1907 / 102 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

sntieit) Merch L Bedi Ba, o M | ————— T | panien C zin [25 24 mien Det tan de Ml Sudelezindt [£60 Passe dos agu Thon | Q fut Stm eman g Mete L [ Bo Ben det hlt a ment neue Usance frei an Bord Hamburg April 19,00, Mai i Ae Er Ï S eitung Î h t fahren vor der Strafkam s König- d 0 / f, \ 2 g, B verlau uptverfa mer des König zu c: der 4 9% Hannoverschen Landeskredit- | L907 bei uns melden, widrigenfalls wir ohne | angeblich nah Japan ausgewandert und seitdem ver- ed August 19,25, Oktober 18,75, Dezember 18,60, März 18,90. Name der Ë2 5 Is Beobachtungs- - #2 | Wind- Wetter 28 x der leiten V daerihts in Kleve eröffnet. Zuglei wird | obligation W Nr. 11 281 über 1000 % nebst ganz- | Vorlage der angebli abhanden gekommenen Ver- | sollen. Die einzige Schwester desselben, Emma u Ä davon 26. April. (W. T. B) Raps August 14,05 Gd Beobahtungs- Wetter 53 2 pr L ftation Fl z| stärke S 24 Stunden (Frmangelun gane er Gs ermögens- | jährigen Zinsshèinen vom 2. Januar 1902 bis 1910 On Nr. 136 519, 136521 und 175 839 serarene Moll, Ehefrau des Ee Theodor 1 B , 26, z „T. B. “7 station - E e p ë Las »% das im Deutschen: L L findlihe Vermögen as De Sein, (T telemann) Zahlung leisten sowie an Stelle des | Lang in Schwenningen, hat als einzige Erbin das London, 26. April. (W. T. B.) 960% Javazucker loko 5 E nden M Angeflagten. N E er SS 140 leßter Absay | beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden | Versicherungssheins Nr. 438 225 (Shmiemann), der | Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Todeserklärung ftetig, 10 h. 6 d. Verkäufer. Rübenroh L loko stetig, 9 \h aris Pinsk . .|753,2|W Uhalbbed.| 2,8| 0 a rafgeseßbuhs, 480, 325, 326 Strafprozeßordnung | aufgefordert, spätestens in dem auf Sonnabend, | ebenfalls verloren gegangen sein soll, eine Érsaß- | des Verschollenen in zuläsfiger Weise beantragt. Der br g, L On ; j d, ¡ Peteröburg 7132 |DND 1 bededt an eshlag i Me n E Oktober 1907, Vormittags 10 Uhr, | urkunde ausfertigen werden. Verschollene wird deshalb hiermit aufgefordert, London, 26. April (W. T. B.) (S@{luß.) Chile-Kupfer Borkum . 9 ztemlih heiter f . F E S5 SleLT i F leve, den 6. s 2 R Ela e ent unterzeineten Gericht, Hallerstraße Nr. 47 111, | Gotha, den 24. April 1907. spätestens in dem auf Freitag, den 3. Jauuarx ae D R B E Sauer Wien . 5 |[SS ede j | E ‘Königliches Landge a cal er IT. B e 4 L ea Aufgebotstermine ihre Gothaer Lebensversiherungsbank a. G. 1908, LaMMLnEE 3 Uhr, vor dem unter- Liverpool, 26. April. (W. T. D Baumwolle. Umsay: ziemlich heiter Ps I n L (P aubigt: (L. 8.) Kirhhoff, Asst., widrigenfalls die Kraftloterklürung dee Urkarvae ex: A it Ti enfalls seine “Tibebeflteung jo A N T Ux, PEUG tion Us Bes O E, Denoons. 2 Sthauer A E A ——— Wgcrihtsshreiber des Königlichen Landgerichts. folgen wird. ; [102320] folgen würde Zuglei wird jedermann, der ‘Mus- Ruhig. Amerikanische good ordinary Lieferungen: Stetig, April Florenz .. | 752,0 |SSW 3\wolkenl.| 140| 0 —- pyrstehender Beshluß wird in Gemäßheit des | Hannover, den 17. April 1907. i eo 0 aus Tue Depesfenidein Lou kunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu €r- A e A Z Jum “Se R Bote SLEUONE 0 | meist bewölktt | Cagliari . . | 756,9 /NW 2\wolkenk.| 12,6| 0 der, O prozeßordnung zur öffentliche Königliches Amtsgericht. 4 C. Nr. 40 146 ausgestellt 24 i N tagdlein teilen „ermag, aufgefordert, spätestens in diesem 15 (L, (Ad A L i v —— . , 4 tober - November 5,63, November - Dezember 5,61, Dezember- 0 Warschau « « | 192,2 Es Let E n %0, April 1907. [8316] Rudolph Reiter, Kunst- und Handelsgärtner in Gor gn 22 Ur 100E dige Januar 5,61. Offizielle Notterungen. (Die Ziffern in 0 Thorshavn . | 763,4 |[NNO 3\|wolkig 1,1| Der Königliche Erste Staatsanwalt. Das Kal. Amtsgeriht Ludwigshafen hat heute Gumbinnen, ist uns als verloren angezeigt worden. , G nts eridit ¡ Klammern beziehen \sich auf die Notierungen vom 19. d. M.) 3 Seydisfjord . | 764,7 |[W 2'heiter —1,3| —. N 1 K. Staatsanwaltschaft Heilbronn folgendes Aufgebot erlassen: Auf Antrag des Lehrers | In Gemäßheit von § 15 der Allgemeinen Ver- De ‘Velin DR American good ordin. 