1907 / 114 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wiesbaden, 12. Mai. ; auf Allerh ¿histe E Dat fe d weit Festern nahmittag wurde | der au dirigi

: Kur haus dur ein erte, Nah der Vorstellung erfolgte die Rückfahrt gilt, Religi d alak ¿um Schlo s ' ¡gion und Kunst zu h Ene gas e m Felten in B L | Bre, Gle he Ecrcnabe Wee ry creini e (fe 2 Ua Dito n a 2 P Erste Beilage un 4 , s rge j edenen : hrend umen In der E verlammelten d die Tausende De ble futtab S nann, F fele richtig zu sildern, Wer an der berfläche haftet, ¿laubt ae Fei , H! das von der großen Lichtkuppel durhbroch s Ee ewölbe, } und Dächer der anliegenden Häuserreihen brit und bratten a A n wirtschaftlihen Dingen aufgeht. Das ist ein Irrtum. get e 9 4 ; taatsan ci er M or rah it ore die S ornehm eit des Materials” nämli Majestäten wieder und wieder Fürth Obationen dar. 1 Güter en wid der, Zei jenseits. Here von eds na hohe! um cu en Nei §a ci cl und önig Î teu en j roler |chwedisher Granit, Marmor Serpentin, Bronze E Ningen, das jenseits der Erd Herr bon Gebhar hat!diese J 0 ; P , 1 t legt im 1 f 1: Vie Wi ge Bcl a7 Set R | (us D! Rate: D v B E) egt 11 ute | S M Pt Be ge, fn ci b da 4 Berlin, Montag, den 13. Mai iti j m 5 Uhr 30 Minuten fuhr Seine Majestät ber Kaiser (n ernationulr palastes die Gröffnung der | sprohen. Er des Volkes wiebor 1 wt, Lerftändnis ent, } 114. utomobil vor und wurde vom Oberbürgermellter vor Sbell r im ritten internationalen Kunstausstellung in Ge wen u en. Ec führt das Herz des Volkes wieder zu Dingen die lut nt F M PNDOOTO T S SDENSSSS S S S S S E N ET E N ET R i Bauleit - und dem | Seiner Kaiserli genwart } eindringlih zu seiner Seele sprechen. Kei i Lund mee T ¿s | pelt ersen Galre (eridnten, vern Bl E | Sein f Naben vorher "a tee Yet e Bete de e geo? J dab abmlonzie fhyflrie in eie Stn P Berichte von deutschen Fruchtmärkten, M egertra ö eber v ; : er Redner j f h Ne Bandelhalle gef zt, api Oberbür R iaaA E u Be g s Seiner Kaiserliden und Köntaligjen Bobeit des Mi Le Grafen von gp Funstaudstellung, a den Auastell anen Dot dal : Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistishen Amt. | M eine Anspra nanzm i en Professor v ( / N M ' gab, d p Sine Majestät ber K M i n E tb heimen Derr ierüngEeat See, L a En Minen Le! Ron n d S E e und Könfgliche Ges ‘an M Qualität Durchs@nitto| Am vorigen - | Außerdem Fen N A a lie R 0 H ge e er gefunden hatte, M be Gat bon Brühl die meinde statt. O musilali hem Lustspiel Flauto Solo: fartçena führung E : 907 gering mittel gut Verkaufte | Verkaufs- E M (Spei ider P) Sei s dem | mit einer An m Lyeaker angesammelte ° Roard 1 1 ür S nah ü 48 meister Heh AllecL i Lf gedankt hatte, überreihte der Bürger- stellung betgnipra us M ae en n Charakter der Aus- | Kronprinzen mit begeisterten Purearnfe m enmenge begrüßte den / B L is für 1 Doppelzentner Menge wert 1 Doppel- ibnitis- Schäßung verkauft 4 erger in einem {bnen ne a R N ene