1887 / 87 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

g

v wi digs

4 71821]

E 4 Kuhlmann's Patent Schuh- Pslö> i p Masthinen Actien-Gesellschaft.

[2010] Vekaunntmachung,.

Dur< Beschluß der Generalversammlung vom 26. März 187 wurde die Auflösung der in Kaiserslautern domizilirten Actiengesellschaft

4 Die Gesellshaft ist in Folge Beschlusses ter „„Lagerhaus- Gesellschaft des Nordbahnhofes +7 Generalversammlung der Actionaire vom 15. Marz | Kaiserslautern“ beschlossen. +4 1887 in Liquidation getreten und werden die | Die Gläubiger dieser Actien-Gesellshaft werden 4 Gläubiger der Gesfells<aft aufgefordert, si bei der | hiermit aufgefordert, si< bei der Gesellshaft zu ; N Gesellschaft im Geschäftslokale des Liquidators Herrn | melden. “4B Benny Spiro, Neuerwall Nr. 54 hierselbst, zu | Kaiserslautern, 6. April 1887. t m. A E Un Der MEERE N amburg, den 6. April 1887. Sigm. Frankenberger. Der Vorstand. D s | 2432] Nheiuische Creditbauk. : ictia Bilanz pr. 31. Dezember 1886. Pasniea. A [A M [S An Cafsa-Conto /. . 433 3851/20} Per Capital-Conto 12 000 000'— Retichsbank-Gîro-Conto 1869 672/06) /, diverse Creditoren 21 545 588/40 Diverse Debitoren 31591 545 880 , Acceptations-Conto . 10 962 403/21 Wefel-Conto: : Aval-Conto 1 387 376|— in Reichswährung M 6 251 796. 85 Refervefond-Ceonto 1283 376/29 in fremèi er Wäh- | « Dividenden-Conto: | rung . 1428 293. 58 J 7680 090 43 ni<t eingel. Div.- | Effecten-Conto laut Details im | _SO. pr. 1881. M 42 | Geschäftsberiht. . , . , . 1879236911 nit eingel. Div.- | Effecten des Beamten - Unter- J S0). pr. 1882. „108 | stüßungs-Fond . . . | 105 498 90 nicht eingel. Div.- | Consortial-Betheiligungen . . 11761 14516 “SO. pr 1933, 144 | « Coupons - Conto (Coupons und | nit eingel. Div.- | | verlooste Cfsecle). . ,. ¿| 88117370 E 1884 . 180, | F obilien-Conto: nl eingel, Viv.- | - Os Sé. pr. 1885, 1080.—| 1554—

Bankgebäude in Mannhbeiun

Bankgebäude in Karlöruße . . ,

Bankgebäude in

M 394 169. 31

| | 116 700. 14

Konstanz... 94000. | 564 869,45 « Liegenschafts-Conto: | Dampfziegelei Durlach : unjer Antheil . 100 363/93

45 690 559,89

Ü T

« Beamten-Unteritüßungs-Fond: | Vortrag von 1885 M 99 085, 58 | Erträgniß in 1886 , 6536,34 | 105 621/92

Delcredere-Conto .. ,, 475 000/— - Gewinn- und Verlust-Conto . 929 640|—

|

|

[18 G90 559 S2

Vereinigte Radeberger Glashütteu, Radeberg.

Zes<häfteberiht mit Bilanz und Gewinn- und R er even pro 1886 liegen von heute ab zur Einsicht in dem Comptoir der Gesellschaft in Radeberg sowic vom 20. dss. Mts. ab bei den Herren Hh. Wm. Bassenge &@ Co. in Dresden, bei den Herren Mende « Täubrich in Dresdeu und im Comptoir der Gesellschaft in Rade- berg zur Empfangnahme für die Herren Aktionäre bereit.

[2450] y - . . Bremer Fute-Spinnerei & Weberei

Actien-Geseülschaft.

Die auf #& 40. pro Actie festgeseute

Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 13 bei uns

oder der Filiale der Niedersächsis<hen Bank in

Bremen erhoben werden. 5 S

Hemelingen bei Bremeu, den 13. April 1887. Der Vorstand.

[246] Düsseldorfer Allgemeine

œ e>_

Fluß und Land-Transport.

Die diesjährige ordentlihe Generalversamm- lung der Herren Aktionäre unserer Gesellschaft wird am Mittwoch, den 25. Mai d. J.,

Vormittags 11 Uhr, im Saale der städtisGen Tonhalle hierselbft, Thür links, abgehalten werden. _

Unter Hinweis auf Art. 17, 18 und 20 der Statuten beehren wir uns, die Herren Aktionäre dazu ergebenst einzuladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht pro 1886 unter Vorlegung der Bilanz nebst der Gewinn- und Verlust- re<nung. E 5

2) Be-icht des Ausschusses zur Prüfung der Vilanz und des Recbnungsabs<lusses von 1886, Beschlußfassung über Genehmigung der- selben und über die Entlastung der Verwal- tung.

3) Bettdauna über den Reingewinn,

4) Grgänzung des Verwaltungsrathes. :

9) Wahl des Ausschusses zur Prüfung der Bilanz und des Rechnungs-Ab1<lusses von 1887.

