1887 / 75 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; h e 0 t und per März-April 38,1 bez., per April- Amsterdam, 26. März. (W. T. B.) Banca- 0,990—1,99 A Plêge 12—183 A Kartoffeln 3,50 9 T eater -: Au etiaecn. 38 3-38 1—382 bez., per Mai-Iuni 38,5— | zinn 62. s —3,60, Zwieteln 4—6,50 # E ) h z e 3 s s 38,3—32,4 bez., per Juni-Juli 39,2—39—39,1 bez, | Antwerpen, 26. März. (W. T. B.) Petro- Königliche Schauspiele. Diensiag: Opern- i L: fa

per Juli-August 39,9—39,83—39,9 bez., per August- leummarkt (Séólußberibt). Raffinirtes, Tope _Zu>eerbericht der Magdeburger Vörse, den | 54:5 $1. Vorstellung. Merlin. Große Oper in Sevlember 40,5—40,3—40,4 bei, per September- | wels, [oco 155 bez, 155 Br., pr. April 154 Br., | 25. März, Mittags. (Magdb. Ztg.) Rebzuder. | 3 Aften von Dr. 2uèwig Hoffmann. Musik von Oktober 40,9 bez., per Ottober-November —. vr. Juni 154 Br., pr. September-Dezember 165 | Die günstigere Stimmung kur den Artikel, die wir | Philipp Rüfer. Ballet von E. Graeb. In Scenz Spiritus per 109 1 à 109% = 10009 ‘/s loco | Br. Rutig. S bereits ix unserem vorigen = eris andeuteten, bat | gesest vom Direktor v. Strang. Anfang 7 Ubr. Und ohne Faß 38,2 bez. Antwerven, 23. März, (W. T. B.) Gee | si, im Laue der legtversionenen Woche weiter be: | Scauspielbaus. $7. Vorïtellung. Hamlet, Weizenmehl Nr. 00 23,00—21,50, Nr. 0 2150 treidemarkt. (Shlufbericht.) Weiten flau. | festigt. In den ersten Zagen waren €S bauptiäbli Prinz von Dänemark. Trauerspiel in 5 Akten bis 19,50 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. | Roggen rubig. Vater niedriger. Gerste träge. die Erporteure welÉe, au? Decung ibrer Verrfili®- | „n Shakespeare, nab Séslegel's Ueberiezung für

Roagenmebl Nr. 0 u. 1 16,75—17,7d, do. setne London, 26. Váârz. (W. T. B.) 9% %/o Java- | tungen pvr. ultimo bedadt, lebhafter in das Geist | fie deutibe Bübne bearbeitet von W. OeÉelbäufer.

Ge A L. ->

Marken Nr. 0 u. 1 18,50—16,75 bez. Nr. 0 1,75 4 | zu>er 134 fest, Rüben - Robzu>er 114 à 11. eingriffen und die zur Auéfubr passenden Qualitäten | Anfang 62 Ubr. A 0, , , 9 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg Br. infl. Sa. | An der Küîte angeboten 1 Weizenladung. zu langsam anziebenden Preifen willig aufnabmen, Mittwo&: Opernbaus. 82. Vorstellung. &@ ; H M l s ; 9K “aa x D; *.Zz S 7 di, Mobr: Der inländischen - aaa ret raa Pur Berit der ständigen Deputation für den Eier-| London, 28. März. (W. T. B.) Die Ge- | später trat ader auc Die Mekrzabl der inländisden | nella. PhantastisGes Ballet in uge s 2 handel von Berlin. Normale Eier je na Qualität | treidezufubren betrugen in der Woche vom 19. | Raffinadeure als Reflektanten in den Martt, 10 das von Paul Taglioni. "vin D SeeE

von 2,325—2,50 Æ pro S<od>. Aussortirte, fleine | bis 25. März: Engliser Weizen 2757, fremter die feineren, béter polarisirenden Sorten ebenfalls j s IY Waare je naÿ Qualität von 1,55—1,90 # per | 22412, englishe Gerste 1452, fremde 8383, eng- | bessere Beachtung fanden und fucceïfive etwas böbere es Frl. 5 ; ] Scho>. Matt. lis<e Malzgerite 29 158, fremde —, englisher Hafer | Preise erzielten. Vie dieswödentlie _Wertbsteige- e? T E das E E M— E inc Berlin, 283. März. Bei fehr s{wa<em Besu 478, fremder 33 323 Qrts. Englisches MesLl | rung beziffert si für Kornzu>er S ‘o auf N :lluna. i | Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 #50 K. ( T, Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 4.