fu gt ter Nero- | worden, und die auBgestellten Kunstwerke böten E de Mi ener waren prächtig illumintert. angrenzenden Straßen Mai Marktort Gezahlter Pre zentner i dem Doppelzentner 1 , n U E h iSmniede Wiesbadens hierzu, ogstiftet batten “Seine Majestät trank | Uther geg ungen ne oten Kunsishafens einen“ umfasseaden | i niedrigfter | böser | nievriglier | böfier | niedriger | bödhfer [2 aypehents 7 7 (Preis unbekan E er Qt EBlesbaden und ihrer Bürger. Der Ausstellun ab dem unse Ausdruck, daß die re1erd, 12, Mai. (W. T. B.) Amtli wird v M. M d Datpe die Allerbd L V ap verreihte dem Kaiser seine Denk- | keit Vit ualaite U e hee n daf de R Abidngi Cdln uen ttag 2 Übr 45 Ninuten entgleiste von dem Eifjz ug 227 i D - S izen i ee ale ned e Soweit, S Bg. une Ce | Zus Enver mus fugt oge, Die delteae l 2 | 69a ieee 8 Prler Wtr Bor naes de leute 22 P 0 E of mw j vi | d ua t : zimmer, sowie dur die kleinen en e eule a a fle } einem Hoh auf den Schirmherrn der freien und natio I 7 Teil verlegt, jedo schei emndiichen Netsenden wurden zum E A 19,00 21,00 ' ' 50 90 50 5 103 , ' ° 0 e. In- | Seine ® ; nalen Künste, , Jedoch s{eint keine der Verleßungen \{chw E 1 S 1b 2 L 20, / i j j j 4 M) Fürftlichteiten üm orgen nen E hier eingetroffen Femeldeten fimmie. Hieree E dad dle Freibere uns begeftert en is oi vi Eu, 227 mite no ni A da sie uml P 600 [4800 | 1826 E, d N die Kaiserin. Die Majestäten und die Fürstli Lit aleltát | das Wort zu einer Ansprache, in der er dem Wunsche Ausdru gab daf aus entgegengeseßzter Richtun fo merdun an Teil mit einem gerade y B E e E D 19,00 1990 19,50 19,50 M Lan in die Hofloge des großen Route ref E Urden | die “Baeung dem deutschen Volke den Durst nah wahrer Kunst us zurückehrten. Soweit bis jeßt erni e Derlonenduge na Cöln / 4 Mil W C 19,00 L 20,50 20,70 - f 90,21 8, 5 ; f e von dem dort bercits versammelten ¿[aal agfldhr ao dem Vaterlande neue Quellen tiefen Empfindens ershließen möge. | 10 Personen leiht verlegt. "Die Urs, Len konnte, sind etwa 5 e cen : A - Ls e 20,40 21/00 20 414 20,70 ' E ô | Patria i E LoGrufen aug "gnd tin Der große Erfolg der Ati a BUE der Suouprit, E “S Dn noch nit zweifellos sicher fest. [ade der Gntgléisung steht Ÿ 5 rio S 19,00 19,50 19,60 20,00 5 8 13 290 19,23 N 7 S affauer armor, Jeiner | weile und vat 4 A Cer e - B 5 O / 18/80 ¿a i , ' 188 18,80 / A pt rubig Und vornehm M cinen Mabagonitäfelungen Der Minister sélog rat a Cd “Sl Seid, p prdh Miries Een el Mai. Mes T. B.) Bei einec Vebung wit dem E i S &la E N 18:00 18,00 108 29 Ee Is M Lu 19:00 L sonne mischte ih die alänzende elektris Bel, aqmillags- | Königliche Hoheit den Kronprinzen. Auf die Eröffnun sfeier fol t Pull s t fand, edie heute vormittag in dem nahe gelegenen s 1 S 17,30 18,50 18, 0 S (t B 95 | D; Konzert begann mit der Ouvertüre zu eu@tung, Das | ein ngong dur die Ausstellung unter der Führung, des Graf, i Bie le ft Pattfand, gericten herabhängende