1907 / 112 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

kehr der Baitakländer ist noch wenig zu sa denn der Verk vollzieht fi allein auf engen Fulpfaden; ie sagen afitians Lene in enbahn bon Hoihow in das Innere verbunden werden. Näheres | 132,00, Wiener Bankverein 546,75, Kreditanstalt, Oesterr. per ult.

Baue R geringe Ausfuhr von Buschprodukte n wie Gut apercha, in PaEn Ie u rie des Kaiferlißen Konsulats Kolterberaen 187 e E cha i Bene, 00 iter Ï 1, UntersuungosaGen. d Fundsaden, Zuftell beral @ s 6, Sg gele befin auf Aktien und Aktiengesell&.

e Mats Ede ceeiMobanfnoten pr. ult. 117,65, Ünionbank 566,00, Prager [M 3. Unfal- und Invaliditäts- 2c. Versiche. Öffentlicher Anzeiger A Miéterlafsung 45.0 Sti

Me A der pBeto Di Ra Abg “db es Konkurse im Auslande. London, 8. Mai, (W. T. B.) (Shluß.) 24% Eng H Neriafe, E tra mten M E 10. Verschie was L

Ie Gestede hes CEen Taba GLenstes bloited ie Konkurs ist eröffnet d binn des nit protokollierte 13000 Psd. Steil E L EUOR L L E A Bais L R M n N Z : A h

btb der Borse am Sab) ‘na de cute Lade serer | is A ect lies 1h u Co ter nes 3, S | 1 g Sprmlatien «A (8) 29 ee nete [N 1) UnfersuhungSsahen, gie e u, Be de, Saie a ess | De Bolle A808 fer 4 2090 Vertterungt- | Beo voy dem ager Noblahgcidt a Lit verbreitet haben über cine Sus Vie 1a dee mft be | Jatob Rausla, Vectrelee L grsder Fonfursmafseverwalter: Here | Madrid, 9. Mai, (W. T. B) Börse heute Sldiloes l Jn der Strafsate gegen 1) den Shriftfeger und | Glaß, den 30. April (07. | Büermeisters Louis Reinhold Schmökel pefegliche Grben “bes am 17. April 1901 zu Zechin ere Le Stte nbort j n Stani ufbaltsam. Webtkrobdit ias ae abl E Lissabon, 8. Mat (W. T. B) Goldagio 2 : Redakteur R gaegepan E ole enb dirs Der Erste Staatsanwalt. Teutiab E andeblid B ia, M orbenen Rentiers Gustav Rittermaun sind: 1 A E C P E N A At

Gericht anzumelden; in der Anmeldung ist ein in Stanisl N » n Wetzenmarkte und Ge, Handel und Gewerbe. ; g n Slanislau wohn- | rüchte über neue Finanzgeschäfte der Uni Ì hafter uftellungsbevollmä tigter namhaft zu mahhen. Liguidierungs- | York Central and Subson e eee Union Pacific, und der New U

1 Niverbahn riefen anfangs Abgabedruck (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten tagfahrt (Termin zur Feststellung der Ansprüche) 10. Juni 1907, vor, dem auf Deckungen eine leichte Erhol lgt der Kurs ber "jm Reidsomt des Innern zusammenge Sa ae rholung folgte. Der Kurs der

Aktien der Union Pacifichahn wurde im [späteren V in die Höhe getrieben, da Gerüchte über ertvlte E

| Peaen Vergehens gegen S8 110, 111 Abs. 1, 185, | 1884 in Odessa und zuleßt in Odessa wohnhaft, TorbeIL, E 11. die Kinder seiner verstorbenen Schwester, der 86 Strafgesezbucks, hat die erste Strafkammer des | jeßiger Aufenthalt unbekannt, wegen Vergehens gegen IRUEENals 3 Monate Frau Pastor Marie Prômimel, nämli: 1) Frau pznigliden Landgerihts in Graudenz am 22. De- | § 140 Abs. 1 Nr. 1 Str.-Ges.-Bchs,, ist der Ange- | von heute ab bei Vermeidung ihres Verlustes bei | Professor Dr. Conradine Köhne, geb. Prömmel, zu ember 1906 für Recht erkannt: : flagte wegen Vergehens gegen § 140 Ziffer 1 | uns geltend zu M, riedenau bei Berlin, Kirchstraße 5, zu einem

1) Der Angeklagte Siciepanski wird wegen Wider- | Reisftrafgeseßbuhs dur Ürteil der Strafkammer Magdeburg, den 13. April 1907, euntel, 2) der Dberinsyektor Albrecht Prömmel zu

