1887 / 76 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[61848] Bekanntmachung.

Die im Lieguigzer Kreise, von der Kreisstadt 11 km entfernt, liegenden Domänenvorwerke Ober- und Mittel-Langenwaldau nebst Ziegelei und einem Areal ven 324,729 ha, worunter 256,702 ha Ader und 50,433 ha Wiesen, sollen von JIohanni 1888 bis dabin 1905 im Wege des Meistgebotes ». verpachtet werden.

Der VBietungstermin ist auf Mittwoch, den 20. April 1887, Vormittags 10! Uhr, im Rae der unterzeihneten Regierungs- Abtheilung im hiesigen Königlichen Schlosse vor dem Domíânen - Departements - Rath Regierungs - Assessor Thiel, anberaumt.

Jeder Bieter bat, und zwar, wenn irgend mögli, \con einige Zeit vor dem Termine, den Nachweis über den eigenthümlichen Besitz eines disponiblen Vermögens von 62 000 Æ zu führen. Das Paht- gelderminimum beträgt 9000 M

Die Verpachtungsbedingungen können fowohl in unserem Domänen-Bureau, Zimmer Nr. 5, im linken Flügel des hiesigen Königlichen Schlosses bezw. Re- gierungsgebäudes, als au auf der Domäne selbst eingesehen werden, auch sind wir bereit, von den- selben gegen Erstattung der Kopialien Abschrift zu ertheilen.

Der zeitige Pächter ist angewiesen, etwaigen Be- werbern die Besichtigung der Pachtobjekte zu ge- itatten.

Liegnitz, den 1. März 1887.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

v. d. Brin >en.

165071] Bekauntmachung.

Das in den Gemarkungen Frauenstein, Nieder- walluf und Dotheim im Landkreise Wiesbaden be- legene Königliche Domänen-Vorwerk „Hof Armada“, fast vollständig arrondirt, ca. 3 Kilometer von den Eisenbahnstationen Schierstein und Niederwalluf, und ca. 8 Kilometer von Wiesbaden entfernt, be- stehend aus:

Hofraum und Ba 0,417 ha Gr 0,708 ,„ A 70,199 Wiesen . : 11,690 Weinberge . 3,465 0,877

Ocdland und zusammen 57,356 ha \foll von Iohanni (24. Juni) 1888 bis SFohanni 1906 öffentlih meistbietend verpahtet werden.

Hierzu ist Termin anberaumt auf Dienstag, den 14. Juni c., Vormittags 19 Uhr, in unserm Sitzungszimmer, Louisenstraße 13, vor unferm Coms- missarius Regierungs-Nath Sperling.

Das Pachtminimum ist auf 7000 M festgeseßt und haben sich die Herren Pachtbewerber über ihre Qualifikation als Landwirthe und über den Besiß eines disponibeln Vermögens von 40 000 4 \pä- testens im Termine auszuweisen.

Die sonstigen allgemeinen und besondern Bedin- gungen, Karte Flächenregister und die Lizitations- regeln sind während der Dienststunden in unserer Domänen-MRegistratur (Louisenstraße 13) einzuseben. Abschriften resp. Abdrücke werden auf Verlangen gegen Erstattung der Schreibgebühren bezw. der Drukosten ertheilt.

Wiesbadén, den 11, März 1887.

Königliche Regierung, Abtheilung für directe Steuern, Domänen und Forsten.

v. Aweyden.

ustelle

Wege.

[64018] Die Lieferung von 3500 kg dungen werden und ist bierzu woch, den 6. April d. J., Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal der unterzeichneten Garnison-Verwaltung anberaumt, woselbst die vorher einzusebenden Bedingungen ausgelegt sind. Svandau, den 22. März 1887. Die Garnison-Verwaltung.

Bekanntmachung. : Noßhaaren soll ver- Termin auf Mitt-

[64726] Bekanntmachung. Zur Vergebung von 100 chm Lehm in öffentlicher Subre-ission ist ein Termin im Bureau der unterzeichneten Direktion auf Donuerstag, den 14. April d. J., Vormittags 10 Uhx, an- gesetzt. Die Bedingungen liegen im Bureau aus.

Spandau, den 25. März 1887.

Direktion der Geschüßz- Gießerei. [65551]

Am Donnerstag, den 14. April d. J2., Vormittags von ¿10 Uhr ab, sollen auf de Eiswerder bei Srvandau verschiedene überzählige Werkzeuge und Geräthe: 292 gläserne Ballons, 50 eiserne Queksilberflashen, 49 Pa>k- und 80 Petroleumfässer, 216 kg Abfälle von Gummi, 950 kg Leder, 224 kg Tuch, 1013 kg Papier und Pappe, 45 kg Sprizenschlau<h, 724 kg Glasstaub etwa 1300 kg altes Eifenble, etwx 11350 kg Eisenbohr- und Drehspähne, etwa 1160 kg Kupfer, etwa 380 kg alter Stahl, 2 Maschinen zum Laden Sathülsen, 1 Pumpwerk öffentlich meistbietend gegen baare Zahlung verkauft werden.

Die Verkaufébedingungen werden bekannt gemacht.

Spandau, den 28. März 1857.