Eisendrähts- an s Stn A : f F In 18/80 19,00 19,20 : \ j 19,77 4.5 chüß*, von der Kurkapelle vor tam Dien T ebers „Frei- | von Brühl und des Professors Claus Meyer. g rafen Mere [H i hen Hochstromleitungen der Isarwerke. Von den | " A a 18,20 18,40 18,60 57 0 i 887 17 802 20,07 ' R und gemishter Chor mit Orgelbegleitung de : Ch rug ein Nnaben- Nachmittags um 6 Uhr fand im Kaisersaale der städtishen T ¿ti H n der Telegraphenkompagnie wurden dabei ein Mann H " Dr E B, : O A A 20,07 19.30 19,80 19,80 ° t G i: i; ; Maccabäus* von Händel: „Sehet, er Toi ite por aus „Judas | halle aus Anlaß der Anwesenheit Seiner Kaiserlichen und König G L far ¡wet {wer verlegt. Leßtere wurden bewußlos ins | v O e E 19,00 19,00 1008 9/20 20,20 20,20 ° . : N Programm brachte die dritte Leonoren-Oubittüee Das weitere | lichen Hoheit des Kronprinzen ein Festmahl statt Der fo E 3rnisonlazarett gebra. E o M E 18,20 18,20 19,20 129 19:00 19.20 i : , dus ¿s 305 ¿wet Lieder aus dein Volksliederbue für ee von Beethoven, | mandterende General des VI11, Armeekorys General der Kavalleri é Ÿ " O e O 18,20 18,40 18,60 , 18/80 19,20 914 17 366 19,00 ' Tes : "Di x „lännerhöôre, nämli | herr von Bissin b iy S auerie Fret- Bamberg, 13. Mai, (W. T. B. i j M v R e N 7 Tz T7 | | ; i : ' : fi Petsr! ‘Bon don Wietaeéer Miner ctr | Mer U den e Us teh bali ee V ge rec dex | Bon de ce wabuiiaa ums fe l Sandes D M: eam um uw | 8% | a0 | S8 R : 7 a“ 1 UB- un 9 n e Gr i E x e É j , : ( A . s z; H R ¿3A fol eien Kamen wb „toria zes. N | [Mun immte fn dad auge fn Guten enes. Bieber: | lite Wagen ‘n tei cll, de Gation Chens feld lin | E Ce | E : machte der Huldigun s8marsch von "Richard St y 2 er §-verbürgermeister Marx eine Nede, in der er dem Kr i Í i 1 A S ' É i ( 20,50 22,00 f : : 5 A, i rauß. Ihre di 4 , ronprinzen 9 é MIeL +4070 20,00 | 20,00 20,50 ' ° Den Nat ponigliden ajestäten ereiligten Sich lebhaft am lein persdnliches Geste D roteltorats a p Ausstellung und für b Paris, 12. Mai. (W. T. B.) Durch eine große Feuers- / ¿ E E O 20,00 | 2050 20,50 21,00 21,00 4 idé 20/43 20,20 Ln d einem Bierabend bei dts Gelraline t i pater dankte und den unsch äußerte ‘hald cinmit Sbee Salserliche ues ätten der Fiua A bet, esiore Mruktionswerk- | 2 R. E : 20,29 E 1426 19/20 2020 20,20 90 1780 Ss 2061 y- p. ; n von Hülsen im | Königli i ; Un O: apelle zerstört. Der Schad Ï eve L : E | 19, ' ' 5 195 ' ' it j E Medio Theaters bei, j Düsseldorf Pegrütier u Fonprinzessin t den Mauern der Stadt Mia ive Millionen Franc E Vier Feuerwebeleut E, Le A 22,00 2500 2 | : ° : Maifest\piele ibrer M V fa L a R E vg Seligriaen Eroittlor der Ausstellung, Seine Raisetlile u Könialide So u plaß “la den, R Pre M B 4 sih am Brand- v Pad i T | e 205 Q 90 80 i ° : drei Szenen von Joseph Lauff „Gotberggt ehen Gedicht in | Kronprinzen, Allerhöchstwelher für den ihm 11 Einer der Su Menze c Gauche zershnitten, - T U j ! ! ' 90 00 j; | e i ga“, einer würdigen