1887 / 52 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Juli - August 40,6—40,5—40, September 41,1—41—41,3 5 Oktober —.

Spiritus per 190 1 à 100% = Faß 37,8 bez.

7 bez., per August- per September-

10000 9°/s Ioco

hl Nr. 00 23,00--21,75, Nr. 0 ine Marken über Nr. 0 u. 1 17,50— 7o—17,50 bez. Ir. 0 pr. 100 kg br. inkl. Sad>. Die Waarenbörse war uht und da3 Geschäft zeigte _ Der Ledermarkt bleibt ge wird allmäßlih \{wäqer.

der Konsum \{eint Produktionsf\tätten Meargarinbutter

E T R L E P)

Notiz bezahlt. Roggenmehl 16,50, do. feine Marken Nr. O0 u. 1 18, Nr. 0 und 1 Verlin, 1. März. heute ziemlih gut be theilweise etwas mehr schr rubig, die Nachfra Provisionen

24{—243, gem. Melis 23,60—2%4 264—274, Würfelzu>der 252 Melis, Augustlieferung Piment fest,

, Brod-Raffin.

223 4 geboten. Nelken unverändert, höher. Die Tertilbranche

Posten gem. Pfeffer fester, Macis-Nüsse und Blüthen liegt unverändert ftill.

Verlia, 283. [ungen des Köni

Februar. Marktpreise nad Ermitte- alien Polizei-Präsidiums.

Höchste [Niedrigste

Per 100 Kg für:

Weizen gute Sorte . Weizen mittel Sorte Weizen geringe Sorte . Roggen gute Sorte . Roggen mittel Sorte Roggen geringe Sorte .

Gerste mittel Sorte. Gerste geringe Sorte

afer gute Sorte. .

afer mittel Sorte . fer geringe Sorte . e N e, Srbsen, gelbe zum Kochen . Speisebohnen, weiße . ; NRindfleish

von der Keule 1 kg .

Bauchfleish 1 kg... Schweine lef LlS,

ammelfleish 1 kg .

Eier 60 Stüs. Faepsen 1K.

00 M O p A D DO DS S D pk prak pund pur pad o l A Co

Stettin, 28. Februar. (W. T. B.) Getreide-

loco 158,00 163,00, April-Maí

: loco 36,80, Mai 37,40, pr. Juni-

(W. T. B) : &ebruar 36,20,

Roggen behauptet, loco 118-123, pr. pr. April-Mai 45,00. Spi pr. Februar 36,80, pr. Apri Juli 38,80. Petroleum loco 1

Poseu, 28. Februar.

April-Mai

ritus matt,

395,70, pr. 36,70, per

Breslau, 1. März. Spiritus pr. , do. pr. April-Mai 36,90, do Roggen pr. April- 9,90, do. pr. Juni rz 45,90, do. pr. April - Mai

. B) Gestreide- remder 18,25, Juli 17,95. pr. März 12,65, pr.

Hafer loco 14,75. h pr. Oktober —. (W. T. B.) Petroleum andardò white loco 6,00 Br. W.T.B.) Getreide- olsteinisher loco 168,00 me>lenburgischer 102,00—104,00.

April-Mai r. Juli-August

(W. T. B) Getreide- 00% pr. März . pr. Juli- l F Mai 127,00, do. pr. Mai-Juni 12 -Juli 132,00. Rüböl loco pr. 46,00, Zink: Ruhig Köln, 28. Februar. (W. T co hiesiger 17,75, f pr. März 16,80, pr. Mai 17,55, pr. Roggen loco hiesi Mai 13,15, pr. Rüböl loco 23,80 Bremen, 28 (Schlußbericht). Ruhig. St HSamoöurg, 28. Februar. Weizen loco ruhig,

loco 130—134, ruff. Hafer flau.

248 Br., pr.

Juli 13,40, , pr. Mai 23,40,

loco rubig, . Rüböl ftill, pr. Febr. Br., pr. uni 247 Br., p

Gerste ruhig.

matt, Standard white loco pr. Februar 5,95 G., pr. Au

Wien, 28. Februar. : Weizen pr. Frübjahr pr. Mai-Juni

Gd., 7,15 Br., pr. Herbst 7,07 6,60 Gd., 6,6 afer pr. Frühjahr 6,8 uni 6,94 Gd,, 6,99 Br. Pest, 28. Februar.

gust-Dezember 6,40 G. . B.) Getreide- 9,42 Gd., 9,47 Br., R | # bia L S oggen pr. Frühjahr 7, pr. Mai-Juni 7,16 s 7,12 Br. Pîêais pr. Aug. 6,67 Gd., 6,72 Br. , 6,93 Br,, pr. Mai-

) (W. T. B.) Produkten- Weizen loco ruhig, pr. Frübj. Oerbst 8,73 Gd., 8,75 Br. 7 6,25 Gd,, 6,27 Br. tember 114 à 118.

Amsterdam, 28. Februar. treidemarkt. pr. Mai 218.

124. Nüböl loco 23, pr. Amsterdam, 28.

9 Br, pr. Juli-

9,00 Br., pr. Mais pr. 188 August-Sep

Li

F

| L F # h 6 L M f

Koblraps pr.

i (W. T. B.) Ge- Weizen auf Termine loco flau, auf Termine

r. Dezember 232. L. V.) Banca-

(W. T. B.) Petro- Raffinirtes, Type

122 à 1283, Mai 22%, pr. Februar. (1.

