1887 / 61 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T 7 F PR C R D S: R E S

C T T

7; 8) Méttugüe v atn E7 av

t

¿A

4

G: 4 S 4 6

[61849) Oeffentliche Verdingung. Angebote auf Lieferung von 504

mittags 11 Uhr, versiegelt, mit der „Cementlieferung“ versehen,

Vorsteber bierselbft zur

werden. Berlin, den 8. März 1887. Königliches Eisenbahn-Betriebsamt CVerlin-Lehrte).

[61918] Bekanntmathung.

Die Lieferung des Bedarfs an pulverifirtem Sal- k zum Speisen von Koblenelementen im Ober- Postdirektions-Bezirke Berlin soll im Wege des öffent-

miak

liden Angebots anderweit vergeben werden.

Die bezüglichen Lieferungsbedingungen sind bei der Ober-Poftdirektion, Spandauerstraße 19—22, Re- einzusehen, werden aber gegen Erstattung der Schreibgebühren Der Bedarf be-

gistratur F, Zimmer 112, au< auf Antra von 0,50 M \<riftlih mitgetheilt. ziffert si< auf ca. 10000 kg für ein Jahr.

Unterrebmungélustige wollen ihre Angebote ver- siegelt mit der Auf\c{rift: „Angebote auf Lieferungen bis zum 21. März d. Js., Vorm. 11 Uhr, an die hie- sige Ober-Postdirection, Abtbeilung F, einsenden. Später eingehende oder den Bedingungen ni<t ent-

von vulrverisirtem Salmiak“ versehen,

sprebende Angebote bleiben unberü>sihtigt.

Die Auswatbl unter den Anbietern, welche 14 Tage na< jenem Termin an ihre Angebote gebunden bleiben,

wird vorbehalten. Berlin C., den 8. März 1887. Der Kaiserliche Ober-Posftdirector, Geheime Posftrath. S<hiffmann.

[62118] Bekanntmachung.

Es joll die Lieferung von 52,50 cbm Fettkalk im Termine den 19. März 1887, Mittags 12 Uhr, vergeben werden. Bedingungen 2c. sind im Haupt- bureau der unterzeihneten Kommission, Zimmer Nr. 7, einzusehen, au< von dort gegen Erstattung der Kopialien von 1,50 A zu beziehen. Ges<{lofsene und mit entspre<hender Aufschrift versehene Offerten sind bis zum Termin einzureichen.

Kiel, den 10. März 1887.

Kaiserliche Marine-Hafenbau-Komumission.

[60332] Es sollen pptr.: 15 975 kg altes Gußeisen in alten Maschinentheilen, 3488 kg altes Schmiedeeisen,

39 kg altes Eisenble<, 1011 kg alter Stabl,

75 Kg altes Zinkble<,

167 kg altes Lagerschalenmetall,

209 kg altes Kupfer,

13 kg alte Bronze,

50 kg Lederabfälle in dem auf Freitag, den 25. März 1887, Nachmittags 4 Uhr, anberaumten Termin im Wege der Submission, bei wel<hem ein mündlihes Aufbieten auêgeschlossen ist, an den Meistbietenden verkauft werden.

Die Verkaufsbedingungen liegen im Geschäfts- bureau zur Einsicht aus und können gegen 1 A Kopialien bezogen werden.

Danzig, den 3. März 1887.

Königliche Direktion der Munitionsfabrik.

Submission.

[61683] Bekanutmachung.

Die Lieferung des Bedarfs an Steinkohlen in Höbe von circa 940 000 kg für die biesigen Garni- jon-Anstalten, für das Etatsjabr 1887/88, foll im Wege der öffentliwen Submi!sion vergeben werden.

Termin hierzu Montag, den 21. März cr., Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Garnison- Verwaltung Petersberg, Kaserne A. —, woselbst die Bedingungen eingesehen werden können.

Erfurt, den 8. März 1887.

Königliche Garnison-Verwaltung. [61681]

Die Erd-, Böschungs-, Planirung8- und Rodungs- arbeiten zur Herstellung des Planums auf der Neu- baustre>e Meseriz—Rokietnice, Theilstree Pinne— Rokictnice, von Station 596 bis Station 944 mit rund 125 200 cbm Boden, fowie das Verlegen der erforderlihen Röbren-Dur{läfßse, sollen im Wege der öffentlichen Aus\<reibung vergeben werden. Angebote

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. : Prospectus.

