1907 / 111 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

13456]

vorma s Frank.

31, Ma thr e erluEmlung am Freitag, den | git Hr ra tionäre unserer Eeselicaft werbex machungen. eren Dres. Rotte L Stheodee Hamburg, Große | 1907, Vormittags A1 Ubr, inr Durea der | [13432] Aufforderung.

eichen 16, IT. esordnung:

Ta 1) Vorlage des FahresberiBio, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1906/07 sowte Beschlußfassung über Ver:

wendung des Reingewinns.

2) Grteilung der Decharge für den Vorstand und

Auffichtsrat für das Geschäftsjahr 1906/07. R zum Aufsichtsrat. inlaß- und Stimmkarten gegen Vorweisung der Aktien bei r. E. Th, Gabory, 24. bis 28. Mai 1907 entgegenzunehmen. Hamburg, den 8. Mai 1907. Der Vorstand,

Paul Milliger.

[13457] Bekanntmachuug.

Freitag,

eine außerordentliche stait, in welcher über die Abänderung der und 32 des Gesellshaftsvertcags beschlofsen werden soll. Die Vorschrift über die Tellnahme an den Sißungen des Aufsichtsrats und insbesondere über die Zugehörigkeit zweier höherer Beamte des all- gemeinen Staatsverwaltungsdienstes oder des Staats- eisenbahnverwaltungsdtenstes zum Aufsichtsrat foll Ms eine andere Bestimmung eyt werden. e Aktionäre werden zu dieser ersammlung mit

dem Bemerken eingeladen, daß nur diejenigen zur Teilnahme berechtigt sind, welhe thre Teilnahme bis spätestens am 28. Mai d. Is. bei dem Vorstande angemeldet baben. Steudal, den 7. Mai 1907.

Kleinbahnaktiengesellschaft Stendal— Arendsee.

Der Vorfizende des Aufsichtsrats : von Bismarck. [13494}

Actien-Gesellshaft Shüßenhof.

Generalversammlung am Sounabend, den

25. Mai 1907, Abends 84 Uhr, im Lokale des Schüßenhofes.

Tagesorduung:

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

rechnung sowie des Berichts des Vorstands und

des Aufsichtsrats pro 1906. Gntlastung des Auf-

chtsrats und des Vorstands. 2) Verschiedenes. Vad Ocynhoauseu, den 7. Mai 1907. Actien Gesellschaft Schüteuhof. Der Vorftand. Eduard Sabirowsky. A. Wissmann. [13490

Einladung zur Generalversammlung auf Dounerstag, den 30. Mai 1907, Mittags 127 Uhe, im Banklokale der L Bernhd. Loose & Co. in Bremen, Domshof Nr. 29.

Tagesorduung :

1) Gntgegennahme des Jahresberihis und des

Rechnungsa\5\{lu}es. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Neuwahl in den Aufsichtsrat.

4) Auslosung von 2 Anteilsheinen vnserer hypo-

thekarishen Anleihe.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche thre Aktien spätestens bis Mittwoch, den 29. Mai a. e. bei den Herren Beruhd. Loose ck Co. hier oder bei einem Notar hinter egt haben.

Bremen, den 8. Mai 1907.

Bremer Droschkeugesellschaft. Der Vorstand. Balke. Fr. Stief. {13480]

Nordischer Lloyd, Allgemeine

Versicherungs-Gesellschaft in Hamburg.

Die Aktionäre werden hierdurh zu der am Dounerstag, den 30. Mai 1907, Vormittags 12} Uhr, im Börsengebäude hierselb, Saal Nr. 14, stattfindenden diesjährigen ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesorduuug : 1) Vorlage des Jahresberihts und der Bilanz zur Genehmigung. 2) Statutgemäße Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds. 3) Antrag des Aufsichtsrats und Vorstands, die Gesellschaft aufzulösen.

Diejenigen Aktionäre, welche der Generalversamm- lung beiwohnen wollen, haben zwecks der laut 8 25 des Statuts nötigen Legitimalton Stimmkarten, welche gleichzeitig als Einlaßkarten zur Generalver- sammlung dienen, in der Zeit vom 183. bis 28. Mai cr. bei den Herren Notaren Dres. Bartels, vou Sydow, Remé & Ratjen hier, Große Bäerstr. Nr. 13—15, in Empfang zu nehmen.

Hamburg, den 7. Mai 1907.

Der Vorftaud. J. Baesecke, Direktor.