5,39 (5,28), do. low middling 6,05 (5,94), 0 - Cherbourg 757,0 |[SO 2|bededt 68| 10 R BesGlußi der IL Strafkammer des K. Land Eduard Scherer in Haßfurt werden die Inhaber der | siherungsbedingungen unseres Statuts machen wir Veröffentlicht dur G erichtos % iter Kies do. middling 6,39 (6,28), do. good middling 6,93 (6,82), do. fu 7566 (NW _3lbededt 2A Ï A dur: n A Pers e , A - | nahbezeihneten, auf den Inhaber lautenden Pfand- | dies hiermit unter der Bedeutung bekannt, daß wir E FOLENS ood middling 7,13 (7,02), do. mielng fir 7,47 (7,36), Pernam 0 Clermont i ede ' O qu gb g A Cas L "896 ge briefe der Pfälzischen Hypothekenbank in Ludwigs- | den obigen Schein für kraftlos erklären und an dessen | [9359] air 7,04 (6,96), do. good fair 7,35 (7,27), Ceara fair 7,11 (7,11), 1 Biarriy . . | 760,4 |ÄANW 4|bedeckt 10,8|/ 1 O Lie A ncbme. Leres. Deuts A hafen a. RN., nämlih : Ser. 41 Lit. C Nr. 5497, | Stelle ein Duplikat ausstellen werden, wenn \ich| Das I Bremen hat am 23. April 1907 do. good fair 7,38 (7,38), Egyptian brown fair 93/16 (911/16), do. brown T Na ._…| 747,8 Windft. [wolkig 14,5| 0 R s | Mliibes Béemdaéns versliat vorbei nämlich: 9968 und 5569 über je 500 G, Ser. 41 Lit. E | innerhalb dreier Monate vom untengeseßten | das folgende Aufgebot erlassen : fals good Ine Ga O do. E e A lob0) L Peru pouay 51 2 Krakau . ._. | 751,3 |[WNW 1/RKegen 3,0/_0 —_— E Philipp Dauth, geb. 21. Juni 1884 L Ca Se ét. 1 Ne 1399 ther 100 R p Alken solite E E in ‘Beeuitn, Gen wit r Be H n ee ood fair 10, , do. rough good 10, ,50), do. rou ne , S A : A ; 5 ld / : : . 11 un i j nenstraße Nr. 56, a eger de 110 (11,00), do. eet u Fir 8.25 (8,25), do. moder. dooK air Lemberg . . | 753,5 |[SO 2Ls|bedeckt 5,5| 2 H n T Dot e a Mes, 24 Lit. D Nr. 12015 über 200 46, diese zwei | Leipzig, den 27. März 1907. : abwesenden Ernst Wilhelm Schulte, wird der 9,10 (9,10), do. moder. good 9,70 (9,45), do. \mooth fair 6,53 (6,52), Hermanstadt | 755,0 |SSO 5 heiter A _— o 4 in Nedärsülm , Lee & °/0, aufgefordert, spätestens in dem unten be- Lebensversiherungs-Gesellschaft zu Leipzig. leßtere, geboren am 29. August 1840 in Bremen als do. smooth good fair 7,08 (7,02), M. G. Broach good 5/16 (53/8), 759 5 ee ch1. | Triest . . . | 749,1 |S D |bededt 1387| 0 N her i f F iedrich F leis Aedlin, ib 21 al stimmten Aufgebotstermine ihre Rechte geltend zu Dr. Walther. Riedel. Sohn der Eheleute Shuhmacher Johann Andreas do. fine 57/5 (511/,6), Bhownuggar good 43 (47), do. fully good 0 1 | Brindisi 7565 S 3l[wolfenL| 1140| 0 —— W) Chr ¿ , ¡bl es A, Neacsul - gev. 21. April | machen und d bride vorzulegen, widrigenfalls [8664] MERE T E E I Schulße und Catharine Sophie Marie geb. Kraus, 45/5 (4/16), do. fine 42 (41/,,), Oomra Nr. 1 good 43 (47/16), E e l : L S in P 1907 edarjutm deren Kraftloserklärung erfolgen wird. Als Auf- Der Sanitätsrat Dr. Karl Troißsch in Roßlau aufgefordert, spätestens in dem hiermit auf Donners- o. fully good 45/s (46), do. fine 44 (41/,6), Scinde fully good elmshav.) | Livorno ..| _— E E _—— Den 23. Apr Staats lt: Roth gebotstermin wird bestimmt die öffentlihe Sitzung a. E. hat das Aufgebot der beiden an ebli verloren tag, den 2. Januar 1908, Nachmittags 313/16 (33), do. fine 315/16 (3/5), Bengal fully good 313/;6 (32), do. fine | Stornoway | 763,9 |O 3|bededckt ziemlich heiter | Belgrad . . | E E 2 E (E H.-Staaklsanwalt: Noth, des K. Amtsgerihts Ludwigshafen a. R. vom egangenen Swbuldurkunden fiber 2 a dem Stadt, | 2 Ahr, vor dem Amtsgerichte, im Gerichtshause 315/16 (3/s), Madras Tinnevelly good 54 (57/16). (Kiel) Helsingfors . | 742,5 |O 4|Regen 4,2| 15 N 01] Fahneufluchtserklärung Donnerstag, den 6. Februar 1908, Vorm. Lltesten Karl Troigsch in Delibsch dem Vorschuß- hierselbst, Zimmer Nr. 79, anberaumten Aufgebots- Manchester, 26. April. (W. T. B.) (Die Ziffern in | Malin Head | 761,9 5|wolkig ziemlich heiter Kuopio . . . | 747,9 /NO 2|Regen 9 9 ——_ und Beschlaguahmeverfügung. 10 Uhr, im Sißungssaale 11 des Amtsgerichts- verein zu Delißsh, eingetragene Genofsenschaft, am termine fich zu melden, widrigenfalls er für tot er- Klammern beziehen \sich auf die Notierungen vom 23. d. M.) (Wustrow i. M. Züri —— 758 W R E 57 A dn der ae gegen den zur Dis- En L 1. April 1876 bene Darfebne in Böbe a i klärt werden soll. Mit dem Bemerken, daß an- 20r Water courante Qualität 9? (94), 30r Water courante Qual. | Valentia 5 met GauBIE | 2 A 3 —— E A aen Aruotetier | BRILZFRalen, den 20, April 1907. 