1887 / 86 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T E

»

i ugt

C Vin

"nada My

c De C E 4 A D al

905Q [1288] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Collin & Berg hicrselbst ist in Folge eines von den Gemein- s<uldnern aema<htea Vorschlags zu einem Zwaxrgs- veraleiwe Vergleibêtermin auf

den 3. Mai 1887, Vormittags 10: Uhr, vor dem Königlichen Amtsgeriht 1., hierselbft, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part. Saal 32, anbecaumt.

Verlin, den 29, März 1887.

Trzebiatowski, Gerichtsschreiber es Königlichen Amtsgerichts 1, Abtheilung 48.

Bekanntmachung.

In der Oswald Gärtuer' schen Konkurssache zu Veuthen O.-S. foll eine Abs{lagsvertheilung )orgenommeii werden.

Die zu berü>sibtigenden Forderungen betragen 6792 A 66 A, der verfügbare Mafssenbestand 1222 M 68 A: c fommen sona 18 %/o zur vor- läâufigen Vertheilung, was gemäß 88. 139 und 140 der Reichs-Konkurs-Ordnung hiermit bekannt ge- nacht wird.

Beuthen O.:S., den 11. April 1887.

Fr. Schoelling, Konkursverwalter.

[2348]

V;

A Ï [4] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des früheren Mühlen- und Gutsbesitzers Philipp Joseph aus Wilhelmsthal bei Bromberg wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Vromberg, den 6. April 1887.

Königliches Amtsgericht.

2347 i Das Konkurêvcrfahren über das Vermögen des Buchdruckers FriedriÞ< Wilhelm Eduard Stryk in Dresden wird nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Dresden, den 9, April 1837. Königliches Amtégericht. l Bekannt gemacht dur<: Hahner, Gerichtsschreiber.

2346] C Das Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Schirmfabrikauten Karl Traugott Thieme in Dresden wird nach erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Dresden, den 9. April 1887. Königliches Amtsgericht. Bekannt gema<t durch : Hahner, Gerichtsschreiber.

c -) J © [07] Konkursverfahren.

Nr. 4764, In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Schwaner in Emmendingen hat der Gemeinschuldner den Vor- schlag zu einem Zwangsvergleich gemacht.

Sie werden bierdur zu dem auf

Samstag, 14. Mai d. J., Vorm. 10 Uhr, vor dem Großh. Amtsgericht hierselbst anberaumten Vergleichstermine auf Anordnung des bezeichneten Gerichts geladen.

Emmendingen, den 2. April 1887.

Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts: (L. S.) J T.

INRR F D o 1 Konkurseröffnung.

Nr. 7438. Von dem Großh. Amtêgericht burg in Baden wurde bes<hloßen :

Ueber das Vermögen des Kaufmanns S. Weil hier ist am 6. April 1887, Nachmittags 4 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter ist Herr Karl Keim hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis zum 20. April d, Ja. einschließlich. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- sungötermin am Montag, den 9. Mai 1887, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 831.

Freiburg, den 6. April 1887.

Der Gerichts\hreiber des Gr. Amtsgerichts. Dirrler.

241 6 l Bekanntmachung.

In der Th. Krause’ schen Konkurssache beträgt die Summe der ¿Forderungen 16 156,45 Æ und der zur Vertheilung verfügbare Massebestand 1466,80 Æ; davon kommen zur Abschlagsvertheilung auf aner- kannte Forderungen 9 Prozent.

Friedland N.-L., den 12. April 1887,

Der Konkursverwalter: W. Ribbe>.

Fret-

906 v = 1 Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Spediteurs Heinrich Rachvoll, in Firma A. Rachvoll et Comp. hier, it in Folge eines von dem Gemeins{uldner gemabten Vorschlags z¿u einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf :

den 28. April 1887, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgeribte hterselbst, im Scböffensaale des Gefängniß-Gebäudes, anberaumt. Glogau, den 5. April 1887.

Königliches Amtsgericht.

*); G9) a 2 [2062] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heimann Rosenthal zu Guben Ut in Folge eines von dem Gemeinschuldner ge- maten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Ver- gleihétermin auf :

den 28. April 1887, Vormittags 9; Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hiertelbst, Zim- mer Nr. 28, anberaumt.

Guben, decn 7. April 1887.

Königliches Amtsgerit. 1.

Abtheilung IV.

T D < [2344] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 17. Mai 1886 verstorbenen Handelsmanns Julins Levi aus Hirschberg ift dur Schluß- vertbeilung beendet. s

Hirschberg, den 7. April 1887,

S Kettner, Gerichts\creiber des Königlicben Amtsgeri{ts. I1.

(236?) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft Vir>enstacdt « Mafius in Kiel ift zur Prüfung der nahträgli<h ange- meldeten Forderungen Termin auf . den 20. April 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier)elbst, Zimmer Nr. 11, anberaumt.

Kiel, den 2. April 1887. /

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung Il. (gez.) Goldbe>-Löwe. Í Veröffentliht: Sufkstorff, Gerichts\hreiber.

(2060) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers A. Mann zu Kosel ist zur Ab- nabme der S<{lufcehnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeich- niß der bci der Vertbeilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögensstücke der Stlußtermin auf

den 29. April 1887, Mittags 12 Uhr, vor dem Königliczen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 11, bestimmt.

Kosel, den 3. April 1887.

Königliches Amtsgericht.

