1887 / 47 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A

E E E S

hi; 15 Í El Fit M F d F Ÿ H, F Zn F Abi 44 R S É 1 r 418 c 0% Tue Vi e Sig E

Mübsl ver 199 ko mit Faß. Termine unverändert. Gefündigt Cir. Kündigungspreis —. Loco mit ç 2oco ohre Faß —, per diesen Monat

xer Februar-März —, ver März-April —, Hyril-Mai 44,9 bez., per Mai-Juni 452 F, Junt: Juli —. j Ecnsl per 190 ke loco M, Lieferung —. Petcoleum. (Raffinirtes Standard white) per

19 kg mit Faß in Posten von 109 Ctr. Ter-

mine geschästelos. Gel. Ctr. Kündicungs-

reis # L0cç0 —, per diesen Monat bez., ver L

Sebruar-März -—, ver März-April —, pec April-Mai —, per Mai-Iuni —, per Juni-Juli —-, per Zuli» Auaust —, prr Septembcr-Oftober —. : Sviritus per 100 14 100% =- 10 0060 19/o. Termine animirt und steigend. Gef. —- 1. Kündigungspreis 4 Loco mit Faß —, ver dicsen Monat: und per Februar-März 38,3—38,7 bez., per PVärz-

Avril —, ver April - Mai 39—39,4 bez, ver at c Os 4 d 2 > 1! L S0 Mai-JFunt 39,2—39,6 bez, per Juni-Juli 39,9

—40,4 bez., ver Iuli-August 40,5—40,9 bez., per August - September 41—41,5 bez., per September-

Oktober —. « e O Spiritus per 100 1 à 100 °/o = 10000 % loco

ohne Faß 38,2 bez. E i Nr. 00 23,00—21,75, Nr. 0 21,50 bis 19,50 bez. Fcine Marken über Notiz bezahlt

Roggenmcßl Nr. 0 u. 1 17,79—16,79, do. feine Marfen Nr. 0 u. 1 19,00—17,75 bez. Nr. 0 1,75 6 höher als Nr. 0 und k vr. 100 kg br. inkl. Sa.

Berlin, 23. Februar. Die Waarenbörfse hatte au heute nur stillen Verkehr, aber die Stimmung bleibt im Allgemeinen günstiger ber zumeist unver- änderten Preisen. Das Papiergeschäft ist ruhig, für SDappe mehr Nachfrage als Angebot. Ein Posten Holzwolle als Vervackungsmaterial gehandelt. Zon Ledermarkt herrs{t unverändert ruhige Stimmung; Fahlleder und Sohlleder gefragt Provisionen ruhig ; Butter steigend auf Hamburger Notirungen; Schmalz fester. Kaffee ruhig und steigend, es zeigt sich bessere Kauflust. Zucker unverändert. Tertilbranche still. Baumuwollene Garne unverändert fest, wollene Garne bei \<wachem Geschäft in den Preisen unverändert ; Seide steigend und lebhafter. Ein größerer Posten Meißblech gehandelt E

Verlin, 22. Februar. Marktuzeise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedriglle Pretf

Per 100 Lg für: “A dl & Wetzen aue Se , 17 40 | 16 | 80 Weizen mittel Sorte . . . [16 | 50 | 15 | 90 Weizen geringe Sorle 15 80 | 15 | Rogaen gute Sorte . 13 130113 | Roggen mittel Sorte 13 | 20 12 90 Roggen geringe Sorte O 2 8 Gerste gute Sorte 19 | f 17/50 Gerste mittel Sorte. 15 80 | 14 | 30 Gerste geringe Sorte e Hafer gute Sorte. 00 Hafer mittel Sorte 2 O 820 Hafer geringe Sorte . 1 B80 10 90 Richtstrob 6 | D V5 O Erbsen, gelbe zum Kochen. . [30 | -— 20 | Speisebohnen, weiße . 40 | 1 22 | Linsen. N 60 | E 30 REA Ce

Rindfleis< | |

von der Keule 1 kg . O L

Bauchfleisc 1 ks. 120 | 0 Schweinefleisch 1 kg. 1/40 1 |— Kalbfleisch 1 kg O Hammelfleis) 1 ks . I O 00 Uer L O 2 S0 l 80 Eier 60 Stück, Son 280 Karpfen 1 kg . 2 O S Raie 260 20 «ie # ü 2 | _ Ae e 2 On L Hechte ¡ L S Barsche e i | 4 = 60 A1 ot D 1 Schleie S i E E 1 | 20 |— 60 Krebse pr. Schoc 6|—l2|—

Königsberg, 22. Februar. (W. T. B) GSe- treidemarkt. Weizen matter. Roggen loco ruhig, 120pfd. 2000 Pfd. Zollgew. 110,00, Gerste flau. Hafer unverändert, pr. 2000 Pfd. Zollgew.

100,00, Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgew. 117,75. Spiritus pr. 1004 1009/6 loco 36,50, per

Frühjahr 37,50, pr. August 40,29. Daugzíig, 22. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco matt, Umsay 10 Tonnen. Bunt u. hellfarbig 150,00, hellbunt 156,00, boc- bunt u. glafig —,—, pr. April-Mai pr. 126pfd. Transit 149,50, pr. Juni-Tuli 126 Pfd. Transit 150,50. Roggen loco unverändert, inländischer pr. 120pfd. {08/00, da. polnischer oder russisher Transit ——,—, pr. April - Mai 120 Pfd. Transit 97,00, pr. Juni- ‘JSexli 120 Pfd.

-—, Kleine Gerste loco ;

Große Gerste loco —,—. Hafer loco —,—. Erbsen Toce —. Spiritus pr. 10 000 Eiter-Prozent loco úù,00.