300 G beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird | (eltelten Ermittlungen zufolge der obengenannte 104 (10), 30r Water bessere Qualität 114 (113/s), 40r Mule courante E | Genf _. . | 764,5 [SSWA|beteŒW | 8,80 S flase Emil Roßberg, geb. am 21. 5. 82 in Gerichts\r. des K. Amtsgerichts : aufgefordert, spätestens in dem auf den 22, No- | gon! Wilhelm Shulye mit seinem vierzehnten Qualität 11 (11), 407 Mule Wilkinson 114 (11), 42e Pincops | S-iny 768 2 [NNW Nicters&l | Lugano . . . 748,6 N 1sbedeÆ | 10,0| 2 E ieb auf Grab der 28 60 f Leo A G ee vember 1907, Vormittags 10 Uhr, vor dem | Nahrlht im Jahre 1820 Mende gedie brieslide eyner , dar Xarpcops Lees s (10/8), 36r Warp- ° L di N T N ner ' 5 : eschluf:. n Lz e n 4 cops Wellington 123/s (122) 60r Cops für Nähzwirn 26 (26), Ca R —— : Wlitirstrafgeseßbuchs sowie der §Z 356, 360 der | Die von dem ständishen Leib- und Pfandhause C e e N Rae Gltern gelangt, er aber seitdem vershollen ist, ergeht : 80r Cops für Nähzwirn 30 (30), 100r Cops für Nähzwicn | Aberdeen . . | 760,2 R meift berwölkt Widck. . . . | 760,8 [N 3\halbbed.| 3,9| litärstrafgerichtsordnung der Beschuldigte hierdurch | hier ausgestellten Schuldverschreibungen mit Zins- vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- | alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des E 39 (39), 120r Cops für Nähzwirn 48 (48), 40r Double courante eb Portland Bill| 756,8 |DNO 4|[wolkig 5,6] _— fahnenflühtig O und sein im Deutschen sheinen vom 1. April 1905 Lit. B Nr. 0353 und | folgen wird. Verschollenen zu erteilen vermögen, die Aufforderung, Qualität 137 (137), 60c Double courante Qualität 19 (182), | Shields 759,1 |WSW2|bedeckt Eine Depression unter 748 mm befindet |ch, ostwärts vor, WL befindliches D Av Aas belegt. | 0352 über je 1000 4 sind der Gigentümerin Witwe Delitsh, den 16. April 1907. spätestens im Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige E E E Teenl Ger T. B.) (S@luß.) Roheisen iu E en, dringend, über dem Alpengebiet, ein Ausläufer niedrigen Drucks unter ericht Lex Landwehrinspektion Berlin. Mitte Den reite wied u S Fnali@es Amisgaige 7 Bremen den 24. April 1907 aas Middlesborough warrants 58/7. Die Vorräte von R E) lat L E Tis v S O Ei Der Gerichtsherr: aa Inhaber der Papiere eine Leistung zu bewirken, ins- [Ie Mirlbgeriüt Bremen bat am 24. April 1907 Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichig: oheisen in den Stores belaufen sich auf 4047 Tons gegen Isle d 3 Nahts 6) ET Hochdruckgebiet über 286 n westlih von Irland dehnt |ch bis Je „hon R A Kri U 2 A M besondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs- das folgende Aufgebot erlassen: : Fürhölter, Sekretär. 12 690 Tons im vorigen Jahre. Die Zahl der im Betriebe befind- E ———— ; | land aus. Fn Deutschland ist es kälter; meist wehen Nordwestwinde Beneral ra un riegsgerihtsrat. schein auszugeben. Auf Antrag des Oberlehrers Dr. Friy Jentsch [9508] Aufgebot. 2.1, 4/07 2 lihen Hochöfen beträgt 91 gegen 90 im vorigen Zahre. V Bewitie | bei im Süden trübem Himmel, sonst ‘bei wechselnder Bewölkunz; t —— G 12, April 1908 wohnhaft in Bremen, Hagenauerstraße 19, wird der | „Her Gärtnerstellenbesiger August Schön in Gnders- Paris, 26. April. (W. T. B.) (Stluß.) NRohzuckex | St. Mathieu | 757,2 3 \bedeckt Gewitter der Osten und Südén hatten meist Niebersbläge E Königliches "Amtsgericht. Abt, 4. unbetitrate Inbaber: g ' dorf hat beantragt, den vershollenen Auszügler Franz etig, 88 9/0 neue Kondition 23}—23}. Weißer Zucker ruhig, Nr. 3 (Bamberg) D euts ch e Séauiurte , Württ. Staatsauwaltschaft Tübingen. [9505] Es 1) des Einlegebuchs Nr. 110 199 der Sparkasse in Walter, zuleyt wohnhaft in Endersdorf, für tot zu ür 100 kg April 26/3, Mai 26/3, Mai-August 26/s, Oktober Grisnez 7 3\bededckt Niederschl. : i n der Strafsache gegen den Bädergesellen Wil- Beschluß in Sahen Metten Aufgebot. - | Bremen, am 2. April 1904 auf den Namen Dr. | klären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- anuar 27. L a E A P A a en Detlctana 944 Ben: Das Aufgebotsverfahren und die Zahlungssperre Fritz Jentsch eröffnet und gegenwärtig ein Guthaben geren, A Es D L 12. D A Ee T N) Mage Lalee goos A t is durch Beschluß der Kal, Strafkammer | üglich der 34 %/oigen Neuen Berliner Pfandbriefe | von F 82,47 aufweisend, «wri L On Ls N une e

