1907 / 116 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

16) Auf Antrag der Gemeinde Bimbahh: die auf | [15257] Oeffentliche Zustellung. 7. R. 89/06. [15596] Oeffentliche Zustenr : ellung.

Ges Vos nf Verschollenen I erteilen Fun As s ea adung Ao y L erzaoht die Auffordernng, spätestens im Aufgedots- ur us\{lußurteil vom 1. Mat 1907 sind: diese umgeshriebenen 3F 9% igen Bayerischen Eisen- F n de f Ï tero!ne dem Gericht Anzeige zu machen. ver am 15. November 1893 fälli e e V O IStlatecsibreibunen Sz G08 E in R, anen Fe g e mit S SE Der Bergmann Hermann Rie d Königsberg, klagt gege : l n ag g8berg i. Pr., Prozeßbevollmähttgte: Rechts» klagt gegen den S naecker in Helbra | Land gf gegen 1) den staatlih vere! de E e aci. Wedel fer 198,100 gge von 2 Mün: | N O 20 18 Laie Dle Sig e | auen ia Ciewan ebet Carl Schalmnn: Lon, det Sb ‘Sus O, ftfee pu | Cin Yer Geo, Frengele ten "(eft | Set 4 verrelen arb dat 1 zigliches Amtsgeri i , u 3, ange» vf Antrag der Auguste Pauline Kaupiß in | gegen ihren Ghemann, Arbeiter Carl Schalmann, Ub Rd ufenthalts, unter der Be, | s zel, geb. Hans, frü o*läufig vollstreck: as Urteil fär | [15172 [15586] ErbenausforderuA, dorf bi nommen von dem Kaufmann Guftav Horstmann zu | Lr ur Kaupig, in Leisnig Galdaretter früher u Danzig, lebt unbefannten Auma cine Wo nung beim Kigee gelte Lei 1907 | Geer rale 28 fe t unbekannten Aufenthalt, au den Beklaaten zur münblüben Verbanbler, t et | der hem e eufsgenossenschast in 27. November 1905 verstarb in Naundorf bet | “cer | i ) ; % / er n zur mündälchen m in : abe und bei om 9. April 1906 ü h or das Köni T1 et Mets 1e io ; Dréefden die Peivato Marie Glisabett verw Stürmer, iee Uf Men G anvelsgefe m a Firma (gie e deute e L Verbandlung des Nechtostreits M E ivie | Mond Mat Or i, woüe er Uth den et V Ottobe 10OMer at und des BLIN asen Mie Nr. E NELO! U ens van Gemäßheit E Moe d, T L eb. Ne enba), geboren cm , Zal 3 zu Cx 2 At s : , g h: GEV i: anzig, m em Ant ulde, i , m em Ant ag È Nr. + i aftsftatuts bee L : 4 De enossen- Kreimpe iu Schleswig. Als gelepluhe Erden ibres le u D R dablerte, von der Von der le go A Ph L ven l ee s i Pfefferstadt 33/35, Hinte:haus 2 Treppen, auf den Betrages E A Co zur Zahlung des eo al Gefamtschuldner unter Kostenlst Wu Le nen Zustellung Ma Vetet A De i der öffent- | die Mitalieter E f ad pnterzelhuete Vorsteh unzefähr 6400 46 betragenden 2 adlafses kommen ober 1966 fällige Wesel über N E 1. De- j E S DE i E ip ner | L. Juni 1907, Vormütags 10 Uhr, anberaumt, : zustellung und auf vorläufi /o Binsen seit Klage- | Zinsen seit d ger noch 375 M nebst 6 Prozent annt gemaht. ¡ug der Klage be- | Sounabend, den L. Juni L glerdurch ¡u der auf urtec anderen in Frage [olgende Geschwister (Kinder | "ber von der Graphta, Gesellsaft mit bes ae d U Josef K3 E z tf es Minen ala e wol Dee mit vgs Aufforderung, einen bei dem : Urteils. Der Kläger ladet Pollstreckbarkeit des | Protestkosten U M Oltober 1996 und 590 M Reklinghausen, den 10. Mai 1 907 2 Uhr, im Bureau der Be 07, Nachmittags des Arbeitömannes Carsten, Ghristian Mihael Daftüng Berlin n lea BRT s A O, s h A pie Sun! n E Mo S igt R E Verhandlun but Nebiosice Nen zu f ten zur mündlichen Beet Kläger ladet die Be- GerichtosragLdhausen, Aktuar ! (emilGen Indusirie, bier Ce Fer ( S 4 D, - ¿ i c . % a ' 7 r Be . e : U », er 6 i , d an r, l ? D! R geor A O T R: ille Ee 20 21. Dezember 19091 R A bis e über tellung wird diefer Auszug der Ladung bekannt 12, Juli Too Slags v Ug auf gden liwen Sander m R Handelssachen des Kdnig: O Oeffentl-Fe Fe E E Setten A Obe a. Margarete Câcilie, »Þ. riftian Heinrich, oder t Maris / ; e \ wee der öffent c r. um | 5s ntgsberg i. Pr. er Johann G ellun. 2 O 490/07. j ¿uladen. 6 nz ergebenst ein- es ; 4 ; der von S. Kraft in Paris im März 1906 aus- | 19) Auf Antrag der offenen Handels ellschaft ; : i entlihen Zustell A + Juli 1907, Pr. auf den ) runewald, E ris R E E Ae ven geflelte Suits e M O 90,40 lautend Df F Beil und Sine in Hechingen: der 34 ge G U teireiber be Königlichen Landgerichts. : E Fn ema A E Aufforderung, einen bei dem gedadten Geier n Timer it Prgebenollmäd gier: "Retaanwnl 1) Prüfung un E O geraäß § 2358 Abs. 2 B. G.-Bs. auf efordert, es auf die Deutshe Bank in Berlin, an rief er Bayerischen Hypothcken- u. Wechlel- | - E P R / Der , . Mat 1907. nwalt zu bestellen. Zu j zuge- } Schnettae 1 ausen, klagt gegen de: , “onadme . der Nechnung bis zum 15, August 1907 beim unterzeihneten A Nar 2 oge Mee A bart M München Ser. 32 Lit. O Nr. 91343 zu N Dent e L d L E Gerichtsschreiber n Königlichen Amtsgerichts. ati Pn wird dieser Aue R Ee Nuhr, jevt unbetccnter Aae eDt in Mülbeine. 