1907 / 108 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Aa awa

—A An ma

N t L S E E

bezablen, 2) geshehen zu lassen, daß der Rehts- ] stre>bare Entscheidung zu verurteilen, die Löschung ativatt, gut eae Geißler in A Klägerin | der für Amalie Ida Hôörig auf Blatt 10 des Grund- die Dividende aus Curths Konkurs in Höhe von | bus für Piskowiy bei Taubenh 60 M 21 S auszable, 3) das Urteil av< für vor- | Ausftattung im Grundbuche zu ver läufig vollstre>bar zu erflären, und ladet den Be- | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits | Nechtsstreits vor das Königliche vor das Köntgliche Amtsgeriht zu Freiberg auf den | auf den 25. Juni 1907, 1. Juli 1907, Vornmittags 9 Uhr. Der Gerichts\chreiber A S A

Oeffeutliche Zustellung.

Firma Dr. Trenkler & Cte, Kunstanstalt zu dur< - Rechtsanwalt Memmingen, klagt gegen Inspektor und Ingenieur, zuleßt in zur Zeit unbekannten Aufenthalts,

Der Gerichtsfchreiber des Königlichen Amtsgerichts

Freiberg (Sa.), am 30. April 1907. [11966]

[11562] Oeffentliche Zustellung. P. 25/07.

Der Böttcher Heinrih Schul in Siebleben, ver- | Leipzig - Stötteritz , treten durch Medgaralt Dr. Oppenheim, Gotha, | Justizrat Burgmayer in klagt gegen den T. Zwetschkenstiel, zur Zeit un- Hundt, Ludwig, bekann!en Aufenthalts, mit dem Antrage, den Be- | Wsriéhofen , klagten dur< vorläufig vollstre>bares Urteil kosten- | wegen Forderung, mit dem Antra

{tig zur Zahlung von 400 „#Æ nebst 49/6 Zinsen | zur Zaklung von 8787,45 4 neb : seit 10. Januar 1907 zu verurteilen. Der Kläger | 3341,50 Æ seit 24. Februar 1903, aus 2391 4 seit ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | 26. Februar 1903, aus 2340,50 M seit 28. Februar des Rechtsstreits vor die Zivillammer des Herzog- | 1903, aus 853 4 seit 3. März 1903, fowie zur lihen Landgerihts zu Gotha auf den 28. Juni | Tragung und bezw. Erstattung der sämtlichen Kosten 1907, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- | des Re@tsstreits zu_ verurteilen und das Urteil gegen orderung, einen bei dem gedahten Gerihßte zuge- Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu ec- L enen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette der | klären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | lien Verhandlung des Rechtsstreits in die ôffent- bekannt gemacht. liche Sizung der Zivilkammer des Kgl. Landgerichts

Gotha, den 27. April 1907. tiben Landgerichts Ta gen ven as Tue f E: que

reiber des Herzoglihen Landger ; , Vourmiita 7 er Aufs L Nba 2 Gd Sn f forderung, einen bei dem bezeihneten Gerichte zu-

A x gelassenen Rech!sanwalt zu bestellen. Zum Zwede [11551] Oeffeatliche Zustellung. 12 C. 616/07. d ; Der Maurermeister Gustav Wüstehube in Köntgs- Bib dies AUiad bes MII Beklagten Ludwig

vfl

hütte, Kaiserstraße 1, vertreten durh den Rechts- anwalt Schoekiel zu Königshütte, klagt gegen die Schneidermeister David Blumeathalschen Eheleute, früher hier, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einer

Mietsforderung für die Zeit vom 1. April 1906 bis e Ÿ n Sachen vollstre>bares Urteil die Beklagten zu verurteilen, | München, und Kobler, Ankon, Lohnkutscher daselbst, esamts{huldneris< an den Kläger 150 4 nebst 49/0 | Klageteil, vertreten dur Justizrat Dr. Kugelmann infen seit dem 1. Juli 1906 zu zahlen, den be- | und die Rechtsanwälte H. und K. Nudelsberger hier, lagten Ehe:nann au< zur Duldung der Zwangs- | gegen Geiger, Georg, Kommissionär, vollstre>ung in das Vermögen seiner Ehefrau, und | München, nun unbekannten Aufenthalts, und Ge- ladet dieselben zur mündlihen Verhandlung des | nossen, Beklagte, wegen Einwilligung in die Hinaus- Retssireits vor das Königliche Amtsgericht in | gabe eines hinterlegten Versteigerungserldöses, wurde Königshütte auf den 6. Juli 1907, Vormittags | die öffentliche Zustellung der Klage bewilligt. Zur 9 Uhr. Verhandlung über diese Klage ist die öffentliche Königshütte, den 27. April 1907. Sitzung der VI. Zivilkammer des K. Landgerichts Kraufe, Aktuar, München T vom Freitag, den 21. Juni 1907, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. Minas 9 Uhr, bestimmt 10785 Oeffentliche Zuftellung. C 54/07. | Üagter Geor | A I. P. Effer Nachfolger Aa R l $0ln, Prozeßbevoll- L A E an A zu M dai klagt | anwalt zu bestellen. Namens des Ludwig Reiber fcie den Mathias Schürhe>, früher Wirt zu | wird der klägeris<e Vertreter beantragen, zu er-

1. Juli 1906, mit dem Antrage, dur vorläufig

j kennen: S S r L E a für Hinausgabe der na<hstehend einzeln bezeihneten Be- käuflich nleferte Waren 123,06 # verschulde, mit | träge von dem am 28. L A Rid, dem Antrage auf kostenfällige Verurteilung des Be- ars Vilcaerunes MLE Labn dah fe Mlatere klagten durch vorläufig vollstre>bares Erkenntnis zur seit dein Verilbiäerunadtage Vez N Ms Klagetage. Die Klägerin ladet den Beklagten zur | an die nahstehend einzeln bezeihneten Personen ein- mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das | zuwilligen: 1) an Ludwig Königliche Amtsgericht in Lechenich auf den 22. Juni | Franz Taubald 1907, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der | von 26090 4 n öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | vember 1904, 2

Zahlung von 123,06 4 nebst 49/6 Zinsen seit dem

bekannt gemacht.

