1887 / 61 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5Nai 16,30 A ver Mai-Iuni 16,40 Æ, per Juni- Juli —, per Juli-August —.

Oelsaaten pr. 1000 kg. Sommerraps c, rübsen M

pr. März 17,05, pr. Mai 17,45, Roggen loco biesiger 14,50, pr. Mai 13,00, pr. Juli 13,10. Rüböl loco 23,80, pr. Mai 23,45, Bremen, 10. März. (W. T. (Shlußberi®t). Rubig. Standard w Hamburg, 10. März. (W. T. markt. Weizen loco

loco 126—132, ruf. Hafer flau. Gerste ruhig. Rübs1 till. tus matt, pr. März 243 Br. Br., pr. Mai-Juni 244 Br., pr. Juli- 294 Br. Kaffee besser, Umsay 5000 Sa>. Þ matt, Standard wbite loco 6,C5 Br., 5, pr. März 5,95 Gd... pr. August-Dezember Wieca, 10. März. Weizen pr. pr. Mai-Juni 9,50 Gd 8,95 Gd., 9,00 Br. Gd., 7,10 Br., pr. Mai-Iuni 7,08 pr. Herbst 7,00 Gd., 7,10 Br. 6,55 Gd., 6,60 Br., pr Juli- afer pr. Frühjabr 6,75 Gd., 6,80 Br., pr. Mai- Juni 6,85 Gd., 6,90 Br. Pest, 10. März. (W. T. Weizen loco matt, 9,08 Br., pr. Herbst 8,69 Gd., Mais pr. 1887 6,19 Gd., 6,21 Br. August-September 114 à 118. Arufterdam,

pr. Juli 17,86 März 12,70, pr. Hafer loco 14,75. pr. Oktober 23,65. B.) Petroleum bite lcco 5,90 bz. ; . B.) Getreide- still, holsteinis e Ra me u 99,00—101,06. loco 42x. Spi-

Gek. —. Winterraps interrübjen 4, Sommer-

ötuból per 109 kg mit Faß. Termine behauptet. Kündigungspreis —. Loco ohne Faß —, per diesen Monat per April-Mai 44,2 4, per Juni-Juli —, per per August - September —, per

Ctr.

—, per März-April —, ver Mai-Juni 44,5 , Juli-Auguît —, September-Oktober 45,2 4 i

Leinöl per 100 kg loco , Lieferung —. (Raffinirtes Standard white) per 190 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine ges<äftslos. Gek. Cte. per diefen Monat —, per M Avril —, per April-Mai —, per Mai-Juni —, per Iuni-Juli —, per Juli-August —, per August- September —.

Spiritus ver 100 1 à 100% = 10000 19% Cekündigt 1. Kün-

loco flau, loco flau,

S C S “wel A) A as dae E N Sa D d E

Petroleum.

Kündigungsyvreis W D.) Getreide- Frühjahr 9,45 Gd., 9,590 Br.,

„br. Herbst rübjabr 7,05 _Gd., 7,13 Br., Mais. pr. Mai-Iuni Aug. 6,63 Gd., 6,68 Br.

Roggen pr.

Termine fest und höher. Eekün A digungspreis M Loco mit Faß —, per diesen Monat 37,7—38 bez, ; E Kpril-Mai 383—38,6 bez... ver Mai-Juni 38,9— 33,8 bez., ver Juni-Juli 39,3—39,7 bez., per Juli- Äugust 40,1—40,4 bez., per August-September 49,7 per September-Oktober 41,2—41,6 bez. Spiritus ver 100 1 à 100% = 10000 9% joco ohne Faß 37,9 bez., in einem Falle 37,7 bez. Weizenmehl Nr. 00 23,00—21,75, Nr. 0 2150 Feine Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16,25, do. feine Marfen Nr. Ou. 1 18,75—17,25 bez. Nr. 0 1,75 4 böber als Nr. 0 und 1 vr. 100 kg br. inkl. Sa. Die Waarenbörse war heute in einigen Branchen gut besucht, so daß sich ein etwas regerer Verkehr entwi>elte. Stir mung erscheint aber no< immer ni<t wesentli beffer und die thatsählihen Abschlüsse bleiben unbe- Der Ledermarkt bleibt andauernd rubig. Sobl-Rhein. Wild. in Bürden à 5 Haut ca. 50 k 130—155 MÆ, Norddeutshes 104—134, Zahmsoh in Rollen: 125—160, Brandsohl, Wild 105—132, do. deuts< 115—136, Fahl 2 kg 1,40—175, Kipsfahl 1,20—1,60, Maschinenriemen mit Abfall (Croupons) 1,40—2,25. Geschirr, braun 1,30—1,70.— Die Textil- branche liegt sehr ill und zumeist fes. Provisionen f Hof- und Meiereibutter aus O Meklenburg,

per März-April —,

B.) Produkten- pr. Frübßj. 9,04 Gd.,

Kohlraps pr.

l : (W. T. B.) Ge-

treidenarkt. Weizen pr. Mai 218. Roggen pr.

März 120 à 119, pr. Mai 122 à 121. Amsterdam, 10. März.