Stettin, 22. Februar. (W. L. B.) Getreide- martt. eizen matt, üoco 158,00 163,00,

r. Avril-Vai 164,90, pr. Mai-Juni 166,00, MNoagen 1natt, loco 116—12, pr. April-Mai 126/69, pr. Mai-Juni 126,50. Rüböl unverändert,

pr. Avrile, Nai 45,00, Spiritas fest, loco 36,50, pr. Februar 36,29, pr. April-Mat 37,00, pr. Juni- Juli 388,20, Petroleune loco 11,49, E ——

Voscu, 2:?. Februar. (W. 2. B.) Spiritus loco oßne Faß 35,20, pr. Februar 35,30, pr. ipril-Mai 83 6,30, ver Juni 37,30. GSckündigt ¡i Si *festigend.

Guedion E (W. T. B) Getreide- aarft. Spirtuf pr. 100 1 100% pr. Februar 26,20, do. pr. Ap ril-Mai 37,09, do. pr. Juli-August 38,80. Weizen - Roggen pr. April-Mai 128,00, do. pr. Mai-Auni 130,99, do. pr. Juni-Juli 132,00.

Wien, 22. Februar. {W. T. BZ Getreide- uarkt. Weizen pr. Frühjahr 9,40 Gd., 9,45 Br.,, pr. Mai-Juni 9,48 Gd., 9,93 Br., pr. Herbfi 907 Gd., 9,12 Br. Roggen pr. Frühjahr 7,13 Gd., 7,18 Br., yr. Mai-Iuni 7,20 Gd., 7,25 Br., pr. Herbst 7,08 Gd., 7,13 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,80 Gd., 6,65 Br., pr Juli-Aug. 6,67 Gd., 6,72 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,98 Gd., 7,03 Br., pr. Mai- Juni 7,04 Gd., 7,09 Br.

Vest, 22. Februar. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco fest, pr. Frühj. 8,99 Sd., 9,00 Br., pr. Herbst 8,84 Gd., 8,86 Br. Hafer -—, Mais pvr. 1887 6,26 Gd., 6,28 Br. Kohlraps pr. August-September 11 à 1is. S

Amsterdam, 22, Februar. (W. T. B.) Banca- zinn 61.

Mimfterdain, 22. Februar. (W. T. B) Ge- 4 Ge F A E treidemarkt. Weizen pr. Mai —. Roggen wr

März 123 à 122 à 123 à 124, pr. Mai 125 à 126. London, 22. Februar. (W. T. B.) 96 % Java- zu>er 13} matt, Nüben-Robzudter 10, matt, Centri- sfugal Cuba 123 matt. An der Küste angeboten 3 Weizenladungen. i: 22. Februar. (W. L. B.) wolle (Swlufibericht). Umsay 10 000 B., davon für Spefulation und Export 1000 B. Stetig. Middl. amerik. Lieferung: Februar 5°/e4 Käuferpreis,

Liverpvoo!, Baum-

Februar-März 5%%4 do., März-April 5%4 do., Ayril-Mai 511/44 Verkäuferpreis, Vat-Juni 9°/16

Käuferpreis, Juni-Juli 57/32 do, JIuli-August d Berkäuferpreis, August-September 5/33 d. do.

Liverpool, 22, Februar. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen, ouëgenommen indischer,

£ d. niedriger, Mehl ruhig, Mais è d. niedriger. E / G c ( » Glasgow, 22. Februar. (W. T. B.) WMKoh-

eiten. Mixed numbers warrants 44 sh. 7 d. Peanchester, 22. Februar. (W. T. B.) 12r Water Taylor 6%, 30r Water Taylor 8}, 20r

Water Leigh 72, 30r Water Clayton 8, 32r Mock Brooke 8, 40r Mule Mayoll 8%, 40r Medio Wilkinson 9%, 32x Warpcops Lees 7}, 36r Warp- cop8 Mowland 84, 40r Double Weston 85, 60r Double courante Qualität 113, 32“ 116 yds 16 «C 18 grey Printers aus 32r/46r 172. Fest. : Dull, 22, Februar. (W. L. B) Gelretd es» marki. Weizen stelig. St. Petersvurg, 22, Fcbrvar. (W. T. B.) Produktenmarkt. Talg loco 45,50, pr, August 1

43,00. Weizen loco 13,25. Roggen loco 7,10. Hafer loco 4,25. Hanf loco 45,00, Leinsaat loco 14,00.

New-York, 22. Februar. (W. T. B.) Wegen

der Feier von Wasfhington's Geburtêtag war die Fondsbörse und der Produktenmarkt g-sclo}|en.

Berlin. Central -Markthalle, 23. Fe-

bruar. Bericht des städtischen Berkaufsveriittlers S Sinn Butter (eme Maur butter.) Feinste, frishe, haltbare Tafelbutter (bekannte Marken) Ta, 110 115, frische rein- \<me>ende Tafelbutter ITa. 100—110, TLisch-

butter 111 a. 85—-100, gcwöhnlihe Butter IV a. 72 —989, Koch und Backbutter Va. 60—(2, geringste Sorten, Standbutter VIa. 40—60. Auktion täglich

V O Q E tetdeitoe Preise. Größere Zufuhren sehr erwünscht. Eier 2,60—2,60 per Scho. Kibiteier auf Lekerung sehr gesuht. Käse. 1. Emmenthaler 70—79,

E 0 U 3048 Dae L 20 L 6 Limbucger I. 28—32 A, II. 18—22 #, Nhei- nischer Holländer Käse 45—-98 H, echter Holländer Käse 6VU—65 H, Edamer I. 60—(70, II. 56—58 M Schweiz;erkäse und O] Sahnentäse sehr begehrt. Zu- fuhren erwünscht. Geflügel ges{<la><tet. Junge Gänse 7—10 # pr. Stück. Fette Gänse, 8 bis 10 Pfund schwer, 50—(9 «$. Fette Enten 65 bis 75 H per Pfd. Fette Puten 70—90 - per Psd.