Düsseldorf, den 14. April 1387. ;

Düsseldorfer Allgemeine :

Versicheruugs-Gesellschast für See, Fluß

und Land: Trausport.

Die Verwaltung: Der Specialdirektor :

Courth, Präsident. Otto Krause.

erste

Soll. Gewinn- und Verlust-Conto. Haben. An Handlungs-Unkost 7 “s V Sf n Handlungs-Unkosten: | er Bortrag von 1885 56 263/33 Salair, Gehalt der Directoren, Steuern | « Wecsel-Conto . 251 046 98 j i _(M 87 759. 93) H « Effecten-Conto . 182 681 33 Porti, Depeschen, Bureau-Utensilien . . . .| 432651/06|| ; Consortial-Bethei- | Provisions-Conto: : | ligungen . a 1456/43 von uns im Conto-Corrent-Geschäft bezahlte | Coupons- u. Sorten- | O 72 291/31 Conto S 18 958 41 « Abschreibung: N f | » Provisions-Conto: | nahträglihe Abschreibung auf frühere Falliten | im Conto-Corrent | / E M 8916. 81 | und Effecten-Ge- | auf das Bankgebäude in Mannheim 10 000. | schäft eingenom- | auf das Bankgebäude in Karlsruhe 5 000. 23 91681 mene Provisionen 484 594/86 Reingewinn 929 640|—| ,„ Zinsen-Conto . 463 497 84 “T681799 18 6B Manunheim, den 31. Dezember 1886. d dis Rheinische Creditbank. 9498 \ . R . . E o [2428] Solenhofer Actien-Verein iu Solnhofen. | Soll. Gewinn- und Verlust-Conto per 1886. Haben i M [A M. d E E [4 ! An Vetriebs-Conto: : | | Per Saldo-Vortrag aus f ® Arbeitslöhne und sonstige Be- | dem Jahre 1885 10 136 56 Mee 157 827/41 , Waaren-Conto: | f Handlungsunkosten-Conto 941892 Bruttogewinn gus | ¿ Salair-Conto . N 15 685 dem Steinbruchbe- | «„ Provisions-Conto e 1286/73 trieb und dem Ver- | « Steuern- und Abgaben-Conto 757071 kauf von Lithogra- | Zinsen-Conto . A 3 571/55 phie- und Pflaster- | ü Baureparaturen-Conto . E | 900/23 steinen 326 400 79 « Abschreibungs-Conto: N | Oekonomie - Gut- G Wi a. auf Immobilien: Conto B . 2163335 E Pacht-Couto : b. , Waaren-Conto 28 562/40 | Frträgniß* der Ver- | e. Maschinen-Conto j 2985/85 | pachtung des Oeko- | d. , Werkzeug- und Mate- | nomie-Gutes Lich- | G Solo j 101280 tenberg 4 236| » « Gescirr-Conto . 1053 13 Holz- u. Koblen-Cto : E t. » Mobilien-Conto 420/09 55 667 '62/] " L R A u Reingewinn vie 1886 | 99 708 62 | gele 8 L Vortrag aus 1885; 36 56 5 845/18 A : | g aus id __ 10136 136/56 65 845 18 amtlicher Tare 3 000|—

l

E e

343 773/35

343 773/35

_Soll. Vilanz per 1. Januar 1887. Haben i M | T4 Loi E “1

9) C Sbiltons + + f 2 iz a : t |

An A Conto A: K E Per Actien-Capital-Cto. 750 ooo L 0 S E 900 168 46 4 « Reserve-Fond-Cto. 47 552/58

5 Zugang für Neubauten . 153834] 501 706/80 Delcredere-Conto 10 000/—

ï Zmmobilien-Conto B: S | « Amortisationsfond- ZBortrag Q E 136 528/35 | onto . E 100 000|— Abschreibung für Ausbeute 21 633/35) 114 895 —}| = Creditoren-Conto 218 260/92

. Caffa- und Wesel-Conto ugs 79 8E » Dividenden-Conto . 45 000|— C 19 479 86 S

- Waaren-Conto: « Tantièmen-Conto 2 088/55 Bestände . 408 034 55 « Gewinn- und Ver- | Abschreibung 28 562/40} 37947215) lust-Conto 15 971/20

«„ Debitoren-Conto: N | | Außenstände 109 555 30

Mascbinen-Conto:

Bestände E N 29 858 45 Abschreibung 10% ,.,; 2985/85 26 872 60

- Werkzeug- u. Materialien-Conto : E :

BVelicindt 10 127/80 : Abschreibung 10% 1012/80 9115

s Gefirr-Conto: F Bestände A 10 531/35 Abschreibuna 10% 1053/13) 9478/29

Ä Fourage-Conto : E | Bestände v ; 5 710¡— |

» Oolze und Koblen-Conto . 8 357/50

ä Mobilien-Conto: | Bel, C 420091 Abschreibung 109% E 42009) 378082

Oeconomie-Gut-Pa&t-Conto : | o 450/-—— i 1188 873/25 1188 873/25 Solenhofer Actien- Vercin.

Die Dir

2439] [ Aachen-Jülicher Eisenbahn-Gesellschaft.

