1887 / 27 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bestellung eines biesigen Zustellungsbevollmäch- tigten bei Stcafe des Auësclufes. Reg - den 21. Januar 1887. 2s Amt2geriht Hamburg, Civil-Abtheilung TI. Zur Beglaubigung : Romberg, Dr. Ge erihts:S Sekretär. {54145] Amtsgericht Hamburg.

Auf Antrag von A. F. Neubauer und Re({ts- anwalt Dr. Martin Albert MWolffson als Testaments- vel'stre>ern ron Christian Matthias Woellmer, ver- treten dur< die Rechtsanwälte Dres. I. und A. Wolffson und O. Dehn, wird ein Aufgebot dahin erlassen :

daß

. Ab

Alle ele an dën Nachlaß es am ez enber 1886 biefelbs st verstorben en Christian Woellmer Erb- oder sonstige Ansprüche a vermeinen, oder den Be estimmungen von dem genannten (Erblasser « am 27. Juli errichteten, mit Codicill vom 83 versehenen, am 30.

publizirten Testaments, ins

ung der Antragsteller zu Te L und der denselben t E vg ef ug

p Nachlaß vor Gericoten und Sn tes

Biel vor den Hvpotbekenbebörden zu ve rtreten,

widersprecen wollen, biemit I M: idersprüche estens in dem

d 5 en

[le solche Nn- UnND N

R117

4

Dicustag, den 22. März 1887, 10 Uhr Vormittags, anberaumten Auf gebots stermin im unterzeichneten Amtsgericht, Dammtdhor]} traf e 10, Zimmer Nr. 11, anzumelden und zw 1éwärtige unter Be- stellung eincs hiesigen Zustellun: *bevollmächtigten bei Strafe des Aus \<lusse - Hamvurg, den 24. Januar 1887. Das Amtsgericht Hamburg, Civil-Abtbeilung VII. Zur Beglaubig ung : Romberg, Dr. Geri) ts-

4 LLY

Aufgebot. t 1871 itarb Elisabethe Adler, geb C s Zobann Adler VI. in Viern- L teriafta ng von Nachkommen am 9, August 1871 errichteten Testa- Nachlasses einge seßt:

1+ ilt

V

Sekretär.

[54149]

Am 18. Y Träger, C hein, ob

In reti

ment hat sie zu

e Hi

Erben ibres 1) ihren @béemann bezüglich der Mobilien, und 2) ibre nächsten Verwandten bezüglich der Im- mobilien. Zu den nächsten gehört au< Michael E in Amerika mit unbekanntem Au angeblich daselbst verstorben. Nachdem das Testament von den bekannten Intestat- erben der Beilkocbenon anerkannt worden ist, werden nunmehr auf Antrag des Andreas Träger I. von Viernheim und der Apo! lonia, geb. Träger, Ghefrau des Georg Lang in New- Nork, f, Geschwister der Ver- storbenen, n Michael Trâger, “und beziehungêweise dessen Nachkommen, biermit auf gefordert, spätestens bis zum Aufgebotstermine Dienstag, den 19. April 1887, Vormittags 11 Uhr, n< über Anerkennung des Testaments, sowie über Antretung oder Auësschlagung der Erbschaft zu er- flären, bezichungéweise ihre Rehte und Ansprüche an den Nachlaß geltend zu machen, widrigenfalls sie damit ausges<lossen werden, Verzicht auf ihr Erb- re<t unterstellt und der Nachlaß den allein aufgetre- tenen Testamentserben überwiesen werden wird. Lorsch, am 27. Januar 1887. Großherzogl liches Amtsgericht Lor. Lorenz.

C

In testaterb n ein

der Verstorbenen Bruder derselben, fenthaltsorte und

[54135]

Nachdem Seitens der Wittwe Müllers Thies in Elbrinxen. Anne Marie, geb. Brenker, das Auf- gebotsverfabren zum Zwecke der Tod:éerklärung ihres vor etwa 35 Jahren na< Amerika auêëgewanderten und seit 30 Jahren vers<ollenen Bruders Chrislof Brenker A geb. Den 29. März 1804 in Ratt sek, bean- tragt ist, wird der. Christof L “renker bierdur< auf- gefordert, ih spätestens in dem auf

Mitttvoch, den 6. April 1887,

[54184] Bekanntmachung. In dem am 23. September estament der verwittweten Chaussee- Aufseher Laegel, Dorothee Sophie, geb. Schmidt,

wesenen Kürbs, sind zu deren Erben

worden: 1) 2) 3)

deren Scbn, der Porzellandreher Louis Kürbs, deren Tocbter Anna Zaoges,

die Kinder ihrer verstorbenen Tochter Minna S<{warz, geb. Kürbs:

a. Marie Swar,

b. Elise Schwarz.

Rorstehendes wird, da der Aufenthalt der einze!nen Miterben ni<t bekannt ist, zur öffentlichen Kenntniß gebracht.

Potsdam, den 22. Königliches Amtszericht.

Januar 1887. Abtbeilung TII.