Schweizer 1. 56—63,

Tauben 35—50 &. Poularden 3—4,90—6 Hühner 1-——2,50 4, Gänsebrüste 1,00—1,590 4

per Pfd. Gänseteulen 40—50 S pr. St. Mageres Geflügel, ges<hlachtet, {wer veckäuflih, Ge- ringe und alte Puten 60—70 &S$ pc, Pfd. Ge- nel, Leba Sine Que O 12 t. Hühner 1,00—1,50. Auktion täglich um 6 Uhr Itach- mittags. Größere Zufuhren sehr erwünscht. Nach fetten Puten, Hühnern und al.cm jungen Geflügel ijt

große Nachfrage. Wild, männli<hes. Meh- bode Ia, (junge, fciste, gut gescho}sczre) 95-—-115 S, Ila, (schr starke und fehlerhaft zecschossene, geringe) 85—YD H, WBothhirsche Ia. 40—50, Ila. 39—40, Damwild I. 50— 60, 1Ia. 30—50 F pr. Pfd. Wildschwein

40-—50, 50—58, 60—75 A per Pfd., Fasanen- bähne 3,(0—5,00 J, Rennihierflée<h 50--60 - per Pfd. Wildauktion täglich um $ Uhr Nachmittags. Große Nachfrage nah Hochwild und Fasanen. lcis<h. Megelmäfßige Sendungen erwünsh:. NRinder- viertel 235—36— 45, Kälber im Fell 28—36—-458, Hamn- mel 30—36—41, Schmcine 3€—40—45 - pr. Psd.

Geräußerte und marinirte Fische: Auktion täglih um 5 Uhr: Nachmittags. LVratheringe pr. Faß 1,25— 1,50 #Æ& MNRNussishe Sardinen 120—-1,50 6, Büdlinge 1,20—-2,90 e per 100 St>. Sprotten 0,60—-1,90-——2,00 \&6 per Kiste.

Rauchaal 0,90—1,10,46 per Psd. Oft 'ec-Räucher- la<s 1,00—1,30 46. Fische. Hechte 50—50 M. per Ctr. Karpfen 30—64er 40-—58AM, Bleie 10—20-—304 per Ctr. Zander 30-—60—80 «, Steinbutte 1,20—1,50, Seezunge 1,09—1,50, Scholle 19—2d, Schellfish 10—25, Kabliau 19—25, Dorsch 19—-20, Lachs 9,90—1,10, Aal 0,60—1,00, Schleie 3I—60. -—- Obstund Gemüse. Birnen 10—20 4, feinste Sorten 20—50 M, Aepfel 6— 10 M, Tafeläpfel 10—20 46, feinste Sorten 20—«+6 Æ, Wauinüsse 10—26 &A, Haselnüße 18—25 M pr. Ctr. VBpfelsfinen 12— 20 M, Feigen 18—20 A Citronen 8—16 6, Maronen 10 #6 pr. Ctr. Weißfleischige Speisekarteffeln 3,60—-4,00 46 Zwiebein 4,00— 6,00 A pr. 190 kg. Blumenfohl 20—40 A pz. 100 St&., Kokblrüben 1,50—2,00 A pr. Ctr. Ieerrettig 4—7 M

Nüb3l [oce pr. Feb ruar 45,50, do. pr. April - Mai 46,00. Zink: Rubi). E ä

Bremen, 22. Februar. (W, T. B.) Petroleum (Schlußbericht) sehr fest. Standard white loco 6,05 Br.

Hamburg, 22. Februar. (W.T.B.) Setreide- marft, Weizen loco ruh.g, holstcinisher loco 168,00 172,00, Roggen loco ruhig, me>lenbuxgischer loco 132—136, ruff. loco ruhig, 102,00—104,00, Hafer flau. Gerite still. Rüböl ill, loco 43s. Spicitus fest, yr. Februar 244 Br, pr. April-Mai 247 Br., pr. Mai:Juni 24$ Br., pr. Juli-Auguït 295 Br, Kaffee ruhig, Ums. 1590 Sa>k. Petroleuin ruhig, Standard white loco 6,15 Br., 6,05 Gd, pr. Februar 6,95 Br., pr. August-Dezember 6,40.

Breisänderungen: Butter IIa 100——-110 K. Geflügel. Junge Gänse ‘7—10 (Æ# Tauben 35— 50 $. Wild. Nehböcte Ia 9H5—115 „H. Roth: hirshe Ia 40—50, Ila 30—40 S pr. Pfd. Fische. Seezunge 1,00——1,50, Aal 0,60—1,00 M

Eisenbahu-Einunahrunzien. Schweizerische Centralbahn. Im Jan. cr. 717 000 Fr. gegen 661 076 Fr. im Januar 1886. Die dvefinitive Einnahme im Oft. 1886 beträgt 1033 893 #r. Schweizerische Nordostbahn. Im Jan r.

994 000 Fr. gegen 876 802 Fr. im Vorjahre. Die

definitive Einnahme im November 1886 betrug 1071%1 Fr.

Vereinigte Schweizerbahnen. Im Jan. cr. 469 800 Fr. gegen 464 644 Fr. im Ian. 1886. Orel - Witebsk - Eisenbahn. Im Dez. 1886 483 211 Rbl. (+ 86946 Rbl.), bis ult. Dez. 1886 4 947 941 Rbl. (+ 311 339 Rbl.)

Rjaschk - Wjasma - Eisenbahu. Jm Dez. pr. 264 589 Rbl. (— 18866 Rbi.)

Deutsch-Nordischer Lloyd. (Neustreliz-Warne-

münder Eisenbahn.) Jm Jan. cr. 64 300 M

Geueralversanmniungen.

