1887 / 77 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Men E M T T T war T

Nr E

T

4

T I R T 21“ Terr mem ) Ar N Sal X 4 4 “E C de O Air x a - A Pt rio a A q P chmn, .

Neagenmebl Nr. 9 u. 1 16,75—15,75, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,50—16.75 bez. Nr. 09 1,75 6 Eber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg Br. inkl. Sal.

Berit der ftändigen Deputatiox für den Eier- Handel von Berlin. ‘Normale Gier je na< Qualität vor 2,35—2,50 Æ pro S<o>. Aussortirte, kleine Waare je nab Qualität von 1,85—1,99 Æ per Swho>. Still.

Berlin, 31. März. Der Verkebr an der Waarenbörse bleibt ganz unbedeutend, Ats{lüsse fommen faum zu Stande. Der Ldermarkt ift rubig. Provisionen fest; feine Butter sehr flau, Zufuhren fehr umfangreih, Preise einige Mark billiger ; Land- butter unverändert fest; S{malz unverändert.

écr in raffinirter Scrte fest; die hoberen Prei!e, de von den Raffinerien gefordert werden, wollen Käufer no< nit bewilligen. Kaffee unverändert fest. Baumwollene Garne fteigend und belebt, wollene Garne fest und still; Seide fester bei schr geringem Geschäft.

Vertin, 30. März. Marktpreise na® Ermitte- lungen des Königlihen Polizet-Präsidiums.

Höcbîte |Viedrigste P reife.

Per 100 kg für: “h S À Weizen gute Sorte... . 117 |— 16 |/ 59 Weizen mittel Sorte . .. T 39 N 8) Meizen geringe Sorte . . . 115 | 5015| aa gute Sorte. . .…..- 112 | 60112 | 30 Roggen mittel Sorte 2 50112 |— Roagen geringe Sorte 12 140112 |— Serte gute Sorte 19 | | 17 | 50 Ferste mittel Sorte B 50 s S

erste geringe Sorte . 21 5 E gute a T W110 Baier mittel Sorte. . . . 112/5011 | 10 Hater geringe Sorte. . . . 112125} 9 | 50 o. 1... «E10 E Erbsen, aelbe zum Kochen. . 130 |— 120 |— Speisebobnen, weiße . .. 140 | 124 | Linsen. . e 4 60 | 132 |— Mario D 4

indfleif |

von der Keule 1 kg . 101 L Bauchfleish 1 kg . 1/20|— 80 S6weinefleish 1 kg. 1140} E = Kalbfleisch 1 kg .. 1/50] 1|— ees 1 kg. 1/30] {80 Butter 1g . .. 2/80] 1/80 D 60 E ; | S 2 40 arpfen : | S6 | Aale Ÿ x : 2/80} 1 |40 ande - 2 O L ete 1590 L arsÉe ,y 1/39 |— | 60 SHPbleie o . 2 E 1 E Bleie E 1 | 20 |— | 89 Krebse pr. Sho> ¿ 101 2150 Stettir,, 30. März. (W. T. B) Getreide- marfr. Weizen unverändert, loco 154,09—160,00,

tr. April-Mai 162,00, pr. Juni-Iuli 165,00, Roggen flau, loco 114—117, pr. April-Mai 118,00, pr. Juni-Juli 121,00, Rüböl ruhig. pr. April-Mai 43,00. Spiritus fest, loco 37,40, pr. April-Mai 37,60, pr. Juni-Iuli 38,90, pr. August-September 40,30. Petroleum loco 11,00,

Posen, 30. März. (W. T. B.) Spiritus (sco obne Faß 36,00, pr. März 36 30, pr. April- Mai 36,60, per Juni 37,60, pr. Juli 38,20, pr. August 38,70, Gekündigt 1 Behauptet.

Vreslau, 31. März. (W. T. B.) Gerreide- martt. Spiritus pr. 100 1 1009/s pr. März 36,80, do. pr. April-Mai 37,39, do. pr. Juli-August 39,00. Weizen —. Roggen pr. Avril-Mai 119,50, do. pr. Mai-Juni 122,00, do. pr. Juni-Juli 125,00. Rübsl loco pr. März 44,50, do. pr. April - Moi 45,00. Zink: Umfaylos. :

Kölu, 30. März. (W. T. B) Getreide: marftt. Weizen loco biefiger 17,75, fremdec 18,25, pr. März —,—, pr. Mai 17,35, pr. Juli 17,60 Moggen loco biefiger 14,50, pr. März —,—, pvr. ai 12,60, pr. Juli 12,65. Hafer loco 14,75, Rüböl loco 23,80, pr. Mai 23,35, pr. Oktober 23,35.

