1887 / 86 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S S S - . Fin: | der Carotis commnunis bei Eropbtbalmus. e Eversbus, ; is<es Verwaltuugs-Blatt. (Otto Drewiß in Die Nummer 1 des „Anzeiger für den Hopfenbau* hat | Gro ‘Gerau. Büdingen. Friedberg. b. Anzeiger: Patente von Fonds. Erhaltung der Funde an Alter- | über die Gestorbenen 78 717 beteng Taf 1 C) km Hn Cin plantation bei Lidoperationen. Witcherkiewicz, uttranéplan® Pren i E ee iiourlag 10). Nr. 27. Inhalt: Klage gegen | folgenden Inbalt: Zur Gründung von opfenzüchter-Vereinen. | im er pee ea Mis wohnenden Erfindern. Ausftellung

= a

r h -

42

49)

: S0: 2, 1885: 106,18. L t E : l 1 / h F EAE “pet ; Noi 275: 99,94, 1890: 104,1 Z: tigfeit der Wablen zur Gemeindevertretung. Modus der | Die Verwendung der Hopfenranken. rum sollte jeder Hovfen- kfünstliher Blumen, Blattpflanzen und Shmu>federn in Dresden. I. Uebernahme der Kosten für Formalare fowie Sthreib- und Zeichen- zu EN eller Bercaltare) baben 660 (40,5 2/3 : parate. e tes : : Statuten für die Stitnonds, Aenderung einer Bestizumung der | Gemarkungen mit eigener d 995 L L) alem, bens bie 1 a Pariser Atademie der Medizin: /ubrat, SUN vors njektione,; z- der Wablbandlung bei ten Stadtvercrdnetenwablen. Die Düngemittel. Die Raiffeisen's<en Darlebenskassenvereine. Für die Shreibstube. Sta! zfür die S 2 7,6 2/0) Stbrwindsu&t. Subkutane Injektion mit suliigem Va «ldeten Gemeindebeamten“ und ie „Slimentarlabrer-, ne Das g earoMaen, Aigemeiner Bierverkehr. Die Aufbewab- | straße 39.) 3. Jahrgang. Nr. 13. R: L Jabrigen Bestehens l L e N en Ee fs Milarmeinen- cinerieiis e L Stad V oruGnadme des zu meb- | rung des Hopfens. usitellungêwesen. Gemeinnüßiges. | Ge idte und Rebtsanwälte in dem Falle, in welHem Prozeßakte nur 2 "fn - f n im Algemeinen einer'eits | M s N - “n T S U Ie L Y 2 Btg | Ser in eMtea! H aue, em Prozezalte aar cend der Proreftorwahl bei den reritaton. zu Kiel uyd. Sie u 2 ae dar agd Me S die fleinen und die | Sarkom beider Oberkiefer. Vermischtes. —— Geböften eines s{lesis{en Dorfes führenden Zufubrweges für Correspondenz in Rethtssachen. Hopfenmarkt. etnen Theil des Streitgegenstandes betreffen und wie O, dieselben eta!smäßigen Unterbeamtenstellen an den Universitäten und den zu- | ( e j l E E E 2 Veut?@De For! BUG (X eh Bit Que Htrebs t E h s a F (32,8 9% der Bevölkerung), die °5, deë tdußeSund der Forftbenußung. (I. Neumann, Neud N : e O Da E f L | VO Z hf gebörigen Instituten Preiéaufgaben der Rubenow Su. log g B LEO C EE E S 76 der ©/0); 1880 batten geme, O O Aliale Ler Titel „Hülfsjäger“ nit dur »tionêwege erlaffenen Bestimmungen entspricht. Räumung von | in ibrer vierten Nummer: C lige Pferdestall- und Viebstali- | der Geb.-Ordn. v. 7. 7. 79 zu denjenigen des Preuß. Tar. v. 12, 5. 51? 1 i Bet s , Bächen, Privatflüfscen in Sélesien, zumal im Zntereffe eines | Ventilation, für alle Nevbauten und {on vorhandene Bauten unent- | Durhfsuhung der Taschen des St&uldners in der Zwangsvoll- M L 7 reges N s p 6 - s D Abtbeilungs-Vorstehers an der Technischen Hocbscule zu Berlin. | ist um 33 055 oder 6,72 %/, gewacsen, die ländlide um 2054 und die Berednung der bts nötbi Besichtigung witiger und Vi , gen ; dit : RTOE R : Q olYige ersuGung des v ferbalb na | Dr B77 Kapve! der Sl Fantasia* i: i fi ï its<rift für Vogelliebbabe ischen Hocsulen. Dienst- | gang ländli>er emeinden und Gemeindetheile an Stadt Wie verpa>t man einjährige Kiefern zum Tran er g e von außerhalb na< | T. Drummer-Kappeln an der S(hlei. 4 vBanlfatia*. Ueber | Die gefiederte Welt. Zeitschrift für Vogel tevbaber, tebnis&en Hocsculen tente } gang Fer G Ge h E Spor Hierzu Beilage Nr. 19, sble<te Angewohnheiten resp. Unarten bei Pferden, deren Ursace und | und «Händler, herausgegeben von Dr. Karl Ruß (Magdeburg, ertbeilung bei der ersten Michael - Beer'schen Stiftung für | Städte 1609 Einwohner gewonnen und 165 verloren). . I unsten Sitzung ) U Forte t ‘aler und Vildbauer mosais Religion, sowie bei der von Rohr'- Nach Größeklasfen läßt fi für die Gemeinden folge T c l?cbe F von Deutschland und westerrei. Vers iedenes- „Treratanzen - : i S E L T L i Vr r. 1 , ÎND : E: Ou des ens Taler und Bildhauer mofais<er Religior B r m | SDersonolien “Pg Giedenes: Das Volkswobl (Allgemeine Auzgabe der Sozial-Correspondenz, Hamburg-Eimsbüttel. Kann der Hafer bei der &SUutterung der heimisher Singvögel im Käfig. Der blaue ostindis&e Fliegens Stiftung für Maler und Vildbauer. 1II. Ordnung der Prüfung für i ; agdbunden. (F. 9 S / = der E e Allen Und , 1 L y 1 18 l l s i Darstli bas Ste 5 en Februar 1ST Rang- Einwohnerzahl Ein- c Waidmann?fvrae Wie ubm) : minder bemittelten Stände. Neue Ge/seßesvorsläge gegen die Ums&au Spre(faal. Literatur, Patentliste. - | Haltung und Zut des feinen Varzer Kanarienvogels (Preisschrift ; wohner E F; fs grunde- eigt. Folgen eines unbedabten Streiks. Eine bea<htens- Milch-Zeitung. Organ für die ge]ammte Viehhaltung und | Fortseßung). Aus Haus, Hof, Feld und Wald. Briefliche

L —_

per Stiftungen und tien! ierungs- Bauführer und Baumeister. | wohner 1871: 96,91 Faro lae Der, Heilung eines Blindgeb thümern. Bezüge der Kgl. * egterungs-Bauführer und Baumeister. : 96,9 ) S OEeL E nl bei Blepbaroplastik. Der, orener__ e : Q s (eins<l. 23 abgesonderten el Diet : S fas : E C ; , 2 J Î E T 7 L Bon den 1605 Gemeinden des Landes (ein Nattigall, Cocain und Cocapräparate. Tatrzek, doppeltes Zäpn e A der Wäbler zu den Stadtverordnetenwabhlen. Deffentlih- | pflanzer den nzeiger für den Hopfenbau“ lesen? Asche als | Amerikanische Auéstellung in Mannheim. R N iedri N 2 U FLeUD( M : e o Ee e : ; “t 1 (S<{midt, Berlin C., Neue Friedri- Statuten für die Stiftungen der Stadt Berlin zur Feier des fünszig- slbe i a E, zu- a et acblictoa i i: ane Inj F. üssi i Wie liquidiren er Universität daselbst. Bestätigung der Rektor- selbe in 31 (1,9 °/5) unverände geblieben ift. Morvbinomanie. Medical Societv of London: Abtragung “Stadtverordnete sein können.