Antwerpen, 28. Februar. leummarkt loco 15È bez. und Br.. pr. br. Mai 153 bez, ber 16} bez.,

Antwerven, ?2 treidemarkt. ( Roggen ruhig. Haf

London, 28, Februar. (

15 erf pr. Septem- t

s. Februar. (W. T, B.

Schlußbericht.) Weize

n behauptet. er unbelebt. s

Gerste flau. W. T. B.) 96 9/0 JIava-

zu>er 13 matt, Rüben-Robzu>er 104 matt. An der Küste angeboten 6 Weizenladungen.

London, 28. Februar. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Sämmtliche Getreidearten sehr ruhig, Weizen sehr träge, \{wierig verkäuflich ; Mais, Mablgerste und Hafer h, Mebl ces billiger als leßte Woche, übrige Artikel unverändert.

Liverpool, 28. Februar. (W. L£. B.) Baum- wolle (S@lußberict). Umsay 10 909 B., davon für Spekulation und Export 1090 B. Fest. Middl. amerik. Lieferung: März-April 59/64 Käufer- preis, April-Mai 511/54 Verkäuferpreis, Mai-Juni 9/16 Käuferpreis, Juni-Juli 57/2 do., Juli-August 94 Verkäuferpreis, August-September 51/64 Käufer- preis, September-Oktober 91/64 d. Verkäuferpreis.

, Glasgow, 28. Februar. (W. T. B.) Robh- etjen. Mixed numbers warrants 43 ih. 745 d.

Paris, 28. Februar. (W. T. B.) Robzuger 88° ruhig, loco 27,75. Weißer Zu>er behauptet, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Februar 32,25, pr. Ptärz 32,30, pr. März-Juni 32,75, pr. Mai- August 33 30.

Paris, 28. Februar. (W. T. B.) Getreide- marki. Weizen fest, pr. Scbruar 22,80, pr. März 23,10, pr. März-Juni 23,60, pr. Mai- August 2425. Mebl 12 Marques fest, pr. Februar 51,40, pr. März 91,75, pr. März-Juni 92,79, pr. Mai-August 53,80, Nüböl matt, pr. Februar 57,50, pr. März 57,00, pr. Maärz-Juni 96,00, pr. Mai-August 5450, Spiritus rubig, pr. Februar 40,00, pr. März 40,50, pr. Maärz- April 40,75, pr. Mai-August 42,25.

New-York, 28. Februar. (W. T. B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New-York 99/16, do. in New-Orleans 94. Raff. Petroleum 70% Abel Test in New-York 62 Gd., do. in Philadelphia 6% Gd. Nobes Petroleum in New-York D. 6 C, do. Pipe line Certificates D. 613 C. Mebl 3 D. 409 C. Rother Winterweizen loco D, 907 G, pr. Februar nominell, pr. März O, 89 G., pr. Mai D. 302 C. Mais (New) 49, Zu>ker (Fair refining Muscovados) 42, Kaffee (Fair Rio-) 14. S<{malz (Wilcox) 7,55, do. &airbanks 7,55, do. Rohe und Brothers 7,55. Spe> 83. Getreidefracht 34.

