1887 / 30 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

é A E ä L P - ç S s E. - x elben nöthigen Instruktion at der Perfosser versu<t, diese SHrift | pro Kilogramm erhöht wird. Nur der gegenwärtig in portugiesischen Zoll- Bradford, 3. Februar. ( / - F Bs D R . { c i s oder vor dem 28. Januar nab Portugal versandte | rubig, Garne rubiger. 2h E r 14 c L Eff 1 g

5 s b f

o zu ve vollfommn nen, daß ein Nas zen in anderen Instruktions- ämtern lagernde A s Bork, äche rn nit men ird. der Uebungen u. \. w. | verarbeitete Taback soll no< nah den bisberigen : Zollfägen zug elassen New-York, 3. Februar. el

° o n eur nd stets das Reg ie die er ofenen Tele zu Grunte | werden. Bis zum Erlaß eines definitiven Ge)eßes dürfen neue Bessemer- «Stahl -Barren im Jabre 1 ( ie 2 E W.@ _W e 6 (S o zei (l. egt; die binz zugefügten Srläuterungen follen dazu dienen, | Tabafabrifen in Portugal nit angelegt, die „bestehenden nit er- | einigten S Staaten 2541 493 t netto ge 769 + 2 D N Po d K0 Ii rel l en S ad e f terüdidbti die | weitert oder verändert und diejenigen, welche während der leßten dret 885; die Produktion von Bessemer-Stabl-S4;,, m? zuu UlU \ en eic S- [nzeig °

g Rekruten- Offizier auf s am meisten zu Berüksichtigende, t Berlin, Freitag, den 4. Februar

s Ä -_ C 4 s . c bei den Uebungen am bâufigsten vorkommenden Fehler aufmerksam zu | Monate außer r Betrieb waren, L wieder eröffnet werden 1886 1749899 t gegen 1 074 607 t im Ja

ci L maden und cine praktische Auébildung der Rekruten zu erlei<htern. Das In der gestrigen entlihen Generalversammlung der

—————— E E N s nerläßlice M crlia

F er Hamburg -Ameri anif ? l j i t 6 dew Mis : iben Erei er di lite Be <aft ift von Hamburg d, hei c Landtags - Angelegenheiten. geordnete n i ci Ed E o 0? Ote! CT ; agent Ain: en Tie mer Art für eine

L

Buch entbâlt demzufolge Autführungen über Ererzieren Schießen, Turnen, | Böhmischen Braubaus ‘“Fommandit-Gesells<aft auf Verkehrs - Anstalten. Q 30. Sefe<téübungen im Terrain, Garnison - Wachtdienst, Instruktion u. | Aktien A. Knoblauch wurde die vorgelegte Bilanz sowie die Sb E E R mebr. Bei dec cingebenden und sachlihcn Behandlung dürfte | Vertheilung der auf 125 °/o fei itgeseuten Dividende genehmigt und m Se Februar. M A vorliegende Leitfa den si< bald Eingarg in militärischen Kreisen | Decharge ertheilt. Die Umward {lung der Namenéaftien in Inhaber- 1k EnE fell 1 und die erwünschte 4 ‘eitung finden. Der Preis beträgt | papiere, sowie die dementsprehende Abänderung der FF. 3 und 26 N tiengese S ci gebanidae Buch 1,20 « der S tatut: n wurde einstimmig angenomm s York A Jetro) en (W i der Eisenbabn- Verw altung Leitfaden, Ske von- M. A., Major z. D., ver- Der Aufsichtsrath der Magdebur: TraYen, G E Ls ift 4 V y C 7 A A | fer ¿ M Der S, S8ST/8S weist Einnavmen na< von

41 R E L e E a S B 3 ] 4 leVen, 2 r _— A 4 as L ° 2 2 2 <äâftiat si< mit den „Marschsiberungen“ und ift zur | k ¿Geleill Vals hat beso 1 l E i 189 533 094 M, d. i. 8566 369 weniger, alë

ry 5 “s o

4 “1

t

Me estvreufß n anna cten (Frfa

Cn (GCINIUAG/ c 1 OTUli

c

o r -

rid 5m Mon Al Eo >io timmt t2n r hal; è¿ L Uittz l n it 4“ t be i A

ten der ç defr ni&t tmmer die nêthige Wide :ritar ¿Ca ft

F die Instruktion der Unteroffiziere und älteren Soldaten s D ubaltenden Genera E 5s E n E e Gdecbs - verwitt Ei iebe è bestimmt (Preis 20 4). Die Art, wie eine Truppe si vor- e Dividende von 9 9/9 vorzuf<hlac zen. / j i Cinze lnen figurir