, - e 4 15 4QO 5 2 235). y D e 5) . F dr > > gu a A L 1nd r L e i Su k M T A i L L as E blieb der Verkehr an der Waarenbörse auc beute | 19 959, fremdes 32210 Sa> und 45 Faß. 20 L, für Rendiment 55° auf ca. 29 <) Und fUr | Alle Post-Anstalten nehmeu Bestellung oan; i 2 Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

beteutunaëlos. Bemerkenswerthe Abs<lüsse sind nibt | Liverposgl, 25, März. (W. L. B.) Baum- Nawprodufte auf ca. 49 «1 für den Centner. Der S e r E | 9 7 Ii: | G ( vorgekommen. Provisionen rubig und unverändert. | wolle. ( Sélufßberibt). Umsas 89090 B. davon | Gesammtum?as Telaur? 11 auf ca. 262 000 ___ H E l für Berlin Ee e E Expedition i ¿s Zu D e E j Kaffee anbaltend sehr fest, Käufer bewilligen die gz- für Srefulation und Ervort 1000 B. Steigend. Raffinirte Zucker batien auS im, Laufe | Deutsches Theater. Dienïtag: i s SIALNE e O D ' l, nig Preuß hen Staats - 2 nzeigers forderten höheren Preise. Von Zu>er find raffinirte Midl. amerif. Lieferuna: März-April 52/64 Wertb, | dieser Wocbe einen reiten, Ter Artikel günstigen| Lts © ° nitag | Einzelne Unmmern kosten 25 -. | Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sorten fest bei guter Frage. Die Textilbranche | April Mai 5N'e4 do., Mai-Juni 515/23 Käuferpreis, Markt ; besonders erfreuten fié gemablene Ra finade | E s, Gin ————————————————— E S \ A7 K E bleibt still; wollene Garne aber ges<äftélos, | Juni-Juii 5f Verkäufervreis, Iuli-August 517/32 do., | und Melis guter SeaBkuns, 3 V ¡ Mittwo&: Goldfische.

feit J u L Cl C - - s pt j ° s 0 e fes id le r, Sei br | Auguf *€ Zuferpreis, S ber- | 25 A bebere Prei? zielen è nd d Donnerftag: Vluthochzeit. R - , Daten Dare E U LeTaTes, he | August-September 5%/6+ Käuferpreis, September- | D F haber oben um ten Typintest, WRRIEs g: Die Vluthochzeit M "Gie Berlin, Dienstag, den 29. März, Abends. at 1887.

D L - : en Unve Es N L | j z L nd, ® Berlin, 26. März. Marktprei?e na ti e is, 26. rz. (W. T. B.) Rodhzud>er. | fäe 17 gemablenen Zu>ern da)etend und au Liefe Wallner - Theater. Direktion W. Hafemarn E ——— S E E Z i E R S CII T T E lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums. 58° ru g, eco 27,70 Weißer Zuber matt, | rung dürfen als belangrei®) vezetne? werden. | Dienstag: Zum lezten Male: Unser Doctor. __Ab onnements-Bestellungen auf den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Quartal Dee [Nerrigite E L D ents Kg pe, Zug e D 4 2,29, iaiTiietintis ul e Volfksstu? mit Gesang in 4 Akten von Leon nehmen sämmtliche Post-Aemter, für Berlin auch die Expedition dieses Blattes, SW. Wilhelmstr. 32, sowie die Zeitungs-Spediteure entgegen. Preile. Paris, 26. März. “(V T. B) Getreide- Krvstallzuder, I, über 989% 94 1: | Pre han p Sg tone Mit theilweiser Dee Der vierteljährliche Abonnementspreis des aus dem Deutschen Reichs-Anzeiger und dem Königlich Preußischen Staats-Anzeiger bestehenden Gesammtblattes beträgt im Deutschen «A g [markt Weizen betauptet, pr. März 24,10, pr. do. D, 98 9/0 | von fe “Wack (Lebrehte Or. Gmil S@irmer, ale Reichs-Postgebiet einschließli<h des Postblattes und des Central-Handelsregisters für das Deutsche Reih 4 A 50 S.