Berlin. Central - Markthalle, 28, Fe» bruar. Bericht des städtischen Verkaufsvermittlers J. Sandmann. Butter. (Reine Natur- butter.) Feinste, frisGe, haltbare __ Tafelbutter (bekannte Marken) Ta. 112 118, frishe rein- \<me>ende Tafelbutter I] a. 100—112, TIis<- butter 1Il a. 85—102, gewöhnliche Butter IV a. 72 —85, Koch- und Bakbutter Va. 60—72, geringste Sorten, Standbutter VIa. 40—60. Auktion täglih 10 Uhr Vormittags. Für bessere Qualitäten war in der Auktion rege Kauflust. Eier 2,40—2,45 per Scho>k. Kibiteier auf Lieferung febr gesuht. Käse. I. Emmenthaler 70—7à, Schweizer 1. 56—63, Il]. 90—55, III. 40—48, [JBackstein I. fett 18 20, II. 12—16 M, Limburger I. 25—32 M, II. 18—22 M4, Rhei- nischer Holländer Käse 45—Z58 M, echter Holländer 60—65 #Æ, Edamer I. 65—70, II.56—58 4 Schweizer- fâse und (]Sahnenkäse sehr begehrt. Größere Zu- ‘4 fuhren erwünscht. Geflügel ges{ladtet. Junge Gänse 7—10 4 pr. Stü. Fette Gänse, 8 bis 10 Pfund {wer , 50—60 1, Fette Enten 70 bis 80 S per Pfd. Fette Puten 60—80 - $ per Pfd. Tauben 35—50 4. Poularden 3—4,50—6 M Hühner 1—2,50 M, Gänsebrüste 0,80—1,20 4 per Pfd. Gänsekeulen 40—50 4 pr. St. Mageres Geflügel, ges<lahtet, {wer verfäufli<. Ge- ringe und alte Puten 50—60 F pr. Pfd. Ge- flügel, Lebend. Junge Cânse 7 12 K Hühner 1,00—1,50. Auktion täglih um s Uhr Na- mittags. Größere Zufubren sehr erwüns{t. Nach fetten Puten, Hühnern und Enten ist roße Nachfrage. Wild, männlihes. Reh- ode Ta. (junge, feiste, gut geschossene) 80—100 s, Ila. (fehr starke und fehlerhaft zershossene, geringe) 60 80 -Z, Rothhirse Ia. 40—50, IIa. 39—40, Damwild L 590— 60, Ila. 40—50 S pr. Pfd. Wilds<{wein 90—95, 55—65, 65—86 S per Pfd., Fasanen- hähne 3,60—5,00 4, Wildenten 1,20—1,50, Schnepfen 3—4 M pr. Stk. Nennthierfleif@ 50—-60 -$ per Pfd. Wildauktion tägli um 6 Uhr Nachmittags. leis. Regelmäßige Sendungen erwünscht. Rinder- blertel 2°2—36—45, Kälber im Fell 28—56—48, Hams- mel 30—36—41, Schweine 36—40—45 A pr. Pfd. „GSeräucherte und marinirte Fische: Auktion tâgli<h um 5 Uhr Nachmittags. Bratheringe r Oh 12 0 e Russische Sardinen 1,20—1,30 f, BVücklinge 1,29—2,50 M per 100 St>. Sprotten 0,80—1,50—2,00 A per Kiste. Rauchaal 0,60—0,90—1,10 pr. Pfd. Dft'ee-Näucher- las 1,00—1,30 A. Flundern 1,590—?2,80—3,60., Fische. Hechte 30—50 4 per Ctr. Karpfen 3o— bder 40—55 M, Bleie 15—20—30 M per Ctr. Zander 40—60—80 A, Steinbutte 1,20—1,50, Seezunge 1,009——1,50, Swolle 10—25, Scwellfish 10—25, Kabliagu 15—2%9, Dorsh 10—20, Las 0,90—1,10. Aal 0,60—1,09. Shleie 30—69, Obstund Gemüse. Birnen 10-20 4, feinste Sorten 20—50 M, Aepfel 6—10 M, Tafeläpfel 10—20 H, feinste „Sorten 20—46 #4, Walinüsse 10—26 x, Haselnüsse 18—25 M pr. Ctr. Apfelsinen 12— 20 MÆ, Feigen 18—20 Citronen 8—16 A, Maronen 10 pr. Ctr. Weißfleischige Speisekartoffeln 3,00— 3,60 M Zwiebeln 4,00— 00 A pr. 100 kg. Blumenkfohl 20—40 M pr. 100 St>., Kohlrüben 1,50—2,00 M pr. Ctr. Meerrettig 4—7 M

Offerirt werden : Süße Kirchen in Fäßern pro 100 kg 24—32 M Preißelbeeren in Zueer 22—25

Preisänderungen: Butter. IIa 190—112, IlIla 859— 1092, Eier 240—2,45. Käse, S{hweizer 111 40—48, Bakstein T fett 18—20, II. 12—16. Puten 90—60 A, Wild. Rehböcke Ia 80—100 , geringe ITa 60—80 S4. Damwild 11a 40—50 S pro Pfd. Wildschwein 65—86 „4 pro Pfd.

Austveis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 28. Februar 1887. Austrieb und Marktpreise ug Hleishgewi<ht, mit Ausnahme der Schweine, wel<e nah Lebendgewicht gehandelt werden.

„Rinder. Austrieb 4435 Stü>. (Durhschnittspr. für 100 kg.) I. Qualität 96—106 M, II. Qua- lität 86—94 A, III. Qualität 68—-82 M, IV. Qua- lität 54—644 A

Schweine. Auftrieb 8542 Stü>k. (Dur(schnitts- preis für 100 kg.) Mecklenburger 96 M, Land- <weine: a. gute I2—94 M, b. geringere 32—90 M bei 20 % Tara. Bakony 88——99 #6 bei 50 Pfd. Tara

per Stü>. Gali

Kälber. Auftrieb 1630 für 1 kg) 1 Qualität 0,

S<afe. Auftrieb 12 380 für 1 kg.) I. Qualität 0,76

—0,94 M, (2 4, I1II. Qualität 4

zier 80—883 , [eilte Ungarn

Stü>k. (Dur{shn 80—1,00 „é, I.

Stü>. (Dur<s\ <nitt8pr. I. Qualität

Meilhac und Julius Fritsche.

nah gem Französischen des

ittspr.

Scene gescßt von ualität

Herr Kapellmeister Fede Arfang 7 Uhr. Donnerstag : Pariser Leben.

in 3 Akten von Vi marra juu.

er Doppel

gesellschaft. Reichsbank.

Generalversammlungen. rìè. The Tramway Company of Germany Limited.

Vers. zu London. Victoria-Speicher-Aktien- Gen.-Vers. zu Berlin.

Residenz - Theater. Direktioa:

Mittwoch: Zum 36. Male: heur conjugal.) Valabrègue. Fr. Wilibald Wulff. auf vielseitiges Verlange Schulreiterin. Regie Hr. Anno.