Königébera. Entlaffung von Privatdozenten. Besegung der | die Stadt- und die La: Un ; n 1885 S îr die I 2 Ged Verkehr mit der. an die Gemeinde erlassenen Zwangs- Die Zeitschrift „Das Pferd“ redigirt Frb dem Sinne der betr. Ge! tspreend liquidiren? Wie stellen I y y k 5 S cinden batten im Iahre 1885 Deutsbe Forf- eitung. Organ für te Interessen des W; zFertlihen Verke L d i ene g ) | e Das , lgirt von Frhr. j dem Sinne der betr. eleBe ent) pre<en tquidtren ? Z e großen Gemeinden. Die 113 E npbgeme Ln 7 É d D e, 3 den Weg derartig berzustellen, daß er den Uber Kommu- Boeltzig, Verlag von Friese u. von Puttkamer in Dresden, bringt | ih die Re<btsanwaltsgebühren in den Prozessen bis zu 150 A na< Technische Ausbildung der freiwilligen Krankenpfleger. Statut für | 1492 Landgemeinden 107 Ì e Gädiiide Bevslfun E nbalt: 4 D E

6 Köniali codâtisbe Institut. Bestäti der Wahl ei jene 492 113, diese 1078 141 Einwobner; die städtisde Bevzl “oder | vezciGnenderen Ausdru> ersezt werden ? Aus dem Walde: 5% i - c U RT r q E i : Sag s : Ee

das Königliche Geodätishe Institut. Bestätigurg der Wahl eines Jen E b oder | ¿Hut man ten am besten gegen die Vögel ? Ueber n liegenden Müllers. Merkpfablfezung. Festseßung der } behrlih. Von J. Nevp, Civilingenieur, Deli {<. Giebt es no< | stre>ung. Vorträge über deutsche Literaturgeshihte. Ver- lebrreihder Bauarkeiten dur | 0,19 0/9 gefallen (diese Veränderung rübrt zum Theil von dem Ueber- | 2: PA an; : :17 des Wasserstandes bei Stauwerken. Vemeindcbes{luß, Re- | wilde Pferde? Die Brunstzeit der Foblenstute. Von Direktor | mishtes. Aufgaben. Briefkasten Inserate. aúét

: get E Frl, : t : x Stadt- und ü i -Zücter Studirende dec Königlichen Ó gang 4 Z ç T : Sn a L I Bs S frishen Fleis hes.

S E onigliden Bibliotheken. Preis- stadtisher Gemeindetheile an Landgemeinden ber: bierdur< baben die ngen ? Berichte : Auszug aus dem Prot sin eingefübrten fri!<en Fleisches. _Vler ir. 19 Qt A i, D 1 j J

stunten der Beamten an Königlicher i: P 4 : es Havelländisben Forstvereins. ciototol 1 Neueste Entscheidungen des Döoerverwaltungsgeri<ts. Abhülfe. Von M. Spe>, Frhr. von Sternburg-Lüßs<ena. „Kinc- | Creutz'sche Verlagsbuchhandlung , __ R. & M. Kret mann), : s : ; fem“. Zur Pferdezucht in Schleswig-Holstein. Von Dr. Giersberg, | . Inhalt: Zum Vogels{but: Verbot des Halten®s ein- ¡den Stiftung für deutshe Künstler. Statut der Adolf Menzel- | gleihende Uebersicht aufstellen: E nalien. und Fragekasten. Daé Vol j a0 3 T s 4 Da E eye : 1 E h R s

es Eu ae erlei e K Süpendiums bet : dée Adolf Menzele-.| eommzeieemmadtmadaR —_ E : ita Organ für Jagd Fisherei eranégegeben von Dr. Victor Böbmert in Dresden). Nr. 15. Das | Pferde ganz oder theilweise dur< andere Zuttermittel ersezt werden ? \bnäpper. Ornitbologische Beobachtungen aus der Umgegend bon S ttebO N d Mi j î s 9 „E ‘n, Verei, f der Auferstebung. Seehospize für Frauen und Jungfrauen | Von Frhr. von Boelgig. Die Auktion in Falmouth VDoufe. | Stralsund von Anfang bis Mitte Februar. Ueber wirtbs<aftliche daë Lehramt an böberen S{ulen vom 5. Ma :

verbältnifse der Rektoren (Direktoren) der staatlichen und der sonstigen der 2 geiammten Ouellen tals e if Œœz rau gen Ele ; E e E V DE De A 54 T1 ED Î j L ILES

2 E Wit se'ammter Ouellenmaterials für den prafti ben Jäger d nfaïe für Arbeiter. Soziales: Defentlihe Speise- | das Molkereiwesen. (Heinsius, Bremen.) Nr. 14. Inhalt: Not- | tittbheilungen. Aus den Vereinen: Kiel; Lachen; Umrisweil.

V der Gemeinden

ry 4 N

o] 2D:

2;

bevölkerung

r alleiniger Verwa es Staates stehenden Progymnasien einzelnen k fet tâe t reg S epa 8E (Sr E F-validenka!! 4 E; j i Mo i ) H- | ; | weil. par Pmenenne mib aggr verg höbcren Bürgersculen, ta der Gemeinden ee Sri Veidoanbit e T) Bong Fahrten L E New-York. Zur Frage des Alkobolismus. Wirk- | mals die Karlsruher Landeë-Zuchtviebausstellung. Von Ober-Regie- | Anfragen und Auskunft. Vom Vogelmarkt. Neue Hülfsmittel Oberlebrer und ordentliden Lehrer an den staatlichen und den fonstigen E genannt Waldlieb XIIIL. Waidmanns Ruß s t des Jobanniter-Ordens. Arbeiterve-bältnisse : Nacweis der rungê-Rath Dr. Lpdtin in Karlsruhe. (Sbluß.) Versuche mit | der Stubenvogelvflege, -Abrihtung und -Zuht. Briefwechsel. umer aLeiniger Verwaltung des E stehenden böberen Unter- unter 100 36 Bild aus dem Toten. s y elce von Verunglü>ungen von den deuts<hen Eisenbabnverwal- zwei {wedis<en Separatoren für Handbetrieb. Von Dr. M. S&rodt itéanstalten. Na>&tragsverzeicbniß öberer Unterrichtéanstalten Tes S bs Y Vezieburg auf Militärbere<tigung. Abbaltung des Probe- e bis res e! E jabres in andern Staaten als demjenigen , in wel<hem die 501 * 1000 | Zol 341716 | 213 351 651 Prüfung abgelegt worden ist. Eine Nachprüfung zur Er- 1001 2000 304 R ZEA (18 087 werbung erweiterter oder neuer Lehrbefähigungen ist vor der- 90901 4000 106 T ac 1 578 180 selben Kommission abzulecen, vor wel<er die ursprüngliche eUUI “a S I T 222

- p - e E 2 4 001 10 000 14 52 D, S1 034

tusung stattgefunden hat. Betheiligung der Zeichenlebrer an den j i S Di os (R E di Aa L D anfopana Kn A E o 10 001 und mcbr 9 0,6 00 029 overen SCuien an den aligemeinen Konferenzen des Kollegiums. | a 160: 0 |1 601 25: ) 1 570 254 Bekanntmachung, betreffend die Königlive Waisen- und Sculanstalt | Îm Ganzen . . (1605 100,0 '1 601 255 109,0 1 570 25 (Gymnafium und Vittcls<ule) zu Bunzlau in Stlesien. IV. Ge- 0 bis 2000 11476! 92,0 | 966095 meindebeiträge zur Elementarlebrer-Wittwen- und Waisenka}se sind 2001 und mebr 129} 80 | 635 160 für te<nise, Elcmentar- und Vorschul-Lehrer an staatlichen höheren 5 001 und mebr 17 1,06 325953 Unterritéanstalten, sowi: für Seminar- und Prâparandenanstalts- | 96 091 und mebr 9 0,31! 217803] 136

Zabl der Gemeinden

%d.Gesammt-

5

S j.

