1907 / 106 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9, Bankausweise

Anfgebote, Verleft- und i A iteh è! bécat, 6 A i | i: E Dot ellschaften auf Aktien und Aktiengesell\{. L be fdie? Öffentlicher Anzeiger. | lig E} Vierte Beilage . | 10. Verschiedéène Bekanntmachungen. M : 4 - zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzeiger.

à 1000 A und Serie 76 Lit. D Nr. 9479/83 | zo H Untersuchungssachen. [Wan e Mh Minn | La Ma E G r ter mes ihres Geta Vio afi é zu Bie O) ahneuflu ä é , [pätestens in dem au j i E j n . aff. : i: h: N acletta E ora V d ie den U1 Dezember 1907, Vormittags 9 U dew N N N R Denn ange- L Bhbge. zustehenden Berehtigung zum Bezuge einer e 906 L Berlin Donnerstag, den E. Mai 1907 } Kanonier Leonhats Bauer der d. Bali, Feld- | Wf deter P tcisteraae fine Rebe anu: | antragt débdcigen Prstéstnckunde, vot) Hrenghrente eus ven Grioigen fori ies - i „Regts. 30, geboren am 29. nberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- eantragt. 0 , | cs den, Bayern, Januar 188 zu | melden und die Urkunden A, widrigenfalls E, A S E ide, h Biples n E E E E 2: e lee d tell « e 2 7 Gewerbs, und Wirt O hen, Bayern oos der 4. Batt. Feldart.- | die, Kraftloterklärung der Urkunden erfolgen wird. | 6, November 1907, Vormittags Le E PA EUIa en E E N auf en de: Jurs M 2. do o erielivitüts, x R s B dergl, E e v E endl las / E s Nes fs 18. September 1885 zu Maunuheim, Q a E ats vos dem unterzeichneten ‘Gericht anberaumten Auf- 1907, Mor A M e ra L E Ea, R en Î CV nzeiger. p N x. von Rechtsanwälten. einen, Um ; , U reiber é N f l Lt : / s De n O ht, werden au Grund der 88 69 ff. des Großherzoglichen Amtsgerihts, 1: Mot \ch. oben vbrtlieaen aile ‘bie Kraftlos: E O dieltnicon wal E pol as b, Bao E ilitärstrafgeseßbuchs sowie der §8 356, 360 ter | [11377] E erklärung der Ürkunden erfolgen wird oder dem an deren Stell Tngétapitale | i ir die Gläubi B hitärstrafgerihttordnung die r f Nasten . h . em an deren Stelle tretenden Ablösungékaptitale % D Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteils- [11139) Vertretung zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen H für 4 Ti blig O iet, Beschuldigten hier VbEE, L U i O Nest e ste Bes, bes Tis R L garen mit der Aufforderung E 2) Aufgebote, Verlust U. Fund- reten, Vermächtnissen und Auflagen sowie für die | In der Anzeige 5889 (Nr. 93 vom 17. April 1907) | Zustellung an den Beklagten wird dieser pon Freiburg i. B., den 20. April 1907. 9/1000, 380 005/10, 6/500, 588 401/25, 25/200, mit Taae Mee 10 Moden, eibrivenfatls fe mit M jachen Zustellungen u dergl. | Ce hd nid die Erben unbeschränkt haften, tritt, | haben vie Nummern nicht 313 und 314, sondern 317 | E Ein Königl. Gericht der 29. Division. Zinscoupons 1./4. 1907 ab. Wir bitten, die Pa mit | [10280] Ven A 9 lend z m en, widrigenfalls sie mit : l ? + + | wean sie sih nicht melden, nur der Rehtsnachteil | und 318 zu lauten. Kaiserslautezn, den 27. April 1907. | Veril der 49. (4. ; r bitten, die Papiere | Das Herzogliche Amtsgeriht Riddagshau li r n\sprüchen der Antragstellerin gegenüber aus8- : ein, daß jeder Erbe ihnen nach der Teilung des | Erxleben, den 29. April 1907. Der Gerichtsschreiber des K. Landgerichts : 341] Verfägung. und den Vorzeiger polizeilich anzuhalten und hierher | am 23. d. Mt s gshausen erließ | geschlossen werden. [11146] Aufgebot. Nachlasses nur für den seinem Erbteil entf henden Königliches Amtsgericht M K. Obersekretàä : Fn der Untersuhungssahe gegen den Kanonier Nachricht zu geben. Ver Anb y S Aufgebot : Lutter a. Bbge., ven 19. April 1907 N Der Rentier Emil Kishauer in Streliß hat be- | Feil der Verbindlichkeit haftet a: E VUEN auen, M P ann Nowak 4. Kompagnie Fußartillerieregi- | Dortmund, 1. Mai 1907. Aufaebot des. b ‘hriftian Goös in Thune hat das | Der Geritöshreiber Herzogl. Amtsgerichts: antragt, den verschollenen Georg Christian Theodor | Berlin, den 25. April 1907 Loren U R a A ; its Nr. 5, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund Polizeiverwaltung. tres : e ; E A degangenen Hypothekenbriefs Ster, Sekcetär. 8: Schweder, geboren am 14. November 1823 zu Köntaliches Anriegeri Ht Berlin- Totitte. Abteilung 85. | d Durch Urteil vom 11. d. Mts. sind guf Anirag | 1) Marie Ernestine Beirich, geb. Kreßshmar, in § 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der | [10588] S Band Vel i M e n Aue von Thune [11148] “Kleber, F uy : Streliß, zuleßt wohnhaft in Streliß, für tot zu : * } des ues Rechtsanwalt Steh in Neufstrelig ver- Oschatz, 2) Wilhelmine Karoline Baumann, verw. 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Be- | Der Anteilshein Nr. 25 der Automob für die Witw O n as 2 teilung unter Nr. 1 | * Der Ackermann Joh Paulus B Ci S /07. 1. | erklären, Der bezeichnete Verschollene wird auf- [11138] Aufgebot. 16 F 6/07. 2. | tretenen Zimmermanns Friedri Thedran in S illers- | gew. Höcnlein, geb. Eisenhuth, in Rudolstadt und 1ldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. Gesellschaft Stern E c e utomo il-Betriebs- Mr ibe H ah aldar O Christian Goës, bat: Becitragt; ben iWbllünen Au t A H gefordert, fh spätestens in dem auf den 29. No- Der Bureauvorsteher Heinrih Wimmel in Elber- dorf, auf den die Büdnerei Nr. 9 „Murbud- N Sophie Bertha Beer, geb. Eysold, in Leipzig- Posen, den 29. April 1907. R Ma D n Ds it, aus hune auf Grund der | Senteri, zuleßt wohnhaft in Rod b Johannes F iber 1907, Vormittags 1A Uhe, vor dem | feld hat als Verwalter des Nachlasses des am 7. Ja- | Abk. 1Y in Schillersdorf zu wek Dritteln um- A É E E zu 1 und 2 Rethts- Gericht der Kommandantur. Viadeh M Verloren e Fo Ga x N von L ovember 1876 eingetragene | Ltlären. Der bezibnete Versch “lle ah, für tot zu F unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine | nuar 1907 in Glberfeld verstorbenen Wirts Maximilian ge[Grieben it, die Erben des am 3. Januar 1874 | anwalt Dr. Klien, zu 3 Rechtsanwalt Dr. Lenznick, Der Gerichtsherr: Schöneber otba 15 las Ba x A v : E worden ist, Der fordert, idi spätesiens (n déin auf uo e Sn aufge- zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen N Mularan! das Aufgebotsyerfahren zum garen iteigentümers, Zimmergefellen Friedri | beide in Leipzig, klagen gegen ihre Ehegatten, zu 1 von Issendorff, 4 Bahre, ge Adolf F f en 29. April 1907. Dia at 0 1e F 6 rd aufgefordert, spätestens in | u9@%, Vo rmittags 10 Uh en vf gle ovember E wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder | Zwecke der Ausschließung von achlaßgläubigern be- hedran, auf dessen Namen die Büdnerei noch zu | den Handarbeiter Karl Friedrih Beiriz aus Maitzen Generalleutnant Kriegsgerictörat. y Adolf Foit. g ies m n e faas 1908, Vormittags zeichneten Gèricót anberaumten A, fgebot i E E Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergebt | antragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher auf- a Dritteï steht, mit ihren Miteigentum?rehten L E zuleßt in Oschag, zu 2 den Schlosser und Kommandant. [11305] Aufgebot. , vor dem Herzoglichen Amtsgerichte Riddags- | melden, widri falls di usgevotstermine zu E die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem | gefordert, thre Forderungen gegen den Nachlaß des | etnem Drittel auggesglo ns Louis Carl Richard Baumann aus Kayÿ- O Die von uns auf das Leben der Meta Helene hausen anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte | wird. vit e Todeéerklärung erfolgen F Gericht Anzeige zu machen. verstorbenen Max Pilgram spätestens in dem auf Mirow, am 26. April 1907. hütte in Shwarzburg-Rudolstadt, zuleht in Leipzig, 342] : : 4 Katharina (Frieda) Zerbst in Neu-Görzig unter dem anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- WELY: An alle, welhe Auskunft über Leben oder Strelitz, den 30. April 1907 ven 17. September 1907, Vormittags Großherzogl. Mecklenb. Amtsgericht. zu 3 den Maler Ernst Heinri Beer aus Schweid- Die im Reichsanzeiger vom 19. März 1906 unter | 28. April 1892 ausgefertigte Police Nr. 99 494 ist falls ihre Kraftloserklärung erfolgen wird. Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht l Großberzogl Amtsgericht 11 Uhr “vor dem unterzeichneten Gericht Louisen- | [11163] Oeffentliche Zuftellung. R. 23/07. | niß i. Sles., zuleyt in Leipzia, sämtlich jegt un- 98 901 gegen den Füsilier Hubert Boecken ver- | dem Versicherungsnehmer Herrn August Zerbst in are den 27. April 1907. die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Zur Veröffentlihung ausgefertigt: straße Ne. 87a, Zimmer Nr. 21 anberaumten | Frau Auguste Emma vhl. Stolze, geb, Bauer in | bekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung, zu 1 bis 3 tlihte Fahnenfluhtserklärung wird Hierdurch | Berlin NO., Pallisadenstraße 25, in Verlust geraten. Der Gerichts\hreiber Herzoglichen Amtsgerichts Gericht Anzeige zu machen, Strelis, 30. April 1907 | i Aufgebotstermine bei diesem Gericht anzumelden. | Eisenber rozeßbevollmähtigter: Rechtsanwalt | wegen böslicher Verlafsung 1567 B. G.-B.), zu 1 îickgenommen. Der jeßige Inhaber der Police wird hiermit auf- Riddagshausen : Abterode, den 26. April 1907. (L. S) " Ahrendt Gerichtsschreiber Die Anmeldung hat die Angabe des Gegen- | Stolze R Altenburg, klagt gegen ihren Ghemann und 2 überdies auch wegen Zerrüttung des ehelichen Cöln, den 30. April 1907. gefordert, h binnen 6 Monaten bei uns zu H. Anger stein. Königliches Amtsgericht. 711139 “SUZICT | standes und des Grundes der Forderung zu ent- | den Stellmaer Berthold Max Stolze, früher in | Verhältnisses dur die Schuld des Mannes 1568 A, Von, melden, widrigenfalls die Police für kraftlos erklärt | [11143 R D A 4, E, F 5/07. 3. l Der Nechtzanwalt Aufgebot. 2evy in Berlin | halten. Urkundliche Beweiöstücke find in Urschrift Wisenbeeg, tet unbekannten Aufenthalts, auf Che- | B. G.-B.). Die Kögerimpen [aden die Beklagten zur 344] Verfügung. E vid Zerbst eine neue Ausfertigung er- | Es haben: l O E 4 Lo 13. September 1853 hat als Nachlaßpfleger des am 13. Dezember 1906 oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, | scheidung, mit dem Antrage, die Ehe der Parteten ULNE Dana ies ada Pt ie Ge Die gegen den Rekruten (Kaufmann) Wilhelm "A e N 1) der Häusler Franz Bartsh aus Kolzig als | Schaarschu ge h En 8 cssers Christian Friedrich verstorbenen Kaufmanns Friedrich Wilhelm Hoffmann | welche sich niht melden, können, unbeschadet des | zu scheiden und den Beklagten als allein {huldigen fortstraß s s L an g Y g M Leipzig, S r de Lan wer et E e am iat: pt Ble 4 Berlin eingetragener Eigentümer des Grundstücks Blatt | schollene wird aufgefordert fh späteltens Ä I in Berlin, Greifenhagenerstraße h von h 3208 B. ; nicht E und Aufl fu ridsichtigt feits Citi on e alts f a n e Dliacs dhe ‘mit der Aufldetnn Deli fei ruar erlassene FahnenfluGis8er ärun Nr. 44 9 | ; h v , ! s 1 8\{Gließung v reten, Vermächtnissen und Kustagen Veru e aufzuerlegen. e erin lade s s , , hiermit aufgehoben. s s A Der Mg L M S RRGNE, stüde in Abteilung 11 Me. 1für ‘fie Witwe Anna 10 uhr dde T Me e CSeclte, A I Fee lefoläubigern beantragt. Die. Na la gläubiger zu werden, von den Erben nur insowell Befriedigung | klagten zur mündlHen Verhandlung des ReYs I Pt d a entlid ee Rsteiung D ole Schöneberg, den 30. April 1907. . Gerstenberg, Generaldirektor. Rosina Wuttke, geb. Jachnick, in Kolzig zufolge | anb 6 t or Auf ah n GhnetenGerichte, Zimmer 35, werden daher aufgefordert, ihre Forderungen gegen verlangen, als ih nach A der nicht aus- | streits vor die zweite ivilkammer des Herzoglichen gun E al er 6 Fen gee Zustellung wird dieser Gericht der Landwehrinspektion Berlin. [11130] T Verfügung vom 15. Oktober 1862 éngetragene falls die Tod trans Me melden, widrigens den Nachlaß des verstorbenen Kaufmanns Hoff- geschlofsenen Gläubiger nos 29 Ueberschuß ergibt. | Landgerichts 2, oru o A "De Gerichts\c iber d Febnigl Landgericht 1e Over tar CNOLges uned, - A Mle maun sekteftens in or Ee i G. Juli 1907, | Elberfeld, den 25. April 1907. 3. Fuli 1907, Vormittags 9 Uhr, mit der er Gerihtöreiber dez Suigl. Fest chts Königliches Amtsgericht. 13 a. Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- eipzig- am 29. April 1907.

Der Gerichtsherr : Güterbod, Die Police D 11419 über 4 150 Versicherungs- Hypothek von 180 Talern rückständigen, in Raten | welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver-

Vormittags A1 Uher, yor dem Untere guch gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | [10779] Oeffentliche Zustellung.

von Hoepfner, summe auf das Leben d von 20 Tal ichaeli ; z C und: Aniipélteur. Kriegsgerichtsrat. Deb N n alie S n C E ce E, Berit von Michaeli 1863 ab zahlbaren E ins i aaen ergeht die Aufforde- Gericht eue Friedrichstraße 13/14 TIl. Stod (11154) Aufgebot. 2 handen gekommen. , 0 bie C ott g, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht pa ; ; y öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Die Arbeiterfrau Wilhelmine Krok, geb. Bern- 5 : g ) Gâärtrerwitwe Eleonore Wacke, geb. | Anzeige zu machen. immer 106—108, anberaumten Aufgebotstermine | Das Amtsgeriht Hamburg hat heute folgendes Aufs dt Borui t d Alle Personen, welche Ansprühe aus dieser | Rüdiger, aus Schwarmißtz als eingetragene Eigen- | Aurich, den 26. April 1907. i diesem Gericht anzumelden. Die Anmeldung | gebot erlassen: de e. 99. April 1907 V rat Elkus in n A E LO ) Auf ebote V rlu L d- Versicherung zu haben glauben, werden hierdurch tümerin des Grundstücks Blatt Nr. 11 Schwarmihß Königliches Amtsgericht. I hat die Angabe des Gegenstandes und des Grundes | Auf Antrag des Nawlaßpflegers des verstorbenen tenburg, den 29. 4Þp 7. E A pt A gt gegen thren Ehe- g , D - U. ¿FUNF= | aufgefordert, sie das Aufgebot der auf diesem Grundstücke in Ab- | (11153] iee Ms der Forderung zu enthalten, Urkundlihe Beweis- | Kaufmanns Siegmund |Hollander, nämlih des | Der Geri tsshreiber des Herzogl. Landgerihts. n ca H e yber per b ae achen Zustellun en Uu der [ innerhalb 3 Monate teilung III Nr. 5 zufolge Verfügung vom 8. No- | Der Taglöh 8 ge U L; stüde sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. | Albert Johannes August Schledt, Hamburg, Lange- | (11162) Oeffeutliche Zustellung. 4. R. 110/07. 2. Behaupt h g i ekl U fd R _ «a ? g + gl. e E ab ae ihres Verlustes bei S E geren: zu 9 9% vom 29. Of- | beantragt o Ba E E 2E “d go rar were 0 R a reihe 37, werden alle Naglahgläubiger des in A E guter H D Saawati Risemis ais 98. März ey C ahe e p seit eltend zu machen. ober , l ; ; G u erley, Prozeßbevo igter : s ' L) ege Bange ets soll das in Maabbira. Van 20, April 1907. 16 Silbergroschen M it a D Al Be ei A C in rb nas Dr lkeiten S eiaichtteiorehten, Vermähtnissen Ds A 0s Juli Lans E t E Dr. Herz I ne flagt gegen die Ehefrau Emma ees gemalte an fie gese O Ee I inidendorf belegene, im Grundbuche yon Retinicken- Ma deburger S Raa u nile Aa Gregurkeschen | Ehefrau tes Fuhrmanns Sa ne Ae D une Auttager S e zu kie g A mund Hollander aufgefordert, ihre Forderungen Margaretha, Doro S ae0 Be ommen lassen, fodaß seine Familie nicht weil: T ¡u zahlenden, den Einlieger Habitschen | Freudenstadt, für tot zu erklären. Die bezeichnete rheu ux ansaweit B M M Biofenen. bei der Gerichtsschreiberei des hiesigen Amtsgerichts, | am 11, Dke bekannten Aufenthalts, unter der | £ s aufhält, mil den on Bekl die Che der

nach Befriedigung der niht ausgeshlossenen Gläu- | Zi Ï or dem Holstentor, Erdgeshoß, 7 E L biger noch d Ueberschuß ergibt. Auch haftet ihnen Ziviliustizgebäube vor e 16h. Me etlens geld Pr Behauptung, da jene Ghefrau derart abergläubish arcigon u tee i zen E e n jeder Erbe nah der Teilung des Naglasses nur für | dem auf Miîtwoch, den 25. September 190%, | und unverträglich sei, daß der Kläger keine Arbeits- Rechtsstr S aubunie L R, labet de B ra L den seinem Erbteil entsprechenden Teil der Ver- | Nachmittags 2 Uhr, anberaumten ufgebotstermine, kräfte mehr bekommen könne, daß sie außerdem ih b riintlbén Nerh lia s Ma Vigsireits v E bindlihkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteils- | daselbst, Hinterflügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 161, | in threm Hauswesen nicht beschäftigt habe und \ih Le 1 aivillariruer: ‘bes Ron lihen Landgerichts zu rechten, Vermächtnissen und Auflagen sowie für die | anzumelden. Die Anmeldung einer Forderung hat | seit längerer Zeit von der häuslichen Gemeinschaft Meserit auf den 19, Juni Gs E a0 L Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, | die Angabe des Gegenstandes und des Grundes der | fernhalte und ihr Aufenthalt niht zu ermitteln sei, | 9 Uhr, mit der Aufforderun T E E tritt, wenn sie sich nit melden, nux der Rehts- | Forderung zu enthalten. Urkundliche Beweisstücke mie Fen e Le ben (Qui n n e T, daten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. nachteil ein, daß jeder Erbe ihnen nach der Teilung | sind in Urschrift oder in Ab rift beizufügen. | und die De ag ieselbe zur Serstellung der häuslihen Run Zwelke der zfentlichen Zustellung wird dieser S ee

Band 56 Blatt Nr. 1705 o

agung des A U hae linien Lebens-Versiherungs-Gesellschaft, ri e Ari R un pas Nosina Dimlke geb Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in

L nmermeiers D Sebi E AE Siu [11152] . Aufgebot. Kunert, aus Otterstädt als eingetragene Eigen- um D E N g Februar 1908,

07, Vormittags 12 Uhr, dur das Junt | Der Oberbürgermeister, Geheimer Regierungôrat | tümerin des Grundstücks Blait Nr. 10 Shlabrendorf | Gericht Tabércitirion Avtarb E E M prnitag E E ie Beilin- | SAMeding in D UOL 820 des | fe 5as Aufgcbot der auf diesem Grundstü in Ab- | widrigenfalls die Todeverklärung erfolgen witd. An

dedding, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30, I Treppe, S iotoblen ges d Eise A ett u Vin a Gottlteb Roebr 7 folg G: Eldibeen n a ‘qui alle, welhe Ausfunst über Leben oder od der Ver- N erden, Dao Grundftück Hofraum an | Lien beanttagt Der Inhaber der- Urkunden wir r infolge Erbsonderung vom 8. Zuli | schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die A

, ; das gt. Der Inhaber der Ürkunden wird | 1789 etngelragenen Hypothek von 10 Tal x gen, erge e Auf- Hauptstraße 7 in Reinickendorf ist 19 a 16 qm | aufgefordert, spätestens in dem auf den 23. Januar 5 Silbergroshen 8 Pfg. mütterlihen Erbteils, D das i i n Mois Ausgebololerimine bem

d es ü t Erbteil ent- ä eventuell aber d es Nachlasses nue i O oreit ft, ahlaßgläubiger, welthe fi nicht melden, Sunen, Gemeinschaft zu verurteîlen. Der Kläger ladet die

f E3 befinden {ih auf ihm ein Vorderwohnhaus mit | 1908, V itt 111 U Aufgebot des verl beitenflügel und Hofraum, ein Werkstattgebäude, , Vormittags 114 Uhr, vor dem unter- ufgebot des verloren gegangenen Grundschuldbriefs | Freudenstadt, Württemberg, den 24. A ¿ u Der e iter des Königlie L lor Schuppen, Gebäude für Heizung, Werkstatt- e nine lele Bet (edenen s Ver ax S E r O eR A i Königliches Amtsgericht. E r a, E N E Ret A aid t Hlbttiloredhten, Bermbchtnisen und Auflagen flagte zur mündlichen Verhandlung des ehtsstreits vor | Der Tel Et eiter des Föniglithen Landgerichts. ; ( d 11308] N. Amtsgericht Ludwigsburg. , . ‘Mitte. ; E ; ' die vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts | [10780] Oeffentliche Zustellung. 4R 1/07. 4. En Königliches Amtsgericht Berlin-Mikte Abteilung 84. | berüsichtigt zu werden, von den Erben ux n weit zu Altona S Sonuabeud, deu 13. Juli 1907, | Die verehelichte Franziska Thielmann, geb. Du,

bau rechts, eine Werkstatt links, ein Lagerhaus | funden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Joseph Fite in Kolzig am 1. Dezember 1887 um-

ks hinten. Es umfaßt das Treanstück Karten- | exf[ä i : Aufgebot : erklärung der Urkunden erfolgen wird. geshriebene, zu 4 vom Hundert seit 1. Januar 1879 | “unga Matt, ledig, Mar iätia, in Tirschenreuth Befriedigung verlangen, als nah Befriedigung Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, | in Hohensalza, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsan

[11134] Aufgebo

att 2 Parzelle Nr. 921/131 und is in der Grund- | Dortmund, den 23 0 verzinslihe Grund g fi i

E des Gemeindebezirks Reinickendorf a litbed M taceribt. ee der “Moeeatcbiehger S M utiba, A hat die Todeserklärung ihres Bruders Wil- O g N O 207 verstoabenen (Guß Be l lfte fer Wle N ee reiluta einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen An- | v. Gagsiorowsfi in Posen, klagt gegen ihren Ghemann,

e e L n M eri E R E [11307] “Aufgebot. gläubiger und Kraftloserklärung des Grundschuld- gen L Aeg Bat Kaufmanns, geboren am 23. Fe- S a l bse Ernst Krafft in Berlin, | des Nachlasses nur für den seinem Erbteil ent- walt zu bestellen. Zum Zwecke der enen n Pes L fen, en g Siegen briefs zu 3b ruar n Hall, im Inland zuleßt hier wohn- Alte Schönhau Ee 1, das Aufgebotsverfahren | sprehenden Teil der Verbindlichkeit. Für die Zustellung wird dieser Auszug der A EUE pre A Aufenthalts, unter T Bedtobaas: daß

rzeinet. 5 Der Bie“brauereibesizer Peter Immendorf aus

Pn O T dag Errbbnh cingetragen, Das | Kindorf bei Câln hat dri Redtanwali Kreis in | „beantragt. Die Rechténadfoleer der Hypotheken, Ptaria geb. Männer, 1879 nach Nordamerika gereist

fbere ergibt der Aushang an der Gerichts- und | Donn 0 evollmächtigten das Aufgebot des von | Berd ‘s Grundschuldbriefs | nd seit 1881 verschollen, beantragt. Der V

Semeindetafel. Joh. Heinri Neffgen, Königswinter, am 22. Dez. | gp, aufgefordert, spätestens in dem auf den | Holl Hs / ragl. Wer Der- ; 1906 9, November 1907, Vormittags D f ollene wird aufgefordert, sch spätestens in dem

Berlin, den 27. April 1907. ausgestellten Wechjels, angenommen von I. | ygr dem unterzeichneten Gerichte, (D da gde auf Montag, den 13. Januar 1908, Nah-

um wede de us\{ließung von Nachlaß- läubiger aus Pflihtteilsrechten, Vermächtnifsen gemacht. E

ibi beantragt. Die Relaßgläubiger En, und Auflagen sowie für die Gläubiger, denen die | Altona, den 26. April 1907. der Dee Me s en LON R S E

daher aufgefordert, ihre Forderungen gegen den Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn ge sh nit Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts. S G B ane De ; gus run De E

Nathlaß des verstorbenen Grnst Krafft spätestens in | melden, nur der Rechtsnachteil ein, daß jeder Erbe | [11165] Oeffentliche Zuftellung. Lch f Aben und auszuspre en, daß der Be-

dem auf den 6. Juli 1907, Vormittags ihnen nah der Teilung des Nahhlasses nur für den | Die Frau Klara Sellin, geb. Weber, in Berlin, F eS Uls an Ves S Seidu n trägt. Die Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, seinem Erbteil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit | Prozeßbevollmächtigter : Justizrat Dr. Raa in Klügerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver-

§ 7 niglideé Atter idt Darn Metting, Abtl 6 | 16 tr! S8 c Peunhundet at, unf | testen de fefacde penglettn midignfal M aaa D A E e 11 Uhr s u ; ; : ermin c ¿ zwanzig Mark 25 Pfg. —, w zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | 5 zu melden, widrigen- S , T1, Stock, Zi tet. Berlin, klagt gegen ihren Ehemann, den Wäsche- % L ee De Bene l de io | ah f n De Des 1E Wee | Bat Mee Wit Ste He Rat, | t die Woo hafen, Sa Tee Feet Mb g termine be Besen | “Pamburg, den 2 Apel 10. e Hamburg, (2e Been arf Gram da 4 188 handlung, ded Rar vor e (Brie (es u : B} af wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 6. No- | “e kunde erfolgen wird. Z , Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die An- er Gerihts\{reiber des Amtsge mburg. | unbekannten Aufenthal18, au rund de and 244 Blatt 9542 zur Zeit der Eintragung des | vember 1907, Vormi 9 . Kontopp, den 13. April 1907 über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen d d Abteilung für Aufgebotssachen B. G.-B,. mit dem Antrage auf Ehescheidung. Die den L, Juli 1907, Vormittags 9 Uhr, mit Bersteigerungsvermerks auf den Namen des Fuhr- | unter - Vormittags 94 Uhr, vor dem * Königli ; vermögen, spätestens im Aufgebotstermin d ter- gabe des Gegenstandes und des Grundes dex Forderens ettung r Zoe : Porte ñ der Aufforderung, einen bei dem gedaten Gerichte zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 8, nigliches Amtsgericht. : Ct N enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind in Ur- : Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- f am 27. Juni 1901. Bornitiags LL Uhr, d Nene leine è this enpumelden und di E Aufgebot. F. 1/07. ei Ber 27. April 1907. og rist oder in Wjgrit ‘wjufgen Die Ma her den Nadlaß des am 28. Dftober 1008 zu e DA e adgeriGls T in Hertin, Gruner Mfentl ichen Aulieliang wird dieser Aatag dee Mage rch das unterzeichnete Gericht, an der eridhtostelle, n E egen rigensalls die Kraftloserklärung er Kaufmann Franz Haldy in St. Johann, Landgerichtsrat Schwar §. : ger, weile nit melden, können, unbe- | Berlin verstorbenen Zahnarztes skar udwig i n rial, A1. Sto, | bekannt gemacht. : : ' gen wird. d S ; ——————— D det des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus dnet. | straße, Gerichtsgebäude, Hauptportal, od, per lah, Anger Me 921, vesogeet werber: | " ontawsviet de d, Merl 107, | de Wisye dg Sbubenzais Ribard Sub, Fut | De Wine tes Kaufmanns artin Docbeiee, eden, Vermdesen u T ei Sanne E E Sinner 2-6, uf dey Ly Juli X00, Vor | Der Greiner des Königen Landgeri Fe Carnikauerstraße, besteht aus der Parzelle 8 Amtsgericht. 0, geb. Sello, Rentnerin in Bonn, hat das Aufgebot | Marie geb. Lansemann, in Rostock hat beant t L E gt n weren, Von TH-Bes edie c q Denlyer au S Di , Panlsiraße 99, len. | dem gedachten erichte zugelassenen Anwalt zu be- | [11164] Oeffentliche Zustellung. R 22/07. artenblatt 27, Flächenabshnitt 711/19 2c., und ist [11141] Aufgebot. des Hypothekenbriefes vom 18. Juli 1896 über die | ihren verschollenen Sohn Ernst Carl Johannes Nobert Befriedigung verlangen, als 1A nah Seite gung Berliz, den 25. April 1907. stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird rau Therese Atlanda Anna Lippold, geb. Fuchs, e r eros, Es ist in der Grundsteuermutter- | „Der Fustizrat Ebel in Znsierbirg, e019 Berwaber im Grundbuche von Illingen-Gennweiler Band XXI | Daebeler, geboren 8. Januar 1863, von hier der nit guêgesPloslenen Sli tige L be ms Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 9%. | Fieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 39 R. 164. 07, frifer in Meuselwig, jeut in Eisenberg, Prozesi- lle Artikel 22 §20 verzeichnet, hat einen Reinertra der Konkursmasse der Firma Fr. Baehcker und Söhne Artikel 1044 Abteilung IIT Nr. 1 aus der Urkunde | 1888 aus wandert Ct ü L {uß ergibt. uch haftet ibnen jeder Grbe na 96, vI1, 336, 06, E ; bevollmächtigter : Rehtsanwalt Justizrat Günther n g | in Insterburg hat das Aufgebot a. des Wechsels | vom 5. Juli 1896 eingetragenen, zu 4 °/o verzins- | Der L Rate E ee un U atfoihert, 1s rat Leisun des Aa es nur für den seinem Erb- | [11137] Bekanntmachung. Berlin, den 2 E idtssGreiber Altenburg, klagt gegen ren Ehemann, oe Fleisder 0 , 2 -

teil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit. Für die ; Í Gliubiger aus Pflidteilseechten, Vermächinisfsen und | yom 19. T E AEIAE en Gerichte | peg @öniglidien Landgerihts 1. ivilkammer 22. | Kriedrid Fran) io Anteotbalts, auf Herellung Auflagen sowie sür die Gläubigen Ven e nelden, | Da, horne Maurer (Shä Data, Le (l Älisabetha Schlicher, geb. Weber, in Erlenbach der ehelichen Lebensgemeinschaft, mit dem Antrage,

unbeschränkt haften, tritt, wenn sle ch niht melden, Demmin, geborene Maurer (Schäfer) Karl Friedrich bat dur Rechtsanwalt, Justizrat Reumecver- in| Lt Beklagten kostenpflichtig zu Be Le

on 2,33 Tal i e aler und ist zur Grundsteuer mit 0,68 | om 1. November 1902 über 100 6, fällig am lien Restkaufgelderhypothek von 693 4 beantragt. | spätestens in dem auf den 4, Jauuar 1908 E ,

kahresbetrag veranlagt. Die Veranlagung zur Ge- E heuer {t i / * | 1. Februar 1903, b. des Wechsels vom 15. No- Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, i esteuer ift noch nicht erfolgt. Der Versteigerungs- | ember 1902 üker 160 4, fällig am 15. Februar spätestens in dem auf den 21. September 1907, Mang N aba tEteci L

ermerk ist am 19. Februar 1907 in das Grundbuch / - 1903, beide Wechsel ausgestellt von der Fi | Vormittags 94 Uhr, vor dem unterzeichnet getragen Das übrige ergibt der Aushang an der | Hzehcker und Söhne in N Nerbulea, Der B NN Gericht anberaumten Ausae didtermin feine Rechte fal e motraft über Bebra Fran Lon An alle, i nur der Rechtsaacteil ein, daß jeder Crbe thnen | Wilhelm Eick, j Klägerin zurückzukehren und m Verlin, den 27. April 1907. gezogen auf den Gutsbesißz:.r Otto Hundsdörfer in anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- | zu erteilen vermögen, ergeht di A fo d G bb l na der Teilung des Nahlasses nur für den seinen | b. der am 21. April 1822 Ugedel geborene | Kalserslautern ge Jakob Schlicher, Fuhrknet, | Lhensgemeinscaft wiederherzust-llen. Die Klägerin Königliches Amtsgericht Berli Gr. Gablick und von diesem angenommen, bet der falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Get ErLNeENE Me L forderung, spä- N Erbteil entsprechenden Teil der Verbindlichkeit haftet. | Johann Friedri Christian Tamm srüher in Kaiserölautern, ¿: Zt: unbekannten Auf- Beklagt r mündlichen Verhandlun u nige T n-Wedding. irma Fr. Baehcker und Söhne in Snfférbuza ¡far Ottweiler, den 24. April 1907. ü als im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu E Berlin, den 22. April 1907. c. der am 6. September 1831 zu "Ugedel geborene enthalts, zum K. Landgericht Kaiserslautern Klage bade ltostreits. Me ü i L ‘indie ivilkammer R [a e: F. 2/07. 1. | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, Königliches Amtsgericht. "Rosto, den 27. A E Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84. | Johann Martin Christian genannt Karl Tamm, | (x EhesGeidung, erben reien au Antrage: Die | Herzoglichen Landgerichts zu Altenburg auf Mitt- Die Witwe Marie. Mittag in Weferlingen, ver- | späteftens in dem auf den 8. Novemb 1907, | [11147 E ostocck, den 27. April 1907. n [11135] Aufgebot d 14 August 1867 zu Demmin geborene Ehescheidung zwischen den Parteien auszusprechen, den erzog g 1907 V ittag@ U N den C Mtineee in Wanz- | Vormittags 10 Uhr, vor dem interietPie Ge- [ Der 1 oftif é G f von Liey bat: ata Großherzogliches Amtsgeriht. 7 Der Rechtsanwalt Felix 'Seli sohn zu Berlin, Eluana Karl Friedrich Asmuús emmin geborene | Zeflagten für den huldigen Teil zu erklären und Lite Lo Dai j an «ina, naa La Den Le- he H ü Ne. u über u Me N O rute, 4A f S Mes MUarg nenn En strecker im Nachlaß des Fräuleins Louise [1 O K Amis it Moe hat du bar # D Ei e L No e derben S E f aide me A: E ene A Prox often zur Las diee erhandlung ded dachten Geridhte ee N zu e: ; anzumelden und die Urkunde vorzulegen, ormaun yon hier d ; i: ( s Y . Augu n Berlin verstorbenen unverehe a. der 31. Dezember , b. der 31, Dezem der öffentlichen Zustellung wird dieser L-L Aipeviii I | Sora Bupoibela ble pot 90 Mori 1991 ber | nf Becuß vom 23, Well 1907 tas Aesot Glafeth Puh tas Ausboieneasren nun Je | 189, gee 21: Detembes 1886, dée 31. De (F Ras faselazetn 1. Siilfaguna vet | Außzug der Klage befannt gem y 7 gen wird, e auf dem Grundstück des : us\{liezung von Nachlaßgläubigern beantragt. } zember , : \ Altenburg, den 29. 4p . facfordert, Jpêtestens în dem auf, den L, No, | Insterburg, den 16, April 1997 Wasendite Be, V1 Bie 3 für Atbulein Louse | Sosaun Nepomi? Wil, ebecen m 3, Mai 6 f Hallasgläubiges werden dahex aufgefordert, | Demmin, Fey 1h p iagerit 1907, Woermitiags 9 Uhr, Sipunggazt ¿7 mit | Der Gerihlesreider des Hriogl, Landgeri nterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 8 anberaumten m O ormann eingetragene Hypothek von 99C0 # be- | zu Ettenkofen, unehelich der Zimmermannsto ter A re Forderungen gegen den 7s in d x Mes E elafsenen Rechtsanwalt zu seiner Vertretung zu be- | [11172] Oe entliche Zustellung. 7. O. 267 07. 2. gebotstermine seine Rechte anzumelden und die R aria M oil u dr: Nr. h Pie A A aBaet Ie N laanzs O0: Maria Will von dort, zuleßt Genie, in : Lu ven Clisabeih Paalzon 07, Vormittags [10761] tellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung an | 1) E l aufmann und Pser edes Irfunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | 1,45 Aufgebot der folgend g l astenburg hat | Mor gens 10 Uh en N ar 08, | Leselohe bei Waldsafsen, eingeleitet und Aufgebots- 11 Ubr, vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Das Sparkassenbuh Nr. 47 278 der Kreissparkasse | den Beklagten wird dieser Auszug aus der Klages He Joathimstha v rent, z Wanzleben, den 10. April 1907 gangenen Urkunden: anberaumten Aufgebotstermine seine Nehte anzumelden | 1908, Vormittags 9 U i riedrihstr. 12/15, 111. Stock, Zimmer /1L%, an- } wpitwe Au uste Hoffmanu, geb. Menzel, zu Liegniß, | in D 1s hat durch R Saarn Dr. Blüthe in | bevollmächtigte : Rechtsanwälte Justizrat Pincus 1, Königliches mtggericht. 26 M i dr eit L J “au über e Pketnat ag R die Kraftlo?- | K. Amtsgerichts % dit d e S Aer E vai Se des ist heute Jon dem l nleczelderieitn Gericht für rafte Sen Mrt Przipilla, Dienfiknest E E Iwan Qu n S in, Zee A t E a „„ ausgesle urch den Kaufmann rlunde erfolgen wird. 1) das Aufgebot gegen Johann Will äteft Cha los erklärt worden. früher in Stetten, z, Zt. unbekannten Aufenthalts, | Promenade 3, Lagen gegen den Kausmann Frie 11155] Albert Wagner in Rastenburg an eigene Ordre, ge- | Wolfenbüttel, den 20. Apuil 1907 a: M ann Will, st wp estens / Gegenstandes und des Grundes der Forderurg L 90 ' Z Kl f Ghe- | Finke, früher in Berlin, Wichertstraße 153 “Das g i , ge- , : : im Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die : Î iche Beweisstücke sind in Urschrift Liegnitz, den 24. April 1907. um K. Landgerichte Kaiserslautern Klage au! S9e- , , R, i208 rmtageridt Mannheim hat folgendes Taf | en Bezogenen in Vöbe der Wedselfumme an Deo Spi T elte Austenft über Leben oder Tod S En Wai dage: Die Nablahuläub | 11711 Befanntmachung. Pes ‘erhoben mit Bem Antraae: (Die (eigen | baupting, das be dee fnalighen, Ministerial ; j G s E M 44020 , nft über Leben o ' 8, ekauntmachung. ' 2 3 dnbaberin Me ‘erterliden. Seory es e Mudreas gramm, e wo 15 "Zuli mist S. PAS T3 erzogliche Amtbberiik Lutter a. Bbge. er Rafgebotstermi 1 M de ee j svâteliens g vor den erb ndlicteiten aus Pfligttelloreten, V 4 Durch Aubchlußurte i ded uneriel e L biete e erfte Mgerin De PI Allien gr für cepsündete D at Gegenstände ded Kaufs arl und Anna Dorothea Haas, Johann Georg, | 2) des Wechsels vom 17. Februar 1898 über | ließ am heutigen Tage folgendes Auf P T “| Rottenb 1e 0. April r érdad\ iden s i mäctnissen und Auflagen berücksihtigt zu werden, as Sparkassenbuch der Kreis]parka}je zu LU Vi ü b L d des NRechtsftreits in die | manns Jakob Zerkowski hinterlegt sei, die Hinter- j Inna Maria und Christina A alle in Buchen- | 50 46, ausgestellt von der Kaufmannsfrau Hermine Nachdein mittels esl ¡tigten Re essen zwis d S RE S, L M von den Erben nur insoweit Befrie gro verlangen, | Nr. 20 Aalen 635,77 M, gubgesertigt f he Sie en Bera ita er des K. Landgerichts legungsstelle die Auszablung verweigere, da Blagter | verg, Amt Villingen, haben das Aufgebot der Rhein, | Walter in Rastenburg mit Genehmigung thres | Herzoglichen Kammer, Direktion der Fortien.- und des K. Amtsge e j als si nah Befriedigung der nit qus eschlofsenen | minor. Wilhelmine Nöhling Nr. 73 Oppenwehe, ang: der U. I Ara ; benfalls an d e beteiligt sei, den Klägern : p : i / , 2s Rottenb ¿ : j Kassertlautern vom 28. Juni 1907, Vormittags | ebenfalls an der Ma gt jet, ypothekenpfandbriefe Serie 76 Lit. B Nr. 2787/91 | Ehemanns, des Kaufmanns G. Walter daselbst, ges ! dem Bäder Otto Wille und dessen Ehefrau, Marie h E ele 2 S Bu A fin Uebeduß erbt, Aud bose (n E ie, April 1907. 9 Uhr, Si ats 1, mit der Aufforderung, einen aber Mie E i ustehe, mit dem An n nur für den seinem Erbteil ensprehenden Teil der Königliches Amtsgericht. bei diesem Gerichte zugelafsenen Rechtsanwalt zu seiner B ten kostenpflihtig zu verurteilen: a8.