1907 / 98 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

indes und j qémaht. 70 R. 76, 06. te : j De des Gegend tundlihe Beweisftüde A 18. April 1907 uldigen Teil zu erklären. Der Kläger ladet die | von 30 409/69 Zinsen seit dem 1. April 1

1907. o j Y L C : / in Abs bei . Tite, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. | Beklagte zur mündlien Verhandlung des Recht?- | zu verurteilen. Der Kläger ladet den Beklagten ; ? : A 4 | : f E wle L Beta (7 cil Smn Cefenili@be ütteting, 3. R. 4101} U die erste Zivilkammer des e iben | mündlichen Verhandlung des Rethtöstreits vor u M zuni eculicmen Nei san eiger und 4 döni lid reu i S - unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten | Gie Ehefrau Friedrich Karschewski, ‘Maria ge» Landgerichts zu Plauen auf Freitag, den L, D D e Amts E n E Mes 10. Jus F j V F F en aa anzetger. aus Pflichtteilsrechten, Bermächtnissen und Auflagen | orene Zornikau, in Bönen, Proze bevollmächtigte : 1907, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, ; Af Ren T e s Pia wee de 98 ü N bertcsdfigt zu werden, von den ben e (igung ear At ace hren Ghemann, feber in Mi cinen fel Diesem Gecldte auaelasentt MePeng | beant gemalt, C M 98. Berlin, Dienstag, den 23. April 1907 4 gung Fblossener / Duisburg, klagt gegen hren Ghemann, [rver A * | wird dies “Aus r Klage bekannt gemacht Buer, den 15. April 1907. : M «

der nit ausgeshlofsenen Gläubiger noh ein Ueber- | heim-Ruhr-Styrum, auf Grund des $ 1567 Nr. 2B. “Diaueu USIMA Der MIoO U , E

. | [ auen, den 17. April 1907. UVebker, 1. Unterjuhungssachen. i bes Na (ase T k hen Grbe na ber Toilung | Ba t i libuldia qu M di treuen O Der Gerichtsschreiber P S3nialichen Landgerichts. | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, L fufgchete, Verlusi, and Fundsa, Zustelungen u. dergl. S EN E. ° $ Eonnlianbilges Aalen auf Aftien und Aktiengesells>,

Teil der Verbindlichkeit. Für die | [gdet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | [7877] Oeffeutliche Zustellung. [7464] Oeffentliche Zustellung. 4, Verkäufe, Verpachtungen, E e L entlicher Anzeiger 4 d t ua he 2c. von gi tsanwältei.

; : . eile.

M

i : ste, mit dem Antrage, die Ehe vom Bande zu ] 30 \{hulde, mit dem Antrage, den B | | | | S : anzumelden. Di Auitrieldung einer ate e befan aulGes Zustellung wird deer Auszua dex Mage (22% die Beklagt für Aeu der Scheidung | dur vous vollstre>bares UÜrtéil zur 2h a D V Î Î Î e B e Î Ï û g e j 7 ne E : E j ¡

j

rehenden g Giäubiger aus Pflihtteilsrehten, Vermähtnifsen Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen | Die Maurersehefrau Christine Rattelmüller in | Der Bäermeister Franz Kleinherm in A / und Auflagen sowie für die Gläubiger, denen L i cio in l g den 30. September | Lehrberg, verireten dur Rechtsanwalt Hartwig in | mark, He le O Peogeßbevollmähüte b, Verlosung 2c. von Wertpapieren S L iein

Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie si niht | 1907, Vormittags 84 Uhr, mit der Auf- Ansbach, hat gegen ihren Ghemann Johann itus | Mandatar Kondermann in Horstermark, klagt ga M | : s melden, nur der Rehtsnahteil ein, daß jeder Erbe | forderung, einen bei dem edahten Gerichte zuge- | Rattelmüller, Maurer und Steinhauer von Lehr- | den Stallkne<t Otto Lausfter, früher in 0a 2 i 7) Beschlußfassung über etwaige Antröge von Mit- deutschen Bauk in Hamb ihnen nah der Teilung des Nalafsex hi 68 zu | fafenen Vanwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der | berg, 3. Zt. unbekannten Aufenthalts, Klage wegen | mark, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter ban 2 Aufgebote, Verlusi U. Fund- gliedern H: Sektionsversammlung (S 23 Absaÿ 7 & Co. zu “rathen edt vao; Aae! wege pr P Vg 278 O in Veia agg seinem Grbtell entsprehénten Tell ex BerbluWiWfel (Sen Hen Suseltung wind dfer Aafaus des M8 (g (afen: len ‘he agtmiag orf rün, | sanbons, dab m de E fgue oeegis va sachen, Susiellungen u, dergl. E aa 107 gónisehen Creditbank in Mannheim, der Bugerisden Hihotheten, und Wechsel ; etanni gema. i : 1, \ } erhaltene Waren ein]<lteßlid) 9, osten für 6, , é ï ird der Ba en Vereinsb Hamburg, den 5. April 1907. erits Hamb Duisburg, den 18. April 1907. ieden, Il. der Beklagte trägt die Schuld an der | wirkten Arrestbefehl den Betrag von 41,90 A [7876] K, Amtsgericht Ulm a. D. Der Sena der Sektion U. Gewerbe in Poseu, der E O N TLIO L Gali Pape, s