[62120]

Tonnen Cement wollen Bewerber bis zum 25. März d. Joe Vor-

ufsrift : ! i, an das unterzeichnete Königliche Eisenbahn-Betriebsamt gelangen lassen. Die Lieferungs-Bedingungen liegen bei dem Bureau- E insiht aus, können au gegen Einsendung von 30 A pro Exemplar bezogen

sind vom Bieter eigenhändig unterschrieben, ver- siegelt und mit entsprechender Aufschrift versehen, an das unterzeichnete Königliche Eisenbahn-Betriebs- Amt bis zu dem auf L Donnerstag, den 31. März 1887, Vormittags 11 Uhr, angeseßten Verdingungstermin einzureihen. Berechnungen, Maÿßsenvertheilungspläne sowie Be- dingungen liegen im Amtézimmer Nr. 14 hierselbst, Bahnbofsstraße Nr. 24, zur Einsicht aus, au können dieselben gegen vostfreie Einsendung von 1,50 #4 und 5 4 4 Bestellgebühr von Gaseéau Bureau- Vorstande bierselbst bezogen werden. Zuschlagéfrist 14 Tage. _ Guben, den 9. März 1887. : Königliches Eisenbahn-Betriebsamt.

[61850] ; E

Die Lieferung von 15 Tischen, 13 Bänken, 100 Stühlen 2c., von Gs gefertigt, für die Restaurationsrâume auf den Bahnhöfen Beuthen O.-S,, Chorzow und Laurahütte foll am 30. d. M., Vormittags 114 Uhr, hier vergeben werden.

Bedingungen nebst Angebots-Formular sind von unserem Gentralbureau gegen Einfendung von 60 “E S

Angebote auf die ganze oder theilweise Lieferung mit der Aufschrift „Lieferung von Möbeln“ sind bis zu vorgenanntem Tage an uns einzureichen.

Lieferunagéfrist aht Wochen nah erhaltenem Zu- schlage. gef bis zum 20. April cr. eine Zuschlagserthei- lung nit erfolgt ist, ist das betreffende Angebot als abgelehnt anzusehen. E

Kattowitz, den 1. März 1887.

Königliches Eisenbahn-Betriebsamt.

61910 l Eijenbahn-Direktionsbezirk Elberfeld.

Die Herstellung, Anlieferung und Aufstellung der eisernen Ueberbauten, eins{ließli< Anfertigung der Spezialentwürfe für 2 Straßenbrü>ken über die Wupper von bezügli< 45 und 3 mal 13,75 m Stüßweite insgesammt etwa 240 tons {wer joll zusammen oder für jede Brü>ke getrennt verdungen werden. |

Es find zunächst bindende Preisangebote und Ge- wichtsangaben einzureichen. Unter den 3 Mindest- fordernden wird freie Auswahl vorbehalten.

Nach Ertheilung des Zuschlags und vor Aus- führung der Arbeiten ist von dem Unternehmer ein spezieller Entwurf auszuarbeiten und zur Genehmi- gung vorzulegen. g

Genaue Bedingungen mit den erforderlihen Ver- dingungsuuterlagen find von unserm Kanzlei-Vor-

„steher Herrn Peli hierselbft gegen Einsendung von

3 M zu beziehen. E

Die Eröffnung der mit entsprechender Aufschrift zu versehenden versiegelten Angebote findet statt am 13. April d. J., Vormittags 11è Uhr.

Zuschlagsfrist 3 Wochen.

Elberfeld, den 4. März 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktiou.

[60636]

Eisenbahn-Direktionsbezirk Elberfeld.

Die Ausführung der Erdarbeiten, Tunnel- und Brüenbauten ein\{ließli< der Materialien-Lieferung zur Herstellung der Theilstreke Leimstrut—Feudingen der Nebenbahn Hilchenba<h—Erndtebrü>— Laasphe soll, in 2 Loose (V. u. VI.) getheilt, vergeben werden.

Loos V. umfaßt auf der 2,93 km langen Stre>e Leimstrut—Oberndorf die Bewegung von rund 226 000 cbm Boden, die Aufführung von 2950 cbm Mauerwerk und die Anlage eines eingleisigen Tunnels von rund 300 m Länge;

Locs VI. umfaßt auf der 4,82 km langen Stre>e Oberndorf—Feudingen die Bewegung von rund

168 000 cbm Boden und die Aufführung von 4700 chm Mauerwerk. Zeichnungen, Berehnungen und Bedingnißhefte

liegen in unserm biesigen Central - Verwaltungs- gebäude, Zin:mer Nr. 95, zur Einsichtnahme aus. Abdrü>e der Bedingnißhefte sind gegen Einzahlung von 2 Æ für jedes Heft von dem Vorsteher unserer Centralfanzlei, Eisenbahnsefretär Pelz bierselbst, zu beziehen.