Magdcvurg, 30. März. (W.T B.) Zud>er- beri<t. Kornzuter, exrkl., von 969% 20,25, Korn- zuer, exfl., 889 Rendem. 19,40, Nachprodukte, exkl. 759% Rentem. 17. Schr fest. Gem. Raffinade mit Faß 24,75, gem. Melis I. mit Faß 23,75. Sehr fest. Robzu>er I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. März 10,90 Gd., 10,924 BVr., pr. April 11,15 bez. und Br.,, pr. Mai 11,30 bez. u. Br., pr. JIuni-Juli 11,50 bez., 11,524 Br. Fest.

Bremen, 20. März. (W. T. B) Petroleutn (Sglußberi&t). Schwach. Standard white loco 9,99 Br. Í

Samburg, 30. März. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen loco rubig, bolfteinisher loco 160,00 —165,00. MRoaggen loco rubig, me>lenburgziser loco 126—130, raf. loco rubig, 96,00—100,00, Hafer flau. Gerste till. Nüböl still, loco 424. Spi- ritus fest, pr. Mârz 24} Br., pr. April-Mai 24} Br., yr. Mai-Juni 242 Br., pr. Juli-August 298 Br. Kaffee sehr fest. Umsaß 5000 Sa>. Petroleum till, Standard wkite loco 6,15 Br., S,95 Gd., pr. März 6,00 Gd., pr. August-Dezember 1,45 Gd.

Wien, 30. Mär. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen pr. Frübjabr 9,53 Ed., 9,58 Br., vr. Mai-Juni 9,45 Gd., 9,50 Br., pr. Herbst 8/62 Gd., 2,67 Br. Roggen pr. Frühjabr 6,93 Sd., 6,98 Br., pr. Mai-Iuni 6,93 Gd., 6,98 Br., Pr. Herbst 6,380 Gd., €,85 Br. Mais pr. Mai-Iuni 6,27 Gd., 6,22 Br., pr. Juli-Aug. 6,32 Gd., 6,37 Br. «Hafer pr. Früßjahr 6,21 Gd., 6,26 Br., pr. Mai- Iuani 6,37 Gd., 6,42 Br.

Veft, 20. März. (W. T. B.) Produkten- martt. Weizen loco fet, pr. Frübj. 907 Gd., 9,69 Br., pr. Hecbst 8,33 Gd., 8,35 Br. Hafer —. Mais pr. 1887 5,96 Gd., 5,98 Br. Koblraps pr. Auguíît-September 11—11#.

Anefterdaur, 30. März. (W. T. V.) Ge- treidemartt. Weizen auf Termine niedriger,

pr. Mai 217. Roggen loco niedriger, auf Termine

gesdâftêles, pr. Mat 115 à 116 à 117 à 116, zx. Ofttober 123 à 122, Rübël loco 224, pr. Mai 221, pr. Dezember 22+.

Arnfterdam, 30. März. (W. T. B.) Vanca- ginn H12, ä

Antwerpen, 30. März. aat T. B.) Petro- leummarft (S6lufberi<t). Raffinirtes, Type weiß, loco 155 bez. und Br., pr. April 154 Br.,

|

pr. Zuni 15d Br., pr. September-Dezember 16} Br. Rubig

London, 30. Mêrz. (W. T. B.) 9 %% Java- zuer 134 fest, Rüben-Robzu>ker 11 rubig. An der Küste angeboten 3 Weizenladungen.

Londeon, 30. März. (W. T. B.) ESetreide- marft (Sölußbericht). Fremde Zufuéren fcit leztem Montag: Weizen 22220, Gerste 11 540, Hafer 59 620 Ort. i i

Sämnmtlie Getreideartea rubig, Weizen nominell, Mais und Gerste williger, übrige Artikel uur niedriger verfäuflih.

