1887 / 78 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in den verschiedenen Modellen und deren Befland- thcile, Guitarrdämpfer, Guitarrfutterale und deren Beftanttkbeile, Mandolinen in verschiedenen Modellen und deren Bestandtkbecile sowie Futterale, Banjo und deren Bestandtheile, Futterale, Zithern und deren Bestandtveile in den verschiedensten Façons und utterale, Darm-, übersponnene und Stahlsaiten owie für deren Verpa>kung, Messingblas-Instrumente jegliher Art uud deren Bestandtheile, Messing- Signal-Inftrumente, Swlaginstrumente und deren Bestandtheile, wie Becken oder Cinellcn, Gongs, Triangeln, Lyras, Schellenbäume, Pauken, Trommeln und deren Bestandtheile, Holzblas-Inftrumente und deren Bestandtheile, Clarinetten, Flöten, Saxapbon, Oboe, English Horn, Fagctt, Baß-Clarinette, Vassctborn, Piccolo, Trommelpfeifen, Flageolet, Accordecns, Corcertinas, Harmonikas, Harmonika- flôten, Melodions, Stimmgabeln, Notenpulte von Eisen oder Holz, Stimmpfeifen, Metronome, Castagnetten, Tactirstö>ke, Tambourirs, Rastrale, Glockensviele, sowie die Verpa>kung sämmtlicher voraufgerührter Gegenstände folgende, je einzeln zu verwendende Zeichen :

X

Königliches Sächs. Amtsaeri<ht Markneukirchen, am 24. März 1887. Dr. Toepelmann.

[64866] Nürnberg. Als Marke ift eingetragen unter Ziffer 794 des Zeichenregisters für die Firma: S. B. Ving Söhne in Nürnberg, nah Anmeldung vom 23. März 1887, Nach- mittags 34 Uhr, zur An- bringung auf der Emballage von Hopfen das Zeichen:

Nürnberg, am 23. März 1887.

Königliches Landgericht, Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Schmid siller.

(L. 8.)

[121] Nürnberg. Ass Marke ist im Zeichenregister unter Ziffer 795 eingetragen tür die Firma:

Gebrüder Bestelmeyer in Nürnberg, nah Anmel- dung vom dreißigsten März 1857, Nachmittags 33 Ubr, zur Anbringung auf der Verpa>kung von Rauch- tabaken das Zeichen :

Königliches Landgericht, Kammer für Handeléësachen zu Nürnberg. Der Vorsitzende :

Sahutz mot

(L. 8.) Schmidsiller.

5 y S Nürnberg. Dic in Nummer 72 fünfte Bei- lage als Inhaberin der unter Ziffer 793 des

Zeichenregisters des Königlichen Landgerichts Nürn-

berg eingeschriebenen Marke vorgetragene Firma

heißt niht: Salb & Wahl, sondern „Salb & Wohl“. Nürnberg, 30. März 1887.

Königliches Landgericht, Kammer für Handelssacen. Der Vorsißende: S<midsiller.

[65197]

Pforzheim. Als Marke ift

eingetragen unter O. Z. 10 zu der

Firma: Otto Stoll @ Cie. hier,

na< Anmeldung vom 24, März

1887, Vorm. 11} Uhr, für Bijou-

teriewaaren ver]s<icdener Art in

Gold und Silber das Zeichen:

A

welches auf den Waaren bracht wird. Pforzheim, 24. März 1887. Gr. Amts8geriht: Mittell.

dur Eins<lagen ange-

[65196] Schwiebus. In unser Zeichenregistcr ist folgende Eintragung bewirkt worden: 1) Als Marke ist ein- getragen unter Nr. 1 zu der Firma: C. F. Rimpler «& Co. in Schwiebus, nah Anmeldung vom 25. März 1887, Mittags 12 Uhr 230 Mi- nuten, für Tuche und deren Verpa>kung, das Zeichen:

2) Als Marke ift eingetragen unter

Nr. 2 zu der Firma: C. F. Nimpler & Co.

in Schwiebus,

naG Anmelduna vom 25. März 1887, Mittags 12 Uhr 30 Minuten, für Tuche und deren Verpackung, das Zeichen:

Schwiebus, den 26. März 1887. Königliches Amtsgericht. Zerbst. Handelsriehterliche / Vekanutmachung. _ Unter Nr. 2 Col. 6 des Zeichenregisters Zerbst it heute vermerkt, daß das für die Firma Ferd. Friedrich hier unterm 6. Juli 1886 eingetragene Waarenzeichen gelöst ist. Zerbft, den 25. März 1887. Herzoglich Anbaltisches Amtsgericht, Der Handelsriter. Morgenroth. *

[65182]

Konkurse. [68]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hans Joachim Danium, iu Firma H. J. Damm in Lübec>, ist am 29. März d. Is.,, Vorm. 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rehtsanwalt Dr. Feh- ling. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 15. Juni d. I. eins{<l. Crste Gläubiger- versammlung 23. April d. Js., 11 Uhr, allge- meiner Prüfungstermin 2. Juli d. Js., 11 Uhr, Zimmer Nr. 2.