Der Gerichtsschreiber des E Hamburg. B Scheidung, II1. die beklagte Partei hat die Streits- | s{ulde, mit dem Antrage, den Beklagten koste Oeffeutliche Zustellung. ptie>er, Vorsißender. in Deutschland l egeien Haupt: bezo. Zweigniederlaffungen dieser Firmen

\ | ederlin, Hofbildhauer in Ulm, vertreten n Nach 1 Uhr Mittaas werden Zeichnungen niht mehr enigegengenommen. 5

remer bteilung für Aufgebo . Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. kosten zu tragen; eventuell: der Beklagte ist schuldig, | pflichtig zu verurteilen, dem Kläger 41,90 A nd Karl itliche Zuste! mit der Klägerin wieder | 4 0/6 Zinsen seit dem 27. März 1907 zu zahlen u) dur Rechtsanwalt Dr. Hirs in Ulm, klagt gegen 9) Die aufgelegten Schaßanweisungen werden ausgefertigt in Stücken ¡u 50 000, 20 000,

[7922] Bekanntmachuug. [7882] Oeffentliche Zustellung. die häuslihe Gemeinschaft Die Verwaltung des Nachlasses des am 12. März ; herzustellen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur | und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erkl lie Vauer, geb. Ri>er, Friseurs ; : A 10 000, 5000, 2000, 1000 und 500 , L e Verwaltung In Sachen der Ehefrau des Klempners Maximilian mündlichen Verhandlung über diese Klage vor die | Der Kläger ladet den Beklagten zur A L t l Dn cat A M U s 4) Verkäufe, Verpachtungen, lauféude Zinsen. n 4, mit Zinsscheinen über vom P. Juli d. J.

1907’ zu Berlin verstorbenen Hauptmanns und Kom- | Josef Lahuer, Alwine geb. Wendeborn, in Vork- ie<efs Walter von Bercken aus Zerbst ist an- 4 : ' Zivilkammer des K. Landgerichts Ansba< mit der | Verhondlung des Rechtsstreits vor das Königli d, aus Kauf, mit dem Ant 3) Der Zeichnungspreis beträgt sowohl für die Reichs i, pagniechef felde, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Weinhagen in feiner Vertretung einen beim | Amtsgericht in Buer 1. W. 4b O. 548/07 auf welk q dien de vorläufig ae ul Beres Uriel Verdingungen X. Staatsschatanweisungen 99, 4 für je 100 E Din als für die Preuftischen

eordnet. Zum I pfleger is der Bankier | Hildesheim, gegen ihren genannten Chemann, rüher in Aufforderung, u heim, gegen thren g f ite Ansba zugelassenen Rechtsanwalt | 25. Juni 1907, Vormittags 12 Uhr. 3M jur Zahlung von 250 #4 nebst 40% Prozeßzinsen | [8124 Bekanutmachung. 4) Bei der Zeichnung "elche unter doppelter Gireidung der vorgeshriebenen Zeichnungs\hei b h es@riedenen ZelWnung8|cheine zu des

lfred Kramer hier bestellt worden. llersleben, idung, ladet die Klägerin K. Landger \ allersleben, wegen Ehescheidung, ladet die Kag Zur mündlichen Verhandlung ist die | Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Aut und zur Tragung der Kosten des Rechtsstreits, und | Oeffentliche Verdingung von: witken if

a Zerbst, den_18. April 1907. den Beklagte ortfebung der mündlichen Ver- | zu bestellen. n Beklagten zur Fortsebung G öffentliche Sihung der Zivilkammer des K. Land- | der Klage bekannt gemacht: sadet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des | a. 100 kg Binderiemen, har oder (det der U oln E von 5 Vrozent 209 geieidneten Mengen, m r

Herzogliches Amtsgericht. andlung des Rechtsstreits vor die 111. Zivil- t h g si Z gerihts Ansbach, vom Donnerstag, den 20. Juni i. W., den 16. April 1907. Rechtostreits vor das Königliche Amtsgericht zu Ulm 450 kg Nähriemen, betreffende Zeibnungöstelle als ulásfig eratel, Die vom Kontor der u J e welche die . o ontor der Ne auptbank für Wert-

Bekauntmachung. fammer des Königlichen Landgerichts in Hildesheim ° Buer i. Pa am d. Dezember 1868 zu Herzberg a. E. | auf den 10. Juni 1907, Vormittags 11 Uhr, EAE 2e Bem ags S{ U Noriigeate fia Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerihtt; auf Montag, den 24. Juni 1907, Vormittags 50 kg sämishgarem Leder, ella geborene, zuleht in eo Dobrilugk wohnhaft ge- | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- nenen li e 5 “Las Ñ chde i LeeFentliche Uhrhahn, Akluar. 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | Þ. 11 800 St>. verschiedenen Schmirgelfeilen Staatsbank) ve eie Deo ne owie die Depotscheine der Königlichen Seehandlung (Preußische wesene Korbmacher * lbert Paul Langhammer ist | rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | 8 L geriore Mi ies / a A be ug [7469] Oeffentliche Zustellun 078 | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 12 100 Bogen Schmirgelleinwand in verscie- an c reten die Stelle der Effekten, d j dur Aus\{lußurteil van E M ee 1904 Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieses be- A 2A e Le tit D E » L S Dea bex 00] e iiler U. Tanigicrer Un ani Den 20. u Set: San E denen Körnungen, / e aeléctet Stett u Fall der Reduktion die freie Verfügung über den überschießenden Teil i ? « Wege . : | ailer. i / festgeste. E : i beseim, den 9. April 1907. E H Be e an Johann Vitus Rattel- rier pa ae d E Eo aber in S in verschiedenen Kör s Ea qu den ci@nungésheinen sind vom S2. d. Mts. Nachmittags ab bei allen i h 5 f h i T E j u haben. Dobrilugk, den 18. April 1907. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. |" Ansbath, den 19. April 1907. frieden bei Lemgo, jeyt unbekannten Aufenthal 1 800 9 Glableinwand in vershiedenen Kör-| 8) Vie Zuteilung erfolgt tunlihst bald nah der Zeichnung, Ueber die Höhe der Zuteilung entscheidet