9, März. Admira!l3gartenbad. Ord. u. außererd. Gen.-Vers. zu Berlin.

10, , Chemnigzer Aftien-Spinnerei. Ord. Gen.-Verf. zu Chemauibß.

12, Nicuvurger Eisengießerei & Mas schinenfabrik. Außerord. Gen.-Bersf. zu Nienburg a S.

15. Vereiniote Deutsche Leverfabrikanteti- Aktien-Gesellschaft. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin.

17, „, Vazar, Aktiengesellschaft. Außerord. Gen.-Verf. zu Berlin.

19, , Ungarische Nlgemeine Creditbank. Ord. Gen.-Vers. zu Pest.

19, Schlesishe JmmobLilien-Aktien-Ge- sellschaft. Ord. Gen.-Vers. zu Breslau.

19, Chemuitzer Bankverein. Ord. Gen.- Vers. zu Chemnit.

19, Verliner Lagerhof Aktiengesellschaft, Ord. Gen.-Vers. zu Berlin.

21, , Esfsetter Kreditanstalt. Ord. Gen.-Vers. zu Essen.

24, Mecklenburgische Hypotheken- und

Wechselbank. Ord. Schwerin „_ Bayerische Gandvelsvank. Vers. zu München. 2D, Deutsche Handelsgesellschast in Lig. Ord. Gen.-Vers. zu Frankfurt a. M. 29, Aktien - Gesellschaft für Banausfüßz- rungen. Ord. Gen.-Vers. zu Berlin.

Gen.-Bers. zu

D pv z/L0

Qa.

P E Lo

Wetterber "

=

D |

e, | |

Stationen. |# A Wind, |

E |

S |

V 23 10 | ( Muliaghmore | 752 |[SW ?|bede>t 10 Aberdeen 75l1 |SW 4|bededt 8 Christiansund 739 \WSW 8 Regen 4 Kopenhagen . | 761 |S 3\Nebel 1 Stodtholm 757 |SSO 6\bede>t | 1 Haparanda . | 746 S 6| Schnee l St. Petersba.| 767 |SW 1 bedeckt —6 Moskau... | 769 |O 1 Schnee —10_ Cork, Queens-| | | town (0) R G6bede | 9 Brest 768 (SSW 4 \bede>t | S Helder... . | 764 |SSW 4sbedeclt 4 Q. 6 E est 3 Hamburg .. | 765 |SW 4sbevectt 1 Swinemünde | 766 |N 4 bedeckt D Neufahrwasser| 767 |S 1¡Dunsfl —2 Je Ce E S 1(Dunst 1 Mui (e 5 bedcdt 3 Karlsruhe. | 61 (SW Â2bededt 2 Wiesbaden . | (72 |SW 3 bed :>t) 0 München | 1 (e 4 bete>t —1 Chemniß e e 1 bervcd>t?) —1 Berlin... . | 763 |SSW 1\bede>t?) 1 O S Ee E V c E l r l c, y “7A U O _ftill edeckt‘) V S e C 1 Dunst 3

1) Nebel, 2) Dunst. N : L Skala für die Windstärke: 1 == leiser Zug,

3) Abends Sprüßhregen.

2 (Ot S Oa, 4 mis o =— O 6 U a, S U = U,

10 = ftarker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. lebersiht der W- tterung.

Ein umfangreihes Depressinégebiet liegt über Nordwest-Europa mit einem barometris<en Minimum unter 732 mm westli<h von Finnumarken, während der hohe Laftdru> über 772 mm über der Alpen- gegend lagert. Ueber dem Nord- und Ostseegebiete wehen zicwlich starke, südlih davon bi? zu den Alpen schwache füdlihe und südwettlive Winde. Ueber Deutschland s das Weiter trübe und neblig, stellen- weise ist etwas Negen gefallen. Die Tetnperatur hat in Deutschland die normale fast überall etwas überschritten, nur in den éstlihen Grenzgebieten

herrs<t no< leichter Froft. S Deutsche Seewarte.

9) Theater - Xnuzeigett.

Liönigliche Schauspiele. Donnerstag: Opcrn- haus. 951. Vorstellung. Die lustigen Weiber von Windsor. Komisch-phantastislhe Oper in 3 Akten, nah Shakespeare's aleihnamigem Lustspiele gedichtet von H. S. v. Mosenthal. Musik von O. Nicolai. Tanz von Hoguet. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus: 54. Vorstellung. Gegenüber. Lustspiel in 3 Aïten von N. Benedix. In Scene ge- setzt vom Dircktor Deez, Zum Sczluß: Kleine Mißverständuifse. Schwank in 1 Aft nach den! Englischen von A. Bergen. Anfang 7 Uhr.

Freitag: Opernhaus. 52. Vorsteilung. Coppelia. Phantastishes Ballet in 3 Aufzügen von Gh. Nuitter und A. Saint-Leon. Musik von Leo Delibes, Bor- her: Der betrogene Kadi. Komische Oper in 1 Akt von Christoph Ritter v. Gluck. Nnfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 95. Vorstellung. Torquato Tasso. Schauspiel in 5 Akten von Wolfgang von

(Goethe. Anfang 7 Uhr.

Deutsches Theater. Donnerstag: Macbeth. Freitag: Die Bluthochzeit.

Sonnabend: Der Probepfeil. Sonntag: Das Urbild des Tartüffe.

Wallner - Theaier. Direktion W. Hascmanz, Donnerstag : Gastspiel des Herrn Felix Schweig- hofer: Zum 20. Male: Unser Doctor. Volksftü>k mit Gesang in 4 Akten von Leon Treptow und S. Herrmana. Mit theilweiser Benußung eines alten französischen Stoffes. Musik von Fr. Roth. Freitag: Dieselbe Vorstellung.

Bictoria-Theater. Donnerstag: 24. Gastspiel des Meininger Hoftheaters. Zum 24. Male: Die Jungfrau von Orleans.

