1887 / 78 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L L E E 0

Az

E E E C Z R Br Ri E igtimig

Dos Abonnement beträgt vierteljährlih 4 A 50

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

für Berlin außer den Post - Anstalten auch die Expedition

SW.,- Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Unmmern kosten 25 -.

-Anzeiger

| er Staats-Anzeiger.

—M

=E

i E S

j D M i O, f Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile Z9 4. | De Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs - Auzeigers

und Königlich Preußisheu Staats - Anzeigers

—%E

17.

Verliu SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Ordens-Jnfignien zu

ertheilen, und zwar:

des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Groß: herzogli< badishenOrdens vom ZähringerLöwen: dem Hauptmann Freiherrn Röder von Diersburg

im 1. Garde-Feld-Artillerie-Regiment ; 4

eze des goldenen Verdienstkreuzes des Großherzogli Krone: dem Eisenbahn - Stationsvorsteher Berlin; der Großherzoglih me>lenburgischen silbernen Verdienst-Medaille:

den Kronprinzlichen Lakaien Werner IT. und Lüdtke: | : : 0 C e L i: " | angabe im Gewiht bis zu*3 ks nah Aden sowie nah

des Ehren- Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzogli<h oldenburgischen Haus- U Verdienst-Ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: dem Major von Hahn im 2. Hannoverischen Feld- Artillerie-Regiment Nr. 26; des neben dem Herzogli braunshweigischen Haus - Orden Heinrich's des Löwen Verdienstkreuzes erster Klas}se: dem Eisenbahn-Stationsvorsieher Fester zu Halberstadt; des dem Herzoglih sachsen - ernestinishen Haus? Orden affiliirten Verdienstkreuzes: dem Fußgendarmen Braun in der 11. Gendarmerie Brigade ;

ferner :

des Großherrli<h türkishen Medschidje-ODrdens erster Klasse: dem Ober-Ceremonienmeister Grafen zu Eulenburg; der dritten Klasse desselben Ordens: dem Regierungs-Baumeister Dr. Bohn zu Berlin;

des Großherrlih türkfishen Osmanié-Drdens dritter Klasse: dem Kammerherrn von Roeder;

der dem Großherrlih türfis<hen Jmtiaz-Orden affiliirten silbernen Medaille: dem Premier-Lieutenant à la suite der Armee, Mehmed Schükri, kommandirt zur Dienstleistung beim 2. Garde-Feld- Artillerie-Regiment, E dem Second-Lieutenant à la suite der Armee, Jakub Was fi, kommandirt zur Dienstleistung beim 1. Rheinischen Feld-Artillerie-Regiment Nr. 8, und dem Second-Lieutenant à la suite der Armee, Me- hemmed Risa, kommandirt zur Diensileistung beim Garde- Pionier-Bataillon ;

des Ritterfreuzes des Königlich s{<hwedis<hen Sch wert-Ordens: dem Major Abel im Großherzoglih Hessishen Feld- Artillerie - Regiment Nr. 25 (Großherzogliches Artillerie- Corps), und : dem Major Castendy>, Jngenieur-Offizier vom Plaz in Straßbura; sowie

des Ritterkreuzes des Königlich Militär-Ordens Unserer Lieben Frau von Villa- Vigçosa: dem Hauptmann de Salengre - Drabbe in 8. Gendarmerie-Brigade.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs an Stelle des auf seinen Antrag entlassenen Vize-Konjsuls D. J. Williams den Kaufmann Samuel Groom zum Vize- Konsul in Harwich zu ernennen geruht.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

_den bisherigen Seminar-Direktor Dr. Shlemmer zum Kaiserlihen Regierungs- und Schulrath in der Verwaltung von Elsaß-Lothringen zu ernennen.

med>lenburgishen Haus-Ordens der Wendischen | Hauptbank, und die Bank-Kal

Winterfeldt zu |

und |

gestifieten !

Der Marine-JntendanturSekretär Hißzigrath ist zum Geheimen expedirenden Sekretäk und Kalfulator,

der Geheime Sekretariats-Wsiftent Loebeling zum Ge- heimen expedirenden S L E L

der Geheime Registra istent Ludewig zum Geheimen Registrator in der Admiralität Ernannt worden.

L

Bei der Reichsbank p “die bisherigen Bank-Buchhalter Battig, Planert und È t zu Buchhaltern der Reichs- Ralkulatoren Weber und Gieseke zu Kalfulatoren der Reichs-Hauptbank ernannt worden.

* #

Bekanntmachung.

Poftpa>etverkehr mit Aden und Zanzibar. * Vom 1. April ab können Posipackete ohne Werth- Zanzibar versandt werden. 809 : Üeber die Taren und Versendungsbedingungen ertheilen

b

| die Postanstalten auf Verlangen Auskunft.

Berlin W., den 30. März 1857. 7 Der Staatssekretäk des Reichs-Postamts. von Stephan.