[53964]

Nr. Nachdem

ledige Mathilde Göpp n Wagét ige Aufforderung vom 22. Mai 1885 Nr. 4935 feine Natricht von si< gegeben bat, wird dieselbe für verschollen erklärt und ibr Vermögen der muthmaßlihen Erbin Anton Brandstetter Ehefrau, Helena, geborenen Göpp, in Kenchen, gegen Sicherheitéleistung in fürsorglihen Besiy gegeben. Achern, den 11. Januar 1887 Der Gerichts? fÔreiber Gr. mte gerichts: Steinbach.

e

Ausschlußurtheil. Nerkündet am 26. Ianuar 1887. Thiele, Gerichtss>reiber. 1 Sachen, betr. das von dem Freiherrn E.

as von dste in auf Pröt Aufgebot der

el beantragte

ensversi>erungé-Anftalt zu Hannover ausge- en Lebensversicwerungs-Polizen Nr. 10218 über Thlr. vom 20. April 1864 und Nr. 13583 90090 Thlr. vom 25. November 1871, erkennt lies Amtsgericht IV b. zu Sannover dur{< geri<tsratl, Jordan

f A

9000 über König Amts für ! Die genannten Lebenêve den für kraftlos e 1A (gez.) Jordan. Aus«cefertigt: (L. 8.) Thiele Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[54168] Jm Namen des Königs!

Verkündet den 12. November 1886. Faczlowstti, als Gerits s\reiber.

In der Christoph Scholz'shen Auf gebotsfache von Böhmischdorf F. 1/86 erkennt das Königliche

Alich

1) die von 146

für Recht : etwaigen Berechtigten der Hypothekenpost Thalern 21 Sgr. 6 Pfg. Batererbe, ein- getragen auf Blatt 29 Böbmiscdorf in Abthei- lung 111. Nr. 1 für Johann Friedri<h Schulz, werden mit ihren Ansprüchen auf diè Post ausge- \{lofsen, 9) die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem Antragsteller auferlegt. Von Rechts Ali ch.

Wegen.

[54158] Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des Gärtnerstellenbesißers Franz Krause zu BVechau ‘erkennt das Königliche Amtsgericht zu Neiffe

für Ret: Bezüglih der auf dem Grundbuchblatte Nr. 15 Bechau in Abtheilung 11]. unter Nr. 1 auf Grund Mathes Hildebranb'lchen GErbtbeilung vom

Februar 1783 für die drei Mathes Hilde- brand's<hen Kinder eingetragenen 15 Thlr. 22 Sgr.

Pf. an aus gemitteltem Muttergut und Aussatz werden die E en Gläubiger und deren Rects- nadbfolger mit ihren Reten und Ansprüchen auf diese Post aubgesGlofsen.

: Morgens 10 Uyr, auf biefig em (C Berictez imm n zte termine lo gewiß 3 erfläi t und fein Ve werden fell, Vlomberg, den 24 Fürstliches Amtége

TINONen

1857,

, Abtheilung I.

Januar

nnaucr, für twe

& L

Humbroic Bonn das

. Sieg,

S aiafieben

verfabren wider:

1) Iobann Müller, eigenem Namen und als Vormund sein jährigen Enkelin Elisabeth Müller, Tochter des in Amerika verlebten Bâers Iosevh Müller,

9) Ghbeleute Peter Mies und Elisabeth Müller, früber zu Geistingen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort,

3) Werner Müller, früber zu Geistungen, obne bekannten Wobn- und Aufenthaltsort,

4) Iohann Müller, Bäker, früher zu Geistingen, t obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort sub 1 genannte Minderjährige, sowie die sub 2, 3 und 4 Genannten als Grben ibrer zu Geistingen verstorbenen Mutter resp. Großmutter Gertrud Knütgen, zeitlebens Ehefrau des ad 1 genannten Wirths Iobann Müller betreibt,

wird den hicrvor ad 2, 3 und 4 Genannten hier- mit angezeigt, daß der Richter-Kommissar, Herr Landricter Förster, am 18. dieses Monats den vorläufigen Rangordnungsplan gefertigt und auf der Gericbts1\chreiberet Königlichen Landgerichts zu Bonn, Wilhelmstraße 11, Zimmer 45, zur Einfiht der Interessenten hinterlegt hat.

Gleichzeitig werden die ad 2, 3 und 4 Genannten aufgefordert, von diesem vorläufigen Rangordnungs- plan binnen Monatsfrift Einsicht zu nehmen und etwaige Einwendungen dagegen in der nämlichen Frist in gesetzlicher Weise geltend zu machen.

Boun, den 25. Januar 1887.

Humbroi({. Veröffentlicht : Serihtéshreiberei des Königlichen Landgerichts.

Wirth zu Geistingen, in

er minder-

jetzt

4719 Uit

jeß die

| [541 4]

Donner, Landgerichts-Sekretär.

M « +2 N Von echts Wegen.

Neisse, ten 26. Januar 1887. Kön lies Amtsgericht.

BVBekauutinachung. Das Amtsgericht zu Schroda bat am 1887 erfannt und vertündet : Alle unbekannten Interestenten werden mit ibren Ansprüchen an die im Grundbuche von Ee wagörka Nr. 3 Abtbeilung 11] Nr. eine getragenen 7 Thlr. 12 Sgr. 52 Pf. rost 5 9/0 Zinsen, Erbegelder des Stanislaus Masliúski, cbenso wie dieser selbst ausgeschlossen.

