1907 / 111 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von Südamerika und mit British-, Nordamerika.

gleihfalls Rekordziffern erreiht. Es kamen an:

1905 98 939 Schiffe mit 24,1 Millionen Neg.-Tons 2

1904 95 200 L v 22A O 64 und gingen ab:

1905 99 948 Schiffe mit 24,3 Millionen Reg.-Tons 9 2,4 L

1904 95 70 z L 22, E 00 O Davon waren Dampfer einkommend

1905 62023 mit 21,3 Millionen Neg.-Tons

1904 56738 , 19,5 2 10 0017 36 é ausgehend

[1905 62452 mit 21,3 Millionen Reg.-Tons

1904 56791 , 19,6 1900 90/2 36 f

Im Verkehr der deutshen Häfen unter einander herrs{cht die deutshe Flagge mit 90%/, und darüber vor allen übrigen vor. hat sie etwa 50 9/, Anteil. Die in diesem Verkehr im Jahre 1905 angekommenen und ee 82 979 Schiffe mit 38,3 Mill. Neg.-Tons verteilen \ich

außerdeutschen Verkehr unserer Häfen

auf die verschiedenen Flaggen, wie folgt :

 Jaum- i Zahl Flagge der Schiffe der Schiffe

U... 4611 18 647 50,19 ne. 10783 10 405 12,99 O TO482 3 062 15,05 [Mee . . 106 2 409 12,79 note e . , 2885 1 589 3,48 niederländisWe .. 2458 732 2,96 Une. T4086 507 1,69 e706 975 0,85

Die Flotte des Norddeutschen Lloyds besteht zur Zeit

einshliezlich von 13 Dampfern, die jeßt im

197 Dampfern, 2 Schulschiffen und 182 Leichterfahrzeugen und Koblen- prähmen mit einer Gesamttonnage von 786 510 Brutto-N.-T. und 999 609 ind. PS; fie stellt diese Bremer Reederei an die zweite Stelle

\ämtliher Reedereien der Welt.

Verdingungen im Auslande.

Desterreih-Ungarn.

15. Mai 1907, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Wien: 1) Lieferung von Waggondeckplaten für die einzelnen Staats8bahn- direktionen. 2) Verkauf von Altmaterialien, Emballagen und Fn- Näheres bei der

ventarien. 3) Verkauf von diversen Altmaterialien. genannten Direktion und beim «Neih8anzeiger“.

Ftalien.

Am 14. Mai 1907, Nachmittags 2 Uhr, ollen im RNathause von Genua die Arbeiten für ein in der Via Venezia innerhalb eines Zeitraums von 700 Tagen zu errihtendes \tädlishes Schulgebäude vergeben werden. Der Wert der Ausschreibung beläuft ih auf 485 208,59 Lire. Von dem Unternehmer, dem der Zuschlag erteilt wird, is eine Kaution von 48 000 Lire in bar oder in italtenishen Staatsshuldvershreibungen bei der städtischen Kasse zu hinterlegen. Nähere Bedingungen können werktags in der Zeit yon 10 Uhr Vor- mittags bis 4 Uhr Nachmittags im städtishen Bauamt eingesehen

werden.

Theater.

Königliche Vrhauspiele. Donnerstag: Opern- haus. 113. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Fretpläße sind aufgehoben. Lohengrin, Nomantishe Oper in 3 Akten von Richard Wagner. Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister Blech. Regie: Herr Regisseur Braunschroeig. (Lohengrin: Herr Frißz Trofstorf, vom Stadttheater in Breslau, als Gast.) Anfang 7 Uhr.