Lübeck, den 29. März 1887.

Das Amtsgericht, Abtheilung I. Zur Beglaubigung : Fick, Gerichtsschreiber.

[201]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Lithographenu und Papierhäudlers Carl Varkhyausen, in Firma Carl Barkhausenu hier- selbst ist, nacoem der iu dem Vergleichstermine vom 2. März 1887 angcnonimene Zwangsvergleih durch rehtéfräftigen Beschluß von demselben Tage be- stätigt ist, dur beutigen Beschluß des Amtsgerichts aufgehoben. L

Bremen, den 31. März 1887.

Der Gerichtsschreiber: Stede.

9 “s G,

[123] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kausmanus Moriz Vruck ¿u Breslau in nicht eiugetragener Firma Moriz Bru> Woh- nung und Geschäftëlokal: Reuschestraße Nr. 1, ift, nachdem der in dem Bergleichstermine vom 4. Fe- bruar 1887 angenommene Zwangsvergleih dur rehtsfräftigen Beschluß vom 4. Februar 1887 be- stätigt ist, aufgehoben wordgg.

Breslau, den 24, Mâr1887.

Geisler, Gerichtéschreiber des Königlicken Amtsgerits.

(193) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren übec das Vermögen des Kaufmanns Erust Hermann Stuers, in Firma: Sertel & Sohn zu Burgstädt, wird nach erfolg- ter Abhaltung des S@lußtermins hierdur< auf- gehoben. Í L

Burgftädt, den 29. März 1887,

Königliches Amtsgericht. Bretschneider.

[198]

Das Kontursverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft Gebrüder Enderlcin in Chemnitz wird, naddem der in dem Vergleichs- termia vom 21. September 1886 angenommene Zwoangsvergleih dur< rechtskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätiat ift, hierdur<h aufgehoben.

Chemnitz, den 30. März 1887.

Königliches Amtêgericht. Abtbeilung B. Nohr, Amtsr.

97 2 c (A Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Haudschuhfabrixanten Friedri<h Schulze in Chemniß wird na< erfolgter Abbaltung des Schluß- termins hierdur< aufachoben.

Chemnitz, den 30, März 1887.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung B. Nohr, Antsr. [124]

Das Konkursverfabren über das Vermögen des Kürschnermcifters Louis Emil SHerrlih in Dresden wird, na<dem der in dem Verglei{s- termine vom 12. März 1887 aagenommene Zwangs- verglei< dur< re<tékräftigen Beschluß von dem- selben Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Dresden, den 30. März 1887.

Köntalihßes Amtsgericht. Bekannt gema@$t dur: Hahner, Geri(ts\chreiber.

96 d) A g N Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Samuel Hirsch zu Fraustadt ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags ?:u cinem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf

den 13. April 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Amtsgerichte, Zimmer Nr. 8, anberaumt. Der Verglei<svorsc{lag ist auf der Gerichtë\chreiberei niedergelegt. Fraustadt, den 30, März 1887. Königliches Amtsgericht.

[103] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Emilie Ernestine verehel. Gabsh in Grimma wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins bierdur aufgehoben.

Grimma, den 31. März 1887.

Königliches Amtsgericht. Forkel. Beglaudigt : Lipvert, G.-S, {115]

Auf Antrag des jeßigen Pächters der Domaine Siemerédorf wird zu der Bekanntma<hung vom 19. März 1887 bemerft, daß dieselbe si< auf den Konkurs des frühereu dortigen Pächters Ernst Harder bezieht.

Grimmen, den 26. März 1887.

Königliches Amtsgericht. T.

9 - 1X] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schlachters Heinrich Bass wird, nadem der in dem Vergleichstermin vom 16. März 1887 ange- nommene Zwangsvergleih dur rechtskräftigen Be- {luß vom selben Tage bestätigt ist, hierdur< auf- gehoben.

Amttgerilht Hamburg, den 31. März 1887.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[1277] Konkursverfahren.

Das Korkursverfahren über das Vermögen des Kleiderhändlers Harry Brager (2ter Konkurs) wird, nachdem der in dem Vergleihstermine vom 16. März 1857 aaogenommene Zwangsvergleich durch re<téfräftigen Beschluß vom jelben Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. x

Amtsgeriht Hamburg, den 31. März 1887.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerihtéschreiber.

[97] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Oekonomen Stephan Nügtel von Schönfeld wurde dur<h VBes@luß des k. Amtsgerichts Hollfeld voin Heutigen wegen Mangels einer Masse eingestellt.

Hollfeld, am 309. März 1887.

Gerichtsschreiberei k. Amtsgeri{ts. Kaufmann.

11) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachíaß des am 6. Oktober 1885 zu Krappit verstorbenen Brauercipächters Louis Pletz zu Krappitz wird nach crfolgter Abhaltung des Schlußtermin hierdur< aufgehoben.

Krappitz, den 26. März 1887.

Königlihes Amtsgericht.

[118] Konkursverfabren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Vincent Dombek zu Krappitz wird nah erfolgter Abhalturg des Schlußtermins hbier- dur< aufgehoben.

Krappitz, den 26. März 1887.

Königliches Amtsgericht.

S R (102) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Wagenbauers Heinri<h Winkler in Krefeld wird na< erfolgter Abbaltung des Schlußtermins bierdur< aufgehoben.

Krefeld, den 23. März 1887.

Königliches Amtsgericht. L.

1 \ D 4 (101) Kontursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanæts Hugo Eichengrün in Krefeld wird nach erfolgter Abhaltung des S<lußtermins bierdur aufgehoben.

Krefeld, den 23. März 1887.

Königlicßes Atmtsgeri{t. I.

13) Konftursverfahren.

Das Konkur8verfahren übcr das Vermögen des Spezercihäudiers Jacob Vordé zu Metz wird Zes einer den Kosten entspre<henden Maste auf- geboben.

Meg, den 26. März 1887.

Kaiserliches Amtsgericht.

Pz J) \ P (6526) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des abweseuden Droguifteu Nichard Mauke in Mittweida wird na< erfolgter Abbaltung des Schlußtermins bierdur<h aufgehoben.

Mititveida, den 29. März 1887.

Königliches Amtsgerict. Hoffmann.

Begl.: Jähnig, G.-S.

K. Amtsgericht Riedlingen. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Walburga Häfele in Riedlingen ist auf Antrag der Gemeinsculdnerin mit Zustimmung aller bekannten Konfurêgläubiger tur re<tskräftigen Gerichtsbes<luß vom 11. l. Mts. eingestellt worden.

Den 29. März 1887.

Amtsgerichts {reiber : Weissinger.

[107] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fuhrmanus und Käthners Hans Andersen Sörensen in Skaulund ift zur Prüfung der na{- trägli<h angemeldeten Forderung Termin auf

Dicnsftag, den 12. April 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst anbe- raumt. 5 Röddiug, den 30. März 18387.

[87]

Hegermann, als Gerichtsschreiber des Königlichen AmtsgeriGis. [82] Konkursverfahren.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- manns Gustav Schultz zu Velten foll die S{luß- verthci[ung erfolgen. Dazu sind 833 X 4 S ver- fügbarz; zu berü>fidtigen find 17981 A 44 nicht bevcrre<tigte Forderungen.

Spandau, den 29, März 1837.

L, Fahrenkrug, Massenverwalter.

K. Amtsgericht Stuttgart Amt. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Samuel Neef, Weingärtuers, Martins Enkel, von Degerloch ist na< erfolgter Abbaltung des Sdlußtermins heute aufgehoben worden.

Stuttgart, den 30, März 1887.

Gerichtsschreiber Lehre.

[203

12] Konkursverfahren. Das Konkursverfabren über den Nachlaß der zu Viersen im Hoser verstorbenen Klein-

händlerin Johanna Franziska Osterloh, Wittwe von Heinri} Samauus, wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Viersen, den 29. März 1887.

Königliches Amts3gericßt. gez. Bellinger. : _ Beglaubigt: Steinke, Gerichtéschreibergehülfe des Königlichen Amtsgerichts.

[129]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe des Schiffskapitäus A. A. Haak, M. Katharina, geb. Egberts, zu Karolinen: fiel wird zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen auf den 14. April curr., Vormittags 10¿ Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 4 Termin anberaumt.

Wittmund. den 29. März 1887.

Königliches Amtsgeri&t. Il. gez. Wilhelmy. Ausgefertigt :

Wittmund, den 30. März 1887.

(L. 8.) Suler, Amtsgerichts-Sekretär, Gerichtsschreiber Königl. Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen. Nr. 78,

[65406]

Eisenbahn-Dircktions-Vezirk Altona.

Die für den Verkehr zwischen

a. den Stationen der Holfteinishen Mars<Gkbabn

einerseits und den Stationen der Osthol- steinishen und Neumünster-Oldeëloer Ziweig- babn andererscits, sowie b. den Stationen der Westholsteinishen Eisen-

bahn einerseits und den südli von Neu- münster belegenen Altona-Kieler Stationen andererseits

bestehende Vergünstigung, wona die Persfcnenzug-

Billets au Gültigkeit für die auf der Altona-

Kieler Bahn fkursirenden Swnellzüge baben, wird

mit dem 15. Mai d. F. aufgehoben.

Demzufolge gelangen dur den am 15. Mai d. I. in Kraft tretenden Nachtrag XYV zum Tarif für die Beförderung von Personen und Rei'egeräck im Sthleswig-Holsteinishen Eisenbahn-Verbande rom 1. November 1878 u. A. für den Verkehr von Hanerau und Hohenweftedt, Stationen der West- holsteinishen Eisenbahn, nab den diesscitigen Sta- tionen Altona, Schulterblatt und Elmshorn neue Tarifsäße für cinfahe Villets, gültig für alle Züge, zur Einführung, wel<e Villets im Anschluß an den die3seitigen Schnellzug 13 verausgabt werden.

Altona, den 26. März 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[63905]

Eisenbahn - Direktionsbezirk Altona. Königliches Eisenbahn - Betriebsamt Berlin. Nolltaxe der Spediteure Phaland «& Dietrich (Samburger Bahnhof).

Es find zu erbeben : Mh I. Für die Abfubr von Stückgütern vom Hamburger Bahnhofe zu Berlin bis an die Behausung oder Niederlage des Adressaten, 1) für sperrige Stücgüter, al8: leere Fastagen, Körbe, Wolle (loose gepa>t) T L 040 wenigstens pro Frachtbrief 40

2) für gewöhnlide Frahtstü>güter pro S wenigstens pro Frahtbrief

3) für die An- und Abfußr beladener

Stadtgüter-Wagen bei fehlender Ge- wichtsangabe pro Wagen...

11. Für Gestellen eines Gespannes zur Ab- fuhr einer Equipage na< der Stadt

Il1I. Für die Abfuhec von Wagenladungs-

gütern, glei<viel ob sperriges oder ge-

wöbhnlihes Gut, zum Packhof des hie- figen Haupt-Steueramts pro 100 kg

Fúr die Anfuhr nah dem Bahnhofe die

Satte zu I.

Fur die Ausstellung der Anmeldesceine zur Waarenstatistik können pro Stü> er- bobcn werden N . Für das Abtragen von Stückgütern in

höhere Etagen, bezw. Keller pp., wozu

der Rollkuti&er bei Sendungen bis

50 kg und sofern der Umfang der Sen-

dung den Transport dur{ einen Mann

zuläßt, auf Verlangen vervflictet ist

Für die Lagerung und Afsekuranz von

(Gütern:

1) bei Ouantitäten bis 300 kg und Tag ; s l

2) bei Quantitäten über 300 kg für die darüter hinausgebenden Quantitäten Dro 100 2 Uo N

VIT. Für die Atfuhr zum Packbofe des biesi- gen Hauvt-Steueramts:

1) für Sludduter Pro 0 S.

(angefangene 50 kg für voll gere<net)

wenigstens pro Fradtbrief / für Wagenladungsgüter, bezw. bei Be- zablung der Gebühr für mindestens 5000 kg pro Wagen pro 100 kg N 0,18 L _ Anmerkungen. Maßzebend für die GebübrenreGnung ist überall das Bahngewitht. Die den Minimalsaß von 100 kg übersteigen- den Gewichtsguantitäten werden von 50 zu 90 kg (zum halben Hundertsaß) und die zu erhebenden Geldbeträge auf volle 0,10 6 auf- wärts abgerundet. Veschwerden über die Rollfuhrunternehmer oder ihre Leute sind bei der unterzeiGneten Güter- Grpedition oder bei dem Königlichen Gisenbahn- Betriebsamt Berlin anzubringen.

IV,

0,10

VI. pro 100 kg O 0,10

0,02

0,20 0,20

1)

2)

3)

Vorstehende Taxe wind hierm!t zur öffentlichen Kenntniß gebrat. Verliin, dea 1. April 1887, Königliche Eisenbahn:-Güter-Exvedition (Samböburger Bahnhof).

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (S { olz).

Berlin:

Dru>k der Norddeuts<en Bubdrucerei und Verlagss Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

24 6

Fünste

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Freitag, den 1. April

M 78.

1887.

Der Inhalt dieser Beilage,

in wel<er die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenshafts-, Zeicen- und Muster-

Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besonderea Blatt unter dem Titel

Central-Handel3-Register

c für das Deutse Reih kann dur< alle Post - Anstalten, für Grpedition des Deutschen Rei{s- und Königlich Preußischen Staatëe-

Das Central - Handels - Register Berlin au< dur< die Königliche

Anzeigers SW., Wilbelmstraße 32, bezogen werden

Das Central - Handels - Register für das Abonnement beträgt Insertionspreis für den Raum einer Drug@zeile

1A 50 S für das Vierteljahr.

Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fabrplan-Aenderunzen der deutschen

für das Deutsche Neich. n. 788,

Deutsche Reich ersc@zeint ia dec Regel tägli<h. Das Einzelne Nvmmern kosten 20 H$. 39 4.

Muster - Register Nr. 37.

(Die ausländis<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Aschersleben. [65191] In unser Musterregister ist heute eingetragen worden :

Nr. 24. Sattlermeister Karl Schmidt in Aschersleben, zweitheiliger zusammenlegbarer, zum Tragen auf verschiedene Arten eingerihteter Bücher- träger, Fabrikfaummer 2, Muster für vlastishe Er- zeugnisse, ofen, Schutßfrist zwei Iahre, angemeldet am 21. März 1857, Nachmittags 3# Ubr.

Aschersleben, den 24. März 1837.

Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung. Balingen in Württemberg.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 4. Firma J. Weissenrieder in Ebingen, 1 Cor’etshachtel mit Ausstattung und Etiguette in vershlosse¿em Umschlag, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Geschäftênummer 4, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet den 19. März 1887, Vorniittags 83 Uhr.

Den 19. März 1887.