2) M al des Voransf, L Set A und dur öffentliche Ur- | p, Juterimösschein zur 44 °/o igen japanischen An- | 11. Die Antragsteller haben die Koslen des Ver- Julie geb. Neubausen, zu Düsseldor,” Proyhbeol: | [15279] Oeffeutliche Zustell Königsberg i. Pr., den 4, Ma fan vauplung, daß Beklagter ibi fd A es walt ungökoften der Sektion Mats a E "Deesdon-Neultabi ¿in 7. Mai! 1907 leihe von 1905 Serie 11 Nr. 12821 über 20 L, fahrens zu tragen, und ¡war, soweit ausscheidbar, mächtigter: Rechtsanwalt Levy in Düsseldorf, klagt : Die ofene Handels ese Zustellung. O. 186/07 5. Przykovan afi Gt 1907, Vier Waren den- Betrag von 190,29 O lge 3) nts S 22 Abs. 3 des eno feaRath 1908, Königliches Amtsgericht. Abt. VI1I. N die Shuldverschreibung der Preußischen konsoli- | nah Maßgabe threr Beteiligung, im übrigen nad C A ie O Difildors j s Zeit, Prateßbevolimächtlgte- diet Brehme Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts dem Mitra a Pfennige s{ulde, M bes: Auespus etglleder und eines Als [14826] Aufforserung. vón 1884 til ite 108 949 (e nES Nan 10. Mai 1907. unter der Behauptung, daß ihr Ehemann sie miß- | o E aug A. els ju Göttingen, Be | Rudol L 8 I A nebst 6 o Binsen seit. rana gmg noff M A “aemtß §21 “Abs A E 15. S r E Witwe Pauline für Traftlos erklärt worden. Der K. Sekretär: Bienen feld. E ana N E Mea, Fninage : Duderstadt, jeßt unbekannten Aufent Fubrbah bei Lolebbevollmdtidte s Au Leipzig-Kleinzsho®er, bar a R Urteil für vorläufig vollstreck- 4) Ven eia QOUES : ias! Tannenzaum, geb. up geboren am 28. Juni | Berlin, den 1. Mat 1907. / [15268] Bekanntinachung. A U EA Berb p 9 N en Be- | Behauptung, daß sie dem Beklagt G 1s, unter der | Dr. Eihhof in Leit! echtsanwälte Sne-ider und | ¡ur münd!iden get Kläger ladet den Beklagten des Genoss aßwabl für die nah 88 24 und 13 Play m gin a Phi E aal Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85. | Der Oi vom 6. Juli 1870 über Dor bie b. ivilkammer des ‘Königlichen N baedidis E au angemessenen resv. üblichen Preise Ver- 7 gegen den Fretherrn Ga Ca teGfelprozesse das Königliche A oisiis O Rewtestreits vor ftandomitglleder unt dees isbeidenden Vors é n N : A die im Grundbuche von Güßkow Band 1 Blatt 38 iel / ert habe, und daß Be ¿rf n ge- } Lohe, frü f ou der Buössche- | Zi S N Medi ere Gr/aßmänner: elen verstorben, Ber, ft Meter 18, 90: | 1112 quotduhueteil bes unnelfueten Geis | Len 111 unter N. 2 eingétzagene Poft von | mitiags 9 Uhx, mil der Aufforderung, einen di} Bellagten [Bade pee tuti r don | enl e dgl, anefannien Taf: | mitaas S4 Uge, Van! Zit 0E, Dor 2) Br Bennagel, Berlin, et eit voi: a h Ln L neten Wer 195 Talern nebft 59/6 Zinsen der Witwe des Kauf- , : î | agten unter Belastung mit , den | urteilen, an den I; , den Beklagten zu y«r. | Zustelluna wird diofor * Zwede der sfentlich 3) Dr. O ( in, Siegmar Friedländec in Charlottenburg, Neue Kant- | vom 2. Mai 1907 sind die ‘Mäntel zu den Aktien | ¡nanns Brandenburg, Wilhelmine geb. Pohl dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- Zahlung von 1265 g mit den Prozeßkosten zur | seit 15. Juni 1: läger 2000 A nebst 60/4 i 8 wird diefer Auszug der Klage h gt r. Oppenheim, Berlin straße 1, hat Erben der Verstortenen ni{t er- | Nr. 4359 und Nr. 4360 der Crefeld E E e h geb. Pohlmann, | stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zuïlellung wird | 959 9 f. 35 S nebst 50/0 Sin „Juni 1904, 10,4 70 o Zinfen | macht. ge bekannt ge- 4) Generaldireftor Otto Sck& E air An h b a et ala D E in refeld, lautend auf 6 800 E A Ae pri zu Scohos g la N N dieser Ausg der Klage bekannt genat. : Auf s L seit Le August 41908 ind go e guf s ok G Befe, Tos p Pllen R FLagausas gun 10. Mat 1907 a M oSciering, Pommerens- ien Aufgebots der Erben beantragt. Der Nachla rt worden. 5 : tx rf, ven 11, Va : : Klägert ; 906 zu verurteilen. Di ur mündlichen Ve z olzhausen, Atuar, i: r|aßmänner d : befeiat 100789 %, die auf das Sparkassenbuch | Crefeld, den 3. Mai 1907. Königliches Amtsgericht. Linn, Gerichisschreiber des Königlichen Landgerichts. |} handlung des M tep agten zur mündlichen ¿Die | Nethtftreits vor die fünfte Kammer N Ves) GeriGtssGeeiber des Könialicben Minisomri 5) Dic Frank, Berlin Gbünetai Nr. 6708 der Städtishen Sparkosse zu Charlotten- Königliches Amtsgericht. Abt. 1. [14836 [15278] Oeffentliche Zustell 3. R. 57/06 : kammer des Köni streits vor die zweite Zivil- | d es Köntglichen Landgerihts ju Lie 2 [15263] SOeseutlidie Aua, gerichts, ) Direktor Dr. O. Artrick, Berl, burg eingezahlt worden sind. Alle diejenigen, denen Durch Urteil vom 7. Mai 1907 is der Hypo- Die E N ugus. r Viet age Ode E E auf den 30 niglien Landgeribts in Sötfinge en L, Juli 1907, Vormittags 9 “piig auf } Der GandfBubie iche Zustellung. 