Séhausptelhaus. 121. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Freiplätze \ind aufgehoben. (Schillers Todestag.) Wilhelm Tell. Schauspiel tin 5 Auf- zügen von Friedri von Schiller. Regie: Herr Adler. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. Unter Leitung des Di- rektors: Gastspiel des Joss Ferenczy-Ensembles. (Strauß-Zyklus.) Tausend uud eine Nacht. Operette in 3 Akten von Leo Stein und Karl Lindau. Berliner Textbearbeituna von B. äFacobson. Musik von Johann Strauß. Musikalishe Ein- ribtung von Ernst Neiterer. In Szene aeseßt von Joss Ferenczy. Choreographte: Ballettmeister Louts Gundlach aus Wien. Dirigent: Arthur Peisker. Anfang 7} Uhr.

Freitag: Opernhaus. 114. Abonnementsvorstellung. Der Evangelimann. Musikalishes Schauspiel in 2 Aufzügen, nah einer von Dr. Leopold Flortan Meißner erzählten wahren Begebenheit, von Wil. helm Kienzl. Musikalische Leitung: Herr von Strauß. Regie: Herr Oberregisseur Droescher. (Martha: Fräulein Valt von der Osten, vom Großherzoglichen Hoftheater in Altenburg, Magdalena: Fräulein Margarete Ober, vom Stadttheater in Stettin, als Gäste.) Anfang 7k Uhr.

Schauspielhaus. 122. Abonnementsyorstellung. Die Rabeunfteinerin. Schauspiel in 4 Akten von Ernst von Wildenbruh. Regie: Herr Regisseur Keßler. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. Unter Leitung des Di- reftors: Gastspiel des Joss Ferenczy-Ensembles, (Strauß-Zyklus.) Wiener Blut. Operette in 3 Akten von Johann Strauß, Negie: Adolf Kühns. Dirigent : Fri Redl. Anfang 74 Uhr.

schen Reedereien naturgemäß ganz bedeutend größere Schiffe, mit einem Durchschnittsraumgehalt von etwa 1900 Tons in Dienst gestellt waren.

Cin Vergleich zwischen den etnzelnen Staaten, in denen deutsche Schiffe angekommen bezw. abgegangen waren, ergibt Anzahl der Schiffe an erster Stelle Dänemark steht, dort nah Deutschland abgegangenen und 4947 von d dort eingetroffenen Schiffen. An zweiter Stelle folgt England mit 3061 bezw. 2760 deutshen Schiffen. Hinsichtlich der Tonnenzahl stehen am ersten Plaß, wenn man die dorthin abgegangenen Sghiffe rehnet, die Vereinigten Staaten von Amerika mit 1,78 Million Tons, denen England mit 1,75 Mill. sehr nahe kommt. Zählt man jedoch nach den in deutschen Häfen vom Auslande eingetroffenen Schiffen, fo gebührt England mit 1,87 Mill. Tons der Vorsprung gegenüber den Staaten mit 1,82 Mill. Erst mit weitem Abstande (m Mill. Tons) folgt Dänemark, dessen Ziffer sich seit 1901 fast verdoppelt hat. Bemerkenôwerte Zunahmen des Verkehrs der deutschen Flagge haben sonst zu verzeichnen (im Vergleich mit 1901) besonders England, ferner Afrika (durch den gesteigerten Verkehr mit den deut gebieten) sowie Brasilien und die südlicheren Erheblih abgenommen hat der Seeverkehr mit dem nör

Bis zum 11. Mai 190 St. Noch-Auvelais: mehrerer Arbeiterhäuser. best können bei der Gesellschaf Charleroi etngesehen werden.

Bis zum 13. Lalaing in Tour Steinkohlen,

Société nationale belge Bau einer Straße, einer Kanalisation und Die Pläne und das Lasten- t in Auvelais und bet Elie Pierard {n

Mai 1907, Mittags.

ch 119 055 Fr.

mit 4369 von eutshen Häfen Hospices civils, Boulevard Lteferung von 3500 kg Butter, 300 000 kg 20 000 kg Anthracit und 160000 E

_ 14. Mai 1907, 12 Uhr. Guillemins: Lieferun Staatsbahnen. je 5200 Tonnen Lose zu je 2600 Tonnen gailletoi gailletins und 3 Lof\ Schweißöfen.

