1887 / 51 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H A] e L Ÿ f

-) [59286] Konkursverfahren

Ueber das Vermögen des Rittergutspachters Paul Georg Vet in Pfaffroda ift heute, am 26. Februar 1887, Vormittags $10 Ubr, das Kon- kfuréverfabren eröffnet worden. Verwalter: Rettéanwalt Heisterbergfk in Freiberg. Arrest mit Anzeigefrist bis 26. März 1887. Erste Glävbigerversammlung am 26. März Vormittags 10 Uhr, Anmeldefrist bis 1887 und allgemeiner Prüfungstermin am 30. April

1887, Vormittags 10 Uhr. Sayda, am 26. Februar 1887.

Der Gerichtéshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Köhler.

S Í : (67) Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Civil-Jungeuieurs und Fabrikbesiters Fritz Klecmaun hierselbst ist beute, am 12. Februar 1887, 115 Uhr, Korkurs eröffnet. Verwalter Kaufmann A. Kronjäger hierselbst. Offener Arrest mit Anzeige- frist fowie Anmeldefrist bis 12. März 1887. Gläu-

bigerversammlurg 5. März 1887, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin 19, März 1887, Vor-

mittags 9 Uhr.

Schöningen, den 12. Februar 1887. Herzogliczes Amtsgericht.

(gez.) A. Heije.

Veröffentlicht: L. Weddig, Gerichtsschreiber.

[992%] Bekanntmathung. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Bernhard

Veruhard zu Thorn ift am 26. Februar 1887,

Mittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Schirmer hier.

Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 1. April 1887.

Anmeldefrist bis zum 10. April 1887.

Erste Gläubigerversammlung

am 18. März 1887, Vormittags 10 Uhr,

und allgemeiner Prüfungétermin

am 22. April 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht bierselbst, Termins-

zimmer Nr 4. Thorn, den 26. Februar 1887. U

E Zurkalowäski, Gerichts\<{reiber

Schmid in Fishach ist am 24.

Wiedemann von Fischacy.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. März

l. Irs. eins&ließli.

Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis am 23.März

Allgemeiner Prüfungêtermin hierorts am 27. April

30, Man N : Erfte Gläubigerversammlung bierorts l. Jrs., Vormittags 9 Ubr.

1887, Vormittags 9 Uhr.

Zuémarshausen, deu 25. Februar 1887, Der Königliche Gerichts\>reiber ;

Tra eg, Sekretär.

9599 2 c 0%] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 5. Juli 1886 verstorbenen Kaufmanns Jacob Breslauer, in eingetragener Firma J. Breslauer «& Sohn, letzte Wohnung und lettes Geschäftslokal: Klosterstraße 1e, zu Breslau, nah erfolgter Abhaltung des S&lußtermins auf-

gehoben worden. « Bresiau, den 23. Februar 1887. Gets8ler,

Gerichté\c<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[59597] Vekanutmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Wilhelm Lippacher zu Dahme wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß-

termins bierdur< aufgehoben. Dahme, den 2%. Februar 1887, Königliches Amtsgericht.

(5%10] Konkursverfahren.

Nach Abhaltung des S<{lußtermins wird die Auf- hebung des Konkurêverfabrens über das Vermögen des hier wohnhaft gewescuen Kaufmanns Gmil Guieser beï<{losen, da die Verwerthung und Ver-

theilung der Maïse beendet ift.

Freiburg i. Schl., den 21. Februar 1887,

Königliches Amt3geriht.

0%11] Konkursverfahren.

Das Konkursrerfahren über das Ver Gehäusetischlers Joseph Stiller zu Freiburg wird na< erfolgter Abkaltung des Sélufßtermins, da die Verwerthung und Vertheilung der Masse be-

endet ist, aufgehoben.

Freiburg i. Schl., den 21. Februar 1887,

Königlicoes Amtsgericht.

[5%] Konkursverfahren.

N

geboten. Görlis, den 26. Februar 1887. Königliches Amtsgericht.

[59599] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Müllermeisters Herrmanu Wagenknecht Neudorf wird nat erfolgter Abbaltung des Schluß-

termins bierdur aufgeboben. Halbau, den 26. rebruar 1887. Königliches Amtsgericht.

6%) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der irma Seuschel & Co. in Liquidation in annover ift in Folge eines von der ?Gemein- \<uldnerin gemadten Vorschlags zu einem Zwang8-

vergleihe Vergleichstermin auf

Montag, den 21. März 1887, Vormittags 10 Uhr, glihen Amtsgerichte bierselbst, Abthei- immer Nr. 80, anberaumt. Haunover, den 23. Februar 1887.

S Le. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (59289) Konkursverfahren.

rfabren über den cerblosen inholz verftorbenen Civil- Heiurich Stanislaus Mühlrad <lußre<hnung des Ver- g von Einwendungen gegen der bei der Vertheilung zu be- Forderungen der Silußtermin auf Montag, den 21. März 1887, Mittags 12 Uhr, Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 80,

Haunover, den 25. Februar 1887.

Bekanntmachung.