Die Beilage entbält: Anzeigen. ereien,

| Ls ; L j s dem Totengebirge. Der ver, Birk. è vi : E Ert Sr Pry > 5 j F; itihrift f iNensAaft1t; : us dem Totengebirg Tas vergrämte Birk m geleisteten Zablungen. Weißes Brod, Arbeiterjubiläum. | (Ref.) und 2). Demold Ausstellungen: DeutsHland : Lokal- | Isis. Zeitschrift für alle naturwifsens{aftliGen e zlei | S1 : N L D. erausgegeben von Dr. Karl Ruß (Magdeburg, Creutz'\<$e Ver- | Ur L 4075 ( Lc C P

) p

. L

O h)

) 4 S

S S

4 immer: X. Die Thiere des Aquariums (mit Abbildungen; Fort-

aiinnberi À >= ußlifte L u: Æ> Tra 4 ¿n CE E T ACE 2 : S S H e 2 Z 5 s En e aud Abivainee T5 Gasen Briebz cene Gäste”, Gefundbeit, Zeitschrift für öfentlihe und private Dpgieine. } Aus Nord-Amerika. Viebzuht 2c Zum Handel mit EFtern. S & Snhal E S Thü ‘tes MW [d A Ub; nts, 2,-! G. L. Daube u. Co. in Franffurt g. Mir 4 Erfabrungen in der Praris: Einige Erinnerungen zum Futterbau auf | Tbhierkunde : EntomelogisGe Plauderei. Seewa?er-Aquarien im Nebwildes auf dem vurtinger Zalde. G. A. Ubi bene, “a0 S Die Hygieine in den Nados ron len. | Ca E S it Erdnu®- Palink any 1

19 FüLse in 24 Monaten Ueber etnen VorfH[lz Fc Lr E. 8 ginal : Wie Vygteine mnn den Dades re L. Kurorten. Dandooden. autTterunc Sversu< mit r nuyz- und Palm uen ezw. | s L 5 E E P B C E E O ALLE ri in der Verwaltung der Stadtereinigung. Ueber- BVaumwollsamenkuBen. Patente. Biologie: Einfluß des | seßung.) Pflanzenkunde: Alpenpflanzen und Felsenbcet. (Mit En co is: | F ;

|

a on Richard Müller. Aus der Fagadt-F e gr ! A -2 ; r ; ; : : ; L N n Richard Mülle s der JagdtasHe Arteiterwobnungen. Fürsorge für Arbeiter. Anzeigen. PViolkerci-Ausstellungen. Allgemeine Berihte: Aus der Schweiz. : agébubbandlung, R. & M. Krets<mann). Nr. 14. Inhalt : . A Abbildungen; Sluß.) Für Liebhaber und Sammler. Wafsser-

8 amerifanisven Bison in Oestorroid, A deripriüd "ait B : a ? <2 C béübner*. Aus Sandmann's Berliner Machen. 8: ¿:ea: Gesundbeit8verbältnifse in Calcutta. Vie Londoner Wafser- | „Pasteurisirens*“_ auf Bakterien. Verschiedene Mittheilunzen : ngen ; ; Lieb, ler. 4 57. Aus dem JagdsHugt. Vereinénatrichten pr ergung. Vergiftung dur Koblensäure. Vie Zahl der Rerzte. | Deutibland: Gebeimmittel. Niederlande: Meiereiverbände. | vest als Fiebervertilger. S Anleitungen: Wel<es iït der beste Luftige Eke. Brief- und Fragekasten Inserate Mineralquellen, Bäder und Kurorte: Salzbrunn. Feuerbestat- Schweiz : Molkereicrperten. Mil{kaffee-Konserven. Brankfrei<: | fünstlihe Funger für Vlumen in Töpfen ? Rosen auf Wurzeln zu idé: A 29 E V 2: Rebensbaftsberibt des Vereins für Seuerbeftatiung zu Franf- | Eingangs8zoll. Vereinzwesen und Versammlungen: Gesells{aft von edeln; das Saen der Aurikeln. Wissen) chaftliche Natritten. es Centralblatt. (Berlin, Paul M. für das Vereinéjahr vom 1. Oktober 1885 bis 1. Oktober | Skortbornzü&tern Deutslands und Oesterreib-Ungarns, Der i<ten aus den Naturanstalten: Berlin. Vereine und + Inbalt: Original-Artikel: Der neueste Stand 86. Besprebungen neuer Scriften: Mimik und Pbvsiognomik. | dritte aligemeine Vereinêtag der Vereinigung deutscher landwirtb Saft- stellungen: Berlin, Brüssel. Jagd und Fischerei. Mangtherlei. Organifationéfrage in Württemberg. Von Oberförster - Sit und Gegengiît. Seuilletoa: Aufgabe und Ziele der Ge- | icher Genoßen’<aften am 25. und 8. März 1887 j

5 1 n B zu Berlin. | Büch d Scriftenibau. Eingegangene Preis8verzeihni}e. Lehrer aué den Mitteln der betreffenden Anstalten bezw. aus Staats- Gegen 1880 hat der Zuzug aus den deu Magenau in Oebringen. Ueber Probestämme. Von Professor ehre und Gesundbeitépflege. (Hvgieine.) Von Dr. Ed. Rei. U Landwirtbshaftzrath. Kunstbutter. Literatur. | Anzetgen. fonds rur dann zu leisten, wenn die betreffenden Lehrer auf die Wohl- sowie aus der Shweiz und Oesterrei& si fast allgeinein anschnli< | Dr. Theodor Nördlinger ir Gießen. Waldreinertrag und Wald, - Verschiedenes. Anzeigen. | bfaal. Perfonalien. Markiberihte. Anzeigen. ; t Littéraire Paris. Revne Bi-Men- thaten des Gefeßes vom 20. Piat 1582 (Se!eß-Samml. S. 298) ver- gesteigert, während der Zuzug aus anderen entfernteren L 1 meistens wartungswerth. Berichtizung von I. Lebr. Bemerkungen zu Pundibau auf dem Gebiete der Tbiermedizin und Sewerbeblatt aus Württemberg, berau8gegeben v | 2 G. de Willot de Beauchemin. Admwinistrateur-Gérant. zihtet haben. Nachrichten über die im „Zahre 1886 abgehaltenen nur unbedeutende, zufällige Veränderungen zeiat. stehendem Artikel. Von Ober-Forsidirektor Bose. Bemerkungen Tel: en Patbologie unter Berüichtigung des ge- en Centralstelle für Gewerbe und Handel. Nr. 15. ; Deleponve. Directeur. Albert Gerès Rédactenur verwöentliden Tucnkurse für in “ne ftebende Volkss<ullehrer. Die Zabl der aktiven Militärper'onen bat nd (gegen 15 971 Redaëtion zu vorstebendem Artikei des Hrn. Prof. Dr. Lehr. ter Veterinär-Medizinalwesens. Gleichzeitig Organ V e für amtlihe Papierprüfungen. Hauswirtk- | en chef. Deuxième Année T0. L A 1887 Gebrauch des Börterbuches bei Anfertigung der Probeererzitien bei vorläufig ermittelte) auf 16 536 gestellt. : [ Bib agen: Königliche AllerFöbîte Verordnung, na der Jztere es Standes. (A. W Zi>feldt, | s<aftlice Lehr? e in der Schweiz. Verschiedene Mittbeil . | Sommaire : »léon de M, Taine. Albert Gerès. DPosais: Gelegenbeit der Lebrerinnew-Prü B nabme neuer Zöglinge in Für die Haushaltungen ergiebt si im Verg'eiß mit den legt- | die Organifation der Staaté-Forstverwaltung in Bavern betreffend. umied-Harz) Nr. 14. Inbalt: Preuße: Tuberkulose des | Auéftellungêweïen. Die elektrote<nis$e Abtheilung im Lar Les Quatre âges de * (Sonnéts de don Gregorio de s Anstalten u rovBlg Vesabigungszeugnisse Aus er Turti-. } vorhergebenden Zäblungen folgende Ue>ersidt : _| Ergebniß einer Heistervflanzung mit unterbauten Bucheulobden. rent beim Rind. Roepke: Ucber Konservirung der Kälbe ; rbemuseum. Neues im Landes-Gewerbemuscum. —— s n* | Sabas, traduit spagnol). Contamine et Davin Contes à lebrerinnen-Prüfung E E S Fortbildungskursus für 1888 1880 1875 1871 | Vom Forstmeister Schott von Scottenstein in Frankfurt a. M. < Anatomie und Physiologie: Zalcski's Studien über die Leber. } | Lisette: ‘onseill ondinean. A de Nocée. Revue Vandarbeitslebrerinnen ‘ei dem OLHnar zu “lugufteaburg. Gott 331 083 392 569 209 07A 300935 | Zur Rindenfrage. Von Hrn. Forstrath H. Fis6ba$ in Stuttgart. rze Medizin: Krajewsky: Günstige Resultate v - j eilung s Sefkretariats der Han : théâtrale: Proserpine. dae ‘amille Saint - Saëns, A. Mercadier fall der _amtlichen Unterscriftébeglaubigung zu dem von cinem E S O UA L ; f E t. er (Cf len ! d G erbe er in Stuttgart. Nr. 2 3 : de quinzaine. Jean Gallois Le Fan-

