1907 / 105 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanftalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer o!t< die Expedition 8W,, Wilhelmstrasßie Nv. 32.

l Eiuzelne Nummern kosten 25 y,

} T L

E E T L T E E E R E L E E" ————————

M 105. Berlin, Mittwoch, den 1. Mai, Abends.

Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Bodenkreditöbligationen (Hypothekenpfandbriefe) c n R , dem Gesandten in Mexiko Freiherrn von Wangen- | haber im Betrage von 10 Millionen Mark, j eilt in Stùfe heim den Noten Adlerorden dritter Klasse mit der Sl fe, | zu 5000 :

Seine Majestät der Kónig haben Allergnädigft geruht:

losunc nd SUENO, vie I E E E Tai ; dem Professor am Großherzoglichen Gymnasium in tin | Verlosung und Kündigung 1s zum „Jahre 1917“ aus fien «e Deutsches Reich, Johannes "Dietvoh A e Groß O ven is es ee hi 1g - im e. Le ber Bete 6 Jahren : / i ; ; ; i änleut rve | om Tage der Ausgabe an im Wege der Verlosung erfo t Bekanntmachung, betreffend eine Anleihe der Vereinsbank in De Muni gu Pen N I in den Ver!ehr zu fingen: 9 : fs gt i Nürnberg. vierter Klasse, s 0 P55 ____ Münthen, den 27. April O Königreich Preußen, dem Generalkonsul a. D., Wirklichen GeheimenLegationsrat | Königlich bayerisches. E iferiunie des Jnnern. 4 tg SE Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und ineiiee Kase mi A Zeipgig den Königlichen Kronenorden | O L LAW, 0% M H G onstige Personalveränderungen. j E L A E, : 2A è i E E l s 4 N Bekanntmachung der nah dem Gese vom 10. April 1872 cure di Bals C Fustigrat De, Kret e S 4 : in den Regierungsamtsblättern veröffentlichten landesherr- dru, dem Ersten Sekretär ber fa Botschaft in Tokio 0 Í L B As lichen Erlasse, Urkunden 2c. Botschaftsrat v on Er>ert, dem bisherigen Bezirksamtmann Königreich Preußen. tis N , beim Gouvernement von Deuisch-Ostafrika, egierungsrat

Ludwig Meyer zu Stegliß bei Berlin

i j rd dem Direktor Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: E Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | des Germanischen Lloyd, Ingenieur Otto

li zu Ham- dem Eisenbahnobergütervorsteher Brin kmann in Braune

i : Les ¿t | burg den Königlichen Kronenorden dritter Klass shweig, dem Eisenbahnoberka envorsteher Freise in Wesel der Unver f Buen ane E a NO b 2 Kiniglid baverisáen Zaughaupimann Fla E GMIE: und dem Oberbahnmesier Sam Meta bet Vis D Sem e en Noten Miserorben gneller Klasse mit dem | geri F olfes qu Durbor, der Ec NM M aufmann | Uebertritt in den Rußestand den Chiratté (l WBiNE: D Stern, p f v

dem Kapitän zur See Gerdes, Abteilungsvorstand im | Karl Herkt zu Straßburg i. E. und dem! Esenbahnstations-

dem Polizeisekretär Steinhauf in Berlin aus An laß

; i N ex i h vorsteher zweiter Klasse a. D. Heinrich. 0\< zu Nieder- | seines Uebertritts in den Ruhestand den Charakter als Kanzleirat dritter Klasse ml der Süläife: Ne C NGan Aleeotben bronn im Kreise aa den dniglicen Me P iprden vierter | zu verleihen sowie E Har gur as Ae. dem Oberstleutnant z. D. Gabriel zu Wilmersdorf hei Klasse, Ad

der Wahl des Professors Dr. Ern st Schulze au de Realschule in Heide zum Direktor dieser Anstalf und der Wahl des bisherigen Leiters der in der Entwi>l1 begriffenen Realschule in L Dr. Leonhard L Uhkrem zum Direktor der Anstalt die Allerhöchste Bestätigung zu

O E dem Farmer Robert Mason zu Kun —_ ‘Verlin, bisherigem Kommandeur des Landwehrbezirks Hildes- 148 ; A A! heim, den Roten Adlerorden dritter Fase mit der Seife ees pensioal Oreg E J A dem Pastor an der St. Elisabethkirhe in Berlin Emil Straßburg i. E. das Kreus es I Horst, den Cisenbahnsekretären a. D., Rechnungsräten Jo- faiwvié g 1. S. das Kreuz des Al „Hannes Bette und Edmund Lauer, beide zu Essen