In dem Th. Krebs'schen Konkurse soll _die Stlußvertbeilung erfolgen. Der verfügbare Mafssen- bestand beträgt 941 4 49 s, wobei 201 A 87 4 mit Vorre<t und 7044 % 1 4 ohne Vorrecht zu berüdsihtigen sind. A

Das betreffende Verzeibniß ist schreiberei Nr. IV. niedergelegt.

Stettin, den 1. Märj 1887.

Der gerichtlide Hermann Goebßt.

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das V Kaufmanns Arnold Blaesing nachdem der in bruar 1887 re<téfräftiaen Beschluß stätigt ist, hierdur< auf

Stettin, den 26. Februar 1887.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung II.

Zur Beglaubigung:

vor dem Köri lung IVa., 3

in dec Gerichts8-

In dem Konkur Nachlaf: des zu Ha Ingenieurs ¿ur Abna

bme der S ¿ur Erbebun das Stlußverzeichniß ermögen des rücsihtigenden ¿u Stettin wird, em Vergleihétermine vom 10. Fes Zwangsvergleiß durch vom 10. Februar 1887 be-

E angenommene vor dem Ksniglichen s

Vormittags

Gerihts\<reiber des Königlichen Amts3gerichts. IVYa. Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermö häudlers Meyer Abraham, g, in Hannover Nord- n Folge eines von der Gemein- ten Vorschlags zu einem Zwan

Gerichtsschreiber des Königlichen AmtsgeriSts.

Wittwe Produkten zie, geb. Seeli mannitraße 5 ift i \<huldnerin gema vergleiche Vergleichstermin auf

Montag, den 21. März 1887,

Vormittags 11 Uhr,

vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Abtbei- lung IV a. Justizgebäude Nr. 80 anberaumt. Haunover, den 26. Februar 1887.

Konkursverfahren.

dem Konkur des Kürschnermcisters Hermann Waldenburg ift zur Prüfung d meldeten Forderungen Termi den 5. April 1887, Vormittags 10x Uhr,

vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst anbe-

er nahträglih ange- Termin auf

Waldenburg, den 25. Februar 1887. D Gerichtë\{reiber des Königlich

. - . A < . . ‘* d Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgericßt3, 1Y a. Amis3gerihts,

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Verms Kaufmauns Wilhelm Wüppcsah!l ist zur Abnahme der S{lußre<hnung des zur Erhebung von Einwendungen ge ver;eihniß der bei der Verth genden Forderur

Konkursverfahren. Das Korkur8verfaßren über das V Uhrmacher Herrmaun Nisch in $ wird, nad

rinôgen des Vartenburg em der in dem Vergleichstermine vom angenommene Be'{luß vom 11. Fe

in Vücken Verwalters, n gegen das S<H[lufß- heilung zu berüdsiti- der Schlußtermin auf

Freitag, den 18. März 1887,

Vormittags 11 Uhr,

vor dem Köniçclichen Ar Hoya, den 19. Feb

dur re<tsfkräftigen

bestätigt ist, bierdur< aufgeboben.

Warteuburg, den 26. Februar 1287. Königliches Amtsgeriht. Abtbl. I.

des Königlichen Amtsgerichts. (6% SBekanntmaqung.

Ueber das Vermögen des Viehhändl

e hierselbst bestimmt. ruar 1387.

Scellad, GeriWtss<reiber des Königliben Amtsgerichts,

9977 I) 2 r

97] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das V Gutspächters Rudolf Anhuth ist der auf den 3, März 1887 zur P träglih angemeldeten Forderunge aufgeboben und ein 1 4 nadträgli ange Beschlußfa\ung über die

ers Moriz Februar 1887, Nachmittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet worden.

Konkursverwalter ist der Bürgermeister Josef

Konkursverfahren. In dem Konkuréverfabren über das Schneiders Heimann Horn ist zur Abnahme der S ¡ur Erhebung von verzeihniß der bei der Ve tigenden Forderungen und Gläubiger über die nicht ve stüde der S{lußterm der 26. März 1887, Vormitta lichen Amtsgerichte bier

Wreschen, den 23. Februar 1887.

Vermögen des Wreschen re<nung des Verwalters, en gegen das S{[luß- zu berüdsih- ¿ur Beschlußfassung der rwertt baren Vermögens-

gs 11 Uhr, elbst, Zimmer

ermögen des in Garbni>en rüfung der nac- n anberaumte Termin ieuer Termin zur Prüfung der meldeten Konkursforderunge Wabl eines neuen Verwal- ters und eines Gläubigerauss<hus}ses, sowie über die in $. 120 der Konkursordnun

Einwendung

vor dem König

i Nr. 13, bestin g bezeichneten Gegen-

den 14. März 1887, Nachm. 3 Uhr, vor dem Königl. Amtsgerichte bierselbst anberaumt. Landsberg i. Osftpr., den 25. Februar 1887,

Gericbts\<{reiber de

L : Gerichtss{reiber des Königlißen Amtkageri6ßts.