D

-_

íSanuar

[54154] Im Namen des Königs! Verkündet am 20. Januar 1887. Berger, als Gerichtsschreiber.

úIn der Uecbtrit:' hen Aufgebotssache F. 4/86 er- kennt das Königliche Amtsgericht zu Marklifsa dur< den Amtsricóter Klose

, für Recht :

Die etwaigen Berechtigten der Hypothekenpost Abtheilung 11]. Nr. 4 des Grundbuchs von Renger®- dorf Blatt Nr. 129

„Eine Protestation pro ceonservando jure et

loco na Höhe von 37 Thalern, i. e sieben

und dreißig Thalern nebst fünf Prozent L Ber-

zugszinsen

a. von 102 Thalern vom 11. August bis 2 tember 1840,

b. von 77 Thalern vom bis 27. Januar 1841, . von 62 Thalern vom 28. April 1841,

d. von 37 Thalern vom 28. April 1841 bis ¡um Zahlungstage,

und den Prozeß- und Eintrag ungékoften für die

Korduaner Kerndt'schen Erben in Marfkliffa,

welche dieselben gegen den Besitzer Johann

Karl August Weiner rechtskräftig erstritten

haben, ift auf Antrag des Herrn Julius Dittrich

I E

vom 96. Juli ej. ex decreto

3. August ej. anni eingetragen worden. Veränderungen :

_Nebenstehende Protestation nah Höhe von 37 Thalern nebst den intabulirten Zinsen und

1. Sep- . September 1840

28, Januar 1841 bis

anni vom

13886 publicirten

verwittwet ge- eingeseßt

boR |

Adezuno g8-Polizen wer- |

| cinem

Amtsgeriht zu Löwen dur< den Gerichts-Assesfor 1

deer. am 21. Dezember

ift zufolge Hypothek umgeschrieben

cine fôêr

Kosten

1841 in

worden ; werden mit

. S Ne

ihren An sprüchen auf die Poft ausge- {lossen und die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem Rittergutébesißer von UVec<htriß und Steinkir< auf Tzshocha auferlegt. on Rechts Königliches Amtszer

Aufgebot.

den Antrag der Frau (Srundbefißer Agnes Cerfas fa zu Mogilno wird das Hyvpotheken-Doku- ment über die Post Abtheilung 111. Nr. 15 des Gruntbus ven Mogilno Nr. 163 über die einge- tragenen 23 r _Wechs elforderung nebst Zinsen und 24 Sar. Kosten des Kaufmanns Moriß Lach- mann zu Mogil no, " eler aus dem Hvpothekenaus- vom 23. Okftoker, dem Mandat vom 24. April, Zustellungë-Urkunde vom 26. und dem Wechsel po L 19, April fowie gee Ingrofsationsnote von O E ee 1868 besteb bt, für kraftlos erklärt.

Mogilno, den 28. ar Ln, Köni gls eridt.

Bekanntmachung. betreffend das Aufgebot

Wegen. richt.

[54175]

Auf

zue 1

fo

gener

wes über die ¡ Abaus in

en-Inftruments®, des Grundbuchs

Leo + I 4 H 265,

_Hypotheke

l Blatt : der dritter Abtbeilu Flur Ti Ne 0

ung auf Parzelle 315 der Katastralgemeinde Ahaus auf Grund des Sicht! t ungévertrages und der Sicher- heitsbestellung om 6. und 8. Oktober 1875 für die minorenne Maria Catharina Carolina Crachy zu Ahaus eingetragene unv erzinélihe Abfindung von vierhundertfünfundsiebenzig Mark, zahlbar zur Zeit der Großjährigfeit oder \<on zur Zeit der Heirath oder eigenen Wirthscha ftéeinriÓtung, sofern diefe Fälle früher eintrcten foliten, gebildet ist; “) des Ovpotheken-Instruments, welches über die Band 16 Vlat 3 des Grundbuchs i _Abaus in der dritten Abthei unter Nr. 9 f Parzelle

11 Ne. 221 3 der Kataftralgemeinde Ahaus Felix Brandis zu Ahaus auf <ueibung vom 16. November 1881 eingetragene ost von einhundertundzwanzig Mark Darlehn vom 16. November 1881 ab mit vier un d cinem halben Prozent und bei zweimonat-

sur

Flur 1 «l

für den Necht ISanvat L

p r Grund der S6uldvers P

3) der Seifensieder Carl Heinri

á) die igs Pietrusfka,

5) der Wirkliche Geheime Ober-F Provinzial-Steuerdirektor < Pnanzrath urd leben zu Breslau, « von Biege,

werden mit ihren Ansprüchen :

zu 1) und 2) auf die auf Blatt 4 :

Abtheilung T!]1 unter Nr. 7 und E P'Elguti Wittendorfer S&loßteiparzelle Nr. 9 und gt der und 60 früber Litt. A. und C. latt 5

