1907 / 102 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D Uhr, vor dem Gr. Amtsgericht Pforzheim 5, | borene Fleis<mann, geltend machen wollen, werden | Ehe der Streitt [ / e eil id C V Y E î L â c Zimmer 6, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, | aufgefordert, diese Rechte bis zum 20, Juui:| den shuldigen Teil “l dag Der Kläger Lobe e VDliober jedes A Tan ablen 2 ta Urt d V i ( G g | 1 1 (4

widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An | 1907 bei dem unterzeichneten Gericht meld Bell alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | widrigenfalls festgestellt werden wird, d L i d ta strei agte zur mündlichen Verhandlung des Rechs- | vorläufig vollfre ichen erklären, und ladet d k : 0 {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auffor- | Erbe als der Fiskus nicht vorhand 1 ist ein anderer | streits vor die ate Zivilkammer des N li | streits ver IANTIMEn Ban anl, ded edt. D N g i d @ î li j t ; nden is: Landgerichts in Frankfurt a. M. auf den 13. Juli | streits vor das Könk liche Amtsgericht Bering s zum cu cen 4 anze ger un n g - reu l en ad ganze 2e

aide wig A ün Aufgebotstermine dem Gericht Dadest lena Sn Anti Vai j 1907, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | zu Berlin, Abteilung 7, Neue Friedri Ait

ráheim, den 19. April 1907. [9110 8 Amtsgericht. L rue einen bei dem gedahten Gerichte gann Nr. 12/15, 1 Treppe, Zimmer Nr. 211g he O02 :

8 Kilian, ] Bekanntmachung. nwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen | den 18. Juni 1907, Vor itt (uf (0 Ü s" Berlin Sonnabend den 27. A ril

Vert Durch Auss<lußurteil des Zustellung wi , Vormittags 10 h ; ; /

Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. V. v Swine S e i des D Anion L Ens wird dieser Auszug der Klage bekannt Fun Zwe A dffeniliben Zustellung wird d

19514] Aufgebot. \hollene Schiffsjun l Fried *| Fraukfurt a, : uszug der Klage bekannt gemaht. "M 1, Untersuchungssachen. 0

o L n ; Dr Se Karl Meidues in | geboren S s “i866 E e, fe Ra a lhreiber t bs ‘Kbnigliáhen Landgerichts. Gerichtsschreiber Sr aemiglithen Amtäigeri 2 L ote Verlust, und Funbsamen: Zustellungen u. dergl. s 2 7. L Lsafigenoflen aften. RRSEIENN

16. Dezember 1826 in Langenalb geborenen Wagner Eininemitads, hen 19. April 1907. ss Die Ehefrau ‘Minna Bau V ie i ; 109422) Oeffentliche Zuftellung. E | 1 Lertiufe, Berpadhtungen, Verdingungen L c T er net ger. 9. Bantaudwei f A tamwlllen d

Karl Weidner, zuleßt wohnhaft in Langenalb, für Königliches Amtsgericht. : #45 | Wernigerode, Prozefibevollmächtigter : ReStsanwalt Sürther O rie, ; Baue tät ¿u Groß, », Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. A A (4 - 1 ma

jot zu erflären. Der bezeichnete Verschollene wird | [9510] Bek Fuld j = aufgefordert, si< spätestens in dem auf Montag, | Durch Ausf SECrEI Fes ate uldner zu Göttingen, klagt gegen thren Mann, den | Rechtsanwälte Justizrat Auerb tigte [ T y 1 2 mntetelneten Gerichts Arbeiter Peter Bruhn, früher in Wollb zrat Auerbah und Dr. Abraben, | Tage der Klagezustellung zu zahlen, und das Urteil 1594 1620 1688 1752 1839 1843 1846 1847 1870 A) it C: 5 üd è ; den 18. November 1907, Vormittags 9 Uhr, | vom 22. März 1907 sind die Aktien A L E jegt unbekannten G tealis, auf S peecpt pa D Berliniteste. 14, Jet de fe Fri 1 \ i i I pPonSs S Gr Die LUNA n "E aer E BN a8 8 2108 2114 4145 Gt 117 Peters gn , 10, Te annten Yyj, d en U e ungen U derg agten zur mündlichen Berhandlung 9 9317 2330 | 210 218 219 225 246 261 267 306 310 315 332 ? . + | Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu | 2440 9451 2472 2477 2513 2529 2568 2594 2615 | 336 368 399 421 426 440 444 472 477 505 520

vor dem Gr. Amtsgericht Pforzheim 5, Zimmer 6, | gesellschaft Hibernia Nr. 17957, 17958, 17959 über | hauptung, daß der Beklagte die Klägerin im Le enthalts, auf Grund der Be ts Neumark Wyr., auf den 14. Juni 1907, Vor- 9695 2648 2660 2820 2862 2878 2911 2918 2953 | 539 558 562 578 593 622 625 635 705 714 715

anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | je 600 „G für kraftlos erklärt bruar 1903 böswillig verlassen und diese ni auptung, daß der Y,

falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, | H den 23. i flagte aus dem Wechsel vom 3. März 18 welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- erue, den 23. März 1907. wieder von ihm gehört habe, mit dem Antrage, die | testiert am 7. 190 i } 1206, pw 27 Oeffentliche Zustelluug. wo anti ät R, it t i A Auf: [9521] s e ie für Pi ¡Buldicen u E e E REUA Hnteage auf 3Blung Ba 10004 n U c Sn pee nee e lmächti B Hamburg, Vila 4 S U be e n 3286 3306 3313 Jaa Lg O E da 5 dan E ÚT, AAeihe S: orderung, \pätestens im Aufgebotstermine dem Gericht G ladet den Beklaat x : eit 3. Juni 1906 und 11,03 4 Wetse! : Rödingsmar , Prozeßbevollmächtigter: Reh18- | gemacht. 9) von der A leihe von 1 000 000 - Dele, SULYA : Anzeige zu machen. Dur Urteil des unterzeichneten Gerichts vom R et den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des } Die Klägerin ladet den Beklagten is unkosten, anwalt Dr. Fr. Reimers zu Hamburg, klagt gegen Neumark Wpr., den 23. April 1907 nuleihe von M. a. von Litera A: 46 Stük à 1000,— Æ Pforzheim, den 23. April 1907. 19. April 1907 sind folgende Pfandbriefe der Ost- e<htsstreits vor die erste Zivilkammer des König- | Verhandluna des Rechtsstreits vor di ¿aua den Schiffsosfizier Richard Adolf Oskar Albrecht, “Bod ic H ; Nr. 104 1 von VEUE 283 2 Ae Ae D O L L 5 r 7 2 L. S. preußischen Landschaft über je 300 #6 lichen Landgerichts in Göttingen auf den 28, Juni | für Hand e 4. Kunur M fei burg, zur Zeit unbek s r. 104 190 156 180 180 283 295 876 455 534 | 199 242 202 202 212 ais 026 630 6386 127 754 L Ee L R ageriguo, E eit, E Nr. 25875, drelprozentig, 190%, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, Berl Reat Un e Si 18/17, L Gt lh n Hamburg, zur ei etre Dorläufig voll: Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. 616 626 661 685 708 769 816 920. 511 562 573 583 584 616 626 630 636 727 754 Li E L 2) Lit. E Nr. 2014, dreieinhalbprozentig, einen bei dem gedahten Gerichte zugelasseaen Anwalt | Zimmer 80, auf den 2. Juli 1905, V Stoduwn stre>bare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung [9491] Oeffentliche Zuftellung, non der Anleihe von 1 S R L gr h [9516] N Aufgebot. F 1/07. 3. | für fraftlos erflärt. zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | 01 Uh f i U . Ju 7, Vormittags 4 .126,— nebst 4 9/0 Zinsen vom 16 November Der Besiyer lbert Kirshke zu Scheipniz, Prozeß- vom Jahre 1889, I. Emisfion b. von Litera W: 26 Stü>k à 2000,— Æ b Dex Ewerführer Martin Möller in Altona, als Königsberg i. Pr., den 20. April 1907. ¿ger | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. BaBi A Thi er Aufforderung, einen bei den 1906 untér der Begründung, daß Beklagter bén bevollmächtigter: Rechtsanwalt Marx <ulz în Nr. 55 71 198 220 278 323 385 412 430 442 | Nr. 3 42 57 79 80 92 101 107 126 145 164 181 h g chli bestellter Pfleger, R Dntrade, Die veta Ser d bes Autögeriht. Abi. 21. Ki Göttingen, den 23. April 1907. y E Bn “l e M Anwalt zu bestellen, Kl betrag für käuflich entnommene Waren bezw Rosenberg W.-Pr., klagt, nachdem der Beklagte, 491 673 728 739 771 817 938. 188 199 217 241 277 292 296 297 300 333 355 9 ollenen Gebrüder Johann Hs Timm, ge- | [9506] 7 G<eichts\hreiberei des Königlichen Landgerichts. | Aus L : Klag Ie Zustellung wird dis bestellte Arbeiten \hulde. Kläger ladet den Beklagten Besiger Ferdinand Schidzig in Scheipni verstorben 4) von der Anleihe von 4 000 000 979 998 020. boren am 13. Mai 1848 zu Rellingen, und Hans | Dur< Auss{hlußurteil des Herzogli [9498] Oeff tliche Zustell Berli L d age betaunt gens, mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor ist, gegen die Rechtsnachfolger desselben, nämlich: vom Jahre 1889, 11. Emission c. von Litera ©: 5 Stük à 5000,— #4 Hinets Mae p eeen ou M a zu gerichts biefclnt vom 24. d “Mts M E e Die verebelichte N bin, R Rost (L S) E ile Vi Amisgeriht Ps Zivilabteilung T, Zivil- E Farmer L A in Ame Be- 933 949 951 995 1000 1008 1000 1185 1243 1282 3) v i / e VIL. A leihe, Schl ui>born, Söhne von Johann Albert Timm : D EAN g ; / en T Rad | | elannten Auen as, L d : ß 0 Des Tun, E N Biagtalto f Gla Wesi pohnfalt 8 Juni son Zube 13 U B Me 1 E N R ged Sort B Ba (M I 181 I S I 2 L L ed P gOO Me E Qui>born, für tot zu erklären. Die bezeichneten Ver- | j x L e f / art Reb utliche Zuste 13. "Vor i micdemeister Hinz in SheipniÞ enter : Ad ferne ( (ales (weiden ause L A Uen i dieser t A M a I diee es C e Ie bann A A r e Firma Aut & So Zus ei zu Guß Fim ree ver PEeatlithen Zustellung An dieser Rollen L ; M Aibling von erme igert babe m 2694 2706 2714 2860 2955 2973 3083 3096 3259 Dur Aus: n E B00 dem auf den V, Dezember - Vormittags | gehoben. 4 : * | enthalts. Sie behauptet, : | Särhen, Kreis Hoyerswerda, Prozeßbevollmädtizt szug der Klage bekannt gema<ht em Antrage auf Zahlung von 42 4 nebsk Juen, : S raumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls Been E 1907. E, pi) u die Ehe begründeten E R s e Abrahan- Hamburg, hreiber A eib Sins O Aufnahme und zur mündlichen Serbandlung bes 3906. Den Inhabern der ausgelosten Schuldverschrei- n Cerflbeung exfolgen wird. An alle, welhe | Gerl<ts\creiber des Hertoglihen A Pflihten und durch ehrloses und unse? Ber. | Stegliß, Berlinleestraße 19 evt undelcnntea J Zivilabteilung 1 «pr usahne und fue "oniglide Amtogerig zu | 9 von der Anleihe vop F g00 000 K | Forari gelindi diese B Ee Le e De Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu | [94 Heroglichen Amtsgerichts. hältnis a id N Streng des ehelichen Ver- entbalts: auf Geund der E n, e n Mus: f Riesenburg W.-Pr. auf den 11. Juli 1907, vom Jahre 1896. derart gekündigt, daß mit diesem Tage die Ver- Fl ermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens [ 194] Oeffentliche Zustellung. D Ele Ei ulde s e daß ihr die Fortsegung | klagte aus einem Wesel r L M os der Ye (9500) _ Oeffentliche Zustellung. Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Nr. 103 123 305 306 311 357 570 615 625 751 zinsung aufhört und die Anleihescheine mit den noh e Kehefoltein ten Sei Bav: v maden | g Ei 4 Beg encliger: Maa | Waf he telt f E P R L E Net | 768,780 187 800 848 1022 1088 1073 1084 1188 | I n Dke gegen Addiblung des Nenn: neberg, den 24. Apr : ; tigter: Rechtsanwa ; h i j ' , mit, j ä : , | gemacht. etl » Anleihe gegen Austapung, ee Lens, 9 inueherg p Zll< in Berlin, Leipzigerstr. 57, klagt gegen ihren und den Beklagten für den allein huldigen Teil zu Pg au Ba E36 A Made Jun Dar an M ibberg, O att den U W.-Pr., den 23. April 1907. pt 16 1998 2054 2077 2192 2364 2469 2652 Cra A wis etr hierselbst, bei der L : / seLuntofta, 1 ; er Gerihts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts: i ener Creditaustalt in Essen, Dortmund, ister Hermann Se<hlüpmann, zulegt in [h niglihen Amtsgerihts 6) von der Auleihe vou 3 000 000 Gelsenkirchen und Bochum, bi der V. Ausgabe