14. Mai 1907, Mittags. | ] rung von 70000 Paar Kohlenstif 1000 l an den Kais du Süd und

14. Mai 1907, 11 Ubr. Einrichtung der elektri eauaes in E Dosavhat, gevote zum 13. Mai Vormittags. c : i

17. Mai 1907, 1 Uhr. Hôtol de ville in Brüssel: Liefe, | Vorarbeiten für die utröhren für den Kanalisationsdienst. Sicher- er des charges 50 Cts, Angebote zum dur das B

g Anthracit. Stationen Charleroi und Lüttich- en gn ‘100 Uen es spécial Nr. «1 ose zu A L ( zu je 5200 Tonnen Briketts, fan een Fllerellen de

1 Los zu 3000 Tonnen | Fe @emomete Unterne z as Geschäftsjahr {loß

Es wurden vereinnahmt : geldern rund 92 0( Einnahmen 30 000 « An dieser Summe fallen 14 00 erworbenen Renten und 6700 p den unten e 5 sih am 31. Dezember 1906 auf 1 20 [hen ieiCiung in ven V0 Ausgabe des Berichts auf 1 360 000 0 Ur, An- } And 1276 000 « in

g von Feuerun Cahier des charg Vereinigten Kohlenklein, it etwa 0,7 e zu je 3C00 Tonnen Kohle zum Heizen von Hôtel de ville in Antwe rpen: ten für die elektrishen Bogen-

Coderill. Sicherheitsleistung in Schaerbeek

chen Schutz- nder Südamerikas. dlihen Teil

Z Hôtel communal Der Schiffsverkehr in den deutschen Seeplägen hat im Jahre 1905

bei Brüssel: Sicherheitsleistun

rung von 2700 Steing heitsTetstung 350 Fr. genannten Tage Vormittags.

17. Mai, Mittags. und Aufstellung von App Sicherheitsleistung 600 Fr. für das Los, 50 Cts.

communale (Lüttich): Bau einer Wasse Sicherheitsleistung 5000 25. Mai, 12 Uhr. Röhren, Bolzen und Blei usw.

a8 p A aus Kautschuk und aus j SidFerhettüleistung 1800 Fr. Cahier des | Netfonen famen ret. Eingeschriebene Angebote zum 21, Mai. Dtatertalshaden Börse in Brüssel: Verkauf A des Betriebes sind nicht etr

Avis spécial 52 und

13 348 Fr. charges Nr. 75 fostenf 29. Mai 1907, Alimaterial aus Eisen, avis spécial 52 bis, Demnächst. Arbeiten auf den heitsleistung 18000 Fr.

Kupferblech, Staatsbahne

Stahl, Kupfer usw.

Station Lüttih-Guillemitins: Stationen Aus und L

Börse in Brüssel:

[lt i tverkehrs geha Gesfamtverkehr kupfernen Röhren,

z Kupfer in Bairen 1000 + Zahl

Theater und Mufik,

pernhause wird morgen, g im Zyklus Wa Friß Trostorf v

Im Königlichen O tag, als vierte Vorstellun „Lohengrin“ gegeben. Breslau singt als Gaîft die Herren einheimischen Personal in Kapellmeister Evangelimann*, Herr Philipp singt dte

gnersher Werke, om Stadttheater in

Griswold,

Freitaa geht von W. Kienzl in Szene.

