1887 / 63 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von 2,45—2,66 4 pro S<ho>. Anussortirte, kleine Waare je na< Qualität 90— 2 Sie Matter von 1, 2,00 G per erlin, 14. März. Der Verkehr an der i Waarenb örse war bei nit starkem Ber A sehr till ; nur ganz vereinzelt kamen einige Abschlüsse zu Stande, aber die Stimmung erschien nit gerade ungünstig. Der Ledermarkt war \{<le<t besuht und ges{äftélos. Provisionen rubig. Butter still bei wenig verändertem Preisftande. Schmalz hier unverändert, von Amerika \{<wä<her gemeldet. Kaffee und Zu>kler fest bei \{leppendem Ge- \<äft. Webestoffe rubiger als îin der vorigen Woche. Wollene und baumwollene Garne fest und sehr ruhig; Seide fest ; ein größerer Abshluß wurde perfeki. Dem Schuhmarkt an der Waarenbörse waren beute Waaren reihli< zugeführt; das Ge- \ E n Ren A Sd: die Kommissions- (age! ast gänzlih geräumt, i wow Rate, rets er Pg G R E E erlin, 12. März. Marktpreise na< Ermitte- lungen des Königlichen Police Prsidinas, N

August 24,80. Mebl 12 Marques Máârz 52,50, pr. April 53,10, pr. Mai: Juni 54,40, pr. Mai-August 54,75, Rüböl rubig, pr März 58,75, pr. April 58,50, pr. Mai-August 95,00, pr. September-Dezember 53,75. Spiritus weichend, pr. März 40,25, pr. April 40,75, pr. Mai- August 41,75, pr. September-Dezember 41,50. Havre, 13. März. (W. T. B.) (Telegramm pon gean B S u. pl Ew ee. New-York erändert. NHio k A Mecettes fir E Santos 6000 B. ew-York, 12. März. (W. T. B. - beri<ht. Baumwolle îin New: Yore Fre E New-Orleans 95/16. Raff. Petroleum 70 %/ Abe! Test in New-York 63 Gd., do. in Philadelphia 6% Gd. Robes Petroleum in New-York D. 6 C do. Pipe line Certificates D. 63 C. Mehl 3 D. 45 C, Rother Winterweizen loco D. 914 C,, pr. März D. 90} C., pr. April D. 914 C. pr. Mai O. 924 C. Mais (New) 49. Zud>er (Fair refining Muscovados) 4°/16. Kaffee (air Rio-) 142. Schmalz (Wilcox) 8,00, do airbanks 8,00, do. Rohe und Brothers 8,00. Spe>

¿ste [Niedrigste : v “Drews 83. Getreidefracht 2.

Per 100 kg für: M S M S Verlin. Central - Markthall ä ; D ET - a e, 12. März. Weizen gute Sorte . 17 | 40 [16 | 80 Bericht des städtis{<en Verkaufsvermittlers J. Sue Weizen mittel Sorte . 168 | 50 [15 | 90 mann. Butter. (Reine Naturbutter.) Feinjte, frische Weizen geringe Sorte . 15 | 6015| haltbare Tafelbutter (bekannte Marken) I a. 112— 115, Roggen gute Sorte . 131 [12 | 30 frishe reins<me>ende Tafelbutter 1a. 100—112 Tisch- Roggen mittel Sorte 12 | 90 112 | 60 butter 111 a. 85—102, gewöhnliche Butter 1V a. 70 Roggen geringe Sorte . 15 | 80 1 12! 1 @ L A0 nd Dalbutler Va, A geringste B a SA 12/80 12 7 | Sorten, Standbutter VIa. 40—60. Auktion täglich Gerste mittel Sorte - 15 | 80 | 14 | 30 | 10 Uhr Vormittags. Die Preise waren in der Auktion

Gerste geringe Sorte 12 | 50 [11 fest. Größere Zufuhren erwünscht, finden {l afer gute Sorte. 13 | 50 | 12 70 ken Absap. Eier 2,45—2,50 netto pr Sto. afer mittel Sorte . 13 [30 | 14 | 15 | Größere Zufuhren erwünscht, Käse. L. Emumenthaler Mer geringe Sorte. . . . 112 | 50110 | 10 A e IL. 50—59, I1L 40-48, edie L S ain RC d n 1 fe S 20, 19 i aua L S : s 40 : 90 imburger I. 28—32 A, II. a8 4 V E Erbsen, gelbe zum Kochen . I Foo. nisher Holländer Käse 30—58 #, echter Holländer Speiscbohnen, weiße . 1400| T T 60-654, Edamer I. 65—70, II. 56—58 Größere T T E A Zufuhren erwünscht. Geflügel fett ges<la<tet. Junge Tat fette Gänse 8—12 4pr. Stück. Fette Enten 70 bis Rindfleisch 90 S per Psd. Fette Puten 55—80 S per Pfd von der Keule 1 kg . 1/40) 1|=— Tauben 35-50 S. Poularden 3—4,50—6 M Bauchfleish 1 kg... 1 | 20 | <— | 80 | Bühner 12,90 H, Gänsebrüste 0,95—1,20 M Schweine eish 1 kg. d : 1 40 I per Pfd. Gânsekeulen 40—50 P pr. St. Mageres Kalbfleish 1 kg . . 1/501 1|— | Geflügel, geshlactet, {wer verkäuflich = Go