Antou Anno

Ord. Gen.- Lü. (Le bon,

Gesellschaft. pfschiffahrts - Akticu-

Ord. Gen.-Vers. zu Stettin. Gen. - Vers. zu

Schwark in 3 A von Robert Bu Regie Hr. , ¿zum 191. Male piel in 1 Akt v : Anfang 7 Ubr.

onnerstag : Dieselbe Vorstellung.

on Emil Pg

Wetterber

k vom 28. Februar, r Morgens3.

Belle-Aliance-Theater.

der Frau Anna Schramm u

Mittwo: Gastspiel nd des Herrn

l j

l l | / 1 | j | 1 t | | l | | |

Weiß mit den Mi städtischen Theaters wälderiz, 9 Bildern (nah Jacobfon und H. (Neue Bearbeitun

itgliedern des Fricdric- res. Zum 12, Male:

Posse mit Gesang in 3 einer französi?<hen Id Wilkeu. Musik vo g.) Anfang 7 Ubr.

ee) von Ed n Federmann.

Donnerstag: Die Sprecwälderin.

Walhalla - Theater. Cb Mittwoh: Zum 5. Male: Operette in 3 Akten nah A Paul Burani.

Kostüme (sämmtli neu)

arlottenstraße 90—95

Die Marketenderin, 1 r Dumas von Musik von Leon Vasse1

na< Vildern des Malerz

=—I=] J =—)—1—]

Co N

Karlsrube . .

I 02 0

ill beiter?) 1 wolkenl.8) | —2 N 1 wolkenlos | —2 reslau... ____ 2heiter®) Ile d.

Triest...

1) Nachts starker Sturm.

s ©) Meif. 9) Reif, Nebel.

die Windstärke: 1

= s<wah, 4 = mäßi

Q = steif, 8 =

10 = starker Sturm, 11 =

5) Grebe See. è)

Skala für 2 = leiht, 3 6 = stark, 7

wieder leichter gebict und einige Distrikte an der W Deutschlands sind frostfrei. Deutschland ziehen die oberen Wolken a entgegen der vorherrs{Genden unteren Luftströmung.

Deutscze Seewa rte.

Ueber Nord- und

9) Theatee -

Königlihe Schauspiele. haus. 56, Vorstellung. ine der Natur. , ret na< Kotzebue.

Anfang 7 Ubr.

egen Erkranfun angekündigte Vorste

Anzeigen.

MittwoH: Overn- Wildschügs, oder: Komische Bis in Musik von Albert

g des Herrn Niemaun kann die [lung „Tannhäuser“ niht statt-

Schauspielhaus. 60, Vorstellung. tel in 5 Akten von Ernst von Anfang 7 Ubr.

Donnerstag: Opernhaus. 1. Male wiederbolt : 3 Akten von Dr. Philipp Rüfer. 7 Uhr.

Schauspielhaus.

spiel; Die Klöte von Rofen. gleihen Namens von Wilhelmine v. Hillern. Jn Scene gefeßt vom Direktor

Ludwig Hoffmann. Ballet von E.

Deetz.

Wallner - Theater. Direktion

Mittwoch: Gastspiel b bofer: Zum 26. Male: mit Gefang in 4 Akten Herrmann. Mit theilweiser Ben französishen Stoffes.

Donnerstag: Dieselbe

es Herrn Unser Doc von Leo

SZE [22S

E L. (BES

SSE Wind. | Wetter |2S I

S2 | S2

9 [S | | Ss

Mullaghmore | 770 |OSO 2 wolkig 7

‘770 |SSW 2wolkig 7

Chriftiansund | 759 |[WSW 2 Regen!) 7

Kopenhagen . | 776 |WSW 3 Dunst 1

(WSW 4 balbbede>t 3

(51 [W 2 wolfig —1

Si. Petersbg. | 757 [W 4\wolfig 7 Jork, Queen |

772 |SSW 4 wollïig 8

773 |OSO 4 wolkenlos 4

779 |OSO 1 wolkenl.2) | —1

«P Ce S 2 wolkenlos | —1

Hamburg . . | 780 |S 1wolfenl.3) 0

Swinemünde | 770 |SW 1 beiter“) —1

Neufahrwasser| 776 ¡W 5 beiter 3

772 |W 5 wolfigs) 3

NNO 1 wolkenlos | —1 i 1 wolfenlos | —1

3 wolkig 1 3 heiter®) 0 5'bededi —2

—3 4 wolkenlos d 5 Regen 4 9 woltenlos8 7

2) See ruhig. 3) Dunst

Reif. 7) Reif.

NebersiHt der Witterung.

Eine Zoue böhsten Luftdrutes erstre>t si< von der Helgoländer nah dem Schwarzen M Norden ziemlich tiefe Central-Curo

957. Vorstellung. Zum Große Oper in Musik von Graeb. Anfang

61. Vorstellung. Die Geyer- l in 5 Akten und

Deutsches Theater. Mittwo6: Goldfische. Donnerstag: Die Bl Freitag: Goldfische. ie nächste Aufführung v findet am Sonnabend statt

utßochzeit.

on „Romeo und Julia“

Victoria-Theater. Mittwoh: 30. Gastspiel des Meininger Hoftheaters. Jungfrau von Orleans.

