1907 / 104 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ly

z 2 G ; t Ï ì 6 nd. der Reedereidirektc Albert | namentli die leßtgenannte Sängerin, die in drei der ge- Cherbourg, 29. April. W. T. B) J, / : B [ a 6 Arbeiten sind bis zum 1. Oktobér 1907 | nannten Tonwerke Gelegenheit hatte, si den Beifall des vollbeseten Dampfer Fri da’, der fi auf ie Reise dor Det O n ; E ï e e î g 7 ci ct Tung ftung: in Bérlin W., nov, Pauses zu verdienen. Auch das Zufammersingen mit Fräulein Tamm befand, be Cap de la Hague gestrandet. Neu M i - 9 ? l en aa da © i traf Der Wortlaut des eisausscreibens, das die | in dem Duett der Nic ishen Oper trug beiden Damen wohl- | Mann der Besaßung sind dre tbei worden und hier 4 | ven ? ? ; 0int Î c M näheren mungen enthält, ist im 7. (April.) Hest der Zeitschrift verdienten Beifall ein. Von den Vertretern der männlichen Rollen | Sie werden fich von hier aus nach Hamburg begeben. Y ci san ét ct U | 19077 für Binnenschiffahrt veröffentlicht. ¡eigten besonders die Herren Reinfeld und Pete1s gu ‘audgebildète | Um cu 30. Avril i ansprechende Stimmittel, wenn auch ihre ühnengewandtheit no / | li Dienstag, den 30. pr j manches zu wünschen leß; Herr Rudolf (Papageno) jedoch wurde na Jekaterinoslaw, 30. April. (W. T. B.) ber Ber R, Ein Wettbewerb für einen Bebauungsplan zur Fort- jeder Richtung ner Aufgabe gerecht. Naht wurde der auf der Station Goriai pu Me 104. führung der östliden Stadterweiterung in Mannheim Saal Bechstein stellte sich Fräulein Renata Hermes, Personenzug von Räubern überfallen, Y (Ia M S FTS Tz R N E S SET E NTLDER R S A“ HE SS A S S N {T E V ÄNA E E I E G T TIN E I RNNKN S4 h A: L S CENU S A A IIES G S ZAZ S INETSTCSLI 5A T R A NTAS M E O N A N R S T G MES E E MNARAR D I I E TZEMKSI 2 IASTLIERE wird unter ‘den deutshen Architekten und Ingenteuren mit Frist bis j Sängerin ‘von früher her bekannt ist, nunmehr ronpoft zu rauben mißlang, do nahmen sié de * zum 1. Oktober quen rieben. Drei Préîse von 3000, 1500 und | Verein mit li 000 Æ sind ausgeseßt. Zum Ankauf étwaiger weitérer Entwürfe Patrik O? ehen 500 A zur Verfügu

in ge Verichte von deutschen Fruchtmärkten. : errn | lichen privaten Kassenboten 30 000 Rubel ab. Die : e

Sonnabend einen Vortragsabend. kommen.

ng. Die Wettbewerbun Sunterlagen Fönnen | Die Künstlerin hatte aussließlih Dich

ag p Eden Tiefbauamte Mannheim gegen Eitsendun

- tatistishen Amt. Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistis an Am vorigen Außerdent wurden 20A | M Vortrag gewählt, die fas E bon lor Ferdinand i | e I Qualität g von g eyer zum Vortrag géwä die falt âlle von tiefer ia, 29 April (W. T. B.) In Gegenwart d insendung eines die Bedingungen erfüllenden Entwurfs erugia, 29. (Tv. L, D, art des Könj zurüderftattet werden, bezogen rgan der Dame klang diesmal freilich etwas matt und verschleiert ; Minifice Tittont und Rava fowie von V

A Markttage e E 1 i mittel gut Verkaufte | Verkaufs- i

s me fang died Je S n sympathische der ertretern des 6, gering

qud) gelang es ihr nicht immer, die Seelenstimmungen recht zu Ausf fianmer sand Fun bier die feierliche Eröffnun

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs x las c O’Sullivan spielte mit \{ônem, weichem

Dur nah r ElägUicher mbriens statt.

ge Kompositionen von Bat Schubert, Chopin und

maßregeln, i8zt, au zwet Fletnere eigene Tomwerte die a ,

Schätzung verkauft t itts- tner ftort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge wee zentner C Jn H Marktor t

niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster ber ziemli dürftig Messina, 29. April. (W. T. B.) Der vulkanisg N , 29. : L. D. e q Merkblatt für Gerberetarbeiter. Eider hinten Und daher auch keinen tiefergehenden fünfllerisdes Ÿ auf d B Aus pw der schnellen Entwicklung der C

