1887 / 50 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Beim Etat des Justiz-Ministeri i ; - R L À R a8 : i: E i i „Ministergehalt“, n be Abg, 'Biesenbach R u daß a 05 4 I fe Giequia-Goislia M auter bim ada O aa I grie mah Sartène q, M ¿hrem Theil thatfräftig unterstüßen. Es bietet fi< den genannten Die „Morni der Abg. Seyffardt schon im vorigen Jahre von einer Ueber- er Erlaß der Ausführungs-Verordnung zu dem Fischereigeseß, | einen aufrührerishen Auf F li eandri, welcher kürzli Kategorien dazu, bei den bevorstehenden Stichwablen die beste Gelegen- Der Aus all d eung pon: 6,26 : 7,07, drei Tr. Hinterw. 6,90 : 7,39, eine Tr. Vorderw 8,83 : bürdung des Landgerichts in Düsseldorf gesprohen, und ob- welche Sie in der leßten Session beschäftigte, ist no< nicht erfolgt, rerishen Aufruf erließ, an der Spige eines h; it, indem fie ihre Stimme demjenigen Kandidaten ertheilen, der für [ebis;it ¿u fall der deutsden ReiHstagëwaëlen läßt fi als ein | 10,55, vier Tr. Hinterw. 4,72 : 5.47. zwei Tr. Hinterw. 6,30 : 7,39,

' a l n di fte indeß binnen Ku g Tor alnelen BLTIYULKE ersplenen fein soil. die Stabilität unserer Heereseinrihtungen, d. h. für das Sept eriszit zu Gunsten des Friedens bezeihnen. Die erbittertsten | cine Tr. Vorderw. 8,83 : 10,55, Beletage - Hi 6,75 : 8,64 gleih der Präsident und erste Staatsanwalt desselben die Un- l rzem zu gewärtigen sein. ! j i t r Hex 3 , d. l Septennat | Teri zu Gunsten des Fried riften | Ie 16e B Men. 620 : M ¿htiakeit di B : L : Die Gewerbekammer, welche nah Maßgabe der von den Herren 28. Februar. (W. T. B.) Bei den gestrigen Erf eintreten will, das die beste Frieden8garantie giebt. L en Bismar> müssen zugeben, daß die Mebrheir des | Keller-Hinterw. 2,57 : 3,55. rihtigkeit dieser Behauptung nachgewiesen, sie do< im Januar Ressort-Ministern genchmigten Beschlüsse des XVIII. Provinzial- | wahlen zur Deputirtenkammer ir. den D [aj: Mar Sön.5 olfes für das Septennat, als beste Garantie der Erbaltung des Was die Kindersterbli<keit betrifft, so starben von 12 886 im B UENE, O e E Fes: Auf den von kom- Landtages für die biefige Provinz in das Leben gerufen worden if Basses-Pyrénées und Aveyron wurden die republifanisg : s E A L r A E R Bernau bat gezeigt, daß der große Kanzler | ersen Lebensjahr geitorbenen Kindern 1334 in der ersten Wocbe, 767 p gesührten Nahweis, daß die Behaup- | konnte im Oktober v. Js. eröffnet werden und hat seitdem mehrere | Kandidaten Vignancourt uno Rodat gewählt. u Der „Staatsanzeiger für Württemberg“ | nivt ‘den Willen der Nation kundgäbe Die Tate E Monats. Von 2706 daebeliites, Niulierr fiuckea 120 “4 ‘asien E i Partei des Hrn. Richter eine zermalmende Niederlage erlitten bat, | Wocbe, 195 vom 8. bis 13. Tage und 306 vom 16. bis zum Monats-

tung nicht zutreffe, habe der Abg. Seyffardt erklärt, daß ihn | Plenar- und Kommissionssißungen abgehalten, in denen wichtige Fra

der aktenmäßige Nachweis von feiner Mei iht i des provinziellen Wirths. Î ils in O Jtalien. Rom, 2%. Februar. ; ; c i - : 7 Der Abg. S A (Magdeburg) CIEI onE area O wiellen Wirthschafts lebens theils in Folge Anregungen Sei- Robilant hat den Auftrag Feb E 2 E E, 5) Graf Stuttgart, W. Fehrnnr. Aus dem Kabinet Sr. Majeftät während das Centrum in voller Stärke wiederkehrt, legt den Ge- | {luß der Meinung Ausdru> gegeben habe, welche in Krefeld von Leaue, zue t gelangten. Die Ergebnisse beweisea in der | bestimmt ab elehnt. , zu bilden, dey Ses Géteiben m Sand, is e ie Sastas Siegle temcig- Ae eas die Wähler, reg ui E SFinniger Sep- a Det ebr gorasattia ny Cugend Leaebaihäten, reihes Material Jedermann getheilt werde. ersreulihiten Weise, daß der Provinzial-Landtag ebenso mit der 28. Februar. (W. T. B.) Der Kardinal-S pöhstem Befehle gemäß ergebenst mitzutheilen daß Se. Köniali liebender sind, als die Anhänger Windthorst's wel, 1 p red" | SIQUeS Aber die Todesursachen können wir hier nur z Bei Kap. 7 4 „Landgerichte und Amtsgerichte“ bat der Abg. tige L 4 Ansinets, wie bei den Wahlen für dasselbe das Rih- | sekretär Facobini ist heute Mittag gestorben. Staatz: Majestät e e pons im Namen des Wablcomités n DILT Fâllen ibren alten Sti wiederwählten. Ee Ln E e N ete DeraaE Tie D, j l rof M L : L f s 2 L E e itrigen : E e N; B Z E, E D-TLTID!( T _ e E E 7 ODTU - L pem eng Dare finn ry Mee 4 e der ganzen E im Herbst d Is. stattgefundenen t gaben haben die Di ey Fon O, 26. Februar. . (W. T. y ) e E reihstreuen Wäbler E L woran dex erd Sürsten Bismar> bat eine unverkennbar friedlihe Bedeutung. d S eg Tigeneaiiinduag Ti Lungenshwindsußt 4329, | L : L k bjiognomie des Provinzial-Landtages ni<t wesentli< verändert. le relje Niza Bey's und Grefow's n Sali imer Kommerzien-Rath Gustav Si i fer Ci M N E SEMEERLEINE O,

Bei Schluß des Blattes dauert die Debatte fort. it aufrihtiger Freude werden Sie den größten Theil der alten | wurde verschoben. 2H Sofia Set gewählt ist, ie Labes Ss für diee Mittbeiluna, Das dritte Heft des von der Stadt Kopenhagen heraus- sowie die damit verbundene Versicherung treuer Ergebenheit gnädigst A gegebenen Statistishen Jabrbuches, welhes den Zeitraum von er g Archiv für Post und Telegravhie. Nr. 3. Inbalt: 1881—1885 umfaßt, ist fürzlih ers<hienen und bringt in 89 über-