Dircktion des Feucrwerks-Laboratoriums.

im Termine

[65319] Verdingung. Es foll die Anfertigung und Lieferung von:

J 1) 102 Stü Plattrormwagen mit Bremse, 2) 198 é E & 3) 85 bede>te Güterwagen mit Bremse, 4) 165 5 Ï E B. 1100 Stück Normal-Nadsäßen

im Wege der öffentlichen Verdingung vergeben werden.

Lieferungsbedingungen und Zeichnungen liegen im Maschinentehnishen Büreau hierfelbst zur Einsicht aus und können von demselben gegen Einsendung von 2,90 4A für A. und von 0,75 4 für B. bezogen werden.

Angebote sind verschlossen, postfrei und mit der Aufschrift : J N „Angebot auf Lieferung von Wagen“, s oder :

_ eAngebot auf Lieferung von Alsen“ versehen, zu dem für die Wagen auf Dienstag, den 12. April 1887, Ï Vormittags 11 Uhr, und für die Radsäte auf Dienstag, den 12. April 1887, Vormittags 12 Uhr, anberaumten Verdingungstermine an das vorgenannte Büreau einzusenden, welhes auf mündli<he_ oder \<hriftlihe Anfrage jede erforderlihe Auskunft er- theilen wird. Der Zus(lag erfolgt innerhalb 4 Wochen nah abgehaltenem Verdingungstermine. Magdeburg, den 25. März 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[65028]

Eisenbahn-Direktions-Bezirk Bromberg.

Oeffentliche Verdingung der Lieferung von 45 500 Stü rohen fiefernen oder buhenen Bahnshwellen I. Klasse, 3200 Stü> rohen kiefernen oder buchenen Bahnschwellen 11. Klasse, 1368 Stück rohen eichenen Weichenschwellen, 84 500 lfd. m Stablscbienen, 9350 Paar Winkellashen, 70 Vaar Flachlashen, 38 000 Stü> Laschenshraubenbolzen nebst 19 Schrauben- \<{lüfeln, 44000 Stü>k doppelten Federringen, 22070 Stü> Unterlagéplatten und 228 000 Stück Hakennägeln.

Termin zur Einreihung und Eröffnung der An- gebote am 16. April 1887, Vormittags 11 Uhr, im unterzei<neten Bureau. Angebote müssen bis zu diesem Termine mit der Aufschrift : „Angebot auf Lieferung von Oberbau-Materialien“ und der Adresse: „Materialien-Bureau der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Bromberg“ versiegelt, porto- frei eingesandt sein. Die Bedingungen liegen auf den Börsen zu Berlin, Breslau, Köln, Danzig und Königsberg i. Pr., sowie im unterzeihneten Bureau aus, werden au<h von demselben gegen Einfendung von 0,50 M für Schwellen, 0,70 Æ für Schienen und von 1,50 Æ für sämmtliches Kleineisenzeug frei übersandt. Der Ausschreibung werden die in Nr. 176 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ vom 30. Juli 1885 veröffentlihten „Bewerbungsbedin- gungen“ zu Grunde gelegt. Die Lieferung der Bahn- und Weichenshwellen bat bis zum 1. Juli und 15. August und die der Schienen und des Kleineisen- zeuges in je zwei Loosen bis zum 15. August und 1. Oktober 1887 zu erfolgen. Zuschlagsfrist 4 Wochen.

Bromberg, den 24. März 1887.

Materialien-Bureau. [65318] Vekanntmachung.

Die Lieferung von 2000 kg Baumösl (Olivenöl) Jahresbedarf pro 1887/88, foll öffentlih verdungen werden, wozu auf

Mittwoch, den 6. April 1887, Nachmittags 3 Uhr, ein Termin im Geschäftszimmer des Vorstandes der unterzeichneten Behörde anberaumt ift.

Die Angebote zu diesem Termine sind versiegelt,

portofrei und auf dem Briefumschlage mit der Auf-

{chrift :

„Angebot auf Baumöl (Olivenöl)“ versehen, rechtzeitig an die unterzeihnete Behörde einzusenden.

Die Bedingungen liegen im Annabme-Amt der Werft, sowie in der Erpedition dieses Blattes zur Einsicht aus, können aber au< gegen Einsendung von 0,50 #4 von der unterzeihneten Verwaltungs» Abtbeilung abschriftli<h bezogen werden.

Wilhelmshaven, den 25. März 1887. Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung.

[64728] Eisenbahn-Direktionsbezirk Elberfeld.

Die Lieferung der zum Betriebe der Fettgas- Anstalten zu Hagen und Steele im Rechnungsjahre 1887/88 erforderlichen 247 000 kg Paraffinöl (Braun- koblentheeröl) soll im Wege des öffentlihen Ver- dings vergeben werden.

Hierauf bezüglihe Angebote sind versiegelt und poîtfrei mit der Aufschrift:

„Verding von Paraffinöl“ (Braunkohlenthecröl) bis zum 7. April d. J. an unser Matcrialien- Bureau hierselbst einzureihen, Die Eröffnung der- selben findet am darauf folgenden Tage, Vor- mittags 11 Ukr, im Eisenbahn-Verwaltungégebäude bier in Gegenwart der erschienenen Anbieter statt.

Lieferungsbedingungen sind vom Kanzlei-Vorsteher Peltz hierselbst gegen postfreie Ein]endung von 50 4 in Briefmarken für einen Abdru> zu be- ziehen.