Liveryesi, 30. März. (W. ©. B.) Baum- æclie. (Sólußberiht). Umsag 15 000 B., daron ‘ir Spekulation und Erzrvort 4000 B. Fest, Amerikaner und Oomra 1/16 d. böber, Dbollerab fair 311/16, do. good fair 4}, do. good 4/16, do. fine 5 d. Middl. amerik. Lieferung: März-Apvril 519/29 Wertb, April-Mai 519/32 do., Mai-Juni 59/54 Käuferpreis, Iuni-Iuli 541/64 Verkäuferpreis, Juli- August 58/4 do., August-Sextembre 51/16 do., Sevtember 55/4 Käufervreis, September-Oktober 57/64 d. do. L

Glasgow, 30. März. (W. T. B.) Robeifen.

(SEluß5.) éixed numbers warrants 41 fh, 73 d. bis 41 fh. 104 d.

Leith, 39. März. (W. T. B.) Getreide- markt unverändert, alle Artikel flau.

Paris, 30. Mär:. (W. T. B.) Robzu>er. 58° rubig, !oco 27,50. Weißer Zu>er rubig, Nr. 3 ur. 120 kg pr. März 32,09, pr. April 32,25 vr. Mai-IJuni 2260, pr. Mai-Auguft 32,75.

Varis, 30. März. (W. T. B.) Setreide- markt. Weizen f behauptet, pr. März 24,10. pr.

April 2410, pr. Mai - Juni 24,60, pr. Mai- August 25,60. Mebl 12 Marques behauptet, pr. Márz 53,00, pr. April 53,30, pr. Mai - Juni 54,25, pr. Mai-August 54,60, Rüböl träge, pr. März 57,00. pr. April 56,75, pr. Mai-August 52,75, pr. September-Dezember 52,00. Sviritus rubig, r. Wär; 39,75, pr. April 40,10, pr. Mai- August 40,75, pr. September-Dezember 40,25.

New-Yor®E, 30, März. (W.T.B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-Yorï 107/16, do. in New-Orleans 191/16 Raff. Petroleum 70%/o Abel Iet in Ner-Vork 62 Gd., do. in Philadelphia 65 Gd. Roëcs Petroleum in New-York D. 6 C., do. Vive line Certificates D. 63$ C. Mebl 3 D. 45 C. Rother Winterweizen loco D. 92 C, pr. März: D. 91F C., pvr. April— D. 91} C, pr. Mai D. 92 C. Mais (New) 487. Zudker (Fair refining Muscovados) 4/16. Kaffee (Fair Rio-) 15, S@malz (Wilcor) 7,80, do. Fairbanks 7,85, do. Robe und Brothers 7,80. Spe> 8, Getreidefrat 1#.

