1887 / 76 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hafer ver 1000 kg. Loco gute Waare fest. Ter- mine bêder. Gekündigt Ctr. Kündigungsprei® M4 Lgco 99—130 Æ naŒ Qualität. Lieferungsgualität 97 Æ, pommerscher mittel 110—115, guter 117— 119, feiner 120—127,5, f{lesisber mittel 110—115, guter 117—119, feiner 120—127,5 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per März-April —, ver April-Mai 93 bez., ver Mai-Juni 96 bez., per Juni-Juli 97,5 —98—97 5 bez., ver Juli-August 99—9I,5— 99,25 bez., ver September-Oktober 104—103,75 bez.

Mais per 1000 kg. Loco fest. Termine —, Gef. Ctr. Kündigungspreis 4 Loco 103— 114 Æ na< Qualität, per diesen Monat

. per Mèrz-April —, per April-Mai 105 nom.

Erbsen ver 1000 kg. Kochwaare 150—200 Futterwaare 119—125 #4 na< Qual.

Koagenmebl Nr. 0 u. 1 pr. 109 kg inkl. Sa>. Sélicßt unverändert. Gekündigt Ctr. Kündigungé- prets H, per diesen Monat, per März-April und per Avril-Mai 16,70—16,65 bez., per Mai- Juni 16,85—16,80—16,85 bez, ver Juni-Juli 17,10—17,05 bez., ver Juli-August 17,25—17,20 bez, per September- Oktober —. E

Kartofelmehbl pr. 100 kg brutto infl. Sad. Ter- mine bebauptet. Gef. Ctr. Kündigungépret® Loco —, per diesen Monat 16,50 H, ver Maärz- April —, per April-Mai 16,25 bez. u. Br., per Mai-Juni —, per JIuni-Juli —, per Juli- August a

Trodene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto inkl. Sad>. Termine behauptet. Gek. Ctr. Kün- digungspreis Æ Loco —, per diesen Monat 1640 M, ver März - Avril —, per April - Mai 16,25 bez. u. Br, per Mai-Juni —, per Juni- Kuli —, per Juli-August —.

Oelsfaaten pr. 1000 kg. Gek. —. Winterraps Sommerraps #, Winterrübjen #&, Sommer- cubîen M

RübAl per 100 kg mit Faß. Termine fester. Gefündigt Ctr. Kündigungspreis —. Loco mit Faß —. Loco ohne Faß bez., per diesen Monat —, per März - April —, per April - Mai 43,8 bez., ver Mai - Juni 44,1 #, ver Juni-Juli —, per Juli-August —, per August-September —, per September-Oktober 45 bez. /

Leinöl per 100 kg loco H, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) pe: 10Ò kg mit Faß in Posten von 109 Ctr. Ter- mine geschäftslos, Gek. Ctr. Kündigungspreit # L0oco —, per diesen Monat —, per März- April —, per April-Mai —, per Mai-Juni —, per &Funi-Juli —, per Juli-August —, per August- September —.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10000 1®%e Termine fes. Gekündigt 1. Kündigungspreis 4 Loco mit Faß —, per diefen Monat und per März-April 38,2 bez., per Aprii-Mai 38 2— 38,4—38,2 bez., per Mai-Juni 38,4—38,6—38,4 bez., per Juni-Juli 39,1—39,2 bez., per Juli-August 39,9—40—39,9 bez., per August-September 40,5— 40,6—40,5 bez, ver Sevtember-Ofktober 41—41,1 bis 41 bez., per Ottober-November —. a)

Spiritus per 100 1 à 100%/9 = 100009 9% loco ohne Faß 38,2 bez.

Weizenmehl Nr. 09 23,00—21,50, Nr. 0 21 50 bis 19,50 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Reggenmehl Nr. 0 u. 1 16,75—15,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,50—16,75 bez. Nr. 0 1,75 4 böher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg Br. inkl. Sa.

Verlin, 29. März. Die Waarenbörse war beute ctwas zahlreiher besu<t und der Verkehr zeigte zuweilen cinige Regsanfkeit; Umsäße sind aber auc) heute nur ganz vereinzelt vorgekommen. Der Ledermarkt blcibt vernachlässigt, da nur wenige SInteressenten ersheinen. Provisionen rubig, Butter in feinen Sorten still, Preise nominell, Landbutter anhaltend stark gefragt. Schmalz belebt, größere Nathfrage bei höheren Preisen. Margarinbutter fest ; es famen größere Abschlüsse auf Termine bis Juli cr. zu Stande. Zu>er fehr fest. Grob gem. Raffinade 25—251/4, gem. Melis 243—243, Brode 263/4—71/4, Würfelzu>er 264—27, Kaffee sehr fest. Webestoffe L oe baumwollene Garne fest und lebhaft, Seide still.