- rO \ 4 (2059) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Johann Philipp Georg in Kir- berg ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen dieselbe Termin auf

Mittwoch, den 27. April 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht bierselbst bestimmt.

Die Stlußrehnuung liegt zur Einsiht der Be- theiligten auf der Gericht8\chreiberei Zimmer Nr. 1 auf.

Limburg, den 6. April 1887.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

97 Hi 2 2 (04) Konkursverfahren.

Nr. 6795, Uckber das Vermögen des Väekers Martin Eble von Nordrach wurde heute, Nach- mitiags 5 Uhr, der Konkors eröffnet, Gr. Hr. Notar Rubi in Gengenba zum Konkursverwalter ernannt und offener Arrest erlassen. Anmeldefrist bis Sättisläa, 30. April 1887: Prüfungstermin Samstag, 7. Mai 1887, Vorm. 9 Uhr.

Offenburg, 9. April 18837.

Gr. Amtsgericht. Der Gerichts) chreiber : (T.-8) C. Beller.

Kaiserliches Amtsgericht Straßburg.

6E "1 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Salomon Hornemann, Juhaber der Firma A. Hornemann, Weißwaaren- geschäft hierselbst, Langestraße 137, wird, na<hdem der in dem Vergleichstermine vom 17. März 1887 angenommene Zwangsvergleih dur<{ re<tsfräftigen Beschluß von demselben Tage bestätiat ist, bierdur aufgehoben.

Straßburg, den 7. April 1887.

Der Kaiserliche Amtsgerichtsratb : gez. Breuer

Die Richtigkeit der Abschrift beglauktkigt :

Piro, Gerichtsschreiber.

Konkursverfahren.

In dem Konkuréverfahren Über das Vermögen des

Kaufmanns Salo Vöhm aus Vuchagt ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vors lags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichstermin auf den 26. April 1887, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, vor Verrn Amtsrichter Fronzig, Zimmer Nr. 3, anbe- raumt.

Tarnowitz, den 2. April 1887.

Kroll, Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[2343]

[2053]

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Rittergutöbesißers Johann Gerty< früher in Rudnicz jetzt in Posen wird wegen ungenügender Masse hierdur< aufgehoben. l

Wongrowitz, den 9. April 1887 Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen. Nr. 86.

[2087]

. Eiseubahn-Direktions-Bezirk Altona. _oUm Lokal-Personentarir der vormaligen Altong- Kieler Eisenbahn vom 1. Januar 1877. tritt vom L Mai d F ab ein Nachtrag XXXII. in Kraft dur welcen u. A, neue Tarifsäße für den Verkebr zwischen Bülderup—Bau einerseits, und Hadersleben Ousum und Flensburg andererseits zur Einführung kommen. ]

Nähere Auskunft ertbeilen die betheiligtea Billet- Ervpeditionen. i

Altoua, den 6. April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[2079]

_Am 1. Mai cr. Schlesish-Polnischen welchen der vom 1. Januar 1885 gültige Anhang nebst Nacträgen 1. und 11. aufgehoben wird. Der erstere entbält neue zum Theil ermäßigte Frachtsäße [ur die Beförderung Oberschlesisher und Nieder- \c{lesisher Steinkohlen, Steinkohlenbriquets und Kokes nah den Stationen der Warschau-Wiener und Warschau-Bromberger, der Warschau-Terespoler, der Feder Fabrif- und Iwangorod-Dombrowa'er Eisen-

abn.

„Dru>eremplare des qu. Tarifs sind, soweit der Vorrath reicht, bei den betheiligten Dienststellen uns entgeltlih zu haben.

Vreslau, den 5. April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Anbang zum

tritt ein neuer Gütertarife in Kraft, durch

“Rumänisch-Deutscher Eifeubahn-Verband, Theil I11., Heft 1, )_ Numän iste bezw. Galizis<h- und Südwest- russis{<-Norddeutscher Maisverkehr. Vom 1. Mai 1887 ab werden Sendungen von Getreide aller Art, daun von Vats 1m Berkebe von den Stationen dec Lemberg-Czernowiß-Jassy-Eisen- babn (rumänische Linie) na< Stationen der red bahn-Direktionébezirke Berlin, Breslau, Magke s der Königlich Sächsischen Staatébabnen, sowie na Gera, Leipzig, Plagwißz—Lindenau, Weida und Zeiß des Eisenbahn-Direktionsbezirks Erfurt zur Besör- derung in losem Zustande ohne Sä>e angenommen. Die besonderen Bedingungen hierfür sind bei den Güter-Expeditioren zu erfahren. Vreslau, den 5. Avril 1887. Namens der Verbands-Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion.

[2083] S S Zum Ausnahmetarif für fris<es Obst des Ost-

s r its N 8 H » SOftob deutsh-Oesterreihisben Verbandes vom 15. Oktober |

1884 tritt am 1. Juni 1887 ein Na@ûtrag IV. in Geltung. Derselbe enthält Aenderung im Firmen- Verzeichnisse, Aufhebung der Spezialbestimmung Nr. 6, betreffend die Zulässigkeit von Routenvorschriften 2c., Verzeichniß der deutschen Verbandstationen und Be- richtigungen. Druckexemplare find bei den bekannten Dienststellen kostenfrei zu bezieben. Breslau, den 5. April 1887. i Königliche Eisenbahn-Direktion für die deutshen Verbands-Verwaltungen.

