1907 / 108 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

& S + E L

E:

É

[11822] Aktiva. : M. a Hypothekenkonto. Bestand der Hypothekenforde- j rungen abzüglih der getilgten ; A 71 532 627/91 Î Gemeindedarlehnkonto. î Bestand der Forderungen an / Gemeinden im Königreich Sachsen abzüglich der getilgten z ra 23 408 900/42 Hypothekenzinsenkonto. In Nückstand gebliebene Zinsen 59 716/94 Kontokorrentkonto. Debitoren . . 6 133 255/25 u S 134 800|— A C E 17 131 331/25 Wechselkonto . 506 899/25 Grua 107 500|— S 884 710/54 e Mona 247 693/15 120 147 434/71

Vilanz der Landständischen Vank zu Bauten

am 31. Dezember 1906.

Pasfiva. L

s Stammkapitalkonto .. ..., 1 740 000|— Meservefondotonto 8 3 000 000|— Spezialreservefondskonto 7 741 759/02 Kreditbrieftonlo 5 782 500|— Kreditbriefzinseneinlösungskonto 15 128/75 PDrandbrietonto . » «c 62 612 500|— Pfandbriefzinseneinlösungskonto 183 561/25 Kontokorrentkonto. Kreditoren 5 682 15776 Syparbankkonto.

Betrag der Sparbankeinlagen

mit zwölfmonatiger Kündigung 31 580 E

PVenstonsfondölonto ¿(E 1 127 887/32 Auf neue Nenn. 240 41275 Gewinn- und Verlustkonto. | VIEINgeWINN «N 440 831/93 | 120 147 434/71

Gewinn- und Verluftkonto der Landftändischen Bank zu Bautzen

Ó M S Für zu bezahlende Kreditbriefzinsen 150 479/45 zu bezahlende Pfandbriefzinfen 2 178 515/98 zu bezahlende Sparbankzinsen 935 333136 Zinsen an die Landkreiskasse, 34% vom Stammkapital . . 60 900|— Zinsen an den Pensionsfonds . . 54 816|— Abschreibung auf Effektenkonto . 83 785/90 è Uebertrag auf Kreditbriefkurs- De 54 000|— Uebertrag auf Sparbankreserve- konto . 170 000/-

149 122/50] 37 301/18

Gehalte und Gratifikationen e Steuern und Abgaben . ; 2 - Inventar und Verwaltungs8auf-

ss «el DOTIOO

_- Kreditbrief- u. Pfandbriefstempel 14 800|-- M 440 831/93 4 349 998/46

Bautzen, am 6. März 1907.

vom 31. Dezember 1906.

| M Für Zinsen y. hypothekarishen Dar- | een S 2 522 970/17 «„ Zinsen v. Darlehnen an Ge- | menden C 840 704/14 2 Sine von Gf... 608 402/86 «„ Zinsen aus dem Leihbankverkehr 11 425/10 Zinsen aus dem Wechselverkehr . 1171/33 Zinsen aus dem Kontokorrents- | verkehr | empfangene . M 290 564,99 | bezahlte... « 106 490/45 184 074/54 Provisionen u. Depositengebühren | empfangene , 4168 465,66 | DEIODITE v L SOZTT 156 962/89 verschiedene Einnahmen 24 287/43 4 349 998/46

Landftäudische Bauk des Königlich Sächsischen Markgraftums Oberlausitz.

Bauersachs.

Leopold.

Dr. Schaarschmidt.

[11836]

4A. Einnahmen. vom 1.

Mi A 1) Veberträge (Reserven Vorjahre): a. für noh nicht verdiente Prämien (Prämienüberträge) A 43 265,57 b. Schadenreserve . , 1 000,— 2) Prämieneinnahme abzügl. der Ristorni : a. Prämien (Vorprämien) : 1) für direkt geschlofsene Ver- derungen , 4104 721,85 2) für Versiche- rungen gegen feste Prämie , 3) für übernom- mene Nückver herungen . , b. Nachshußprämien : wurden nit erboben .… mre

3) Nebenleistungen der Versicherten : a. Gintrittsgelder . . A5 545,45 b, Policegebühren . . , 2015,60 c Tur Ober . .. -108,

4) Erlss8 aus verwertetem Bieh

95) Kapitalerträge :

aus dem

44 265/57

6 212,45 5 019,85

| |

115 954/15

7 669/05 41 849/73

Zinsen aus Wertpapieren 2 301/95 6) Gewinn aus Kapitalanlagen . . . _— _— 7) Sonstige Einnahmen: Zinsen aus gestundeten 2 Omen A, 984/65 8) Fehlbetrag gedeckt durch Zuschuß aus dem Reservefonds. . . ., 1 792 12

Gesamteinnahme . . 214 417/22

Gewinu- und Verluftrechuung für das Geschäftsjahr Fauuar bis ZU. Dezember 1906.