Die Zus(lagsfrist ist auf 14 Tage festgeseßt.

Elberfeld, den 23. März 1887. :

Königliche Eiscnbahu-Direktion.

[65310] Umbau Bahnhof Bremen.

| | | | | | | t |

1

| den Okligationen à A4 500 die 2 | gezogen worden und folen da

Verdingung der Ausführung der Maurerarbeiten |

für das neue Empfang8gebäude. Termin am Dienftag, den 12. April d. J., Vormittags 10 Uhr, im Bureau für den Bahnhofs-Umbau. Zei@nungen,

| 1. Juli 1887 festgeseßt und w | aufgefordert, den Nominalwerth | nebst erfallenen Zinsen gegen Rückgabe | tionen und Zinscoupons an

Bedingungen u. \. w. können daselbst eingesehen und |

die Verdingungsunterlagen gegen kostenfreie sendung von 3,50 von dort bezogen werden. \<lagéfrist 2 Wochen. Vremen, den 26, März 1887 Königliches Eisenbahn-Vetriebs-Amt.

Eins | Zus |

4) Verloosung, Zinszahlung 2e. von öffentlihen Papieren.

[41129] Bekauntmachung.

Bei der heutigen Ausloosung vou Kreis- Obligationen Ux. Emission des Vütow'er Kreises sind die folgenden Nummern gezogen worden:

Litt. D. Nr. $8 über 500 M Litt. E. Nr. 28 400 M Litt. F. Nr. 1 200 M Litt. F. Nr. 45 200 M Litt.SF. Nr. 61 über 200 M Litt. F. Nr. 68 über 200 M

Diese Obligationen werden den Inhabern mit dem Bemerken gekündigt, daß die Nüzahlung der Valuta nebst den Zinsen kis ultimo Juni 1887 gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen und der Zinscoupons am 1. Juli 1887 und den folgenden Tagen dur< die Kreis-Kommunal-Kasse hier- selbft erfolgen wird.

Vütow, den 18. November 1836.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Vütow.

F. V.: Daemid>e, Kreis-Deputirter.

über über über

D 4826] Bekanntmachung.

Nachdem zufolge Kreiëtagsbes<lusses vom 25. Ofto- ber cr. der Zinsfuß der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 17. Juli 1867 (Cesez-Sammlung Seite 1339) ausgegebenen, am 1. Juli 1887 no< ungekündigten Kreis-Obligationen des Kreises Freystadt Litt. A., B.. C., D., E. von 43 auf 49% Zinsen pro anno herabgeseßt worden, werden die sämmtlichen no< im Umlaufe befindlichen Kreis- Obligationen des Kreises Freystadt Litt. A., B., C. D., E. den gegenwärtigen Inhabern für den 1. Juli 1887 gekündigt.

Den Inhabern der genannten Obligationen: stellen wir Konvertirung derselben in der Zeit vom 1. bis ultimo Mai 1887 frei.

Die zu konvertirenden Obligationen find in der bezeichnete: Zeit in coursfähigem Zustande mit Talons und den vom 2. Januar 1888 ab fälligen Coupons unter Beifügung eines Nummernverzeichnisscs an unsere Kreis-Kommunalkasse hierselbst einzu- senden, dieselben werden mit dem Konvertirungs- stempel und neuen 4°/o Couvonsbogen, fowie Talons versehen, den Einsendern zurücgestellt. Den Betrag für fehlende Coupons bat Inhaber baar zu ver- gütigen.

Yllen Obligationsinbabern, welHe die Konverti- rung nitt in der Zeit vom 1. bis ultimo Mai 1887 bewirken, wird vom 1. Juli 1887 ab der Kapitals- betrag von unserer Kreis-Kommunalkasse hierselbst gegen Einreiung der coursfähigen Obligationen tait Talons und den Coupons Nr. 3 bis 10 ausgezahlt werden.

Der Betrag der etwa fehlenden Coupons muß selbstverständlih vom Kapitalsbetrage in Abzug ge- braht werden.

Vou: 1. Juli 1887 ab hört die Verzinsung der nicht konvertirten Obligationen Litt. A., B.. C., D., E. gävzli< auf.

Freystadt i. Schl., den 21. Dezember 1886, Der Kreis - Ausschuß des Kreises Freystadt.

Neumann.

[48695] Die auf Grund dcs Privilegii, d. d. 20. Arril 1857, zur Einlösung pro 1887 dur< das Loos be- stimmten Obligationen des Crossen’er Deich- verbandes: Litt. A. Nr. 216 271 289 290 292? 441 521, Lit B, Ne 57 119/205 255 sind biermit zum 1. Juli 1887 gekündigt und von da ab, von unserer Deichkafse hier auêsge- zahlt, ni<t mehr gültig. Außerdem sind die zum 1. Iuli 1884, 1885 und 1886 als zahlbar gefündigten Obligationen : Litt. A. Nr. 594 305 518 400 501 582 585 und itk. B, Mr. 66 bis jeßt no< nicht abgegeben. Krossen a. O., den 30. Dezember 1886. Deichamt des Crossen’ecr Verbandes. Ubden. Müller. Natus<h

09 [44902] Bekanntmachung. B Bei der am 4, Dezember c. stattgehabten Aus- loosung von b à S 1000,

13 Stadt-Obligationen

| 2 Stadt - Obligationen à 4 500, na< dem Privi-

legium vom 29. Sevtember 1884, find von den

| Obligationen à # 1000 die Nummern 160 174 250 | 307 338

‘4. 342

34 437 488-516 518 535 536, e Nummern 25 und 66 her getilgi werden. ist Termin auf den er die Inhaber „de ‘Tigationen ga r Obliga- dem genannten Tage Stavtkasse Saarbrücken zu

C= , A 2h bört die Verzin-

i

S2 (177 S orsol hs; Zur Auszahlung derselben

oder bei Tex erheben. Mit dem 1. sung der ausgeloosten Obligationen a Saarbrücen, den 8. Dezember 1838s, Der Vürgermeister. Feldmann.