Angebote sind versiegelt unter der Aufschrift : „Abtheilung TII., Angebot auf Ausführung von Erdarbeiten, Tunnel- und Brü>enkbauten zur Herstellung der Nebenbahn Hilhenba<h—Erndte- brü>— Laasphe“

bis ¡um 25. März d. I., an welhem Tage Vormit- tags 11 Uhr die Eröffnung derselben erfolgen wird, postfrei an uns einzusenden.

Zus(hlagsfrist 4 Wochen.

Elberfeld, den 26. Februar 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Emission

Kronen 11,099,600 Skand. Währung Deutsche Reichswährung

Mark 12,487,050

3 2 proc. Hypotheken-Obligationen (Pfandbriefen) Hypolhekenbauk des Königreichs Norwegen

in Christiania

__ Die Hypothekeubauk des Königreihs Norwegen ist ein auf Grund des vom Norwegischen Storthing votirten und vom Könige sanktionirten Gefeßes vom 18. September 1851 errihtetes Staats8- Institut, weles von einer, aus drei Mitgliedern bestehenden Direction geleitet wird, von denen ¡wei vom

Storthing und eines vom Könige ernannt wird.

Die Hypothekenbank gewährt ihre Darlehen gegen Verpfändung von fol<en Immobiliar-Gütern, wel<he den von dem Könige erlassenen näheren Bestimmungen gembs als sicher angesehen werden, jedo

nur in der Weise, daß auf bypothecirtes Gut niht mehr als

dürfen. Die

öchstens 8/5 seines Werthes geliehen werden

Summe der im Umbauf befindlichen Pfandbriefe darf den ahtfahen Betrag des Grundfonds nicht übersteigen, wel<en der Norwegische Staat der Dove A eror und welcher gegenwärtig 10 000 000 Kronen beträgt.

ekenbank als Garantie-Kapital überwiesen bat

Die Direction sendet vierteljährli<h Bücherextracte, sowie jährli einen vollftändigen B \<lufß das betreffende Regierungsdevartement, welchen die Regierung prüfen E t ab E edie Hypothekenbank jedes halbe Jahr eine Uebersicht über tas Vermögen des Instituts »

Lt M gelangen Kronen 12,000,000 Skandinavische Wi rung = Mark 13,500,000 Deutsche Reichswährung ur 6ziz wovon Kronen 900,400 Skandinavishe Währung My

1,012,950 Deutsche Reichswährung zur Convertirung älterer im Dezember zur Einlösung per 1. Juli 1887 ausgeloester Obligationen reservirt bleiben.

Der Rest von Kronen 11,099,600 Skandinavische Währyn

Mark 12,487,050 Deutsche Reichswährung ift ron den unterzeién,

Bankinstituten und Bankhäusern fest übernommen worden. j Die Pfandbriefe werden in folgenden Abschnitten ausgefertigt : e Kronen = 4500 450

,” O » = Sie werden mit balbjährlihen Coupons versehen, wel<e sowobl auf Kronen als auf Reibsmark [zy, lies an jedem 1. Soauiar und 1. Juli. Der erste Coupon verfällt am 1. Juli 1887. Die Pfardtrg werden im Wege der Verloosung, spätestens innerhalb se<zig Jahren, al pari zurügezablt ; die Ziehen finden zweimal jährlih in Christiania im Juni und Dezember zur Auszahlung auf den folgenden 1. Jg bezw. 1. Juli ftatt. _ S E j Die Pfandbriefe werden in norwegis<her und deutsher Sprache ausgefertigt und mit Cou für die Dauer der Amortisationszeit versehen. S : i Ï E Die Pfandbriefe lauten auf Inhaber, können indeß aus Wuns des Eigenthümers kostenfre Namen und zurü> auf Inhaber geschrieben werden. 2 S Z Gezogene Se sowie fällige Coupons find außer in Christiania bei der Hvppotheferbzg s Königreihs Norwegen au : _ E M Berlin in Reismark bei der Directiou der Disconto-Gesellschaft, in Reichsmark bei dem Bankhause S. Bleichröder, in Frankfurt a. M. in Neidomark bei dem Vankhause M. A. von Rothsthihß « Söhne, in Hamburg in Reihsmark bei dem Bankhause L. Vehrens «& Söhne, in Kopenhagen in Kronen bei der Dänischen Laudmannsbauk Hypothek: 4 Wechselbank zahlbar gestellt.