Donnerstag: Die Jungfrau vou Orleans.

Friedri - Wilhelm Direktion: Julius Fritzsche. Mittwoch: Pariser Leben.

Zum 30. Male: Die

städtishes Theater. aufcestraße 25—26. Vperette in 4 Akten

Dekorationen (f

Lavigerie in Paris. 0 us. Hof-Thea

von A. Bredow, Kais. r Donnerstag: Die Marketenderin

ämmtlich neu)

Concert - Haus. Leip

Mittwo<, Abends 7 Uhr unter gütiger Mitwirkung i Concert d Carl Meyder mit seinem Solisten) bestehenden Orgzester.

. Beethoven. Alle lud. Wiegenlied von Abschied und Feuerzauber aus Drama „Die Walküre* unter Leitung des uverture „Badenser“ ). Epecedio, auf den Caprieio duktion und Allegro). Uriel Acofta“ (Adagio tico e religioso).

3. Theil. Album-Sonate von Orchester von Quartett von I. Haydn. M Suite von Franz Latner.

Rauchen ift nur in den Tunnel gestattet.

Anfang 7 Uhr.

Donnerstag: Gesells<afts-Coucert. Anf. 7 Ubr.

zigerstr. 48 (früher Bil), Komponisten - Abend des Komponisten Herrn es Kapellmeisters Herrn Künstlern (12

/

eFidelio* von L. v

: gretto gra- zios0 von Glud. E

Schubert. dem Musik- ard Wagner.

Komponisten Herrn (Andante, Allegro Tod eines Helden e Aufschwung“ Dramatische Ouverture Allegro drama-

Richard Wagner, Berghaus. Kaiser- ars< aus der D-moll-

Feininger. O

(Larghetto),

= leiser Zug, Nebenfälen, 2. Rang und 9, 5 = fri , stürmisb, 9 = Sturm, heftiger Sturm, 12 =

Circus Renz. Mittwo<h: Zwei Vor mittags (1 Kind stellung zu Gunst

Markthallen. Carlftraße. gen. Um 4 Uhr Nawÿ-

Wohlthätigkeits-

von über 789 mm But südosiwärts eere hin, während im boben Depressionen lagern. Ueber pa ist das Wetter rubig, tro>en und In fast ganz Deutschland herrs<t Frost, nur das ostdeutshe Küsten- estgrenze Mittel- Mittel- us Nordoft,

frei): Große en des Peftalozzi-Frauen- n Protektorat Ihrer Frau Kronprinzessin des Deut- e Vorführen der elbengste dur< Herrn Franz es großartigen Jo>ey-Neiters beiden großartigen eee E A eorg Hager. Miß Claire. de Noblesse, geritten altomortale über 12 Ponys vom Clown Schulpferd, geritten

l t Kaiserl. und Königl. Hoheit de hen Reis und von 12 arabiswen Shimm Renz. Auftreten d Mr. Hubert Coofe. englis<e Bollblutspringvferde hildis*“, geritten von Zwei Atbleten auf 2 Pferden. Quadrille fleurs Vamen. S Godlewsky. von Frl. Clotilde

Preußen.

Frl. Clotilde un

„Beautiful“,

Komiker - Vorstellung. Ausftattungé- Clowns,

Ein Carueval auf dem Pantonuime. en einer Datmnen-

Austreten \ämmtliHer n-Kapelle. „Lady Lyon“ und ollblutpferde, in ihren großartigen onfurrenzsprüngen mit dem arab. st „Harras“, in Hrn. Franz Renz. , geritten von Hrn. Oscar eux équestre von Herrn ie außerordentlichen Großartige gymnastishe Luft- Geschroistern Thora und Thekla.

Steeple-<hase- und F Schüunmelheng drs irt und vorgeführt von Vas SGHulvferd „Khedive“ Die Karo: | Renz. Grand pas de d Tremplinfprünge. produttionen von den 6 Pierrots. Donnerstag: VorstclÜung.

2 Vorstellungen. Der Circus ift gut geheizt.

E. Nenz, Direktor. einem Vor- Nach ihrem Roman

Nachrichten Clara v. Patow mit Hrn. Lieut. mb (Kassel). Frl. Bertha Lübbert t. Reish (Dösen). Hrn. Referendar Fri Jresden— Göttingen). Frl. mit Hrn. Dr. W. Kersten (Ha a. Rh.). Frl. Lucie Goerin avid Großjohann

Anfang 7 Uhr. Familien 5 Verlobt: Frl. Wolf v. Wur mit Hrn. Lieu Suffert mit ß v. Heimburg Margarethe Fran>e lle a. S.—Duiéburg g_mit Hrn. Reg.- (Hannover).