Königliches Amtsgericht. 2 ; D U Ehemann, den Arbeiter Ernst Wilhelm Stolze erklären, eventuell die Ehe für nihtig zu erklären. x B S il L N aume Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihn Ungenöls, jet unbekannten Aufenthalts, unter der Shubert, Amtsgerichtsfekretär. (C 90/06.) vom Jahre 1899 bei denselben Stellen und außerdem dem B k Ra - ank

[9517] Uufgebot. früher in Ri j ( rdorf, jet unbekannten Aufent : Die verehel. Anna Sol, geb. Köhler, in Ober- | den Akten 7 R, 127/07, auf A alo it handlung des Rechtsstreits vor die vierte Zivilkammer Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Kanne Behauptung, daß auf dem Grundstü> des Beklagten \ Kl E E | r. 36 917 241 318 353 465 566 573 609 642 | hause Sal. Oppenheimer jun. & Co. in Cöln

| 1 fr Handels! : Lea Sonialicben Landgerihts in Hallea.S., Zimmer W0, | {ür Handelssachen des Königlichen Landgericht? 1 M S1, 475 Flinsberg, Kr. Löwenberg i. SWhl., in get 28 ne L104 1163 1237 1466 1569 1594 | und bei der Disconto-Gesellschaft in Verlin ab