Bergbaulich As aen n u gen e Hinterland BaCen e ae Fs e Auto und Briketts E n Zaigaul E D (olgen Fen neuem heftige An- e gegen E T Rie M aa reivnggt ap ‘v, e Dn Mah an 0 A! P b Seer D R Aa A S ¿ ; : lers und umfangreiche Po 81s ga s aae Pana 406 1 h B ; l H 2 kannt E Neben Eisenbahnprojekten, zu deren Verwirklihung bisher nichts Ruhrrevier Oberschlesishes Revier esonders die zuleßt genannten Werte in einge po n eidigung, ferner wegen Beleidigung in zwei weiteren | falle für je 10 ein Tag Gefängnis tritt, ver-| SEDEnS ersicherungs-Gesellschast. kannten Aufenthalts, zu eing Neuntel, Nennenswertes geleistet worden ist, begegnen augenblicklich in Anzahl der Wagen wurden. In der legten Börsenstunde trat eine mäßige Erholung R ällen zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt. urteilt worden. Gemäß §8 480, 325, 326 Str.- | [123625] Aufgebot, IIT. sein Bruder, der Landwirt Hermann Ritter- Pakhoi wie auf Hainan die bergbaulichen Unternehmun i Geftelt .., 21045 7 650 Schluß unregelmäßig. Die Union Pacifichahn bietet een Aktionären S s R M Pr.-Ordn. ist das im Deutschen Reiche befindliche Die auf dae Leben des Kindes Philippine Schul- | mann, jur Zeit unbekannten Aufenthalts, zu einem erhöhten Interesse. In einer vor Monaten erschiene Br séüre, Nicht gestellt 2 75 Millionen Dollars 40/9 Bonds zum Kurse von 90 0/ vi 4) Die Mitglieder des Königlih Preußischen | Vermögen des Verurteilten bis zur Höhe der Strafe | meier in Mörfelden, geb. am 4. Mai 1898, von | Neunte, betitelt „Verschiedenes über Pakhoi*, hat der Direktor des Worte am 9. Mai 1907: NOLLEN Pacific Company ihren Aktionären 36 Millionen Vorzugs- ata Ls s ah mi E R oe DEEIRIIcns, VUGGUGN T fbe S Maia R N r ea Be 80, da Seelow, te L Mai 1907 S Departements ärti ] i U ñ Gestellt 5 i aktien zu Pari an. Jene erklärte eine Viertel i: eil diejes Lrielis zu L Minen Vier LB0Gen nag | 3 a. E E o gie Los E O * Königlidhes ( den Bergbau tes Bezels cinen efzidaen Walt gane ‘der | Mf gesun; 19 dele de felde ‘von 14 9 Utienanas 0 300 Ge Gub! saar einer Libfertsgung def” eiefiftgen | Gla, den }: Mal 1897 ra E S ag, N L in Uebersezung wiedergegeben, folgende Angaben darüber thält: i | 24 Stunden Durhschn.-Zinsrate 23, do. Zinsrate für leztes Darleh eils chan Ine Es SSBOInI Ie On vex ver rfte Staatsanwalt. uns ju melden, andernfalls bie Pelie t betles | 112224 „Bei Kung kuan im Ho pu-Kreise finden überall in den des Tages 24, Wechsel auf London (60 Tage) 4,83,30 Cable Gazota Grudziadzka, im Pofener Tageblatt, in | [13534] uns zu melden, andernfalls die Police für kraftlos Durth Aus\{lußurteil des unterzeichneten Gerichts Bergen Eisenerze von gleihmäßig guter Beschaffenbeit Die Grub Die Kaiferlih russishe Finanz- und Handelsg- | Transfers 4,86,40, Silber, Commercial Bars 64"/;. Tendenz er Ostdeutschen Prefie, im Graudenzer Geselligen | Die unterm 26. April [. J. erlassene Fahnen- | erklärt und eine Ersahurkunde ausgestellt werden wird. | yom 2, Mat 1907 sind selbft sind von der Präfekturstadt Lien chou 130 Lt (1 Li 5755 m) | agentur in Berlin teilt, laut Meldung des „W. T. B.*, nachstehende | Seld: Leicht. 7 E uf Kosten der Angeklagten Szczepanski und 2c. | fluchtserklärung und Beshlagnahmeverfügung gegen | Mannheim, den 7. Mai 1907. 1) Adam Neis, geb. am 25. Mai 1838 zu von Kung kuan nur 5 Li entfernt. Mit einem kleinen Hausboot fährt Bilanz des Außenhandels mit: N O Nio de Janeiro, 9. Mai. (W. T. B.) Feiertag. 1 Die batiihes Gremplate der Nummern 78 S t, E ‘M E ia ae 4 O R D Tui v L OeM R i Lao Ya chou, Shih tou pu und Europäischer Handel. Ba l "L 116, 117, 119, 121, 122, 124, 126, 127, s E inni [12821] Aufgebot, 24, F. 18/07. 1 C S E E E Die Slutborezuen betreiben b s Nes it Ausfuhr Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten 28, 181, 132, 184, 136 sowie die Beilage zum Der Gerichtsherr : Der Kriegsgerihhtsrat. Die Firma J. de Vries Söhne in Boum, ver- | 83) Martin Neis, geb. am 28. August 1850 zu ven Mi N N geen A M Ban sat geraumer Zeit vom 15. bis 22. April... , . 13403000 Rbl. Essener Börse vom 8. Mai 1907. Amtlicher Kursb i „Führer für die Vertrauen8männer der (azeta von Sperling. Conrad. treten durch Rechtsanwalt Dr. Shönewald, daselbst, | Steinborn, i | | jeder nah Belieben Erze gegraben und verkauft. Angestellten Nas. vom 1/14 S 171070000 Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinis: rrstellang bettimmten Platten und Formen sind | E A ao ines Wessels beantragt. Der | zuleyt in Steinborn wohnhaft, für tot erklärt forshungen gemäß sind nun die dortigen Höhenzüge Negieru ¿land Einfuhr Westfälishen Kohlensyndikats für die Tonne ab Werk.) l. Gas- und Perstenung e Din ana Vors Tad h e B 6 200 d uns M our C L erar Thl A0 0e Want Neis e La 7 ließe sich also, genügende Kapitalsbeteiligung vorausgeseßl, leicht aa T A oe eso F E Rbl. E l F de rade a “Fianaifet bi Gas- | a u Ren E E E m 2) Aufgebote, Verlust- U Fund- A “irt E Bete ae seioges anl “ert L Sie 1880 esta i C eine Gesell ind Li ./14. Januar s ; DOO ammförderkohle 11, O G 6 rasers, e A s, / R N ; l DLE T UI, IIENTTER |/ AeL Aae festgestellt, R e Wn de M Dea M Doe jiann UsialisGer Handel 118 9 Se 1950 ti" e Balbacsebt: 1510 0 (sre etten f aues | sgen, Zustellungen U, dergl, | K, ae ma dee WeW he, dean de Bres in | Daun, den 2, i Bei Hsien jen chiao, ichfal -Krei ) / . Nußkohle gew. Korn 1 und 11 13,50-—14/2; E ° Soweit die i ilt sin! 36 spä f dèm auf dex 0, None E ani i von Pakhot in dfilider Nihtung 120 Li, vos Cha 16 U i cine vom 15. bis 22. April . tg N 981 000 Rbl do. do, TIT 13,00—13,50 4, do. do. IV 12,00—12 e r he I 6) Soweit die Angeklagten verurteilt sind, haben | [13605] Zwangsverfteigerung. _ | fordert, späteftens in dem auf den 27. November | [13610] E E 10 Li entfernt ift, werden Erze gefunden, deren Art bisher noch nicht vom 1,/14, Januar 17185000 ,. bis eo R A y Gru le 700 M, do. 0—b0/60 ram 9,50 | erfahrens R is as Bälin ferne fac Ge Ee N Tin s zu in Geriht Zu a e Á f in Maf “Dur Ausschlußuteil vom 2. Mai 1907 ift der zu bestimmen war. Jedenfalls ist die Erzhaltigkeit des Gesteins sehr Einfuhr : / ._ _Sruskohle 7,009,950 M; II, Fettfkohle: 4 . Mai 1907 Berlin im Kreise Nicdectarata Se A La Rote R D ld 13, Juni 1851 (u WUEiA guBo Häusl {i a! i j a. Förderkoble 11,00—11,50 4, b. Best ted T L # Graudenz, den 6. Mai 1907. von Berlin im Kreise Niederbarnim Band 88 Blatt ebotstermine feine Rechte anzumelden und den f j 5 „8 Fe OUURLET E R ras E e L kann mit flah- vom A 22 E L 1370 000 Rbl, c. Stüdfkoble 13,60—14,00 K, L i e l E O d, : Der Erste Staatsanwalt. Nr. 3625 zur Zeit der Eintragung des Ver- | Wesel vorzulegen, widrigenfalls der Wechsel für Dnufrius Sorych für tot as Pn) Ms bie ae dortbln nur oluen Log. De Sue fe O E O Vis 1480, bo. bo, Il 18501460 4, do, do, DI 18.00 o 13636] felgerungiverimerts auf den Namen dex FRRMBt K E Ret wird, “Drauftabl, den À Ma E finden si gleihfalls auf Regierungsgebiet, ihre Ausbeutung wäre London, 9. Mai. (W. T. B.) Bankausweis. Total- | 14,00 (4, do. do. 1V 12,00--13,00 (6, e. Kokskohle 12,25—13 25 E [E 1) Der Ernst Paul Lehmann, geboren am | gelellshaft Albert Koßwih & Co. in Nieder-Schön- | Vochum, den 30. April 1907. O Königliches Amtögericht deshalb wiederum ohne Schwierigkeit zu bewerkstelligen. Ueberdies reserve 25077000 (Zun. 35 000) Pfd. Sterl, Noten- | [ll. Magere Kohle: a. Förderkohle 10,00—11,00 4, b. o [og. Dezember 1884 zu Lübben, dort oder in Kottbug- | Lausen eingetragene Grundstück am L. Juli 1907, Königliches Amtsgericht. s gibt es in jener Gegend große Mengen Holz, und die Löhne sind bei | 1Mlauf 28 958 000 (Abn. 208 000) Pfd. Sterl, Barvorrat | melierte 11,25——12,25 #, c. do. aufgebesserte, je nach dem Stü. [Sandow zuleßt aufhaltfam, Aas) N ie dard) Has Unterteeze. [R Aufgebot: Oa i i dem billigen Leben dort ehr niedrig; der täglihe Unterhalt kostet 39 989 000 (Abn. 173 000) Pfd. Sterl, Portefeuille 31 121 000 nas 12,25—14,00 #, d. Stüdfohle 13,00—15,00 Æ, o, Nuß [F 2) Paul Siegfried Boensh, geboren am 2. Fe- | Be lac Zir Gerihtostelle Berlin-Wedding, | Die Witwe des Klempnermeisters Karl Priegnig, | , Dur Urteil des unterzeichneten Gerichts vom Efen einbegriffen, nur 130 bis 140 Käsh für den Arbeiter. Au | (Abn. 1723 000) Pfd. Sterl, Guthaben der Privaten 45 135 000 | kohle, gew. Korn 1 und 11 14,50—17,50 %, do. do. I11 1600 ([bruar 1886 zu Chemniy, zuleßt aufhaltsam in | Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert | Konradine geb. Heinemann, hier hat das Aufgebot | 30. April 1907 is der verschollene Fedor von Oft- einer Stelle entspringt dem Boden eine Quelle mit starkem Sthwefel- (Abn. 870 000) Pfb. Sterl, Guthaben des Staats 8 500 000 | bis 19,00 4, do. do, IV 11,50—13,00 4, f. Anthrazit Nuß Kottbus, : werden. „Das Grundstü, Hofraum an der Butt- | des Hypothekenbriefs vom 6. Oktober 1896 beantragt, | heim, geboren am 5. Juni 1833 zu Lissa i. P., für eruh. Die Eingeborenen glauben deshalb, man könne dort | (Abn. 828 000) Pfd. Sterl., Notenreserve 23 930 000 (Zun. 55 000) | Korn 1 1850—19,50 #4, do. do. Il 20,00—23,50 « 3) Friedrich Ernst Gustav Handrotv, geboren | Mann/traße 12 in Berlin, Kartenblatt 25 Parzelle | [aut defsen für sie auf dem hier an der Shöppen- | tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes ist der 31. De- gr ie Ging | a dde id Sterl, egterung 16 821.000 (unbectabert) Pi | g. Feördergrus 9,50-—10,06 ‘.