Antwerpen, 10. März. (W. T. B.) Petro- leummarft (Shlußberiht). Raffinirtes, Type bez., 153 Br., pr. April 154 Er. September-Dezemtker

(W. T. B.) Weizen ruhig,

10. Marz. dis 19,50 bez.

. B.) Banca- Verlin, 11. März.

Die Stim- | weiß, loco 15

Auntwerven, 10. März. treidemarfkt. (Silußberidht.) Roggen behauptet. Hafer flau. Gers

London, 10. Marz. ; zu>er 13 ruhig, Rüben-Rohzu>er 102 ruhig.

Liverpooi, 10. März. olle (Shlußbericht). für Spekulation Middl. amerik. Lieferung: März- preis, April- Mai 59/32 do., käuferpreis, Juni-Juli 521/44 Käuferpreis, Juli- August 52/644 Verkäuferpreis,

T. B.) 96 9% Java-

(W. L. B.) Baum- Umsay 10090 B,., davon 1000 B, Stetig. April 59/32 Käufer- Mai-Juni 55/16

und Export ¡est und ruhig. d und Westpreußen, Schlesien, vommern, Holstein 2c. I. Qual. 107—112 X, Il. 100—105 6, l i bayerishe Senn- und Schweizer Butter 90—95!; Landbutter: pommersbe, Neßbrucher, preußische 75 baverishe 65—Td,

abweichende

L / 2 E L E Y

A

August-September

Liverpool, 10. März. (W. T. B.) (Offizielle Notirungen.) Upland good ordinary 415/16, Upland low middling 5?/16, Upland middling 55/16, Orleans ood ordinary d,

rleans middling 54, Orleans middling fair 51/16, Ceara fair 5/16, Ceara good fair 5°/1e, Pernam fair 598, Pernam good fair Maranham fair 57/16, E

Margarinbutter

mishbutter l Fairbank 44 M,

Schmalz steigend und belebt; # Western 44 Æ, Hamburger Stadtshmalz 46—47, Kopenhagener Tafelshmalz 45 #4 Kaffee: Echter Levante-Mocca —, Ceylon

92, Maceio fair ir gypt. brown. fair 64, Egypt brown good fair 61/16, Egyptian brown good (3/16, Egyptian white fair 511/16, Egyptian white good fair 6, Egyptian white good 64, M. G Broach fine ood fair 41/16, Dhollerah good 4è, Oomra fair 3/16, Oomra /16, Domra good 42, Oomra fine 42, Bengal good

Mocca 1,28—1,70 A, aguayra Trell 0,87—0,92, gev. 0,90— 1,05, Guatemala 0,95—1,10, Portoriko 1——1,18, Java, fein braun und Menado 1,22—1,60, gelber Preanger (Timarek) 1,13—1,33, gelbl. Java 1—1,10, gut und gew. Cheribou 0,96—1,08, Domingo verlesen 0,87— 0,95, Campinas fein 0,88—0,93, Santos, fein ord. 0,80—0,83, reell ord. 0,84—087, Bahia gut ord. 0,80—0,87, Triage 0,92—0,80, afrikanisher Cazengo In der leßten Woche war der Markt bedeutend lebhafter und in Folge der Preissteigerung auf den Terminmärkten zeigt si< au<h auf dem Kassamarkt regere Kauflust zu besseren Notirungen.

Verlin, 10. März. Marktpreise na< Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigste Preis

Dhollerah g 45/16, Dhollerah fine good fair 315 Scinde good fair 22, Bengal good 39/16, Bengal fine 31/16, good fair 413/16, Western good fair 313/16, 43/16, Peru rough

0,53—0,87. _ en Western good fair 6, Peru rough good fair 63, Peru rough good 69/16, Peru \mooth fair 57/16, Peru smooth good fair 5/16, Peru moder. rough fair 55, Peru moder. rough good fair 6X, Peru moder. rough good 65/16.

Glasgow, 10. März. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 43 jh. 6 d.

Paris, 10. März. (W. T. B.) Rohzu>er 880

Nr. 3 pr. 109 kg pr. Viärz 32,10, pr. April 32,30, pr. Mai-Juni 32,75, pc. Mai-August 33,00. Paris, 10. März. (W. T. B.) Getreide- Weizen steigend, pr. März 23,90, pr. April 24,30, pr. Mai - Juni August 25,10. Mehi Márz 53,10, pr. April 53,80, 94,79, pr. Mai-August 55,25, Rüböl fest, pr. April 58,50, pr. 99,00, pr. September-Dezember 53,50. behauptet, pr. Värz 40,75, pr. April 41,00, pr. Yèai- August 42,25, pr. September-Dezember 41,50. New-York, 10. März. (W. T. B.) Waaren- New-York 9F3, do. in Raff. Petroleum 70/9 Abel in New-York 62 Gd., do. in Philadelphia 64 Gd. Robes Petroleum in New-York D. 6 C., do, Pipe line Certificates D. 627 C. Mehl 3 D. 45 C. Rother Winterweizen loco D. 924 C

C. Mais (New) 501. PVius8covados) 49/16.

rothers 8,20. Spe>

Per 100 kg für:

Weizen gute Sorte . Weizen mittel Sorte Weizen geringe Sorte . Roggen gute Sorte . Roggen mittel Sorte n geringe\Sorte , gute Sorte Gerste mittel Sorte. Gerite geringe Sorte Pafer gute Sorte.

afer mittel Sorte . Hafer geringe Sorte .