E | April 2425, pr. Mai - Iuni 24,75, pr. Mai- Kornzuer, exkl, von 96 °/o 19,90—20,20 | Gastrolle.) a Bei verspätetem Abonnement kann eine Nachlieferung bereits erschienener Nummern nur soweit erfolgen, als der Vorrath reicht. F 50 | August 25,10. M M Marguesë rubig, pr o. 3 Gd. Rendem. O Rulina 7 Ubr a 9 März 53,00, pvr. April 53,50, pr. Mai - Juni at utte, 75 Gd. Rendem. 15,40—17,9 R M . Di ; R E - 15 54,50, pvr. Mai-August 55 00, Rüböl rubig, pr. Nei Poîten aus erïter Hand: „Mia, Mim}. L Os L s s S Lins oe S : : : 12 | März 59,25 pr. April 58,25, pr. Mai-August | Raffinade, fein, ne Faß 25,50 Denenond und Galtyne, u a Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Zu Urkund dessen haben die beiderseitigen Bevollmäch- 2) eine Lebensbeschreibung, aus welcher der Gang und 12 00,19, PL September-De:ember 52,50. Spiritus do. fein, L. E Ea G E A dem Amtsgerichts-Nath Hölzke zu Neuhaldensleben den tigten den gegenwärtigen Vertrag unterzeihnet und ihre Siegel | die Zeit der gemachten Studien im Fah der Architektur y F rnhig, pr. März 40,00, yr. April 40,25, pr. Mai- | 2 pi M Victoria-Theater. Dienstag: 7. viel Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; sowie dem beigedrüdt._ e N ersichtlich ist, i S Gerlie Bitiel S E 13 7 Augut 41,00, e. Sepizader-Seuee gr vE : T L L A Ht E L Amtsgerichts-Rath Ber>enkamp zu Mülheim a. d. Nuhr, So geschehen zu Wien, den 9. Mai 1886. 3) Entwürfe von Hochbauten, welche mit der eidesstatt- c 11 SOTit - | 2i Ars. E e E Z am | Deo ilillig oTTrearêre. r Len ? O F S 2e # D TEE : : : - , ¿utt F e foi c E Gerste Se More 10 | „E e f F A ( Ne Vork Marino Faliero. Von Lord Byron. dem ordentlihen Professor an der Universität zu Marburg, (L. S.) A VII. Prinz Reuß. lichen Versicheru::g zu versehen sind, daß dieselben von dem afer gute 4, | 12 | 20 | s&ließt E 15 Points Hauffe. Rio 10000 B. MittwoH: Diefelbe Vorstellun Dr, Bauer, dem katholischen Pfarrer Siekiera zu Ober- (L. S.) raf Kálnoky. Bewerber selbständig und ohne fremde Beihülfe angefertigt sind. Hafer mittel Sorte . e | <L 10 Santos 8000 B. Recettes für zwei Tage. em. Raffina? , it & 25, i E Jastrzemb um Kreise Rybnik, _Und dem Forstkassen-Rendanten, Die vorstehende Uebereinkunft ist ratifizirt worden und 7 ¿ach Prüfung dieser Vorlagen entscheidet der unter- Hafer geringe Sorte. . 9 New-York, 26. März (W. T.B,) Waaren- E : 24,25—24, | Triedrich - Wilhelmfstädtishes Theater. Fechnungs-Rath Müll er zu Kolbiß, Regierungs-Bezirk Magde- | die Auswechselung der Ratifikations-Urkunden hat am 24. Fe- | zeichnete Senat über die „Zang „der Bewerber zur Kon- ihtstroh N Ee 5 | 29 |berit. Baurnwolle in New-York 102, do. in L B 23 6 | ftior: Iulius Frizi be. Chaufceitraße 25—B, burg, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse zu verleihen. bruar 1887 in Wien stattgefunden. Ms vO macht O, E i as died Be S E SUp-RIREE F4: Raff, Petroleum 70 9/8 Abel i . . A ienitag: Zum 364. Male: Der Bettelstudent. E UmM ontag, en 29. April D. S, wird den zugela})enen Sa ne m Ven : DE : Ee 6 Gd., e ¿n Ha t ),50—22,75 ._ ette in 3 Alten von F. Zell und R. G E E gestellt, welche gn D V4 N De - : % Gd. Rohes Petroleum in lew- Sort —: 2 Lr SITe G 1a:ual, zl Mußk von Carl Mils Regie: Herr B e Matottät h E j at : ademiegebäude bearbeitet werden muß und am Sonnaben ; G Z : 43 Grad Bs (alte G unit von Bart Ptloder. Age. Mer i der Kön ven Allergnädi eruht : i i S e L s De: T do. Pipe line Certificates D. €34 C. Mebl 3 D. net, 42—43 Grad Bé. (alte Grade) | Dirigent : Kapellmeister Federmann, E N s De L ine haben Alerguät A vuß M Bekanntmachung. den 30. April d. J., Abends an den Jnspektor der Akademie artofcln 45 C. Rother Winterweizen loco D. 91 C, - D E, E Anfang 7 Ubr. dem Buchhändler Nudo!} Hammershmi t zu St. | n.5 Í E ; abzugeben ist. Nah Beurtheilung der Arbeiten dur< den Rindfleii < Mie: D 91G Avril D 914 C e i ir Qu u ] z ? Rg j Postpa>etverkehr mit British Honduras (Belize). ) L T aue 1h “n E T “Mais (N E Se 1 S i T 000 Ms (elle @ Mittwodb: Der Bettelstudent. Petersburg den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu L : ; j i Senat wird alsdann Denjenigen, welche zur Fortseßung der Bn A i é g. E S E . ew) 485. den passen i ; e & ) In Vorbereitung: Strauß-Cyclu®. verleihen. A Von jeßt ab können ostpackete im Gewicht bis zu Konkurrenz zugelassen werden, am 16. Mai d. J. die Haupt- Sei / Fleis 1 E ' Zu>er ne R E 16._ „Kaffee 2 e Pet E 6 | 3 kg na<h British Honduras (Belize) versandt aufgabe mitgetheilt 4 KalbAleis i kg E B 2 A0, 2s Mike un Brotbers 7.80. Sped rade (49 R e GemtGh ; E werden. ; 7 Zur Ausführung dieser Aufgabe, ohne Klausur, ist der ammelfleish Î kg . T E 4 n E 1 D Ore Axlleslen bex Aanfmanniclal Refidenz - Theater. Direktion: Anton Anno : Ueber die Versendungsbedingungen und Taxen ertheilen Zeitraum bis zum 8 Oktober d. J bestimmt, bis zu wel<hem Butter 1k E T j Dienstag: In neuer Bearbeitung zum 11. Male: Deutsches Rei. die Postanstalten auf Verlangen Auskunft. T ätes 6 Uhr Abends die ausgeführten Arbeite E RO S4 ; : G#viel Ludwig Barnav'ë Scausviel in Berlin W, den 18.- März 1887 Tage spätestens um 6 Uhr Abends die ausgeführten Arbeiten L . Ee : Mär: Eisenbahn-Einnahmen. 5 Akten von Alexander Dumas. Neu bearbeitet von Uebereinkunft Der Staatsfekretär dés Reichs-Postamts an den Jnspektor der Akademie abgeliefert jetn mühen, be- Aale : S i :

ander ete ars<e

Sthleie

uy

r

Per 100 kg für:

Weizen gute Sorte Weizen mittel Sorte Weizen geringe Sorte Roggen gute Sorte . Roggen mittel Sorte Roggen geringe Sorte Gerîte gute Sort

K

p e D pr À permA pf dttÀ O N 1

O

#y 04 211

“> _—

D 00D

Berlin. Central -Marktkballe, 26. ¿nialió Sächsische Staats : Eis C, S 8 g ; : 8 L FA i rHriftlihen Versicher! Fides ß 10 | gn Ti s Becfarievermitilees E Gs: | « Lit R E | S T UE Regie: Hr. v. Hoxar. zwischen dem Deutshen Reich und der österreihis- von Stephan. gleitet von der schriftlichen Versicherung an Eidesftott, s a A E A vermiillers Z. Se | Fm Jan. cr. 5278 293 H (7 201 209 MÆ) Anfa1 ¿F M i i Qulass der beider- dieselben ohne fremde Beihülfe von den Bewerbern selbst ent- mann. Geflügel, fett, gesbladtet. Junge fette Gänse Zittau-Reicheuberg. Im Jan. cr. 51471 A A ungarischen tonarchie wegen Zula)qung der 9e1 er- worfen Und auageführt find | 8,00—10,00 4 pr. Stü>. Fette Enten 70 bis | ("4631 46) S E Es seitigen Angehörigen zum. Armenrecht. x E sen, E ) a L irt tellt hin ren Hälf 60 |90 A per Pfd. Fette Puten 60—89 & per Pfd. | Altenburg - Zeiß L L, K N Ô y E Í Né: i, L, as Die Zuerkennung des Preises erfolgt in der erjten Ha fte | | Tauben 40—50 8. Poularden 34,506 M | (_ 5221 a i A E E Vom 9. Mai 18386. eaderung in Geldbestellung, des Monats November d. J. s L A pr. Séok 2 Ee laEiet na Bie Ge- | * Douez-Kohlenbahn. . Cr. REI. | femble - Gastspiel der N Se. Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, Vom 1. April ab bis Ende’ September d. J. wird hier- Der Hs F 8 ven Stipendium u.eger Studien- Stettin, 26. März. (W. T. B.) Getreide E b R N (+ 39240 Rbl.) Milbelmftédtisen Theaters. Zu Ms: Di im Namen des Deutschen Reichs einerseits, und Se. Majestät | selbst die vierte wochentägliche Geldbestellung, welche um 5 Uhr R Staate abre für n L au ome 20, Dat. (25. D. etre , , . Zunge Sante 42,9V—l o 5nte iE - 610+ Sit e E L S R s M S Ï r of \ In R 5 : C \ 2 heaiî io i i S s | i i ? marftt. Weizen unverändert, loco 154,00—160,00, | 1,75—3 # Hühner 1,20—2,50 , Tauben Griafi : Zarizyn Etienne. r A. Jungfrau von BVelleville. Operette in 3 Akten der Kaiser von Oesterreih, König von Böhmen u. f. w. und Nachmittags beginnt, wie im voriggen Sommer Halbjahr, wieder | 9 g aSAaYre, ] g