Berger den Johannes, Herr Lieban, Alma sind Vertreter der k Fräulein von der O

leinen Rollen. sten vom Herzoglich s Gast, die Magdalene Fräulein Ober v Im Königlichen Schaus tage Sghillers, „Wilhelm Tell“ Herren Pohl, Vollmer, Boettcher Poppe in den übrigen d Ernst von Wildenb in der bisherigen Besezun lertheater O. (Wallner

rolle und den

Zeisler, Geisend Bute, Wachner und Am Freitag wir Rabensteinertn* Im Sil abend Björnf Male in Sze vorbildlißh au für \p „Neuvermählten“ Bühne begründet.

ons bekanntes Schauspiel Das im Jahre 1 ätere Schöpfungen zuerst Björnsons Das Werk wird ger Jahre des vorigen Ja ührt Dr. Hans Kaufmann.

Dr. Schmieden hat den S irgen für das Neue

hrhunderts gesp

Der Direktor gräber als Dramati gräbers Drama „König Friedwahn“ a:n Dresdener Hoftheater mit Erfolg Das unter dem Prote ministers von Schlieben steh

K B e ias ARIEG

Deutsches Theater. Donnerstag: Robert Anfang 8 Uhr. Nobert und Bertram. Anfang 7F Uhr.

Kammerspiele: I Mag: Frühlings Erwachen. Anfang Ti

Freitag: Aglavaine und Selysette.

ende, am 15.

und Bertram. Garten. Kan

Gastspiel des

Uenes Schauspielhaus ag: Alt Heidelberg. g: Herthas Hochzeit. Sonnabend: Zum ersten Ma Anfang §8 Uhr.

Sonntag: Hopfeuraths Erben.

Lessingtheater. Gastspiel des Theaters an der ds 73 Uhr: Zum ersten

am Nollendorfplay. Anfang 73 Uhr. Anfang 8 Uhr.

Hopfenraths

Donnerstag, Aben Male: Der Bettelgraf. Freitag und folgende Tage: Der Bettelgraf.

BDrthillertheater. 0. (Wallnertheater.) Donnerstag, Nachmittags 3 Uhr: Ein Trauerspiel in 5 Ak Schiller. Abends 8 Uhr:

Maria Stuart. ten von Friedrich von j Kabale und Liebe. lihes Trauerspiel in 5 Akten von Friedrich T

Freitag, Abends 8 Uhr: Heimat. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Ein Fallissement.

Charlottenbur Grolmanstraße). Die Braut von Messina. E Chöôren von Friedrich von S 8 Uhr: Wilhelm Tell. Schauspiel in 5 A von Friedrich von Schiller. eitag, Abends 8 Uhr: onnabend, Abends Der zerbrochene Krug.

Ein bürger (l

Zum ersten Male:

(Bismarckstraße,

onnerstag, Nachmittags 3 Uhr: | rektion: Kre

in Trauerspiel mit

Narrenglanz. Molo. Hierauf:

daß die Kasse wird. Der

Hôtel de ville in Antwerpen: Bau beziehen. araten zum Beladen der Schiffe. 2 Lofe. Cahier des charges

ist leiht

Himmelfahrts- Doull ens (Dep. Lagerhäuser der Firn bededen, wurden heute dur eine Damen Hiedler, | etwa 2d 000 dz Iute im Bachmann sind vom | vernichtete. übrigen Hauptrollen beschäftigt. (Anfang 7 Uhr.) ches Schauspiel Titelrolle, Herr ZIustitiär, die Herren Nebe, Die Martha singt en Hoftheater in Altenburg om Stadttheater in Stettin. ptielhause wird morgen, dem Todes- , mit Herrn Matkowsky in der Titel- Staegemann, Kraußneck, : , und den Damen Lindner, | tinen Zyklon Hauptrollen, aufgeführt. N Drama „Die S S wiederholt. E aid 2 ; event am Sonn- Charleston (Südkarolina), Vial. „Gin Fallissement* zum ersten | bier das fünfte Deut 875 entstandene Stück, das | gonnen. Der Kon Ibsens geworden ift, hat Nuhm auf der deutschen am Schillertheater in der Tracht telt werden. Die

chriftsteller Otto Born- Theater verpflihtet. Born- wurde in der vorigen Sptelzeit

ftorat des Königlich sähsishen Staats. | (Fortsezung des Amtilihen und Ni und 16. Juni fn Bautzen

Westens. (Station: Zoologischer tstraße 12.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Neuen Operettentheaters aus Hamburg.