JFäschkittel, Kr. Strehlen, hat beantragt, ihren ver- | dem Antcag, die E s{ollenen Ehemann, den früheren Hausbesiger Änton | und u Bekla L che der Parteien zu [eiden Berlin, Neue Friedrichstraße 16 S : en für \{uldi : auf den 18. September 1907, Vormitt erlin, Neue Friedrichstraße 16/17, 11. Stow - - e S olz, geboren am 19. November 1836 in | Klägerin ladet 1 für schuldig zu erklären. Die | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei nittag® } Zimmer 80, auf den 2. Juli 1907, Vormitta Abi. 111 Nr. 3 für die Klägerin eine Dae {) Verkäufe, V tu Tél 1616 1652 1735 1754 1826 1988 2086 2102 | zuliefern find. 7 C E E: MUI E in Oere | Men i Meblis U 7, Zivi | Buiten @eriWte” zugelaffenen Auwa in Feeiee T0) Uhr, mit der Aufforderung, einen bei de Lchdecte Grundsti> Ad a E t, erpahtungelt, | 2is1 2224 2274 2353 2488 2578 2609. Effen, den 17. Avril 1907. ittel, für tot zu erklären. Der Verschollene | kammer des Königlichen Landgerichts T1 in Berlin Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu besa de No E Die Einlösung dieser Obligationen und die Aus- Die städtische Auleihe- wird aufgefordert, sh spätestens in d i versteigerung8verfahren dur Beschluß des Amts» ct ingungen A \< h 12. Dezember A P S Ole, M He AURa ne 29-81, Zimmer 40, A E U E p G Uer mtixge egten Selig wird tir echts Friedeberg a. G. vom 5. Februar 1904 zu- : * | zahlung der Beträge dafür erfolgt vom 30. Juni und Schuldeutilgungs-Kommisfiou, por dem unterzeichneten Geriht, Zimmer Nr. 6, | mit er Auf y - Vorm mam De Ae * “Der G cihtss iber » Berlin, den 20. Avril 1907. geschlagen und Klägerin mit der bezeichneten Hypothek | [6553] Domäuenverpachtuug. und zwar: b ten Aufgebot N ufforderung, einen bei dem gedahten Ge- erihtss{<reiber 4 L x ausgefallen sci, daß Beklagter der Klägerin als per- _ Stralsund, den 16. April 1907. der Obligationen zu L uud 5 [9719] . qu Bau i Ren A E wien richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede des Königlichen Landgerichts. Abt. 4.7 G otsithreiber E iden Gandiecil sènlicher L lidue für die aus efallenen M K Die Domäne Flemendorf, Kreis Franzburg, 6 km bei der Discouto-Gesellshaft zu Berlin und | L. 34% Anleihe R dec Stadt Frankfurt . welche Auskunft über eben oder Tod des Ver- f eien Zustellung wird dieser Auszug der | [9499] Oeffeutliche Zustellung. des Königlichen Landgericht l. hafte, da er Besteller der Hypothek sei und das ihr | Kleinbahn na< Barth Zuckerfabrik —, 23 km Frankfurt a. Main, a. Main. 4 {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- aue ekannt gemacht. Die Ehefrau Marie Rothni>, de Pôöplingshausen, j [9483] Oeffentliche Zuftellung. ¡u Grunde liegende Darlehn erhalten habe, mit dem Kleinbahn na< Stralsund Zu>erfabrik —, Aer der Deutschen Bank zu Berlin, 21. Ziehung: 22. April 1907 ; forderurg, spätestens im Aufg e N bem Gericót erlin, den 23. April 1907. in Bant, Prozeßbevollmächtigter : Rehtsanwalt Justiz- } Die Firma Dskar Berendes, Buchhandlurg i Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, meist rübenfähig, soll Montag, den 6. Mai d. J8# dem dane Salom. Oppenheim jr. & Cie. Auszahlung: 31. Dez. 1907. Anzeige zu machen. Gerichtsschreiber d R Wilh S u riet flagt gegen den Händler | Berlin, Bülowstraße 49/50, klagt gegen den Dr. m an die Klägerin 5000 „G nebst 59/0 Zinsen seit | Vormittags 11 Uhr, hierselbst für die Zeit von} N S iEbuv Ruhrorter Bank hierselbft und Gezogen wurden: Zu 2000 4: Nr. 9 38 79 2 Strehlen i. Sthl., den 20. April 1907. x des Königlichen Landgerichts T1. “a i je s 2 ine, früher in Hannover, jet unbe- | Hirschberg, früher zu Berlin, Fehrbellinerstraß: 1 5, Feen 1904 zu zahlen, und das Urteil gegen Johannis 1908 bis 1. Juli 1926 meistbietend ver- u hiesigen L dase; ank hierselbft und | 134 182 186 248 339 356 437 499 624 683 715 é Königliches Amtsgericht. [94965] S IET S 1568 B B. gy Grund der $88 1565 und | jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Ÿ Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu er- pachtet gernen, E go T: a U ind & 737 744 784 857 887 901 908 1010 1025 1039 H [9518] Bekanntmachu! änicttmachun In Sachen der Ehefrau des Fabrikarbeiters Partéien A be De en Res die Che der | hauptung, daß sie dem Beklagten 1 Exempl flären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- Gr be a2 ut 399 ha, bei der biesig Me Stadt rfe; 1069 1100 1146 1166 1181 1193 1214 1245 1248 4 Das K. Amtsgericht Pritenbueoi B, bat unt Rüchard Otto, Henriette geb. Asche, in rellstedt, | ein huld [V S un n Beklagten für den | Brokhaus-Lexikon zum Preise von 204 „4. äuf lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Erford liches B n C ¿Cen M, Les Obligationen D 1347 1424 1455 1547 1670 1688 1785 1828 1943 L 24. April 1907 folgendes Aufgebot erlassen: "Der Se K3 P rogeopevo a L Rechtsanwalt | ladet den Beklagten n mündlichen “Berdautlina Ftirtgen Pad ia t ige de Sl p A E DIT Boceclttags Bibherige jacht i 12 328 “e _ | ‘bei der Hafenkasse und der Stadtkasse hier- 21S ZTB DLT8 281E 2340 00 oa 9986. 