50 50 4d

20

S m Uo A E D I O L p prnk p jd jk do | a | pa L A Hs O Md (t ied f M D

: : 2 E IEA A a s uben | 658 096 Rbl. (+ 136 584 2 T S L Sou vas tolischer Köni n anderersei m Wunsche | eingerichte von Dreitausend Mark, und außerdem in einer Entschädigun pr. April-Mai 160,50, pr. Juni-Zuli 163,50, | 30-50 H, Puln 46 M E S Sisenbala e (208 Pont e Mes Meltnaimnigen Namen vos As Nonig vat Mga E von dem Wunsche | eingerißtet 7 wird die dri 31 von E Mark für ie Kosten der Hin- U Rücterise Roggen ermattend, loco 112—116, pr. April-Mai Auktion tägli um 6 Ubr Nabmittags. Größere | a2 647 Rbl. (< 101 083 Rël) - Cr. | F. Zell und R. Genée. Musik von C. Millöder. geleitet, die gegenseitige Zulassung der beiderseitigen Ange- __ Gleichzeitig wird die dritte Geldbestellung von 31/5 Uhr Be in d 10. März 1887 L 118.00, pr. IJuni-Juli 121,50. Rüböl matt. | Zufubren fehr erwüns<t. Wilt, Schwarze Morschansk-Ssysran-Eiseubahn. Im I Anfang 7 Ubr. S hörigen zum Armenrecht zu erleichtern, und darüber eine Ver- | auf 2 Uhr Nachmittags verlegt. d A Sh liche, Akademie der Künf pr. April-Mai 43,590 Spiritus fest, loco_ 37,20, wild 65—80, 55—65, 50—55 S per Pîd., | cr. 459 986 Rbl. (4+ 159 456 Rbl.) - : b O e ISOILE Ses Die Fungfrau von einbarung zu treffen, haben zu diesem Zwe> Bevollmächtigte Berlin C., den 26. März 1887. Der Senat der bgt; en an der KUnste, pr. April-Mai 37,40, pr. Juni-Juli 38,70, pr. Fasanenbähne 5,59—7,00, _Birkhähne 1,50— ‘Qrel-Griafsi-Eisenbahnu. S San ce 318 Velleville. ernannt, und zwar: Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, Sektion für Me bildenden Künste. August-September 40,00. Petroleum loco 11,25. 2,00, Auerbähne 3—4, Swneebühner 1—1,25, | Rbl. (+ 92 959 Rbl) S O ——— Se. Majestät der Deutshe Kaiser, König von Geheime Postrath. C. BeGEL. Posen, 26. März. (W. T. B.) Spiritus | Wildenten 1,00—1,69, Stbnepfen 2—2 M pvr. Stk. |" Qrel - Witcbsk - Eisenbahn. Im J j : o I Ÿ g Schiffmann loco obne Faß 35,80, pr. März 36,09, pr. Avril- Renntbier 60—80 4 per Pfd. Wildauktion tägli® | 698 248 Rbl. (<— 195 280 Rbl E E Dienstag: Zum 30. Male: Di Mo É h Preußen: ; 9A; l z : Mai 36,50, ver Juni 37,50, pr. Iuli 38,10, pr. | um 6 Uhr Nacbmittags. Größere Zufubren ebr er- C E Dienstag: Zum 39. Male: Die MarketenDderin. Allerhöchstihren General-Adjutanten und General der Ministerium der öffentlichen Arbeiten S anf von A R Kavallerie, Heinrih VIT1. Prinz Reuß, außer- E l I / a E E L La ilen ordentlichen und bevollmächtigten Botschafter bei Sr. Der bisherige Kreis-Bauinspektor, Baurath Fölsche_in E L E E Kaiserlihen und Königlichen Apostolishen Majestät, Belgard ist nach Liegnitz versezt und dem)elben die tehnische

2. U E C E E 72 H + 541) e in Paris. Dekorationen (sämmtlich neu) i E Oral s

August 38,60. Gekündigt 1. Fester. wünscht. Kiebiyeier sebr gesucht. Zufuhr erwün?! Breslau, 28. März. (W. T. B.) Getreide- Flei! <. Regelmäßige Sendungen erwüns{t. Rinder- markt. Spiritus pr. 190 1 100°/% pr. Mèärz viertel 390—36—50, Kälber im Fell 35—40—52, L 36,40, do. pr. April-Mai 36,609, do. pr. Iuli-Auguít mel 30—36—45, S&weine 36—45—55 A pr. Pfd. 38,30. Weizen —. Roggen pr. Avril-Mai 120,00, | Butter. (Reine Naturbutter.) Feinste, frise, do. pr. Mai-Juni 123,00, do. pr. Juni-Juli 126,00, baltbare Tafelbutter (bekannte Marken) Ia. 112—115, Rüböl loco pr. März 44,50, do. pr. April - Mai fris cbe reins<me>ende Tafelbutter IIa. 102—112, Tis<- 45,09. Zink: Umsazlos. butter Ill a. 90—100, gewöbnlihe Butter IV a. 75 Köln, 26. März. (W. T. B.) Getreide —90, Ko- und Badtbutter Va. 60—75, gerinaîte markt. Weizen loco biefiger 17,75, fremder 18,25, Sorten, Standbutter VI a. 40—60.4. Auktion täglich pr. März —,—, pr. Mai 17,10, pr. Juli 17,50 10 Uhr Vormittags. Größere, regelmäßige Zu- | Multagbmore Roggen loco hiesiger 14,50, pr. März 12,45, pr. | fuhren, besonders an feiner Butter, sind | Aberdeen Mai 12,50, pr. Iuli 12,60. Hafer loco 14,75. | stets erwünsbt. Eier 2,55—2,60 netto obne | Gbrifstianfund | Rüböl loco 23,80, pr. Mai 23,35, pr. Oktober 23,55. | Abzug pr. Séo>. Größere Zufuhren erwüns&t. | Kopenbagen . Magdeburg, 26. März. (W.T. B.) Zu>er- Auktion tägl. 10 Uhr Vorm. S

r tf

r: S

U)

3 1

t3 m t-+ 4 cs ry 9 ç ¿v

oi

n c r

. n 4 4

r O

D L

s t

e

n R E R

Lede

4 } 7

2 - tp F = c Ler)

:: 40 N.

in ° Celsius

O 095 10 (8. L

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres\p ced. in Millim

1

(3 ms

L 7 2

[S 320!