Witwe. Operette in 3 Akten von Victor Léon und Leo Stein. Musik von Franz

Freitag und folgende Tage: Die lustige Witwe.

ielhaus. (Friedrihftraße 236.) Donners-

Abends 8 Uhr: Husareufieber. Freitag und folgende Tage: Husarenfieber.

Schillexrtheater N. (Friedrih Wilhelmstädtishes Sgcater) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Am grüuen

Freitag und folgende Tage: Am grünen Weg.

Residenztheater. (Direktion: Richard Alexander.)

Donnersêtag, Abends 8 Uhr: Haben Sie nichts zu verzollen? Schwank in 3 Akten von M. Hennequin

Alexander.) Freitag: Haben Sie uichts zu verzollen ?

(Robert de Trivelin: Richard

Lorkingtheater. (Bellealliancestraße Nr. 7/8.)

Donnerstag : Fidelio. Anfang 8 Uhr. reitag: Das Glöckchen des Eremiten. Sonnabend: Alessandro Stradella.

Thaliatheater. (Dresdener Straße 72/73. Di.

n und Schönfeld.) Donnerstag, Abends

Wo die Liebe hinfällt. Schwank mit

Gesang in 3 Akten von Jean Kren und Arthur

Lippschiß. Gesänge von A. Schönfeld. ;

Setias und folgende Tage: Wo die Liebe a .

Bentraltheater. Gesamtgastspiel des Hamburger Ernst Druer-Theaters. Donnerstag, Abends 8 Uhr:

T i E P

staltfindende II. führung (Vormitt Biolinkonzert von

Beethoven und Solo

Laus iger Musikfest brin große C-Dur-Symphonie die Leonoren-Ouver

bon Shübe

zum

Mannigfaltiges. Berlin, 8, Mai 1907.

scher Journal auf Gegenseitigkeit it für 1906

r deutshen Fo hmen in erfreulichem mit einem Uebershu} Mitglie derbeitr )0 „X, an Sinfen 45 000 Pensionen wurd

Pensionsanstalt deut steller (Versicherungsverein foeben ausgegebene Ges

tsten und S

) in Münch 4 zetgt das den urnalisten und Fortschreiten

ÁÁ und an außer en 20 700 Æ aus M auf die bon den M. f die Zuschüsse, Bermögen der Anstalt b 3 000 A un M erhöht.

pupillarisch siheren

d hat si Hypotheken an

Be

Erste Beilage Deutschen Reichsanzeiger und Königlich P

rlin, Mittwoch, den 8. Mai Amlfsices.

Dentsches Reich,

Witwen- und Waisenkafs voraussihtlich {on im Bericht wte die übrigen ureau München (Max Josep

u ne E) (EA (E u N

U d S, ins Lok sachen der hstraße 1/0)

E

i R B N R. ist af dem Bahnhof ! 153 ; ¿t G De aas Einfahrt mit

rleitung in dieser Gemeinde. 52 900 Fr.

Eingeschriebene Angebote zum 15. Mai. Station Namur: Lieferun Berbindungsstücken

ch wird gemeldet: Gestern abend 7 Personenzug 441 h Güterzug otomotiv führer

uwer der

sammengestoßen. des Zuges 41 E Verletzungen Ermittlungen nit N Größere Störungen da das durchgehe j Ursahe des Unfalls muß Näheres ergeben.

Heimat Hermeskeil zurückehren.