Hat ein Konkursverwalter aus Versehen die Mitglieder wieder auf ihren Plägen erbli>en und nicht minder hoffen, ; F; H ieh ; 7 : t ee 2 4 in den neu hinzugetretenen ebenso treffli<e Mitarbeiter zu finden Vulgarien. Sofia, 26. Februar (W. T. B) F; f S S rz S e 1 L s : 7 : . L. D. afen. Zugleich b; Se. nibtli i nqgors lar Mee D S Fe A ae A der Staatsregierung lieben t von mebreren Wege- CR S 4 „meldet von geftern: die Re E D E E B e Erbe e atel al E E I. Aktenstücke und Aufsätze: Die Einweihung des neuen Reibs-Post- stlithen feineren und größeren Tabellen ein gedrängtes, aber flares S : iebe s : r Aufforderung zur Vornahme einiger Wahlen ab- | keit ent)<hlo)sen, über die von ihren Delegirt i euen Ret<stages für di f die Sit t e « j und Telegrapbengebäudes in Hamb Stôru Gaîfe . } QUd von der f<nellen Entwickelung der dänischen Hauptstadt. Das der dadurch geschädigte Dritte, nah einem Urtheil de! - für di 7 utt E 2 ger y L Î , elegirten in For- des neuen Net<Stages für die auf die Sicherung des Friedens und T RNHE és In Damourg. Störungen im Eifenbahn- ertSE 3 F Hni - E tal ; es Reich s- | gesehen für die gegenwärtige Session bis jet nicht in Aussicht. | stantiuopel gem ifi E Ht ft Tit: j f ; ATUng E ds 2 C Schneof : : Bu< zerfällt 10 Abschnitte è folgenden © 2 i R L R gei s h ahten Konzessionen nicht h das Wohl des Reis und sciner Glieder geri<tcten Maf und Postbetriebe in Folge starken Schncefalls wibrend ter Weihnachts E n iQnitte, wel<e folgenden Inhalt haben: gerihts, I. Civilserats, vom 1. Dezember v. J., aus der | Ihre Berathungen werden deshalb voraussihtlih ni<t von langer i i x ständni} Cen S ugehen bündeten Regi zuführen. Indem ih Ew. Wehl rote | teit 1886 Trenn} für : l itsîtromleitungen | L Topograpbie G S es Parens, Die hiisGen E Pa » a5 erat N 2 e Citi 2 on berbetz his C E e 86. enn? Nube-+ und N ; L ogravdbite der Stadt und des Hafens. Die städtisben Grund- Konkursmasse niht nur den Verkaufserlös, sondern auch den, Dauer sein und sich der Hauptsache nach auf die eigentliche Komatunal- Ld qu A ie dit s gt , Standpunkt Den E 2 E. BE L L Eren unter Verwendung des rohen sters e ArdeilSstromleitungen stüce, ihre Bewohnungs-, Ges und Hvpothekenverhältnisse. L den Erlös übersteigenden Handelswerth der Waare fordern. L ih dem Wunsce Aus it pg lb Tirnowa zusammentreten und die Vollmachten u En ärz in des Wablcomités gelangen zu laser, bekarre i mit vorzüglicher Ten: our Erböbung der Sierbeit des Eisenbabnbetriebes. Hafens (für die Winter von 1880/21—1885/86) UL Sten pes nt C 2 ; B em Wunsche Ausdru> gebe, daß dieselben auch dies- L * r Gd Ct egenten H 5 f / : y * | Telegravbenlinien in China. Die Transfaspi asfens (fur die Zinter von 1850/51—1885/86). III. Stand und s 26 Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Herzoglih | mal zum Segen der Provinz gereihen mögen, erkläre ih im e CTIEUELN, jedo<h faum in der Lage sein, die Fürstenwahl vor: E ias ar A L ais der Nebenbahnen für Postuwe>e. i Tee “des Verkehrs Dewegung der Bevölkerung. IV. Die Todesursachen und sahsen-meiningishe Staats-Minister Freiherr von Giseke | Sr. Majestät des Kaisers, unsers Allergnädigsten | sUnehmen. ae aA R ca Bats wesens: Der te<nishe Telegraphendienst. Lebrbu< für Telegrapben-, | LFeptlihe Wetetenteankungen, die Hospitäler und die ilt hier eingetroffen. O, den XX. Schleswig-Holiteinishen Provinzial-Landtag für Schweden und Norwegen. Sto>ho!m, 21. F Cre r ien oft aus Eisenbabnbeamte. Von O. Canter, Kaiserlicher Telegrapben- SHiffabrt Verkebrömitie, W s E A E » ; ffnet. : i . S im, 21. 1rs<hrif - Inspektor. Mit 175 in dea T Í en SolsBat Dritte | SHtfahrt, DBerkebrsmittel, Waare nd Course, Finanz- der 7 Der General-Lieutenant von Hesberg, Commandeur Der Landtags-Marschall, Graf E. zu Rantzau-Rastorf | (Hamb. Nahr.) Beide Kammern des Nei stage 98 auli,, Inter der Ueberschrift: „Ungarns Interesse an den | Auflage. Breslau, I. U. Kern's Verlan (Ma Mete ritte | institute, Konkurse und Veriteigerungen. V1, Oeffent er Kavallerie-Division des 1. Armee-Corps, hat sich nah Ab- | begrüßte darauf die Versammlung und brachte auf Se. | den eingebrachten Vorschlag, betr. dieEinführung der pfligt Wahlen für den Deutschen Reichstag“ äußert sih die „Pester | Repertorio geografico ad uso degli ntizi postali italiani. ¿ma | (Ber Unterricht (eins<ließlih des böberen Unterrihtswesens , der stattung persönlicher Meldungen in seine Garnison Königs- | Majestät den Kaiser und König ein dreimaligcs Hoh | Mäßigen bürgerlihen Trauung, verworfen die Correspondenz" vom 22. Februar: tipografia Eredi Botta 1886. IV. Zeiticriften-UcbersGu. | Universität und der Spezialsulen), Literatur und Presse, Biblio- berg i. Pr. zurübegeben. aus, in welches die Versammlung begeistert einstimmte. Erste Kammer ohne besondere Abstimmung, die Zweite mi Die Wahlen für den Deutschen Reichêtag, welbe über die An- | „„ Eisenbahn- Verordnungs-Blatt. Nr. 6. Inhalt: | eken, Museen, Theat-r und andere Vergnügungslofale. VII. Straf- Der Inspecteur der 1, Fuß- Artillerie - Infpéktion g | 114 gegen 49 Stimmen. Jn der Ersten Kammer sprach Se nabme oder Nichtannabme des Septennats, d. b. über die genügende Allerböcbste Verordnung, betreffend die Militär-Tranéport-Ordnung Wol Pege, Forte Und Gefängnißwesen. VIIT. Armenwesen und General-Lieutenant Roerdansz, ist von einer Dienstreise 1 Payer. München, 26. Februar. Die „Allg. Ztg.“ | lund die Hoffnung aus, daß ein Vorschlag über freigesiet s E Mrs igteit S Deutschen Reis zu entscheiden A E G E I rènung). Vom 2°. | niffe der Stadt is Tei Sefnd (tes men, ea E C EGHSO i S3, E ; E O e Ens , E p. f PEE TEEI( aben, weiden boffentliG zu Guns. e ie i Januar 1887. R.-G.-Bl. S. 9 f.) Bekanntma s Reibs- | 7 En o Des Vasen (Slnnaymen, Ausgaben, Stadk- nah Swinemünde hierher zurückgekehrt. uiguc ME, M E a _Jhrer Majestät der durgerlide Trauung eingebracht werden und in dieser Form ausfallen und dadurch wenläftèn ur E ee O fanzlers, betreffend den Militärtarif für Cisb, e Es shulden, Steuern 2c.) Dem lebtgenannten Abschaitte entnehmen wir eine anhaltende Besserung eingetreten ist, | die Mehrheit für si< gewinnen werde. rubigung beseitigen, wel<es die öffentlihe Meinung der ganzen | Januar 1887. (R.-G.-Bl. S. 97 f.) E E See Thatsache, daß seit e een Ratten Es civilisirten Welt in Bewegung geseßt bat. Für Unaa S le laufenden KuSgaden überstiegen baben, sowobl bei der städtischen e gung gefeßt hat. Für Ungarn hat diese wie bei der Hafenverwaltung. Die Uebers<hüfse betrugen Kronen