Berlin, 28. März. Marktpreise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste | Niedrigite

Preise. Per 100 kg für: A d M Weizen gute Sorte... 117 |— 16 | 50 Weizen mittel Sorte . . . 16/3015 80 Weizen geringe Sorte . . . 15 50 1 15 | Roggen gute Sorte. . , . 12 | 60112 | 30 Roggen mittel Sorte . , . 112 | 50 112 |20 Roggen geringe Sorte. . . 112/4012 |— Gerste gute Sorte... .|19|—|17 |/ 60 Gerste mittel Sorte. . . .115 50 14 | Gerste geringe Sorte . . .|12|— 10/50 Gaser que Ste. «lo 220 Hafer mittel Sorte. . . . 111 | 50] 10 | 70 Hafer geriage Sorte. . . . 10 |—} 9 |20 Ricbtstroh n 1% a S | rbscn, gelte zum Kohen. . 130 |— 120 |— Speisebohnen, weiße. . . . 140 |— | 24 | M O Made. l O O 0 O

Mindfleish | | von der Kezwc 1 kg 1 404 1 | Bauchfleisch 1 kg . 1/20 | 80 S@weinefleish k kg. 1/40} 1|— Kalbfleisch 1 ke . . L E s Han1melfleish 1 Es . 1/30 | 80 Buller 1 k@ .. 2/8} 2|— Gier 60 Stü>. 31 2/40 Karpfen 1 ke . 2 | 1 | E 2/80] 1/20 Un 2/501 1|— ete Í 1/50] 1| GLIWE 1/40] | 60 Gat, E E Bleie C 1/201 60 Krebse pr. Scho> 12|— 1 2]

Stettin, 28. März. (W. T. B.) Getrei

ry

es,

* martt. Weizen unverändert, loco 154,00—160,00,

vr. April-Mai 160,50, pr. Juni-Juli 164,00,

Roggen behauptet, loco 112—116, pr. April-Mai

11850, pr. Juni-Juli 12150. Rüböl matt, pr. April-Mai 43,25 Spiritus fest, loco 37,40, pr. April-Mai 37,50, pr. Juni-Juli 38,80, pr. August-September 40,10. Petroleum loco 11,25, Posen, 28, März. (W. T. B.) Spiritus leco ohne Faß 36,00, pr. März 36,20, pr. April-

Mai 36,60, ver Juni 37,60, pr. Iuli 38,20, pr. August 38,70. Gekündigt 1 Fest.

Breslau, 29. März. (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. März 36,40, do. pr. April-Mai 26,70, do. pr. Iuli-August 38,40. Weizen —. Roggen pr. April-Mai 120,50, do. pr. Mai-Juni 124,00, do. pr. Juni-Juli 127,00. Rüböl loco pr. März 44,50, do. pr. April - Mai 45,00. Zink: Umsatzlos.

Köln, 28. März. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco biesiger 17,75, fremder 18,25, pr. März —,—, pr. Mai 17,20, pr. Juli 17,50 Roagen loco biesiger 14,50, pr. März —,—, pr. Mai 12,60, pr. Juli 12,65. Hafer loco —,—. RüKESI loco 23,80, pr. Mai 23,35, pr. Oktober 23,35.

Bremen, 28. März. (W. T. B.) Petroleum (Schiußberi@t). Rubig. Standard white loco 5,95 Br.

Hamövurg, 28. März. (W. T. B.) Getreide- narft. Weizen loco ruhig, holsteinisher loco 162,00 —165,900. Roggen loco rubig, me>lenburgischer soco 126—130, ruf. loco flau, 96,00—100,06. Hafer flau. Gerste still. Rüböl till, loco 423. Spi- citus leblos, vr. März 243 Br., pr. April-Mai 242 Br., pr. Mai-Juni 244 Br., pr. Juli-August 254 Br. Kaffee lebhaft, fleigend. Umfay 14 009 Sa. Petroleum fest, Standard white loco 6,20 Br., 6,10 Gd,, pr. März 6,00 Gd., pr. August-Dezemver 6,45 Gd.

Wien, 28. März. (W. T. B.) Getreide- aarft. Weizen pr. Frübjabr 9,47 Ed., 9,52 Br., pr. Mai-Juni 9,43 Gd., 9,48 Br., pr. Herbft 860 Gd., 8,65 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,92 Gd., 6,97 Br., pr. Mai-Juni 6,95 Gd., 7,00 Br., pr. Herbst 6,84 Gd., 6,89 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,28 Gd., 6,33 Br., pr. Juli-Aug. 6,33 Gd., 6,38 Br. Hafer vr. Frühjahr 6,32 Gd., 6,37 Br., pr. Mai- Juni 6,43 Gd., 6,48 Br.

Pest, 28. März. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco fest, pr. Frübj. 9,02 Gd., 9.04 Br., pr. Herbst 8,31 Gd., 8,33 Br. Hafer —. Mais pr. 1887 5,95 Gd., 5,96 Br. Kohlraps pr. August-September 11—11F.

Amsterdam, 28. März. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine höher, pr. Mai 218. Roggen loco fest, auf Termixe ges<äftslos, pr. Marz 114, pr. Mai 118, pr. Oktober 123 à 124. Rüböl loco 223, pr. Mai 224, pr. Dezember 22s.

B 28. März. (W. T. B.) Banca- inn 02.

Antwerpen, 28. März. (W. T. B.) Petr o- leummarft (S@lußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 155 bez. und Br.. pr. April 15} Br., pr. Iuni 154 Br., pr. Secptember-Dezember 16F Br. Rubig.

Antwcrven, 283. März. (W. T. B) Ge- treidemarfkt. (Schlußberict.) Weizen rubig. Roggen flau. Hafer flau. Gerste unbelebt.