Hammelfleisch Ike. 1/30] | 80 flügel, lebend. Junge Gänse 4,50—s8 M Ent utter 1 e, 9 280 1 180 1,75—3 2 Hühner 1,50—2,50 M T R Eier 60 Stü>k. . 2/80] 1/8 |/30—50 3, Puten 1-6 M pr Sid. Karpfen 1g . L 2 Auktion tägli<h um 6 Uhr Nahmittags. Grö- Aale E 2401! 1/90 ßere Zufuhren sehr erwüns<ht. Wild männ- ander Z 9 | 50 112 liches. Rehbö>ke la. (feiste, gut geschossene echte , 1101 2 blutfris<e) 80—100 , IIa. (sehr ftarke und febler: ZarsGe , 1/40 | —| 60 hafte, zerschossene, geringe) 70—80 S p. Pfd., Roth- a2] 1 L |hirse Ia. 50—55, 1IIa, 45—b0, Damwild T1. 50— O i | 20 | <| 70 | $9, 1a. 40—50 H pr. Pfd. Wildscwein Krebse pr. Sho> 18 —[lN— Lübe t L E S per Pfd., Fasanen- z x 4 9,00—6,5 ,„Wildenten 1,20—1,5 ‘S f Dg 4 E Uh S: . T. B.) Spiritus | 2—3 4 pr. Stk. Renathierfleisc 010 e Mai 3680, ver Juni 37,80, pr. Îuli 98,30, pr. | mitiags. Grèhere Zufubren sehr en Stade

3 biat 1] 9 Iv, pr. Epe rößer f 7

August 38,80. Gekündigt 1 Behauptet. Micblucier auf Bicfezun e fr E

Breslau, 14, März. (W. T. Detreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pre Mäc, 36,20, do. pr. April-Mai 36,99, do. pr. Juli-August 38,80. Weizen —, Roggen pr. April-Mai 124,00 do. pr. Mai-Juni 127,00, do. pr. Juni-Juli 129,50. Sr io, gr e vas N do. pr. April - Mai

,00, Zink: Hohenlo SÉélesi Bereinomarke E e Marke und S{lesische

agdeburg, 12. März. (W.T. B. er» bericht. Kornzuter, ertl., von 96 % 20,0. Korn: zuer, exfl., 889 Rendem. 19,10, Nachprodukte, exkl (9 Rendem. 16,60, Unverändert. Gem. Raffinade mit Faß 24,90, gem. Melis I. mit Faß 23,25 Gest. Rohzucker I. Produkt Transito f. a. ‘B. Hamburg pr. März 10,55 Gd., 10,60 Br., pr. April 10,85 bez., 10,874 Br., pr. Mai 10,95 bez., pr Juni 11,224 Les, 11,274 Br, Stetig, wenig 2 E e o<henumsaß im Rohzu>ergeschäft remen, 12. März. (W. T. B.) Petrol (Schlußbericht). Ruhig ab t S b D C s er fest. Standard white Hamburg, 12. März. (W. T. B) Getreide-

markt. eizen loco flau, holsteinisher loco 164 —167,00. Roggen loco flau, Medlenbiralider loco 126—132, rus. loco flau, 99,00—1601,00,

Hafer flau. Gerste still. Rüböl till, loco 424. Spi- ritus fester, pr. März 245 Be as Avtil-Mai 243 Br., pr. Mai-Juni 24} Br., pr. Juli-August 254 Br. Kaffee fest, Umsaß 4200 Sa>k. Petroleum still, Standard white loco 6,05 Br., 5,95 Gd pr. März 5,90 Gd., pr. August-Dezember 6,35 Gd. Wien, 12. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 9,43 Ed., 9,45 Br. pt, Mai-Juni 9,48 Gd., 9,50 Br., pr. Herbst ,80 Gd., 8,82 Br. - Roggen pr. Frühjabr 7,04 Gd., 7,06 Br., pr. Mai-Juni 7,09 Gd., 7,11 Br. pr. Herbst 7,00 Gd,, 7,05 Br. Mais pr. Mai-Juni ea en M fe E 6,599 Gd., 6,61 Br. . S i Suni 67rd, Go Ge d., 6,68 Br., pr. Mai- msterdam, 12, März. (W. T. B) G treivemarkt. Wei i 217. Rc e. Máz Tes pr M O 217. Roggen pr. im G 12, März. (W. T. B.) Banca- ntwerpen, 12. März. (W. T. - leummarkt (Sélußberi&ht). Raffinizte ‘Tee M E 3 N 15F Br., pr. April 151 Br., let Br. Rubig r, pr. September-Dezember [ntwerpen, 12. März. (W. T. ° treidemarkt. (Schlußbericht) eie rubia Roggen unverändert. Hafer flau. Gerste unbelebt. London, 12. März. (W. T. B.) 969% Java- ee 13% ruhig, Rüben-Rohzu>ker 103 Verkäufer # Käufer, ruhig. An der Küste angeboten 2

Cette, verpool, 12. März. (W. £. - wolle (Shlußberiht). Umsay 5000 B Laus für Spekulation und Export 1000 B. Fest Middl. amerik. Lieferung: März 59/32 Verkäufer- reis, März-April 99/3 do., April. Mai 5%/33 do # ai-Juni 919/64 Käuferpreis, Juni-Juli 51/)4 Ver- Se, Juli-August 511/34 Käuferpreis, August- eptember v4 Verkäuferpreis, September-Oktoker