É genen Antheilsposten von je 11 a eUguth e eins

3 Pf. 2 zu 3) auf die unter derselben Num - -_"” m de selben Grundftü>ken ha ften de Antbeilspost ea Gd Tblr. ¿ gr. 9 Pf. velhe Po iten dem Gottl: und der Pauline Züchner, fowie dem Heinri d: {ik von der unverbrieften Dee enforberung u N 1075 Thlr. 28 Sgr. 3 Pf. eingetrage s s vom e vember 18609 Februar 1861 R 27., 30. Novemb-- n 13. Dezemkzr 18,9 20, 21. Mir; I “üri u, 6, Sep tembzr vom 22. Januar 1869

ih Otscix,

von

lie

und der

Nachtra: E vom

D Ly 1860 und vom —— A 1861 zufclae Verfügung zustehen, zu 4) auf die auf Blatt 8 Vudt lung II. unter Nr. 1 für die S au! Grund des dorfgerichtlichen Kaufvertrag Aprii 1792 de confirm 9. Oftobker 17 E unrerbriefte Kaufgelder - 70 Folie, zu 5) auf die auf Blatt 78 Nr. 2 für p. von Biegeleben genen 53 Tblr. 16 Sgr., und zwar 50 Thlr. rid, fiändige zu 9% seit Tem E April 1857 verz inéliée Kaufgelder n ebst 1 Tblr. 21 Sgr. Exekutionskoïtey und 1 Thlr. 25 Sgr. Intabulationskosten aus dey rechtskräftigen Ecfenutniß Könia lien Rreits geri<ts zu vom 18 F an 0 zufolge Ve füg unter Bildung cines $ efen L dem gedachten Urtbeile vom 17. Oktober 1857 hierdur< aus8gze\{l Der Frau Susanna Scholz, Ostrow, Kreis Lubliniß, und d _BViege leben zu Stephanshain Sei: erdau,

_

- Hypothek vor

“=n

B Fg unter zu e Brei slau

des

in

und c mem

liber Zögerung in der Zinszablung mit fünf und halben Prozent alijährlich am 16, Novemb-r | t Slih und im Vorauégange einer beiden Theilen | tebenden, na< Wahl E Gläubigers auf Sn S Sculdnerin wirkenden dreimonatlichen | ündigung am a hnod rte des Gläubigers Ad: | zablbar, gebildet A | hat das Königl iche Amtsgericht zu Ahaus durch | s Dez zember 1886 verfünde te Urtbeil für | Ret erkannt, daß die oben erwähnten Hvvothekens- | nstru mente für kraftlos zu erklären und die Kosten on der Ebefrau Klempne Bern. Cra&y in Ahaus | zu tragen seten. | Ahaus, den 24. Januar 1887. Königliches Amtsgericht. Zurmühblen.

5 °

zu

am 1E.

[54172] Im Namen des Königs!

Verkündet am 26. Januar 1887. Klemenz, diâtarischer Gerichts [<reibergeb, als Geri In Sachen betreffend das Aufgebot der verlorenen Ov Es Urkunde über die Post Ab- tbeil ung IIT. Nr. 1 von 500 Thalern auf dem Grundìitüd> Gru dbu Nummer 136 zu Herrmanns- dorf erfennt das Königliche Ee zu Jauer dur< den Amtsg ceribis ra ath T ec

t! \<reiber angeb lich

für Recht: Die Hvpotheken-Urkunde vom 24. Juni 1807 über die für die unverebelichte Johanne Karoline Elisa- beth Heinze zu Herrn laut Cession vom D, Avril ¿8 38 auf dein Grun dstüde Grundbuch Nr. 136 HerrmannSdorf : btbeilung 11]. unter Num- mer 1 eingetragene Restdarle bnsforderung von 500 Thaler gleih 1509 # wird für kraftlos erklärt und werden die Kosten des Verfahrens den Antragstellern auferlegt.

154169]

annSdorf

Im Naitet des Königs! Verkündet den 16. Dezember 1886. Jaczkows L als Ge rihtésreiber. In der Aufgebotssacze F. 10/85 erfenni Königliche Amtsgericht zu rihts-Assessor Alich

das Löwen durch den Ge-

für Recht : 1) Die Hypothekenurkunde über eine rung von 6 Tblr. 23 Sgr. A 69/9 Zinsen seit dem 1. April 1871 sowie 1 Thlr. 10 Sgr. Prozeß- und 23 Sgr. „Cintragungsfosten, eingetragen für den Destillateur L Louis Bodlaender zu Vrieg in Abthei- lung 1II. Nr. 8 des dem August Vendig gehörig ge- wesenen und Ti vaîtirten Grundstücks Dorf Schurgast Nr. 15, gebildet aus dem Bagatellmandate des ehe- maligen Kreis8gerihts zu Falkenberg O-S. vom 29.

7 —— 151 O bem

vom 10. Juni 1871, wird für kraftlos erklärt, 2) die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dem Autragsteller auferlegt. Von MRe{bts Wegen. A lich.