; N i ¿O dem pensionierten Eiseyhw5 Füh KYdr Ars, : ; {Ruhr)-Rüttenscheid, den Noten Adlerorden vierter Klasse, Died d G % e As E j : Pte EEEIS dem Konteradmiral Goeg, Direktor des Waffendeparte- L Oen ofen, N Pen Lal L u 43e t S ce. :

hr E u u anein, den Stern zum nici Leon fas Me me ded A "Gu 840 a . betceffend „die _ Rronenorden zweiter Klasse, : | Ee R B auf fe E L E L SBG

f ine dentlichen ehrer an s Eg Ne E Landkreise Meß das Allgemeine Ehrenzei : ver Ba Un E At (E S C T

Oberlehrer Otto ulz zu Karlshorst, den Rektoren 7 N “O E er

Albert Kleiner und Paul Weiß zu Breslau, dem Lehrer, - ist von Seiner Majestät dem Köni

ehemaligen Rektor Franz Seppelt ebendaselbst, dem Kanzlei- SeineMa

nig zum des Landeseisenbahnrats der Unterstaatssekretär im

jestät der Kaiser und König haben Aller- der en Arbeiten, Wirkliche RCNE Rat Fle >, und

rat Louis Pithe, dem Kirchenältesten, Polizeisekretär August | gnädigst geruht : Christoph, dem Kirchenältesten, Wäschetabrikanten Karl

; / dessen Stellvertreter der Direktor in emselben Ministerium : dem / / ÑÂ a den nahbcnannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung Wirkliche Geheime Oberregierungsrat Stieger, für die Dauer iczenanstale Goneablein im dre Pr -Sargacd Ga tan Bs: | dex, inen verliehenen nidipreasthen Deben Ju erteilen! | B A i 2 N | T R 7 210% ' ür den gleichen Zeitraum sind von en Ministern der | im Sualkreife, dem Bahre e De Karl M Karl Viete zu des Fürstlich Shwarzburgischen Ehrenkreuzes Finanzen, für Handel und Gewerbe, der E ea Arbeiten / alle a. S., ‘bisher in Boitrop, Kreis Recklinghausen, dem dritter Klasse mit Shwertern: und für Landwirtschaft, Domänen und Forsten in den Landes- | Malheii (En t Gan Aen zu dem Telegraphensekretär Krüger zu Daressalam; eisenbahnrat berufen i L Mülheim (Ruhr) - Holthausen, vem Grubenverwalter a. D. ; G ; : als Mitglieder: Hermann Koh zu Jehdorf lm Kreise Altenkirchen, dem der Gergon O let tenburgishen Arnhold, Geheimer Kommerzienrat in Berlin W. 8, etricbsführer a. D. Andreas Spormann zu Braun- DOA E t Französischestraße 60/61, weig, bisher in Hamm i. W,, und dem Feldmesser Heinri < dem Oberpostassistenten Köhler zu Alienburg S.-A. : hlers, Oberbürgermeister in Danzig, g zu Kattowi den Kößtiglichen Kronenorden vierter der R des nals Württem- iter E E von Erffa, Kammerherr auf Schloß den Lehrern a. D. Friedrich Homecister zu Oedelum , Lr en Yriedrigordens: : Le : i i i - im Kreise Mtarienbure E Gantiéots Nori Kret zu Hildes- | _ dem Kassendiener Nabe bei der Reichsbankhauptstelle in éabt f s Gans, Geheimer Kommerzienrat in Frank heim, bisher in Bledeln, und Karl Ludwigs zu Behnken- | Stuttgart; Heine, Amtsrat, Domänenpächter in Kloster Hadmers- En bisher in Wilmshagen, Kreis Grimmen, den Adler der ferner: leben (Regierungsbezirk Magdeburg), Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, A 4E Graf von Kaniß, Kammerherr und Rittmeister a. D., a N ventnii GAE Ore UN Ca des E Ehre ndd sishen Ordens KöniaalaarenBer in Podangen- bei Liebstadt (Negierungsbezirk pl E Sljen / negton : önigsberg), ; ridhena 1 ju Dortmund das Kreuz des Allgemeinen Ehren- dem Kreisdirektor Cordemann zu Diedenhofen: Kleine, Bergrat in Dortmund, E