5. C, 790/07 3) vakat, aon ein Erbrecht an dem Nachlasse der Erblassertn zu- | [14834] Ausschlufturteil tbetkenbrief vom 8. Januar 1895 über die zu Sunsten | Mi Á A A Louise Himmighoffen, geb. h 10 uh: ; September 1907, Vormittags eer Aufforderung, etnen bei BeS G Uhr, mit furt an d uhfabrikant Franz Bio in Frank. | 5, 2) Stadtrat Hermann Bumcke, S : i j s Kal. A: N inde 5 _ | des Seidenwebers Wilhelm Frengen in Geistenbeck inet, in Homburg v. d. Höhe, Prozeßbevoll- | r, mit der Aufforderung, einen bei 88 | lassenen Rechtsanwalt zu bestelle Seri)te zuge- | ß, er Oder, Fürstenwalderstraße 1, Prozeß, 9) Neuwahl dec Vert umde, Stargard. steht, werden aufgefordert, ihr Grbreht bei dem Das Kgl. Amtsgeri t München 1, Abt, A für | e r } n Geistenbeck | mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Paul Wolff daselbft | daten Gerichte zugelassenen Anwa n bei dem ge- | der öffentlichen zu bestellen, Zum Zwecke ?bollmädtigter: Kebtsanw It Vf 3e 1, Prozeß vertret „Sertrauensmänner und deren Stell unterzeihneten Gericht bis spätefteus am 15, Ok- | Zivilsachen, hat unterm 7. Mai 1907 nachstehendes | im Grundbuche von Odenkirchen Band V Artikel 237 | ladet in dem wegen Ehescheidung anhängigen Recht s- i Zwecke der öffentlichen Zust nwalt zu beftellen. Zum Klage beka M Zustellung wird dieser Auszug der | 21 der Oder, klagt gege L Püschel in Frankfurt | Verlin 7 gemäß § 27 des Genossen schaftsst Wi : tober 1907 anzumelden. : Auss{lußurteil erlassen : Abteilung 111 Nr. 2 für 176,15 4 eingetragene | treit gegen thren Ghemann, den Kausmann Ferdinand / der Klage bekannt aas ellung wird dieser Auszug | Der Serien e 9 Hu 167/07. zuleßt wohnhaft aen G As uno Meinert, | Der Vg ta 14. Mai 1907. atuts, CYa Lee E ne 1d 17 1 Au 1 Rio A ao Josef Greil A De Baal e A i 1907 August Himmighoffea, geb. 10. September 1873 Os SRNeR, den 10. Mai 1907 Leipzig, ur 1 lden Landgerichts ambergerstraße 7 N i unbekannten. ae H enoffen sat Le Trtion x der Verufs- Königliches Amtsgericht. Ubt. 17. uf Antrag des Herrs{auftédieners Jose rei den 19. Zal 1791 ¡u Frankfurt a. M., früber zu Homburg v. d. j Ñ er Gerihtsshre / i j,_am 10. Pai 1907. unter der Behauptun; ' n au enthaïts, S ( r chemischen Jud h [14835] Aufgebot. in. A M R die 4 on0e0 verlosbaren Kgl. Amtsgericht. ¡julet in Frankfurt B M, Lai ubel Aen Mde | i & Hreiber des Köntglichen Landgerichts. e ate elentliche Zustellung. perembarten inb anaeaefina sedote Waren zu DPponnagel, stellvertretender Vorsigenter, Die Witwe Marie Salzmann, geb. Böhme, ha! C n Men UR t S0 R 111 969, Gu Ausschlußurteil vom 27. April 1907 sind bes Rectost I l mia M A Die Firma Reih Zustellung. 5 0628/07, 1. | firaße 7, Klägers E ia Oliva, Pelonker- | habe, mit der N «L gekauft und geliefert tbal A] für si und als Inhabecin der elterlichen Gewalt | Ser. 21 Nr. 113 301 und 114 133 zu je E} er Ciaenkätner Mare Aeutidbr F Todésfelde und | Käni f Q D vor die zwette Zivilkammer des i alte Promenate 7 lac Schumann in Halle a. S,, | bevollmäHtigter: Re%tsa ra luagetlägers, Prozeß- | läufig vollst eb ntrage, den Beklagten dur vor Berufsgenosenschaft d : grey L ins ees L f R 2) Auf Anirag der Oberlandesgerihtsratswitwe seine ReWidnachfolger it an Ansprüchen unt Van 2. Fuli TO0T, Vormitiags 0 Uge, ul f | Ñ, ieber, früher in : L je E s Otto S f hn l) den Tieraryt Walen S: i nebst 4% Sia Boi E Zahlung bon 83,25 d dustrie Bection r Yemishen In- I R e arl, | 936ria Schäfer ia Mün R y N t M Î T : A ufent a E, TEDT UNDeT 2) dessen Ehefrau ua, E vem 1. J / ; gefmren 20: Mal 1808, /) Marg fiss Mas | ltd Pal: Grp-lcdi fn Mgdiim e Mahn | tes dee Ghhfezs funa Wesphal, gebgetnon ablen, | gofeutn fa ‘icl dem qrbaudien Gelbe e ibe e e "8 fu eir (das Beflazter | Ha, Georstrale 39, icht unéefznnten Wefenthett, gen, Mde fn nerartfen, Der Ki87 late dex | wia, Heband unsere Miet qu e E Leh mDer 10709, S eb ani 29. î n R O, A ; ; 4 ; \ R A L Df h i a Ç « JU i l H aa u Les unden Serban n R ba , fe p ° T 1507 in Raumbura g S. bstorbeuen, Budbbäazlers | du gust Sdbèfer von Spever: der 34 9oige vexlotbaze e H Kleidungöstüe und Wäsche nod refilih 109,50 | forderung von 1000 6, isl der gen c batté, | freits, vor das Abalglicbe Umageridi Bersir-Ccge: | ZA Uhr, im Sigungtsazle dee De Vormittags arl Salzmann in Naumburg a. S., das Ausgebots- E & i IEDL chINUI ut 42 el! f - f betannt gemacht. : A A itrage au y I O ! #4, ift dec Kläger d , a, in Ss N E - | Mannheim, P qL'aale Dreédner verfahren zum Zwecke der Aus\cließung Dan Nachlaß. Pfanvbrief der Bayerischen Hypotheken- und Wehsel- | thek von 60 4 ausgeschlossen. Frankfurt a. M., den 13, Mai 1907. Ferurteilung des Beklagten fs Zabltes v Ustrecbave L Kammer für Handelssachen u ‘es tvaldstraße 94/95, ten e erli! Grune- Aa Read S 4 13, stattfindenden L, bank in München Ser. 25 Lit. L Nr. 121965 zu | Segeberg, den 30. April 1907. Der Gerichiss{hreiber des Königlichen Landgerichts. Die “R j 4 A infen seit dem 16. Junt 1904 mit V die ad bom 28. Februar 1907 öffentli N L Ogs 97 Uhr E 4A N ergebenst en. icheuS-ktionèveesammlung T ara, j gerin ladet den Bekl A fie err Mage geaen die Frau Gmma Ÿ uh en Zustellung wird diese wee der i y mit dem weitergehenden A Bonay sowie | bekannt gemaeht vird diefer Âuszug der Klage | 1) Geshäfttberichgteoordnung

gläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden 1000 , ——— effentliche Zustellung. 40. 196/07. 3. Verhandlung des Rechtsstreits por L mundlichen s [eits Wechfelunkosten "spruch auf Ersaß der gegen den Shöveberg

emuühungen aus der Zeit vom 2 MNatibor auf den 10. Auli Al G. yorgeseh- 14. März 6. Februar big 907, Vormittags die höhere Einfäßung des Set En Elle Ao nit dec Aufschrift Angebot v :DO

; auf alte Materialien“ sscnen Anwalt zu bestellen, Ge vängung der in den §8 124 und 146 bis 148 den 25, 5, D Berni l T g è + einzue

verstorbenen MRestaurateurs Johannes (Gotthilf Weimert und seiner Ehefrau, Friederike Henriette | y ¿n N s Markimagistrats in Bad Tölz | Rechtsanwälte Ullmann und Kaufmann in Magde- | vorshüsse zurückzuzahlen habe, mil dem Antrage, (l eborenen Dreblow, im Inlande zuleßt wohnhaft in ibrer Ei enshaft als tan Pa it Bad Tölz in | burg, klagt gegen ihren Ehemann, den Su cager Beklagten kostenrflihtig zu verurteilen, an Kläger" 1907 den Betrag von 1 10 Uhæz, mit ber Aufford | Stettin, wird für tot ertlärt, Al9 Zeitpunkt des | h auspfründners Josef tehionadfolgerin des Kranten- | Wilhelm Fischer, unbefgnnten Aufenthalts, früher | C7447 f nebst 9 la Pg Zustellung mit dem Antrage, ber Ba 2on 1860 M sdulde, | dachten Gerichte zugelassenen Annale je LaySe | Verbin tee Je Qdaen fann ebenso wie di j odes wird der 1. Januar 1904, 12 Uhr Nachts, 4.0/0 igen verlosbaren Pfandbri n Bad z: die j in agne un wegen Ehescheidung, mit dem An- Klage zu zahlen, das Urteil auch gegen Sicherheit“ Flarung von 13,50 A nebst 4 0/ ostenpflichtig zur | Zum Zwecke der öffentliche; : ‘146 bie 14 h festgestellt. 0 fe h a an eie der Bayeeisver trage, der Klägerin den Gid durch das zuständige | leistung für vorläufi vollstreckbar ¿u erkläre". M lagzustellung zu verurteilen. De Pa Dinsen sett | Auszug der Kiage bek ea Zustellung wird dieser 1. V. G. angedrotten Geldft reihen. Eröff ypotbeken- und Wechselbank in München Ser. 14 | Amtsgericht abzunehmen. Die Klägerin ladet den | Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen 21 Beklagten zur mündlichen Verhant Kläger ladet den | Ratibor, den 3 n gemacht. 2 P, 142/06. nossenshaftsvor ftand einem alljä rafen vom Ge- Berteitig L „ermin 11 Uhr, s erhandlung des Rechts- z . Yai 1907. Mitte iu erwählenden Audschuß ee [iegen betm Depot e n E Bedingungen übertragen i #0 werden

daher aufgefordert, ihre Forderungen gegen den E e E : Nachlaß des verstorbenen Buchbändlers Carl Salz- 3) Auf Antrag der Pfarrersehefrau Marie Thier» | [15593] 1) Di i befr : vor d öntgli E aa m=nn ia Feuhtwangen: ber 24 9%/ ige Pfandbrief der | H Nus ) Die geihiedene Ghefrau Fri Koop, Paula Amtsgericht ia Hall S as Köntgliche (8 : he ; 2): i n s Juli 190% E Süddeutschen Bode: reditbank in München Ser. 37 Men r Aa Dee umen ete Seebad ge Schubert, 2) der Anstreichermeister ‘Aug. Wil- 1907, Dae 9 Uhr auf den L2. Juli | wiesen. Gegen dieses Urteil s ‘êläger Bo, abge- | den 3. Mai 1907. i Berlin, Grunewaldstraße 94/96, % bis R A e [ür die Zeit vom71. Ja vor dem unterzcihneten Gericht, Zimmer Ne. 62, an- S v 4 Btd vid isters Benedikt L Wattenscheid Band 15 Blatt 23 als Miteigentümerin e V Ote. Dr catader öffentlichen U E au lden E e die Beklagten (0 WIAE (L ibt So lbe, AmtsgeriGtssefretär 3) Wabl der Rechnungsrevis i f E beraumten Aufgebotstermine bei diesem Gericht an- ) Auf Antrag des Tadermeller ene au | einaetragene Ghefrau Gerhard Fuehrmann, geb. R T S A i tage vetannt gemacht. ug I vex Bffontsio, qn Uber da8 Netsmittel im W ; ericht8]|chretber des Röniglihen Amt. 4) Feststellun; ebl'oren für tas Jahr 1907 P L i i in Lindenbecg: der 34 9%oige unverlcsbare Pfandbrief | s é 7 Ti ' Nechtsanwalt Dr. Wolfes in Dortmund, klagen |ff Halle a. S,, d M er öffentliß-n Zustellung vor ; ege Berlin gten Amtsgerichts S ung des Etats für 1908 ; ) ) t ( e e 1 , . 2 " T 0 b t . . melden Die Aomelbuna hat de Angooe vet der Bayerischen Hypotheken und ‘Wabselbank ia | stegtonachiolgec wit ihren Anfvrichen und Rehten | mun, jeyt unbefaunten Auferthalid, urter der Le: | ves 051 De Gericuoschreiber des Königlidhen Dberlanden;eri bio ju Marienwerder É E O d fand aueshritente gnmdßla aus dem Vor, enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift Een ee 0 it. BR Nr. 32133 zu 200 A auf die Grundstücke Flur 2 Nr. zu 158/67 2c. L B T R O a Tod es Königlichen Amlegerichts. Abteil it der Auff ZUli 1997, Vormittags 9 U / y : ITITE ¿0A I: E RPSÄ Ä T deren Erf „ente Borstandsr'itglieder und A Ad vet , E 5) Auf Antrag der Firma George Véayr, Bank- | , ; E L hauptung, daß der Beklagte auf Grund des 8 1578 A eilung 5. mik der Aufforderung, einen bei dies 9 Uhr, —— 3 tas aßgmänner, hen, A oe Denen Mie a G ge! bl zl ‘Wasserburg E Jun, aïs Rechtönacbfolger E R 1 Nr. 120/42, Flur 1 B. G-B. vewflittet sei, der Steige l An [14861] Oeffentliche Zustellung. 