“Elifabeth Koschel, O. v. Vietinghof w (Rietschüß)

Baumstr. D Verehelicht Westernhagen mit verw. Fr. geb. Hausmann, —- Hr. éona Grâfin v. S@metto ; Hube mit Frl. Margarethe

W. Hasemann. Felix Schweig- tor. Volksstück n Treptow und S. ußung eines alten _von Fr. Rotb. oritellung.

mit Frl. L Pr. Hauptm. Rich Büchting (Magdeburg). Ein Sohn: Jochen v, Bonin. Hrn. Sine Tochter: Hrn. burg (Dresden), (Buchow-Carpzow). Gestorben: Hr. Amtsger. Hr. Neg.-As. M Prof. Dr. Boehl

Hrn. Neg.-Neferendar Oauptm. von Reuß. Graf Einsiedel-Wolken- Hrn. Carl

Geboren:

„Sekret, Herrmann Wolff. artin Gerber (Liegnitz). au (Würzburg). L ardenberg (München). H Pedell (Ratibor). Hr. Delhaes (Gumbinnen).

. Dr, Tegener (Potsdam),

iedr. Alphons eneralarzt a, D

Deutscher Reichs-Anzeiger

Hi—————————————— | |

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 4 50 9.

Alle Post - Austalten nehmen Zestelling an;

| für Berlin anßer den Post- Anstalten auch die Expedition

| l SW., Wilhelmstraße Nr. 32. l

# Jusertiouspreis für den Raum einer Drud>zeile 30 s. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutshen Reichs - Anzeigérs

und Königlich Preußischen Staats - Anzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

| Einzelne Uummern kosten 25 9. Verlin SW t ————————— A —__ _ M 2e rlin, Mittwoch, den 2. März, Abends. L _1887.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

mier-Lieutenant a. D. und Rittergutsbesißer _Geb- M Tee von Do E auf Groß Bestendorf bei Mal- deuten in Ostpreußen, den Regierungs-Assessor Freiherrn von Sternfeldt zu Königsberg i. Pr, ; den Premier-Lieutenant im 2. Brandenburgischen Dragoner- Regiment Nr. 12, Prinzen Heinrih XXV, Reuß j. L., den Oberst-Lieutenant a. D. Bodo Herwarth von Bitten- feld zu Berlin, : den Regierungs- und Baurath von Morstein zu Frankfurt

. d. Oder, S: ; den Major und Commandeur des Garde-Pionier-Bataillons,

Wilhelm von Kleist, / : den Seid ast und Compagnie-Chef im 2. Garde-Regiment

z. F. Reinhold von Twardowski,

Wi Hauptmann à la suite des Generalstabes der Armee,

Achim Hans von Zieten E den Aa eit a. D. Au gust Eduard Hermann Moriy Freiherrn von Münchhausen zu Berlin, den Kammerherrn und Rittershafts-Nath vou Arnim auf

uesedom bei Pasewalk, E den in a. D. Oscar von Rathenow auf Plänig

bei Neustadt a. d. Dosse, h: A den Rim een a. D. von Platen auf Koerig bei Neustadt a. d. Dosse, f i den eti N Otto von Houwald auf Leibchel bei Birkenhainchen i. d. Niederlausig, den Hauptmann a. D. Henning Nobert von Heyden auf Damitzow bei Tantow in lmern, E den Rittmeister a. D. Max Hugo Alfred von S<hlieffen auf Soltifow bei Nemiß in Pommern, / den Rittergutsbesißer von Zanthier auf Pütniy bei Dam-

in Pommern, i

den getes i L “der Reserve des Magdelurgischen “Husaren-Regiments Nr. 10 und Rittergutsbesiger Georg Grafen von Lüttihau auf Krzeslice bei Pudewit,

eg.-Bez. Posen, : l

den apratie Bitt a. D. und Rittergutsbesißer T N Freiherrn von Langermann und Erlencamp au di bei Kriewen, Reg.-Bez. Posen,

den Herzoglih braunschweigischen Hauptmann a. D. und

Kammerjunker Theodor von Hantelmann auf

Charcic bei Szrodke, Provinz Posen,

den Rittmeister der Reserve des 2. Leib: Husaren-Regiments Nr. 2 Rut von Mollard auf Góra, Reg.-Bez.

Posen, i den Regierungs-Rath Paul von Gög zu Posen,

den Nittmeister a. D. Kurt Freiherrn von Schlichting

auf Lipie bei Argenau, Provinz Pojen,

den Lieutenant zur See Prinzen Heinrih XXVT,

Neuß ]- L

3 e L den Premier-Lieutenant der Reserve des 2. Posenschen Jn- Os Nr. 19 und Rittergutsbesißer Her- mannAdalbert von Alten auf Nisgawe bei Polgsen,

Kreis Wohlau,

den Ober-Bergrath a. D. Siegfried von Ammon zu

Kattowiy in Oberschlesien,

den Premier-Lieutenant der Reserve des 3. Garde-Ulanen- t und Rittergutsbesißer Georg von Eichel

auf Heidersdorf bei Nicolausdorf, Reg.-Bez. Liegnitz,

den Rittergutsbesißer Friedri<h Wilhelm von Krause

zu Berlin,

auptmann und Compagnie:-Chef im 1. Posenschen Ju-

en f anterie-Regiment Nr. 18, von Loeben,

den Rittmeister a. D. Max von Niebelshüß zu Metschlau

bei Waltersdorf, Reg.-Bez. Liegniß,

den Rittmeister a. D. Wilhelm Grafen von Pfeil auf

Wildschüß bei Breslau,

den Nittmeister a. D. Friedrich Grafen von Pü>ler auf

Nüßdorf bei Falkeuberg in Oberschlesien,

den Freiherrn Edgar von Stromberg auf Welfesholz

ei Hettstedt,

den Herzoglih braunschweigischen Regierungs:-Nath Max Tile

von Kalm zu Braunschweig,

den Hauptmann a. D. Ludwig Freiherrn von Werthern

Kassel,

U L den Bherfe Liautenánt a. D. Georg von Wurmb auf

Schloß Groß-Furra bei Sondershausen, den Goa von Richter zu Weißenfels,

den Rittmeister und Flügel-Adjutanten Sr. Königlichen Hoheit des es von Oldenburg, Friy Freiherrn von