Æ, ‘H, Gruskoble e a Lens Dam 25. Februar 1885 zu Ottendorf, Kreis Kottbus, 1325/7 der Gemarkung Berlin, Artikel 16 207 der | ftedterstraße No. af. 1811 belegenen Hause 3400 „4 | ¿ember 1859 festgettellt. Ferner wird im Ho pu - Kreise Gold gefunden, z. B. bei Tai | Sterl. Prozentverhältnis der Reserve zu den Passiven 462 gegen 454 | 6,50—8,50 #&; IV. Koks: ‘a. Hohofenkoks 16,50—18,50 6 dort zuleßt aufbaltsam, unds euermuerrole, Nr, 42279 per Gebäude- | Hypothek haften. Die unbekannten Inhaber jenes | Schweidnitz, den 3. Mai 1907. s L G 1 unt Eil Eng Die Gu 2 D, fet Tal in der Vorwoche. Clearinghoufeumsaz 248 Mill., gegen die ent- | Þ. Gießereikoks 19,00——21,00 4, c. Brehkoks 1 und I1 21.00 bis Î 4) Konrad Paul Koal, geboren am 12. Dezember | steuerrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin, ist 8 a | Hypothekenbriefs werden aufgefordert, ihre Ansprüche Königliches Amtsgericht. Gold in den Bergschluhten. Der tägliche Verdienst beträat für Len sprehende Wothe des Vorjahres 16 [l. mehr. 2 i Vi s S je nach Qualität 11,50 bis A E U OnS, zuleßt aufbaltsam e A va e E an E pOtstens 2 S 22. Ja, e n E Ana, s R. 62/06. 12. op\ zwi 9 bis 10, ja 2 : î / Fortgeseßt rege ähste o in Ottendorf, Kreis Kottbus, Nl it Seiten Af 1 ; | nuar - Vormittag r, vor dem er Fuhrmann Johann Marzinek in Homb Fou L Li Afernk gor Sab baite A O apital versammlung findet an Mas bn 1), Mai 1907 Mebmites E 9) Friedri Wilhelm Golliug, geboren am Tebliude mit Rügtflüe l links unt 2 Obe ‘D f E e bed Sven e eiten Ter ye" de Doe Prozesbevollmätigter: Rahizanval von einigen Tausenden gesammelt und eine Gesellschaft gegründet, die Die Eren en vom Berliner Produktenmarkt sowie | von 34 bis 4i Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang Am Stadt- 18, August 1885 zu Difsenhen, Kreis Kottbus, eee Zan E it T E E “dag | mine anzumelden und den Hypothekenbrief vorzulegen, | Justizrat Karl Wertheim in Frankfurt a. Main, ladet Land ankaufte und Arbeiter zum Goldwaschen anwarb. Der Gewinn | die vom Uge olizeipräsidium ermittelten Marktpreise in | arten) statt. - port zulevt aufhalisam, Stubbed ‘eiligéiracin Oa Näh re eraide at E diefer für Feastlos erfläet werden wird, | in dém gegen seine "Ghesrdu Fbensa Aakobite blieb jedo sehr gering. Das ganze Kapital ging so verloren, und | Berlin befinden sich in der Börsenbeilage. e A 6) Wilhelm Reinhold Heinri Burchardt, ge- | Aushang an der Gerichtstafel, N ERRRLOR, s i: En De gen Grad, ICeRR fn VoBQiUa v v, Ie, n “Tir gloithen Kreise ft bei Shih tou pu Kohlengruben, die v ck 88 e S a ar (W. T. B.) Zuckerberiht. Korn- i Eri uin T E ap S Verlin, den 2. Mai 1907. A E E e ireit ‘eden QiAdina E B i “mital Pakhoi ungefähr 160 Li entfernt liegen. Im Jahre 1897 batte bórt Berlin, 8. Mai. Beriht über Speisefette von Gebr. | bis 8,15 Wi nen So fele ane rodutte 79 Grad o. S. 8,00 F 7) Hermann Alfred Scherz, geboren am 1. Mat | Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilungs6. | [13606] Aufgebot. lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite zuerst eine Gefellshaft mit einem Kapital von 600 000 Taels den | Sause. Butter: Die Produktion nimmt in einzelnen Provinzen er: | Kristallzucker 1 mit Sa ch fest. Brotraffinade I o. F. 19,50—19,624. 1884 zu Kottbus, Kreis Kottbus, dort zuletzt auf- | [3733] _ Aufgebot. Der Rechtsanwalt Erih Schoene zu Berlin, | Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Frank- Betrieb dieser Gruben übernommen. Die Qualität der gewonnenen heblich ab, die Nachfrage nah frischen, feinen Qualitäten bleibt gut, es Gemahlene Melis it Sad Gem. Raffinade m. S. 19,25—19, 374. Fhaltsam, Der Ziegeleibesiper Leopold Oberpichler in Eydt- | Reihenbergerstraße 15, hat beantragt, hen vers | ta Mal auf ven tan) Gee LEOL Baue tas Sohle besticbigie inbeise ir ener Wéise Se be 15 eWonnea fonnten bayer alle Ginliefécungen {chlank zu unveränderten Vase | Ge e m ad 18,75—18,87#. Stimmung: Fest. i 8) Paul Max Robert Bufe, geboren am 18. De- | kuhnen, vertreten durch den Justizrat Burchard in | ollenen, am 7. Juni 1859 in Neuwaldau ge- | D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten riet wieder ins Stocken. Auch die seither ge Koble genügt | geräumt werden. Au in frischer russisher Molkereibutt ilen | Rohzuder I. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: Mai zember 1883 zu Spremberg, Kreis Spremberg, | Insterburg, hat das Aufgebot der Aktie Nr. 179 der | borenen Arbeiter Johann Adolf Hermann Hansel, | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke den Ansprüchen nod nit. Shib tou pu licgt dicht am Wesse: uts | 0röhere Umsäße ftatt. ‘Die "eutigen Notierungen find: Hof- mnd Ge: | —- bez: Iult 20,65 Gd 20.80 Wie, n! 2065 Od. 20,70 Br, |Yulodt in Kottbus aufbalti, e | Rftiengeselldaft Infterburger Tattersall über 200 4, | ulegt wohnhaft In Berlin, Dusffensiraße 65, fär | der fentlihen Zuitellung wird dieser Auéyug der de De / t i T e tabuiles 7 e— Del, ' .. 20, 1 —— bez., August 20, H E 9) Suftav Alfred Liuke, geboren am 20. März | ausgestellt auf den Namen des Ziegeleibesigers | tot zu erklären. Der bezeichnete GRg L G, wi f n E fer Le gilén, S iegt Rae schaftsbutter Ta Qualität 108 bis 110 bis 112 4, [Ia Qualität 20,89 Br, —,— bez., Oktober-Dezember 19,65 Ghd., 19,75 Br., E 1883 zu Spremberg, Kreis Spremberg, dort zuleßt | Leopold Oberpichler in Eydikuknen, beantragt. anfacterinE E C EE G gelt Ha Frankfurt a. M., den 7. Mai 1907.