(Preis unbekannt) M. u M. Doppelzentner M. M - M M M n N au pet Insel tromboli (vergl. Nr. 103 d B Weizen. hromgerberetindustrie hefti e Due N D ag ; er ist der Staatssekretär des Innern in eine Prüfung der Frage ein- Eltigen Detonation be dr mad ob zum Schuße der in den Chromgerbereten beschä tigten Im Königlichen Opernhause beginnt morgen der Zykl usg | geseßt de. D Arbeiter ähnlidje Bundesratsvorschriften forderlih sei

16,80 18,00 18,30 18,60 18,80 19,20 Sia f Î / Trebnit « d s v E S j erforde en, wie sie | von Auffüh erke in chronologiser assen glüßender Stein

17,20 18,40 18,50 18,80 18,90 19,70 Res agnerscher : : m Trcbnis

für die Anlagen zur Herstellung von Alkali romaten \chon enen ethenfolge mit , ienzi*. (Anfang 7 Uhr.) Herr Grüning singt | des Kraters liegenden Weinberge

worden find. Die Untersuhungen haben nis | die Titelrolle, Frau Goeße

18,50 18, E Rie E O E 17,00 17,00 18,15 18,15 19,30 19,30 j ; us Cn Slreblen S e os os «0 ;

ergeben, daß ein Bedür den Adriano, Apulei Hiedler | Häuser und zwet Kirchen sind be

zum Erlasse reihsgesezlicer orshriften für diefe ohnedies ge- | die Jrene. In den

n Sanopflihtigen E denen die notwendi B

2 19,50 19,50 5 A ' 18,90 N W 9,50 | 1960 | 19,60 18,80 j , | E T 0 E 1940 19,40 23,00 | 19,90 » i Löwenberg i. Schl. . M = A / 99.00 e ' ' anderen Hauptrollen sind die Herren | leiht verlegt ; Die Tätigkeit de t fig E E P 22,00 90.10 90,25 20,29 gen Bedingungen | Mödlinger, Berger, Krasa Frau Herzog beschäftigt, in | Infolge Nebels funktioniert der optische Felegraph dli G E 90.00 90,00 20,10 O Evel Diukel, Fese 20,20 20,20 zum Scuge der Arbeiter \chon dur die genehmigende Behörde auf- | der Pantomime des 2. Aktes die Damen Utbanska, Kierschner, ie Weinberge in der vgetina des ulfans f A ite d e O Se M n a j Keruen (enthülfter N % 20,20 erlegt werden können, nit vorliegt. Mit den Shromfdher kommen | die Herren Deleuil, Quaritsh, Zorn. Der Kapellmeister Ble | vernichtet. Polizeibeamte und ngenieure sind an Vit 2 e = A 90.00 20,00 21,21 22,30 au in größeren Anlagen nur wenige Arbeiter bei der Arbeit in Be- | leitet das Werk. bri Torpedobootes nas r Ma gegangen, um O ilfe ) Babenhausen „ee eo o 19,80 19,80 19,90 19,90 99 80 22,80 20,40 19,20 rung, und diese können sich dur Aufmerksamkeit und Sauberkeit Im Königlichen Schauspielhause gehen morgen „Wallen- | bringen und die sonst ch peverlichen Maßnahmen zu geffen. 9 A e e A 19.40 19,40 21,00 21,20 90 40 20,40 21,59 21,99 vor der Gefährdung leiht hlen stens Lager“ und „Die Piccolomini*, mit Herr Matkowsky als | ganze Insel ist von Nauch bedeckt. Die Bewohner der Tul M E s g “es A 5 91,40 22,00 Der Staatssekretär des Innern hat es aber für wichtig gehalten, | Wallenstein, in Szene. Calabriens And f Uf Unruhe; seit einigen Tagen berts Gien L 90,80 20,80 21,20 21,20 5 4 daß die Arbeiter über die auf Chromfalze zurückzuführenden Gesund- m Neuen Königlichen Operntheater wird am Donners- | eine außergewöhnliche pe. D cs G ' Roggen. heitsgefahren belehrt werden. Zu diesem Fwede hat er vom Kaiser- | tag „Die Fledermaus aufgeführt. In den Hauptrollen find die Iden Gesundheittamte für die Arbeiter in Chromgerbereibetrieben | Damen Mia Werber, Rosa Deuts Hemih, Lotte Klein und die Lütti, 29. April (W. T. B Meikblatt bearbeiten und herausgeben laffen, das von diesem | Herren Oskar Braun, Erich Deuts, Rudolf Ander, Heinrich Peer s L E: S t Ee À mte unentgeltlih oder von der Verlagsbuhhandlung von Juliug | und Ewald Brückner beschäftigt. Springer (Berlin N., Monbijouplatz 3) billig b