G

1D Na CO fs G2

% 0%

Go

0 A m L C

i a O L O P

ry _- L) .

O

(4

_ 5

D J co _

4

=

“t r rh .

E2A bun Uw

v E

ey rg 6% L h _

' E, E 0.

F

co e

c

r {2

O M S. 0 co

_.

|

Haushaltungen ) Ed Cte L L : s 1 Notizen: Aufruf 1:y Erri{tu s : L ee R Dio Gift: foi F E, rer, n es L. Gas E uf G5 sbaltung Personen 4 24 458 Í 4 SE <lierart!@Þe Beridbte. „tOtIzen : uTrus zur Erri ung etnes en Milzbrand. <le WOilstigteit d e s I Scentnariften auszuftellenden Neverse. Abänderung des Formulars | Au] e auSHaltunç Ee * 1b E. ' E enlmals fir Gokotiisn GAfa Nrof brs s S E E S 5 >= E tes L E M UYGAN E, L : nfs L Pialo à DA, ; ; Ini 5 Ds e Ie E Le he aemoraia pg E Zunabme der Haushaltungen, 8'523 13 4190 35 {399 | Denkmals für Geb nen Ho rath Prof. Dr. Preßler. Bemerkungen ues Heilverfabren der S{windsuht. Therapeuti Zu den Reichstagsverbandlunge: uber die Einführung der ob ont :adémie ¡ais Quinzaine Ä das Sélttings E0> Mellen 25 s Bei der Lehrerinnen Prüfung a 2,65 4,36 270 025 | Redaktion Zu voritehendem Aufrufe. 2 ReDer Gebirgs-Wege- Fleis<bes<au. Mittbeilungen aus der Praris: C s: | rien Meisterprüfung. [éattadés und Vandelêmuseen. E e Bevue de TLivres, G. de Willot i E fu einer fremdan L R während die Zunabme der Be: | walzen. (Aus Sa(sen.) Beseidene Anfrage, die Ergebnisse der ; eim Stier als Ausgang des Bläëchenaus\<{lags. (Stlus. Sewerbeblatt für das Gro 5berzogthum Hessen. | À travers lInstitut. Bibliographiz ¿rue des BRevues darf ciner 2 ewerberin, welche nur tin etner fremden Sprache genu t i R Z > “A QO9: ce Y - c: - r “Er n E I E ee G : D ; è 4 4 bat, die Befähigung für mittlere und höhere Mädchenschulen nit völkerung war i 5 j Komglî en atëZ-z#ror!tverwaltung pro 1895 betreffend. j te über tbierärztliGe Versammlungen : Protokoll Dett!Grift des Landeëgewer 3, (Darmstadt, in Kommission bet , i ASCTADTA ( Ul - L L H C ¿ULC! l C s E I A ¿ s S dd L 4 L A S S M Q T S L A E, T: é / Wi M - E á C . nt - omo ropa zuerkantit wetden Vorausseßung für die Zulassung von A Hiernach ist die Größe oder Mitgliederzahl der einzelnen Hxy2, | Die Gallen de Ungari?<en L A p Vincenz v. Borkás in ralversammlung des Vereins furbessif er Thierärzte. | L. I Me. 15. 7 Anbalt: a, ei Kunstgewerbliches E 2 a E d 2 D S S L BEILHAEY » clt I L Es E _ E S T h Per'en 0 g 7 Srofhor: 1 Bort: r M et t O T; Tao ie Wert ton (Igdo5 | 22> dias N 1121 £- Sttuna 5 “andeSgewerbru ns v zur Taubstummenlehrer- Prüfung. Censuren na< den Vorschriften haltung in der letzten Zeit ztemli< unverändert geblieben, während i: R em Großherzogthum Hessen. Bexidh \ Berschiedene Mittbeilungen. Si E tär: 1887 "e E E O G N der Prüfungs-Ordnung für Volkésc{ullehrer 2c. vom 15. Oktober 1872 | in den vorbergebenden Fahren etwas höber stand (von 1817 biz 1867 ! S N) biete Berlin, Veg Zacarien (pacante amtlihe und private Stellen). Büter A n On, e La gewerbvereinen: É Iourna ? wirth 1hast. (Berlin, Verlag von j Î L erlag

1 9g 420

12

î V Le L B N D ech) | rendad. Etzell. Ober - In . Pfungstadt. Eberstadt.

V ——————————— E Ia 5 D U I E T E

Hammeln an derx Versuchs- E S E E E E E E E s |

und für Lehrerinnen vom 24. Al 1874 Normal-Lebrplan für zwischen 5,9 und 9,21). Diese Gleihmäßigkeit ist Folge davon, Es E

die höheren Mädenschulen zu Berlin, Verordnung, betreffend die | die Hausbaltungen si naturgemäß, d. b. annähernd in glei&em Maf: Inbalt: Driginal - Abband-

Einführung des Gesetzes vom 24 Februar 1881 (Ges .-Samml. S. 41) | wie die Einwohner vermehrt haben. Der bei der Zäblung von 1871 | lungen. T ETUNgSverIu) 1 i

in die Kassenbezirke der Grafschaften Stolberg-Wernigerode, Stolberg- | sich zeiaende ungleihmäßige Fortschritt ist diz Wirkung de i “ten Sottingen D V Ueber die

Stolberg und Stolberg-Noßla, Vom 17. Januar 1887. Ver- | jahre 1870 71, welche die Bevölkerungezunahme bemmten, denen af

pslibtung der Lebrer zur Zahlung der Gebaltéverbesserungsgelder an | {on zablreihe Grün*ungen von Haushaltungen vorauëgegangen waren ih r: Ve Teomc E Damn Vlut, Leber und Fleis unter vers@iedenen Verhältnissen, Von Verloosung, Zinszahlung 2c. ron öffentlichen Pavieren.