M E ) 000 S6). e. f - «ocdus wir Folgendes : j Z Tes ita notr E : E Pes von 681 0 90 00 ) E ( S G & Ls S 3 } Lis S ; E î 2 enden Tia s 3 F bemeat und für ihre Sicherheit in Feindesland sorgt, wird hier von Nach dem Rechnungs abihluf der Gn g méradte 2 pt indereinnaŸ mit 2470 000 A aus : : i Staatsgebiets in Krei!e went 1 h j Lai n ibnen widerstrebenden Ein ge - aud L L a d Ì “A 4 P D

NBerfaîser kurz und übersihtlid < veranshauli<t. Die Ar 'antgarde, bank für 1886 betrugen die Uebershü?e der ‘Ban 5 Gevädverfebr, mit 00 M auf den Güter- LE L e Be E E niet u De g auf di f j behaupten zu können. as Absue den größere L A a ände, daë Berbalten bei dem Zu- | Jahr 273 591 (1855 411 610 4) und diejenigen E = en Personen- 52800 K R Vergütung für Ueberla]sung von | den ve R E Gi E L » in ibre E 2A, Lk fn Fork erwieien. bali sammenstoß mi die Seitende dung jen, das | 91556 A (1885 91484 A). Da sowchl der F Preußische Klassenlotterie. fet E é e 1.963 100 M4 a ie Ert s den Ver- Verhalten bei j s ist hier besprohen. Die kleine | Landesbank (1 605 090 4), als derjenige der Sparka?e (Ohne Gewähr.) Be iteln_ D Meine Mebreinnabmen ; g i : de A4 vi i s in ihr behandelten Stoffes | die geseßliche Höbe weit übersc;ritten aben, s äußerunge? mELO l gen ed für Leistung 1 Zun!ten Dritter E P len clt aan I n bie peutióen

f dasselbe Ei sich Jabresgewinn zur Verfügung der Bei der gestern fortgesezten Ziehung der 4, Klase safung po! Led roggris p serlide Wittwen- Mai? zngeldbeiträge | W woHNe nit L < E E e n

: # felbet Üeberibüse der Ga I 175. Königlich „preuß ischer Klassenlotterie fielen ¡n N ge h L A t i Gk f i

sagen, chantelt wird und E ! der Kommunalstände ganz der Nachmittags-Ziehung : B 900 „Æ) und S r Antbeil am Reinertrage der Main-Ne>arbabn n : A E orerieité i Ls 0 s Ma: en abzuwenden, fomme nden Wow - Bedeutung E ind wiesen worden. Bei 1 Gewinn von 30000 f auf Nr. 107 589 Re<nung „stehen. gu in 9:02 M öbe , der Antbeil ai: dexr Tieuiioe | L E Provinz Wes é n und Nbein S A nd 31 vermeb handelt die Theorie i hießens s Gewehrs, | aus 1840/42 bis auf einen Keît von î 1 Gewinn von 15000 f auf Ar. 68 899 Em :haren-Oldenburger SUUE, mit 321 697 f L T a i en der P Pro ae des Staates erheblid iele, welbes di altung n d Entfernungefcbäpen, die verfci.deren Feuerarten. lte | Tae N ind C. bit 1 Gewinn von 10000 - auf Nr. 68 287. g f éber verarfÓlagt. Die Privateisenbabnen, bei welchen | Froribritten, und namentlich steben bie legteren betreffs des Fläcben" | Preußen anzuîtrebea bat. Die Erreibung des'elbei ere und älteren en Belehrung fi E A Lie, D. Vis L von 8 5,62 Mil ] : ; 2? Gewinne von 5000 M auf Nr. 74985. 171 163 ¿ Dee O P a H E | nbabnverwaltun3 | vinz Schlefien ; i; pur s<nittlich : ra 1 verdende Erri<tung e

ry co . 3A A A = N

co -- =

5 ut =

Berlin, 4. Februar 1887.