Uls

[65326]

VBekauntmachung.

Bei der beute stattgehabten 2. Ausloosung von Krefelder Stadtanleihescheinen vom Jahre 1882

sind die folgenden Nummern gezogen worden :

La. A. à 5000 M La. B. à 1900 M

Nr. 28 95.

Ne. 3 176

286 367 501 578 591 601 718 721 8€6.

La. C. à 590 Æ

VEL,

S7 147. 198 433 615 628 649 659 761 784.

La. D. à 200 M

Nr. 113 115 260 294 438.

-

So

Die Inhaber dieser Anleibesheine werden bierdur aufgefordert, den Kapitalbetrag derselben

gegen Rüdc=gabe der

1. Juli 1887 ab entweder bei der Stadtkasse zu Krefeld

Anleibescheine mit den zugebörigen Talons und Coupons Serie I Nr. 11 bis 20 vom

oder in Berlin bei der Deutsczen

Vank oder der Direktion der Disconto-Gesellschaft zu erheben.

Der Geldbetrag der etwa fchlenden, unentgeltlich mit abzuliefernden Coupons

Kapitalbetrage abgehalten. Krefeld, den 14. Dezember 1888.

von dm

wird

Die städtische Schuldeutilgungs-Kommission. N. d. : Der Oberbürgermeister Küper.

Sa E 1; Juli 1886 gekündigten :

| von

[64571] Bekanntmachung.

Bei der am 4. Dezember 1886 stattgefundenen Ausloosung der na< dem Allerböchsten Privilegium vom 25. April 1870 zu amortifirenden Kreisobli- ee des Laubaner Kreises sind folgende

ummern gezogen worden :

Litt. B. à 1500 A Nr. 4 16. C M0: A E E A

Die gegenwärtigen Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, dieselben nebst den dazu gebörigen Couvons und den Talon gegen Empfangnahme des Kapitalbetrages am 1. Juli 1887 bei der Kreis- kfommunalfasse bier einzuliefern. Für die fehlenden Zinscoupons wird deren Betrag vom Kapital ein- behalten.

Von den in den Vorjahren gekündigten Obli- gationen sind bisher die Axoints Litt. C. Nr. 140, Litt. E. Nr. 5 29 noH nit zur Einlêsung präsentirt worden.

Lauban, den 16. März 1887.

Der Kreis - Ausschuß. Graf zur Lippe.

r 466760) Bekannimachung.

Bei der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privile giums vom 14. Oktober 1885 am 14. d. M. er- folgten Ausloofung der am 1. Juli 1887 zurü>zu- zahlenden Anleihescheine des Kreises Grimmen sind folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A Nr. 42 über 1009 Æ, Buchstabe B Nr. 50 über 500 A

Die Inhaber dieser Anleibescheine werden auf- gefordert, die entspre<ende Kapitalabfindung vom 1. Juli 1887 ab bei der hiesigen Kreis-Kom- muual-Kasse aegen Rückgabe der Anleibescheine und der dazu gebörigen Zinsscheine der späteren Fälligfeitêtermine in Empfang zu nehmen.

Grimmen, den 16. Dezember 1886.

Der Kreiëauss<huß des Kreises Grimuten.

Dr. von Hagenow,

[51342] Bei der diesjährigen Ansloosung der Kreis- Obligationen des hiesigen Kreises sind folgende

Nummern gezogen worden:

L, Von der erften Anleihe vom Jahre 1864. Litt. A. Nr. 9 über 500 Tbaler glei 1500 A, Litt. C. Nr. 11 35 82 134 139 184

189 216 249 257 270 336 und 367 über

O Litt. D. Nr. 42 45 50 61 92 109 und

135 über 50 Thaler glei.

3900 ,

1050 , zusammen 6450 M Lx. Von der zweiten Anleihe vom Jahre 1865. Litt. A. Nr. 22 über 509 Thaler glei< 1500 , LTitt. B. Nr. 19 über 200 Thaler glei<h $00 , Litt. C. Nr. 65 87 180 181 202 220 991 262 279 294 301 und 347 über O S O Tátt. D. Nr. 13 22 52 155 180 und 181 über 50 Thaler glei

3600 ,

O06. zusammen 600 4 KreiëObligationen werden den Inhabern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den aus- geloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Juli d. J. ab bei der hiesigen Kreis- Kommunalfkafse gegen Quittung und Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen, erst na dem 1. Juli d. I. fälligen Zinscoupons nebst den Talons baar in Empfang zu nehmen find. Der Geldbetrag der etwa feblenden,

j : mitabzuliefernden Zinécoupons wird von dem zu zablenden Kapital zurüc{behalten werden.