(N Miss lid,

die Glementarlehrer-Wittwèn- und Waisenkasse. Die Genebmigung | und no folgten. A B S 2A der Uebernahme des Postens eines Kassenrendanten ist Volfts\cul- e E De Berdaulichkeit getro>neter Rübenschnitel, jowie Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesells<. en, nur ausnahmêweise und widerrufli< zu ertheilen. t ns „der Verdauurgsfoëfzienten sti>itoffhaltiger Futter- E S E ——— C ———— —— ——S—— - mpfeblung der Uebernabme von sogenannten Interessenten-Mittel- estandldeile im Allgemeinen. Von Dr Th. Pfeiffer. Berit E | Zir o Zt EL E o ; Sts F O Si itausend F/ Tis j ; s E s , cll 10genar vere (Il! A S a6 2 T ! zu ¿u QOuarti$ec eis Königsberg N uf- +9) der Carl Wilbelm Louis Heese, am 29. Fes dreitausend Mark für den Fisfus mit Beshhla R Seitens der bürgerlihen Gemeinden; definitive Anstellung În Ghf: Konfurr:nz von Kartofelernte-Masinen und Ausrodepflügen 1) Stebriefe | P E E Aa Moe 1864 ia Königsberg N M gebgren daselbt ' : ius er Lebrer an diesen SHulen. Unzulässigkeit der E beilung der | in Sdösiorf vom 21.—214. Septemb S6 erstattot Nrit- j - s | Hatt geweien, L O 2E In AOntgSberg V. oren, G: 6 E Fes n fUTEN, L N ! gteil ¡Der Grté l ung de Literarische Neuia? t en d (abi S : indes: es R epiemver_ 1856, er tattet Lon der Pru nd Untersuhungs - Sachen. 2) der Ioseph Anton Menge, am 2. Mai 1883 | zuleßt aufbaltsam gewesen, t, : ene tigueg, daf Judiser Volks Gullebrern die Zeit, während eUutgteilten und perio ise Schriften, | ungstomml non. 2 ate, Ref. Dr. Edler. Prof. Wollny, u RobrbeF> Kreis Königsberg N,-M zeboren, das | 24) der Wilbelm Carl August Uhle, am 24. April | [5 E 5 dgeribt, Strafkammer. welWer sie als leuglonélehrer, Kantor und Vorleser im Dienste von 2 N e L h Untersu&ungen übe e nerfapazität der Bodenarten. Prof, 232 Ste>briefs-Erneueruug. H Ats D aa A S 1864 z1 But felde rets Königsber N.-M.. ge- 2e; er, D'Avis und Laurent x ; Zum 22, Vert L887. Nede zum 91. Geburtätz3- des Wollny, Untersudung S svezifishe Gewi2t das Volumen ewicht er gegen den Kauf Carl Albert Theodor | elbst zuleßt aufbalt am gewe en, - : 564 zu Butterfelde, rets KontgSderg N.-M, ge Ï n i ots und L , i ; 4 bare R D Sd Iz e, ren Kausmann Carl Alb T | 3) der Schiffer Oscar Ioseph Woycichowski, { 1

. Berufs-GenofsensGaften. 7 Sen Zettelbanken.

ma m ; 9 . Woten-Auêweise der deuts 115 eiger. 8. Verschiedene Bekanntmachungen. : t: 2 ; 9. Theater-Anzeigen, }In der Börsen-Beilage.

10. Familien-Natri$ten.

E Vertretungswerthe [. Stekbriefe und Untersubungs-Sa&en. cet Mastfutter. Von Dr. Th. Zwansévollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. derg

iffer und Dr. F. Lbmann (Ref). Ueber die Zusammenseßung “. Bertäufe, Vervachtunzen, Verdingungen 2.

t | 3 un yA (Bomotndon A, Pri 5, 4 l 57 2 (D +25; e Ul Spnagogen-GVemeinden L baden, als Dienstzeit bei S T L —COUTTET A T, 5 f Bitt bi s Vcutschen Kaisers, gebalten u Berlin von Walter Neinmar (Braune nd die Luftkapaitze E Pyrnf N fes Sz LETE A S Os boren, daselbst zuleßt aufbaltsam gewe!en, richtige Abscbrift: ] b “T9, ge è ar. (Braun d die Luftkapazität di natten. Prof. Wollny, Untersubung riedläuder wegen Urkundenfäls{ung und Betruges am 16. Avril 1863 zu Küstrin geboren, dafelbft zulegt andaeriSts-Sefkretär.

Di Von j 1 - 457 Nj , R; , F Pensionirung angere<net werde. Die der Wittwe cines Lebrers auf Hoffmann.

in Partien billiger.) Der Reinertrag der DruÈ&rift ist für milde | (3. Mittheilung, 7 E M a0) E E S VE L T , ur l 0. D 11g), S Uh des S uellen8 8 S V alons un s Ö Oktober 1883 or- |! s A E 4 N I d E e F 7 2 1 elne räge der aMUellens des Saatgutes erte Stede unter dem 14. Oktober 1883 er 4) der Wilbelm Bernbard Ri&ard Krug, am Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres

4

u E 12 :7 E Ee A \dwcig, Gebri 2ëering Verl2g8h ; Q ge i Sa Sr A ; Á den bes{uldiat: | (Grund ge!ciliber bew ftatutarisder Vorschrift ustebende Pension \<wcig, Gebrüder Daering Berlagsbuchhandlung. Ladenvretä M. M | er die tünstlive s x 4 de A N d A 7 dor M A R A 4 Q E | werde ê DIg d a 2 BEIESLIWeT Vezw. ffa larnd DOt[@rit zustebend 110! É Z / nit ì ( er inneren Wachëêt umeéeur?!a@en en Alten 53 G 2706 81. unter dem 14. Oktober : 7 S 8 s ihtigo f r E if In'oweit, als dieselbe der Pfändung nitt unterworfen ist, als Kom- R b d S S E S | aufbaltsam gewesen, als Webrpflihtige, in der Absibt, G dem |

petenz anzusehen, we : e re<tli<e Natur von ÎÄlimentgeldern bat.

|

|

1

| Stiftungen bestimmt. I Qu S E R S Sa S S n : : ñ

| aus die Entwi>elunz 1D D! rtrage der Kulturvflanzen Prof Uri: Stebriof 1 b [s ert e EGAA : j F tf

Deseiti0tina det Einrictng ek N S L G 4 : E | Son Bs s E S é: orn FUOTIeT wird abermals erneuert. August 1863 zu Batlo eis Köniasberg oder der Flotte zu entziehen, obne Erlaubnis

sciner Nat A Ne a N des verse r A Ngerd als ein | Neues Archiv der Selellshaft für ältere deute | Wollny, Beiträge O S@mwanfungen im Koblenfäuregebalt Verlin, den 2. April 1887. E A E itals H entweder das Bundesgebiet verlassen zu haben, >S 4 (A bd neigen P n Q ndes er onl!ŒMes enttemao s os Its ? 1117 M otar d s 5 37 h j me!hRa e 117 Q ; Al 4 5 - h tin T5 é . e. 0 a : j Sl, ( , 4! 3 1 j t Ms E T t * 5 9 r -- ,

t s ves Ge ‘inen Tbeil “M vOtatiólas L ana e A apm | Nes „Vtekunde 10 L erung Mittel Gesammtausgabe der Fe Sins pbärisden L G , P of. Wollny, S O es den 2antraltisGaft bei dem Königlichen Landgerichte. 5 5) E Anion Friedrich Oscar Stanislaus oder nat erreiSterm militärvflitiaen Alter si In der Strafsade gegen den Wilbelm Lenmens, erselben bis, einen Theil des vokationsmäßigen Dienstein Lnmens | Quellenscbriften deutsher Gesbicten des tittelalters. Zwölfter Band, | Einfluß des spezifi? ben “cwt@ts des Saatgutes auf das Produktions- T 15. Mat 1862 21 No i E 5 s Bundesgebietes aufzubalte _| gebo 14. Feb 1866 ¡u Aatben, weg

er!'elben De Anre<nung der Zeit, wäbrend weld> 2r ein an cine R ittes Hof -DIOL A Ge 5 - s 7 E c A A8, vermögen der Kyust1; Mae 4 c L S r, Jarrosch, am 15. Mai 1863 zu Neudamm geboren, auterbalb des Vundes8gebietes aufzuhalten, - eboren am . 5e ruar D au Aachen, wegen

t D e L in an einer $ Desk. Vannover. Hahn'she L u<bandlung. 1887. Inhalt: | Frmegen der Kulturpflanz:en. Prof. Wollny, Unter'ucung über zulegt daselbst aufbaltîam gewesen, Vergeben gegen 8. 140 Abf. 1 Nr. 1 Str.-G.-B. | Gntziehung der Webrpfliht, wird, da der An-

