1907 / 94 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

C I E E R Ne E B D Leer N A ED E E Ä nre N N e E He I R T E E E Sre E R I E g R En (250. (N R R S Se Ths.

zu melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen | [5459] Bekanntmachung. Ehe wird wegen Vershuldens des Beklagten ge- | [5412] Oeffentliche Zuftellung. 6. C. 409/07. 1. wiirde. Mlle, welthe über Leben oder Tod der Ver: | Dur Aus/&lufurtl A nterzeichn eten Gerits s&ieden; Der Beklagte hat die Kosten zu tragen.“ | Der Shlossermeister Reinhold Mann in Schulig” 44 z e E M Mahxen zie „eiligen und 2 der orderung, einen bei dem gedachten Gerichte | 14, Juni 1907, Vormittags 93 Uhr. Zum] 8303 332 356 371 374 447 shollenen Auskunft zu erteilen vermögen, werden | vom 9. April 1907 is dur< den Gerichtsassefsor | Die D ladet den Beklagten zur mündlichen Po Q: Rechtsanwälte Justizrat Halbe Finger laden die Beklagten zut uilndliGen Ver: Ln fiber grvalt zu bestellen. F um Zwe>ke der | Zwe>e der öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug | 10/500,—. 447 453 478 485 500, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine dem | Be>kmann für Recht erkannt: Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivil- | und Dedek in Bromberg, klagt gegen 1) den handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | bekannt gema Ét ung wird dieser Auszug der Klage | der t i bekannt gemacht. Die Einlösung der Teilshuldverschreib folgt Anzeige zu machen. Es werden für kraftlos erklärt: kammer des Großherzoglihen Landgerihts zu Konstanz | Schlossergesellen Paul Mann, 2) den Schlofsser- ¡ht ¡u Flatow Wpr. auf den 10. Juli 1907 Sun 0s St. Vith, den 10. April 1907. 4E reibungen erfolg Den 13. April 1907. 1) Der Hypothekenbrief über die im Grundbuch | auf Mittwoch, den 12. Juni 1907, Vor- | gesellen Gustav Manu, beide frühec zu Sculig, Hormittags 9 Uhr. Zum Zwed>e der öffent- O De, Mee Mon 29, Weil 1907, Tun, an unserer K Amtsrichter Shmid. von Gosdorf Band 1 Blatt 13 Abteilung II1 Nr. 8 | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, : Ten Zustellung wird dieser r der Klage Gericht ersten Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts bei der Hild Sh j Veröffentliht dur Gerihts\{hreiber Kömp f. zur Sierung eines Darlehns von 1500 #4 nebst | dem (ee Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- | daß die beiden Beklagten als geseblidhe Erben ibrer | Pini gema<t. C 310/07. g eri s\reiber_des Königlichen Landgerichts. : RNavhen u “s 1 4 en Maur in Hildesheim, [6251] “Aufgebot. F. 10/07 49/0 Zinsen für den Queue Ses Ströh | stellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung | Mutter Anna Mann, geb. Fisch, die ihnen aus- Flatow Wpr., den 10. April 1907. [6644] Oeffentliche Zustellung Ii E O G E S C T N N E : Juifter Ba Gesell Die Ehe des Arb da sinrid Sve>n ta eingetragene TeLporst von gleißem Betrage. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. geshihteten Grbteile von je 144 & von dem Kläger Kaegler, Amtsgerichtssekretär Die Shleswig-Holsteinishe Bank Heid ilial Gesellshaft mit b u-Gesellschaft Oft t aue iel fer eiters H E M “va b, 2) Der Hypothekenbrief vom 11. März 1885 über | Konstanz, den 9. April 1907. ausgezahlt erhalten haben und daß die Auflassun als Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts in Heide, vertreten dur< die Bankborsteher Ti ; 3) Unfall- U d ; mit beschräukter Haftung. Of ries, verwitwete Lofebor hat beantraat, ibron Lee | die im Grundbuch von Sierksdorf Band 1 Blatt 10 Refr. Wi ert, der Nahlaßgrundstü>e Schuliß Bd. 11 Bl. Nr. 56 er des Königli | Paulsen und Ernst Wilhelmi in ice? guliu - Und Fnvaliditäts- 2e. | (61011 \ wia ' S Bn L G, 8 Fat M iPinisten ‘Abteilung IIT Nr. 9 auf Grund der Schuldurkunde | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts. | und Bd. 11 Bl. Nr. 63 und Bd. XII1 Bl. 489 [6454] Oeffentliche Zustellung. bevollmäßtigter: Rechtsanwalt Justizrat M a A V rfi Bei der am 16. d. M. vorgenommenen Ver- Gollenen Sohn, den Shlosser und Masginisten 4m 11. März 1885 über Erbgeld für den Landwirt T nah erfolgter vormundschaftliher Genehmigung des | Der Wirt Nathias Herbrih in Gebweiler, ver- | Heide, klagt im Wechsel rojeß gegen den Händler c erung. ing unserer # % Teilshuldverschreibungen Johann Christian Georg Lefeber, geb. am 21. März F. H. Stormer eingetragene Hypothek von 4000 Æ | [6272] Oeffentliche Zuftellung. 2 R 12/06. 5. | Erbrezesses an den Kläger erfolgen sollte, mit dem Ï treten durch Geshäftsagent Hasselmann hier, klagt | und Schlachter Johann Friedri Wilhel A, Händler sind folgende Nummern zur Nü>zahlung am U. Juli 1859, zuleßt wohnhaft in Osternburg, für tot zu er- | Neustadt i. Holft., den 12. April 1907. In der Ehescheidungssahe der geshäftslosen Ehe- Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung der Be, egen den Arbeiter Ludwig Lommle aus Küttols- | früher in Heide, ‘jeßt unbekannten Auf, nth E Keine. 7 gezogen worden: 5 En er Dertvoltene wird Ugen, sich Königliches Amtsgericht. - frau Wilhelm Meiners, Witwe erster Che von | klagten, den Anteil der verstorbenen gütergemein- eim, zuleßt in Gebweiler, jeßt unbekannten Auf- | der Behauptung, daß der Beklagte ben A0 mes E {20 90 67 77 82 93 94 101 106 108 109 110 sp In Dent au pen FNOREM Ls D s, Hermann Koppenhagen, Gertrud geb. Schall, “zu | aftlihen Ehefrau des Klägers, Anna Mann, geb, Ï enthalts, unter der Behauptung, Beklagter \{ulde untershriebenen Wechsel vom 27. Mat 1905 iber v 117 128 134 146 154 157 158 170 188 189 190 mittags hr, vor dem unterzeichneten Gericht an- | [6270] M.