[13489] Frankfurter Asbestwerke Aktiengesellschaft (vorm. Louis Wertheim)

Frankfurt a. M.—Niederrad. Geueralversammlung amn 31. Mai 1907, Vormittags UL Uhr, im Geschäftslokale der

Frankfurter Filiale der Deutschen Bank, Frankfurt am Main.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des eschäftsbertchts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung sowte über die Verteilung des- Reingewinns.

3) Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4) Wahl eines RNechnungsprüfers. ie Aktionäre, welche der Generalversammlung

beiwohnen wollen, werden ersucht, die Legitimations- karten gegen Hinterlegung ihrer Aktien oder des Nachweises der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar spätestens bis zum 27. Mai a. e. bei der Frankfurter Filiale der Deutschen Bauk, Fraukfurt a. M., oder bei den Herren L. Behrens «& Söhne iw Hamburg abzufordern. Niedecrad, den 7. ‘Mai 1907.

ereinigte Chemische Fabrikeu Ottensen-Brandenburg

sowie Jahresbericht sind dem Notar Schauenburgerstraße 61, vom

deu 31. Mai d. Js., Vormittags LL Uhr, findet in Stendal im schwarzen Adler Ai amn ung

[13177] Terrain-Gesellschaft Südeude in Liq.

Tagesorduung :

1) Pre des Geschäftsberihts, der Bilan und des Liquidationskontos für das Geschäfts jahr 1906 sowie Bericht des Aufsichtsrats.

kontos, Erte und Liquidator. 3) Wahl eines Ausfsihtsratsmitglieds.

verzeichnissen oder an threr Stelle scheine einer Reichsbankstelle oder eine testens bis zum L0. Juni 1907,

«& Vrock, Berxclin W., Französischestraße 33, während der Geschäftsstunden zu hinterlegen. Südeude, den 6. Mai 1907. Terrain-Gesellshaft Südende in Lig. Der Aufsichtsrat. Benjamin Marx, Vorsitzender. [13425]

Kreis Ruhrorter Straßenbahn, Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre werden zu etner ordentlichen Generalversamæalung auf Donuerêtag, deu 6. uni 1907, Mage 12 Uhr, in Duisburg-Nuhrort, Gesellschaft rholung, mit nach- stehender Tagesordnung eingeladen : 1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowte des Berichts des Vor- stands und des rae: 2) Beschluß über Erteilung der Entlastung. 3) Wahl der Rechnungsrevisoren. nter Hinweis auf § 18 der Statuten werden die Bankgeschäfte Duisburg. Ruhrorter Bank, Duis- burg, und ihre Filialen sowie die Direction der Discouto - Gesellschaft zu Berliu außer unserer Gesellshaftskafse als diejenigen Stellen bestimmt, wo die Aktien mit einem arithmetisch eordneten Nummernverzeichnisse in doppelter Aus- Ming hinterlegt werden können. Auch genügt die Hinterlegung bei einem Notar oder einer le, M Nate, Für Vollmachten ist die shrift- lihe Form ‘erforderlich und genügend; die Be- glaubigung der Unterschrift kann unterbleiben. Duisburg-Meiderich, den 6. Mat 1907. Der Vorftand. Buhe. [13466] Jaluit-Gesellschaft zu Hamburg. Achtzehnute ordentliche Generalver ammlung am Freitag, den 31. Mai 1907, im Bureau der Gesellshaft, Artushof, Vormittags 12 Uhr. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts und Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlust- rechnung für 19086. 2) Degdarge für KussiMterat und Vorstand. 3) Wahl eines Mitglieds des ZufliGtörats an Stelle des statutenmäßig ausscheidenden Herrn Geh. Kommerzienrats Robert Bßker. Die nach Maßgabe der Statuten zu löfenden Stimmzettel sind am 30. und 31. Mai, Bor- mittags zwischen 9 und 115 Uhr, bei den Herren Notaren Dres. Bartels, v. Sydow, Nemé und Ratjeu, Große Bäerstraße 13/15, gegen Vor- zeigung der Aktiea in Empfang zu nehmen. Der Jahresberiht und die Bilanz sind vom 21. Mai ab täglich in den Vormittagsftunden im Bureau der Gesellshaft entgegenzunehmen. Hamburg, den 8. Mai 1907. Der Auffichtsrat. C. Godeffroy, O. Thiemer, Vorsitzender. stellvertr. Vorsitzender.

7) Erwerbs- und Wirtschafts- genofsenschaften.

Keine.

i 8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[13441] p aGung, Der Gerichtsassessor a. D. Carl Engels in Düsseldorf ist heute in die Liste der bei dem hiesigen

Landgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Düsseldorf, den 3. Mat 1907.