2078 : y Mi dem 1. Mai d. J. tritt zum Galizish- Norddeutschen Verbandstarif, Heft 1, 2 und 3 vom 1. November 1885 je ein Na(ttrag IV. in Kraft. Die Nachträge enthalten u. A. Aenderung bezw. Ergänzung der befonderen Bestimmungen, Ein- beztehung von Stationen, ermäßigte Frabtsäße für Heede 2c. à 5000 kg, Aufhebung der Frachtsäße für gereinigte Bettfedern à 10009 kg, fowie Berich- tigungen. Soweit Tariferböhungen vorliegen, bleiben die gegenwärtigen Sätze bis zum 831. Mai d. I. einshließli<h bestehen. Exemplare der Nachträge sind auf den Verband3- stationen unentgeltlih zu haben. Breslau, den 5. April 1587, Königliche Eisenbahn-Direktion, Namens der Verbands - Verwaltungen.

[2076] Schlesisch-süddeutscher Verband.

Die nah den Vorbemerkungen Seite 10/11 dés Tarifheftes 1 und Seite 12 des Tarifbeftes 2 vom 1. Januar 1885 für den Tranfitverkzhr mit den Grenzübergangéstationen Dziedit, Jägerndorf, Mittel- walde, Myslowitz, Oderberg, Oswiecim und Ziegen- hals bestehenden Frachtsäße kommen am L Juni d. J. zur Aufhebung. Von diesem Zeitpunkte ab erfolgt die Abfertigung bezüglicher Sendungen auf Grund der für die genannten Gren;stationen giltigen Lokosäte.

Die im Verbande für die Stationen So8nowice

und Kattowiß für den Verkebr nah und von Ruß- land bestehenden Transitsäte bleiben auch fernerbin in Kraft.

Vreslau, den 7. Avril 1887.

Namens der Verbands - Ver valtungen. Königliche Eisenbahu-Direktion. [2082]

Am 1. Juni d. I. treten die im Bre2lau-Sä(h- sischen Verbands - Gütertarife für die Stationen Dziediß-Jägerndorf, Mittelwalde, Mys[ wiß, Oder- berg, Dêwiecim und Ziegenhals des Direktions- bezirks Breêlau, fowie für die Stationen Bodenbach, Eger, Franzensbad, Moldau, Reichenberg, Reiten- hain, Tetschen und Weipert der säbsishen Staats- eisenbahnen und Reichenberg der Südnorddeutscen Berbindungébahn enthaltenen Transitfrachtiäte auße Kraft. Von diesem Tage ab werde; Sendungen, welche na< Stationen der außerdeuts{en Anschluß- fowie deren Hinterbabnen oder umgekehrt zur Be- förderung gelangen bezw. auf dem Wege von einer außerdeutshen Eisenbahn na< einer solhen das Vreslau-Sächsische Verkebrsgedbiet transitiren und in

Ermangelung direkter Tarifsätze auf den Grenz- stationen zur Umkartirung gelangen, ebenso wie die daselbst zur Aufgabe kommenden oder dorthin be- stimmten Sendungen zu den betreffenden Lokosätzen abgefertigt. Die in dem obigen Tarife für die Station Sosnowice bestehenden und für Sendungen im Verkehr nab und von Rußland in Aawenduug ¿u bringenden Transitsätze bleiben au fernerhin in Kraft. Vreslau, den 7. April 1887. Königliche Eisenbahn-Direftion, als ges<äftsführende Verwaltung

[2081] :

Am 1. Mai cr tritt ein neuer S&[eñ )- westrussisher Tarif für die Beförderung Obers sisber und Niedersclesisc{er Steinkoblen, Stein- koblen-Briquets und Kokes na< Stationen der Russischen Südwestbahnen mit ermäßigten Fradt- \apen in Kraft, dur< welchen der vom 15. Septem, ber 1886 giltige Oberschlesis< - Südwestruffische Koblentarif aufgehoben wird.

Drukeremplare des Tarifs find, soweit der Vor- rath reiht, bei den betbeiligten Dienststellen unent- geltlih zu baben.

Vreslau, den 7. April 1887.

Königliche Eifeubahn-Dircktiou.

2364] Schlesisch-süddeutscher Verband. Vom 15. d. Mts. ab wird der widerruflihe Aus- nabmetarif A. für Bier, wie folgt, erweitert :

Na< und von

Kulmbach München

München | Südbhf. |

Mark für c

3,04 4114,18 b. 12,66| 3,57! 3,63! :

2

A T. c c!

Hirsberg i. Schles. a, Direktionsbezirk Berlin Vreslau, den 9. April 1887. Namens der Verband-Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion,

pen

2089] I

[ Die Preise der Retourbill«ts I1. und Il]. Klasse

von Liffa i. P. naÞ Berlir, Stadtbahn, sind E

Folge eines Streibfeblers bei der Tarifaufïtellung

isher mit 26,7 bezw. 18,2 M statt mit 27,8 bezw.

19,2 M erboben werden. L

Vom 1. Juni cr. ab gelangen die rihtigen

ur Erbebung.

y Dr bis 7. April 1887. : Königliche Eisenbahn-Direktion.

[2086] Vekfauntmachung. Petroleumverkehr von Jllowo tr. na< Süd- und Westdeutschland.