Königliches Amtsgericht. [7883] Oeffentliche Zustellun G nungen i Ñ A erichts \<reiberei des K. Landgerichts. wegen käuflich gelieferter Waren, mit dem Antuy s 45, 7 : das Ermessen der Zeihnungsstelle. Wie üblih, werden ¿ A Ä L L zun De Fray lie Kirstein, geborene elbe, in Neu e Soeppel, K. Sekretär. - | auf Verurteilung durdh vorläufig vollstredbaret l 3) Unfall- und nvaliditäts-2. | 234 Bee: Pre | verschiedener Art sowie | ) Bie: Bezahlun vorzugsweise 1 R g anan ans aae a g fi , : / s , S E N E ur Zahlung von , und lade B e e Bezablun 7 Das K. Amtsgericht Nürnberg hat mit Ausshluß- | Rechtsanwalt Dr. Krahmer in Königsberg |. Pr.,-| [7049] Oeffentliche Zustellung. flagfe zur 9 ündlichen Verhandlung des Rechtsf i Versi erung i Don aarbesen, Hzndfegern, Piassavas | j g der zug E e Lis gei Vote [c A urteilen vom 18. April 1907 folgende Urkunden für | klagt gegen ihren Ehemann, den ürstenmacher | Die minderjährige Anna Sophie Minna Christine | vor das Fürstlihe Amtsgericht T zu Lemgo «F [8121] s Schrubbern und des Neueinbindens vön 40 9/0 L E kraftlos erklärt: j Emil Kirstein, früher in Königsberg i. Pr., jeßt | Henriette Schwarß in Hamburg, vertreten dur | Montag, den 17. Juni 1907, Voruitt P erufs gen ossens N aft der Feinme chanik 20 Stüd abgenußten Borstensheiben am 20 0/0 t H R E 1. die Wechsel s. Nr. 4567 über Lee 47 H, | unbekannten Aufenthalts, auf Grund de & 1567 | ihren Pfleger, Amtsrichter Schmidt in Hamburg, | 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wi : : (8, Grertag, Les L E 1907, Die Abnahme muß an derselben Stelle erfol en, wel<e die Zeichnung angenommen hat am 10. Februar 1906 von Charles Lehmann aus- | Nr. 2 B. G.-B,, mit dem Antrage, das zwischen den | Wandsbe>erstieg 99 K, Prozeßbevollmächtigter : | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Sektion I (Berlin). aben: d t ttags Uhr. Bei vollständiger Abnahme wird die hinterlegte Sicherheit verrehnet oder zurü> jegeben estellt, von Georg Körber akzeptiert, fällig in Nürn- | Parteien bestehende Band der Ehe zu trennen und | Rehteanwalt Albert Leers in Berlin, Lindenstr. 73, Kruelkord, i. V. Wir laden hierdur< unsere Mitglieder gemäß $8 9 | ri Î en der unter b und c aufgeführten Mate- 7) Wird die Abnahme im Fälligkeitstermine versäumt, fo kann dieselbe no< innerhalb ei geg “00A Bs Cin L a ama h Steyer u E icin, A den S W Fn e “a ruder R Sr N Gerichtsschreiber des Fürstlichen Amtsgerichts. 1 e 23 Ko d ég Fahre 1902 zu der am Gewehrfabr e 6. Mai 1907 bet der ae Zahlung einer Verteagöstrase von d eren ‘des fälligen Betrages erfolgen. Wird aud viese ro von L T / rthur r, zule n rlottenburg, —— woch, den 8. 1907, . rift versäumt, so ; e an 19. Februar 1906 von Charles Lehmann aus» | Verhandlung des Rechtsftreits vor die zweite Zivil- | Galvanistr. 6 bei Händel, wohnhaft, jeßt unbekannten | [6672] Oeffentliche Zustellung eiuer Klage, S im Saale a A e E di Vorschriftsmäßige Angebote sind bis zum Ver- 8) Ueber die binterlogie Slhecheit a Lom U ins Bescheinigung erteilt, welche bei teilwei estellt, von Iean Horndash akzeptiert, fällig in | kammer des Königlichen Landgerichts in Köônigs- | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß die Klägerin | Nr. 1396. Leo Treush, Parfümeriehandlung | leute und Industrieller zu Berlin, Jägerstraße 22 B in vershlofsenem Umschlage mit der Empfangnahme der Stü>e (Ziff. 6) zur Abschreibung der abgenommenen Beträce v C eilweiser Nürnberg am 30. Juni 1906, mit Stempel und | berg i. Pr. auf den 20. September 1907, | die legitimierte Tochter des Beklagten sei, daß | Mannheim, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanni stattfindenden dr ciundzivangigsten ordentli iden abs „Angebot auf Nähriemen 2c." bezw. bei vollständigem Bezuge derselben zurückzugeben ist ge vorzulegen und Blankogiro von Charles Lehmann, ©. Nr. 4559 über | Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 79, mit der Auf- | leuterer von seiner Frau rechtskräftig geschieden set | Dr. Darmstädter und Künzig in Mannheim, kly Sektionsversammlung ergebenft ein. de m oer x." bezw. „Borstenwaren 2c.“ versehen, 9) Soweit nit soglei fertige Schaßanweisungen verabtolak eiben können, erbälien die Zelih 80 M 47 S, am 10. Februar 1906 von Charles | forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | und bisher seinem Kinde Alimente nicht gezahlt habe, | gegen den Privatmann Emanuel Steiner, frühe | Tagesorduung : A an die Direktion einzusenden. vom Reichsbankdirektorium bezw. von der Kön lihen Seehandlung (Preußische Staatsbank) L Lehmann autgestellt, von Georg Körber akzeptiert, gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der | mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu | Mannheim, unter der Behauptung, daß der Bekla) 1) Erstattung des Verwaltungsberihts für das | B e ngungen mit Zeichnungen leßtere nur bon gestellte Jnterimsscheine, über deren Umtausch in Shatzanweisungen das Crforderliche öffe tlih fällig in Nürnberg am 10. Juli 1906, mit Stempel | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | verurteilen, an die Klägerin, zu Händen ihres Pflegers, | thm aus Miete und Aufwartung bis 1. April 0 Fahr 1906. li orfl Bie r & usterangebote und Probestü>ke belannt “emacht werden wird, Soweit eine Sperrverpflihtung eingegangen ist, werde i n und Blankogiro von Charles Lehmann ; bekannt gemacht. eine monallihe Geldrente von 15 « für die Zeit | 197 4 60 \{ulde, mit dem Antrage auf Zahlu 2) Prüfung und Abnahme der Jahresre<hnung 1906 "Bébincu zur Einsicht aus. Schaßanweisungen wie au< die Interimsscheine den Erwerbern erst vom 15 Oktober 1907 ab 11. den Mantel zu der 34 9/9 Bodenkreditobligalion | Königsberg i, Pr., den 18. April 1907. seit dem 28. Oktober 1902, und zwar die rü>ständigen | 29n 197 A 60 S und 4 9/6 Zinsen seit 1. 19, 0 5) Feststellung des Vorans<lags für die Ver- Was F ngungen mit Heine, vid Angebots- ausgehändigf. | y der Vereinsbank Nürnberg S IX a C 7259 zu 590 4; Beträge sofort, die später fällig werdenden in dret- | Der Kläger ladet den Beklagten zur mündli waltungsausgaben der Sektion im Jahre 1908. | 1,— « für unen 00 En N nsendung S S TISTE