Königliches Landgericht. [13443] Vekanutmachung. Der Rechtsanwalt Ludwig Breherx in Kempten Ebe heute in die hiesige Rechtsanwaltsliste ein- getragen. Kgl. Bayer. Landgericht Kempten, am 6. Mai 1907: [13444]

Der Gerichtsassessor Paul Kindor in Marienburg

ist zur Nechtsanwaltschaft bei dem Amtsgerichte in

Marienburg, Westpr., zugelassen und in die Liste der

bei PARIE zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen

worden.

MARIARI Un, Westpr., den 4. Mai 1907. öniglihes Amtsgericht.

[13442] sa achung,

Der dur Entschließung des K. taatsministeriums

der Justiz vom 18. März 1907 Nr. 12 222 zur

Rechtsanwaltschaft bei dem K. Landgericht Traunstein

m Aquitr Rechtsanwalt Karl Ahammer in Troun-

fte n mit den Wohnsige in Traunstein wurde unterm

Heutigen in die Rechtsanwaltsliste dieses Gerichts eingetragen.

Traunustein, den 30: April 1907.

Der Kgl. Landgerichtspräsident : ofmodckel.

S R T D R A R I E Nt A T K R E E A 9) Bankausweise,

Der Vorstand.

Aktien- Baugesellschaft Werdersher Markt zu Berli z Werdersher Markt Nr. 10, stattfindenden ‘ordne lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

2) eem guna der Bilanz und des Liquidations- lung der Eatlastung an Aufsichtsrat

Behufs Ausübung des Stimmrechts sind nah § 25 des Statuts die Aktien mit do pelten Nummern-

Hinterlegungs- s Notars spä-

Vormittags Er LL Uhr, bei der Kasse des Bankhauses Burchardt

10) Verschiedene Bekanut-

Miterben in Betracht :

in Au bei Freising in B ¿ | Sebastian Hundshammer

2) Magdalena Pittl, geboren am 7. Dezembe 1860 in Au bei Freising in Bayern, verhefratet mi einem gewissen Hofmaun, Taglöhner.

Die vorbdezeihneten Personen ‘oder deren Ab kömmlinge werden aufgefordert, fich möglihst um

zu melden. München, Marienplatz A, Butterfaß, Rechtsanwalt. Ee [13438] j TA Der VELA lu navat

Warschau-Wiener

ur T Co F

beehrt ih hiermit, die Herren Aktionäre zu der

XLIX.