Vom 1. Juli d. J. ab bört die Verzinsung der obigen ausgeloosten Kreis-Obligationen auf.

Von den bercits früber ausgelooîten und gekün- digten Kreis-Obligationen sind noch nit eingelöft, und zwar von den zum 1. Iuli 1835 gekündigten: I. Emission Litt. C. Nr. 271, II. Emission Litx. C. Nr. 158, Litt. D. Nr. 88; ferner von den zum

I. Emission Litt. C.

Nr. 68 77 213, Litt. D. Nr. 170 und 171.

Die Einlösung dieser Obligationen wird hiermit in Erinnerung gebracht.

Gumbinuen, den 3. Januar 18587. Der Kreisausschuß des Kreiscs Gumbinnen.

s S iofo Ce

--

E n anca

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesells, (65489) Actiengesellshaft Heinrichshüiie bei Au an der Sieg.

Die Actionaire werden bierdur zur diesjährigen ordetitliczen Geueralversammlung, welHe arm Donnersiag, den 28. April cr., Nachmittags 2 Uhr, der Gefellihaft Erholung hierselbft, findet, ergebensi eingeladen. Tagesordnung : Zeschäftéberiht des Vorstandes. : und Genehmigung der Bilanz pro

drei Auffichtêrathêmitgliedern. ing des $. 9 des Gesellschaftsstatuts. . März 1887.

Der Aufsichtsrath.

[65504] “D. 00 9 .. .- -- . Lübe> Finnländishe Dampsshifs- fahris Gesellshasi in Liquidation. Generalversammlung der Actionaire am Freitag, deu 15. April 1887, 7 Vormittags 11 Uhr, : im Lokale der Gesellschaft zur Beförderung gemein- nütiger Thätigkeit, Breitestraße Nr. 33 in Lübed.

2 Tagesorduung:

_ Vorlage der Schlußre<(nung und Quittung der Liguidatoren.

Anm.; Die E ¿hrung ift bei Herren Cabell & S<hmwargztopf, >, Mengstraße Nr. 33, einzu- leben.

Lübeck, den 28. März 1887.

Die Liquidatoren. x G. Schwartkopf, Hermann Warn>e, r. Mür tel.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen

/2

L, 76.

Zweite Beilage

Berlin, Mittwoch, den 30. Mrz

Staats-Anzeiger.

F T

_ Ste>kbriefe und Untersubungs-Sachen. 2Iwangsvollstre>ungen, Rufgebote,

* Nerfäufe, Verpacbtungen, Verdingungeu 2c.

»

* Rerloosunag, Zinszablung 2.

Norladungen u. dergl.

von éffentlichen Vapieren. Kommandit-Gesellsaften aus Aktien u. Aktien-Gefell<

10. Fami

Beffentlicher Anzeiger.

| alle Gläubiger der Gesells<aft hiermit auf, si bei

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

65523] ‘Die Einlösung der am 1. April a. e. fälligen Zinsscheine unserer 4 °/6 Partial-Obligationen findet Zat in Berlin bei dem Bankhause Julius Samelson, Unter den Linden 33, f /

der Filiale der Weimarischen Bank, Kanonier-

itrane líi/71, E Mitteldeutschen Creditbank , Behren-

straße 2, ; _ E

in Dresven bei der Weimarischen Filial- bank. 1987 O04.

Berlin, den 30. März 1884 i Berliner Unions- Brauerei.

N gesellschaft für Fabrikation

7 tehnisher Gummiwaaren

C. Schwanit & Co. _

Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft wer- den zur ordentlichen Generalversammlung, | b wele Mittwoch, den 20. April 1887, Abends 6? Uhr, im Gesältlokme! eraebenst eingeladen. E N Tagesordnung : i

a GesHäftsberiht und Vorlegung der Bilanz pro 31. Dezember 1886. b. Berichterstattung der Revisoren und Decharge- Ertheilung und Festsepung der Dividende pro 1386. : c. Aufsihtsrathswabl. 4. Wahl zweier Revisoren. icienigen Herren Actionaire, welche an s-neralversammlung Theil nehmen wollen, haben ore Actien obne Couponsbogen bis_ 19, April, Abends 6 Uhr, bei der Gefellschaftsfa))e, oder bei dem Bankhause C. W. Schnottel jun, hier, Schinkel- play Nr. 9, zu roe

Berlin, 29. März 1356.

5 j Der Aufsichtsrath.

Carl W. Swnoetel, Vorsitzender des Aufsichtsraths. _

[65505] E S :

Schiss- & Maschinenbau-Actien- Gesellschaft Germania.

Die Auszablung der am 1. April d. J. fälligen

7 Serie II unserer 6 °/o Prioritäts-

Zinäcoupons Nr. [ unser: : Obligationen vom Jabre 13880 erfolgt mit ab bei der

Neun ar ags F yro Coupon vom 1. April d. J+ ab vel Berliner Wechselbank Hermann Friedländer & Sommerfeld, Unter den Linden Nr, 45, werf- Vormittagsstunden. it ein arithmetifd) geordnetes

tägli in de: Den Coupons üt ein, Nummernverzeichniß beizufügen. Berliu, den 29, März 1586, Die Direction.

