1907 / 113 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F

|) it N Î F L E

L 45 B,

[13536] Pfandbriefaufkündigung.

Infolge statutenmäßiger Auslosun werden dite nahstehend bezeihnetea 4 %%igen estfälischeu

Pfaudbriefe, nämli: à Mk. S Nr. 365 645 998 1472 1662 2160 2596 2683 2911 3341 3518; à é 2000: Nr. 29 31 128 476 1000 1299 L MAEE2008 2660 4570 4585 4601 4606; ? M 1000: Nr. 2 681 791 880 1275 1964 2034 2387 2544 3043 3584 3830 3853 4676 5074 9166 5382 5915 5931 6027; à 4 500: Nr. 144 457 666 759 1620 2198 2213 2313 2520 3172 3626 3770 3793 4455; à «é 200 Nr. 839 1046 1421 2006 2704 3047 3149 3243 3988 4157 4577 4607 4729 5268, den Inhabern zum 2. Jauuar 1908 mit der Aufforderung gekündigt, vou diesem Ege ab an unserer Kasse Vormitt. 9—12 Uhr die betreff. Pfandbriefe mit dem Talon der IIl. Serie oder mit Coupons Nr. 1—20 und dem Talon der IY. Serte einzuliefern und die Einlösungsbaluta in Empfang zu. nehmen. Die Verzinsung der ge- TLIeN Pfandbriefe hört mit dem genannten e auf. ezüglih der zum L, Juli 1907 gekündigten Pfandbriefe verweisen wir auf unsere Bekannt-

4/0 ige Pfandbrie à A 5000: Nr. 2666 2777 97002

3720 3867 3868 4308 4401;

9960 5579 5584 5679 5763 6051

4191;

3302 4644 4710 4959 4969. Münster i. W., den 3. Mai 1907. Die Direktiou der Landschaft der Provinz Westfalen.

[14305] Bekauntmachung.

daher nicht ftatt. Düsseldorf, den 4. Mai 1907.

machung vom 17. November 1906. [13882]

= „«Á 40 450 000 d.

s Die Bauk für Orieutalische Eisenbahnen ist eine am 1. Oktober 1890 be ründet 1. Novemb er 1890 ins Handelsregister agene Aktiengesellschaft mit Siß in Zürich. gründete und am

N atu! nd am 27. Februar 1907 einer Totalrevision unterzogen worden.

Die E Beschlüsse wurden am 5. März 1907 ins Handelsregister etra nn ci d Der ftatutengemäße Zweck der Gesellschaft ist wie bisher: Uebernahme und

Arten von Finanzgeshäften, welhe mit dem Bau und Betrieb bon Ei

des Verkehrs dauernd dienenden Einrichtungen im Orient (Osfteuroya und asiatishe Türkei) zus

1 i ammenhängen. ital beträgt nunmehr 40 Millionen Franken, eingeteilt in 40 000 h r. 1000, auf welckche 50 0%/ =

Die Statuten der Gesellschaft

Das Aktienk baber lautende Aktien à

goarteit der Inhaber oder der ersten inaus besteht nicht.

Die von der Bank in den leßten fünf Jahren auf ihr Aktienkapital bezahlten Divid pro 1903/04

S % 5 0/0

pro 1901/02 5 9/0

pro 1902/03

t Der Reservefonds der Gesellschaft beläuft

Fr. 1 064 179,82 Mingeen pro 1905/6 inbegriffen). Die Gesellschaft ift statutengemäß ermächtigt,

eigene, auf den Inhaber lautende Obligatiouen bis zur Höhe thres jeweiligen nominalen Aktienkapitals auszugeben, doch darf der Betrag der a sft Obligationen gleizeitig das Anderthalbfahe des einbezahlten Aktienkapital | j A

90 Millionen F

Fr. 50.000 000 = „A 40 450 000 zur Nückzahlung auf S age des neuen Inhaberaktienkapitals von 40 oben) neue

47 °%/% Obligationen im Betrage von Fr.

bauaeden, für welche folgende Bestimmungen gelten:

) Es werden 30 000 auf den Inhaber lautende Obligationen von bis und mit 30 000, D Ren est Jn 300 Serien à 100

tragen das Datum vom 1. Ju

3) Jeder Obligation sind 40 bal 2. Januar 1908. f Y

4) Fe Rückzahlung der Obligationen l auf 1. Zuli 1927.

jedoch vor, die Obligationen auch

tunlih in ganzen

Ziffer 11 hienah bezeihneten Blättern. Die Verzinsun

L g der verlosten oder zur Rückzahlung gekündigten Titel hört mit dem Rückzahlungstermin auf. 5) Bet Einreichung der zur Rückzahlung gelangenden Obligationen

Fceeetahlüngötermin noch nicht fälligea Coupons fehlenden Coupons vom Kapital gekürzt wird. 6) Die Coupons, und ausgelosten oder

stellen eingelöst.