(L. S.) Born, | a. d. Nürnberg, 8. Mai 1906, Königli Landgerichts. dlung des Rechtsstreits das Großher ; [6864] : 1III. den Wechsel ürnberg a Gerichtsshreiber des König hen Landgeri monatlichen Vorauszahlungen zu zahlen, und das Verhandlung des Rech Eee Ne Dee 4) Wahl von drei Vorstandémitgliedern u nd von a Krakau-Obers@lesishe Cisenbhnobligationen G Prioritätsaktien.

lautend auf 358 & 86 A, ausgestellt von Hans | [7884] Bekauntinachung. Nr. k 799/1907. | Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die | lihe Amtsgericht zu drei Ersaßmännern derfelben Odörfer, akzeptiert von Kaëpar Geih, fällig in Nürn S Bemelnans, geb i Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | den 19. Juni 1907, Vormittags 9 Us 1 Oftober 1907 bis zum 30. S Köuigliche Direktion der Gewehrfabrik E 10 In Sahen Fanny De eq Klägerin, es d gun Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird di an Stelle der ftatutgemäß aues@cidenden Mit. gu 10/0 Obligationen vom 15. Oktober 1850 über 100 Taler Preußisch-Kuraut.

Í Erfurt. JFuweliersehegattin in Regensburg, Klägerin, |ver- bandlung . des Rechtsstreits vor die. 11. Zivilkammer B 30/0 Bodenkreditobligation | reten dur die Rehtsanwälte Dr. Raff und Dr. | des Königlichen Landgerichts IIT in Berlin, zu Char- | Auszug der Klage bekannt gemacht. glieder: R _ | der 620 Nummern, welche in der 57. Verlosu O. April 1907 ogen A L A

der Vereinsaank Nürnberg S 1X a D 14676 zu 200 | Benario hier, gegen Lambert Bemelmaus, deren | lottenburg, Tegeler Weg 17—20, Zimmer 51 1, aufden | Manuheim, den 16. April 1907. 1. Herr Direktor Friedri Albert Spie>er, Berlin; L. Juli 1907 ab bei dem Bankhause E. Heimann in Breslau dur criablung eingelöst Werbek.