- 15,60 | 16,10 | 16,20 1 17/20 1820 Infolge eines E in bru l S C E e E 16/20 16,70 16,80 , von Wasser in die ohlengrube , ngleur sind neun Berg Breslau , , : ezogen werden kann. Die Königlithe Sängerin Emmy De Na@druck - unter Angabe der Quelle ist

; 17,00 16,60 7,80 17,30 17,80 17, i i: S 4 1060 16,80 17,30 ‘90 18/00 18,00 sinn veranstaltet, wie | arbeiter ums Leben gekommen - | Strehlen i Sl u n 740 | 1760 | 1860 | 1780 8 : 16,63 16,58 hes be DUE Wohltäri tee L M beme n i Die Abr îe (08 Auelan in Stone i Sh. S 1640 | 1640 | 1860 16,60 | 17,00 ' t d , für di Ly tatgteltskonzert, in dem sie vor ibrer retse ins Ausland zum i L e ' Sorge zu tragen. s tetbung des Merkblatts leßten Male in Berlin auftilt Ihre Mitwirkung haben zugesagt Cet inje, 29. April. (W. T In der Hafenstah ; Conrad A ß lberto Curci (Violine), der Könt ivari brach Theater und Musik, chof

17,07 17,11 7,60

N Oppeln 1660 | 1660 | 1760 | 1

liche n gestern abend eire Feuersbrunst aus, die el

fowie Ida Orloff vom Lessingtheater und Max lte ergriff, in ter 15 Ze

Grube (Rezitation). D

18,96 0 E e a N O 580 | 1880 1830 | 1790 ntner P Dynam} M e S E A s er Vorverkauf von Billetten findet bei Bote 1 “ubs erfolgte eine Explosion, dur die eine Frau ge Giengen . Konzerte. Bock und Wertheim fowie an der Kasse des Mozart-Saales statt. rde sowte Die Klaviervorträge von Wladimir Cernikoff fanden am P Donnerstag in der Singakademie freundltcke

cs 18,30 L 8,

R E 18,00 18,00 18,30 1870 :

27 Personen {were und 41 Persone A oa oa oe

Verleßungen erlitten. Die Fürstin M y

Anerkennung. x :

un au ten Leistungen nichts sg rgewöhnliches anhaftete, so ver- en m dor Veslersuite

rieten fie do) einen tüchtigen Dur(s\ nittsmusiker. Das

erfte. ° '

16,60 17,00 2 ( .

e ilena de 14,00 15,00 16,00 : : Prinzessin Mtlißa und Werra und der Erbprinz Danils, D S „Hiawatha* ift im leßten | die im Stlofse ¿u Topolitza weilten, widmeten sich die : Piano tats ymphoniekonzert des Philharmonischen Ortesterg | der Pfleçe der Verwundeten. sogar auêgezeihnet; Wohllaut und flüssige Tehnik brachten in solchen „Dortmund unler Leitung von Deorg Püttner a assagen überraschend gute Wirkungen h

15,00 14,00 14:30 14,40 j 14,80

A G ; Braugerste

Werk wurde mi i Ret worden.

ervor, fobald jedo die ert wurde mit großem Beifall aufgenommen,

he komplizierter wurde, versagte die mu

1608 1660 | 17/00 1560 | 15,60 d i ckŸ S 0 14,50 14 50 15,40 16,30 Strehlen i. Schl. K t bei odaß der dem fifalishe Kraft ; eg feblte leisten foncg nende erliner Komponist einem Hervorruf Folge nn dem Spiel an ise evang und Glanz, chne die eine