-Gladbach, Klägerin, vertr. dur< Rechtsanwalt Fis, an den Grundstüken Schuliß Bd. 11 Blatt I ihm für Kost und Logis 17,44 #, für Darlehn | 8800 t, welher am 23. März 1907 fälli Ei 4) Verkäufe V t 191 204 263 281 282 285 293 301 304 306 307 beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls | Dur Auss{lußurteil des unterzeichneten Gerichts | Dr. David hier, gegen thren Ehemann, den Maurer | Nr. 56, Bd. I1 Bl. Nr. 63 und Bd. X1I1 Bl, 8,— ÆM und für ein Hemd 2,40 4, mit dem An- sei, niht eingelöst habe, vorbehaltli W g gewesen p crpa Ungen, 317 321 329 330 339 340 364 402 407 4117 418 D erag erfolgen E An alle, welche | sind die Gläubiger nahstehender Posten beziehungs- | Wilhelm Meiners, ohne bekannten Aufenthalt, ist | Nr. 489 dem Kläger aufzulassen, und das Urteil für trage auf kostenfällige Verurteilung des Beklagten | gehenden Ansprüche, mit dem Antra heer ele Nerd ngunagen X. 494 477 478 481 ‘486 497 498 519 537 538 539 uskunft über Leben oder Tod des Verschollenen | weise deren RehtsnaMfolger : Termin zur Fortseßung der mündlichen Verhandlung | vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger | dur vorläufig vollstre>bares Erkenntnis zur Zahlung | klagten zur Zahlung von 300 ( n bst G0 U r Q 943 946 578 586, zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, | a. der im Grundbu von Oberbauerschaft Band 5 | auf den 22. Juni 1907, Vormittags 9 Uhr, ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Î yon 27,84 nebst 40/9 inn seit dem Klage- | seit dem 23. März 1907 zu y i; teil (0 D [6474] Neubau des Polizeidi Die Einlösung der Teilshuldversreibungen erfolgt spätestens im Aufgebotstermine dem Gerichte An- | Blatt 46 in Abteilung I1T Nr. 1 und ba_einge- | vor der I. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgeriht zu F zustellungstage, und ladet den Beklagten zur münd- Klägerin ladet den Daten Aue A blie Ee in Berlin 0., Ma c ad s ves außer an unserer Kasse, N A den 3. April 1907 Mo s F 2 co Den fe f dia e i Bee Be h Pa Me S AL auf Ie VO, as 1907, Vormittags | j p R L, e e E Iu das e handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts. Verdingung e n s „Fildeöheimer Vauk in Hildes- , . . on alern ar: D r. Kosten : e wird zu die r, Zimmer Nr. 29. Zum Zwe>e der döfents E lie Am evweller auf den L2. Juni | geriht in Heide i. H. au ¿ | Die Lieferungen S s eim un Großherzoglihes Amtsgeriht. Abt. 111. und die Kosten der Eintragung aus dem Mandate | hierdurh vorgeladen. lichen Zustellung wird dieser Auszug der laat bes | 1907, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der | 190%, oritias I ie Q Bode n Kalk rollet u felde Ge 0nd an dur die Firma M. Stadthagen in Brom- [6252] Aufgebot. 4 F. 1/07. n e Hatt E der doseIbN An T Mond a A A 1907. kannt gemacht. U Mulden As wird dieser Auszug der Klage Pn Zustellung wird dieser Auszug der Klage werden, wozu auf Sonnabend, den 4* Mai P J 3 ends 164 Suril 1907 Der Swhneidermeister Friedri Köhn in Seehausen f i , : romberg, den 11. Apr : j bela mal, ekannt gemacht. Vorm. 11 Uhr, t t De „den 16. Apr - (Altm.) A E R A Nl Sb zw é es Ca tine R 1880 s erihtss<reiber des Königlichen Landgerichts. Der Gerichtss<hretber des Königlichen Amtsgerichts, Ä Ser mers bes a G ägerits Heide i “4 Va 12) Avril 1007. A e in E Dg der Auge» Gesel Zuckerfabrik Zuiu : E Sie t QAA Seer, -aueot pvohne | Ein Taler Porto und Koften aus dem reWtskräftigen | [6273] Oeffentliche Zuftellung. 2 R. 10/06. 4. | [6271] Oeffentliche Zustellung. D 1484/07 1, f S aren a Der Gerichts[hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Quergebäude 11 Tr, anberaumt ist. 5 ee sGaft mit beschräukter Haftung, N V sollen Ly Gef h “G f âtest V. | Mandat vom 8. März 1852 für den Gastwirt Wehde | Fn der Ehescheidungssahe der Chefrau Wilhelm | Der P. Nagel in Cöln, Hohenstaufenring Nr. 55, [|| [6255] Oeffentliche Zustellung. 7 © 247/07. | [6256] Oeffentliche Zustellung b e Bedingungen und Angebotvordru>e {ind da- | Mm M e to ene F B aufgeforder! M S in Stift Quernheim; Winkens, Henriette O Baum, zu M.-Glad- | Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt August Nag] |W Ernst Umbreit, Inhaber der Firma Albert | Der Arbeiter Friedrih Schiwy zu Kowallik, ver- l E Grlegung oder porto- und bestellgeldfreie e 1D Ube, ver dem unterireten Seibt ZOLLE| þ. der im Grundbu@ von Us Gab 2 ba Blumenbergerstr, 76, Klägerin, vertreten durch | fn Göln, lagt gegen den Nik. Müller, Arhitet, f Umbreit & Sohn, ju Gotha, gegen den Bick gzat | treten dur den Zustizrat Hassenstein in Ortelsburg, | rungen, soweit der Vorne Sir iede er 3 ffe | 6) Kommanditgesellschaften E , , N - j Rechtsanwalt Dr. Reinhold hier, gegen ihren Ehe- | früher in Cöln, jeßt ohne bekannten Wohn- un M r, E “1 i idermeister | klagt gegen die Arbeiter Wilhe s ¡ / , ezieyen, ? : U wi A falls die Tad lien ete i Me Bundertehimbfiiis Lalee, nag B leeren mann, den Wilhelm Winkens, Weber, früher ¡u | Aufenthaltsort, auf Grund eines am 15, Sou | August Kästner, zulegt hier wohnhaft, jeßt unbe- | borene Spank, Elmenthalersher Ch S Ee find verschlossen und mit ent- auf Aktien u Alktiengesellsh A all Ee mus T zer Uber er T B L einen Pfennig Kurant, wel<he Besitzerin Witwe des | M.