Nürnberg, den 20. April 1907. in München, nun unbekannten Auf- | 12, Juli 1907, Vormittags 11 Uhr, mit der Mot, E ; l j a 1 Genannte n nre ae de U Mimileino ie 4 Ursa naa B 5) Verlosung x. von Werb-|w 0850 1008 i e S N L

Gericht schreiberei des K. * Amtsgerichts. eas ellagiens wegen GhesWelnnle E die Ti pern, Os be dew gans Q zue E mann, Ben 709 715 781 8 7895 3fentlihe Zustellung der Kla e bew . ur Ver- | gela}\enen Anwa zu dvesleuen. u wede de rsaßmayn: err rektor to Vogel, 9 1394 1397 1417 1419 1450 1456 i Jn dem auf Uta des Wilhelm Karl Friedrich bandlung über diefe Klage ift unter Extbebrlihkeits. | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage V ger E Ute, Frieinil Di 1e Ndlershof. g papieren. 1209 1220 1 ls 1706 1797 1805 1808 “7 1481 160 16548 1569, 1562 1563 1594 1637 1644 Voigt, hier, Oelmü d ties 24 Ta e erklärung des Sihaeverunt a ofene Sipung U Tus den 13. April 1907 Querfurt, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsann 3, Ga Georg Staerke, Berlin; Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- E L L 9124 2163 2198 2219 2260 2265 2305 2330 2335 2352 2383 2400 2454 2459 2489 gebatsuersanres behufs Kraftlo e ung e Ee der I. Zivilkammer des Kgl. Landgerichts linen I B 8-5 ihtsf@reib - ranke zu Querfurt, klagt gegen den Bud rfaymann: Herr Hermann Jungni>el, | papieren befinden si aus\ließ[i< in Unterabteilung 2. 0 2642 2660 2678 2695 2727 2742 2754 2765 2803 2846 2880 2907 2912 2936 2939 us Nr. 9 469 der Sutton: I A L us 1 vom OAL Don Le M 1907, Vor- des Abniclicben, Land “bts 111 Berlin Ca Srappe, früher zu Querfurt, jet uf 5) Wahl Rathenow. o eleai 2985 3019 3148 3162 8168 3172 3235 3237 3327 3352 3386 3440 3442 3493 3543 3550 3576 83616 Urteil des Amtsgerichts Bremen vom Fiärt 1 mittags 9 Uhr, bestimmt. Hierzu wird Beklagter d M ; kannten Aufenthalts, auf Grund des Wechsels! ahl von ahtundsiebzig Delegierten. 3648 3690 3723 3748 3776 3820 3874 3898 3902 3906 3965 3973 3984 4003 4040 4102 das bezeichnete Ginlegebu für kraftlos erklärt worden. | dur den klägerischen Vertreter mit der Aufforderung | [78733 Oeffentliche Zustellung. 11 C 40/07. | 7. Januar 1907 über 304,50 6, mit dem Arn 6) Wahl eines aus drei Mitgliedern bestehenden | [8156] Bekauntmachung. 4140 4157 4232 4248 4254 4291 4304 4316 4405 4410 4423 4447 4452 4472 4544 4554 4669 4681 Bremen, den 20. April 1907. | geladen, re<tzeitig einen bei diesseitigem Kgl. Land- Die Anna Münch, geb. S eid, in Meß, Prozeß- den Beklagten zu verurtcilen, an den Kläger 300 Aus\chusses zur Vorprüfung der Jahre8re<nung Von heute ab beträgt bei der Reichsbank der | 4716 4722 4728 4820 4821 4859 4943 4948 4961 4984 5006 5114 5123 5125 5160 5163 5187 5197 Der Ger Seer des Amtsgerichts: gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen, Der bevollmächtigter: Re &isanwalt Dr aiser in Meg, | nebst 6 9/0 Verzugszinsen seit dem 5. April 1 für das Jahr 1907 sowie Wahl von drei Stell- Diskout 52 0/0, der Lombardzinsfufß für Darlehne 5260 5267 5288 5291 5298 5302 5311 5316 5326 5350 5397 5487 5534 5555 5561 5571 5579 5669 Fürhölter, Sekretär. kflägerishe Anwalt wird beantragen, zu erkennen: flagt pes Len Albert Fix, Bu halter zuleßt be | e blen. Der Kläger lebet ven Beklagten vertretern der Mitglieder des Ausschusses und | gegen Verpfändung von Effekten und Waren Gt 9/0. 5685 5859 5892 5920 5926 5958 5972 6070 6109 6112 6151 6165 6214 6229 6232 6296 6302 6330 [7894] I. Be Ehe ee Strie r G A Meß geg Fort Mosel —, E air Eigen] Haft als | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | A e Sa bret in Ee de Berlin, L 23. April 1907. dnoe G 2a L E e a N a 6536 6575 6598 6604 6606 6617 6648 6659 6685 hälterin Fri veri "ilbelmine ere ee Willms, des S cis hak ‘tier nate Teil H Ei Vormünderin der minderjährigen Maria Münch, Königliche Amtsgericht p tbe. ay den f ellvertreter in Funktion treten, dur das Los. ei<sbaukdirektorium. Grab ETEE Bros T 2300 7410 7461 To4î Gurt 6991 7001 7076 7079 7085 7096 7126 7153 7233 ern Gee f b. 29. 10. 06, mit dem Antrage, den Beklagten zu , Vormittag x. Zum Zw 1278 128-8006: 8000 Shönebe> b. St. Magnus, Nordstraße Nr. 16 beziehungsweise dem Klageteile zu erstatten. geb. eilen, dem Kinde von seiner Geburt an bis zur | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der M $062 8066 8068 8080 8082 8120 8137 8151 8179 8192 8221 8227 8233 8322 Ó 8337 S Les dhaigeiabit tit | e Minen, an 19, Wv otzeito Münden 1. | Benduns fane (E L Meeren | Buersuri d (67) Bekanntmachung. S 24 28 00 N E 0, 1608 205 20) S0 Wee Bu 0) 018 U V4 0 Sea oer Wremen i di r Urteil des Amts- Hartmann, Kal. Kanzleirat. : | falt eine im voraus am Ersten jedes Kalenderviertel- | Querfurt, den 16. April 1907, | Mi Rei : ; 9204 9226 9237 9267 9284 9303 9367 9381 9395 9424 9530 9544 9561 9587 9606 9636 9830 9849 Sts Bremen vom 18. April 1907 das bezeichnete | [7885] Oeffentliche Zustellung. 2. R. 37/07 1. E de „eira Lon L I 79 r | 1s Geridtos Bes mann, Aae n nter olge Deutsche eihs-undPreußishe Staatsshahßanweisungen. 9854 9883 9971 10015 10102 10110 10118 10108 10166 10242 10394 10404 10423 10470 10488 10529 inlegebuh für kraftlos erklärt worden. Die verehelichte Anna Herfurth, geborene Reibe, | Die Klägerin ladet den Beklagten zur "mündlichen T E zahlbar am L, Juli 1912. h 0673 10722 10771 10805 10919 10985 10991 11004 i; 7 : [7641] Oeffentliche Zustellung. Von den auf Grund geseßlicher Ermächtigung ießt seitens der Finanzverwaltungen des Reichs 11024 11035 11103 11132 11144 11189 11190 11200 11210 11211 11226 11264 11282 11291 113 Bremen, den er Hreiber des in Buda Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Verhandlung des Rehtsstreits vor das Kaiserliche | Der Kaufmann I. Leonard in Due, 1 10d Preußens autiugebenden viceprozentigen Schaßanweisungen haben übernommen: gen des Reichs | 110 11209 11406 11431 11432 11446 11464 11486 11509 11568 11566 11573 11581 11588 11597

