1887 / 60 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i i

r. (1) [61752] Konkurs-Eröffnung. Das Kgl. Amtsgericht Mallersdorf hat über das Vermögen der Handelseheleute Alois und Theres Stegbauer in Geisclhöring den Konkurs eröffnet.

Die Eröffnung ist am Dienstag, den 8. März 1887, Nachmittags fünf Uhr, erfolgt.

Zum Konkursverwalter ist der Markt\<reiber Josef Reitinger in Geiselhöring ernannt.

R Pee, Konkursforderungen und deren Vorzugsre<te ind bis

____ Donnerstag, den 7. April 1887, eins<{ließlih bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung cines Gläubigeraus\<husses und eintretenden Falles über die in $. 120 der Konkurs-Ordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten For- derungen und deren Vorzugsrechte au?

Donnerstag, den 21. April 1887, Vormittags Uhr, i vor dem uxterzeihneten Gerichte Termin anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben, oder zur Konkurs- masse ctwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an die Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflihtung auferlegt, von dem Bege der Sace und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abzefonderte Befriedigung in Anspruch nehmen dem Konkursverwalter bis spätestens Donnerstag, den 7. April 1887, Anzeige zu machen.

Mallersdorf, den 8. März 1887.

Gerichts\creiberei i des Königlichen Amtsgeriht Mallersdorf.

(L. 8) Soyter, K. Sekretär.

[615907] Oeffentliche Bekanntmachung. CAuszug.)

Das Königl. Amtz3geriht Nürnberg hat dur Beschluß vom 5. März 1887, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten, über das Vermögen des Kaufmanns Ernst Michael in Nürnberg, Inhabers der nicht eingetragenen Firma A. Heinri<h in Nürnberg, den Konkurs eröffnet.

Konkursverwalter : dahier.

Anmeldefrist bis zum Samstag, den 2. April 1887,

Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: Samstag, den 16. April 1887, Nachmittags 4 Uhr, Zimmer Nr. 4 des hiesigen Justizgebäudes. /

Offener Arrest mit Anzeigefrist: Samstag, den 2. April 1887.

Nürnberg, den 6. März 1887. Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. Der geschäftsleitende Kgl.. Sekretär:

(L. S.) Hater.

Verwalter Julius Kaufmann

[61798]

Nr. 1897, Ueber das Vermögen des Vierbrauers Karl Siegrist von Neudorf ist am 9, März d. I,, #12 Uhr, Konkurs eröffnet, Verwalter: Waisen- richter Herberger in Neudorf. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 23. März 1887 eins{<l. An-

meldefrist bis zum 12. April d. F. eins{l. Erste Gläubigerversammlung 24. März, Vor-

mittags 9 Uhr, allgem. Prüfungstermin 22. April D. Fes 9 Uhr. Philippsburg, 9. März 1887. _Or. Bad. Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Hersperger, Gerichtsschreiber.

[61500] Bekanntmathung.

Ueber den Nachlaß des am 20. September 1886 verstorbenen Gastwirths Hans Christian Gottfried David in Segeberg ist am 7. März 1887, Nachmittags 12$ Uhr, das Konkursverfahren

Seminarlehrer

eröffnet.

Konkursverwalter : Eugen Otto Louis Woite in Segeberg.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. April 1887.

Anmeldefrist bis 12. April 1887,

EGrste Gläubigerversammlung: 4. April 1887, Vormittags 10 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin: Donnerstag, den 21. April 1887, Vormittags 10 Uhr.

Segeberg, den 7. März 1887.

Königliches Amtsgericht. T1. Zur Beglaubigung:

[61504] Konkursverfahren.”

Ueber das Vermögen des Gastwirths Josef Stukert zu Thann isst am 7. März 1887, Nach- mittags 5 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet worden. s Gerichtsvollzieher Sifferlen in

zann.

Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis zum 29, März 1887.

._ Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- sungstermin: den 6. April 1887, Vormittags 10 Uhr. Kaiserlihes Amtsgeriht Thanu. gez. Dr. Zeitsel. : Beglaubigt: (L. 8.) Ninkenbac<h, Gerichtsschreiber.

[61794] Kgl. Amtsgericht Wangen i. A. Konkurs-Eröffnung

über das Vermögen des Johann Georg Fromm- lett, Bauer von Eggenreute, am 9. Mir; 1887, Nachm. 42 Uhr. Konkursverwalter : Gerichtsnotar Breht in Wangen. Frist zur Anmeldung der Forderungen 2c. bei Gericht und. Verwalter bis 9. April 1887. Termin zur Beschlußfassung über Wahl eines andern Verwalters, Bestellung eines Gläubigerausscusses u. ev. über die in $. 120 d. K-O. bez. Gegenstände und Prüfungstermin: Mittwoch, den 13. April 1887, Nachm. 3 Uhr.

Offener Arrest. Gerichts\chreiber : Nagel.