«

Königreich Prenfen.

N 2 M Se. Majestät Lêr-Kiüáz haben Allergnädigst geruht :

den Geheimen Regierungs-Rath und vortragenden Rath im Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal- Angelegenheiten, Kammerherrn Grafen Andreas von Bernitorff zum Geheimen Ober-Regierungs-Rath, und

die bisherigen Hülfsarbeiter in demselben Ministerium, NRegierungs- und Medizinal - Rath Dr. Gustav Adolf Schönfeld und Regierungs-Rath Egon Ulrich Fohamwynes von Bremen, Ersteren zum Geheimen Medizinal-Rath und

! vortragenden Rath, Leßteren zum Geheimen Regierungs-Rath

und vortragenden Rath, ferner den Gymnasial-Oberlehrer , Professor Dr. Fehrs in Wegzlar zum Gymnasial-Direktor, den außerordentlichen Professor und Dirigenten Rechen-Jnstituts der Sternwarte, Dr. Friedrich Tietjen

Friedri

des”

| des Gymnasiums in

in Berlin, zum ordentlihen Professor in der philosophischen |

Fakultät der Universität Berlin, und

den Malter Aloys Hauser aus München zum Restau- | rator an der Gemälde-Galerie der Königlihen Museen zu |

Berlin, sowie

den Gerihts-Asessor von Rabenau zum Staatsanwalt zu ernennen ;

dem Hofrath in Allerhöhstihrem Geheimen Civilkabinet, Nättig, aus Anlaß seiner Versezung in den Ruhestand den Charakter als Geheimer Hofrath,

dem Justiz-Hauptkasjen-Rendanten Stäglich in Köln bei seinem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Rechnungs-Rath,

dem Kataster-Controleur, Steuer-Fnspektor Gebauer zu Habelschwerdt bei seinem Uebertritt in den Ruhestand den Charafter als Re<hnungs-Rath,

dem Polizeisekretär Wilhelm Gramsh in Breslau bei seinem Ausscheiden aus dem Amt den Charakter als Kanzlei-Rath,

dem Ersten Gerichtsschreiber, Sekretär Schwedt in Te>lenburg, und dem Gerichtsschreiber, Sekretär Henfer in

| Perl bei ihrem Uebertritt in den Ruhestand, ebenso portugiesischen |

den Ersten Gerichtsschreibern, Sekretären Richter hierselbst und Frey in Czarnikau, und e S den Gerihteshreibern, Sekretären Mani>e in Granjee,

Sin | Wennberg in Perleberg und Ebel in Görliß den Charakter

als Kanzlei-Rath, S : 1 dem Direktor der Provinzial-Hebammen-Lehr- und Ent- bindungëanstalt, Dr. med. August Karl Anton Meyer zu

| Osnabrü>,

dem Kreis-Physikus, Dr. med. Georg Ernst Hilde- brand zu Osnabrü>, und ; pa Qa dem praktischen Arzt, Dr. med. Julius Eduard Zie-

mann zu Wettin den Charakter als Sanitäts-Rath, sowie dem Fabrikanten und Stadtrath Heinrich Christian

Bestehorn zu Aschersleben den Charakt-r als Kommerzien- Rath zu verleihen ; ferner

den bisherigen Bürgermeister der Stadt Herford, Quentin, in Folge der von der dortigen Stadtverordneten- Versammlung getroffenen Wiederwahl in gleicher Eigenschaft für eine fernere zwölfjährige Amtsdauer zu bestätigen.

Finanz-Ministerium. Tor

Die durch Pensionirung bezw. den Tod ihrer bisherigen aer erledigten Rentmeisterstellen bei den Königlichen reiskassen in Jnsterburg bezw. Mühlhausen i. Thür. und

Sagan sind den Rentmeistern Stahl in Marggrabowa bezw. Wolff in Weißensee und Foerhel in Habelshwerdt ver- liehen, und mit der Verwaltung der dadurch frei gewordenen Kreisfasscn zu Marggrabowa bezw. Weißensee und Habel- s<hwerdt sind der Kreissekretär Gehrke in Goldap bezw. der Regierungs-Sekretär Hol> zu Erfurt und der Regierungs-

| Hauptkassen-Assistent Hille in Liegnis beauftragt worden.

Die Verwaltung der dur< die Pensionirung bezw. den Tod ihrer bisherigen Jnhaber erledigten Rentmeisterstellen bei den Königlichen Kreisfaßzn in Hirschberg bezw. Demmin ist dem Regierungs-Hauptkajsen-Buchhalter Fei>e zu Oppeln bezw. dem Regierungs- Hauptkassen - Assistenten Thrun in Stettin übertragen worden.