[10765] Oeffentliche Zuftellung.

Behauptung, daß auf dem dem Kläger gehörigen Grunditügt Blatt 689 Sauerwit in Abteilung 111

in Sauerwitz eine zins!\ose Kaufgelderforderung von 1882, 1883, 1884 und 1885 fälligen Raten ein-

fähige Quittung no< ni<t erteilt sei, ferner daß Philipp NeugebLauer verstorben und Beklagter Erbes-

als Erbeserben des Auszüglers Philipp Neugebauer

in Sauerwit zu verurteilen, in die Löschung der | burg a S,, für denselben auf dem Grundftü>k Nr. 689 Sauer- Dr. wiß Abteilung 111 Nr. 2 haftenden Kaufgelderpost | Neftaurateur Georg Kniesche, burg a. S., jtt unbekannten Aufeathalts, unter der Behauptung, daß ihm der Beklagte 4% Zinsen für eine auf seinem Grundstü> Spechsart 8 eingetragene Hypothek von 5000 M für die Zeit vom 1. Oktober 1906 bis 31. März 1907 mit {ulde, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- pflichtig zu verurteilen, wegen der Forderung des Klägers von 100 4 die Zwangsvollstre>ung in sein ihm gehöriges Grundstü> „Weinbergsgrundstü>" zu Naumburg a. S. Nr. 1 Kartenblatt 4 Parzelle 14, 1 a $80 qm, Karten- blatt 4 Parzelle 1277/15, blatt 4 Parzelle 2249/15, 1 a, Kartenblatt 4 Par- ¡elle 2248/15, 64 qm, Restaurations!ofkal mit Haus, Garten und Zubehör, Nr. 2: Kartenblatt 4 Parzelle 2290/15, Garten von 914 am Spehsart, 13 a 96 qw, wie sol<es im Srundbuhe von Naum- burg a. S. Häuser Band 38 Blatt 629 yver- zeibnet steht, zu dulden, das Urteil au< für yor- läufig vollstre>bar zu erklären.

von 240 F zu willigen. Der Kläzcer ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht in Leobschütz auf den 12. Juli 1907, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gema<t. 2 0, 285/07. Leobs<hüt, den 26. April 1907. Lindner,

Gerichtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts. [11552] Oeffentliche Zustellung.

Der Gärtner Karl Geppert zu Groß-Sarne (Ge- meindebezirk), Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt, Justizrat Löwe zu Löwen, klagt gegen den Ein- wohner Friedri Geppert, früher zu Groß-Sacne (Gemeindebezirk), jeßt unbekanntea Aufenthalts, wegen Abgabe einer Löshungsbewilligung, mit dem Antrage: den Beklagten kostenpfliht‘g zu verurteilen, darein zu willigen, daß die süc ihn auf dem Grund- stü> des Klägers Nr. fünfzehn (15) Groß-Sarne in Abteilung IIT unter Nr. 2 einçcetrazene Kaukf- geldforderung von ODreihundeit (300) Mark nebst Zinsen im Grundbuch gelöst werden. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Köntgliche Amtsgericht in Löwen auf den 12, Juli 1907, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Löwen, den 23. April 1907.

Der Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichts : Zimmerling.

11965] Oeffentliche Zusteuung. 1 Cg. 359/07. [ DooI Gutsbesißer Max Keller in Piskowiy bei Taubenheim, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Reinhard, Meißen, klagt gegen den Ober- kellner Ernst Richard Bernhard Kielwagen, zuleßt in Bischofswerda, jet unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß auf dem dem Kläger gehörigen Grundstü>ke Blatt 10 des Grundbuchs für Piskowiy bei Taubenheim für Amalie Ida Hörtg, später verehel. Kielwagen, 120 A (40 Taler) „Aus- stattung? eingetragen sind, deren Löshung der Be- klagte als Miterbe der Kielwagen zu verwilligen ver- pflichtet is, da die gedachten 120 4 der Berechtigten in den Fahren 1862—1870 ausgezahlt worden find. Kläger beantragt, Beklagten dur< vorläufig voll-

E T aer EIIrZT C T E T E E T E T mm

das Königliche Am?sgeriht in Nordhausen auf den 27. Juni 1907, Vormittags D} Uhr. Zwecke der öffentli<hen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht.

Nordhausezs, den 29, April 1907.

buh

Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgeri®;ts. Oeffentliche Zustellung. Die verwitwete Häusker Hedwig Wiench, in Sowade, Prozeßbevollmächtigter: Mechts- anwalt Justizrat Schiffmann hier, klagt gegen den Häusler und Maurer Johann Basftek, scüher ina WBilhelmsbrü> bei Kempen |. Posen, jeßt in Amerika unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, fle die na<stehend bezei<hneten Posten an die etngetragenen Gläubiger bezahlt habe und von dem Beklagten als deren Miterben Löshungsbewilligung niht erlangen könne, mit dem Antrage: 1) den Be- lagten dur vorläufig vollstretbares Urteil zu ver- urteilen in die Löschung folgender auf den Grund“ stü>en Blatt 434 und 461 Wengern in Abt. I[l haftenden Posten zu willigen, und zwar: a. unter Ne. 12 bezw. 12 50 Ter eingebrahtes Vermögen der Katharina Bastek, geb. Cze<, Þ. unter Nr. 18 be¡ro. 18 600 A rüdständige Kaufgelder der Aus- zügler Nikolaus und Katharina, geb. Cze<h, Bastekschen Eheleute, 2) dem Beklagten die Kosten des Rechts- Die Klägerin ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des NRechts- streits vor das Königlihe Amtsgericht in Oppeln auf den 2. Juli 1907, Vormittags D Uher. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Oppeln, den 27. April 1907, Gerichts\{<reiber des Amtsgerichts