künst. j : ! m zuteil gewordenen ner der Shußleute, die die Menge zu Wei e Ma A 1 19,50 19,50 20,00 ' j; : . / Die mualide Leitung dec doilpecl Le ctne" 00s Dostheale. | Statt ut ide Blersatts int C E E wol mar | x0 6 : | x rosesjor Schlar, die Regie | Finanzmint ] ; Feen IPrac der 2 00 20,00 20,20 , ' i i ; - » | Eorationen: unt Rees und den E n 2e Ginti bura der De: | cde aus, 1 Sibibuntert se, gin baben. it D U | talt ae Sud) LL Mat, id e N biesige Observatorium L Ga k 19,50 | 19,50 | 2900 | 2000 adl 10 100 2020 | 200 | s. i | und Nißshe. Die Dekorationen sind von Gebrüd oren adt geworden sei und Ströme lebendigen Wassers von dieser K nst- Stromboli ein heftiger Au sb N nuten, Sf «dei s oft A E 8 t 19,60 20,00 390 6 ; i s ° J und Rottonara gemalt. Pg Haus war eid M U Kaußky stätte in die deutschen Lande sih ergossen haben. E unst- | S S had S ger Ausdru stattgefunden hat in der s Mo e A 4 90/80 20.80 E ; é 4 . / anden ge- | Düsseld : en. Cr hoffe, - daß g em Osten der Insel, der bew t i s A : S s 20,20 20,20 | ' F : Ls . 4 isier Blume abge/dlsse Sn A P denen Runstrichtungen ante piragen E E a Wein e den De Ee e gperutsadten ik L Aal O E 19,80 20:60 21,50 21,50 22:00 2200 19 406 21,37 21,17 4.5. j è / us den legten | friedli „fn unde. nler der Bevölk O 60 20, ' ' ' 4 befannte Petsonlifiten nus Fürtler “" Genprn bemerfie man dies rut În der beutigen Ausstellung Vie vor Sa dller Teile | Schreiten hertot, L Tafigrelt tes S Dan M0 ding großen O Kernen (enthülfter Spelz, Diukel, Fesen). 1472 20,88 | 20,69 | 27.4 j / Kreisen. Fanfarenbläser in fridericianisher Tracht li rarischen | unseres Vaterlandes beschickt worden fei. Der Redner gedachte | der Aetna ößt andauernd Rae nt zu. Au 21,10 21,20 21,60 71 11 20,16 4.5. ° J meten ertônen, als Jhre Majestäten na Gehen ihre Drom- | sodann der Berdienste des Grafen von Brühl als Or Ieisator Große dicke Rauthsäulen area Mengen Rauch und Asche aus. dli A 20,40 20,80 20,90 20/20 90/30 20,30 132 2 654 20,1 20/97 r ; | Kaiserin und dîe anderen Fürstlihen Gäste, und Hte | der jepigen Ausstellung und der Werye Eduards von Gebhardt | Gestern abend men f über den Gipfel des Vulkan. : 1h T A 19,00 | 19,00 | 20,20 ' | 92,40 36 767 21,61 i ¡ J , vom ; s von Gebhardt, ern avend wurden sehr leihte Erde tterun i Mindelheim « « + + s 2s 20,60 21,20 21,60 ' 19,30 s . M von Dülsen geleitet Mie a00e due Vai o Örnerzlintendanten minister ele Ga der V De Bes bos Ae in Belpasso, Nicol oft und N G PONAE : / BNEA A is E 20/80 20/80 86 79 cgn E E ' | ein drei en. Das Publikum brate | daß in di ; : N ; ° E ae 20,8 / 0 ° - f : hrilus legh, 9 der Stam dee Chattee Zube 10 nas | wie es „deine, widerirebenden Sutcees q ete Von Aft Dre: Mak, (W. T. B) Nah einer_Meldung der T r | un e d mentlich auch im Westen, de eß“ wurden auf d ; f E n. B i; ü Golberga, die Tor he jy Gballenüefien hut, ebe | f gtrde Lien, wähnen fe jlnce Unsidi zug Died Ler 0 cin Feu psermine