Freitag: Dic Juagfrau von Orleans. Friedri - Wilhelmflädtishes Theater. Direktion: Julius Fritsche. Chausseestraße 25—26. Donnerstag: Zum 209. Male: Der Zigeuner- baron. Operette in 3 Akten nach einer Grzählung M. Iokai's von I. Schnißer. Musik von Johann Strauß. In Scene geseßt von Julius Fritzsche.

Dirigent: Herr Kapellmeister Link.

Anfang 7 Uhr.

Freitag: Der Zigeunerbaron.

Sonnabend: Variser Leven. Operette in 3 Akten von Offenbach.

Residenz - Theater. Direktion: Autor Anno.

Donnerstag: Zum letzten Male: .

EhHeglü>. (Le bonheur conjugal.) Schwank in 3 Aftten von Albin Valabrègue. Deutsch von Nobert Buchholz und Fr. Wilibald Wulff. Regie: Anton Anno. Vorher auf vielseitiges Verlangen: Zum 189, Male: Die Schulreiterin. Lustspiel in 1 Aft von E. Pohl. Regie: Anton Anno.

28 4 O 4 E

Freitag: Zuin 1. Male: Dic Gräfin von Myoray. (Martyre.) Schauspiel in 5 Akten von A. d’'Ennery und Edm. Tarbé.

Delle-Alliance-Theater. Dounerstag: 6. Gast- sviel der Fr. Anna Schramm und des Hrn. Eduard Weiß mit den Mitgliedern des Friedrich-Wilhelm- städtischen Theaters. Zum 6. Male: Die Spree-

wälderin. Posse mit Gesang in 3 Aktcn und 5 Bildern von Ed. Jacobscn und H. Wilkea. Musik von Federmann. (Neue Bearbeitung.) An-

G U E i, Freitag: Die Spreewälderin.

Walhalia - Theater. Charlottenstraße 90—92. Donnerstag und Freitag geschlossen. i Sonnabend: Zum 1, Male: Die Marketenderin.

Concert =- Yaus, Leipzigerstr. 48. Täglich: Karl Meyder-Concert. Orchester von 75 Künstiern (12 Solister). Streih-Orchester 50 Künstler.

Im Abonnement 5 Billets 5 F, 30 Concerte Person à 10 4, 2 Personen 18 A.

Anfang 7 Uhr.

NRauchen ift nur in den Nebenfälen, 2. Rang und Tunnel gestattct.

Circus Renz. Markthallen. Carlstraße. Dounecrstaz, Abends 7 Uhr: Reiter-Gala-Vorstellung. Concert- und Balhippique, ausgeführt von 8 arabi- {hen Swinmelhengsten, in kurzer Zeit in Freiheit dressirt und in einem ganz neuen Genre vorgeführi von Herrn Franz Nenz. „Lady Lyon“ und „Atropos*, englishe Vollblutpferde, in ihren groß- artigen Steeple-<ase- und Konkurrenzsprüngen mit dem arabisden Vollblut-Schimmelhengst „Harras“, in Freiheit dressirt und vorgeführt von Hrn. Franz

Renz. „Beautiful“ und „Sophus*, Sculpferde, geritten von Frl. Clotilde Hager. Die 4fache

Fahrschule. -— Zwei Athleten zu Pferde. Miß

Claire. Auftreten der Mlle. Adèle und Mlle. Zcphora. Mr. Hubert Cooke als großartiger

Sockey-Reiter. -—— Altdeutshe Quadtdrille, geritten von 8 Damen und 8 Herren. Großartige gymnastische RNeckyroduktionen von den Geschwistern Thora u. Thekla. Novität! Bacchus und Gambrinus, oder: „Der Sicg des Champagners“, Komische Panto-

mime mit Tänzen und internationalen Charafktec- bildern, arrangirt und in Scene gesezt vom Di-

rektor E. Renz. (Gesetlich ges{<ügt!)

Freitag und Sonnabend: Borstellung. :

Sonntag: 2 Vorstellungen. Um 4 Uhr Nachmit- tags lein Kind srei): Reinecke Fuchs" Scheimeu- streiche. Groß: Ausstattungs-Pantomime, Um 72 Uhr Abents! Große Ertra-Vorstellung. Die Touristen , oder: Ein Sommexntag a Tegern- see. Große Orciginal-Pantomiie.

Der ’Circus ift gut geheizt.

E. Nenz, Direktor.

E T IENZEE I O E29 A CEANOND N ORIRE E N 10} Familieu - Nachrichten.

Verlobt: Frl. Ilse von Arnim mit Hrn. Lieut. Wilhelm von Graevenitß (Frankfurt a. D.) -— Frl. Udi Gräfin von Bernstorff mit Hrn. Sec.-

Lieut. Willi von Nège (Wedendorf). Frl. Thea Bonne mit Hcn. Amtsrichter Wilh. Keller (Ham- burg— Neuhof). Frl. Helene Troje mit Hrn.

Pastor Bartels (Hildesheim). : : Verehelicht: Hr. Rechtsanwalt M. Ilfen mit

Frl. Elisabeth Goelgzer. Hr. Emanuel Graf ¡zu Dohna-Kanthen mit Frl, Magdalene Gräfin (Sarmer-Borne (Mentone). Hr. Otto Baron

Vlten-Liesegar mit Fr. Johanna Hagemeister.

Geboren: Cine Tochter: Hrn. Maurermeister Freudemann. Hra, &rhrn. von Plato (Ludwigs- burg). Hen. Majer von Steuben (Celle). Hrn. Neg.-Assessor R. Möller (Gumbinnen). Hrn. Pastor Boß (Schönfeld, Kr. Prenzlau).