Die Tranëêportbestimmungen des vom 1. d. M. ab gültigen Auënabmetarifs werden wie folgt crzänzt: 5) Im Uebrigen gelten die Bestimmungen des Betriebsreglements und die allgemeinen Zusayt- beftimmungen zum deutschen Eisenbahn-Gütertarif Theil I.“ E Bromberg, den 7. April 1887,

Königliche Eisenbahn-Direktion.

P Sätze

[689] Vekanntmachung.

Zum diesfeitigen Lokal - Gütertarif vom 1. Avril 1886 ift der vom 1. April 1887 ab gültige Na{- trag 7 berausgegeben, wel<er anderweite Spezial- bestimmungen zum Betriebé:Reglement, anderweite spezielle Tarifvorschriften, Ergänzung des Neben- gebühren-Tarifs und Ausnabme-Tarifsätze für Stein- und Siedefalz enthält. Exemplare des Nachtrags sind in den Güter-Erpeditionen zu baben. Hannover, den 30. März 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[2157] Vekauntmachung. Mit dem 31, Mai d. Is. treten im Hannover- Bayerischen Eisenbahn-Verbande siehe die Tarif- bele Ne. 1. 2nd cbento im Norddeuts{- Bayerischen Seehafenverkehr fiche den Ausnahme- Tarif vom 1, Oktober 1885 die Bestimmungen über Anwendung der Fractsätze für den Tranîit- verkehr na< und von Eger resp. Franzensbad außer Wirksamkeit. Es werden demgemäß vom 1. Juni Is. an Sendungen, wel<e in Ermangelung direkter Tarife auf jenen Stationen zur Umkfartirung gelangen, ebenso wie die dasclbst zur Aufgabe oder Abnabme kommenden Güterscndungen zu den be- treffenden Locofrahtsäßen abgefertigt.

Hannover, den 7. April 1887.

Königliche Eiseubahn-Direktiou,

au< Namens der betreffenden Verbandé-BVerwaltungen.

[2367] _Vekauntmachung. | _ Mit dem 20, d. M. treten für die Gütertarif- Veste 4 und 12 des Westdeutshen Verbandes Nath- träge mit Frachtsägen für die neu einbezogenen Stationen Wimpfen, St. Ilgen und Stiltah in Kraft. Dieselben können auf den Verbands- Stationen eingesehen, daselbst auch fäuflih bezogen werden. Hannover, den 9. April 1887. Königliche Eiseuvahn-Direktion. [2089] Rheinisch - Kölu - Minden - Velgischer Güter: 9 Die für die Betz E E 5 Die | e Veforderung von Blei in Blöen, Stangen, Mulden, Platten und Rollen in Wagen- ladungen von 10 000 Eg zwischen einzelnen Stationen der linfkêrbeinisGen Eisenbahn einerseits und der Station Gent andererseits zur Einführung gekom- menen Ausnabmefra<tsäte erhöhen si> mit Gültig: keit vom 25. Mai d. Js. ab für den Verkehr mit Gent (RNabot) um je Franc 0,10 pro 1009 kg. Fur den Verkehr mit den übrigen Babnhöfen in dd Eta eine ets der Frachten nicht ein. oln, den 8. April 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinishe). [2158] P 1. Juni 1887 ab verden die Preise der vetour- (Saison-) Villete und die Gepäckfrachtsäße sür den Verkehr von Stationen der Hessischen Lud- wigs-Eisenbaha, fowie der Eisenbahn - Direktions- bezirke Franffurt a. M,, Köln (re<tsrhein ), Elber- feld und Hannover na< Nordernev über Norden und na®% Borkum über Emden auf die Normal- preise erhöht. Das Nähere ist in unserem Tarif- bureau hier [bit zu erfabren. 8, April 1887. 18 der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahn-Direktion Crechtsrheinische).

[2090]

Rheinish-Westfälish-Velgischer (Nheinisch- Köln:Minden- und Vergisch-Märkisch-Be(- gischer) Steinkohleu-Verkehr via Vleyberg

,,, Und via Serbesthal.

Vie Gültigkeit der am 20. September v. Is. in Kraft getretenen Ermäßigungen von Fratsäâßen für die Beförderung von Steinkohlen, Kokes und Bri- guets in Wagenladungen von 10 000 kg von Rheinisc- Westfälischen Stationen na< einer Anzahl Bel- giscber Stationen wird bis zum 1. März 1888 verlängert.

Berner wird die Ermäßigung um 5,00 Frcs. pro 10 000 kg aub auf die Steinkohlenfrachten im Ver- fehr nah den Stationen Boortmeerbeek, Courtrai, Eppeghem, Gvsegbem, Harlebeke, Hever, Ternatb, Velthem, Wachtebeke, Weerde und Wesvelaer und zwar mit Gültigkeit vom 10. April d. Is. bis zum 1. März 1888 ausgedehnt.

Köln, den 10. April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische).

[2091] Oberhessische Eisenbahnen. Mit dem 1. Mai cr. tritt direkte Personen- und VBeväkabfertigung zwis<hen Salz\{lirf und Frank- surt a. M. M, W. B. in Kraft. Gießen, den 5. April 1887. Namens der betbeiligten Verwaltungen. Großherzogliche Direktion.

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (Scholz). Dru> der NorddeutsGen Buchdru>erei und Verlags-

Berlin:

Anstalt, Berlin 8W,, Wilhelmstraße Nr, 32.

zum Deutschen Reichs-

Fünste Beilage

Anzeiger und Königlich

Berlin, Mittwoch, den 13. April

Preußischen Staats-Anzeiger.