K. Amtîisgericht. Obker-Amtsrichter Mayer.

[65448]

Bayreuth. In das Musterregister ift eingetragen : Nr. 19, Firma F. W. Ec in Kulmbach, Muster für Plüsch, gepreßt, versiegelt, Flächenmuster, Fabrifnummer 1v, Schußfrist 3 Jahre, angemeidet am 14. März 1887, Nachmirtags 34 Uhr. z Vayreuth, den 18. März 1837. ; e Kgl. Landgericht, Kammer für Handelsfachen. Der Vorsigzende:

Mattenheimer.

[64146]

Bieleseld. Sandel8register des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld.

In unser Musterregister ist eingetragen :

Nr. 144: Col. 2. Bielefeld.

Col. 3. 15. (fünfzehntèn) März Vor- mittags 109 Uhr 45 Minuten.

Col 4. Ein vershlosscn üÜbergebenes Paket, enthaltend ein Muster zu Taufdec>en in Leinengewebe, Nr. 1 des Musterbuchs.

Col, 5, Muster für Flächenerzeugnisse. ¿¿ Col. 6. Fünf Jahre. Col 8, Band 1IV. Bl. 114.

Kaufmaun Gustav Lindemann in

1887,

Bieleïeld. Sandelsregister 65480] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld.

In unsec Musterschußtregister it unter Nr. 145 eingetragen :

Col, 2. Firma Nordmeyer & Kortmaun in Vielefeld. : E 7 Col. 3. 26. (fe<8undzwanzigsten) März 1887,

Bormittags 1i Uhr 40 Minuten. Col. 4, Ein verschlossen übergebenes Paket, enthaltend cinen Streifen mi eingewebtem Namen zur Berwendung an Wäsche ; Nr. 1677 des Musterbucs. Col, 5. PWViuster für Flächenerzeugnisse.

Col, 6. Fünf Jahre. COL 6. Do 1h. Bl 115; Bonn. [8]

In das Mutterregister ist eingetragen :

Nr. 226. Firma Rolffs & Cie. zu Siegfeld bei Siegburg, ein versiegeltes Packetchen, enthal- tend ein Munter bedru>tec baumwollener Tücher, Fabriknummer 146, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist .3 Jahre, angemeldet am 1. Viärz 15d7, Vormittags 8 Uhr 30 Minuten.

Königliches Amtsgericht 11. zu Voun. Bonn.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 227. Firma Ludwig Wessel in Voun, ein versiegeltes Packet, enthaltend :

a. cine Tafel mit folgenden Photographien : Fabrifationsnummer 234, Eierforb mir 6 Bechern, Sabrifationznummer 235, Eierkorb mit 4 Bechern, Sabritationsnummern 236, Käjeglo>e, Fabrikations- nummer 238, Wasserkrug, Fabrikationsnummer 239, ! Butterdose, Fabrikationsnummer 240, Blumentopf, Fabrifationsnummer 241, do. auf Füßen, sämmtlich Muster für piastis<he Erzeugnisse,

b. einen Teller, verans<hauli<hend Dru>muster, Fabrik-Nr. 242, Muster für Fläcendekoration ,

c. einen Krug, veranschaulicend eine erhabene Ver- zierung, Fabrik-3r. 243.

Die Muster für plastishe Erzeugnisse sollen in Porzellan, Steingut, Thon, Majolika und allen ver- wandten Materialien, die Muster für Flächendekora- tion auf aus diefen Materialien gefertigte Artikel Anwendung finden; Leßteres in den verschiedensten Farben.

Schußfrist drei Jahre. Angemeldet am 12. März 1887, Nachmittags 12 Uhr 35 Viinuten.

Königliches Amtsgericht 11. Boun.

(10]

Benun. l : [9] In das Musterregiiter ift eingetragen : : Nr. 228. Firma Ludwig Wessel in Bonn,

ein versiegeltes Packet, enthaltend auf einem Teller veranschaulihte Schleïfen, Fabrikationsnummern 244, 245, 246, 247, 248, 249, Wluster für Flächendefo- ration, Schußfrist drei Jahre.

lj

[63206] |

| für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 10 Iabre, an-

artigsten Schrift Anwendung finden. Angemeldet am 15. März 1887, 12 Ubr 30 Minuten. Königliches Amtsgericht. 11. Bonn.

Nachmittags

Braunschweig. [63495]

In das Musterregister ist heute eingetragen sub Nr. 161, Kunstgärtner Carl Anton Theodor Eßmann hieselbft, eine Zeihnung einer Rasen- mähmaschine, ofen, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Geschäftsnummer 1.,, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 14. März 1887, Morgens 11 Uhr 10 Min.

Braunschweig, den 14. März 1887.

Herzogliches Amtsgericht.

| R. Engelbrecht.