S N ATA H T D E C Mitteilungen des Königlichen Asöronautishen Ó Observatoriums Lindenberg bei Beeskow,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Antwerpen, 26. ril. (W. T. B) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 21} Br., do. April 214 Br., do. Mai 213 Br., do. Juni - Juli 21] Br. Fest. Schmalz April 108X.

| i i i f unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine den 20. Mil d. §8. bas im Deutschen Reid | At 2 g 2g 20 ga 1,00 4, und | 2, des Ginlegcuds Mi, 129 724 der, Sparkase in | jy melden tidrigensflls Vie Loveerfittans erfolge dlidhe Vermögen desselben gemäß § 326 St.-P.-O. 23 099, 23 100, 23 101, 23 102, 23 103 über je Dr. Jentsch eröffnet und gegenwärtig ein Guthaben wird. An alle, welhe Auskunft über Leben und Tod zum Betrage von 600 A mit Beschlag belegt 200 A wird aufgeboben, ba ber Antrag von der | von 549,47 aufweisend, des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Ea April 1907. Antragstellerin zurückgenommen ist. hiermit aufgefordert, spätestens in dem zum weiteren Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem

New York, 26. April. (W. T. B.) (SWhluß.) Baumwolle- TDracenauiitien bam 2°, AUM 1007, 01 s. 04 Uhr Vormitiags: i Berlin, den 13. April 1907. Verfahren auf Donnerstag, den 9. Januar Gericht Anzeige zu maten. preis in New York 11,30, do, für Lieferung per Junt 9,88, do. für ns S i erni ibig Oa Belle Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85. | 1908, Nachmittags 5 Uhr, anberaumten, im | Grottkau, den 16. April 1907. eris Stand d wit in New Yore 820 M e s Philad N les m Om [000m 150m! | : [9361] «¿d | Gerichtöbause hierselbft, Zimmer Nr. 79, stattfin-\. E "ae ger bor a f elroteum Standar e in Jtew Por « do, Do, aderphta u E e im Reichsanzeiger vom 2. April 1907 unter 94. 7 | denden Aufgebotstermine unter Anmeldung seiner } usgebot. : r. 2 E E G K gol ae de ere Biene Kau de [ven Laer Wia Wasen do A E M | ae Je Io nie Ensantubee Ie os, | geber, Bata T Tube treidefraht nah Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 63, do. Rio Wind-RKichtung .| zwishen W und W t nahnenflutterklärung wird Hierdurch | „Die auf Antrag der Cheleute Pastor Paul Eichler E I Dato erte werden orer dm 2% Sant 1211 zu Kubillen als Tochter des

Nr. 7 Geshw. mps | 6—7 | 14 | 16 | 20 genommen. und Minna Olga, geb. Spott, in Antwerpen am

h ai 5,60, do. do. Juli 5,50, Zucker 3,25, inn 42,30—42,55, Kuvfer 24,50—25,25. Baumwoll - Wochenb

öln, den 24, 4. 1907. 21. Januar 1903 vom Amtsgericht Bremen verfügte Bremen, den 25. April 1907. Besißers Erdmann Kibat und der Maria geb. Sim-

/ t. immel mit Fractocumulus- und Stratocumuluswolken großen- | Königliches iht 15. Divifion. ; : Gerihts\{hreiber des Amtsgerichts: mat, zuleßt wohnhaft in Gumbinnen, für tot zu er- 4 Die Ziffern in Klammern beziehen sich auf die Beträge der awoMe) teils eve Um 10 Uhr Vormittags etwas Regen. J alies Serte! L. Division S ireibencan U Wel Hansestabi Bremer Lit. G pt E: ir ler Séfretäe, is klären. Die bezeichnete Verschollene wird auf- ; ufuhren in allen Ünionshäfen 73 000 (82 000), Ausfuhr nad é unter dem 26. Januar 1907 in Nr. 23 sub | Nr. 2089 und Nr. 2090, groß je „4 1000, wird, | [9108] “Aufgebot. gefordert, si späteitens in dem auf den 28. No-

roßbritannien 62 000“ (67 000), Aan nach dem

(71 000), Vorrat 630 000 (714 000 bl des öffentlichen Anzeigers des Reichsanzeigers | nahdem dieselben jegt dem unterzeihneten Gericht | Der Ackerer Peter Peifer aus Canzem hat als vember 1907, Mittags 12 Uhr, vor dem I.

den Rekruten Julius Gawlik erlassene Fahnen- | vorgelegt worden sind, gemäß § 1022 der Zivil- | Pfleger seines geisteschwachen Sohnes das Aufgebot | Unterzeichneten Gericht, Zimmer 25, anberaumten