(9 & r ©

> 6 4 “s e. 5

2 15

d s

L ry ry H

C2

L e

t es

Qs

. - c =_ ..

an f; Zut

o ed » co C c (F O

co p e C O .- M,

O O L Ho H o

Gu

1irüddrängun

A E sonstige Gianabmen (37 800 M) in | O e Er binter diese: D dovvelte Gefabr einer Zurückdrängung

es f O Ly Aa co Lan)

ta 4

_— 21

3 A L

17

Ua Mi

Ï ) d f 37 D i 3 f e { î p c 5 6 E ; e . Der S ei n i U L 7 hatte. An (B emeinden 1nd i aren 4 82 Mi L s tar 12 7 L s > 854 e “O M E Nr. B, 11 48 E - S 2 } men aus 1ernden Ause- , . O ‘- y r 2 N . » c A E C > . es 1, Aus demse f 1885 47,89 Mill. Mark) qusgeliehen. __ Das eigene Vermögen des | 55 S A »2 16 5E, 1 B 9. 20 (29. 21395, 22191 E ie 401 T0 : i gegen da®s - weniger } (usr iftnnasgeaenttà 1 f Instituts beträgt 5,60 Mill. Mark. di n fasse hab ) | 29229) ( 481. 42 05. 45 245. 45 262. 49 651. 55 115 ffe » aus den einmalig ußerord <en Aus- Au fbe wabruN erse e Verpa f die Einlagen von 11,95 Mill. Mark 5s Mill. Mark ver- | 75271. 79 472. 81 (99. 84802. 85055. 89621. 913 311 16 612 E 10 “54 000 M (— O 6 am mtfumme 1:1 r i ® I ( N “ve) Pr O n 7 T J C ; 7 dem deutschen izters n vere d, art, v mehrt, wovon 6,33 Mill. Mart geaen V! i 2 9s Mil. Mart | 935486. 102194 120220, B94 28591 1997 aben Mi: Scheu N nas auf 686 R da , 1, S 7 r A575 S - 4 f C? : Lay 5 Os - o c O Ne R n 2 -= (5 l UUZUALC 1 . V L, id die Sachen bez ’reis des Verzeich- gegen Bür haft und 0,85 Mill. n b d ausgeliehen und | 130342. 135437. 138197. 158631. 169421. S 16 829 593 M) belaufen vird. Bon den gaben 4,19 P Mark in Effekten angelegt aren. 180 717. 188513 enbahnverwaltung entfalien auf Me für ] des S von (Bille Trt 2 A « fit i e Ubre nfabr fation in Ï Schwei: Me Ale ris - (14. ; : 915, A Ï L der Eisenbahn: erwa t 12 i 40) 616 A A s D E i S Io U E L E 27 Gewinne vo! : auf Nr. 2568. 2878 T »erwalteten Cisenb abnen 480 3 t, periodis<cs Wi : ( ! 7s ; Genf, E ríta ter der Gr „Ubrmachere auf DeE 1 E : t 90 293 AMÆ, und ¿war nen ron Fahr hk! orts >1 , ; 5 E 4 E. 2 2+ 4 E 6476. 10 224. . 453 684. 44 990. 44% ac r 16 62 E, U E S Y en Jahrhundert", gesd t : onalen Auéstelung in Zürich, 6 : feiner interessanten Denk- 49965 460A DTSL 7 949 i und Amortis ationébetráge man n L sur das Oeft 20 Kr. 0, B. = S ch) ( <rist e schichte der Schweizer | acer, der wir folgende An- : E : E E 242. _80 975 ), 8529 vrud. Die Ccentralverwa wird cine 1ng ausgegeben. Jedes He t J q e Ubr erkunst aar der wenigen ; Sndustrie- 112 9M), 112 N L i O90. 96 597. 126 400, 136014 A d die - . L N x . >. C . _- D c ) c ) 234 Le 4 rei illuftrir 4 Das ‘neu erscheinende Werk hat si< zur Aufgabe ( ;! n ationalen Ursprung hat. entstand | 137 427. 138 436. 1488 d O Ga stellt, die einzelnen Lebenépha! j i A 1d er | Mit tte det g ahrhunderts in ri Ii l 559 Gewinne von 500 auf Nr. 3402. 5924, 9 e ven nacbgewiesen, die E LOS - S und wird al Son ablr ‘äge bringen Ld y | nft; cin Jahrhundert |pd 10 504. 40 860. 41 808. 49333. 50838. 51 49. 51 5% il c em gegenüber 46173 1 656 A Beg z z R G Í nd zu l