Detmold. [64326] In unfer Musterregister ist beute eingetragen: Nr. 98. Gebrüder Klingenberg in Detmold,

| offener Briefums{lag mit 37 Mustern von Innen-

und Außen-Etiketten sowie von Beränderungsstreifen für Cigarrenfisten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern

1923, 1996, 1997, 1998, 2015, 2068, 2070,

| 2071, 2078, 2080, 2081, 2103, 2104, 2107, 2108,

| 2125, 2126, 2128, 2129, 2173, 2174, 2175, 2176,

| 2178, Ae: 2107, 2206, 2213 2214 2218;

î

f

Î

2180, 2219, 2220, 2222, 2224, 2226, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. März 1887, Nachmittags 530 Uhr. Detmold, den 19. März 1887. Sürstlihes Amtëêgeriht. II. | Heldman. | Donanesechingen. [60571] Gr. Amtsgericht Donaueschingen. Nr. 2342, In das Mustershutregister wurde ein- getragen : D.eZ. 11. Firma F. Kunz in Donaueschingen, 1 Muster Kinderspiel-Bürsten-Garnitur auf einem mit Renaifsfarceverzierungen und Spruchband ge- \<müd>ten Karton; und 1 Mutter, eine Waschbürste, für Lithographiesteine, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet den 1. März 1887, Vorm. 8 Ukr. Donaueschiugen, 1. März 1887. v. Nüpplin. Donanueschingen. [63283] Nr. 2767. In das Musterregister ist eingetragen :

O. Z. 12, Leo Kunz, Prokurist der Firma F+. Kunz in Donaueschingen, 3 Muster sog. Dr.

Gustav Jaeger's Normal-Vürsten für Wollstof in verschiedenen Größen in Rautenform, offen, Muster

gemeldet am 12. März 187, Vormittags 210 Ubr. Donaueschingen, 12. März 1887,

| Packet mit Muster :

Gr. Amtsgericht. v. Rüpplin.

Dortmund. In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 61. Handelsgesellschaft ¿in Firma N. Fraukeustein zu Dortmund, ein vershlossenes

[63434]

Hâäkelkorbes, e>ia, Fabrik-Nr. 215, Hâkelkorbes, rund, Fabrik-Nr. 216, Knäuelbecers, e>ig, Fabrik-Nr. 217, Knäuelbecßers, rund, Fabrik-Nr. 218 und

eines eines eines cines

eines Knäuelbechers, offen, Fabrik-Nr. 219, eines Emballage-Kartons, Fabrik-Nr. 220, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8, März cr., 104 Uhr

Vormittags.

Dortmund, 9. März 1887 Königliches Amtsgericht.

Einbeck.

In das hiesige getragen :

s v Nr. 17: Firma E. Oppermann in Ein- ec>.

Tag und Stunde der Anmeldung : 10. März 1887, Vormittags 113 Ubr.

Bezeichnung des Musters: 1 Packet mit 23 Mustern Nr. 20 bis 42 neue Dopvpelgurten, Flächenerzeugnisse der mehaniscen Weberei.

Schutzfrist 5 Iahre.

Einbec>, den 10. März 1887.

Königliches Amtsgericht. T. Mehliß.

[62525]

Musterregister ist heute ein-

Eibenstock. [11]

In das Musterregister ift eingetragen:

Nr. 126. Firma Sächs. Kardätschen- Vürsften- und Pinsel-Fabrik Ed. Flemming «@ Co. in Schönheide, ein versiegeltes Packet, Ser. XI, an- geblich entbaltend 10 Stück Muster von Kopf- bürsten, Fabrifnummern: 720, 722 mit flahem Stiel, 722 mit gedrehtem Stiel, 741, 742, 743, 744, 746, 747, 750 und 1 Muster einer Kleider- bürste, Fabriknummer 655. E

Plastishe Erzeuanisse. Schußfrist 3 Iahre. An- gemeldet am 15. Märj 1887, Vormittags 10 Uhr.

Königlih Sächsisches Amtsgericht Eibeustock,

am 19. März 1887. Peschke. Eisenbherg. [62974]

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 12. G. W. Kretschmann jun. in Eisen- berg, ein versiegeltes Packet mit 16 Mustern für gewebte Stoffe zu Schuhobertheilen, Fabriknummern

Farbenzufammenstellungen und mit der verscieden- |

1358, 1360, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 12. März 1887, Vormittags 11 Uhr. Eisenberg, den 12. März 1887. Herzogliches Amtsgericht. Vorets\<. Esslingen. K. Amtsgericht Eßlingen. In das hiesige Musterregister ist eingetragen: Nr. 18. Firma Merkel u. Wolf in Eßlingen, 1 versiegeltes Paket, enthaltend Muster von gefärb- ten wollenem Kammstri>garn mit neuen Dessins, vlastishe Erzeugniffe, Fabriknummern 120—127 und

Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung. Ma>eldey.

Fulda. In das Musterregister ift eingetragen : Nr. 33. Vereinigte Schuhstoff-Fabriken in

Fulda, 21. März 1587, Nachmittags 44 Uhr, ein

verfiegeltes Paket, enthaltend Muster für Schuh-

blätter, Nr. 671, 1019, 1020, 1021, 1022 und 1023,

Fläcbenerzeugnisse, Schutfrist 3 Jahre.