Oeffeutliche Zustellung. Die Spar- und Credit-Bank, e. G. m. b. H. in Prozeßbevollmächtigter : Mügel in St. Johann a., Saar, kÉsagt gegen ben Bernhard Vossi, Maurermeister, früher in Welsch- bah, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, mit dem Antrage: Es gefalle dem Kgl. Landgericht, den Beklagten zur Zahlung der Wechselhauptsumme von 500 4 nebst 6 9/9 Zinsen seit dem 20. Oktober 1906 sowie 10,20 6 Wechselunkosten nebst 5 9% Zinsen seit dem Tage der Klagebehändigung zu ver- urteilen, Kosten dem Beklagten zur Last zu legen, das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts in Saarbrü>en auf den S. Juli 1907, Vormittags D923 Uhr, mit der Aufforderung,

eim eing:tragenen willigen, und ladet

Amtsgericht zu Meißen

A

glihen Amtsger intêg Dlugos\cz, geb.

e, den Beklagten t 4% Zinsen aus

18. Juli streits aufzuerlegen,

bekannt gemacht.

Memmiugen, den 1. Mai 1907.

Gerichtsschreiberei des Then, Kg!.

E

Bekanntmachuug.

l. Landsgerichts.

Nectsanwalt

Hiezu wird Be- Geiger dur< den klägertshen Vertreter f\orderung geladen, reMtzeitig einen bet

K. Landgerichte zugelassenen Rechts-

dem gedachten elafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke Gen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gematht.

Saarbrücken, den 23. April 1907.

Gerichtss{hreiber des Königlichen Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. Die Spar- und Credit-Bank, e. G. m. b. H. in Prozeßbevollmächtigter : Mügel in St. Johann a. Saar, klagt gegen den Maurermeister Bernhard Bosfi, früher in Wels<h- bah, jeßt. ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- ort, mit dem Antrage: Es gefalle dem Königl. Land- zu verurteilen, an Klägerin etrag von 401,89 #46 nebst 59/0 Zinsen seit dém 1. Juli 1906 zu zahlen, Kosten dem Beklagten zur Last zu legen, das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu e:flären. ladet den Beklagten zur mündliGßen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Zivilkammer des Königlichen Landgeri<ts in Saarbrü>ken auf den 8, Juli 1907, Voruittags D{ Uhr, mit der Aufforderung, etnen bei dem gedahten Gerichte zus gelassenen Anwalt zu bestellen. dffentlihen Zustellung wird dieser bekannt gemacht.

Saarbrücken, den 23. April 1907.

Reut

Gerichis\<reiber des Königlichen Landgerichts. | Oeffevtliche Zustellung.

Die Witwe Marie CT\<tederece, g ) früher in Straßburg, dann in Kehl, jeyt Kellnerin in Hagenau Parkhotel, Prozef.bevollmäßßtigte: Rechts- anwälte Seeger und Augsberger in Straßburg, klagt gegen den Chauffeur Maungin, früher bei der Firma E. E. C. Mathis in Straßburg, jeßt ohne be- iten Wohn- und Aufenthaltsort, und Genossen, Behauptung, d Körperverlegung des Adolf Tschiederer, des Eke- mannes der Klägerin und Erblassers der nahge- nannten Personen, fahrlässiger Weise verusaht habe auf Grund der $$ 823, 831 und 2039 B -G.-B mit dem Antrage, die Beklagten als Gesamtschuldner zu verurteilen, «n die Erben des im Januar 1907 verstorbenen Adolf Tschiederer, Reisender, nämlich: 1) die Klägerin; 2) ihr durch sie vertretenes Kind geboren am 28. November 1903; 3) Karl; 4) Adolf; 5) Albert Tschiederer, sämtlich minderjährig, vertreten dur< ihre Mutter Antoinette geb. Binder geschievene Ehefrau 1. Ehe tes Adolf Tschitederer in Schiltigheim, Paulusgafse 1, 892 nebst 4 9/6 Zinsen seit Klagezustellung zu zahlen, den Beklagten die Kosten des Rechtsstreits ¡ur Last zu legen und das Urteil eveut. gegen Sicherheitéleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären. ladet den Beklagten Mangin zur mündlihen Ver- handlung des Nectsfireits vor die erste des Kaiserlichen Landgeri<ts tn Straßburg i. Els. uni 1907, Vormittags 8} Uhr, elnen bei dem gedachten

Gerichte zu

Die Beklagten sind \{uldig, in die | L öffentl

Reiber und den Kaufmann Rechtsanwalt

emeinsam Hinsichtlih des Betrages st 69% Zinsen hieraus seit 1. No- an Therese Bichler in Jakobnei- ¿ana D n tes aues 2A 420 s nen 5 50 nsen aus i vom . November

Lechevich, den 2 SI Or. 14 D Dezember 1904, bon va s aus 420 t i i Namens des Anton Kobler wird der klägerische Ver- Seri ua lYretber des KönigliYen Amtsgezihts, treter beantragen, zu erkennen: 1) Die Beklagten sind

Der Häusler Nichard Dittel in Sauerwiß, A Ludiie Reiter ae A

rozeßbevollmächtigter : Justizrat Elsner in Leobshüß, bezeichneten Beträge an die dort bezeichneten Be- flag gegen den Tis<ler Carl Horke, früher in rcbtiien derüeibenten Restbetrages des unter Shuld- Staßfurt, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der {ein Nr. 67 407 am 28. April 1903 bei ter Kal. ilialbank O taten Ser gerunggeilofes E x n i ton Kobler zu w n. Namens beider Nr. 2 für den Häuslerauszügler Philipp Neugebauer Sl fa “P O abn Pur beantragen: 240 Æ in vier gleihen, ¡u Michaelis der Jahre a E Rud die Kosten , 30. il 1907.