12 Marques steigend, pr. Mai - Juni

März 58,50, pr. Mai-August

E Baumwolle Erbsfen, gelbe zum Kochen . New-Orleans 95/16. Speisebohnen, weiße . s

pon der Keule 1 kg ,

Bau(hfleisch 1 kg... Schweiucfleish 1 kg. Kalbfleish 1 kg . ammelfleis< 1 utter 1 kg . Eier 60 Stü>. pen lkg.

nominell, pr.

Zu>er (Fair refining Fair Rio-) 142, Fairbanks 8,10, do. Robe und 8è. Getreidefraht 25.

Central - Marfkthalle, 10. März âdtischen Verkaufsvermittlers J. Sand- mann. Butter. (Reine Naturbutter.) Feinste, haltbare Tafelbutter (bekannte Marken) 1a. 112 \<me>ende Tafelbutter IIa. 100—112, Tisch- utter Ill a. 85—102, gewöhnlihe Butter IV a. 70 <- und Ba>butter Va. 60—72, geringste Standbutter VIa. 40—60. Auktion tägli

Bericht des ft

Lr l aao Tus

00 p DD b p D D D I DD jd pad pk pund rk

Stettin, 10. März. (W. T.

blutfrishe) 75—90 S, ITa. (sehr ftarke und fehler- hafte, zershofsene, geringe) 65—75 S p. Pfd., Roth- birshe Ta. 50—55, IIa. 45—50, Damwild I. 50— 60, Ila. 40—50 S pr. Pfd. Wilds{wein 50—59, 59—65, 65—80 S per Pfd., Fafanen- bâhne 5,C0—6,50 A, Wildenten 1,20—1,50, Schnepfen 2—3 H pr. St>. Rennthierfleis<h 60—70 H per Pfd. Wildauktión täglih um 6 Ubr Nach- mittags. Größere Zufuhren sehr erwünsht. Fleish. Regelmäßige Sendungen erwünscht. Rinder- viertel 28—36—45, Kälber im Fell 28—36—48, Ham- mel 30—36—41, Schweine 36—40—45 S pr. Pfd. Geräuherte und marinirte Fische: Auktion tägli um 5 Uhr Nachmittags. Bratheringe pr. Faß 1,25 1,50 A Russishe Sardinen 1,20—1,80 Æ, Büd>linge 1,20—3,50 A per 100 St>. in Kiften von 59 Stü>, kleine Bücklinge in 10 Wall - Kisten 50 bis 75 4 per 100 Stüd>k. Sprotten 0,80—1,50——2,00 4 per Kiste. Rauhaal 0,60—1,00—1,40 4 pr. Pfd. Oft’ee-Räucher- la<hs 1,00—1,30 46. Flundern 1,50—?2,80—3,69. Fische. He<hte 30—50 M per Ctr. Karpfen 35—bter 40—55 ÆA, Bleie 15—20—30 M per Ctr. Zander 40—60—80 , Steinbutte 1,20—1,50, Seezunge 1,00—1,50, Scholle 10—25, Stellfish 10—25, Kabliau 15—25, Dorsh 9—20, Las 0,90—1,39. Aal 0,60—1,009. Sleie 30—60. Plôge 9—18 #4 Pflanzen: Rosenstämme —. Obst und Gemüse. Birnen 10—20 A, feinste Sorten 20—50 , Aepfel 6—10 #4, Tafelävfel 10—20 4, feinste Sorten 18—46 &# Wallnüfse 10— 26 , Haselnüfse 18—25 Æ pr. Ctr. Apfelsinen 12— 20 #, Feigen 18—20 #4, Citronen 10—16 M Weißflei]hige Speisekartoffeln 3,00— 3,60 Zwiebeln 4—6 M pr. 100 kg. Blumenkohl 20 —40 Æ pr. 100 Std>., Kohlrüben 1,50—2 4 pr. Ctr. Kopfsalat 12—14 4 pr. 100 Kopf.

Offerirt werden: Süße getr. Kicschen in Fässern per 109 kg 24—32 M

Preisänderungen: Eier 2,90 A per Scho>, Fette Puten 55—80 per Pfd., junge Gänse 4,50—6 Mh, fette Gänse 8—12 M, Rehböe, Ia 65—75 S per Pfd., Fasanenhähne 5—6,50 Æ per Stük, Bü>- linge in 10 Walkisten 50—75 S per 100 Stü, Lad)s 0,90—1,30 46

Wetterbericht vom 11. März,

8 Ubr Morgens.

SÉE 225 1 RRE/ 1E * Stationen. 'ESS Wind. | Wetter |2S lj DEE | A Mullaghmore | 759 |SSW 1|bede>t 6 Aberdeen . . | 762 [N 4|Schnee —1 Christiansund | 759 [D 4|Schnee —4 Kopenhagen . | 762 |NNW 1[wolkenlos | —2 Stoäholm .| 757 N 2\wolkenlos | —5 Haparanda . | 7488 |\NW 4[wolkig 16 St. Petersbg. | 749 [WNW 3\wolkenlos | —10