| E ; Leumens des Vergehens gegen S. 149

Volksschule angestellter Lebrer im Dienste einer S8 E Di ; S don (t 0..C er: T: L , D S R —- o D E ERILTETI V <- Tite et Slisfungéan}talt der Vie Abtbeilung „Briefe“ er Monume G ga hor, | den Elinfluß der vbysikalisHen YIaën! > 5 Nodons F F 4 d : L (s f s e : im $. 11 des Gesezes vom 6. Juli 188: bezeichneten Art si be- | Gt de. F Abschnitte Fie „er Monumenta G go, Ueber Gebalt an freie G Ie _Eig: chaften des Bodens au? deffen E „Ste>briefs-Erledigung. S 6) der Gustav Adolvh Carl Mahlendorf, am Diefelben werden auf geshuldigte ; des T F. 14 funden bat, als Dienstzeit bei der Verseßung in den Rubestand S plus. L E L Ur fo E Sundlach. R S a ea 3s Me K hin . Wollny, Ag es Ds bn en den Tandbriefträger Emil Riard Fran 23. Juli 1853 zu Wittsto>, Kreis Köntgsberg N.-M den 7. Juli 1887, Mittags 12 Uhr, Absag 1 Nr. 1 des Strafgeseßbu<s beshuldigt ift, L E, D S ¿elt c t DélseBung tim li AUPesiand. uy 2 . Ao einma le VtograÞp ten des 2folus V un E nètwirt0! vatiiMen Kulturen aur die Uuftfeu tig eit n Unte l 21! 1nd U kundenfäls Hu F Las T E S I E E E S t T S E E L J e c 5 d Q As I c Portofreie Uebersendung ron auf le Siaalslals h S S Mt, A BA E n E: E E TareuMttgteit, » Mz agung und Urfundenfälscung | - en, daselbft zuleßt aufbaltsam gewesen, vor die Strafkammer bei dem ( öniglihen Amts- | auf Grund der $8. 480, 325, 326 der Straf- Pensionsbeträgen A “Detisioniets Boliaf E nitata e „Ubernommenen Ernft Saur. E XXIII. Die Confatatio primatuz papae. Von | Prof. Narek, Ueber die Erblihkeit des Zu>ergebalts bei Rüben. : dem 9, März 1887 in den Akten V. J. 182/8 Gl Be dafel el Ci Gustav Daul Burchard, | geri$te E Küstrin zur Hauptverbandlung geladen. prozeßordnung, zur De>ung der ‘den Angeschuldigten LLNDLETTUgen an Pen Bolis Gullebrer und Lehre tunen, Dr. Bruno Gebbardt. XXIVY, Das Capitulare des Katers Latk-- S Prof. Marer Ueber den Einfluß des Bodens auf di Zuerrüben- Miene Ste>brief if d die Ergreif d () LeT 20oP erg Tue Bart D Ul es Le ZU Al J *AIUP Very Cte E De Ju : Bri, V1 weicve nit am Sige der zahlenden Steuerkaïe ibren Wobnsiß baben. | pom Jahre 46. N Woldemar Lipp r i S Mär>er, Gersten-Anbauv-rsups „Buer lieferung des Atacf pu L, die Ergreifung und | 3, März 1863 zu Küstrin geboren, daselbit zulest | Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben | möglicherweise treffenden böchsten Geldstrafe und der Bere<nung der Dienstzeit eines dur< Disziplinar-Erkenntnif ent- | Albert’ von Aa "mér De Mr EIEEE AXNV. Zur Kritik vid R. U „Prof. “arder, Dersten-Anbauversue mit Saatgut Berlin res Angesuldigten erledigt. aufbaltsam gewesen i ___ ¡auf Grund der na$ S. 472 der Strafprozeßordnung | Kosten des Verfahrens auf Höbe von 3030 M, in laffenen und demnächst wieder agestellten Lebus S, [Us Us ae A r. Hriß Kü! n. X Aventin und | Mitthei O von Elebenberg und von Prosfkowiß jun,, Verlin, den 6. April 1587. 8) der Otto Julius Hermann Runge, am 20. Fe- | von den Civilvorsitenten der Kreis-Ersaßkommissionen | Bubstaben drei Tausend dreißig Mark das im bezw. Aufbringung der Pensionen von Inhabern vereinizter S6ul Mig eger be E O Me Dtto Rademacher. S XXYVTI, San in D R g Königliches Landgericht II. beuar 1967 u Woo Kreis Königsberg N.-M,, | zu Seelow am 22 Ottober 1886 und zu Königs- | Deutschen Reiche befindlihe Vermögen des An- “BAC-FOE ¿Bo Wh Termin 5 Le éreinigler S f -lécelen: Der Co 8. lat. nouv, acgq 204. Bon Dr, K, Leh- | De SIvelens tn Desterreib. Prof. Mare ecer den Einrflu Ver Untersu: grit L R E R c. E TS S: QS7 f Tir “S f s it Nf s und Kircenämtecr Sen e die P Ung B Marik, 7 : bg s cq : . Ml. Ci C e S. - L -- ei, Ver de ¡ r Unter uhun STTMTEeT. S 5 I . F : b N.-M 3 E 188 ber die CT An- eshuldi ten mit Beschlag belegt. \ l R é +tüsung als Vorsteher an mann. Miracula Burchardi II] chiepiscopi ; der Bodenart auf den Ertra, S hai : E geboren, daselbst zuletzt aufbaltsam gewesen, erg N. am 3. Februar 1887 ù 14 g g | Taubstummenanstalten Termin für die S E R UUN, E 6 chard1 - archiepiscopi Magdeburgenzsis. Cle Q Ln Slitag, Slärtegehalt und die Erkrankung vers E C T A 99 5 zu (S j : ad Eqestellt Aachen, den 29. Mär 1887 Falbliummenan|tc : Re T tnlebrerinnen-Pcüfung Von W. S<hum. Zu Fortu E) ben ARUAIS e sciedener Kartofe 4 Ee Ore 2 E ———— 9) der Carl Ernst Fulius Buchholz, am 23. Ok- klage zu Grunde liegenden Thatsachen auëgestellen achen, den 29. März (. . T X ap m Me: 9 : S , Fun - D, 0 H S, 8 J i AUArtONecitort N. Prof. Lei! ert: U t 5 d 5 uf dem 2 S V V e 5 t Î 01075 S0 Q . /=— g Im rübjahre 1887. J Einri&tung des Religionsunterridtes : Q Trunatus, den nnale _Quedlinburgenses T S en. Teetrl8, Unker!u<ungen auf i: j z 7h elbt zule f: | Erflärungaen beilt den. M3 8/8 Königliches ‘andgeriht, Strafkammer E L N ; Ung deë RKeligionsun S fur | und Sigebert's N O S Vebiete der Thier>t N=». E Mr E A 57 s . tober 1864 zu Zorndor? geboren, daselbst zuleßt au retarungen verurtbeilt werden. J 3/87, jes L , Stras L: die Kinder konfessioneller Minderbeiten in denjenigen Volksschulen, bei | des Widukind lnd Roll B S: N. Manitius. Zur Kritik s Prüf ai E. Prof. Wüst, Mittheilungen E Ete>briefs-Erledigun E | baltsam S E Landsb erg a. W., den 29. März 1887. Emundts. Hammers. Jad>els. welchen dies „egen Unvermögens der verpfliteten Sculgemeinden | weGsel des Trierer Erib. Hillin und Diens von Nieb ins Col Literatus. “on Fur landw. Maschinen und Geräthe zu Halle a. S. nen die verebelidte Tischler Sarah gJaspan, | * 10) der Arbeiter Hans Paul Emil Held, am Königliche Staatsanwaltschaft. im ‘pnen Dan 12 295 r Mor ta Ee n E E S i. i Ul 2 eus (3 j & . Ol, m! 2 2 Q ? s E A E D L t Dee S ——— E wegen “cangels an Trägern der Verpflichtung bisher nit aus- | Von H. V. Sauerland. Nachrichten. Register N R Wocbenblatt fi Jn urn - L Z Mai 1889 er Aften J. Ie. 40. E a vel 97 Sebeiar 1864 zu Quarti$en, Kreis Königéberg jübrbar war. Ferienkolonien für atme fränflide Schulkinder. S 5 E | furt a, M) q für Forstwirthschaft , Aus dem Walde“ (Frank- | erneuerte S iene Und unter dem 17. März N -M., geboren, daselbt zulegt aufbaltsam gewesen, [2337] Beschluß Grrihtung bezw. Erweiterung von Wirt bschaftëgebäuden für Volks- Evangelish-LutherisHes Gemeindeblatt für die Foft ive zei (Fo; sebung) a8: L Abbandlungen: Au 40 Stn Berlin, de; 1 o wirb Mgen. 11) der Jobannes Georg Kleinshmidt, am [2229] Nath Cinsiht des Antrags des Königlichen Ge- ' ienverzei<niß (F tietuna) P ontorf3rits Cz. r Tar: O den 4. S SST. Tae s Prt drotà Ant Do : er c : " Diain T; c T Mm, BOrteßung) von Revierförster Dr. Jäger in Tübin- ie ven 4. April 1887 22. Oktober 1864 zu Alt-Rüdnitz, Kreis Königsberg In der Strafsaße gegen den Rekruten Anton ridts der 16. Division zu Trier vom 28. Februar