"a L E aris, 12. März. (W. T. B. ide- markt. Weizen matt, pr. in 2390 : E

April 24,00, pr. Mai - Juni 24,40, pr. Mai-

Sleis<h. Negelmäßige Sendungen erwü Rinder- viertel 25—36—45, Kälber im Fell O LRELS E mel 30—36—4ò5, Schweine 86—40—45 4 pr. Pfd Geräucherte und marinirte Fische; Auktion tägli um 9 Uhr Nachmittags. Bratheringe fe Sah 1,2% 1,50 4 * Russishe Sardinen ; 150 M, Büdlinge 1,29—3,50 4 per 100 St>. in Kisten von 50 Stü>, kleine Bü>linge in 10 Wall - Kisten 50 bis 70 „S per 100 Stü>k. Sprotten 0,80—1,50—2,00 Æ per Kiste Rauqaal 0,60—1,00—1,40 6 pr. Pfd. Ost’ee-Räucher- las 1,00—1,30 M. Flundern 1,50—2,80—3,60.

Fische. Hehte 30—60 A per L: 30—bder 40—70 M, E Sg per Ctr. Zander 40—60—80 , Steinbutte

0,80—1,10, Seezunge 1,00—1,50, Scholle 10—25 Scellfish 10—25, Kabliau 15—25, Dorsd 930. Las 0,90—1,30. Aal 0,60—1,00. Sleie 30—60. Plôge 9—18 4 Obst und Gemüse. Birnen 10— 20 M, feinste Sorten 20—50 #, Aepfel 6—10 46 Tafeläpfel 10—20 A, feinste Sorten 18—46 M Wall- nüsse 10—26 M, Haselnüsse 18—25 46 pr. Cir. Apfel- nen 12—30 4, Feigen 18—20 46, Citronen 10— Ar «A Weißfteischige Speisekartoffeln 3,00—3,60 4 R eln 4—6 M_pr. 100 kg. Blumenkohl 20 —40 Æ pr. 100 St>., Kohlrüben 1,50—? #4 pr tx. Kopfsalat 1214 4 pr. 100 Kopf. : ri werden: irs in

per 100 kg e, Que getr. Kirschen in Fässern

PreiLänderungen: Geflügel, ges{lachtet änse- ritte 0,95 M Geflügel, lebend. Enten 1,76 Lis Hue Fleis. Kälber im Fell 30, 38—50, Hammel L Marinirte Fische. Russische Sardinen se L Ege 2n 10 Wallkisten 50—70 4. 0 M Steinbutte C das A

Frankfurt a. M., 10, Mär i

und Produktenberict von S See: Am hiesigen Getreidemarkt entwi>elte sich der Ver- kehr in einem sehr \{<werfälligen Tempo. Erwähnens- werthe Abschlüsse sind kaum vorgekommen, Weizen ist weniger gefragt gewesen, do hat \sih das Preis- niveau niht vers<hoben; ab Umgegend 173—18 frei hier 18—+ bezahlt, furbessisher und nord- deutsher 17,80—18 ÆÆ, rufsishe Sorten 19{— 204 M je nah Qualität. Spelzkern 18—+ 4 Roggen, hat no< immer schwachen Abzug. Der Verkehr ist geringfügig gewesen, und es bat ein weiterer Rüdcgang stattgefunden; hiesiger 14 M e Sorten 13è—14 Æ nominell, in Parthien unter Notiz käuflih. Gerste wird von den fort- während billiger lautenden Offerten von allen eren ungünstig beeinflußt; die Notiz 154—174 M4 B Hafer hat unter der allgemeinen Ver- ehrsíftille zu leiden, in deren Folge der Artikel troy feines niedrigen Coursftandes nur wenig Beachtung findet; 113—123 M je na< Qualität. Mais (mired) hat etwas besseren Absatz gehabt, indessen war solcher ledigli<h zu gedrü>ten Preisen zu ermög- lichen; 113—12 M Cours. Raps nabm einen des Vorwoche vollkommen na ogen Preimaut, 23— 4 M Hoe ate in Mittelqualitäten neuerdings billiger offerirt; man handelte Bohnen zu 14—t 4, exquisite zu 17—18 46 Mehl hat den Ansag zur Besserung wieder eingebüßt, da der Konsum noch immer nit thatkräftig eingreifen will 9 ggenmehl0/1 anhaltend dringend offerirt 173 —18Ì Æ.ab Magdeburg, 0 mit 13 46 Aufgeld.—Hiesiges Weizeninehl Nr. 0 314—324 #, Nr. 1 27—28 ,