[61802] Bekanntmachung. Betreff. Konkurs über das Vermögen des Cigarren- händlers Friedrich Eckart dahier. Das Kal. Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß

vom 8. d. Mts. nah Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der S(hlußvertheilung das | ane gea fahren aufgehoben. Augsburg, dea 9. März 1887. Gerichtsschreiberei des Könialiben Amtsgerichts. Der Kgl. Sekretär:

(L. S) I. Fer.

[61519] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mühlenbesiters W. Tiedemann in Swantow is am 4. März 1887, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwaltec ist der Rentier W. Braun ernannt. Erste Gläubigerverfammlung am 28. März 1887, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 4. April 1887. Allgemeiner Prü- erma den 25. April 1887, Vormittags

Uhr. Königliches Amtsgericht zu Vergen Nügen. [61604] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns und Hotelbesizers Heinrich Fischer, in Firma H. Fischer in Vielefeld, ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gem2<ten Vor- {lags zu cinem Zwangsvergleihe Vergleicster- min auf

den 31. Mä1z 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 13, anberaumt.

Vielefeld, den 3. März 1887.

Agethen, Kanzlei-Rath,

Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

I. Abtheilung.

[61751]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Johann Friedrißh Wil- helm Louis Reinecke hierselbst ist na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins dur<h Beschluß des Amtsgerichts von heute aufgehoben.

Bremen, den 9. März 1887.

Der Gerichtëéschreiber: Stede.

[61750]

Das Konkursverfahren Über das Vermögen des Kaufmanns Johann Heinri<h Witt, in Firma Heinrich Witt hierselbst, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 26. Januar 1887 angenommene Zwangsvergleih dur re<tskräftigen Beshluß von demselben Tage bestätigt ift, dur heutigen Beschluß des Amtsgerichts aufgehoben.

Bremen, den 9, März 1887,

Der Gerichtsschreiber: Stede.

[614%] Konkursverfahren.

Nr. 2939. Durch Beschluß Gr. Amtsgerichts Emmendingen vom heutigen wurde das Konkursver- fahren über das Vermögen des Schneiders An- dreas Würstlin von Bahlingen nat erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben

Emmendingen, den 25. g ruor 1887,

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts.

(L. 8.) Jäger.

(6179) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Goldarbeiters Albert Kroll zu Genthin wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben.

Genthin, den 26. A 1887.

Königliches Amtsgericht.

(61517) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Vierbrauers Johannes Theefs in Jnowrazlaw ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten For- derungen Termin auf

den 6. April 1887, Nachmittags 33 Uhr, vor qn Königlichen Anitsgerihte hierselbst anbe- raumt.

Jnowrazlaw, den 8. März 1887.

Gerichtsschreiber E Amtsgerichts. Stfretär, [617%] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des am 23. Juni 1886 verstorbenen Farbenfabrikan- ten Karl Sievers in Kiel wird na<h erfolgter Abhaltung des S{hlußtermins hierdur< aufgehoben.

Kiel, den 9. März 1887.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung IIl. __ (gez) Goldbe>-Löwe. Veröffentlicht: Sukstorf, Gerichtsschreiber.

(61800) Konkursverfahren.

Das am 24. April 1886 eröffnete Konkurster- fahren über das Vermögen der Ehe- und A>ers- leute Karl Zimmer Ulk., früher in Rehweiler wohnhaft, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abweseud, und Karoline, geb. Rosché, in Rehweiler wohnhaft, ist naG Ab- oa des Schlußtermins und geeigneter Verfü- gung insihtli< der Schlußvertheilung dur< Be- <luß des K. Amtsgerichts Kusel vom 4. März 1. J. aufgehoben worden.

Kusel, den 6. März 1887.

Königliche Amtsgeri<hts\{hreiberei.

(L. 8.) Coerper, K. Sekretär.

[61502] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Carl Langer zu Rosdzin ist zur Abnahme der Sclußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigen- den Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögens- \stütke Schlußtermin auf

den 7. April 1887, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Rr. 13, bestimmt.

Myslowigtz, den 7. März 1887.

(61503) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schueidermeisters Hermaun Noeske zu Nen- stettin ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf deu 30. März 1887, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerihte hierselbst an- beraumt. Í

Neustettin, den 7. März 1887.

E. Collag, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[61803] N. Amtsgericht Reutliugen. Konkursverfahren.

Der Konkurs über das Vermögen des Michael Spannagecl, Wilhelms Sohn, Weingärtners in Reutlingen, ift na< Abhaltung des Schluß- termins und Vollzug der Schlußvertheilung heute aufgehoken worden.

2 B.: Den 8. März 1887.

Gerichtsschreiber Dambach.

{61797]

In dem Konkurse über das Vermögen des Ziegeleibesiters F. W. Kühnan hier soll mit Genehmigung des Königlihen Amtsgerichts die Slußvertheilung stattfinden.