2400 M . o in nigslutter, gege y h r üdsiand geblieben jet, m I B , . . , f C R e E Kay ar e T a i f D mann, früher in Frellftedt, jeßt ale p iten A (nts D ais K A 7. Zivilkammer des König- | auf vorläufig vollstre>bare Veccetétinig des V 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | N Sala Auskun “ta rig E R RNICIC Me ia 30. Juni 1907 hört die Verzinsung auf; 2420 2554 2579 2594 2601 2612 2618 2626 2660 E e otaverfabren uin Zroes der jeitop Neger a8 | halts, Beklagten, wegen Chescheidung, ift auf Antrag | 1907 iu n O N auf den 29. Juni klagten zur Zahlung von 105 4 nebst 49/0 Zin dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | der ZU M is igli h R AEE der Betrag etwa fehlender Zins\<heine wird q der 204 2710 2727 2737 2860 2909 2086 Bos Seen egen Nähr, Christian Hermann, geb 0E A der Klägerin Termin zur Ableistung des derselben forderun i ba d hr, mit der Auf- | seit dem Tage der Klagezustelurg und 50 4 Fer Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Außzug Abteil y ü h e Eta a Wai Valuta gekürzt 3094 3118 3125 3184 3142 3358 2889 1122 4220 ires E A e Von D l ge ; u i Fe- | in dem re<tskräftigen Urteile vom 8. Februar | ge laffenen L ne. el e gedahten Gerichte zu- | Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündli der Klage bekannt gemacht. v h r direkte Steuern, Domänen Die Inhaber der bereits früher ausgelosten, aber 3608 3637 3717 3858 3882 4006 4370 4497 4520 | Nähe begab sh im Jahre 1 Ga eun rage 1907 auferlegten Eides sowie zur Fortsezung der dentlichen Zustell da en. Zum Zwe>e der | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Könd Hiri mberg den 19. April 1907. 9b BREReE N Sat, noch nicht eingelösten Obligationen E T 4636 4676 4682 4722 4734 4747 1816 8 De s bie O iat A R E hes ia Verbandlung auf den 28. Juni 1907, Morgens | bekannt gem e ung wird dieser Äuszug der Klage | Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt 26 für Zivilsadt Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. S124 Bekfauntmachung. bee Anleihe von 900 000 4 4874 4875 4894 4941 4944 4975 4978 5203 5257 Aufenthaltsort ist Reutli na nin Alt teubero, it O H der II. Hans des Herzoglichen S anns den 22 April 1907. A D e Ti hi a: Ra N A [9487] Oeffentliche Zustellung D A O vom Jahre 188L Len A E a S n 2 Enn R A , andgeri , : ' e raße 12—15, —1h . s j ¡ N E als Dri L pft 1 (arien, Ba af O oi BcTeA Je | ie Vie Lat L I inne, V 2a vetese ftr dge mnd tert ed | 40 2E ain Gudiabe 4 Âr: 655 audeloi vim 1 Pun 180 2809 (0 071 (9 88 Ll 0311 008 G8 M den 11. November 1907, Vor nitt | 8 Due, Brauuschweig, den 23. April 1907. [9501] Oeffentliche Zustellung. wird dieser Âuszug der Klage bekannt gemad!. j e N 6 ¿Mh U k. YeO a. Ler 50 kg fämishgarem Leder, der Auleihe von 3 500'000 : | 6050 6060 6071 6097 E228 Cn E R, | E ay e i g n ags hr, H. Rühland Fn Sawen der Königlichen Staatsanwaltschaft Berlin, den 29. April 1907. | E E ag gegen en Za narE , Yaelee b. 11800 St>. verschiedenen Schmirgelfeilen, vom Jahre 1882 6469 6493 6512 6534 6536 6628 6757 6837. | Ghoittin Hermann Nähr : 4 sptesters. (u ‘auf Gerichtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. den S Nebeiter Georg Fri dh Willeodt. "l aat Abt 26. Antidgerigu s halts oa AE asrlge vorheriger Be: E Ñ ogen Enns in vers<hie- | Nr, 945, ausgelost zum 30. Juni 1898 262 7308 e. 00S lol 7449 TU75 T6IT 7539 | : s e S E R I ZE T en Arbeiter Veo ü . 26, , ' n enen Körnungen, * 1801 7 L | gebotstermin zu melden, “widrigenfalls die Todes- | [9496] Oeffentliche Zuftellung, 7. R. 147/06. 8. | im Königlichen Zentealgctängnis, in Mast f [9184] Oeffentliche Zustellung. 120 D. 6.0 stellung erfolgte mietweise Ueberlafsung von Ge- 2 600 Le Schmirgel in verschiedenen Kör- Nr. 10, QIS N La E 7608 7724 7750 7832 7847 7873 7922 7940 8034 | g: Je É en e gen würde, 2) an alle, Di id szimmermann Richard Habe> zu Strafhast, jeyt unbekannten Aufenthalts, 2) die | Jean Häus Har ies N A dr ozefberd sirren, mit dem Antrage, 1) den Beklagten dgr NARLEn vom Jahre 1885 8096 8106 8159 8176 8206 8218 8289 8, S674 | welhe Auskunft über Leben und Tod des Nähr zu | F!