Ier Bahn in Warschau stattfinden wird. _ Tagesordnung: I. Geschäftsbériht für das Jahr 1906. II. Bericht der Rechnun srebifionskommifsion 5A die Prüfung der Bilanz für das Jahr III. Gndgültige Resultate der Erploitation für das Jahr 1906. IV. Etat für das Jahr 1907. V, Tgubfafiung über den Etat für das Jahr VI. Deckungen verschiedener Auslagen aus dem Reservefonds der Gesellschaft. Wahl von Verwaltung®mitgliedern fowie der Rechnungsrevisionskommission. Um gültige Beschlüsse fassen zu können, erfordert die ordentliche Generalversammlung, nah S 26 der Gesellschafts\tatuten, die Anweseak eit von mindestens 30 Aktionären, welche zusammen wenigstens den siebenten Teil aller von der Gesellschaft emittierten Aktien vorstellen. Die Herren Aktionäre, welche an der erwähnten Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen bis LNeNARE am 16./29. Mai [. J- 2 Uhr achmittags, mindestens 40 Stück Stammaktien oder Genuß)cheine in der Hauptkasse der Gesell- schaft oder bei den Kreditiustitutionen des Rusfischen Reiches, welche auf Srund Allerhöch\t bestätigter Statuten funktionieren, oder aber bet nastehend bezeichneten ausländischen Bankhäusern niederlegen : in Verlin bei der Directiou der Disconto- Gesellschaft, bei der Mitteldeutschen Creditbank, bei der Berliner Handelsgesellschaft oder bei den Herren Mendelssohn & Cie., in Breslau beim G esischen Baukverein, in Frankfurt a, M. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, in Dresden bei der Dresdner Vank, in Amsterdam bei Herren Lipþmauu Nosen- thal & Cie., in Brüssel bei Herren Balser & Cie., in Krakau bei der Galizischea Bauk für Handel & Judustcie. Die Aktien sind mit zwei gleihlautenden unter- {riebenen Nummernverzeichnissen einzureichen. Nr. 1 des Verzeichnisses erhält der Deponent, mit dem Quittungsvermerk der Hauptkasse resp. des Bankhauses, zum Beweis des bewirkten De- positums zurü. r. IT verbleibt bei den Aktien. Die Hauptkasse resp. das Bankhaus vermerkt auf beiden Exemplaren des Verzeichnisses das Datum des erfolgten Depositums sowie den Vorbehalt, daß die deponterten Aktien erst na dem Termin der ab- zuhaltenden Generalversammlung dem Deponenten gegen Nückgabe des Verzeichnisses Nr. 1 wieder aus- gehändizt werden. Nach Ablauf des S{hlußtermins für Annahme von Aktien sind die Bankhäuser verpflichtet, die Resultate der Depots, d. i. die Anzahl der Herren Aktionäre sowie der dur dieselben depontcrten Aktien, sofort E t lli dem Verwaltungsrat der Gesellschaft mits- zuteilen. Die Berechtigung zur Beteiligung an den General- versammlungen geben außerdem die Empfangs- beseinigungen der Hauptkasse der Gesellschaft, der vorerwähnten Bankhäuser, der Reichsbank und deren Kontors und Abteilungen sowie auch der in Nuß- land, auf Grund Allerhöchst bestätigter Statuten funkionierenden Privat-Kreditinstitutionen über bel denselben deponierte Aktien, insofern die Deponterung innerhalb des vorgeschriebenen Termins bewirkt worden ist. Die vorerwähnten Empfangsbescheinigungen müssen die Nummern der erlegten Aktien, sowte den Vermerk des Bankhauses enthalten, daß diese Aktien nit ever als am folgenden Tage nah dem Termin der abgehaltenen, resp. nit zustande gekommenen General» versammlung ausgehändigt werden. Die Aktien, welhe als Kaution für das resp. Bankhaus oder für dritte Personen erlegt sind, geben kein Recht zur Teilnahme an der Generalversammlung. Die Richtigkeit des Depots der bei Privatbank. häusern erlegten Aktien unterliegt auf Wunsch der Gesellshaft der Warschau-Wiener Bahn einer Be- stätigung durch einen seitens der Gesellschaft dele- gierten Beamten. Laut § 26 der Gesellschaftsstotuten kann der Aktionär seine Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung auf einen anderen Aktionär, welcher an der Versammlung teilnimmt, gegen Er- teilung ciner Privatvollmacht übertragen, Warschau, den 13./26. April 1907. [13434] Etwaige Gläubiger unserer Gesellschast ersuchen wir, thre Forderungen anzumelden. Düsseldorf, den 4, Mai 1907,

Antimonwerke m. b. 9., in Liquidation.

VII.

Keiue.

In einer Nathlaßauseinandersezung kommen als

1) Franziska Pittl, geboren am 8. März 1830 ayern, verheiratet mit

und mit diesem nach den - | Vereinigten Staaten von Nordametika ausgewandert.

gehend bei dem unterzeichneten Nachlafßpfleger

Eisenbahn-Gesellschast

ordentlichen Geueralversammlung

26. einzuladen, welche am EORuE l. J.,, 10 Uhr Vormittags, im Sitzungssaale des Bahnhofs der

[13440] Bekanntmachung. Von der Bayerischen Diskonto- & Wethselbank A. G., hier, ist bei uns ter Antrag gestellt worden 4 950 000 ,— nom. Aken 111. Emissio; Nr. 2551 bis eins{chlteßlich Nr. 3500 der Ver- einigten Gaswerke in Augsburg und & 1000 000,— nom. 4/6 ige Teil- ige e lveibungei der genauuteu Ge- ellscha zum Börsenhandel zuzulassen. Augsburg, den 6. Mat 1907.

r | Bulassungsstelle für Wertpapiere an der t Börse zu Augsburg. 2 Gustav Fle fh, stellv. Vorsitzender.

- j [13439] Bekanutmachung.

Von der Miiteldeutshen Creditbank und Herren Gebr. Sulzkach, hier, ist bei uns der Antrag auf Zulassung

bon nom. (4 L 500 000,— auf den Inhaber lautende neue Aktien Nr. 80001 bis 81250 der Deutschen Hypothekenbauk in Meiningen zum Handel und zur Notierung an der htefigen Börse eingereiht worden. iFrauffurt a. M., den 6. Mat 1907.

Die Kommission für Bulossung von Wertpapieren

an der Börse zu Frankfurt a. M [8993] Die Gesellschafter der Korubrauntweinbreunerei E. Rasche «& Co.. Gesellschaft mit beschräukter Haftung zu Unua haben in threr Versammlung vom 16. April 1907 die Auflösung der Ge ellschaft beschlossen. Die Auflösung ist zum Handelsregifter des Königlichen Amtegerih1s Unna etugetragen. Die Gläubiger der Gejellschaft werden aufgefordert, fich bei der Gesellschaft, vertreten dur die unter. zeichneten Liquidatoren, zu melden. Uuua, den 23. April 1907.