Die Subscription auf den vorbezeihneten Betrag der 34 pCt. Pfandbriefe der Hypothete bank des Königreichs Norwegen findet

an Dienstag, den 15. März, und Mittwoch, den 16. März d.3

in Christiania bei der Christiania Vank og Creditkafse, bei der Norske Credit-Bank, 7 in Verlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft und dem Bankhause S. Vleichröder, A in Fraukfurt a. M. bei dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne, in Samburg bei dem Bankhause L. Behreus « Söhne, : während der bei jeder Stelle übliben Geschäftsstunden unter na<stebenden Bedingungen ftatt. 1) Die Subscription erfolgt auf Grund des zu diesem Profyectus gebörigen Anmeldun Formulars, wel<es au< von den vorgenannten Stellen bezogen werden kann. Einer j nmeldungsstelle ist die Befugniß vorbehalten, die Subscription au {on vor Ablauf je Termins zu {ließen und nah ihrem Ermessen die Höhe des Betrages jeder einzeln Zutheilung zu bestimm i - i : 2) Der Subscriptionspreis ist festgesezt auf 95 Mark für 100 Mark nominal der Lil gationen, wel<e mit Coupons über die vom 1. Januar d. I. laufenden Zinfen versehen su Der Preis versteht sih zuzüglih der Stückzinsen vom 1. Januar d. I. bis zum Tage 1 Abnahme. l 3) Bei der Subscription muß eine Caution von fünf Procent des Nominalbetrages binter! werden. Dieselbe ist entweder in baar, oder in solben nah dem Tage8course zu veranssi genden Effecten zu hinterlegen, wel<he die betreffende Subscriptionsftelle als zul erabten wird. L e i 4) Die Zuthbeilung wird sobald wie mögli< nah S<{luß der Subscription erfolgen. Im F die Zutbeilung weniger als die Anmeldung beträgt, wird die übershießende Caution un züglih zurüd>gegeben. 5) Die Abnahme der zugetheilten Obligationen kann vom 25. März d. I. ab gegen Zablung if Betrages (2) geschehen. Der Subscribent ift jedo< verpflichtet : Gin fünftel des Nominalbetrages der Stücke spätestens bis eins{ließli< 29. April 18 Zwei fünftel , Ï Z i Z Z L 31. Mai 18 Zwei fünftel , Ï s N s 2 f 30. Juni 18 abzunehmen. Nach vollständiger Abnahme wird die auf den zugetbeilten Betrag binteritg Caution verre<net, bezw. zurü>gegeben. Für zugetheilte Beträge unter Kronen 100 (M 11 250) nominal ift feine successive Abnahme gestattet, und find solche bis zum 29, L 1887 ungetrennt zu reguliren. 6) In Berlin und Hamburg hat die Zablung in deuts<her Reihëzwährung, in Cbriftianiz Kronen zu ges{eden. i, 7) Bis zur Fertigstellung der definitiven Stü>ke geben die Subscription®stellen Interimsiten aus, welhe fostenfrei gegen die von der Hypothekenbank ausgefertigten Pfandbriefe Gemäßheit weiterer BekanntmaGung umgetaus<t werden. Die von den deut Subscrivtionsstellen auszubändigenden Interimsscheine und Obligationen find mit deut'5a

Reichsftempel versehen. Verliu, Hamburg, Kopenhagen, :m März 1887. Direction der Disconto-Gesellshast. S. Bleichröder. L. Behrens & Söhne. __Dâänishe Landmannsbank Hypothek- und Wechselbank.

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien n. Aktien-Gesellschafte

I I I

[62170] | de Jain Mironto Bejctiass in Aaf8 î 17424 s 7 deponirt haben, bere<htigt. Gemeinnügziger Verein | : Der Depofitenschein ‘dient als Eintrittskarte 3 Wilmersdorf-Verlin. | Generalversammlung.

Laut Bescbluß der Generalversammlung ? 26. Juni 1886 find nur sol<he Stammactien Theilnahme an der Generalversammlung fowie | Erbebung von Dividenden bere<tigt, welche mit | dir “r ragt vg" vg aegen sind.