s des Amtsgerichts :; : S, l 9 114 Der Geri See Se Dr. Mann zu No brioiter L S L Bee: Die Reichsbank, die Königliche Seehandlung (Preußische Staatsbank), die Bank für | 11599! 11613 11629 11675 11691 11697 11702 11718 11752 11778 11783 11797 11824 11912 11944

Î Amtsgericht in Meh, Saal 52, auf den 29. Mai | peyollmächtigte: Rechtsanwälte August 1. Fürhölter, Sekretär. Qr. Mann r Fabrikarbeiter Paul Hermann Her- | 1907, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der | St, Johann, klagt gegen den Au d ie Reichöbank, die Ao e L cHandels-Gesell)chaft, S. Bleichröder, die Commerz- und | 12329 12445 12451 12460 12051 12111 12142 12143 12209 12210 12215 12227 12263 12331 12345

[7918] furth, früher in Weißenfels, jept unbekannten | zFentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Haniel Déhaut, früher in Dudweiler, jet ! iscontc-Bank, Delbrü> Leo & Co., die Deutsche Bank, die Direction der Disconto-Ge aft, | 12389 12445 12451 12460 12496 12516 12522 12565 12582 12606 12630 12641 12642 126

Durch Aus\{lußurteil r Beritt A e D enen, ag N Belage bekonnt gemacht. bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, us die Dresdner Bank, F. W. Krause & Co. Bankgeschäft, Mendelssohn & Co., die E 19689 12725 12728 12731 12765 12775 12832 12889 12896 12977 13049 13077 13088 13098 13199 Pee rk s bub Nr 6119 s x S fasse j ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Koritke, lieferten Sand und Stroh 470 „6 nebst 4% F Berlin, sowie Sal. Oppenheim jr. & Cie. zu Côln, Lazard Speyer-Ellissen und Jakob S. H. Stern 13758 13760 13790 13841 13843 13888 13932 13936 13938 14023 14110 14111 14154 14157 14262 gestellte Sparkassen E R N e Flós o töfireits vor die 2. Zivilkammer des Königlichen Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. | seit dem Klagezustellungstage vershulde, mil} ¡u Frankfurt a. M., L. Behrens & Söhne, die Norddeutsche Bank in Hamburg, die Vereinsbank | 14263 14274 14288 14359 14362 14395 14421 14441 14443 14472 14538 14613 14617 14628 14631 Saneperdingen er e 45 F für Trastios | L indgerichts in Naumburg a. S. auf den 29. Juni [8123] Oeffentliche Zuftellung. Antrage auf Zahlung von 470 #6 nebst 4 E Samburg und M. M. Warburg & Co. zu Hamburg, die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt zu | 14640 14646 14653 14655 14676 14690 14744 14776 14800 14816 14835 14948 14973 14979 14992 de er zu Berlin, Nettel- | seit dem Klagezustellungstage. Der Kläger Leipzig, Rheinische Creditbank B Mannheim, die Bayerische Hypotheken- und Wechsel - Bank und 14996 15007 15030 15036 15083 15126 15134 15161 15162 15207 15223 15249 15284 15292 15300