[65495] Bekanntmachung. É Die halbjährigen Zinsen für die Zeit vom 1. Ok- tober 1886 bis Ende März 188, welche auf die zum Umtansch gegen Schuldverschreibungen der 3:!/%igen fonsolidirten Staats - Anleihe abgestempelten 4’, igen Boun-Kölner Eisen- bahn : Prioritäts - Obligatiouen no< zu zahlen sind, fônnen gegen Auslieferung des pro, 1. April d. I, fälligen Zinscoupons Ser. VŸVII. Litt. M. im Laufe des Monats April d. I. erhoben werden: in Köln: bei der Königlichen Eisenbahn- Haupt- faïse (linförh.) und den Bankhäusern : Schaaffhausen’s<her Bankverein , S. Oppen- beim jr. & (Co., I. O. Stein, I. D. Her- statt, Deichmann & Co. und A. & L.

(Camphausen; 2 e Aachen : i der Königlichen Gisenbahn-

Netriebékaîse Aachener Disconto-

Gesells<haft; : l:

in Bonn : bei dem Bankhause Jonas (ahn;

in Krefeld: bei der Königlichen Gisenbahn- Betriebsfasse und dem Hankhause von Be>ke- rath- Heilmann; E

in Koblenz, Trier und St. Johann- Saar- brücten : enbahn-Be-

u

S5

“e

der

bei

in und der

bei den Königlichen Cis triebsfafen ; : in Elberfeld : bei dem Bankhause von der Heydt, Kersten & Söhne; : : in Hamburg : bei der Norddeutschen Bank; in Frankfurt a. M-: bei der Filiale der Bank für Handel und íIndustrie ; 2 in Ra: bei der Hauptkasse der Königlichen Gisenbahn-Direktion, Abtheilung für Werth- vapiere, Leipziger Plaß Nr. 17, der König- lichen Haupt-Sechandlungs-Kasse, der ‘Zank für Handel und Industrie und dem Bankhause D. Bleichröder. L A Moi d. Is, erfolgt die Cinlösung nur noh bei unserer Hauptkasse hierselbst, ver Hauptkasse der Königlichen Cisenbahn-Dircftion zu Berlin und der Königlichen Haupt-Sechandlungs-Kasse daselbst. Auf die zum Umtaush gegen }/oige Konsols nit angemeldeten, gemä unserer Bekanntmachung vom 25. Juni 1886 zur H$aareinlösung am 29. Januar d. Is. gekündigten vorbei Prioritäts-Obligationen werden die 4 /olgen 2 üd- infen für die eit vom 1. Oktober bis (Ende De- zember 18356 mit dem Nominalbetrag der Obligationen allein bei unserer Haup!kasse hierselbst

ausbezahlt. März 1887.

16. März d. I. sollen 60 Stüt Aktien haft zum Nominalbetrage von 13 000 M4, welche bereits erworben worden sind, 243 und 245 des

(65500) Leisniger Mühlen-Actien-Gesellshaft

im E>zimmer des Hetel Belvedère in lung hierdurch eingeladen.

Allgemeinen Deutschen Creditanstalt in Vereinsbank zu Leisnig Müllerstraße 171 a, stattfindet, | die Devositionsscheine zu

bezogen werden.

[65382]

eingeladen, wel<e a „Bamberger Hofes

etersener Eisenbahn Gesellschaft. | uns bebufs Befriedigung, beziehungsweise Sicher- L Beschluß ; ersammlung vom | stellung ihrer Forderunaen zu meiden. E tant Dele o Cin der Gesell» Nach Ablauf der geseulich vorgeschriebenen Frist wird mit der Tilgung der Aktien begonnen werden. Uetersen, den 28. März 1887. [65520] Der Vorstand. L, Meyer. H. Wiedemann.

A. Uhlmann.

Leisniger Müblen-Actien-Gesellshaft A. Uhlmann werden zu der April 1887, Vormittags 11 Uhr, j; Leisnig abzubaltenden X V. ordentlichen Generalverjamm-

amortisirt werden.

In Gemäßheit der Bestimmungen der Artikel 248, Handelsgesezbuches fordern wir

E Sa Die Actionaire der am 20.

fammlungélocal wird um 10 Ubr geöffnet und um 11 Ußr ges{lossen. Tagesordnung: ; 1) Vorlegung des Geshäftsberi<ts und der Bilanz auf das E 9) Bericht des Aufsichtsratks über Prüfung ker Jabresre<nung und der Bilanz; N 3) Beschlußfassung über den zu vertheilenden Reingewinn und über die der Verwaltung zu ertheilenve Decharge; S 4) Wahl von drei Aufsichtsrathsmitgliedern baren Herren Rechtéanwalt Ficker, Rechtsanwalt in Leisnig. : E j Diejenigen Actionaire, welche ihr Stimmreßt in | versammlung ausüben wolen ihre Acti in ( ißheit S. 2 r Statuten svätestens am 12. April dies. Jahres bei der e Le D air r Dts Fat bei L Dresdner Bank in Dresden oder bei der Müßlendirector Uhlmann in Leisnig zu hinterlegen und h dur

Das Ver

an Stelle der ausscheidenden, aber wieder wähl- { Dr, Mirus uad Kaufmann R. Albrecht

der Generalversammlung ausüben wollen,

oder bei Herrn legitimiren. Der gedru>te Geschäftsbericht ka

am 30. März 1887. Z v Leisniger Mühlen-Actien-Gesellschaft A. Uhlmann.