in Velardeno 107 Beraleute dus || d | Wr 0e 0 40 Iv) 10M 1 S | S N ; | s e i ; Pi : ung feien. irfnifsen eingeschlossen. N / ! ' | | ' | i i f | Z Ge ‘Priester Z Pech Des „Kai ers Antoninus Pius. | des mensdliden Gemüts. r r a P das Dedürfniffen retten; das Feuer wütet fort, s cs bestebt hie Def at vie j n ae E F "7 22% 12/90 7 : 1675 | 27.4 : F j a E Lt gas gewählt, hat G oiberga gea fee E ia N der S rledengbieen erwunden, wo Gie Gin r ata übrigen überleben werden; es wurden bereits 25 Leichen Eo L E h v Dn terbuxg - « - E 17,50 17,50 17,70 17,70 1860 18/60 6 112 18,60 ' n i l i raue gemäß den heilbringenden Brunnen keinem Fremden je Cie: gezeigt worden sei, wie Gottesdienst und Kunst gleihmä f : v O A E E. L 18/50 18,60 ¿ S . Y 4 zu | bestimmt seie; gleihmäßig i | Luckenwalde . : 20 18,30 18,40 i / | / d D ggf, wem Peri ale ter en Lider | Bete ber Bee" Les aues Bin! ceila ® | part Ele lt, Mal V T 8) Uf der Soutten Y meer Zl Real | 4 mit dem Kaiser und ershlicßt die Quelle bn o n reden | machen. Der Redner fuhr fort, er halte es für glüdli daß auz i tisenbahnunfall, bei dem 25 M N Nonda- ei E N E, Es E aas t: , 18/60 18,60 11 20 , ' \ : 1 / zu Heil und Segen. Die Verse sind edel nen Menschheit der evangelischen Kirche dieser Schaß der Kunst eingeführt wo t und 15 schwer verleßt wur enschen ums Leben kamen Ÿ s i N E L e , e L Wi 19/00 19,20 . 18,52 18,10 8.5, é 4 eschrieben; die usstattung war präcti N N sei, wie er von altersher in der katholishen Kirdhe T as E ° Stettin . A L: x _— 5h 18.00 19,00 31 574 ' 17.70 8.5. Z Y b Meizes. Schauspielerisch Sébared “i g und voll poetischen | „Warum sollen wir, die wir auf di i gewesen sel: : Sen 5 60.09 A E ¿R i 18'30 75 1361 18,15 ; 85 4 z s leisteten in h e Di auf diesem Erdenrund fo wihtige und J L M e oe o 0 9 ° 18.00 18,00 18,20 ' 207 17,25 17,25 e De « Y Titelrolle Frau Willig, als Kaiser Otto Soi er | fo edle Aufgaben zu erfüllen haben, warum fol i ; f y N R ' ' 17.50 17/50 12 / E F i merstorf, als | der y / Zen wir Angehörigen : E 5 targard i. Pomm. . « « «+ «+ « 17,00 17,26 17,25 ' | ; : : s J Thuiskar Leffler. Die begleitende Musik ist von Profes o Satte | 0 Sue De ai a U E n (Fortsezung des lanullien in der Ersten Zweiten und E x A pan E 17/80 1800 18,10 18, n 2220 61 1074 1761 L SD 10 d g / ritten Beilage.) L E Ï A 17,20 17,20 E E 7'50 17,50 4 68 ' '43 8.5 , 4 —— p, S L E G E R E? P E Köslin S 16/80 16,80 s E 1 , 17,80 20 349 17,45 17,4 N 4 E Er 30: E 2 Lauenburg i. Pomm. + «ooo 17/00 17/00 17,50 17,50 17,80 (l : : * 9 4 ¿ ¿Ea ————— n i C L s N ' / 17,20 17,30 18,30 17,40 17,40 9. 9. ® J ] Theater. Neues Schauspielhaus am Nollendorfplag. finastsonntag: Husarenfieber. s 7 Sa A E E 16,80 17/40 17:40 M E 15 E l i i j f Königliche Schauspiele. Dienstag: O Dienstag: Alt-Heidelberg. Anfang 74 Uhr. Pfingstmontag : Husarenfieber. Bentraltheater. Gesamtgastspiel des Hamburger h L E e e 6a o Lo 17.00 17/20 17,40 17,60 17,80 1470 96 842 18,26 18,10 9. 