17,00 | 17,00 1690 | 15,91 O d 16,50 / 17,40 20,68 19,74 h er te E 17,49 ' I Hampton Roads, 29. April. (W. T. B.) Der Kommodore x Sees h D N A M : 16,40 pin 20,00 a6 19/60 1858 18 48 Kalau vom Hofe, der Slügeladjutant Seiner Majestät des Deutschen Se E A S 19,00 19,20 19 40 19.00 90 00 17,50 17,00 Wiedergabe Kaisers, Kapitän zur See von Nebeur-Pashwitß, der Marine- cin E L R 13.00 18,20 18,40 f 17,50 17,50 pon Shopins Polonaise und Liszts Ungarischer Rhapsodie eindruckslos Woatilèneives R renen P e A a u 31 E, M wanhant t D o O P A S: Îter. - i : i N Das bom 11. d. M. auf Freitag, den 26., verlegte Konzert ANORRIAS, Kapitänleutnant Véock find beute auf Einladun des Pri c 16,90 17,30 17,40 Beo 1810 bon Frau Lula Mysz-Gmeiner fand im Beethoven-Saal Berlin, 30. April 1907. N O pglevelt os rener Don it O R e 16,90 17,30 17,40 s gewinnenden Ge 1d dice olioe er Die Stadtverordnetenversammlung zu Aachen hat beschloffen, haben sih bereits ‘gestern, einer Einladung der j Breslau . , Wirkung d erweckten stürmischen Beifall, der die beliebte | inen Teil der der Stadt gehörigen Baupläte zur Errichtung von r f Ein-, Zwei- und Dreifamilie Künstlerin zu mehreren Zugaben veranlaßte. Den nachhaltigsten Eindruck hinterließ die Wied b

. .. . . . . * 1 1 8 1 8 T0 2 17,40 17 30 26 4 S hl m 1 / M

18/00 1740 | 1740 Befu der englisder Grünberg |. S, L 17,20 17,20 T2 ; ; f Es wird hierdurch au Weniger- orgen si lishen Offiziere sowie die des Löwenberg i. Schl. uberts „Auf dem Wasser zu fingen“, fowie „Frauen- | bemittelten ermöglicht, ch dort

e und -Leben“ von Schumann

17,70 16,90 | 22.4. 17:60 1820 | 18,20 96 A 1850 | 1850 | 27.4. s a) 17,00 17,00 ' : 18,10 18, ansässig ¿u machen. amerikanischen Linienschiffs „Alabama“ an Bord der 2/0) L E S L E E i df 2 und "Feldeinsamkeit* Roon“ Gas: Neuß . bon Brahms. Wie alle Gesänge mehr enden harakters war 1. a. der „Erlkönig“

zu Gast. Zwischen den englishen Offizieren und 19.70 19,80 18. 4. t denen der „Alabama“ fand eine Weititfahrt mit zwölfrudrigen 13 256 , d abgerundeten Zahlen berechne

gerer Wirkung. Insgesamt bot ber Der Polarforsher Noald Amundsen aus Christiania kann Kuttern statt, bei der die Amerikaner den Sieg davontrugen; die 0 18/50 19,70 | 19,70 nt iee mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den un

; \häßten Sängerin feinen bereits angekündigten Vortrag: „Die Bezwingung der nordwest- deutschen Offiziere gratulierten den Offizieren der «Alabama“, die den L S 18,5 videtn wud ket Verkaufswert auf volle Mar stgenuß. Jm Th Westens nahm am | lien Durchfahrt“, leider nit noch einmal wiederholen. Dex Vortrag deutshen Schiffen ugeteilt ift, zu ibrem Erfolg. Für morgen find R e p rkaufie Menge wird auf volle Doppelz

mittag eine dramatische Aufführung der Opernschule | findet nur Freitag, den 3. Mai, Abends 8 Uhr, im wissenshaft- | die deutschen Obermaate und Maate zu einem gemütlichen Bemerkungen. Die ve f Cichelbergscen Konservatoriums (Direktor Friy | lihen Theater der «Urania“ (Taubenstraße) statt. BVillette sind | Abend auf der „Alabama“ anregenden Verlauf. Die Leislungen | An der Kasse des Instituts zu haben.

iht fehlt. Spalten, daß entsprechender Ber

in Punkt (.) in den leßten fsechs

für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, e P

—) in den Spalten für Pre

mer eladen. Der Kreujer „Roon | Ein liegender Strich (—)

fährt morgen, um Kohlen zu nehmen, nah Newport News; während ,

diesmal wieder

nterrihtsmethode dieser

E Abwesenheit wird die Kommodorestandarte auf der „Bremen“ gehißt.