Tarif- :c. Veränderungen der deuts<hen Eisenbahnenu, Nr. 51.

März cr. treten nahstebende Au3nabme- für zum Ervort bestimmte Sendungen von Dextrin, Kartoffelmebl, Stärke 2c. von mindestens 10 000

Wagen oder bei Fractzah Von Wronke na< S

s Königlichen Amtsgerichts.

Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Antide d’Albert E geb. Becker, in Manuheim, der nahträgli<h angemeldeten

hefrau, Therese, it zur Prüfung - z Forderungen Ter- N bei Aufgabe kg pro FraHtbrief und lung hierfür in Kraft. trans. Jeewärts 0,72 A Hamburg B. , L

Donnerstag, den 17. März 1887, Vormittags 11 Uhr, vor dem Großberzoglihen Amtsgeri{te, Abth. bierselbst anberaumt. Mannheim, den 16. Februar 1 F. Meier, Gerits\{reiber des GroßberzogliGen Amtsgerichts.

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das V Kaufmauns Jacob Neufeld nah re<tskräftiger B gsverglei&s und nah re<nung des

X 00

C

o e v e S, D.

Vreslau, den 24. Februar 1887, Königliche Eisenbahn-Direktion,

“(amens der betbeiligten Verwaltungen. ¿eug- und

Waldshut mit Stationen der Gotthardbahn direkte Fradisätße in Kraft.

Am 1. März d. J. abbrände, Puddelofen- shladen bei Aufgabe Fra<htbrief und Wagen bezw, von den Stationen Antonin, Kraschnitz, Lenka, Milits Zduny na<h den Obers{lesis Ausnahmefra<htsäßze in Kraft,

treten für Eisenerze, Kie3- , Shweißofene und Konverter- 10 000 kg pro Fra<htzablung hierfür, Domanin, Kempen, o, Swildberg und hen Hüttenstationen über deren Höhe die

ermögen des zu Posen wird, 8 angenommenen Abnahme der S Verwalters hierdur<h aufgehobe Posen, den 26. Februar 1887. Königliches Amtsgerit, Abtbeilung IF.

_ALE von mindestens stätigung de

<, Ostrow

[59330] Vekanutmachung. Staatsbahnverkehr Altona—Oldenburg. Zum Gütertarife für obigen Verkebr vom 15. Of,

tober 1885 ist der am 1. März cr. in Kraft treters,

Naétrag 2 berausgegeben, wel&er Entfernungen und

Tarifsäße für neu ausgerommene Stationen, ander-

weite Entfernungen und Tari:säße für vers<iedene

Stationen des Direktions-Bezirks Altona, sowie Gr-

gänzungen des Ausnabme-Tarifs für Petroleum und

robe Baumwolle 2c. entbält. Der Natrag ift bei den Güter-Erxpeditionen

Fäuflih zu baben.

Haunover, den 21. Februar 1887. Königliche Eifenbahu-Direktion, zugleih Namens der übrigen betbeiligten Eisenbaßbn- Verwaltungen.

[59331] Bekanutmachunug.

Mit Bezug auf unsere BekanntmaBHung vom 27 v. M. bringen wir zur öffentlichen Kenntniß, daß für die Beförderung von Tafelglas (Fensterglas und ungeshlifenen Glastafeln) bei Aufgabe ganzer Wagenladungen von 10 090 kg oder Fradtzabsung für dieses Gewicht pro Wagen und Fratbrief, im Hannover-Bayerischen Verbande vom 1. März d. F. an von Zwiesel no< folgende Au2nahmefrachtsäge Anwendung finden, nämlich: :

L E. G20

7 Ag eimethaven pro eestemünde a L 100 kg. 7 Brake E A 5

e Nordenham : Hannover, den 22 Februar 1887. Königliche Eifeubahn-Direktiou,

au Namens der betbeiligten Verbands-Verwaltungen.

[59335] Bekanntmachung.

Am 1. März d. F. tritt für den Donau-Um-

\@lagsverkehr in Passau und Regensburg mit elsafë- lothringis<ezn und [uremburgiswen Stationen ein allgemeiner Tarif in Kraft. Derselbe ift zum Preise von 30 » bei den Expeditionen zu bezieben.

Der bisberige Ausnahmetarif für Eisen 2. vom

1. April 1885 nebst I. Nachtrag wird aufgeboben.

Soweit FraSterböbungen eintreten, bleiben die

seitherigen Frahtsäge no< bis 15. April 1887 in Geltung.

Straßburg, den 214. Februar 1887. Kaiserliche Geueraldirektion der Eiseubahnen in Elsaß-Lothringen.

[59337]

Getreideverkehr ab belgischen und : holländischen Seehäfen. Mit Gültigkeit vom 1. März l. I. werden „Vare

-_-

i<riften, betreffend die Reerpedition von Getreide- sendungen in Mannheim, Ludwigshafen, Mainz und Franffurt a. M.* ausgegeben, gemäß welden für derartige Sendungen beim Weiteroersandt na< den deutsh-[<weizerisben Uebergang2stationen und na<

gewissen badishen Binnenstationen die direkten Fraht- läße ab den obengenannten Häfen na der definitiven Bestimmungéstation bezw. besondere Reervedition8- säße unter den näher bezeichneten Bedingungen zur Anwendung kommen. Eremvlare dieser Borswriften fönnen bei der diesseitigen Generaldirektion, sowie bei der Spezialdirektion der Hessischen Ludwig8bahn in Mainz und der Kgl. Eisenbahndirektion Frank- furt a. M bezogen werden.