London, 28. März. (W. T. B,) 96 %2%/ Java- zu>der 134 rubig, Rüben-Rohzu>er ‘11 rubig. An der Küste angeboten 2 Weizenladungen.

London, 25. März. (W. T. B.) Getreide- marft. (Schlußbericht). Englischer rotber Weizen # sh. niedriger, weißer knapp, fremder # sh. Bohnen und Erbsen $—1 1h. nicdriger als vorige Woche, ordinärer russisher Hafer 4 sh. billiger, übrige Artikel williger. i

Liverpool, 28. März. (W. L. B.) Baum- wolle, (Schlußbericht). Umsay 14 000 B., davon für Spekulation und Ervort 3000 B. Fest. Amerikaner, Surats und Brasilianer 1/16 d. höber. Middl. amerik. Lieferung: März-April 525/644 Ver- fäuferpreis, April-Mai 53/&4 do., Mai-Juri 5/16 Käuferpreis, Juni-Juli 519/32 Verkäuferpreis, Juli- August 5% do., August-September 541/644 Käufer- preis, September-Oftober 57/322 do., Oftober- November 513/33 d. Werth.

Giasgotwwv, 28. März. (W. T. B.) Rokbeifen. Mired numbers warrants 41 sh. 10 d.

Paris, 28. März. (W. T. B.) Rohzu>er. 389% rubig, loco 27,75. Weißer Zud>ker rubig, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Viârz 32,10, pr. April 32,25, pr. Mai-Juni 32,60, pr. Mai- August 32,80.

New-York, 28. März. (W. T. V.) Waaren- beri<ht. Baumwolle tin New-York 10x, do. în New-Orleans 10. Raff. Petroleum 70 9% Abel Test in New-York 65 Sd., do. in Philadelphia 6% Gd. Robes Petroleum in New-York D. 6 C, do. Pipe line Certificates D. 63# C, Mebl 3 D. 45 G. Rother Winterweizen loco D. pr. Marz D. I Cr Al D. G pr. Mai D. 92k C. Mais (New) 48T. Zu>kter (Fair refining Muscovados3) 4/16. Kaffee (Fair MRio-) 154. SH$malz (Wilcor) 7,90, _ do. Fairbanks 7,90, do. Rohe und Brothers 7,585. Spe> 87. ŒSetreidefraht 2.

New-York, 28. März. (W. T. B.) Visible Supply an Weizen 52 412 000 Busbel, do. do. an Mais 17 369 000 Busbel.

Verlin. Central -Markthalle, 28. März. Bericht des städtis<en Verkaufsvermittlers J. Sand- maun. Geflügel, fett, ges<lactet. Junge fette Gänse 8,C0—10,00 Æ pr. Stü>k. Fette Enten 70 bis 90 S per Pfd. Fette Puten 60—80 > per Pfd. Tauben 40—50 S. Poularden 3—4,590—6 M Hühner 1,20—2,590 Æ per Stück. Mageres Ge- flügel , ges<la<tet, {wer verkäufli<h. Ge- flügel, lebend. Junge Gänse 4,50—7 4 Enten 1775—3 F Hühner 1,20—2,50 F, Tauben 3090 S3, Pua 20 #& 1 S Auktion tägli< um 6 Uhr Nawmittags. Größere Zufuhren fehr erwünsht. Wild, Sc{hwarz- wild 65—80, 55—65, 50—55 A per Pfd. Fasanenbähne 5,40—7,00, _Birkhähne 1,50— 2,00, Auerhähne 3—4, Swhneehühner 1—1,25, Wildenten 1—1,60, Schnepfen 3,50—4 # pr. St>. Rennthier 60—80 F per Pfd. Wildauktion tägli um 6 Uhr Nachmittags. Größere Zufuhren sehr er- wünscht. Kiebißeier sehr gesucht. Zufuhr erwünscht. Fleis. Regelmäßige Sendungen erwüns<t. Rinder- viertel 30—36—50, Kälber im Fell 35—40—52, Ham- mel 30—36—45, S<hweine 36—49—55 ß pr. Pfd. Butter. (Reine Naturbutter.) Feinste, frische, haltbare Tafelbutter (bekannte Marken) Ia. 112—115, frische reins@me>ende Tafelbutter ITa. 100—112, Tisch- butter IIl a. 90—100, gewöhnlihe Butter IV a. 75 —90, Koch: und Ba>butter Va. 60—75, geringste Sorten, Standbutter VIa. 40—60 M. Auktion täglich 10 Uhr Vormittags. Größere, regelmäßige Zu- fubren, besonders an feiner Butter, sind stets erwünsht. Eier 2,55—2,60 netto ohne Abzug pr. Scho>. Größere Zufuhren erwünscht. Auktion tägl. 10 Uhr Vorm. Käse. T. Emmenthaler

s

C., C,

19

70—75, S&weizer I. 566—63, IT. 50—55, III. 40—48,

Batstein I. fett 17—2, I. 12—16 K, imburger I. 28—32 , II. 22—28 Æ, Rbci- nischer Holländer Käse 30—58 K, ehter Holländer 60—65 Æ, Edamer I. 65—70, II. 56—58 A Harzer 2,70—3 M pr. Kiste. Deutshe Camembert 3—6 M pr. Did. Größere Zufuhren erwünscht. Auktion tägli 10 Ubr. Pflaumenmus 10—16 Æ pr. Ctr. Geräucerte u-d maririrte Fische: Auktion täalib um 5 Uhr Nachmittags. Bratberinge pr. Faß 1/25— 150 Æ& Russishe Sardinen 1,10—150 Æ#, Bü>linge 2,50—4,00 #4 per 100 St>. in Kisten ron 50 Stü>k, kleine Büdlinge in 10 Wall - Kisten 90 bis 100 «$ per 100 Stüd>. Srrotten 0,60—0,80—1,50—2,00 per Kiste. Rau(haal 0,60—1,00—1,49 4 pr. Pfd. Ost'ee-RäuZers- las 1,00—1,30 F. Flundern 1,50—2,80—3,60, Zufubr gering. Fische. He<hte 393—60 K per Ctr. Karvfen 35—64 er 40—70 Æ, Bleie 20—40 M per Ctr. Zander 40—60—80 A, Steinbutte 0,80—1,10, Seezunge 1,00—1,50, Scholle 10—25, Súwellfish 10—25, Kabliau 15—25, Dorsch 9—20, Ostseelabs 0,90—1,00. Aal 0,60—1,00. Séleie 30 bis 60. Plôye 12—18 M Pflanzen. Rosenfstämmé, Hochstämme 45—60 # vr. 103 Stü>k. Auktion tägliah um 12 Ubr Vormittags und 5 Ubr Nachmittags. Obst und Gemüfe. Birnen 10— 29 M, feinste Sorten 20—59 S, Aepfel 6—10 Æ#, Tafcläpfel 10—20 M, feinste Sorten 185—46 A, Hasfelnüse 18—2% H pr. Ctr., Apfel- nen 12—20 Æ#, Feigen 18—20 Æ, Citronen 10— 16 M Weißfleishige Speisekartoffeln 3,50—3,60 Æ Zwiebeln 4—6,50 Æ pr. 100 kg. Blumenkohl 20 —36 M pr. 100 St>., Koblrüben 1,50—? A er. Ctr. Kovfsalat 12—14 M pr. 100 Kopf. Rotb- kobl, Weißfkohl, Wirsingkohl 20—24 pr. 100 St>.

Preisänderungen: Fasanenbäbne 5,40—7,00 , Swhnevfen 3,50—4,00 Æ pr. St. Tafelbutter Ila 100—112. Rosenstämme, Hochstämme 45—60 pr. 100 Stü.

Wetterbericht vom 28, März,

8 Ubr Morgens.

E ar: S L 255 E S ; S2 Stationen. ESD Wins. Wetter. | 2 || É Es v = 5 Mullaghmore | 768 WSW 4 heiter | 8 Aberdeen . . !| 759 NNW 7 wolkenlos | 8 Gbristiansund.| T55 |! sttill beiter) | 6 Kopenhagen . | 754 ONO 2 Nebel 1 Sto>holm .| 755 NNO 2bede>t | 1 Haparanda . | 762 | still bedc>t | 1 St. Petersbg. | 756 ¡D 2 bede>t | 1 Moskau. …. |. 759 |SD 1 wolkenlos | —1

Cork, Queens®- j | | town .…. | 769 [WNW Z2hheiter | 8 Bet l C00 B 3 bede>t?) | 7 Helder... | 759 WNW 3 bede>t3) | 5 S l T4 E 2 bede>t 3 Hamburg :.| 53 |W 5'bede>t!) 4 Swinemünde | 752 D 1'bede>td) 2 Neufahrwafier| 752 W 1. bede>t®) 1 Memel .. . | 750 _|N 2\bede>t?) | 1 Paris .…..| 766 WNW 3'Dunît | 5 Münster... 758 [NW 5 Regen 4 Karlsrube .. | 762 W.- 3 wolkig 7 Wiesbaden . | 760 W 4 wolkig®) 6 München .. 761 W 5 Regen 1 Chemniy ..| 756 WSW 4 Regen 4 Berlin... 753 |WNW 4'bede>t 5 Wie . ..…. | 7959 |W 6 Regen 7 Breslau . .| 7592 |[W 6 bede>t 5 JlebAix ..| T0 [N 3 heiter®) 7 E l 100 D 1 heiter!09) 8 Triest .…. .….| 759 |SSO Llwolkenlos | 9 1) See sehr rubig. ?) See lei<t Lewegt. ®) See

rubig. #4) Nachmittags anhaltend Regen. *) Nachts

Regen. $#) Nachts Reif. 7) Sce rubig. #®) Anbal-

tend Regen. ®) See rubig. 1) See ruhig. Uebersicht der Witteruxka.

Eine umfangreiche Depression von 759 bis 755 mm licgt über der südlichen Ostsee und Umgebung, ein Marimum über 770 mm westli<h von Frankrei und Irland. Ueber Frankrei und West-Deuts<h- land weben lebhafte nördliche bis westlihe Winde, während im Often {wae Nordströmung aus variabler Ri{tung berrs<t. Bei nabßezu normalen Wärmeverhältnifsen ist das Wetter über Deutschland trübe und regneri]<.

Deutscve Seewarte.

Wetterbericht vom 29, März, S Ubr Morgens.