Die Liquidatoren :

r. Nuf: Eylardt, Rechtsanwalt. Rechtsanwalt. {13459]

Togo Baumwollgesellshaft m. b. s. Ordentliche Versammlung der Gesellschafter am Freitag, den 17. Mai 1907, Vormittags 10 Uhr, im Patriotishen Gebäude zu Hamburg.

. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Jahresberihts des Geschäfts- führers und der Bilanz des ersten Geschäfts jahres 1906

2) Saßzungsgemäße Ausscheidung eines Aufsichts- ratsmitglieds und Neuwahl eines solchen.

Hamburg, den 6. Mai 1907.

Togo Baumwollgesellschaft m. b. H. Der Auffichtsrat. F. Bodo Clausen, Vorsitzender.

*

[13436]

Pensionsanstalt deutscher Journalisten und

SBthriftsteller (Versiherungsverein auf Gegenseitigkeit) in München.

Bekanutmachung. Laut Beschluß des Vorstands wird die diesjährige ordeutliche Hauptversammlung auf Samötag, den 15. Juni 1907, nach Dresden einberufen. Beginn der Verhandlungen : Vormittags 11} Uhr im oberen Saale des Kgl. Belvedere auf der Brüh[-

hen Terrasse.

Tagesorduung t

1) Entgegennahme der Jahresrehnung, der Bilanz und des vom Auffihtsrate zu erstattenden Prü- fungsberichts ;

2) Erteilung der Entlastung;

3) Beratung und Beschlußfaffung über die An- gliederung einer Witwen- und Waisenversiche- rung; Beschlußfassung über Aenderungen der Sazungen (§§ 1—40);

4) Ste gund des Verwaltungsbudgets für das

ahr : 9) Festsezung des Zuschusses für das Jahr 1908; 6) Neuwahl der Mitglieder des Aufsichtsrats und Vorstands ; 7) Bestimmung über den Ort der nächsten Haupt- versammlung. Der Entwurf der neuen Saßungen nebst Motiven- bericht wird den Mitgliedern reEng zugehen. Gemäß § 20 der Saßzungen haben innerhalb ¡wei Wochen nach Ausschreibung der Hauptversammlung die Abgeordnctenwablen stattzufinden. Bezüglich der Durchführung der Hauptversammlung wird auf die §§ 19—28 der Saßungen hingewiesen. München, den 29. April 1907, Der Vorftand. J. Ritter v. Sh maede!. W. Prager. G. Schaumberg, Bureaudirektor.

Karlsruher Lebensversicherung [13482] auf Gegenseitigkeit

vormais Allgemeine Versorgungs-Anstalt. Die Mitglieder der Anstalt werden zu der Mon- tag, deu 27. Mai 1907, Vormittags 11 Uhr, im Anstaltsgebäude zu Karlsruhe Hatifindenten Oen Geueralversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesorduung : 5 Abnahme des Rechenschaftsberichts für 1906. Grneuerungs- und Ersaßwahl zum naa, Gemäß § 12 Abs. 1 der Satzung vom 4. April 1903 müssen die Anmeldungen zux Teilnahme an der Generalversammlung spätesteus 48 Stunden vorx Beginn der Ee, Nie T INAE bei der Direktion eingegangen sein und ist zur Legitimation in der Versammlung eine Eintrittskarte erforderlich. An der Wahl zu dier 2 der Tagesordnung können sich nah § 16 Abs. 2 der Satzung auch die aus- wärtigen, weiter als 10 km von Karlsruhe entfernt wohnenden Mitglieder dur Einfendung eines Stimm- zettels beteiligen, ohne an der Generalversammlun febbii teilnehmen zu müssen. Der Stimmzettel mu n einem L lolenen, mit beglaubigter Namens- unterschrift des hlers und der Nummer seiner Versicherungsurkunde versehenen A späteftens 48 Stunden voc V der eneralver- ammlung bei der Anftalt eingegangen sein. Die Beglaubigung kann durch eine örde oder dur einen Agenten oder Außenbeamten der nstalt erfolgen. Karlsruhe, den! 8. Mai 1907.

Hubert Krischer.