Für alle nah dem obenerwähnten Zeitpunkte na<

den Einlagerungsstellen zum Versandt fommenden Transporte treten die für die Reerpedition von Getreidesendungen in Mannbeim und Ludwigshafen bisher in Geltung gewesenen Bestimmungen außer Wirksamkeit.

Karlsruhe, den 26. Februar 1887. Namens der betheiligten Verwaltungen : Generaldireftion

der Großh. Badischeu Staats-Eisenbahnen.

{59339}

"

Großh. Badische Staatseisenbahnen. Am 1. März d. I. treten für den Güter-, Fahr- Viehverkehr der diesseitigen Station

v La -

Diefelben kommen dur einen auf den angegebenen

Zeitpunkt zur Ausgabe gelangenden Anbang zu dem jett 15. September 1856 in Gültigkeit stehenden Güter 2c.-Tarife Basel bad. B .—Gotthardbahn zur Einführung.

Karlsruhe, den 26. Februar 1887, Generaldircftiou.

betheiligten Erpeditionen, Bureau hierselbst Au Breslau, den 24. Februar 1887.

Königliche Eisenbahu-Direktion.

Konkursverfahren. sfunft erthcilen, Das Konkursverfahren über da Lederhändlers Gustav Nobert röhrsdorf Sdlußtermirs bierd

Pulsnitz, den 28

8 Vermögen des Forke in Groß-

mögen des Abhaltung des

wird nach ur< aufgehoben. : . Februar 1887. Königliches Amtsgericht. 2 Dr. Krenfes[. Veröffentliht: Sößhnel, Gerichtsschreiber.

Die Gültigkeit des auf «österreihisGen Verb Hest 2 enthaltenen Ausnahmetari von Hohenboka ua<h Wien wird längstens bis zum 31. Dezember 1 Breslau, den 25. Februar 1887 Königliche Eiseubahn-Direktiou

betheiligten deutschen Verband-Verwaltungen

Seite 8 des Nah andtarif Theil II fs für Glasfand bis auf Weiteres, 837, verlängert.

zum ostdeuts

Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über des Kaufmanns Heinrich Otten Söhne, zu dem Gemeirs<{uldner gemachten Zwangsvergleiche Vergleihsterm den 17. März vor dem Königlichen Amts Nr. 8, anberaumt.

Vorber findet in demselben der nahträglic angemeldeten Ruhrort, den 23.

Vas Kcnkursverfabren über den Nachlaß des verstorbenen Kaufmanns Carl Schmidt zu Görlitz wird nah erfolgter Abhaltung des S({luß- termins und Vertheilung der Masse bierdur auf-

das Vermögen Otten, in Firma Jos. Ruhrort ist in Folge eines von Vors{hlags zu einem

Eisenbahn-Direktionsb om 1. März d. F. Haltestellen Haarhansen jowie dem Haltepunkt von Reisegevä>k zu den im Tarif für den T Verkehr enthaltene Erfurt, den 24. Februar 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion.

ezirk Erfurt.

ab findet nah und von den

Prittis und Wetterzeube direkte Abfertigung

aHtrag XXIV. zum Verbands-Personen-

Vormittags 10? Uhr, gerichte hier}elbst, Zimmer f i büringischen Termine die Prüfung Forderungen ftatt. ebruar 1887.

sser, Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8geri<ts.

Staatsbahn-Verkehr Berlin Am 1. März d. I. tritt Tarif in Kraft, enthaltend ) in Wagenladungen, Ergänzungen zum Hauvttarif. Nähere Auskun woselbst au Na zu baben sind.

Nachtrag I. zum Vieh- 2c. crmäßigte FraBtsäte für Aenderungen und

In dem Fr

. Wasche’schen Konkurs soll eine Abs<{ 2

lag8oertbeilung stattfinden. Die Summe der dabei zu berû derungen beträgt 16 447,36 4 lung verfügbare Mafsebestand beträ Sensburg, den 26.

verfahren

dsichtigenden For- Der zur Vertbei- gt 5471,78 M

6. Februar 1887.

Der Konkursverwalter :

Krüger, Rechtsanwalt.

ft ertheilen die Abfertigungsstellen, <träge zum Preise von je 0,05 A

Erfurt, den 26. Februar 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Berlin:

Anzeige.