Á 8 Ae Mb E O Veh engelgüen die Herren : werden 2 auf Att Bulletins niht mehr ausgegeben.“ Amerik Washingt 24. Feb r. Reimer in Mühlhausen (Königsberg), Wellmann und Dr Ver Prinz-Regent hat in einer an das Großkanzler- | » ita. athington, 24. Februar. (N. B.) Mr Frage insoweit das weitgebendste Interesse, als bi j D T 11 ) / / N - S i ! nzler- | : ; L E N s Frage in!oweit das weitgebendste Interesse, als bierdur die Chan 1,125 Lober, Beide in Stettin, Böhmer in Runkel, Dr. Hübner und Amt des Königlich bayerischen HausritterOrdens vom heiligen | L ngalls ist zum interimistishen Präsidenten des der Erbaltung des Friedens beeinflußt werden. A „vaucen 1,125 M): Dr. Mohr, Beide in ¿Frankfurt a. M., Dr. Mauk in Bieden- Georg erlassenen Allerhöchsten Entschließung mitgetheilt, daß SEE ats gewählt worden an Stelle des Senators Sherman, wärtige Politik dur diese inneren Parteikämvfe im Deutschen Rei Landtags - Angelegenheit kopf, Dr. Biesfing in Aachen, Dr. Felger in Düren, sowie der | Se. Königliche Hoheit am heurigen St. Georgstag (Sonntag, | welcher diesen Posten niedergelegt hat. Der Senat lehnt: beeinflußt wird, hat die öffentlihe Meinung Ungarns ein unbestreit- E Zahnarzt Ballowitz in Stettin. den 24. April) ein Ordens-Hauptfest mit Ritterschlag es ab, die gestern vom Repräsentantenhause angenommen: bares Ret gegenüber diesem Wahikampfe mit ibrer Sympatbie und _Der Etat der Justizverwaltung is in den Einnahmen Shleswig, 27. Februar. Heute Mittags 12 Uh und Promotionen abhalten werde. U e arne, wodurch der Senats: O Stellung zu nehmen, besonders jeßt, wo der erste Wabltag (es 770 000. 46) ¿n 258 e A sBehrider als der laufende, weil sib / 1g, Al. lar. Z 2 r Ä E Uvergangen wird, zu genehmt!gen. Di 1 oruver M : E < tejemtgen Einnahmen, welhe als Emelumente der B iede wurde hierselbst, nah einer in der Domkirche aliein G Württemberg, Stuttgart, 2%. Februar. Jn Er- | wird jett elment ‘Rotseren Mus Se Feigelegenhei Mit der Anwendung der volitisGen Sclagworte der ungarischen | zur Verwendung kommen und deshalb aud v E N firhlichen Feier, der XX. Scleswig-Holsteinische | der am 21. d. aus Nizza eingetroffenen telegraphi- | gliedern eines jeden Zweiges der Legislatur unterbreitet rue absolut Tuhts baer etiwe Leben DeutsŸlands ift in diefer | seinen, um 333 490 & ermäßigen, der Arbeitsverdicnst der Gefangenen Provinzial-Landtag in Gegenwart von 53 Abgeordneten | [91 Nachricht über das daselbst stattgehabte Erd beben wird | Das Repräsentantenhaus hat dem Vorschlage des Se M t ten s ewiesen Von den dur Richter u:d Windt- | dagegen um 66000 K, die Wittwen- und Waisengelder um 2400 von dem Ober-Präsidenten Steinmann mit nachfolgender | L „St.-A. f. W.“ von dort no< mitgetheilt, daß der | nats: zu den Kosten der Beför! LLAge ves Me ort get rten —Ppoliltonsparteten war es jedenfalls eine unglü>lihe | und die fonstigen Einnabmen um 9000 Æ erböben. In den Ein- Der gende Q / E 1 e F P nten der Desöorderung der amerifani: Idee, in einer Frage, welche ledigli auf das über den Parteten stebende hmen f ie IJustiz-Offizi ittwenkaïe tritt ei âtiguna Fr f “1 F Ansprache eröffnet: Ma tete p alsbald zu den von der Umgebung Zhrer | shen Poft nah Mittel- und Süd-Amerika a ¿Aus Gebiet der Exiftenzfragen des Staates selbst u R Ee E E P E REER I Rantafse tritt. elte Srmssigung 2 ehrten und verbesserten Auflage der : : ; Maiestäte: : e <hen_ S tel- und Süd- uf am: e j stenzfragen des Staates selbst und der Vertheidigun D E / Hochgeehrte Herren! S / Ie) en ewohnten Villen begeben hat, um sich von etwa rifanishen Dampfern 500000 Doll. jährlih beizu des Landes gegen einen Angriffskrieg gehört, einen Silbe A g Die d den Ausgaben beliefen G f 8515600 : o: iz N, S E Zufolge Allerhöchster B S ; Zar. | eingetretenen Beschäd 4 i B : L - ] eizusteuern, „geg : 16g ,_ einen Silben- und le dauernden Ausgaben beliefen fi auf 85156000 M t ‘rozes bez en en des GBeribtSaerfaTunas wig Holfteinisch L Provin R E A M nöthigenfalls sofor die, dbr en L S überzeugen und | seine Genehmigung versagt und die Angelegenheit ebenfalls Paragrapbenstreit zu beginnen, welber ganz Europa in Aufregung | (— 307 000 4). Die einmaligen und außerordentlichen (für 26 ver seßes und den Einfübrungëgeseten“ E A Sus E - | e } 3 e Lan age zusammen. S amens der Nd le er 0rDCerl!t en 2 nor nungen zu treffen t K c C 27 e M L 2 versetzte der Entwi>kelun d Necbt E R N- L ; - : it of 5 „EZ s Z “Cu 2 oh 7 E 20 Q Q N Bec K 0H T Unge Ben ert vom Webeimen Ober- Staatsregierung beiße i< Sie hierbei herzlih willkommi __| Glü>fli fs fat lungen z sen. | an einen Konferenz-Aus\{<huß gewiesen. Das Haus / é agr s avicteiung der Rechte des Parlaments nie- | \<iedene Gcfängniß- und Geschäftsgebäudebauten) auf 1/999 900 4 ; E Stu 1 é zeheimen Ober-Finanz ci h ommen, üdlicherweise sei der von Jhren Majestäten b i i r c gs Uer: mals nüßen fann, sond de im Gegentbeil | i (— S204 Bei 9 en if E L E Scheren Pber-Fincuy- Der Rübli> auf das seit Ihrem leuten Tagen in diesen Rzu- | Stadtthei 2 cajeltäten bewohnte | stüßte auh das Veto des Präsidenten auf die Renstons. 