Soltau, den 15. April 1907. 1907, Vormittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, | Der Baume Nrn obevolm en Beklagten zur mündlichen Verhandlun! Leipzig, Meine e Fu München, die Königliche Hauptbank zu Nürnberg, di id | 15304 15305 15340 15390 15409 15412 15424 15453 15501 15516 15544 15574 15576 16 / i / 5 Königliches Amtsgericht. 11. nen bet dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt | be>straße 28, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Gen vet i; en, gliche L i: g, die Ostbank für | 15648 15670 16675 15692 15722 15770 15823 16869 15889 15946 15980 16012 16046 16063 18108

Berlin, Behrenstr. 17, klagt gegen 1) 2c, Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer ded andel und Gewerbe zu Posen und die Württembergishe Vereinsbank zu Stuttgart den Nenn- E i Wird dieser Autiug der Klage E E N ae, 9) as Lino Nauvaid- frühee in Gèrlier! | lichen Landgerichts in Saarbrü>ken auf den 1 etrag von | 9 16173 16191 16240 16241 16344 16376 16381 16400 16402 16476 16484 16494 16522 16584 16585 Durch Aus\{lußurteil vom 5. April 1907 sind die Naumburg a. S., den 17. April 1907. jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, 1907, Vormittags 94 Uhr, mit der f Zweihundert Millionen Mark Deutsche Reichs\< aganweisungen, 1GLTS 1E TeRS 16706 16830 16967 17022 17042 16402 16476 16484 16494 16622. 16002 16288 lebenden Berechtigten zu folgender, auf dem dem Klausch, daß der Beklagte aus dem Wechsel vom 12. Oktober | rung, einen bei dem gedachten Gerichte tf 2) die Königliche Seehandlung (Preußische Staatsbauk) und ebendieselben Firmen den Nenn- 17246 17278 17293 17344 17377 17408 17494 17523 17559 17613 17637 17708 17712 17727 17833 E l Ritter Tite Die S ria Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 1906 über 2000 M, zablbar am 12. Januar 1907, Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e A - betrag von 17842 17888, Hnd at : aa l

So den Rütergütern des Kreises Teltow Bd. 1 | [7886] Oeffentliche Zustellung. als Autsieller dem Sen Je M mi rig wird dieser Auszug der R100 B dk „iweihunden! e Mtilionen Mark Braun Staatsschatzanweisuugen. . 40/9 Prioritätsaktien vom L. Aan 12A bes 00 Taler Preußfisch-Kuraut.

i j , die Protestkosten von 9, , verauslagie , j Bie iy lone Me) M | ae De, BecflaclndOO M Ba la fe mate mf ten N | mie 12 cl M E e Maf 40) Peichsschazanweisungen und |! 10 Ramme E g es e er Landespaupifasie in Kral, Habe wen ags vas am 14, September 1838 geridhlidh refognobeen | man" ven” Arbeiter Fetdinand Thiel ber in Provision mit 507 e rishuldner kostepflichtig zu | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri) 150 Millionen Mark 4 °/, Preußische Staatsshahßanweisungen |, 7 g 13 Juli O0 ab het Vio 221 230 295 927 330 404 477 479 490 491 562 588 648 und am 25. September 1838 roe E is Grans ‘je t unbekannten Aufenthalts "wegen Ehe- | verurteilen, an den Rläger 1700 G nebst 6 vow | [7430] Oeffentliche Zustellung. 308 gemel <aftlih zur öffentlichen Beinung auf, während über den Betrag von 100 Millionen Mark 1 653 657 683 698 708 742 771 773 789 793 819 863 876 882 89 912 954 973 977 979 1062 die ceniaten S ien Ta M Bor, \Geidung it dem Antrage, die Che der Parteien zu undert Zinsen von 2000 jet 19, Sn 1907 Die Witwe Julius Pfeiffer Garoli L derte rk Neioshaganm e unge veisungen werden mit v euie Staatzihake 1607 Ire 1676 1680 1681 1689 1721 1729 1812 1867 1892 1960 1963 1970 1985 2024 2029 2067 1 - , 1 j g , i rfüa f o 2 J ; ; 5 Be ls 28. Sebruar 1907, von 1800 it 1, M ges | Froblau, i Bod Nelesen in Sr, Zeta ß Suli bel m Hundert tährlih | 5076 2093 2121 2142 2202 2422 2427 2435 2437 2439 2450 2506 2516 2627 2574 2579 2613