Forderungen ‘obne Vorre{t 29 502,48 4

Verfügbarer Massebestand 1602,55

Sangerhausen, den 10. März 1887,

A. Frie, Konkursverwalter.

[617%] Bekanntmachung.

In der Gutspächter Felix von Walewski?- schen Konkurssache ist zur Prüfung einer nah- träglih angemeldeten Forderung vor dem unterzeich- neten Geriht Termin auf

den 29. März 1887, Mittags 12 Uhr, anberaumt.

Schrimm, den 9. März 1887.

Königliches Amtsgericht.

[6178] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenbesitzers Franz Achenbach in Austoß wird hiermit auf Antrag mehrerer Gläubiger eine Gläubigerversammlung auf ven 24. März 1887, Vormittags 10 Uhr, an Gerichtsftelle (unteres S<loß) Zimmer 9 behufs Berathung und Beschlußfassung über Wahl eines anderen Verwalters berufen.

Siegen, den 8. März 1887.

Königliches Amtsgericht.

[61801]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des HSaudelsmanues Friedrich Ferdinand RNe>- nagel von hier ist Termin zur Shlußverhandlung au I 4. April 1887, Vormittags 11 Uhr, be-

immt.

Steinbach-Hallenberg, den 7. März 1887.

Königliches Amtsgericht. <arbow.

[61516] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 19, Mär; 1885 zu Wartenburg verstorbenen Kaufmanns A. Kisielniki ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Vermögensstücke der Schluß- termin auf /

den 1. April 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselb be- stimmt.

Warteuburg, den 4. März 1887.

Unter, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (61742) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Landmanns Wilhelm Zipp zu Löhn- berg ist zur Abnahme der Schlußre{hnung des

4 Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen

das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>{ihtigenden Forderungen und zur Bes{luß- fassung der Gläubiger über die niht verwertbbaren Vermögensstü>ke der Schlußtermin auf Dienstag, deu 31. März 1887, …_ Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselb, Zimmer Nr. 7, bestimmt. Weilburg, den 7. März 1887. Königliches Amtsgeriht.

161496] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- manns Arthur Wittmaun, früher in Züllichau, jeut in Berlin, ist zur Abnahme der Schlußrehnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf

den 6. April 1887, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 10, anberaumt worden.

Züllichau, den 26. Februar 1887.

Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2c. Veränderungeu der VE Eisenbahnen. r. 69.

[61520] Eisenbahn-Direktions-Bezirk Altoua. Tarife für die Beförderuug von Leichen, Fahrzeugeu und lebenden Thieren :

a. in den Lokalverkehren der unter Verwal- tung der Königlichen Eisenbahn-Direk- tion Altona ftehenden Bahnen,

b. im Verkehr zwischen Stationen der Verlin-Hamburger Bahn einerseits und

Kopp, Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts.

der Parchim - LudwigsluXter andererseits, A E

c. im Verkehr zwischen der Paulinenaue. Neu-Ruppiner Bahn einerseits und de; Berlin-Hamburger Bahn andererseits via Paulineaaue,

d. im Verkehr zwischen der Wittenberge. Perleberger Vahn eiuersecits und der Verlin-Hamburger Bahn andererseits,

e. im Verlin - Schleswig - Holfteinischen Verkehr,

f. im Schleswig-Holsteinischen Verkehr,

of: im Ostseeverkehr.

it Gültigfeit vom 1. April d. J. treten in den

obenbezcihneten Tarifen binsihtlih der Erhebung von Konventionalstrafen für von den Versendern bezw. Empfängern nicht rechtzeitig bewirkte Be- oder Entladung der Eisenbahnwagen, sowie binsichtlig der Art und Weise der Abfertigung von Viebsen- dungen mittelst Beförderungs\chein oder Frachtbriefs neue bezw. anderweite Bestimmungen in Kraft, über wel<he auf Erfordern Seitens der betheiligten Stationen nähere Auskunft ertheilt wird. Altona, den 6. März 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion zugleih Namens der übrigen betheiligten

Verwaltungen. [61753] L Rhein-Main-Umschlags8-Verkehr mit Oesterreich.

Am 1. März d. Js. ist der Nachtrag I. zum Tarif für obigen Verkehr in Kraft getreten. Der- selbe enthält Auêsnahme-Frachtsäße für Holzstoffpappe, Holzpapierstof (Holzzeugmasse) und Papier aller Art für den Verkebr zwischen den neuaufgenommenen Stationen Ulmerfeld und Waidhofen a. d. Ybbs der K. K. österreihisGen Staatsbahnen einerseits und Frankfurt a. M., Gustavsburg, Kastel Hafen, Mainz Hafen, Mannheim und Ludwigshafen a. Rh, andererseits. Nähere Auskunft ertheilen die betheiligten Güter-Expeditionen.

Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion Frankfurt a. M.