\Yau, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Ehefrau Willrodt, Wilhelmine Dorothea geb. Waal, | aue E Baan L Prox W pflichtig zu verurteilen, an den Kläger 192,09 1800 m Glas[einwand in verschiedenen Kör-| N i S463. SL09, DUNE: T Zu 200 %: Nr. 8673 8674 erteilen vermögen, spätestens im Aufgebotstermin Fabian in Danzig, klagt gegen feine Ghefran | in Miel Ser auny ae Dor N Pa tiate E dea Algevien S es 20 Bst di für vorläufig vollftreb U n, Nr. 325, ausgelost zum 20, Juni 1 Luni 1906, | 9194 9215 9284 9285 au0S L LLRE L 2608 | nzeige zu machen. e Auguste Habe>, geb. Ga i, frü Nichti 2 C NEDa l E - (9, L gen den Ingenteur V8 zahlen, as Urteil für vorläufig vollstredvar zu 97 . y ' : ' 284 5 9398 9400 9507 9573 9592 | Wei enburg i. B., den 24. April 1907. Danzig, jeßt unbekannten Aufent s eo Le aälaaten i fr mündlichen Vei tig Zahikjanz, früher zu Berlin, Schlegellire® erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen \ 221 Did, Pinseln verschiedener Art sowie der Auleihe von 1 000 002 9599, » rihts\<reiberei des K. Amtsgerichts. Scheidung der Ehe, mit dem Antrage, die Ehe der Les Recbtästreits vor die 3. Zivilkammer v zung jezt unbekannten Aufenthalts, au Grund Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großherzogl. Borstenscheiben, Haar esen, Handfegern, Piassava- | N A Jahre 1889, L. Emisfion Noch nicht eingelöst: f (L. 8.) Angermann, Königl. Obersekretär. ice Teil n g B Ea S L Ls e Sanger zu Kiel auf den 9. Juli 1907 ; U hmtiinde DeN Dir 06 E Beh Se arte 9 e A Ce v ein E ban ae s S e aid Nr. 34 Qungelosi Wn S rain 30 A 1904 Ne Ae 19. Verlosung per 31. Dezember 1905: N il : x ladet die a o 8 j . 9 0 , ü , ' : ' : ; 1 [950A] isabtita Eeleimer in Wöristadt hat | iert Zivilken erhandlung ven Mrs A N N ben Ceoiidis tagela! ee Unbalt cu P lagend, beantra, den VerlaG E e M E E E dis Freliag, den 19, Mai 1907, 4 E "Anleihe von 4 000 006 t N L O T am nsen Je . 4M a h ; i; i: R Tei, am und zwar: 1) Philipp | Danzig, Pfefferstadt, Mittelge E "M tegen, Le Eller A vex Sant O Ra S 1905 und 5,20 « Wehselunkosten an Kligr | Jena, den 18. April 1907. vobèn v Qs A A rbeiten Mate: a M Jahre LI Ie Su BUNoR Ix. 3140/0 Anleihe der Stadt Frankfurt a. M. De B ria Es B Simm f den LO, Juli 100, Bari | eh Mt ioreiter ves "0 | pegartallen. / Dec ‘Viáger labet den Beton s Großherr Suchen Aintogerits. | Gemehzfabrlt ehugegangen sei. ehrten Mate, | Ne. 761, audgelos zum 86 Pan M n 190%, °* Oehung: 22 Ar 10 mer, geb. am 20. März 1806, 3) deren Tochter | dem gedachten Geri rderung, einen bei | Der Gerichts\reiber des Königlichen Landgerichts. | Königliche Amtsgeriht Berlin-Mitte, Abteilun 4 j t | ewehra r Cgrga Lg e Ne 968 272 1290 1545 und 3791, ausgelost zum i E ; d atharina Barbara Kramer, geb. am 21. März tell gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu be- | [9502] Oeffentliche Zustellung hier 9 Neue F ur ist L 2 15 % T Sid / [9713] Oeffentliche Zustellung. Vorschriftsmäßtge Angebote sind bis zum Ver- | 39. Juni 1906 ; Auszahlung: L. Sept. L907. e 1829, alle zuleßt wohnhaft in Wörrstadt, für tot zu T di Zun Zwe>te der öffentlichen Zustellung | Der Arbeiter Heinrich reudenthal in Esteburg, | Zimmer 159-161. ras "h | 1%. Septenbl Die Kaufmannsfrau Lina Dobkowski in Gesen dingung er periGoli enem Umschlage mit der | " " der Anleihe von 3 000 000 9 900 20 uben Bu MOL HÉS 760 773 187 erklären. Die bezeichneten Verschollenen werden auf- gi Maas uszug der Klage bekannt gemacht. rozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt f x L L UA «_ «S Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt JFeziorowski | Auf rift: „Angebot auf Nähriemen 2c." bezw. 155 200 207 268 270 325 454 585 760 773 787 e zig, den 23. April 1907. gter: Rechtsanwalt Hauemann in | 1907, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwedt 4“ ¿S vom Jahre 1896 788 857 887 900 974 1036 1245 1374 1409 1614 T, f Bs L hn auf Domneriiag: | G2 Gerne te Mgi andgeriio, | aaa Arebemle af Frit ie in Bremen, | Mg ent a 23 LeEbanas agi woa Ute De | (en e Bien cen s | V (O Gali von S d00 000 k (20 2% 2 2 2 206 1) Mal 228 vor dem unterzeichneten Gericht ans [9497] Oeffe ¡liche Zustellung jeßt Se Mufeotbalis, Taf Ed d i S 1565 “h tas 953. E | früher in Colno Rus {G-Polen —, jeyt un- | „Bedingungen mit Zeichnungen leßtere nur 2œŒ I geringere, Mag E M 2303 2356 2427 2445 2475 2566 2572 5961 Ae gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- Der Arbeiter Karl Knoll, frü er in Olvenstedt, | B. G.