(9)

U)

H

Q C O cO e D Z 8 V “B G Fz ra R s n 2

O O Ha G

S +2 £K

u Ee. I. Emmentbhaler | Sto>bolm beri<t. Kornzu>er, erfl., von 96 2% 20,20, Korn- | 70—75, Schweizer I. 566—63, I. 0—5ò, TTI. 40—4S, | Havaranda zu>er, exfl., 889 Rendem. 19,40, Nachprodukte, erfl. NMBad>stein I. fett 17 —20, Il. 12—16 , | Sf. Petersbg. 7509 Rendem. 17,090. Fest. Gem. Raffinade mit | Limburger I. 28—32 4, II. 22—23 &, Rheis- ¿tau Saß 24,75, gem. Melis I. mit Faß 23,75. Sekr | nis&er Holländer Käse 30—58 #, e<ter Holländer fest. Rohzu>er I. Produkt Transito f. a. B. 60—65 4, Edamer I. 65—70, IL 56—58 Æ Harzer Hamburg pr. März 10,50 Gd., 10,875 Br., pr. 2,70—3 H vr. Kiste. Deutsche Camembert 3—b # April 11,122 bez., 11,15 Gd., pr. Mai 11,25 bez, pvr. Dud. Größere Zufubren erwünscht. Auktion tägli pr. Juni 11,45 bez., 11,474 Br. Anfangs matt, | 10 Ubr. Pflaumenmus 10—16 4 pr. Ctr. y Scluß feît. - Geräuerte und marinirte Fisde: Auktion | Hamburg Bremen, 26. März. (W. T. B.) Petroleum täglib um 5 Ubr Nawmittags. Bratberinge Swinemünde | (Sélußberi@t). Still. Standard white loco | pr. Faß 1,25— 150 A Russis&e Sardinen | Neufabrwaffer 5,95 bez. 1,10—1,50 Æ, Búdlinge 2,0—4,00 Æ ver 100 } 9 Hamburg, 26. März. (W. T. B.) Getreide- St>. in Kisten von 59 Stü, kleine Büdlinge marft. Weizen loco flau, bolsteinisher loco 162,00 | in 10 Wall - Kisten 90 bis 100 4 per 100 —165,00. Roggen loco flau, medlenburgischer Stü>. Svrotten 0,60—0,80—1,50—2,00 # per Kiste. loco 126—130, ruff. loco flau, 96,00—100,00. Rauéhaal 0,60—1,00—1,40 4 pr. Pfd. Ost ee-Räutber- | Ribad Hafer flau. Gerste flau. Rüböl till, loco 424. Spi- las 1,00—1,30 #. Flundern 1,50—2,80—3,6D. Münden ritué rubig, pr. März 244 Br., pr. April-Mai Zufubr gering. Fische. Hebte 30—60 K per Ctr. Ghen L, 941 Br. pr. Mai-Juni 244 Br., pr. Juli-August | Karpfen 35—b4er 40—70 4, Bleie 20—49 E + %4 Br. Kaffee lebbaft, Umsay 11500 Sat. | per Ctr. Zander 40—60—80 S, Steinbutte Petroleuin still, Standard wbite loco 6,15 Br., 0,80—1,10, Seezunge 1,00—1,50, Stolle 10—2d,

e

G

L4 t.

“4 2 V U)

bd ti L s L) e 5 G L (N

) ry N

00 © e

O C

—1—1—1—1—1—1—1—0

L A L UD

2 (61 gs [l À

2 ee (N C9 i” l

[m

En: Sia «

r

;

C4 j rf, Queens-

, D - - < +

Q A 14

= ry

3 Bi

è 5 me

E (2

(3

- t

/ A C

Q .

e 0 [wi 2

<2 D Ae e L S N

4

Hrn. Franz Renz.