Fulda, am 23. März 1887, Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Ma>eldey.

[65183]

Gmünd. [62529] In das Musterregister ist eingetragen worden : V. Ott & Cie. in Gmünd, 1 versiegeltes

Paket, enthaltend 7 Zeichnungen von S{bmu>gegen-

itänden zur Anfertigung von Broches, Manschetten-

knöpfen und Bracelets-Aufsäten in Edel- und Unedel-

Metall mit Emailmalerci und den Fabriknummern

1692 —1698, bestimmt für vlastishe Erzeugnisse,

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 10. März -1887,

Nachmittags 4 Ubr.

Gmünd, 11. März 1887.

K. Württ. Amtsgericht.

Gmünd. [63983] K. Amtsgericht Schiväb. Gmünd. In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 131, Erhardt & Söhne in ein versiegeltes Packet (35. Serie) 46 Pausen und zwar 1 Ukr und Kalenderständer Nr. 633, 2 Barometerständer Nr. 634, 635, 1 Federshaale Nr. 636, 1 Gallerie Nr. 637, 1 Kelh Nr. 638, 14 Prefsungen Nr. 639, 640, | 641, 644, 645, 646, 647, 648, 656, 657 60S, 009 GOL 662 1 LOIbSsber Nr. 642 1 Coupe Nr. 643, 2 Rahmen Nr. 649, 650, 1 Handleu@ter Nr. 651, 1 Glo>e Nr. 652, 1 Teller Nr. 653, 2 Kasseten Nr. 654, Nr. 663, 5 Uhrständer Nr. 655, 669, 670, 671, 674, 1 Henkel

enthaltend

| Nr. 660, 1 Rococoshrank Nr. 664, 1 Brief- | bes<werer Nr. 665, 1 Leuchter Nr. 666, 1 Messer E 667, 1 Feucrzeug Nr. 668, 1 Nachtlampe

Nr. 672, 1 Papeterieständer Nr. 673, 2 Zeitungs- ständer Nr. 675 und 677, 1 Spielkasten Nr. 676, 1Lesepult Nr. 682 und 4 galvanoplastishe Niederschläge von Reliefs Nr. 2136/1— 4, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 16. März 1887, Nachmittags 52 Ubr. Den 19, März 1887.

Königliches Amtsgericht.

Gmünd.

K. Württ. Amtsgericht Gmünd. In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 132. Erhardt «& Söhne in Gmünd, ein versiegeltes Packet, 36. Serie, enthaltend 4 Natur- muster von Helmen, Nr. a 2023, a 2133, a 2133/3, a 2133/4, 18 Zeichnungen von Ornamenten Nr. 678 bis 681, 683—696, 1 Zeihnung von einem Uhr- ständer, Nr. 697, plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist 3 Iahre, angemeldet den 26. März 1887, Vor- mittags 11 Ubr. Den 26. März 1887.

Königliches Amtsgericht.

Gräfenthal. [65187] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 51. Firma Louis Müller’s Söhne in Marienthal, 1 versdblofsene Kiste, enthaltend 36 Stück Muster für Christbaum-Verzierungen von Glas, Geschäftsnummern 7090, 7002, 7004, 7006 bis 7016, 7018, 7020, 7021 bis 7024, 7026, 7028, 7030, 7032, 7034, 7036, 7040, 7044, 7046, 7050, 7052, 7055, 7061, 7065, 7069 und 7070, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 19. März 1887, Vormittags 114 Uhr. Gräfenthal, den 23. März 1887.

Herzogliches Amtsgericht, Abth. T.

Jahn.

[65194]

Greiz. [62522] Im Musterregister des unterzeihneten Amtsge- rihtes ist heute unter Nr. 190 für die Firma Louis Zippel in Greiz eingetragen worden:

Ein mit 2 Siegeln vershlofsens Pa>ket, angeblich

Die Schleifen sollen in den verschiedenartigsten

399—402, 1341, 1343, 1345, 1346, 1350, 1353— |

[€ÔS05]

Gmünd, |

webten Schärpen mit den Dessinnummern 288, 289, 290, 291, 292, 293, 294, Mrister für Flächenerzeugs» nisse, Scgußfrist drei Jahre, angemeldet den 8. März 1887, Nachmittags 5 Uhr.

Greiz, den 10. März 1887.

Gürstl. Reuß.-Pl. Amtsgericht, Abtheilung II.

Voigt.