c berflöte*, „Don Juan“,

und „Die lustigen R

wohlfahrt, für die Hebung der Steuerkraft, aus politischen, aus Preußischer Landtag.

eiber“ wurden aufgeführt. Paris, 29, April. (W. ¿l B.) Ein jüng

namentlich die Damen Büttner, Pacholski,

. o 1

E E S E Me Haus der Abgeordneten. roiagend Bünhere grvorien f Dee grojie Auf M st verstorbener Rent N lich Preufische Armee. 5. Sigung vom 29. April 1907, Vormittags 11 Uhr. den Jab L E 1880 bis heute gebauten Haupt- und Neben: verstorbener Rentner König i il. 55, un ; , en Fahr

Commercy verma@hte der Pariser Universität 4 Milli o- (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten Fähnriche usw. Homburg v. S H. M (Bericht von Wolffs Telegraphishem Bureau.)

fen gesanglih bereits recht weit vor U Fors& En insen vage loudere ¡u Stipendien für und Zweiten Beilage.) Salina * Gen. Lt. und Kommandeur der 14. Div., zu

die schausptelerishen Leistungen noch ch 1nge Forscher verwendet werden sollen. v. Spe ,

beholfenheiten zeigten. Eine ganz befondere Kehlfertig

den. Aber festgehalten ist vom Staate gebaut wor » Jum Kommandeur dnung stcht die erste Beratung des A Gas daß zur Feststellung des Interesses von den Le n Sr Bofört Me D Gen U zum Kommandeur Auf der Tagesordnung ia Beförderun «Ll,

27. Inf. Brig., unter I t ide ata ga : ; '

är- ; des Grund und : ; i eyes (Sekundär- mindesten die unentgeltliche Hergabe f Shönhoff, Oberst und Kommandeur | Entwurfs eines Eisenbahnanleihegesehß Interessenten zum der 14. Div,, v. Henning au ; Neues Schauspielhaus am Nollendorfplay. Lustspielhaus. (Friedrihftraße 236.) Mittwoch: Alt-Heidelberg. Anfang 74 Uhr. Königliche Schauspiele. Mittwos: Opern-

; t im ganzen dert ist Die Vorlage beanspruh Beiträge | Bodens gefordert ist. ter Beförderung zum Gen. | hghnvorlage). 12569 000 / auf Be P des 1, Bad Leibgren, Regts, Ne 1 eue Behr p gntiwip, | Lahnvorlags). Die Vi M Major, zum Sonnabend: Die Nathtigall aus dem Bäckex- h Abends 8 Uhr: Husarenfieber. aus. n Dr. Julius Stinde. Donnerstag: Herthas Hochzeit. Anfang 8 Uhr. Donnerstag und folgende Tage: Husarenfieber. eubild,

Haus. 105, Abonnementsvorstellung, Sreiläge find aufgehob

x ls außerordentlich segensreih be- N ; e Diese Grundfäge haben sih a tseisenbahnnegz Armeekorps, zum Reichs für einige Bauausführungen Marl auf bie währt. Ih werde an ihnen festhalten. e jo um d Chef des Generalstabes des Ms 109, ernannt. der L ndesverteidigung und 5 Millionen ds entfallen. | hat sich durch Neubau vermehrt vom Jahre Von diesen Vorher: Vaters Kommandeur des 1. Be “i Ober und Kommandeur Erböbung des O R wies eine Be- | 19544 km, innerhalb E vie dfilidien Sabieaa und 409/9 v. Rothkirch u. . Major befördert. v. Böckman 4 Mit der Beratung des Ge twicklung der treckenlängen entfallen 60 o auf die Ny Shillertheater N. (Friedri Wilhelmftädtis d N Taba Siebé des Leibgardeins, Negts. (1. Armee, v Q | sprechung dee liel Blcinbalinen und. dev NaG- auf die westlichen, Die bieiiitias Laas L La E Theater. Mittwo \ a e mstädtisches Trianontheater. (Georgenstrafe, nahe Bahnhof Obersilt. beim erseßung in den Generalstab der N ckartsberg, nebenbahnähnlihen Klein ng des Fonds zur | =* en in demselben Verhältnis: mit 609% auf ribunen. Große Lessingtheater. Mittwoch, Abends 74 Uhr: Weg , 00, Abends 8 Uhr: Am MonRes Kricdridhstraße.) Mittwoch, Abends 8 Uhr : Fräulein Nr. 115, uer T bes XIV. Armeekorps ernan. Re t, zum Stabe | weisungen über die a n en verbunden. s Maar Wagner. e Leitung: Herr Kapell- | Die Stützen der Gesellschaft Donnerstag und folgende Tage: Am grünen We alette “¿Meine Frau. p vera d Bats. Kommandeur im Garde eff.) Nr. 115, Frhr. Förderung des Baues von Kle meister Ble. Regie: Herr Regisseur Braunschweig. Donnerstag, Abends 74 Uhr: Florian Geyer 9 s g. onnerstag bis Sonnabend: Fräulein Josette Oberstlt. rdeinf Regts. (1. Großherzogl. Hess: b D Saa ert Tee letimeilter Graek E L Uhr. reitag, Abends 74 Ubr: Die Stüten - dex meine Frau. des Leibgardeinf. usptelhaus. á onnementsvorstellung, Sha fleins Lager, Schauspeg ntorst fue | Gesellschaft, Refsidenztheater. (Direktion: Richard Alexander.) bon Friedrih von chiller. Regie: Herr Keßl