08 n, londern gerade im Gegentbeil dem unentbehrlichen | (— 370700 4). Bei den dauernden Ausgaben ift hervorzubeben: | Rath 2c. Ko, it zu Berlin und Leipzig im Verlage von I. Gutten- mei: vérilvficns äur Lit E. Bi A R Râu- Stadttheil von der Erschütterung verhältnißmäßig weniger | Vorlage. [ Pensions- Einfluß und der Konfolidirung des fonstitutionellen Regieruagésvstems | Für 13 Staatsanwälte mehr im Dur{schnitt 3600 wurden . Collin) vor Kurze i è; E os G D befriedigendes Resultat i erhaltnißmäßig | heimgesucht worden und in Folge dessen dort an Gebäuden den C F pr e usügen mvß. Größer als diefer Schaden | 46 800 #4 erforderlih. Gegenwärtig fungiren bei den Staatsanwalt- | entbält vom 1. A-scnitt des 8. Buches (Zwanasvollitre>ung. All- : S S ps E S ( v, 02 E fi 5 2 . Z - c, (Z pt C E e L es A - ra CO . - L Bei L i, s Darf auch die wirthschaftliche Lage als cine allgemein zufrieden- | nur geringe Beschädigungen grfolgt, auh keine Verlegungen lélben Tmite, wein die Feinde desselb Deutsche Reich dadurch er- | aften der 92 Landgerichte 92 Erste Staatsanwälte, 151 Staats- | gemeine Bestimmungen) Fortsezung und SWluß (88. 673—707), ferner stellende nicht bezeichnet werden, leidet namentli< unsere Landwirth- I Personen zu beklagen. y G päischen Friedens La na für elitde ait Mis R, Nee E D e, indige Dullzaebezter und 15 nicht ständige Hülfsarbeiter. | den 2. Abschnitt (Zwangsvollstre>ung wegen Geldforderungen ; $8. 707— \haft no< immer unter dem Dru ‘exorbitant niedriger Preise, die Hessen. Darmstadt, 28. Feb (W T ; Zeitungsftimmen Iaies aertità ische Geni d M einige Zeit die Meinung faßten, daß | Nach diesen Angaben ftebt die Zahl der Hülréarbeiter in einem erbeb- | 768), den 3. Abschnitt (Zwangsvollitre>ung zur Erwirkung der Herausgabe Rhederei unter dem Sinken der Frachtsäße und hat E in Folge Krankheit des Prinzen Sléxan Lte a ‘Ba e E s : saatagriündende Elettent Hie e E e ; N a dene Biele detEO é afte S Obe Nathan amen, wodur | von Saten und zur Erwirkung von Handlungen oder Unterlafsungen ; dessen zugleich die Eisenindustrie, sowie der Schiff- und Maschi 2 L e n Dattenberg D B P u ; S n F CLLIDETIE ave Degemonte gebra em Qienit der Staaksanwaltichaft große Nachtheile bereitet werden S 769 —-779), den 4. AbshHnitt (Offenb i ie Gatte L FaR ] ; | ; Schiff- und Maschinenbau | hat ihren H ft überschritten: der - c C f as „Bromberger Tageblatt schreibt : bat, au< im Deutschen Reich selbst wie S : T = 4e - ¿6 uar: E F. (69 —(79), den 4. Abschnitt (Dffenbarungseid und Haft ; $$. 780 no< niht wicder heben können, fo ist andererseits dod ; h n Höhepunkt überschritten; der Ausschlag ist stellenweise Der Werth der Einfuhr von F D ael R ha A l 2E ellen Nel elb! wieder die Dberband gewinnt | indem der gegenwärtige Zustand die Folge hat, daß die | bis 795) und einen Theil vom 5. Abschnitt (Arrest und einst- zuheben, daß der Ausfall der Ernte in fast allen Theilen da ara im Abtro>nen begriffen. : 1885, für wel<es die Ge E A an A M E He gi militärishe Vertheidigungsfähigkeit des Se zu einem beträhtlichen Theile von Gerihts-Assessoren | weilige Verfügungen ; 8. 796 —810). A den amen Mnaenon ein befriedigender gewesen, daß derselbe namentli auh den Rübenzuder- soeben vom Kaiserlidben statistisben Amt veröffentlicht ub: auf 00 Auch die Mègli feit ist gefährli ß dief i f in | Interessen unvercinbaren Häufigkeit u wecsele ilen, * quitiden | Lieferungen, so ist au in der vorliegenden fünften der Tert von E zu e Mani und daß verschiedene andere Industriezweige Millionen Mark, während die Ausfuhr i Sra ae fast S jenen Kreisen festfe S welche n f E ne die S E E St e vg E Ege us JANN 1reetpen Aouuinemts Hegleiiet, Aud vor Allem die Tuh- und Parchent-Weberei, si in ibrer früberen i: Millionen Mark E [TantreId) [ali 292 E 1 erd zu ray nd, eniweder dur die | rum nnd neue Slaatsanwalks1telen er den | feblt es olei<falls ni<t an einer Mittheilung der betreffenden Li : > aren , eren gün- art und die Durfuhr dur das französische Gebiet nat gewalttbätige oder betrügeris<e Fäl’< es Volkswillens ode 13 L i in Neus-? in, Beuthe S iwiz, S t der Gell TrA f de E Se DER erade, stigen Lage erhalten und befestigt, andere, namentli die Fabrif-+; anbei Sis : Sa N A zon!<e Gebiet na ( \attge ode igeris<e Fâl'<ung des Volkswillens oder dur andgerihten in Neu-Ruppin, Beuthen O.-S., Gleiwiz, Stade, n der Erläuterung selbst ist eine sorgfältige Ben ; - von Chemikalien, Sprengstoffen u. #. w. S Ri enilon Oesterreih-Ungarn. Wien, 26. Februar. (Wien. Abdp.) | das Sabr 1881 E “Mode bel be S MeTtICEIOUTOE, Gegen die aeTesena von willenlofen Völkern zu Eroberungszwe>en das | Aachen, Elberfeld, Paderborn, Ly>, Tilsit, Elbing, Bromberg, f m des Reichsgerichts und der eel o Eo tai baben. Diesen Umständen und der alten Solidität unseres provin- Das Herrenhaus genehmigte heute einstimmig und ohne verkehr ein Rü>kgang zu bemerken, der si a E dis d tines! N “e pi ne F f Rar ebeitee bei Tit 13 s i pl Hüilféarbeite pi Di 20 in fowie der reichen Literatur, namentli au sämmtliher Kommentare ziellen Wirthschaftslebens wird es zuzuschreiben sein, daß die Ret Debatte die Regierungsvorlage, betreffend die Ausrüstun 13 Millionen, in der Ausfuhr auf 34 Millionen Mark und In Ungarn, wo der Kampf der Parteien oft ebenfalls ein