7) Coupons, welche nit innerhalb fünf Jahren nah 8) e t werden, verjähren (Art. 147 des Schweizerischen Obligationenrehts), e

oder werden: solche aus. irgend welden U zerstört, so hat bie Durchführung des Amortisationsverfahrens r den : á cladas

Obligationen oder Couponsbogen verloren, Siye dér Gesellschaft zu- gesehen.

und 850: O.-RN.) 9) Für einzelne abhanden gekommene fällige Coupons trages bis’ nach Ablauf der Veriährungs| 10) Vor gänzlicher Nückzahlung dieser Obligationen ift 11) Le ausgestattete -Dbligationen auszugeben.

e Bekanntmachungen, welche den Dienst der Obligationen, namentlih die Zahlung dz

und die Kündigung,

Spezielle Pfandsihher

des bisherigen Anlei besessenen Aktien der Betriebsgesellshaft der Ortentalischen Den neuen Obligationen von zusammen 30 Millionen

Gefellschaft, steht eia Aktienkapital von 49 Millionen

und ein Réfervefond3 von L 1064179,82 gegenüber. § 15 der Statuten nur nah glé

nom,

Fr, 3 033 782 50/0 F

9 645 000” Magunatien y 15 000 000 À 3 000 000 Aktien der Haidar-

Weitere zur Zeit vorhandene ca. Fr,, 8 429/000 kanischen, leiht realisier

erster Linie zur Rückzahlung des neuen Obligationenausgabe Pinaus b?stimmt,

ie Bank behält si aen,

státutari Die Bank hat die. von

üri, im Mai 1907.

Bauk für Orientalische Eisenbahnen.

411, 9% Obligationen Bank für Orientalische Eisenbahnen in Zürich

im Betra

vos 30 000 000 Franken = 24 270 000 Reichsmark

bestimmt zur teilweisen Kouverfion des biêherigen 4 0/5 Aulei

ktienkapitals hat der Verwaltungsrat das f. ranken mtt 209% Einzahlung ausgegebene Obligationenanleihen

zur Rückzahlung gekündigten Titel werde it d d Coupons. bezw. Titelg angegebenen Beträgen, in bir Schwei: i eutíd in Mark,

in Wien zum Tageskurse der Franken oder Mark, bei d

Ist dem Inhaber bloß der Couponsbogen abbanden getom y so ‘genügt zur Begründung des Amortisationsantrages vf N (Art. 84

rift beantragt werden (Art. 857 O.-R.).

uslosung und Rückzahlung von betreffen, haben f indest \hweizerischen, zwei Aut und etner österreiischen Zeitun ul y Mens dess e

t ‘ist für diese Obligationen nit b tellt. dieselben mit ihrem Feen Vermögen. Der dur diz tem O D

ens wird aus Geldern, welhe der Bank aus dein Verkauf eines T:ils ihrer bisher

ranken, d. h. der pra

ranken mit 20 Millionen Franken T h

ichzeitiger Grhöh d Gie hiegade e At ite a d , ryöhung der Einzahlung auf das i al, dann nur im anderthalbfahen Betrage dieser Alo bta erfol x ae her C As

en, wobet der Totalbetrag de l Obligationen aber gleizeiti auch die Höhe. des nominalen A tienkapitals nit ü M aiefte, onben

Die Bank hat die thr aus der Einzahlung auf das Aktienkapit l, de und den au?gegebenen Obligationen zugeflossenen Betriebsmittel zur it in

orderung an die Betriebsgesellshaft der Or entalishen Eisenbahnen ;

21 872 000 Aktien der Betrieb8gesell\ aft der Orientali Eisenb ; |

9 635 000 Priorltätgattien ait 90 ofe Gnablung des Gie /

0 » tien der Anatolishen Eisenbahnen, mit 60 % Einzahlung; asha-Hafen-Gesellshaft init 60 % Eindibtung.

aren Effekten dienen als Betriebsmittelreserve für eiwaige künftig 4 andariuekige nd ¡Geshalte Gndlih ist ein Betrag von ca. Fr. 15 850 000 Ban [u Mehrbetrages des bisherigen Obligationenanleihens über die Höhe der

ch das Ret vor, die dermalen in ihrem Besige befindlichen Anl i n und andern Wertpapieren jederzeit durch andere von ith he pefindlihen Anlagen in

en Zweckbestimmung der Mon R M feten, ie ad'doaodé r auszugeben beschlossenen neuen Fr. 30 000 = 6. 24 270 C00 U 0 hliag onen einem Bänkenkonsortium ‘veräußert, welches fi d rlôfe und dem ihm zur Verfügung gestellten weiter benötigten Barbetrage die Obligationen des bisherigen 49/0 Anlethens der Bank von 1894 auf den Kündigungstag (1. Juni 1907) zurüdckzuzah :