Der Ptèatertalshaden

nicht gesperrt war. sofort eingeleite ÜUntersuhung

Ausführung von | ichten berichtigen sich hiernah 329 823 Fr. Sier-

Uebertriebene Nach

Me, 8 Mal (W T. V.) Gestern abend 7 Uhr

®) Einschließlich von Kronen, zu deren Prägung die Rei *®*) Vergl. den „Reichsanzeiger“ vom 11. April 1907, N

Berlin, den 6. Mai 1907.

r. 88.

chsbank das Gold geliefert hat. Hauptbuchalterei des Reichsshazamts.

Hinte.

Uebers ot der Ausprägungen von Reichsmünzen in den deutschen Münzstätten bis Ende April 1907. E Silbermü elm Ani e v0 Ge : T ——— per A a ————— onat April 1907 sind geprägt worden in: Doppel- H Fünf- Zwei, F Zehn- Fünf- 3 Ein- 1) Im Monat Ap sind gep Gan Kronen R u markstücke | markstüde pfennigstüde | pfennigstüde pfennigstde pfennigstücke | pfennigstücke M t t t t M s i 1 506 600] 1506600} 3 499 994 vi S 20 as Muldner Hütte . Wi A “4 B 500000) 2D N 5 P Stuttgart . .. e - —— 300 000 __— —- - S a Karlsruhe s M 7 d 576 000] E bas e i urg 405 350 405 350 495 000 A Summe 1 1 506 600} 405 350} 19119500 9 923 056 - 20] = 93 2) Vorher waren geprägt **) . (3 683 095 860]726 384 A 229 196 600/263 232 856/255 428 309/142 670 174|—| 52 834 878/20] 26 354 682 62 Gesamtausprägung. . « 9 684 602 4601726 789 76013113726230|220 196 600/269 155 912|255 128 302/142 670 174/—| ST 352 153 26 547 714 55 Hiervon sind wieder eing «|__ 22 833 060] 38 020 520 103 815] 168 560 35 354 382 36 45 §) Bleiben L . [3 661 769 4001688 769 240 229 092 785/268 v87 302/205 314 672]107 315 791/50] 52 996 302 90| 36 507 577 7 212 099 10 4 350 538 640 M 856 710 600,50 79 503 880,10 18 996 490,38 4

in der Gerber

bon gewalztem | U j für die belgischen lihe vterstöd

zwei der Stadt nhäusfer ein erst heute früh eder freigelegt. en bet dem Einsturz nicht

gehörige, im Abbruch befind, A Die Trümmermassen ver E war sie durh Feuerwehr E isher festgestellt h verunglüdt, F

(W. T. B.)

Frères, die ungefähr 3000 Feuersbrun heimgesucht, j on rund zwet Millionen Francs |

ige Woh sperrten die Straße völlig ; und Militärmannschaften wi werden konnte, sind Mens

ta Saint

Gatania, 7. Mai. (V. T. B) Pas Aetnaobservatorium È

Berichte von deutschen Fruchtmärkten. Kaiserlichen Statistishen Amt.

Ez

Zusammengestellt im

Qualität

|

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

meldet: Die Tätigkeit de im Mittelkcater #ßt Rauh und kle aus. Am 4. d. M. hat s aus der heiße Lava aus\trömt man bis gestern fast ununterbro Nicolosi aus wurden rôtliche

New York, 7. Mai. Aus Mount Pleasant in Teras wird rdlihen Teras st nshen ums Leben

nimmt zu. ine weiß glühende Ste i noch eine kleinere Oeffnung aufgetan, Vom Observatorium aus hörte chenes unterirdisches Getöse. Von | Nauchhwolken beobachtet.

(W. T. B. auf

Eine Oeffnung

deutsh-atlantischem Kabel.) gemeldet, daß gestern durd chwerer Schaden angeridtet

wurde und viele Me gekommen sind. Einzel-

heiten fehlen noch.

(W. T. B) Bundesschützenfest be berbrahte einen Gruß Seiner

\che nationale sul Zoepffel ü Majestät des Deutschen Ka

Schüßenadler als Geschenk des

Water, 5 Mar. Strafbataillons kam wurde getötet,

(W. T. B.) Unter den Soldaten eines Ein Soldat

neun andere {wer verwundet,

Î es zu einer Naufere i. fünf leben8gefährlih,

chtamtlihen in der Ersten,

Zweiten und Dritten Beilage.)

m Väckergang. von Jultus Stinde. Bauernkomödie in 1 Akt von

Die Nachtigall Vorher: Vaters Eben-

Die Nahtigall aus de Vaters Ebenbild. Frid

und folgende Tage: aus dem Bäckergang.

Trianontheater. (Georgenstraße, nabe Bahnhof

tedridhstraße.) Donnerstag, Abends 8 Uhr : osette meine Frau.

bend: Fräulein Josette

Freitag und Sonna meine Frau.

Familiennachrichten,

Noedenbeck mit Hrn. Leutnant (Braunschweig). e mit Hrn.

Verlobt: Frl. Anna Wilhelm Genest Gräfin Kielmansegg Hardenberg (Wiesbaden).

Verehelicht: Hr. von Rathenow mit

Aladar Grafen

Oberleutnant Horst Kuhlwein Frl. Annie Beck (Liegniß). Haendly mit Frl.

EinSohn und eine Tochter: ldemar Hedemann (Natibor). Hrn. von Wenden-Griebniß

Regierungsrat Dr. Hans Fleisch- rg). Hr. Amtsgerichtsrat a. V. Hader (Hagenow Amtshaus). Stifts- a von Hobe (Glaß-Potsdam).

Kaufmann (Berlin).

Gerichtsaff Eine Toqhter: (Alt-Griebnig). Gestorben: Hr. hammer (Lünebu

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin.

{en Buchdruckterei und Verlags- SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Neun Beilagen ((einschließliß Börsen-Beilage).