49 as .: 1 Seröffentlihung. Namen3 des Fabrikbesißers Louis Holzweißig in Eilenburg gebe i als deîsen bevolimächhtigter Ver- treter biemit bekannt, daß der Fabrikbesißer Victor Martini in Augsburg, Mitinhaber der Firma Martini & Cie. in Augsburg, dur Urtbeil des kgl. Landgerihts Au 8dnrg vom 39, No- veinber 1886 eines zum Nadtbeil des Fabrik- besitzers L. Holzweißig in Eilenburg verübten Detgezens wider das Markenshutzgeseß vom 30. No- vem eine Geldstrafe von 150 (A, wel&e im Falle der Uneinbringlihkeit in eine Haftstrafe von 10 Tagen umgewandelt wird, sowie zur Tragung der Kosten, ferner zur Erlage einer Buße von 1000 4 an L. Holzweißig und zur Zablung der auf die Neben- tlage des L. Holzweißig erwachsenen Kosten ver- urtheilt und dem L. Holzweißig die Befugniß zur Veröffentlihung des ent'<eidenden Theiles dieses ZUOE im „Deutschen Reichs-Anzeiger“ zugesprochen wurde. Die gegen dieses Urtbeil von Victor Martini ein- gelegte Revision wurde dur< reichegerihtliches Ur- theil vom 21. d. M. zurütgewi-fen. Augsburg, den 25. Februar 1887.

er 1874 für \{uldig erkannt und hiewegen in

Ludwig Lammel, Rechtsanwalt.

Nedacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Scholz).

Dru>k der Norddeutschen Bubdru>erei uno Berlags- Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32

| | Sechste Beilage E. zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-2

Berlin, Dienstag, den 1. März

d Mutter-Kegittiern,

Deutsche Reich. «:. 515,

:! « Handels - Register für das Teuts&e Reich eriéeint in der Regel täclidd Als 2 Ie -i F - I S

x 1 ZO A fur das Vierteljadr.

:Epreis für den Raura einer Dru>zeile 30 -/.

"A.

g 7.

0 D [) n

2 ieser Beilage, i ie Be ungen aus den Handels», Genofsens<afîts-, Zeichen r Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmabungen aus den L

aisenbabnea enthalten sind, ersGeint aub in einem besonderca Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für da

Das Central - Handels - Regiiter für das Deutswe Reih kan: dur, alle Post - Antalten, für ia au dur< die Königli®e Erpedition des Deutschen Reis- und Königli® 8 S. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

s E E L E über Patente, Konturse, Tarife und Fat Aenderungen der dcutihen

inzelne Numwzrn koîtten 20 Dreuvis{wen Staats-

_— Ta fd

Vorstandëmitgliedern oder von einer diefer Per?onen | in Gemeins{aft mit einem Prokuristen zu vollziehen Zum Gefellschaftsblatte, in welchem die öffentlichen Bekanntmachungen zu erfolgen haben, Deutsche Reichs - Anzeiger u! Preußische Staats-Anzeiger bestimmt. Boun, den 24. Februar 1587. Königliches Amt

dessen Braut Fräulcin Elsbeth von Rudloff baben laut geribtliwer Verhandlung vom 11. Februar 1887 für ibre Ebe die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausges{loîsen. Ein- erfügung vom 18. Februar 1887

¿ G n .- andels - Register. | Handelsregistereinträge aus dem Königreib | n, dem Königreib Württemberg und | ogthum Hessen werdea Dienstags, Sonnabends (Württemberz2) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgari ceröfentlit,

ist nur der j aufmann Königlich | mit Friederike,

getragen zufol erfi 3

am 21. Februar 1887.

Arnsberg, den 18. Fe

: vom 10. Ja- i fernt tleute 100 A int 2, gegenwärtige und lie Vermögen ulden wird von

P T

die beiden wögHentli&®,

Amtsgericht. leuteren monatli.

.

js

[59487] | Beckum. Bekanntmachung. | Am 1. Januar d. J. ist aus dem Vorstand der demgemäß unter | „Westfalia“, Aftien - Gesellshaft für Fabri- | kation von Portland-Cement und Wa zu Ve>um l 1 und Herr Carl He> in denselben eingetreten.

Die genannte Ge!ellsbaft wird wia ate die Herren Wilbelm S<hweppe und irettoren derselben. Vec>um, den 17. Februar 1387,

Königlicces Amtegericht.

_.

_

Vekanntmachunug. 498 Auf Grund Annmeldung vom beutigen Tage i!t in hiesige Genofsen]chaftäregister unter Nr. 43 die

© -= S

zu Rären bestehende

R TY

_—

gelsf<t worden.

Nr. 1343 des Firmen eli L ruar 1887.

o 93 Feb Aa en, den d. U“ s Königliches Amt

Heimerzheimer Darlehuskassen-Vereiu,

eingetragene Genofsenschaft mit dem Sitze in Heimerzheim und mit 7 Rechtsverbältnissen eingetragen worden: | Der Gesellichaftêvertrag datirt vom 13. Februar j hat den Zwe>, die Verhält seiner Mitglieder in sittlicher und erie Ri ziehung zu verbefsern, die dazu nötbigen Einric{tungen ie zu Darlehn an die Mit-

ausges<ieden

2 9

Firma zu zeid un Bruchsal, den 14

Armbruster.

i<net und ver-

des Firmenregisters wurde eingetragen die Firma C. Vaur, wel<e ibren Sitz in Nideggen hat und deren Inhaber der 1 nde Apotheker Carl Baur ift.

ruar 1887.