-Gladbach, jegt ohne bekannten Aufenthaltsort, | 1907 ausgestellten, am 15. März 1907 zahlbaren, am Ÿ kannten Aufenthalts, aus einer Forderung für | bekannten Aufenthalts, wegen Vertragserfüllung, mit [remen er Aufschrift versehen bis zum Eröffnungs- : : A S S O adi A S Heinri Ludwig Wächter Kolon Rust geborene Anne Beklagten, ijt N Eu ZA even A Sfla B E E Data protestierten i eh L fe Os dem rage: 1) die Beklagten kostenpflichtig zu ann S6 den unterzeichneten Regierungsbaumeister E OelanukmaGungen über den Verlust von Wert- s G { i erhandlung auf den ä i ; - e<sels über , mit dem Antr o / redbares Urtei a , ; apieren befin - rung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Sicht E A A g iei Milass 9 Uhr, vor der I. V ltenmer des König. fällige Verurteilung zur Zahlung vos A i F kostenpflichtig zur Zahlung von „% 45,50 nebst 5 %/ Elmenthaler im Wede Len ali us | ZusGlagsfrist: 3 Wochen. R R Anzeige zu machen. Ehe N B E M Se, lichen Landgerichts in M «Gladba, Abteistr. 27, | 6 9/0 Zinsen seit dem 15. März 1907 und 7,55 4 Ÿ Zinsen seit 9. April 1907 zu verurteilen, und | Miterbin nah den Kätner Gottlieb ub U eh Ser en 20, April 1907, z [6119] E Seehausen (Altm.), den 11. April 1907. L E Zimmer Nr. 19, bestimmt. Der Beklagte wird zu | Wechselunkosten nebst 6 0/6 Zinsen seit dem Klage, [F ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung | Taraschewski, Spankashen Eheleuten zusammen Ai Kön L Bee S Die erren Adolf Kant und Robert Gumpert Königliches Amtsgericht, b. dem Conrad Heinri Rust, geb. den 18. No- | diesem Termine hierdur< vorgeladen. tage. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- ||} des Rehtsstreits vor das Herzogliche Amtsgericht, 7, zu | ihren Miterben, der Ehefrau des Klägers, Gotiliebe dnigl. Vaurat, Negterungsbaumeifter, find aus dem Auffichtsrat ausgeschieden und sind [6253] Aufgebot. F. 3/07. | vember 1829 i‘ M.-Gladbách, den 15. April 1907. lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König, |} Gotha auf den 12. Juni 1907, Vormittags | Shiwy, geb. Spanka, und Kätnerfrau Charlotte | [5209] E dafür die Herren Friedrih Dammann und Michael Die Frauen Henriette Günther und Johanna | e. gelöst, (L. S.) (Unterschrift), lihe Amtsgericht zu Côln auf Dienstag, den J 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung Jegodtka, aeb. Spanka, nah Maßgabe ihres aus | Nachstehende Materialien sollen in öffentliher- 4 Bo neu eingetreten. LetBA M E A Ag a s sub hypotheca der Stätte Nr. 62 Mehnen in der Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts. D R T ; i Ane m F wird dieser Auszug On e bekannt gema@t. A len exsichiliden Erbanteils eingetragen ire abiOs an M Mindestfordernden unter Ver- Berlin, den 9. April 1907. verschollenen Friedr täuder, geboren den 2. De- ; E R aal VI, Sutittzhauptgebäude. um Zwelke der L ; und dabet vermerkt wird, daß sie ragsa vergeben werden. f r 4 zember 1868 zu Großkarnitten, legi wohnhaft in L l das An 1 E n [6265] E ena, R. 141. 06. | öffentlihen Zustellung wird dieser Rug der Klage ||} Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts. 7. | Ehemann Wilhelm A M ‘She 1) 401 000 Ke Weichblei, i O. Titel s Kunsttöpferei Straßburg, und Friseurlehrling, dahier, Zürcher- | kompetiert: E ee Time us h M bekannt gemacht. E [6643] Oeffentliche Zustellung. schaft verheiratet ist; b. daß beide Beklagte ver- N 4500 kg Leim Actiengesellschaft. Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in | in Abteilung 111 Nr. 2 und Band 7 Blatt 23 in s Potsdam, klagt ia Ihren L zuiann, 0A eabee n f d ain ft), L Ÿ Prozeßbevollmächtigter : Nehtsanwalt Samulon in | Sottliebe Schiwy, geb. Spanka, das _Grundstüu>k | 4) 23 000 kg grüne Seife, Anton Ephraim, Vorsitzender. dem auf Dienstag, den 5. November 1907, | Abteilung Ill Nr. 4 eingetragenen Achthundertund- Hand Aue, früher in Lund, 'jevi unbekannten Auf- Gerichtss{<reiber des Königlichen Amtsgerichts. 12, | Graudenz, klagt gegen den Tischlermeister Hermann | Kowallik 53 aufzulassen. 2) Das Urteil au für | 9) 13 000 Stü> Wandungsbürsten, i A U E vor dem O drei Taler 20 Sgr. 3 Pf. Erbgelder für die Kinder enthalts auf Grund böslicher Verlassung aus | [6262] Oeffentliche Zuftellung. 3. O 137/07. 5, i Fischer, früher zu Graudenz, jeßt unbekannten Auf- O E N erklären, und ladet die Be- N N N m aft er ¿u Patronenkasten, [6122] Sielaff Masthinenf abrik pra u t ergefhoß, r T E ph erster Ehe der Witwe Bischoff (Chriftian Friedrich, 8 15671 B..G.,B. mit dem Antrag auf Scheidung Der Kaufmann Paul Rüdiger zu Danzig, Prozeß- Ÿ enthalts, auf Grund der Behauptung, daß Beklagter u G Me mas A Cas des Rechtsstreits 9 Too Std S otnefssel, . gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- Wilhelm, Anne Marie Charlotte Wilßelmine, der Ehe. Die Klägerin ladet den Beklagten zur | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Zander in Danzig, Ï dem Kläger als Akzeptant die Wechselsumme von | vor M i A A mtsgerihts zu Ortelsburg 9) 1100 Di & deuertüder, Aktiengesellschaft. Berlin : f S E Ga A atihn bele Et E r OUA et E mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | klagt gegen den Fleischermeister Max Giese, früher | Mete M e L hes Seer Ai Zwedte U ‘sffentlihen Basel 89 dien 13 mm lang 1 a l Die Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats ist gen, erg f g, spätes: d) der im Grundbute von Gehlenbe> Band 4 28. Oktober 1902, am 10. März 1903 und am ¡ur Zahlung nebst 609%/ Zinsen seit gemach / g f