E n achen, im März 1887. und der Revisions Der Aufsichtsrath.

2. ordentliche Generalversammlung |

am Dienstag, den 29. März 1887, um 6 Uhr. | Lokal: Herisprung's Restaurant. |

_____ Tagesordnung: |

1) Geschäftsbericht. | 2) Wahl des Vorstandes | commission. |

3) Feststellung des Au2gabe- und Einnabmecetats. | |

|

[62143] j Dampfschifffahrts - Actien - Gesel: shaft „Albis“ in Hamburg.

4) Dedtargirung der Rechnung für das abge- laufene Geschäftsjahr. Der Vorstand.

Busse. Bet>er. E E 5 | Dritte ordentliche Generalversammlnug [62145] Aachen-Höngener 28. März R L 2:

Bergwerks - Actien - Gesellschaft.

Die Actionaire unserer Gesellshaft werden hier- dur< zu der diesjährigen

_ ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 16. April a. e., Vor- mittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokal : Aachen, Monheims Allee Nr. 2, ergebenst ein- geladen.

Tagesorduung:

1) Vorlage des Berichts, der Abrechnung 2 Bilanz für 1886 und Antrag auf De@a7 Ertbeilung. i

2) Neuwakhl eines Mitgliedes des Aufsichtéra®

Stimmkarten werden vom 24. März c. an bei $2 Notar Dr. Stod>fleth, gr. Bäterftr. 13, gegen 2 zeigung der Actien verabfolgt.

Tagesordnung: Der Vorstand.

1) Berichterstattung über das Jahre8ergebniß

uan DesMußlastung über die Gewinn - Ver- | [62180] N H

thetung. _ : E Die Herren Aktionäre der Uen YE

2) Beschlußfass ber Consolid S ; R noverschen Asphalt Gesellschaft

3) Wabl von AufsichtsrathEmitgliedern. 4) Wabl von Rechnungsrevisoren.

In Gemäßheit des S. 23 der Statuten find zur Theilnahme an der Generalversammlung und zur Stimmenabgabe diejenigen Actionaire, wel<e späâte- stens 3 Wochentage vor dem Versammlungstage bis Abends 6 Uhr entweder ihre Actien bei der Gesell- \chaftskafse oder bei

Nachmittags 5 Uhr, im Bureau des P Justiz-Rath Zentzytki, Mohrenftr. 21, stattfindes Generalversammlung hbierdur< eingeladen. Tagesorduung : Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Ver Rechnung und des Geschäftsberichtes pro

den Herren Sal. Oppenheim junr. & Gie. in Decharge-Ertheilung. Wahl von Aufsichtsra: öln, mitgliedern. der Direction der Disconto - Gesellschaft in Der Anffichtsrath. Berlin, Otto Reymer.

61.

Dritte Beilage , zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staal

Berlin, Sonnabend, den 12. März

E

| Piandbriefe werden {hon

Berlin werden zu der am 31. März

Ste>briefe znd Untersu@ungs-Sathen. Berk ufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Neriooîung, Zinszahluag 25.

Aelitharter 2g

-svollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

oon öfentli®en Pavieren. 7 Aftten u. Lktien-SeizüiÞ.

Deffentlicher Anzeiger.

[62130]

A -

Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft) Berlin. .

Die am 1. April 1887 fälligen Coupons unjerer

vom 15. März cr. ab Aas

an unserer Kasse, Hegel-Plau 2, und auswärts

an den befannten Stellen eingelöît. Veriün, den 10. März 1887.

Die Direktion.

[61852

Die Lai 1. April 1887 fälligen Pfandbrief- Coupons werden vom 15. März 3. er. ab in Verlin an unserer Casse und auswärts bei den bekannten Pfandbrief-Berfkaufsstellen eingelöst.

Preußische Hypotheken-Actien-Bank.

[62129]

Rhederei des Barkschisses Concordia.

Ordeutliche Generalversammluug deu 25. guärs d. J., Nachmittags 2 Uhr, in Bußzbach's fal.

Lo Tagesordnung : 1) Beriíterstattung über die Rechnung und _ Wirksamkeit. E 2) Vorlegung der revidirten Rechenshaft zur Decharge-Ertheilung. 0 3) Wabl von Worstandës- und Aufsichtsraths-

mitgliedern.