J)

Mi

—_— T4

31 c

“I attenSbu;

n au aitci V4 { 7 Sus 2 Kna

19

. A r 4+

- "et

7 pq a sammeln fönnen, pUngeIT 170 54 { 44

&LACLOQAit

CYT

“7; c

tale A 10 Ler UTOLa€ Aud

S C

e

C Ao

deut? e en Minder ite! gegenucoer

E fle iner

“oute LCICcnie

4 S

S5 L

Lan. Tar M r

m ; .>%

t! 2 Ut

1D i elung UTiL

-“ A

N om Alf na der Bevoleru1

fat N _

r m

volitishen und fulturellen Ereigniffe fowie die te<nii<en, ( i S bitändige Ee, ) D A, TE40B, TTO2A, 8ST 120, WEGTL. 1041208 IEO i inarium n Üebers{uß von 220 $01 403 Sé; hierauf

11 n! L ice X t 1 e [ât 1 Das B dai B 4 2 Soil N - » ZLyTt ( ron fbr; An - J - - N S L É Ho on hn ® Av als<uld 16 5 30 ) S S M nud fünslleri) Y E OrI <ri Me aut, A Das L ild des Kc l , 0! 1 | gle ( id: D Ten Tari T 106 406. 112 291. 115 761. 125 816. 4 25 956. 131 19 if terzi U 2er Ei envabn-K& pit 1 1 ) c a ter rec) 1 Oelfarbendru> witd den Abonnenten als Prämie Ver- 11 (4 E L êTr 1UT S00, Ie der «ALTl D909 -- D 09209 - - r A7 Es 4 <1 \procten. ( Segenwärtig f ; T. ctwa 300 Fabrifke y E 155 9M. 143 385. 154 50), E02 164 U 169513 Uno S usa p ) 5 Z V L ¡ E . 8 il C 7 E 4 ens =D A J 40 e ERS 0 0 J) ¿ A ri i L 7 4 E Doi Lub tG Rosen ar s Quartier H Muni tatten v: M mit 10000 Arbeitern. i Berg 173 172. 178 401. 179 010. 185 448. E, A verbleib ben alédann 953 ' i E a l De taate rMgesuhrie Meorgan E e Be 196A tier 1 S 5 ; Makhnahmen d vel<he den ist Katalog 49 ausgege s worden, Derselbe bringt den 2. Theil | Neucâtel finden sib die ersten Uhrmacher Fnde deé L - - , i E uÑ, von Seiden 9 O / y Gia, MEOP le in i jefolge D Ey Glieo in ver Meile 2e enigen 9 L e bene der Bihbliotheca Catholico-Theologica Nona und E die Nrn. | hunderts; 1752 arbeiteten im Chaur-de-Fonds bereits 466 Ubrma - Bei der heute rortge1eßten Ziehung der 4. Klasse 175. vi von } 9% 956— 1822, enth, wie E 1, Theil, fast nur Werke aus dem 15., | 1802 zählte man im A Kanton 4009, währ: ies C Königlich preußischer Klassenlotterie fielen in der Vormittags ei cisenbahn- Kapi tali 16, 17, und 18, Jahrhund mit iges gen Auë nahen n latei- | in diesem Erwerbszweige thà sind. Jabrbunder Ziehung: N entibre en, or Spr kg f y Ar î r 9 ; [A E 4114 7 Ä 5 E: e , QÊo6 N - V E rische ahe abge T E der weniger selten sind. | unser Industriezweig E inte Croir 1 Gewinn von 30000 „M auf Nr. 14 468. / went . : s Viele derse lbe sind jogar seh Der Inhalt Ba aufg eten einigen Gegenden des Kanton n Eingang; im leßtg | Gewinn >00 e Doe Q L nmna3mäßig ein böhere ver] MUB E A Schrif bödsit verschiede N Ó 5) : : i s E : Ft 1 Gewinn von 15000 f auf Nr. 81) 043, it mig ot E ) n es insoweit riften ift erschiedenc Bie [Won ble L Abtheilun iq der | Gebiete hat ex evo i t ei Fahrhunter net 1 Gewi jon 10000 M auf Ne 166632 2 bahn ! 