9. ° J F ha e T8 Kbonnementovarfien L ain a Mittwoch: Hopfenraths Erben. Anfang 8 Uhr. ei levtheater N. (Friedri Wilhelmstädtishes Die Vae Theaters. edes Abends 8 Uhr: / ) Briea E S t 1 2 B e 18.10 18.10 : | : i 4 é h retel. Märchenspiel in 3 Bildern von Engelbert C Theater.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Am em ergang. Vorher: L B D e o o 00 L 17.30 17,30 i ) H T8190 / : / i j e ; , : : grüuen | Vatexs Ebenbild. At (v0 0 ! 17,00 17,00 ' 2 T: L - Ó 9 Kung: Here von Strauß. Regie: Her gg alische ale Ee u p “Dlles und folgende Tage : Am grünen Weg gang. Vorher, Bee tigal gus dem Väcker- f: a Jauer L O E 16/20 1910 16,60 16,80 108 160 373 6 528 17,50 17,35 K 5, Dai j raunschweig. Die Puppenfee. Pantomimisceg | graf, | “| Flingllonntag: Am grüuen Weg. i 1 4 E é i , tel N v 9 3,9 ),3 19,30 | 1970 i : / pallett pertiffement von Hasneiter und Gaul. Moe ittwoh und folgende Tage: Der Vettelgraf. | Plingllmontag: Am grünen Weg. gang: Vorher: Vaters Gbenbild, S RRSO h x Hal erstadt O 1740 17,40 18.00 18,70 20.50 21/00 Kapellmeister Professo. T, Meer / Z reitag: Hamburger Leiden. 4 / E G M A N 50 20,00 20,00 20,50 ' : : s . s ; Ballettmeister Gratb- Ane E ‘ihr, eit: Derr | Schillertheater. 0. (Wallnertheater.)| Residenztheater. (Direttion: fe nabend: Das Mädchen aus dem Naht- E E A 1800 | 1800 | 1900 | 1900 1920 | 20,00 : : l | i Schauspielhaus. 126. Al ( Dienstag, Abends 8 : er. All reftion: RihardAlexander.) café, E E o odo o 08 18:00 18/50 18,50 19,50 ; (50 ? : t, Rabensteinerin. Sp, pnnementsvorstellung. Die 4 Akten vo7 Gros 8 Uhr: Heimat. Schauspiel in | Dienstag, Abends 8 Uhr: Haben Sie nichts 2 2 4 L ' 19/50 20.00 20,00 20,50 20, 160 3015 90,10 18,85 4. 5. A on Wisdenbeudh. Megie: Here Vegiseue ehrt | Mittwoge beme 5 tem Do (abei de” Leit“ Mia | FedelMenlc) Vere e eet P: (i) B Mel S 2 21 R m | e | 3 | 08 d Anrang 74 Uhr. : *| Donnerstag Abends 8 Uhr: Ein F Al ( E De Seiveline Veidaes D e gtag, Abends 8 Uhr: Fräulein i 4 R 4 L T 18,40 : 20,00 20,00 141 2 680 \ s : Neucs O / | j alliffement. | Alexander.) osette meine Frau. : L L E C 0E C V e 18,80 19,00 19,40 ( | i; i - h E) 22 drt Ea B e Beer Bts dfe wee | n vel) Mir Tage: 0uven zie nie | Ms N Bie: pet {m nw wo s M6 B A A L rauß-Zytlus.) Der Zigeunerbaron. Operette Kaiserjä A f A r: Der u, : o S A E 18,80 ' j 9/00 19,50 19,50 . n 3 Akten von Johann Strauß. Regie: Herman B erjager. Komödie in 3 Aufzügen von Hans i E E E ——— H o E P R bats fas 19,00 19, a —_ j i 7 18,86 6. 