[61756] Am 15. März d. I. wird der Haltepunkt Hüttin- gen, zwischen Erdorf-Vitburg und Philippsheim der Eifelbahn gelegen, für den Personenverkehr eröffnet. Abfahrt von Hüttingen: a. in der Rihtung na< Trier 6.— und 9.59 Vorm., 7.55 Nachm,, b. in der Rihtung na< Köln 8.51 Vorm, 6.22 und 8.28 Nachm. . Die Tarife können auf den Stationen eingesehen werden. Köln, den 6. März 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische).

[61754] Rheinis<h:Westfälisch-Bayerischer Güter-Ver- kehr, Rheinisch-Westösterreichisch-Uugarischer Güterverkehr, Rheinisch - Westfälisch - Oester: reichish-Ungarischer Güterverkehr, Rheinisch: Westfälish-Böhmischer Kokes-Verkehr.

Unter den in den Tarifen für die oben genannten Verkehre bezeihneten Blättern, dur< wel<he Aenderungen dieser Tarife veröffentlit werden, fällt vom 1. April d. J. ab der „Deutsche Reihs- und Königlich Preußisbe Staats-Anzeiger® aus.

Köln, den 7. März 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktiou, C(re<ztsrheinisHe).

[61755 | Niederländis<-südwestdeutscher Verkehr. Am 1. April diescs Jahres tritt der Nachtrag VII.

zum Tarifhefte VI., enthaltend Frachtsätze für die

badische Station Maxau, in Kraft. Preis 0,10 4 Köln, den 7. März 1887.

Namens der Verbands-Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinis<he).

[61757] Rheinis<:-Westfälish-Niederländischer Kohlen-Verkehr.

Am 1. April d. Is. treten dur< Nachträge zu den Ausnahme-Tarifen (A. und B.) vom 15. Juni 1884 für die Beförderung von Steinkohlen 2. er- mäßigte Säße für Sendungen von 50000 kg oder bei Zahlung der Fracht für dieses Gewicht von den Stationen Alsdorf, Esclweiler, Höngen, Herzogen- rath, Kohlscheid und Stolberg na< Stationen der niederländishen Staatsbahn, der niederländischen Rkein-Cisenbahn und der holländishen Eisenbahn- Gesellschaft in Kraft. Näheres ift in unserem Tarif- bureau zu erfahren.

Köln, den 8. März 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinësrheinis<he).

[61665] Solsfteinische Marschbahn.

Zu unserm Lokaltarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren ist mit Gültigkeit vom 1. April d. Is. ein Nachtrag XII. enthaltend Ergänzung und Aenderungen der Zu- saßbestimmungen zum Betriebs-Reglement -— er- schienen. E

Nähere Auskunft ertheilen unsere Gütererpeditionen.

Glückstadt, den 8. März 1887.

Die Direktion.

[61530] Me>lenburgischer Eisenbahn-Verband. Zum Verbands-Gütertarif vom 1. Juni 1886 ‘ersheint der Nachtrag 1 vom 15. März d. J, welher Aenderung der Vorbemerkungen zum Kilo- meterzeiger, Ergänzung des Kilometerzeigers und der Tariftabellen durh Ausdehnung der direkten Ver- kehrsbeziehungen und Berichtigungen enthält. Nactragsexemplare find von den betheiligten Sta- tionen zum Preise von 0.15 M käuflih zu beziehen. Schwerin, den 8. März 1887. Die Direktion der Mecklenburgischen Friedrih-Franz- Eisenbahn-Gesellschaft, als geshäftsführende Verwaltung.

Redacteur: Riedel. Verlag der Expedition (S<olz).

Berlin:

Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Verlags Anftalt, Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

Fünste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 11. März

e 60.

1887.

D-r Inhalt diefer Beilage, in welher die Bekanntmahungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeihen- und Muster-Regiftern,

Eisenbahnen enthalten sind, ersceint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. a: 605.

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Posi - Anstalten, für Berlin au< dur< die Könige Expedition des Deutschen Reis- und Königlich Preußischen Staats-

Anzeigers SW. Wilbelmstraße 32, bezogen werden.

Ab Insertionspreis für ven Naum einer Drutzetie

über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Acnderungen der deutschen

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich ers@eint in der regel täglih. Dag onnement dbetröct 1 & S0 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 2, ,