Cork, Queens-!| | town... . | 76 |SSW 4sRegen 7 Brest 671 762 1D 4[Dunst 3 Helder... . | 764 S 1|wolfis 0 Sylt... | 764 |NNW 1hbeiter!) —1 Hamburg . . | 764 |SW 2\halb bed. —1 Swinemünde | 763 |W 2\heiter?) —2 Neufahrwafser| 760 |W 1/heiter —2 Memel 759 |WNW >shhalb bed. | —1 Paris... . | 762 |ND 2|bede>t —1 Münster... | 764 |S 2\heiter —2 Karlsruhe .. | 763 |NO 1 wolkenlos 1 Wiesbaden . | 764 |NO 2 wolkenlos 2 München .. | 762 |W 3/bede>t 0 Chemniß .. | 766 |S 1/bede>t3) —3 Berlin... | 765 |NW 2ihalb bed.) | —2 Wien .... | 764 |N 1|Schnee 1 Breslau... |__ 764 |WNW 3lhalbbed.5)| —2 Ile d'Aix. . | 761 NO A4wolkenlos 4 Nizza R 761 D 1\wolfig 7 S, | (63 still Nebel 8

1) Reif. ?) Nabts Graupeln. 3) Nebel, Reif. 4) Reif, Nebel. 5) Reif.

Uebersicht der Witterung. _ Veber West-Europa ift die Luftdru>vertheilung sehr gleihmäßig und daber die Luftbewegung \{<wa< und meist aus variabler Richtung. Ueber Central- Europa hat die Bewölkung abgenommen und is vielfa heiteres Wetter eingetreten. Die Temperatur ist in Deutschland erhebli<h hHerabgegangen, fo daß dieselbe fast überall unter der normalen liegt; in Nord- und Mittel-Deutschland herrs{<t leiter Frost. In Großbritannien und Deutschland fanden vielfa Regen- oder Schneefälle ftatt, in Friedrichshafen find 11 mm Regen gefallen. Deutscwe Seewarte.

E E R E E E R M I I 9) Theater - Anzeigen.

Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern- haus. 65. Vorstellung. Der Trompeter von Säkkingen. Oper in 4 Akten nebst einem Vor- spiel. Mit autorisirter theilweiser Benutzung der Idee und einiger Original-Lieder aus J. Victor von Scheffel's Dichtung von R. Bunge. Musik von Victor E. Neßler. Baklet von Charles Guillemin. Anfang 7 Uhr. .

Scauspielhaus. 70. Vorftellung. - Der geheime

n | Agent. Lustspiel in 4 Akten von F. W. Ha>Eländer.

10 Uhr Vormittags. Die Preise waren in der A i e ier 2,50 netto pr. Sho>. Kiebig- eier auf Lieferung sehr gesuht. Käse. I. Emmenthaler 70—75, Schweizer I. 566—63, II. 90—59, ITI. 40—48, , Il. 12—16 #, 18—22 M, Rhei- H, echter Holländer 6—58 A Größere geshlahtet. Junge Fette Enten 70 bis Pfd. Fette Puten 55—80 H per Pfd. J Poularden 3—4,50—6 M Hühner 1—2,50 #, Gänsebrüste 1,00—1,20 A ekeulen 40—50 S pr. St. lahtet, s<wer verkäuflih. Ge- r Puten H pr. Pfd. Ge- flügel, lebend. Junge Gänse 450—6 M Hühner 1—1,50 Æ, Tauben 30—50, Puten 4—6 4 pr. St> gli<h um 6 Uhr Nachmittags. Grö- ere Zufuhren sehr erwüns<ht. Wild, männ- ge{hossene,

loco 158,00 163,00,

Roggen unverärdert, loco 115—120, pr. April-Mai Juni-Juli 125,00. Rüböl unverändert, piritus behauptet, loco 36,75, Juli 38,50, pr. m loco 11,30.

loco ohne Faß 35,60, pr. März 35,90, pr. April- 37,90, pr. Juli 38,20, pr. gt 1 Still.

unverändert. April-Mai (]IBad>stein I. fett 18 20 Limburger T. 28—32 #4, II. nisher Holländer Käse 30—58 60—65 #4, Edamer I. 65—T70, II Zufuhren erwünsht. Geflügel fette Gänse 8—12 (pr. Stü>. L -$ per

pr. April-Ma pr. April-Mai 37 40, August-September 39,90. Petroleu 10, März.

Mai 36,50, per Juni August 38,60. Gekündi

Breslau, 11. März. (W. T. B.) Getreide- 100 1 100% pr. März 6,70, do. pr. Juli-August Roggen pr. April-Mai 126,00, ¿ 28,00, do. pr. Juni-Juli 130,50. Rübol loco pr. März 45,50, do. pr. April - Mai

(W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco hiesiger 17,75, fremder 18,25,

Spiritus pr.

per Pfd. go, do. ne: April-Mai 3

Geflügel, ges ringe und alte

Mageres

È iu bz # s

do. Þþ :. Mai-Juni 128,

46,00. Zink: Rubig.

2 Auktion Kölu, 10. März.

Anfang 7 Uhr.

Sonntag: Opernhaus. 66. Vorstellung. Fra Diavolo, oder: Das Gasthaus zu Terracina. |- Oper in 3 Abtheilungen von Scribe, bearbeitet von C. Blum. Musik von Auber. Anfang 7 Uhr. Schauspielhaus. 71. Vorstellung. Ein Winter- MAEYEN, Schauspiel in 4 Akten von Shakespeare, für die deutshe Bühne neu übersezt und bearbeitet von F von Dingelstedt. Musik von Fr. von Flotow. nz von E. Graeb. In Scene gesetzt vom Direktor Dee. Anfang 7 Uhr.

Deutshes Theater. Sonnabend: Goldfische.

Sonntag: Die Liebesbotschaft. Montag: Goldfische.

Wallner - Theater. Direktion W. Hasemann Sonnabend : Gastspiel des Herrn Felix Schweig- hofer: Zum 36. Male: Uuser Doctor. Volksftü>

mit Gesanz in 4 Akten von ann. Mit theilweiser sisGen Stoffes. ountag:_ Tiveile Aren,

Sonn - es Stns,. hofer a. G.) n P Gm Sthtoeize

Victoria-Theater. Sonnabend: 40. Gajz des Meininger Hoftheaters. Jungfran von Orleans.

Sonntag: Die Jungfrau von Orleans,

Friedri - Wilhelm Direktion: Julius Fritzsche.

Sonnabend: Zum 4. Male, Der Doppelgä Akten von Victor Regie: Hr. Binder. Federmann.

Die neuen Dekorationen von den H und Burghardt, K. K. Hof-Theaterm und Herrn Bredow, Kaif. russischen neuen Kostüme sind nah Figurinen mann vom Ober-Garderob der Ober-Garderobiere Frl.

Anfang 7 Uhr.

Sonntag: Der Doppelgänger.

Residenz - Theater. Direktion: Antoo Anno,

_ Sonnabend: Zum 50. Male: Séauspiel in 4 Akten von Pierr

Anfang 7 Uhr. Sonntag: Die Danischeffs.

Leon Treptow und

Zum 40. Male: Die

flädtishes Theater.

hausseeliraße 25— Romantische Opetete 2M éon. Musik von A. Za Dirigent: Herr K

Königlich Preußis

SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Nummern kosten 25 9.

Staats-Anzeiger.

Iusertiouspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 . JFnuserate nimmt au: die Königliche Expeditiou des Dentschen Reichs - Anzeigers und Königlich Preußischen Staats - Anzeigers

Verlin SW.,

erren Brioshi aler in Wien Hofmaler. Di;

ier Herrn Kuts Springer angefertigt.

dew. 12. März, Abends.

Auf -dèn Bericht vom 14. F dur geg h daß der Zin

dur das Privilegium vom 14 worden ist, von vier und einhalb

werde, vorbehaltlih aller sonstigen Vestim Privilegiums und mit der Maßgal

¿ 61. Berlin, Sonnabend Deutsches Reich.

Geseg, : etreffend die Sr E angab des deutschen

1887.

e, b Städten Hörde , l1owie den Aemtern Annen, Aplerbe>, Westhofen

Sigzen der Landrathsämter in den neuen Hagen und Schwelm, beziehungsweise estimmt worden.

Die Dauischeffs,

Kreis Hörde, bestehend aus den e Newsky. Regie;

und Schwerte

Barop und getheilt werde. Kreisen find die Dortmund und Hörde b Als Zeitpunkt für das Jnkrafttreten der neuen Kreis- eilung ift von dem Minister des Jnnern auf Grund der höchsten Ermächtigung der 1. April d. J.

rxuar d. J. will Jh hier- fuß. derjenigen Anleihe von zie Stadt Marienburg tovember 1864 ermächtigt vier Prozent herabgeseßt immungen des gedachten daß die noch niht ge- ;: derselben unter Jnnehal- ehenen dreimonatlihen daß die Anleihescheine g nicht bis zu einem von zur Abstempelung auf vier

Vom 11. März 1887.

Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c.

erordnen im Namen des Reichs, nah erfolgter Zustimmung s Bundesraths und des N mages, was folgt :

Ausführung der Artikel 57, 59 und 60 der Reichs- g wird die Friedenspräsenzstärke des Heeres an eit vom 1. April 1887 bis zum

Mann festgestellt. Die Einjährig- eiwilligen kommen auf die Friedenspräsenzstärke nit in

Belle-Alliance-Theater. Sonnabend: Gastspiel

der Frau Anna Schramm und de

8 Herrn Ed Weiß mit den Mit Herrn Eduard

iedrih-Wil helm»

nleihesheine den Jnhab der in e Ale A

gliedern des Fr n Theaters. Zum 22. Mal Posse mit Gesang in 3 < ciner französi!<en Ide Musik von Federmann.

(Leßte Sonn-

i demselben ertheilten Aller u kündigen sin festgeseßt worden.

ist für den dr adt Marienbüïg n

dem Magistrat

demselben festzusezenden Termine

Prozent eingereiht werden. Berlin, den 21. Februar 1

wälderin. 5 Bildern (na und H. Wilken. (Neue Bearbeitung.) Anfa Sonntag: Die Spreewälderin. tags-Aufführung.)

Justiz-Ministerium.

Der Amtsrichter Kret\s<hmar in Löbau ift an das Amts- geriht in Pr. Stargardt verseßt.

Der Kaufmann Adolf Grunwald in Breslau ist zum Handelsrichter bei der Kammer für Handelssachen in Breslau

Dem Amtsgerichts-Rat dem Landgerichts-Rath P o Dienstentlassung mit

Nannshaften für die

Wilhel 1. März 1894 auf 468 L

von Puttkamer. An die Minister des Jnnern undder Finanzen.

——- von Scholz. Walhalla - Theater. Charlottenstraße 90—99.

Sonnabend: Z. 15, Male: Operette in 3 Ukten nah Paul Burani. Kostüme (sämmtli Lavigerie in Paris. von A. Bredow, Kais. Anfang 72 Ubr. Sonntag: Die Marketenderinu.

Die Marfketenderin. Alexander Dumas von

Hölzke in Neuhaldensleben und zin in Gnesen ist die nahgesuhte Pension ertheilt.

Der Staatsanwalt Krobißs< in Hannover ist an das Landgericht T in Berlin versetzt.

n die Liste der Rehtsanwälte sind eingetragen: der Landgericht in Torgau, der ssessor Kammer bei dem Amtsgeriht in Bublig, der Gerichts-Assessor von Biernacki bei dem Landgericht in Gleiwig, und der Gerichts-Assessor Brzezin ski bei dem Amts-

stiz-Rath Dr. Fleisher ath Jakob Jansen I. <tsanwalt Nü>er in Köln sind ge-

8. 2. ¿ Vom 1. April 1887 ab werden die Jnfanterie in 534 Ba- illone, die Kavallerie in 465 Escadrons, die Feld-Artillerie 364 Batterien, die Fuß-Artillerie in 31, die Pioniere in und der Train in 18 Mane formirt.

Der Artikel T 8. 1 und 2 des Geseßes vom 6. Mai 1880, effend Ergänzungen und Aenderungen des Reichs-Militär- ‘seßes vom 2. Mai 1874 (Reihs-Gesegbl. 1880 S. 103), nd die no< in Geltung befindlichen, auf die Zahl der ruppentheile Bezug habenden Bestimmungen des eihs-Militärgeseßes vom 2. Mai 1874 (Reichs-Geseßbl. 1874 5. 45)’ treten mit dem 31. S 1887 außer Kraft.

Gegenwärtiges Gesez kommt in Bayern nah estimmung des Bündnißvertrages vom 23. November Jundes-Geseßbl. 1871 S. 9) unter 11 8.5, in Württem- erg nah näherer Bestimmung der Militärkonvention vom 1/25. Novei:ber 1870 (Bundes-Gesezbl. 1870 S. 658) zur nwendung.

Utkundlih unter Unserer Höchstei nd beigedru>tem Kaiserlichen Jnsiege d as den 11.

Musik von < neu) nah Bildern des Malers (fämmtlih neu) eatermaler.

Februar d. J. genehmige Jh itens der Stadt Erfurt 6. September 1878/1882, ausgegebenen, auf den | vier Prozent auf drei de, vorbehaltlih aller ên Privilegien und mit n Anleihescheine unter ten Fristen den Jn- daß die betreffenden dt Erfurt nicht bis dèn Termine zur Ahb-

Auf den Bericht vom 14. hierdurch, daß der auf Grund der Priv 18. Oktober 1882, 30. November Inhaber lautenden Anleihescheine v; und einhalb Prozent herabge immungen der g e, daß die ausge nnehaltung der in denselben bi bern für den Fall zu kündigen fin Anleihesheine dem Magistrat - déx u einem, von demselben festzülebße rozent eing@eidh [rift des Gesetzes vom nt zu machen.

insfuß de ilegien vom 11.

Dekorationen russ. Hof-Th

Gerichts-Assessor Grube bei dem

Concert - Haus. Leipzigerstr. 48. Tägli: Karl Gerichts-A

Menyder-Conucert. Orchester Solisten), Streih-Orcester 5 Im Abonnement 5 B Person à 10 Æ, 2 Rauchen ist n Tunnel gestattet Anfang 7 Uhr.

von 75 Künstlern (12 er 50 Künstler.

illets 3 Æ, 30 Concerte Personen 18 4

ur in den Nebensälen, 2. Rang und

gericht in Pillkallen.

Der Rechtsanwalt und Notar, in Peine, der Rehtsanwalt, Justiz- ung auf 31/2 in Köln und der Re

“Erlaß n 72 (Gef.-S. S. 35

erlin, den 21. Februar 1887.