Der Oberbürgermeister. In Vertretung: Dre. Zahn.

d. 24. Juli 1894.

auf den Jn- p Fr. 20 000 000 einbezahlt find. Eine L önliche & E L eiuer Mie ur 2A geaen A H g Loma apitals agegen Fönnen onare, welde mit der Leistung von Einzahlungen i ihrer Anrechte aus der Zeichnung und der geleisteten Teilzahlungen für verlustig erklär Sg inb,

t werden.

pro 1904/05 pro 1905/06

6;

G % 9% sich gemäß der Bilanz vom 30. Junt 1906 auf

s nicht übersteigen.

Z. auf Ba

usammenhange mit der dur die leßte Statutenrevision Basis eines A Veränderung im

von ur pas den 1. Juni 1907 gekündigt und beschlossen

30 000 000 = % 24270 000

ge Bekanntmachung in den unter

ssen dieselben mit fämtlihen am

versehen sein, widrigenfalls der Betrag der

n Franken, in Deutschland in ark, en öffentli bekannt zu gebenden Zahl-

ihrer Fälligkeit der Bank zur Einlösung vor-

ordentlihen Gerihten am Vorzeigung der Obligation (Art. 849 kann beim Richter die Deponterung des Be-

die Bank nicht berechtigt, mit spezteller Pfand- ¿er C Titeln tien brei

g zu erfolgen.

Die Gesellshaft haftet für bligationenausgabe nicht erseßte Ueberschuß

Eisenbahnen n t bar zurückbezah[t. einz

igen Shuld der

könnte na

bersteigen dürfte. angesammelten Reserven eit tin folgenden Werten investiert :

der Gisenbahn-Gesellschaft Salon ele chaf

nlagen in diversen europäishen und amert- darbietende uthaben in

r zu erwerbende Anlagen, welche der

agegen verpflihtet hat, aus dem len,

| Aus früheren Auslosungen sind noch rückständig:

2829 3277; à & 2000: Nr. 2407 3153 3301 3478 3563 3567

à #4 1000: Nr. 677 1223 2789 39 88 3822 4093 4353 4724 4860 5278 5356. 5368 5383 0 O,

à Æ& 500: Nr. 794 1012 1229 1755 1779 1815 2279 2417 2671 2844 3556 3648 3699 3756 3879 8924 3925 3927 3935 4049 4050 4089 4116 4189

4 200: Nr. 40 58 520 642 1299 1452 2211

Aukauf beschafft worden. Eine Auslosung finde

hens vou nom. Fr. 50 000 000

Durchführung aller senbahnen oder anderen der Wbiderung

enden betrugen :

s eines Aktienkapitals von nominal

je Fr. 1000,— oder 4 809, Nr. 1 Nummern, geschaffen. Die Obligationen

2) Die Obligationen sind vom 1. Suli 1907 hinweg in halbjährlichen Terminen am 2. anuar und 1. Juli jeden Jahres mit 419% e Jahr = Fr. 21,25 oder M4 17,20 per Scutesteieucon A jährlihe Coupons beigefügt; der erste Coupon verfällt am

Die f{uldnerishe Gesellschaft behält

chon vorher auf dret Monate, immerhin auf keine (l früher als auf den 1. Jult 1917, ganz oder teilweise zur Rückzahlung zu Fündicen, Erle teilweise Pandigunl, 8 s L Mz ns E Ion, e erlen, dur) das Los zu bezeichnen. e Ziehungen d [l- schaft ‘im Beisein eines Notars zu erfolgen. Kündigungen M olgte oli E er Gese

i erfolgte Auslosungen werden de Inhabern der Obligationen rechtszültig angezeigt dur einmali ¿ - x

Erfolgt bloß und zwar sfoviel als

Das unterzeihnete Bankenkonsortium übernommenen

metisch geordneten Nummernverzeichnisses

welhem B

2) Ueber den deponierten Titel werden ausgestellt.

werden kann.

Die für das Jahr 1907 zur Tilgun bestimmten Obligationen darstellbar sind, zugesichert Auleihescheine der Düsseldorfer t L , zugesichert. von 1891 im Betrage bon 20.090 N aue Beträge übersteigen,

sichtigt. Auf den zur K

ein Zins von 49% p. a. vergütet. gegen

a. die zugeteilten 410% neuen Obligation

stempel versehen sind.

gegengenommen :

bei einer der nahgenannten Anmeldestellen zu 2) Der Subskriptionspreis gegen bar beträgt

stempels sheinstempel wird ganz vom Konfortium

4) Die Zuteilung erfolgt so bald wie mögli rihtigung der Zeichner. vorbehalten.