E S

| S E E T E E j : C R S S werklärung wird hiermit aufgehoben. prozeßordnung hierdurch aufgehoben.“ des angebli verlorenen, auf den Namen: „Johann anfs e i L E O E nas E E E S o R A A E ise, den 24. April 1907. Bremen, 25. April 1907. Peter Peifer, Ackerer zu Canzem“ lautenden und über Leben oder Tod der Verschollenen réeil | G | T UntersuWun sfachen. - E 6, KommanditgesellsGa ten auf Aktien und Aktiengesell{. Gericht der 12. Division. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: von der Kreissparkasse zu Su (Trier) auf die | „ermögen, er eht die Aufforderun O Ü üteste1 8 Ke | 2. Un ebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 9 @ 7. Erwerbs- und irtschafts enossenschaften. 0] Verfüguug Fürho lter, Sekretär. Summe von 723,33 4 ausgestellten Sparkafsen- Ausg edaldernüne dem Gericht Kuuiae L nien s | 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. en Î Cr M cîÎ Cr 8. Niederlassung 2c. von Sttanäthen, E egen - den Wanén Adolf Kempfer der | (9523] buches Nr. 15 796 beantragt. Der Inhaber der Ur- Gumbinuen, den 18. April 1907 / 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. +* 9. Bankausweise. fadron Ulanenregiments Graf Haeseler Nr. 11 | Durch rehtskr. Beschluß des K. Amtsgerichts hier | kunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den Königliches Amtsgericht. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10, Verschiedene Bekanntmachungen. dem 1. Dezember 1908 erlassene Fahnenfluchts- | vom 4. April 1907 wurde das am 16. Sept. 1906 | 26. November 1907, Vorm. 10 Uhr, vor [9511] ae F. 2/07 ung wird hiermit fal ég da der Be- | erlassene Aufgebot mit Zahlungssperre bez. der Pfand- | dem mere Gerichte C ZQEE Der Packnecht DietriBefonschen in Crefeld ce anzeiger zu Berlin, die „Post“ zu Berlin, die | [4923] Ladung. 3, E. 129. 07. | 5) den Gerhard Fraufen, geboren am 18. März digte seinem Truppenteil wieder eingeliefert | briefe der Pfälzishen Hypothekenbank in Ludwigs- | term Ie se t Me gp melden E f Urkunde beantragt, den verschollenen, am 3. November 1853 Ü) Untersuchungssachen. Kölnische Zeitung und die Tribüne zu Erfurt, und | Der Steinmeß Willi Kind, 21 Jahre alt, in | 1884 in Geldern, ohne Vermögen, leßter Wohnfiß n ist, hafen a. Rh. Ser. VIII Lit. E Nr. 8267, Ser. X A E rigenfalls deren Kraftloserklärung er- zu Kapellen bei Mörs geborenen Tagelöhner Her- z zwar in leßterer in demselben Teile und in derselben | Berlin, Elisabethstraße 12 wohnhaft gewesen, dessen | oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Geldern, aßburg, den 20. April 1907. Lit. E Nr. 8128 u. Ser. XXVII Lit. E Nr. 14 102 fo Sa bi rg, den 19. A il 1907 mann Bofeuscheu, zuleßt wohnhaft in Holsterhausen [9721] Steckbrief. Schrift, wie der Abdruck der Beleidigung gesehen | Aufenthalt unbekannt is, wird beshuldigt, in | 6) den Johann Wolters, geboren am 29. Ja- Gericht der 30. Division. über je 100 M für erledigt erklärt. aar uis bes r L e bei Wanne, sür tot 45 ectilerm Wer KiGie Gegen den unten beschriebenen Schlofser Gustav | ift, auf Kosten des betreffenden Angeklagten öffentli | Weißensee am 4. Juni 1906 außerhalb seines Wohn- nuar 1885 tin Geldern, ohne Vermögen, leßter Ludwigshafen a. Rh., 25. April 1907. M IEE Sattdgerids, 5. i Verschollene wird aufgefordert, si spätestens in dem Fischer, geboren am 20. April 1887 in Nieder- | bekannt zu machen. Alle Exemplare der in Erfurt | ortes und ohne Begründung einer gewerblichen Nieder- | Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Gelderx, Gerichtsshr. K. Amtsgerichts [9512] Aufgebot. 9. F. 23/06. 5. | uf den 23. Januar 1908 Mittags 12 Uhr did Q o Berher R O ersheinenden Tribüne Nr. 111, 119, 123, 125 aus | laffung Schokolade, Nußstangen und Waffeln feil-| 7) den Peter Heinrih Vaaken, geboren am Heist, K. Obersekretär. Es haben beantragt: ; 7

en | dem Jahre 1906, soweit sie folgende Artikel ent- | geboten zu haben, ohne einen Wandergewerbeschein zu | 23. Oktober 1884 in Geldern, leßter Wohnsiß oder b

) z s E 1) der Bergmann Josef Foißzik zu Nieder-Mark- | vor dem unterzeichneten Gericht, Schulstr. 20, an- 4. J. 954. 06 die Untersuhungshaft wegen Banden- | halten : usgeb ote, Verlust U. Fund E Vekanntmachung. ) g sef Foigik _z beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls

esißen, Uebertretung gegen §8 1, 6, 18, 26 des Ge- | gewöhnlicher Aufenthaltsort Geldern Abhanden gekommen: Warschau-Wiener Eisen- | lowiß und die Grundbesißer Constantin und Fran- - : diebstahls verhängt, Es wird ersucht, denselben zu | " a, ohne Scham in Nr. 111 1. Seite, seßes vom 3. Juli 1376 Derselbe wird auf Anord- | 8) den Peter Mathias Haefs, geboren am 5.'Fe- (en, Zustellungen U. dergl. O ticatión Serie X Nr. 2627 über o zióka Stengel Gheleute daselbst das Aufgebot E liber Wb E E s B Ie verhaften und in das UntersuHung8gefängnis hier- | h. die Pfaffeninsel in Nr. 119 1. Seite, nung des Königlichen Amtsgerichts auf den 14. Juni | bruar 1886 in Hinsbeck, ohne A eabgen, [eyter (3460 IV. 12. 07). des Hypothekenbriefes über die auf Blatt 143 und ¡u erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, späte- selbst, Alt-Moabit Nr. 12 a, abzuliefern. c. die Tribüne im Preußischen Landtag in Nr. 123 | 1907, Vormittags 9 Uhr, vor das Königliche | Wohnsiß oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Geldern, ] Aufgebot. Berlin, den 27. April 1907. 146 Ndr.-Marklowiß Abt. 111 Nr. 16 für den Bauer fiens im Aufgeb Siotoriteice beta Wes cht Anteige L Verlin, den 24. April 1907. 3. Seite 3. Spalte, Schöffengeriht in Weißensee, Parkstraße 52, 11. Stock, | 9) den Wilhelm Terhaay, geboren am 14. Märj ï das Aufgebot folgender Schuldverschrei- Der Polizeipräsident. IV. E. D. Franz Mazurek zu Pohlom eingetragene Hypothek Lide, vi de R S R E d. Hilf Staatsanwalt in Nr. 125 1. Seite sowie Shöffensaal, zur Hauptverhandlung geladen. Auch | 1886 in Nes, he L leßter Wohnsiß der 34 (fler a0 ain Preuß. kons. Staats | [9724] Erledigung. 5 “dee E Ee Rirliner zu Brieg | Herne, den 19. April 1907. L - 0 . « . C4 die zur Herstellung obiger Artikel bestimmten Platten | bei unentshuldigtem Ausbleiben wird zur Haupt- | oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Geldern, je von 1881 Lit. C Nr. 169941 und 170496 Die in Nr. 97 des N.-A. für 1907 ad 3732 IV. das Aufgebot dés MLunbsSuldbelests über die für Königliches Amtsgericht.

Beschreibung: Alter: 20 Jahre, Größe: 1 m | und Formen find unbrauhbar zu machen. verhandlung geschritten werden. 10) den Arnold Schroers, geboren am 23. Juni

Alt l i 49/9 amort. rumänische Rente von ;

72,5 cm, Statur : kräftig, Haare: dunkelblond, Stirn: der Wle 1000 4, beantragt von dem Rechtsanwalt | 43. 07 gesperrte 4°) ihn auf Haus Loslau Bl. 63 Abt. II1 Nr. 7 ein- | [9513] Aufgebot behufs Todeserklärung.

hoh, Augen : blau, Augenbrauen : blond, Nase : mittel. 2 Winkler. Pfannkuhen. Göge Weistensee, den s Mal oe a Odbrllbe Mutertbaltat Ges E Wohnsiß o Jacusiel hter ; \ N R a d L eie E r. ist ermittelt und Alcene Grundschuld von noch 150% nebst Zinsen, Auf Antrag des Amtssekretärs Michael Gabash

mäßig, Mund: mittelmäßig, Bart : blonder Anflug Marcus. Hoffmann. ; des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 3 11) den Bernhard Eißing, geboren am 25. Juli der 3 o/oigen Preuß. kons. Staatsanleihe von | vird lin va 5 Avrtl 1907 3) die Carl und Johanna Kampikschen und die | in Hüttendorf, vertreten durch Rechtsanwalt Dr.

von Schnurrbart, Zähne: lückenhaft, Kinn: oval, Ausgefertigt: E j 1883 in Leuth, ohne Vermögen, leßter Wohnsi oder 01 Lit. D Nr. 259022 über 500 #, beantragt A "D : P li eipräsident 1 D Carl und Konstantina Großmannschen Eheleute zu | Barteyko in Oppeln, werden die Pfleglinge des

Gesicht: oval, Gesichtsfarbe : gesund, Sprache: deuts, | Erfurt, den 25. Februar 1907 [9702] Fahnenfluchtserklärung gewöhnlicher Aufenthaltsort Leuth eim Restaurateur Adolf Bungert hier; E R Pshow das Aufgebot der Hypothekenbriefe über die | Antragstellers, und zwar: 1) Katharina Dziewior,

besondere Kennzeichen : Tätowierung am rehten Ober- " Der Gerichts\hreiber K und Veschlagnahmeverfügung. 12) den Josef Cammaun, geboren am 26. Fe ver 34 9/0 igen Preuß. konf. Staatsanleihe vom | [9711] , auf dem Grundstück Blatt 333 Ee Abt. [11 | geb. Zgorzelski, Witwe des Formers Johann

arm blaurote Mannesbüste. des Königlichen Landgerichts. Strafkammer In der Untersuhunassahe gegen den am 25. 10. | ryar 1882 in Jfsum, ohne Vermögen, leter 1886 Lit. E Nr. 49649 über 300 #4, be- Vayerische Vereinsbank in München. Nr. 5 für den Gärtner Thomas Deutshmanek zu | Diiewîor, getauft am 10. April 1807 in Stzedrzik, O R (Stegel.) Striecks. ; 1880 zu Manchester (England) geb. ehemal. Einj.- | Wohnsig oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Ifsum, t von der Witwe Verona Böttger in Leipzig. | Gemäß § 367 des Handelsbuhs geben wir bekannt, | Pow und die Bergmannéfrau Karola Kulisch, geb. | 2) Wilhelmine Kortge, geb. Dziewior, geboren am