105 bis 109 A S : S 5 ed O E d Schmalz: Der bessere Bedarf hält an, und die bez, Alte Grnte stramm, neue fest, Wochenumsaß : S aufhaltsam, Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens | 14, Dezember 1907, Vormittags 11 Uhr, | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

1 T 2 c

Gen nit allzu geffhrlic werden, Der Transport der Kohle von den | Abfgrderungen pom ager find lebhaft. Die Preise gingen am Anfang | 1421 000 Zentner. } 19) Kari Hermann Wilhelm Just, geboren am | in tem ‘auf den S. November 1907, Vormit: | vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrigp | (13620) Oeffentliche Zustellung. B, 39/07 Im Chin chou-Distrikt enthalten die kei Tung hsing gel davon einen Bruchteil wteder einbüßten, so ist der Markt B entiods fest B A g. O, T. D) Nübdl loko 74,00, Oktober 69,00. #3. April 1884 zu Spremberg, Kreis Spremberg, | tags L0 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, | straße 13/14, 111. Stock, Zimmer 106—108, an- | Die Handarbeiterin Anna Marie verebel. Käppler

Wang kuan-Berge Antimonerze. Vor Jahren hatte Grzellenz Feng und namentlich die Packer sind in Erwartung höherer Preise für R E i Sánalz ube i T s LSorlenschlußbericht.) F leßt in Kottbus aufbaltsam, ; Zimmer Nr. 22, anberaumten Aufgebotstermin feine | beraumten Aufgebotstermine ju melden, widrigenfalls | geb. Schneider, in Voigtsdonf Prozeßbevoll-

hu tsai die Leitung des dortigen Betriebs übernommen. Bei dem | Untergebote unzugänglich. Die heutigen Notierungen sind: Choice K 73 j g. Loro, Tubs und Firkin 47, E werden beschuldigt: als Wehrpflichtige in der Ab- | Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche | mächtigte: Rechtsanwälte Steyer und Blüher in

oppeleimer 47}. Kaffee, Ruhig, Offizielle Notierungen E ht, sich dem Eintritt in den Dienst des stehenden | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu Freiberg flagt gegen den Bahnarbeiter Paul E

t 1 j ; schwahen Umsay ging aber viel Kapital verloren, und die Ein- | Western Steam 512 bis 524 4, amerikanishes Tafel\chmalz (Borussia) | der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. Upland loko middl. E Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne &rlaubnis | folgen wird. erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens | Emil Käppler, früher in Rechenberg-Bienenmühle,

S ; C 53 S { E Distrittovortebr Chual N N “Ex ee (Sctels (otrbloan dl T 0 A Spe, feft M D 1E M b 5 f E das Bundesgebiet verlassen beziehungsweise nah | Insterburg, den 5. April 1907. im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. | jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Ver- B A A Le Due u Ln E 2 : . Sie L E T n (W. T. B.) Petroleum. Stetig, F erreichtem militärpflihtigen Alter si außerhalb des Köntglies Amtsgericht. Abt. 2. Berlin, den 24. April 1907. lassung, auf Grund von § 1567 È 2 B. G.-Bs. a ,80, F Bundes8gebiets aufgehalten zu haben, Vergehen | [13609] Zahlungssperre. 288. R. 33/07 Nr. 1. | Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 84. | mit dem Antrag auf Scheidung der Ehe vom Bande.

Kuang hsi z0g, begleitete ihn Ch-aï, und ' ; j i er Mit Le Ga und das Unternehmen blieb Ausweis über den Verkehr Hamburg, 10. Mai. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- E geaen Z 140 Reichsstrafgeseßbu@s. Dieselben werden | Auf Antrag der Sächsish-Böhmishen Dampf- [13612] S Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen

wieder in der Mitte stecken. Im L 5 i ; ; P: Rei ttiai E 1 Z bi, A A oticie C R Zas S Glad lebinneli voni 2 A A4 E eus e ivie Mrt Gera et Mat 283 Gd., September 294 Gd., } auf den 30. August 1907, Vormittags 9 Uhr, | hiffahrts-Gesellschaft in Dresden wird mit Rücksicht | Der Beamte im hygienishen Institut der Universität | Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivil- gutahtung der Gruben. Wie verlautet, ist neuerdings der Bet jeb standen 395 Rinder, 3076 Kälber, 2143 Sthafe, 13 622 Schwei (A 4 “sberi@t.) Müb rz 294 Gd, Stetig. l HUCeLmariT. N bor die erste Strafkammer des König'ichen Land- | auf die bevorstehende Einleitung des Aufgebotsver- | Berlin Joseph Behrendt in Berlin Púlerstraße 49 | kammer des Königlichen Landgerihts zu Freiberg auf von einem gewissen Tung wieder eröffnet worden. Di Ergebniffe | Marktpreise nah den Ermittlungen der Preisfestsegungskommission. L aae nee fg guder L Probuli Basis 88 0/« Rende- [E frrits zu Kottbus geladen. Bei unentschuldigtem Aus» | fahrens zum Zweke der Kraftloserklärung der Königlich | y. pait., hat beantragt, die verschollenen Brüder | den 3. Oktober 1907, Vormittags 9 Uhr, sollen jedoch noch immer sehr dürftig sein E R O Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Schlach E Dio 96 40 Aas ao S bei Bord Hamburg Mai 20,45, Juni E bleiben werden dieselben auf Grund der nah § 472 | Säthsishen Staatsshuldvershreibungen der drei- Schmidt : E mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu- Bei den zum Chin chou-Distrikte Gebdtigen Dörfern Shu bo und | (eiw. für 1 Pfund in Pfg.): ar Neue E R ff r ite eo er 19,80, Dezember 19,65, März 13,90. der Strafprozeßvrdnung von dem Zivilvorsißenden | prozentigen Rentenanleihen vom Jahre 1894 Lit, F 1) Ernst, geb. den 19. März 1828 . gelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwecke Chi wo gibt es viel Goldsand. Die Felder sind dort üppig, i Kälber: 1) feinste Mastkälber (Vollmilhmast k e E E Are IINts S der Ersaßkommissionen : 1) des Aushebungsbezirks | Nr. 182 über 200 „G und vom Jahre 1900 Lit. D | 29) Franz, geb. den 24. Dezember | in Gräfen- | der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ghu ho noh üppiger als in Chi wo. Während der Pecierins it | Saugkälber 94 bis 98 4; 2) mittlere Mastkälber N ai Saug: 15 10. ‘ais 8. Mal. (W. T. B.) Raps August 14,90 Gd, E tübben vom 13. Oktober 1906, 2) des Aushebungs- | Nr. 42 971 über 500 4 Kapital verboten, an den I a rund hainihen, | Klage bekannt gemacht. der Kaiser Hsien Jeng und Tung chi herrschten zwischen d F ide fälber 87 bis 91.4; 3) geringe Saugkälber 61 bis 71 ; 4) ält g a 3 n 4-4 ; E F bezirks Chemniß vom 6. November 1906, 3) des | Inhaber des Papiers eine Leistung zu bewirken, ins- zuleßt wohnhaft in Gräfenhainichen, für tot zu er- | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Dörfern stets Streitigkeiten wegen der BereMtigun ent G lde gering genährte Kälber (Fresser) bis M , ere fest 10 f "9 G tau (W. T. B.) 96% Javazucker loko Aushebungsbezirks Kottbus vom 29. Dezember 1906, | desondere neue Zins- oder Renteasheine oder einen klären. Die bezeichneten Verschollenen werden auf- Freiberg, am 2. Mat 1907. gewinnung, und manche blutige Fehde wurde ausgefoten Die Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 76 bis 01 b Küufer 1 MAN SIRON EOAIMEs Loro: NIH 00 18, R Aushebungsbezirks Kottbus vom 11. Januar | Ecneuerurgsshein auszugeben. Die Einlösung der | gefordert, si spätestens in dem auf den 17. Ja- | [13633] Oeffentliche Zuftellung. Behörden verboten {ließli die Goldgewinnung Se u | 79 4; 2) tere Masthammel 70 bis 74 M; f) übe gane E o: Mai (W. T. B 19, 9) des Aushebungsbezirks Spremberg vom | bereits ausgegebenen Zins- oder Rentenscheine wird | nuar 1908, Vormittags 10 Uhr, vor dem | In Sachen Müller, Christine, Muslkersehefrau in blicklich sieht man darum dort nur Hirsefelder Es wird Mat Hammel und Schafe (Merzschafe) 61 bis 66 A: 4) Holstei flau, 101 4 3 Monat 1004. ) (Schluß.) Chile-Kupfer 4. Januar 1907, über die der Anklage zu Grunde | von dem Verbote nicht betroffen. unterzeihneten Gericht anberaumten Ausgebotstermine | Fürth, Alexanderstr. 6/111, Klägerin, vertreten dur daß der Entenmist dort zuweilen Goldsand enthalte O5) even Niederungs\hafe bis H, für 100 Pfund Lebend wicht au, L T, Per ó G I E ‘legenden Tatsachen ausgestellten Erklärungen ver- | Dresden, den 6. Mai 1907. ¡u melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | Rehtsanwalt Ofwalt in Fürth, gegen Müller falls die Felder jener Gegend reich an Erzen sind, läßt sich f f le a | bis K f ndgewich st L b 4 Me: ai. (W. T. B.) Wollauktion. Wolle sehr Urieilt werden. Aktenzeichen: 4. J. 52. 07. Königliches Amtsgeriht. Abt. Il. wird. An alle welche Auskunft über Leben oder Tod | Valentin, Musiker, zuleßt in Fürth, nun unbekannten kennen. E eit S{chweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) Fe R 9. Mai. (W. T. B.) B j . H Kottbus, den 27. April 1907. [13603] Aufgebot. der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | Aufe: thalts, Beklagten, hat unterm 25. April 1907 Bei Chiu chou im Ling shan-Kreise ist eine Kohlengrube. mit 200/90 Taraabzug: 1) vollfleischige, kernige Schweine feinerer | 10 000 Ballen, Sau für Spekulation unb E bort 600. O amiab: ; Der Erste Staatsanwalt. Die Frau Euima Kupper, geschiedene Tausewald, | Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem | klägerisher Prozeßbevollmächtigter Klage zur Zivil- —,, ÎÏn den Gebirgszügen der zum Chin chou-Distrikt gehörigen | Rafsen und deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahr alt: a, im Gewicht | Stetig. Amerikanis®e good ordinary Lieferungen: Flau m0, À [13108] Bekanntmachuug. geb. Grunow, früher in Treptow bei Berlin wohn- | Gericht Anzeige zu machen. : kammer des Kal. Landgerichts Fürth i. D. wegen Shi wan ta shan wird \{ließlich Antimo ô von 220 bis 280 Pfund 49 bis #4; b. über 280 P leb E: C g Mai Ö : haft, hat uns den Verlust der unter Nr. 3 120 952 Gräfenhainichen, den 4. Mai 1907 Ebescheidung eingereiht, mit dem Antrage, durch gefunden mon in größeren Mengen (Käser) bis H; 2) fleischige Schweine 47 bis 48 e ebend | 6,23, Mai-Junt 6,23, Junk-Juli 6,15, Juli- August 6 0, Auguft- E 6 der Strafsahe gegen die Wehrpflichtigen: über & 102,— auf ihr Leben lautenden, von uns Königliches Amtsgericht i Urteil zu erkennen: 1. Die Ebe der Streitsteile wird Diese Zusammenstellung kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit | entwickelte 43 bis 46 4; Sauen 43 bis M E "f 26, MovemberDNeUN KAL Det, Ole November | anadboef Kreis log, legter Aufenthalt "ats ausgefertigten Volksversicherungspolice angezeigt und [13626] Aufgebot. : aus Verschulden des Beklagten geshieden. II. Der erheben. Die Eisenwerke mit Hochofenbetrieb bei Chang huang und Februar 5,81. S ar 9,92, Januar- l 2) Paul Hermann Arbdelt, geb. d. 30. April 1880 | das Aufgebot derselben beantragt. Der gegenwärtige | Das Amtsgericht Said hat heute bes{lossen: | Beklagte hat die sämtlichen Kosten des Recht. streits