Berlin. Central -Marfkthalle, 30. März, Bericht des städtis<en Verkaufsvermittlers J. Sand- mann. Butter. (Reine Naturbutter.) Feinite, frisce, baltbare Tafelbuiter (bekannte Marken) Ia. 112—115, frische reinsmed>ende Tafelbutter Ila. 100—112, Tische | butter III a. 99—100, gewöhnlide Butter IV a, 75 —£$0, Koc< und Badbutter Va. 60—7, geringîte Sorten, Standbutter VIa. 40—60 4. Auktion täglich 10 Uhr Vormittags. Größere, regelmäßige Zu- fubren, besonders an feiner Butter, sind stets erwünsbt. Eier 2,50—2,55 netto obne Abzug pr. Scho>. Größere Zufuhren erwünscht. Aufttion tâol. 10 Ubr Vorm. Käse. I. Emmentibaler 70—75, S{weizer I. 60—ß5, TI. 500—98, III. 40—48, NBad>stein I. fett 17 29, T. 12—16 5%, Limburger I. 28—32 A, II. 22—28 M, Rhei- nischer Holländer Käse 30—58 M, echter Holländer 60—65 M, Etamer I. 65—70, II. 566—o8 Æ Harzer 2,70—3 A pr. Kiste. Deutsche Camembert 3—6 F pr. Dtzd. Erößere Zufuhren erwüns<t. Auktion täglich 10 Uhr. Pflaumenmus 10—16 A pr. Ctr. Geflügel, fett, ges{ladbtet. Junge, fette Gârse 6,00—8,00 A pr. Stü>. Fette Enten 70 bis 90 „5 ver Pfd. Fette Putcn 60—89 > per Pfd. Tauben 40—50 «A4. Poularden 3—4,50—E€ A Hühner 1,29—2,50 # per Stück. Mageres Ge- flügel, geshlahtet, s{<wer verkäuflih. Ge- flügel, lebend. Junge Gänse 450—7 # Enten 175—3 Æ Hühner 1,20—2,50 Æ, Tauben 40—0 A, Pulen 4 6 pr. Slä Auktion täglih um 6 Uhr Nathmittags. Größere Zufubren fehr erwürsht. Wild, Schwarz- wild 65—80, 55—6o, 00—5 S4 per Pfd. Fasanenkäßne 5,40—7,0I, Birkbhäbne 1,50— —2,00, Auerhähne 3—4, Scwneebühner 1 bis 1,25, Wildenten 1,20—1,60, Schnepfen 3,50—4 per St>. Wildauktion tägli<h um 6 Uhr Nacb- mittags. Größere Zufuhren sehr erwünscht. Kiebitzcier schr gesu<t. Zufuhr erwünscht. Fleis. Regelmäßige Sendungen erwüns<h1. Rinder- viertel 30—38—d50, Kälber im Fell 35—40—d2, Hammel 30—36—45 H, Schweine 36—48 pr. Pfd. Pflanzen. Rosenstämme, Hoch- stäâamme 45—60 Æ pr. 100 Stü>. Yuktion tägli< um 12 Uhr Vormittags und 5 Uhr Nachmittags. Obst und Gemüse. Birnen 190— 20 M, fcinste Sorten 20—50 4, Aepfel 6——10 4, Tafeläpfel 10—20 , feinste Sorten 183—46 A, Haselnüsse 18 —25 pr. Ctr., Apfelsiren 9—10 Æ, Feigen 18—20 F, Citronen 10—16 M Weißfletshige Speifekartoffeln 3,50 3,60 Zwiebeln 4—6,50 4 pr. 100 kg. Blumenkohl 20 —36 M pr. 100 Stk, Kohtrüben 1, 50—2 # pr. Ctr. Kopffalat 12—14 Æ pr. 100 Kopf. Roth- kobl, Weißkobl, Wirsingkohl 20—24 Æ pr. 109 St>. Geräucerte und marinirte Fishe: Auktion täglic um 5 Ubr Nachmittags. Bratheringe pr. Faß 1,25— 150 A Russishe Sardinen 1,10—150 A, Büdlinge 2,900—4,009 Æ per 100 Std. in Kisten von 50 Stü>, kleine Büd>linge in 10 Wall - Kisten 90 bis 100 S per 100 Stü>. Sprotten 0,60—9,80—1,50—2,00 4 per Kiste. Rauchaal 0,60—1,00—1,40 4 pr. Pfd. Oft ee-Räucher- lads 1,00—1,30 4. Flundern 1,50—2,80—3,60, Zufuhr gering. Fische. He<te 30—60 44. per Ctr. Karpfen 85—b64 er 40—70 A, Bleie 20—40 ver Ctr. Zander 40—60—89 A, Steinbutte 0,80—1,30, Seezunge 1,00—1,50, Scholle 10—2ò, Swellfis<h 10——25, Kabliau 15—25, Dor 9—20, Ostseela<s 0,97—1,00, Aal 0,60—1,09. Séleie 30 —60. Plêège 12—18 M

Preisänderungen: Junge, fette Gänse 6—8 M pr. St>. Eier 2,59—2,55 pr. Sho>. Steinbutte 0,80—1,30.

Essener Vörse. (Amtliher Coursberiht vom 28. März 1887, aufgestellt von der Börsen-

Kommission). Gewerkschaftli< betriebene Bergwerke, a. in 1999 Kure eingetheilt: Alten-

dorf Tiefbau 1700 G., Blankenburg 400 G. Centrum 2900 G., Courl 575 B., Deutscher Kaiser 2375 B., ver. Dorstfeld 2150 G., Gintrat Tiefbau 3300G., Gwald 950 G., Graf Bismar> 5400 bez., Graf Moltke 600 G., Köniain Elisabeth 3009 B,., König Ludwig 1275 bez., Königsborn 1300 G., Maßener Gewerkih. 275 G., Monopol 2100 G., Mont Cenis 900 G., Orange 750 G., Stlägel 1nd Eisen 530 bez., Unser Fri 3100 G., ver. Salzer u. Neua> 15 060 G. L

Verschiedene Gesells<haften: Effener Attien-Vierbrauerci 170 G. :

Obligationen und Grunds<huldbriefe: Arenberg 103 bez., Bohumer Stabl-Industrie 102 G,, Brutstcaße 1035 B., Centrum (mit 105 rü>- zablbar) 1014 G., Confolidation 1024 G., Ein- tra<t Tiefbau 102} G., Germania 1014 G., Graf Viëmar> 102 G., Graf Moltke (rü>zahibar zu 105) 1024 bez., ver. Hoffnung und Sekretarius- Aak (103 rü>zablbar) 1005 bez, König Ludwig (105 % rüdzablbar) 101 bez. S Î

Koklen und Ccke. Die eingetretene Besserung îm Kokblenversand erlcidet eine augenbli>lihe Sto>kung dur<- Hohwasßer

Wetterbericht vom 31. März, s Ubr Morgens.

S Q ti n- Stationen.

Wind. | Wetter.

Bar. auf 0 Gr u. d. Meecxessp Temperatur in 2 (Felsius

red. in Millim

WNW 5 Regen

Mm atototo 0-2 [50 (G, =40 R.

Mulagbmore T67

Aberdeen ..! 759 WSW 2wolkig Ghristiansund.| 754 SW 2 Regen Korenkagen . 764 WNW ? Nebel Sto>tholm .!| 761 ‘S 2 bede>t | Havaranda . | 759 ftill wolkenlos | St. Petersbg. | 763 ¡ONO LU'bede | Mosfau . …. | 760 ‘|ONO 1Snee

E A (Cork, Queens- ;

town ... | 769 |NW 4bede>t | 9 Bret. 0 O A | S Helder... | 766 |SSW l1\wolklig) | 4 Sylt ..….. | 764 |[WSW 3wolkig | 3 Hamburg .. | 766 WSW 1 wolkig) | 1 Sminemünde | 765 | still balb bed. | 2 Neufabrwaser| 762 [N 1 wolkig | 2 Memel ….. | 763 |[NND l1bede>t) | T Paris .... | 768 NO 1woltkenlos| 1 Münster... | 767 N 1'bede> | 1 Karlêruhe ., | 767 ¡NO 2halb bed. | 0 Wiesbaden . | 768 N 2\bede>t | 2 München .. | 76 NW 4Sqneè |. —1 Chemnitz .. , 767 ‘N 2S<hnee —1 Berlin. .…. | 765 |NW 2 bede>t 2

ien 763 :NW 5 wolkig 2 Breélau 763 NNW 4SMnee | - 0 Ile d'Aix 769 ¡ONO 4 wolkenlos | 4 Na 4 759 ¡ONO 2ihalb bed. | 10

2 r 2 = lebt, 3 = s>wa, 4 = mäßig, 5 = fris, 6 = stark, 7 = fteif, $ = stürmis><, 9 = Sturm, 20 = sftarfer Sturm, 11 = béftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicbt der Witterung.

Ein Minimum ist nördli von SHottland er- schienen und hat seinen Wirkungskreis über Groß- britannien und das Nordseeaebiet ausgebreitet, wäh- rend cin Mariniuum üter 770 mm südwestlih von Irland liegt. Bei \<wader, vorwiegend nordöft- licher bis nordwestliwer Luftbewegung ist das Wetter über Deuts<{land vorwiegend trübe und meist kälter, im Binnenlande sind stellenweise Niederschläge ge- fallen. Die Temperatur liegt an allen deutschen Stationen unter der normalen, in Karlsrube 64 Grad. In Süddeutschland haben allenthalben Nachtfröste statigefunden.

Deutsche Seewarte.

8) Verschiedene Bekanntmachungen.

[65712] Bekanntmachung. Nr. 1942/87. I. D.

Di: Kreis-Wundarsztstelle des KreisesSchroda mit cinem jäbrlihen Gebalte von 600 A ist erledigt.