[9737] Im Namen des Köuigs! L Freiw. Herbert - Quenzer, wegen Fahnenflucht, 13) den Julius Böninger, geboren am 12. Ok- Inhaber der Schuldverschreibungen werden | daß die Verlustanzeige oS des 3409/0 Pfand- | Glenz, zu Stuckenbush zu- gleichen Rechten und | 11. Dezember 1835 in Hüttendorf, 3) Friedri

In der Strafsache gegen : [9703] wird auf Grund der 8 69 ff. des actal, tober 1886 in Nieukerk, ohne Vermögen, legter er, spätestens in dem auf den 16. No- | briefes unseres Instituts . B Nr. 98 284 | Anteileneingetragenen Darlehnshypothek von472,72,4, | Dziewior, geboren am 31. März 1837 in Hütten-

396, straf- 1907, Vormittags 114 U dem | à & 1000,— gegenstandslos ift und zurückgenommen | 4) die verehelihte Gastwirt Julie Kawik zu | dorf, 4) August Dziewior, geboren am ck. Mai 1) den Schriftleiter Louis Stange zu Erfurt In der Strafsache gegen den Redakteur Hans geseßbuhs sowie der §§ 356, 360 der Militärstra Wohnsiß oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Nieukerk, Dorumitíag r, vor dem L aeboren chenda am, 19. Januar 1888 evangelisch, | Marewatd in Kdrigtberg, eboren am 24. Januar | (hst un veri ede bter r gongne | 14) den Wilhelm Aesander Dies, geboren am Win Geridhh Neue Fricdristraße 12115, | V chen, den 25. April 1907, uptamley das Auluebot des, Hupebbefenbrieses über | 183% in Dütendorh 9), Auge Dzietwior, aeboren en Schriftleiter Robert Dornheim zu Erfurt, n Berlin, ent, wegen Beleidigung rihter- . Oktober n Eyll, ohne Vermögen, | —108, anber : , b ; : : : , geboren zu Geshwenda am 2. August 1875, evan- | liher Mitglieder des Königlichen Kammergerichts zu findliches Vermögen mit Beschlag belegt. Wohnsiy oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Vieuferk t ihre Rechte anzumelden und die Schuld- De U Pastor Nolda eingetragene Post von 50 Talern nebst | Dziewior, geboren am 15, April 1848 in Hütten-

geli Berlin durch die Presse, hat die 1. Strafkammer des Augsburg den 24. April 1907. 15) den Gottfried Eusseu, geboren am 13. Märi

elis, tibungen vorzulegen, widrigenfalls die Kr wegen öffentlicher Beleidigung dur die Presse, | Königlichen Landgerichts in Königsberg in der Sißung | „Neuulm 1883 tin Veert, ohne Vermögen, leßter Wohnfiß d

aftlod- [92236] Aufgebot. Zinsen dorf, welche von Po ihrem leßten inländischen lel ee Schuldvers

reibungen erfolgen wird. Die von uns auf das Leben des Fräulein Rosa | 5 die verwitwete Charlotte Kaß zu Loslau das | Wohnsiße, vor länger als zwanzig Jahren un-

Li / w 3l. ü in / De ir Mbit ie lr Siv ton L Decadee | Sage: Sinne 1907 füe Ret erfannt: Der An, | SOY eigt A Mveigung Neuulm. | gber gewdhnliber Ausenitalidor Ge eres M dran ble Aabigncftiierte antreten | egcectiale Police Vie, 190008 Aber O I | DecccViatitr Mi, UL Ste, L eivgetradene De Ven [1E UNVE 00 Ua S E a «B 1 1906 an welcher teil, enommen haben : Winkler, ei r G (dst afe Vo! 500 10 fu: d t Pr ark, J. V.: Rod P eLer, 9, Juni “1886 in Strälen, ohne Ae etindgen Staatsshuldenverwaltung hier verboten, an | abhanden gekommen. Der gegenwärtige Inhaber ge- | 100 Tlrn., und zwar 50 Tlr. für Louise geb. Gabierz, | gefordert, sich spätestens in dem Aufgebotstermine, A Ÿ Lande ihtsdirekt 1 Vorsißender Pf ku j im Nictb itr tb g0f ul 100 v ch und L : Generalmajor. Kriegsgerihtsrat. legt “s hnsiß od w3 lie Aufenthaltéort baber des Papiers eine Leistung zu bewirken, | dahter Police wird hiermit aufgefordert, s inuer- | verehelihte Wallashek, und je 25 Taler für die | den 17. Januar 1908, Vormittags 10 Uhr, S 4 dger) : e Ps ä r dey E, P aue uchen, | im eitreibungsfalle zu einhundert (N G Ed Pud 7 eßter Wohnsiß oder gewößnlicer dere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs- | halb 6 Monaten bei uns zu melden, widrigenfalls | Geshwister Marie und Bernhard Wallaschek. bei dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 15, zu | Landgerichtsrat , he, Landgerihtsrat , Marcus, | Tagen Gefängnis und in die Kosten des Verfahrens (H L Beschlufe. 2. J. 342/07. 2. | Strälen, "m auszugeben. die verlorene Police für kraftlos erklärt und an deren ie Antragsteller zu 1, 2 und 4 werden durch | melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen Landgerichtsrat, Hoffmann, Gerichtsassefsor, als bei- | verurteilt, Dem Königlichen Präsidenten des Kammer- Auf Antrag der Königlichen Staatsanwaltschaft | 17) den Peter Heinrih Hoffmauus, geboren a lin, den 6. April 1907 Stelle dem Antragsteller eine neue Ausfertigung er- | Rechtsanwalt Dr, S a Me ait Bona: bie: zu T1 Ged, ‘Zugleich werden alle diejenigen, wese Auß- fißende Richter, Kunze, Staatsanwalt, als Beamter | gerihts wird die Befugnis zugesprochen, die Ver- | wird gegen 25. Februar 1886 in Strälen, ohne Vermögen, t Berlin- Mitte. t, 4 - reit werben wird. und 5 dur Rechtsanwalt Goldstaub daselbst ver- | kunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu er-

gliches Amtsgerich

der Staatsanwaltschaft, Rosentreter, Aktuar, als Ge- | urteilung des Es auf dessen Kosten binnen 1) den Hermann Wilhelm Leuw, geboren am | legter Wohnsiß oder gewöhnliher Aufenthaltsort uste i