getragen, welhe bereits bezahlt, jedoh eine lös<ungs- G ER Elba des R Landgeri&ts München I. : Hartmann, K. Kan;letrat.

rden, mit dem Antrage, den Beklagten | [11553] Oeffentliche Zuftellung. 0. 309/07. 1. e N j ; Der Kaufmonn Jultus Eifenhardt zu Naum- Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt ksogt gegen den früheren früher zu Naum-

t, den Beklagten

1 inausgabe der ie Klägerin

ntrage sub I

zum Zwetke der Auszug der Klage

IO 107/07. geborene Uhl,

einhundert Mark

Spe<hsart Nr. 8, I A 20 qu

i Die Klägert Der Kläger ladet le Klägerin

zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königli®e Amtsgericht zu auf den 27. Juni 1907, Zum Zwe>e der ellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge-

Naumburg a. S., den 27. April 1907.

Winde, Gerichtsschreiber des Köntalihen Amtsgerichts.

Oeffeutliche Zustellung. 4 C 645/07. 1. Kaufmann Walter Kurth in Nordhausen, rozeßbevollmähtigter : Rechtsan- ordhaufen, klagt gegen den Fisch- händler Julius Johnsen, früher in Herzberg a. H-., jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, ebruar 1907 von Kläger usammen 23 e und Nord-

ivilkammer

Naumburg a. S.

Vora. 9 Uhr auf den 25.

mit der Aufforderung, Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Strafburg, den 2. Mai 1907. Gerichtsschreiberei des Kaiserl. Landgerichts.

öffentlihen

Bahnhofstr. 11, walt Schnell in

9) Unfall- und Jnvaliditäts- x. Versicherung.

Norddeutsche Metall-Kerufsgenossenschaft,

Sektion II. Die diesjährige ordentliche Sektionsversamm- , zu welcher die Sektionsmitglieder hierdurh 22 des neuen Statuts einge!aden werden, att am Dienstag, 4.

daß Beklagter am 16. Waren zum vereinbarten 50 K fäuflih geliefert erhalten ha hausen als Zahlungs- und Erfüllungsort vereinbart sei, mit dem Antrage 1) ihn zur 50 „\ zu verurteilen, 2) ihm die streits einsh<l. des voraufgegangenen Arrestyerfahrens aufzuerlegen und das Urtei

reise von z zahlung von 23 osten des Nechts-

für vorläufig vollstre>- Juni cr., Vor-

im Slhungssaal des Vereins Berliner Kaufleute und

Industrieller. :

Tagesorduung : :

1) Prüfung und Abnahme des Rechenschaftsberichis für 1906, ens

2) Feststellung des Vorans<hlags über die Ver- waltungskosten der Sektion I1 für 1908.

3) Wahl des Ausschusses zur Vorprüfung des Nechenschaftsberihts für 1907.

4) Wahl bezichungswei|se Wiederwahl von drei ordentlihen Mitgliedern des Vorstands der Sektion II.

5) Wahl beziehungt weise Wiederwahl von drei stellvertretenden Mitgliedern des Vorstands der Sektion I1.

Verliu, im Mai 1907.

Der Vorftand der Sektiou Ux. Dr. E. Lachmann, Vorsißender.

[12194]

Norddeutsche Metall-Kerufsgenossenschaft. Die diesjährige ordentliche Genofsenschafts- versammluug, zu welher die Genossen\hafts- mitglieder hierdurÞ gemäß $ 8 des neuen Statuts eingeladen werden, findet statt am Dienstag, 4, Zuni cr., Vormittags Uk Uhx, zu Berlin, Jägerstraße Nr. 22, im Sitzungssaale des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller.

Tagesordnung : 5 1) Prüfung und Abnahme der Jahresre<nung für

1906

2) Feststellung des Haubhaltsplans über die Ver-

"Data des Genofsenschaftsvorstands für 1908.

3) Berichterstaitung über die Ausfälle bei der Um- lag? für 1905. f ;

4) Wahl beziehungsweise Wiederwahl eines Mit- glieds und eines Stellvertreters zum Rechnungs- aus'<uß. A

6) Wahl d Wiederwahl von fünf ordentlihen Mitgliedern des Genofsenschafts- vorstands. ; : ¿

6) Wahl beziehungsweise W'ederwahl von fünf stellvertretenden Mitgliedern des Genossenschafts- vorstands.

7) Beschlußfassung über das Rundschreiben des MNeichsversicherungsamts vom 17. Juli 1206, betreffend die Bekämpfung des Alkoholmißbrauchs.

Vexlin, im Mai 1907.

Der Genossenschaftsvorstand. Dr. E. Lachmann, Vorsißender.

T E E

T T

4) Verkaufe, Verpachtungen, Berdingungen x.

[12156] Oeffentliche Verpachtung. Das der Landes\chule Pforta gehörige, an dev \hiffbaren Unstrut und etwa 7,5 km von Stadt und Bahnhof Nebra und 5 km von Stadt und Bahnhof Roßleben entferute Klostergut Memleben foll auf 18 Jahre vom 1. Jult 1908 bis dabin 1926 söffent- lih meistbietend verpachtet werden. Zur Abgabe von Pachtgeboten is vor dem Unterzeichneten Termin auf Mittwoch, den 5. Juni £907, Vocmittags x0 Uhr, im Hotel „Kaiserhof“ am Bahnhof in Naumburg (Saal?) anberaumt. Das Gutsareal beträgt rund 271 ha, wovon 234,711 ha Ader und 18 ha Wiesen sind. :

Es findet eine zweimalige Ausbietung statt, einmal mit der Verpflichtung der Landesshule, Neubauten, Jofregulierungen usw., deren bare Baukosten ohne O auf 140 000 Æ verans{lagt sind, aufzuführen und das andere Mal ‘ohne diese Verpflichtung. Die Pachtbewerber haben den Besiy eines eigenen ver- fügbaren Vermögens von 190 003 4, Pachtbewerber, welche sh nur an der zweiten Ausbietung ohne jene Verpflichtung beteiligen, nur etn fol<es von 175 00) A dem Unterzeichneten wenn möglich vor, spätestens aber im Bietungstermin nazuweisen.