9) Die zugeteilten Beträge sind bis spätestens

6) Difer 2 hievor) abzunehmen.

e

Für die 44% Obligationen der Kotierung an den Börsen yon gesuht werden.

Schweiz. Kreditauftalt.

Vasler Handelsbauk.

Schweiz. Bankverein. Eidgenössische Bauk, A.-G., Union Financière de Genèvre.

Aarau: Aargauische Bauk.

Aargauische Creditaustalt,

Basel: Basleec Handelsbauk. Schweizerischer Vankvereiu. Sckchweizerische Kreditaustalt. Eidgenössische Bauk A.-G. Aktiengesellschaft vou Speyrx «& Co. Bank in Basel.

Handwerkerbank Basel. Schweizerische Volksbaux.

N. N. Brüderlin.

Dreyfus Söhne «& Co.

S. Dukas & Co.

Ehinuger & Co.

C. Gugwiller & Co.

La Noche & Co.

La Roche Sohu & Co.

Lüscher & Co.

Oswald, Gebrüder.

Oêswald, Paravicini & Co. Paf}avaut & Co.

Paffavant, Zaeslin «& Co.

A. Sarafin & Co. Veft, Ekel & Co.

& Zahn «& an

ern: autoualbank vou Vern und Filialen. Pue

Eidgenössishe Bauk A. G, Schweizerische Volksbauk. Depofitokasse der Stadt Bern.

Spar- und Leihklasse Beru.

Eugen von Vüren «& Co.

Armaud von Eruaft & Co. vou Ernft & Co.

Fasnuacht «& Buser.

Marcuard «& Co.

WHhttenbach & Co.

La Chaux-de-Fouds : Banque Fédérale

Banque Cantonale Neuchäâtúeloise.

Banque Commerciale Neuchâte- Ioise.

Pury & Co. Reutter & Co. Chur: Bauk für Graubüuden.

Graubünduer Kautonalbauk, Bauk für Davos, O Davos: Bank für Davos.

rauenfeld 1 Thur x F Tou gauishe Hypothekeubauk u

Freiburg: Wanqne Poupulaire Suísse. Weck, Aeby & Co.

Genf: Union Financière de Genère. Soclété de Crédit Suisse.

Banque Fédérale S. A.

Bankvereiu Suisse.

Banque Populaire Suiss@.

Berlin : ‘Deutsche Bauk. Dresdner Bauk.

Gebrüder Bethmann. Stuttgart: Württembergis 6 Wien: Wiener Bauk-Vere

Fr. 30 000 000 = 24 270 000 4} °% Obligationen

der Vauk für Orieutalische Eisenbahuen unter folgenden Bedingungen zur öffentlihen Subskription auf :

1) Die Inhaber der gekündigten bisberigen 490 Beton n d Bauk für Orientali e Inhaber der gekündigten erigen qationen der Bank für Oriental i von 1894 können thre Titel mit Goupons per 1. Juli 1907 und folgend cat, Eisenbahnen

Besiges, soweit diese 2 in neuen, bloß in Abschnitten von 1090 Franken =

werden vor den einlaufenden Begehren neuer Z

1 onversion zugelassenen Beträgen wird für die Zeit vom 1. Juni 1 (Kündigungstag dec alten Obligationen) bis zum 1. Zuli 1907 (Zinsbeginn der neuen ñ H

4) Glei u mit der Zuteilung wird den Anmeldern angezeigt werden, von wel;

1) Die Anmeldungen haben unter Benüßtzung des hiefür aufgestell fpätestens am 21. Mai 190

Zürich:

legt hiemit die vorbeshriebenen, von ihm käuflihz

e im Begleîte eines arith-

bei elner der hiernah verzei M O hay A E V fie gleihzeiti el einer der hierna) verzeihneten Anmeldestellen einre en, indem fie gleihze aufgeben, b etrage sie’ neue 47% Titel zu part Wert 1. Juli 1907 zu ebalten wünschen M0 zu

bon den Anmeldestellen provisorische Empfangsbescheinigungen 3) Nah Ablauf der Anmeldungsfrist wird den Einrei ern brieflich bekannt gegeben, in wel i fange ihr Begehren um Austausch ihrer bisherigen Á 9% in N 4} % Obligatt5 e M:

Dieser Umtausch wird jedem bisherigen Obligationär, der davon Ge wünscht, von vornherein bis zu zwet Dritteilen setnes è

nen angenommen

brau zu mache jeßigen und zur Konversion tente

809 A. ausgegebe

Konversionsbegehren, welche diese F der agte etchner vorzugsweise berü.