B. Ausgaben.

M |4 8 138/50

1) Nückversiherungsprämien . . …. 2) Entschädigungen abzüglih des An- teils der Nückversicherer : a. für regulierte Schäden : 1): aus Dem 20a 2) aus dem laufenden Jahre . b. Schadenreserve no@ aus 1904 3) Ueberträge (Reserven) auf das | nächste Geschäftsjahr : | für noch niht verdiente Prämien abzüglih des Anteils der Rück- versiherer (Prämtenüberträge) 4) Negulierungskosten 5) Zum Meservefonds gemäß § 47 der | Satzung : : | a. 59/9 der Prämieneinnahmen |

4 O 797,70 þ, die Eintrittsgelder , 5 545,45 c. die Zinsen aus Wertpapieren ._ 0/901,95 13 645/10 6) Abschreibungen waren nicht vorzu- | E E, 7) Verlust aus Kapitalanlagen : Kursverlust, buhmäßiger . . . 997/50 8) Verwaltungskosten abzüglih des Anteils der Nückversicherer : a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2c. . A 8136,93 b. sonstige Verwal- fungdstoilen . . 5 15 573,42 9) Steuern, öffentlihe Abgaben und

| | \—

119 371/05

43 915/57 3 546/13

23 710/35

A. Aktiva. Vilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1906. B. Passiva.

Mh 1) Forderungen : a. Nückstände der Versicherten / U. 6 478,30 b. Aus\tände bei General- agenten und Agenten 3612,93 c. Guthaben bei Banken , 3469,79 113 561/02 4 283/72

2) Kassenbestand 3) Kapitalanlagen : 1E Dea. «ex C OTCOIDO 4) Inventar abgeschrieben... ....| |— | |

Gesamtbetrag . . 195 82124

Direktion des Pfalzishen Vi

Gg. V

t 4 O E 93/02 Gesfamtausgabe. .| 21441722 ; j U 1) Ueberträge auf das nächste Jahr, zu a und b nah Abzug des Anteils der Nükversicherer : a. für noch nicht verdiente Prämien (Pram enba O 43 915/57 b. Schadenreserve noch aus 1904, ,| 1 000|— 2) Sonstige Passiva : Guthaben der Generalagenten und E 594/38 3) Reservefonds : Bestand am 1. Januar 1906 (bei Beginn des Nechnungsjahres) i M 38 458,31 Hierzu sind getreten gemäß § 47 der Satzung 13 645,10 Zusammen . . H 52 103,41 Davon sind gemäß 8 48 der Satzung zur Deckung der Ausgaben verwendet e L CQUAS Bleiben . , 150 311/29 Gesamtbetrag . . 195 821/24

a

ehversiherungs-Vereins a. G. z.

[11837] 7 In der Generalversammlung vom 27. April 1907 wurden die Herren C. Louis, Kgl. Bezirkstierarzt in Neustadt a. H., Chr. Keidel, Landwirt in Hohensülzen, wieder und für den zurückgetretenen Herrn Georg Hubing Herr Heinrih Seyfried, Gutsbesißer in Beindersheim neu zu Mitgliedern des Verwaltungêrats gewählt. Direktion des

Pfälzischen Viehversicherungs-Vereines auf Gegenseitigkeit zu Zpeyer.

[11869]

Durch Gesellschafterbes{luß vom 1. Mai 1907 ist die Herabseßung des Stammkapitals um 80 000 dur Einziehung eines kaduzierten Ge- shäftsanteils beshlossen worden.

In Gemäßheit des § 58 des Gesetzes werden hier- durch die Gläubiger der Gesellshaft aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Königsberg i. Pr., den 1. Mai 1907,

Gejellshastohaas Velvedere

. m. b. H. + Der Geschäftsführer :

Gg. Walz.

G BiGi li A clic E E E GGEEGRMR S S E E

ca nie E |amcatikiie ide - ai id rir

Heinrich Dräer.

[11000] Sparbank 1. Groß-Einkgufs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Aktiva. Bilanz pr. 31. Dezember 1906. Pasfiva. M, s M dar uit O Z2O0.000|=—1 Siammlapial o 297 000|— INDERTGTIONI O: s L e 1017 7 R C 13 649/49 Deb L A N 44 532/23} Unkostenkonto S Zinsenkonto: (Vortrag für lfd. Unkosten) 500| Dottra(0 fürd Bien... , 3100 —N Gewinn r O 7 003/89 Nückständige Einzahlungen auf die Stammeinlage: H. Gerrißen .. M 7500,— G. Klemme „3000, U » 3 000,— D s L B000 I. Meyer... _. ,__3000— 19 500 /— M408 l 318 153/31 318 153/31 Verluste. Gewinn- uud Verlustkonto. Gewinne. M [A M 9 An Unkostenkonto . . .. D-13200 Per Lvarentond A 70/45 ¿ Meno N n SROOO N 9 548 66 Inventarkonto (Abschreibungen) . . 482/17 ¿ (Wewinnvoriaa L e C 003/89 S 9619/11 : 9619/11 Heinrich Gerriten. Mit den Büchern stimmend befunden. Emil Klemme. Carl Friedrich Eberhardt,

m r H. Brinker.

[11838] A. Einnahme. vom 1,

1) Ueberträge (Reserven) dem Vorjahre :

Schadenreserve .