Druck der Norddeut Anstalt Berlin

Ein liegender Stri

d (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß

l lzentner niedrigster | höchster | niedrigster hödster } niedrigster | höchster Doppelzentner Doppe M M 124 L M M E 20,00 | 920,00 : llenstein 17,70 17,70 18,85 18,85 s; j i : Thorn E | 19,60 | 20,00 P, BA 7 Schneidemühl . 1600 | 186,00 16,50 16,50 17,00 17,00 P OO i S 19,60 | 19,80 19,80 20,00 20.00 20.20 I Ï A, 1720 | 180 18,50 18,80 18,90 19,70 R E Freiburg i. Sl. 1860 | 18,80 18,90 19,10 19 20 19.60 Z E, O | S0 18 30 18,30 18,80 19,30 M : Neuttadt O.-S. 1870| 18/80 19,10 19,20 19,50 19 60 | 830.4. Z annover 19,60 | 19,80 20,00 20 20 20,40 20,60 L Ï Srs 2E 19,72 19,72 20,00 20,00 20 28 20.28 0.4. c Neuß - E, S 19,00 19,00 | 20,00 20,00 g6. 5. z fullendorf . . _— 20,00 20,00 E s . 4. Ï chwerin t. Mel 9s _ | 19,30 19,30 R Ï Mülhausen |. E. . 20,00 20,00 21,00 21,00 | _— O « | Saargemünd 19,50 19,50 | 19,80 | 20,00 4, Keruen (enthülfter Spelz, Dinukel, Fesen). : Vf Günzburg 19,40 19,40 20,00 | 2000 | 2040| 920,0 | L Memmingen . 20,60 20,60 20,80 20,80 | 21,00 21,00 | z Schwabmünchen —— _— 19,80 19,80 | 2 Waldsee i. Wrttbg. . 20,40 90,40 20 56 20,56 | 20,60 | 20,60 | : Pfullendorf . E _— 20,00 20,60 | _— a E en “/ Allenstein 16,00 16,00 16,88 16,88 | D 7.75 L al A 1 E 17,10 110) 1240 17,60 ; Schneidemühl . 15,60 15,60 15,80 15,80 | 16,00 16,00 5 S N 18,00 18,40 18,40 1860 | 18/60 18,80 7 Belau. 16,20 16,70 16 80 17,10 1 1700 18,20 ; Freiburg i. Schl. 16,90 17,20 17 40 17,50 | 17,90 18,10 G 15,50 16,00 16 50 1600 |' 1700 17,50 z i. ét V a “4 18.00 18,00 | Neustadt O.-S. 16,70 16.80 17,10 17,20 17,50 17,60 7 Hannover ; 18 40 18 60 18,8) 19 00 19,20 19,40 Goch . 18,75 18 75 18,90 18,90 19.06 19,06 . 7 N G h 18,20 18,20 | 19,20 19,20 : , | Schwerin i. Mecklb, 17,50 1800 | 1820 18,64 7 Ei nano 18,50 18,50 | 19,00 19,00 M k Ne 17,00 7 9 14,00 14,90 1090| 100 O T0 4 Sn n 409 | 15,30 15,60 ; Schneidemühl . 15,60 15,60 15,80 15,80 | 1600 16,00 i Znin / S 18,00 18,20 18 20 18,40 | 1840 18,60 5 B | . Braugerste t s 1900| 1600| 168 7. 2 ih i E Male 14,00 14,30 1440 | 1470 | 14,89 15,00 ; ciburg i. Sh[. . 16 00 16,20 1680 | 16860 | 1660 | 17 : G M i 14,20 14 70 1620 | 1520 | 1570 | 16/20 j Neustadt O..S. 14,90 15 00 0 1620| 690 1506 : Hannover ; 16,40 16,80 17,00 | 18,50 | 1900 | 20,00 ; Schwabmünchen 1860 | 18 60 | “i s Deo, -- 19,50 19,50 ' ü Schwerin i. Mecklb. . - —- 16,50 | 16 50 : Mülhausen i. E... 19,00 19,00 20,00 | 20,00 Hafer. 7 : 16,00 16,00 17,40 17,40 18,80 18,80 f Oen N (0 17 69 17,60 17,80 18,00 A l S nübl 16,50 16,50 17,00 17,00 7,bC 17,50 ¿ f ls s 18/40 18,60 18.609 18 80 18,80 20 00 o Breslau Ee 16,90 17.30 17,40 17,60 17,70 18 10 ¿ Freiburg i. Sl. . 16/90 17,10 17,20 17.40 17:50 17,90 O 15,80 16,30 16/80 16,80 17,30 17:80 | C O B 18 30 18,30 | 1840 18 40 F 7 Neustadt O.-S. 16,20 16.40 16 60 16,80 17 00 17 20 2 4 Hannover 19/40 19,60 19,80 20,20 | 20,40 20,80 | ¿ Soh 19,25 19,25 19/50 19,50 } 19,76 19 75 H - 5 5 E S Saa c H 18.5 19,00 : E 19,00 19.40 1960 | 20,60 | 2080 21,00 : L bmü N 17,80 17.80 18,00 1800 | 18,2 18.N ) 4 ¿ Walbsee 1 Weitbe, i 18/10 18:10 18.39 18,32 | 18/60 18/60 i Í Pfullendorf . . —— —— 18,30 18 80 : á s Schwerin i. Medcklh. --= 17,50 18 00 18,90 18 60 i 2 Mülhausen i G. 21,00 21,00 24,00 24,00 i L Saargemünd N —— “N 19,00 19,00 19,50 19,75 9, HY L l Bemerkungen. Die verkaufle Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Dur(sFnittsprets wird au roandedia Zie dervdmet.

der betreffende Preis nit vorgekommen ist, ein P

reußishen Staatsanzeiger. 1907

Außerdem wurden am Markttage

Durchschnitts] Am vorigen

na überschläg Schätzung verkauft

unkt (.) în den letzten ses Spalten