Obligationen)

hem Termine ab sle

lieferung des ausgestellten provisorischen Empfangsscheins für die ur Kony in«- gereihten 4/6 Obligationen bet der Anmeldestelle beztehen können : | y A

en mit Zinslauf ab 1. Juli 1907;

b. den Barbetrag des Zinses à 40/0 hierauf vom 2. Januar bis 1. F,[i 1907 (Fr. 10,— = #4 8,09 per alte Obligation von Fr. 500,— ; J (6 c. die nicht zur Konversion zugelassenen alten gelündeten 49/6 Oblt ationen nebst 1. Juli 1907 u. folg. in natura, behufs deren Jnkafsos am Verf 5) Bei Konversionsanmeldungen in Deutschland werden deut nur gegen folche 40/0 Obligationen geliefert, die bei der

= M. 404,50);

Coupons per alltage (1. Funi t gestempelte neue 41 0% Obligationen

Einreichung mit dem deutschen Reichs-

6) Der deutsche Sclußscheinstempel wird ganz vom Konsortium getragen.

Auf denjenigen Teil der n L B R ben ch Befriedi uf denjenigen Teil der neuen ationen, der na esrtedigung der Konv - begehren noh zur Verfügung stehen follte, werden Zeidh gent Diviteiit L

nungen gegen bar zu folgenden Bedingungen ent-

“4 Zeichnungsformulars bis erfolgen.

100} °%% (în Deutschland auf dem Nominalbetrag von 809 (4 und unter Zuschlag des deutshen Neicbs- wie 0) abudgli@ 44 9/0 Stückzinsen bis zum 1. Zuli 1907. e ei ! getraaen. 3) Die Zeichnungsftellen find berechtigt, von den Subskribenten eine Kaution vo Betrages in bar oder börsengängigen Wertpapieren zu verlangen.

ch nah Ablauf der Anmeldefrist durch brieflihe Benacp- Die Höhe der Zuteilung bleibt dem freien Ermessen der Nun ade

Der deutshe Schluß- n 5% des angemeldeten

den 31. Mai 1907 unter Bezahlung des Preises

teferung erfolgt in definitiven Obligationen mit Coupons per 2. Januar 1908 u. folg. t ank für Orientalishe Eisenbahnen von 1907 wird die üri, Basel, Bern, Genf, Lausanne, Berlin und Frankfurt a. M. nach-

auf Zürich, Basel, Geuf, Berlin, Fraukfu Millionen Franken mit 50 % Einzahlung (siehe

rt a. M., Stuttgart und Wien im Mai 1907. Deutsche Bank. Dresduer Bauk. Deutsche Vereinsbank.

Württembergische Verelsnsbank. Gebrüder Bethmaun.

Wiener Bank-Verein. Anmeldungen für Konversion und Barsubskription nehmen spesenfrei entgegen :

Genf: Hentsch «& Co.

Lenuoir, Poulin & Co. Lombard, Odier & Co.

Glarus: Bauk in Glarus.

Glarner Kautonalbanuk.

Langenthal: Kautoualbank von Vern,

Bank in Langeuthal.

Lausanne: Wanque Cantonale Vaudoise.

Banque Fédérale S. 4a.

Banque d’Escompte et de Dépôts. Banque Populaire SUuisSse. Chavannes & Co.

Morel. Marcel, Glinther «& Co.

Lichteusteig : Toggeuburger Bauk und Filialen. Lugauno: Banca della Svizzera Italiana

und Filialen.

Luzern : Bank iu Luzeru. Neuchâtel: Banque Cantonale Neuchâte-

Ioïse und Filialen.

Banque Commerciale Neuchâte- Ioise und De

Berthoud «& -

Pury «& Co,

St. Gallen: eilpris Kreditaustalt.

Bauk in St, Gallen. Schweiz. Bankverein. Eidgenössische Bauk A. G. Toggenburger Bauk.

Schweizerische Volksbank. Brettauer «& Co. Wegelin «& Co.

Schaffhaufeu: Bauk in Schaffhausen.

Schaffhauser Kantoualbanxk. Vogel «& Co.

Weinfelden : Thurgauische Kautonalbauk und Filialen. Winterthur: Bank in Winterthur.

Zürcher Kantonalbank. Schweizerische Volksbauk. cchweizerische Kreditanstalt und ihre Depofsitenkassen Ux uud V. Eidgenösfische Bank A. G. Schweiz. Bankverein. Zürcher Kantonalbauk. Aktiengesellschaft Leu «& Co. Schweizerische Volfksbauk. ukasso- und Effektenbauk. ürcher Depositeubauk. Vank in Winterthur. Julius Bär & Co. scher & Rahu. A. Hofmaun & Co. Kugler & Co. Orelli im Thalhof. - Riuderkuecht. chläpfer, Blaukart & Co, Vogel & Co.