Jm Namen des Königs! Verkündet am 15. Januar 1887. Lehnart, Gerichtsschreiber. Auf Antrag : 1) der Kaufleute Rudolph Guttmann und lomon Raphael zu Kreuzburg O./S,., des Koloniestellenbesiters Gottlieb Richter zu Buddenbru>, des Gutsbesitzers Na'sadel, der Gaithofbesizer Carl und Beate Hoff- mann’s{<en Gheleute zu Schönwald, sämmtlich vertreten durch den Justizrath Libawskfi zu Kreuzburg O./S., erkennt das Königliche Amtsgericht zu Kreuzburg O./S. durch den Gerichts-Assessor Jaenis< 2 für Recbt : I. Folgende Personen und deren unbekannte Rechts- na<hfolger : 1) der A>erbürger Gottlieb Züchner zu Namslau, 2) die Pauline Züchner verebelihte Frey ju

Iudikatforde-

Hypothekenbuh8auszuge

[53915]

Sa?

3) Hermann Franke zu

4)

Namslau,

| [53912]

e Æ is Schweidniß, werden ihre Anst it die zu 3 gee f H genannten Hypotbekenpoîten vot ebalten 11. Das Ovpotbekeninitrument, welches über die f Blatt 37 Schönwald Abtbeilung III unter 11 für den Erbscholtiseibesißzer Daniel Frevtag t ‘S Gönwald auf Grund der Urkunde vom 7. August zufolge Verfügung Lon 4. Sertember 1857 ingetragene, zu 5%o ver néliche Darlehnsbyvothek

35

| gebildet worden ist, wird für frafilos erflärt.

Iaeni!<>. Im Namen des Königs! Verkündet am 26. Januar 18387. Beer, Gerits ¡creiber. den Antrag der Ebefrau des Dreiviertel- höfners Heinri Tegtbübring, Catharine Marie Dorothee, geb. Harms, aus Wiechelförde, erkennt das König [ibe Amtsgericht zu Jsenhagen dur Amts ribter Sélemm 2e. Æ. A, für Ret: Die am 13, Mai 1870 vor Königlihem Amts- gerichte SFsenhagen errihtete Swuldurfkunde, inhalt welcher der Dreiviertelhöfner Heinri Tegtbübring 7 Gr.-OD esingen zu Gunsten seiner Ebefrau, der Antragstellerin, zur Sicherstellung deren Brautschaßzes eine Hvpothek im Gesammtbetrage von 350 Thlr. bestellt, die im biesigen Hypothek enbude 2 Bezirk [. Abth. I. Band TI. Ortschaët Groß-Oesingen fol ? pag. 226 Nr. 7 eingetragen und in das Grundbu von Gr.-Desi Blatt 9 Abth. Il. Nr? übertragen ist, wird für fra

os

Auf

Kon Le

; 4 Nan I ge Den 4,

afilos erklärt. - S{lemm. (L. S.) ugaetet N P

Gerichtsschreiber öni iglichen

[53962]

—_ S5 E

Am

ekretär, t3gerihts.

Jm Namen des Königs Verkündet am 26. Januar 87, 1 Heine, Serits\{re iber. : : Auf den Antrag des Tischlermeisters Rudol? Brandes zu Becsfow, vertreten dur<h den Ret? anwalt Hildebrandt ju Dea, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Beeskow Abtbeilung T. durch den Amtsrichter Richter für Recht: Die Hypotbekendokumente: 1 a. über 50 Thaler, bestehend aus einer Auféserk!- gung des gerihtlißen Hypotheken - Proto tofolls vom 6. Februar 1775 nebst Hypothekenstei und Eintragungsvermerk, 4 . über 150 Thaler, bestehend aus einer Ausferti gung des geritlihen Cautionéinstruments pol 4 Oktober 1793 nebst Hypothekenschein und Eintragungsvermerk werden für kraftlos erflärt. Beeskow, den 26. Januar 1887. Königliches Amtsgericht.

Jm Namen des Königs!

Verkündet 17. Dezember 1886. Iaczkowski, as Gerichtsschreiber.

In der Aufgedbotssacbe F. 6/86 erkennt das König: li®e Amtégeriht zu Loewen dur< den Gerittt-

für Recht:

1) Die Hypotbekenurkunde über :

a. den Auszug der Auszügler Gottlob und Anna Rosina Uebers <haer—Gottsche’\ben Eheleute in Ab- theilung III. Nr. 27,

b. 1400 Thaler Kaufgelder mit je 700 Thaler für die Christiane Louise Gottsche und die Jobann3 Susanna Christiane Gottshe, Abtheilung 9 "Nr. 29, eingetragen aus dem Kaufvertrage vom Oktober 1852 auf dem dem Bauergutsbesißzer Ma Friedrià Ueberschaer in Loßen gehörigen Bauergut Blatt Loßen, gebildet aus dem Hypothekenschein v2 18, Juli 1853 und dem Kaufvertrage vom 1. Of- tober 1852,

wird für kraftlos erklärt,

2) die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden dent Antragsteller auferlegt.

Von Re<ts3 Wegen. Ali <.

[54171]

Assessor Alich

V

Zweite Beilage um Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich “G

) 27

Berlin, Dienstag,

den 1. Februar

Staats-Anzeiger.

1887

Ste brief fe und Untersubungs-Sachen.

Zwangsvollstre>ungen, Aufaebote, Vorladungen u. dergl.

Rervacbtungen, Verdingungeu 2c. ufe, E 2, 2 na 1NC X. von Fa ben Papi Verloo! un l Di ¡agu Lol 6 entliche: DICr

5, Kommand

Aktien-Gefells &.

ren.

Gefell! chaften ‘auf Aktien u.