Gestorben: Hr. Negierungs-Baumeiiter C. Oaelke (Berlin). Hr. Rechnungs-Rath A. Bachr (Berlin). Hr. Oberförster a. D. E. Boelke (Potsdam). Hr. Major a. D. C. von Freier (Naduhn).

Deutscher

öniglich Vreuß

512

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 (50 «. E Alle Post- Anstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Poft - Anstalten auch die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

28 C AT.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Amtsgerichts-Nath Spe >s Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife;

Nr. 2, Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Hauptlehrer Oberlahnstein Ordens von Hohenzollern ; ¿meritirten

sowie dem

Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Ordens-Jnsignien

zu ertheilen, und zwar: Des RNitterîreuzes crster Klasse des badischen Ordens vom Zähringer Löwen:

a

dem Nittmeister Freiherrn von König im i. Garde:

Ulanen-Regiment ;

des Nitterkreuzes zweiterKlasse desselbenOrdens: dem Premier-Lieutenant von Trotha im Garde-Husaren-

Negiment ;

Der Großherzogli badischen kleinen goldenen Verdienst-Medaille:

ment;

des Ritterkreuzes erster Klasse ves Großherzoglich

hessishen Philipps-Ordens:

ment;

des Ehrenkreuzes des Großherzoglich me>lenburg-

[<werins<hen Greifen-Ordens:

, dem Major Grafen von Lüttichau im Garde-Kürassier- RNegimeut ;

des Nilterkreuzes des Großherzoglih me>len-

burgischen Haus-Ordens der Wendishen Krone:

dem Nittmeister von Frankenberg - Proschlig in

dew selben Regiment ; .

___ des Komthurkreuzes des Großherzoglich

16hsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit

vom weißen Falken:

dem Major Freiherrn von Kleist im Garde-Husaren-

Regiment ; :

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

dem Premier- Lieutenant von Blücher in demselben

Regiment ; der Nitter-Jnsignien zweiter Klasse des Herzogli <

anhaltis<h2n Haus-Ordens Albrechts des Bären:

dem Zahlmeister Pleß im 1. Garde-Dragoner-Negiment : des Ehrenkreuzes erster Klasse des Fürstlich lippishen Gesammthauses: E dem ¿O - vieuteuant Erbprinzen Zu Hohenlohe- angenburg im 2, Garde-Dragoner-Regiment ; ferner: des Komthurkreuzes des Kaiserlich österreichischen Leopold-Ordens:

L Allerhöcstihrem Leibarzt, dem General-Arzt 2. Klasse, Professor Dr, Leuthold, Regiments-:Arzt des Garde-Kürassier- Regiments; sowie

des Großherrlih türkishen Medschidje-Ordens dritter Klasse, des tunesischen Nischân-el-Fftikhar- Ordens dritter Klasse und des Nitlerkreuzes des Königlich serbischen Weißen Adler-Ordens:

; dem Premier-Lieutenant von dern im Garde-Kürassier-

Regiment.

oder

Königreich Prenfsen, Se. V! ajest ät der König haben Allergnädigst geruht : dent Kreis-Physikus Dr. Josef Püllen zu Grevenbroich deut Charakter als Sanitäts-Rath, und ] dem Schlossermeister Jean Violet zu Berlin das Prä- dikat einos Königlichen Hof-Schlossermei!ters zu verleihen ; sowie : n Folge der von der Stadtverordneten - Versammlung zu Merscheid „getroffenen Wiederwahl die bisherigen un- besoldeten Beigeordneten der Stadt Merscheid, Kaufmann D e 5 r 2 E É c C: ; Otto Nipp es zu VDhügs und Fabrikbesißer Emil Korten- bach zu Weyer in gleicher Eigenschaft für eine fernere se<hs-

Einzelne Uummern kosten 25 .

zu Eschweiler den Nothen : E lass dem bisherigen

Stabshautboisten des Kaiser Franz Garde-Grenadier-Negiments

Musikdirektor Saro zu Tempelhof bei Berlin, den

1:Ord lasse katholischen

von Stein an der städtischen Volksschule zu

den Adler der Fnhaber des Königlichen Haus-

D l j e dem em Lehrer Schultheis zu Hintermeilingen im Kreise Limburg das

Grof herzoglich

dein Wachtmeister Anders im 1. Garde - Ulanen - Negi-

und

A) f

Æ

Berlin, Donnerstag, den 24. Februar,

L Beroronumwma, betreffend die Vereidigung der katholischen Bischöfe (Erzbischöfe, Fürstbishöfe) in der Preußt-

hen Monarchie.

Vom 13. Februar 1887.

Wilhelm, von Gottes Preußen 2.

verordnen, unter Aufhebung der Verordnung vom 6. Dezember

1873 (Geseß-Samml. S. 479), was folgt: :

s | Einziger Paragraph.

Die katholischen Bischófe (Erzbischöfe, Fürstbischöfe) haben

Uns folgenden Eid zu leisten:

Jh N. N., erwählter Und bestätigter Bischof (Erzbischof)

von N., s{hwöre einen Eid zu Gott dem Allmächtigen und

Allwissenden auf das heilige Evangelium, daß, nachdem ih

Wir Gnaden

König von

streben will, daß in den Gemüthern der meiner bischéflichen Leitung anvertrauten Geistlichen und Gemeinden die Gesinnun- gen der Ehrfurcht und Treue gegen den König, die Liebe zum Vaterlande, „der Gehorsam gegen die Geseße und alle jene TUgenden, di? in deni Christen den guten Unterthan bezeichnen mit Sorgfalt gepflegt werden, und das ich nicht dulden will, daß von der mir untergebener Geistlichfzit iy entgegengeseßtent Sinne gelehrt und gehandelt werd: (nSsbeanndere gelobe ich

dem Nittmeister von Scholl im 1. Garde-Ulanen-Regi-

zum Königlichen Krois-Bauinspektor die Kreis-Bauinspeltorstelle daselbst verliehen worden.

ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

katholischen Bischöfe (Erzbischöfe, Fürstbischöfe) in der vreußi- hen Monarchie. Febrat fe) in der preußi

daß ich keine Gemeinschaft odec Verbindung, sei es innerhalb oder außerhalb Landes, unterhalten will, welche der öffent- lichen Sicherheit gefährlic; sein könnten, und will wenn ich erfahren sollte, daß in meiner Divzese oder anderswo Anschläge genacht werden, die zum Nachtheil des Staates gereichen fönnten, hiervon Sr. Königlichen Majestät Anzeige machen. Sh verspreche , S U n 10 unverbrüchlicher zu halten, als ih gewiß bin, daß i< mi< dur den Eid, welchen ih Sr. Päpstlichen Heiligkeit und der Kirche geleistet habe, zu Nichts rerpflihte, was dem Eide der Treue und Unterthänigkeit geger. Se. Königliche Majestät entgegen jein könne. Alles dieses schwöre ih so wahr mix Gott helfe und fein heiliges Evangelium. Amen! i 5 Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen cFnstegel. -

Gegeben Berlin, dei 13, Februar 1887.

(L. S.) ___ Wilhelm. von Bismar>. vern Vuttkamer. Mayba< Lucius. Friedberg. v B icher ßler

è g. von Boetticher. von Goßler. von Scholz. Bronsart von Schellendorff.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

/ Die bisherigen Privat-Dozenten, Dr. Wiener und gericht-

licher Physik'18 Dr. Lesser in Breslau, sind zu außerordent-

lichen Profe‘soren in der medizinischen ‘Fatultät der dortigen

Universität ernannt worden. |

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Der Regierungs-Baumeister Baske in Wongrowiß ist

ischer Staats-Nnzeiger.

Jusertionspreis für den Raun1 einer Druckzeile 30 6. | Inserate nimint an: die Königliche Expedition

Abends.

Neichs-Anzeiger

H

des Deutschen Reichs - Auzeigers und Königlich Pceußischen Staats - Anzeigers Vexlin SW., Wilhelnistraße Nr. 32.

54.

blatt der Königlichen Regierung zu Schleswig, Jahrgang 1887 Nr. 2 S. 15, ausgegeben den 15. Janvar 1887; J aa E O vom 9. Dezember 1886, betreffend die ra ein des Zinsfußes der von der Deichbaugesfellshaft zur axtelioration des Nteder-Dderbruchs auf (Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 5. November 1849 und des Allerhöchsten Erlasses vom 5. Dezember 1881 ausgegebenen Anleihescheine auf 31%, E dur j das Amtsblatt der Königlichen Megierung zu Frankfurt a. O. Iahr- gang 1887 Nr. 2 S. d, ausgegeben den 12. Januar 1887 : : 9) der Allerhöchste Erlaß vom 13. Dezember 1886, betreffend die landesherrliche Bestätigung des Regulativs über die fernere Ausgabe auf den Inhaber lautender Anleibescheine der Rheinprovinz durch Vermittelung der Rheinischen Provinzial-Hülfskaffe, durch die Amts- blâtter i i ti der Königlichen Regierung zu Koblenz, Jahrgang 1887 Nr. 5 O. 22, ausgegeben den 27, Januar 1887, S r Kömglichen Regierung zu Düsseldorf, Jahrgang 1887 Nr. 4

D. 39, ausgegeben den 29. Januar 1887,

c

L

auf den : bischöflichen Stußhl von N. erhoben worden bin, ih der Königlichen Regterung zu Köln, Jahrgang 1887 Nr. 4 S. 23,

Sr. Königlichen Majestät von Preußen (N.) und Allerhöchst- ___ ausgegeben den 26. Januar 1887,

dessen re<tmäßigem Nachfolger in der Negierung als meinem c A Regierung zu Trier, Jahrgang 1887 Nr. 3 S. 17,

Allergnädbiasten Könige Und Landesherrn unterthänig 4 Ausgege en den D, Januar 1887,

ireu chor nt eraehe 6, D der Königlichen Regierung zu Aachen, Jahrgang 1887 Nr. 4

M Q jam unt ergeben sein, Allerhöchstdero S: 15, auñataeben den 22. Sama

es N nah. meinem Vermögen befördern, Schaden 6) das unterm 20. Dezember 1886 Allerhöchst vollzogene Statut 5 4 rhittei N f »Y @ : r Die (Ga O A D e I 4 Ugcnc ta

UnT (achtheil aber verhüten UIID bejonders dahin | für die Ent- und Bcwässerungsgenossenschaft zu Berenbach im Kreise

Adenau durch das Amtsblatt Jahrgang 1887 nuar 1887:

rrntsble der Königlichen Regierung zu Koblenz, „tr, 9, Grtrabeilage S. X, ausgegeben den 27. Ja-

() der Allerhöchste Erlaß vom 27. Dezember

il 1886, betreffend E von Stadtgemeinde Wies- Allerhöchsten Privilegien vom 25. Juni 1879,

dto QOoralifo Q !? oC..C A die HPeradleBung des Zinsfußes der von der

ovaden auf Grund der

04 L 1 tk V2 e J :

24. Mai 1880 und 3. Zuli 1383 aufgenommenen Anlcihen von 4 auf 5 70 DUrC Das N!mte + der ün ? I \ j Vi

N | /0. durch das Ait der Kontglthen Negierr.ng zu Wies- anon Gr) Q Pn N O aitRnonohon Nou ON C 27 aden, Jahrgang 1887 Nr. 3 S, 39, ausgegeben den 20. Fanuar 1887 :