197. Februar 1907 und 4 A 70 Wereszkiewicz, Hierzu ist ein Termin auf Montag, den 13. Mazj | Aufsichtsrat der Buchdru>ereibesißzer, Herr Kom- 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- ¡u verurteilen, ihm auch die Koster ied Ra Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abt. 5, | 1907, Nachmittags L Uhr, im diesseitigen merzienrat Georg Bürxenstein zu Berlin Friedrih-

Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Blatt 11 in Abteilung I[IT Nr. 1 fee erageen Sotodam auf den D. Juli 1907, Vormittags 16. Juni 1903 empfangenen, vor länger als 3 Mo- Strafburg, den 15. April 1907. Neunundachtzig Taler ahtundzwanzig Silbergroschen, dahen Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | naten gekündigten Darlehnen von 200 4 bezw.

i 1 ; : afts i straße 240, gewählt worden.

M Kaiserlihes Amtsgericht P R ORN i ger E E Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser | 300 M bezw. 1500 4, mit dem Antrage, 1) den os e C ne auf- | [6257] Oeffentliche Zustellung. ee Maat fen im: Julande beve N Dev Voritánb, N [3753] : Aufgebot. S D/OT 1), S Hütte als Nbdik Lu Gi bt th N E L Br Auszug der Klage bekannt gemacht. Beklagten zu verurteilen, an den Kläger 2000 4 mündlichen Verhandlung des Re Gidstteits va ers Der Maurermeister C. Henschel zu Pasewalk, gestellt sein. i ; Ferd. Sielaff. E Der Sthreiner Karl Weidmann in Wiesbaden als E pas O Ce ae Un) Ter Q0T'- J Potsdam, den 15. April 1907. nebst 6/0 Zinsen a. von 200 „& seit dem 28. Ok- Königlihe Amtsgericht Graud f den | feme eoevolmäGtigter : Justizrat Pagels in Pasewalk, Proben von den unter 2 und 4 aufgeführten | [

L : fleger der unbekannt abwesenden Henriette Him- | selbst Abteilung 111 Nr. 2 eingetragenen fünfund- tober 1902, b. von 300 M seit dem 10. März 1903, g g zu _Sraudenz auf den | klagt gegen den Maler W. Scholz, früher zu ide bed 1 19117]

R Niekes j erger von Wiesbaden hat beantragt, die vershollene | wanzig Taler Abfindung für Friedri< Wilhelm Möller Gerichts\reiber Le ‘Königlichen Landgerichts. c. von 1500 M seit dem 16. Juni 1903 zu zahlen,

M 20, Juni 1907, Vormittags 9 Uhr. Zum | Pasewalk, auf Grund der Bebriiiinna: by Materialien sind bis zum Dienstag, den M Henriette Himberger, geboren am 3. Februar 1858, | auf Nr. 51 Gehlenbe> zahlbar bei der Verheiratung 2) dem Beklagten die Kosten des Rehts\tceits ein- \ N "P Mae

Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | Kläger im Auftrage des Bella tian! Fe 30. April 1907, der unter 5—9 aufgeführten Actiengesellschaft für Leder - Maschinen-

| i B a der Klage bekannt gemacht. asewalk in | Materialien bis zum Montag, den 6. Mai riemen- und Militai - ikati Es vorehelihe Tochter der Ehefrau des Georg Kroh- | oder eigenen Wirtschaft aus der Urkunde vom ? [6266 Oeffentliche Zustellung. {ließli der in den Akten 4. G. 22/07 des vorauf- : der Stettiner Vorstadt auf dem Grundstü>e des n ilitaireffecten-Fabrikation U f mann, Karoline geb.- Himberger, zuleßt wohnhaft in | 14. April 1831, L Fn ber Prozeb der verehelichten Tischler Ecnestine | gegangenen Arrestverfahrens aufzuerlegen, 3) das Der Gh as 1907. Beklagten, Grundbu Band XXV1I1 Blatt Nr. 700, TARA fostenfrei Hierher einzusenden hi Ein- | (vormals Heinrich Thiele) zu Dresden d M Wiesbaden, für tot zu erklären. Die bezeichnete Ver-| mit ihren Rechten und Ansprüchen auf diese | Tänzer, geborenen Salomon, zu Freiburg i. Schles., | Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- i reiber des Königlichen Amtsgerichts. | ein Wohn- und Stallgebäude gebaut und Beklagter siht aus, können au gegen Erstattun v S ib. Die Dividende für das Ges<äfts; ES E O \{ollene wird aufgefordert, si< spätestens in dem auf | Posten ausgeschlossen und die Hypothekenbriefe über | Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Bassenge in stre>bar zu erlären. Der Kläger ladet den Beklagten [6263] Oeffentliche Zustellung. 210 209/07. 2. | si verpflichtet habe, nah der längst bewirkten Ab- e bon 30 » für jede ein Aue Mat als ; | nah Beschluß der he tig Sen E Delvagt J | d den 2. November 1907, Vormittags 11 Uhr, | die zu a, c, d genannten Posten für kraftlos erklärt. Schweidniß, gegen ihren Ghemann, den Tischler | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor Der Oekonom Hermann Müller in Oscheréleben, | nahme des RNohbaues, spätestens am 1. Februar 1906, abshriftlih von hier bezogen weren O 12% = K ba ereversammlnng L vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 104, | Lübbe>e, den 12. April 1907. Wilhelm Tänzer, früher zu Alt-Liebichau, jeßt un- | die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts P Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Dr. Fromme in | 5000 Æ, zu zahlen, wovon zunächst unter Vor- Für die Angebote sind die jedem Erempla Be, | gegen den Dividendens Sein N en E : H anberaumten Aufgebvtstermine zu melden, widrigen- Königliches Amtsgericht. bekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, ladet | zu Danzig, Pfefferstadt 33/35, Hintergebäude, 1 Treppe, valberstadt, klagt gegen 1) die Ehefrau des Rechts- | behaltung der Geltendmachung des Restes 300 4 dingungen beigefügten Formulare zu SAEA E « 20,— für {ede ‘G Und B falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, [6259] Oeffentliche Zustell 4.R.99/07. 9 die Klägerin den Beklagten zur mündlichen Verhand- | Zimmer Nr. 20, auf den 11. B 1.907, Vor- anwalts Nudolf Friedri, Lucie geb. Goede>e, } gefordert werden, mit dem Antrage, 1) den Be- Spandau, den 12. April 1907 f gegen den GewinnanteilsGein gethsWein [E welche Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen Die Eh Fre F M thild A eb. Schö! * lung des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei 2) deren genannten Ghemann, beide zu Leipzig, | Élagten zur Zahlung von 300 A nebst 4 vom Königliche Munitionsfabrik dem Bankhause s O N zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, \pä- F h TEN ab b ül 2 ti 2 i N bts mil des Königlichen Landgerichts zu Schweidnitz, auf den | dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- Llarkgrafenstraße Nr. 4 11, 3) die Ehefrau des Holz- | Hundert Zinsen seit dem 1. Februar 1906 an den : H. G. Lüder in Dresden-N,, Kai testens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu is b ge De Ta OIeDe N mäch E Gs 19. Juni 1907, Vormittags 9 Uhr, mit der | stellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird sindlers Alfred Faehndrich, Ella geb. Goede>e, zu | Kläger kostenpflihtig zu verurteilen und 2) das | [5872] vos Beute ak zablbar en-., Kaiserstraße 6, machen. En e f B tba Í A 6 La Dan A li 186B Aufforderung, einen bet dem gedahten Gerichte zu- | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. FVerlin, Hardenbergstraße Nr. 41 e, 4) deren genannten | Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Neubau Artillerie-Kasernement ï1/39. Daselbft können auch die G | Wiesbaden, den 4. April 1907. : mil Han f di Un o abo en i ae i: gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der | Danzig, den 13. April 1907. Ehemann, 9) die Ehefrau des Diplomingenieurs | Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- E Perleberg. scheinvogen zu den Genuß schei ewinnauteil- | Königliches Amtsgericht. Abt. 8, N, pet alts i t E B n t ey daß ber (G öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung oppe, Sherhag, Hertha geb. Goede>e, zuleßt in Cöln- | handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | Die Lieferung nachstehend aufgeführter Maurer- reihung der Leisten mit Nu | bene g Ae A R E Ausen ha 8 k e F ehaup una e t- } bekannt gemacht. Gerichtsschreiber des Köntglichen Landgerichts. uß, jeßt _ in unbekannter Abwesenheit, 6) deren | geriht zu Pasewalk auf den 19. Juni 190, | materialien soll nah Maßgabe der Bestimmungen werden mmernverzeihnis erhoben | [ ] efanntmachung. agte fich se ober gegen den en der Schweiduitz, den 10. April 1907. I S S E nannten Chemann, auf Grund der Behauptung, | Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffent- | für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen für Dresden, den 16. April 1907

Am 14. Februar 1906 ist zu Heegermühle bei | Klägerin in böslicher Absiht von der häuslichen Ges Der Gerihtsfchreiber des Königlichen Landgerichts. [6254] Oeffentliche Zustellung. 16 Cg 164/07.