SSE <2 © == [S252 Stationen. ESD Wind. | Wetter. 25 li Eg Er Mullaghmore | 770 SSW 1 beiter 7 Aberdeen .. | 768 \NW 4wolkig 8 Góristiansund | 757 |[W 4 wolfig!) 4 Kopenbagen . | 762 WNW 2 Nebel 2 Sto>holm .| T7Tö8 | till Nebel —1 aparanda . | 761 | still betet | 1 Moskau . .. |_758 |ONO 1 bede>t —2

Tork, Queens-| | | oon, O B L'beiter | 6 Helder. .. | 768 |[NOD 1\bede>t?) | 3 Svlt .…..| 765 |WNW 2wolkig | 3 Hamburg .. | 765 |[NW 3\bede>t2) | 2 Swinemünde | 762 NW Z3heiter) | 2 Neufahrwasser| 757 |[NNW «4wbede>t | 2 Memel .…. | 796 |NNV 2e) | 1 Münster... | 765 [N 2Nebel 0 Karlsruhe . . | 765 |SW 3wolkig | 4 Wiesbaden . | 765 still bededt j 6 München . | 764 |W 4Sbnœe j 1 Cbemniß .. | 76 W 2 Swnees) | 0 Berlin. . .. | 763 \NW 3wolfig) | 2 Wien .….. | 761 |W Zibededt | 4 Breslau... |_760 |[NW Albede>) | 1 Triest .… .. | 760 [ONO 2P2sbedert | 10

1) See mäßig bewegt. 2?) Sce rubig. 3) Reif. 4) See rubig. #*) See ruhig. ©*) Nacbtfroft. 7) Gestern ôfters Regen. 8) Abends starker Regen.

Uebersicht der Witterung.

Ein barometris&es Maximum von 770 mm liegt über Irland und England; eine Depression von etwa 753 mm über Westrußland. Bei {water nördli&er bis westlicher Luftstr»mung ift das Wetter über Deuts<land fast überall fälter und vorwiegend trübe; nur in den westlihen Sebietstheilen hat die Bewölkung etwas abgenommen. Im deuts<hen Binnenlande haben allenthalben Niederschläge statt- gefunden. Friedri<shafen batte gestern Nachmittag Gemwittersturm mit Regen, Schnee und Graupeln.

Deutsche Seewarte. E

9) Theater - Anzeigen. Königlihe Schauspiele. Mittwo<: Opern-

baus. 82. Vorstellung. Satanella. Pkantaftishes Ballet in 3 Akten und 4 Vildern von Paul Taglioni. Musik von P. Hertel. Anfang 7 Uhr.

_Leptes Auftreten des Frl. dell’ Era in dieser Saîson. L

Swauspielßaus. 88. Vorstellung. Roderich Heller. Lustspiel in 4 Akten von Franz von S<hön- than. Anfang 7 Uhr.

Donnerstag: Opernhaus. 83. Vorstellung. Lohen- grin. Romantische Oper in 3 Akten von Richard Wagner. (Hr. Niemann.) Anfang 6# Uhr.

Schauspielhaus. 89. Vorstellung. Graf Walde- mar. Schauspiel in 5 Akten von Guftav Frey- tag. Anfang 7 Ubr.

Deutsches Theater. Mittwo&: Goldfische. Donnerstag: Die Bluthochzeit. Freitag: Goldfische.

Wallner - Theater. Direktion W. Hafsemann. Mittwoh: Zum 1. Male: Die Nachbarinunen. otte in 3 Akten, frei nah dem Französischen des

aymond und Gastyne, von Hans Ritter.

Anfang 28 Uhr.

Victorcia-Theater. Mittwo<h: 58. Gastspiel des Meininger Hoftheaters. Zum letzten Male: Marino Faliero. Bon Lord Byron.

Donnerstag: Zum 1. Male: Julius Cäsar.

Triedrih - Wilhelmstädtishes Theater. Direktion: Julius Fritze. Chausseeftraße 25—26.

Mittwœoch: Zum 365. Male: Der Bettelstudent. Operette in 3 Akten von F. Zell und R. Genée. Musik von Carl Milö>er. Regie: Herr Binder. Dirigent: Kapellmeister Fet ermann.

Anfang 7 Uhr.

Donnerstag: Der Vettelstudent.

In Vorbereitung: Strauß-Cyclus,

Residenz - Theater. Dirckiion: Anton Anne.

Mittwoch: In neuer Bearbeitung zum drittleßten Male: Gastspiel Ludwig Barnay's. Kean. Schau- spiel in 5 Akten von Alexander Dumas. Neu be- arbeitet von Ludwig BVarnay. Regie: Hr. v. Horar.

Anfang 7 Uhr. |

Belle-Alliance-Theater. Mittwo<: Gastspiel der Mitglieder des Friedri - Wilbeltmsftädtishen Theaters. Zum 12, Male: Die Jungfrau von Velleville. Anfang 7 Ubr.

Donnerstag: Die Jungfrau von Belleville.

Walhalla - Theater. Charlottenfiraße $0—92.

Mittwo<h: Zum 33. Male: Die Marketenderin. Operette in 3 Akten na< Alerander Dumas von Paul Burani. Musik von Lon Vasseur.