Qualifizirte Bewerber wollen sib unter Einreichung ibrer Zeugni??se und ibres Lebenslaufs innerhalb 6 Wochen bei uns melden.

Posen, den 28. März 1887,

Königliche Regierung, Abtheilung des Jnnernu. v. Holwede. [65711] Vekanutmachunrg. Nr. 1943/87. I. D.

Die Kreis - Wundäarztstelle des Kreises Wreschen mit cinem jährlichen Gehalt von 600 Æ ist erledigt.

Qualifizirte Bewerber wollen #< unter Einreichung ihrer Zeugnisse und ibres Lebenslaufs iunerhalb 6 Wochen bei uns melden.

Posen, den 28. März 1887.

Königliche Regicrung, Abtheilung des Junern. v. Holwede.

S E S E A 9) Theater - Anzeigen.

Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- baus. 84. Vorstellung. Zar und Zimmermann. Komische Oper in 3 Akten. Musik von Albert Lorßing. Ballet von Hoguet. Anfang 7 Ukr.

Schauspielhaus. 90. Vorstellung. Der Bislio- thekar. S@{@wank in 4 Akten von S. von Moser. Anfang 7 Ukr.

Sonnabend : Opernhaus. Mit Aler5öcbster Genck- migung. Die goldene Legende. Dramatisce Cantate in 1 Prolog, s Scenen und 1 Gpilog, na der Dichtung Longfellow's, in Musik geseßt von Artbur Sullivan. Anfarg 7+ Uhr.

Schauspielhaus. 91. Vorstellung. Tilli. Lustspiel in 4 Akten von Francis Stahl. In Scene gesetzt vom Direktor Deetz. Anfang 7 Ubr.

Deutsches Theater. Freitag: Goldfische.

Sonnabend: Zum ! Male: Alte M Lustipiel in 1 Aufzua von Friedri S{üt. Unter vier Augen. Lustspiel in 1 Aufzug ren Ladwig Fulda. Die Proviuzialin. Lustspi-r in 1 Aufzug von Iwan Turgenjew. Deutsh von Gum Zakbel. :

Sonntag: Alte Mädchen. Unter vier Augen. Die Provinzialin.

Die nächîte Aufführung von „König Lear“ findet am Montag ftatt.

Wallner - Theater. Direltion W. Hasemax-.

Freitag: Zum 3. Male: Die Nachbariunen. Poffe in 3 Akten, frei na< dem Französishen tes Raymond und Gastyne, von Hans Ritter.

Anfang #8 Ubr.

Sennabend: Die Nachbarinunen.

Victoria-Theater. Freitag: 69. Gaftirie des Meininger Hoftbeaters. Zum 2. Male: Julins Cásar.

Sonnabend: Zum 3. Male: Julius Cäsar.

Friedrich - Wilhelmfstädtishes Theater. Direktion: Julius Frißse. Chbaufseestraße 25—2%,

Freitag: Pariser Leben. Komische Operette in 4 Akten nah dem FranzösisWen des Meilbac und Halévy, von Treumann. Musik von Jaques Offeg- bab. In Scene gescßt von Julius Fritsce, Dirigent: Kapellmeister Federmann. :

Anfang 7 Ubr.

Sonnabend: Pariser Leben.

In Vorbereitung: Strauß-Cyclus.

Refidenz =- Theater. Direktion: Anton Anno.

Freitag: In neuer Bearbeitung zum letten Male: Gaffspiel Ludwig Barnay's. Kean. S&au- spiel in 5 Aftten von Alexander Dumas. Neu be- arbeitet von Ludtcig Barnay. Regie: Hr. v. Horar.

Anfang 7 Ubr.

Scnnabend: Zum 1 Male: Chamillac. S&au- spiel in 5 Akten von Octave Feuillet. (Chamillac: Herr Ludwig Barnay.)

Beille-Alliance-Theater. Freitag: Ensemble- Gaîstspiel der Mitglieder des Fricdrih - Wilkelm- städtischen Theaters. Zum 14. Male: Die JFung- frau von Belleville. Operette in 3 Akten na< Paul de Kod>'3 glei{bnamigem Roman von F. Zell N. Gerée. Musik von C. Millö>er. Anfang

r.