————

S

224 2 1 673 18,19 18,18 v a x O 18,40 92 19,06 19,32 22. : 2 O 19,60 19/60 57 510 1889 | 1904 | 22.4 E T s 19,00 6 : 19,20 20,

5:0 Wo N (he M 40 18,60 Giengen. . « « « E 18,20 18, Nied ngen . . S2: V . :

a T = H U

ie westlichen. vinzen und mit 40% auf ‘d daß die in den Jahrèn ; : {h darf noch feststellen, da j en ags ini Ö i reitenba: A Staatseisenbahnneyes für Neu- Syed b. A A4 bas Garbefül, Regt „ende s Vas O E 0 fle O eiten Mit b wit Vie Katte Vorlage auf den Betrag R Bats, Kommarden t erersä}. Inf. Regt. Nr. 143, als Bats. Kom- Meine Herren! Wie alljähr vei Vabin Dans | bautai cite Haan « t 4. Unterelsäf. , versetzt. Staatsei enbahnsystem em u 14 Milliarde beziffern Sue pgecolomini. Shauspiel in 5 Aufzügen von Brhillertheater. 0 (Wallnertheater.) verzollen? Shwart (e 3 ten von M Dennequin Familiennachrichten, mdrbeur in das 4. Lothring. Inf. Regt. Nr. N die I oiare weg de aiten der Staatseisenbahnen, | von über 1# eris von Schiller. Regie: Herr Keßler. Anfang Mittwoch, Abends 8 Ubr: Miuna von B arnhelm. a 2, ‘its (Nobert de Trivelin: Richard Verlobt: Fr]. Frieda Heegewaldt mit Hrn. Leut- Beamte der Militärverw e | Neites Operntheater. Gastspiel des Joss Ferenczy- Sessel in 5 Aufzügen von Gotthold Ephraim „Donnerötag bi Sonnabend: Haben Sie uichts nant Kurt Stock (Ber in—Wesel). aiecs az Sgrauß-Syllus,) Der Zigeunerbaron, onnerstag, Abends 8 Uhr: Heimat. ä â rette in en von

km Hauptbahnen. Neubaulinien befinden \ich 900 7 von Unter- Unten: Bas Anbeginn yon der Auffassung aus, iegsministeriums. 9. April. | wegen Erhöhung ihrer Leistungsfähigkeit und Gewährung Man ging, D iet gtatite euen a und. Nebeababinen: Cel: Von Mehsd (Bean Drn. Hauptmann Horf fe, Dherveterinfr in dee Suhfrants ifle, Ranke, Intend. | slübungen tedjäbrige Vorlage erreiht den Betrag von 222 289 an das | Die Catwiekelung des Verkehrs hat aber gelehrt, daß wie gendtigt ? c L 2SR Reske, erve iederangestelt. Wille, ‘Forys zu Die diesjährige Art, die bisher an da jene gesept bon Hermann A Bie Strau M Freitag, Abends 8 Uhr: Veimat, C theat Dr. Veit (Naumburg a. S) Eine Lo l t c: Diäiare ei Sntendatuetn des IV. bzw. X. Armee ie, und ist dem Betrage nah die größte ihrer , e orßing eater. (Bellealliancestraße Nr. 7/8.) | Hrn. Regterungsassessor von Herzberg! (Friedrichs- sfer. Anfang 72 Uhr. oe BttenbuEg (Bismarckstraße, Ee der N ¿ S

i A6 - | Grolmanstraße). tiwoch, Abends 8 Uhr : Mol. , | Mittwoch: Die Regimentstochter. Anfang 8 Uhr. runn, Harz) 20 gdaus. 108 P Moe unbollendete Tragódi (2 Akte) S D

| t i 1 n r 8 2 L: i u j i E . (Stralsund

Bau von den, in höherem Maße als bisher zum

illionen | stellt, gerecht zu werden,

Armeekorps, gegenseitig verseyt. die Vorlage verbunden war mit einer Forderung von 100 M

bzw. des I[I1. Arme r

) Hr. andgerichtsdirektor truppen

des 2. Aktes.)

h mu en\chmied Ber E V linien zwischen den großen tbahnen, set es als Verbindungs er meo und tor von der Zentralabteil. der Mark für die Vermehrung unseres Betriebsmittelparks. Von diesen | Hauptbah trator von V argarete. (3. “4 Bi interfeldt ( lin). Hr. Major a. D, J 10. April. Doe M NMegis ra r: Traumulus, er affenschmied, (Szenen des 1. Aktes, per in 1 Aufzug von Pietro ascagni. | Freitag, A 8 Vhr: Traumulus. Romeo und Julia. nah dem gleichnamigen Volks\tück von a

wai i - und Abfuhrlinien, über-

Linien, sei es als neue Haupt- un E : f au neuer | durchgehenden E ärintend. Registrator bet der Intend. des 222 Millionen entfallen über 100 eue auf can L O a riabikee i

or von NRothkirh und Panthen a. d. H. ape L A ilitärintend. R | 222 Millionen entfallen úfer 100 Millionen

Puppen (Duett des 5. Aktes.) Nigo- | Sottgau (Sthottgau). L Defononite-Rous Feibgeuatu

S letto. (2, Akt.) Anfang 74 Uhr. missar a. D. Ernst Haade | X B M Hauptba M Neubau be

ifsement von M

ü ir au in ihten zu genügen, werden w strebt sein werden, unsern Pfl his Snelhler, Koenie, iee Millionen auf Nebenbahnen. Ueber die Grundsäße, nah denen erlin). Fr. Jo- 11. April. R Ge Gel Holzhauer, Unterapotheker | 75,2 on hanna von Wedel, ‘ge yer (Breslau). aase, Gayer, / on Komi onnabend : : N d Þon Joseph Bayer. Anfang Ti un Gaul. Musik sche Oper. Gastspiel des Theaters des | Straden, Zum ersten Male: Alessandro s Schauspielhaus. 114. Abonnementsvorstellung. Die | Westens. Rabeusteiner

Á keit des üht sein müssen, die Leislungsfähig lgenden Jahren bemüht fe d mehrgleisigen Aus- [lte, ist man si un- | den fo s zu erhöhen durch zwei- und m taatseisenbahnnetzes erfolgen sollte, se | Staatseisenbahnneges z é ür diesen Zweck } Ludwig, berapothekern befördert. Wia er ern 0a f F roßen Verstaatlihungen klar geworden. Diese bau der Staatsbahnen. Die vorjährige aeg A wir werden erw. Fr. Rittergutsbesizer Luise imburg, geb, des Daa der Res., der Abschied e Barcs UTITANE, 0G) pet ert in einer Vorlage von 1880 und im wesent- betrug 68 Millionen, die diesjährige 71,6 Millionen S Shulje (Hobengöhren). C SL EE, Dei Shüge (Otto), gerrulte “und 111. Armee- | Grundsäße sind ver da Man ging davon aus, daß der weitere | betrug e „tittwoch: Mamzell / A L Intendanturen des XIV. bzw. eprüfte Intend. Sekre- | [ichen festgehalten worden. in. Schauspiel in 4 Akten von Ernst eitoae B Thaliatheater. (Dresdener Straße 72/73. Di, Verantwortlicher Redakteur: : : von Wildenbruch. Anfana 74 Uhr. reitag: Mam rektion: Kren und SGönfeld) M Neues Operntheater. Gastspiel des Jof s Ferenczy- onnabend: Gastspiel von Francesco d’Andrade. ; . Ensembles. (Strauß-Zyklus.) Die Fledermacts, | Der Barbiee ca Sevilla Komische O

ä ü ck Mittel anfordern müssen. Zur / ch späterhin für diesen Zwe tlihen dem Meliorations- | auch no n Dan bros, Jn Mia Me 16 biw. 34. und 19, Div., | Ausbau des Staatseisenbahnneges im wesentlich ittwoh, Abends Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. i tariatsanwärter, den Inten : 8 Uhr: W Liebe hinfällt. Schwank mit Dperette in 3 Akten von Johann Strauß, fang 7} Uhr.