heftiger L Zit, A vit ständige Hülféarbeiter bei Tit. 20 in | und ibrer neuesten Ausgaben und der neueren Lehrbücher des gemeinen Dou plalien hei uns immer no< günstiger ift, wie in der Mehr:ah[l | der Landwehr und des Landsturms, und nahm biérauf Durchfuhr auf 36 Millionen Differenz belief, dennoH ift der Austaush pel ar prr G Me icagingeiteet Al eh A ee in allen An- fori B P E Eaals n er und vreußisben Rechts überall erkennbar. er übrigen Provinzen, daß _namentlih die Sparkassen SHhle8wig- | die Wahl von drei Ersazmännern in die Deleaati : der Industrieprodukte rege genug, und vielfache Industrie; weiae sind eregenbetfen der ZeHrtra!t des Landes und der Vertheidigun® seiner | Leit: 1/07 Gagern Et SeSmaige GSertMtss Ueber den Fortgang des nationalen Werks der „Monu- Holsteins ein unausgeseßtes Steigen der Œi Ee nl SPteswig A „dret Criaßmännern in die Delegation vor. D E i ege genug, und vtelfahe Industriezweige sind taatli<en Eriftenz jeder Parteiunterscied fhs i iese | \{reibergehülfen und 2 diätarishe Gerichtss{reibergebülfen; 2) bei de A ae Malt ber elftoe Narlitiauss vor Canal R 5 uSgeseßtes Steigen der Einlagen dies vor Allem est, 26. Feb MW Fs 2 N in so hervorragender Weise betheiligt, daf sie im F t 58 E z Jede artetunter]died aufhört, wird diese | S, E e Ege fen; <) vet der | menta Germaniae“ theilt der zeitige Vorsißende der Kommission, au< aus den Kreisen der Arbeiterbevölkerung aufzuweisen haben R die v tee po E 10S Oberhaus | die empfindlichste Schüdigung davon -tragen ja iter E E Farbenblindheit der Oppositionsparteien im Deutschen van Amt cridt L fe f 4 Gerichts] Mies 2 aiv line Geriise | L i Stad, n ees Aritv der GesellsGaNt für und daß die Sparbeträge bei uns die weitaus böten Dur{fchnitts- | d As ds Kredttvortage für die Landwehr und unvermeidlihe Verderben ge!türit werden würden Bei der ‘Cintube AAGIage Les Umversiauon@ bleiben. sHreibecgeatifen und 1 diä rischer Gerichts| E R E A R R fas ziffern für den Kopf der Bevölkerung ergeben. : Zich e Erin einstimmig und endgültig an. Die Grafen | aus Frankrei< find folgende Waarengruvven bzzw. Pu tiétdweilt „Der möglihe Gewinn in diesem nur vom Standpunkt des ein- n Siteller Lex S be I Mende Beate an: Gie [Q EUIIE ver e felde Vialier (5 veralteten: Uesadsen _Als eines Vorganges von ganz befonderer Bedeutung für das | 29), und Sztaray hatten vorher erklärt, daß sie troß ihres | in Betraht kommend: die Landwirthschaft und der ifeubn seitigsten Doftrinarismus erklärliGen und nur mit den Waffen der | L! men 1 D pa peoer ind foigende Beränderungen vor- | am meisten zurü>geblieben war, neuerdings erfelgreih gefördert Wirtbscaftsleben der Provinz ist an dieser Stelle der im Juni v. F oppositionellen Standpunkts zum Schugz des Throns und des | mit 6,5 Millionen Mark, die Kaffcevroduftion mit 9,6 Millionen mebr oder minder trügeris<en und das Volksleben vergifteuden voli- | nommen: 1) Die Gebühren sür die Ausrichtung von Partei- | worden ist. Als Anfang war die Sammlung der Briefe Gregor's I. zu Kiel stattgefundenen Provinzial-Thierschau zu gedenken, welche nach Vaterlandes für den verlängerten Kredit stimmen würden. Mark, die Brennereien, Brauereier 2. mit 23 Millionen Mark, di: tischen Rabulistik dur<führbaren Streit ist für die deuts<en Oppo- lte: a P ugs E, # SEOEO er a 4 409 000 A, also um | in Angriff geao nmen, welche freili< ihrer großen Mehrzahl na dem übereinstimmenden Anerkenntniß des Jn- und Auslandes ein Großbritannie d Frland S Industcie der Fette und Mineralöle mit 3,6 Millionen Mark, di: ittonSparteien gleih Null, troß der ungeheuren Gefahr, welcher ein 4268 886 L TER 6 T 00 H E Jahre 1884/55 | der fränfish-deutshen Geschichte fernstehen, aber für die Uebergangszeit G glänzendes Bild von den dur die Intelligenz und das (A. C, Der Beri A Ir O London, 25. Februar. | chemische Industrie mit 19 Millionen Mark (darunter Sdtreib- und solcher Wablkampf jeden Staat ausseßt. Andererseits ist das Risiko | ¡rf die E is{ädigu “ie vicmigen A ctsbandl N mae von [00 Den MUS ia Mntealter eraus wihtia sind, Biese onseguente Vervollklommnungsstreben unserer Pferde- und Viebzüchter | J, --/ Ler eriht über die Ausgaben des Marine- | Zeihenmaterialien, Farbewaaren mit 5 Millionen Mark), die Stein- des Schadens von fo unbereenbarer Größe und bandgrcifliher Ver- Amtswe D angeorbüet piouden oder : Da Ain Ade anderonetae | 0E D, P, Ga GiQols die Viele der brifsGes Sarimiug ren Srtolgen geliefert hat und deren Ausfall unzweifelhaft dazu BÓr ofitige t vgrerrs in dem mit dem 31. März 1886 abge- Thon* und Giasindustrie mit 3,8 Millionen Mark (worunter f de ständlichkeit, daß der hartnâigste Fanatifer irgend welcher Partei- A USbA nit 0 cleidh Int fud, VOC E E en sharffinnig und gewissenhaft bearbeitet. Seine Untersuchung nebit E Me aide ih Nachfrage na< unseren Erzeugnissen zu steigern | (aUfenen Finanzjahr wurde gestern dem Parlament vorge- | Haubtsache Erden und Steine), die Metallindustrie mit 24 Millioner N, Lal U jevenr Lolaale davor zurli>sGeuen Muhle, auf diesem | mithin un 350 000. @ herabgesetzt.