Unter Nr. 43 Carl He> al

daselbst wohn nes Uacheu, den 23. Fedr “U , . , . e e Königliches Amts

zu treffen, namentli glieder erforderlihen Geldmit liher Garantie zu beschaffen, ie Ge | geben. müßig liegende Gelter verzinslich anzulegen. | „4 egteres zu erleihtern, sollen auch feiner träge angenommen werden, deren Minim Generalversammiung

er Anmeldung sowie Gelegenheit zu as biesige Handelzregister zur Firma | N. Rippel, Kaufmann zu Birkenfeld (Nr. 8 der Firmenaften) eingetragn: A 2) Der Kaufmann Ludwig Rippel zu Birkenfeld [ls Tueilhaber in ais A. Tr Da P> f bs N r é Derselbe ist berechtigt die Gesellschaft rma zu zeîi{nen,

Februar 1887.

5herzoglides Amtsgericht. (Unterschrift.)

Birkenfelä. Zufolge gccbe

Bierig“‘, Kurztva S L L. TSIE | Die Firma iît seit 1. Fedruc 37 erloîden, ebenso rmenregisters n die Firma J. Dürscheidt, welche ihren Siß in Rären hat und dercn Inbaber der aselbst wohnende Apoth.ker Joseph Dürfcheidt ist. Aachen, den 23. Februar 1537

Gefellschaftäregist Nosenfeld““

bruar 1887

wurde eingetrag Firma „J. Vierig «&

i S Uar olli f | Die Gefell! a

ist seit 1. d. Mts. das Geschäft eingetreten. e zu vertreten und die F! Birkenfeld, den 23.

- E. die!er am 1. Fe

Fe . 1A . esellschast find:

besteht aus dem Vereinsvorsteher F es >55 az î R > 2 Ann dessen Stellvertreter und neben diefem aus dret Bet- | gon fißern, im Ganzen also aus fünf Pit e 1f reinsbezirk so zu vertheilen sind, d in ihrer Gesammtheit cine möglichst der Verhältnisse der Einwohner des Bezirkes 0 Der Vorstand wird auf vier Jahre gewählt ; ¿wei Jahre scheiden zwei beziehungsweise

Die zuerst Au

Der Vorstand

zu Aachen unter _ Firm Blecs « Macenrodt bestehende Handelêgefelil- haft ist am 16. Februar 1887 einkunft aufgel dolf Berg, Kaufmann zu und Passiva Des und M gesa er unveränderter Firma sort.

get E daber na<h Löschung der Gefells<af : des Gesfells<aftSregist bes zeihnete Firma unter Nr. 4329 des Firmenregi\ters

Bekanntmachung. _ 99 Anmeldung ist in das hiesige Handels- register unter Nr. 550 die Aktiengesell-

dur<h gegen/seitige

Gesellschafts saft in Firma: ; i :

Westdeutsche Jute Spinnerei und Weberei mit dem Sitze in Venel bei erbâltnifen

Mw beverties Bei dem Austritte oder bei dauernder Berbin- | | derung von Vorstandsmitgliedern bat der Verwal- : is zur nähsten Sitzung der General- | a i Ergänzungêwahlen | 31. Januar

und mit fol- ngetragen worden : Die Gefellswaft ift cine Aktiengesellschaft. Der TelliGatSvertrag datirt vom 19. SFanuar 1887 1 dem Königliden Notar

C

versammlung, in welcher L vorzunebmen sind, Stellvertretunz anzuordnen. | Tbe ein i dauer der auf diese Weise gewählten | B autleu! nur enen, | Gemeinschaft ein,

=zlotlkrtn7onN nögensbeibringe

fzig Mark in die

und ist aufgenommen v Friedri Ernst in Berlin. E _ Zwe> ter Gesellschaft ist Wr Erwerb des von der Mitteldeuts<en Creditbank zu Frankfurt a. M. auf September 1886 angesteigerten Etablissements zer früheren Rheinischen | Jute-Spianerei und Weberei zu Bi L, um, darin den Betrieb von Jute-Spinnerei und Weberei fort-

Gesellschaft ist in 660 Aktien,

Aachen, den 23. Februar 1887. Königliches Amtsgericht. V.

Vorstandémitglieder ist diejenige der Ausge]

an deren Stelle die Wahlen erfolgten.

1lden wtrd von emein!Masïtî auêëg?

E R E Dem Heinrich Bierig i

das Wahlprotokoll der Generalversammlung.