Frankfurt ‘a. M.: Deutsche Vereinsbanux. ankfurter Filiale der Deutschéu Bauk. resdner Bauk in Fraukfuxrt a. M.

e Vereinsbauk. it.

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

i isweider Eisenwerke Aktiengesellschaft u V Bhevefiger A H. Dresler seuior.

Bekauntmachung. ilroeise gefertigten Aktien der unterzeichneten Gesellschaft sind teilwe t A baß fb E itline bee Gase ju Berlin die La UEA E eres derar ir fordern daher die Besiger aller am 30. Dezember stüde bei heabsichtigt. Wir for f, diese Stücke ohne Dividendenbogen zweck8 Umtausches in Gras Unternehmens hierdurch auf, in in Berlin, Französischestraße 53/55, während der Geschäfts- Mien L Bie Celabstide werden am dritten Tage nah Einreichung kostenlos autgehändigt. un i 1997. Feiöweid, Va 2 Aktiengesellschaft Vorbefizer J. H. Dresler senior.

N Bilauz vom 31. Dezember 1906. Pa ens ail E f i 000|— 2 331,69 1) Aktienkapitalkonto 1 000 i E t « V3 L169 | 259 000/— D Hypothekenkonto 150 000 Shriftgjeßeret- und LinotypemasFinen- und " Mde e aux «L M DOOIBO 9 kont a VGOOI B2BALC : vornto | 81 000|— Utensilienkonto . . 2 265 000|—|| 4) Reservefondkon | Ang + + e a S 5) Spezialreservefondskonto 70 000 Schriftgießerei- und Llinotypestempel-, 6) Delkrederekonto . . 15 793/88 15 inale- und Matrizenkonto 46 167 312,36 7) Gewinn- und Veilust- V bi@wibung E S „_ 67 312,36 | 100000/—}| ‘P Fel A | 18 472,90 Vortrag aus 9 Mo Bit T f 3 472 50 15/000) i M 2709,64 L ein- 5) Druckprobenkonto . M. 18 r D e Abschreibung . . 2,080 12 gew R #0 2 1906 . , 121791,66| 124 501/30 MOIMIUNG «6 0 ; D v La) (01/00 | Kassakonto: i D Kassenbestand E S 6 831/11 elkonto: : 9 Wedselbetand agr Diskont 58 196/34 Kontokorrentkonto: / 9 A L 574 853/44 onskonto: P Peetiand fertiger, halbfertiger Waren und de Gi loa Rohmaterialien . . lud 4 62064] 11) Feuerversiherung?kto., vorausbezahlte Pr E ——=— F i i Fraukfurt am Main, 8. April 1907 e Schriftgießerei D. Stempel, Aktien-Gesellschaft. D. Stempel. W. Cunz. : Debet. Gewinn- und Verlustkonto vom 31. Dezember 1906. Kredit 4 M9 1) Gewinnvortrag d qi U I Ercibung 3 331/69 aus A Ï “i i 2709/64 Oa e: H E ions. N ® Viltioeeaini 379 022/83 en : i : E M a 36 523/17 3) Schriftgießerei- und Linotypestempel-, Originale- und Matrizenkonto: ¿4 pudlza E Ia éctieuatvnio! e ien- un ec : : ch, Kbsibreidung A 3 472/50 5) Druckprobenktonto : Jr Abschreibung S 19 845/12 n a L 2551/04] 133 035/88 7) Generälunlostenkonlo . «o «o 124 195/29 S Ls an Ros: R OTICGO G L o a ees las E Veingewinn aus 1906 , « » 121 791/66 1 L L 57

Fraukfurt am Main, 3. April 1907. j; Schriftgießerei D. Stempel, Aktien-Gesellschaft. D. Stempel. W. Cunz. S ol atdt l vom 3. Mai d. I. festgeseßte Dividende von S °% g «é 80 U Seeia N U mina dei Dividendenscheines Nr. 2 an der Kasse der Gesellschaft oder bei der Dresduer Bauk in [ran ttayt a. M. zu erheben. Fraukfurt a. M., 3. Va A Goindib, D. Stempel. W. C unz.