Die Verpachtungs- und Bietungsbedingungen liegen in den Geschäftsräumen des Königlichen Provinzial- \<ulkollegiums zu Magdeburg, Domplaht 6, und bei der Administration der Landesschule in Pforta, Kreis Naumburg, bet leßterer nebst der Gutskarte, während der Dienststunden zur Einsicht aus, Auch können sie gegen Erstattung der Schreib- und Dru>kofsten von der Administration in Pforta bezogen werden.

Pachtbewerber, welche hierdur< eingeladen werden, und welche das Klostergut und die dazu gebörigen Grundstü>e zu besichtigen wünschen, wollen si an den Pächter Herrn G. Poths in Memleben (Unstrut- t:l) wenden.

Pforta, den 1. Mai 1907.

Der Prokurator. [9799] Bei Marburg a. L. ist ein i. adl. Vesitz befindl. Gutshaus (15 Zimmer), mit s{<önem Park, an feinere Familie ev. sofort zu vermietea oder zu ver- kaufen. Gefl. Uafragen an J. Hühner, Mar- burg a. L., erbeten. S [5744] Nierfsteiner Weine, das Liter zu 70 Z$—1,20 H, versendet Ph. Zimmermann, Niersteiu a. Rh.

5) Verlosung x. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren beftaden fi aus\<ltießli< in Unterabteilung 2.

O ; Bet der gemäß $ 8 des Gèseßes vom 18. April 1900 (Nr. 9 der Goth. Geseßsamml.) am 17. d. Mts8. vorgenommenen Auslosung von Schuldverschrei- bungen der Staatskasse des Herzogtums Gotha vom Jahre 1900 find folgende Nummern gezogen worden :

Lit. A Nr. 195 981.

Lit. B Nr. 1367 1372 1431 2012.

Lit. C Nr. 2568 2854 2889 2931 2963 3104.

Die Einlösung dieser Schuldverschreibungen, deren Verzinsung am L. Oktober 1907 aufhört, er-

Staatskasse-Verwaltung in Gotha. Gotha, den 24. April 1907. Herzoglich Sächs. Staatsministerium, Departement für Finauzen uud Forsten...

Der Kläger ladet den Beklagten

bar zu erklären. zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor

mittags 107 Uhr, zu Berlin, Jägerstraße Nr. 22,

Hierlting.

zum Deutschen Rei

„2 108,

Unter s\fachen.

juQun

uo ote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

L

2,

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

9) Verlosung x. von Wert-

e

auleihe sind folgende Stü>e angekauft und ver- nihtet worden :

Nr. 3001 3002 3138 3139 3140 3141 3142 3143 3144 3145 3146 3147 3148 3149 3150 3151 3152 3873 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4299 4300 4505 4538 4539 4562 4591 4592 4601 4602 4603 4604 und 4605.

[11950]

Ausgelofte Anleihescheine der Stadt Jgtehoe, E Bekanntmachung.

9, Dezember 1886 (Amtsblatt Stü> 1 von 1887) | Von den auf Grund der All

genehmigten Stadtanleihe von 1 500000 4 sind | vom _ 9. November 1885, 1 am 1. Dezember d. Js. 25% = 37500 4 zu amortisieren.

$02 608 661 734 741 760 795 797 824

= #1000 M, betreffenden Jahres aufgehört hat.

7 E lt

f

A,

[12168]

4°/0 Lissaboner Stadtauleihe.

As e Pa Me Ft

L: A E NE I enn S E T I E E S E

9496 95832 5943 6782 7229 7404 7480 7885 8227 3677 9832 10284 10855 11157 11295 11345 11883 11994 12050 12361 12405 12459 12476 12673 | 4182 4195 4386 4407 4550 4594 4647 13847 14301 14493 14534 15690 15797 16306 ! 4769 4788 4789 4790 4795 4817 4958 16621 17072 17124 18254 18269 18769 18778 } 5022 5052 5073 5100 5110 5207 5308 9948 5549 5577 5580 5620 5625 5698 lu 5901 5984 6030 6041 6163 6246 6277

ständig : 6449 6450 6509 6619 6671 6758 6793 6844 Serie L Emisfion vom Mai 1886; 6878 6896 6992. 95138, ausgelost per l. Juli 1902. 1602, ausgelost per 1. Juli 1903, i t e 8218 8284 13843 18210, ausgelost per | 7420 7422 7646 7688 7753 7762. « Zult 1905, C. 3!/,°/ ige Anleihescheine 7. A b ¿ 2 lolg (. AUSgaVLe,

2717 11974 12488 17577 19539, ausgeloft per a. Reihe 15, Stiücfe à 500 M

Nr. 150 174 193 194 233 545 681 692 703 744

L Eer A E

18821 19386. Aus fcüheren Verlosungen siud noch rü>-

1. Juli 1906. Serie Ul Emisfion vom November 1886; c r c F F 20844 27268 34074 37979 41859 47852 48290 | (49 792 900 905 917 1042 1055 1064 1095 1101 G1 cutdoh v L Se E 1203 1236 1338 1409 1435 1688 1724 1898 1919. 26450 28360 30326 32070 49595 60556, aus. gelost per 1. Januar 1904.

ausgelost per 1. Januar 1905.

per 1. Januar 1906.

per 1: Januar 1907.

9961, ausgelost per 1. Juli 1900. é ¿ i: 17948, ausgelost per 1. Juli 1901. D. 31/,%/ ige Anleihescheine 8. Ausgabe. 36800, ausgelost per 1. Januar 1890. 31499, ausgelost per 1. Januar 1892. 21358, ausgelost per 1. Januar 1899, 36088, ausgelost per 1. Januar 1901. 29450 36289, ausgelost per 1. Januar 1902. Lissabon, den 19. April 1907.