Î

Handels - Regifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großberzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leivzig, resp. Stuttgart und Darmstadt | veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentliG, die leßteren monatli. | Bochum. Handelsregister [61758] des Königlichen Amtsgerichts zu Vochum. In unser Firmenregister ist unter Nr. 367 die Firma: : Fried. Gummert und als deren Inhaber der Spediteur und Fuhr- unternehmer Friedrih Gummert zu Bochum am 9, März 1887 eingetragen. Bonn. Bekanntmachung. [61537] Auf Grund Verfügung vom beutigen Tage ist in dem hiesigen Handels-Gesellschaftsregister zu Nr. 550, woselbst die Aktiengesellschaft unter der Firma: i Westdeutsche Jute - Spinnerei und Weberei mit dem Sitze in Veuel bei Bonn : eingetragen ist, Folgendes ergänzend bezw. beriti- gend bemerkt bezw. eingetragen worden: a. Die Gründer der Gesellschaft sind: 1) die Mitteldeutshe Creditbank furt a. M., : : i 2) die Deutsche Jute-Spinnerei und Weberei zu Meißen, : i 3) der Banquier Dr. Gustav Strupp, in Firma B, M. Strupp, in Meiningen, 4) der Eeceneralkonsul August Wehner in Dresden, 5) der Wirkliche Geheime Kriegs-Rath Eduard Sulzer zu Charlottenburg, 6) der Bankdircktoc Gustav Stilgebauer zu Frankfurt a. M,, 7) der Bankdirektor Arthur Siebert zu Frank- furt a. M. Ï b. Der Aufsichtsrath besteht aus den oben ad 3—7 genannten Gründern. e, Die Mitglieder des Vorstandes {ind : : 1) Der Dircktor Carl Bergmann, in Meißen wohnhaft, i i 2) der Ingenieur Paul Girardoni, in Dresden wohnhaft. Vonn, den 7. März 1887. Königliches Amtsgeri{t, I.

zu Frank-

[61540] Braunscht:eig. Zu der im Handelsregister Bd. IV. S. 11 eingetragenen und am 3. August 1886 gelöschten Firma Carl Wasmus æ«& Co. ist heute vermerkt, daß das Liquidationsverfahren beendet ist. i

Braunschweig, den 25. Februar 1887. Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

[61539] Braunschweig. Die im Handelsregister Bd. IV. S. 168 eingetragene Firma Wiegandt & Appel- hans ist heute gelöscht; zugleih ist daselbst ver- merft, daß das Handelégeshäft mit den Aktiven und Passiven auf den bisherigen Mitinhaber, Chemiker Eugen Appelhans, übergegangen, welcher dasselbe unter der neuen Firma : Eugen Appelhaus fortbetreibt. Diese Firma ist ins ged. Negister S. 330 eingetragen, desgleichen die für dieselbe dem Buchhändler Friß Pfennigstorf hieselbst ertheilte Prokura. Braunschweig, den 4. März 1887, Herzogliches Amtsgericht. R. Engelbrecht.

[61538] Braunschweig. Die Firma C. A. Schwetschke & Sohn (Wiegandt & Yppelhans) ift heute im Handelsregister Bd. IV. S. 167 gelöscht; zu- oleih ist daselbst vermerkt, daß das Handelsgeschäft mit den Aktiven - und Passiven auf den bisherigen Mitinhaber, Chemiker Eugen Appelhans, übergegangen, welcher dasfelbe unter der neuen Firma: C. A. Schwetschke & Sohn i: (E. Appelhans) i sortbetreibt. Diese Firma ist ins ged. Register S. 329 eingetragen; desgl. auch die dem Buch- händler Sriß Pfenningstorff hierselbst für legtgen. Firma ertheilte Prokura. Braunschweig, den 4. März 1887. Herzogliches Amtsgericht. N. Engelbrecht. Eisleben. Prokurenregister. [61546] I. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist beute die Prokura des Kaufmanns riedri<h Wil- belm Otto Rauscher in Eisleben als Prokurist der Eisleber Disconto-Gesellschaft zu Eisleben unter Nr. 22 des betr. Registers gelöscht. Dagegen ist 1. zufolge Verfügung vom heutigen Tage unter Nr. 39 des Prokurenregisters heute eingetragen: Bezeichnung des Prinzipals: i Eisleber Disconto-Gesellschaft zu Eisleben. Bezeichnung der Firma, welche der Prokurist zu ¡eichnen bestellt ist : Eisleber Disconto-Gesellschast. Ort der Niederlassung : : Eisleben. , Verweisung auf das Gesellschaftsregister : Nr. 3 des Gesfellschaftéregisters. Bezeichnung des Prokuristen :

Der Handlungsgehülfe Hermann Lindner, welcher die Firma in Gemäßheit $. 26 des Gesell schafts- vertrags vom 25. Februar 1862 und des $. 13 des Prolongations- und revidirten Gesell\chafts- Vertrags vom 27. Juni 1880 nur in Gemein- [haft mit einem persônli<h haftenden Gesell- schafter oder einem zweiten Profuristen re<ts- verbindlih unterzeichnen kann.

Eisleben, am 8. März 1887.

Königliches Amtsgericht.

Engen. Sandelêregister-Einträge. [61782] Nr. 2919. In das diesseitize Firmenregister O. Z. 83 (Th. Schneider in Engen) wurde unterm Heutigen cingetragen : ' Die Firma ift dur< Theilung auf Theophil Schneider Wittwe in Engen übergegangen und wird von dieser fortbetrieben. Engen, den 7. März 187. Großh. Bad. Amtsgericht. (Unterschrift.)