2) Prämieneinnahme Ristorni . . E

3) Nebenleistungen der Versicherten : Löschbeiträge

4) Kapitalbeträge : Zinsen 5) Sonstige Einnahmen: Strafgelder A

Für Kuverts an die Bezirksvorsteher . „, 6,—

6) Fehlbetrag

aus abzügli der

d 2 U N E

Gesamtetnnahmen

A. Aktiva.

1) Sonstige Forderungen a, Nückstände der Versicherten M b. Guthaben bei Banken . . , c. im folgenden Jahre fällige Zinsen soweit sieanteilig auf das laufende Jahr treffen , 2) Kassenbestand . . 3) Kapitalanlagen :

a. Hypotheken- u.Grundschulden A 13 200,— b. Sparkafseneinlagen . . 293 118,64 4) Ua 9) Inventar 6) Fehlbetrag . . e Gesamtbetrag

Gewiun- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr auuar 1906 bis Z=L. Dezember 1906.

|

23 97.70

187 426 52

3 978/87

| 6 904 76

28/65

Bilanz für den

2 671,07 (

O 0 Schluß: des Geschäftsjahres 1906.

306 318/64

372 983/70

beeidigter Bücherrevisor.

1) a. Shäden,einschließlich der 88,70 A betragenden Schadenermittelungs, kosten, aus den Vorjahren:

«e. gezablt .. M 17.988,70

8, zurüdgestelt . . 5959,—

b. Schäden, cinschließlih der 808,40 „Æ betragenden Schaden- ermittelungskosten, im Geshäfts-

23 947/70

jahr: «a, gezablt... 93 085,45 ß, zurüdgestelt , 5 908,— 98 993/45 2) Abschreibungen auf : S U 4 G 192| D, MOLDELUNOEN o e 3) Verwaltungskosten : a. Bezüge der Bezirk8vorsteher M 9651,03 b. sonst. Verwals- TUngotonen . . 11 8c046 17 024/49 4) Steuern und öffentlihe Abgaben . 46/60 5) Leistungen zu gemeinnützigen Zwecken, insbesondere für das Feuerlö\ch- woesen: : a. auf gesezliGer Vorschrift beruhende. . .F& 4011,16 D. TIEIIDIIOE, e LOOILAS 5 646/50

6) Uebershuß und defsen Verwendung: a. an den Kapitalreservefonds b. an den Betriebsfonds . .

Gesamtausgaben | B

76 434/76

ded bed ad I F S

. Pasfiva.

Ah A A | A 1) Ueberträgeauf das nächste | Jahr für angemeldete | | aber noch nicht bezahlte |

| Schäden (Schadenreserve) 11 867|—

166 318/64 118 363/30 76 434 76

2) Reservefonds . . . 3) Betriebsfonds

34 642/29 A 4) E

282/77

1 740|—

372 983/70

Gesamtbetrag

Schönberg (Meekl.), den 4. April 1907. Feuerversicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit für das Fürstentum Ratzeburg zu Schönberg (MeckæÆl.), gegründet 1831,

na erfolgter Prüfung genehmigt.

Der

Vorftand.

I. Oldenburg. F Der Jahresbericht mit dem Rehnungsabschlusse für das Geschäftsjahr 1906 ist vom Auffichtsrate

Schönberg (Meckl.), den 4. April 1907. L E Ï Feuerversiherungsgesellshaft auf Gegenseitigkeit für das Fürstentum Ratzeburg zu Schönberg (Medl.), gegründet 1831,

: Der Auffichtsrat. H. Burmeister, Vorsitzender.

[11839] Nach

Bekanntmachung. Beschluß der

Einheitssaß für die

Der Vorftaud. J. Oldenburg.

[12181]

Die diesjährige ordentliche Hauptversammlung und Pensions-Versicherungs- anstalt des Verbandes Deutscher Beamtenvereine a. G. L Js., Vormittags D} Uhr, in Cölu, im städtishen Festhause Gürzenich, statt.

der Hinterbliebenen- findet am 7. Juui d.

Tagesorduun

: l) Entgegennahme des Geschäftsberichts und des Berichts über den Rehnungsabshluß sowie Ge- nehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn-

verteilung.

2) Entlastungserteilung des Verwaltungsrats und

der Direktion.

3) Ersaßwahl für ausscheidende Verwaltungsrats-

mitglieder.

4) ras l des Rechnungsaus\hufses für das Jahr

T 8 Mitteilungen. bereitete

Generalversammlung vom 1, Mai 1907 beträgt vom 1. Januar 1908 ab der N U LURTORLe Ana in Kl. LUL S „\ für 100 M Versicherungs Schönberg, Meeckckl., den 2. Mai 1907.

Feuerversicherungs-Gesellschaft a. G. für das Fürstent. Raßeburg zu Schönberg (Mecckl.), gegründet 1831.

Beshlußfassung über die von der Direktion vor- usdehnung der Versicherungseinrih- tungen und der hiermit verbundenen Aende- rungen der Satzung und Versicherungsordnung.

umme,

7) Beratung und eventuelle Beschlußfafsung über die Aenderung des Namens der Anstalt. Berlin W., Wilmersdorf, den 2, Mai 1907. Der Vorfißende des Verwaltungsrats der Hinterbliebenen- und Peufions-Verficherungs austalt des Verbandes Deutscher Beamten- vereiue a. G. Dr. Kaufmann, Präsident des Reichsversiherungsamts.

Ueuvorpommersche Spar- u. Credit-Gank

[11870] A. G. Stralsund. Status ultimo April 1907,

: Aktiva. Kassenbestand, Agenturen, Bankgut-

baben, Wechsel u. Monatsgelder A 2 913 748,77

Darlehen gegen Unterpfand und i Kontokorrentdebitoren . . . . 2726 351,82 Eigene Effekten Í 148 097,50 O, 85 423,65 Nicht eingeforderte 20 9/6 des Aktien- pr E «„ 200 000,— E L 60 819,75 M 6134 441,49 Pasfiva fut ict E 1 000 000,— C e s 13 017,39 Spar- u. Depositengelder, Kredi- toren: Scheckonto u. Kontokorrent- kreditoren . #1177 043,14 Spar- und Quittungs- : bücher . ._, 3694736,61 , 4871779,75 E R » 249 644,39

e 6 134 441,49

Pr L

DHONE 22G

Siebente Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 4. Mai

„4 108,

Der Inhalt dieser Beilage, ze‘chen, Patente, Gebrauch3muster,

onturse, sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmaungen der Eisen

in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Geno bahnen enthalten

1907.

nd, erscheint auch

enschafts-, Zeichen-, Musfter- und Börsenregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Waren- in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. «a. 1084,

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin

die Königliche Ex ilbelmstraße 32,

Selbjtabholer auch dur edition d Staatsanzeigers, SW.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Rei

ür es Deutschen RNeichsanzeigers und Königlich Preupisden

ezogen werden.

ch“ werden heute die Nru. 108A., 108 B

Bezugspreis beträgt L 4 80 4

. und 1080. ausgegeben,

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der ür das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer Druckfzeile 80 A.

Einzelne Nummern kosten 20 4.

A , von Augsburg und Umgebung fabrizierten Hinter- | Das Stammkapital beträgt 20 000 4 von der Gesellschaft hergestellten Fabrik Handelsregister. mauerungssteine, sowohl Hand- als Maschinenware. | Geschäftsführer : sih bei der Bierbrauerei ‘ergebenden 9 tebenprodutie A [12001] Die Gesellschaft it befugt, mit anderen derartigen Kaufmann August Treichel in Berlin. und endlich der Betrieb von allen zum Schankwirt-

Im Handelsregister A 758 rourde heúte bei der Firma „Nadelwerke Marcel Fontaine“ in Aachen eingetragen: Das Handelsges{chäft is auf die Nadelfabrikanten Eduard Adolf Koenigs und Josef Koenigs zu Aachen übergegangen. Die dadurch begründete, die bisherige Firma fortführende ofene Handelsgesellschaft hat am 1. Mai 1907 begonnen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäftg begründeten Verbindlichkeiten und Forderungen auf die Gesellschaft if ausges{lossen. Die Einzel- prokuren des Laurent Fontaine und des Michael Fontaine find erloschen.

Aachen, den 1. Mai 1907.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Altona, Elbe. [12002] Eintragungen in das Handelsregister. 30. April 1907.

A. 259. Franz Witte & Co-, Altona. Die Kaufleute Friy Teeßen und Georg Koehler, beide in Gothenburg, sind in das Geschäft als persönlich haftende Gesellshafter eingetreten.

Die nunmehrige offene Handelsgesellshaft hat am 1. April 1907 begonnen.

A. 1351. Julius Neumann, Altona. haber : Fabrikant Julius Neumann in Altona.

Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona. Amberg. SBefanntmachung. [12004]

Im diesgerichtl ichen Handelsregister wurde unterm Heutigen neu etngetragen die Firma „Otto Dellian“‘ in Neumarkt i. O. Inhaber: Otto Dellian, Kaufmann daselbst; Viktualien-, Kolonialwaren-, Zigarren-, Wein- und Likörgeschäft ; :

gelöscht wurde die Firma „Raimund Lerzer““ in Neumarkt i. O.

Amberg, den 27. April 1907.

Kgl. Amtsgeriht Registergericht. Amberg. Befanntmachung. [12005]

Im diesgerichtlichen Handelsregister wurde unterm Heutigen eingetragen die Firma „Johann Georg Haas“ in Jllsschwang; Inhaber: Johann Georg Haas, Kaufmann daselbst; @emischtwarengeschäft ;

ferner wurde eingetragen die Firma: „Rösch « Co.“ Filzfabrifationsgeschäft in Sulz- bach i. O., welche von den Kaufleuten Johann Rösch und Hans Sporrer, beide in Sulzbach i. O., seit 20. April 1900 in offener Handelsgesellschaft betrieben wird. Jeder der Gesellschafter ist zur Ver- tretung der Gesellschaft berechtigt.

Amberg, den 1. Mai 1907.

Kgl. Amtsgeriht Registergericht.

Anklam. [12003]

In unser Handelsregister B Nr. 6 ist heute der Anklamer Viehversicherungsverein auf Gegen- seitigkeit zu Anklam eingetragen. Gegenstand bildet die Versicherung der Mitglieder, die aus Einwohnern der Negterungsbezirke Stettin und Stralsund be- stehen können, gegen unterschuldete Verluste an Pferden, Rindvieh und Schweinen. Der Gründungs- fonds beträgt 5000 (4. Die Erlaubnis zum Ge- häftsbetrieb i am 25. März 1903 erteilt. Die Deckung der Ausgaben E durch Beiträge im voraus mit Vorbehalt von Nachshüssen. Die Bei- tragspfliht is nicht beschränkt. Die Bekannt- machungen erfolgen nah dem abändernden Beschluß der Saßung vom 30. März 1907 durch den Reichs- anzeiger. Das oberste Organ ist die Mitglieder- versammlung. Sie besteht aus \sämtlichen Mit- gliedern und wird berufen durch den Vorstand mindestens 8 Tage vor dem Versammlungstage unter Bekanntmachung der Tagesordnung. Der Vorstand besteht aus einem Direktor, er wird durch den Auf- sichtsrat ernannt und vertritt den Verein nah außen ohne Einschränkung. Dem Verein gegenüber ist er nicht selbständig befugt, Grundstücke zu erwerben, zu belasten, zu veräußern, Anleihen aufzunehmen, Schuldurkunden auszustellen, Schuldposten zu lôshen, Wechselverbindlichkeiten zu übernehmen, Gelder von 1000 # und darüber auszuleihen. Der erste Direktor war ‘der Landmann Richard Fink zu Anklam, der derzeitige Direktor ist der Ackerbürger Richard Paesh zu Anklam. Der Aufsichtsrat besteht aus 7 Mitgliedern, einsließlich des Vorsigenden, er wird von der Mitglieder- versammlung gewählt, seine Mitglieder müssen Ver- ein8mitglieder sein. Der erste Aufsichtsrat bestand aus dem Vorsitzenden, dem Pastor Wilhelm Quistorp aus Schwerinsburg. und den Mitgliedern Pastor Johannes Vogel zu Medow, Pastor Lorenz Wöhlke zu Altwigshagen, Ackerbürger Nichard Paesch zu Anklam, Händler Christian Pieriß zu Anklam, Aer- bürger Karl Lankow zu Anklam, Eigentümer Friedrich Schmidt zu Anklam. Zur Zeit sind der Akerbürger Richard Paesh und Ackerbürger Karl Lankow aus- gesGieden und an deren Stelle der Ackerbürger Otto Neuhaus zu Anklam und Lehrer Ulrich Bettac zu Groß-Bünzow gewählt worden.

Auklam, den 1. Mai 1907.

Königliches Amtsgericht. 3. Abt.

Augsburg. Bekanntmachung.

In das Handelsregister wurde etngetragen :

eeZiegeleiverein Augèburg, Gesellschaft mit beschräukter Haftuug“ mit dem Siße in Augs- burg. Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist errichtet durh Gesellschaftsvertrag zu Urkunde des K. Notariats Augsburg l vom 17. April 1907 Gesch. Reg. Nr. 959 und vom 18, April 1907 Gesch. Neg. Nr. 965. Gegenftand des Unternehmens

In-

[11954]

Gesellshaft wird durch einen oder mehrere Geshäfts- führer vertreten. Stellvertreter von solchen bestellt, so erfolgt die Ver- tretung der Gefellshaft dur zwei Geschäftsführer oder einen Geschäftsführer undeinenStellvertreter, und, wenn Prokuristen bestellt sind, durh einen Geschäftsführer oder Stellvertreter und einen Prokuristen. Die Zeichnung er- folgt in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Gesellschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Dauer der Gesellschaft wird bis zum 30. April 1912 festgeseßt. Es soll jedoch fillschweigend Verlängerung auf weitere fünf Jahre eintreten, wenn von feinem der Gesellschafter am 1.Februar 1912 zum 30. April 1912 gekündigt wird. Geschäftsführer ist der Kaufmann Hans Schimpfle in Göggingen. Das Stammkapital beträgt 44 000 A vierundvierzigtausend Mark —. Bon den Gesellshaftern werden in Anrechnung auf ihre Stammeinlagen zum Teile Ziegeleiwaren ein- gebraht und von der Gesfellshaft für nachbezeichnete Geldwerte übernommen: Von der Ziegelei Augs3- burg A.-G. in Augsburg Ziegeleiwaren im Werte von 10 000 Æ zehntausend Mark —; von Josef Schimpfle, Ziegeleibefißer in Göggingen, solche im Werte von 5000 6 fünftausend Mark —; von Ludwig Schmid, Ziegeleibesißer in Göggingen, solche im Werte von 3000 A dreitausend Mark —; von Josef und Babette Schmid, Ziegeleibesitzer in Göôggingen, solche im Werte von 4000 A vier- tausend Mark —; von Josef Schweiger, Ziegelei- besißer in Göggingen, solhe im Werte von 4000 M viertausend Mark —; von Friedrich und Otto Maurer, Ziegeleibesizer in Göggingen, solche im Werte von 3000 4 dreitausend Mark —; von Benedikt Kern, Ziegeleibesiger in Lehhausen, solche im Werte von 800 A achthundert Mark —; von Karl Wolf, Ziegeleibesiger in Inningen, folche im Werte von 2000 4 zweitausend Mark —; von Franz Xaver Kranzfelder, Ziegeleibesizer in Siadt- bergen, jolhe im Werte von 600 A \echshundert Mark —; von Friedrich Föll, Ziegeleibesißer in Köntgsbrunn, solhe im Werte von 2000 4 zwet- tausend Mark —. Die sfentlihen Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen in der Augs- burger Abendzeitung und in der Neuen Augsburger Zeitung. Augsburg, den 1. Mai 1907. K. Amtsgericht.