M +5ty ot > Ar: { L. Te 5 E <DUSO Treien der VOrTzug mten

L M 4 p

5G! L L) L

t

=1-1-—1—1-—1 T O L H 1 A L) C N A S

ere T4 7 7

5

7 - L

U I N U N O O

(228

|

(G S

(5 t7

11 —1—] —1 MM M

L | Z 70d

O (3t

e —- t

D D D D Gs 5 s d S 2}

1-1-1 —1 I

7 O L Ne U LD Ne O N O

D

O M

S0 O 09

—1—]—1 —1 Ut Ny

A s

C (

redow, Kais ruf. Hof-Tbeatermaler und : Königreich Prenßen. Hülfsarbeiterstelle bei der dortigen Königlichen Regierung ver- 74 Ubr. | Se. Majestät der Kaiser von Oesterreich, König liehen worden. : 2 genehmigen, daß der Zinsfuß derjenigen Anleihen, zu deren e Ungarn: ; ; : Gz Aufnahme der Kreis Rössel, im Regierungsbezirk Königs- Circus Renz. Markthalle Allerhöhstihren Wirklichen Geheimen Rath und Kämmerer, berg, dur< die Privilegien om 4 l 1804 17. März T Miniiter des Kaiserlihen Hauses und des Aeußern, 9, L E E, #1) T tag, S nlat 66S . Große Tol ç -U : 9 t 1s, Braf L ä 1 | A d 1 Grtra-Borfstellung „Zum 3. ale: 2 gere E E N [rmee, Gustav Grafen Kreistagsbeshluß vom 14. M 1886 von vier Prozent des VI. Armee-Corps, General-Lieutenant von Boehn, von aus einer merifaniswen Kriege 1 : Q 4 Voll __ | auf dreieinhalb Prozent herabgeseßt und diese Ermäßigung | Breslau. ] welche, nah gegenseitiger Mittheilung ihrer Vollmachten, über | des Zinsfußes auf den Kreis-Anleihescheinen, sowie auf der (Avadben, Commanchen 2c.), h Pferdes ganz besonders zu j ci: ; t : 5 E in Scene ges gr E i: Bestimmungen der vorbezeichneten Privilegien, insbesondere „Groëes Tremplinivringen.“ „Ali Bet : Die Angehörigen des Deutschen Reichs werden in Oester- | auh A ONO Ae O BekLanntmawGung, Nolltlutbenast, in der en Sth: itten von rei D f die Angehörige sterreichs Dieser Erlaß is na< Vorschrift des Ge)eßes vom N , N I A i Neollblutbenaît, in boben geritten < und in Ungarn und die Angehörigen Oesterreichs und \ ß i < rif s jeß Die Bu(hhaltereien der hiesigen Gerichtskasse T bleiben des , « - . c a f Q , . a u p O dingungen und geseßlichen Voraussezungen zum Armenret Berlin, den 9. März 1887. für den Verkehr mit dem Publikum ges{hlossen. : zugelassen, wie die Angehörigen des betreffenden Landes, mnn Wilhelm. Einzahlungen von Gerichtskosten können alfo innerhalb dieser welchem die Bewilligung des Armenrechts nachgesucht wird. von Puttkamer. von Sol 3. Zeit nicht stattfinden, dagegen werden Auszahlungen durch dic Zahl- 2 L An den Minister des Jnnern und den Finanz- T; 9 Merz 1887 Mittwo<&: Vorstellung. Das Armuthszeugniß ist dem Ausländer, welcher zum Mise D F d Berlin, dn n eh Ca iOs Sulin 1 E. Renz, Direktor. Armenrecht zugelassen werden will, in allen Fällen von der i N Me Mt, i daiagdd Behörde jeines gewöhnlichen Aufenthaltsorts auszustellen. Der Unda N Concert - Haus. Leipzigerstr. 45. ägli®: Karl Hält der Antragsteller sich nicht in dem Lande auf, in Berlin, den 29. März 1887. N ei h. Meyder-Coucert. Or&efster von 75 Künstlern (12 welchem er das Armenreht nahsucht, so muß das Armuths- hre Kbniali Gatte L fa 1 K Solisten). Streil-Orcbester 59 Künstler. zeugniß in Gemäßheit des Vertrages zwischen dem Deutschen Jhre Königlichen Hoheiten der Kronprinz und Perjon Ä 7 de 2 Personen 18 M glaubigt werden. L j na Sto>holm zurügereist. Bek 1 hung IONS T. Hält er sih dagegen in dem Lande auf, in welchem er O CLANKLMANANG 6,05 Gd., pr. März 6,00 Gd., pr. August-Dezember | Scbellfis® 10—25, Kabliau 15—25, Dorî 9—20, S hörden seines Heimathlandes Erkundigungen über ihn einge- Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und stehende Sommer-Semester 1887 findet am L 6,45 Gd. 5 Sftscela&8 0,90—1,09. Aal 0,60—1,00. Séleie 30 zogen werden. Medizinal-Angelegenheiten. ; 15., 19, 23. und 30, Nil c., Nachmittags 3 UY r, Wien, 26. März. (W. T. B.) Getreide- | bis 60. Plöôte 19—18 Pflanzen. Rofenstämme, im Prüfungszimmer des Univerfitätsgebäudes stal. ; ; 5 A Lf ; Z-f; ; E, s 1 / E) iversität ko in vorscriftämäßiges Abgangs8zeugniß von feder pr. Mai-Juni 9,41 Gd., 9,43 Br., pr. Herbst | erwartet. Auktion li um 11 Ubr Vorm. und R / : - Unga s be eweise U é Bekanntmachung. Universität fi mmen, ein vorschrif! Gee WVgUngeieng Lo 4 B57 Gd. $59 Br, Roggen pr. Frübjabr 6,86 | Ubr Nachm. Obft und Gemüfe, Birnen 19— Nasts Regen. ?) See hob. ?) Nafts Regen | Verlobt: Frl. Hanna Rading mit Hrn. Prei, im Deutschen Bs uni “Mleiest Cas f sind sie Preisbewerbung bei der Köni lichen ita demie: 1 E O O aub dem Shulzeugniß_ im Yrigina, Gd., 6,88 Br,, pr. Mai-Juni 6,90 Gd., 6,92 Br., | 20 #, feinste Sorten 20—59 #, Aepfel 6—10 Æ, | mit Sihnee. Lieut. Otio Krause 11. Frl. Margarelte Ley A 7, DD / g d gie ( e | diejenigen Inländer und Angehörigen anderer deutscher Staaten, 6 98*Gd., 6.30 Br. pr. Juli-Aug. 6,33 Gd., 6,38 Br. | Haselnüfse 18—% & pr. Ctr., Apfel- | Das Minimum über der süö!tltchen le _be>—: n E oder Hinterlegung befreit, welche unter irgend einer Ve: Die diesjährige Preisbewerbung um den großen Staats- | weniglten® einen Paß oder sonstige Legitimationspapiere vorzulegen Roe vr. Frübjabr 6,34 Gd., 6,36 Br., pr. Mai- finen 12—20 Æ, Feigen 18—209 Æ, Citronen 10— | mit abnebmender Tiefe seinen veni dert ict: Hr. Rittmstr. a. D. Georg res nennung von Ausländern wegen ihrer Eigenschaft als solche bei | preis ist für das Fach der i ang ahträglihe Immatrikulationen bedürfen einer besonderen Be- i She : Architektur O Peft, 26. Marz. (W. T. B.) Produkten» | Zwiebeln 4—6,50 Æ pr. 190 kg. Blumenkobkl 29 | Ueber dem westliGen Mitteleuropa dauert tie west- : , : q in welhem der Prozeß geführt wird, gefordert werden könnte. | bestimmt ; E t S Au E M ade i, d L markt. Weizen loco fest, pr. Frübj. 9,01 Gd., | —36 4 pr. 100 St>., Keblrüben 1,50—2 Æ er. | lie und nordwestlide Luftsirómung fort, welbe Gin Sohn: Hrn. E M Artikel 4. | Die Anmeldungen zur Theilnahme müssen schriftli bis Der Rektor der vereinigten Friedrihs-Universität Halle-Wittenderg. 9,03 Br., pr. Herbst 8,28 Gd., 8,30 Br. Hafer —. | Ctr. Rovffalat 12—14 Æ vr. 100 Kopf. Rotkb- | über Irland und England stark, sonst fast überall iberungzamts-Präsidenten Boedi>ker. ine q ger f i ) Dittenberget August-September 11—112. Preizänderungen: Junge Gänse 4,50—7 #& Kälber | trübe bei dur<snitili< normalen Temperatur- | Ge orben: Hr. Amtsrichter F. von Ver}en gustausches der Ratifikations-Urkunden in Wirksamkeit und | Künste eingereicht sein und mit denselben vorgelegt werden: Umsfterdam, 26. März (W. T. B.) Ge- | im Fell 35—40—52 #. Gier 2,55—2,60 pr. verbältniffen und vielfaben Niedershlägen ; über | (Potsdam). Hr. Dberst-Lieut. a. D, von Balé: N bis nah Ablauf von se<s Monaten nach der von einem 1) ein Zeugniß, daß der Bewerber ein Preuße ist und treizemarkt. Weizen pr. Mai 215. Roggen pr. | Se>. Käse, Limburger Il. 99_——98 Mí{ Srrotten | Grofkritannien ift allenthalben Regen gefallen. (Baden). Hr, Oberförster Hermann Kallen2a2 er beiden Theile erfolgten Kündigung in Kraft. das 30, Lebensjahr nicht überschritten hat, G