Wangenheim,

den Regierungs-Rath Emil Freiherrn von Lauer-Münh-

hofen zu Koblenz, j den Litera von Runkel zu Heddesdorf bei Neuwied,

den Major a. D. Eduard Freiherrn von Tür >e zu Mei-

ningen,

den Major und Flügel-Adjutanten Sr. Majestät des Königs vas bte bee, Hermann Freiherrn von Watter, den Königlich N Kammerjunker Max Grafen

von Zeppelin zu Stuttgart,

den Rittmeister a. D. und Kammerherrn Conrad Grafen von p auf Melkhof bei Brahlsdorf in Me>len-

urg, O e den Rittergutsbesißer von Plessen auf Körchow bei Kröpelin

edlenburg, i

den Premier-Lieutenant a. D. und Rittergutsbesißer von Dergen auf Woltow bei Tessin in Me den Hauptmann und Compagnie - Chef Medlenburgischen Füsilier:Re l 1 den Hauptmann und Compagnie - Chef im Großherzoglich Hessishen Jnfanterie- (Leibgarde:) Regiment Nr. 115, Hans von L / “A EURE

den Rittergutsbesißer Georg Friedri<h von Oppel zu

den Königlih bayerishen Kammerherrn, Hauptmann und o E Feld-Artillerie-Negiment „Horn“,

im Großhe egiment Nr. 90, von

Batterie - Chef im 2. Karl Freiherrn von Roman,

den Großherzoglih badishen Major z. D. und Kammerherrn

von Porbe> zu Lichtenthal bei Baden- Lepel-Gnit auf Zagrebëiéa

Freiherrn von Uexküll, auf

den Gutsbesißer Gerhard von bei ei in Froaßan den Majoratsbesizer o i Salo Alt-Fickel bei Merjama in Ehstland,

den Junkherrn Ly>lama à Nijeholt zu Wiesbaden,

nah Dung r dur des Durchlauchtigsten Herre! l Albrecht vowPreußen, Königlicher Hoheit, zu Ehren- rittern des Johanniter-Ordens zu ernennen.

<: das Kapitel und auf Vorschlag Herrenmeisters,

S Deut se 8s Reich. Nachdem durch die re<tsfräfligen Urtheile dés t preußisden Landgerichts zu Glaß vom 14. Mai v. J. und gegen die Nummern 2, 4, 5, 7, "%, L der in Prag erscheinenden Prager Wochenblatt“

18. Januar d. J. und f E "4 N eriodishen Dru Ut S Verurtheiluncen auf Grund der 88. 41 und 42 des Strafgeseß- buchs erfolgt sind, wird auf Grund des 8. 14 des Geseßzes resse vom 7. Mai 1874 (R.-G.-Bl. S. 65) die erbreitung dieser Dru>kschrift im Reichsgebiet auf die Dauer von zwei Jahren hierdurch verboten. Berlin, den 1. März 1887. Der Reichskanzler. Jn Vertretung: von Boetticher.

Das erste Heft des siebenten Bandes der im Reichsamt des Jnnern E „Entscheidungen des Ober- Seeamts und der Seeämter des Deutschen Reichs ist im Verlage von L. Friederihsen u. Co. in Hamburg so- eben erschienen. Das Hest ist im Wege des Buchhandels zum Preise von 1,80 s für das Exemplar zu beziehen. :

Mit diesem Hefte der „Entscheidungen des Ober-Seeamts und der Seeämter des Deutschen Reichs“ wird eine Beilage, enthaltend Sach- und sonstige Register zu den im sechsten Bande veröffentlichten Entscheidungen ausgegeben, welche mit dem Hefte zugleih oder au<h abgesondert zum Preise von 0,50 für das Exemplar bezogen werden kann.

Berlin, dén 1. März 1887.

Der Reichskanzler. Jn Vertretung : E >.

Königreich Prenfszen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Regierungs-Hauptkassen-Ober-Buchhalter ste nbe >

seinem Uebertritt i

Charafter als Rehnungs-Rath zu verleihen.

zu Aurich den Ruhestand

OOTSUD den Bericht vom 3. Februar d.” J. will Jh die von dem Wins: des Kreises Goldap unter dem 17. No- vember v. J. beschlossene Herabse! ung des : Grund des Privilegiums vom 30. Juli 1 au U Kreis-Anleihescheine von vier auf dreieinhalb Prozent hier- durh mit der Maßgabe genehmigen, daß die Tilgung der Anleihe über den ursprünglich bestimmten Endtermin das Jahr 1910 niht hinausgeshoben werden da Erlaß ist na< Vorschrift des Geseßes vom 10. (Ges.-S. S. 357) A N erli on 9, Februar 1887. Berlin, den 9. F Wilhelm. von Puttkamer.