Rechtsanwalt Ficker, Vorsißender.

Bamberger Wasserwerk. Di ‘frten Herren Aktionäre werden hiermit zur

en M X V. orventlichen Generalversammlung m Samstag, den 16. April eurr., Vormittags abgehalten wird. E Auf der A 8 stehen : 1) Berichterstattung der Gesellschaftsorgane. : 2) Antrag ‘auf Anerkennung ter Bilanz per 31 Dezember 1885, . 3) Antrag wegen Verwendung e M Fahre 1886 erzielten Reingewinnes.

4) Vorstands- und Aufsichtërath8wahL1. E 5) Sarg und Beschlußfassung a die im Vollzuge des $. 3 des Vertrages vom 9. August 1872 veranlaßten Maßnahmen. T i A Der Geicäftsbericht, ‘fowie der Rechnungsabs<luß pro 1886 liegen von heute an auf unserem

Bureau zur Einsichtnahme der Aktionäre auf. : S L E add V Die S zur Theilnahme an der Generalversammlung geschieht dur Vorzeigung der

Aktien und Uebergabe dies e berg, den 26. Marz 1554. E ' Der Vorftaud :

F. Loé, K. Commerzienrath, Vorsitzender. Gemeinnüßige Baugesellschaft in Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung

Donnerstag, den 14. April 2. ©€. Nachmittags 24 Uhr, gs im GaHaftslokal des Herrn Notars Dr. Des Arts. Tagesordnung :

des Aufsichtsraths und des Vorstandes.

.

«n vom 12. April d. I. ab vom Directoc unserer Gesellschaft

Leisnig, Der Anfsichtsrath der

9 Uhr, im kleinen Saale des

A. Wenglein, Schriftführer.

1) Rehnungsaklage pro. 1886. 9) Neuwahl von Mitgliedern 3) Wahl der De 487

r den 29. März Hamburg, den : Der Vorstand.

Nähmaschinenfabrik vormals Grizner & Cie. Actien-Gesellschast. ; E Die Aktionäre der Nähmaschinenfabrik vormals Gritzner & Cie. Actien-Gesellschaft werden biermit zur

Ersten ordentlichen Generalversammlung

t, E Donnerstag, den 28. Ne r i P úil Uhr,

z i 7H aftsraumen der Gesellschaft stattfinden wird.

zu Durlach in den Geschäftsraume 3 F \ y 7 ann:

1) Bericht der Direktion über das Geschäftsjahr 1886. E

2) Bericht des Aufsichtsraths, Antrag auf Genehmigung des Decharge der Direktion und des Aufsichtsrathes,

3) Beschlußfassung über den im Jahre 1886 erzte

¡ielten Reingewinn gemäß $. 31 der Statuten. Neuwahl des Aufsichtsratbs. L E

E C NA Aufsichtsrath als diejenigen

und zwar spätestens am

[65507]

Rechnung8abs{hlusses und auf

L Xb 97 ne i Stellen, bei welchen die Gemäß $. 27 der Statuten bezeichnet der Ln Torit 1807, zu

Aktien behufs Theilnahme an der Generalversammlung,

deponiren sind: : 1 p 1) in Durlacb: die Gesellschaftskasse, L 9) in Karlsruhe: die Bankhäuser: Veit L, Homburger, Ed. 3) in Mannheim: die Deutsche Union-Banlk. Durlach, den 29.

März 1887. L 4 Cie Der Aufsichtsrath der Nähmaschinenfabrik vormals Grizner & Cie., Robt. Koelle. Dr. G. Blum. S

Actien-Gesellschaft. [66610] Gelsenkirchener Bergwerks - Actien - Gesellschaft.

i ionäre unserer Gesellschaft werden hierdur au! i falin VitlGeod, Vau "27. April d. J., Mittags 12 uhe, S zur ordentlichen Generalversammlung nach Verlin, Vehrenstrase 43/44, eingeladen, ia Nach $. 23 unseres Statuts sind nur diejenigen Aktionäre zur Ausübung ihrer Slimmdverewgns in dieser Generalversammlung befugt, welche ihre f E 2 bei der unterzeichneten Direktion oder bei einer der nabenannten Stellen: in Verlin bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft, : g in Frankfurt a. M. hci dem Bankhause M. A. von Rothschild « Söhne, in Köln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jun. « Co,, in Köln bei dem A. Schaaffhausenschen Wankverein, in Hamburg bei der Norddeutschen Vank

gegen eine Bescheinigung deponiren. Vexhandlungs-Gegenstände 1 A 1) die Berichte der Direktion und des Aufsichtsraths und Beschlußfassung über die Vilan nebst Gewinn- und Nerlust-Mehnung für 1886, fowie über ertheilende Entlastung. 2) Wahlen zum Aussichtsrath.

Koelle,

30, März 1887.

[65255

Actionaire, da lung genehmigte, 1. Juli fällig w! : Rechnungsjahr 1886 {on von morgen ab

ri 4A

Aktien spätestens bis zum 19. April d. J. entweder )

die der Verwaltung zu

6. Berufs-Genofsenschaften. 7. Wochen-Ausweifse 8 Verschiedene Bekanntmachungen. 9, Theater-Anzeigen.

der deuts<hen Zettelbanken.

le c O s l e lien-Nachrichten. (În der Börsen-Beilage.