Dz ; N So

Die Zeichnung für den y J Firt i ers<riften der Zeichnenden binzu an Firma die Unter! rif Zei i gti jenat wérden Die Zeichnung bat mit Ausnahme der na- | Prokura ertheilt. bezeichneten Falle nur dann verbindlihe Kraft, wenn ne | vom Vereinêvorsteher oder dessen Stellvertreter und | ns zwei Beisißern erfolgt ift. ei licher oder theilweiser Zurüderstattung von Darle { sowie bei Verwendung von Sparka)! | Schulddokumente zeihung dur Bere | „oder desse Stellvertreter und mindestens einem Bel 18er, UM | E dieselbe für den Verein re<tsverbindli< zu machen. | eingetragen: öffentlichen : Svorsteßer zu unterz i Nhbeinbachcr Anzeiger bekannt zu machen.

Die zeitigen Vorstandsmitglieder sin

unter der Firma | dem offentlichen Verkaufe voin Apothekerge]<äft

Mathias Joseph

Das zu Nörvenich M. J. Varrensftein b-stebende ist nah dem Tode des Inbabers Barrenstein, Apothekers daselbft, Maria Hubertina Isabella, Heu fal daselbst wobnend, L eaeuaee und wird von diefer e veränderter Firma for . s ite daher na< Löschung unter Nr. 962 des Firmenregisters die bezeihnete Firma unter Nr. 4328 daselbst neu ga ragen, en, den 23. Februar 1857. E Königliches Amtsgericht. F.

a erfolgt, indem

Bühl, 23. Febri

Heuser, ebenfalls E F itd'sd Grundkapital f beträ 660 000 E, eine jede zu 1000 Reichsmarft, cingetheilt.

Die Aktien lauten auf den : : Aktien werden 880 auf den Namen lautende Genuß- scheine ausgestellt, welche keine Aktionärre<te ver- leiben, den Inhaber aber zur Tbeilnabme an dem der Art berechtigen, - Reingewinnes, welher na< Dotirung des gescßlihen Reservefonds, der Zahlung der statuten- gêmayigen Zantiemcn an Doritand . 1 Aufsichtsrath und der Zahlung von 8 “/g des Aftien- als Dividende an die Aktionäre verbleibt, unter dieselben gleicantheilig zu vertheilen ift. :

Die Aktiengesell\caft beginnt mit dem Tage der Eintragung ins Handelsregister 24. F und ift die Dauer derselb Zeit niht eingeschränkt

Die Gründer der Gesellschaft nd:

1) General-Konsul August Wehner in Dresden, Wirklicher Geheimer Sulzer in Charlottenburg. - Bank-Direktor Gustav Stilgebauer zu Frank- surt a. M. E Bank-Dircktor Arthur Siebert zu Franffu

Buderstadt. Bekanntmachung. Auf Blatt 5 5 ° dessen | zu der Ficma :

V, Schabericf in Duderstadt

die Unter- |

GesellsdWaftêgewinn

Duderstadt, 1328 des Prokurenregisters welche dem Kauf- Schleiden für die da- selbst bestehende Firma Rudolf Haas ertbeilt wor-

Aachen. Nr. 132 wurde eingetragen die Protura,

VBereinSvor- i Gori htäidreit I L bes Peter Blumenthal, zuglei< als Stelvertret ereinévorstehers, Peter Josevh Ester, Johann Scmig, diese dret als fammtli<h zu Heimerzheim wobn Bonn, den 24. X

Aachen, den 23. Februar 1887. E Königliches Amtsgerit. F.

efanutmach eine bestimmte

4) Peter Sturm un

é e Mith und #8 i als Beisißer und |

Unter Nr. 1329 des Prokurenregisters wurde eingetragen die Prokura, wel<he dem Jofeph Mükler in Erkelenz für die de Firma Heinri<h Müller ertbeilt worden iît. Aachen, den 25. Februar 1887. Königliches Amtsgericht. F.

Handelsregifter. [99492 Firmenregister ist unter Nr. 174 „die Firma V. Silberstein in Allenstein und als In- baber Frau Valerie Silberstein, geb. Nawraßki, aus Allenstein cingetragen zufolge Verfügung vom heutigen E Nr) Allenftein, den 22. Februar 1887.

Königliches Amtsgericht.

pu eing Rath Eduard ! Amtsgerit. II. | Folgendes einge Bruchsal. Sandelêregistereinträge. (92 | ), Zu O. Z. 129 und in deften Forts- | )-Z. 161 des Ge! : rma Gimöel Hirs<h Mayer und S in HSeidelsheim wurde heute cingetragen: Der Gefellschaster | Heidelsbeim ist mit dem ‘bruar A T ausgetreten; die Gefells<a beiden bisberigen Mayer und Isaa ändert weitergefübrt. Hirs<h Gimbtel Y

D A geb. Reutlinger,

öhne | Elberfeld. Befauntmachung. bd C*., c 4 r - t

Allenstein.

Der Banguier Dr. Gustav Strupp

c

dkapi ), Februar 1887 das gesammte Grundkapital der Ö

Gesellshaft übernommen, und find auf diefes von denselben übernommene Grundfkax gezablt, und befinden sid im Best Die Mitalieder 1) der Direktor

Dieselben hab

wird von | Elberfeld und Tkeilbabern Hirs< Gimbel | e Mayer von Heidelsheim unver- | zu E

r

Grundkapital bereits / es Voritande®. orstandes sind: : 4 M eelidt 00 F Werg! n, in Meißen | aver 11 VeTeHeli 2 r Carl Bergmann, in Meizen L Ernie, uod vom 24. Oktober 1875 Gemeinschaft

* tos 1nd 210 0nTh ns ge, gegenwärtige und zukünftige,

Elberfeld, den 23.