Nachdem der Vertrag vom 3./4, Februar 1887, betreffend den Uebergang des Aachen-Jülicher Eisen- bahn-Unternehmens auf den Staat, durch das Gese vom 28, Viârz 1887, betreffend den weiteren Erwer von Privat-Eisenbahnen für den Staat (G.-S. S. 21), die landesherrlihe Genehmigung erbalten hat, fordern wir in Ausführung des &. 4 des er- wähnten Ver:rages im Auftrage der Herren Minister der öffentlichen Arbeiten und der Finanzen die Ins baber der Stamm-Aktien und der Stamm-Prioritäis- Aktien der Aachen - Jülicher Eisenbabn-Gesells<aft oder der Aachener Industriebahn- Aktien-Gesellschaft auf, diese Aktien und die Dividendenscheine für das Jahr 1857 und die folgenden Jahre nebst Talons vom 1. Mai d. Js. ab gegen Empfangnabme der vertragösmäßigen Abfindung entweder bei unserer Haupttasse in Köln, bei der Königlichen Eisenbahn- Betriebskasse in Aachen oder bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse in Berlin, Leipzigerplay 17 einzureichen. : j

Es werden vertraasmäßig gewährt :

a. für je 7 Stamm-Aktien à 600 Staats\huld- verschreibungen der 32%igen tonsolidirten Anlcibe zum Nennwerthe von 6000 M mit Zinéscheinen für die Zeit vom 1, Januar 1887, fowie eine baare Zuzahlung von 3 für jede Stamm-Aktie à 600 4

b. für je 7 Stamm-Aktien à 1200 A Staats: \{uldverschreibungen der 3#%/oigen fonsolidirtcn An- leibe zum Nennwerthe von 120% M mit Zins- enn E O vom 1. Januar 1887, fowie etne vaare Zuzahlung von 6 M. für tede Zt» Aktie à 120 E e

c. für je 7 Stamm-Prioritäts-Aktien £09 Staatêschuldvers<reibungen der 3#°/otgen unde ten Arleide zum Nennwertbe von 6000 1. Januar 1887,

Zinsscheinen für die Zeit vom

[341

In EF, F und

M-Spitze in allen SchreibwarenhdIg. L vorrätig.1Gros M 2.50, Preis1. x uns. Sämmt]. Fabrikate kostenfrei. Berlin + F. SOENNECKEN'!

[542]

ection.

Divideude für 1886 kann von heute ab gegen |

M mit |

Natürlicher

iliner Sauerbruun!

Altbewährte Heilquelle, vortrefflihstes diätetishes Getränk.

Depôts in allen Mineralwasserhandlungen.

owie eine baare Zuzablung von 36 e Siamm-Prioritäts Aktie à 600 o für jede

Zu diesem Behufe sind Stü>e von 1000, 509, 300 und 200 M ausgefertigt worden" Wünsche auf Gewäkrung von Stücken beitimeen Höbe werden, soweit es möglich ift, berüdsiti- “De Sit h M

Die Staatsregierung i!t auf Grund ter cs tigung im $. 4 des Gefeßes vom 28, Mir nit: (G.-S. S. 21) bis auf Weiteres Eereit, auÿ ¿is niht dur< 7 theilbare Anzahl von Stamm. tine Stamm-Prioritäts-Aktien zu konvertiren, und Prtas mit der Mafgabe, daß, sofern die Anzabl der ein, gereichten Stücke der vorbezeichneten Verbältnif;a5, nit entspriht, die Ausgleihung des in Siaats s<uldverschreibungen nit darstellbaren Ueberi6ué, betrages dur< Baarzahlung bewirkt wird, wobei stets der nächst niedrigere darstellbare Betrag f Staatsfuldvers<reibungen ewährt, dagegen tex baar zu zablende Betrag nah dem um ein Prozent verminderten Kurse, welher für Staatss&usd, verschreibungen der 33°/oigen konfolidirten Anleibe vor dem Tage des Umtausches zuleßt an der Br, liner Börse bezablt worden ist, bere<net wird Der in Staatss{huldvershreibungen nicht darstellbzrs Nominalbetrag, wel<her nah Maßgabe der oßiz:z Bestimmungen in Baar umzure<nen ift, wird vom 1. Januar 1887 ab mit 34 9/6 verzinst.

Die Frist, innerhalb wel<er die Aktien einzurei, find, wird in Gemäßheit des $8. 4 des Vertrageë

| vom 5./4. Februar 1887 auf ein Jahr, also bis ¡um

Versiherungs-Gesellshast für Sce,

30. April 1888 einf{ließlid, mit der Maßgabe festgeseßt, daß die Inhaber der bis zu diesem Zeits punkte nibt präsentirten Aktien den Anspru zu: NDENRas von Staats\chuldvers<hreibungen ver, ieren.

Eine Verlängerung dieser Umtauschfrif ist mit Rücksicht auf die Durchführung der gleich- zeitig mit dem Umtausch der Aktien einzy- leitenden Liquidation der Gesellschaft aus: geschlossen. :

Die den Aktien entsprehenden Staatss&ulz, vershreibungen 2c. werden zunä<hst nit Zug um Zug, fondern erft einige Tage nab der Einreichung der Aktien gegen Wiederablieferung der zu ertheilen: den Interimêéguittung ausgehändigt werden.

Die Einreichung der Aktien nebst den dazu ge bôrigen Dividendenscheinen und Talons hat mit ror shriftsmäßigen Rummern-Verzeihnissen, zu welt die Formulare vom 25. d. Mts. ab von den ror bezeichneten Umtauscstellen unentgeltlich bezogen werden können, in den Vormittagsftunden zu ge- sheben.

Köln, den 12, April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheiuische).

S 7) Wochen - Ausweise der deutschen Zettelbanuken,

[26111 Ueberficht

Sächsischen Bank zu Dresden

am 7. April 1887.

Activa. Coursfähiges Deutsches Geld . M 18 634 932, Reichskafsens<hene 395 265, Noten anderer Deutscher Banken 9 074 800.

322 110, 57 999 951, 2 618 075, 1 087 686, 3 105 065, . A. 30 000 000, 4 039 560, 44 621 900,

. 4842672.

Sonstige Kassen-Bestände. . . Wecfel-Bestände N Lombard-Bestände (Ffecten-Bestände s Debitoren und sonstige Activa

: Passiva. Cingezahltes Actiencapital .

Reservefonds e Banknoten im Umlauf , Täglih fällige Verbindlih- e An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten... , , 9598219, Sonslige Va A 135 339. Von im Inlande zahlbaren, no< nicht fällige Wechseln sind weiter begeben worden: 2 M 2073 434, V Die Direction.

EEMERETTLE I ZERE T E I S) Verschiedene Vekauntmachungen. Das Institut von W. Schimmelpfeng

Verlin W., Vehreustr. 47, Wien u. s. w, versendet seinen Jahresbericht auf Verl. frco.

[62401]

mi Namer. PreisgeKkrön! - SOENNECEKEN Düsseldorf

G O (Staatsmed '. E y Frankf. a. M.

Madrid,Graz Amsterdaw, Antwerpen

x, Sch. 4381.

I B. 7332.

zum Deutschen Reich

V S7.

Dritte Beilage

Berlin, Donnerstag, den 14. April

s-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Auzeiger.

187.

Her Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-,

_¿génen enthalten sind, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih M i Deutscen Reihhs-

- auó durd die Königlihe Expedition des # SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

exeré S

kann dur alle Post - Anstalten, und Königlich Preußischen Staats-

für

Abonnement beträgt 1 4 50 für das

me Ï

Genofsenscafts-, Zeichen- ‘und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarife und Fabrplan-Aenderungen der deutschen

das Deutsche Reih. n: 8:4,

Das Central - Handels - Register für das Deut’ he Reich erscheint in der Regel tägli. Das Vierteliahrr. Einzelne Nummern

often 20 S.

Insertionsvreis für den Raum ciner Drukzeile 30 A.

p Ï

Vom „Central - Handels - Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nen. 87 4.

Patente.

Patent-Aumeldungen. : die angegebenen Gegenstände haben die Nad- _-t2n die Ertheilung eines Patentes nabgesu@t. - Zeceritand der Anmeldung ift einstweilen gegen Benugzung ges{<üßt.

2 s R A 1, B. 7400. Verstellbarer Büftenftänder. T¿mand Boehm in Berlin C., Hausv

ln A

“H. 6656. Neuerung an P-troleum-Gaë- Zeribrenrern. Adalbert Haecsner in

Minen, Frauenboferitr. 8 T. . Z. 860. Neuerung an Beutel-Filtern für rie Biere, Biergeläger und Küblgeläger. : Ziemann in Stuttgart. j 11. B. 7135. Verfabren zur Herstellung ge- orfterter Plüscgewebe. Bass, Hudson « Sons in Berlin NW., Alt-Moabit 91/92. Elektrif&e Bürste zum Rei- rien feiner Gewebe. G. Schönbrod, cer-Landetgerit2-Sekretär in Kolmar, Elsaß. L. 4034. Drabtbeftmaschine mit selbst- ¡ger Klammerbildung. Carl Louis Lasech

T

c.

Reudniß. L . I. G. 4072. Verfabren zur Darstellung von Netbviorrinizin. Gesellschaft für <hemische Jnduftrie in Basel; Vertreter: J. Brandt

& G. W. v. Nawrocki in Berlin W., Friedri- firaße 78.

Neuerung an Dambpfwafer- Rosenkranz &

L D. 2910. Ttleitern. Dreyer, DT00P in Hannover.

M, 5040. Neverungen an einem elektrisen Ziterbeitéapparat für Dampfkessel; Zusatz zum Patente Nr. 39 342, Fr. May in Halle 2 d. Saale.

0. 903. Hammerwerk zur Reinigung vo Kébrn. F. Oberstadt in TZIilburg, oll Vertreter: Halles&e Mas&inenfabrik und Eiscngießerei in Halle a. d. Saale.

. B. 7289. Einrichtung zum Antrieb der Steuerwelle bei KraftmasHinen. Firma Blohm & Voess in Hamburg.

: S. 3623. Gummibaut - Pantograpb. V: Höcker & Co. in Berlin N., Oranien- urzeritr. 40/41, und die Firma SielaMÆ in Derlin N., Weikßenbergerstr. 71.