E

2) R ere mEEO (ufgebot, Vorladungen u. dgl. |: m

in

Im Namen des Königs!

„Fündet den 12. November 1886.

O, als Ge rités<reiber.

(Gottlob Pohl’ hen „Auf: aebotésa<e von

M F. 18/85 erkennt das Königliche 1 Löwen dur den Geribt®- Añftefor

der Hypothekenpost

für den Auszügler

des efrau Anna Rosina, auf de m in Rose ntbal belegenen,

n Rosenthal Blatt 37 verzeihne»

:üde in Abtheilung 111 Nr. 11, werden ibren Ansprüchen auf die Post auges{lossen n. ¿2 Kosten des Aufgebotêverfahrens werd tragfteller auferlegt. Ron NRetts

Ali.

Jm Namen wae Königs? Rerfündet am 20. Januar 1887, Berger, als Gori é¿\hreiber.

er Paulf ichen Aufgebot s\ae F. 6/86 erfennt "mtägeriht dur& den Amtsrichter

ger für Ret: [ ¿ Hrpotbekenurkunde über die im Grundbuche ctmannsdorf Blatt Nr. 116 Abtheilun T. 9 für die verebe lichte Paul, Johanne Chri! tiane 1 ite, n Elsner, zu Hartmann®Sdor! eut : 1000 Thaler rüd>ständige Kaufgelder, der Ausfertigurg der Shuld- und Hypo- | ül pom 96. SFanuar 1856 und de vermerke und Hypothekenbucbauszuge . Januar 1856 wird behufs E 1 ¡éferti igun g für fraftlos erf Kosten des Aufgebots fahrens e Johanne Christiane Aug uste Paul, zu Hartmannédorf aufer! A on Ne ots iglihes Amtsg gericht zu Im Namen dos Königs! _ Verkündet am 8. Januar 1887. Diedriv, Gerichts reiber. der Wirthin unverchelihten Friede u Gohrband, vertreten dur die Rec und Mak [end orff zu Köslin, he Amts gerid bt zu Köslin du on Unruh für Red it; eFonbrief über die auf dem Gru ndstüd> Grundbu S von Gobrband Ab- aus der Su [ldverschreibung 1 vom für den Rentier Moriß Hübse d) in ragenen 600 Át zu G0 /o VeTzl 1élibes bierdur< für fraftlos ertlärt. des Verfahrens werden der Antrag-

L PAT on Unr

Im Namen des Königs! Verkündet am 295. Januar 188 Krause, “viiedad chreiber. n Anirag des Ren ners Cornelius arenhof bei Ne E rberg, vertreten dur Rebtzanwalt Pallcske zu Tiegenhof, es das liche Amts geriht zu Köslin dure den Gerichts- r Kam mer für Ret: nter dem 1. Mai 1872 ausgefertigte un- vvotbekenbrief der Pommerschen Hvpo- ctien bank zu Köslin Liättera D. Nr. 5923 Thaler wird für kraftlos erflärt.

Kammer.

Ft Wegen.

As öniglide y

11

thn Lund

legt.

Me egen. Marklifsa.

nrag

28 V + eri ennt r< I;

den

es co D)

Ir 7B

L E

(.

—: 0

Im Namen des Königs! V tectündet am 209. Januar 1887. er, als Geridtss<reiber.

Müller cen Aufgebots]acbe F. 2/36 er- K8nigliche Amtéêgericht zu Marfklissa Am tsrihter Klose für Rech 5 / e S urkunde über die im Grunde Marfklifsa Blatt Nr. 294 Abtheilung 111. den Königlichen Lieutenant Franz Por-

uban eingetragenen S Thaler Dae ebn, s der Ausfertigung der Schuldurkunde Juli 1844 und dem Eintragungsver1 terte Juli 1$44 wird für Eau erklärt.

Kosten des Aufgebotsverfahrens werden adermeister Woldemar ‘Müller zu Marklifsa

: Rechts Wegen. Königliches Amtsgericht.

rf Keolidet

dem 26. vom N 2) Vie de em Bz

M.

[54174] Der Hvpotbekenbu<s - Aus zug_ über die Ab- tbeilung T1. Nr. 6 auf dem zu Stralsund, Fähr- zalfiraße Nr. 6 belegenen Grundstücke (Band 2

Blatt 30 des Grundbuches von Stralsund) für den Zimmermann Johann Wilhelm Cbristian Liétwark ¡u Stralsund eingetragenen 20 Thaler ist dur irtbeil vom beutigen Tage für fraftlos erflärt.

Stralsund, den 22. Januar 1887.

Königliches es Amts geri. I. (54163)

Lemgo. Dur Urtheil vom heutigen Tage ift die für die Friederike Shelpf aus Lemgo unterm °. Dftober 1878 von der Sparkasse zu Horn aus- zeitellte Schuldurkunde Nr. 8614 über 370 4 für

J ftlos erklärt.

emgo, den 25. Januar 1887 Fürstliches Amtsgericht. I.

[54160]

Augutie Sd Amtégeri&t Amtsrichter S

An

Ä Nrn

DBeffentlicher Anzeiger.

r —————————

Auf den Antrag des Kauf in Köln erkennt Elberfel Id, Nbtk eilung

Pv a LLV

S& <nitler,

4.