Sonnabend und folg. Tage: Die Jungfrau vou

Velleville.

Walhalla - Theater. Charlottenstraße 90—82.

Freitag: Zum letzten Male: Die Marfe- tenderin. Operectie in 3 Akten na< Alexander Dumas von Paul Burani. Musik von Leon Vafeur.

Anfang 74 Ubr.

Sonnabend: Erstes Gastspiel der Frau Kdolfine Zimaier: Die Glocken von Corncville.

Concert - Haus. Leipzigerstr. 48. Täglich: Karl Meyder-Concert. Oréester von 75 Künstlern (12 Scliften). Streih-Orcester 50 Künstler.

Im Abonnement 5 BVilleis 3 X, 30 Concerte Person à 10 4, 2 Personen 18

Anfang 7 Uhr.

Sélusß der Karl Meyder-Concerte am 15. April,

Circus Renz. Marfthallen. Carlfrafe.

Donnerstag, deu 7. April, leßte Vorstellung in diefer Saison.

Freitag, Abends 7 Ubr (Einlaß 6# Uhr):

Die luftigen Secidelberger, oder: Ein Studenten - Nusflug mit Hindernissen. Große Original - Pantomime. Vorfübren der 12 arab. Schinunelbengste dur< Herrn Franz Renz. Das Sculpferd „Ali Bey“, arakis@er Vollbluthengst, geritten von Frl. Clotilde Hager. Die 4fae Fabrsbule mit $8 Schulpferden. Quadrille de la grande Duchesse, gerittcn von 16 Damen. Miß Claire. -— Das Apportirpferd „Demetrius“, ge- ritten von Herrn Otto Hager. Auftreten der vor- zuglichsten Reitkünstlerinvren und Reitkünstler.

Sonnabend: Gala-Vorstellung. Zum letzten Male:

eDie Touristen.“

Sonntag: Zwei leßte Sonntags - Vorstellungen. Um 4. Ubr Nacbmittags (ein Kind frei): Große Komiker-Verstellung. Um 72 Uhr Abends: Groke Extra-Vorstellung. Die lustigen Heidelberger.

E. Renz, Direktor.

E E E O 10) Familien - Nachrichten.

Berlobt: Frl. Ulli v. Sweu> mit Kammerherrn v. Wilamowitz-Möllendorff. Verw. Fr Gräfin Louise v. Wedell mit Hrn. Oberst Guenther Graf v. d. Groeben (Hannover). Frl. Therese von Parpart mit Hrn. Rittm. Hans v. Mepecrin> (Berlin—Durlach).

Verebelicht: Hr. Oberst-Lieut. Georg v. Vietahn mit F:l. Marie Ankersmit (Engers). Hr. Ober- Bergrath Ernst Engels mit Frl. Minna Woblers (Klausthal). Hr. Bergmeister und Bergassefsor Carl v. Rosenberg-Lipinsky mit Fel. Marianne v. Nosenberg-Livinsky (Grünberg i. S<[.).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Ober-Jägermstr. Brom. v. Veltheim (Deftedt). Hrn. Ober-

eg.-Rath v. Gruben. Hrn. Landrithter Dr. Magnus (Kaßel). Hrn. Pfarrer Dolker (Alten- weiler). Hrn. Reg.-Baumstr. Frings (Düfsel- dorf). Eine TogHter: Hrn. Frhrn. von Se>Lendorfff (T:nterow). Hrn. Oberförster Krummbaar (Iobtarnisburg b. Wiesbaden). Hrn. Reg.-Asscffor Dr. Freuderfeld (Es:

Gestorben: Hr. Kreisgerihts-Rath a. D. Carl Riel (Soldin). -— Hr. Dr. med Stoehr (Wies- baden). Hr. Frhr. F. H. v. Diergardt (Born- beim). Hr. Ober-Tribunalsrath a. D. C. A. Voitus (Deffau). Hr. Oberst-Lieut. z. D. Cuno v. Puttkamer. Hr. Oberst z. D. G. Loewe (nas). Hr. Forstmstr. F. A. Cochius Magdeburg). Hr. Aberamtmann H. Gropp (Hannover).

E Aw Fi gs

55

A zar a En

p

Es

P

OY

P Dg

S S E

—-L N x