Verfabren zur Herstellung êizer debolarifirenden Maffe Ernest François Barbier und Maurice Leclanehé in Paris,

: Doulevard St. Denis; Vertretec: J. Brandt

& 6. W. y. Nawrocki in Berlin W., Fried-

Lis Gil. (O

Lie Firma Wäsfner < Langhans in Tzæun NO., S@illingstrafe 13.

I, B. 7469. Verfabren zur Darstellung ¿en Vbinolinparafulfosäure. Badische ánilin- und Sodasabrik in Lutwigs- P, 3052. Verfahren zur Darstellung von xXaroitoffen aus Tetrazodivhenvldicarbonsäure, rie deren Metbyl- und Aetbylätber. Dr. Lusig Paul in Fürstenberg a./Oder.

X. N, 1538. Mascine zum mehanisLen even von Smyrna- Teppichen; Zusaß zu Bruno Neubauer inPlauen t./V. W. 4549. Apparat zur fabrikmäßiagen tung von carburirtem Wasserstoffgas für =eeuDtungs-, Heizungs- und andere Zwe>e. e2 Williams in Stodport. Ihe Mount 40 Feamgton Road. County of Ckbefter. England ; Teer: C. Feblert & G. Loubier, in F. Kesseler in Berlin SW., Anbaltftr. 6.

e H. 6858. Masétine zum Aufreihen a Ferlen. Haller & Berthold in <20dolz i /S.

AIII. G. 4143. Federnde Stlicßvorrih- s rur Cartonagen, Kurz- und Galanterie- Gren ähnliche Gegenstän ce. Adolph irte 2 hagen in Berlin 8., Dresdener- F. T. E. 1912. Was{bmaschine. John „_Aton in Ivy Mount, Schaw Heath Sto>- les. England; Vertreter: C. Fehlert & G. i, l. F. C. Kesseler in Berlin SW., An-

V.

Derfe Cr

ree D,

s FI. K. 5205. Neuerung an Füllshacbt- L G Oscar KruschKi in Osterode “. Dar:

„K, 9280. Neuerung an mit Luftheizungs-

L arat fombinirten Kobmasinen. Joseph T in Dastedt bei Bremen. S

_ 71866. RKaminanlage mit Wasserbeizung.

G Jules Terrisse in Genf, Rue de Holland

¿7 9; Vertreter: F. Edmund Thode & Knoop

n reêden, Amalienstr. 3.

L D. 2925. Markenkontrol-Apparat. Dreyer in Boum.

9. 3499. Neuerungen an Düngerstreu-

Beinen, W. Siedersleben & Co. in

urg.

In F. 3091. Neuerungen an Gas- inen mit zwei Arbeitskolben. John elding in Atlas Works, Gloucester,

England; Vertreter: F. C. Glaser, Königlicher ‘missions-Rath in Berlin SW.

wexl: 2603. Gasfcraftmasbine mit frei be- ¿&lihem Hülfskolben. Robert SKkene in enn; Vertreter: L. Pntzrath in Berlin “". 11, Defsauerstr. 33.

H. 6705. Eleftris@er Siderbeitsaussalter. |

Klasse.

XLVE. S. 3700. Zündvorrißtung für Gasfraft- mas<inen. C. M. Sombart in Magdeburg- Friedrichstadt.

XLYVII. K. 5330. Vollcylinder-Retbungs- fupplung mit Bremsba>en und Hebelübersetzung. Erdmann Kircheis in Aue ît. Erzgebirge.

-„ O. 888. Mitnehmermuffe für Zugîecile. Theodor Otto in Séfeudig.

Seh. 4474. Gelenkige Robrkupplung. Michael Sehleifer in Berlin.

XLIX. B. 7134. Spezial - Drebbank für Schrautenmuttern. Theod. Baum in Ber- lin X, Müllerstr. 29a.

«„ L. 4165. Handapparat zum Dur&sneiden masfiver Wellen und Walzen. Leopold Lie%SreehRt in Berlin.

e __W. 436i. Walzwerk zur Herstellung von cZangêewellen in faßartia ausgebau<ten Flamm- robrs{üsen. A. Wulff in Berlin, Kur- fürstenfir. 12 T1.

L. F. 3111. Lacop’s&ec Irommelmüble. R. Fach in WieSbaden.

LEUL G. 3798. Dovrelsteppitih - NäßmasHine zum Aufnäben der Soblen ven Subwerk an daë Oberzeugz; Zusatz ¡um Patent Nr. 39 410. Y. C. Gros & Co. in Sannstatt.

G. 4034. King’Gifcwen für NäbmasGSinen. Commanditgesells<aft auf Alktieu Grimme, Natalis & Co. in Braun- weig.

LIV. E. 1874. Vers&luß für Beldbriefe un! sonstige Sendungen. Fritz Engel in Wiez2- baden, Adelhaidftr. 42.

- _W. 4606. Auswedbselbarer Letterneirsa2g für Pressen zur Herstellung bobler Gegenftände aus Holzstoff. Gebr. Wittig in Plauen bei Dresden, Cbemnigerftr. 39.