Kostüme (sämmtli neu) na< Bildern des Malers Lavigerie in Paris. Dekorationen (s\ämmtlih neu) von A. Bredow, Kais. ruff. Hof-Theatermaler.

Anfang 73 Uhr.

Donnerstag: Die Marketenderin.

Circus Renz. Marfthallen. Carlstrafe.

Mittwo<, Abends 7 Ubr: Einlaß 64 Uhr. Große außercerdentlihe Vorstellung. Die lustigen Heidel- berger, oder: „Ein Studentecn-Auëflug mit Hinder- nissen.“ Große Original-Pantomime. Einjbippo- logis<cs Potpourri von 32 der bestdressirten Frei- beitévferde, vorgeführt von Hrn. Franz Renz. Miß Claire. 4fahe bohe Schule, zu gleicher Zeit ge- ritten von den Gcs<w. Hager, Frl. Clotilde, Hr. Otto, die 9jährige Helga und Georg. Austreten der vorzüglien Swtulreiterin Frl. Helene Wagener. Auftreten der vorzüglichsten Keitkünstlerinnen und Reitkünfstler.

Donnerítag: Vorstellung.

E. Nenz, Dircktor.

Concert - Haus. Leipzigerstr. 48. Täglich: Karl Meyder-Coucert. OrÿHester von 75 Künstlern (12 Solisten). Streit-Orcester 50 Künstler.

Im Abonnement 5 Billets 3 #, 30 Concerte Person à 10 Æ, 2 Perfonen 18

Anfang 7 Ubr.

Stluß der Karl Meyder-Concerte am 15. April.

10) Familien - Nachrichten.

Verlobt: Frl. Anna Rive mit Hrn. Landrath Dr. jur. C. Bal (Einsiedel—Gelnhausen). Frl. Mary Otto mit Hrn. Sec.-Lt. Siebert Hofgei2mar). Frl. Minna Niemever mit Hrn. Regierungs-Baumeister Gustav Henning (Celle— Halberstadt).

Verebeliht: Hr. Sec.-Lieut. Edgar v. d. Osten mit Frl. Ida v. Holleben (Groß-Lichterfelde), E Prem.-Lieut. Paul Liebeëkind mit Frl. S. ras. Hr. Lieut. Vollrath v. d. Lübe I. mit Frl. Olga Metener (Niendorf a. d. St.), Hr. Haupim. Schnittspabn mit Frl. Anna Stu>ens{midt.

Geboren: Ein Sobn: Hrn. Pfarrer Max Pfotentauer (Dehtow). Eine Towter: Hrn. Lieut. Carl Frhrn. v. Harstall (Mibla bei Eisena<). Hrn. Apotheker Böhmer (Tilsit).

Gestorben: Hr. Gymnasial-Oberlehrer a. D. Dr. G. Boeger (Köuigéberg i. d. N.). Hr. Prem.- Lieut. a. D. Molière (Halle a. S.) Hr. Land- geri<hté-Präsident Otto v. Baren (Insterburg). Hr. Oberst z. D. E. v. Cosel (Liegniy).

j Deutscher nzeiger

r Staats-Anzeiger. |

öniglich Preufßiß

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

M | Das Abonnem a | | 2 S A E e esseöins 1: S h j JFuserate nimmt au: die Ee Expedition | rür Seclin außer den Post- Anstalten auch die Expedition | des Deutschen Reihs-Aneis | für E Wilhelmstraße Nr. 32. j nud Königlich Prenßischen E G i i Einzelne Unmmern kosten 25 s. L j L Berlin 8W., Wilhelmstrafße L W— L u e 76. Berlin, Mittwoch, den.30. März, Abends. 1887. 4/ 7s

} ‘Préußis hez Staats-Anzeiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Quartal Uhelmstr. 32, sowie die Zeitungs-Spediteure entgegen.

Abonnements - Bestellungen auf den Deutschen A, ges Kou n E E S EEEA Le E Ine ‘vera Dentlchén Reichs-Anz igéŒUnd dem Rgrs Preußischen Staats-Anzeiger bestehenden Gesammtblattes beträgt im Deutschen Z S 9 - E q F 11e o Reil 4 M. De ihs- iet ließli< des Postblattes und des Central-Handelsregifters für das DeutsYe Ii M i K A enam fann eine Nachlieferung bereits erschienener Nummern “nur soweit erfolgen, als der Vorrath reiht.

E À I

S

und im Falle seiner Behinderung dem Stations-

Assistenten Rudolf von Oppen in Hayfeldthafen, | 3) innerhalb des Bezirks der Station Konstantinhafen i eaten Theodor Heidemann 1n

en Absatzes des $. 50 des

An Stelle des ersten und- weiten Absa! i Militär-Pensfionsgesezes vom «¿Zuni 1871 (Reichs-Gesezbl. innerhalb des Be

S. 275) tritt folgende Bor1Gnit- Konstantinhafen,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den na<hbenannten Offizieren 2c. folgende Auszeihnungen zu verleihen, und zwar:

Î lasse mit Eichen- i der Kaiserlichen Marine auf einer Seereise | n, j E, E EaR Seen net und s außerbaib daf Ost: und Nordsee zugebrahte Dienstzeit | für ihre Person un für en Piner ihrer Thätigkeit in den Emaillebande des Königlichen Kronen-Ordens wird, au< während des Friedens, bei der Pensionirung betreffenden Stationen ertheilt worden. mit Shwertern am Ringe: g gebracht, sofern ihre Dauer