Die Direktion. Kimmig. Rheinbeold,

E

2 E

E E 5 g E E E E E E R E

{12186)

Gewinu- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr

4. Einnahme. vom 1. Januar bis 31. Dezember 1906. d = A 1) Nüdckversich sprämi 84 019/80 ä s dem udverhcerungsprämten .. . ,., H R e 5) a Eilen R Ia M h noch. nit verdiente Oen SYEMu enw ttgngs- * Prä ämienüberträge ojten, aus den Vorjahren, abzüg- Pes e Ba oa [ich R der Aa Barer! 0,79] 246 85 G C0 S6 2, h, T 8. zurüdgestellt . . - - 18 682/23 | 44564/94 46s t V ene 477 23745) b. Shâden, eins Der l S226 d : ! der Versicherten : etragenden hadenermittlungs- 9) A S 048 kosten, im Geschäftsjahr, abzüglich b, Policettempel „ss des ns der RRCV En ; 37,80 45 89 x gat : j a e De ——— | 3, zuridgestellt ela, 2042/80 154 141/10 9 A i N 31 229/85] 3) Geihürtoe C “l das dite z : eshäftsjahr für noch nicht verdiente q 9) E Oa I rämien abzüglih des Anteils der N realifivttèr i 4 153/90 üversiherer (Prämienüberträge) . | 235 930/60 8. buhmäßiger . , —,— 4) Abschreibungen auf Forderungen . . —_ [— b sonstiger Gewinn , —,— 153/501 5) N aus A AOINUREE : E T TESE N ED E a. Kursverlust : 4) SeVIOOAE o O0 | a, an realisierten Wertpapieren 6 dals pm ß. buGmäßiger . . , 6797,20 ; b. fonstiger Verlust ._ , E 6 797/20 6) Verwaltungskosten, abzüglih des An- teils der Nückversicherer : i a. Provisionen und sonstige Bezügê A 2c. i 6. 116 706,15 b. fonstige Verwal- Laien e 08 09.00 179 801/16 7) Steuern und öffentliche Abgaben . 8 665/93 8) Leistungen zu gemeinnützigen Zwelken, insbesondere für das Feuerlöshwesen : a. auf geseßliher Vorschrift E e t , De O22 | 3102/41 9) Sonstige Ausgaben : a. Zinsen des Kapitalreservefonds 3 é 20 000, b. Zinsen des Beamten- A a | 2218426 10) Vebershuß und dessen Verwendung : a. an den Kapitalreservefonds E A Gitqais ith b. an die Versicherten , —,— I c. an den Beamten- A j 6 22168,44 d. an den Fonds für besondere Fälle . . 40 000,— 62 168/44 Gesamteinnahmen . . | 801 375/84 Gesamtausgaben . . | 801 375/84 A. Hftiva. Vilauz"für den Schluf: des Geschäftsjahres 1906. E. Pasfiva. s | N t ä 1D ächste Jah E 1) Forderungen : 1) Ueberträge auf das nächste Jahr, ü t zu a und b nach Abzug des An- i Rücftände e Reds i teils der Nülversicherer: b. Ausftände bei a. für noch nit verdiente Prämien Generalagenten (Prämienüberträge) N: beziehungsweise : M 235 930,60 Adeniten 6% /84092,54 b. für angemeldete, c. Guthaben bei E Tr nos Süitber . . e 36 000,— zahlte B bei (Schadenreserve). „, 45 325,03] 281 255/63 Rückverficherungen , 1 360,— | 2) Sonstige Passiva: - e. im folgenden Jahre a. Guthaben der Rückoersicherer fällige Zinsen, \o- #4 6 010,— weit sie rente b. Suthalen „der das laufende eneralagenten : Fahr een ¿4526/36 75 978/90 bezw. Agenten . , 2018,31 8 028/31 2) RANeNDEAND «uo ae C1280) 3) Reservefonds 520 000|— 3) Kapitalanlagen : 4) Beamtenpensionsfonds . . 55 404/18 a. Hypotheken und Len V 62 168/44 Mb i ens b, Wertpapiere . 455 364,80] 844 364/80 s) U, S 9) Inventar (abgeschrieben) . S 6) V S Gesamtbetrag. .| 926 856/56 Gesamtbetrag . . | 926 856/56

randenbur avel), den 5. Februar 1907. Brandenburger Feuer-Versiheruugs-Gesellshaft auf Gegenseitigkeit

zu Brandenburg a/H. Dex Vorftand. R ittmeyer.

[12653] Brandenburger Feuer-Versicherungs- Gesellschaft auf Gegenseitigkeit

zu Brandenburg a/s.

In Gemäßheit des § 35 des Versicherungsgeset es und des § 244 des Handelsgeseßbuchs machen wir bekannt, daß unser Auffichtsrat jeßt aus folgenden Herren besteht :

E RnINiretór G. Deichmann, hier, Vor-

ender,

f Stadtrat Otto Bode hier, stellvertretender Vor-

Pender,

tegeleibesiger Adolf Liere in Zachow, utsbesiger Richard Hübner in Weseram,

Kaufmann Wilhelm Schulze hier,

Stadtrat Eduard Westyhal, hier.

Brandenburg a. H., den 4. Mai 1907,

Dex Vorstand. Rittmeyer.

[11386] Bekauutmachung.

Dur Beschluß der Gesellshafterversammlung des Standardwerkes, vorm. Steinfeldt & Blas erde G. m. b. H. Hannover vom 12. April 1907 ist die S aft aufgelöst.

e Firma tritt aae a La Zu Liquidatoren sind die Unterzeichneten : Y Re Van gar Ernft Hegewtsh, Lüneburg, jeßt in

nnover, Jugenieur Adolf Perl, Hannover, ernannt w i: Wir forbien: alle Gläubiger der Gesellschaft auf, ch zu melden. Die Liquidatoxen des

Standardwerkes, vorm. Steinfeldt &

Blasberg, G. m. b. §., in Liquidation: Ernst Hegewisch. Adolf Perl.

[12203] Pereinigte Norddeutsche

Verbandstoff u. Gummiwaarenfabrik; Gesellsch. m. beschr. Haftung. Hamburg 6.

Die Gesellschaft löst fich auf.

Die Gläubiger werden aufgefordert, \sich zu melden.

Die Liquidatoren: Arthur Heufelder. S. Nuß. Hamburg, den 3. Mai 1907.

[11730] Bekanntmachung. : Durch Beschluß der Gesellshafter vom 4. April cr. wurde die Auflösung der Gesellschaft beschlossen. Als Liquidator wurde er Mar Fertig bestellt. Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert, sich bei der GesellsKaft zu melden. Gräfelfiug, den 1. Mai 1907.

Mar Fertig, Pappenfabrikation,

+ m. b. H.

13088 [ Die läubiger der durch Gesellshafterbes{luß vom 22. April 1907 in Liquidation getretenen Firma

Berliner Wollwäscherei, Trokene Woll-

entfettung G. m. b. §H., Mühlenstr. 73/7, Berlin, werden hierdurch aufgefordert, ih zu melden. Berlin, den 3. Mai 1907

Die Liquidatoren.

13433 | Bere Johannes Dormeyer, Berlin, is|st aus dem Vorstaude ausgeschieden.

Berlin, den 6. Mat 1907.

Landwirtschaftliche Müllverwertung Verfahren „Staubshuß“ Gefell- schaft mit beschränkter Haftung.

[13435]

besteht aus: [13147]

Denische Feld- & Industriebahnwerke, Gefellshaft mii beschränkter Hastung. Danzig-ßKoenigsberg Pr. Der Auffichtsxai für das Geschäftsjahr 1907 |

fißender

lottenburg, Stellvertreter,

Bankdirektor George Marx, Königsberg Pr., Vor- Regierungs- und Baurat A. Sommerguth, Char- Direktor Paul Ne Charlottenburg,

8,

Bankdirektor E. Michae Zivilingenieur G. Simony, Königsberg Pr.

[ Basler Lebens-Versicherungs-Gesellschaft.

