1887 / 88 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den, und der si später meldende Erbe | [26566] Jm Nauen des Königs! [2679] Oeffentliche Zustellung. Zum Zwete der öffentlichen Zustellung wird dieser 0c,

Verkündet am 6. April 1887. Die Ebefrau des Müllers Ludwig Walther, Friede- | Auszug der Klage bekannt gema<ht.

i S stebende Einlagen si< ver- [ Bd. I. S. 126 seit mehr als dreißig Ja “TER „séesgt we il 1887 einlagen, über nachstehende Einlag bren für die ffelgt en des Erbschaftsbesißzers aner Ene Referendar Feilhenfeld, Gerichtsschreiber. rike Alwine, geb. Hoefer, zu Thürungen, vertreten | Darmstadt, den 12. April 1887.

24) der Thomas Anytog, geboren in Boyanowiß | gerihte zu Waldenburg i. Sl. zur Hauptverbant- Bauernto<hter Klara Huber von Höjfles drei nerfügung Y den 6. März 1863, leßte ort Botanowitz, fia eladen. : haltend: | rungen im Betrage von 75 Fl. = 19g ‘el Forde Je weder Re<nungslegung no Ersay si i i älte T Slawyk z Dr. Blum, :

25) der Carl Belkot, geboren Botamomis den Bet unentshuldigtem Ausbleiben werden die Ge- a. 20. Juli 18833 . M p Au 150 F. = 257 K 14 _y R 100 F k 7 ¿ult (n, dern nur Herausgabe des no< Vor- Auf den Antrag des Besi ers Carl t guiuß pn une A die q rge Sey e u Glanz zu i. V, des Geri<tssreibers dés Großberzogli<en

D G e Ee e s e EEE Z b. 23. November 1883 . . .. , : N _= 11 F Nugung, . ird. MNogowo, vertreten dur< den Rechtsanwalt Aronfohn | Nor haujen, klagt gegen ihr , del «Me 11s) D 28. Februar 1863, [etter Wohnort Boyzanowiß, nannten auf Grund der nah $. 472 der Strafprozeß 4 br. 1883, 44% Zinsen 12,— | 43 S sichergestellt. Nachdem die Nafors de n fordern dürfen w E b Ludwig Walther aus Thürungen, z. Z. in unbe- Landgerichts.

26) der Iohann Ossyra, geboren in Boßzanowißz | ordnung von den Herren Civilvorsißenden der Ersatz- c. 31. Dezbr. 1883, j na< den Rehtsna<hfolgern der am 98 Februg. A ee, den 21. März 1887. du R, =ntali idt Thorn | kannter Abwesenheit lebend, wegen Ehescheidung, mit den 2. August 1863, leßter Wohnort Botzanowitz Kommissionen der Kreise Waldenburg und Glay über C L 42/90 | zu Buch verstorbenen Klara Huber fru ear 1852 gulmsee Königliches Amtsgericht. erfennt das Königliche Amtsgericht zu Tho E 9 di : G i t 1 und [2677] Oeffentliche Zustelluug.

27) der Johann Maciejok, geboren in Klein- die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen o, M 1900, fie E gegangen. A sein follen, ergeht auf Ansuchen Le tbliz: dur den E ana pan B Le Tue dor Dar suldigen Theil zu | Die Ebefrau Lina Schott, geb. Leschen, zu Hanno- Borek den 10. Juni 1863, leßter Wohnort Klein- | ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden. Diese Bücher sind ange Konrad und Anna Kretshmann Aufforderung ay l m Namen des Köuigs! I. Die nua O über die auf Grembo- | erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen | ver, vertreten dur< den Rechtsanwalt Giagues pi

28) der Joseph Jurczyk, geboren in Grunowitz Der Staatsanwalt. s y u baben glauben, fol<es innerhalb #\ edt (#60! Difündet am 30. März B tOiG ib czyn Bl. 81 Abtheilung IIT. sub Nr. 2 haftende | Verhandlung des, Ses ver e EEe E mater, Dae egan A Semen des Bee den 15. Januar 1E tee Wohnort Grunowiß, —————— Bücher aufgefordert, späteflers u dam. M ns, p jnocis auci MEaRERE S Forde Ls Justi Anwärter E ea O Friedri E ea 603 Lun g » verzinslichen Kaus- Us des Königlichen Landgerichts zu Nordhaus A i0o Ag pur e ie: und Ehebruchs,

29) der Nikolaus Augustin, geboren in Jamm - en 26. , E loschen erflärt und im Hy othekenb ‘9 ur “Juf den Antra 3 Könialiée Amts- | L rucCitanD, eingetr e : ; ittags 9 Uhr it dem Antrage: Königliches Landgericht wolle die

). Dezember 1863, letter Mo F T ; . 19, anberaumten Aufgebotstermine ihre | erlo} "polhekenbuhe ges E tau erkennt das Königli®e Amts- Zlum in Marienwerder ex decreto vom 31. Mai | den 11. Juli 1887, Vormittag , mi T E D z 0) dee Ster Ms B E a 2) Zwangsvollstre>Œungen, |Fimmer Nr Sa und die mergy agr co: Mol lug R A 4 Mor 1! Gurg dur den Gerichts-Assefor Shröter | Faun in M decreto vom 28, September 1868 für | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | im Jahre Us pes Aan uy dam Do eboren in Kugoben_ den 4. Januar 1863, leßter Aufgebote, Vorladungen u. dgl. (egan, REIGENTaN VIE TeNTETEN INE TLRITLSE 00 "e Cuba den 25. Oktober 1887 gridt i r U alherka auf Grund Den LERaE A MoLaÊE A fertigung des ota- n q e q dfentlicten Zustellung wird dieser e Beklagten für den s<uldigen Theil erflären und L ç S S - N i , 9 nd nde Uber G î L ilî i 8fertiaun es notas um e 4 R n Es Mg ov > \

a E ‘ama S O in Dorf Lands- | [2713] Zwangsversteigerung. E den 9. Februar 1887. Is 9 Uhr, / Die Hupot dts g 5, Oktober 1836 im Grund- E, S aas us Paas 9 867, dem | Auszug der Klage bekannt gemacht. demselben die Kosten E Eerrinrens gu N atis, berg den 26, März 1863, leter Wohnort Dorf | gy Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Königliches Amtsgericht. statt S t on Schartau Nr. 5 no<h eingetragene Posten : Ovpotbekenbuchsauszuge vom 31. Mai 1868 und den | Nordhausen, den 4. T bandlung des Rechtsstreits ‘vor die Civilkammer I. Landsberg, R E . | Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Nieder- F "Sürth am 9. Februar 1887 1) Abtbeilung IIT. Nr. 7 100 Thlr. für den Ingroffationsvermecken vom 23. Juni 1868 und ichte e L alien Laud erichts des Königlichen Landgerichts zu Hannover auf

32) der Augustin Simon Spindler, geboren in barnimschen Kreise Band 14 Nr. 8 [62709] _ Aufgebot. E 4 SMELYe - DLLE a. minoreanen Friedri<h Rohde, en 2. Oktober 1868 wird für kraftlos erklärt. Gerichtsschreiber des Königlichen Landg L Gen ittags 10 Uhr

. G N arnimschen Kreise Ban r. 819 auf den Namen pu Landwirthschaftlichen Königliches Amtsgericht M 8 50 Thl r den- E den 9. Juli 1837, Vormittag , Laskowiß den 11. Dezember 1863, leßter Wohnort des Architekten Carl Wilhelm Ludwig Neumann q Das Spanafenun E meraavns, Genofsen- gez. Keller. 9) Abtheilung 1II. Nr. E: [h I]. Die Kosten des Verfahrens werden dem An- R S S mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Laroniy, Carl Kaleja, geboren in Groß-Lassowig Eingetragene, Reini>endorfer Straße 18e. belegene Metan ne Ee Lg E 336,85 M nebst Zur Beglaubigung: N iung III. Nr. 9 ein Unterhaltungsre<t tragfteller ee. Rechts Wegen. [2678] O e entliche Zustellung. Gerichte zugelaffenen Auwalt zu G rv L E A e Tis A E n iy am 14 Juni 1887, Vormittags 10 Uhr, | Zinsen E L Woditädt ift I fette raa. etwa P für den P Fed be Me 8 e In Sachen der Ehefrau Appolonia Fuhrmeister, wia E Ler Mog U A E

70)der Theodor Nawradét, geboren in Klein- | x dem uxterzei neten Gericht an Gerichts- | hann Ziggel zu Lokstädt, ift angebli ve 4 7 A ) Abtbeilung TIT Ar 22, fruyer Nr. 8, | [9650] i eb. Stumfoll, zu Bo>enheim, Klägerin und Be- ver, den 9. April 1887 i Frsowid den +4. September 1863, legter Wohnort | „lle Neue Friedrichstraße 1, Hof, Flügel C, | gangen und joll L wir: ogar vAnanmens Sm Geundbue des ee Wilive Hannchen Roj * 50 Thlr, s s en ee Cen 8 ge Durÿ Urtheil des Königlichen „Amtidgerisits E rufungsflägerin, ‘vertreten dur< den Rechtsanwalt | Hannover, S Y ent Sekretär,

h 35) der Johannes Petrus Zielonka, geboren in Vas Grandstiut “t Bit 7170 “4 Nugungs “(8 wird daher der Inhaber dieses Sparkassen- | berg in Maxgonin und dem Kaufmann Vaiarus zlée Mrs vom 5. Oftober 1836, bein Ein- E R s U ‘Rechts- S x. eg Lf g g A Beer Wien Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

a E 2 o Pa 0 D O T D Q Z s S . c 7 f C e i Y Gri +1 nannt y L 9 - . S "7 7 en / S « 5 ä S E Klein-Lassowiß den 22. Juni 1863, leßter Wohnort werth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus | bus fowie Jeder, der an demselben irgend ein | Marcuse in Bromberg gehörigen Grundstücks Mar, ngzrermerke vom 4. November 1836 und der |} .ahfolger werden mit ihren Rechten und Ansprüchen Soanlfuet a. M., zur Zeit unbekannt wo? abwesend, E z Nlein-Laföwig, P g in Lomnit den | der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grund- | Anrecht zu haben vermeint, aufgefordert, spätestens | gonin M9 van De Es Christ Wen: vomition vom gleichen Tage, wird für kraftlos auf die folgenden, im Grundbudße von Angelmodde wegen Ehescheidung, hat die Klägerin gegen das sie | [2676] gr Zustellung. H Li

96) der Peter Drzisga, geboren in Lomniß den s etwaige Abs<s¿ im Aufgebotstermin L ü, E G ruitoph Rude el2ri L 2 Blatt 2 Abth. 11I. unter Nr. 2 und 3 ein- Verurtheilung in die Kosten mit der Klage Die Ehefrau des Arbeiters Friedrih Lingner, 2%. Juni 1863, leßter Wohnort Lomniß, . SONUE, fetecsnde Ne R 0 qu Un o deu 27. September 1887, Vormittags 11 BM E E Z S tergros@en eig 9 Prozent g Antragsteller hat die Kosten des Verfahrens Se E E nämli: i E 0e Gelilamane des Marie, geb. Hille, zu Brumby, vertreten dur den u A der Reg aggr Nee is Lomnig den | Kaufbedingungen können in der Gerichts\creiberei, | bei dem unterzeihneten Serss E G E 5 M Söuenae 1812 aus dem Erbrejesse 4 fragen. . a. Nr. 2: Vierhundert Reichsthaler Konventions- Königlichen Landgerichts zu Frankfurt a. M. vom | Justiz-Rath Meißner in Magdeburg, Tag! degen

A ult Bn epnore E ias Neue Friedrichstraße 13, Hof part., Zimmer 42, ein- | seine Rechte ena A. as An N Be SE Nr 5 e Mori V 96 ¡l gez. Schröter. münze Darlehn nebst 5 9/0 Zinsen, gegen halbjähr- 30. November 1886 Berufung eingelegt mit dem | ihren in unbekannter abwesenheit ogt j jemann, dorf den 9. August 1863, legter Wohnort Ble Mlle Kealberectigt fgef E R “7 Silbergroschen 9 Pfennig Mutterecttt E Gu MIS Mie 05 dein totaialin TéTeme | Antritt: Gs Hs 8h tee | Taffent 1 Dave Ster Tie SUE q Nate Un

A P ““ | Alle Realberehtigten werden aufgefordert, die nit | bus erfolgen wird. . r it 25; a 958] raths Anton Klein aus dem notariellen Dokumen ter Aufhebung des ersten Urtheils die Che der | lafsens, mit dem Antrage, die Ghe zu tre Paulédorf, relbst auf eber f vrû 5 [f, 7. März 1887. nebst 5 Prozent Zinsen, [2658] i ; ori i Strettlkeile ded Beklagte den s{uldigen Theil zu er- : ; i ent 5 von selbst auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, | Pritzwalk, 7. März ; è z “Dur E des unterzeichneten Gerichts sind | vom 31. Dezember 1811, i Streittheile dem Bande na< zu trennen und | den Beklagten für den \c<uldigen Teil zu. ven e. A E e Hann O PolsYolBHu Been Tenn ae Betrag A dem Grund- T E, 4 E 67 Thaler 5 Siusee alf e Ae : b. Nr. 3: D-eibundert Medeigala, Kowintiens- e Biaten für den allein huldigen Theil zu Flären, „und adet den Beklagten dur mündliden ) der Carl Landôm geboren in Seichwig | #Ue zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- : 4 3 Pfennig neb| j ix M 4. Auéfectigung des Vertrages vom 8. Januar | nünze Darlehn nebst 4/6 Zinsen, gegen halbjä e klären erhandlung des Rechtsstreits vor die Se ee de E 1808 rader Sie vermerks nit hervorging, insbesondere derartige | [56903] Ausgebot. dees Gre E Finsen und ein d fi Gybotkokenschein über die im Grundbuche be. Kündigung rückzahlbar, zu Gunsten des Iosef | d ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | kammer des Königlichen Landgerihts zu Magde- T O E ron n Sie! | Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Mt a Nis s Arbeiters 9 sfi Cr e mie eZernen Bändern, 07 Trampe Band I. Blatt-Nr. 14 in Abtheilung III. von Forkenbe> zu Münster aus der notariellen über die Berufung vor den zweiten Civil- | burg auf : 41) der Petrus Malycha, geboren in Scichwitz t Mautiat [uf den Antrag des Arbeiters Anton Mroczkowski Sämmtliche Posten sind bezahlt, die b on Trampe Ba \ lung über sung O0¿u den 1. August 1863, leßter Wobnort Seichwit, Pein, vor der Pete 4 e siigeriggde zu Thorn wird der Inhaber des angeblich verloren Löschung derselben kann aber ni@t afoloa Nr. 14 für die Wittwe pa e. Beglei: E Urkunde s M O L MteMossen, fenat des Königlichen Oberlandesgerichts zu Frank- N O p E L Ee 42) der Carl Zboron, geboren in Kopakiewitsch, Go ld d, falls der betreibend Glä E gegangenen Depositalsheins Nr. 830 der Kreditbank die Rechtsnachfolger der eingetragenen Gläubiger Trampe eingetragenen 4 lr. gr. Restkauf- Münfs er, den 29. März Ab beil 6 furt a. M. auf t 7 e pit! ba bi E eda Kreis Mozyz, Gouvernement Minsk, den 22. Oktober bi l ha rae Ae ibt e "Ge iht A pag C ZEAL, Donimirski, Kalkstein, Lyskowski und Cie. zu Thorn theils der Person, theils dem Aufenthalte nah un- gelder, E Königliches Amtsgericht, Abtheilung 6. Freitag, den 30. September 1887, Mee L S as zfentli Gen Zustelluna D diefer 1863, leßter Wohnort ist gemäß 8. 23 ad 3 der lle eat pemm erichte glaubhaft zu machen, über cin Guthaben des Antragstellers von 1500 M bekannt sind. E B, Ausfertigung der Verhandlung vom 5. April E E Vormittags 10¿ Uhr, Zum Zwede E E M4 a N e : bidrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten 2 ; E t S | L 0 M6 szug über die im e ; f bei dem gedachten | Auszug der Klage bekannt gemaht._ 4 Rosi van 28, LNE 040 O Gebots nicht berüsihtigt werden und bei Verthei- L E und Lazarus Macruie neider Hannen Rosenben e An Ds Sen I. Blatt-Nr. 8 R s 0% “77% Aufgebot von Spar- Seide E, beftalten, E Magdeburg, den d. April O S,, üid>ndti A 8s Im 2 8 8 c? V : , ] E 5 2 x n Dl ; i S 1 Sefkretà

43) der Ludwig Jablonka, geboren in Wichrau | {Ung des Kaufgeldes gegen die berücsihtigten An den 23, September 1887, Mittags 12 Uhr, | Berechtigten, und namentli die ibren Aufentbali: [M fc die Anna Auguste Kalk eingetragenen 170 4 Faffenbüchern F. 7./86 sind dur< Auss<luß- | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Géitisi 0 Hy A A aeidiis

4 N : uhe im Range zurü>treten. : ; d E 2 Not ; dbuch- E ; S Gt 1 : F bt L den 18. August 1863, leßter Wohnort Wichrau und sprüche im ele ; ; bei dem unterzeihneten Gerichte (Zimmer Nr. 4) e 7? 4 Muttererbe. Bei Schließung des Grundbuch [ vom 6. April 1887 die Sparkassenbücher Auszug der Berufung bekannt gemacht. : Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks ó nah unbekannten - De adii\Gen Svarkäïse K Königsberg i, Vr, : Frankfurt a. M,, den 6. April 1887.

44) der Simon Bonczek, geboren in Wollentschin E - s anzumeldea und den Schein vorzulegen, widrigenfalls a, die verehelihte Friedri art flattes ist diese Post auf Band IV. Blatt 124 Ab- L Pr M, Pr

den 1. Dezember 1863, letzter Wohnort Wollentschin, E die Cinsteltne e derselbe für kraftlos wird erklärt werden. Nude vente O Bartel, geborene theilung TTI, Nr. 4 des Grundbuchs von Hohenfinow a. Nr. 61206 über 1525,32 M, ausgefertigt für Der Gerichtsschreiber des Königlichen Ober- [2686] Oeffentliche Zustellung. „„ woven n ¡ihtige | berbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag | Thorn, den 6. Februar 1857. b. die Geshwister We>werth, Karoline, verehe- übertragen, 19. Feb Ida Wilhelmine Reikowski, N landesgerichts. Die verehelichte frühere Besitzer Kudin, Jobanne in den Jahren 1884 bis 1887, als Wehrpflichtige : F Königliches Amtsgericht. lihte Hoffmann, Johann, Karl, Laura, Wil- C, Ausfertigung des Kaufvertrages vom . Fe ruar b. Nr. 62382 über 1671,18 M, ausgefertigt für —— Ernestine, geb. Goldbach, zu Kovne, vertreten dur<Ÿ S E helmine 18:4 und Verhandlung vom 9. Mai 1854 nebst Rudolf Bae>ker den Rechtsanwalt Dr. Lewin zu Guben, klagt gegen

j 1 5 ; A ; ‘ne | das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru<h an die

ln der Absicht, sih dem Eintritte in den Dienst Stelle des Grundstücks tritt . : -

des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, | Stelle des Grun? E O s : Auf fgefordert, ibre Ansyrüce 2 Hupothekenbuchsauszug über die auf dem Grundstü>ke | - s erklärt worden. [2680] _ Oeffentliche Zustellung. _ E é den früheren Bsiter Fobann Cbris-

ohne Erlaubniß entweder das Bundesgebiet verlaffen ie am 16 Juni 1887, Mittacs Ï2 Uge A 9642. Taglöbiee Sobein Christof Schroth E M E e E berdwalde Band VI. Blatt 351 in Abtheilung I. o nigöberg i: Pr., den 6. April 1887. Der Kutscher Can M zu L 5 N ean Rubin Ber zu Brießnigk, jeßt unbekannten

zu haben, oder nah erreihtem militärpflichtigen an obiger Gerichtsstelle, Saal 40 verkündet werden | in Pforzheim hat das Aufgebot einer von der All- deu 2. Juli 1887, Vormittags 10 Uhr Nr, 1 resp. 6 eingetragenen 1000 Thlr. Restkauf- Königliches Amtsgericht. VIII. Straße 31) bei Thierba, age aagge Pv Ebefrau Aufenthalts, wegen böslicher Verla)fung, mit dem

Alter sich außerhalb des Bundesgebiets aufzuhalten. Berlin, den 7 April 1887 * | gemeinen Assecuranz in Triest (Assicurazioni | bei dem unterzeichneten Gerichte (Zimmer Nr. L) gelder (als Rest von ursprünglih 1100 Thlr.). Von E Rechtsanwalt Busch, klagt P O g cl [ - | Antrage, das zwischen den Parteien bestehende Band Vergehen gegen $. 140, Nr. 1 des Str.-G.-B. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 53 Generali) unterm 6. Februar 1873 ausgestellten | anzumelden widrigenfalls sie mit ihren Ansprüen diesem Betrage sind: ; 2657] Amalie Anna Paulsiadt, geh, Losereit, les a der Cbe zu trennen und den Beklagten für den allein Dieselben werden auf : E : Lebensversicherungspolice mit Nr. 5621/95 985 D auf die Posten werden ausges<lossen und die Posten d77 Thlr. auf die Ges<wister Anna Gelsdorf, L In Sagen, betreffend das Aufgebot des Zippel'schen | bekannten Aufenthalts, wegen Ehetrennung mit dem \<uldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten den 16. Mai 1887, Vormittags 9 Uhr, [2693] über Versicherung seines Sohnes Albert Friedri | im Grundbuche werden gelös<ht werden geb. Meisel, zu Gersdorf, und Carl Meisel, fassenbuches erkennt das Königliche Amtsgericht | Anr d der Ehe | zur mündlichen Verhandlung des Rechtéstreits vor

vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amts- Aufgebot. Shroth dahier um die bei Erlebung des 1 Februar | Margouin, am 5. März 1887, und Sparkassen dur< den Gerihts-Assessor Dr. Lindau e A O Ne U dex Ge die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts

gerichte zu Kreuzburg O.-S. zur Hauptverhandlung Auf Antrag des Freigärtners Wilhelm Schubert zu | 1887 Seitens des Leßteren zu Pforzheim ‘zahlbare Königliches Amtsgericht. 423 Thlr. auf die Wittwe Meisel, Auguste, geb. Seen O : E In zu Guben auf

geladen. S s L Herrnstadt Stadtvorwerk wird das auf den Namen | Summe von 600 Gulden süddeutsher Währung S Nordhaus, T) Das Sparkassenbuh Nr. 274 des Spar- und Theil zu erklären, indli Verhand- | deu 11. Juli 1887, Vormittags 9 Uhr, Det unentschuldigtem Ausbleiben wird zur Haupt- | desselben lautende Sparkassenbuch der hiesigen Kreis- | unter Glaubhaftmachung des Verlusts dieser Urkunde [2645] übergegangen und im Grundbuche umgeschrieben, - eins, Eingetragene Genossenshaft, zu | und ladet die Beklagte zur mün a fa an mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge-

verhandlung geschritten werden und werden dieselben sparkasse Nr. 7720 über 84,36 6, welches der | beantragt. Der jezige Inhaber derselben wird | Die Wittwe des Tagelöhners Carl Günkel, Anna D, a, Urfunde vom 24. Juni 1871 nebft Hypotheken- f tri V N über 519 M 60 4, ausgefertigt | lung des Rechtsstreits vor die 11. Civilkammer richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

u I dee a B Sa A s C O velloven hat, E en nun aufgefocdert, seine Rechte spätestens in dem auf | Gertrude, geb. Günther, hat glaubhaft gemacht daß ava Bo, M 0 Sts feld A E Er E Christian Zippel in Gommern, e A L A RSE, ata ags 9 Uhr, Zum Zwe>e der dfentlicien “ans wird dieser

em C rh8 Jr}aß - Kom U aufgeboten. Alle Diejenigen, wel<he an dem N e 3. ; 1 bei rundstide Band I. Bla önfeld U b- : 2 2 . , : Î 83 K annt gemacht. zu Rosenberg D.-S, am 22. I anuar 1887 über die | verlorenen Sparkassenbuche ‘ingen Hs (A Si L N M a S 1816 zu Niederzwehren bei theilung IIT. Nr. 9 für den Bauer Daniel Giese S A E aon werden | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- T E 1887 a A G Oie / Gas E ée G Ge f b Saa sih bei dem U dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- Caspar Hose, Johannes Sohn, O eingetragene Darlehnsforderung von T uttaaltelter auferlegt e P U inan L Wesenfeld, a wi en & Ie! A /%-/ | unterzeihneten Gerichte spätestens in dem auf ebotstermine anzumelden und die o ißiq X î 8 00 A, L : j , DUM d i<htés{<reiber des Königlichen Landgerichts.

Kreuzburg O.-S., den 1. März 1887. den S. Juni 1887, Vormittags 10 Uhr, Naa widrigenfalls deren Krafilonnn ert ift und seit dieser S C N A b. Vertrag vom 24, Juni 1871 und Urkunde vom T G Niniscecit dicfer Auszug der Klage bekannt gemacht. Gerichtés<reiber des Königli 0

Der Königliche Staatsanwalt. vor dem Königlichen Gerichts-Assessor Herrn Fried- | würde. geben hat, sowie au daß sie zu den geseßlichen 4. November 1871 nebst Hypothekenbuhsauszug vom Lng : ; Kn o8pe, : [2687] Oeffentliche Zustellung.

E E laender anberaumten Termine zu melden und das Pforzheim, den 1. April 1887. Erben desselben gehört 15, November 1871 über die auf demselben Grund- L Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts. Nr. 2240 Die Ehefrau des Georg Maier,

[64498] Nachstehende Personen: Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für Der Gerichts\{reiber des Gr. Amtsgerichts Das hier von dem Königlichen Amtsgericht, Ab- füde in Abtheilung I. Nr. 10 für denselben [2695] Bekanntmachung. ; S Franzisfa, geb. Spinner, von Oppenau, vertreten

geboren 0 Gla L O L R E e E I E Mitelmann, theilung 7, verwaltete Bermögen des Caspar Hose n e A So bte p ce: Bean s R [2769] Oeffentliche Zustellung bur Rechtsanwalt Muser, klagt gegen M ges

z 8 am 27. Ÿ 364, eferltgî werden wird. E v8 efähr 90 . a, Urtheil vom 23. Februar ne yp0o- sorgungsanstalt im Großher j 0a O 5 j c 5 , 3. Zt. an unbekannten

2) Gustav Adolf Procop, zuleßt in Dittersbah, | Guhrau, den 6. April 1887. [33198] Aufgebot E der Wittwe Günkel alle ttefnbuhéauszug über die auf dem Grundstü>e des E e Aber einen Lebensversicherungsvertrag | Der Arbeitsmann Carl A zu e an gn an | O ri E S

Melden par dendurg, geboren zu Heinrihsgrund, Kreis Königliches Amtsgericht. Der Referendar E, N Kiesenwetter in Dres- | Diejenigen, wel he Auskunft über den Caspar Hose e P A 5 E mit Friedri ege, / E S Y flagt gegen feine e E s E O G L-R S. 2s

A Lo N <0 S F E E E den, vertreten dur< den Rechtsanwalt Panse in | zu geben vermögen, sowie auch dieser selbst und dessen eue Dand V, Bla es Srundbu)s von | Ueberlingen, bezüglih eines Kapita ; M Are Krivit, jeßt unbekannten | vergl. mit L.-R. S. 232 mit dem Antrage auf Ehe- 3) Richard Bruno Berger, zuleßt in Nieder- | [1401] Aufgebot. Erfurt, hat das Aufac al Panje tn Erb h T2 : Fterêwalde in Abtheilung IIT. Nr. 15 eingetragenen 8gestellten Vertrags-Urkunde vom 30. Mai 1878 | geb. Krüger, früher zu Krivit, j g d ladet den Beklagten zur mündlichen

Hermsdorf, Kreis Waldenburg, geboren zu Ober- Nr. 4120. Landwirth Georg Kriegel von Bier- Ne 5 E as Aufgebot der Stammaktie Litt. A. | Sr e, [pätestens in dem auf 100 Thlr. für den Kaufmann Hermann Otto Dell- Nr 94 722, wurde dur< Aus\{hluß-Urtheil Gr. | Aufenthaltes, wegen böslicher Verlassung und Che- | scheidung, un [ (a N e g E E Civilkan

Waldenburg am 2. November 1863, bronnen Vormund der minderjährigen Sophie | 76, T L Thüringschen Eisenbahn-Gesellschaft ontag, den 19. September 1887, ihau zu Berlin Amts eridts hier vom 18. März 1887 für kraftlos | \heidung, mit dem Antrage auf Scheidung der | Verhandlung G f s E M 4) Heinrich Karl Flikert, zuleßt in Waldenburg, | Batt von da hat unter Glaubhaftmahun1 des Ms A eantragt. Der Jnhaber der Urkunde d „Mittags 12 Uhr, b, dieselben Urkunden über die auf dem Grund- Fär E zwischen den Parteien bestehenden Ehe dem Bande | mer I.þ des S E 18 Funi 1887

geboren zu Altwasser, desfelben Kreises, am 1, Mai | Verlustes ciner der genannten Mündel gehörigen gt U U spätestens in dem auf mne p alerzeihneten Gerichte anberaumten Ter ftüde desselben Eigenthümers Band R. Blatt Nr. 29 | ©" @rt. 12. April 1887 nah, und ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- Samdêtag, de S ,

86 igati j Svartaf - Juni 1887, Vormittags mine si< zu melden und ihre etwaigen Ansprüche efelben Eigenthümers Band X. Blatt Nr. Narlsruhe, 12. April 1887, i sstreits v F vil- Vormittags 9 Uhr,

1864, Obligation der Waisen- und Sparkasse Waldshut vor dem unterzeichneten ‘Gerichte, a geltend zu machen, c a dee Ged L ¿qn Eberêwalde für denselben Gläubiger in Ab- Gerichtsschreiberei Großh, Amtsgerichts. us e ee Ly i i mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten

9) Karl Julius Herrmann Kraut, zuleßt in ausgestellt auf dieselbe unterm 12. November 1883 raumten Aufgebotstermine seine Nehte anzumelden | für todt erklärt und fein Vermögen seinen geseß- theilung 11, Nr. 11 eingetragenen 67 Thlr. 15 Sgr., W. Frank. kammer des Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

E 8 S z ; / , c G p Pr n x 2 9 i; Í ( L L 2 î A 7 n , , Dittersbah, Kreis Waldenburg, geboren dortselbst | sub Nr. 8777 über cine Einlage von 600 4, welche | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | lihen Erben, soweit solche bekannt sind, ausgehän- für kraftlos erklärt worden. E Lan 1887, Vormittags 10 Uhr, Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

am 3. November 1864, sih mit den bis 1, November 1886 bere<neten | 1,„4,„fsz ; Eber ä j d j Lo E BO L E L SSTEM loserklärung der Urkunde erfolgen wird. digt werden wird. erôwalde, den 28. März 1887. ; i i edahten | Auszug der Klage bekannt gemacht. bad, Kecis Waldenburg, geboren orto aur | Pinten, auf 124 f -) erhoht bat, das Aufgebot | ‘etge ber gurtünde erfolgen n Kassel, den 6. April 1837, Klniglicjes Amtgerict [2700] n Sefanntma E 28. Oktober 1864, Dee Inbaber dey Unfinbe toleb tar a Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2. ; S In der Prause'shen Aufgebotësa<he F. 5/86 | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser | Der Gerichts\hreiber des Großh. Landgerichts :

7) Heinrich Josef Emil Weiß, zulegt in Nieder- | spätestens in dem auf Mittwoch, den 19. Oktober E „gez. Kna. (8655) ; j ra 5 ias das Königliche Amtsgericht ¿u Muskau | Auszug der Klage bekannt gemacht, S Hermsdorf, Kreis Waldenburg, geboren zu Neu-Lässig, | 1887, Vormittags 9 Uhr, vor Großh. Amts- | [51167] Aufgebot V ORE: A MIDOt vom 0: ail 1897 if bas Sao: durch den Gerichts-Afsessor Fischer, Schwerin i. M., den 5. April 1887. S desselben Kreises, am 27, Dezember 1864, gericht hier anberaumten Aufgebotstermine seine 9 g 4 Der Gerichtsschreiber thefendokument über die auf Grund des re<tsfräfti- für Recht: Hofrath A. J#Schweden, [2673] tli st llun

s) Gustav Adolf Sperlich, zuleßt in Neußendorf, | Rehte anzumelden und die Ürkunde vorzulegen, | gun een Anfrag des Kapellmeisters Christoph Jahrmaerker, sj Eekeuntnisses des Königlichen Kreisgerichts zu Der 3} prozentige altlandschaftlihe Schlesische | Gerichts\hreiber des Großherzogl. Meklenburg- Oeffen iche ZU cuung.

Kreis Waldenburg, geboren bottselbst atm 14, Ja- | widrigenfalls bie Kraftloserklärung dee Uke et Wuderpfennig in Petersburg, vertreten dur den —— Neseriß vom 28. Yai 1861 und des Ersuchens des- L c Riotichen Kreis Rothenburg, Görlitz Schwerinschen Landgerichts. Frau Bertha Rost, geborne Winkler, zu Jena, nuar 1864, E folgen wird. : Justizrath Dueloiotus r Fbnigöberg i. Pr, wird [54834] A \ b t gen Gerichts vom 4. November E E, Fan Br e 900 Thaler wird für kraftlos erklärt. E flagt dur< den Rechtsanwalt Leinhos zu Weimar,

9) Gustav Max Paul Süssenbach, zuleßt in | Waldshut, den 30. März 1887. zer Auge per angebli verloren gegangen en usgevol. j i,08 yom 15, desselben Monats für den Aer- Di K: sten trägt der Auszügler Carl Prausfe zu | 9780 Oeffentliche Zustellung. gegen ihren Ehemann, den Braugehilfen Karl Hein- Weißstein, Kreis Waldenburg, geboren zu Neu-Salz- Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts; Stamm-Aktie der Ostpreußischen Südbahn-Gesell- | _Der am 14, Februar 1820 in Unterkoskau het drger Anton Münchberg zu Betsche auf dem Grund- il 4 l D ise Strieder, Ehefrau des früheren Holz- | rih Rost, früher in Jena und Ehringêédorf, jeßt in brunn, desselben Kreises, am 27. Mai 1864, Tröndle | [chaft, de Mais über 200 Lhlr. = 600 #4, aufge- | SHleiz geborene Maurergeselle Johann Gottlicb tuHblatte Betsche 165 eingetragenen, nah Betsche a den 6. April 1887 A A 8 Emanuel CGugen Boeshens zu | unbekannter Ferne, auf Ehescheidung, wegen böslicher

10) Eduard Karl Sega, zuletzt in Nieder-Herms- ordert, seine Rechte auf die Aktie spätestens im | Wilhelm Heller, welher im Jahre 1850 naÓ él und 382 übertragenen 50 Thaler nebst 5 °/o M Me lihes Amtsgericht. I. Jan H s ani ten dur< Rechtsanwalt Lange, | Verlassung, mit dem Antrage, die zwischen den dorf, Kreis Waldenburg, geboren zu Ober-Walden- [45539] Aufgebot. Aufgebotstermine : Umerika ausgewandert und seitdem verschollen ist, dinsen seit 13, April 1861 für kraftlos erklärt. ° Q Es : Í Straßburg, ibre Le enannten Ehemann, zuleßt zu | Streittheilen bestehende Che dem Bande nah zu burg am 30. Juli 1864, Folgende Sparkassenbücher der hiesigen städtischen den 11. Oktober 1887, Mittags 12 Uhr, wird auf Antrag seiner Brüder, des Gutsbesitzers Meserigtz, den 7. April 1887. : E E flagt_ gegen î h U nit Wob und Nufe | trennen, und ladet den Beklaatèn zur mündlichen

11) Gustav Wilhelm Aulich, zuletzt in Neu-Salz- Sparkasse: bei dem unterzeichneten Gerichte (Zimmer 63) anzu- | Johann Friedri Erdmann Heller in Unterkosfau, Königliches Amtsgericht. [2659] Bekanntmachung. Es urg, J. n ina al Ln Aiteade: | Verbaubluna de Negri 0 Me Civilkammer brunn, Kreis Waldenburg, geboren daselbst am 1) Nr. 41 999, ausgestellt für den Bahnwärter | Melden. und die Aktie vorzulegen, widrigenfalls die- | des Johann Georg Christoph und Johann Gottfried E Die Suldvershreibung der Preußischen Staats- | entha Grie P die am 3. Oktober 1874 zu | des Großherzoglichen Landgerichts zu Weimar auf 11. August 1865, Anton Koschitzky über 270 4 selbe für kraftlos erklärt werden wird. Louis Heller in Saronburgh bezügl. North Washing- [2651] f t Prämienanleihe von 1855 Serie 1150 Nr. 114 991 | Das Geri ain 8 Divtetta aefdlofsene Che Freitag, den 8. Juli 1887,

[24 Karl Adolf Oswald Flamm, zuleßt in Neu-| 2) Nr. 42000, ausgestellt für Fräulein Bertha | Königsberg i. Pr., den 5. Januar 1887, jon in Nordamerika hierdur< aufgefordert, spätesten? Bekanntmachung. über 100 Thaler ist dur< Urtheil des Königlichen O L Beklagten die Kosten Vormittags 9 Uhr, Salzbrunn, Kreis Waldenburg, geboren dortselbst Koschitky über 32,50 4, Königliches Amtsgericht. X. in dem auf - Dur Urtheil des Königlichen Amfsgerihts zu | Amtsgerichts I. hierselbst vom heutigen Tage für | für auf tft its ur Lit legen und ladet den Be- | mit der Aufforderung, zu seiner Vertretung in der am 17. Februar 1863, 3) Nr. 1 047 für den Altsiter Friedri Kaiser | r5 S Sonuabend, deu 16. Juli 1887, Fiéleben vom 29, März cr. sind die unbekannten | kraftlos erklärt. : des Rechtsstreits dlichen Berhandlung des Rechts- | Sache einen bei genanntem Gerichte zugelassenen

153) Johann Karl Heinri Kuhnt, zuleßt in Alt- zu Neu-Lebus über no<h 50 4 : [2694] Nur Aufgebot. Vormittags 11 Uhr, Lerehtigten der nahstehend Band VI. Artikel 3 des Werlin, den 2. April 1887. flagten una des Kaiserlichen Land- | Rechtsanwalt zu bestellen. N Friedland, Kreis Waldenburg, geboren dortselbst am find den Besißern abhanden gekommen teer Tairtbschafter August Reichert zu Kraftuden, | don uns anberaumten Aufgebotstermine vor uns Grundbuhs von Stedten Abth. 111. eingetragenen Trzebiatowski, | streits vor Sl isibur uf Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser . Februar 1864, Auf den Antrag zu 1 und 2 der Wittwe Franßt bat eo bird den Rechtéanwalt Rosenow zu Stuhm, | perfönlih oder dur gehörig Bevollmächtigten zu Mpothekenposten : ; Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts L. | gerichts zu v 18 7 Vormittags 9 Uhr, | Auszug der Klage bekannt gemacht.

14) Karl Eduard Jhme, zuletzt in Nieder-Wal- | Wilhelmine, geb. Kranich, von bier, y '| hat das Aufgebot des verlorenen Guthabenbu@hs | ersheinen und seine Rechte auf das für ihn hier Nr. 1 100 Thaler Erbegelder für Henriette Abtheilung 48. „FeR e Ju inen bei dem gedachten Ge- Weimar, den 5. April 1887. j tersdorf, Kreis Waldenburg, geboren dortselbst am zu 3 des Altsizers Friedri Kaiser Nr. 184 über 74 M 38 S, ausgestellt für August | verwaltete Vermögen anzumelden, widrigenfalls er Shneider nebst Zinsen, eingetragen ex deer. vom m ver Be L Miu Ce u bestellen i Der Gerichtsschreiber des Großherzogl. S. Landgerichts. 28. November 1864, werden die Inhaber der genannten Sparkassenbücher Reichert von dem Borschußverein zu Stuhm, Ein- | für todt erklärt und sein Vermögen an die sid «v. Oftober 1837, Bt önigs! g: ag O sf itlich n Zustellung wird dieser Berlic.

15) Karl Herrmann Schiemaun, zuleßt in Char- | aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine getragene Genoffenschaft, beantragt. legitimirenden Erben ausgeantwortet werden wird. „Nr. 2 100 Thaler Erbegelder der Geschwister | [2662] Fm Namen des Königs! Zum Zwe [ er be fan y nid! A lottenbrunn, Kreis Waldenburg, geboren dortselbst den 14, Juli 1887, Vorm. 11 Uhr Es wery dayer der ZSnhaber des gedahten Gut- Schleiz, den 28. Januar 1887. “neider, Friedrich August, Henriette Marie, Jo- BETEUNDeL ain 4. de Lr d O Le M a idaeti@ts Sekretär: ; am 11. September 1864, vor dem unterzeihneten Gerichte, Oderstraße 53/54, | 'abenbuhs aufgefordort, spätestens in dem auf den Sürstlih Reuß-Plauisches Amtsgericht. îume Dorothee und Carl Gottlob, nebst 4 %/ Zinsen S, a e E “Krümmel : [2681] Oeffentliche Zustellung.

16) Wilhelm August Friebe, zuletzt in Dörnhau Zimmer 11, ihre Rechte anzumelden und die Ur- | „$0. Dezember 1887, 10 Uhr Vormittags ndler. ‘on ihrer Großjährigkeit ab zahlbar; eingetragen Auf den Antrag des Domänenpähhters Herro | (L. 8.) is Die Bertha Rhein, Chefrau Carl Groß, zu Meß, Kreis Waldenburg, geboren zu Nudolphswaldau des- | Tunden vorzulegen widrigenfalls die Kraftlose Flä 17 [ vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- F A A decr, vom 25, Oftober 1837, Mtecents Janssen zu Langeoog und der verehelichten R Metgerstraße Nr. 30 wohnhaft, vertreten durch selben Kreises, am 23. Januar 1864, / der leßteren Aar wird. y Rer Reung geo Rerquine etne Rechte anzumelden und das Gut- | [2646] Aufgebot. Nr. 3 300 Thaler rü>ständige Kaufgelder Zimmermann M, S VOYRANG, VE% QENs [2768] Oeffentliche Zustellung. Rechtsanwalt Künßler, klagt gegen den genannten 17) Gustav Adolf Koch, zuleßt in Nieder-Wüste- Frankfurt a. O., den 27. November 1886 yabenbu< vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Auf Antrag des Rechtsanwalt Deutschbein U ;À. 75 Thaler für Henriette Marie Schneider, ver- des, zu Spickeroog, A Eseus “Die Katharina, Ehefrau des Friedri Steiger | Karl Groß, früher Korbmacher zu Mey, jeyt ohne giersdorf, Kreis Waldenburg, geboren zu Blumenau, Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1]. erklärung desselben erfolgen wird. Kulmsee als Pfleger des erblosen Nachlasses des am elihte Aug. Olze, erkennt das Königlihe Amtsgeriht zu i seu Hering, geb. Mayer, vertreten dur<h Rechts- | bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen s{werer desselben Kreises, am 7. Dezember 1865, E : Stuhm, den 6. April 1887, 29. November 1886 zu Kulmsee in der Minder B, 75 Thaler für Johanne Dorothee Schneider, dur< den Amtsrichter Dr. Mewes R A ib a Dr. Smidt in Darmstadt, klagt gegen ihren | Mißhandlungen und bôswilligen Verlassens mit

werden unter der Anklage in der Absicht, si [57120] Aufgebot. Königlibes Amtsgericht, 1. jährigkeit verstorbenen Anton Fabinski, unehelicher C. 75 Thaler für Carl Gottlob Schneider, Ae B aue Seiteideten, „werben ml ben mit unbekanntem Aufenthalt abwesenden Ehemann | dem Antrage, Kaiserliches „Landgericht E E ie dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres oder Für die Allgemeine Reanken-Unterstütunos-Kafe Herrnberg. Sohn der unverchelihten vor ihm verstorbenen D. 75 Thaler für Carl Andreas Heinri Dlze, | etwaigen Eigentbumsansprühen Grundbuch | wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage auf | Trennung der zwischen den Parteien bestehenden Ghe der Flotte zu entziehen, ohne Grlaubniß das | für die Fabrikarbeiter der Stadt Iserlohn sind aus- | r- E E Agnes Fabinska, werden die unbekannten Erb nebst Zinsen und Kosten und ein Bett für Johanne 1) auf das Grundstü>, regisirirt pu Es SGeidung der Che vom Bande, und ladet den Be- | aus\prehen und dem Beklagten die Kosten Bundesgebiet verlassen zu haben und nah erreihtem gestellt worden: [56947] Aufgebot berechtigten aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem Dorothee Swneider, eingetragen ex decr. vom | von Langeoog suppl. A. Fol, 67, Grundbu( | klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- | zur Last legen, und ladet den Beklagten zur münd- militärpflichtigen Alter sih außerhalb des Bundes- 1) Von der Städtischen Sparkasse zu Iserlohn das | Auf dem in der Ste a aa Königlichen Amtsgericht zu Kulmsee spätestens 1 18, September 1841, 2) auf das Srundsinc, regisirirk im Grundbu t Ats vor die III. Civilkammer des Großherzoglichen | lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 11. Civil- ebiets aufzuhalten, Vergehen gegen 8 140 Absay 1 Quittungsbuh Nr. 7762, am 1. Dl 1886 ur dem in der Steuergemeinde Höfleg gelegenen | Aufgebotstermine mit ihren Ansprüchen ausgeschlossen. von Spiekeroog suppl. A. Fol. 29, ia t Darmstadt auf i kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Metz auf Nr. 1 des Str.-G.-B,, auf : über Æ 326148 lautenp G 1+ Januar 1886 Br e Paus Nummer 18 in Höfles und Zubehör, | den 10. Januar 1888 h., 10 Uhr Vormittags Eisleben, am 9. April 1887. aus8ges<lofen. A A O Vormittags 9 Uhr, den 30. Juni 1887, Vormittags 9 Uhr,

i | leute Gon eo! Viblang im Besipe der Bauers- im Zimmer Nr. 2 anzumelden, widrigenfalls der i R A L a git dee Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | mit der Aufforderung, cinen bei dem gedahten Ges

den 7. Juni 1887, Vormittags 9 Uhr, 2) von der Jserlohner Volksbank cin tre ) E y Gichner, R tell vor die Strafkammer bei dem Köntglichen Atats- Génofsens@ft etù Übrénunaeeea L U R t P es Q Krets<mann von Höfles, | Nahlaß dem si< meldenden und legitimirenden Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Dr. Mewes. HiBis zutlaffentn Aitvalt iu bestellin; rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

enbuchs für Hôöfles Erben, in Ermangelung dessen aber dem Fiskus aa

i ärz 18 f annten Kranken-Unter- } Konrad ( Borek, Waldenburg i. Schl., den 17. März 1887. gs aus p Bona E E vorstehender | Diejenigen, welche auf diese Forderungen ejn Rat

Í

1D

A T Se C T L

E

wit Et m

4 * E n

L Cempeh dais