1Sgebendi z E : katholish-theologishen Bibliot ‘die cin dem genannten Antiquariat | bedeutenden Auss{wung genommen. varrentr ; 2E eh S auf A. E p o oon M outalsa zue d Avschreidung zu verwen S a vorräthig und au von uns früb r besu E n worden ist, dürste au< | cer 1843 gelie <âstigt er lel gei O Gewinne von 5000 „E auf Nr. 5034. 1289), O diese 2, Abtheilung jedem [hen Theologen sehr willkom- | Arbeiter. 11 i cabrifatii it | 409939. 92 99S. 104 M. 150 083. E aufe E men sein. i L (Seen Jur d ebenfalls gen 3000 ien i __59 Gewinne von 3000 A auf Nr. 3876. 10355, 12 710, iberiteigt. Die Bestimn a7 Die in Leipzig am 5. Februar cr. ersheinende Nr. 2275 der Ufrmadberei thätig ; zählte man 4, 1886 e Fabrifanten. 12915. 18230. 27298. 38908. 43 595. 46 440. 57010, Betrag bleil i Se Zeitung enthalt folgende Abbildungen 2 Maria | Im ganzen Kant Bern bescäftiat di abrikation rund 62 568. 64032, 76205. 79378. S6 S5 710. 86379, 90019 ton den g 99 909 999 M da - : - E u Q, N. Nach dem Gemälde R a zu Stk. Petersburg. 20/000 Arbeite Kanton Solothurn entstc 1849 die erfte 91 358. 93 129. 106 413. 106 611. 112 576. 126 947. 12729 Nr. 1 des Cifenbahn-Sarantteze!et V L : Í de die Thc cit der Landr P omovirung des (rz ¡her ; Gugen von Oesterreich zum Profeß- Fabrik in Guanges;_ heut zählt man deren 16 m it über 2090 Per- 57 SR TAO a >02, = N22 1R0 059 näftgen 2 ifation der B S G J I t A j c E 120.229 48S 150 160. 165 503, L60883, 1E T L der Augustinerkirhe zu Wien am | sonen. Dc fleine Dorf Wal denburg E Kanton Baselland hat bei 170 046 170 432 V 10S T TIS S7 E W. Gause. Dr. Leo Redner, | 900 Einwohnern 400 Ubrmad ; bier wurde das Gewerbe 1850 mit 186 357. Ee Go E S Les bulden i 9 : V J einer Photographie im Verlag Unterstüßung der Qu de eingefül ‘Au im Rhbeir are g 00 z Gr d 209 E o a waltung Mittel ¡gung !te9ei E An lel ie | trei fe tsfreileS 1 zur À do Anwachsen der Arbeitsl: Le Lehma n in Danzig Berliner Bilder: „Das flafsische ie Ubrmacherei ‘ei _entitand zei e Gewinne von 1500 Æ auf Nr. 2545. 11 138, 1454. F Nr. 2 desfelben Gesetzes a, zur Berre@nung Ali Sten | leles 1telig Jord : e A B L > “Ausstellung splaßes als Eiélaufbahn. Originalzeihnung | eine Werkstätte, 150 UbrmaSer i 16 605. 25 603. 28236. 40879. 68845. 74803. 769M. im E : Í À O L E ) | i Aa e E E von C. a Aus der Interna tionalen Ausstellung für Volks- | Im Ge Tammtge a h dem Birkhäuser's 92929 107218 109636 1104 Ps 0E ; s! ernähruna und Kochkunst im Krystallvalast zu Leipz zig. 2 Abbildungen : uhe Anfangs ändi und Wanduhre 33 3 708. 136487. - 146009. 151602. 157173, W225 aben des Ftebnungsi: 1) Dies Vassenspeisu: ig des Militärs. Originalz zeid nung von F. Waibler. 1223 ubrfabrif 20 gehäusefabriken, 160 00€ i S4 L IS22989 188 369. obige 53 300 599 « 707, 39262, M l

l )