“ Die Audgabe beteus im Jalre | Fm igung an der neuen Ausgabe der Rogosta Pontiñeum Ani dea Garlaie a OE i E legt. Derselbe weist ein Defizit von 3498 801 Lfd. Sterl. | Mark (darunter Erze mit 5 Millionen Mark und Edelmetalle mit Gebiet und zu solher Zeit auf Kosten der Wehrfähigkeit dort Ver- | 1884/85 1672 350 6, im Zahre 1885/36- 1904 881 @ Von den | S porn n und der handschriftlichen Ergebnisse der spanischen Reise Jahre rege Thätigkeit aa d aub in dem verflossenen | Ÿ Sh. 4 P. auf, welches aus dem zur Verfügung des Schat- s Millionen Mark), die Holz- und Fle<tindustcie mit 5 Millionen \asungêstreitigfeiten zu beginnen, wo weder von der Erweiterung noch Ober-Landeëgerihten war dieselbe för 1586/87 auf 2 00690) 4 v | p N a SPO rie R Es n ren E p O, : E Sap an Flensburg— | amts gestellten Kredit von 11 000 000 Pfd. Sterl. bestritten nter M die Feri ulerie A Millionen Mark und die Tertil- von ves Beeinträchtigung der politishen Volksre<hte die Rede sein kann ans<lagt worden. 3) Dagegen ind ut Erfüllung ing pa Geridts E aus F E E Wortkritik und Ecklärung sürte, tap j e r Mitte des lezten Sommers dem allgemeinen | wurd Mugaaha y Le _ P!D. 7 industrie mit 87 Millionen ark (darunter SpinnstoF e Da Die Frage, wel<e Zeitdauer das Mini e t Déutlbe 0 reden. egen nnd 3 >rfuiung des den WecriMTes Crzogert. E A er Vruc wieder ausgenommen und dürste Verkehr übergeben werden. Ihre Fortsetun T en OEN rde. „ZUuSgaven 1m Sudan und Ober-Egypten“ d | Millios E A Spinntoïfe mit 2: , „Vl€ rage, welche Zeildauer das Pitntmum 11t, um im Veuts@en | vollziehern gewährleisteten Mindesteinkommens die bisherigen 100 000 M bne weitere Unterbre> zu Ende gefü erde ine wei Ve 'ergeber en. M rtiezung na E&ernförde se E N S ‘gypte! un Millionen, Garne mit 23 Millionen, Zeus E E E Rei : e ä ber. Heereänraantiatt E, E A E ENSDIE VISHETIYEN LUX ) e ohne weitere UnterbreWung zu Ende geführt werden. Eine weitere gener, A S eoig-Polkeade Marsbahn sicht im Hebt 60s Parana i veranlaßten die Ueberschreitung der Spizen und Sti>ereien mit 17 Millionen, Olle nad tealilihe S der fclenven Arutte Vir s ift s iee M L e Jehre 1884 G2 SORIIE u e ne M A ergab der E. Da E er, 018 Rue halben ‘J. der Groffnung auf ihrer gauzen Linie bis Nipen ent- | age. Fedecn mit 4,6 Mill:onea Mark), endlig b iTLeihe Blumen, E : O: ET e LUTUT/ O0 zahl a 004/00 200 218 #Æ, im Jahre 39/80 | Jahrhundert die Abschriften unbearbeitet geblieben waren, welche Pertz E Ñ j ¿ l z B : i it 4,6 Veillionea Y ), endlich betrug der Wer Finfubr weit dieselbe von der auëwärtigen Politik ni<t beeinflufß N 905 18 L E O tho erde S ENC c g ¡A IGEH .- B S gegen. Eine Zweigbahn von Bredebro nah Lügumkloster wird H Vie Schwurgerichtsverhandlung gegen Dillon | von Maschinea und Instrumenten 4,3 M O N das Septennat das Minimum E C E E ta ers 2 a F E E Ie, op iter t ur | einst aus den Vatifanishen Registern genommen battc. Mit wasen- ibr ans<hließen. Die Herstellung der überaus wichtigen Ver- | Und Genossen is resultatlos verlaufen. Obwohl | 2 Millionen und von Gegenständen der Literatur 2,8 Millionen Wertb. ersten militärisden Autoritäten und dem bewährten L e S, L Der ends our nicht ständige Hülfsarbeiter ist um | der Ungeduld ward das Verlangen darnah vielfa ausgesprochen; viele bindung der, nerdfrieiden Marstbtiitikte mit Flensburg dure | der Präsident des Gericitshofes, Nihter Murphy, ia | Dieser die franzö Provuktion betrefenen Einfubr “argentte: |Y Lêrtigen Politil des Deutden Reits berwiolen. "La es fh bei Lemm | Ltevin ur bort "vei, Hgeden et, Sonds für Bureaus | Briese waren im 2, Bande der Lages, andere abe au von anderen _Sahnunte Ztebull—Flensburg auf Staatskosten steht in nah einer Ansprahe an die Ges 3 ce: 7 c ommt die Ausfuhr nah Feankreih von folgenden Ha: Sa uffe Streit überhauvt nit E Q e S l fg Der Z3verwattungs Forschern veröffentlidt: es war einerseits zu fürchten, daß die ganze Aussicht. Eine bezüglihe Vorlage an den L ) naher s < E le e]Qworenen ausführte, daß | k Pakt, „Fcaniree on folgenden Hauptprodukten 1 erhaupî nit um das Prinzip des Kompromises, sondern | um 226 000 Æ herabgeseßt worden. Der Fonds zur Remuneratio Zammlung vie i Werth verlieren werde dererseits n>@r. & ZuC Landtag der Monar{ßi it die An eflaate , x E bezw. Nobstoffen der deutschen Produktio B B rat um die D desselb handel 5 Ao: * T: S 8 j Ie H Í & A „L n Sammlung viel von ihrem Werth verlieren werde, andererseits aber bereits erfolgt. Eine weitere Ausdehnu R Ae le T igettagten sih vereinigt hätten, um Schuldner zu | i N- E E zulttion tin Betraht: Brenustoffe „die Vauer des)elven Handelt, ist es geradezu unmögli und unbe- | der Gefängnißbeamten ist um 40 009 4 erhöht worden, die aus den ) iese mi ußerordentli<hem let { ne 2) apt T 4 ° e UUSdeH ng wird in nädfster Zeit das veranl il i Gle 5 : p S 4 | d tm Wertbe von 15,8 Millionen Nabrun smittel thi < Trr greiflih wie bierin die oVV siti ell T fti d S dontidson S : G A E E E , us VC war diele mt außerordentli<hem let, mit größter Zuverlässigkeit Staatsbahnneß der Provinz dur< die Linien tax S rantia}jen, 19re äubiger nicht zu befriedigen, was eine un- | in einem folhon - GeLeTIen, -(aSrungsnmittel fbieri]<en Ursprungê E erin die opposittonelen Fraftionen des deutschen Par- | Mehreinnahmen aus dem Arbeitsverdienst gede>t werden. Mehbr- itigem Bli> zu Stande gebrachte Auswahl von c O : Provi Q rist—-Ihed i | i z i i in cinem folhen von 4 N N y A s T E: 1A S f remnnapmen [TSVETT g L und richtigem Bli> zu Stande gebrachte Auswahl von ca. 1890 Schwarzenbek—Oldesloe erfabren von denen die Leo oe und | gesebliche Handlung bilde, vermochten sich die Geshworenen | Getränke wir 11,4 Mgi men, uer mit 5 pre Meg E wol, raf ungsrehtliGer Beziehung irgend ctwas gewinnen | bedürfniß ift bei den Bureaubedürfnisfen (um 19 900 .6), den baaren | die deut he ReichsgesGichte betreffenden Schreiben fo wivtig für die des Sommers der Eröffnung entgz-gensich ie a E C nah zweiitündiger Berathun nich: über