2. 0. 152/07. 2 gelasseren Redtsanwalt zu ifvem eta Fi 3) Unfall- und nvaliditäts A 7) lleboreraile vor: den Berbindlichkeiten aus Pfli tteilóreten Mer per Austräglezin BDèarie Warmedinger in Linden: Wattenscheid, den 8. Mai 1907. cen Vochler, Zer Klägerin ¿U 2, an esgemäßen B varefits ribatter Karl Desh zu Han Q S 1, und wird den Autrag stellen: in Ahg a /_SV Mauuh i n s P En ! ! l / die 340 -dbri S au Unterhalt zu gewähren, mit dem Antrage, den Be- rozeßbevollwächtigte: N ! anau, Kläger, | des angefotene Ae änderuag z eim, den 14. Mai 19: E fai A e O ¿u werden, bank t nen Ser 4 ie Q Ne 10407 qu : M R Amtsgericht. klagten kostenfällig zu verurteilen, an t Mläger n und Dr. Mußbaune df ettanmwälte Justizrat L-roi | dem Klageaniraze i N beide Beklagte nach Versi E rung, 4 Mer Vorstand. q A D Brsclediaung de Gs verlangen, £00 Ser. 6 Lit. D Nr. 34684 zu 200 % und [15255] Oeffeatliche Zuftellung. 9, ult 1906 ab eine monatliche Unterstüyung von amen Kar! Guau, 9) desse en 1) den Litho- Marienwerder, den 11 M i [15173] W Emil Reiman n, Vorsitzende laub „nach Desrie beo pee b O U A Ser. 10 Ut. E Nr. 28 840 1u 100 M Die Frau Maria Shnurpfeil, tes Eccard, in | je 30 46, zussmmen 60 4, zu zahlez, und zwar dic unk, beide fcüher zu Großaubei efrau Emma geb. Der Gerichtesck E erufsgenossenschaft i Es p ier En. O n s Mole 6) Auf Antrag der Privatierswitwe Ottilie Weih- n O ren Gs Ju m B E ON A Ne noh f cs werdenden Beh e Aufenthalt Betlate N N Toniglichen Oberlandetgerihte der chemischen Fndustri E —— ali agg flit A eilung bes NaGlasses | nayr in Haun tetten als Grbin des Privatiers j gt gegen thren Ehemann, den Kellner | in monatliwen Borauzahlungen. lie Klägerin auptung, daß qus S y r der Kededlder, Ob R L e - \ le. Ad C o Mera Vev imblidifetr Für bie Gläubiger aus ‘Pflihtteils: Aahard Weibmave dorselbit: die 34 Vatgen Pfand- tan mutenthalts ie V Bag daß Rote L O Svinn Verhandlung des sGule Ra 4 nebit Zinsen sowie Kosten ae | [15280) Beta E der untemelthnete Von Nensafts statuts beehrt sid E) Verlüufe, Verpachtungen O R OrE T L fe der Südd 3 deufreditba f ¡iten Hurenthaits, : uptung, daß | Rechtsstceits vor bie 3. Zivilkammer des Königlichen el werden, mit d ai en ges} S ung. Nr. A 1423/1 riland die Mitglied S ? N rechten, Vermächtnissen und Auflagen sowte für die briefe der Süddeutschen O Da krediibank in München | |,r Beklagte stark dem Trunke ergeben sei und sle | Landgerichts in Dortmund den 18 1 als Gesamtsch em Anfrage: 1) die Beklagte In Saden Warenhaus irztlichen 0, | rulSgenossensckaft der hemishen I uftrie bierdur V d B Eläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, Ser. dl eit. H Nr. 978 880 zu 1000 „G u. Ser. 51 | häufig {wer mißhandelt habe, mit dem Antrage 190% Bovmitia 89 u ae a pes T Gri a. 11000 A e ¡u verurteilen, an den T or [ dabntehnishen Bedarf Kom nes „tahnärztlidhen und [zu der am Sounabend de Industrie hierdurch cl gungen I, wen fe fih nir melden, nur der Rechtsnachteil Lit. L Nr. 582 531 zu 500 i A Esesdieibung. Die Kltaerin I Be e A EEN ag, @ e Bay M Aufforderung, b: 3980 nebft 5 0/6 Zinsen vom 1. April 1907 ger Simonis in Berlin Rabel, 1 tgesellshaft Emil | Mittags 12 Uhr, in Schty en 8. Juni d. As,, [7356] Dome FWo An vol eder Erbe ibnen ua ves Tellung ded. ¿t oten d E Mo auf L Bank | jur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits Por | zu bestellen. Zum wee de bffenlliGhen Zuftellung Klage ah nebst 40/0 Binsen von Zuftellung der | e anwilte W. von Zezsug reten durch die | im Gasthaus zum Weiß a in Thüringen “Stral Tractuag, N atattes nur für den seinem Grbteil er.t’prehenden u. Spedition8ge|chuil in Paffau: bie auf 1. August Lie 2 Sioiftammer N LATin Santoceiith 1 u e f en. a um Zwede der öffentlißen Zustellung stell, , C. 89,60 nebst 40/ Zins a der | Swneider bier, acaen s eishwiy und Theodor | KX1UUL. ordentlidegn en Hirschen stattfindenden Die „_ Stralsund, den 18. April 1 3 N e N ftaRYt y zerlofter bre Sübddeuische ¡ . Dam? en L L | szug der Klage bekanni gemacht. | elung der Klage ab n en bon Zu- vier, gegen Nimshaus, H ntlich2u Genosseu schaft: e Domäne Zipke, Kreis Fre ril 1907, Teil dec Verbindlichkeit haftet. 