Wilhelm. von Puttkamer. von Scholz. An die Minister des Jnnern und der Finanzen.

j 10. [l 18 Circus Renz. Ver _ Sonnabend, Abends 7 Uhr: zum Benefi Godlewsky. Mit besond Die lustigen Heidelb Ausflug mit Hind Pantomime. Die in wel<en ih sonders auszei< reisende Kürítle Vie 4fache Fahr\cule. Schulreiterin Fräulein He und Balbippique,

Swimmelhengsten, in und in einem ganz neuen Herrn Franz Renz. e (Tob lblutspringpferde

Markthallen. Ministerium für Landwirthschaft, Domänen

A Große Extra - Vor- z für den beliebten - Clown gewähltem Programm. erger, oder : Ein Studenten: Große Original- großartigen Tremplin der Benefiziant Godlewsky

nen wird. 6 Gladiatoren Benefizianten Godlewsky. Auftreten der vorzügli&en ene Wagner. Concert- ausgeführt von 8 arabischen it in Freiheit dressirt Yenre vorgeführt von ham“ und „Kirhildis“, , geritten von Fräul. eorg Hager. A..ftreten der vor tfünstlerinnen und Reitkünstler.

ngen. Um 4 Uhr Nahmit- Auf vielseitiges Verlangen von o Gambörinus“. roße Erxtra-Vorstellung. „Die

Dem Forstmeister Kleyensteuber ist die Forstmeister- stelle Gumbinnen-Tilsit, und

dem Forstmeister S Birnbaum übertragen w

Ca ndigen Unterschrift

<wieger die Forstmeisterstelle Posen-

Die_Forst-Assessoren Otto Fischer und Schneider Oberförstern ernannt. : , em Oberförster Fischer is die Oberförsterstelle Birn- a vas dem Amtssiy zu Borheide im Regierungsbezirk osen, un dem Oberförster Schneider die Oberförsterstelle zu Dingken im Regierungsbezirk Gumbinnen übertragen worden.

Wilhelm.

von Boetticher. Februar d.

den Bericht vom 14.

J. genehmige Jh insfuß der

eitens der Stadt Stendal auf Grund der Privilegien vom 25. Januar 1875/6. Dezember 1880 und 17. April 1882 ausge vier auf dreieinhalb Prozent hera aller sonstigen Bestimmungen der gedachten Privilegien und mit der Maßgabe, daß die noch nit getilgten Anleihescheine unter Fnnehaltung der in denselben vorgeschriebenen JFnhabern für den Fall treffenden Anleihescheine dem

hierdurh, daß der

ebenen Anleihescheine von

Die Nummer 8 des Reihs-Geseßblatts, welche von heute geseßt werde, vorbehaltlich

d zur Ausgabe gelangt, enthält unter Nr. 1703 das Gesetz, betreffend die

: Friedenspräsenzstärke Vom 11. März 1887.

es deutschen Heeres. Berlin, den 12. März 1887. Kaiserliches Post-Zeitungs-Amt. Didden.

englis<e Vol Clotilde und züglihsten Rei

tags (cin Kind fre außerhalb : 7# Uhr Abends: lustigen Heidelberger“.

1 kündigen find, daß agistrat zu Stendal nicht bis zu einem von demselben festzuseßenden Termine zur Abstempe- lung auf dreieinhalb Prozent eingereiht werden. Berlin, den 21. Februar 1887. Wilhelm. von Puttkamer.

An die Minister des Jnnern und der Finanzen.

Vorstellungen. Oeffentliche Bekanntmachung.

ßgabe des Geseßes vom 27. Juli 1885 (Geseg-

betreffend Ergänzung und Abänderung einiger Be-

stimmungen über Erhebung der auf das Einkommen gelegten direkten

von der unterzeihneten Behörde festgeseßte

kommunalsteuerpflihtige Reineinkommen aus dem Betriebsjahre 1885 resp. 1885/86 beträgt : E

1) für die preußishe Stre>e der niederländischer

Eisenbahn Kleve—Landesgrenze (Nymwegen) =

2) für die preußishe Stre>e der Oesterreichischen

Nordwestbahn Mittelwalde—Landesgrenze = .

Aus dem Betriebe :

der preußishen Stre>ken der Süd-Norddeutschen Verbindungs-

bahn Liebau— Landesgrenze und Seidenberg— Landesgrenze,

ishen Stre>en der Großherzoglih oldenburgischen

ahn Osnabrü>k Quakenbrü> und Jrhove— Neu-

der preußishen Stre>ken der Königlich \ächsishen Staats- Eisenbahn Elsterwerda—Landesgrenze (Riesa) / i ist ein kommunalsteuerpflihtiger Reinertrag pro 1885 nit erzielt

Berlin, den 9. März 1887. i Königliches Eisenbahn-Kommissariat.

„Bacchus und

Das na< Ma

8. Plenarsitzung des Reichstages Samml. S. 327),

Montag, den 14. März 1887, Nachmittags 1 Uhr.

Tagesordnung. :

, Zweite Berathung des Entwurfs eines Gesetzes, betreffend nige auf die Marine bezüglihe Abänderungen und Er- 1871 über die rjorgung der Militärpersonen u. \. w. gliedern zur Reichs\hulden-Kommission auf 4 und 5 des Geseges vom 19. Juni Mitgliedern zur Verstärkun ommission auf Grund des $. 3 des Gesezes vom 23. Februar Zweite Berathung des Entwurfs eines Gesetzes, be- eststelung des Reichshaushalts-Etats für das war folgende Spezial - Etats : ihen Marine. Anlage VII,

Anlage VIIL, 4d. Reichs-Eijenbahnamt. Anlage XI, f. Reichs - Jnvalidenfonds. Anlage XVII, h. Verwal- Anlage XVIII, ad a, b, c und h, heile dieser Etats niht der Kommission für den Sshaushalts-Etat nah Nr. 28 der Dru>sachen überwiesen nd, i, Post- und Telegraphen-Verwaltung. lihen Berichts der Kommission für den

von Scholz. E. Renz, Direttor. I

Ee 10) Familien «Nachrichten.