...

in Erwägung für S

iG-Markisc 871 wird fu

ge

die Berg

Nr

J

r C

n O en 29.

Ca e

F

Elberfeld, (L. S.) Gerichtésreiber des

ta?

ct A

[54159]

Auf den Antrag der Hâäfer in Erfurt in Elberfeld,

Swnitler, in Erwäg:

Märkische V vird für Eo (gez

4. (2

2E

“-

t

54161] Dur Ausf Abtbei ind

uar r. f Pri Serte 48 775, 94 929, G Der je 300 M Î Elberfeld, „den 28,

König

Jan

Antrag der Ehel hausen:

a. die a urkunde Ü i des Grun lung II. ibrem E He einri Heinri,

T5 aujen zuso

Th erei U lge Rer

E, en Abfin un

P Kop Gen der ? 1W/Lit &C

A AY Und deren

L bausen

Im Namen Verkündet am Loerbroks

tr m0 Lia

[54173

Auf An Zertreter S ntotten brüder Cruse zu Amtsgericht zu Lipp Rath L ¿Ot

Liebred 4 D le verlore

DeS und der rwit tadt

für

ene Hypothe lern 12 Sar. Bande I. fotten in der Abtheilung Kaufvertrage vom T9. urfunde vom 17. Verfügung vom 10, V ellschaft Gebrüder

(Het \

Kr desselben ‘Grundbuchs 1b für fraftlos erklärt.

Lippstadt, den 24. / Kön E

Lie

53911] Es Verkündet am Bed>er, Ge

esingen erkennt de

zu Gr.:-D . zu Jsenhagen S

für_ Recht : am 28.

Pfandverschreibung der Abbauer Heinri

Abth. 1. Band I. pas.

Pothmann.

eingetragen und in das

I Ls 3 glichen

“U...

L E Rentnerin

zu Elberfel d der L M 7 era Vd 4 „M tärkiich Ta en (F ifenba! Ur fraftlos

gliches A ntégerit.

l, Amtéêgerichts.

Z Aus\<{<

eLEN, _Uebertragêvertras es

, Geri{ts reit E Justizratbs Der as Po olizeidi iener Su

jenige Post_ Luutet, welche im gr. Restkaufpre is Blatt 24 des Grundbu s

April 1866 und der C rif

ep eptembe er 1866 cet nber 1377 für die Haudlungs-

e eingetragen stebt und vo

Im Namen des Köni gs

Auf den Antrag des Gutsbesißzers

Die vor dem biesigen Königlichen

Dezember 1383 über 300 Æ,

Gunsten des Gutsbesitzers Oesingen wegen jener 300 « die im Hvpothekenbuche des

Ferdinand Hell- Amtegericht

c zn Amtêrichter

15s man Ino 7?

Königliche

\ 0 Q La

D m

Ur L

Plosëzvnéfi zu

m Amts3acrits.

Wittwe Amalie > - |

as Königliche ITI., dur

den

Jung .—.

Prioritäts-Obligation ; erklärt. Bix,

gli zliben Amtsgerihts.

toritats- ais

5) nd 60 Z e

rf Trr Criiarti

ar T:

Abt

2A 56,

d Ix worden.

heilung V

è .

Mf

«“-

51!

sußurt

Rütber

theil

nrad zu

Hypotheken Blatt

gekommene ) Band 111. inhau! m unter

Nove inri Rütbe a

ph Rüther er- | L

A rt oto Dy°

angeÿeTtetecm

d sind Nütber kannte Rets

M +4 r Un ¡theil

i des s 24. Januar 183, bier als maer ¿U ‘haft (Bes erkennt das Königliche

dur< den Amtszgerihts-

Recht : fenzedunde. w Betrag

nebît

15getellî

Handl! ung3gecte

ile

ITI. unter Nr, 10

auf Grun >

use et compagnie in Er- Band V Blatt 52 worden ist, wird

on

ernommen

tanuar 1887. Amtsgericht. brecht.

-

9

26. Januar 1887, erihtsidreibe r. : Hartwig Thies das Könic zliche Ÿ Amtsgericht n Amtsridter Schlemm X. bs Amtsgerichte Schuld- und Inhalts welcher Müller zu Gr.- «Oesingen, ¿u Hartwig Thies zu Gr.- f eine OvPpo othe k bestellt, biesigen Gerihtsbezirfs I. 307 foL 46 laufd. Nr. 3

errichtete

Band 1. ist,

[54

Mogilno Nr. eingctrage stehend : v vem? er 1562 ebst In tationêt svermert

tbe

Blatt 45 Abtb. Ti, Ne

wird für kraftlos erflärt.

I A .—.

S<lemm.

T gereritgtl:

Er .—.

gez. N M, i Aus; (L. Beer, Sekretar, : G iGter@ breiter Kdr NAmtsger1&

1 g lichen

£176] Aufgebot.

e Y Antraa Ss Mogilno

ba els

Auf

MLHA

Li.

ent übe L die '

ten F aus

9 it! ekenau 153 S. Ta E 2 1887.

4 T Königlich Amtsgericht.

L Mal

„Zal cs

E

thei Del G.