Nr. 2 25—26 #4, Nr. 3 23—24 4, Nr. 4 17— 184 4, Nr. 5 15—16 4, Milchbrod- und Brod- mehl im Verbande 50—53 K , norddeutshe und westfälishe Weizenmehle Nr. 00 24—25 Hiesiges Roggenmehl Nr. 0 223—234 Æ, Nr. 0/1 204 214 M, Nr. 1 18—19 #4, Nr. 2 151—16 6 Heu per Centner 23—3} 4, Stroh per Centner 22—3Æ&—Roggenklete44 4, Weizenkleie 3,80,,46, Malzkeime 3,80—4 4, Moostorfstreu, prima 1,30 4, Spelzenspreu 1,39 4. Rapskuchen H, Sesamfkuchen 5 Æ, Mohnkuchen 3¿—} #4, Cbili- salpeter prompt fehlt, dagegen per Februar-März 1888 mit 8,40 M ab Harburg vergebens angeboten. Reismehl mit garantirt 22—24 °%% Fett- und Pr Mr a (sämmtli®e Artikel bei 4 E E E nern an). Rüböl im

Wetterbericht vom 13. Mär 8 Ubr Morgens. 2 | Z2E| S |D2ZS| 225 i E EES Stationen. ESS| Wind, | Wetter. 2 I S R Mullagbhmore i 770 |NO 4 bei Aberdeen .. j} 766 [NW Sd A Ghristianfund.| 755 ¡NO 4/balb bed. | —2 Kopenhagen . | 758 |WNW 2 Dunst | —5 Stoc>holm . | 758 |NNO 2wolkenlos | —9 Haparanda . T1 ¡NW 2'beiter —16 Moskau... |_752 SSO 1/Stnee —6 Sort, Queens- | | E own ... !| 768 ¡NNO Z3Zfkbeiter! Drit. E O2 D S fcdett 7 Helder... j 763 |[NNW 1 Sthnee 1 Sylt .….. | 761 ¡WNW 3wolkenlos | —1 Hamburg .. | 762 |[NW 1wolkenlY) | —3 Swinemünde | 758 |NNW 9hhalb bed. | —3 Neufahrwasser; 749 |NNO 9Sdnee | —5 D __748 |[NNO _9[Swhnee —9 aris... | 764 |NO Amäßi Münster... | 763 [WNW 1!wo fenlos 2 Karlsruße .. | 763 [¡NO 2 bede>t —4 Wiesbaden . | 764 [N 3 wolkenlos | —3 München .. | 760 |NNW 2/Shne | —6 Chemniß | 762 NNW 2 balb bed. | —7 Berlin... , | 759 |[NW 4 wolkig 43 Wien e 757 NW_ 5/Snee —2 Bréslau ..|_ 004 _[WNW 7\bede>t —3 Fle d'Aix ._. | 758 |ONO 6 Sthnee 1 Nizza .... | 754 ¡W 1 [wolkig 2 Sit. l O4 | stil;bedett | 11

1) See leiht bewegt. 2) Starker Reif. “0 n e L Witterung.

Das gestern über den dänischen Inseln lie Luftdru>minimum ist unter ae Tee Vie nah e fortgeschritten, auf seiner Rüdlseite an der deutschen Ostseeküste Nordsturm veranlassend Im Westen is das Barometer gestiegen, und hat U unter dem Einfluß des Maximums im Westen u britishen Inseln herrsbende nordis<e Luft- Bmung in Centraleuropa Aufklaren und starkle{Ab- üblung zur Folge, so daß in Deutschland die Temperatur stellenweise bis zu 7 Grad, in Memel um 9 Grad unter dem Gefrierpunkt liegt; auch ist ay oli Ee E gefallen. Obere

ven über \ i bis nôrdliber Ribiang, estdeuti<land au3 westlicher Deutsche Seewarte.

Wetterberiht vom 14. März 8 Uhr Morgern3. :

|

SÉE 2258 |SÉE| | |EÈS Stationen. Sf Winv. | Weiter. | 25 h Si: R P Wi S| | Es Musllaghmore | 760 |NW 5|wolki 4 Aberdeen .. | 759 NW 3 beitet E Christiansund | 756 |OSO 2halb bed.) —4 Kopenhagen . | 760 |SSO 4wolkig | —3 Stodholm .| 7600 W 2heiter —9 Haparanda . | 757 |N 9 wolkenlos | —20 Mosfau. .. | 736 N 1Schnee —8 ri Queens- | own ....| 763 |NNW 4fheiter Brest ..…. . | 763 |[NO d bededt 0 Helder... | 759 |S 1 beiter?) —4 Sylt .... | 758 still wolkig —2 amburg .. | 760 |SW 2\wolkenl.3) | —4 winemünde-| 761 |SSO 5\wolkig®) —5 Neufahrwasser| 762 |WNW 2heiter®) —9 Frem _._|_761_ N 1\wolfkigs) | —6 aris .…..| 761 |N 1wolkenlos | —6 Münster . . | 760 |S 1\wolfenlos 4 Karlsruhe .. | 758 |NO 3/bede>t —3 Wiesbaden . | 760 |NO 3 beiter —3 München .…. | 755 NO s5/Sthne | —7 Chemniß .. | 763 |SO 1\wolfig?)) | —10 Berlin... | 761 as 1\wolkenlos | —3 Wien .……. | 762 till Schnee Breslau... | 761 [W 2\bede>t —d Ile d'Aix. . | 759 NO 6bwollg | —2 Nizza ……..| 7500 O lhbede> | 12 Triest... | 754 |SO 3bede>t | 13