[61763] Göttingen. Auf Blatt 511 des biesigen Handels- registers ist beute zu ver Firma : R. Nühe zu Göttingen eingetragen : „Die Firma ist erloschen.“ Göttingen, den 8. März 1887. Königliches Amtsgericht. IIT. Goldschmidt. Guben. Bekanntmachung. __ [61550] In unser Firmenregistec ist heute zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage Folgendes eingetragen worden : A. Vei Nr. 436 Firma J. Dreher zu Guben Spalte 6: A Das Handels8ges>äft is dur< Vertrag auf den Kaufmann Richard Vieten zu Guben übergegangen, wel<her dassclbe unter der Firma Julius Dreher Nachfolger fortseßt. Vergleiche Nr. 590 des Firmenregisters. B. 1) Nr. 500, frühec Nr. 436. 2) Bezeichnung des Firmeninhabers : Kaufmann Richard Vieten zu Guben. 3) Ort der Niederlassung : Guben. 4) Bezeichnung der Firma: Julius Dreher Nachfolger. Gaben, den 3. März 1887. Königliches Amtsgericht. T.

Halle a. S. Handelsregister [61551] des Königlichen Amtsgerichts zu Halle a. S. Zufolge Verfügung vom 3. März 1887 sind an demselben Tage foigende Eintragungen erfolgt : In unfer Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 603 die hiesige Handelsge!ellshaft in Firma : Graebnex « Albau vermerkt \teht, ist eingetragen: e Die Handelsgesellschaft ist durh gegenseitige Nebereinkunft aufgelöit.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 1574 die

Firma : Schmidt jun. mit dem Orte der Niederlassung Halle a. S., als Zweigniederlassung des unter gleicher Firma zu Kröslin geführten Hauptgeschäfts und als alleiniger Inhaber der Kaufmann Johann Schmidt jun. zu Kröslin eingetragen. Halle a. S., den 3. März 1887. Königliches Amtsgericht, Abtheilung VII.

Kiel. Vekauntmachung. n In dem hierselbst geführten Gesellshaftsregister ist am heutigen Tage ad Nr. 338, woselbst die Aktien- geselishaft in Firma: Schiffs- und Maschinenbau-Actien- Gesellschaft Germania mit dem Sitze zu Verlin und Zweigniederlassung zu Gaarden eingetragen steht, vermerkt worden : Auf Grund der Beschlüsse der Generalversamm- lung vom 14, Mai 1886, sind dur< Urkunde vom 11. Januar 1887, welche si< Blatt 58 und folg. der Akten zum Gesellschaftsregister VI E. 32 Vol. II befindet, die $$. 4, 5, 8 und 31 des Statuts ge- ändert worden. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt jeßt 3 Millionen Mark und ist zerlegt : 1) zum Betrage von 149000 M in 149 Stüd> Vorzugs-Aktien Litt. A über je 1000 M4; 2) zum Betrage von 2579 500 M4 in 5159 Stü Vorzugs-Aktien Litt. A über je 500 #4; 3) zum Betrage von 271 500 Æ in 543 Stück Stamm-Prioritäts-Aktien über je 500 4 Die Vorzugë- Aktien Litt. A sind vor den Stamm- Prioritäts-Akticn hinsihts des Kapitals und der Dividende bevorzugt. Kiel, den 7. März 1887. Königl. Amtsgeriht. Abthl. V.

Kiel. Vekanntmachung. [61557]

Am heutigen Tage ist hierselbst eingetragen :

1) in das Firmenregister ad Nr. 1403, betreffend die Firma N. Faf;häber , Inhaber Kaufmann Gerhard Johannes Nikolaus Faßhäber in Neu- stadt i. Holst. :

Das Geschäft ist auf den Kaufmann August Christian Diedrih Jahn in Neustadt i. Holst. über- egaugen, welcher dasselbe unter der bisherigen

irma „N. Faßhäber“ fortführt ; vergleihe Nr. 1696 des Firmenregisters.

2) in das Firmenregister sub Nr. 1696 die Firma N. Faßhäber

Kaufmann August Christian Diedrih Jahn in Neustadt i. Holit. Kiel, den 7. März 1887. Königliches Amtêgericht. Abtheilung V.

Kiel. Bekanntmachung. [61554] In das hierselbst geführte Gesellschaftsregister ist am heutigen Tage ad Nr. 392, betreffend die Firma Rave « Co. in Neumünster eingetragen : Der Gesellshafter, Bä>kermeister Heinrich Seidenschnur in Neumünster, ist mit dem 4. März 1887 aus der Gesellschaft ausgetreten. Kiel, deu 7. März 1887. Königliches Amtêegeri<t. Abtheilung F.