D an e siker und unter N

A eE ( ro Tee en

Be. [Ur die

s Va e erde,

Po om sdorf 4+» verebelidite

Gottfried, Wars oh Darlcbnsf ù \rderur

über die aur und Nr. Nr. T Bt T Albertine nscild in Bac von 16 650 M

Sins 1ît L Gin “Erbtheilsford erung

eingetra aene en 22. Januar

Münsterberg, d J

Köni ali cs K Zni

nte 7577 Il Lt

l

[54196]

In Saéen der, She frau Albi in 2 Q 2conba a rdt, L <lI

ibren genann! en

egten Eides den 21. Marz 158 Î F A

» D

87, Morgeus 10 Uhr,

glichen

des Herzo

f, F ott Zwecke der öffent

Lefa n î gema ‘Braunschweig, de den

ts\chreiber Derzoglte I. Civi ammer.

Geri

Oeffentliche Zustellung.

E Ioel au Qs

t Moczyústt zu

[54189] Der Kaufmann Bernb bard treten dur< den Ned

berg, flagt gegen i

veritorbenen Gutsbe t r

und Partikuliers Al [bre

nämlich:

1) die hinterbliebene Witiwe mann, geb. Muezell, in V das Fräulein Martha Be mann ebendort, die helichte Arzt - helmine Johanna Tici wenau, | Fellman Kassel, im Beistande ibres (Fbemannes,

as Fräulcin Wanda Albertine Fellmann, un nnten Aufenthalts, Wirthschaftzin!pektor Peter ellmann zu Bytkowo, Kreis Posen, 3 Schultze- im Bei-

Qo T ; Ja Ubi ne

“or -= L

Albre Mt

[lbre<t Carl die Frau Ri ittmeister Johanna Agnes Modrow, geb. Fellmann, zu b OTN, itc ande ibres (&hemanneés, die Frau Glaswaaren] B n Clara Hetert, geb. Fellt mann das Fräulein Antonie Eweline in Murczyn

wegen cedirter

Antrage: :

1) die Beklagten zu veri ilen, und zwar: die beklagte Wittwe na en der Gütergemcin- chaft, die übrigen aber unbedingt

an ihn den Kläger 12 "40 Zinsen von 1200 H seit dem 6. zu zahlen und die Kosten des Re tragen, L : - _

9) das Urtheil gegen Sicherheitéleistung für vor-

läufig vollstretbar zu erklären. Er ladet die Mitbeflagte zu 4, Fräulein Wanda

Fellmann, deren Aufenthalt unbekannt ift, zur münd-

lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite

_— 5 A.

Alice Angelica in Berlin,

E in À Her rim2 Fellmann

Cr, h ifats N 5 utllai Wed

selforderuna, mit dem :rtbe Kräft 46 nebst 6 9/o August 1870 <téstreits zu

A va o Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Brom

e 7 g Ag Vormittags 10 Uhr,

Grundbuch von Gr.-Desingen

den 15. April 1887,

arer- Anzeigen. Y - en-Nachrióten.

L, E 11 u Deiteüuen fd ol)

effentlihe _Zui ilellung.

nachbe

s 1 1 Uhr,

4 Land De

t ela!

“Oeffentliche Zustellun;

Lo L Di, Tor

Alderk _

5

_—

V

4

Heinz- elsnitz b. el

l Ul

i IEU ¡itha ite, Lal se 1

7 ln 3 30ant 1

li

rerihts zu Chemuiß auf S7, Vormitiags D Uhr,

> 1 t dera C gedacht en 1

dem U dessel Le TEs

L, - DCeIV illigten

Ocffe utlihe g M

a)

M

E Y(UBLCT,

in

e (TY r Th. Müller

A A : ied Wils- E Hert cl aus Themniß, t r C4 Fi) ent a

rüber in C Lenats, alts

wcgen voslIcer Cy E et Antrage au

Ca Lid,

mit dem

T; 44> (l p12 des ebelichen 4 ULUiL

Ct ole

ichen Landgerichts zu C Genmit

auf ven 19. April 1887, Va 9 Uhr, -

mit der Aufforderung, einen bei dem ged

ribte zugela?enen An zu bestellen. Zum, Zwecke der vom Gericht bewilligten öfferts

lien Zustellung wird dieser Auszug der Klagen tes

fannt gemacht.

adten Ges

+7 4

T

Der (Beric btéschrei î ilfammer II1.

König lichen LandgertMt Civ File E.

Oecffeniliche

Die Ehefrau des Peter \{läger, früher in Roßdor! wobnbaft, vertreten dur flagt ag ibren Ehemann f Noßdorf wohubaft, jeyt unbekannt wo abwesend, wegen bôs vwilliger Verlassung und Chebras, mit dem Antrage auf Trennung der Cbe vom LVande, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand. lung des Rechtsstreits vor die 1]. Civilfammer des Großherzoglichen Landgerichts zu Darmstadt auf

deu 19. April 1887, Vzrmittags 9 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei vem gedachten Ges richte zugelasfeyen Anwalt zu bestellen.

des

Zustellung. olk, jeßt zu

54197] P geborene Lauten- j Frankfurt a. M. Rechtéanwalt Langenbac,

Peter Wolk, früber in