1) See leiht bewegt. 2) See seh i s) Starker Reif. 4) Nachmittags Schnee. 5) tats starker Schneefall. €) See cat O ies 4 Uebersicht der Witteruug. : Eine Zone höchsten Luftdru>ks verläuft von Süd- west-Irland nah Norcdwest-Deutshland und von dort o E H zEngarn, während über der Nord- z s reta) un Ruß pressionen lagern. em Innern Rußlands De- Jetter kalt, im Norden bei meist {mw - wiegend südlichen und. südweitlichen Ben D heiter, im Süden bei {hwachen bis starken nordöst- lichen Winden trübe. Ueber dem Alpengebiete, sowie über Oesterreih-Ungarn finden S<hneefälle statt. Die Frostgrenze verläuft von Biarritz ostwärts über Triest pas dem Schwarzen Meere hin. In West-Groß- enen herrsht Frostwetter. Paris meldet Minus 4, München Minus 74, Kassel Minus 8, Rügen- waldermünde Minus 11, Haparanda Minus 20 Gr.

In Süd-Deutschland ist ziemlich viel Schnee gefallen. Deutice] Scewarte.

Neber Central-Eurova ist das | G

9) Theater - Anzeigen.

Königlihe Schauspiele. Dienstag: Opern haus. 68. Verstellung. Merlin. Große Oper in A ays M Las Hoffmann. Musik vie Phi pp üfer. Ballet von E. Graeb. Anfang

r. Stauspielkaus: 73. Vorstellung. Lustspiel in 3 Akten von R. Benedix. Zuedenüber, Das Schwert des Damokles. Schwark in 1 m: von G. zu Full, Anfang 7 Ubr. t Mittwoh: Opernhaus. 69. Vorstellung. Ri letto. Oper in 4 Akten, nah dem Italienischen T A Piave. Musik von G. Verdi. Anfang

Schauspielhaus. 74. Vorstellung. Die tante. Lustspiel in 4 : archen- Anfang 7 Ub in 4 Akten von O. F. Gensichen.

Deutsches Theater. Dienstag: Die Liebes.

otschaft. Mittwo<: Goldfische. Donnerstag: Die Liebesbotschaft.

Wallner - Theater. Direktion W. Hasemann Dienfiag : B Gastspiel des Hrn. F. Shhweig- hofer: Zum 39. Male: Unser Doctor. Volkssti mit Gesang in 4 Akten von Leon Treptow und S Herrmann. Mit theilweiser Benußung eines alten französishen Stoffes. Musik von Fr. Roth S

Mittwo: Unser Doctor. i

F Dicnstag: 43. Gastspiel

e teininger Hoftheaters. : Di

Jungfrau von Orleans. A E ag Mittwoh: Die Jungfrau von Orleans.

Friedrich i Wilhelmftädkisches Theater. Direktion: Julius Fritsche. Chausseestraße %—26 ga Zum 7. Male, mit neuer Ausstattung: 3 er Doppelgänger. Romantishe Operette in 3 Akten von Victor Léon. Musik von A. Zamarra jun Regie: Hr. Binder. Dirigent: Herr Kapellmcister

Federmann. Herren Briosci

b

Die neuen Dekorationen von den und Burghardt, K. K Hof-Tbeatermá! i j 2 , K. K. Hof-The er in Wi und Herrn Bredow, Kais. russischen befmäler, Di neuen Kostüme find nah Figurinen des Hugo Fritz- E gon A AS Hecrn Kütschke und er-Garderobiere . Spri î Î Anfang 7 Ubr, Frl. Springer angefertigt, Mittweh: Pariser Lebeu.

H E Direktion: Anton Anno. ' bte Woche! Dienstag: Zum 53 Male: Die Dani „Pienilag: L : t nischeffs. D 9 4 Akten von Pierre Newsky. Regie: Anfang 7 Uhr. Mittwoch: Die Danischeffs.

Belle-Alliance-Theater. Leßte Woche des

Gastspie]s der Frau Anna Sh

Eduard Weiß mit de a A Peres

Wilbelmstädtisen E E Vien]tag: um 25, Male: Die ,

p Posse mit Gesang in 3 Att ree

Us pg G einer französi!{en Idee) von Ed.

Unfang 7 V: Wilken. Musik von Federmann. Mittwoh: Die Spreewälverin.

Walhalla - Theater. Charlottenstraße 90——92.

Dienstag: Zum 18. Male: Die i Operette in 3 Akten nach eranbee Diras, vin fe Wlkd Musik von Leon Vasseur.

Bas oe (fämmtlih neu) na< Bildern des Malers

h À S A, ir eror orien (sämmtlich neu) Anfana 7 H al]. ruf. Hof-Theatermaler. Mittwoh: Die Marketenderin.

E O Uan 48, Täglich: Karl

Seen Strie Order dd inst

ira E T B Anfang 7 Uhr.

4 Renz. _Markthallen. Carlftraße. Sin e 0s ( Uhr: Reiter-Gala-Vorstellung. Cut est in Calcutta. Große equestrishe Mun ungs - Pantomime. „Lady Lyon" und wropog , engl. Vollblutpferde, in ihren großartigen Balllui * Sbimmedengt Bureeo T dre zirt und vorgeführt von. ‘Slgt n tehen 11e Und ü rn. Franz Renz. Ling R ie E Bolblutpferd, "Soradtünet : Z E N d . S LANN d ti i E A Shulreiterin Frl. Helene aer Die L rshule, geritten von Frl. Clotilde Hager. jefükrt von Heren Franz Rent Di außerordent: ihen Tremplinsprünge. Allee bee volig- liósten Reitkünstlerinnen und Rettkünslen S S a Me Setseluia. für t aile Se M Bartel zum Benefiz Sonntag: 2 Vorstellungen. E. Renz, Direktor.