S

doppelt in Anrechnung * dem General-Lieutenant von Unger von der Armee mindestens 6

i e eines kommandirenden Generals), i . Artikel I. E Lage E É caSio Lteutenant Freiherrn von Meerscheidt- Als lezter Absay des F. D0 des Militär-Pensionsgeseßes Hüllessem, fommandirenden General des V. Armee-Corps ; | wird folgende Vorschrift einge: angehörigen Personen den Rothen Adler-Orden erster Klasse mit Eichen- Den der Kaiserl en e C G iffes M elben S laub und, dem Emaillebande des Königlichen welche, ohne zur Ee R p Bt eine längere als Kronen-Ordens mit Shwertern am Ringe: gehören n ec baben, wird die da- dem General-Lieutenant von Naqhtigal, Commandeur selbst zugebracte : it bei der Pensionirung der 13. Division (mit dem Range eines kommandirenden : t S gebracht, soweit eine solche Generals); en des auswärtigen Dienstes

doppelt in An 4 Q sse mit Eich Doppe es den Bean Adler-Orden erster Klasse mit S1hen- ewilligt ist. E bi af dem Emaillebande des Königlihen Der $. 56 des Militär= Kronen-Ordens: : dem General-Lieutenant von Boehn, kommandirenden

Der Kaiserliche Amtsrichter a. D., Zweite Direktor der Kaiser Wilhelms-Spende, Pr. Juris Wilhelmi, ist zum Kaiserlichen Regierungs-Assessor ernannt worden.

Bekanntmachung. i ait

Am 1. April d. J. wird im Bezirk der Königlichen Sijen-

bahn-Direktion (üinksrheinis@e zu Köln der Haltepunkt Wat e-

rath, an der Zweigbahn erolstein—Bleialf, zwischen den

Stationen Prüm und Pronsfeld gelegen, für den Personen- verkehr ohne Gepäcabfertigung eröffnet. Berlin, den 29. März 1887. : :

Jn Vertretung des Präsidenten E Reichs-Eisenbahnamts: J

raefft.

es wird wie folgt

ergänzt : 4 6 5 Die Vorsthrist im “4 50 Absay 3 findet auch auf die Civilbeamten ‘der 7 1 cdlidhen Marine Anwendung.

General des VI. Armec-Corps; Arfol IL © Mit den nä@{hsten Seesteuermanns- „und See- “den Noten Ele e Klasse mit der Hinter dem ersterr Absay des K des Militär-Pensions- | F E E Ie n tve ai U Dg E / - | gesezes wird folgender Zusas eingestellt : i i m 20. . S dem Oberst-Lieutenant von Goßler, Abtheilungs-Chef geseb Dasselbe c hinsichtlich der dur< den Krie oder 2 in Leer am 2. E D Pa ni d. J im Kriegs-Ministerium ; dur Dienstbeshädigung auf Seereisen Äfsjunge dib i D in ¿s f an n i M E Ta une das Kreuz der Ritter des KöniglihenHaus-Ordens des Dienstes unfähig gewordenen Sdiffsjungen der | und mit den näch]

iferli i 8. Juni d. F. Kaiserlihen Marine. L j 3 in Emden am ®. „U j ¿E Absatz des $. 93 des Militär-Pension8ge)eßes 9) in Leer am 23. Juni d. J. erhält folgende Fassung: __| begonnen werden. Auf die Or An a T E ie auf die ihr Gehalt aus dem Barine: tw den Lootsen per Kaiserlichen Marine und auf die jon: Die Nummer 11 des Reichs-Geseyblatts, welhe von heute stigen im Dienste der Kaiserlichen Marine beschäftigten | gb zur Ausgabe gelangt, enthält unter : | Lootsen, im Falle der Verwundung oder Berstümme- Nr. 1709 das Geseß, betreffend einige auf die Marine lung im Kriege oder im Frieden die Bestimmungen | bezügliche Abänderungen und Ergänzungen des Geseßes vom der 88. 72 und 73 Anwendung. 97 Zuni 1871 über die Pensionirung und Versorgung der Artikel TV. 6 Mnn A \. M R März 1887. | Die nah Maßgabe des Artikels T dieses Geseßes zu ve- erlin, den 30. März B : iti O dürfen nicht hinter demjenigen Betrage Kaiserliches Post-Seitungs-Aml. | zurü>bleiben, welcher dem Pensionär bei etwaiger Pensionî- idden. rung vor Érlaß dieses Gesebes bereits zugestanden haben

würde. i Artikel V. Das Gesetz, betreffend eine Ergänzung des Geseßes vom 27. Juni 1871 über die Pensionirung und Versorgung der Militärpersonen 2c., vom 30. März 1880 (Reichs-Geseßbl. S. 99)

von Hohenzollern: dem Major Haberling vom Kriegs-Ministerium ; den Rothen Adler-Orden S s i direnden Sekretären, Re<hnungs-Ralgen Sp O e s S tünzner vom Kriegs-Ministertum; den Königlichen Kron en-Orden dritter Klasse: dem Geheimen expedirenden Sekretär, Rechnungs-Rath Bruchwiyt vom Kriegs-Minijterium sowie den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: dem beim Kriegs-Ministerium fommandirten Fejtungs- Jnspektions-Sekretär G iese.