1 a d i , i i b n Ns Gbers8walde die Witwe des Gürtlers Johann Ber, | meinschaft fern gehalten habe und sein Aufenthalt niht E Die Firma F. A. Zimmermann & Co., Fabrik <em.- M 76 Blait1000 Satte Sen ION Pitt ae wird dieser Auszug der Klage Q auten im öffentlichen Verfahren verdungen Der Vorstand. E Mathilde Wilhelmine Ber, geb. Brose, | zu ermitteln gewesen sei, mit dem Antrage auf Che- [6652] Oeffentliche Zustelluug. u. und eee Artikel U L i Abt. 11 Nr. 3 eine Verfügungsbeshränkung der ver- | Pasewalk, den 15. April 1907. 1) Los T 1000 Tsd. Hintermauerungssteine, a —Arthur Thiele. am 21, uguft 1824 als Taler ded Tudsderes | saldiges Leit: Die Migerin ladet ben Beflagten | ge he rate ed eth La Stute in | Rechttatwalt De, hon Midier i Dreoben, agi Üst der Lte Soedee, ngetragen stehe, auf | Geriösrelbe des Königliden Amtogectts, | 2) 8 11 929 Es Pintemauerungefehs | D e qn 16 da Mio ez, Johann Friedri Brose und seiner Ehefrau Wil- | zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor Mere, R, urs a Ra Le gegen den Ingenieur L. R. Ponthier, früher in [ls Eigentümer zu bewilli A d E E H S Oeffentliche Zuftellung. ; 4) Los IV 280 T\d rote Handstrich- ode N ici , | losung unserer 42 9/0 Teilschuldverschreibungen helmine Brose, geb. Nichter. Ihre geseßlihen Erben | die ierte Zivilkammer des Köntglichen Landgerichts Sab Ala n id D kt pl e  A jeßt E co E Antrage, zu erkennen, 1) die Belläctén iu 1 g Prvrehteoelimddtiter? Serre Dtarlts Us Wid verblender für Außenverblendung, aidia pla 4 folgende Nummern zur Rücfzahlung am Grbenbie binnen $ Monaten wird biervurd auf | Vormitiags 16 he, in der ügfoneegrg, | mefzorfen Muna ahe nd mgen GejWeiung, | aner und Dfioler auf vorige Béleliure Pes egte, 3 begin: a. daf der Wige seven ben Bergmann Thecdor Winkelmann, früher | 2) Lg v1 1 e r für Soda. | 8 547 62 70 82 V2 108 Tae T 143 148 166 O EDrSomalbe. den 15. April 1907. S Ñ u Boe S E N dle Sul nta, Spree eb 2 15 on jusammen 285 ho adiejert. Us r A Ta B, (t e Saite t 636 AiEE 1 G Sadéud Q 0) gu! den dem Kläger gehörigen, v Les Vir Eisenshmelzklinker für Jnnenver- 303 326 337 357 360 118 129 432 460 160 188 Königl. Amtsgericht. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt den Scheidun i 5 c V füllungsort sei Tolkewitz-Dresden vereinbart worden. Parzelle 64 von 1 ha 77 a S N : ere | blendun 1492 535 567 569 579. ntgl. Amtsgert gsgrund des $ 1568 B. G.-B. gestützt, l : Z i; L o a (( a 20 qm eingetragen, | zeihneten Grundstü>en in Abteilung 111 Nr. 5 9e ; [6269] Aufgeb gemacht. und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- Br Aus a tftelinagaedh bre t M Ras D. daß die in Abteilung 11 Nr. 3 des genannten | die Anna Maria Winkelmann e PfliGtieil r 8) Los VIII 69 Tsd. gelbe Maschinenverblender, Die Einlösung der Teilshuldvershreibungen erfolgt

D L E s M Ms

Werurteilt, die Porftebears E A zu ibre- E werden | die Gläubigerin verstorben und vom Beklagten zu jedo zunächst als Ver Fe bAB Ee n D st it Eise Le bei der Hildesheimer Bank in Hildesheim u genehmigen und die Sivanagrelindune 1e I elg L iDiee Ta A Ds der | flinker. Zuschla gerteilung hierfür Pleibt je e bei der Dresduer Vank in Berlin, ; gebrachte Vermögen ihrer Ehefrauen wegen der | den Beklagten dur< ein vorläufig vollstre>bares Wabl des Materials vorbehalten. beer Magdeburger Privat-Vank in Magde-

ot. Altona (Elbe), den 8. April 1907. : t ; Das Amtsgeriht Hamburg hat heute folgendes Auf- lung des Rechtsstreits yor die zweite Zivilkammer E fa e Der Gerkhtsscreiber des Königlichen Landgerihts. } eg Königlichen Landgerichts zu Ulm auf Dienstag, | tiner am 1 Ae fle bein BWTAUO MONSIGE a6 Auf Antrag des Fa psegers des verstorbenen | [6961] Oeffentliche Zustellung. den 18. Juni 1907, Vormittags 9 Uhr, mit 1. Oktober 1906 beginnende Ratenzahlungen von {e Johann Heinri< Friedrich Meister, nämlih des | Die Zigarrenarbeiterin Frau Minna Salewski, | der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte | 55 "% gewährt, jedo bei Verlust dieses Rechtes, Bücherrevisors Siegfried Joseph in Hamburg, gebor. Erdmann, ¿n Trebbin, Prozeßbevollmächtigter : | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der wenn der Beklagte eine Rate nicht pünktlih inne-