C C ——————— L n GORE - Nachrichten. erebeliGt: Hr. : j Frl. Fenny Schindler. Oscar von Gebhardt mit : Ein Sohn: Hrn. - Lieut. Karl Cleve (Perleb t . Karl von Oberförster von Bendi E Tochter: Hrn. H. Nuft

Gestorben: Hr. Lieut. und Ri rben: Hr. l ittergut8bef. (Stassow). Hr. Majorattherr B, e omen e Se Baronin leist, a. d. Hause

berg-Lüttwiy (Bielwiese). f Amtsrichter Dr. Lisa

von Mecrheimb, geb. von Freienwalde a. O.).

Stavenow (Büßow). Se L eb, Kummerel

. Dr. med. E. Kielbafsa (Med>l.-Friedland). Hr. D Staat) a. D. Ars (Görlih), (Bretten). apitan-Lieut. a. D. Marx Trewendt

k

M 63.

gnädigst

Deutscher Reichs

und .

Königlich Preußischer

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50 .

Alle Post- Anstalten nehmen Bestellung an;

für Derlin SW., Wilhelmstraße Nr. 3D. Einzelne Uummern kosten 25 4.

a

S

anßer den Post - Anstalten anch die Expedition

eZ) *

aj),

‘M A E

E n o

Staats-Anzeiger.

Ê _ —RK Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 . i Juserate uimmt au: die Königliche Expedition | des Dentschen Reichs - Auzeigers 4 und Königlich Prenßischen Staats - Anzeigers \ Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr. 32. j

H E E E E D

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- | bardei, mit Betrachtungen über die Gebi i und illustrirten Abbildungen ausgestattet. Ss L Quai é . Juni

geruht : dem Postdirektor Müller zu Sigmaringen die Erlaubniß des ihm verliehenen Ritterkreuzes des Königlich

1888, Nachmittags 4 Uhr. Medaille im Werthe von 500 Lire.

Frist zur Einreichung der Denkschriften Preis 1500 Lire

id eine goldene

zur Anlegung des 1 rkreuz i ortugiesischen Militär-Ordens der Empfängniß Unserer Lieben e 4 i i ilen. Thema für das Jahr 1888 außero es). Die rau von Villa Viçosa zu ertheilen SGnee mit besonderer BEhugung ¿der Bewohner er Hochalpen. Æ#- E dn ry ur Marc der e bik: pri 30. ì uni j mittags 4 Uhr. Preis ire und eine goldene : Deutsches Reich. Medaille s Werthe von B Lire s: Ei i 9. Plenarsigung des Reichstages : emata für das „Za9r C Szlter 9€- : 2 : s immt.) Eine gut erprobte Entde>ung, betre d- die Heil::n Mittwoch, den 16. März 1887, Nachmittags 1 Uhr. Mi Wéllagra Bu S die Natur S Miasme Dei An- Tagesordnung: Segen ù ers die A der Lustballos oder : die Erste Berathung des von dem Abg. Hiße eingebrachten ittel zur DerhUtung der ung einer SG Luit Stacin, pee die Ergänzung der Reichs Gewerbe- Frist zur Einreichung der Den riften Þ i um 31. De- ordnung (8. 154 Absag 2 der Reichs-Gewerbeordnung). zember 1887, Nachmittags 3 Uhr. ob ae 2500 Lire und eine Erste Berathung des von dem Abg. Hiße eingebrachten Geseß- goldene Medaille im Werthe von Lire. # 9) Stiftung Brambilla#!_

entwurfs, : Gewerbeordnung vom 1. Juli

Hike (Arbeitszeit in Textilfabriken) der ersten Berathung des von dem

etreffend die Abänderungen und Ergänzungen der

1883 (Sonntagsarbeit, Arbeits- mit dem Antrag des Abg. und in Verbindung mit Abg. Lohren eingebrachten betreffend die Ergänzung der Gewerbeordnung

it, Kinderarbeit, Frauenarbeit 2c.)

sich Jeder bewerben, Verfahren oder eine an

Bewerbung im Jahre 1887. Um diesen Preis kann der eine neue Maschine oder ein industrielles dere Verhesserung, - wodur die völkerung einen wirklichen und nachgewiesenen Vortheil erlangt, erfunden und in die Lombardei eingeführt hat.

Be-

Gesegentwurfs, ung vom 1. Juli 1883 (88. 136, 154 der Reichs-Gewerbeordnung). Frist zur Bewerbung bis zum 31. Mai 1887, Nachmittags 4 Uhr. Der Preis wird nah dem Werthe der zur Bewerbung eingereichten Urkunden bestimmt und kann im Falle außer- gewöhnlichen Verdienstes die Summe von: 4000 Lire erreichen.