Greiz. [63433]

Im Musterregifter für den biesigen Amtsgerihts- bezirk ift beute unter Nr. 191 für die Firma von Römer «& Födish in Fraureuth eingetragen worden :

|130—145, Scdutfrist 3 Jahre, angemeldet am | Ein mit 2? Siegeln vers{lofsenes Couvert, angeb- 4. März 1887, Nachmittags 4 Uhr. | li<h enthaltend photographische Abbildungen vor Landgerichtsrath Modellen zu Porzellangegenständen und ztvar dar- (Unterschrift). stellend : ———————— ein Tafelservis, Form. K., mit Blumenhenkeln Fulda. [62109] und Blumenknöpfen, In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 331, Terrine mit De>el, Nr. 32, Vereinigte Schuhstoff-Fabriken in Nr. 332, Ragoutshüfsel mit De>el, Fulda, 5. März 1857, Nachmittags 42 Uhr, ein Nr. 333, Kafserole mit De>el, versiegeltes Paket, enthaltend Muster für Scuh- Nr. 334, Viere>s{<ü}el, blätter, Nrn. 595, 1007, 1008, 1009 und 1012, Nr. 335, Compotier, rund mit Henkel, Flächenerzeugnisse, Schuyfrist 3 Jahre. Nr. 336, Sauceterrine mit De>el, Fulda, am 8. März 1887. Nr. 337, Sauciere,

Nr. 338, Beilageshale, oval, mit einem Henkel,

Nr. 339, Beilageschale, oval, mit zwei Henkeln, Nr. 340, Untersat zu Terrine,

Nr. 341, Senfgefäß mit De>el,

Nr. 342, Salz- und Pfeffergefäß,

ein Dessectservis, Form. C., durG?rochen, Nr. 43, Fruchtkorb auf hohem Fuß, Medelle für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet ten 14. März 1887, Nachmittags 3 Uhr. Greiz, am 15. März 1887. Fürstl. Reuß-Pl. Amtsgericht. Abtheilung II.

J + Boigt.

Greiz. i: [63980] Im Musterregister des unterzeihneten Amts8-

gerihtes ist beute unter Nr. 192 für die Firma Bruno Argus in Greiz eingetragen worden :

Ein verschlossenes Couvert, angeblich enthaltend ein Muster für reinwollenen Kleiderstof, welches die Dessinnummer 6, 77 trägt, Muster für Flächen- erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet den 16. März 1887, Vormittags 10 Uhr.

Greiz, am 17. März 1887. z

Fürstl. Reuß. Pl. Amtsgericht. Abtheilung T1.

Voigt.

Hagen i. W. Murnfterregister [62692 des K öniglichen Amtsgerichts zu Hagen i. W Eingetragen am 9. März 1887.

Nr. 218, Sägefabrikaut August Hoffmann zu Hagen-Eilpe, ein Couvert, enthaltend 7 Muster- zeihnungen für Gattersägen, mit den Geschäfts- nummern 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, wovon die Form der Bre betreffs Nr. 1 und 3 und die Form der] | ähne in Verbindung mit den eingravirten Liniens | betreffs der Nr. 2, 4, 5, 6, 7 eine neue und eigen- j l

thümliche ist, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei | Jahre, angemeldet am 3. März 1887, Vormittags 11 Uhr.

| HermsdorCs u. K. | In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 13, Mitinhaber der Firma Vaul Stoll Nachfolger: Stefan Karl Schmeidel in Herms- dorf u. K., cin versiegeltes Couvert mit cinem ge- zeichneten Muster für eine aus Glas berzustellende ovale Schale, Fabriknummer 5780, plastische Ereug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 15. März 1887, Bormittags 10 Uhr.

Hermsdorf u. K., den 15. März 1887, "?*"ÿ Königliches Amtsgericht.

[63981]

KaisersIautern. : [65378] In das Musterregister ift eingetragen : S Nr. 66. Firma Steingut Fabrik Kaisers-

lautern, 1 versiegeltes Paket Rolle enthal- tend 36 Stück Musterzeihnungen für plastische Er- zeugnisse, Fabrik-Nrn. 136 Vase, 326 Tafelaufsaß, 929, 926, 927, 928, 931 Vasen, 932 Krug, 939, 943, 945, 947, 948, 949 Vasen, 952, 962, 963 964, 965, 966 Krüge, 967, 972 Vasen, 973 Krug, 974 Vase, 975, 976 Krüge, 977 Vase, 978, 980 983 Krüge, 984, 985, 986, 987, 938, 989 Vasen, darunter die Fabrik-Nrn. 983, 984, 985 zugleih Musterzeihnungen zur Dekoration plastischer Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. März 1887, Vormittags 10 Ubr.

Kaiserslautern, 27. März 1887.

Der Gerichtsschreiber am Kgl. Landgerichte. F. Rossée, Kgl. Rath und Ober-Sekretär.

Kannstatt. [61057] Königl. Württemb. Amtsgericht Kannstatt. In das Musterregister wurde heute eingetragen : Nr. 55. Herm. Weißenburger «& Cie. in

Kaunustatt, 5 Zeichnungen von Uhrgelbäusen, in einem

Couvert verschlossen, Fabriknummern 42, 43, 44, 45,

46, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist

2 gee angemeldet den 1. März 1887, Vormittags Uhr.

Nr. 56. Ferd. Kleemann «& Sohn in Ober-

türkheim, 1 Säulengöpel, offen, Fabriknummer 56,

Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

angemeldet den 1. März 1887, Nachmittags 4 Uhr.

Den 3. März 1887.

Landgerichts-Rath: Roemer.

enthaltend 7 Muster von besti>ten, zweifarbig ge-