\{ullebrer. Nichtverpflihtung der Svnagogengem izgen in dem | Lebildeten Glieder der ebangelis<hen Kirchen. (Leipzia L vormaligen Kurfürstentbume Hefen 15 a nagogengemecizen Fr. Wilb G Ns 16 c L " Q, Od, | gen. itbellunzene n ite Q E anwalt baft bei dem @intasi i S E Tac ; ; mingraien an die Wbreehnnen dee Geer ¿7 he BMenteren Ber | (t; Bilb. Grunon) N 1) Zar Beendi. Die leiblide | (7 L Mittéeilungen Dieu tembergishen Forstorganisation E E E Prie Abemeiler: fgrh; 2006 J Nicder- | 1887, des Protokolls tes Poli rade Februar deë Un : in ‘weiblichen Handarbeiten an jüdische hl un tbum als Weltreligion KirGenide R “Kl Gs | betreffs Unterbau und Lihtungêbetriek im Hoiwald. Vere Gn : e M 2 Altun a Va Ee e A T pes i Sée deruad) 7 Bee Sra co g S104, 12 Q 2e Madchen, welce mit Genebmigung der Scbulavfsichtébeb 5e) e zuglei< | ®) Die Kirche des dritten Iahrbunderts; das Pau rei ; evangel er | markt : Rindenverkauf im Hirs<born. Aus Westpreußen. An- 1 Oeffeutliche Ladung. | balfsa Sreecrudni geboren, das 0E | ürk des I. Bataillons CLnvernacy) /. Rheini]Gen Bürgermeisters zu Keskastel vom 14. Pär , Zorigen Scülerinnen der GemeindesGulen diele eit Mircenbildungen. Jobann Sebastian Bas Malebéi, angelif e {ege des Nefultats von Nadelbolzstammbolzverkäufen aus Württze, | mrelitärpflihtige Zugust Borbe, geboren am D Le n Ludwig Stanz, am 24. April Ap vehr-Regiments 5. 9, 0a SRREUDE | ie e I O guerlien SAOSOAWALRA (Bemeinde' Le e Fanz L t T4 : T E Gt: Hug è Pc ele. A R, L Z p 4 F s il, =, vera. Die Ï g ou f , 7 2 i L Tee Z Mzr; Ao . . bis J < «Ui t d L f ® , : L : O C J ed Ea Be aae Oefen n 8 dex Fu Diasporape ete Parall D. orb the Uund 9d pg Phip g erbibel ; | ¡u Forstauffet, (Preufen).-=— Person; Crnenvung ber Hulfejäger Sahnfetts e ie dien, E E pee ¡u Alt-Rüdniß geboren, daselbst zulegt auf- da R Fa llulbigte Aren des ede. Nat Einsicht des Geseges vom 6. Dezember 1873, Volksschullehrer. Konzefsionspflihtigkeit bon Londoner Predigtterte in New-York. Vers iedenes: Bor fün a f Und Württemberg. Aus Welt und Zeit —_ Nets istes: Sélaf t beiGuldigt, : vaitlam gewesen, ; 8 gegen F. 140 1a8 1 Nr. 1 des Straf- des $. 246 der Militär-Prozeß-Ordnung vom 3. April ; | ( 7 en # Kirblide (ee c creles: Bor fünfzehn- or T: s Fs: d Belt. ermi!{tes: S&laf A E i; Z 14) der Christian Hermann Gabriel, am 25, De- eseßbu<3s beshuldigt ist, auf Grund der | 1845 un des $. 1 des Gefeßes vom 11. M4 1850: Regierungsbezirk Gel Emvfeh] 4 Ser Jahren; Kirchliche Correspondenz für die deutsche Tages- Beit he Saa. Briefkasten. n der Beilage: Eintritte pliGtiger in E z NMt elt dem zember 1864 zu Alt-Liezegörike geboren, daselbst zu- Le 420, 325, Qui I Ser Strafprozeß- Nab S Beralbuete; fi s elm Hertz (Besser'sde Buchhantlz gung des im | Pres : E Zeitshrift für Fo„g en Anzeigen. i der der. Flotte zu entzlelon A Erlaubnis | lebt aufbaltsam gewesen, ordnung j Germweife | 4 In Erwägung, daß dem Antrage nichts entgegen- De Molke El E a Prers) Iu Verlin |_ Deutsche WMedizinal-Zeitung, (Verlag von Eugen Groffer | von F ili «le Tur Forst- und YLagdwesen. Berlin, Verlag das Bundesgebis E ao E S E i: 15) der Hermann Ludwig Franz Oebser, am zur De>ung der den AngesHuldigten m Gerweise stedt; "ind E bon a M “Verlei Staate | in Berlin.) Nr. 28. Inbalt: S&ott, Be andlung SronisGer traGiungen Springer. 4. Heft. Inhalt: T. Abhandlungen. Be- fem militärpflicti E Altec E ußecbalb tes 24. März 1864 zu Zäkerni>, Kreis Königsberg N.-M., | treffenden höchsten Gelditrafe und der Kosten des Aus diefen Gründen L PerfonalHronik Ó Vvétllethung von Perzkrankheiten. Peiser, Lebersypbilis Bodkbart , Biinerf, dur iee E alten Praftikers über einige die forstlide Welt Bundesgebiet.s Ee l > S S | geboren, daselbst zuleßt aufbaltsam gewesn, Verfahrens auf Höhe von 3100,00 t, | verordnet die Strafkammer des Kaiserlihen Land- ‘aQronil. \yphilis. Otte, syphilitisbe Zahndifformität. Jürgens Svpbilts Re> jn guende Doktrinen. Vom Dber-Forstmeister Frhrn. von der Vergeben aue a Nevalten zu ha n G.-B, | 18) der Franz Ludwig Knippel, am 6. Juli 1864 in Buchstaben: Dreitausend Einhundert Mark" gerihts den Arrestbeshlag auf das Vermögen des Rückenmarks. Sche, Svvbilis der Respirationéapparate E bleib Ck Vie NaGzuhht von Ficbte und Tanne in den erielbe y en gegen $. 140 Abs. 1 Nr. 1 Str -G.-B. zu Zaädleri>, Kreis Königsberg N.-M., geboren, da- das im Deutschen Reiche befindliße Vermögen des des fahnenflühtigen Qs Victor Geber vorteloup, sypbilitisGe Albuminurie Cortella, Syphilis bereditaria K l, Oh „Sebirgen, Ibeztell in der Oberförsterei Ullerêdorf. Vom ies Bas 1887, V ittags 11: Uh felbst zulett aufbaltsam gewefen, Angesculdigten mit Beschlag belegt und verordnet, | us dem Bezirk des I1. Bataillons (Saar- Statiftische Nachri ; jarda. Sang, Sypbilis und Krebs. Neumann, Sypbilisbehand die Kubieme ‘des Stu Ullersdorf. ie Mittbeilungen. Ueber ie I. Straffar des Kör cgliden L dgerichts | 17) der Friedri Carl une, am H. Dezember | daß dieser Bef<luß nur durch den „Deutschen | [ouis) 4, Rheinischen Landwehr-Regiments Nr. 30, C ROE Sten, uv, ije Wastraszewski-Kopp-Chogen. Kre en. omelinfektionen bei | Oberförster Dr. Wai mbolzes durch Mittenmefsung, out Ge ikt zur Hauptverbandlung gelaben oeriNt | 1864 zu Zäterick, Kreis Königéberg N.-M., geboren, | Reichs-Anzeiger“ veröfentlit wird. geboren am S. August 1864 zu Kesfaftel, Kreis Zar Die „Stat. Mittb. über das Großherzogtbum Baden*® ver- EEUIE, f rar öbe nusfuläre Injektionen. Berlinec medi- | gese vom 29. April 16s E Tas neue badishe Jagd- ti vrentiSuldi tes Ausl at ‘vieh derselbe | dafelbit zulegt aufbaltsam gewesen, A. Koblenz, den 1. April 1887. : bern, katholis, Schreinergeselle, zuleßt in Keskaitel öffentlichen in Nr. 1 des F Bandes (1887) die endgültigen Ergeb ie bullGe pelellschaft : Köbner, Herpes Iris. Pariser Akademie der | 30, Quit 1886 qu ede 7 Wildsongeseß in Württemberg E Grund de E S 172 d ‘Straf ford 18) der Shmied Franz Emil Simon, zu Zäteri> Königliches Landgericht, 11. Strafkammer. wohnhaft, bis zur Höhe von 3000 4 der Volkszählung vem 1 Dezember 1885, Dana if E Fpenschaften : Poncet, Knochentranéplantation. Gesells@aft für | ForsstatistisGe Ne; Deribtigung. Bon Guse. 111. Statistik. tem Köntalt D. rader Strafprozeßordnung | am 8. Januar 1864 geboren, daselbst zuleßt wohn- Petry. Fingerbutb. Reus. Gegen Hinterlegung von 3000 4 wird die Voll- sammte anwesende Bevölkerung auf 1 601 255 féstgestelt e De Chirurgie: le Dentu, Gbloroformnarkose bei Tratheotomie. N, L: Notizen aus dem Großb. Hessen. Vom Forst-Afsessor t ük eoliben Landraths-Amt w Heinrihs- | haft gewesen, Beglaubigt: iehung des Arrestes gebemmt und der A. Geber 1 600839 nah den vorläufigen Grat N vie ete gegen | mishtes. Briefkasten. Berichtigung. R E Goebel. Jy. Literatur. Uebersiht de forstli6 beabtenêwertben en die der Anklage zu Grunde liegenden | 19) der Ferdinand Friedrih Paul Fender, am (L S) Dahmen Gerichtsschreiber. E ntrag auf Aufhebung des vollzogenen Arrestes haltungen auf 331 083, gegenüber: Zee c oeiT ge Dadl der Vaus- Nr. 29. Inbalt: Schott, Behandlung der Herzkrankbeite, | Hferatur. F, Notizen. Zuwabsstäbe von Metall. Vom Prof. e: e égestellten Erklärungen verurtbeilt 13. Februar 1884 zu Zä>eri> geboren, daselbst zu- | ““ i tigt Zahl der männliben Cinwobner on 782 087 auf T8 ao hle | Biondi, EntwiFelung der Samenfäden. Hagens Ci ue (Es Swappa<. Altes Buchen-Grubenbolz. Von Ratmann ilt v, I b, 62/86. lest aufbaltsam gewesen, E Stat emünd, den 30. März 1887. Lien, Lens weiblichen ver von 782 M. 782 038 Le- } boricum, Cefari-Buroni-Heinzelmann Antifebrin Mo m /( verêwalde}. Erwiderung auf die Notiz des Herrn Odber-Forst- - den 1. April 18587. E. 29) der Ernst Friedri Krieniz, am 14. Mai 9 Veschlufß Kaiserliches Landgericht, Strafkammer Zahl der Evan, elishen ift von 564 7: auf 565 239 dcstlegen, Juder Sierledt Serpindl, ze G Buelzer, Icthyol und Stoffwebsel. det Unte Deragn Kal. SL S : E aas 1864 zu Alt-Rüdnit geboren, zu Zehden zuleßt auf- Ne, Einsicht des Ee des Königlihen Ge- gez. Krieger, Weber, Michaelis. von 27 052 auf 27 104 gestiegen, die der & tholiken von 10 704 des Lanoln gento]e Gaseinspritzungen. Fraenkel, Keimgebalt | N les Mr L. Derförster Cusig zu Stoberau. E haltsam gewesen, e | rihts der 31. Division vom 10. März 1887 ur rihtige Abschrift : auf 1 276 gefc . di Sit T S S es Lanolin. Guttmann, Lanoltxf s Poi G E Doriesungen für Studirende der Forf ens twersttz (Unterschrift.) c 2 N; 7. rih er 31. - Lear , Î ÿ L 3212 auf 464g fallen; "Die L der «forst © Bevblkerung Weft R flüssiger Antiseptika. Dujardin-Beaunes fláffige üer Fniektion Besten it Sommer-Semester 1887. BE aaa L 1864 af ot ruten Se en, analtGet ton 21 D T itieelichen Staats e FREMZLN: in cciDiE-Sclcclie, 1560 eden 1871-75 45 617 = 3.120%, 1675 ag terung 4,20 %, | das Retlum tlote Gee tho. arormigen Injektionen in Sammelstele (Geb. Rechnung® u; Ba! ble Sa Breuer cGentral- i Oeffentliche Ladung. iu Zebden Pet Gupatsamt Seri ilbel Prol- | wird as Vermögen des flüchtigen Dispositions- P Jacoby, ( - „pathol. Anatomie des plaß Nr. 7) bis ult 8 Jitshke zu Berlin, Leipziger- % nabben 22) der KneGt JIobanr Friedri ilbelm Prol- urlauber Jerome Josef Müller des Hobenzollern-