5. f Litt. Dirigent: Arthur Peisker Anfang 7 Uhr i Mit und Hans Ostwald. Lorkingtheater (Bellealltancestrafßs © 7 h d R O (i ob eo e A 18,00 18,00 M E 2 37 18,25 : L . v woch, Abends 8 : ? . anceslraße Nr. 7/8.) Ï f M o 0 L 18,25 18,25 b ag Oppernhaus, Akien pee nentovorstelung. Donnerstag, Abends 8 Uhr Ee ¡Naiserjäger, Drit eL Fre ichüh. Anfang 8 Uhr. Familiennachrichten. f _ Dn S S T agd 18,50 18,50 250 E 695 12 695 18,12 a 64 : G en von George zet. A : r. ° : U 7 U o eas la ' i 450 8 160 V ' - Z Text von Henry Meilhac und Ludovic Halévy, nah Donnerstag : (Unbestimmt.) Berlobt: Frl. Elfriede Gerber mit Hrn Leutnant A y R t n - 18,00 18,30 Y A y 5 . l to ä A) ° . . . E aas in , : ¿ L . ¿ “Cie Profper 7 AdntenaRade de, gSjtater es Besens, (Station: Zoologischer Soineterd, dio. Diavolo Pre Sit l Stiehplag Gli h s aren iva A 19,50 19,50 A 02 h eil 20.27 90.00 A ¿ Sappho. Anfang 74 Uhr orstellung. Gastspiel Ves Nabe B enstag, Abends 8 Uhr: | Pfingstsonntag, Nahmittags 3 Uhr: von Eickstedt (Darmstadt.) Hrn. Regi q ° s a O 19,20 19,20 Em 90,00 20/40 20,40 30 R , ; ¿4 1 perettentheaters aus Hamburg. | Abends 8 Uhr: 0 hr: Fidelio. | 4 essor Dr. C Pruntgds o a O0 a0 N n 20,00 : M ü dis: Epsentgeater. Joie grnd des Di- D Ae Witwe. Operette in 3 Akten A Pfiüfütrontag. Ns nta E b eor Di Hr, Generalfommissionspräsidenta D P o Arnstadt . S Gerste. 18,94 18,49 4. 5. N Strauß-Zyklus.) Tauscud 1e s S e Santo on und Leo Stein. Musik von Franz | Abends 8 Uhr: Alessaudro Eteadone it) Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat Dr. jur. | 18.60 18,60 19,30 19,30 20,00 S 26 S 16:00 16,00 8. d. : 4 Cnbon, Batiger Cte M Leo Stein und Karl | Mittwoch und folgende Tage: Die lustige Witwe. cil S (F E ed a4 : 1 E c e S 17,90 e H 16/70 16.70 i ; Í i y Musik von Johann Stranke wo von B. Jacobson. | Sonntag G: fingstfeiertag) Nachmittags 3 Uhr: Thaliatheater (Dresd Schleswig). Hr. Major T ente nt is j UTENMUNA « «e ooo 00 : 16.30 16,30 16,50 16,50 «dd R s E Ï . N Ï . Anfang 74 Uhr. E s en: llt Heidelberg, Abends | rektion: Kren lh Shönfeld.) S Di- Koecher (Halle a. Ee . D. Konstantin : Ly di Wu N s. L Vas L e a0 16,00 16,00 . ° d á s Ÿ i o : vinfane a0, Abends ° L A 26 ! i : ;10 : ¿s ; 8. 5, h h Deutsches Theat gu uad Prelsen e 00), Nachmittags 3 Uhr : | Gesang in 3 ti, Liebe n Kei U, ui Verantwortlicher Redakteur. Ee t 2 -=1 B80 P 19 823 M B i ; l Vertram. Ang fir 0! Nobert und | § Uhr: Die lustige Wiege 1bers, Abends LippsPis. Gesänge von A. Shönfeld. rur | Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. i; Doris. A 1000 } W680 1] 100 | 10) U) B 14 241 a d g . H Mittwoch: Robert und Bertram. hinfällt._ N t ie c L OPttos (Heidri h) in Berlin, ¿ Sali C V : 16,80 hs 17,20 17,20 t 10 155 15,50 15,80 & 5, . h erspi : ru V E ss ' e ,50 y i . | | Mitatah: Frühlings Gewachen Anfang 8 Uhr. | dite F U de (Fricbridhstraße 236.) Diens- | TgntE, o ciertag, Nachmittags 34 Uhr: Charleys | “Anstalt Beile Lien “Wilhelmsteaße Regu T s ub 16004: 40, O A E R i : : : : . P . L u aren . : Z . , » ro . . . 9 o N L 1 r 9 k . . de t j L B 0: Frühlings Erwachen. Mittwoch und Pleenes E Husarenfieber. Goidio E rag, Nahmittags 3 Uhr: Der Elf Beilagen E e : Oa f 14,00 14,30 IHR 199 18:00 18,40 . , i «T . (einf{chließlich Börsen-Beilage), (10973/,) ! E 1050 1660 16,80 16,80 17,00 17,00 : ; Sagan d Eu: A fte: S h