ei Wahrs 2 Li ie A ei utte mit 3,5 Mil- L, Lás E 1 : R Es Auslagen (32 000 M), Transportkosten (28 000 4), Post- und Tele- | gescbictlihe Forschung, daß de Beschluß gefaßt wurde, sie unverzüg- L g entgegenhteht, die Erstere alsbald in H i A g inen Wahrspruh zu tonen, die <hemis<e Industcie mit 13,6 Millione ( ter Vie widersinnige Prozedur, im Prinziv die Nothwendigkeit 1 27 setli Vi if j O AUN E I J ate, Ne Uverzg p p fa LeEN R wird. Verschiedene andere Eisenbahn- E Dillon und die übrigen Urheber des irischen „Feld- | Farbewaaren mit 5,5 Millionen), die Thon- "uud Glakiabuiteie Maßregel mit allerlei Shhlagworten uzugefteben in der Praxis aber Gelde (113 300 A Erf t L Va e ns "G fängniß- T e s E L E rojette find in der Vorbereitung begriffen zugsplans“ werden infolgedessen im nächsten M x mit 9 Milli (bariti t CUT S / s ! Patige: ie Uge uzuge , Cl IFIS Ave geldern ( M). Sr]parl werden det dem ¡Fonds zu Gefangniß- | C, Rodenberg; während derselben wurden die bis dahin {wer zu- Í - ! ( E Î j L äd) onat no i =—(lutonen (darunter die Hälfte Thon- d Porzellan- niht fo zu bewilligen, daß diese 9 c 4 end s : ¿n Wart i 1 > Zal E O i, N Mer M Der Kreis- und Gemeinde-Wegebau ist au im verflossenen | vor die Geschworenen gestellt werden. Jnzwiich Gas waaren), die Metallindutrie mit D nes Pn Porzellan bur Fohrt aufs ge 28 ae ieg, an S „entsprechend verwaltungkosten 43400 A, den Wartegeldern 191000 und den | cänglihen pävstlihen Regesten der wissenshaftlihezn Forschung ge- Jahre dem Bedürf Pi, ge | d rflofsene: _De _ge]li roden. „nzwichen wurden sie E Lal _=2_ Lillionen (darunter Eisen cur@gesuhrt und angewandt werden tann, wird außerbalb Deutshlands | Kalkulaturgebühren 35 000 4 *Fne d i Ta E A, n won E, are dem Bedursniiz entsprechend gefördert worden. In verschiedenen | gegen Stellung von Kaution auf sreiem Fuß belassen waaren mit 7 Millionen Mark), die Holz- und Flechhtindustcie mit stets unverständlich bleiben, ganz ebenso, wie der Starrsinn derselben M N MOD lgen, ay en: U U reQuer QUT ut O hat sich, „meist in Folge der dur< den Eisenbahnbau : ; E E ne 13,8 Millionen (darunter Holz- und Schnißwaaren mit 9 Millionen Opposition zu einer Zeit in der inneren Politik Deutsc6lands eine Dru> jener Sammlung geschritten ward. Zuglei aber wurde es C orgernnen Veränderungen, der früher beabsidtigte regulativ- | Frankreich. Paris, 26. ¿Februar. (Köln. Ztg.) Nach- Mark), die Papierinduastrie mit 7 Millionen, die Loderindustrie mit „querelle allemande“ zu organifiren, wo es fi darum handelt, die E H O veiMaren Pes, R GVer g leungen ree valfer mäßige Ausbau von Nebenlandstraßen als entbebrli< erwiesen. | dem der Ministerrath beschlossen hatte, die Kammer um | 22 Millionen, die Textilindustrie mit 73,7 Millionza (darunter Vertheidigungsfäbigkeit zu vervollständigen, um einen Krieg abzu- tifti : Stellen vorzunchmen und in Anlehnung an die Berger'sche wenden, der nit nur das Deutsche Reih und seine Verbündeten Statiftishe Nachrichten. Bearbeitung der MRegesten auch _no< dur< eine etwas c | ' weiter gehende Auswabl die Sammlung zu bereichern.

1885 84 311 _58 619

S (5 L

a S e e a

r“ tur

von 2000 ; f : os N bes ¿f , & E ici Í i S i L Á ein I zezordnung das uts <e Reich, nebit den

Eini e [ î aecite o P) Tao > 2 . e î G q Spt 7 Fe i D I iff; 2 Deflafinung von Strafengen werdex Sie aub im ele der Ton | Aen derungen, anmgelon, u ne Se j E nommenen | Meri), Mai Sinen und Aeftruaorfe aaren uf 2) Mlionen F Pendene (dee gu u das, Beute Hei, und sene Verdindete eitung von Sfkraßenzügen werden Sie auch im L er gegen- | 2 | gehen, um neue vorläufige 2wölftel erth), Maf _ Und Instrumente wurden füc 8,5 Millionen ndern au den Frieden und die Wohlfahrt ganz Europas bedroht. Fn Berlin # ; Siatfhea S “r ; E e ; wärtigen Session beschäftigen. Prinzipiell wird imme s z E ce Vortauige Zwölstel | Mark ausgefübrt, Kurzw Q D: l Ed ea gn L O S9 In Berlin starben nah dem „Statistishen Jahrbu<h der | Natürlich wurde dadur die Arbeit ers<wert und verzögert und na- zubalten sein, daß ein gut gegliedertes Net von hauffeemäfin E Wem en hat der Budget- Aus \<uß diese Aenderungen, | stände az Literatur ünd Dit ce E Mark Mur Gegen? _ Die Feinde Deutschlands werden jedenfalls diese Erscheinungen | Stadt Berlin“ im Jahre 1884 eins{ließlih der Todtgeborenen 34710 | dem 1883 der erste Band erschienen ist, nähert sich ‘der zweite erst gebauten Lanbstraßen auc neben reiben Elenbahnverbindunger i nem Streit zwischen beiden Kammern aus dem Wege | der Darchfuhr dur Franfreih spielten L E n arf. Be! des deutschen Parteilebens rom Standpunkte der politishen Patho- | Personen (27,08 pro Mille der Bevölkerung), ohne die Todtgeborenen | jetzt der Vollendung Da Dr. Ewald aus der Gesellschaft aus- zu entbehren ift und in gleichem Maße wie diese zur Hebung des du gehen, angenommen, aber unter dem ausdrü>lihen | Genußmittel mit ctwa 16 Millionen Mark g Roe E ¿oje mit Sadenfreute interpretiren. In Ungarn, wo das Vertrauen | 32 932 (25,89 p. M.), gegen den Durschnitt 1875/84 von 30,35 | geshieden war und Dr. Rodenberg si in Berlin als Privatdozent allgemeinen Wohlstandes beiträgt. | Porbehalt, daß die Rechte der Kammer in Finanz-Angelegen- | Erzeugnisse der Holz- und Fle<tindustrie mit Ls E E für das ösfterreihish-ungaris<-deutshe Bündniß am tiefsten Wurzel | biw. 28,69 p. M. und gegen 30,27 bzw. 28,86 p. M. im Jahre 1883. | niedergelassen hat, so bedurfte es eines neuen Hülfsarbeiters. Dieser Die Vorarbeiten zu dem großen nationalen und mo Lil heiten demnächst