Königliches Amt

Allenstein. Handelsregister. Handelsfrau e __geb., Nawratfi, bat für ibr am hiefigen Orte bestehen- des, unter Nr. 174 des Firmenregtiters etngetragenes

11 e,

Ç (R; t t Dres 2) der Ingenieur Herr Pauk Girardanîi, in Vres- den wohnend. _ Der Aufsichtsrath bestebt au fünf Gründern der Gesellschaft. Reviforen sind: N 1) Rechtsanwalt Justiz-Rath Wassermeyer

Silberstein, 100 F in die | Elbersela. Bekanntmachu

s E 110 C: «n dai Ce ¿«TTNI

den oben genannten

150

= 7

es<lofsen wird, ! einc _DIE F ¡ Siue zu Elberfeld aufmann Ernf

Elberfeld, d

I

der Gemeins<aft aus des beibringenden Theils bildet, } oraus erseßt werden muß. ebeliht mit Nannétte, | dem ESvevertrag ‘ide Theile ibr geaen | n beide Theile ihr gege

h ide! | Elberseld.

V. Silberstein

stei ndervermögen Kaufmann Ludwig Silberstein

ibrem Ehemanne, l bierselbst, Prokura ertheilt. L Allenstein, den 22. Februar 1887, Königliches Amtsgericht.

«

2) Kaufmann P Mever dafelbft. Der Vorstand besteht aus zwei mek itgli E Rad bat die vom Aufsichtsrathe ertbeilten Instruktionen und erlaffenen Anordnungen Er zeichnet die Firma der Gesells<aft und vertritt dieselbe gerihtli< und außergeritlid Durch die Zeichnung der Firma wird die Greis nur verpflichtet, wenn die Firma von zwet Ttrel- toren, beziebungêweise den Vertretern derselben, Oder j einer dieser Fetiouen in Verbindung mit einem Pro- uriste terschrieben ist. i; E Bekanntmachungen erfolgen unter der Auf- schrift : „Westdeutshe Jute-Spinnerei und Weberei. und sind, soweit sie nah dem Statut von dem Auf- sihtsrathe zu erfolgen haben, mit dem Zu!aße „der Aufsichtêrath“ und mit dem Namen de! ende des Aufsichtsraths oder seines Stellvertreters oder zweier Mitglieder des Aufsichtêraths r vom Vorstande erfolgen, standsmitgliedern, beziehentli< den

Hauémann, von_Flebin . Juni 1879 s<li wärtiges und zukünf

erl Bekauntmach Mitgliedern. E y

andelsregister. l 1) In das Ges Usbattöregliter ist zu Nr. 23 Col. 4 j Zweigniederlassung der Handel Die>kert ia Eibing isi zufolge Verfügung vom heutigen Tage gelöst. 2) In das Firmenregister iît Firma M. Diecert,

1 der Gemeinschaït auê dl n 50 #, welchen jeder Theil ü zu errihtende Gemeinschaft einwirft.

O.-Z. 471 des Firmenregisters: 5 Firma Gebrüder Machol in Bruch)

C t f Ia tolle ragen : Die Firma ift als Einzel- ; Q p

Allenstein.

zu befolgen.

¿oi Nr. 3555 des F menregifter® Firmn Friedr. Langenscheidt zu Elberfeld

Tft if amm : ciMast l am 5.

i M » auf is Oauflonts A Vertrag auf die Kaufieut

eingetragen: Die gefells<haft M.

Nr. 175 die als deren Inhaber Mar Die>ert in Elbing und als Ort der Zweignieder- lassung Allenstein eingetragen zufolge Verfügung vom beutigen Tage.

Allensteiu, den

wurde beute ei firma erloschen.

Tz Tell! tär titers Ye!eu! Matter cal Zd j : 2) Unter Nr.

beute eingetrage saft in E E | Langenscheidt mit dem | [lshafter die (fl Beide zu Elberfeld w Die Gesellschaft bat am 3. Februar [88 Elberfeld, den 24. Febru

Königliches AmtsSgeric)

E N) . Februar 1887. Königliches Amtsgericht.

brüder Machol in Bruchsal. zuUschafter sind:

1) Max Mool, Kaufmann_ ruGsal selbe ist verebeliht mit Iofefine, geb. Rofent Nach dem Ebevertrag vom 26. Rovemb värtige und zukünftige Ver Brautleute von der Gemeinschaft a

in Brutsal. Lf g B

. | Heinrich La ber 1860 wir

VBekauntmachung. : E

In unser Handelsregister ist folgende Eintragung

Fabrikbesiter Joseph Cosa>k von

Arnsberg. zu versehen, so-

von zwei Vor, Vertretern von

{loffen un

Nr. 4. Der