LYVIIL. K. 5425. Neuerung an der durb das Patent Nr. 33946 ges<ütten Maschine zum Prefsen von Hefe; Zusay zum Patente Nr. 38946. Firma G EKoeber in Harburg a. E

LXIIL. B. 7437. Dreirädriges Fahrrad. Georg Phil. Beek, Lehrer in Kleinlangzheim (Bavern).

B. 7529. Lenkvorri&tung an Fahrräderr mit vorderem Lenkrade. Adam Burdess in doventrv, Holyhead Road, Graf. Warwit>- shire, England; Vertreter: Wirth & Co. in Franffurt a. M.

- K. 5347. Versdiebbarer Sattel für Fahr-

zâter. Julius Robert Kiehle, Köènigl. sab]. Hoflieferant in Leipzig. LXVII. ©O. 894. Mafsdine zur Bearbeitung

dünner Spiegelgläser. Emil OMenbacher in Markt-Redwtitz, Bayern,

- T. 18614. Polirmashine für Mafsenartikel. TapPe & Co0sSa2ckK in Neheim a. d. Rubr.

LXX. L. 4141. Bleistiftbalter; Zusaß zur Patentanmeldung L. 4027, Hermann Leh- mann in München, Enbuberstr. 5 part.

LXXIL. St. 1730. Federnder Laufversbluß für Luftgewebre. J. Straube in Berlin SW., Wilhelmitr. 29.

LXAV. W. 4513. Verfabren zur Darstellung von Bariumcarbonat aus Bariumsulfat mittelt Zucker und entzu>erten Melassen oder Svruven.

Dr. B. WackKenroder in Esëthen (Ankalt). L LXXIX. F. 3101. LScrriótung zum Ein-

spannen und Richtigstellen des Mesers an Tabaf- fdncidma’hinen. Ferdinand Flinseh in Offenbach a. Main.

LXXXK. G. 3980. Verfabren zur Herstellung von säurebeständigen Behältern zum Reinigen von Blechen 2c. mittelst Säuren. August Grothe in Dortmund, Stablwerk Haest 17.

LXXXVEI. K. 5319. Doppelschaurelmascine. Otto Kasten in Viersen.

-„ L. 4117. Verfahren und Einrichtung zur Herstellung eines Gewebes mit in ungeraden Linien liegenden Schußfäden. Ser jun., in Firma Langer & Fischer in Hobenjstein-Ernsttbal.

LXXXIX. D. 2966. K&ontrole-Vorribßtung für die Verwägung von Zu>kerrüben. François Jean Joseph Deltori in Snaefferque bei Ostende, Belgien; Vertreter : Wirth & Co. in Franffurt a. M.

Berlin, den 14. April 1887.

Kaiserliches Pateutamt.

Stüve.

Zurücziehung einer Patent-Anmeldung. Die nadbfolgend bezeichnete, im „Reichs-Anzeiger“ an dem angegebenen Tage bekannt gemahhte Patent-

Antneldung ift zurü>gezogen worden.

Klasse.

XX. Z. 835. Kuppelungsbügel für Dampf- \<läube bei Heizung der Eisenbahnwagen. Vom 27. Januar 1887.

Berlin, den 14. April 1887. Kaiserliches Patentamt. Stüve.

Versaguug von Patenteu.

Auf die natstehend bezeihneten, im Reichs- Anzeiger an dem angegebenen Tage befannt gemachten Anmeldungen ist ein Patent versagt worden. Die Wirkungen des einstweiligen Shhutes gelten als nicht eingetreten. KIlasse.

VII. B. 6754.

= Lu

[2527]

[2528]

Maschine zum Drathziehben ;

G. F. Lan- |

Zusaß zum Patente Nr. 30546. Vom 1. No- vember 1886,

Klasse.

X. S. 3479. Neuerung an einem Läuteapvarat für Strazenbabnwagen ; Zusaß zum Patent Nr. 86972. Vom 20. Dezember 1388.

AXXIE. C. 2106. Neuerung in der Herstellung von Koblenstäven für elektrische Bogenlampen. Vom 18. November 1888.

XLVE. E. 1845. Neuerung an Feuertöpfen für Heißluft:naschinen. Vom 16. Dezember 1886. LXVEEZ. R. 3943. Verfabren, rob porgearbei- tete Metal:fugeln genau fugelförmig zu sbleifen.

Vom 6. Dezember 183836.

Beriin, den 14. April 1887,

Kaiserliches Patentamt. [2529] | Stuve. _ Uebertragung von Patenten. Vie foigende, unter der angegebenen Nummer der Patentrolle im Reichs-Anzeiger vekarnt gemaSte

naHaenanrt2 Firr na@genannie ¿«irma

Patent-Ertheilung ift auf di überfragen worden.

EKlasse. XVIE. Nr. 33111. Compagnie Géné-

i

| | |

rale pour la prodancticn du froid

(Precédés E. Fixary) in Paris, Avenue de l'Vpéra Nr. 15; Vertreter: Wirth & Co. in

¿7 E 3) M E dee Muna 299 &ranffurt a. M. Verfabren und Apparat zur

2 2 Mm J F Lr 12 85 af Kaiteerzeugung. Vom 24. Februar 1825 ab.