M:

¡F

Königreich Prenszen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Regierungs-Rath Grafen Deym in Breslau zum En Mitgliede des ezirksaus schusses zu Breslau auf

ebenszeit, und : Kreis-Schulinspektor Dr. Karl August

den bisherigen 1 Nagel in Bromberg zum Regierungs- und Schulrath zu

ernennen ; sowie dem Domänen-Pächter , Ober-Amtmann Paul Mert zu Klein-Waltersdorf, im Kreise Bolkenhain, den Charakter

als Amtsrath zu verleihen.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Der Regierungs- und Schulrath Dr. Nagel i} der

Ame Regierung zu Bromberg überwiesen worden. em Maler Eugen Klims\< zu Frankfurt am Main ist

das Prädikat Professor beigelegt worden. em Rektor pper an der städtischen höheren Mädchen-

\{hule zu Bockenheim im Regierungsbezirk Wiesbaden ist der Titel Direktor beigelegt worden.

Bekanntmachung. :

Das Königlich lombardische Institut der Wissenschaften und Literatur zu Mailand hat. folgende Preise, um die si, soviel hier bekannt, au eutsche bewerben können, aus-

geschrieben: I. Preise des Jnstituts. Klasse der mathematischen und Naturwissenschaften. Thema für das Fahr 1887. Experimentelle Bestim- mung des Einflusses der Dichtigkeit der organischen Lösungen in verschiedenen Umgebungen auf die spezifishe Entwi>elung der Mikroorganismen nah einer historisch-kritischen Beleuch- tung des Gegenstandes. Frist für die Bewerbung bis zum 1. Juni 1887, Nachmittags 4 Uhr. Preis 1200 Lire. Klasse der philosophischen und historischen Literatur und Wissenschasten. Thema für das Jahr 1888. Ueber den Ursprung,

die Verbreitung, die Vortheile und die Grenzen der Zulassung der Erwerbsgenossenschasten, besonders in Bezug auf Jtalien. _ Frist für die Bewerbung bis zum 30. Mai 1888, Nach-

mittags 4 Uhr. Preis 1200 Lire. Dreijährige Medaillen

(nur für italienishe Bürger).

II. Preise besonderer Stiftungen. Klasse der mathematischen und Naturwissenschaften.

1) Stiftung Cagnola.

5 Thema für das Jahr 1887. Na Aufführung der

Mängel der Gesundheitspflege in Jtalien Angabe eines gut

geordneten Verbesserungsentwurfs mit Berücksichtigung dessen,

was in anderen Staaten, namentlih in England und Deutsch- land, gesgegen ist.

Frist für die Einreihung der

1. Juni 1887, Nachmittags 4 Uhr.

eine goldene Medaille im Werthe von Lire.

widelung des Embryo des desselben bei suhungen.

2000 Lire.

menshlihen Schädel. 4 Uhr.

Denkschristen bis zum reis 3000 Lire und

Paläontologishe Mono-

Fossaë#“

18) Stiftung

Frist Thema für das Jah

seit Gall veröffentlichten bedeutendsten Arbei ung bis zum 1. Juni 1888, Nachmittags

Betrachtun

Frist zur Bewerb Preis 2000 Lire.

Thema für das Jahr 1889.

makro- oder mikroskopishen Theils des mes

Frist zur Bewerbung bis zum 1. Juni 18

4 Uhr. Preis 2000 Lire.

4) Stiftung Edoardo Kram

Thema für das Jahr und Erörterung der Arbeiten Hirn

Herleitung

derselben behufs deren Anwendung au

und Formeln, an die Ergebnisse der Erfahrung gewährt. Frist zur

ewerbung bis zum mittags 4 Uhr. Preis 4000

Lire.

und Wissenschaften.

Thema für das Jahr 1887.

graphisches Bild darauf man davon direkt ohne

dru>erfarbe wie von einer eferp Erläuterung dieses Verfahrens in einer

Frist zur Bewerbung

Netouche Abdrüe

Pächter und der Eigenthümer von mittleren und unteren Lombardei, und geeignetsten l

Frist zur Bewerbung bis zum 4 Uhr. Preis 864 Lire.

Thema für / ! nung des höhern Unterrichts in e über die beste Einrichtung der die lehrer Frist zur Bewerbung 4 Uhr. Preis 1000 Lire.

wurfs ) angelegenheiten, Sne igkeit und der

ür die Mnn, welcher Sicherung der

Lire.

hema für das Jahr 1888.

graphie über eine der fossilen Faunen und Floren der Lom-

tags 4 Uhr. Preis

Metallplatte empfindlih zu machen, um ein ne zu erzeugen und zu

Schieferplatte abziehen kann,

besonderen Denkschrist. bis zum 31. Mai 1887, Nachmittags

usbildung der Se bezwe>enden Schulen. : : bis zum 1. Juni 1887, Nachmittags

Thema für das Jahr 1887. Darstellung der Ent- Nervensystems oder - eines Theils

den Säugethieren mittelst eigener Unter-

zur Bewerbung bis zum 1. Juni 1887. Preis

ahr 1888. Kritishe Geschichte A en

ten über

lichen

er.

