1907 / 107 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r I E E 4 R T E R Et Et E E

Côln, 2. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 73,00, —,—,

E O L A A e H cemen, 2. Mal. T. D) Börsenschlußbericht. Deren, Schmalz. Fest. Loko, Tubs A ia M oppeleimer 463, Kaffee. Ruhig. Offizielle otierungen r E Baunzulüe, Fest, Upland loko middl.

t d.

Hamburg, 2. Mai. (W. T. B. troleum. Steti gig p o B L e L L aa 4 amburg, 3. Mai. L, D. affee. (Vormitktags- beriht.) Good average Santos Mai 28 Gd., e abr 283 Gd. Dezember 29} Gd., März 295 Gd. Stetig. Zuckermarkt. (Anfangsberiht.) Rübenrohzuäer 1. Produkt Basis 88 %/e Rendes ment neue Usance frei an Bord * Hamburg Mai 19,10, Junt 19,25, August 19,45, Oktober 19,10, Dezember 19,00, März 19,30.

u d st, 2, Mai udapest, 2. Mai. (W. T. B.) Raps August 14,35 Gd, 14 45 Br. ( ) Y au x

London, 2. Mai (W. T. B.) 96% Javazucker loko 4 R y 6 d. Verkäufer, Rübenrohzucker loko stetig, 9 h.

. Wert.

London, 2. Mai. (W. T. B.) (S{luß.) Chile-Kupfer ruhig, 106, per 3 Monat 104k. :

Liverpool, 2, Mai. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß: 10 000 Ballen, davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Stetig. Amerikanishe good ordinary Lieferungen: Stetig, Mai 6 09, Mai-Juni 6,09, Junt-Jult 6,03, Juli- August 5,99, August- September 5,88, September - Oktober 5,80, Oktober - November 5,73, November- Dezember 5,71, Dezember-Januar 5,70, Januar- SebrGi i, 2 Mai (W. T. B

a8gow, 2. Mai. . T. B.) (Sc(luß.) Rohßelisen fest, Middlesborougb warrants 59/6. Y 1

Paris, 2. Mai. (W. T. B.) {(Schluß.) Rohzudker stetig, 88 9/6 neue Kondition 233—233, Weißer Zuler fest, Nr. 3 fc 100 ke Mai 263, Juni 26}, Juli-August 27, Oktober- Januar 273/s.

Amsterdam, 2. Mai. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 334. Bankazinn 1194.

Antwerpen, 2. Mai. (W. T. B.) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 214 Br., do. Mai 214 Br, do. Juni 217 Br., bo. Juli-August 214 Br. Fest. Schmalz Mai 1083.

New York, 2, Mai. (W.T. B,) (S@&lußi.) Baumwolle- R in New York 11,55, do. für Lieferung per Juli 10,33, do. für

ieferung September 10,12, Baumwollepreis in New Orleans 112,

etroleum Standard white in New York 8,20, do. do. in Philadelphia 15, do. Refined (in Cases) 10,65, do. Credit Balances at Oil City 1,78, Shmalz Western Steam 9,10, do. Rohe u. Brothers 9,25, Ge- treidefraht nah Liverpeol 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 64, do. Rio Nr. 7 Juni 5,30, do. do. August 5,25, Zucker 3,26, Zinn 42 25— 42,76, Kupfer 25,00-—25,90,

G SIWSSRNA S R REDTSÄREA I G SZENÄ Nr A T

Nachtrag.

Mitteilungen des Königlihen Aöronautischen Obsfervatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Dratenaufstieg vom 28. April 1907, 82 bis 113 Uhr Vormittags:

Se Seehöhe . « «- 122 m | 500 m |1000 m |2009 m | 3000 m | 3550 m

Temperatux (O Q 5,4 2,1 | 2,2 | 8,7 |— 15,6 | 18,6

Rel. Fchtgk. (0/0 61 70 75 81 55

Wind-Richtung . | 8S8W | SW |WSW | WSW |SW bis WSW Geschw. mps 5 [8 bis 10} 13 14 1[19bi820|20bis21

Himmel mit Cumulus- und Altocumuluswolken anfangs ein Viertel, später zur Hälfte bedeckt. Zwischen 1780 und 1900 m Höhe e von 8,7 bis 8,5, zwishen 2920 und 3060 m überall 15,6 9°,

Dritte Beilage n Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeig

Berlin, Freitag, den 3. Mai

| Öffentlicher Anzeiger.

ergeht die Aufforderung, spätestens im otstermine dem Gericht A Apeurade, iglihes Amts3gerit. Abt. 1. Ausfertiguag. Aufgebot.

Dem Antrage der Oekonomenseheleute Fra Theresia Dumler von Guit s. auf Todeserklärung

Wetterbericht vom 3. Mai 1907, Vormittags 9} Uhr.

Witterungs-

Witterungs- Beobachtungs-

24 Stunden

zum Deutsche

M 107.

L Untersuchun 2, Aufgebote,

M ara

Barometerfianv auf Meere3=- niveau u. Schwere in 45° Breite in Celsius 5 Niederschlag in

24 Stunden Temperatur

Beobachtungs- É 24 Stunden

in Celsius 5

5 Niederschlag in

Temperatur S

1907.

en auf Aktien und Aktiengesellsch. enossenschaften.

tsanwälten.