Gewiun- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1906, Gegenstand

Königsberg Pr.,

Betrag in Mark im einzelnen | im ganzen Lebensverficherung. | y A. Einnahmenu. ; I. Ueberträge aus dem Vorjahre : f 1): Vortrag aus dem Uebers use... 7 954/46 2) Prämitenreserven in eigner Verwaltung (vgl. VII 1) __ 06 252 657/51 3) Risikoprämienüberträge . . . . ., A 755 508/24 4) Reserve für {chwebende Versicherungsfälle . . 95 636/12 darauf rute = 95 636/12 9) Gewinnreserve der Versicherten ......., 3 052 664/56 Zuwachs aus dem Uebershusse des Vorjahres 1040 000|—| 4 092 664/56 6) Sonstige Reserven und Rücklagen .. ....…, 1 210 400|— | ? Zuwacds n dem Uebershusse des Vorjahres 57 600/—} 1 268 000 62 472 420/89 N Clrets f den Todesfall | apitalversiherungen auf den Todesfa a. J ava E 7110434468 mla b. in Rückdeckung übernommene ........ 24 42275] 7 134 8572 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall . . . e S N D) MentenbertBeu n N 2 E So Ula 950 a0ld7 4) Sonstige Berber 13110 : N ee 20 016/62 A U ute L 2 540 160/05 E) Meter (S ! 93 628 56| 2 633 788/61 V. Gewinn aus Kapitalanlagen: D Rude S G. 44 a d déglos 2) Sonitide S 02 VI. Vergütung der Rückversicherer : N 1) Prämienreserveergänzung gemäß § 58 Pr.-V.-G. ¿ e B F 2) Eingetretene Versicherungsfälle . . . s 1 s N Vorzeitig aufgelöste Versicherungen (Rückkäufe) . . Naa vi 4) Sonstige vertrag8mäßige Leistungen (Provisionen) . 73 176/03} 1 12 VII. Sonstige Einnahmen: L 1) Uebertrag der abgegebenen Ina nten, ¿Dg ndlai 2) Boa j c med e M N 25 179/60] 3 804 685/91 Gesamteinnahmen . 80 434 864/38 B. Ausgaben. I, Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vor- jahre aus selbst abgeschlofsenen Versicherungen: e 3 Det Ls San ea 3 343/95] 92238/3 IL. Zahlungen für Versiherungsberpflihtungen im Geschäfts- jahr aus selbft abgeshlossenen Versicherungen für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall E G 3333 921 54 Dura 83 078 29 3416 999/83 : i sfall E t iva E E 48 e E n O 479 824/28 D U 3 629|—| 433 453/28 5 U, 931 340/85 Dau A 10 230/51| 941 571/36 4) S erungen S S [— D [— Maina 4 842 024/47 I1I. Vergütungen für in Rückdeckung übernommene Versiche- | rungen: L | ; 1) Prämienreserveergänzung gemäß § L BUDeS, ; d cin 622/11 2) Eingetretene Versicherungsfälle ( D, zurüdgestellt | e H N 3) Vorzeitig aufgelöste Versiherungen (Rükkäufe) . . 2| Í Sonstige vertragsmäßige Leiftungen (Provisionen) . 638/34 52 752175 IV. Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst abgeschlofsene | Versicherungen (Rückkauf und Prämienrückgewähr) : A U, 28 e as aks d 29376) 2 5 Vi pa Dee an Ae (U. | 660 037/16 VI. Rüdversiherungsprämien für: i 1) De R eungen Qu) den Todesfall... | 636 088/84 2) Kapitalverfiherungen auf den Lebensfall. . . | i S D) Vtentenveri en ean 355 Jane ein 9 On Wee 269/27] 992587 VII. Steuern und Verwaltungskoften _(abzüglich der vertrags- mäßigen Leistungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen): i ls : Rue Me Ñ s (6 i E e | 34 1232 erwaltungstollen (brutto): E | | L D 587 941/29 va tocieid 5 vis vieles D: TONITIOR Vertvaltung is 606 845/66] 1 194 786 95f 1 pi: N V V, Baer bungen e a 29 702|— IX. Verlust aus Kapitalanlagen : E E 1) Kursverlust auf der Wertung der Effekten . . .. 114 157/16 ui ehe Sond U uu) L N 57116 X. L Bee v eigener Verwaltung am S{lufse des Geschäftsjahres für : L 1 E o au den Todes 4 | 4 048 a A | 5 Kapitalversicherungen auf den Lebensfall . . . | 6 173 e D | De | C 907 tet tis 390ka4 9 Sonstige Versiherungen. . . . 6A | [20410/7561 239 3902 X1. Risikoprämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahres für : 1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall Gin Gia j B. selbst abgeschlossene E a E Ca (0D B LEE 782 895 29) | b, in RüCdeclung übernommene ...... «5 6 88 7/59 782 § E 2) Kapitalverficherungen auf den Lebensfall | | | ) A O Go A —_—. | M c Q r O Zal 3) Rentenversicherungen A. joren GOUUDOE ac L P b. in Rückdeckung übernommene... ..... “be | 4) Sonstige Versicherungen 2: L | i a. elbst E N 3814/7 ¿ a1dtd ree Nele b. in Rüldeck@ung übernommene ... —_ [— ZL tein nan X11. Säwinnresarve der VersiGerten eaen | y N U N M (s XTII. E PUerean r | J : V, sgaben : : F j Ed D [égegedene Rülkversicherungsprämienreserven . . . 4092 TIUs 4100 fevheo 2 Diverses C A A E 42 (d | fe Gesamtausgaben . | 79 194 C7872 ©. Abschluß. E | Gefamteinnahmen E Ca R ; | S0 434 864.38 4 an a C | KL1NUAT Vebershuß der Einnahmen der Lebensverficherung 1 0 18/88

(Schluß auf der folgenden Seite.)