4) Beschlußfassung über die Versicherungssumme

D L S Apeurade, den 10. März 1887. Der Vorstand: L. S. Kiölseth. Chr. Schütt. Chr. Michelsen.

ee R

[61989

Zellstofffabrik Waldhof.

Wir laden hiermit die Aktionäre zur zweiten ordentlichen Geueralversammlung auf Mitt- Vormittags

wo<h, den 30. März 3. €-, rmit 11! Uhr, im Hause Litt. B. 2. 104 dabier ein. Tagesorduung $.-.37 der Statuten:

Zur Theilnahme an der Versammlung sind na 3 patestens 27. März bei der Direktion unserer Gesellschaft an-

. 32 der Statuten die Aktien bis zumelden.

Maunheim, 10. März 1387.

Nachmittags 3 Uhr,

im Hotel Birnbaum. Tage®ordnung : L ReSnungêéablage und Genehmigung der Bilanz. Wabl für die ausscheidenden Mitglicder der Direction und des Äufsichtéraths. Die Geschäftsbücher liegen für die Actionäre aus. Der Uuffichtsrath.

[61888] j E

Vereinslager (Actien - Gesellschaft).

Einladung zur ordentlichen General: versammlung

am Mittwoch, 20. März 1887, Utends 7 Uhr, im Gewerbehause. Tagesorduung: Erledigung der in SS. 28, 31 und 32 des Statuts vorgetebenen Geschäfte. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- versammlung Theil zu nehmen wünshen, werden ersu&t, ihre Aktien bis spätestens den 29. März d. I., Abends 7 Ubr, in unserem Geschäftélotale, Museumstraße Nr. 1, zu hinterlegen und dagegen die Eintrittskarten in Empfang zu nebmen. Etwaige Anträge sind bis zum 19. März ein- jer 2 1090 remen, März 7., 1587. " Der Aufsichtsrath. A. A. Dolder, Vorsitzer.

“Bremer Lagerhaus Gesellschaft. inladung

zur 10. ordentlichen Generalversammluug der Aktionäre _ am Montag, deu 28. März 1887, Nachmittags 4 Uhr, _ im Baumwollprobenzimmer der neuen Börte. Tagesordnung : E 1) Geschäftéberiht für das Jahr 1886. Vorlage der Bilanz und der Gewinu und Verlustre<nung. j Bericht des Aufsichtsraths und der Re- visoren.

2) Wablen in den Aufsichtsrath.

3) Wahl der Reviforen.

Bremen , den 9. März 1887. Der Aufsichtsrath:

5, Kommandit-Se?ei s E E ; Ü E S z Z E 61874] C e ls Zoff 5 6 44 [6 a ar = Kommandit - Gesellschaften [127 Spinnerei „Vorwärts Admiralsg Le 5) : Aktien - Gesellsch in Gadderb bei Bielefeld Activa. Bilanz pro 1 . Passiva. auf Aktien u. 2 ° in Gadderbaum vei Biclescid. E qi L E S E E EEE Ü C T E E R RT E S Ï , Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu E 14 n 60184] Dahme-Udáro cer der am g om D Le É2-(S t ; A 005 N Per Actten-C3pt U N i if tellichaf Mittwoch, den 20. April 1887 An Grundstü>s-Conlo . | ¿207 “Dae Eisenbahngesellschaft. Mittags 12 Uhr, : « Gei Ns 10 E ren 2 _— se 2 E - o C « $ B H J. 7 L EELS C « Zur Generalversammlung am Dieusta - dent | j, Sigungésaale des Vorstandsgebäudes stattfindenden Gugana. 3987. 41 * (Conto für n 29. März 1887, Mittags 124 Uhr, in = R 33. ordeutlichen Generalversammlung —STSTZESST E ‘ervefond-Conto . Gotel zu Dahme, werden die Aktionare unjerer Se | nter Bezugnahme auf die $$. 29 bis 26 unferes R at " Referve-Conto für B Pn baft ergebenst eingeladen. r Statuts und nachstehender Tagesordnung ergebenst D " MBssHe-Erneuerungë-C Au! die Tagesorduung 111 geeßt: « | eingeladen. : Leere e neo 51 | 907099 Fn f 1) Bericht der Direktion über dea Stand des | j) Vorlegung des Jahresberits und der Bilanz bung „5582.51 | 207099 Unternehmers®, : E für 1886. A . Wäiche-Conto 90;— 5 2; Prüfung und Entlastung der Baure<nung, 2) Antrag auf Entlastung des Aufsichtsratbes | „, Inventar-Conto 50|— AROES ition ——— 233 Genehmigung des Garantie-Vertrages für den und des Vorstandes. . Mafchinen-Conto -- O Maf@inen-Erneuerung? r Betrieb, _ z « Mt F afton 3) Ersatwakl für die im regelmäßigen Turnus | Caffa-Conto . 10 170 95 22 4) Beséluß über die Tagegelder und Reisekosten aussceidenden 3 Mitglieder des Aufsichts- | Debitoren im Conto- 1 71 der Mitglieder des Auffichtsratbs, ratbes. Corrent: 3282 61] 5) Neuwabl des Aufsichtsraths. 5 A 4) Wahl von 3 Re<nungs-Revisoren für 1887. Guthaben beim Ban- e Fnventar-Erneueruna2-Cont N Zur Theilnahme an der Generalversammlung jird | je Legitimaticnékarten werden an diejenigen E 32 972,95 - E : nat diejenigen Aftionäre berechtigt, wele ibre Aktien | oretioräre, wel&e drei Tage vorber ibren Aktienbesis Guthaben für niSt L entweder spätestens 2 Stunden vor der Versammlung | unter Nummerangabe bei unserem Vorstande ange» convertirie Actien 04012 bei der Gefsellihaîtskasse zu Dahme, oder, }pateitens | e en, gegen Vorzeigung der Aktien oder der Guthaben bei Kassen 697 25 DEL 4A D , De c cer; C) meldet haben, gegen BOTzeIigung Ok _ [ie L L H am 26. Márz 1887 bei der RittersaftliGen Dar- | Depotscheine cine Stunde vor Eröffaung der Ver- Brennmaterialien- L (bnz-Kañe in Berlin W., Wilbelmsplag 6, dinter- | f mmwlung im Compteir der Gesellschaft ausgegeben. Gorto ; 1301/50 baten 3. März; 1587 Bade-Ingredienzien- n. s E ; Gadderbaum, den 8. Mär; 1587. Bade-Ingredtenzten . Wegen des Verfahrens bei Hinterlegung der Aktien Der Vorsitzende des Aufsichtêrathes.! E 991 15 bezw. Grtbeislung der Einlaßfarten, sowie wegen der Forstmann, Justizratb. Grundstü>s-Cio. B.: L Nertretung eines Aktionärs wird auf die FS. 21 D : an arer Fe E 1319/1 und 22 des GejelsGa a verwiesen. (62123) Conto für Inventur- Berlin, den 1. arz 122i. S L on Bestand: L B Westfälischer Merkur, an Materialien . 2 32715 ervardt, E Haft Fi D i FeuerversicherungS- Landessvndifus der Provinz Brandenburg. Aetien-Veematt E RLENE und Dru>erei “Gonto: D; t R vér Gofelli dat : im Voraus bezahlte j : C : Die Herren Aktionäre unierer Gesellicaft werden E V C 19/1] Verlin-Görliger Eisenbahu. . _| unter Eeiug auf die Bestimmungen der $&. 27—26 Prämien E Die am 1. April d. J. fällig werdenden Zins- | eres Statuts zu der auf E E ¡oritäts-Obligationen der Berlin- | Unseres Daus L Mz : R E coupons zu den Prioritäts" /1ga 111 Nr. 2, werden | Montag, den 28. März, Vormittags 11 Uhr, Neucinrictungen . Eérlißer Eisenbahn, La. C., Serte T1. Hir. 2, werden im Saale dcs Hôtel Schwarß vom Zâlligkeitztage ab cingelt: E L and 2 G26 in Verlin bei unerer Haupilasse, Ablhetung e ordentlichen Generalversammlung E NRerthpaviere, Leipzigerplay Vir. 17, un Le 2 C E, e “s S E Sieielli asi ur eingeladen. bei der Direktion der Diskonto-Gesellschaft, hierdurch eingela Tagesordnung : 5 in Kottbus ( bei den Königlichen Eisenbabn-Ve- 1) Jabresbericht des Aufsichtsratbs. 7 ; und Görlis triebsfassen dasclbst uuD M 2) Vorlage der Rechnung und Bilanz pro 1836. N ¿ 599: ia Frankfurt a. M. bei dem Bankhause M. A. -— Beschlußfassung über die Decharge. Reingewinn pro 1886 . 56 53 V von L Söbne. Festsezung der Dividende. S : erliu, den 6. Viarz 154. 3) Berathung über den Vorans&lag pro 1887 E E D; : ) Berathung über den Boran!<lag 1 387. Königliche Eiseubahu-Direktion. 1) Ernennung der Revisoren pro 1837. E aeian [62131] Ée 5) Neuwabl für ausf{eidende Mitglieder des “died N Preußische Auffdtrats g Lee au bis Aciio: Ç it-Hetion- Zünster, den 11. März 1387. E Boden-Credit-Actien-Bank. MARNEr en e WelliSeoogth: e e Die am 1. April 1887 fälligen Coupons von H. Horstmann. a vom Se ngewinn ia den unteren 5 o/cigen und 4 °/igen ) an den Vorstand und Beamte ü ief (6016: Superdividende an die Actio- unkündbaren Hypothekeu-Briefeu (60162) Ï Superdividende an die c 10 DOd werden E SS Generalversammlung 6 vom ü Y Arz DE a : A T) c 5A -.2 d R Z Es iz Berlin an unserer Kasse, Vinte: der kathol. | der Stade - Altlander Dampfshiff- E 5366 52 tirée 2, eingelöst. 5 2 7 i-(Gosellihafî 727 611 60 Berlin, in März 1887. fahrts- und Rhederei-Gesellshaft Tren cll j Die Direktion am Sounabend, den 26. März 1887, bet. Gemwinn- und Perlust-Con Credit. i