besißer, Geheimen Rat Büttner, angelegten und zu | \<téiden und den Beklagten für den allein shuloigen s 1700 M seit 22. = n, j verzinst ; die Zinsen werden am 2. Januar und 1. uli bezahlt. Der erste Zinsschein ist fällig am dessen eigener Grabstätte dienenden Kirchhof niG" Teil dec vi Oie igen d higstreits vor ns 00 A N lulaatosten zu Sn, s Voi Réhtanwali bann Ames, in Sk. 2 iti 9. Ranuar 1908. Die Schazanweisungen find rückzahlbar zum É Cactooct T Zuli 279 2716 2702 2796 2841 2858 2865 2079 2887 2895 2927 2960 2963 2967 3008 3056 3086 eingehen zu lasen, Meh dessen D ¡u 4 driite Zivilkammer des öniglichen Landgerihts Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der So brücken unter bex Brhauptung, da iht 1912. Die Auflegung erfolgt unter den nahstchenden Bedingungen. fa t 2A un LEao Ses 3979 3285 3309 3325 3341 3360 3364 3362 3363 3403 3411 3452 E Ren Mal T2 A ZiEO ständigen“ | die dritte D auf den L2. Juli 1907, Mit- | Kläger late E e Vie mündlichen Vet | Anspruch aus dem vom GerihtovollE Nei Seeant-Divebiorium, Königliche Seehandlung (Preußische Staatsbank) Ausftandsnachweis Königs-Wusterhausen, den 5. April 1907. | tags 1 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei En E O Sötalichen- Se Vrerilts L in | Ut, Nea Sd Zuli N (f Dr. Koh. Maron. Havenstein. * | enthaltend die verlosten Krakau-Oberschlefischen Eilsenbahnobligationen und Prioritätsaktien, R R 1e grade Geridte mgrlaegen Ante Mis | Betin S0 11, ale Wre dls T6 Uge | Bed Bed Bethe at 1 Bedingungen. fueithe daher zue Nüaza blig nos nit veigebrad! worden 5: ; en. ZU « 11, ' ' ; [7878] Oeffentliche Zustellung. in Berli diese Ladung bekannt gemaht. R. 64. 06, auf den 8, Juni 1907, Vormittags 10 Uhr, } Zinsen zustehe, mit dem Antrag auf A 1) Die Zeichnung findet Eisenbahnobligationen Prioritätsaktien Der Handlungsgehilfe Dito Fenger in Berin, Neu-Ruppin, den 16. April 1907. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Verurteilung des Beklagten zur Einwll m am Donnerstag, den 25. April d von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Mittags Bi Sonnen Fr rin, 8 tee edg, klagt Müller richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. iu Zwe>e | Auszahlung des hinterlegten Betrages roi statt bei: dem Kontor der Reichshaupî auk für Wertpapiere, der Sechaudlun shaupt- Verlosungê- Verlosungs- Verlosungs- Hugo Sonnenfeld, Berlin, Letpdgerser- 1 flagt | Gerichtsschreiber bes Königlichen Landgerichts. der dfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der | nebst Zinsen an Klägerin ote: deren Prot fasse und der Preußischen Zentralgenossenschaftskasse, bei allen Neichöbaukhaupt ellen, er jahr An jahr Auinmer jah Nummer jahr gcóen seine Ge Bt ju ivar, [7887] Oeffentliche Zustellung, E. 41/07. Klage bekannt gema mächtigten, und vorläufige Vollstrc midd Neichsbaukstellen und den Reichsbankaebeustelleu mit Kasseneinrichtung, bei der König-

SMRe E Lenne Au s 18 it ‘dein Dex Gardinenweber Emil Hugo Beyreuther in Berlin, den 19. April 107" Die Klägerin ladet den Beklagten Ur. Fiel lichen Hauptbank in Nürnberg und ihren sämtlichen Zweiganstalten sowie ferner bei 991 1906 7310 1906 13 796 1896 Anirage alf Ehescheidung. Be Kläger ladet die | Auerbach, Prozeßbevollmächtigter: sechtsanwalt Dr. Weiditiändber rug er, iben Landgerichts 10 Verhandlung „des Rechtsstreits #0 n 20.1 der Vank fär Haudel und Industrie E E ‘Handels-Geselscaft, T'Btis, 2127 d 2 E 2 8 | 41901 ; E A bad: dnn ; ped röder, der Commerz- un couto- e : Co,, der e :

E ens mündlichen Verhandlung rer des Sa i E lad p Pe agt Ne [7870] Oeffentliche Zustellung. 1907, Vormittags 9 Uhr. un M L Bauk, der Direction der Disconto-Gesellschaft, der Dresdner Bauk, F. W. Krause 4 687 11313 1906 15 968 ee e E Saline d | 2 Oel Ge fe dia | B af n B E Be E n na J Ba: S ite Ca R i | U

ä : Rechtsanwa pinghaus in er, . | ationalbau r De au . ankverein, : 11. Sto>, Zimmer 2/4, auf Aufenthalts, unter der Behauptung, da diese am | mächtigter ager, früher in | Sa arbrücen, den 16. Ap ¡ sämtli in Berlin, Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cöln, ard Speyer-Ellifsen 7111

ebäude, Grunerstraße | / j d | flagt geaen den Bergmann eter en 9, Juli 1907, Vormittags 10 Uhr, mit 6. April 1903 die häusliche Gemeinscha t ohne Grun agt gegen g D ter Sager, aver s Ten, den ‘R its sämtli in Berlin, Sal. Op enheim ir. @ Qi ¿n Cöln, Lazard Speyer-Ellifen L 2 638

inen Will ben habe, und da olthausen bei Buer, der Aae E téftellen, Men eite Ler fe nd ‘je be in er ter Absicht von ihm is fe Beklagte ihm für läuflih gelieferte Waren des Königlichen Amtsger <ts.