Königreich Prenßen.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Kreis-Thierarzt Boether ist die von u bisher

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Ober-Landesgerichts-Rath Lehmann zu Naumburg a. S. und dem Amtegerichts-Rath Hasenbalg zu Lauenstein den Rothen ler On tee Mae pa Ir E O L A i 2 ruce zu Berlin, dem 1g8- | wir 4 | dem t von her R e En o w ebendaselbst dem Amtsgerichts-Rath Gladis h j E ünd | kommissarish verwaltete Lehrerstelle bei, der Königlichen Thier- zu Krotoschin, dem Sanitäts-Rath und De E Dieses Geseg tritt mit dem Tage seiner Verkündung in | grzneisule zu Hannover definitiv verliehen A iger zu zurt a. O,, dem Stifts-Syndikus Wiske- | Kraft. : O 4 e A. ger Zu Fra im Landkreise Kassel, dem Rechnungs- Urkundlich unter Unserer eimgen Unterschrift Us Venes n ia, bem ReGnunge Rat) Me | und heigeuruae Pn Os 35. Plenarsizung des Hauses der Abgeordneten, Dan A Brieg, und bein A E T Blnsse: Vas Du: ven 24 Bs am Donnerstag, den 31. März 1887, Vormittags 11 Uhr. Kortüm zu Berlin den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; (L. S.) A x / G Königlichen Kr E eter K fe; ven D E nant ie iat Zweite Berathung des Geseßentwurfs, betreffend die Fest- Lea Mei L Tainand L des ae: delane Röhimenis, stellung der Leistungen für E, s A d Mie dem doligetDireftor Langer zu Franffurt a. M. und dem . 4 des Geseyes, betreffend die Stb P s E alleiftungen für den Wegebau Bar Lie Ernsi Mendelssohn-Bartholdy zu Berlin | Rechtsverhältnisse der deutschen Schuygebiete, vom 17. April Fabri 0A (0 I M e Veratbung dea ua | L 7 iglichen Kronen-Orden Veitter Klasse; dem Bureau- | 1886 (R.-G.-Bl. S. 75), des 8. 1 des Geseßes vom 4. Mai jus er hs N T A S dn Pera Ua iem Lasten i Aff ónig D. Mrosat>, bisher beim Einwohner-Meldeamt | 1870 (B-GBl. S. 599) und der Kaiserlichen Verordnungen qu wr R U ada wn Uls L N ee Aildb | emen bes Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie | vom 21. April und 5. Zuni 1886 (R.-G.-Bl. S. 128 und 187) A E n 1 E E e ite Ves 4 pensis irten Kanzleidienern S<hley und Kussel, bisher | ist dem Kaiserlihen Gouverneur von Kamerun, Freiherrn Ungen 1 U O lireoiuna in D L L dik brim Kriegs-Ministerium, das Kreuz der JZnhaber des König- | von Soden, und im Falle seiner Behinderung dem Kanzler | Entwur )

| es C twurfs i ü | d | Oberwesterwaldkreis. Erste Berathung des Gesetzen #8, O S von Putttamer ge fr lc! "Wmtobenits von | betressond die Abnderung der Vorord ns (po und det

é } e der iserli | ' 8 | 1839, betreffend den Verkehr auf den Kunststraßen, und | Sacogiditt e ta fle Tine a ür vie Pag e 1 by 4 MR i Dad

iner î i : * oll- | des 8. 1 der Verordnu! : 3(

waltung des Amtsbezirks von Togo die all

Dae N itlauna ertheilt arben: innerhalb ihres Amts- Verkehrs auf den Kunststraßen. bezirks is aller Personen, welche nicht Eingeborene sind, bürgerli<h gültige Che ege vorzunehmen und die Geburten, Säirathen und Sterbesálle derselben zu beurkunden. Die gleihe Ermächtigung ist den nachstehend benannten

Jn Gemäßheit des S

Deutsches Reich.

Geses, d einige auf die Marine bezügliche Ab- A E E ins Ergänzungen des Geseßes vom

27. Juni 1871 über die Pen sionirung und Ver- ver Neu-Guinea-Compagnie, nämlich: sorgung der Militärpersonen 2 Ga: 6 innerhalb des Bezirks der Station Finschhafen dem

Vom 24. März 1887. Vorsteher dieser Station, Richard Menßgel, und Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, im Falle seiner Behinderung dem Sekretär Hugo

óni i\her in Finschhafen, König von Pren iei f i N al 2 Bezirks der Station Hayfeldthafen i t sti 2) innerhalb des Bezir

Hero n Ls uny des E a S ) dem Morsteber dieser Station, Friv A P AA

D Ld e 1. April 1287 wird die Königliche Eisenbahn- etrie asse zu Bein (Direktionsbezirk Altona) F eian 52 T die Kassengeshäste für das Königliche Eisenba neBetriebsamt zu e ive ‘(Direktionsbezick Frankfurt a. M.), welche bislang von der önige lihen Eisenbahn-Betriebskasse zu Berlin (Berlin-Magdeburg) geführ

_. worden sind, übernehmen.

, den 29, März 1887. i Altona D AIali@e Eisenbahn-Direktion. a