1888. Kurze Wiederholung "8 und seiner Shule und derjenigen Zeuner's über die Dampfmaschinen und Prüfung

eines Systems von Grundsägen die jene Maschinen be-

treffenden praktishen Berehnungen die möglichste Annäherung 31. Dezember 1887, Nahh-

Klasse der philosophischen und historischen Literatur

5) Stiftung Secco Comeno. Angabe des Mittels, eine atives photo- riren, sodaß in ôliger Buch und

Landleute,

4 Uhr. Preis 864 Lire. Thema für das Jahr 1890. Nach vorhergegangener Schilderung der wirthschaftlihen Lage der

6) Stiftung Pizzamiglio. das Jahr 1887. Ueber die beste Anord- und Dae

undär-

eines ehirns. 9, Nachmittags

neu und noch nicht durch die- Presse veröffentlicht ist.

mittags 4

Thema: Das beste vom 1. ber 1889 gedru>te und veröffentlichte Lesebuch wissenschaftlichen

Inhalts für das italienische Volk, mit Bevorzugun er P shasten. mittags 4 Uhr. Preis 1500 Lire.

mittags 4

-

der Ländereien in der obern, Angabe der vernünstigsten

Mittel zur Verbesserung derselben. 31. Mai 1890, Nachmittags

Thema für das Jahr 1888. Einreihung eines Ent- er Justiz in Jtalien und in Civil-

ie Anforderungen der Sparsamkeit,

Nechte der Parteien be-

örterung der ökonomischen, finanzie

Theorien Nachweis Vergleich derselben mit den g Ftaliens angenommenen

mittags 4

7) Stiftung der Brüder Cian i. Außerordentliche Bewerbung im Jahre 1888. Thema : Ein Lesebu<h für das italienische Volk, welches zur Bewerbung bis zum 31. Dezember 1887, Nalh- hr. Preis ein Rententitel von 500 Lire.

im Jahre 1890. 1881 bis zum 31. Dezem-

Frist

Dreijährige Bewerbung Januar

bezwe>enden Wissen

E und die Erziehung 31. Dezember 1889, Nach-

Frist zur Bewerbung bis zum

8) Stiftung Tomasoni. Thema für das Jahr 1891. Geschichte des Lebens

und der Werke des Leonardo da Vinci. 31, Mai 1891, Nach-

ur Bewerbung bis zum hr. Preis 5000 Lire.

III. Außerordentliche Preise.

Klasse der philosophischen und historischen Literatur und Wissenschaften. reis Cossa. Thema für das Fahr 1887. Historisch-kritishe Er- llen und administrativen Toskanas von Anfang an bis zum 18. Ja rhundert ; des Einflusses derselben auf die Geseygebung und Lch leihzeitig in anderen Theilen ehren. Frist iun Bewerbung bis zum 30. Juni 1887, Nah- hr, Preis 1000 Lire. ae das Jahr 1887. Historische Darstellung den neapolitauishen Pro- vinzen von 1735 bis 1830.

Frist zur Bewerbung bis zum 30. Juni 1887, Nach-

ligt - 4 Uhr. Preis 1200 Lire. U hema für das Jahr 1887. Historisch-kritische Dar- stellung der ökonomischen, finanziellen und administrativen Theorien in Jtalien während der zweiten Hälfte des 16. und der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. ;

Frist zur Bewerbung bis zum 1. Juni 1888, Nah- mittags 4 Uhr. Preis 1000 Lire. Ì

Thema für das Jahr 1888. Historische Darstellung der ökonomischen und finanziellen Theorien in Jtalien von

1800’ bis 1848. i Bewerbung bis zum 1. Juni 1888, Nach-

Frist zur ) mittags 4 Uhr. Preis 1000 Lire.

as vollständige Programm der vorstehenden Bewer- bungen wird von der Kanzlei des Königlich lombardischen Jnstituts der Mie und Literatur im Pallast Bvera

zu Mailand au Wunsch unentgeltlich verabfolgt und zu-

gefertigt. Berlin, den 12. März 1887. Der Minister i lichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. Im Ausftrage : Greiff.

Frist

Thema für der wirthschaftlihen Theorien in

der geist

Ministerium des Jnnern.

Auf den gefälligen Bericht vom 98. v. M. erkläre ih in Gemäßheit „des $. 4 Abs. 1 und 2 der Kreisordaung die Stadt Spandau aus dem Verbande des Kreises Osthavelland in der Art für ausgeschieden, daß dieselbe vom 1. April d. J. ab einen Stadtkreis bildet. Ew. Hochwohlgeboren überlasse ih unter Wiederanschluß der eingereichten Schriftstücke ergebenst, hiernah das weiter Erforderliche gefälligst zu verfügen. /

Wegen der nach $. 27 des Dotationsgeseßes vom 8. Juli 1875 (Ges.-Samml. S. 497) vorzunehmenden anderweiten Vertheilung der Dotationsrente wird Seitens des Herrn Ober- Präsidenten der Provinz weitere Verfügung ergehen.

Berlin, den 11. März 1887. Der Minister des Jnnern.

von Puttkamer.

An den e Regierungs - Präsidenten, Herrn von Neefe, Hohwohlgeboren zu Potsdam.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Die Königliche Eisenbahn-Direktion zu Erfurt ist mit der Anfertigung genereller Vorarbeiten für eine Eisen- bahn untergeordneter Bedeutung von Zeiß nah

Kamburg beauftragt worden. f ' È Direktion zu Erfurt ist mit der

Die Königliche Eisenbahn- En, Ie orarbeiten für eine Eisen-

Anfertigung generel bahn von Arnstadt nah Saalfeld beauftragt worden.

friedigt. i Ï ; Frist zur Bewerbun bis zum 31. März 1888, Nachmit-