1901 verloften Pfan briefe der Süddeutschen Boden A Berlin, Srunerstraße Gerichts, e e Saa tal D ias L ua er A Fagten fe ge as zu zahlen, 2) die beiden B techniker, früher in Münzer - Vans, Zahn- | lung ganz ergebenst cinzul )aftöversamm- | Kleinbahn ç t, Kreis Fra zburg, 5 k Naumburg a. S., den §8. Mai 1907. freditbank ia München, u. zwar Ser. 31 Lit. J | 177, Stock, Zi E ut g , Pauptportal, ortmund, den 10. Mai 1907. L s erner zu verurteilen, wegen eines Lei] | Le f enthalts, Beklagte en, nun unbekannten Auf- T ‘inzuladen. Sleinbaba raŸ Barth Zuck-rfabrik —, 25 km Ire N Nr. 701 103, 409/0ig zu 509 4, Ser. 38 Lit. K | 54 ock, Zimmer 2—4, auf den 30. September __Glatfchke, Landgerichtssekretär, er Forderung zu | À es Leilbetrags Yeeaaten, wegen Forderung, i agesordnung : Kleinbahn nah Stralsund ute / 20 km 0 Königliches Amtegericht. A L 8 Jy Le e E ¿4 Ie L in 100 Vormittags. 10 tbe, | ait der Auf- Gerichtöschreiber des Köotglichen Landgerichts. Hen oi l; April 1907 L E Said E 0/0) Ne ee L e bewilligt. La 1) Vretung und Abnahme der Nehnung für das A a TUaRig, ol Dae ndbae ie me 152 je 3kig u. zu 200 M : ung, einen bei dem gedachten Dertte zu- 5276) e Grundstü U reckung 7 A Klage ist die öffent! S r N D. S8, Vormitt rf : . Ma ‘Dur Aus\lußurteil des unterzeichneten Gerichts 1e Au M rae i Gastwirts Andreas Fries in gelassenen Anroalt zu bestellen. gun Zwecke der O R tr e beriibria in Mow- Blatt 2040 (Va cen S rundbuchs von Sroßauheim per DBlbilkammer des K. Landgeri eg 2) FBaHl eines Aus\{chus}ses zur Prüfung der: N Zeit von Sobanita 100T Non hterselbst ‘für die vom 8. Mat 1907 ist 1) der am 31. Dezember 1839 | As, früher in Vienhausen, der 3# °/gige P andbrief öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | broun, vertreten dur seinen Vormund Markus Fath, Eintrag in Abteilung 11 Nea A f Un 7) laut mitiags 9 Ube den 11, Juli 1907, Vor-| 3) Festftelle das Jahr 1907, s meistbietend verpachtet werden MOR 2E TEO g-borene Hermann Silberberg, 2) der am 4. Ja- | der Bayerischen Handelébank in München Ser. 2 | bekannt gemacht. 8% R. 139. 06, Nottenarbeiter in Mombronn, klagt gegen den mitbeklagte Ehefrau zu verurteile dulden, 3) die | dur d hr, bestinunt. Hiezu wird Beklagt 4) Er eung des Giats für 1908, Größe rund 950 ha uar E nuar 1842 geborene Gmil Silberberg, 3) der am | Lit. C Nr. 8196 zu 1000 4 Berlin, den 11. Mai 1907, Christian genannt Bez:nhard ‘Greiner, Krämer weiteren Teilbetrags derselbe d dati tegen etnes | elah en klägerischen Vertreter mit der Aufforderu s sd /apwahl für die laut § 13 des Statuts Grundsteuerreinertrag . eo ha. 52 97 18. Januar 186% geborene Hermann Silberberg 9) Auf Antrag des Bauern Josef Humml in Hahn, Gerichtsschreiber des Köntglichen früher in Momikeonn, jeßt ohne bekannten Wohnort, nebst 5 9% Zinsen vom 1. pril 1907 pon 4000, —Á O ans s inen bei di-ssettigem K Gans L A adt Vorstand9mitglieder und deren Ersaß: E rforderlides Vermögen . 80 oe tot eiflärt. Ais Loveztag des zu 1 genaantea Gismannsborf, der 349/0 ige Pfandbrief der Bayerischen |_ Laubgerite T. 3ivilfammer 22. unter der Behauptung, daß der Beklagte Greiner golitredung in ihr ideelles Viertel G die Zwangs- MSorrife Anale Rechtsanwalt zu bestellen. Her Fr. Sponnagel Vietherige Pacht einsl. s st der 31. Dezember 1870, als Todestag des zu 2 | Hypotheken- und Wechselba:k in München Ser. 40 [15256] Oeffentliche Zuftellung. als unehelicher Vater des minderjährigen Klägers latt 208 des Grundbuchs v er Grundftüde | 7 Dex Beklag wird beantra.en, zu erfenzen: A nagel, Berlin; Ersaßmann Dr. O Fischereipacht (240 4) genannten ist der 31. Dezember 1873, ais Todes2ag | Lit. L Nr. 329883 zu 1000 Die Frau Gertrud Reinhardt, geb. Kowalsky, zu | Behr in Anspruch genommen wird, mit dem Ar- zeichnis Nr. 1-—4, 7—14, 16 n Großauheim (Ber- } 800 A N [uldig, an die Klagepartei Ed Tie h Nähere Audskunft, auch über bic Van t des zu 3 genannten ist cer 31. Dezember 1904 fest- 10) Auf Antrag des Kaufmanns Karl Alois Berr | Berlin, Schwedenstr. 18a, Prozeßbevollmähtigter : trage, den Beklagten lostenfällig zu verurteilen, an Gi 35 —44, 47—67, 69—77. 81 O 28— 34, Klagezustellupe ace e 4 °%/0 Zinsen hferaus von Pee ha T Hamburg; Grsaßmann Arneld er Zulassung zum Miktbieten, erteilt oraus segungen gestellt. 16 F 6/06.8. in Plößberg: a. die 34 °/oigen Pfandbriefe der Süd- | Rehtsanwalt Dr. Ludwig Hamburger zu Berlin | den jeweiltgen Vormund des Klägers von dessen 4) ntrag in Abteilung 111 Nr. ‘5 ebenda. 82) laut | Streitekosten, ei i zahlen. IT. Derselbe hat die É. Göphner, ; Hamburg. A die Königliche Negierugg Elberfeld, den 8. Mai 1907. deutschen Bodenkreditbank in München Ser. 39 Lit. J Q. 2, Neue Fricdri#str. 76, klagt in den Akien 10. | Geburt 20. März 1907 bis zur Vollendung f beide Beklagte zu verurteileu A di t dulden, | deg Anitógeridis Md der auf den Urrestbes{luß Geh. Ne A A Ersaßmann vakat. - bieili:2g füe direkte Steueru O ad Königl. Am1égericz1. Abt. 16. Nr. 220 147, 220 389 und 221817 zu je 509 #, R. 312. 07 gegen ihren Ghemann, den Steinseper | des 16. Lebensjahres eine viecteljährlihe im voraus Vas bon dem Kläger laut Beschetnigun MaCgate Zivilsachen, vom 27 B I, Abteilung A für Elberfeld - x A Dr. H T. Böôöttinger, und Forsten zu Stralsund,“ E 15269] O Ser. 41 Lit. J Nr. 254777 zu 500 M; þ die Alwin Reinhardt, früher zu Berlin, Utce(tersir. 