7 : AFrozeßkosten zu dulden, 3) das U Die Verdingungsunterl li im Neubau- burg. Fuhlentwiete 42, werden alle Nachlaßgläubiger des | 1 ; j ôffentlihen Zustellung wird diese Ladung bekannt > „zu dulden, 3) das Urteil wird gegen | Urteil kostenfällig zu verurteilen, in die Lösung der gung agen egen im *teubau am 29. Juli 1856 in Wehmar Sadßfen-Coburg- | mandanterstraße 66, klagt gegen ‘ihren Ghemann, | Gat e grit 1907 L. Dlftaber 106 fâllig gonesene Mate gezalli: Die [W Ve Kosten tes Bt pt 2elftrebar erflärt, | im Grundbuch von Suderwi ant 20h 05 | B von S1 vis Ls Who fir d Bene |_ Durabeldimühie Actien Geseiichaf otha, geborenen und am 27. Dezember n z m, den 16. Apr y 7 s i | N n eilung r. ur die verstordene Anna L 5 Hamburg verstorbenen SHubmabers Zobann Heinrich B Coln E O Uber Ae orttalt u Aa Klägerin beantragt, den Beklagten in vorläufig voll l, 3, d auferlegt, Der Kläger ladet die Be- Wilhelmine Winkelmann eingetragenen Post, soweit | 22 auch können diese gegen post- und beftellgeldfreie [6478]

Haußmann, \stre>barer Form zur Zahlung von 287 4 70 : agten ü j t x zu Ï ; Einsendung von 1,— : : L bei dee Geribi8sbroiberet to9 Tine egcrungen | Aften 7. R. 118, 07, wegen Ehescheidung, mit dem | Gerithtssreiber des Königlichen Landgerichts. | nebst bo Zinsen von 215 50 3 seit den [reit wine dit Idi Alollfenaee Ls Mint Men fe tai H N, A iee wo Bauleitun Me were S 2 bar bon dér / Aetien - Gesellschast „Hammonia“ Glas- Mitta De E ey Holftentor, Grdgeléoß, lden fh : aa Beflagten Me ven huldigen Teil R) Mit ede Zustellung, S e dutecesclf@, fi j! Sfiober 1906 abiüglih alt T Etuis 10 | ata S (s L En B I E i il Lea zur nündliGen Verhondluns vecsdlosfen U Ln ma ToteSenba auf Versicherungs-Gesellshaft des Verbandes | elbau, Zimmer Nr. 165, spätestens aber in dem Be 2 er nhaber der offenen Handelsgesellsha : 0 i i \ orderung, einen | des Rechtsstreits vor das Königliche mtsgeriht in " 7 Z - auf Mittwoch, den 19. Juni 1907, Nach- Raten Die Alagecin abet bea Belactes A Sommer & Wolf Nicard Wolf in S 1, Oktober 1906 gezahlter je 20 4 zu verurteilen | Mas gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu Re>klinghausen auf den 31. Mai 1907, Vor: rift versehen nebst zugehörigen Proben spätestens von Glaser Innungen Deutschlands.

in x Z ]

: i { | Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen en, bis Sounabend, 4. . | Ordentli L

daselbst, Hinterflügel, Erdgeschoß, Zimmer Ne. 161; | meen donblung des. Rechtsstreits vor, die | Sieinshneiver und Viehitaawtlte Tucholdti ep | Verhandlung des Medtoftreits vor das Kéalalihe [Wid dieser Ansyig der Klage betannt zeit "9 | mitta88 9 Uhr, um Zwede der fentlihen Zu- | mittags LA Ube, er die Mgi A2 n Bote | ge dentihe Generalversammlung der Nud: Berlin SW. 11, Hallesches Ufer 291 Zimmer 40, | Wolf in Berlin, Kaiser Wilhelmstr. 47, klagt i Ms e J r D e s ben alberstadt, den 15. April 1907, Einlassungsfrist ist auf 1 Monat festgesetzt. bestellgeldfrei einzureihen und werden zu diesem | mittags 2 Uhr, im Patriotischen Gebäude,

anzumelden. Die Anmeldung etner Forderung hat

tpunkte in Gegenwart der etwa ershienenen Be- | Zimmer Nr. 19/22, in Hamburg. die Angabe des Gegenstandes und des Grundes der 12, 1907 10 Uhr, | gegen den Mitinhaber derselben offenen Handels- al …Sevyffert, Aktuar, Recklinghausen, den 2. März 1907. Zet e ! g orderung zu enthalten. Urkundliche Beweisstü>ke u ri tet einen Let s Cioabteie Gee gesellschaft Richard Sommer, früher zu Berlin, una P ritbtosreiber des Königlichen Amtsgerichts 264) Q eldreiber des Königl des Königlichen Landgerichis. Kraemer, ven ola Ma Be I D E 1) Abrehnun G. Datch : d nd in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke | Dresdenerstr. 8, jegt unbekannten Aufenthalts, unter "Dresden, am 11. April 1907. Der K effentliche Zustellung. 5 P. 79/07 3—. | Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Perleberg, den 15 eei 1907 Genebmi g dh G n d e ena auf ahlaßgläubiger, welhe si< niht melden, können, | der öffentlichen Zustellung toird dieser Auszug der | der Behauptung, dp Beklagter am 13. Februar e 135, aufmann Otto Fr. Cramer in Krossen a. O., [6274] Oeffentliche Zuftellung. © 41/07. Der Aauitettcabe Architekt: und der Bilan E E unbeschadet des Rehts, vor den Verbindlichkeiten | Klage bekannt gemacht. 1907 vom Geschäft fortgeblieben und in dasselbe | [5413] Oeffentliche Zustellung. Prozeßbevollmächtigte: die Rechtsanwälte 1) Die Witwe Theodor Jacobs, Anna Maria geb. Seimert cle atv 2) Antrag auf Geneh i der Vertei j aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Auflagen |" Verlin, den 12. April 1907. ni<t wieder zurü>gekehrt sei, mit dem Antrage, zu | Der Tischlermeister Otto Pommerening und der ga lze und Meyer in Halle, S,, B Gommes, 2) der A>ergehilfe Johann Peter Jacobs, | ___ S NReftreingewinng f (C05 Si E lung des berüdfihtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Meinke erkennen, daß Kläger berechtigt sei, das Geschäft in | Hausbesiger Thomas S beide in Krojanke, jeu aufmann Iacob Pilger, früher in Gerb- | 3)/ die Katharina Jacobs, ohne Stand, alle zu Hohen- | E | 3) Antra Suf Umschreib div \ “Aktie Befriedigung verlangen, als si< nah Befriedigung | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 2, | Firma Sommer & Wolf mit Aktiven und Passiven | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Pyttlik in t unbekannten Aufenthalts, Beklagten, auf | bus, Proze bevoümächtigter : Rehtsanwalt Domini> E g ung diverser Aktien.