-B. auch wegen böslichen Verlassens, it d Le S L Unt R Gei bekannten Aufenthalts in Amerika, unter der Be, | Borstenwaren usterangebote und Probestü>e | Nr. 1931, ausgelost zum 30. Juni 1906 260 NEA S E 2760 2800 2829 3961 2006 Lláruna erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft | jet in Dessau Prozeßbevollmächtigter: Justizrat | Antrage "die Ehe der Partei M a em | (L. 8.) (Unterschrift), Gerihtsfreiber hauptung, daß die Beklagten am 95. Sanuar 1907 | liegen hier zur Einsicht aus. wetden Viecb h E ek bieseiben que V 3018 3103 3105 3126 3150 3194 3199. Zu über tas en oder Tod der Verschollenen zu éréóilen W in Dessau, klagt gegen seine Ebefrau Martha Beklagte für den s<uldigen Teil zu letlâren ai E dnlalien riliag 120 M au gemeinschaftliche Rehnung Waren im Gesamt- tocmalae, nen P Fi un Anger meidung weiterer Zintverluste zur “Einlösung einzu: 3145 3646 3663 3760 3778. 3788 3821 3868 3944 5 permögen, ä , , i ¿ ï ———— e i . e nsendung von : 4 Aufge i ine a Gericht Anzeige 2 E P io he, Bei wah die Beklagte in saft a ditt “Miaee, voledtr Lercafitilèn: O [9485] Oeffentliche Zustellung. jowie auch ein sofort zu erflatiendes Darlehn von 1,— 4 für die Materialien zu a bis e bon hier r Mianmerverzeihnisse der ausgelosten Anleihe- Gie Roh ‘nitt eingelöst L Wörrstadt, den 24. April 1907. den Jahren 1902, 1903 und 1904 die Ehe gebrochen Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- Der Gastwirt Heinrich Jacob zu Hamburq, Dal | 20 4 erhalten hätten, mit dem Antrage: Die Be- bezogen werden. scheine werden auf Zimmer Nr. 79 des Res aus der 3. Verlosun E Se tember 1904: e Großherzogliches Amtsgericht. habe; mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu | handlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer thorstraße 137 pt., Prozeßbevollmähtigke im flagten zur Zahlung von 65,07 4 nebst 4/9 Zinsen Königliche Deyereen der Gewehrfabrik | abgegeben. Nr. 666 4005 B : i J 4 19507] bi E SEREA \<eiden und die Beklagte für den shuldigen Teil | des Königlihen Aandgerichts in Stade auf den | Ute Dr. Josephson, Dr. Peppler, Dr. D seit dem 25. Januar 1907, dem Tag der Entnahme, 44 B Duisburg, den 12. Dezember 1906. aus der 4. Verlosung per 1. September 1905: A j U 4 Oeffentliche Ausforderung zur Aumeld zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur 27. Juni 1907, Vormittags 9 Uhr, mit der B. Sprick, zu Hamburg, klagt gegen Herbert 2 kostenpflihtig zu verurteilen und das Urteil sür por, [6744 Niersteinexr Weine, Der Ob ie Anleihe- und Schulden- | Nr. 445 3928 / 4 A vou Erbrechten meldung | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- zulegt zu Hamburg, Valentinökamp 92, 1 ufig vollftre>@bar zu erklären. Die Klägerin ladet | das Liter zu 70 S F—1,20 i, versendet e iîte z tilgungskommisfiou. aus der 5. Verlosung per 1. September 1906: B Am 19. September 1906 ist in Got vierte Zivilkammer des Herzoglichen Landgerichts in | gelaffenen * nwalt zu bestellen. Zum Zwed>e der kannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf Li die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Ph. Zimmermann, Nierstein a. Rh. rgermeister: geh. Kommerzienrat Keetman. | Nr. 663 703 820 89% 1327 1627 2078 4176 | . ¡2 Louis Otto Johann Wenzel, eheli Se ara “i bre wg n L AuOT, Vormittags 3 filien Zustellung wird dieser Auszug der Klage Van eee A 0 des Beklagten urs main log ain Königliche Amtegerist V Das R Dr T tciweg Bürgenee 5 p ‘d LIL. 34 0/6 Anleihe der Stadt Fraukfurt a. M. E j Kaufmanns Josef Wenzel und seiner Chefrau, | vaten Ge er Aufforderung, einen bei dem ge- | S de den 9 ; 9 stet 9 e . , : 4 ommerzienrat Weber. v. Jahre 1901. Abteilung Ul. 4 j « / rihte zugelassenen Anwalt “| Stade, den 25. April 1907. eit dem Klagetage und zur Tragung der Ko Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung G i | M | Tue 47 rent gehoren a 9. März 1821 Zum Zwecke der bftent lien D n o ite Der Gerichts\ reiber des Rb riali alce: dartarcióis ehtsstreits eins<ltießlih derer des Arreflvertäl | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemachk. 9) Verlosung U von Werl- (81971 Bexauntinäidin R E Ei Ÿ H J L Dezéinb “r 11905 festgestellt. Ale toedtaen uszug der Klage bekannt gemacht. (9482) Oeffentliche Zustellung. 