1887 / 66 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E A

O R S R D E A

dden “B G C

E E R ots

P Ee i E Es G E R E E u E u 2h

GAE R © 2 R Pai 0 A O L rfi D Ae a Aw U

Delsaaten pr. 1000 Sommerraps

per März - April —,

Mai-Juni 44,8 A, per Juni-:Juli —,

Auonft —, tember-Oktober 45,5 4

per August-September —,

. Gek. e Winterr Da oui e O E nterrübjen —_ d, a

e Ai per 100 kg mit F

üböl per mit Faß. Termine ges{ästslos. Sefündigt Ctr. Kündigungspreis E Ea uit Faß —. Loco ohne Faß —, per diesen Vtonat —, per April-Mai 44,5 K, per per Juli- per Sep-

ommer.

xeinói per 100 kg loco M, Lieferung —.

Petroleum “h oco —,

September —.

Spiritus per 100 1 à 109% == 10000 18%/o. Gekündigt 1. Klecdigungtpras C3,

Tecmine fest.

per August-

M Loco init Faß —, per diesen Monat 38

ver März-April —, per Aprit-Mai 38,3—38,4 bez., per Mai-Juni 38,5—38,6 bez., per Juni-Juli 39,4 Iuli-August 40,1 bez., per August-Sep-

bez., per

tember 40,7 vez., ver September-Oktober —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 9% ioco

ohne Faß 38 bez.

Weizenmehl Nr. 00 23,00—21,50, Nr. 0 21,50 Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl r. 0 u. 1 17,25—16,25, do. feine Marken Nr. 9 u. 1 18,75—17,25 bez. Nr. 0 1,75 4 höber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg Br. inkl. Sa.

Bericht dec ständigen Deputation für den Eier- Normale Eier je na< Qualität von 2,45—2,55 # pro Scho>k. Anussortirte, kleine Waare je na< Qualität von 1,85—1,90 4 per

bis 19,50 bez.

handel von Berlin.

S<ho>. Matter. Berlin, 17. März.

Wildroßschuhleder im Gewicht

fehr gefragt.

E : Provisionen rubig. verändert im Preise und schr ruhig; Schmalz Für Kolonial-

bei guter Nawfrage behauptet.

waaren waren Käufer

( varen _ aus der wesend. Kaffee fest und ruhig, nur 2 Zuder ruhig, Fabrikangebot ziemli< umfangreich, MWebe-

B

rovinz edarfsfrage.

Käufer reservirt; raffinirte Zu>er sehr feft.

stoffe geschäftelos ; rubig:

middling Garne till.

Berlin, 16. März. Markipreise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

; baumwollene Garne Angebot frei Bord Havre für Orleans good 517/322 d, middling 5/33 d.

fest und

Wollene

S m. (Raffinirtes Standard white) pez 199 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. mine geschäftslos. Gek. Ctr. Kündigungspreis L co a pes diesen ug A per März-

ril —, per April-Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Iuli —, per Juli-Auguft —, 1

Ter-

Ï Die Waarenbörse war heute schr mangelhaft besuht; das Geschäft bewegte sich ganz allgemein in den engsten Grenzen, so daß nennenêwertbe Abschlüsse nicht bekannt geworden sind. Der Ledermarkt war ftill; Schnittfohlleder und von 5—6 Butter

Pfd.

un-

ans

Höchste | Niedrigste

Per 1090 kg für:

Weizen gute Sorte . # , Weizen miitel Sorte Weizen geringe Sorte . Roggen gute Sorte . Roggen mittel Sorte Roggen geringe Sorte . Gerste gute Sorte Gerste mittel Sorte. Gerste geringe Sorte

afer gute Sorte.

afer mittel Sorte .

afer geringe Sorte .

ihtsiroh . :

S

rbsen, E zum Kochen . Speisebobnen, weiße . z 6s E e Kartoffeln Rindfleisch

von der Keule 1 kg . Bauchfleish 1 kg. . S(<weinefleish 1 kg. . Kalbfleish 1 kg . ame C Ile. Uer. ail 60 Stü>. arpfen 1 kg . , Aale z n E ander , me + ars<e , Shleie , Bleie J

Krebse pr. S6o>

Stettin, 16. März. (W. T. marît. Ldeizen fester, pr. April-Mai 162,50, pr. Roggen fester,

12150, pr. Iuni-Iuli

Poser,

Mai 36,50, ver Juni August 38,59. markt. Spiritus pr.

38,50. Weizen —.

46,00. Zink:

Magdeburg, 16. März. (W.T. B. °

Kornzucker, exkl., von 96 % R E

uer, exfl., 88° Rendem. 19,10, Natprodukte, exkl.

1 Gem. Raffinade Fa Melis I. mit

Er Robzucker I. Produkt Trar toe R

bericht.

99% Rendem. 16,60. Steti mit 24,50, gem. i

Preise.

é | D 1M | 17 |— [ 16 16 | 30 | 15 15 | 50 f 15 12 | 80 12 19 | 70 112 12 | 60 1 12 19 | 117 15 | 80 } 14 12 | 50 1 11 13 | 30 f 12 13 | 111 12 | 50 110 5175} 5 (E 30 | | 20 40 | } 24 60 | 1} 32 5 [75 4 1/409 x 120} 1/1401 1 1|150f 1 14 804 2/80 1 3|—]1 2 2|—/1 9 | 40 1 21501 1 1 | 50 1 113084 2|— 1 11-201

8|—| 2|

B.) Getreide- loco Su 1E uni-Juli loco i15—119, 5

mburg pr. März 10,57# bez. und

10,80 Gd., 10,824 Br.,, pr. M

11,20 Gd., 11,25 Br. Rubi

markt. Weizen loco

bez

" Hamburg, 16. Mär» (W. T. B. Beizen loco flau, holfteinis

markt,

pr.

B.)

att.

165,50, 125,00. Rüböl “fill 190, : Juli 125,00. till, pr. April-Mai 44,09. Spiritus behauptet, loco 36 80 pr. April-Mai 37,30, pr. Juni-Juli 38,60, pr. August-September 39,90. Petroleum loco 11,30. 16. März. (W. T.

[sce obne Faß 35,70, pr. März 36 L

00, pr. April- ini 37,50, pr. Juli 38,C0, pr. _Gekündigt 1 M Breslau, 17. März. (W. T. B.) Getreide-

1s pr. 100 1 100% pr. M 36,09, do. pr. April-Mai 36,70, do. pr. Juli-August 2 Í —. Roggen pr. April-Mai 124,00, 9. pr. Mai-Juni 127,50, do. pr. Juni-Juli 130,00 Rüböl loco pr. März 45,50, do. pr. April - Mai

T SI |

|SISIISISSS| 1E

a. B. Br., pr. April ai —, pr. Juni

9 - g. Köln, 16. März. S i Getreides , etger 17,75, d pr. März 17,00, pr. Mai 17,40, L Ee E Roggen loco biefiger 14,50, pr. März 12,55 "pr Mai 12,85, pr. Juli 12,95. Hafer loco 14,75. Múbsl loco 23,80, pr. Mai 23,65, pr. Oktober 23,75. emen 16. März. (W. T. B.) Petroleum T lußberiht). Behauptet. Standard white loco Getreide- r loco 163,00

ärz

---166,00. Roggen loco flau, me>lenburgi Gefer flen Geeste Lin. Raböl Ml, Lees 1900, ; . Gerfte . Rübsl till, loco 424. o ritus geschäftslos, pr. März 244 Br., pr. Mi: Bra 244 Br., pr. Mai-Juni 24} Br., pr. Juli-August 296 Br. Kaffee rubig, Umsay 2000 Sa>. Petroleum fest, Standard white loco 6,05 Br., 5,95 Gd., pr. März 5,90 Gd., pr. August-Dezember 6,40 Gd. Wien, 16. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 9,50 Gd., 9,55 Br., pr. Viíai-Juni 9,594 Gd., 9,59 Br., pr. Herbst 8,83 Gd., 8,88 Br. Roggen pr. Frühjabr 7,06 Gd., 7,11 Br., pr. Mai-Juni 7,11 Gd., 7,16 Br., pr. Herbst 6,92 Gd., 6,97 Br. Mais pr. Mai-Iunt E S gs Fs ze F Es 6,90 Gd., 6,65 Br. . Frübjabr 6, «e: O, 5 i- Lun 6,68 Gd., 6,73 Br. E Pest, 16. März. (W. T. B.) rodukten- marfti. Weizen loco fest, pr. Frühj. 9,08 Gd., Mais pr” Fr E16 o Sis Be, E ais pr. 15s h „, 6, r. i August-September 11} à 112. ABENNE pr Amsterdam, 16. März. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine höher, pr. Mai 217. Roggen loco höher, auf Termixe geschäftslos, pr. März 117 à 118, pr. Mai 118 à 119 à 120, pr. Oftober 124 à 125. Rüböl loco 234, pr. Mai 23, pr. Dezember 23}. _ Amsterdam, 16. März. (W. T. B.) Banca- ins 61}. niwerpen, 16. März. (W. T. B. etro- leummarkt (Schlußbericht). Keffiniztes Type L n und Br., Ee April 157 Br., r. Juni L PE eptember-Dezemb 16 bez., 167 Br. Fest. E Eer Loudsou, 16. Víârz. (W. T. BZ 969% JIavya- zu>er 13j fest, Rüben-Robzu>er 103 Verkäufer. An der Küste angeboten 4 Weizenladungen. London, 16. März. (W. T. B.) Getreide-

markt (Stlußberiht). Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 15 540, 340 Hafer 5540 Qri. r

Sämmtli%e Getreidearten rubig, sehr träge;

N zu ie 2e Käufer. iverpoo . März. (W. L. B) Bauwm- wolle (Schlußbericht). Umsay 10 000 B. davon für Spekulation und Export 1000 B. Steigend. Gaypter F d. höher. Middl. amerik. Lieferung: März 55/16 Verkäuferpreis, März-April 5/16 do., April-Mai 55/16 do., Mai-Juni 52/64 do., Iuni- Jui p de 8 anab i Uge 5% Verkäufer- reis, August-September /a do., - O 519/64 Werth, Are Glasgow, 16. März. (W. T. B.) Roßhei Mired numbers warrants 43 jh. 2 d. ) L Leith, 16. März. (W. T. B,) Getreide- markt. Tendenz matt, Preise für alle Artikel

E e aris, 16. März. (W. T. B.) Rokbzu: 389° fest, Toco 27,75 à 28, Weißer de e Nr. 3 pr. 100 kg vr. März 32,10, pr. April 32,30, pr. Mai-Juni 32,60, pr. Mai-August 33,00. i Varis, 16. März. (W. L. B.) Getreide- markt. Weizen fest, pr. März 23,90, pr. April 24,25, pr. Mai - Juni 24,60, pr. Mai- August 25,00. Mebl 12 Marques fest, pr. Márz 52,80, pr. April 53,10, pr. Mai - Juni 54,25, pr. Mai-August 54,75, Rüböl rubig, pr. Marz 58,25, pr. April 58,00, pr. Mai-August 54,75, pr. September-Dezember 53,50. Spiritus fest, pr. März 40,25, pr. Avril 40,75, pr. Mai- Auguft 42,00, pr. September-Dezember 41,25. Havre, 17. März. (W. T. B.) (Telegramm von Peimann, Ziegler u. Co.) Kaffee. New-York \{licßt mit 5 Points Haufse. Rio 8000 B Santos 6000 B. Receties sür gestern. : Ly New-York, 16. März. (W. T.B.) Waaren- veri<t. Baumwolle in New-York 915/16, do. in New-Orleans 97/16. Raff. Petroleum 70%/a Abel Test in New-Bork 63 Gd., do. in Philadelphia 6% Gd. Robes Petroleum in New-York D. 6 C. do. Pipe line Certificates D. €43 C. Mehl 3 D. 45 G. Rother Winterweizen loco D. 91 C. pr. März D. 9 C,, pr. April D. 904 C. vr. Mai D. 914 C. Mais (New) 49. Zu>er (Fair refining Muscovados8) 42/16. Kaffee A ias) 1a Ke gge Wilcox) 8,00, do. ,00, do. Robe und Brot S 8. Getreidefracht 2. T La. E

Berlin. Central -Markthalle, 16. Bericht bes städtisen Verkaufsvermittlers K El mann. Butter. (Reine Naturbutter.) Feinîte, frische haltbare Tafelbutter (bekannte Marken) Ia. 112—115, frische rcins@me>tende Tafelbutter Ila. 102—112, Tis d- butter 111 a. 85—103, gewöbnlihe Butter IV a. 70 85, Koch- und Badbutter Va. 60—72, geringste Sorten, Standbutter VIa. 40—60. Auktion täglich 10 Uhr Vormittags. Ia. und Ila. Tafelbutter sehr begehrt. Die Preije waren in der Auktion unver- ändert. Grcößere Zufuhren erwüns<ht. Eier 2,45— 2,90 netto pr. Sho>. Größere Zufuhren erwünscht. Auktion tägl. 10 Ubr Vorm. Käse. L. Emmenthaler 70—7 9, Schweizer I. 56—63, IT. 50—55, ITI. 40—48

]Bastein 1. fett 18 20, 11. '12—16 4, imburger I. 23—32 #4, II. 18—22 M, Rhei- nischer Holländer Käse 30—58 K, echter Holländer 60—65 4, Edamer I. 65—70, II. 56—58 G Harjer 2,70—3 #4 pr. Kiste. Olmüger 3,00—3,10 A pr. 100 St., Deutsche Canembert 3—6 Æ pr. Dgd. Größere Zufuhren erwünscht. Auktion tägl. 10 Uhr. Geflügel, fett, ges{<labtet. Junge fette Gänse 8,00—12,00 ÆM pr. Stü>. Fette Enten 70 bis 90 S per Pfd. Fette Puten 60—80 4 per Pfd. Tauben 40—50 S. Poularden 3—4,50—6 Helger 1,20—2,50 Æ per Stü>k. Mageres Ge- ügel , ges<hlahtet, s<hwer verkäufli<h. Ge- flügel, Tebend. Junge Gänse 450—8 A Enten 1,75—3 M Hübner 1,50—2, 50 Æ, Tauben 30—0 S$, Puten 4—6 # pr. St>. Auktion tägli<h um 6 Uhr Nachmittags. Grö- fere Zufuhren sehr erwüns<ht. Wild, Schwarz- wild 50—55, 55—65, 65—80 per Pfd

asanenbähne 5,00—6,50, Birkhähne 1,50— n Anerhähne 3—4, Schneehühner 1—1,25, 2 ildenten 1,50—1,60, Schnepfen 2—3 M pr. St> Rennthierfleis< 60—70 4 per Pfd. Wildauktion

lih um 6 Uhr Nachmittags. Größere Zu- fuhren sehr erwüns<t. Kiebiteier sehr gejuht. Fleis. Regelmäßige Sendungen erwüns<ht. Rinder- viertel 28—36—4s8, Kälber im Fell 30—38—50, Ham- mel 30—36—45, Schweine 36—40—45 S pr. Pfd. Geräucherte und marinirte Fische: Auktion tägli um 5 Uhr Nachmittags. Bratheringe pr. Faß 1/25— 1,50 A Russishe Sardinen

1,10—1, 50 4, Bülinge 1,25—3,50 4 per 100 St>. in Kisten von 50 Stü>, kleine Büklinge in 10 Wall - Kisten- 50 bis 70 H per 1

Stü>. Sprotten 0,80—1,50—2,00 44 per Kiste. Rauhaal 0,69—1,00—1,40 4 pr. Pfd. Oft ee-Räucher- lahs 1,00—1,30 #. Flundern 1,50—2,80—3,60. Fische. He<hte 30—60 H per Ctr. Karpfen 35—64er 40—70 A, Bleie 15—20—30 M per Ctr. ander“ 40—60—80 A, Steinbutte 0,80—1,10, ezunge 1,00—1,50, Scholle 10—25, Scellfish 10—25, Kabliau 15—25, Dorsh 9—209, Las 0,90—1,30. Aal 0,60—1,00. Séleie 30—60. Plôge 9—18 A Pflanzen. Rosenstämme, die Zufuhren werden wegen Frost no< zurü>- gehalten. Obst und Gemüse. Birnen 10— 20 4, feinste Sorten 20—50 #, Aepfel 6—10 H, Tafeläpfel 10—20 4, feinste Sorten 18—46 4, Wall- nüfse 10—26 Á, Haselnüfse 18—25 „& pr.Ctr., Apfel- sinen 12—30 4, eige 18—20 4, Citronen 10— 16 M4 Weißfleishige Speisekartoffeln 3,00—3,60 4 Zwiebeln 4—6 Á pr. 100 kg. Blumenkohl 20 —40 pr. 100 St>., Koblrüben 1,50—2 4 vr. Gtr. Kopfsalat 12—14 4 pr. 100 Kopf. Roth- Lan NEBE, Wirsingkobl S Á pr. 109 Ste.

fFerirt werden: Süße getr. Kirihen in E IO hr 24—32 M g E Ne B reièänderungen: Eier 2,45—2,50. 50-4. Wildenen 1,50—1,60. E

Berliner Baumarkt vom 8. kis 15. Mär Steine 2. Das Geschäft in Hintérmanerüngs- stein-n ist au< in legter Woche rubig verlaufen, weil einerscits der Bedarf augenbli>li< noch kein dringender ifl, andererseits die Forderungen der Eigner und die Gebote der Reflektanten zu weit au3- einandergeben, um größere Abshlüfse zu ermöglichen. Nur ein beteutenderer Posten soll auf April-Mai- Lieferung zu geheimen Preisen man spri<t von ca. 26 4. perfekt geworden sein. In Kalk, Cement 2x. war der Begehr ein lebbafterer. Noti- rungen: Hintermauerungssteine, Normalformat, von der Oberspree 31—32 #8, von der unteren Havel 31,50 bis 32,50 4, vom Finowkanal und der Oder 32—34 M, Rathenower 41—42 «, Verblendklinker 60—75 #, gewöhnlihe Klinker Ia. 36—50 4, Ila. (Hintermauerungssteine) 32—34 , poröse Steine 34—35 4, Cbamottesteine 80—120 #, Dachsteine 33—35 4 per 1000 Stü>k. Kalkbau- steine per Kubikmeter 8—9 4 Kalk per Hektoliter 1,70—2,20 #4, Kalkmörtel per Kubikmeter 6—7,50 4, Gips per 75 Ko. 1,75—3 4 Cement per Tonne, je na< Gewicht und Marke, 7,50—10 4 Nug- holz begegnete befriedigender Nachîrage und hielt sich gut im Preise. Metalle für Bauzwe>ke begegneten regelmäßiger Frage. Notirungen: s<miedeeiserne T Träger je na< Dimensionen beg pi 0 s ei Länge ges<hlagene Eisen-

, Gußwaaren je 12,50—40 M pro 100 Kilo. R

Eisenbahnu-Einnahmen. e O eon Aut Vent: cr. 1134 483 4 ; e 22 (F 18916 s is u Febr cr 45 297 M erlaufizer Eisenbahu. Jm Febr. 1887 127 485 46 (— 9255 M), bi . 188 STAD d & gi di ne bis ult. Febr. 1887 ordhausen - Erfurter Eiseubahn. J Febr. cr. 78 907 M (provisorish 1594 h, pefi- nitiv 2762 Æ), bis ult. Febr. cr. 171 808 4 (provisorisd + 9437 4, definitiv 7536 M)

Wetterbericht vom 17. Mär 8 Ubr Morgen3. N

j S S | j is a: ; |SSS | | 25S E Stationen. | SSD| Wind. | Metier. | ZS li [A 1 S223 BEE | Ed. Mullaghmore | 768 |WSW 1'Du E Aberdeen . . | 766 |SW 2 volnie i Christiansund | 762 |SSW 4sbalb bed. | —2 Kopenhagen . | 768 |NOD 6wolkenlos | —4 Stod>tholm . | 771 | till halb bed. | —4 aparanda . | 7599 SW bwolkig —6 St. Petersbg. | 776 |S 1wolfkenlos | —12 Mosfau. . | 778 |\NND 1wolkenlos | —20 Cork, Queens- | | | own .... | 76 \NO Z3hheiter | Brest .…. .| 764 |O 3e enl A Helder... . | 764 |OND 6wolkig —2 Sylt .….. | 767 |ONO 6wolkenlos | —3 Hamburg -. . | 764 |NO 3 bede>t —4 Swinemünde | 764 |D 7'wolkig?) —5 Neufahrwafser| 765 ¡O 6 beitet —5 Dee ¿el 00 D 3\wolkenlos- | —10 aris .….. | 759 ¡N 4/Súnee ünster... | 761 |[ND 7 bere = Karlsruhe . | 755 ¡NO 2/Sihnee —4 Wiesbaden . | 756 ¡NO 4/Schnee —4 München .. | 753 |SO 3/Shnee —5 Chemniß .… | 758 \NO 5/Shnee —7 Berlin... . | 761 ¡NO 5d'bede>t —6 Wien .…..! 7533 |NW 1Swhnee —4 Breslau... |_ 757 _|ONO 6/S<hnee) j —5 Ile d’Aix. . | 763 |NNO «4wolkenlos | —1

1) See leiht bewegt. 9) Heftiges Schneetreiben. : PVebersiht der Witterung.

Eine Zone hohen Luftdru>s von 765 big 778 mm erstre>t si von dem Innern Rußlands wesiwärts über das Nord- und Ostseegebiet nah Irland hin und rerursaht in Wechselwirkung mit einer De- pression südli< von den Alpen über Deutschland lebhafte, in den Küstengebieten stellenweise stürmische östliche Luftbewegung. Das Wetter ist über Deutsch- land trübe und andauernd kalt. Im Binnenlande aut fast überall Schnee, in Altkir< sind 15, in karlsruhe 11 mm- gefallen. An den deutshen Sta- tionen liegt die Temperatur 4 Grad bis 19 Grad unter der normalen und kis 123 Grad unter dem

Gefrierpunkt. Deutsche Seewarte.

9) Theater - Anzeigen.

Königliche Schauspiele. Freitag:

a g: Opera- baus. 71. Vorstellung. T ä Sängerkrieg auf Y der Poarvaen. GE romantishe Oper in 3 Akten von R. Magnet. (Hr.

2) See mäßig bewegt.

Schauspielhaus. 76. Vorstell Lndliches Sittengemälde orftelung Die Jäger land. (Anton: Hr. Purschián SN A. N eater in Moskau, als Gast.) ang euti Sonnabend: Opernhaus. 72. Vorsteil êr. Trompeter von Säkkingen. Oper ing, Do nebst einem Vorspiel. Mit autorisirter tar, Benußung der Idee und einiger Original-Lieder J. Victor von Scheffel's Dichtung von R F,® Musik ron Victor E. Neßler. Ballet vor, (2% P ans J Ubr. au?pt us, ° orstellung. Emilia g lotti. Trauerspiel in 5 milia @ Anfang 7 übr Akten von G. C. Lessing

Deutsches Theater. Freitag: Goldfische. nend ¿ SUo und Julia. onutag : Zur Vo eier des Allerhö tages Sr. Majestät des Kaisers und Kg t 1. Male: Korublumen. Ein Volks\tü> in E L olph LArronge. Hierauf ; Zopf

Wallner - Theater. Direktio j 3 . n W. Has Freitag: Letztes Gaftsviel des Hrn. N bofer: Zum 42. Male: Unser Doctor. Voltar mit Gesang in 4 Akten von Leon Treptow A Herrmann. Mit theilweiser Benußung eines O R SLE von fu Rotb M onnabend: Unser Doctor. : H Stirmer, als Gast.) (Lebre<t : Hr. Eni

Ae, Freitag: 46. Gaîtspig e eininger Hoftheaters. : Ài Jungfrau vou Orleans. D M

Sonnabend: Die Juugfrau von Orlcans,

Friedricz - Wilhelmfstädtische z / sches Theater, Direktion: Julius Frit\e. Ciafeetieafe 25—R Freitag: Zum 353. Male: Der Bettelftudent Operette in 3 Akten von F. Zell und R. Gen Musik von Carl Milöter. Regie: Herr “Binder Dirigent : Kapellmeister Federmann. J FA! Hyde. f Sonnabend und Sonntag: Der B tudent Montag: Pariser Leben. O A

Refidenz - Theater. Direktion: Ant2n Ann,

Freitag: Zum 56. und leßten Male: Dj Danischeffs. Scauspiel in 4 o R Newsky. Regie: Herr Hs, G von Me

pan Uhr.

onnabend: Gaftspiel Ludwig Barnavy. K Schauspiel in 5 Akten von Al a bearbeitet von Ludwig S U

Belle-Alliance-Theater. Lettes Gas

spiel der Frau Anna Schramm und

Eduard Weiß mit den Mitgli E Ae A

u O Theaters. R O R Freitag: Zum leßten Male: Die

wälderin, Poffe mit Gesang in 3 Att

9 Bildern (na einer französis {en Jdee) von E.

Jacobfon und H. Wilkea. Musik von Federmann

Milgua L Ubr. Sonnabend: Die Jungfrau vo : ville. Komische Operette in E Mus ia

Carl Millö&er.

Walhalla - Theater. Charlottenstraße 90—%?.

Freitag: Zum 22. Male: Die Market i Operette in 3 Akten nah Alexander itim Paul Burani. Musik von Leon Vasseur.

Kostüme (sämmtlich neu) nah Bildern des Maler oh De P L s E R (sämmtlich ne)

. Bredow, Kais. ruf. o L 2 ke }. Hof-Theatermaler. Sonnabend: Die Marketeuderin.

yCaneri- Yas. Hipaie 8 aas: e

E L am

E C AIM xas

Tunnel gestattet. eusálen, 2. Rang ut Anfang 7 Uhr.

Guins Sen Markthallen. Carlstrafße. öreitag, Abends 7 Uhr (Einlaß 64 Uhr): d __ Große Ertra-Vorstelln, m Dee lustigen Heidelberger, oder : Ein Studenten: usflug mit Hinuderuisseu. Große Original Pantomime. „Horaz®* und „Merkur“, Fu# bengîte, dressirt und vorgeführt von Hrn. Franz Reni. Die 4fahe Fabrshule mit 8 Schulpferden. eSl-Hamid“, arabisder Mohrenshimmelhengst, vor gefübrt von Frl. Pauline Veith. Mr. Wells alt Jodctey. Angôt-Quadrille, geritten von 4 Damen

und 4 Herren. Der Jongleur : and 4 Herren. ur zu Pferde, vet Hrn. Gassion. Der Larbier, höchst komiste Scene ron den Clcewns. Auftreten der vorzü

lihen Sulreiterin Frl. Helene Wagener. Au!

treten der Reitkünstleri 1d

Die Emma ünstlerinnen Mad. Bradbury urd _ Sonnabend : Parade-Gala-Vorsi f

für die Familie 4 e Le EaNa Vorstellung zum Beneki

onntag: orstellungen. Um 4 Uhr Nahmit

tags (ein Kind frei) : „Ein Carneval ars r Na ise: m 74 Uhr Abends: Große Extra - Vorstellunç

eDie lustigen Heidelberger“.

Montag: „Die Touristen.

E. RNeuz, Direktor.

S 10) Familien - Nachrichten.

Verlobt: Frl, Anna Erbre@ßt it Hr S Günther (Beraburg) Frl. Clan ra. - j

auß (Berent) n. Reg.-Afsefjor Dr. jur. Geor

Vere eli<t: Hr. Lieutenant Walther von de:

as mit Frl. Marianne Jacobs (Hobenberg). eboren: Ein Sohn: Hrn. Pr.-Lieut. Seiffert

Strehlen). Hrn. Reg.-Rath Kühn (Thorn). —-

( Tin era Hrn. Dr. Barczewtki

Gestorben: Fr. Hau tm

geb. Freiin vou Sa Ci iy T

Niemaun.) Anfang 7 Uhr.

mann a. D. Rud. Schulz -(Neu- uppin).

Deutscher

F

und

eicbs-Anzeiger

Jusertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 # 50 S.

für

M—

M 66-.

Se. Majestät d

dem Ober-Regierungs-Rath Oelrichs zu Breslau den Adler-Ordén zweiter

Rothen ) Sanitäts-Rath und

Topographen von R

dem Major a. D. und Kurzba

dem Ober-Post i. Pr. den Rothen

a. D. König zu Krankenhagen im Kreise Rinteln,

bahn-Zugführer

dem Eisen-

a. D. Geyer zu Dortmund, dem Gerichts-

diener und Eejaügnenauirne JFngwersen zu riedrichsiadt eswig, dem Postpa>kmeister a. V. ierih zu

im Kreise Sch

Pópelwiy im Kreise Breslau, dem Postpa>meister a. D. Tolle

u Hannover, dem bei Gotha, dem La

dem Landbriefträger a. D. llgemeine Ehrenzeichen ;

Oststernberg das Vorsteher un

verleihen. Se. Majestät

zu der von Sr. Hoheit

beshlossenen Verleihung von des hohenzollernshen Haus-Ordens Allerhöchstihre Geneh-

migung zu ertheilen, und zwar:

_des Ehrenkreuzes erster Kla] e: “an Me i Leibarzt, den Gtneräl:Sk Armee und Chef des Sanitäts-Corps, Wirklichen Ober-Medizinal-Rath und Professor Dr. von Lauer,

an den General-Lieutenant von mandeur der Garde-Kavallerie-Division, an den General-Ma der 39. Jnfanterie-Briga an den General-Major von der Lochau, der 18. Jnfanterie-Brigade ; des Ehrenkreuzes zweiter Klasse: an den Obersten von Boguslaws ki, Commandeur des Hohenzollernshen Füsilier-Regiments Nr. : an den Königlih rumänischen Obersten Obedianu, Kommandanten von Bukarest; des Ehrenkreuzes dritter Klasse:

an den Major von Naßmer,

an den Hauptmann Freiherrn von

an den Second-Lieutenant von sämmtlich im 1. Garde-Regiment 3.

an den Hauptmann Stamm im Hohenzo

Regiment Nr. 40;

der goldenen Ehren-Medaille: an den Musikdirektor und Stabshautboisten Voigt im 1. Garde-Regiment z. F. ; sowie i der silbernen Ver dienst-Medaille: an den Bürgermeister Käs zu Achberg in Hohenzollern.

Königreih Prenfsen. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : _ zu genehmigen, daß ; l l Danzig in gleicher Amtseigenschaft an die Regierung in Kassel verseßt werde; sowie den Landgerichts-Rath Schmidt Landesgerichts-Rath in die Gerichts-Assessoren

berg, Dr, jur. zu Amtsrichtern,

den bisherigen ordentlichen Pre Dr. Hubert Lud-

Tot in Gießen zum ordentli sophishen Fakultät der Universität Bonn zu ernennen.

Auf Jhren Bericht vom 15. d. M. will hierdurch die in der Anlage zusammengestellten, ;

General-Landtage der Ostpreußis zusäßlihen Bestimmungen zu 23. Juni 1866 Abschäßungsgrundsägen nehmigen und zugleih Forsten, ermächtigen,

ätigten Abschäßungsgrundsäge, welche Absdähungsrecsehrens brt laffen, fortan selbständig

vom

Domänen und

Zu genehmigen. Berlin, den

An den Minil

-Ludwigsdorf zu Königsberg N.-M. mmissarius a. D.

d Eigenthümer Steinke zu ( Birnbaum, dem Mühlenbesiger Georg König j Neuenvborf

im Kreise Lauenburg i. PÞ- hard Heit s zu Emden die

Alle Post - Anstalten nehmen Bestellung an;

Berlin außer den Post - Austalten auch die Expedition

SW., Wilhelmstrafßie Nr. 32. Einzelne Unmmernu kosten 25 „s.

er König haben Allergnädigst geruht :

Klasse mit Eichenlaub; dem Kreis-Physikus Dr. Reche zu Kosel, dem i a< bei der Landesaufnahm und Postdirektor a. D. von Seydliß

Krüger zu Königsberg

dler-Orden vierter Klasse; dem örster

eide zu Georgenthal o>e zu Küstrin und zu Lagow im Kreise sowie dem Gemeinde- Góra im Kreise

ostschaffner a. D. Fbr träger a. D.

aen \<

immergesellen Rein-

P., und dem edaille am Bande zu

Rettungs-

der König haben Allergnädigst geruht : dem Fürsten von Hohenzollern Ehrenkreuzen x. des Fürstlich

Winterfeld, Com-

ior von Blomberg, Commandeur

e, und Commandeur

40, und

Lyn>er, und

Hopfsgarten, .„, Und

ernschen Füsilier-

der Regierungs-Präsident Rothe in

in Glogau zum Ober-

Posen, y Roeder, Tiesler, Hirsh-

A ED Nau Moriy Richter und Blo> un

en Professor in der philo-

vom ordentlichen chen Landschaft beschlossenen IT S. 10 bis 16 des Regulativs (Ges.-Samml. S. 343), sowie zu den

vom 23. Juli 1877 in Gnaden ge- Sie, den Minister für Landwirthschaft, Abänderungen der be-

das Wesentliche des

23. Februar 1887. Wilhelm. Lucius. Friedberg.

M :

ü

M

Verlin,

Bei der

straße Nr.

chieht auch

xt a. M. b Schuldverschr Anweisungen

fasse zur geltlih

Der- dem Kapital

dex verloo

Zugleich

zinsung ders

gehört hat Die

erlin,

hen. 4) Für

des 35. orde

Zwangsversteigerun

dem Guthaben desselben 2) Die Beftimmung ‘im 23. Îuli 1877 wird dahin a von Wäldern zu Grunde zu legenden

bewirkten Verloosung u ntigen Staats-Anleihen von 1896

tober 1887 fällig w

Nachmittags, mit Auss\

leßten drei Gef Gafetage jeden Monats. egierungs-Hauptkassen und in Frank-

ab eingereiht werden, welche vorzulegen hat und na ( blung vom 1. Oktober 1887 ab bewirkt.

Schuldverschreibungen

rüfun stellung die Ausza Mit den verloosten

abzuliefern, und zwar: 1 | 3 bis 5, von der Anleihe von

die Zinsscheine Reihe Pre ) Reihe X Nr. 3 bis 7 und von der An-

1852 die Zinsscheine leihe von 1853 die Anweisungen zur Abhébung der Betrag der etwa fe

Mit dem 1. Oktob

Anlage verzeichneten, | wiederholt und mit dem Bemerken aufgerufen, daß die Ver-

ben mit den einzelnen Kündigungsterminen auf-

Staatsschulden-Tilg Schriftwehsel mit den Jnhabern über die Zahlungsleistung nit

Formulare zu den Quittun

obengedachten Kassen unentgelt

Ministerium der

der akademis

Künste

iht in den akademishen Meister-Ateliers

Malerei: Professor A von Werner, Professor ude

Professor Reinhold Begas.

A. Unterr 1) mur

O. Knille, e H. 2) Für Bildhauerei : 3) Für Architektur:

Freitag,

Bes Ólü

ml. S. Ausfall, den . etwa

betrag von 300 4 pro Hektar in der erften Klasse, 200 Æ pro Hektar in der reten Kiasse, 150 Æ pro Ehe in der dritten Klasse und 80 Á pro Hektar in der vierten Klasse festgeseßt werden. A B 4 : Der Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten, : Lucius. Finanz-Ministerium.

Hauptverwaltung der Staatsshulden.

Bekanntm heute in Gegenm

in der Anlage verzeichneten anne

4; Ta Ec

t N

B

bei den ei der Kreiskasse.

eibungen nebst Zinsscheinen

einer dieser n le

X Nr. insscheine zurü>kbehalten. die bereits

werden

el

den 2. März 1887

Hauptverwaltung der Staatsschulden. Sydo

Medizinal-Ang

Königliche Akademie der Kün ste. Bekanntmachung.

Lehrplan en Lehranstalten für die bildenden

ür das Som

derzeitiger Vertreter: Baurath

Ku ers Kupfersteher Hans Meyer, mit der f < beauftragt

ari

A

e kommi Die

iranten haben si

ter für Landwirt Get Domänen und

Forsten, |

owie den Justiz-Minister.

zu melden,

halb der erf

dem sie si angus@i

den 18. März,

ntli<en General-Landtages der Oftpreußischen Landschaft.

1) Die Bestimmungen zu Ix 9.210 bis 16 des Regulativs vom 23. Juni 1866 (Ges.-Sam 343)

Jeder _ ein Pfandbrie

eines

am . 16 der bi â Kapitalwerthe auf den Marximal-

er“ gegen Engen und der nah L erdenden Zinsscheine nebst Zinss\chein- Anweisungen bei der S Lg Tauben- 29, hier)elbst zu er ; : Die Zahlung erfolgt von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr luß der Sonn- und Festtage und der

eben.

hlenden Zinsscheine wird von

er 1887 hört die Verzinsung sten Schuldverschreibungen auf.

noch rü>ständigen S

ungskasse kann si< in einen

en werden von den sämmtlichen ih verabfolgt.

geistlihen, Unterrichts- und

Baurath und

en 14 Tage eines jeden

Abends.

ffe

darlehn bei der erleidet, wird zunähft aus isatiónsfonds gede>t. dsäße vom » die bei der Beleihung

erhalten olgenden Zusaß:

a <.un g. rt ‘eines Notars öffentlich

dem 1. Of-

Die Einlösung ge- Zu diesem Zwe> können die und Zinsschein- {hon vom 1. September d. J. der Staatsschulden-Tilgungs- < erfolgter Fest-

sind unent-

von der Anleihe von 1850

Reihe IX Nr. 6 bis 8 und Reihe R.

früher ausgeloosten, auf der uldverschreibungen

der Schuldverschreibungen einlassen.

w.

elegenheiten.

mer-Semester 1887.

. Ende, ödm M A Pfe de J.

behufs ihrer Aufnahme inner-

und nah

Körpe

die Königliche Expedition des Deutshen Reichs - Auzeigers

Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. l

1887.

B. Unterricht in der akademischen Hohshule für die bildenden Künste.

Direktor: Professor A. von Werner. I, Kursus. 1) Vorbereitungs-Klasse. Zeichnen na<h Gipsabgüssen der Natur (Köpfe): Male Ss aler Brausewetter, Professor riedri <. 2) Proportionslehre und Anatomie des menschli<hen

rs: Maler Skarbina, Maler le / 3) Perspektive, Pran und Scattenkonstruktion : Professor Stre>fu ß, Maler Hugo Herwarth. 4) Ornamentlehre und dekorative Architektur : Architekt Kuhn, Maler Wilhelm erwarth. 5) Vorträge über Kunstgeschichte und klassische Dichtungen: Professor Dr. Dobbert. II. Kursus. 1) Zeichnen na< der Antike und dem lebenden Modelle

(Akt und Halbakt) : Professor Thumann, Maler Ehrentraut.

2) Modelliren nach der Antike und dem lebenden Modelle: Köpfe

Professor A. Wolff. , 3) Malkla}sse, Malen na der Natur (Stillleben,

und Halbakte) :

gen der 4pro- Professor Hellqvist, Maler Dammeier. 1853 sind die 4) Malen nah dem lebenden Modelle (Akt): worden. L Professor Michael. ifforderu! 20 5) Modelliren nah dem lebenden Modelle - jershriebenen -Mrofessüx Sap. « uittung und 6) Studien nad guren und

Komposition: Professor D. P Que i 7) Zeichnen von landschaft ihen Studien : Professor Bellermann. 8) Zeichnen und Malen von Thieren: Professor Meyerheim. ITI, Kursus.

1) Atelier-Unterricht der Professoren : von Werner, Schrader, Michael, Thumann, Schaper, Wolff, Hell qvist. 2) Atelier für Landschaftsmalerei: Professor E. Bracht, Maler Voorgang. 3) Unterricht im Radiren und Kupferstechen : Kupfersteher Hans Meyer. Der Unterricht des Sommer:Semesters beginnt: Montag, den 18. April 1887. Neu Eintretende Aben ih i Sonnabend, den 16. April 1887 von 1 bis 4 Uhr, im Sekretariat Unter den Linden 38 ju melden und einen selbstgeschriebenen Lebenslauf, ein polizei- iches Führungsattest, die nöthigen Schulzeugnisse sowie die e Erlaubniß des Vaters oder Vormundes zum Besuch er Anstalt gleichzeitig ebendaselbst einzureichen. Programme sowie Näheres über die Aufnahme 2c. eben-

daselbst. erlin, den 12. Mg Ie er Senat,

Sektion für die bildenden Künste. C. Beer.

Bekanntmachung.

Der Unterricht in den, mit der Akademie der Künste ver- bundenen akademischen Meister-Ateliers für Architektur unter Leitung:

a, des Professors J. Oven :

(Baukunst des Mittelalters mit besonderer Berü>- sihtigung der kirchlichen Kunst),

b. des Geheimen Mun S Professors H. Ende derzeitiger Vertreter Baurat Bödfmann

(die aus der Antike ab eleiteten Baustile) für das Sommer-Semester 1887 beginnt am Man age den 18. April 1887.

Meldungen zur Aufnahme werden von den genannten Meistern vom 1. April d. J. ab entgegengenommen.

Verlin, den 12. Wi 1887. er Senat, Sektion für die bildenden Künste. C. Be>er.

Königliche Akademie der Wissenschaften.

Bekanntmachung. Die Königliche Akademie der Wissenschaften hält am Donnerstag, den 24. März d. Vei Nachmittags um 5 Uhr, eine öffentlihe Sigun ier des eburtsfestes

uartals bei dem Meister ießen wünschen.

ur Sr. Majestät des aifers und Königs, zu welcher