Berlin. ; [11961]

_Im Handelsregister B des unterzeichneten Gerichts

ist am 25, April 1907 folgendes eingetragen worden :

Nr. 4376: Milchverwertuug Gesellschaft

mit beschränkter Haftung.

Sig: Berlin. .

Gegenstand des Unternehmens: Milchverwertung.

Das Stammkapital beträgt 28 009 4

Geschäftsführer :

Königlicher Amtsrat Julius Wrede in Schöneiche,

Rittergutsbesißer Gustav Neuhaus in Selchow,

Rittergutsbesißer Friß Rosenfeld in Eichstädt.

H He Gesellsaît ist eine Gesellschaft mit beshränkter aftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 26. März 1907

festgestellt.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die

Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer vertreten.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Deutschen Tageszeitung.

Nr. 4377: Wielandstraße 20/31 Baugesell- schaft mit beshräukter Haftung.

Sitz: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens :

Erwerb, Bebauung, Verwertung und Weiterver- äußerung der beiden zu Charlottenburg, in der Wielandstraße 30/31, belegenen Baustellen.

Das Stammkapital beträgt 75 000 4 Geschäftsführer :

Kaufmann Emil Vogts in Berlin.

_Die Gesellschaft ift eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. .

Der Gesellschaftsvertrag ist am 11. April 1907 festgestellt. |

Stnd zwei Geschäftsführer ernannt, so wird die

Gesellschaft durh zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Queen wird hierbei bekannt gemalt : Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Deut- schen Neichsauzeiger. Die Gesellschaster : 1) Baufinanzierungs-Gesellschaft mit b&schränkter aftung in Berlin, 2) Kaufmann Emil Vogts in Berlin, bringen in die Gesellschaft ein diejenltgen Rechte, welhe fie gegenüber der Frau mmy Kapler, eborenen Gülland, auf Uebereignung der dieser ge- Dioea. in Charlottenburg in der Wielandstraße 30/31 belegenen und im Grundbuche des Amtsgerichts Charlottenburg von der Stadt Charlottenburg Band 200 Blatt Nummer 6812 verzelhneten Bau- stellen erworben haben, zum festgeseßten Wert von 79 000 Æ, wovon auf dle Stammeinlagen ange- rechnet werden bei 1: 67500 4, bei 2: 7500 M

Unternehmungen Kartellverträge abzuschließen. ie

Sind mehrere Geschäftsführer oder

ODeffentlihe Bekanntmachungen erfolgen in der |

Die Gesellschaft ist schränkter Haftung.

elt, ußerdem wird hierbei bekannt gemacht:

schen Reichsanzeiger.

sellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens:

Ingenteurgeschäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 A Geschäftsführer: Kaufmann Wilhelm Mertens in Berlin.

\chränkter Haftung. festgestellt.

tretung der Gesellschaft zu. Ste wird hierbei bekannt gemacht: e schen Reichsanzeiger. Bei Nr. 217:

Haftung : Die Prokura des Wilhelm Rother ist erloschen.

zum stellvertretenden Geschäftsführer bestellt. mit beschränkter Haftung:

ist zum Geschäftsführer bestellt. beschränkter Hastung :

treten darf. Bei Nr. 2605:

sellschaft mit beschräukter Haftu

Verwertungs - Gesellschaft Haftung :

Mar Hirst ist nicht mehr Geschäftsführer.

Bei Nr. 3375: Johannisthaler Bodeugesell- schaft mit beshränkter Haftung: / Otto von Krueger ist niht mehr Geschäftsführer. Bei. Nr. 3546: Thermo - Jsolit Gesellschaft mit beschräukter Haftung :

Gemäß Beschluß vom 23. März 1907 ist das Stammkapital um 20 000 A auf 50 000 4 erhöht worden.

Bei Nr. 3910: Staatseiseubahuunterführungs- Reklame-Gesellschaft mit beschräukter Haftung: Gustay Meißl ift iht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 4218: Schlet:twein & Co. Gesell- schaft mit beshränkter Haftung:

Direktor Friedrih Wagner in Berlin is zum Geschäftsführer bestellt. A

Durch Beschluß vom 26. März 1907 it bestimmt, daß, folange Direktor Friedrih Wagner zweiter Ge- [chäftsführer ist, jedem Geschäftsführer die selbständige Vertretung der Gesellschaft zusteht.

Bet Nr. 1835: Stroatiauia, Gesellschaft mit beschräuktex Haftung :

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Kaufmann Groß-Lichterfelde.

Verliu, den 25. April 1907. : Königliches Amtsgericht Berltn-Mitte. Abteilung 122.

Berlinchen. [12006] In unserem Handelsregister A Nr. 31

Albert Wenck fin

Zuh. Max Ottow“ lautet. i Die bisherige Inhaberin, verwitwete Kaufmann Auguste Ottow, geb. Seydel, Berlinchen, ift gelöscht

Berlinchen, etngetragen worden. Verlinchen, den 27. April Amtsgericht.

Wouithen, O0.-S.

In unser Handelsregister Abteilung B ift heute | unter Nr. 46 die Alktiengesellshaft in Firma Brauerei Bavaria, Aktieugesellschaft, Katto wi mit Zweigniederlassung în Veutheu O.-S., eingetragen, Der Gesellschaftsvertrag ist am 9, De« | zember 1906 festgestellt. Gegenstand des Unter- nehmens it

a. der Erwerb PDampfbrauerei der amten Zubehör ;

b. die Ausdehnung und Vervollkommnung des Etablissements durch Erwerb derjeutgea beweglichen und undeweglihhen Sachen und Rechte, welche - zur Grreichung der Gesellschaftszwecke dienlich erscheinen,

1907. Königliches |

11609]

der in Kattowiy bestehenden } Firma Julius Kuzuißky nebft | f

Nr. 4378: FTreichel & Co. Gesellschaft mit beschräuktex GDaftuug. | Siy: Berlin.

Gegenstand des Unternehmens Bertrieb von Bedarfsartikeln für dîe leramische |

ist dex Alleinane und -verkauf der von den Ziegeleien

Industrie und Feuerungsanlagen.

Ô wmn aooTanots of MXBTLIS STDAB sowte durch anderwettig geetgnete ge[chäftlide Maß

t K h L § ck 1 : mi nahmen, insbe}ondere aucy dur NUNnon mit audere Brauereien

or Mo , do8 B ra nen \ d D der Betrieb des Dierdrauereigewerbe® D. dEL Lo lon AEBY Lo mis § C i dazu (c hörtgen MNedbengewerde sowie der Abic D DEL

eine Gesellshaft mit be- Der Gesellschaftsvectrag ist am 16. April 1907

Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Deut- Nr. 4379: Stepuey Auto-Reserve-Rad, Ge-

Verkauf und Fabrikation von Motorrädern und insbesondere von sogenannten Stepney Auto - Re- serve-Nädern und Motorzubehören und allgemeine

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- Der Gesellschaftsvertrag is am 8. April 1907 Jedem Geschäftsführer steht die selbständige Ver-

entlihe Bekanntmachungen erfolgen im Deut- Eisenbahnbau - Gesellschaft Becker « Co., Gesellschaft mit beschräukter Der Kaufmann Wilhelm Rother in Berlin ift Bei Nr. 475: Gewerkschaftshaus, Gesellschaft

Hugo Woldersky ist niht mehr Geschäftsführer ; der Gewerk\chafts\ekretär Alwin Körsten in Berlin

Bet Nr. 2109: Carbone-Licht Gesellschaft mit

Dem Kaufmann Hans Goeße in Charlottenburg ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Gemein- schaft mit einem Geschäftsführer die Gesellschaft ver-

Landwirtschaftliche Müüll- vexwertung Verfahren Staubshuz Ge-

ung: Johannes Dormeyer ist nicht mehr GesGäftsführer. Bei Nr. 3045: Wünnethal Kali- und Erdösöl- mit beschräukter

schaftsbetriebe gehörigen Waren. Das Grundkapital beträgt 365 000 M und ist in 365 Inhaberaktien zu je 1000 M zerlegt. Der Brauereibesitzer Julius Kuznißky in Posen hat auf das Grundkapital fol- gende Einlagen gemacht: a. sein zu Kattowitz be- legenes Brauereigrundstück Blatt 357 Kattowitz nebst den zur Brauerei gehörigen Maschinen zum vereinbarten Preise von 580 000 4; b. die auf dem Brauereigrundstücke vorhandenen Lager- und Ver- fandgebinde, Gespanne, Gerätschaften und das sonstige bewegliche Zubehör zum vereinbarten Gesamtrwerte von 30000 6; c. die Bestände an Rohstoffen, Ganz- und Halbfabrikaten zum vereinbarten Gesamt- werte bon 45 000 MÆ; d. außenstehende Forderungen bis zur vereinbarten Höhe von 20 000 A Der Gesamtwert dieser Vermögensstücke beträgt hiernah

675 000 « Von diesem Gesamtübernahmewerte kommen die auf dem eingebrahten Grundstüdcke

Blatt 357 Kattowiß eingetragenen Hypotheken im Gesamtbetrage von 365 000 Æ in Abzug, welchc die Gesellschaft als Selbstshuldnerin in Anrechnung auf den Uebernahmepreis übernommen hat. Als Entgelt für diese Sacheinlage im Gesamtbetrage von 315 000 M. erhält Brauereibesitzer Julius Kuznitzky 315 Aktien zu je 1000 e und es übernehmen ferner Julius Kuznißky 46 Aktien, Emil Kuznitzky, Ernst Kuznißky, Salo Nothmann und Jak. Wiener je eine Aktie im Betrage von je 1000 # Diese über- nommenen Aktien von zusammen 50000 M werden in vollem Nennwerte bar bezahlt. Zulius Kuznißky erhält für die Ueberlassung des Brauereiunternehmens und die von ihm übernommenen Gründungskosten eine vererblihe und veräußerliche bare Geldrente von jährlih 1000 4, und zwar für die Zeit vom 1. Januar 1907 bis 31. Dezember 1921. Diese Geldrente ift nach Maßgabe des S 6 des

Gesellschaftsvertrags ablösbar. Der Vorstand der Gesell\haft besteht aus dem Kaufmann Emil

Kuznißky in Kattowiz. Die Bekanntmachungen der Gesell|chaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Die Berufung der Generalversammlung der Aktionäre erfolgt dur einmalige öffentlihe, spätestens zwei Wochen vor dem Versammlungstage vom Vorsitzenden des Auffichtsrats zu bewirkenden Bekanntmachung Die Gründer der Gesellschaft sind: a. der Braueret- besizer Julius Kuznitky in Posen, b. der Kaufmann Emil Kuznißky in Kattowitz, c. der Kaufmann Ernsk Kuznißky in Pofen, d. der Kaufmann Salo Noth- mann in Kattowiß, e. der Kaufmann Jakob Wiener in Kattowitz. Diese fünf Gründer haben sämtliche | Aktien überncmmen. Die Mitgkieder des Auffichts.

rats sind: Julius Kuznigzky (Vorsitzender), Ernst 1 277 74 F d (T4ol Ô | Kuznißky, Salo Nothmann (stellvertretender Vor-

| sivender) und Jakob Wiener. Von den mit der Anmeldung eingereihten Schriftstücken, insbesondere von dem Prüfungsberihte des Auffichtsrats und der Revisoren, kann bei dem unterzeihneten Gerichte Einsicht genommen werden. Der Prüfungsbericht der Nevisoren kann außerdem bei der Handelskammer in Oppeln eingesehen werden.

Amts8geriht Veuthen O.-S., den 26. April 1907

Borken, Westf. 11610]

In unser Handelsregister B is heute untec Nr. 7 die Gräflich von Landsberg'sche Torfstreu- fabrik, Gesellschaft mit beschrüufter Daftuug, in Velen i. W. eingetragen. Gegenstand des Unter- nebmens ist die Gewinnung von Torf aller Art desen industrielle Nußbarmachung.

Das Stammlapital beträgt 65 000 4 G-schäftsführer ist Georg Klaßmann, früber mund, jeßt in Velen i. W. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. August 1906 bezw. 18. Januar 1907 errichtet für die Zeit vom 16. 1 1906 bis 1. Dezember 1930.

15 {0

Alleiniger

s t L n VOorls

uauit Augutit

ist heute | bei der Firma Robert Ottow, Verliucheu, ein- | getragen, daß die Firma jeßt „Robert Ottow, | | restlichen 17

und als neuer Jnhaber der Kaufmann Max Oitoro, |

| Tummen, »8 j muüblen, 4 steinern« T Zpfe,

j Und Zubehör, 21

| 70 T rfschiebTarxren x) 5

Die Einsicht der Liste der Gesellschafter ist in den

| Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Von dem Stammkapital entfallen auf Graf Friedri von

Landsberg-Velen und Gemen 64000 4; auf die

Gräfin von Landsberg-Velen und Gemen, Sophia aedorene Gräfin von Westerholt-Gysenberg, 1000 46 Hraf Friedrich von Laudsberg-Velen und Gemen hat

auf feine Stammeinlage 46 700 4 bar gezahlt; die 00 «6 des Grafen Friedri von Landgs derg-Belen und Gemen gelten als voll eingezahlt dur Einbriagung folgender Vermögenswerte zu den mgegebenen Geldwerten a. eiwa vierhundertfünfzig stohener Torf in einem Werte von b. das bezeichnete Inventar în einem Werte von. 2 G00 wie 56 Eßlöffel, 55 Sßgabeln, 69 Es Trinklschalen, 3 Kaffee- L Kaffeelanne, » Schöpfer, 6 Eimer, 5 Wasserkessel, 4 große Kochtöpfe, 3 braune Töpfe, } Schaumer, 3 Kochmaschinen mit Nodr Waschdecken, Î Küchen. besen, 2 große Waschklessel, 10 Küchen- messer, 5 Lise, 3 Bänke, 4 Kücheucegale, } Lainpen, 30 Kleiderschränke, 50 eit stellen, 50 Strodsade, 75 Belideden, Torfablegers, 48 Torfstickers, 34 Schippen mit Shiel ;

T. N Ñ, 2 o Ine aragt ul Werte

Voppeiwaggon ges 3 200 6

Qi i ZU0 Summa 17 300 M Landsderg-Belen uud [Gemen bat re Stammeinlage von 1000 „& bar gezablt. Boxrkeu, deu 20. April 1907 Königliches Amtsgericht.

Vie WVrafin V)

î k,

E E S E E E 2 s s