, 0) der Allerhöchste Erlaß vom 27, Dezember 1886, betreffend ie Verleihung des Entkeignungêrechts beziehungsweise des Rechts zur »Daujsecgeld?:rbebung an den Kreis Glogau für zwölf von demselben ves<lossene Shausseebauten, durch das Amtsblatt der Königlichen Re- M R, Jahrgasg 1887 Nr. 4 S. 17, ausgegeben den u H der Allerhöch ste Erlaß vom 29. Dezember 1886, betreffend die Berleihung des Enuteignungêrccts sowie des Rechts zur Chausseegeld- erhebung an den Kreis Ohlau für die von demselben zu bauenden Chausseen 1) von der Ohlau-Brieger Chaussee bei Nosenhain über Dennersdorf nah Günthersdorf, 2) von der Wanfen-Vrieger Chaussee vor Mechwißz über Mechwiß und Marienau bis zur Grenze des Kreises Strehlen und 3) von der Ohlau-Wilhelminenorter Chaussee Uber Vttag und Laskotwitz bis zur Grenze des Kreises Breslau, durch das Umtsblatt der Königlichen Regierung zu Breslau, Jahrgang 1887 Nr. 5 S. 29, ausgegeben den 4. Februar 1887 : = E A 10) das Allerhöchste Privilegium vom 3. Januar 1887 Auégabe auf den Inhaber lautender Anleihbes{èine der Stadt Al- lona im Vetrage von 6 009009 Reichswährung dur das Amts- blatt der Königlichen Rezierung zu Schleswig Nr. 4 S. 61 ausg2- geben den 29, Januar 1887; i Ï i E N

J

ry

A

“D

wegen

í S T O A E ta aht EN 7 Y 12) das Allerhöchste Privilegium vom 10. Januar 1887 wegen «usgabe auf den Inhaber lautender Anleihescheine der Stadt-

gemetnde Langenschwalbach zum Betrage von 600090 14 dur das Amtsblatt der Köniolichen Regierung zu Wiesbaden Nr. 5 S, 55 ausgegeben den 3. Februar 1887; e O A A der Ulerhöcbste (Frlaß vom 12. Januar 1887, betreffend die Perlethung des Rechts zur Chausfeegelderhebung an den Kreis Ober- Darmm ur die von demselben zu bauende Kreishausscee von Neu- Trebbin über Alt-Trebbin bis zun! Anschlusse an dic Wriezener Oder- brucz-Chauffee bei KAlt-Lewin, _dur< das Amtsblatt der Königlichen Regterung zu Votsdcun Nr. 5 S. 47, ausgegeben den 4. Februar 1887 : : 13 ) das Allerhöcl;ste Privilegium vom 19. Januar 1887 wegen Ausfertigung ouf den Inhaber ‘lautender Kreis- Anleibescheine des Krei et Schivelvein it Betrage von 90 000 #4 dur< das Amtsblatt der Königlichen Negierung zu Köslin Nr, 7 S, 33, ausgegeben den

ernannt und demselben

17, Februar 1887.

Die Nummer 4 der Gesez-Sammlung, welche von heute Nr. 9176 die Verordnung, betreffend die Vereidigung der

Vom 13. Februac 1887. Berlin, den 24. Februar 1887.

Königliches Geseß-Sammlungs-Amt. Didden.

S) (O N S r) N Nach Vorschrift des Gesetzes vom 19. April 187° (Gesetz-

C Ds

__ Ha ) ez-Samml, S. 3957) sind bekannt gemacht: : —, 1) das unterm 22. November 1886 Allerhö@\t vollzogene Statut für dic (Entwässerungegenossenschaft zu Keimpenich T im Kreise Adenau durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Koblenz Jahrgang_ 1887 Nr. 5, Extrabeilage S. IV, 1 nuar 1887; …_ 2) das unterm 22. November 1886 Allerhöh\t vollzogene Statut sür die Ent- und Bewässerungsgenossenschaft zu Kemye- ih 11 im Kreise sür Er 1en]astz penich 1T im Kreise Adenau dur das Amtsblatt der Königlichen Negierung zu Koblenz, Jahrgang 1887 Nr. 5, Extrabeilage S. VII, ausgegeben den 27. Ia- 127. N : nuar 1084; 9) der Allerhöchste Erlaß vom 29, November 1886, betreffend

Q:

ausgegeben den 27, Jg-

jährige Amtsdauer zu bestätigen.

die Anwendung des Cnteignungsre<hts bei dem von dem Deutschen , d ©°5 e L Ly S J “o a Le V Reich auszuführenden Bau des Nord-Oftfce-Kanals, durh das Amts-

| | verboten.

|

t

E 4M D G

2 eanntmachungen

auf Grund des Neichsgesezes vom 21. Oftober 1878.

Auf Grund der 8. 11 und 12 des Reichsgeseßes gegen

die gemeingefährlichen Bestrebungen der Soziald:-mokratie vom 21. Dftober 1878 wird hierdur< gebracht, daß die Broschüre:

zur öffentlihen Kenntniß

„Anti -Syllabus“

von E Herrmann Krasser in Hermannftadt in Siebenbürgen, nach $. 11 des vorgedachten Geseßes durch die unterzeichnete

‘andes-Polizeibehörde verboten worden ist. Posen, den 22. Februar 1887. Königliche Regierung , Abtheilung des Jnnern.

Auf Grund des $. 11 des Gesezes gegen die gemei1-

gefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21, Ot- tober 1878 wird das Wahlflugblatt:

An die Wähler des Wahlkreises Bielefeld- Wiedenbrüc, beginnend mit den Worten: „Wähler! Angesichts der für nächsten Montag bevorstehenden Neichstagswahl“ und unterzeihnet: Das sozialdemo- kratische Wahl-Comité. F. A. D. Hegemann.“ Minden, den 22, Februar 1887. Königliche Regierung, Abtheilung des Funern. von Schierstedt. :

E E

M4

B T pCpanbiie ita”

j i j!

vi ithiad