Chat hsü im Ho pin-Kreise sowie bet Na lung, Po lao, Ku li und

Glasgow, 9% Mai. (W, T-B. E in Rengersd i p Inhaber genannter Police wird hiermit aufgefordert, | Auf Antrag des Pflegers des verschollenen Matrosen | zu tragen bzw. zu erstatten. Klacspartei ladet San ha im Ling shan-Kreise sind z. B. nicht aufgeführt. Immerhin Amtlicher Marktbericht vom Magerviehhof in | stetig, Mibdle8borough ti 61/24. 2 R) Mogelfen Y 5) Leintih Neumanug, geb de 10. Suni 16 |

3) Heinrih Neumann, geb. d. 10. Juni 1880 in sih innerhalb vier Wochen bei uns zu melden, | Karl Friedrih Tollert, nämlih des Wiegers Robert | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des

ibt’ vie AufzciBnma alo erfie Beer Att beaitendinorte AUNCO Friedrihsfelde. Shweine- und Ferkelmarkt am Mittwo f S | c : E Glag, l widrigenfalls die in Verlust geratene Police dann | Christian Berg, Hambur , Kleiner Burfstab 11, V., Nechtsstreits vor das Prozeßgeriht zu dem auf | Der modernen Strömung entsprehend, glauben die inter den 8. Mai 1907. V S M O) D oVlP aUVDND vob : O Gries Cnacbie Giciamin Scholz, geb. | bedingungsgemäß für kraftlos erklärt und an Stelle Sid ein Aufgebot dahin erialen : Montag, den 7. Oktober 1907, Vormittags f Chinesen den Aufshwung des bet rationeller Bewirtshaftung wohl Auftrieb Ueberstand Paris, 8. Mai. (W. T. B.) (S@luß.) R bzud F d. 1. Mai 1882 in Glaß, leßter Aufenthalt Alt, | derselben der Versiherungsnehmerin neue Aus- 1) Es wird der am 2. März 1861 îin Magde- | D Uhr, anberaumten Termine mit der Auf- | Saa Min I 24 g ifier ues DREIZ S, Wobl S@weine . . 4587 Stutt E fesi, "88 0/% neue Ronbition Lui, Weilte M est i e f Y Wilmsdorf ' fertigung erteilt wird. ; Zl burg als Sohn des Sergeanten Friedri Tollert | forderung, einen bei dem genannten Prozeßgerichte j zu können. Jede fremde Beteiligung wird vorläufig noch abgelehnt. Ferkel . . . 470 , N für 100 kg Mai 274, Juni 273, Juli- August 274 / Oktob, 9) Gdmund Babel, geb. d. 3. November 1882 in | Berlin, den 6. Mai 1907. und dessen Ehefrau Karoline, geb. Bube, geborene | zugelassenen Rechtsanwalt zu feiner Berkretung zu Selbst für den Zwischenhandel hat man die Fremden zu entbehren Verlauf des Marktes: Lebloses Pa fe: Preise niedriger. Sanuar 28. / G M Rengersdorf, leßter Aufenthalt Rengersdorf Bictoria zu Berlin r Af Matrose Karl Friedri Tollert, welher am 8. Ok; | bestellen. Dies wird zum Zwede der fentlichen gewußt. s Agenten mit gecarterten Dampfern oder eigenen Es wurde gezahlt im Engroshandel für: Amsterdam, 8. Mai, (W. T. B.) Java-Kaffee good N 6) Paul Kreisel, geb. d. 5. Dejember 1882 in| Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellshaft. | tober 1892 in Baltimore vom D. „Venezia® | Zustellung bekannt gegen. j 1907 shunken haben bislang die Erze auf den Markt, hauptsählich Läuferschweine: 6—7 Monat ali... Stück 32,00—50,00 „4 ordinary 334. Bankazinn 117. i g: Roms, Kreis Glaß, leßter Aufenthalt Grunwald, O. Gerstenberg, Generaldirektor. desertierte, im Oktober 1892 zulegt an seine Ehefrau | Fürth (Bayern), den Bs L baerit Antimon nach Hongkong, gebracht. 00 Monat Ey 2200-3100. Antwerpen, 8. Mai. (W. T. B) Petroleu 7) Maximilian Beer, geb. 26. März 1882 in | [13604] Aufgebot. schrieb und seitdem verschollen ist, hiermit aufge» L Eee Kal Ka: leir N s Eine Gesellschaft reie: Penang-Chinesen hat eine Expedition Ferkel : mindestens 8 Wochen alt... 14,00—22,00 ù Raffintertes Type weiß loko 214 Br., bo. Mai 21} Br. # Grunwald, leßter Aufenthalt Grunwald, Die Witwe Frau Bertha Just in Thorn hat uns | fordert, ih bei der Gerichtsschreiberei des hiesigen (L. S.) Sommer, Kgl. Kanzleîrat. in das Innere der Insel Hainan unternommen, um zunächst die dort unter 8 Wohen alt... , 8,00—13,00 „. do. Juni 214 Br., do. Juli-August ; 214 Br. Fest 2 # 9) Paul Alois Häusler, geb. d. 4. März 1882 | den ZOE der unter Nr. 3850403 über „« 600,— | Amtsgerichts ioliasiizgebinde vor dem Holstentor, | [13803] Laudgericht Hamburg. vorhandenen Kupferlager und Goldwäschereien zu besihtigen. Das Schmalz Mai 1093, i ; © in Glaß, leßter Aufenthalt Glaß, auf das Leben der Gertrude Just in Thorn