geregelt werden. Das Budget für 1887 | Mark, diejenigen der Lederindustrie mit 6,6 Mill; gm gefaßt hat, wurde es als sclbstverständliche Pflihterfüllung angesehen, | Die größte Sterblichkeit fand wiederum in den Monaten Juni (21,8% | ist nun in Dr. W. Gundlach gefunden, der #< zunäthst der Aufgabe Interessen Schleswig-Holsteins so tief berührenden Werke des Nord- wird daher voraussihtlih heute Abend genehmigt werden und der Tertilindustrie mit fat 70 Millionen Mark Werty Lis Saups Be e ungaris<{e Parlament ohne jeden Parteiunterschied alles das | über dem Durchschnitt), Juli (+ 56,9%/0) und Auguít (+ 10,6 %%/0) | unterzogen hat, für die erftea Jahrhunderte bis zum Ausgang der Dítsee-Kanals sind durch, die mit der Ausführung betraute Kaiserliche (W. T. B) Die Deut tenbaenn 2 A E rolle. Die voraufgeführten Zahlen geben den evidenter. Het, pag A zur E der Wehrkraft des ungaris{en Staats statt, die geringste in den Monaten Dezember (—14,3 9/0), November | Carolinger in Deutschland die älteren Sammlungen svstematif< Kanal-Kommission im Laufe des Winters so weit gefördert worden, | das Budget an, indem sie die vom Senat beschlo dem enormen Verluft, dea die wirth) <aftlihe Thätigkeit beider krieg- Ni Ae De un era e DIE L, 1A 0 Ves (1e) Fanuar (— 11,720) Oftober | dur<hzunebmen und die vielfa zerstreuten Notizen und Abdrücke zu daß vorauésitlih mit Eintritt der besseren Jahreszeit mit den Bau- hauptsächlichsten Abänderungen ihrerseits ge i e\chlossenen führenden Länder direkt erleiden würde, nicht zu DIntes Keztou A tg wob eingefallen, über Verfafsungsret zu disputiren, sondern | (—11,6%/0) und März (—10%/). Von den einzelnen Standesamts- | sammeln. Das Verzeichniß der hierbei in Betracht kommenden Briefe arbeiten der Anfang wird gemadt werden können. Die Snteretes Les | Wen veriiSekè-vöht S Lr k g nehmigte, zugleich Mißstände, welche solche Verluste mittelbar im Gefol T b Gal g M: veftigfien Gegner der jeßigen Regierung ebenfo wie alle anderen | bezirken, wobei die in Krankenhäusern Verstorbenen dem Bezirk ihres | ist zur Prüfung in dem neuesten Heft des „Neuen Archivs“ mitgetbeilt. Landeskultur werden dabei in ausgedebntester Meife Berücksicbtizune #- See V Senat gestrichene Budget-Posten wieder- | die ih sowobl bei den Merlbbrainflinton, 16: L u ge haben und itglieder des Parlaments waren darin einig, daß bier nit ein | Wohnortes zugerehnet sind, hatte der Wedding mit 37,92% Die im Verlage von G. Freytag in Leipzig erscheinende finden. Nicht minder wird dafür Sorge getragen werden, daß die mit gerse f Der Senat wird morgen Vormittag über das | s{<wähten Kauffkraft der Industriellen, und E UN il ger E Dorf Der on E per Parteien zu spreGen, sondern nur ohne | die höchste Sterblichkeitszifffer, die niedrigste mit 15,57% | „Einführung in das Studium der neueren Kunst- feite DuL N zablreiher fremder Arbeiter verbundenen Unzuträglich- ergesta E TAe Budget nochmals berathen. äußern würden. Da die wirthschaftlichen Krisen erfahrungsinäßig am f ‘Eci ‘die dels T Dtr Ss f dio f diese krankhaf Berlin 14664 (319 p. M, der Sterbejälle, 7 p M der GesGlchte an r deutschen Univerfität in Prag, it nummer bis tur eiten möglichst ausgefchlofsen bleiben. 27. Februar. (W. T. B.) Der Senat hat das | folgens<wersten auf die untersten Träger der Produktion, den Arbeiter- Ers tan bi R lands irgendwie auf diese krankhaften | Berlin 14664 (319 p. M. der Sterbefälle, 317 p. M. der | geschichte an der deutschen Universität in Prag, ift nunmebr dis zur steh Die Arbeiten zur Aussonderung des steuerartigen Theils aus den Budget entsprehend den gestern von der Deputirten- | stand einwirken, so bäâtten gerade die Arbeiter mit das ‘größte Inter- spr Ls eie, C Oen P imue zu [ee Pi L 1400 ne 0ST E e fic E a: l oos | els RA IELEE e L Mgen Ire: Lieserongett de” denden Gefällen in Gemäßheit des Gesezes vom 25. Mai 1885 | kammer beschlossenen Abänderungen in einer heute Vor- | e. an der Erhaltung des Friedens, der allein ei Ï Slihen Tha Chen fe E O bal rbeupung aus, daß die Logif der | 280 und 19,61 p. M, in der Friedrichstadt nur 281 bzw. 194 und | s{<äftigen si auss@ließlih ‘mit der Malerei, und zwar zunächst mit sind Seitens der damit beauftragten Kommission in dankenswerther | mittag abgehaltenen Sitzung genehmigt L E Or“ | Gefahr vorbeugt. Deshalb follten dieselben N einer 1o 5 atsahen sie dur einen baldigen Gesundungsprozeß davon über- | 4,23. Von den Bewohnern Berlins bewohnen 13,50 % Vorder- | der älteren, welche bekanntli< mit dem Handwerk in den In- r ENT Me worden. Die Resultate für 18 Kreise sind bereits | zum 7. März vertagt. B gt und sih darauf bis lien Produzenten, ‘die an den vorstehend griinnlea Handelrbeieas E O O ies lim E roi T a v e T IE L ‘ebra qn S Dis Verhältniße d Tre Ven Woebes: Sl 16 Ret R E ta ause E

ublizirt. . : agi. T l E tis r. R Pet e1bvez gen ilen Kon!fituttonalismus find, wel<e die in Deutschland uner- | für die übrigen Wohnungen war das Verbältniß« zwei Treppen Vorder- | Förderung der Kunst und ießli i ester î

s Nad einem Telegramm aus Ajaccio sind heute Vor- Interesse bnd, va fe Le Eta E E \Gütterliche Lebenskraft des monarchischen Prinzips und der Einheit | wohnung 13,90 : 11,76, Erdgeschoß 10,72 g 927, drei Treppen der Errichtung von Mademien mit Pitematisc oe erog I: cio : ? p er Keglterung a! s Deutschen Reiches auf die Dauer nicht gefährden können. Vorderw. 13,72 : 12,13, Keller-Vorderw. 6,72 : 6,75, Erdges<hoß-Hinterw. | Von befonderem, aktuellem Interesse ist der Abschnitt, in welhem der