Kiel. Bekanntmachnng. [61555] In das hiesige Firmenregister ist am beutigen Tage sub Nr. 1695 eingetragen die Firma: : W. Horwit; jun. in Neustadt i. Holst. und als deren Inhaber der Kaufmann Wulff Hirs< Horwitß in Neustadt i. Holst. Kiel, den 7. März 1887. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Rogasen. Sefanntmachung. [61565] Die unter Nr. 251 in unserem Firmenregister ein- getragene Firma Ernst Mittelstaedt in Goslinka ist erloshen und gelöf<t zufolge Verfügung vom heutigen Tage. Nogasen, den 4. März 1887, Königliches Amtsgericht.

Muster - Register Nr. 31.

(Die ausländis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicßt.)

Berlin. Königliches Amtsgericht L. [61740] Abtheilung 56 Ul. Verlin, den 9. März 1887.

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 8084, Fabrikant Theodor Harbe> in Berlin, 1 Paket mit 5 Modellen für Schaum- \chläger, Nähnecessaires, Häkelnadeln und Streich- holzshactelhülsen mit Cigarrenabschneider, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 8 bis 12, Schutzfrist 3 Jahre, atidemeldet am 1. Februar 1887, Vormittags 10 Uhr 55 Minuten.

Bei Nr. 5245. Fabrikant F. W. Lehmann in Verlin hat am 1. Februar 1887 für die laut An- meldung vom 25. März 1884 eingetragenen Modelle für Broncegußwaaren bezügli<h der Modelle Fabrik- nummern 775, 776, 789, 791, 800 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 4 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 5098. Fabrikant F. W. Lehmann in Verlin hat am 1. Februar 1887 für die laut Anmcldung vom 1. Februar 1884 eingetragenen Modelle für Broncegußwaaren bezügli<h der Modelle Fabriknummern 772, 777, 774, 782, 779, 783, 780, 778 a die Verlängerung der Schußfrist bis auf 4 Jahre angemeldet.

Nr. 8085. Fabrikant L. Hunger in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 5 Modellen für Ornamente zu Kachelöfen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 60, 60 b, 61, 61b, 62b, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr 41 Minuten.

Bei Nr. 5100. Fabrikant Leopold Casper in Berlin hat am 1. Februar 1887 für vie laut An- meldung vom 2. Februar 1884 eingetragenen Mo- delle für Spielzeuge (Hunde Fellpudel —) die and der Schußfrist bis auf 10 Jahre an- gemeldet.

Nr. 8086, Firma Wallach & Heymann in Berliu, 1 Paket mit 5 Modellen für Plüsche, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 796, 769, 770, 771a, 792, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 1. Februar 1887, Nachmittags 12 Uhr 17 Minuten.

Nr. 8087. Fabrikant Hugo Ernmster in Verlin, 1 Pa>tet mit 18 Modellen für Möbelbeschläge und Garderobenhaken (kunstgewerbliche Arbeiten in Bronce), versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 818 bis 832, 841, 842, 843, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Februar 1887, Vor- mittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr, 8088, Firma Breadel «& Loewig in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 11 Modellen für Hängelampen-Arme, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 3410, 3414, 3426, 3427, 3430, 3435, 3436, 3441, 3445, 3920, 3523, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr 28 Minuten. Nr. 8089, Firma N. Reichenheim «& Sohn in Verlin, 1 Umschlag mit 29 Modellen tür wollene und halbwollene Kleiderstoffe in eigenthüm- licher Musterbildung (hergestellt dur Geflecht und Bindung der Fäden), versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 2333 bis 2348, 2350 bis 23952, 2331, 2332, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 2. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr 36 Mi-

guß, namentli<h in Bronce, in Verbindung mit |

verfiegelt , Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik

in Neustadt in Holft. und als deren Inhaber der |

1941, 1965, 1964, 1966, 1967, 1945, 1960, 1951, 1942, 1946, 1952, 1953, 1958, 1959, 1957, 1951, 1954, 1955, 1936, 1968, 1937, 1969, Schut- frist 3 Jahre, angemeldet am 2. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr 38 Minuten.

1949,

Nr. 8091. Firma Ernst Mön in Berlin, 1 Padtet mit 1 Modell für Albums\{löfser in

Messing, versiegelt, Muster für plastis<e Erzeugnisse, Fabriknummer 1887, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 2. Februar 1887, Nachmittags 12 Ubr 3 Minuten.

Nr. 8092, Firma August Werkmeister jr. in Berlin, 1 Paket mit 10 Modellen für Bilder- rahmenleisten, versiegelt, Muster für plaftishe Er- zeugnisse, Fabriknummern 1220, 1224, 1400, 1401, 1403 bis 1406, 1408, 1409, Stußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2, Februar 1887, Nahmittags 12 Uhr 13 Minuten.