] - . - 9 Tuchfabrik Langensalza (vormals Graeser Gebrüder «& Co.) zu Langensalza.

hiermit zur Kenntniß der Herren die in der heutigen Generalversamm- nach $. 41 des Statutes er\!t am werdende Dividende für das

Wir bringen

mit 509% = Æ4 7,50 pro Actie gegen Einlieferung der betreffenden Dividendenscheine bei den i Herren Robert Thode & Co. in Dreéden, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft în Berlin, E „. Privatbank zu Gotha, Filiale Leipztg, O. | und e were SesellsGaliMafie in ur Auszahlung gelangk. : - i Langensalza, den 23. März 1887. Tuchfabrik Langensalza (vormals Graeser Gebrüder « C9.) Die Direction. C. Friedrich. E. Zscheus<ing>.

ISOAO Concordia | Cölnische Lebens - Versiherungs- Gesellschaft.

Aktionäre werden hiermit zu der am Dienstag, den 3. Mai a. €., Vormittags 10 Uhr, im Kasino am Augustinerpla8 hierselbst abzuhaltenden 17" O Generalversammlung ebenst eingeladen. j era btittskarten werden am 30. April und 2. Malt a. c. in unserem Geschäftslokale (am Wallrafëplaß) ausgegeben, woselbst au< etwaige Vollmachten zur Vertretung abwesender Aktionäre vorzulegen 1nd. Zur Theilnahme an der Generalversammlung fönnèn na Vorschrift des Statuts (8. 42) nur solche Aktionäre zugelassen werden, die ihren Aftien- besitz spätestens am 30. Januar a. e. 1n die Vücher der Gesellschaft haben eintragen lassen. Gegenstände der Verhandiung : 1) Vorleoung der Bilanz und Bericht Direktion über den Geschäftsbetricd des gelaufenen Jahres. Bericht des Verwaltungêraths genommenen Revisionen. L Feststellung der Dividende und Erthcilung der Decharge. - L Ersatzwahl für die statutgemäß aus\eident en Mitglieder der Dircktion und des Verwal- tungsraths. e Köln, den 30. März 1887. Die Direction.

Langensalza

Die Herren

der ab-

vor-

“Loy dto UDETr bic

3) 4)

[65497] N

Die Rückzahlung der am 23. Juni 1550 Aut geloosten 79 Stück G6 °/o Partial-Obligationen unserer Gesellschaft :

Nr. 47 109 176 199 219 956 263 268 307 322 361 498 441 445 449 453 456 569 576 600 632 636 642 6 398 70 705 746 748 830 831 847 863 912 945 90 992 1013 1014 1018 1023 1099 1101 1150 1157 1158 1160 1192 1193 1206 1260 1261 1268 1291 T 1 1436 1455 1491 : erfolgt von heute ab Bankhause S Vorn & Vusse in Verlin und A unserer Gesellschaftskafsc hicrfclbst gegen Einlieferung der Stü>e ne oft F alons Coupons Nr. 16 bis inll, 20, jow1 des Obligationsinhaber®, wel vorzunehmen ist. Bei denselben die Einlösung Zinscoupon® un) Von den pro no< rü>ständig : zinsung vom F aufgehört! Weitmar bci Vochum, März

Dortmunder Bergbau- Gesellschaft. Vereinigte Thüringishe Salinen

vormals GlenæÆ’sche Salinen, Actien Gesellschaft. Die Herren Actionaire 11 t werde! vierdurc zu der am gh Sonnabend, den ZO. April d. J. Vormittags 11 Uhr, im Hotel Wiinfeher in Gotha ftattfin ordentlichen Generalversamm nng #{ cingeläden Tage®Lordnnng : Vortrag def Geschift8berichtt A 1885

«11e [9E

245

) 426 559

» aen (US

9/2 91Q 129 42 « S D 1318 O ei O Ta

mit je M 600.—

4 (A

Dla P ZYA C S A k h A Cre 4 E I DDI A Nr

U A EALHREN AD Fälligkeitstag:

Q D m V4 (di

den 29 188

Vi

Den "j

Ls eracbi

G. N und der Bians

1)

9) Feststellung der Dividende pro 1886 39 Entlastung des Vorstands

49 Wahl von 2 Aufsihtsrathsmitgliedern.

Qur Theilnahme an der Generalve ammlun sind na® %. 29 der Statuten diejenigen Actionaire be re@tigt, welhe ihr Nctien bts ' den April cl bei dei Gesellsechaft8kafsc in Hein crihshall b. Köftritz, oder in Meiningen und Gotha bei dem Vankhause V, M. StrubpÞ, : | in Verlin bei dem Vankhause Jacob Lattdan, ïn Vreslan bei der Vre8Slaner Wechslerbank binterlegt haben. : : E [65513]

Heinrih8hall, den 28. März 1887

Dex Anfficht8rath. Dr. Gustav Strupp

nätestent

E ZD

öln, 28, Köln, nigliche Eisenbahn-Direktion

(linksörheinische).

‘G Gelsenkirchen, den Rhein-Elbe bei Gelsen Wis Direktion,