Berlin, den 14. April 1887.

Kaiserliches Patentamt. 2530) |

Stuve.

| Erlöschung von Pateutenu. Die na@Sfolgead genanntea, unter der Nummer in die Patentrolle eingetragenen sind auf Grund des $. 9 des Gesezes vom 1877 erloschen. Kliasse. VI. Nr. 23 126. Rübrwerk zur Verarbeitung von Mais, VIIL. Nr. 29 007. Neuerung in der von Hansscbläuchen. T. ic. 38 639. Neuerung an Lampenbci- ¡ungen für Dampfkessel. « Ir. 38S 746. BVorrictung zur Regelung der Speifung von Dampfkessein; Zusay zu Þ. R.

L

aon h as

angegeLenen D

Want

S iva _-

2 D -5 29. Víai

Dämpfer mit boriz:ontalem Roggen 2c. Heritellung

37 504.

XIX. Nr. 19864. Fabßrbahn - Unterlage für | Brüd>en.

XXL Nr. 19160. Elettrishe Lamve mit auromatis<er Regulirung.

«„ Nr. 25410. Neuerungen an der unter

Nr. 19 160 patentirten eieftris<en Lamve mit Goa imes Regulirung; Zujaß zu P. R. 9 160. XAIX. Nr. 16633. Neuerung in der Be- bandlung vegetabiiisher und animalisHer Fasern, um diejelben für Tapezierer-Arbeiten geeignet zu maÿen. XXXK. Nr. 32 064. Asthma-Gürtel. XAXITV. Nr. 22 688. Zranêportabler Wäs cHe- Trockenapparat. Nr. 31 862. Rollvorhang- stange.

«„ Nr. 32258. Brattbhermometer.

«„ Ir. 32350. Matraße mit bogenförmigen und geraden Spannfedern.

Selbstthätige

XAXVIL. Nr. 31 71S. Neucrung an Oefen. e E S: Neuerung an Heizungs- anlagen.

L Nr. 35715. Wäge-Gabel (Gabel mit einer Waage).

e Nr. 36 323. Neuerung an Waagen.

ALIV. Nr. 36 294. Vorrichtung gegen Ent- wenden von Taschenuhren, Geldtaschen u.-dergl.

XLIX. Nr. 32230. Kombinictes Werkzeug zum Spiyen, sowie zum Änstauchen eines Koofes von Qufnagein.

L. Jir. 32191. Asklopfvorrihtung an Vürsten für Sichtmaschinen.

LEIL. Nr. 10374. Stichsteler für Elastik- Nähmaschinen.

e Nr. 37322. Knopflo<-Apparat für Näh- ma!<{inen.

- Nrc. 37540. Knopflo<-Apparat für Näh- maschinen; 1. Zusay zum Patent Nr. 37 322, LWV. Nr. 32727. Stoffiurübrer für Langsieb-

Papiermascinen mit Längs- Und Querschüttlung. LIX. r. 32895. Apparat zum Heben von Flüssigkeiten mittelst direkt wirkender explosiver Gafe. e Nr. 36 941. Neuerung an Bohrlo<pumpen.

X. Nr. 38 511. NRegulator für Dampf- maschinen.

LALIIL Nr. 2621. Armirter Tragbaum an Scubkarren.

«„ Nr. 36 241. Borrihtung zum mechanischen Lösen der Stränge durgehendec Pferde.

E 36 825. Kugellager für bhohle Wagen- asen.

„_ Nr. 38 435. Neucrung an Fahrrädern.

LXIV. Nr. 34818. Mechanismen zum Regu- liren des Zu- und Abflusscs des Dru>wassers an Bierdrucapparaten.

LAXYV. Ir. 36 808. Propellerschraube. Ï

LAXYIIL. Nr. 36807. Buchstaben - Kapjel- \{loß. e

LXX. Nr. 27 261. Halter für Bleistifte und dergl.

LXXAII. Nr. 28 885. Arrctir - Vorrichtung zwishen Verschlußshraube und Zünds<loß-

Abzugbolzen bei Ge]<üß-Verschlußkeilen,

und 87 B. au3gegeben.

KKtasse.

LXXIL. Nr. 32 192. VorriStung an Magazin» gewebren mit Cylinderversbluß zur Üeber- führung der Patronen us dem Magazin in die Patroneneinlage.

- Nr. 32390. Abänderung an Nr 32192 patentirten l Zusatz zum Patent Nr. 32

der unter

6 Me. 32779. Masciae zum Sichten von Patronenhülfen na< ihrer Länge.

E Nr. 27956. Karten zu Kriegs spielen.

Fs A r Ce, Rat T2 «„ Nr. 32651. An der Janenseite von Glas-

thüren angebrate, von außen sidtbare, beim Vessnen der Tbür bereegte Figuren. LAXX. Nr. 28863. Verfahren zur Her-

n 052

dele Fonrprfoiton S L S s T, tellung eines feuerfciten Baumaterials aus Thon,

Wr - Tortmnnr 155 M alore Ä-CTTImoOCr und ULLTL,

LXXXI. Nr, 32 915. Neuerunt in der L2ge- - Sor f y “- *-

12 Sor V -5: rung der

Gtn2 hot ZotlaBrrn n A Le Li ile L

LXXX%V. Nr.

Aan ort fafeosss (Pudrants j T U [DDUTANten j.

LXXXVEZ. Nr. 31897. Ansvarn-V D e ° -- c e” e

fsur die Kettenfätea mecaris Í - Nr. 33432, Woalkeinrictun

zur Heritellung von mebrpo:i LXXXVEIIL N. 2 , iofor. - Nr. 33076. Neuerungen an dem unter

By 32 424 s. T

- »-.

den 14. April 1887. Kaiserliches Patentamt. [2531] Stüve.

Der Direktor einer in der Näbe ron Crefeld domiziiirten Sveigergefellshaft batte der mit ibm gesdäftli& in Verbindung stehenden Firma F. über die Vermögenséverbältnisse cines Kaufmanns X. cine

günstige Auskunft ertheilt und dadurH die Firma 5. veranlaßt, dem X. 600 Zentner Roggen, welcher gerade auf den Speier der Sveiergesellshaft lagerte, zu kre- ditiren. Da X. feine Zablungêverbindlikeiten nitt er- füllte, so bearsprudte F. von der Speichergesell<aft SwadenZersaz mit der Bebauvtung, daß der Direktor seine günstige Auskunft über X. wissentlich fals) ab- gegeben habe, zu dem Zwette, sie (die Firma F.) zum Verkaufe des Roggens . zu verleiten, damit

s an den L die Speichergefcll]<af

V welche Forderungen gegen

E X. hatte, weitere De>Éung in der gekauften Waare erlange. Die Klage der Firma F. die Spcicher- gesell]haft wurde in beiden In abgewie'en, weil die Beklagte als Handelsgefelli haft für den Schaden nicht verantwortlich sei, weldber von ibren Vertretern aufterbalb der ihnen oblicaër (Ÿes shäftsführung verursacht ist. Auf die Revision des

Klägecs bob das Reichsgericht, Ix. Civil’enat, dur) Urtheil vom 15. Februar d. I. das Urtbeil des Berufungégerihts auf, und es verwics die Sade zu anderweiter Vecbandlung und Entscheidung in die Berufungsinitanz zurü>, indem es begründend auëfübrte: „Die Urtheile des Reihs-Oberbandels- erihis in Band XIX Nr. 63 und Band XXYV. Nr. 85 sprechen für das gemeine und das sädbsisde

Necht den Grundfaß aus, daß ein Vertreter (Bevoll- mächtigter oder ges<häftsführender Gesellschafter)

teinenfalls zu dolofen Handlungen angestellt und er- mächtigt und das aus diesem Grunde der Nevräsen- tirte selbst dain_ niht für cinen außerhalb eines Bertragäverbältnisses von Repräsentanten verübten Betrug verantwortli<h sei, wenn au<h im Uebrigen die Handlung, inébesondere Ertheilung von Auskuuft zu desen Wit kungskceise gehören würde. Dieser ge- meinre<tli<e Grundsay ist aber dur< Artikel 1084 des bürgerlichen Geseßbuchs nicht nur nicht bestätigt,

| sondern beseitigt; denn darna< fommt cs nur darauf

an, ob die Handlung, bei welcher das Vergehewz oder Versehea verübt worden, an sib zu den dem Beauf- tragten anvertrauten Seschäften gehöre, und wenn dies der Fall ift, so haftet der Prinzival für einen hierbei verübten Betrug. Daß aber die Ertbeilung von Auskunft über die Vermögensverbältniise cines Kauftinanns8 nicht zu den Geschäften der verflagten (Se- sellschaft gehöre, ist aus den Gründen nit zu entnehmen. Sollte aber dies die Meinung des Berufungsgerichts sein, so wäre weiter zu erwägen gewesen, ob die Vollmacht des Direktors ciner Gesellshaft nit auch den Umfang und die Bedeutung haben könne, daß er zwar Geschäfte, wclbe dem ecigentlihen Geschäfts» betricbe fremd sind, ablehnen, daß er aber auch dann. no< als Vertreter der Gesellshaft handle, wenn er im einzelnen Falle dem Ansinnen enispciht und dies namentli< dann unterstellt werden Enne, wenn et dabei im Interesse der Gesellschaft gehandelt hat.“

Nach dem fin Nr. 14 des} „Patentblattes“

mitgetheilten Auszug aus dem Jahresbericht des Patentkommissars der Vereinigten

Staaten von Amerika füx 1886 betrugen die Einnahmeu dcs Jahres 1836: aus Aimeldungen 1042 0% Doll, Kopien 74675,35 Doll, Eintra- gung vou Uebe:rtragungen 23 256,30 Doil,, Ybonne- ments auf die „Orficial Gazette“ 13 926,75 Doll. und Eintragung von Etikctts (Labels) 3603 Doll. ; zusammen 1154 551,40 Doll. (1885 1 188 098,15 Doll, 1*84 1075 798,30 Doll, 1883 1146 240 Doll., 1882 1 009 219,45 Doll.). Die Ausgaben: für Befoldungen 605 948,80 Doll., „Official Gazette“

m ai