Heute Morgen ent\<licf san z|6lage mein lie

Kommunalabgaben ,

inzungen des es vom 27. fensionirung und Ve Pahl von drei Mit rund der 8.

und von drei

Ministerium der geißKlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Am Schullehrer-Seminar zu Soest Pfarrer Weise zu Werth, Kreijes Borken bezirk Münster,

Or f nach furzem Kranken- 25 077,80 M

: ber guter Mann, unser Schwiegervater und Großvater, der

Werner Haselo}f Lebensjahre, was hiermit tiefbetrübt

10. März 1887.

trauernden Hinterbliebenen. ung findet Sonuabend, den 12. cr., die Trauerfeierlihkeit im

ist der bisherige , im Regierungs- als Erster Lehrer angestellt worden.

Der bisherige Kreis-Wundarzt ‘des Kreises Soldin, Dr. med. von Münchow zu Lippehne ist zum Kreis-Physikus des Kreises Bleckede, mit dem Wohnsiy in Bleckede, und

der bisherige Kreis - Wundarzt

lager am Her lieber Vater, Fabrikbesißer

in seinem 73. 7/88 und

Vurg, den der Kaiser

erwaltung

Anlage VI, Reihs-Justizverwaltung.

c, Reihs-Schatß- Anlage IX,

des Kreises Büren, zu Büren zum Kreis-Physikus des Kreises

s

Die Beerdig Nachmittags Hause 34 Uhr statt.

Verlobt:

nt. Meschede ernannt Rechnungshof. nlage XI1L, g. Re

ihsdrud>erei. ng der Eisenbahnen.

Ministerium des Jnnern. Des Königs Majestät haben mittelst Allerhöchster res vom 21. v. M. zu genehmigen geruht, daß agen aus dem Verbande des bis- gleichen Namens ausscheide und fortan einen besonderen Stadtkreis bilde, 2) der dann noch verbleibende Kreis Hagen in die Kreise Lan dkreis Hagen, bestehend aus den Städten Haspe sowie den Aemtern Böhle Hagen, eperstraße, Volmarstein und Wetter,

bestehend aus den Städten sowie den Aemtern Ennepe, , Spro>hövel und Vörde,

un

3) der Landkreis Dortmund in die Kreise Landkreis Dortmund, bestehend aus der Stadt Lünen, sowie den Aemtern Lünen, Bra>el, Kastrop, Lütgendortmund, und den

[obt: Frl. Mart Postsekretär Wilh. E wed>e mit Hrn. (Wien—Berlin now mit Hrn. Bonin. F Hrn. an erE Militsch).

Lieutenant L

ha Bergemann mit Hrn. Ebel. Frl. Leopoldine Pa- Regierungs-Baumeister Wilh. May ). Frl. Amélie von Voß-Stave- Premier-Lieutenant Burkhardt von Margarethe von Malachowsfi mit f Nadolny (Liegniß . Ella von Ramin-Daber mit agnus von Wedell (Schwedt). ha Preibis< mit Hrn. Real-Gym- l r Ri, Werner. Verw. F Seeliger, geb. Dieterici, mit nant Conrad P S aa EE Saurna (Jelts<). biling (Mogilno).

O. H

Gestorben: Hr. Hr. Justiz-R merzien-Rath A.

Anlage XVI, 1) der Stadtb

U} Grund münd herigen Kreises

| Bekanntmachungen ‘ihShaushalts-Etat.

auf Grund des Reichsgeseßes vom 21. Oktober 1878,

11 und 12 des Reichsgeseßzes rlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie 78 wird die in der Genossenschafts- gedru>dte nichtperiodische Ta L verboten.

ieutenant Adol

Grund: der 8.

nasiallebrer D Königreich Preußen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : die Oberförster Kleyensteuber zu Dingken und [Iwieger zu Vorheide zu Forstmeistern mit dem Range t Regierungs-Räthe zu ernennen ; sowie dem Arzt am städtishen Hospital zum Georg Wiesner zu Frankfurt a. M. t Sanitäts-Rath zu verleihen.

: erfeld, Enn ‘el mit Hrn. Second-Lieute den

ricß (Groß-Strehliß—Pleß). t Hrn. Johannez Graf Hrn. Amtsrichter Nud. No- Hrn. Oberlehrer rn. Prof. Dr. Paul Falkenberg

Ivspektor J. Schl innow). Gei: R E E e QToOTogIno k rath a. D, O. Roeder (Weraigerode)

buchdru>erei Hottingen - Züri Schrift: „Der rothe Wiesbaden, den 10. März

Der Königliche Tem

Mollier.

e Tochter: Schwelm und Gevelsb

Haßlinghausen, Langerfeld

eiligen Geist, en Charakter

D ld und S orstfeld un