187.

E E

Va

M 86,

Der Inhalt dieser Beilage, in wel<er die Bekanntmachungen aus den Pandels-, Genossenschafts-, Zeihen- und Muft

ismbahnen enthalten find, erscheint au in cinem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels3-Re

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kana dur alle Poft - Anstalten, für

Berlin auv dur die Königliche | Ineigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden D

Expedition des Deutschen

Neichs- und Königlich Preußischen Staats-

gister für das Deut

er-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fabrplan-Aenderungen der deutschen

sche Neich. (Nr. $6B.)

Das Central - Handels - Register für das Deutscé Reich ersHeirt in der Regel tägli<h. Das

Abonnement beträgt 1 .4« 50 $ für das Vierteljaßr.

Einzelne Nummern kosten 20 .

Insertionspreis für den Raum einer DrutSzeile 36

i E S R ® a Handels - Negister. je Handelsregistercinträge aus dem Königrei> E P dem Königreih Württemberg unk Sroßberzogthum Hessen werden Dienstags nnabends (Württemberg) unter der Rubrik esp. Stuttgart und Darmstadt die beiden ersteren wöcentlih, die leßteren monatli.

H =

B Ç G

. pri 1, r 3

1&5

ceréfentliht,

(9) * G

wms N r

«

[2096] 4achen. Unter Nr. 1854 des Gesellschaftsregisters »urde eingetragen die zu Eupen unter der Firma Gesellschaft der neuen großen Straße über Eupen nah Aachen domizilirte Aktiengefell\caft, Der Gesellschaftsvertrag datirt vom 21. Mai 1827 end 6. November 1829 bezw. 10. August 1886. _Zwe> der Gesellschaft ist die Verwaltung und Tuébeutung 1 l der belgisden Grenze über Eupen, _Kettenis, Ernatten und Burtscheid bis zum Marstierthore n Aachen nah Maßgabe des zwishen den Grün- dern der Gesellshaft und der Königlichen Regierung : Axben am 3. Oktober 1826 abges{lofsenen und dur Verfügung des Königlichen Ministeriums des Innern vom 2. Dezember desselben Jahres genehbs- miaten Vertrages.

Die Gefellschaft endet mit dem Zeitpunkte, mit reldem ibre sämmtlichen Aftien amortisirt sind. Das Grundkapital beträgt in Gemäßheit des Ge- fellidaftêvertrages vom 21. Mai 1827 und Nat- ges vom 6. November 1829 55 000 Thaler oder 165 000 heutiger Währung und ist einge- theilt in 220 Aktien, jede von 250 Thalern oder 750 M Die Aktien lauten auf Namen, werden mit fort- lzufenden Nummern versehen in das Aftienbuc unter cenauer Bezeihnung des Inhabers na< Namen, Vebnort und Stand eingetragen und von dem Vor- genden des Aufsichtsrathes oder dessen Stellvertreter und einem Mitgliede des Vorstandes unterzeicnet. Die Vebertragung der Aktien kann dur<h Indossament eseben in der dur< Artikel 11——13 der Deutschen Wecselordnung vorgesehenen Form. Der Uebertrag it dur Vorlegung der Aktie und des Nachweises des Ueberganges bei der Gesellschaft anzumeloen und in dem Aktienbue zu vermerken. ¡ur Gesellihaft werden nur diejenigen als Eigen- téümer angesehen, welche als sol<e im Aktienbue rerzeibnet find. Zur Prüfung der Legitimation ist ellschaft bere<tigt, aber nit vervflichtet. Organe der Gesellschaft sind der Vorstand, ¿rath und die Generalversammlung. Der besteht aus einem oder mehreren Mit- er vertritt die Gesells{aft geri{tli< wie

erihtli<h, Die Vorstandsmitglieder können |

Utionáre oder andere sein.

. Vie Anstellung derselben erfolgt dur< den Auf- idtêrath zu notariellem Protofolle und ift jederzeit tur den Aufsichtsrath widerrufli<. Die Gefell- (vat wird nur dann verpflichtet, wenn das be- trerende Schriftstü> unter ihrer Firma entweder

| ton den Vorstandsmitgliedern oder in deren Ver- “inderung von den von dem Aufsichtêrath zu ernense |

nenden Stellvertretern unterzei<hnet ist. én zeitigen Vorstand bildet der Bürgermeister Ger zu Kettenis. Aufsichtsrath besteht aus wenigstens 3 und ns 6 Mitgliedern, wele von der General- gegenwärtig aus den

il ammlung gewählt werden, naOdenannten sec<8s Personen:

é_ von Grand-Ry, Rentner und Ritter- ‘esiter, The Losen, Rentner und Gutsbesitzer, Tbe Losen, Kaufmann und Fabrikant, merzienrath Arthur Gülcher, Kaufmann Fabrifant, Julius Mayer, Kaufmann und Fabrikant, Ulfred Peters, Kaufmann und Fabrikant, gm, ¿Alle zu Eupen wohnend. e „gle für die Aftionaire bestimmten öffentlichen Lekanntmachungen der Gefellshaftsorgane sind cin- uruden !

3 in den Deutschen Reichs-Anzeiger,

H. in die Kölnische Zeitung. | n Ter Auffichtsrath hat das Recht, statt des leßtern Ltkündigungsblattes ein anderes zu wählen. Die gege hiervon muß in dem Deutschen Reichs- “Pietger erfolgen,

. Alliährlih einmal, spätestens im zweiten Quartal, e zu Eupen die ordentliche Generalversammlung ¿r tionâre statt. Der Aufsichtsrath beruft die- Pusrze De Berufung erfolgt dur< eine einmalige zuolifation , wel<he wenigstens 20 Tage vor der ¡e ammlung in den vorerwähnten Blättern er- „einen muß, In gleiber Weise ist die Tages- dnung der Generalversammlung bekannt zu machen. Aachen, den 4. April 1887.

Königliches Amtsgericht. V.

[2097] Aachen. Zu Nr. 1570 des Gesellschaftsregisters, E eit eingetragen ist die zu Aachen unter der ma Schwimmanstalt am Kaiserplatz domi- irte Aktiengesellschaft, wurde vermerkt, daß an elle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Rent- „6s Wilhelm ther Katz zu Aachen der daselbst woh- R Kaufmann Osfar Hcyer in den Vorstand und ¿rerer an Stelle des aus dem Aufsichtsrath ausge- asedenen Bauraths Dickhoff zu Aachen in den Auf- ‘Arath gewählt worden ift.

achen, den 7. April 1887. Königliches Amtsgericht. F.

der von ibr erbauten Kunststrafe von |

Im Verhältniß |

Ballenstedt. Vekanntmachung. [2098

Die auf Fol. 300 des Handelsregisters eingetragene Firma H. Maekel in Großalsleben ist auf An- trag des Inhabers Kaufinanns Hermann Macekel in Grohaisleben, jeßt in Oscheréleben, heute gelöscht worden.

Vallenstedt, den 6. Aprik 1887.

Herzeglih Anhaltises Amtsgericht. Heinemann.

Ballenstedt. Vekanutmachung. [2099] Auf Fol. 467 des Handelsregisters ist heute die Firma F. Bausamer in Großalsleben und als deren Inhaber der Kaufmann Friß Bausamer in Großalsl[eben eingetragen worden. Vallenstedt, den 6. April 1887. Herzoglih Andbaltis<es Amtsgericht. Heinemann. | Bernburg. Handelsrichterliche Vekanntmachuug. Fol. 809 des hiesigen Handelregisters ist die Firma: ,-Louis Kohlsto>, Malzfabrik Hopfenberg in Giersleben““ | Und als deren Inhaber der Kaufmann Louis Kohl- | sto> in Giersleben auf Verfügung von heute einge- | tragen worden. - | Vernburg, den 5. April 1887. i | Herzogli Anhaltis$bes Amtsgericht. | v. Brunn. j | | ! | | j | j / |

[2100]

Bernburg. Handelsrichterliche Vekanntmachung.

Fol. 808 des biesigen Handelsregisters ist die |

„Rudolf Freund in Güsten“ und als deren Inhaber der Kaufmann Rudolf Freund in Güsten auf Verfügung von beute ein- getragen worden. Vernburg, den 5. April 1887. Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. v. Brunn.

Bielefeld. Handelsregister { 2106] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 949, Firma „H. Holzkämper‘“ in Bielefeld, zufolge Ver- fügung vom 5. April 1887 eingetragen : :

Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag auf die Wittwe des Wirths Friedri< Voßmer- bäumer, Johanna, geborene Brafkensiek, in Weich- bild Schildesche, übergegangen, die dasselbe unter der Firma „H. C. Holzkämper““ fortführt. (Vergl Rr. 1123 des Firmenregisters).

Sodann ist zufolge Verfügung von demselben | Tage unter Nr. 1123 des Firmenregisters die Firma | e-H. C. Holzfämper““ mit dem Sitze Bielefeld und als deren Inhaberin die Wittwe des Wirths Friedri<h Voßmerbäumer, Johanna, geborene Brafen- slek, zu Weichbild Stchildesche, eingetragen.

Bromberg. Bekanutmachung. [2109] Der Kaufmann Nobert Aron zu Bromberg hat für seine Che mit Jda Jacoby dur Vertrag

des Erwerbes ausge\{lo}îsen.

| Eingetragen in das Handelsregister zufolge Ver-

fügung vom 31. März 1887 am 1. April 1887. Bromberg, den 1. Avril 1887.

Königliches Amtsgericht. Bromberg. Bekanntmachung. [2108] für sein in Bromberg unter der Firma Benno Thiele vormals Carl Beleites bestehendes und unter Nr. 453 des Firmenregisters eingetragenes Geschäft den Kaufmann Carl Pauls zu Bromberg zum Prokuristen bestellt. Dies ift zufolge Verfügung vom 4. April 1887 am 4. April 1887 in unser Prokurenregister unter Nr. 192 eingetragen.

Vromberg, den 4. April 1887.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Befanntmachung. [2167]

In unser Firmenregister ist unter Nr. 1007 die Firma:

H. Jsraclowicz

mit dem Sige in Bromberg und als deren In- haber Herrmann Israelowicz hier zufolge Verfügung vom 6. April 1887 am 7. April 1887 eingetragen worden. i

Bromberg, den 7. April 1887.

Königlihes Amtsgericht.

Celle. Vekanntmachung. [2110]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 524 eingetragen die Firma:

„Jachmann & Co,“ mit dem Niederlassungsorte: Celle und als deren Inhaber: 1) der Kaufmann S. Jachmann in Celle, 2) der Rendant H. Lange in Hermannsburg.

Dieselben sind nur gemeinscaftli{< zur Vertretung der Firma berechtigt.

Celle, den 5, April 1887,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung II. Russell.

Danzig. Vekanutmachung. [2111]

In unser Gesellschaftsregister ift beute zu Nr. 381 bei der Firma Richter «& Schatz eingetragen, daß in Stettin eine Zweigniederlassung besteht.

Danzig, den 28. März 1887.

Königliches Amtsgericht. X.

| Dillenburs. Bekanntmachung.

[2105] |

vom 18, März 1887 die Gemeinschaft der Güter und |

Der Kaufmann Benno Thiele aus Bromberg hat |

Dt. Krone. Vekannutmachung. [2116]

In unser Firmenregister ist bei Nr. 163 unterm heutigen Tage vermerkt worden, daß die Firma H. Litten und Simon“ dur Vertrag auf die Kaufleute Moritz Litten und Emil Litten zu Jastrow übergegangen ift.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 38 die in Iastrow bestehende Handelsgesellschaft unter der Firma „H. Litten und Simon“ am heutigen Tage eingetragen worden; die Gesellschafter find die Kaufleute Moriy Litten und Emil Litten in Zastrow. Die Gesellschaft hat am 15. März 1887 begonnen.

Dt. Krone, den 5. Avril 1887.

Dt. Krone. Vekanutmachung.

bei Nr. $8 eingetragen worden, daß die dem Kaufmann Gmil Litten in Jastrow und Simon in Jastrow ertheilte losen ist. Dt. Krone, den 5. April 1887. Königliches Amtsgericht.

fann [2112] In das Firmenregister für den Umts8geritsbezirk

| Dillenburg ift zufolge Verfügung vom H

getragen worden unter Nr. 101: Firmeninhaber: Ort der Niederlassung: Eibelshausen. Be- zeihnung der Firma: J. Thomä.

Dillenburg, den 1. Avril 1887. Königliches Amtsgericht.

Vekanntmachung. f Firmenregister für den Amtëgeri zit Dillenburg it zufolge Verfüguna vom Oeutigen die

| Firma des Johannes Müller VIter in Eibels-

haufen unter Nr. 73 gelös<t worden. Dillenburg, E APHl 1887. Königliches Amtsgericht.

Dorsten. Handelsregister [2114] des Königlichen Amtsgerichts zu Dorsten. Die unter Nr. 53 des Firmenregisters einge-

tragene Firma:

„Julius Peus“

(Firmeninhaber: der Kaufmann Julius Peus zu

| Dorsten) ist gelös{t am 6. Avril 1887,

Dorsten, 6. April 1887. Königliches Amtsgericht. [2117] Eberbach. Nr. 2693. In das Handelsregister wurde unterm Heutigen eingetragen : 1) Zu O. Z. 32 des Gesellschaftsregisters : Die Firma „Neuer u. Comp.“ ist in Folge Uebereinkunft vom 1. April 1887 auf den Theil- haber Hermann Sigmund übergegangen, welcher das Geschäft als Einzelfirma weiterführt. 2) D 3. 163 des Firmenregisters : Firma Neuer u. Comp. in Eberbach. In- haber ist der Kaufmann Hermann Sigmund, ledig, von Eberbach. Eberbach, den 9. April 1887. Gr. Amtsgericht. Dr. Maas.

Elberfeld. Bekanntmachung. [2118]

In unser Gesellschaftsregister unter Nr. 2228 ift beute eingetragen die Actiengesellscaft in Firma:

„Vergschloßbrauerci Actiengese llschaft“ mit dem Sitze zu Elberfeld.

Der Gesellschaftsvertrag datirt vom 31. Januar 1887.

Die Dauer der Gesellschaft ist auf eine bestimmte Zeit nicht beschränkt.

Die Gesellschaft bezwe>t den Erwerb und Fort- betrieb des zu Elberfeld bestehenden vormals Berg- \<hloß, brauerei Anwesens, die Fabrikation von Bier und dessen Verwerthung. Sie ist befugt, zu leßteren Zwe>ken no< andere Immobilien, Anlagen oder Unternehmungen zu erwerben, Zweigniederlassungen und Kommanditen zu errichten und sh bei anderen Unternehmungen mit ähnlichen Zwe>en zu betheiligen.

Die Gesellschaft hat von dem Gründer Kaufmann Leopold Sekendorf zu Nürnberg die in dem Grün- dungsafte vom 31. Januar 1887 näher bezeichneten Immobilien und Mobilien zum Preise von 400 000 M übernommen.

Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt 400 000 Æ und ist in 400 auf den Inhaber lautende Aktien über je 1000 Æ zerlegt.

Das Grundkapital ist von den Gründern der Ge- sellshaft vollständig übernommen und eingezahlt.

Die Direktion is der Vorstand der (Sesellschaft (Art. 227 H. G, B.). Dieselbe besteht aus einer oder mehreren Personen. Sie wird vom Aufsichts- rath mit Stimmenmehrheit gewählt. Der Aufsichts- rath hat auch darüber zu beschließen, ob die Direktion aus ciner oder mehreren Personen bestehen \oll. Beim Ausscheiden oder bei dauernder Verhinderung eines Vorstandsmitgliedes ist der Aufsichtsrath ermächtigt, vorübergehend einen Ersaßmann als Mitglied des Vorstandes zu bestimmen.

Die Generalversammlung wird von der Dircktion oder dem Aufsichtsrath berufen.

Die Einberufung jeder Generalversammlung er- folgt zwei Wochen vor dem Tage der General- versammlung durch die Gesellschaftsblätter und muß die Einladung die Tagesordnung enthalten.

Gesellschaftsblätter sind zur Zeit :

1) der Deutsche Reichs-Anzeiger,

2) die Elberfelder Zeitung.

[2115] | In unser Prokurenregister ist am heutigen Tage | i | zu Elberfeld. von der Firma H. Litten | Profura er- |

| zu Annen, jeßt zu Elberfeld,

Iost Thomä in Eibelëbagusen. |

Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstandes sind für die Gesellschaft verbindli<, wenn fie mit der Firma der Gesellschaft unterzeichnet sind und die eigenhändigen Unterschriften von zwei zeihnungs- bere<tigten Personen fragen. Zu diejen gehören auch außer den Dircktoren die mit Genehmigung des Aufsichtsraths speziell bierzu Delegirten.

Die Legitimation der Borstandêmitglieder, sowie der Prokuristen und Handlungsbevollmächtigten wird dur die Gefellschaftsblätter bekannt gemadt.

Die Gründer der Gesellschaft sind :

1) der Kaufmann Leopold Se>endorf berg, x _2) der Kaufmann

zu Nürn-

Wilbelm Heine zu Peine in

| Hannover,

3) der Kaufmann Mar Bürklin zu Leipzig, 4) der Kaufmann Richard Mechelen zu Elberfeld, 9) der Re<tsanwalt Dr. juris Josef Schweißer

In den Vorstand der Gesells<aft sind gewählt: 1) der Kaufmann Hermann Graéefingboff, früber

C Cr

2) der Rechtéanwalt Dr. jur. Josef S<hweiter zu

| Elberfeld,

9) der Kaufmann Richard Mechelen zu Elberfeld ; ad 2 und 3 als Delegirte mit der Wirkung, daf je einer di beiden Vorgenannten in Gemeinschaft mit Kausmann Graefinghof die Firma der Sesellschaft re<têverbindlih zeibnen kann.; ten Aufsichtsrath bilden :

f in Meirner,

az @ -Sedend r Aci Orr,

r

I

G S Cr r Cr 8 D R

umann Mlt 4 4M Wit.

5 c rt8 rtB

es Gründung8hergangs 142 Adolf Keller ¡u Elberfeld, ) Brauerei-Direktor Wolf (Niedertnendiger- Brauerei) zu Köln. E Elberfeld, den 7. April 1887, Königliches Amtsgeri{t. Abtheilung V.

Elberfeld. Bekanntmachung. [2119] In unser Profkure regiiter unter Nr. 1497 ift heute eingetragen die Seitens der Firma Carl

1g Butt.

| Aug. Tillmanns zu Elberfeld dem Friß Wiggers

zu Elberfeld ertheilte Prokura. Elberfeld, den 9. April 1887. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[2120 Eltville. Sn unfer Handelsregister sind fut. auf Grund der Verfügung vom 5. April 1887 fol- gende Einträge gemacht worden:

a. In das Firmenregister:

Zu Nr. 25 Spalte 6:

Die Firma ist dur< Vertrag mit den Erben des bisherigen Inhabers auf Lithograph Jacob Becker und Kaufmann Matkbias Mun zu Eltville über- gegangen und die nunmehr bestehende Handelsgesell- \<aft unter Nr. 31 des Handelsregisters eingetragen.

b, In das Gesellschaftsregister:

1) Laufende Nr. : 31,

2) Firma der Gesellschaft: Johann Becker. 3) Siß der Gesellschaft: Eltville.

4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die Gesellschafter sind Lithograph Jacob Becker zu

Eltville und Kaufmann Mathias Munsch daselbst. Die Gesellschaft hat am 1. April 1887 begonnen. Eltville, den 5 April 1887. Königliches Amtsgericht.

[2121] Erfurt. In unferem Einzelfirmenregister ist vol. II. pag. 58 folgende Eintragung : Laufende Nr. 905. Bezeichnung des Firmainhabers: der Kaufmann Theodor Friedemann in Erfurt. Ort der Niederlassung: Erfurt. Bezeichnung der Firma: Th. Friedemann. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Verfügung vom 1. April 1887 an demselben Tage. bewirkt worden. Erfurt, den 1. April 1887. Königliches Amtsgericht, Abtheilung V. (2122] Erfurt. Die Vol. I. pag. 189 unter Nr. 640 des Einzelfirmenregisters eingetragene Firma : Siegmund Cohn ist auf Verfügung vom heutigen Tage gelös<t worden, was hiermit bekannt gema<bt wird. Erfurt, den 1. April 1887. Königliches Amtsgeriht. Abth. V.

Flensburg. Sefanntmachung. [2123]

Die unter Nr. 162 des Gesellschaftsregisters ein» getragene Gesfellshaft zu Flensburg mit Zweig- niederlassung in Hadersleben, Firma :

„Simon «& Hirsh“

ist aufgelöst und daher heute im Register gelöscht worden,

Flensburg, den 6. April 1887.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11].

[2124]

Franzburg. Sn unfer Genossenschaftsregister ist bei dem Vorschußverein zu Franzburg, E. G., (Nr. 2 des Registers) in Spalte 4 ein etragen : Der Gastwirth Henkel ist aus dem orstand ausgeschieden. An seine Stelle ist der Seminar-