Ministerium der geisfilihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Dem Gymnasial-Direktor Dr. Fehrs ist die Direktion in Wetlar übertragen worden. Der Oberlehrer Professor Dr. Bindseil von dem Gym-

| nasium in Schneidemühl ist in gleicher Eigenschaft an das

Gymnasium in Meserit, der Oberlehrer Dr. Rummler von letterer Anitalt in

! gleicher Eigenschaft an das Gymnasium in Schneidemühl,

der Oberlehrer vom Friedrihs-Gymnasium in Kaßjel, Dr. Siegmund Paulus, in gleicher Eigenschaft an das Gym- \

E p

nasium in Marburg, Ì

der Oberlehrer Franz S<hmidt vom Gymnasium in Gumbinnen in gleiher Eigenschaft an das Gymnasium in JFnsterburg, und

der Oberlehrer Zeterling vom Realgymnastum zu Erfurt in gleicher Eigenschaft an das Gymnasium zu Elbing ver- seßt worden.

Die Beförderung des ordentlihen Lehrers Dr. Ern Nather am Gymnasium zu St. Maria Magdalena in Breslau zum Oberlehrer an derselben Anstalt,

die Beförderung des ordentlichen Lehrers Dr. Hoffmann am Gymnasium in Kattowiß zum Oberlehrer an derselben Anitalt, die Beförderung des ordentlichen Lehrer2 Dr. Caspar Velten vom Kaiser Wilhelm-Gymnasium in Köln zum Ober- lehrer bei dem Gymnasium an Aposieln daselbst,

die Beförderung des ordentlihen Lehrers Dr. Rose am Gymnasium Johanneum in Lüneburg zum Oberlehrer an derselben Anstalt,

die Beförderung des ordventlihen Lehrers Dr. Hermann Knauth an der lateinishen Hauptshule der Frand>e'’schen Stiftungen in Halle a. S. zum Oberlehrer an derjelben Anstalt,

die Beförderung der ordentlihen Lehrer Dr. Wilhelm Shulze und Dr. Eduard Röse am Gymnasium in Dort- mund zu Oberlehrern an derselben Anstalt,

die Beförderung des ordentlihen Lehrers am Marien- stifts-Gymnasium zu Stettin, Dr. Emil Walter zum Ober- lehrer an derselben Anstalt,

die Beförderung des ordentlihen Lehrers Dr. Friedrich Z ller am Raths-Gymnasium in Osnabrück zum Oberlehrer an derselben Anstalt,

die Beförderung des ordentlichen Lehrers am Gymnasium zu Neustadt O. S., Dr. Heinrich Holte>, zum Oberlehrer bei dem Gymnasium zu Beuthen O. S. ist genehmigt worden.

Der ordentliche Lehrer Gustav sche von der Muster- \{ule in Frankfurt a. M. ist zum Oberlehrer bei dem König- lihen Luisen-Gymnasium in Berlin,

bei dem Friedrihs-Gymnasium in Kaßel der ordent- liche Lehrer, Titular-Oberlehrer Dr. Dsfkar Kius zum etals- mäßigen Oberlehrer,

bei’ dem Gymnasium in Tilsit der ordentlihe Lehrer, itular- Oberlehrer Gustav Friedri<h zum etatsmäßigen verlehrer,

der ordentlihe Lehrer vom Gymnasium in Mefjerig, Titular- Oberlehrer Dr. Fohannes Kappe ift zum etats- mäßigen Oberlehrer bei dem Gymnasium in Krotoschin,

der ordentlihe Lehrer vom Gymnasium in Bartenstein, Titular-Oberlehrer Rudolf Wolf zum etatsmäßigen Ober- lehrer bei dem Gymnasium in Rastenburg,

bei dem Gymnasium in Oels ist der ordentlihe Lehrer Dr. Otto Hermann Ferdinand Kühn zum Oberlehrer,

bei dem Gymnasium in Braunsberg der ordentliche Lehrer Dr. Aloyfius Redner zum Oberlehrer,

bei dem Gymnasium in Rendsburg der ordentliche Lehrer, itular-Oberlehrer Dr. Ernst Richter zum etatsmäßigen erlehrer,

bei dem evangelishen Gymnasium zu Glogau der ordent-

L

T

4 _— _- 4 Par

| liche Lehrer Dr. Alfred Goethe zum Oberlehrer,

bei dem Gymnasium in Kiel der ordentlihe Lehrer Dr. Justus von Destinon zum Oberlehrer,

bei dera- Gymnasium Andreanum in Hildesheim der ordentlihe Lehrer Kluge zum Oberlehrer, und

der ordentlihe Lehrer Dr. Georg Schilling vom

Gymnasium in Oppeln zum Oberlehrer bei dem fatholischen ! Gymna{.um in Glogau befördert worden.

——_—_————————————————————————————————— L

R ed d t RR M E D Ä S A E I R R R R R R R R R R R R T E B E L E E R R R R R R R E R R Ä Ä R R R R R R E R R R L R Lr S G R R R R R R M] E ìO]R L R A R R L R M M M f f M E AAÁ M i