lautenden, | Erdgeschoß, Mittel au, Zimmer Nr. 165, spätestens Oeffentliche Zuftellung. E Ergebnis dieser Reise {eint voll befriedigt zu haben; denn bald darauf Morgen Fetertag. #9) Paul Max Hoffmaun, geb. d. 6. Januar 1882 | von uns ausgefertigten Volksversiherungspolice an- | aber in dem auf Mittwoch, den 15, Januar Die Ehefrau Arbeiterin Albertine Wilhelmine Ida is ein in Amerika ausgebildeter cinesisher Ingenteur na den ent- Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten. New York, 9, Mat. (W.T. B.) (S@hluß.) Baumwolle- in Rückers, leßter Aufenthalt Rückers, gezeigt und das Aufgebot derselben beantragt. Der | 1908, Nachmittags D Uhr, anberaumten Auf- | Tscharntke, geb. Bielefeld, ge{ch. Gurth, verw. Hof- deckten bezw. bestätigten Erzlagern entsandt worden, um diese nohmals Hamburg, 8. Mai. (W. T. B.) (Schluß) Gold | reis in New York 11,90, do. für Lieferung per Juli 10 69, do. für 10) Paul Stehr, geb. d. 24. Dezember 1883 in | gegenwärtige Inhaber genannter Police wird hier- | gebotstermin, daselbst, Hinterflügel, Erdgeschoß, | mann, Berlin N. 58, Danzigerstraße 77, vertreten durS als Sachverständiger auf ihre Abbauwürdigkeit zu prüfen. Gegen | Barren das Ki ogramm 2790 B,, 2784 G,, Silbe f B 9 N | Lieferung September 10,51, Baumwollepreis in New Orleans 111/ I Dber-Schwedeldork, leßter Aufenthalt Ober-Schwedel- | mit aufgefordert, sih innerhalb vier Wochen bei Zimmer Nr. 161, zu melden, widrigenfalls seine | Rehtsanwälte Dres. Koyemann und Gabain, agt Ende big fil Monats ist auch er an die Küste zurückgekehrt. Kilogramm 89,25 B,, 88,75 G. 2 1 OETOO S Petroleum Standard white in New York 8,20, do. do. in Philadelp fa dorf, L uns zu melden, widrigenfalls die in Verlust ge- | Todeserklärung erigen wird. t gegen ihren Ehemann, den Hafenarbeiter aat Von seinen Feststellungen is bisher wenig an die Oeffentlichkeit Wien, 10, Mai, Vormittags 12 Uhr 35 Min. (W. T. B, | §15, do. Refined (in Cases) 10,65, do. Gredit Balances at Oil lis Ï mtlih jeyt unbekannten Aufenthalts, sind die | ratene Police dann bedingungögemäß für frafilos er- | 2) Es werden alle, welQe Auskunft über Leben P B R nas R E U edrungen. Nur fo viel if bekannt geworden, daß er Gold. Elsen, | Einb, 4 Rent N. p A 98.65 Oesterr Y s/ Rent 1) 1,78, Schmalz Western Steam 9.45, do, Nobe u. Brothers 9,65, Ge, # Angeklagten wegen Vergehens gegen § 140 Ziffer 1 | klärt und an Stelle derselben der Versiherung®- | oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, | § 1567? B. G.-B,, wegen Gbescheidung, mit dow Zinn, Kupfer und {unge Koble gefunven bat. Er so fb bann ne d Sra, Ver ult DAGE j Unte t ente 1IN 10 1 ee in | jreidefraht nach Liverpool 14 Kaffee fair Ric Nr 7 él Va! Bio N R.St..-G.-B. durch Urteil der Strafkammer des | nehmerin eine neue Ausfertigung erteilt wird. hiermit aufgefordert, dem biesigen Amtsgerichte | Antrage, die Ehe der Parteten wegen Höhen Verw anton begeben haben, um dort die Erteilung der Konzessionen | Rente in Kr.-W, 94/20 Türkische Lose per M. d M. 196 25° Nr, 7 Juni 5,40, do. do. August 5,35, Zucker 3,33 ‘Zinn Y Landgerichts in Glaß vom 19. Oktober 1906 zu je | Verlin, den 7. Mai 1907. spätestens im Aufgebotstermine Anzeige zu machen. | lassung seitens des Beklagten zu scheïden un den, My perfönlih zu betreiben und den Generalgouverneur für das Unter- | Buschtierader Eisenb.-Akt. Lit. B —,— Norowesibah ft. Lit. B ver | 42,00—43,00, Kupfer 24,75—25,50 D A Y 160 4 Geldstrafe, an deren Stelle im Unvermögens- Victoria zu Berlin. Hamburg, den 3. April 1907. , klagten für den allein \Quldigen Teil yu anfs nehmen zu interessieren. Mit dem Minenbetrieb foll der Bau einer ! u ‘Staatsba ' ul t BabnaesellE H Ÿ fall für je 10 4 ein Tag Gefängnis tritt, verurteilt Allgemeine Versicherungs- Aktien Gesellschaft. Ver Gerichtsschreiber des Amtsgerihts Hamburg. | Klägerin ladet den Beklagten zur mindern Ves

[t. dun in, Oesterr. Staatsbahn per ult. 686,00, Südbahngesellshaft A E : worden. Gemäß 88 480, 325, 396 St,-P,-O, ist D Gerstenberg, Generaldirektor. Abteilung für Aufgedotsfachen. handlung des Rechtsstreits dox dit Wilms F