Der Präfident der Stadtlammer: der Anleihesche Theodoro Ferreira Pinto Basfto. den Anweisungen

folgt von letzterem Tage ab bei der Herzogl.

papieren.

nkauf von 32 °/, Gemeindeanleihescheineu der Gemeinde Boxhageu-Rummelsburg. Als sehte Tilgungsrate der hiefigen Gemeinde-

Lit. A = 15 Stü>ke à 1000 4, und zwar:

Nr. 95 96 97 98 99 100 134 135 136 151 152 159 160 181 und 182.

Lit. V = 20 Stü>ke à 500 (, und zwar :

Nr. 1520 1521 1541 1542 1601 1602 1603 1604 1605 1606 1607 1608 1609 1610 1611 1612 1613 1614 1615 und 1616.

Lit. © = 38 Stü>ke à 200 4, und zwar:

Der Gemeindevorftand. Dr. Hahn.

Von der dur< Allerhöchstes Privilegium vom

von Lit. B die Nummern: 569 582 591

Emisfion vom Mai 1886,

Vierte Beilage hsanzeiger und Königlich

Berlin, Sonnabend, den 4, Mai

| Öffentlicher Anzeiger.

Italienische Mittelmeer Eisenbahu Ge Gesellschaftsx

Auslosun d. Mts,, um öffentlihe Auslosu nommen und zwar:

19 Ziehung der Obliga

P reußischen Staalsanzeiger, 1907.

f Aktien und Aktiengesell\{<, enossenschaften. e<t8anwälten.

« Kommanditgesell\{ . Erwerbs- und Wir . Niederlassung 2c. von 9. Bankausweise.

10, Verschiedene Bekanntmathungen.

A

sellschaft Aktiengesellschaft mit Si ständig einbezahl 050 000,—)

i 180 000 000 n Mailand,

Amortisiert für L. A L g°sanzeige vou 4 °/cigen Obligationen. hr t ung der Gesellschaftsobligati

tionen z Emission (

Nr. 62“und 69 =

Nr. 184 216 340 3 = 9 Stück über je

Nr. 596 714 719 1095 1159 1174 124 = 17 Stü über je L

Nr. 1568 1614 1666 1682 über je 500 A

2 Stü>k über je 5000 4 99 398 482 528 529 und 544 2000

792 833 969 974 981 1076 1288 1311 1343 und 1344

und 1783 = 5 Stü>

Serie IL.

Nr. 75 über 2000 A

Nr. 167 189 und 22

Nr. 295 und 365

Die in den obigen Teils brieften Darlehen werden vember 1907 gekündigt und trete Tage außer Verzinsung.

Dieselben können treffenden Schuldvers gewordenen Zins\<hein von dem genannte

s, wird beim esellshaftsfiß in Mailand, Corso

Meagenta 24, die onen gemäß bezügliher Amorti-

sationstabelle vorge

1. Juli 1893), 1. Juli 1900),

u " 5. . r zugestandenen Ermächtigung und de sofort nah st im richtigen

6. ü Ó Gebrau machend von de entsprehend wird ordentlihen Tilgu lihen Obligatione

edingung der 5. Emission Auslojung, zur außer- < im Umlauf befind-

obige Gesellschaft sodann, ng von 59 040 Obligationen, n, schreiten,

<étgehabter regelmäßige

L 9 = 3 Stüd> ü j Verhältnis zu allen no Stü über je 1000

> über je 500 A

<uldvershreibungen ver- f den L. No- n an diesem

Zu tilgende Serien in Titel à

Zu tilgende Obligationen

gegen Einlieferung der be- reibungen und der nit fällig e und Zinsscheinanweisungen n Tage an bet der der Dresdener Bauk in Hannover empfangen werden. Von den früher gekündigten S sind biêlang nicht eingelöst: 1) Von der Anleihe Buchstabe O Serie I Nr. 1137 gt auf den 1. November 1906, Buchstabe O Serie 11 Nr. 347 er 300 Æ, gekündigt auf den 1. November 1903. Hannovex, den 30. April 1907.

Der Magistrat der Königlichen Haupt- und Refidenzstadt.

9. Emission Vom 30. cxt.

Vanken die die ausgeloste Boxhagen - Rummelsburg, den 1. Mai 1907. | wird in der üblihen Weise

ab hängen bei der Gesellschaft sowie den n Nummern enthaltenden Listen aus, und die vom 1. Juli nähsthin ab stattfinden. Mai 1907.

Die Generaldirektion.

fälligen Zinsscheinen vom 1. Oktober dieses dur< die Landesbank der Rheinprovinz

fehlenden no< nit fälligen wird am Kapital gekürzt. Is. hört die Verzinsung en Anleihescheine verschriebenen Werden diese Anleihesheine binnen [ungêtermin nit zur t deren Aufgebot und dieser Frist nicht be- so werden dieselben nah Ablauf der zum Besten der Rheinprovinz als

beauftragten Firmen und Nückzahlung der gezogenen Titel

Mailand, den 1. <uldverschreibungen

er 1000 Æ, gekündi 2) von der Anleibe

erhôöchsten Privilegien 3. Dezember 1886 und 29. Januar 1890 ausgegebenen Anleihesheinen der Rheinprovinz 5., 6., 7. und 8. A l In heutiger Magistrats\ißung sind ausgeloft von | 22. April 1907 planmäßig folgende Stücke ausgelost Lit. A die Nummern: 25 116 139 184 201 268 | worden: ; A 328 339 355 366 à 200 #. . . = 2000.6 |A. 31/,9/ ige Anleihescheine 5. Ausgabe.

a. Reihe 9, Stücke à 500 4 ) Nr. 69 188 189 191 193 228 300 318 463 587 341 851 950 1012 1074 à 500 A = 8500 « 1622 666 671 682 709 748 755 808 1006 1016

von Lit. C die Nummern: 1106 1147 1145 1157 1173 1300 1423 1488 1593 1162 1191 1206 1222 1349 1459 1461

1516 1532 1558 1566 à 1000 Æ = 13000 ú

bon Lit, D die Nummern: 1651 1686 2836 2853 2972 3080 3081 3112 3240 1748 1764 1766 1840 1846 à 2000 A = 14 000 ,

in Summa 37 500 A | 3650 3661 Vorstehende Anleihesheine sind nebt Zinsscheinen | 3977 4036 und Anweisungen am L. Dezember d. Js, an | 4561 4626 unfere Stadtkasse oder an die Vereinsbank in | 5047 5050 Hamburg, Altonaer Filiale, oder an die Vereius- bank in Hamburg gegen Empfangnahme des Nenn- wertes und der fälligen Zinsen zurü>zugeben und werden hiermit gekündigt.

Der Betrag der etwa Zinsscheine

die ausgelost beträge auf. nah dem Za ung präsentiert oder - Kraftloserklärung innerhalb antragt worden, gedachten Frist getilgt angefehen Zuglei wird darau von den in früheren scheinen der Rheinpyrovi abe folgende Stü>ke noh ni ntiert worden fi Von der 5, Ausgabe: 1349 2932

sung von Schuldverschreibungen der en Stadt Caffeler Anleihe vom Jahre

zahlung auf den 2. Januar 1908, chem Tage die Verzinsung aufhört, sind heute Schuldverschreibungen der 1868 er Stadtauleihe ausgeloft worden : Lit. A Nr. 30 125 133 238 252 287 313 314 352 388 416 446 450 452 501 520 526 539 540 993 582 591 601 602 608 615 618 656 671 677 687 714 727 788 825 851 891 913 935 998 999 1010 1012 1013 1022 1059 1100 1105 1108 1142 1161 1211 1241 1249 1272 1405 1442 1467 1518 1528 1592. Lit. B Nr. 17 31 38 78 138 139 142 176 196 211 221 222 270 372 375 386 388 394 398 413 418 431 478 490 503 533 542 603 644 737 754 763 786 814 816 842 937 971 982 985 993 1060 1061 1093 1109 1127 1134 1182 1185 1244 1253 1268 1282

1861 1901 1941 2055 2059 2223 2352

aufmerk D 2434 2439 2546 2571 2636 2637 2701 l erson aas as

ahren ausgelosten Anleihe- . und 22. Aus-

3286 3337 inlöfung prâä-

3431 3497 3510 3541 3581 3715 3768 3791 3829 3864 4202 4295 4336 4373 4437 4639 4714 4932 4950 4964 9133 5157 5208 5239 5241 9481 5514 5541 5583 5718 5986 5997. b. Reihe 10, Stücke à 1000 A Nr. 6012 6078 6092 6217 6219 6221 6533 6534 Aus vorjährigen Verlosungen find noch nicht 6589 6672 6795 6822 6859 6933 6934 zur Einlösung gelangt: 7280 7327 7511 7539 7593 7602 7605 aus 1905 Lit. D Nr. 1713, 1 Stü> à 2000, | 7654 7714 7874 8006 8027 8041 8249 aus 1906 Lit. A Nr. 402, 1 Stü> à 200 , 8368 8377 8396 8439 8469 8474 8517 aus 1906 Lit. B-Nr. 519 524, 2 Stüd> à 500 6 | 8584 8586 8615 8628 8627 8665 8677 8817 8867 9004 9010 9014 9024 9027 deren Verzinsung mit dem 1. Dezember des | 9122 9135 9152 9191 9201 9353 9362 9547 9574 9627 9628 9629 9649 9771 Itzehoe, den 1. Mai 1907. 10046 10049 10169 10174 10267 10394 10430 Der Magistrat. 10483 10639 10668 10722 10764 10806 10858

c. Reihe 11, Stücke à 5000 4 Nr. 11131 11202 11204 11291 11299 11318 11321 11345. In der am 19. April 1907 stattgehabten Amortisa- | B. 31/, °/ ige Anleihescheine 6. Ausgabe. tionsziehung ebiger Anleihe sind die nachstehenden Nummern zur Rückzahlung per 1. Juli 1907 ausgeloft worden :

Neihe 9 Nr. à 500 A,

Reihe 10 Nr. 9002 à L

Reihe 9 Nr. 30. pril 1904.

9460 5462

5735 5894 55 à 500 , ausgelost am

Vou der 6. Ausgabe: Reihe 12 Nr. 950 à 500 4, Reihe 13 Nr. 5191 5361 à 1000 M, Reihe 14 Nr. 7340 à 5000 4,

Reihe 12 Nr. 527 à 500 A, Reihe 13 Nr. 3231 à 1000 4,

Von der 7. Ausgabe: Reihe 15 Nr. 197 à 500 M, Reihe 16 Nr. 5073 6713 à 1000 , Reihe 17 Nr. 7234 à 5000 4, Reihe 15 Nr. 173 à 4. April 1905. Reihe 15 Nr. 802 à 500 „4, 30. April 1904. Reihe 15 Nr. 414 à 30. April 1902.

am 9. April | 1205 1227 1229 1237 1320 1322 1353

1605 1617 1636 am 30. April 1904.