: z : i : Aufgebot 4 21. Februar 1907. treten. Die Inhaber der Urkunden werden auf- | teilen vermögen, aufgefordert, spätestens im Auf- rihtsshreiber, für Recht erkannt : 4 Wogen nah ung des rehtskräftigen Urteils | 15. September 1886 in Capellen, ohne Vermögen, | Strälen, \ Aufgebot. 4. C. x. 10 & 20/07, | Berliu, den

. Die Angeklagten Stange und Dornheim sind jeder | dur je einmalige Einrückung b Donigdberger leßter Wohnsiß oder gewöhnlicher Aufenthaltsori 18) den Theodor Kefsels, geboren am 3. Oktober ‘t Redakteur M. Richter in Berlin An- atiélaa Berfibern ju Se Gesellschaft gefordert, e u dert u A I ERERR A geme e davon R e O, der öffentli durch die Presse begangenen Beleidigung | Volkszeitung" und in den „Deutschen Reichsanzeiger“ | Capellen, 1886 in Wissen, ohne Vermögen, leßter Wohnfiß uny anwälte Justizrat Schülke, Paul gee G ften Rd Senoradiccae om e ‘erei Cte Ove om E O g. g þpelu, den 23. .

des Preußischen Abgeordnetenhauses zu Berlin in je | dfentlih bekannt zu machen. Ferner sind der Artikel | 2) den Adam Wilhelm Winhoveu, geboren am | oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Weeze, Wene G Miethke dortselbst er : S ihre Rehte anzumelden und die Urkunden (9610) i Aufgebot. i zwet Fällen shuldig und werden deshalb unter Auf- | , Kabinettsjustiz des Kammergerichts" in Nr. 234 der | 24. April 1883 in Geldern, ohne Vermögen, leßter | 19) den Peter Johann Kox, geboren am 9. Fe fe e Handelsgesellschaft in Firma A. Spiegel- | [9503] vorzulegen, wibricenfalls die Kraftlozerklärung der. Nr. 3735. Die Korbmather Carl Fus rwe, erlegung der Kosten e zu einer Gesamtstrafe von | Königsberger Volkszeitung vom 6. Oktober 1906 in | Wohnsiy oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Geldern, | bruar 1886 in Wissen, ohne Vermögen, leyte Rudolph Landschaftöftraße 1 Anwälte: | Wer Rechte an den unter unserer früheren Firma Ücbendea erfol Ragnit g Christine geb. Fix, in Pforz ein Stumensie il ses Monaten Ge ängnis verurteilt. Dem be- | allen vorhandenen Exemplaren sowie die zur Her- | 3) den Ludwig Josef Johann Siwejenk, geboren | Wohnsiß oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Weeic, [s dad A. Fiehn bier, Lebensversicherungsbank Aa gn chland“ abge- Uen erIo Ie t 1907 hat beantragt den vers ollenen äer il Augu eidigten Preußischen Abgeordnetenhause wird die Be- j stellung dieses Artikels bestimmten Teile der Formen | am 6. April 1883 in Geldern, ohne Vermögen, letzter | welche hinreichend verdächtig ersheinen: als Weh» Weh ufgebot des angeblih verloren ge- | s{lossenen Versicherungen Nr. E 519, 136 521 und “n alies Amtsgericht. Que _— 4 en e T ge pre my . Junk fugnis zugesprochen, bezüglih jedes Angeklagten den | und Platten unbrauhbar zu machen. Wohnsiß oder gewöhnliher Aufenthaltsort Geldern, | pflihtige in der Absicht, sih dem Eintritt in des sz. sels und Landeskreditobligation: 175 839, lautend auf das Leben des früheren Pfarrers, S 1873 in Biorttei, zuleß nen 4A n Pforzheim, entscheidenden Teil des Urteils binnen sechs Monaten | Das Urteil ist rechtskräftig. 4) den Franz Friedrich Peter Wolf, geboren am | Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu enb bannoy gewesen am 5. September 1906, PUN iges Kirchenrats a. D. Hermann Julius | [9522] Aufgebot eines Verschollenen. für tot zu erklären er E e Verschollene nach Empfang einer Ausfertigung des rechtskräftigen | Königsberg, den 20. April 1907. 30. Januar 1886 in Geldern, ohne Vermögen, leßter | ziehen, ohne Erlaubnis das Bundesgebiet verlassen bn Hein 11. Juli 1906, über 91 4, ar Ferdinan Guido Thielemaun in Gotha und | Der am 10. November 1860 zu Nette Gai ge- | wird aufgefordert, sich \pätefi me n dem auf Ie Vrteils je einmal durch den Reihs- und Staats- Ver Erste Staatsanwalt. Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort Geldern, | zu haben und nah erreichtem militärpflichtigen Alter einrih Evers in Hannover, ausgestellt ! Nr, 438 225, lautend auf das Leben des Kaufmanns 1 borene, zuleyt in Göppingen wohnhafte Kaufmann | tag, den 11. November 1907, Vormittags