D) M T5 en Orig T : 2) Ul rlei Typen und Scenen: Originalzei L. L 1e niturenfa e 16s ae Die : ; = E alle C ginalzeiGnung von E. Limmer. | 1 1rniturenfabrife i ! gen u. |. w. Die Zahl d der 34 Gewinne von 500 M auf Nr. 4487. 38 O 66D, T5 O8, Io!

L f rf

s

tan ag hon von N ADeN

4 c: Q ) í ? 1 D s < S 2h P ne Ci ú tet l ? i N 3 ae 1Di 9 s ¿ i 3 l s 3 eat : R ¿vin : h E f 5 2 tell i als ein weiteres z i

l

l

777

z E lit

5 D 4. r N 10 wird au) DOrauenMi

Unf lweritdéernna der land» L

—_-

{nauer

R 5

c

—_

_ «O

ry

r 7

U)

V

feiten und periodis<e Schriften

T S. Ce: Laie

“C2 C

2

R C

Drei verwandte Hunderaïen. Na bez gezeidnet von Ludtvia : Soroerbe hei: gtei O 16 nas der 2 E 7 - _— g E 4 Gn: lischer Mastif D S Sa g8zeihnet ide D E / C ewerbe s : Frau? e A Ede M e 40 734. 45 547 i B 46845. AT28L d S uit E ( E il Ll L 0, Que, D i l 2 LUYUTcN ; (CHOI ac M4 } oR 519 an Q C D -_—_ Q T3 5 G L ; ? , : c ; } Berliner Ne! k E gen. Origina lzeiinumgen vUr? 7 150 männliden 1 ; Zw n Ge iledts ermittelt, (6 656. (9610. 212. 90 989. 91 264. 00, D 200 000 e angeset i Ara C e E R R A L lien erlag von Livsi E dai G. Tk e auf. N Y aus an dem Kurs! ürst fo ; zusammc 93 3; s 7 5 <hweizeris<e 100) G01. 102 49). 103 444. 105 184. T N ) 17 110 “Su A è E i , ; Sfnla- So8 ITL( B abnbo! C E E : B ¡tehung C i Do L N # E, Nie tz Un s Mexical S F [Aar] L 1 A ar 11011 ; 1dgerihtêgebäude a eben ronfg 4 A L ortá s ; ; E 93 88D 131 32 133 55 C 52 6 1 (053 : V o Mate Ds U oe m Dez! friobtstrifte: zegen deren an al! E Bs A cle n 168 F cumentos relatlyos à U gnd 1-7 damm. S vandg geb m Halle’shen Ufer. 3) D Übrenfabrik fat ior en Lebens iden, avon waren | 123882. 131329. 133550. 14917 152 694, 154099, Eee : : in den Provinzen Wefstv l r. agricultura, minería industria=. Números li

: 18 México Üfic ina tip.

8. be Haus am A [sfanischen 10 873 NArl beiter koidorl ot (4-7 A AtZ ; 15 EL ements 18 139. T7 69, 183 079. 183 1‘ 2 183 462. Fil by i Mi n Mac Ur Ll A : V O OOO M6 | iblac g m J S S / R S 5 3 s ha t eincs ‘rel! tet 5 Í i D : ZD : FIA S E 5 5 KTC l - E a ° rir T l alt Q cs 1 se de Novyiem! e F iciem

E

Ars

as]

) ice Plaß. K s fol o x F E ivta 5 L 24; - ; l: N ca Y :s allo eine f er 4 G. 1B. D) 3 1 Me us tn î Le erstraße > fiau: Fr 18 2475 E he 7 T 21 s vttorin z D 5 DAalle Cine i N T z E E “e A gz 1 der z a És

« ri v i Tis Luit, iz eld & li : iat i E Los y S L r ( nnten l TE Uu U 1 V h N - A i de f mento. callé de San André: nÚmero