1880—85 31 001 = 1,98 0, Die Zunabme in der legten Periode i i d ; y j war mithin nur gering, wabrsceinlih in Fol Spooe | Nierenleiden. _Hlemming, Karte des menschlichen A R En 2E Dezember 1886 eingegangenen freiwilligen Bei- d annten Personen: lins, am 20. Dezember 1864 zu Güstebiese geboren, “Rlier-Rot 40 aus Wangen- < in Folge der fiarke über | Schumann, Antisepsis und Augenbeilkunde, Groenow, prismatisbe träge. Rechnungsabschluß des Brandverß ngs-Vereins Preu- 18 ju pEarl August Shoppe, ie | daselbft ¡uleßt aufbaltsam gewesen, e Pie Mle e en die Höhe Voit

seeischen Auswanderung von 1885. dg der Uebershuß der Geborenen | B i 1 . , rillen. Bot Caruncula laerymalis Haase, U ; | bischer Forstbeamten für 1886. Bek i i z D - Unterbindung | deg randversichérungs-Vereins P ischer Feuns des Direktoriums g reußisher Forstbeamten.

G.

t 2

1:

U

arte!@ulen (Kleinkinder - Bewahranstalten, Kinder-

5. hrem t mt Ou m n

n wut:

rggreve in den „Forstliben Blättern“ in Sacen

4

S iri e Bea r v0 uar Pr A 9e: