1887 / 87 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2341] gerci@ten Stü>e der vorbezeiGneten Verkbältnißzahl 4) Bestätigung der seit der leßten Sections- e 9 Nei Drondaner Batenbahu- Gesellsehaît midt n, die Ausgleibung des in Staats- verfammlung vom Vorftand ernannten Ver- S8) Verschiedene Nachdem der Ve rvo 9./16. Dezember 188 s v ibung i s 17 er. ; Î rtrag rom 15 ¡ember 1586, | s{uldverschreibungen nicht darstellbaren Ueberschuß name rae Mi Vertrauensmannsbezirke und Bekanntmachungen, 2

betreffend den Uecberzang des Verlin-Dreédener | betrages durh Baarzablun i i i B e “e Eisenbabn-Unternebmers T dex Staat durch das ! stets Tos nft Pm K e R 9 Wabl der Vertrauensmänner für die neucn Gefe vom 28. März 1587, betrefrend den weiteren | StaatssGuldvers {reibungen gewährt, dagegen der Bezirke. Í E [2399] g riratcisenbabnen für den Staat | baar zu zahlende Betrag nah vem um vermin- 6) Neuwahl eincs zweiten Stellvertreters für den | "Die Oberlansigische Gesellschaft der Wi

1) tie landesberrlide Genebmigung | derten Gourse, wel<er für Staatés<uldverschreibun- zweiten Beisiter zum Schiedêgericht. L schaften wird Mittwoch, deu 27. April Mew Prüfung und Abnahme des aufgestellten Rechen- 168. Hauptversammlung abhalten, pw! hre Und

Mia Feststellung des Etats für das Jahr 1888. Görlig, den 12. April 1887.

erwähzicn Vertrages im Auftrage der Herren | des Umtauschesz zuleßt an der Berliner Börse be- dic Inbaker der Stamm-Aktien und der Stamme | \{<uldvers<reibunger nit darstellbare Nomi 9) Wahl dreier Rechnungêreviforen. i P: em die I1 : Stamm-Aktien un Stamme | ver bunger n ninal- 9) Wahl dreier Rechnung L L Im Vuftrage des Prâäsidinms- Prioritits-Aktien der Berlin-Dresdener Eisenbahn- | betrag, welcher nah Maßgabe der obigen Bestim- | 10) Beschlußfassung über etwaige Anträge von Der Sekretär, Prof. Dr. Schönwils, pp 06 6 , 9 Setell)@aft auf, diese Aktien und die Dividenden- | mungen in baar umzurewnen ist, wird vom 1. Januar Pal : N deine für das < 1887/88 und die folgenden | 1887 ab mit 32 9/6 verzinst. Verlin, den 6. April 1887. E e 0 5

fordern wir in Ausführung des $. 4 | gen der 3s/oigen fonfolidirten Anleibe vor dem Tage 7) l L E E deé el _Ver | Ei S schaftsberi<ts. Herren Viitglieder ergebenst eingeladen werde g Mianstir der öffentlichen Arbeiten und der êtnanzen | zablt worden ist, berc<net wird. Der in Staats- 8) 7 m enhre nebît S Tor : per igA t, Si 2 E : QrEs: 9 Í > 7 ahre nebst Talons vom I. Mai d. J. ab gegen | Die Frist, innerbalb welcher die Aktien einzureichen Der Vorsiand der I. Scction der [2254] 225

Gmpfangnakzne _der vertracëmäßigen Abfindung bei sind, wird in Gemäßheit des $8. 4 des Vertrages vom Ae . : uferer Hauptfafe in Berlin, Leipziger Plaß Nr. 17, H. E G R E n Speditions-, radial v Ee Uebersicht der Activa und Passiva És werden vertragêmäßig gewährt: 30 ee SRR tr T Ha _ : E î - russaecnolen)all. v .> T 5 R i 7 ————————— t a. für je 7 Starum-Uftien à 300,4 Staatssculd- | (seg til, 1588 cinslieilih mit der Mañgabe fex-| Kellerei Bel [8genossenshaf der Osipreußischen landscaît | Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4,450 4. W T A de s G L dzeile 30 9. h e O O ge!eßt, daß die Inhaber der bis zu diesem Zeitpunkt Emil Jacob. ) ei j vericreibungen der 34% igen fonsolidirten nit präsentirten Aktien ken A E J E ibe Darlehns-Kasse | Alle Post - Anstalten nehmen Bestellung an; | n j j Inserate nimmt an: die Königliche Expedition L infzahas / für Berlin außer den Post- Anstalten au die Expedition | - i | des Dentschen Reichs - Anzeigers | und Königlich Preußischen Staats - Anzeigers Verlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Anleibe zum Nennwerthe von 500 mit > f E E E E s 7. {Tung von Staats\{uldvershreibungen verli Teer E —— T e 5tnésceinen für die Zeit vom 1. April 1887 - G; S zcgoenbs gen Verlieren. E S E E E Da S E Se E am 31. März 18 L 2 N b. für je 7 Stamm-Prioritäté- Aktien 4 600 M Eine Verlängerung „dieser Umtauschfrist Activa, E | T. E S | Mi | Staatss<uldrers<reibungen der 34 9/0 igen as mit Nücksicht auf die Durchführung Gala Co Q 291/989 99 h Einzelne Nummern kosten 25 S. M1 | ) er gleichzeitig mit dem Umtausch der Effecten-Conto E 949050 ' s E —X G ———————

onolidirtez: Anleibe zum Nennwerthe von I Ft; : : e e . s a 2400 C mit Zinéscheinen für die 2eit vom ede C LENDON Liquidation der Ge- der deutschen Zettelbanktetu. Contocorrent-Conto 4.. 1,269'314 UeN a Die den Aktien entsprechenden Staats] Cas Uer Bet * * * *_= & O Berlin, Donnerstag, den 14. April, Abends Zu s Bebufe sind Stücke von 5000 46, vetsüeeibuagen x. werte Ct ¿Fraue Quid- 24711 Staud Conto pro Diverse . 24 251/395 / / g, . / ® 2000 Æ, 1000 A, 500 J, 300 A und 200 M aus: | ‘C! vgerelt er, N MNaON niOÎ Zug um 2 Wensilien Gn 135 Stiden belimier Sébe werden soir e mogles | Mien Interimbquittungen cetteile zee mge tet der Badischen Vank | bwulenBeritußiCcns - - : 110918 S S E A N werden, soweit es möglih | Rügabe erst cinige Tage spâter dis V Sald, am 7. April 1887. Wechsel-Conto bus 92,380. Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Nichtamtliches lon des F Ganges L und “t, He ETLEN L z verschreibungen auégebändigt werde lind Activa. : L SIVa. Ï c l bi J] ite d s andelsvertrages mit der Südafrikanif zen NHNepubliT vom , Mle Slaakèéregierung ist auf Grund der Ermä&- > E O "s s E ————————— ——— ———— Ca : 9 000 Am r dem Obersten J. D. Kneufse s, isher à a suite Des i E E er x : s r; (gung _im S. 4 des Geseßes vom 28. März 1887 Sre Ee Nen 17, pril 1887, Metall bef ( s agalgi | Nesetvesonds-Conto A 16 791. 6, 5. Rheinischen Jnfanterie-Regiments Nr. 65 und Abtheilungs- Dentsches Reich. 6. November es 9) betreffend Ertheilung E Ae (Ges.-S. S. 21) bis auf Weiteres bereit, au eine gliche Eisenbahn-Direktion. Pete K 4 405 584/61 Devositen-Conto T 16,791, f im Neben-Etat des Großen Generalstabes, den Rothen i E e für eine Zahnradbahn von Bönigen auf die Schynige Platte; nidt dur 7 thcilbare Anzabl von Stamm- und | [2170] Rh . & IM —_———_| Reichstassenscheine . “H O E E ) Chef det dritter Klasse mit der Schleife und Schwertern , Preußen. Berlin, 14. April. Se. Majestät der | 6) betreffend Verweigerung der Konzession für eine Drahtseil- Stamm-Prioritäts-Aktien zu fonvertiren und zwar Jen 2 osel. Noten anderer Banken E é W Ert 0, E dem Amtsgerihts-Rath Evers zu Paderborn den | Kaiser und König arbeiteten heute mit dem Chef des | bahn vom Ufer des Vierwaldstättersees auf den Seelisberg. mit der Maßgabe, daß, sofern die Anzahl der ein- Vilanz am 31. Dezember 1886. Wechelbestand «+ + « + + + e [1674163297 Contocorrent-Conto À. 89'861 e am E den dritter Kla} it der Schleife; dem | Militärkabinets und empfingen Se. Kaiserliche und Königliche | Den Geschäftsberiht des Militär-Departements für das gereichten Stücke der vorbezeichneten Verbältnißzahl Activa. P ED-Fordepiingen S 2 p Lombard-Conto B. ._. 0 )' O on Viarrer Klu gt Halle i W. dem Ersten Geridhts. Hoheit den Kronprinzen vor Höchstdessen Abreise. Jahr 1886 hat der Bundesrath in seiner gestrigen Sizung geneh- > " 1 616787 89 * 99 809 e” evange Ce ; laß, Kanal i-Rath G & c T; d König li ; migt. Mit dem 8. April ist die Einspruchsfrist gegen das Bundes- 126 (S7 82 1,086 730 schreiber bei dem Landgericht zu Glaz, Kanzlei-Rath ers<, Se. Kaiserliche un Königliche Hoheit der cje8, betreffend Ergänzung des Bundesgeseßes vom 7. Zuni ‘270 164 ae und dem Rentmeister a. D., Rechnungs-Rath Ennet zu Mühl: Kronprinz empfing gestern Vormittag um 111/, Uhr den S8] Res iw Ee E L Ans e Se Glutiauei: Sons 203,000. hausen i. Th., den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Reichstags-Abgeordneten Kalle aus Wiesbaden und um 12 Uhr 23. Dez Stidée 1886 Maiiani E A c bañ dn Wie gehren um

199 206!|— E Y

D D E E: D M

nit entspricht, die Ausgleichung des in Staatêsschuld- M. 2 Sonstige ttius Conto pro Diverse Tau h 4 M v r E)

verschreibungen nit darstellbaren Uebershußbetrages | Aktionäre 3 600 000 - ——— (C i

A TIL Ul leubaren Lc U Ce O00 =_— | Qontocorrent-Co s

durch ee ioulung bewirkt „wird, wobei stets der A ianlagen i E A A 123 801 545 34 Tilgun alen Co

na! nedrigere darftellbare Betrag in Staatëschuld- | Hyyotbe enforderungen 82 961 18 “P S (L 04, 26,

M es L S C R E S 2 O Passiva. zratten-(onto . S 203,000, ( 4 M 5 é 5 E x e ftiei y x

versreibungen gewährt, dagegen der baar zu zahlende | Gebäude . + 408287 79 ————————— - Königsberg, den 7. April 1887 N Landrath des Kreises Höxter, Geheimen Regierungs-Rath | mit Jhrer Kaiserlichen und Königlichen Hoheit der N c; - ; Nt ofoa (of : Freiherrn von Wolff-Metternih, und dem Geheimen | Kronprinzessin die Mitglieder des Staats-Ministeriums. E E gee D D S arg Age

KFegierungs-Rath Halle zu Hannover den Königlichen Kronen- | Um 4/; Uhr hatte der Dr. Schmidt die Ehre des Em- ra fart I ! :

Orden zweiter Klasse; dem Ersten Gerichtsschreiber bei dem | pfanges bei Sr. Kaiserlichen Hoheit dem Kronprinzen und um | str i : L

Niederlande. Amsterdam, 13. April. (W. T. B.)

Betrag na< dem um ein Prozent verminderten Contocurrent-Guthaben: D i ît Kurse, welcher für Staatsshuldverschreibungen der | Beim Boden - Credit 4 S s: 00 000 E saudschaftlihen Doceg Lgreußtischen ] 649 200 A. Zacher. i Landgericht zu Aachen, Kanzlei-Rath Thissen, den König: | 61/, Uhr empfingen die Kronprinzlihen Herrschaften den ied e. am April. A lihen Kronen - Orden dritter Klasse; dem Bürgermeister Grafen und die Gräfin Haugwigß. Der König empfing heute anläßlich der ¿xeter seines 70. G e-

si igen fonfolidirten Anleibe [por dem Tage dee „für Glaß - Lothringen 245 457 85 ven) S U zuießt an der Berliner Börse bezahlt | Bei verschiedenen Bank- Lee Nom worden ist, bere<net wird. Der in Staatsschuld- häusern _. 14624758 Taglih fällige Verbindlichkeiten

vet) Hreibungen nit darstellbare Nominalbetrag, | Kassenbestand 670285 398408 98 An AUndigungöfrist gebundene

elde ad ake Q e om f i: S GOC \ E RBerbindli chf} eits c é 5 î Zl i ise S \ Se.' | i i S i ie Spi lità ivi welder nah Maßgabe der obigen Bestimmungen in Auéstände bei den General-Agenten: > Peroindlichfeiten C E 62021) Dillens<hneider zu Dagsburg im Kreise Saarburg, und Abends besuchte Se. Kaiserliche Hoheit das Opernhaus. burtstages im Palais die Spigen der Militär- und Civil- aar umzure<nen ist, wird vom 1, April 1887 ab | “<5 74 990 27 S Pa L 2680049037 . j ié-Thi Z | ónigli ó jowie den ister Amster! j / mit 34% verzinst In Baar . . . . , 17429077 TTS7| Carbolineum-Authracù dem Kreis-Thierarzt Stolz zu Euskirchen den Königlichen Gla em gorvie den Bürgermeister von Amsterdam, welche ihre _ Die Frist, innerbalb welcher die Aktien einzureicben In. rückständigen Prä- i E M E E l Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem herrschaftlichen Kutscher cid Glü>wünsche darbrahten. Der König spra< seine volle tut wird ia Gemäßbett Lo s O E L 9 02555 _Die ¡um Incafso gegebenen, no< nit fälligen empfichlt als wirtsamstes Imprägnir- u. Anstricmiitel Vundke zu Domäne Bork im Kreise Züllihau-Schwiebus Bei Vergleichen welche außergerihtli< zum Befriedigung und Dankbarkeit aus für die zahlreichen ihm T D Es F ember Las ein. Jahr, alio bis E. Ee 9 +1 73 | deuten Wesel betragen 4 1 920 867. 95. | d. hem. Fabrik Gustav Schallehn, Magdeburg. das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. Zwe> der Abwendung des Konkurses vom Kridar oder S g E e N gewordenen Beweise zum 30, l 15858 einshließlih mit der Maßgabe A i ne N 9 889 9: _—— e de, ; : : äubi b los reuer Ergebenheit un nYanguc<Teit. , festgeseßt, daß die Inhaber der bis zu diesem Zeit. | Ausstände bei vers<icdenen Gefell: für den Kridar mit den einzelnen Gläubigern a geshlossen ci As c: c »; ;

punkte nit präfentirten Aktien den Anspru“ auf P E. e S ; werden, bildet, na< einem Urtheil des Reichsgerichts, s O e O C S Gewährung von Staats\culdverscreibungen verlieren, ramien, die zu beziehen sind. 8 578 887 49 (64841) R R E A T Statt u. Îot : Deutsches Reich. IIT. Civilsenats, E! 3. Februar d. J, die gleichmäßige Dts Stimmrets Dieselbe überreidite eine Petition U Eine Verlängerung diefer Umtauscyfrist 15 792 686 S1 j Sa Br E Wilh Ti E handlung aller (nit bevorrectigter) Gläubiger keine selbst Gunsten des Sozialistenfü hrers Nieuwenhuis weldber EEN B 770 i ' s Wilh, il[manns, Remscheid, Des Kaisers und Königs Majestät haben Aller- | verständliche und stillshweigende Vorausseßung; es wird daher wegen Majestätsbeleidigung zu einem Jahr Gefängniß Ver:

ist mit Rücksicht auf dice Durchführung Passiva der gleichzeitig mit dem Umtausch der | Gefellshafts-Kapital 5 6 000 000 E S L y Ehrendi âdigs! i i : pr i : : : G E i wE d d plom Amsterdam, gnädigst geruht : der Vergleih mit einem Gläubiger zu einem geringeren A N ct j ; s Procentsaße als mit anderen Gläubigern nicht dadurch ls im Geliiet R A. Aa), - das

fticen cinznleitenden Liquidation der | Statutengemäße Reserve A EuUS H \ Gesellschaft ausgeschlossen. Prie S. MOURR : den Marine - Schiffbau - Ober - Ingenieur Karl Ernft ent i „Gla 1 m<t „Die den Aktien ‘Latspeebenden Staatéfchuld- Meserve fle lautente M 508218 3 E l Hugo Scunke t Kiel zum Marine-Schiffbau-Direktor unwirksam, daß der minder begün’tigte ee diese T: Die Königin unternahm mit der Prinzessin Wilhelmine oersQretoungen 2. werden zunäbst niht Zug um Borsihtékasse der Beamten. 23 969 13 | [1583] Prämiirte Eustragt mit E Qn des et it tors E schiedenartige Behandlung der Gläubiger nicht -gzkamit hat. * ¡eine Rundfahrt durch die Straßen der Stadt, um die Aus- der Kaiserlichen Jnspektion des Torpedowesens in Kiel), un —- Se. Durchlaucht der Prinz Friedrich- von s{hmüd>ung derselben in Augenschein zu nehmen. Später besuchte

Zug, sondern erst cinige Tage na der Einreichung Verschiedene Creditoren . den Marine - Schiffbau - Ober - Jngenieur Ludwig Julius Hohenzollern, General-Major à la suite des 2. Garde- die Königin die Gärten, in welchen lia des Tages Spiele

ges Aktien gegen Wiederablieferung dec zu ertheilen- Neserve für ausstehende Schädenregu- E E + en Znkeriméquittung ausgehändiat werden. iirungen und Unvo berg ebe; S 8301 4c f E J | L : : noi ; ; : , ithmetis ino mit einem die Nummer derselben | Nicht abgehobene Dividente Penes 148301 42 ic c [ga Uer C 0 ac Cenereî ri Gebhardt zu Danzig zum Marine-Schiffbau-Direktor Dragoner: Regiments und Commandeur der 3. Garde-Kavallerie- | für die Jugend der Hauptstadt veranstaltet wurden, und begab arithmetisch MROPSIOS G EDe D n S 3 904 44 | (bei E Spa is E ail zu O t M dem Range | Brigade, ist von Urlaub nah München hierher zurückgekehrt. | si sodann mit der Prinzessin Wilhelmine an Bord einer festlich d elen, Di rj en f SSE 2 f Z c As N Boy \ V M5 5 î d 6 s z 5 i 1 t S : é e : . 2 : Bordru>bogen ¿zu den Verzeichnissen werden vom S A O e Carl S mal P D Î aa O E 77 Bey Mesige Ce Sale, Sinns Paar, fa alben A Me 0 R e n N e Kanale 22. d. M, ab Seitens unserer Hauvptkasse unentaeltli< Portefeuille E „2e E E Ta l E ; P u c cim hat einen ihm von seiner Regierung aus Gesundheitsrü>sihien ih En zu lassen, welcher sich durch e nie reit; Nummernverzeichnisse anderer Art können | Zu übertragende: Saldo“ © * * “4681 82) SHöste Auszeichnung (Einzigo Weinbrennerei im Rheingau) Preis bewilligten Urlaub angetreten. Für die Dauer der Abwesen- | der Stadt bewegte, und den Besuch des Prinzen h 4A Gener S Mos 4 Weltausstellung ewpfichlt / Weinbau-Auöftellung Königreich Prenßen heit desselben von Berlin fungirt der Legations-Sekretär Zeel E A seines Gefolges bei der Geusen-Flotte in —_ ( A UV ® C : ; : t ile 2 ts ä er. ; eetan arte e. y Julio N. Delgado als interimistisher Geschäftsträg 14. April. (W. T. B.) Die gestern Abend veranstaltete

nit angenommen werden, Gehen Aktien dur Vermittelung der Poft ein 10 O O20 DA Ae 2, M i 5 M so erfolgt die Uebersendung der gegen dieselben zu i i rheingauer Cognac E s E E E E E LEO ¡dung geg teeloe 3 Gewin - t Be illi ; il Ui \ für f Ï E A 6 i ' i | | n | gewährenden Abfindung auf demselben Wege unter in 31 Ms Sonto Dae id billigerem Preise völliger Ersaß für französisGe Waare. E dee Ss haben Allerg “d geruht _ Sachsen. Dresden, 13. April. Die Königin | Fllumination war eine allgemeine und glänzende. Die Ie Bee a de 'Dezen P Meclenp Bertrei e für alle größeren Städte in Pommern, Brandenburg, Schleswig-Holstein, e Wahl des Oberlehrers, Professors Dr. Hermann | ird sich in Begleitung der Hofdame Gräfin Einsiedel und Königin und die Kronprinzessin fuhren im offenen ‘Verlin, den 12. April 18 nit werden follte. 4 4 unter edr günstigen Conditionen gesucht. enge am Gymnasium in Sangerhausen, zum Direktor | des Kammerherrn von Minwiß zum Besuch der Gräfin von | Wagen dur< die Stadt und nahmen überall, von der Königliche Eisenbahn-Direktion Bezahlte Schäden. . , 440700 #8 [319] er Anstalt die Allerhöhste Bestätigung zu ertheilen. Flandern, geborenen Prinzessin von Hohenzollern, heute Abend ungeheueren Menschenmenge, welche dur die Straßen wogte, : e Ble Set na Brussel A Die Rückkehr hierher ist für den aufs Wärmste begrüßt, die sehenswerthesten E fl Augen- E 44. d. M. in Aussicht genommen. schein. Jrgend welche Störungen oder Unglücksfälle sind,

(2203) zahlen sind 14830149 5ggn NordHansen - Erfurter Eisenbahn-Gesellschaft. | d : E 48 501 42 939 002 A ELENLA E M E Let E Ee E E N E: NL R M M I E A R IEEEE P A R ZOSE L M Sw c : - » ci: as ; nvan-Gesellschaft. | Provisionen T e T ORE M L M m R E As R daf Ml Meer Veridhe N M H a D: s O, Württemberg. Stuttgart, 13. April. Wie der „St.-A. | loweit bekannt, nirgends vorgekommen. 3 n an Ba E Ö - Q U . e : N ; 4 i, z , , C : ; äfí! L o Le Königin am 20. April“ Nah- Großbritannien und Jrland. London, 12. April.

L 26, Januc Sl Natdem der Vertrag vom i S ebrue 1887, be- panbgetents-Stempel ‘4 L î C LDandanderungskoften Prüfungsamts ein von Mir ern nnter Präsident stehe. ; i n U ; f \ i günsti Di g ts ein von Mir T sident stehe mittags Nizza verlassen, und unter Benußung der Gotthard- | (A. C.) Jm Hydepark fand gestern bei günstiger Witterung

treffind den Uebergang des Nordhaufen-Erfurter | 9 ; 91 345 3: Eisenbchn-Unternehmens auf den Staat e agetel | Allgemeine Verwaltun Îe | Zuglei ill inisterial-Di 2 i Oi : : , L Geseg van B 1887 E en E g u E . 112 701 87 D. Reichs F SOENNECKEN' m Mi O V oftentlimen E bahn mittelst Extrazuges am 21. April Abends in Stuttgart | die Massenkundgebung der Liberalen und Radi: rwe D 4A ra Ce S ( Ote für Berifikatio: x © az o . S 2 E , S e j y A 4E V“ I Crwerb von Privateifenbahuen für den Staat (G-S. A E. E, e S D. Reichs- Präsidenten ‘des gedachten Ober-Prüfungsamts für die Dauer | eintreffen. j kalen Londons gegen die irische Zwangsvorlage térath un R Patent seines £ Elsaß-Lothri Straßb 13. April. (W. T. B.) | der Tory-Regierung unter dem Zusammenfluß einer un- Patent S Queen d n e v ingen. d Las atn p Us Q rlärte, | geheueren Volksmenge statt. Ueber “den Verlauf derselben

In der heutigen Sigung des Landes-Auss\chusses erklärte, T

360 774:

S. 21) die landesherrlide Genebmi rbalte A e c i 1 Ocean C eNebmigung erhalten | q ¿La L ; hat, fordern wir in Ausführung des L ; aufsi<tsrath und Revi- l ì P Ma ; 642 85 Berlin, den 1, April 1887

wähnten Vertrages im Auftrage E Herren Mintrss E 609 93 éetan, den 1. April 1887. : N D | M6 ; ;

der öffentlichen Arbeiten und e a es “die Fer | Reserve für laufende Nifitos pro 1887 508 748 27 P 5 e Wilhelm. in Folge einer Bemerkung des Abg. Grad, der Unter- wird berichtet: ; i E

ctti L 14 isati Seb : O M 2A N j i Die Demonstration war mit großer Sorgfalt von einem Aus\{uß

haber de: Stamm-Kftien und der Stammprioritäts- | Amortisation des Gebäudes 8% 807 88 Dn d S T TEN E E F. Socnneckeu's Maybac. Staatssekretär von Puttkamer: es bestehe allerdings | nter der Leitung des radikalen Abgeordneten für den bauptftädt>e

Altien der Nordbaufen-Erfurter Eifenbahn-Gefell- - der Mobilien 207095 10878 Brieiorêugr bte M5 P S <3 BTiefOTdteT die Absicht, die Reichs-Gewerbeordnung einzuführen, da Wahlbezirk Shoredith, Professor Stuart, organisirt worden. In

ordnen die ge. P R E E E E [8 Dl m die gewerblichen Verhältnisse genugsam entwi>elt seien. Die zwölf langen Zügen marschirten die Theilnehmer an der Kundgebung

Camen Brief. R] «0 | «l or! cu 2 Bi en S R E R E Mi ift a ; Aeußerung des Abg. Grad: es geschehe dies als Strafe für | aus den verschiedenen Bezirken der Riesenstadt mit wehenden Bannern

¿l : S4 die inisterium der geistlichen, Unterrichhts- und die bei den Wahlen zu Tage getretene Stimmung, wurde von | und klingendem Spiele nah dem Park, in welhem si {hon Stunden

An den Minister der öffentlichen Arbeiten.

N E T A Da

Ag N L MUG ï {CIA n Fahre ne )/ d R L 5 408 537 65 2aloné vom 1. Mai d J. ab ge f l Do E ; x L E E Al D. gegen Empfang- h schaften eines A D u E R 2A EGL dis j S C ZUCR nabme der ver 6 E V e: : x T 1 95 494 18 S f C s * Bij B] dli U A K S c " 2A t * lich S , s , q , - S IO E unserer Haupttase i er rpotindeng Be Dg an Saben, ——— A Au E 2B 2 e E e E U e mchen Medizinal-Angelegenheiten. dem Unter-Staatssekretär entschieden zurückgewiesen. vorher große Massen von peugierigen, weldhe der Nansterag ins Grete S 1 Ne S f Pau [u a. Me 4 de \rä E s L ; L . 1 } ek g D L d _ Bres Es A ea Ez L e d A S y Li Ca, F Ó a . 12 p p, 0 0 0 n. Seltens p 172 Ph A > D , Königlichen Eifenbahn-Hauptkasse in Berlin (Leip- emien-Einnahme nas O01 108 O e in | f l CINA A E E Mq eines Geschäfts ; Der ordentliche Professor in der medizinischen Fakultät Affe en S, n V dine [igerpla 17) oder Erfurt oder endli bei der König- | 91, 4g der Annullrungen 1 791 403 40 en Wörter. F ad E R A N 4 E Ly eundes im Nu „t Universität Halle, Geheime Medizinal-Rath Dr. OlLs- n worden, Die Truppen der Garnison waren in den Kase liden Ciseubee ziurt oder en bei der König- | An bh NRückverfichece O Baal, E E E aaellizen L ra le, Gi _WleD1z ray d getroffen worden. Die Truppen der Garnison waren in den Kasernen cin HN-Delriebskasse in Nordhausen einzu- a H, N E E | U E (A C L Gut ad R T B 2M E „auen, ift in gleicher Eigenschaft in die medi inische Fakultät : ; : onsignirt, um erforderlihenfalls rasch verwendet werden zu können. Jn rei en, E 0 19 1351074 < betisch, sodafs Fee le r E s A4 und Einsicht der Friodrt<-Ni A orts j s Oesterreih-Ungarn. Wien, 12. April. (Wien. Abdp.) l Mali u Q A b di iti inde Die Einreichung der Aktion s-F 5 E Zinsen, Mietbzinf E t R N it B l e J Den +1 E ven di nelle da: Frledrih-Wilhelms-Universität Berlin verseßt worden. 2 i; 5 ,, ; Pall Mall und St. James’ Street, wo sich die politischen Klubs befinden, r inreicteig der Aktien erfolgt mit vorschriftsg- | Zinsen, iethzinse und Verschiedenes 199 950 S ein Ä OPR E E E E EM G G D A M > : dis Uebermorgen treffen die Mitglieder des von der ungarischen waren starle Schußmannschaften“ aufgestellt. Um Lord Salisburw's maßizen, in geordneter Reihenfolge aufgestellten | Neserve für laufende Risikos ; / Schriftstück, sei f E D ENIE: 57 0 R SIE A Ge Quoten-Deputation gewählten Subcomité hier ein, um 0 H Ser BNLVITEN QUIYENESE, on via S, Nuurarernberzoitfztissen 25 S R ahe 1886 E L f es cin Brief oder i c C E n: R E Sf Briefe eines 7 ; —U0lén- Vep geway h 2 l, Paus in Arlington Street war ein doppelter Cordon von Schutz- S ernberzeîi zuen, zu wel<en ¿Formulare vou Jahre 1886 . 454 496 59 eine Rechnung | “21ER S D Mj «Fie O cir T E D Absenders Evangelischer Ober-Kirchenrath. die mündlichen Verhandlungen über die Quotenfrage mit dem leuten gezogen. In den in Piccadilly mündenden Straßen tvar eben- von der Reichsraths-Deputation zu wählenden Subcomité auf- | falls viel Polizei sichtbar, während berittene Schutleute in den na

F und zwar der

a. ftr je 7 Stammaktien à 300 M StaatssMulb ( N Nt D uld- ebenso schnell S : : | ; rden. / ; i l lcibe zum Nerenverthe eg 750 n ana comités zu einer Verständigung führen we Ruhestörung. Viele der Fahnen und Banner in den Zügen der De- tete zum Nerz! C oa (00 M mit Zins- 6) B | C Vis Bekanntmachungen netenhauses festgestellt worden ist , werden p 1, lg s Ç e 7 loltdirim Anlcibe ¡um Neuntxertbe von 2250 46 Die diesjährige Scctionsversammlung der Feder g 2M "E 7a E | I u : t , SEE Die unterfertigte Stelle hat dur Beschluß vom Heutigen (Pr.) Nach einer heute vorliegenden Meldung hat | der Aufschrift: „Zum ivenn it Ds d ciner fürchterlih E T u: enn S 1 [ y E i n SGatkans mit Hörnern und einer fürchterlichen Togde von 5000 4, j 28. April 1887, Vormittags 10 Uhr, im êefriedigen. Bd (_ Zern der Éegistrierung zu jeder Zer E [r erenhandiune von Stücken tcficrmmter Höhe werd s i i | fit £ en, so weit es | eiugelate 2 ä etæegeladen werden. s0 wähle man 1 ürduer 3 (rer T Orduer T2 T 20 ill ( = Orduer 20 0rduer S 29 Ori —GU (rüuuer 9 | ‘er 3 ) Orduer 40—GU dien O zwölf Kontingente um die in einem weiten Halbbogen von Marble- nit dur 7 theilbare Anzahl t t ate Anzahl von Stamm- un | 5 gg L elbe das amerikanische. Ausführl. Preisliste kostenfrei

29. d. M. ab von den verbezeihn 1 s Courédifferenzen der Kapitalanl<gor 5 26 i : E ‘Su N malen Serie von Mavifalclcgei 22298 69 „Rech unmittelbar Der frühere Superintendent der Diözese Herzberg, jevige i ie hiesi 4) i : t 1m lick zunehmen. Sowohl L v wie hiesige Blätter geben der | dem Park führenden Hauptstraßen dafür sorgten, daß keine Verkehrs- -— j vedfcHreibungen der 3 oigen konsolidirte ) E m em E 2 A Z : L E ; 4 : ¡Ti « ) [Oi en An- —- Gd á aus dem Ordzaer “L N HIB é ch (Bä Bie: R RSP Ses, D C tioiKe nac'o | (18: aûi mae G Left j is 4 i i : | i sheiren für die Zeit vom 1. Januar 1887 i In dem Entwurf des Finanzgeseßes für das monstranten trugen eigens für den Zwe> der Kundgebung berechnete In- e X L Ri 004 ; Staats-Ausgaben für das I 1887 auf die Summe | [eb¿ Gladstone!“ „Salisbury, das Symbol des Todes“. "Eine e kostet komplet M 53.50, LFS Durck jede —— fand sih ein Bildniß 2000 M, 1006 M, 500 A, 300 i p M, 90 M, 200 A und Englischen Haus, Mohren in s G i i , Mohrenstr. 49, zu Berlin statt i Wee : zu dezichen. Usbe Pyr « f, c L ; C : M g »+- i , enn an Briefen, uter und Tyrannen haben uns den Fehdehandshuh zu- | ordnung befinden sih Berichte des Petitions- und Budget- aus „Saul“ an. An dem Fenster eines Hauses in Piccadilly wurde msglih ift, berüdsihtigt werden ie Staatsregierung ist auf Grund der Ermächti Bescäftsbe : ; z Ing 1) Srmächti- :däftsberi i T 386 e E s au O i 1) Geschäftsbericht für das Jahr 1886. Preis mit 1 Locher: T Has E Serie D Serie E Lra F Lra F A # , - e sind vom Bundesrath folgende Bots- 8E ) ic M ibi : i 7 L ugsburg, den 7. April 1887. ten erlassen worden: 1) betreffend Tarifirung fremder | Arch bis Hydepark-Gorner errichteten 16 Rednertribünen. Den Mittel ) : punkt des Halbkreises bildete die unter dem bistorishen Namen Stanum - Prioritätsaktien u konverti1e ¿ S l m i 6 i N b 1 und ¡war 3) Ne bl 4 9 4 s cen S Berlin * F SO Y 2 , . mit der Mob ge it er z -ceuwayl vonx 2 Stellvertretern für Vorstands- : ENNECK2 ipzi J : ßgabe, daß, stands inet a. N's VERLAG, BONN Leipzig Freiherr von Pechmann. von Einwohnern des Kantons Schaffhausen um Erlaß einer | Abgg. Stuart, Convbeare, Labouchere, Secton, Herbert Gladstone, O l. Juli 1886 Broadhurst, Bernard CGoleridge sowie Frau Ashton Dilke, Die ges

T2

itellen zmnentgeltli& in Empfanc Nebertragener S j Qr Z d E Ged dd 10 m] l A 5%] 9) 3 T he : H zeltli >+mpsang genommen werden ertragener Saldo von 1885 6419 921 So s (V —Y : A r s] D ZUAS R B E p eieinander E ) können. Es wer vertragsmäßig gewährt : Tr ; s Lt i. P S O8 Thl T, U, GRL T E S E WN Hr hds arrer R aabe zu Jrxleben, jt zum Superintendenten der e È y d beiden Sub- | sto>kungen entstanden. Das Betragen des Publikums ließ jedo Job 494 16 S | “gese Varleben, Regierungsbezirk Magdeburg, bestellt worden. Hoffnung Ausdru, daß die Berathungen der beiden Sub- nichts n wünschen übrig, und der Tag verstri< ohne die mindeste A E x E es herausgenommen S4] See chit t fes 3 e: —— t) Tf 4 I was namentlich 2 - G Feitichafî E l 7 C E aa L 3 :'Réckuunge C e Wi -Aus # ! iz „den „eremuete - «Jur de 7 Stamen-Prioritäts-Aktien à 300 y erufs- Genosseuschaften, E REE: S R R l 7k Ca vei Rechnungen Jahr 1887, wie er von dem E des bgeord schriften; so las man: „Kein Zwang“ - eJrland eine Schwester, Staats\huldversÉreibunaen d L 1A Bek f j \VE Dieses REGAL N O R e F Ba ; ie gesammten nicht cine Sklavin“ „Freundschaft, keine Bajonette“ „Lang ( i j gen Wer 32 %igen ken- ciann machung. Z “20 mit 0B E O N uf G d des Rei 91. Oktober 1878 : riefordnern und 1 ER] sehr erleichtert. È rund des RNeichsgeseßes vom 21. Oktober e ar ] _ t j lisbu! i mit Zirss{einen für die Zeit vom 1 Januar | 11]. Sccti d 2 j von 535 922 196 Fl. ö. W. festgeseßt. Fahne zeigte cinen von zwei Männern gean \{<warzen Sarg mit (0, i 2 ] d Kellerei - Verne editions-, Speicherei- C Wie N j TE ; Zwang.“ Auf einer anderen be- Zu dies und Kellerei - Vernufsgenosseuschaft findet am vollauf S HE/ Ersparnis gegen Shannon: M 185. Al Scareit- _ Flugblatt mit der Ueberschrift: „Aufruf! An die | der Präsident Dr. Smolka die erste Sißung des Abgeord- | fand si ein Le G M E Ce A 150 M autaeeri E tbeiter“, beginnend mit den Worten: „Arbeiter! Unsere | netenhauses auf den 23. d. anberaumt. Auf der Tages- A ouE Uur A E ILE ag Ian0 Cs M Se allégefertigt worden. Wünsche auf Gewährung | wozu di ; E : R R T I A G : ) »ozu die Sections-Mit lied or Maf äoli s / : : echnungen etc. L as , 1 1 / _ - l e glleder hierdur< ergebenst täglich eingehen: 1_-2 g_4 s 9 W495 1080 Std F orfen , ohne Dee eines Dru>ers oder Verlegers, gemäß Ausschusses. Die Budgetdebatte dürfte am 24. d. beginnen. Fran Gladstone erkannt und enthusiastish begrüßt. Fast alle Kapellen Tagesordnung: System Soennecken $ Lr A dot l und 12 des teihsgeseßes vom 21. Oftober 1878 ag Schweiz. Bern, 13. April. (Bund.) An die eid- | spielten die Marseillaise. Jm Hydepark angelangt, schaarten si die gung im $ des (Besectzes vom 28, Mär; 1887 9 F Z Ö = ) Nätl S S M ia LUlenes 28. ; 1887 2) Aus s e e l tal F T = - ) (G-S. S. 21) bis auf Weiteres bereit, au eine / 2 Borstantenae téatutenmähig auêsceidenden A fan: M 2 58. 2 N T E bis S Köniali i S ha r poriaudémitglieder und Neuwahl für die- Dabei ist Soennecken's 8 E i 201. 165,— 245.— bis 317,— 825,— bis 485.— dniglihe Regierung von Shwaben und Neuburg. Í i co Ff ta Fal- , YSstem viel Pralktischer als Kammer des Innern AnsEen; f M e R "it O, Reformer - Baum“ bekannte große schattige Ulme. Unter den E, ; : Ï n\<assungen für das ¡zzahr 22) Uber ene Pellllon | Podnern befanden sich der Lordmayor von Dublin, Sullivan, die ofern die Anzahl der ein- mitali Rednern befanden sich der L ( T , Sullivan, die E ! nitglieder. | Zusaßbestimmung zum Bundesgeseß vom ; e so! | i (polizeiliche Maßregeln gegen Viehseuchen); 4) betreffend | haltenen Reden unter)chieden fih nicht viel von denen, die im Par«