Zinsfußes der 83 ausgegebenen

von Scholz.

Auf den Bericht vom 830. v. M. will Jh hierdur< E. -: Bi daß die Anleihe von 7500 000 F, welche der Stadtgemeinde Hannover durh -Mein derselben am 6. Juni 1886 ertheiltes Privilegium behufs Tilgung älterer Schulden estattet worden ist, au< für die Ausführung städtischer Barton Ee, Macao. tan erlin, den 9. Februar 7. N Wilhelm. von Puttkamer. von Scholz.

An den Minister des Jnnern und den Finanz-Minister.

Finanz- Minisierium.

Dem Landrichter a. D. Steiner zu Köln ist die Stelle eines Mitgliedes a Provinzial-Steuer-Direktion daselbst ver- liehen worden. E :

/ Die dur<h den Tod ihres bisherigen Jnhabers erledigte Rentmeisterstelle bei der Königlichen Kreiskasse zu Strasburg W-.-Pr. ist dem Rentmeister Karla zu Rosenberg W.-Pr. verliehen, und mit der Verwaltung der Königlichen Kreiskasse zu Rosenberg W.-Pr. ist der Regierungs:Sekretariats- Assistent Keßler in Marienwerder beauftragt worden.

Hauptverwaltung der Staatss<hulden.

Bekanntmachung h wegen Ausreihung der Zinsscheine Reihe zu denSculdvershreibungen der preußischen Staats- Prämien-Anleihe vom Jahre 1855.

Die leßten Zinsscheine zu den Schuldverschreibungen der reußishen Staats:-Prämien-Anleihe vom Jahre 1855 Reihe V

- Ne. 1 bis 7 über die Zinsen für die Zeit vor" 1. April 1887 bis 31. März 1894 werden vom 14. März d. 3. ab von der Kontrole der Staatspapiere hierselbst, Vranienstraße 92 unten rets, Vormittags von 9 bis 1 Uhr, mit Ausnahme der Sonn- und Festtage A der leßten drei Geschäftstage jeden

nats, ausgereicht werden. S i A Maleine können bei der Kontrole selbst in Empfang genommen oder dur<h die Regierungs - Hauptkassen, sowie durh die Kreiskasse in Frankfurt a. M. bezogen werden. Wer die Empfangnahme bei der Kontrole felbst wünscht, at derselben persönlich oder durch einen Beauftragten die zur Abbelng der neuen Reihe berechtigenden Zinsschein-Anwei- sungen mit einem Verzeichniß zu übergeben, zu welchem For- mulare ebenda und in Hamburg bei dem Kaiserlichen Post- amt Nr. 2 unentgeltli<h zu haben sind. Genügt dem Ein- reicher eine numerirte Marke als Empfangsbescheinigung, so ist das Verzeihniß einfah, wünscht er eine ausdrüd- lihe Bescheinigung, so ist es doppelt vorzulegen. Im leßteren Fall erhalten die Einreicher das eine Zar, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, sofort zurü. Die Marke oder E e aung ist bei der Ausreichung der neuen Zinsscheine zurückzugeben. M Syriftwecsel kann die Kontrole der Staatspapiere sich mit den innerhalb der Mons arhie wohnenden Fnhabern der Zinsschein-An- weisungen nicht einlassen. E A

Wer die Zinsscheine durch eine der obengenannten Pro vinzialkassen beziehen will, hat derselben die Anweisungen mit einem doppelten Verzeichnisse einzureih

Das eine Verzeichniß wird, mit einer Empfangsbescheini gung versehen, sogleih zurü>gegeben und ijt bei Aus händigung der Zinsscheine wieder abzuliefern. L

Formulare zu diefen Verzeichnissen sind bei den gedachten Provinzialkassen und den von den Königlichen Regierungen in den Amtsblättern zu bezeichnenden sonstigen Kassen unent- eLtlih zu haben. E : A Einreichung der Schuldverschreibungen bedarf es zur Erlangung der neuen Zinsscheine nur dann, wenn die Zinsschein-Anweisungen abhanden gekommen siad; in diesem Falle sind die Schuldverschreibungen an die Kontrole der Staatspapiere oder an eine der genannten Provinzialkassen mittels besonderer Eingabe einzureichen.

Berlin, den 1. März 1887. i

Hauptverwaltung der Staatsschulden. Sydow...

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Berlin, 22. Februar. Waizenegger, Major aggreg. dem Jäger-Bat. Nr. 4 und ordentliches Mitglied der Gewehr} Prüfungs-Kommission, unter Stellung à la suite des di pan zum Dircktor der Gewchr- und Munitionsfabrik in s ernannt; derselbe verbleibt als ordentliches Mitglied „bei der D Prüfungs-Kommission kommandirt und hat die Geschäfte als F irettor der Gewehr- und Munitionsfabrik in Spandau, nen E G o dem Hauptmann Hannig, Subdirektor der Gewehrfabrik,

An den Minister des Jnnern und den Finanz-Minister,

weiter zu führen sind, vorläufig ni<t zu Übernehmen.