7 C. 782-07 f Que hat vorgerrager, daß der Beklagte U Johanuisburg, den 20. April 1907. L Auslosung Essener Stadtobligationen. Gezogen wurden: Zu 5000 6: Nr. 4350, a L rsonen, benen Erbre<te an dem Nachlaß des Erb- Dessau, den f uns 1907. Die minderjährige Beda Lidke, geboren am Schulden für Rae Ut ‘ale in Dohe v M als Gerichts\{ Pn Sni li Amtsgerichts papieren. Bei der am 18. Dezember 1906 vorgenommenen | Zu 2000 A: Nr. 4761 5135 5211 5310. B / f fassers zustehen, werden aufgefordert, sih späteftens GerivtSättiber bed ald, A erihis 20. März 1905, vertreten dur ‘den Vormund, | 20 S hinterlassen und der Kläger in ny [9489 T O E G Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- S en MuSlosuns T Ausg E ba T2 Beit as Tilgung im Betrage von 40 400,46 : t A R L Ee AEN: 2e L unterzeichneten | [9630] Oeffentliche Zuftellung. 1 R 107 1 N r Braune in Berlin, Kopen- | Geschäftsführung des Beklagten diesen Bere ' Die Siria L end eise, Inhaber: Gold- papieren befinden sich aus\{ließli< in Unterabteilung % mäßiger Tilgung für das Iahr 1907 ‘wurden gezogen: E Roch nicht eingelöft: M L betra * 80/442. er reine Nachlaß soll ca. 90 6 | " Her Kaufmann Lüder Geor Dei in F kf t et Sus Nr. 4, Prozeßbevollmächtigter : Rehts- | ferner für Reparaturkosten an den DrilisWl® strom und Fabi C3 N ja k W ; Pro eßbevoll- 1) vou der V. Auleihe Ausgabe von 1884: | aus der 5. Verlosung per 1. Sept 1906: Nr. 8073 S M b Göiha, am 23. April 19 a. M, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt e [aae ode 18 Tiagt gegen de Berlin, Lothringer: | Brammer gegen Herausgabe des best mächtigter: Justizrat Michalek in N mark flagt | [74355] Bekanntmachun ) von der a 24 Stûd à 2000, & | 8127 8130 8228 8230 A F “6 otha, am B P iem Reis in Frankfurt a. M, klagt añwult Gal \strage Ne Lo N a Forst Dachbeer Albert | Motorrades 6 bezahlt habe. Kläger egen die Fleischermeister August P ilipowskishen | Bei der heute zum Zwe>e de 4: aung erfolgten | Nr. b 9 30 39 72 78 100 109 134 142 196 205 | UV. 84 °/ Auleihh n Stadt Fraukfurt a. M. A Derzogl. Bnndger B eis în Frankfurt a M, agi gegen feine ee n | unbekonnten Aufenthalts, Forfierftraße Nr. 57, jevt | Beklagten zur mündlidhen Verhandlung io gegen die Fleischermeister Ny" bgt unbekannten | Auslosung Duisburger St ee Tilgung erfolgten | 2 S3 218 984 289 296 317 826 351 W| V Jahre 1901. Abteilung U]. l [9712] Aufforderung. Peetut 4 T4 A L e Türke, früher in | unbekannten Aufenthalts, aus einer außerehelihen | streits vor das Amtsgericht Hamburg, Zivilabttil Atecttrie zu Neumark Wpr, jevt un e, folgende Nitärnten port E ouen 11} Ra 369 O Biehun : 92. April 1907; A Durch Ausf<lußurteil des Königlichen Amtsgerichts | unter der Behauptun ah er, Aker, in vem vas E a E e us Mollenpuny "Ans S oi vor dem Holftentor, Oi flagten v x der Klägeri ie t der la ere<nung pi von der Anleihe vou 3 500 000 Á b. von Litera W: 49 Stü> à 1000,— 6 Auszahlung: A ‘Sept. 1907 4 Bérlin-Mitte, Abt. 85, ist die verschollene Chef ibm b LINNO er, Kläger, in dem von | von ihrer Geburt an bis zur Vollendung thres | flügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 103, auf F L on der Klägerin die in der Ktag ú Nr : ; 2 L E Ua | E , ' efrau | ihm betriebenen Buchdru>ereigeshäft Unglück gehabt sechzehnten Lebensjahres als Unterhalt et 10 | erzeihneten Waren zu den daselbst angegebenen om Jahre 1882 r. 16 33 53 54 75 91 115 119 144 153 175 183 | Gezogen wurden: Zu fé: . 9384 j M Juliane Wagner, geborene Fleischmann, angeb E au | ae dele H in die vavurcy hervorgerufenen dürftigen | f vehnten Lebentahres als Unterhalt elne im voraus | don LE, Vene afenttidhen Zustellung vi, M und auf ven Kaufpreis 34,90 empfangen. baben | Nr 21100 10 05 61 Bog 68 006 718 70 | 412 226 227 292 276 501 210 39 399 A7 818 | 19611 12680 12886 14097 R | j nd, sür tot er- | Dellagle n die dadur hery i j N . und auf den is 34,30 A \{huldig geblieben 6 635 1 . E < hervorgerufenen dürftigen | für das 1. Lebentjahr, 63 #4 für das 2. und | Auszug der Klage nebst Ladung bekannt gemaß seien, S T Aateegs, die L fatea zu 4 alirteilen, 1010 1026 1041 1048 1058 1119 1148 1163 1174 191 551 556 560 626 636 647 713 732 762 764 | Der Rest der Tilgung im Betrage von 151 400 A O an Klägerin 34,30 & nebst 4 9/0 Zinsen seit dem 1177 1259 1312 1466 1479 1508 1537 1553 1569 ! 770 779 791 800. ist dur< Ankauf bewirkt. :

fläct; als Zeitpunkt des Todes ift der 31, Dezember | Verhältnisse niht mehr finden konnte und thn des- | 3. Lebensja

/ E e r, 60 M. Ü .

1889 engen wr Gi diejen welche Erbrechte | halb am 9. Februar 1905 bösli< verlassen habe, | 63 m e 7. bis L S abe, d ae Da Seri (osbreiber L Aairele Glaß der Ehefrau Juliane Wagner, ge- * mit dem Antrage: Königliches Landgericht wolle die ! rückständigen Beträge sofort, die fünftig fällig Zivilabteilung 4.

¡tg Hani