Die Marketenderin. von Böhmen u. s. w. und Apostolisher König Auf den Bericht vom 4. März d. F. will Jch hierdurch Dienstag, Abends 7 Ubr: E? 1879 und 16. Januar 1880 ermächtigt worden ist, gemäß dem Angekommen: Se. Excellenz der kommandirende General aierungêtruppen und aufftändi nachstehende Bestimmungen übereingekommen sind. laufenden Zinsscheinreihe vermerkt werde. Alle sonstigen Ungarns werden im Deutschen Reih unter denselben Be- 10. April 1872 (Ges.-Samml. S. 357) zu veröffentlichen. Jahresabshlusses wegen in der Woche vom 18. bis 23. April d. J Artikel 2. tellen ohne Unterbrechung geleistet. Landgerichts-Direktor. Im Abonnement 5 Billets 3 #, 30 Concerte Reih und Oesterreich-Ungarn vom 25. Februar 1880 be- die Kronprinzessin von Schweden sind heute früh Séluß der Karl Mevder-Concerte am 15. April. seinen Antrag stellt, so können außerdem auch bei den Ve- Die Immatrikulation auf hiesiger Universität für das bevor- markt. Weizen pr. Frühjabr 9,45 Gd., 9,47 Br., | die Zufubren werden für Anfang nä<Gster Wocbe 10) Familien - Nachrichten. Sind Angehörige is Besen Reichs in Oesterreich- Königliche Akademie der Künste. Bebufs derselben haben die Studirenden, welhe von einer anderen pr. Herbst 6,75 Gd., 6,77 Br. Mais pr. Mai-Juni Tafeläpfel 10—20 M, feinste Sorten 18—46 ÆÆ, Uebersict der Witterung. Hrn. Lieut. Reinhard Müller (Wäzi- hiermit von Rechts wegen au< von jeder Säicherheitsleistung der Künste zu Berlin. welche die Studien erst beginnen, Zeugnisse der Reife, die Ausländer ni 6,44 Gd., 6,46 Br. 16 Æ Weißfleishige Speisekartoffeln 3,50—3,60 M | ein neues Minimum ift bei ten Sbetlan t Frl. Ila Freiin von Maltzan (Lü Prozessen gegen Jnländer nah der Gesebgebung des Landes, VE i. S,, am 2. Mírz 1887. Mais vr 1887 5,95 Gd., 5,97 Be. Koblraps pr. | fobl, Weißkobl, Wirsingkobl 20—24 4 pr. 100 St>. | wad uftritt, Ueber Deutslant ist das Wetter | Tochter: Hrn. Dr. H. Kreuser (Winnentbal) Die gegenwärtige Uebereinkunft tritt mit dem Tage des | zum 7. April d. J, dem Senat der Königlichen Akademie der Mai 116—117, pr. Oktober 122. 60—80—1,50—2,00 Æ pyr. Kiste. Oftseelacs Deutice Seewarte. (Sobbecwigtz).