2057 2072 2222 2271 2375 2378 2510 2528 2605 2622 3 2779 2788 2934 2940 3081 3156 3443 3476 3585 3586 3703 3704 3802 3810 3828 3936 3943 4001 4106 4120 4129 4190 4205 4250 4454 4463 4464 4560 4571 4622 46836 4642 4692 4721 4722 4731 4753 476 4817 4850 4876 4914 4933 4941 4991. Die Rüdzablung erfolgt verschreibungen nebst Zinsscheinanweisungen und Zins scheinen bei

der Stadthauptkaffe hier,

der Preußischen Zentral-Voden-Kredit-Aktien gesellschaft in Berlin,

der Hauptscehaudlungskafse in Verliu,

den VBankbäusern Meudelssohu u. Cie und der Vank für Handel und Industrie 31 Verlin

beider DiskXouto-Gesellschaftin Fraukfurt a. M. bereits früber shreibungen der 1868er Anleihe find no< rü>stäudig : für 2. Jauuar 1901:

39, am 9. April vos 2530 2532 <‘ 2629 2634 26 2789 2796 2 2962 2967 2 3167 3190 322 3530 3536 353 3600 3604 365 3715 3734 3 3830 3861 387 4002 4012 4141 4143 4333 4413 4467 4468

c (4

500 , ausgelost am

50 C5 O E 7 O 1 p

> C O E O N

ausgelost am

Gd ei O

a. Neihe 12, Stücke à 500 4

Nr. 62 111 113 338 565 568 707 774 926 1082 1109 1202 1286 1437 1476 1538 1566 1638 1690 12 Obligationen von 4 2000,— 1811 1817 1890 1897 1907 1908 1912 1920 1929

= Rs. 450 $ 000 —. 1943 1963.

369 848 1087 2043 2171 2373 2404 2520 2789 2841 3246 4261.

500 M, ausgelost am

Von der 22. Ausgabe: Buchstabe W Nr. 6975 7842 ausgelost am 9. April 1906.

Die Inhaber dieser Anleihesheine werden auf die <ungen vom 20. April 1906, 9, Mai 1904 und 7. Mai 1902 ver-

Bezüglich der 3 °/gt sowte der 3X %/igen

26. und 27. Ausgabe und der 32 9/0 t 22. und 23. Ausgabe wird bemerkt, planmäßigen CTilgung für das Jahr 1907 die er- forderlichen Stüde angekauft worden find, und zwar: von den 34°/igen Anleihe

à 1000 A,

b. Reihe 13, Stücke à 1000 4

Nr. 2007 2010 2012 2013 2016 2134 2247 2337 40 Obligatiouen von A 400 2347 2371 2444 2475 2491 2519 2529 9537 = Rs. 90 $ 000.—. 2996 2634 2704 2716 2747 2776 2818

2958 2960 2991 2997 3079 3154 3176 3520 3522 3654 3735 3736 3853 3860

lien Bekanntma

873 4674 4884 en Anleihescheine 9. Ausgabe 4 (4 4D nleihesheine 3., 4, 24, 25. gen Anleibescheine daß zu deren

gegen Nükgabe de

seinen 3. Ausgabe 4.

c. Reihe 14, Stücke à 5000 Nr. 7044 7244 7294 7302 7335 7414 7416

a «L D Q « x „A A 2 E E E M: q e W-M L æ*

S S: G

Eine Auslosung findet somit bezüglich der vorbe leihescheine ebenso, wie der in meiner Ve- fanntmachung vom S. Januar ds. J Rheiuprovinz-Auleihescheine 14, 15., 16.,, 17. und 29. Ausgabe sowie der 3°/zigen Auleihe- . Ausgabe und der 83 °/% igen escheine 18, Ausgabe in diesem Jahre

Düsseldorf, den 26. April 1907. Der Direktor der Landesbank der Rheinprovinz:

Dr. Lohe, Geheimer Regierungsrat.

der Tilgun zeichneten Au- b. Reihe 16, Stücke à 1000 4 Nr. 2005 2031 2038 2134 2216 2251 29 A ZU000 S4 40007 4000) 40809 51988, | SNA Da Sang. d700 A008 2878 2420

20325 20632 22871 26778 38824 43800 45321 | $019 3056 3284 3328 3426 3463 3512 45842 47146 60611 $0747 57811 69996, ausgelost | 1937 146 2711 8832 83833 3859

19910 20809 22588 24041 26456 27120 30302 | 4685 4810 4899 4912 4962 5279 31207 31287 34375 38763 39046 40873 40999 | 2457 5471 5599 5625 5677 574 t 41230 44870 44907 45568 47865 47916 50103

R De AULLE ‘07010 80914 01002, a8gelosi | 299 N E 0 ages 0700 t

; Nr. 7048 7065 7078 7229 7288 7324 7480 7485 Verjährt find die Nummern: 7503 7504 7549 7661 7647 7785.

für 2. Jauuar 1902: wähutenZ}°/igen »S 2353 3072 327

für 2. Jaunar 19083 : <eine 11, und 14 für 2. Januar 1904: 1080 1081 3046,

für 2. Januar 19058: 274 407 497 1198 für 2. Jaunaxr 1906:

27 27 3

6172 6212 6228 6352 6418 6440 6471 6949 6950, 1297 1984 W 3720 3821,

656 T02 12 3317 3922 4029 4072 4289 4315 15, für den D. Jauuar L907: A 304 370 551 1434, B 306 549 746 82 162 21W N74 WW Nd 2806 2881 3364 36050 3845 431 W7 77 d. Caffel, den 27. April 1907.

Der der

Reihe 18, Stücke à 5000 ob

Nr. 12 313 314 317 715 717 890 901 1354 135% 1595 1618 1619 1875 1926 1976 1994. zeichneten Anleihescheine werden den In- Bemerken hierdur< gekündigt, daß des Kapttals na< dem Nennwerte und gegen Rückgabe derselben nebst bezw, Grneuerungs\{heinen und den

- Zum Zwe>e der regelmäßigen Tilgung der 4 þro- zeutigen Auleihe Buchstabe O0 Serie l und Ul Königlichen Haupt- Hannover sind bei der am etnem Königlichen Notar ordnungsmä nachfolgende Teilschuldverschrei-

Die vorbe habern mit

die Auszahlun

und Residenzstadt 2. April d. Js. vor zig stattgebabten

Auslosung bungen ausgelost :