5, | ¿u leistende Unterhaltsrenle vbn 45 #, nebst 4% F Ma eamten des Königlichen Ana dei N Nr. 0 711/07, erwadse hte 1907, Proz.-Rez.- Ghrenfeld. +rj|aßmann H. Bucherer, Cöln- [15174] De E F Dur Aus\{chlußurteil vom 6. Mai 1907 ift der 34°/gigen Pfandbriefe der Bayerischen Vereinsbank | fet unbekannten Aufenthalts, auf Grund des § 1567 Zinsen vom Fälligkeitötage zua bezahlen, und da ; u bom 30. März 1907 binterle í m, statten. 111. Éas 0 ne", zu tragen und zu ex- Direktor Rud. Haase, Li Die Dom omanenverpahtung, h ehemalige Lehrer, |pätere Landwirt Iosef Orlowski in München Ser. 13 Lit. © Nr. 36 990 zu 500 4, | Absaß 2 Nr. 2 Bürgerlichen Gesek bus, wegen | Ürteil für vorlä-fig Lolltedbar zu erklären. Der T E im Nominalwerte von 5509 M ros “1064 ftreckbar erklärt rteil wird für vocläufig voll- mann Wbeneraldives Linden-Harnover; Grfaß- haltestell E Lütkeviß, Kreis Rügen Kleinbah T aus Löbau, welcher mit Catharinz Schacht verehe- Ser. 2 Lit. C Nr 3763 zu 500 4, Ser. 9 Lit. O böslicher Verlafsuna, mit dem Antrage, das zwischen Kläger ladet dea Bellagten zur mündlichen Verhand: i A Ehemann zu vecurteilen, die g willigen, Münchea, den 11. Mai Emil Reimac M rektor E. Müller, Berlin. riff e, Chauffee ¡um Hafen Wieck im B i E lit war, für . tot erfiärt worden, Ats Todestag A S e u l E 6D D Baciea ais A Ier Ui ex Teil qu us Mart R ha a. Ene ebrachte Gut U und Kosten Ss D Ge:ichtésreiberei des ul Let; its Mi wigshafen a Rb 2 Ersa D Ae pet. Lub, Barth L U ande Zuer fabrik in Ed 31, D M zu 4 nd den Beklagten als den allein schuldigen Zeil zu | ge in No V: Auf det t ut feine f Lu n Os LANDgeTITI ! e Mr? Sriaÿmann valat. i j ralfy»d, fol ; Y ist Sr Dees L Ae, 11) Auf Antrag des Michael Braun in Moosha(h: | erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten ie L, Juli A Borna a0 0 Unr Zun ladet die S on A U R een: Der Kläger [14473 Hartmann, K. Kanzleirat. E De senteux Wach, Dadft q. M.; Ersaÿmann Me E d. Je Mittags. 12 Ug V, Men | j Königliches Auitsgericht. der 34 %/9 Pfandbrief der Bayerischen Hypotheken- | mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | Zwedke der öffent! ichen Zustellung wird dieser Aut Rechtsftreits vor die erste 2lyilka erhandlung des Der i Oeffentliche Zuftellung. Hofrat Dr C od he, Frankfurt a. M. abs i Zrit von Johennis 19093 bis 1.'J nrn 4 N t und Weselbank in München Ser. 37 Lit. N | 8. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts Il der Klage bekannt gemacht. lihen Landgerichts zu Hanau a ae des Æönig- P 9 garrentabrifant Anton Pycy-f zu Rattbor 2 Di-eltor G. Kolbe, Radebeul; Erfazmann e ‘tetend verpadtet werden. « Zuli 1926 f (14832) i Nr. 190 109 zu 200 Berlin in Charlottenburg, Tegeler Weg Nr. 17/20, | Rohrbach, den 11. Mai 1907. 1907, Vormittags 9 Uhr it Y a 9. Juli Natibs »vollmächtigter: MRechtäanwalt Besta f Kommer ie Mel Bruchhausen. uon rund 399 ha. D | Dur Auss{lußurxteil des unterzeihneten Gerichts | 12) Auf Antrag der Profefsorsgatlin Luise Zapp | Siyungsfaal 47, 1 Treppe, auf den L. Oktober Gerichtéschreiberei des Katserl. Amtsgerichts. einen bei dem gedachten Gerichte zu Ta ufforderung, a. D R agt gegen 1) 2) 1c., 8) den Oberleutnant Ersaßmann Johannes Z-ltner, Nürnberg; Eee terteag: 17 188 „« l | vom 3. Mat 1907 is der am 23, Mat 1832 ge- | in Vünchen: der 4 0/6tge Pfandbrief der Bayeriichen 1907, Vormittags LO0 Uhr, mit der Aufforderung, | [15254] Oeffcniliche Zustellun b bestellen. Zum Zwecke d a gs affenen Anwalt MderBd: udolf Kiost, früher zu Allenstein Oft Gaut s HofwaYswareafabrikant Fos. | 5 rforderliddes Vermöêgen: 127 000 Me tere Sliyader Dilcin, Merfel 0ue Ade | farniabnt in Mine V s Me, M8 m [de Le an S POE M | won alia. a Pelet 0 mte G iat fo entliden Sue | due selten Sfannfen Mafenthalts, auf Grub | Auherbew i jr den 01 dle S be teh 208 f | \ f rdtii. Todestag er / zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | burg, Lindenstr. 19, P G ter: Recht! anau, den 8. Mai 1907 at. p rina ‘18 vom 1. September 1906, za ftorbene en an die Stelle des ver- uStunsf, auh über die Vorausf F h 31. Dezember 1880 festgestellt. 13) Auf Antrag des Kgl. Bay:isen Postärars wird dieser Auszug ber Klage bekannt gemaHt. G n! « 10, rozeßbeyvollmähtigter: Weh! üller, Gerit i am 7. September 1906, init dem Antrags zahlbar enen Hercn Fabrikbesizer H. B der Zulassung zum Mitbi orausfeßzungen c / S : : : ¿ t Sta&owskt in Berlin NO. 18, Große Fran! , Gerichtsschreiber des Königl. L Belklagt r Ev, nil dem Antrage: 1) di tretenen Direktors ‘M. Obe ; Bergius ge- | G elen, erteilt die c » ; Lätzen, den 5. Mai 1907. in Münchea als Rechtsnachfolgers der „Creditbank Charlotteubiarg, den 11, Mat 1907 Matin e 89 i , SroBe [15252 _— ver des KOonigl. Landgerichts. agten solidarisch zur Zahlun (E E retlors M. Odenbach die Wahl i uigliche Regierung, Abeeil f s Königliches Amt8zericht. Rosenheim Alktiengesellchast* in Rosenheim: der owaldt, Gerichtsschreiber des Königlichen la, erstr. 