Ado [f rgesGicht r Organismen. 11 Figuren. Werth, w ja ie Erzeugnisse diefe UUS dem i eriteinerungstunde“ von Dr. Hippolyt | kann man 18 esten, daß 1835 Haas (Lei pzig, J. E eber). Wappen des Erzbischofs von Canter- | bäusen d a3 u U. \. w. für 78 848 000 Fr. ; bury. Wappen des Erzbisthums York. Francis Drake. | gingen na „Zeitschrift für \{<weize rif in Aguila Moden: Moderne Haar- und Hutnadeln, Phantasiemuff aus Plüsch | 2028801 10 Fr. na Deutsblant, für 16 998 009 Fr. nach As Bewegung, ve und Spigen. Pelzm i hleifenverzier für *8 692 000 Fr. nad) esterrci-Ungarn, | 589 000 Fr. nah Der von Kar ri Treu, Gr 3herzoali<h me>lenburgis<em | Í für 6 984 000 Fr. nad Ztalien . w. Auch Nord- Qairo. 3. Februar. (W B S p bat heute, von t Zollamt8-Uhistenten zu Koito> t. L TauSgegebene „K Amerika (di Verei inigten Stc ist no) i cin bedeute: ader 30 f iwilligen Theilnehmern seine nehmen ilde ¿l, ] É bshon die eigene Ubreninduftri S <weizer Fabrikate | & dition e Aufsu@una S ung Emir bereits im vie : verdrängt. E i Rey 's angetreten. i troß man<er Rontus ‘ret Konic P S T Die Betrie idi indeéstaaten und der an Ostpreußischen Südbabn für Januar betrug vi und langjährige: ‘Täufic Feststellung im Per fehr 53 326 M, im Güt Im Victor - i Bi ommission e Stille schei Hofe | 2 85 an G 16 000 M, A Daus. heute Al nd Frl. Olga Lorenz und f : Au nanda 1 D Ma i Nolsto> zum Preise von | 2 : inter ed Fi bbaufen-—Palmunicen Laie M i ibre Rollen. : ie „Fo ( î wand j Goldprefsung 2c.), | Mona l ) vroviforisd> 2 M geg Übernommen. er Leinwand) und 0,50 4 eutspres j i in iner Auf lage von

emplaren. \ ; Sachs en,

Hessen, Oldenburg, Luxemburg, V d g Anhalt 2c. 2. A ea a n E en und L avern ; enno< | hres eträhtliche Anzabl [l Subskribenten. | großen ze in Folge det ner Noth bi fast auënahmslos von Zollbeamten | die Preise ni hen und d folch dl ein günstiges Zeichen, wenn in | unverän! nur gutí Hallertauer werden ( 700, in den 300 und în | bs lt, den ersten vie gen diefer Woche sind gegen Hai uptzollamt Kor nstanz Ie n | 4000 } v 1 worden. ei I ; Gefauften PON enbu<s bestel ging in die Häânde voi i en | nabmen inen Strei E i | viel geringe Hopfen 3 5—22 A und vocne iomlid u< Partien Mittcib aller auer und Württemberger zu je E: Farbe ) Î 5—42 At Bon Kundschaftähändlern wurden

. LUUIiULLZi L v. L Lil Cc A v4 TReitersentung zu gute

Mittelbopfen zu 37—50 # genommen. Prima < das Ausland und D er.

Nom,

G N x

D

Cc

n

R

cs

“o

Wilina

s]

S

I TSERA 2 2 T v E Cry £ ev 4

r c =

r, U eo

N ca e Ra

> (0

D t D 5 C3

L S E r As e S cer c

I

24

Hu: genott:

V P

fompathi < f der Aussprache,

D H ry

“i

+1177

1 l Berra Ui

f-

T

-. _- _

f usland na und ürttemberger fan in Auswahl zu 70, - ; ände, Be stimmungen | Nehn: i j g ist eine angenehme. i una8bewegung aus den deutshen E im H L Bs Rerbo lauten : Marfkthopfen: Gebirgshopfen prima 60—75 A, mitiel 30 ging. In den weiteren Ni n S J ogra S gab ti g A L A E S terung tritt. A L Neihi i vede : i q n ; aro 186 Nach amtlichen (rinittelung R arp: ern U, ). tese vom 15. Juli 187 50 M, d ‘ing 15—?2 Aiscgründt i ¡0—75 M, mi buscher aufs Nei eweise ihrer udgezeihueten vendIge S S S fi | i | O a ut! usiedelungen, no< ol t ist Ram Deutsches Wesen in rasilien, fur die Berzollung von Ba! u- und Nutholz, zollfrei 3 E gering 15— ¿: Ha t ul und ovne Siege C ¡Sw V 1) PDE. taz Alb ertini die Hôrer dur “7 ie L Sala von Velen «r gématerialien, Instru ftionspunkte zu dem an prima 60—90 M, mittel 30—245 M, ge 4; V Zürttemberger Sicherheit und dea edlen Ausdruc nes iels entzücte, A dfDreufien Nmtäbeurke verschtedenen Kreisen angehören en , Ausfi E rungsbestin mung en, betr. die Handels- | prima 60—8: el 5 M, gerin —99 Mt; Badische | namentli ei ‘asate’i er Fall i DAaTTer * | L Fo A Li Abänderu ingen rträge mit Spanien und Ital Wecbfelstempelsteuer, Spielkarten- | prima 6 ) M, mi 30—45 M, gering 15—22 M; Glsäff die ‘ifall Lohr l E B empeliteuer, Statistik des aarecnverkehr Tabelle ‘zur fubishen | prima 690—75 Æ, mittel 30—45 Æ, gering 15—22 M; ermessung ven Geräthe: mit fre - und lângli<h runden Vöden, | prima 60—75 , mittel 30—40 M ing 14—22 n ben z- und Maßtabellen, ( 5 ébäb entarife für O, 60—150 Æ; Saazer Kreis und Bezirk 90—17 , n Beurg guf die Besetun x tellen E X nielben nachhaitiger un y E E a ¿ne Mitglieder s v Stanki s ì ‘reite Ce 9 übe : d „2 z g, 3 Februar. (V. h i; G Az R a [ C ) M !: S A S p 1.1 mea a Ta r Nit c L rifto 8 c U eint E nde n váb i «Ar : t E S (3 em 7 it na. P 1g von 2, Stankie- S E at vie Didide e bas abaciaufene GesHñfis f . iz Posen kommen a1 E en höhere Pf e Landarmenf rage. H 4 c A, ' 6, betre fend d gung La h H | den E Een t Í auf fenden von Ver: et IC ( M T 44 s {ls (9 “S O Si 1 l . | gege e Y - t n 4 faaec Den! Zeschäftsth tig cl Februar arif as A O Dru Norddeut ibru>eret R Anstalt, om 23. Mai 1883 (Geseß n bia itercs wider | s landrätblihe Am Ey. Ger St L sind, die e hiermit ver- | n Bundesa s f a g Geschäftsjahres EA E E S S in S Ii i nuar 1887 gültig gewe? Jet E t hervorragende Mt Í Die Zuweisu! Ms eines ange N Ltt betref i n 1 der Löfung eines ; Ginzelnen niht übersteigen- | 1885/86. E : - p s messenen, \ Jähigleen H de E der zu umfang- ! Windergewerbe \cheir neL 7 110) erbibliothcken

E ate eas _portugicsif{e Regierungs-Organ (Diario do ¿s Wenera ths instimmig genehmigt. Bei de gent ; : in Anwendunc : aftel urs Gorerno) verofentitd y ummer vom 28. Januar cin pro- | Wabl von 1 râtben wurden Graf Nemes, Friedri<h Suef Ii rf L dap g. 6 viforisces vom vorhergebende1 je, dur< wel<es or- i von Ai) und Ritter wäbl i è i : 5 - L neuer Gl ng i V tofti E R E ; A el i id Nitter Schoeller gewäblt. L Der Zeitpunkt, zu welchem die neuen B nteCnngens en Arbeitsge ) ent 830Lll do?! J ; A. ie Waßdle

R F A R +3 7 > t; î d icl 255 f 7 L o; P D. V) Weolläauttion. tef : und bezieh ate der Wablkezirke für

(-)-1 s

L d M

{lor Kavvler,

nr Ke

“Mg D, vreußi<{<

H Hd