der niht ausges<lossenen Gläubiger no< ein Ueber- ain ict O zu übernehmen und unter der Firma Sommer & | Flatow, klagen gegen den Lederfabrikanten Jaros- <uß ergibt; au haftet jeder Erbe nah der Teilung | [5026] Oeffentliche Zuftellung einer Klage. Wolf fortzubetreiben. Der - Kläger ladet den Be- | lawski und den Kaufmann Senger, früher ¿p Nachlasses nur für den seinem Erbteil ent-| Nr. 6524. Die Ehefrau des Dekorationsmalers | klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits ante jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Predenden Teil der Verbindlichkeit. ür die | Wilhelm Friedrih Ostertag, Ida Beate Mathilde | vor die 15. Kammer für Handelssachen des König- | Be auptung, daß für die Beklagten im Grundbu läubiger aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnifsen | geb. Hase, zu Hamburg, 22. Bam mr (etne, 33Þþ, | lihen Landgerichts T zu Berlin, Neue Friedrih- | der den Klägern gehörigen Grundstü>ke Krojanke ar A ea Lr M d ie drien ; f Proxe E: Rechtsanwalt t Bit le D Aer Jn Ub auf nic Ah: Wi Reit R N A E m Ba he S Dig arb nebst 6 yo! : daf 4 ] | rben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie n onaueschingen, klagt gegen ihren Ehemann elm - Vormitta r, mit der Auf- | Necht eingetragen stehe, über die e : un neunzehn t. ITT Nr. 4 für die Beklagten eine Vormerkun melden, nur der Rechtsnachhteil ein, daß jeder Erbe ANeorE Oftertag, Dekorationsmaler, z. Zt. an un- | forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | des Titelblatts zu fahren, daß dieses Recht gemäß luf cMclunkosten zu zahlen, und das Urteil für | zur Sicherheit von 160 M 'Ruditkat umme nebst | [6102] Le esondere See, U Ren ihnen na< der Teilung des Nachlasses nur für den | bekannten Orten abwesend, unter der Behauptung, | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der | $ 1028 B.-G.-B. erloschen set, mit dem Anirage, Bekl ollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet | Akzessorien eingetragen stehe, die dur diese Vor- | Bet der am 16. ds. Mts. stattgefundenen Ver-' geireiven mindejte

1 wei Wochen vor der Generalversammlung per Post inem Erbteil entsprechenden Leil der Verbindlichkeit | daß der Beklagte im Jahre 1904 ein ehebreherishes | öffentlichen Zusteliung wird dieser Auszug der Klage | die Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, in tg „agten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | merk t t 0 awe g Por rbteil entsprehenden Teil der Ver b battnis ens Mas n fas 19e N anti, Sina ber für fle auf Gruad: bes Vertrages vo its vor di g d erkung gesiherte Hypothek aber längst bezahlt sei, | losung unserer 49/ Teilschuldverschreibungen | zugestellt.

rund ¡ 4) Ergänzungswahl für d ;

1A em Dom Mee angene | Wien Al Mee nd, ero 9) Verlosung 2e, bon Wert- | d Ebmgiratl l L Mlttttrleden Auf L Loi den Velligies WpBa 1 ver | Me ee Dle T Pn papieren, 1 ah tor 4 Mia

tei 1 er- | Maria geb. arß, früher in Neubrük, jegt alle i

bert Mläger 717,00 4, in Buchstaben : sieben- | ohne bekannten Aufenthalt unter der Behauptung, | Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- s) Eventuelle Anträge von Mo

E bin A ark, nebst 6 vom Hundert Zinsen | daß im Grundbu< von Thommen Artikel 129 | papieren befinden si aus\{ließli< in Unterabteilung 2. | Oie Legitimationskarten zur Generalversammlung

d e 1. Kammer für Handelssachen des | mit dem Antrage auf Bewilligung der Ls vor- d folgende N i enr n, u a eth ¡@ts Hamb sener au A L e ften uno die- } Berlin, den 11. B 1907. Ua rotanfe a e O er Serre En 7 Bai uu ias (S epu iee miablléeS Bak l ger nare aer ip s a en a Rüzahlung am A, Juli | Hamburg, A ELONT er Ger reiber des Amtsger mburg. } selbe andelt habe, mit dem Antrage: „Die am rueger, üde Krojan L : i ' rit, Dimmer 96, auf den | Îlagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits | 5 34 49 67 85 93 97 111 13 5 N : ' Abteilung für Aufgebotssachen. 29. Sezaabee 1900 von den Streitteilen ges{<lossene Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1. teilung eingetragenen Rechts, über die Ogrodziske uni 1907, Vormittags 10 Uhr, mit | vor das Königliche Amtsgericht in St, Bi ris 260 283. 15/1000 ,—., 138 174 198 215 221 E S Be at