[13861] Lees S R L 01S

Aktiva. ilanz per 31. D M 0A 2 2609477 e e 3 060. 6g0/- Daa e C4 i Ati A 2 A 000 i . | 1 217 663/59} Obligationskapita E Bahn: E P «¿1 106891219 SINITOATIDNENN En « e a o C f A ¿i Grundstücke und Gebäude A 877 397163 Obligattonstilgung C S S008 Maschinen, Kessel und Rohrleitungs8- Obe E i / P 706 621/54] Amortisationsfonds... ... 137 316/63 gch ae A 364 418/48/] Erneuerungsfonds... .. A R 122 418/25h Div. Kreditoen . 305 21981 ähler und Transformatoren . . T8724 ewinn e e o N Scihrlibrett und Depotleitungsanlage 55 254/11 Wezikstatteinrihtung, Mobiliar, Pferde ula Un E a E Vorausbezahlte Versiherungsprämien eva und Fahrkartensteuer . ... Be it Cn Ce t 28 d O Den a A 99/32] 7 086 579106] 7 086 5791/06 Soll. erlu N ben. as “7 | F “eo ê L V 591 058/98} Vortrag aus 1905 „6 Laue O lid” Obligationszinsen 132 040 A a e a o e 66 1 039 Aa tdafent E 105 G0 18 O C E 6 tion Besondere Abschreibungen .. ast Dea C A E ——Seeria j 1907. Cobleuz, den 8. März A Boxstand. off.

; 793 822 937 1044 1095 1119 1174 1808 1808 1464 1465 1549 1618 1641 1658 ans 1772 1773 1774 1775 1830 1875 1927 1966 Â 2070 2132 2175 und 2216, Stüde à N i

Nr. 51 102 133 200 231 304 361 426 e 548 600 621 691 und 700, Stüde à TREN Dieselben Bargen vom 1, Oktober j ab, an welhem Lage die Berttnseng aufhört, an uuserer Kasse, sowie bei den Bankhäusern Franz Kolter «& Se (oblens und Born &ck Busse

uszahlung. Bert Br à t 1000,— ausgelost p. 1. Oktober AANLROE VIa Vor aud. [13862]

r Strafßtenbahn- Gesellschaft. A agd Mai al vorgenommenen notariellen Auslosung unsexer 4 9/9 und 4} 9/% Obligationen de Nummern gezogen : 11) Nou. 30 000— d der 4°/% mit 105 % Obligationen: ria san 1896/19083, Nr. 47 A E. A8 417 448 480 504 533, Stücke à M p A tee 616 669 739 816. 853 916 940 968 E 1066 1108 1147 1219 und 1260, Stüde

(6 1000,—. Ausgabe 1905. / Nr. 1329 1381 1496 1459 1471 1587 1632 1688

1736 und 1755, Stücke à 4 1000,— Hoff.

[9383]

WBrauuschweigis Die Rh S sche u. B unserer

Dividendenscheine Serie 6 Nr. 1—10 für die Jahre betreffenden Talons in Nees Wertpapierabteilung sowie au bei

e Bank u. Kreditanstalt A.-G.

Bank penaMriGlgen wir hiermit, dan e Ausgabe

907—1916 gegen

uüudckgabe der

É. 225,— pro Aktie gegen Rückgabe des Coupons N

AÄmöneburg-Biebrich a. Rh., den 8. M

M. Korten.

[13856] Aktiva.

[13857] i ie Herren Direktor Oskar Oliven, Berlin, un Siadirct Adolf al, Schöneberg, sind aus dem Vuffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. cla Herren Gemeindevorsteher A. Bischoff, S{hmarzendorf, Direktor. Iehaunes Hamspohn, Berlin, und Stadtverordneter S, L Schöône- berg, wurden neu in den Aufsichtsrat gewählt. Wilmersdorf-Berlin, den 4. Mai 1907.

Elektricitäts8werk Südwest Aktiengesellschaft.

2) Nom. 30 000,— 4 ber 44/9 mit 103 0/6 rüNablbaren Obligationen von 19001

Der Vorstand.

Bilanz am Z3P1. Dezember 1906.

rn S. Bleichröder, Berlin, und S Ai Bauk, daselbft, E Braunschweig, den 25. April 1907. Der Vorstand. ® Bewig: Tebbenjohanns. [13847]

Chemishe Werke vorm. H. & E, Albert, Amoeneburg-Biebrith. Soll. A A j ;

r. 2 (Reihe Il) \pesenfret

öneburg-Biebrich bei unserer Besellschaftskafse, N Berlin bei Ler t Mgr V e f da at vate und r Handel u , in Grau a M bei der Filiale der Bauk für Handel und Judustrie, in Darmstadt bei der Bank für Handel und Judustrie.

ai 1907.

Der Vorstand. Paul Seifert.

Zwanziger.

3871 G In s beute abgehaltenen

f 064/66 10 060 ooo C T7 06AGONI A enapitalk „e on o ao t Gebäude, Maschinen und Einrichtungen | 2 090 847/07} Geseblihe Rücklage . . ec, | 1 000000 Kasse Bankguthaben, Wechsel und b Ua gian befserungen Erneuerungen un er- E E 1 D N : 5 TUGIQAE A ( C 56%) Od an QUONRO 5 8 937 606 61 Be e Arbeiterwohlfahrt L i N 5 005 242/965]| Delkrederefonds. ......... 0 000/— E IDenbent O e c p NDTESITDT En ae L 3 203 2 4 U 4 451 66 20 132 661/62 20 132 661/62 Gewiun- und Verlustrechnung 1906, r s daben, A 97 894 B 6 382/80} Gewinnvortrag aus 1905 ... ,, Ln tationsimtofien 170 233/64} Betriebsgewinne eins{chl. Dividenden f Ab P LeO G G : 587877136 Aus BeretliaunaM » e ea a 5 468 915/12 Verluste auf Außenstände . . . .. 10 648 41 DYEIMGEINN as oie o ae 4 451 667/49 ; 5 566 809/70 5 566 809,70 Vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft völlig eten am end geen. , den 9. i Ns Us L U eit Darinisiädt, d t A Kleemann, Wiesbaden, evisoren. Gemäß Beschluß der heute abgehaltenen Generalversammlung ist die Dividende für das Ge-

te ab mit schäftsjahr 1906 auf 224 % festgesevt. Die Auszahlung diesor Dividende erfolgt von heute ab m

E s t A e Es aa 2 ü . « «| 220 332/19} Per Aktienkapitalkonto . .. . t L Sebäunetonto q E 691 598/14 Obligationenkonto . . . . 3 000 000 G fien, und Kefsellonto . „| 1 oe E lo 2 0 S N E orto N 46 413/98 Ae ven resp. Amortisations- i Go inl Affkkumulatorenkonto . . . . 300 750|— FONDEIADIO 2 4 Ss s Unterstationenkonto . . . M SEE M Se Ens ; ne- Éa dals dos L A i Pas O N 42 651/69 Ecneuerungsfondskonto Wilmers» 4 ao L, ul Gtäigeteitinden, d e E D chluß- u. P YISGRRGE a tg N N LRNLNC N Ins : t Elektrizitätömesserkonto" E 468 00001 Obligationscouponeinlösungskonto e On a a ca es 66 807/23 pl, §07 eta L Wein AATEVTSS T O 4 ev o so 6 25 295/67 ewinn! É erlustkonto . . Betriebsutensilienkonto . . e Gs N Res N N L ad ide O S} 23847/20 do & 498488,13 24 924,41 VE o: 46.465 366,83 E 000 A 420 000,— ebitores . …. j i i Bankguthaben . 617 467,63 | 1 082 je L Er: a aas ditt 23 356,37 S t S Sd O T T S 520 0 Gratifikation für SON trtaglerialténtonio . «19291966 n T Beleuchtungskörperkonto . .. 35 534/44 Pensionsversicherung Glühlampen- und Kohlenstifte- für Beamte . . 15 000,— E, daa od ooo) 8 248/68 Gewinnvortrag auf Betriebsmaterialienkonto E 20 085/69 neue Rechnung . 8 071,33 | Konto für Anlagen gegen Miete 504/62 T CRT Versicherungskonto .. . ... 40 304/49 ; Obligationsunkosten- u. Disagio- Aan l E 11 853 743195 11 L E Debet. Gewinn- und Verlust?outo am 31. Dezember 1906. A redit. E E « s ie 470 749/46] Per Gewinnvortrag 1905 ... i S E A i s 154 572/12 MICTCIENTONTO «ao a0 E 2 044 449/33 B S 202 204 es RNéWaäraturenkonto. . . . « « 49 S H O O e e ea ee 136 6 L Vérsicherungskonto . . . . 327 oe I é o e eas 19 n a Prüfungsgebührenkonto . . .. 2 586: Obligattonsunkosten- u. Disagio- d o R E R 2 15 bligationszinsenkonto . . .. G ekten- und Kautionskonto 0 341/50 Abschreibungs- resp. Amortisations- i S L A 294 012/34 Grneuerungsfondskonto Schöne- i aa 18 88311 Erneuerungsfondskonto Wilmers- D A A 10 124/82 güdflelngäfonto C 8 577/11 E C Es 11 2 044 5381/31 2 044 538131

Elektricitätswerk Südwest Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

RXIX. ordentlichen

mlung der Ofteroder Actien Ziegelei T statutenmäßig auss{heidenden Vor-

sißenden des Auffichtsrats,

Osterode a. H. ereiheit 9.

Kommerzienrat fierode a. H. gewählt und der gleih-

Herrn Fr. Jorns zu

. von Allwoerden

fall statutenmäßtg ausscheidende stellvertretende Vor-

pende, Hexr gewählt.

. Glanz, Osterode a. H., wieder-

Osterode a. H., den 28. 4. 07,

and

er. Vor Osteroder Actien

nziegelei.