24 Stunden

Kommanditgese Erwerbs- und Niederlassung 2c. von 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Q Q

Nachts Niederschl.

Perlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Invaliditäts- 4. Verkäufe, Verpachtungen,

5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

9) Aufgebote, Verlusi-u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

Das Amtsgeriht Mannheim hat folgendes Auf-

Johann Georg Haas Ww., als lichen Gewalt über Andreas Karl Fohann Georg, 2 a H2a8, alle in Buchenberg, Amt das Aufgebot der Rhein. Hypo- fe Serie 76 Lit. B Nr. 2787/91

76 Lt. D Nr. 9479/83 Der Inhaber der Urkunden pätestens in dem auf Mittwoch, ber 1907, Vormittags 9 Uhr, Sißungsfaal B, Nechte anzu- widrigenfalls

Peter3burg . H

_— v0) {s E E S S

E ctr ac Gagern

R T Sina: rhr E22 Su: Gebet imt chat Ea n

Nachts Niederschl. Nachts Niederschl.

Nachts Nieber[chl.

Hamburg . . Swinemünde Verdingungen 2c.

Rügenwalder-

|

| ||o|alwlol-] ololalololalalola|e|! | oiteleoltolo!

|

istermine seine Rechte anzumelden und die Ur-

[11310] K. Amtsgericht Stuttgart-Stadt. widrigenfalls die Kraftloserklärung A

Gotilob Karl August Nuffer, geboren am 6. Juli 1869 zu Sulzbah a. Murr, Gärtner und Bäer, welcher im Jahre: 1891 von seinem leßten inländischen Wohnsiy Stuttgart aus nah gewantert, eine Zeit lang in West Hoboken, als Bâäcker in Arbeit gestanden und seit dem \{hollen ist, wird zufolge des mit Ge- haftsgerihts gestellten und enen Aufgebotsantrags seines Abwesenheits- des Michael Kreeb, Lammwirts in Sulzbach hiermit aufgefordert, spätestens in dem auf Samstag, den 7. Dezember 1907, Nach» mittags 4 Uhr, vor dem K. Amtsgericht Stutt- art-Stadt, Justizgebäude, L. Stock, Saal 55, b immten Aufgebotstermin sih zu melden, widrigen- falls seine Todeserklärun welhe Auskunft über ollenen zu erteilen vermö rung, spätestens in dem riht Anzeige zu machen. Den 20. April 1907. Landrichter Veröffentlicht durch die Amtsg.-Sekr. Wolfer.

Bekanntmachung. welche ein Erbreht an dem Nachlasse eptember 1905 im Alter von angeblih Restaurateuxs Wilhelm

reslau zu haben glauben, werden es bis zum 12. Juli 1907 bei ihneten Nachlaßgeriht zu den Akten 05 anzumelden, widrigenfalls festgestellt ß ein anderer Erbe, als der preußische

nzeige zu machen.

F ge

kunden vorzulegen,

der Urkunden erfolgen wird.

Flmenuau, den 30. April 1907. Großherzogl. S. Amtsgericht. Abt. I.

i: Aufgebot.

Der Bierbrauereibesiher Zündorf bei Cöln hat dur Bonn als Bevollmächtigten das Aufgebot des von Joh. Heinrich Neffgen, Königswinter, am 22. Dez, 1906 ausgestellten Wech|els, Brenner in Königswinter, 1907, über 928,29 zwanzig Mark 25 Pfg. —, welcher angeb gegangen ist, b

Neufahrwasser

Nachm. Nieder\chl. Wars@au . i

Thorshavn . Seydisfjord . Gherbourg

Nordamerika aus-

D Hannover bot erlassen:

Nr. 1540. Die Dorothea Haas,

Peter Immendorf aus

Nachm. Nieders{l. NRechtsanroalt Kreisch in

Nachts Niederschl. ziemlich heiter Nachts Niedez {l.

enberg vom 29. A des am 1. September Guttenberg geborenen und daselbst zuleßt jedo seit nahezu vierzig Jahren ver- ersohns Johann Anton Koeferl ent- ht hiermit, nahdem die geseßlichen gegeben erscheinen, die Auf den Verschollenen J von Guttenberg —, sich spätestens im Aufgebotstermine zu melden, wid Todeserklärung erfolgen würde ; welhe Austunft ollenen zu erteilen vermögen, \ otstermine dem Gerichte Anzeige zu erstatten. botstermin findet statt am Samstag, ovember 1907, Vormittags 9 Uhr, K. Amtsgerichts dahier, wozu hiermit geladen werden.

E S

Jahre 1892 ver ung des Vormund

Maria und Christin Villingen, haben thekenbankpfandbrie à 1000 M à 200 „M beantra wird aufgefordert, den 11. Dezem i vor dem unterzeichneten Gerichte, anberaumten Aufgebotstermine feine d die Urkunden vorzulegen, Urkunden erfolgen wird.

wohnhaften, schollenen Web sprechend, erge Vorauss\etzungen als

alolamsmlo: allet [rol ale

angenommen von I. 1. Februar

zahlbar am Neunhundert acht und lih verloren der Urkunde

p

anhalt. Nieders. anhalt. Nieders@l. meist bewôlkt

(Wilhelmshay.) - Nachm. Niederschl.

Frankfurt, M. Karlsruhe, B.

pk O =OL

Der Inhaber wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 6. No- vember 190%, Vormittags 9} Uhr, unterzeichneten Gericht, Aufgebotstermine seine 2 Urkunde vorzulegen, widrigen der Urkunde exfolgen wird. Königswinter, den 24. April 1907. Königliches Amtsgericht. Abt, 3.

Aufgebot.

Hermanstadt

rigenfalls die lle diejenigen, Tod des Ver- pätestens am Aufs

erfolgen würde. ben oder Tod des Ver- en, ergeht die Aufforde- ufgebotstermin dem Ge-

immer Nr. 8, anberaumten ete anzumelden und die alls die Kraftloserklärung

Stornoway .

f

über Leben oder

melden un e die Kraftloserklärung der Urk Mannheim, den 24. April 1907. Der Gerichtsschreiber

des Großherzoglichen Amtsgerichts, I: Mot.

Malin Head

(Wustrow i. M ) Helsingfors L

- Nacts Niederschl. (Königsbg., Pr.)

im Sitzungssaale des auch die Antragsteller

Erbendorf, den 30. April 1907. Königl. Bayer. Amtsgericht.

dt. d im Hinblick auf . offentlih bekannt

SR 194/07. erihts\hreiberei.

manns Felix Falk in Mann- Falk in Mann- chtsanwalt Dr. hat das unterzeihnete Ge- der Kraftloserklärung

Inhaber der Firma Nachf. in Zittau ausgestellter und tierter Wechsel über 4121 M 29 S, uli 1907, und über 3403 X 34 S, 31. August 1907, das Der Aufgebotstermin w 1907, Vorm. 9 Uhr, Gerichte bestimmt. Personen, bezeichneten Wechseln Rechte für spätestens im Aufgebotster von Anzeige zu machen, die Wechsel vorzulegen, kraftlos erflärt

Auf Antrag des Kauf heim, Inhabers der Firma heim-Neckarau, Zeselsohn in Mannheim, rit beschlossen, zum Zweckte zweier angebli abhanden gekom [ 1907 von Paul Köhler,

]

1) Frau Sanitätsrat Dr. Luise Frany in Genthin, Rittmeister Auguste Lagemann in Stargard rl. Anna Lagemann das., sämtli ver-

Rechtsanwalt Justizrat Dr. Barten- haben dahier den Verlust der Mäntel zu Wertpapieren angezeigt: 3 °/oige Pfand- Deutschen Hypothekenbank in Meiningen : Lit. A Nr. 50 und 456 über je 3000 F 17 und 3081 über je 1000 4 Sie des § 1020 Z.-P.-D. Danach wird hiermit yapiere sowie an die in twaigen sonstigen Zahl- an den Inhaber der insbesondere neue Erneuerungsschein auszugeben. April 1907.

bak | D | e | pk

( anhalt. Nieders{l. vèrteeten dutd N e, des am 22. S 61 Jahren Kragtzert aus aufgefordert, dem unterze 46. VII. 111/ werden wird, da Fiskus, nicht vorhanden ist. Breslau, den 29. April 1907. Königliches Amtsgericht.

ch ufgebot wir 88 948 und 204 der R.-Z.-P.-D

gemacht. Erbenudorf, den 1. Mai 1907. Der Gerichtsschreiber : (L. 8.) Schlump, K. Sekretär. Aufgebot. Es haben beantragt: 1) Keyser in Steinfeld als Abwe Eduard Keyser daher, . Nenninger hier als Abwesenheitspfleger des er von hier, und zwar ollenen August Eduard

( treten dur NBorstehendes

Portland Bill

\ Eine in östlicher Richtung vordringende Depression unter 730 mn breitet ch von der nördlichen Nordsee bis nah Westrußland und den F

Maxima über 767 mm liegen über Italien und n Deutschland ift das Wetter trübe bei lebbaften etwas wärmer; fast überall ist Regen gefallen. F

Deutsche Seewarte.

(GrünbergSechl.

Nachts Niederl. (Mülhaus., Els.) Vorm. Niederschl. (Friedrichshaf.) Nachts Niederschl.

(Bamberg) Nachts Niederschl.

Holyhead . . Isle d’Aix St, Mathbieu

N 2 S a f 24 L H n i K #8 Î 424 A 5 §74 f f 18 H À 3 48 E (1 L «fi 44

Carl Demuth

Alpengebiet aus. Südrußland. J Südwestwinden und

und Lit. C Nr. 7 haben beantragt, in Gemäßheit Zahlungssperre zu erlassen. an den Aussteller der Wert denselben bezeihneten und e stellen das Verbot erlassen, Papiere eine Leistung 3 Zinsscheine oder einen Meiningen, den 26. Herzogliches Amtsgericht. Abt. 1.

Aufgebot. s noch unter unserer früheren Firma: Lebensversicherungs- und Ersparnisbank in Stuttgart“ fertigten Lebensversicherungsurkunden . Nr. 48208 über 1000 #4, aus Juni 1881 auf das Leben des Albert August Noßschlächtermeisters zu Forst i. L.,

IT. Nr. 143 743 über 10 000 M, 95. Oktober 1900 auf das Leben des Max Hocken- Kaufmanns in Bruchsal,

f 8 als abhanden gekommen angezeigt worden. In Gemäßheit von § 7 leßter Absaß unserer all erungsbedingungen machen wir di dem Präjudize bekannt, daß wir den denen nach unseren

[2

F. 1 u. 2/07. 3. dex Landwirt Adolph enheitspfleger des der Kupfersteher

tsverfahren einzuleiten. ird auf den 2D. November vor dem unterzeichneten

o:

welche aus den oben- ih herleiten, haben dem Gerichte hier- re Rechte anzumelden und widrigenfalls die Wechsel für

Kgl. Amtsgericht Zittau.

1140] Durch Ausf 1) der am 1.

Mitteilungen des Königlihen Aöronautischen ODbservatoriums Lindenberg bei Beeskow,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. e Dracenaufstieg vom 2. Mai 1907, 8 bis 114 Uhr Vormittags:

chlußurteil vom 20. April 1907 sind | November 1832 in Breslau geborene Kaufmann Oswald Constantin Be ian Volkmer aus Kamnih, f rundstück Nr. 10 Kamniß in Abteilung IT Nr. 5 ein Wohnungsrecht und anderweitige Berech- sind, für tot erklärt worden. odes des Constantin Beyer ist ber 1863, Mitternachts 12 Uhr, und Volkmer der 31. Dejember 1855, Mitternahts 12 Uhr, festgestellt worden.

28. April 1907.

Königliches Amtsgericht.

u bewirken, Fohann Peter Elias Nennia r 8ub 1 Genannte den vers ; er von Steinfeld, der sub 2 Genannte den enen Johann Peter Elias Nenuninger, ft in Hildburghausen, für tot zu er- bezeichneten Vershollenen werden auf- spätestens in dem auf den 30. No- Vormittags 1A Uhr, vor dem anberaumten idrigenfalls die Todeser welche Auskunft über Leben en zu erteilen vermögen, spätestens im Aufgebots-

ür welchen au

zuleßt wohnha

gefordert, fich vember 1907, unterzeihneten Geri termine zu melden, w erfolgen wird. An alle, oder Tod der Verschollen ergeht die Aufforderung, dem Geriht Anzeige zu machen. den 27. April 1907. Amtsgericht. Abt. I. 1. F. 1/07. 3. ustadt, Westpr., vertreten izrat Nowoczyn von ebenda, hat b

Christiansund Sfkudesnes .

Die von un

tigungen eingetragen Als Zeitpun der 31. Dezem des Florian

122 m | 500 m ! 1000 m | 20009 m !| 3000 m' 3280 nf ot. i lbrecht von Ahlstadt hat

uf Der Landwirt Jokba anden gekommenen Hypotheken-

das Aufgebot der ab urkunde über 2050 \# Erbkaufgeld Kaspar Albrecht von eingetragen auf

3 [SW 2Regen SSW 6|hedeckt SW 4\wolkig

Temperatur (C °) Nel. F@tak. (9/0) Wind-Richtung .

Geschro. aps

Himmel mit Cumulus-, Stratocumulu€- und Altostratuswollken größtenteils bedeckt. Am Drachen shwacher Eisgansayß.

Vestervig . . estellt am

Kopenhagen .

Ahlstadt vom 10. April des Antragstellers, Grunds- d. I Blatt 199 Der Inhaber der Ur- ird aufgefordert, spätestens im Aufgebots- September 1907, Vormittags

Rechte bei dem unterzeichneten Iden und die Urkunde vorzulegen, lls die Kraftloserklärung der Urkunde er-

14 bis 15 ausgestellt am Glas, den

ch von Ahlstadt

Stotholm . . 24 beantragt.

L Aus\clußurteil von heute sind die Wert-

) C Nr. 011 299 und 011 298 dreiprozentige Elsaß-Lothringishe Rente von je 3 jährlich oder 1,50 „« halbjährlich,

ildburghausen, termin vom 28. S 8s \ 10 Uhr, ckcht anzume

Hernösand . SSO 2lbedeckt

Haparanda .

meinen Versih hiermit unter obenbezeihneten Versicherten,

Como S BRPIN D D B

] Aufge SSW 3\|halb bed. SFacob Bialke aus Ne

widrigenfa durch den Just

Büchern die Rechte aus der Versicherung folgen wird. antragt, bie vershollene Tagelöhnerfrau Eva Bialke, 85, 020 602, 020 60

S T C T I T I T I E E / :

2, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. de Li J ünfell und Invaliditäts- 2c. eue G 9 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

f, UntersuGünglanen. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

den 22. Febr. 1907.

S; Amtsgericht. d deren Töchter Anna Bialké,

August 1853, und Luise Bialke, , zuleßt wohnhaft für tot zu erklären. den aufgefordert , 17, Januar 1908, r dem unterzeichneten

irkung Ersaßzurkunden ausstellen ch innerhalb fünfundvierzig t ein Inhaber n bei uns nicht

geborene Selon geboren am 21. boren am 18. Dezember 1859 Warschkau bezw. Gohra, bezeichneten Verschollenen wer spätestens in dem auf den

mit befreiender ‘Rente von

020 084 dreiprozentige Elsaß-Lothringische 30 A jährlih oder 15 halbjährlih flärt worden. F. 13/06. den 30. April 1907.

Kaiserliches Amts3gericht.

| Aktien und Aktiengesells{. . Erwerbs- und Wirtschafts enofsenschaften. 8. Niederlassung 2c. von Re tsanwälten.

9, Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Tagen von heute ab gerechne der bezeichneten Versicherungsurkunde melden sollte.

Stuttgart, den 1. Mai 1997.

D

für kraftlos er

Aufgebot. Straßburg,

ler Wilhelm Knust von hier hat als

[11147] Der Hoftif j recker im Nachlaß des Fräuleins Louise

Testamentsvollst

Öffentlicher Anzeiger.

hier das Aufgebot des verloren ge- riefes vom 30. April 1891 über ck des Knust im Grundbuch von

Stuttgarter Lebensversicherungsbank a. G, Alte Stuttgarter). Die Direktion.

Vormittags

Thormaun von Gericht anberaum

gangenen Hypothekenb ril 1907 ist der

11572] Durch Au unter dem 1 l. Amtsgericht

s\{chlußurteil vom 23. Ap

ten Aufgebotstermine zu melden, 9. August 1882 vom K

Großherzoglichen Landgerichts hier vom 5. April Todeserklärung erfolgen wird.

eingetragen. Das Nähere ergibt der Aushany

| bus sowie d 356, 360 d ilitä - 1) Untersuchungssachen. gts gf Besa uldigte Dieb area i

[11721] Steckbrief. erklärt.

widrigenfalls die An alle, welche Verschollenen zu erteilen ver Aufforderung spätestens im A

die auf dem Wolfenbüttel Thormann einge

d. Is. das im Deutschen Reiche befindlihe Ver- mögen des Angeschuldigten mit Beschlag belegt. Aktenzeihen: M 58/07

der Geri@ts- bezw. Gemeindetafel. Berlin, den 26. April 1907. Königliches Amtsgericht Berl

Kreuzburg O.-S. nachträglich ausge ertigte Hypo- über die im Grundbuche der

Blatt Nr. 48 Rittergut Ierolts{chüß

Leibbrand. Auskunft über Leben oder Tod der

A S Bd. VI Bl. 329 für Fräulein Louise Aufgebot. Z

tragene Hypothek von 9000 b

Düsseldorf, den 28. April 1907, L haber der Urkunde wird aufgefordert,

ufgebotstermine dem

in-Wedding. Abteilungb!

Gegen den unten beschriebenen Kanonier Adolf Königliches Gericht der 14. Division

Gollembiewsfi der 3. Kompagnie P Ae regiments Nr. 5, welcher flüchtig ist, ift die Unter- | [11724]

antragt. Der spätestens in Morgens 10 Uhr,

Regierungsrat Aufgebot der 822, 823, 824,

Der Oberbürgermeister, Geheimer

7. April 1907. Schmieding in Dortmund hat das

Oldeuburg, den 2 NRüdebusch, Gerichtsaktuar.

Nr. 17 für die Miterben des Grafen August von Monts, nämlich Wilhelm von Pann- Elisabeth von Bargen, geb. von

anuar 1908, Abteilung Il1

vor dem unterzeichneten Gerichte tstermine seine Nehte anzumelden

Gericht Anzcige zu machen. Neustadt W.-P

dem auf den 4. J 23. April 1907.

] Herzoglicbes Amtsgeriht Braunschweig hat öniglihes Amtsgericht.

folgendes Aufgebot e anberaumten Aufgebo

suhungshaft E: verhängt. Es wird In der Untersuhungssahe gegen den zur Dis-

ersucht, thn zu ve anstalt in Posen oder an die nächste Meislitärbehörde | Musketier Adolf

fenerzbergwerks „Victoria“ hei Lünen beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in de 1908, Vormittags 113 zeichneten Gericht,

Steinkohlen- Ei einkohlen- und Et Gberhard von

ans Curt von Pannwitz, edwig Gräfin Gefßler, geb. von Monts, V von Swhoeler, geb. von Adelheid von

aften und in die Militärarrest- | position der Ersaybehörden entlassenen ehemaligen Der Bäckermeister William Rennenberg in Eos! vertreten durch Justizrat Russell daselbst, hat dul Nufgebot bezügli des Braunshweiger 20 Talerlo

Serie 7909 Nr. 27 beantragt.

Urkunde wird aufgefordect, spätestens in dem auf

und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfol

Wolfenbüttel,

Aufgebot.

hristian Bauersfeld in Bende- Rechtsanwalt Justizrat Koh t, den am 24. I ohann Otto Julius

ahn aus dem Landwehrbezirk

nenflucht, wird auf Grund der Der Landwirt C

leben, vertreten dur in Sondershausen, hat beantra 1872 in Bendeleben geborenen

m auf den 23. Januar Uhr, vor dem unter- 115, anberaumten Auf- echte anzumelden und die Ur-

92) Aufgebote, Verlust: u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

Monts, Anton von Bertrand von Monts, no

Der Inhaber Kautionshypothek von 84500 für

ches Amtsgericht. . Sptes.

e

zum Weitertransport hierher abzuliefern. Düsseldorf, wegen Posen, den 1. Mai 1907. 88 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der §S 356, Kommandantur Posen. 260 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte von Issendorff, hierdurch für fahnenflüchtig erklärt und sei

gebotstermine seine

vorzulegen , tlos erklärt worden.

Zwangsversteigerung. 13, Februar 1908, Mittags 1D Uhr, i 8 di _ G g widrigenfalls die Bauersfeld, der verschollen it, füx tot zu ‘er Amtsgeribt Koustadt.

Generalleutnant und Kommandant. Deutschen Reiche befindliches Vermögen mit Beschlag

Beschreibung: Alter 25 Jahre, Größe 1 m belegt.

ene wird aufs

bezeihnete Verscholl f den 23. Ja-

erklärung der Urkunden erfolgen wird.

] Dortmund, den 23. April 1907. Amtsgeciht Bremen hat am 29. April 1907

das folgende Aufgebot erlassen:

dem Herzoglißen Amtsgerichte Braunschweig, Wf Wendentore 7, Zimmer Nr. 31, anberaumten Al A gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkun

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in

Berlin, Stolpischestraße 53, belegene, im Grundbuche Oeffentliche Zustellung.

| ätestens i gefordert, sich spätestens in Die Frau Anna Demm

in, geb. Gallinowsfi, in

69,5 cm, Statur: \{lank, Haare: blond, Mund: Düsseldorf, den 29. 4. 1907. eir hg g g e E Königliches Gericht der 14. Division. J rae: deut). esondere Kenn- vanabhmever? geen: Tätowierungen auf beiden Armen und der O M Laa, rust, VEsimal: 91/98. Kleidung: (mitgenommene | 9, Klasse Heinrih Wilhelm

Militärsachen)

Uhr, vor dem unter- anberaumten Aufgebotstermine zu

Todeserklärung erfolgen kunft über Leben oder Tod ergeht die

nuar 1908, V zeichneten Gerichte melden, widrigenfalls die wird. An alle, welhe Aus des Verschollenen zu e Aufforderung, spätesten

alts und Notars Dr. flegers der abwesenden anna Schröder, 20 Februar 1819 in Bremen Eheleute Schiffer Herm und Adelheid geb. Korff in Bremen,

von den Umgebungen Band 261 Blatt Nr. 10 062 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Glasermeisters Emil Tell zu eingetragene 1907, Vormittags A1 Uhr, durch das unter- zeichnete Geriht an der Gerichtsstelle —, Berlin-

Königliches Amtsgericht. „Auf Antrag des Rehtsanw

F. Bollmann in Bremen, als unverehelichten Arbeiteri die leßtere, geb als Tochter der

Rechtsanwalt Max ze 32, klagt gegen arl Paul Theodor Aufenthalts, früher in d der Behauptung, daß be März 1901 böslih verlassen habe

Berlin, Prozeßbevollmähtigter : Berlin, Andreasftra den Uhrmacher

vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Urkunde erfolgen wird. Brauuschweig, ben 29. April 1907. i Der Gerichtsschreiber Herzoglihen Amtsgerichts, Hilgendag.

Lehmann zu ihren Ehemann, Demmwin, Berlin, auf Grun sie bereits am 1.

11580]

Das Amtsgericht Bremen hat am 30. April 1907

das folgende Aufgebot erlassen „Auf Antrag der Witwe de

helm Urban Köhler,

a a Altirosen L arl Roseukran rtramüge, besseren Tuchrock, bessere | 1, Komp. 1. Matrosendivision, geboren a 30. O

Grundstü rteilen vermögen, unbekannten

Schröder : ug De s im Aufgebotstermine dem

tors Karl Wil- 8 Pastors Karl Wil aufgefordert,

Anna geb. Bergwitz,

Tuchhose, eigene Stiefeln, eigenes Säbelkoppel; es

T Pole ne elen, das G. Zivilkleider trägt. | Lotre lut wind aut Grund der 68 66 ff, des

[11725] Stecbriefserlediguug. Militärstrafgeseßbuchs sowie der §8 Der gegen den Sia riger igen Musketier | Militärstrafgerihtsordnung der Beschulbvigte hierdurh

(stud. phil.) Johannes

Gericht Anzeige zu mah

Wedding, Abt. 7, Berlin N. 20, Brunnenplay, Bod h

Zimmer Nr. 32 1, linker Seitenflügel, versteigert Das Grundstück, Garten j. Acker bezw. Wiese j. Acker, Stolpischestraße 53, isi 26 a 24 qm groß (Kartenblatt 27, Parzelle 1061/18 2c.), mit

: Aufgebot. 8. F. 1/07. A 3züger Johann Heinrih O5 zu Mens

Aufgebot der angebli gestohlen deskreditkassenobligatton Serte X V!

Lit. C Nr. 15 920 über 500 A (Fünfhundert Ma

hiermit auf Donnerstag , 1908, Nachmittags 5 Uhr, t8hause hierselb n Aufgebotsterm für tot erklärt werden

bekannte Inhaber der von der spätestens in dem

Bremen über tors und Ge-

rüdgefehrt sei, mit dem Antrage Die Klägerin ladet den Beklagten Berhandlung des Rechtsstreits vor

des Königlichen Landgerihts I 8 Gerichtsgebäude, Gruners

\{chwetg, wird der un Bremer ® Lebensversiherungs-Bank zu des Lebens des Nek arl Wilhelm Urban Köhler zu ¿ 1876 ausgestellten

und seither niht zu auf Ehescheidung. zur mündlichen 12a Zivilkammer in Berlin, Neue

den 29. April 1907. mtsgeriht. Abt. T.

[11309] K. Amtögerten MRAL as,

356, 360 der berg hat das

3} 9% tgen Lan vor dem Amtsgerichte, im Geri

79, anberaumte idrigenfalls fie

die Versicherun hilfspredigers Y asselfelde unterm 11. Mär

Zimmer Nr.

cnstt Martin Wilhelm | für fahnenflühtig erklärt und \ [d zu melden, w

ein“ im Deutschen

Cauße der 11. Kompagnie Infanterieregiments Reiche befindlihes Vermö 4 Nr. 42, wegen fan deri unter vem 22. No- Kiel, Van 4 April 1907, ini DelGiag, Ls vember 1902 erlassene Stedckvrief ist erledigt. Gleich- Kaiserliches Gericht der 1. Marineinspektion.

zeitig wird hiermit die gegen den Genannten unterm Der Geri&htsherr :

99 Dezember 1902 ergangene Fahnenfluhtserklärung v. Bas} N

aufgehoben. / Kontreadmir Stettin, den 25. April 1907. [11727]

Gericht der 3. Division. St. P. L. 11[b 49/07.

Der Gerichtsherr : In der Unter

boren am 26. März „Stuttgart, Tochter hristian Mezger, gewesenen st, im August 188 nsiÿ Stuttgart aus nah bekanntem Aufenthalt abs des mit Ge- estellten und bwesenheits-

daß angestellten Er- obengenannte 01 bheimlich aus 3 hierselbst,

Der Inhaber der Urkunde wtrd auff fordert, spätestens in dem auf den 13. Novembt 1907, Vormittags UA Uhr, vor dem unl! zeineten Geriht, Zimmer Nr. 34, hohes E geshoß, anberaumten Aufgebotstermine seine Reh anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrig! falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wi Caffel, den 21. April 1907. l Königliches Amtsgerit.

Anna Gottliebin Mezger, 1875 zu Karlsvorstadt des verstorbenen I Schreiners daselb leßten inländi Amerika gerei wesend und verschollen, ng des Vormundschaftsg enen Aufgebotsantrages i

4,18 Talern Reinertrag zur Grundsteuer veranlagt und in der Grundsteuermutterrolle unter Nr. 26 050 verzeibnet. Zur Gebäudesteuer ist es nicht veranlagt. Der Versteigerungévermerk is am 3. April 1907 in das Grundbuch eingetragen. Aushang an der Gerichtstafel.

Berlin N. 20, Brunnenplaß, den 6. April 1907. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung7.

ol. Mit dem Bemerken,

zufolge die ih am 26. Februar 19 fl. Payekengang Nr. d seitdem verschollen ist, ergeht an lche Auskunft über Lebe Verschollenen zu erteilen vermögen, spätestens im Aufg-ebo zu machen.“

fordert, die bezeichnete | | seiner Rehte auf dieselbe ermit auf Donnerstag, den Nachmittags S Uhr, vor im Geriht8hause aumten Auf- widrigenfalls

olice Nr. 16 751 hiermit olice unter Anmeldung ätestens in dem hi auuar 1908,

11. Stock, Zimmer 16/18, 1907, Vormittags A0 einen bei dem zu bestellen.

mittlungen au dec Masi gedahten Gerihhte zu- Zum Zwecke der

wird dieser Auszug der Klage

ihrer Wohnung, von Wren elassenen Anwalt

ntlichen Zustellung annt gemacht. Verlin, den 17. April 1907.

1s Gerl@iöséreiber de Königlichen Landgeridhts 1.

——

hen Woh

Das Nähere ergibt der t, mit un

Wiehe, Marinekriegs8gerichtsrat. Fahneufluchtserklärung.

mtsgerichte, 1. Obergeschoß, Zimmer Nr. 79, anber gebotstermine dem Geri dieselbe für kraftlos erkl

Bremen, 2. M

die Aufforderung,

te vorzulegen, g istermine dem Gerich

uhungs\ahhe gegen den Unteroffizier rt werden soll.“

Abt. VIII.

J. V.: Frhr. y. Steinaedcker, Jakob Nickel der 2. Eskadron Dragonercegiments

Generalmajor und Brigadekommandeur. [11722] der 88 69

Zwaugsverfteigerung.

Zwangsvollstreckung soll das in Reinickendorf belegene, im Grundbuche von Reinicken- dorf Band 50 Blatt Nr. 1522 zur Zeit der Ein- vermerks auf den Namen

Steinbrehers und hiermit aufgefordert, amstag, deu 7. D b

4 Uhr, vor dem K. Amts-

ihael Mezger auers in Vaihingen a. F.,

spätestens in dem auf S 1907, Nachmitta

den 30, April 1907.

Der Gerichtsschreiber des ôlter, Sekretär.

Aufgebot.

Nr. 13, geboren am 10. 10. 1880 zu Linz, Kreis Neuwied, wegen „Fahnenflucht“, wird auf Grund egers, des

ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der

er des Amtsgerichts:

Der Gerichts\chreib Fürhölter, Sekretär.

ustellung. 73. R. 300/06. Page

Im Wege der Oeffentliche Die Näherin Frau in Berlin, Holzma

R.-A. Dr.

] Aufgebot. Der Gastwirt Wilbeltn Koch 11. von Nidda ! das Aufgebot der angebli verloren gegangenen A

Amtsgerichts : Es eta Tantow, rktstr. 37, Prozeßbey Berlin, Blumenstr. 52,

Aufgebot. tragung des Versteigerun Karl Ae eil in Willri

Jn der Untersuhungssache gegen den Rekruten Kaspar a 360 der Militärstrafgerihtsordnung der e

Littgen aus dem Landwehrb:zirk Crefeld, wegen

chuldigte hierdurh für fahnenflühtig erklärt. des Kaufmanns Gustav Hildebrandt zu Berlin ein a Aen Gan O A Me fer, Sara l eriht Stuttgart - Stadt, Justizgebä Gel gardeiter Î ; j ; gebäude, I. Stock, z D über 200 M bei Nüggeberg (Kreis Shwelm), vertreten dur d Die Ehefrau Anna e k E R g ter Aufcebotstermin si zu melden, emann, den egenbeit !

aal 55, bestimm

ahnenflucht, wird auf Grund der §§ 69 ff. des Mes, den 29. April 1907. Ma elralatie bus sowie der §§ 356, 360 der f Gericht der 33, Division.

Militärslrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch | [

für fahnenflüchtig erflärt und sein im Deutschen Reihe 1) er Straf

Schleswig, {ollenen Ehemann, Wilhelm Hausen, zu für tot zu erklä wird aufgefor 29. Januar 190 vor dem unterzeichneten

hat das Aufgebot tadtweg 80,

ber 1906 fälligen Wechsels von Ferdinand i llt und auf Wilhelm Kalm- ferner Þ. der über 906 aufgenommenen

30. September 1889, lautend auf Heinri b. Nr. 8 vom 30. Se 1889 über 200 A und lautend auf Louis V! Witwe zu Nidda, beantragt. Der Jnhaber d kunden wird aufgefordert, spätestens in de Dienstag, den 26. November mittags 10 Uhr, vor dem unterze

am 28, Juni 1907, Vor- dur das unterzeichnete Gericht, ihtsftelle, Berlin-Wedding, Brunnenplayh, immer Nr. 30, I Treppe, versteigert werden. D rundstück, Hofraum 2c. an der Raschdorfstraße, ist in der Gemarkung Reinickendorf gelegen und besteht artenblatt 3 Parzelle Nr. 2046/66

ntow, früher in Berlt ezt unbekannten Aufenthalts, au auptung, daß onders Pfin

gearbeitet habe, sodaß seine Fam et, daß er ferner wegen

getragene Grund}tück mittags L an der Ger

Justizrat Geilen in Sh a, eines am 20. Okto über 62 #6, welcher Schmalkalden ausgeste in Ilmenau gezogen war, diesen Wechsel am 22. Oktober 1 otesturkunde beantragt.

Todeserklärug erfolgen würde. A oder Tod der V ergeht die Aufforde- dem Aufgebotstermin dem ericht

d | widrigenfalls thre alle, welhe Auskun \hollenen zu exteile rung, spätestens in Meier zu mad en 20. April 1907. Landrichter

Grund der Be-

Witwe zu Nidda; sie während der Ebe,

ft über Leben

leßt wohnha s bny n vermögen,

Landgericht. Der bezeihn

sahe gegen Bernhard Diedrich am 22. Januar 1884 zu Lintel, ist a Angeschuldigte zee

der Beklagte ten 1906, {wer ben8wandel

ete Verschollene ns in dem auf d 8 10 Uhr,

dert, och \ Gericht anberaumten Auf-

aus der Parzelle ihneten Gerid

findliches Vermögen mit Beschlag belegt. Düsseldorf, der 28. April 1907, Fhiee Wohnort B Königliches Gericht der 14. Division. Vergehens gegen Absatz [11723] Strafgesezbuchs beshuldigt. Auf Grund de

von 10 a 67 qm Größe. s die Todes- t. q gebotstermine zu melden, widrigenfalls die htoshreiberei.

Œs ift mit 0,72 Taler testens in dem auf den

anberaumten Aufgebotstermine seine Recht ormittags 11 Uhr,

nden wird aufgefordert, \

üt habe, m UN s Bie biger la

In der Untersuhungssahe gegen den Musketier | 329 326 der Strafprozeßordnu Adolf Stemmler der 9. Kompagnie 5. Westfälischen | zur big der den A De mot

Infanterieregiments Nr. 53, wegen Fahnenflucht, treffenden wird auf Grund der §§ 69 ff. des Dtilifkrstrafgeseg: Verfahrens durch

Grundsteuer veranlagt und in d tterrolle der Gemeinde Reinickendorf Der Versteigerungs-

melden und die Urkunden vorzulegen die Kraftloserklärung der Urkunden er pril 1907.

herzoglih Hessishes A

Reinertrag zur Grundsteuermu unter Artikel 1476 verzeichnet. vermerk is am 19, März 1907 in das Grundbuch

26. November 1907

vor dem unterzeichnet Tod des Verschollenen zu erteilen g.-Sekr. Wolfer.

ôchste en Gerichte anberaumten uf-

trafe und der der Strafkammer IL des

e L ETA

mtsgeriht Nidda, 4