ist mit 50 Mark pro von beute ab bei

Feststellung der Dividende und Entlastung. Gebr. Schindler, Behrenstraße 39,

zahlbar. E Die Dividendenscheine in} Nummernverzeichniß einzureichen. Berlia, den 9.

Der Auffichtsrath.

Heinr. Claußen, Vorsigzer.

Unkosten-Conto : Gektâlter E Brennmaterial Waßer A Beleuchtungskosten . . Bedürfniffe der Washküche Steuern, Versi&erungsprämien . Unterhaltung des Wafßerrefervoirs Annoncen, Plakate «. . . Diverses für Villets, Büreau- fosten, Entwäferung 2c. Krankenkassen-Beiträge . Ausgaben im ruî.-rôm. und S<hwimmbassin . Hvyvotheken-Zinfen-Conto : 42 9% Zinsen von 600 C00 Ab’chreibungen und Zuweifungen : Zurwroeifung zum: Wäsce-Erneuerungs-Conto íSnventar-Erneuerungs-Conto Maschinen-Erneuerungs- Conto Rohrnetz-Ecneuerungs-Couto . Abschreibung auf : Gebäudte-Conto Zuweisung zum: Special-Reservefonds Reingewinn

Bade

Berlin, den 30. Januar 1887.

Der Auffichtsrath hat die Bilanz und ‘die Gewinn-

ordnungsmäßig befunden. _ 2 Verlin, den 7. Februar 1887.

Der Auffichtsrath vom i

F Schindler, Vorsizender.

[61890] Admiralsgarten-Bad.

Dic auf 5% pro 1386 festgeseßte Dividende Dividendeuschein Nr. I.

Herren:

März 1887. Die Direction.

s-Anzeiger. 1887.

v

Seruf&-SenofsensHaften.

Wosen-Auswcise der deutshen Zettelbanken. Rerihiedene Bekanntmachungen. tzr-Anzeizer.

ers 5c: t e Li L Ft L 4 Lite

00a

1 der Börsen-Vet

Per Saldo - Vortrag vom Vorjahre .

Mt N 5- +4, Bade: Conto :

kauften Blllets .

A Ct... >t E S Bade-Ingredienzien

Bade - Utensil Ertrags-Couto : Einnahme für Leiben von Bade-Uten-

bewahren fremder

Bade-Utensilien Hausertrags-Conto :

Reinertrag Zinfen-Conto

D Q! 1 Co 7) J

165 995 87

Der Vorstand. und Verlust-Re<hnung geprüft und beides

Admiralsgartenu-Bad.

Aktionäre der

Verlags-Anstalt Ad. Braun &Co. in Dornaÿh i. El}.

ordentlichen Generalversammlnng

wird Samstag, d:

Uhr Nachmittags, im

Mülhausen i. Elf.

< i. Els., 11. Mär: Die Direktion.

Die P. P. Herren

eaten, welche stattfinden 26. März c.

ine sind mit einem geordneten | $6. “gef p Börfensaale zu