89, flagt gegen den Agenten Hugo, Holp 92] Oeffentliche Zustellung. 12 C. 411/ Kapital neb 6 0/ Zinsen seit 79 S 2800 A| rsaßmannes vorzunehmen eines (euern, Domänen eilung fir direkte j [15591] T unterm 1. Januar 1888 sür 1. Zuli 1883 gekündigte Landgerichts 111 Berlin. Zivilkammer s. U E E vas erha Prot Ee E N Vadtfe in Kiel, Knooperweg 173 5) ze 190K Webseluntoslen an Ea a aus "M Genosen Gaftgvorstandes: gu Stralsund, ene [ «Der verschollene Ko Franz Mar Weimert, ge- 4 9/0 ige verlosbare Pfandbrief der Bayerischen | [15259] Oeffentliche Zuftellung. 4. R. 273/05. 23. Beklagte 674,47 in den Zahren 1904 und 19° Tlagt gegen den ferd Adolf Shröder in Kiel | erklären. D-r Ae für vorläufig vollstreckbar zu {ließen, dem § M erlanumling wolle be- | [14302] j boren am 26. Dezember 1856 in Stettin, Sohn des S T6A7 1100 Bi, in München Ser. 9 A, Mer afi 0: Van 0h diedere De ges. als Agent dec Klägerin über setnen eigentlichen Veo Heikendorf, jeht Undelin nen Are Efe in Neu- mündlichen Ar Tae aue So zu 3 zur u 3 anzufügen : es Statuts folgenden | Beim úrtérteidee | ' ? | / raun|chweig, Prozeybevoum te: | dien an Provision hinaus tene- Provision" ehauptun alts, unter der Ma i 9 des Nechtsstreits y „Di / L Vepot sollen grö S i 0 Provision hinaus erhaltene Provis! Boemühunaca daß Beklagter ihm für tierärztliche erste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts L Z'ffer 1 G u d der nah § 112 Abs. 1 tel Un (Metalle, Taunerf us) vei h

Stettin, 30. April 1997. D Königliches Am{sgeriht. Abt. 26. it, P Nr. 115 064 zu 1000 ( und Ser. 16 Lit. H | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | handlung des Rechttstreits vor die 31. Zivilkanin" treits vor das K3 M | d An Ne 199063 wu 200 L i streits vor die vierte Zivilkammer des Königlichen | des Königlichen Landgerichls T in Berlin, runerst den 12, Juli Tad g tMezicht in Kiel auf rigen Gerichtsfchreiber des Königlichen Landgerichts, werden.“ Einsendung von 0,70 4 gegen portofreie (348) ddl Cl Er i 4 d ; 5 [A ag der Bauerswitwe Barhara Pfister Landgerichts in Magde ura, Halherstädterstraße 131, L Stodck, Zimmer Nr. 2/4, auf den 11. u/ Zum Zwecke der öffentlich m ttags 10 Uhr. s 9] Deffentliche Zustellun 20 6) Berufung a. der Firma 9 ; M L portofrei verabfolgt. “Dur Auoslusurtol es Königlichen uts, | in Stafiltcin als, Hedbibnadjolgerin her, Weie: | Sinner 14) gu ben 25, September 1907, Vos, | K007i O e" Get 1 g Miel, ven f Ma 190: SAE m8 M ee R R Le | d. f Meikihten datlges Bu m (1 e # | Mee aal pom 20, April L907 Wied der J R e A ¿verlofbaten - Pianisiint E IAN Sten Meri fu orderung, einen bei | forderung, ‘einen bei dem gedahten Geciht |/ gel, den 6. Mai 1907. / Tümler {2 Nem evollmächtigter: Rechtsanwalt der Norddeutschen chemischGen Fabrik 3 en, Holftein, Wolgast wohnhaft, geboren dea 27. September 1862 | Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank e den | fielen, Zum Zwecke der f affenen Anwalt zu be- | gelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwet er Gerichtsschreiber des Könt Schuettger, feigen lagt gegen d "Pfa N Q t i : 27, / ; lichen Zustellun wird öffentlichen Zust Ul ird diese der lay! G n glichen Amtsgerichts chaettger, früher i T) 7 en Josef c, de 7 Wolgast wohnhaft, geboren den 27, September 1862 | Bayer) [Hen Pypolbekene uod Webs an n laden 1 Polen. n Pee T A i, g wir ellung wird dieser Auszug de Abteilung 12 "1 Rubr, j-§t n Ver, zuleßt tn Mülheirn- r Pfälzishen Pulverfabriken Akt. @ ß ti j wird der 31. Dezember 1893 festgestellt. Nr. 84 702 zu je 1000 4; b. die Be O/cige Ba crif de atves 0 D ge Ri emacht. bekannt gemacht. [15258] Oeff Ga RUST, Behaup ti, unbekannten Nufenthalts, auf Grund der Shopp + Eef. in reb o t tas gart. der LP Brem Lis 1 / e E E bbs oige Bay d, . Ma ; Berlin, den 13, Mai 1207. Der G entliche Zustellung. ung, daß Beklagter ihm für gegen die von dem (enossens{ x c pringlebender Ankft., pr. f; : g Ser. 376 Kal.- Kleinau Taußbe eneralagent Ernst Hermen empfangene Waren den Bet aut maß § 136 G. U. V. G. e Me 100 Su Königliches Tutsgericht. Nr. 37 557 zu 500 M Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri hts. als GBerichts\{chreiber des Köntglichen Landgeri! Mustlzrat Bacgentraße 208, ProzesibevollumAer o: (Palde et WUndneunzig Mere "2% Dem D gghir gezahlte Unfallentjatteenen Grsapansprüthe 90 St. Tafelkrebse M E R 4 n echt8anwalt Stambrau in Qa m Antrage, den Beklagten k lia u, den 14. Mai 1907, 6 M 50 A. 40€ ofreble d L Nes n! zur Zahlung von 298,90 „A nebst 5 0/ gien Der Genoffe» fchaftôvorstaud. B, Gta SRAR "aa if S. . Kraemer, : (8

L A