x ; t 1 - Kammerherr in Rastorf bei Pree dem bisherigen Bürgermeister, Landwirt Ludwig des Kommandeurkreuzes zweiter Klasse des (Schlestig Seim an dau AOERE O O Geisler zu Kappel im Kreise Marburg, dem bisherigen Königlih Dänischen Danebrogordens*: Louis Röchling, Eisenhüttenbesizer in Völklingen Kirchenältesten, Altsiger Christian Blumenthal zu Damelak deim Geheimen Oberpostrat Kobelt, vertragendem Rat | q. Saar, j im Kreise Ostprigniß, den Kanzleidienern Friedrich König | im Reichspostamt ; sowie Stengel, Konsul a. D., Fabrikbesißer in Staßfurt: und Gustav Brandt bei der Direküon für die Ver- i ;

waltung der direkten Steuern in Berlin, dem Steuer- | des Sterns zum „Kommandeur kreuz zweiter Klasse als Stellvertreter: i aufseher August Graßmann zu Allenstein, dem des Päpstlichen St. Gregoriusordens: . Karl Hoffmann, Direktor der Oppelner Portland-Fabrik | pensionierten Strafanstaltsaufseher Hermann Bolgihn zu dem Arcitekten und Vauunternehmer, Kommerzienrat | in Oppeln, i | ; : | Insterburg, dem pensionierten Polizeigefängnißaufseher Heister zu Mey. Skene, Geheimer Kommerzienrat in Klettendorf bei | Wilhelm Görnig* zu Breslau, dem pensionierten Breslau, i ] U | Eisenbahnzugführer Karl Labeth, dem pensionierten Eisen- von Quast, Major a. D., Rittergutsbesizer in Radens- | bahnschaffner Gustav Funk, dem pensionierten Eisenbahn- leben (Kreis Ruppin), | : / : | stellwerksweichensteller Friedri Brin kim ann, den pensio- Alfred Gruschwiß, Geheimer Kommerzienrat in Neu- nierten Eisenbahnweichenstellern Karl Hagenguth und Karl Deutsches Reich. falz a. D., | S L , Rottmann, sämtlich zu Dortmund, dem pensionierten Eisen- , E i e Schmidt, Amtsrat in Löhme bei Bernau, ; | bahnbureaudiener Heinri Meine>e zu Lüttringhausen im Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: von Oldenburg, Kammerherr, Rittergutsbesißer in | Kreise Hörde, bisher in Dortmund, dem pensionierten Bahn- den Ersten Sekretär bei der Botschaft in Washington, | Januschau (Kreis Nosenberg, Westpr.), i wärter Wilhelm Holthoff zu Scheidingen im Kreise Soest, Botschaftsrat Freiherrn von dem Vussche-Haddenhausen J. Andreae, Geheimer Kommerzienrat, Bankdirektor in | dem bisherigen Eisenbahnmaschinenpußer Johann Gottschalk

: um Wirklichen Legationsrat und vortragenden Rat im Aus- | Frankfurt a. 2, : R zu Duisburg, den Eisenbahnschlossern Hermann Stör und wärtigen Ai zu Sahitian : Freiherr von Twi>kel, Vorsizender- des Westfälischen ugust Wulfhorst zu Witten, dem Eisenbahnbohrer

Bauernvereins in Stowern bei Salzbergen, Î Arnold Weißgerber zu Dinslaken im Kreise Ruhrort, dem O Hoeter, Ministerialdirektor a. D. in Berlin W., Unter f Eisenbahnschreiner Karl Vogel zu Sbnebaulen (Rheinland), den Linden 35, : j h dem Eisenbahnrottenführer Georg Scroer zu Eversberg Bekanntmachung, Freiherr von Gamp, Wirklicher Geheimer Ober- / | im Kreise Meschede, dem Vahnunterhaltungsarbeiter Karl betreffend die Ausgabe von Shuldverschr eibungen | regierungsrat, Rittergutsbesißer in Hebrondamnig. | Wildies zu Klein-Yubainen im Kreise Insterburg und dem | der Vereinsbank in Nürnberg auf den Jnhaber. ___ Waldarbeiter Johann Be>er zu Pellkawen im Kreise }

7 : Die Bezirkseisenbahnräte haben nas Mare ee O Goldap das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. Der Vereinsbank, A. G, in Nürnberg wurde die | die Königlichen Verordnungen vom 31. Dezember | ese

Genehmigung erteilt, innerhalb der geseßlihen Maximalgrenze | samml. 1600 S. 1) und 10. Oktober 1906 (Geseßjamml. dami des Pfandbriefumlaufs eine neue Serie (Nr. XXX) 4prozentiger | S. 412) festgeseßten Verteilungspläne sowie des dur<h das