; von 1880 tbahnen zwet- oder mehrgleisig ; - | Zeit sind 61 °/ aller Haup ionen verausgabt. iberioitfen interesse dienen sollte, daß E L “oi bis 1906 s 2 ane “ete D ia: bee VOortida intend. Diätare überwiesen. Garn. Lazarett ñ den ganzen Staa üns{t Zur Unterstüßung i erhöht si der Unter- von Jean Kren und Arthur | Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. 1 N Ce “Dr oste, Stabsapot ere Sia: Garn. Verwalt. u A S iden Gegenden damit zu e ct O wiederum 5 Millionen a c, f I 94 Millionen. Es i Dxuck der Norddeutschen LuGhdruckerei und Verlags- Posen, zum Garn. , nach dem Truppenübungplaß C lt sp, in erster Linie solche Verkehrsgebiete zu So hrs biSher niht er- | stüßungsfonds des ragen Jahres in Preußen 240 nebenbahns Theater des Westens. (Station: Zoologischer | „Donnerstag und folgende Tage: Wo die Liebe Anftalt Berlin SW., W [helmstraße Nr. 32. 4 Fusp. in Langensalja, nas L T Sthleswig, als in Sébleawia, auf | Hauptbahnen, gelegen, si eines Eisenbahnverke waren am 31. März ry S 72 km genehmigt und 224 nebenbahn- i ._| hinfällt. l il 4 acn. Verwalt. elkow, Kaserneninsp. eut. Scheel, ta. iesen | ähnlihe Kleinbahnen m Garten. Kantstraße 12.) Mittwoch, Abends 8 Uhr : E Le s Elf Bei agen 4 Langensalza, Sigg daselbst vers e. | freuen konnte inn den Vorbehalt, daß bei dies _Deutshes Theater. Mittwoch: Robert und Gastspiel des Neuen Operettentheaters aus mburg. / n nah Lang Kontrolleführerstelle buhalteret der Gen. Milttär- ilich mate man von Anbeginn den , Vertram. Anfang 74 Uhr. Die „uftige Witwe. Operette in 3 Aften u9 Pentraltheater, Gefamtgastspiel des Hamburger (einshließlich Börsen-Beilage), Rer unaorat, Kassier bei einer Oberbuéhhaltere Freilih m : 4 j Ernst Drucker- Theaters. Mittwoch, Abends 8 Ubr: owie die Juhaltsangabe zu Nr. 6 des öffent- ‘ULe s Donnerstag Pra Mio Arts Seer Léon und Leo Stein Musik von Franz Th etie „Eggers Veiiree e Valtepe fiuvie Ad var f Donnerstag und folgende Tage: Die lustige | Gesang în en u Mittwoh: Frühlings Erwachen. Anfang 8 Uhr. Witwe. Do q

taatsunter- 7589 km in Betrieb. An S

- | ähnlihe Kleinbahnen mit bewilligt oder in [i 1907 mit Pension in den Ruhe- liorationsbahnen diejenigen, die es anging, alle Interessenten mit Dan wurden bisher rund 89 Millionen Mark einsGlieflich der unter M kafse, auf seinen Antrag zum 1. Ju Melior

nd 6 Bildern von Ern Nr. 2 veröffentlichten Vekaüutmachungen), and versegt.

Sommetpreife: 2,10, 1,60 K

nnerstag : Zum ersten Male: Gyges und sein

Ning. Anfang 7 Uhr.

M al- t. Sie verteilen fi auf 156 vor» die engeren und weiteren Kommun zelt ‘obir doi brantrvgki

Tti En Vans dge s, alben: und an den Staat S AdRE t Zwecke der Landwirtschaft bestimmte nebenbahnähnliche

A auditg auf y verbände, er «l

Donnerstag und Freitag : Thèlie ShLacs Braut: as ftienacsemaditgese L in l wt A Slgat in Betätigung seines Interesses für die Entwicklung

nat 22, bis 27, April 1907. | E

pon Ferdi, d en S ustspiel in 1 Aufzuge von Heinri von Kl due 2 Eke Pete Freigerotag, f ends 8 Uh i en