Nr. 8093, Firma W. Hans «& Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildung 1 Modells für drei- armige Kandelaber (Bronce in Verbindung mit Porzellan), versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummer 585, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 3. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 8094. Fabrikant C. O. Baader in- Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 4 Modellen für Aschbe{er, Spirituslampen, Feuerzeuge mit Leuchter- tüllen, Schwedenbehälter, ovaler Schaale und rundem Fuß, versiegelt, Muster für vplastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 103 bis 106, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 3. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr 36 Minuten.

Nr. 8095. Firma Goetz «& Adler iz Berlin, 1 Paket mit 1 Muster für Jupons, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 3708, Schutzfrist 1 Jahr, angemeldet am 4. Februar 1887, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Nr. 8096. Fabrikant G. F. Laschky in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 3 Modellen für Buchdeckel - Dekorationen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1179, 1187, 1188, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Fe- bruar 1887, Vormittags 11 Uhr 55 Minuten.

Bei Nr. 5122, Firma Michaelis Schlesinger in Berlin hat am 4. Februar 1887 für die Mut Anmeldung vom 13. Februar 1884 eingetragenen Modelle für Broncegußwaaren bezüglih der Mo- delle Fabriknummern 3362, 3398, 3378 die Ver- längerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre an- gemeldet.

Bei Nr. 5299, Firma Michaelis Schlesinger in Verliu hat am 4. Februar 1887 für die laut Anmeldung vom 16. April 1884 eingetragenen Modelle für Broncegußwaaren die Verlängerung der Schußt- frist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 5611. Firma Michaelis Schlesinger in Verlin, hat am 4. Februar 1887 für die laut Anmeldung vom 1. August 1884 eingetragenen Modelle für Broncewaaren die Verlängerung der Schutzfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Nr. 8097, Firma C. F. Kindermann « Co. in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 19 Modellen für Tischlampen. versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1958, 2061 bis 2078, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 5, Februar 1887, Vormittags 11 Ubr 35 Minuten.

Bei Nr. 5477. Firma Michaelis Schlesinger in Berlin hat am 5. Februar 1887 für die laut Anmeldung vom 13. Juni 1884 eingetragenen Mo- delle für Broncegußwaaren, bezügli der Modelle Fabriknummern 3412, 3408 die Verlängerung der Schutzfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Bei Nr. 5578. Firma Michaelis Schlesinger in Verlin hat am d. Februar 1887 für die laut Anmeldung vom 12. Juli 1884 eingetragenen Modelle für Broncewaaren bezüglih der Modelle Fabriknummern 3416, 3419 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre angemeldet.

Nr. 8098, Firma Anton « Alfred Lehmann in Verlin, 1 Umschlag mit 2 Modellen für halb- wollene gewebte Stoffe, welche dur Eigenthümlich- keit der Bindung im Gewebe den Sti>ereiefekt be- sitzen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern Fortuna 59, 51, Schutzfrist 3 Iabre, angemeldet am 7. Februar 1887, Vormittags 11 Ubr 29 Minuten.

Nr. 8099, Firma L. Gehrs «& Co. in Ver: lin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 46 Modellen für Petroleum - Gebänge, versicgelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern $38 Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. 1887, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten. Nr. 8100. Firma Deutsche Edison: Gefseli- schaft für angewandte Electricität in Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungon von 7 für Kronleuchter und Dekorationen für elektrische Schnell- Kochapparate, Wasserwärmer und Brenneisen, ver- siegelt, Muster für plastishe Ercugnise nummern 4000 bis 4003 1, 2, Z S@& 3 Jahre, angemeldet am 7. Februar 1887, Vormi tags 11 Uhr 43 Minuten.

Nr. 8101, Firma A. Hamann in Verlin, 1 Paket mit 13 Modellen für Randverzterangoen zu Knöpfen, versiegelt, Muster für plastisde Erzeug- nisse, Fabriknummern 1 bis 13, Schußfrist 3 Jahre,

y I) 19) 401

angemeldet am 7. Februar 187, Nachmittags 15

Fokri1: r La i ad

ON R aN a54 _. (CODVCUCN

nuten, 10 Minuten.

Nr. 8090, Firma Arndt «& Marcus in Nr. 8102, Fabrikant Max Wlan in Verlin, Verlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 29 | 1 Pa>ct mit 1 Modell für Atrappen i Form Modellen für kunstgewerblihe Artikel in Mcetall- | eines Fächers, versiegelt, Muster für plastisde

Erzeugnisse, Fabriknummer 192%, S@®utfrist 3 Jahre, Glas, Porzellan, Holz, Majolika, Stein, Marmor, | angemeldet am V, Kebrugr 187, Vormittags 11 Ubr

12 Minuten.

nummern 1943, 1944, 1930a, 1930b, 1930, 1931,

Nr. 8103, Kabrilant Paul Vouveron in Verlin,