1887 / 95 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mit dem Antrage 1) auf kostenpflihtige Verurthei- les des Verklagten zur Zahlung von 62,32 M nebst 6 °/6 Zinsen von 26,72 Æ seit 18. September 1886 an den Kläger, 2) das Urtheil für vorläufig vollstretbar zu erflären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht 1. zu Berlin, Jüden- straße 58, 1 Treppe, Zimmer 18b., auf

den 9. Juni 1887, Vormittags 10 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Verlin, den 16. April 1887. :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I.

Abtheilung 14.

[4469] Amtsgericht Varel, Abtheil T. Oeffentliche Zustellung.

Die Firma L. Frank Chefrau in Varel klagt gegen den Arbeiter H. G. Rinne aus Neuenwege, jeßt unbekannten Aufenthalts, beim Großherzoglichen Amtsgeriht Varel, Abth. I., auf Zahlung von 27 M 56 S nebst 6 9/0 Verzugszinsen seit 1. Juli 1883 und 1 Æ 9% S Kosten.

Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des" Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amtsgericht, Abth. I., hierselbst, zu dem vom Herrn Oberamtsrichter zu bestimmenden Termine, in welhem sie beantragen wird, den Beklagten zur Zahlung von 27 M 50 S nebst 6 “/9 Verzugszinsen seit 1. Juli 1883 und 1 M 95 H Kosten kostenpflichtig zu ver- urtheilen, das Urtheil auch für vorläufig vollstre>bar zu erklären.

Bei Abwesenheit des Beklagten wird ihm diese Klage, wie angeordnet, hiermit offentlih zugestellt mit dem Bemerken, daß Verhandlungêtermin auf

den 27. Juni 1887, Morgens 10 Uhr, vor hiesigem Großherzoglichen Amtsgerichte, Abth. L, angesetzt ist.

1887, April 19.

Kumm, Gerichhtsschreibergeh.

[4463] Sulz am Neckar. | Oeffentliche Zustellung.

Die Spar- und Waisenkaîse Villingen klagt gegen den Weber Johannes Nagel von Marschalkenzimmern, mit unbekanntem Aufenthalt in Amerika, wegen restliher Zinsenforderung aus einem cedirten Kauf- \cilling von 1200 Æ mit dem Antrag, den Be- klagten dur< vorläufig vollstre>bares Urtheil zur Bezahlung von 291,83 4 und in sämmtliche Kosten des Rechtsstreits zu verurtheilen und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht Sulz auf Dienstag, den 12. Juli d. J., Vorm. 8 Uhr, in das hiesige Rathhaus, 2 Tr. hoch.

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gegeben.

Den 20. April 1887.

M 7

üder, Gerihts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts. [4461] s Nr. 4210. Die Gg. Krambs Ebefrau hier klagt

gegen den an unbekannten Orten abwesenden Kausf- mann Heinrich Weichsel von hier, wegen Miethe und Entschädigung auf Bezahlung von 195 4 14 4, und ladet den Beklagten zur Verhandlung vor Gr. Amts- gericht dahier auf

Dienstag, den 7. Juni, 9 Uhr.

Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug bekannt gemacht.

Weinheim, den 18. April 1887.

Die Gerichtsschreiberei. Fahrländer. [4466] Oeffentliche Zustellung.

Der Häusler Christoph Peyer zu Gr. Rodens- leben, vertreten dur< den Justizrath Robolski zu Wanzleben, klagt gegen die Chefrau des Klempners Jaectel, Mathilde, geb. Kaiser, geschiedene Schmiede- meister Peters, früher zu Gr. Rodensleben, jeßt in unbekannter Abwesenheit, aus dem Vertrage vom 26. September 1874, mit dem Antrage auf Auf- lassung des im Grundbuche von Gr. Rodensleben Band IV. Blatt 298 verzeichneten Planstücks hinter dem Buttenkruge Nr. 73a Aer Kartenblatt 3 Ab- shnitt 366/337 des Trennstücks Kartenblatt 3 Ab- schnitt 475/337 von 51 a 5 qm an den Kläger und Vollstre>barkeitserklärung des Urtheils und ladet die Beklagte zur mündlichen Berhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Wanz- leben auf

den 12. Juli 1887, Vormittags 11; Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wanzleben, den 16. April 1857.

__—__ Plagemann, Secretair,

Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. III. [4464] Oeffentliche Zustellung. Der Häusler Friedri<h Ebert zu Gr. Rodens- leben, vertreten dur< den Justizrath Robolski zu Wanzleben, klagt gegen die Chefrau des Klempners Jäckel, Mathilde, geb. Kaiser, geschiedene Schmiede- meister Peters, früher zu Gr. Rodensleben, jeßt in unbekannter Abwesenheit, aus dem Vertrage vom 26. September 1874, mit dem Antrage auf Auf- lassung des im Grundbuche von Gr. Rodensleben Band I1V. Blatt 298 verzeihneten Planstücks hinter dem Buttenkruge Nr. 73a Acker Kartenblatt 3 Abschnitt 366/337 des Trennstü>ks Kartenblatt 3 Abschnitt 476/337 von 51 a 5 gm an den Kläger und Vollstre>barkeitserklärung des Urtheils, und ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Wanzleben auf

den 12. Juli 1887, Vormittags 11} Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wanzleben, den 16. April 1887.

j Plagemann, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 11. [4472] Oeffentliche Zustellung.

Emilie Boell, Ehefrau von Philip Heil, Eisen- bahnbeamter, und dieser Lehtere selbst, Beide in Straßburg, vertreten dur< Rechtsanwalt Weber, nalen tant Q as

agdalena Lorentz, Wittwe von Johann Harg, Aterer, 2) Ludwig Hartz, Accrer, 3) Richarde Rad Ehefrau von Andreas Rusch, Ackerer, und diesen Lepßteren selbst, 5) Magdalena par, ledig, gewerb- los, 6) Xaver Dare A>erer, sämmtlich lena in Dürningen wohnhaft, jeßt ohne bekannten Wohn-

mit dem Antrage: Das Gericht wolle das Experten- gutahten bestätigen, den Herrn Notar Wagner in Willgottheim mit der Verloosung der beiden aus den gütergemeinschaftliben Grundstücken gebildeten Loose unter der Anordnung, daß in Abwesenheit der Betheiligten solhe Loosziehung Seitens des Klägers oder einer anderen dur< den Notar zu bestimmenden ortes zu erfolgen hat, sowie aub glei< mit der

ersteigerung sämmtliher Grundstü>ke zu den von dem Erperten angegebenen Schäßungspreisen und zu den ortsüblihen Bedingungen sowie der besonderen Bedingung, daß der mit 5 9% verzinsliche Steigpreis in 4 jährlihen Terminen, der erste cin Jahr nah dem Versteigerungstermin fällig, zahlbar sein \oll, beauftragen, eventuell denselben wenigstens mit der Versteigerung der in den Nachlaß fallenden resp. hierzu gehörigen Grundstücke beauftragen.

Die Beklagten werden zur mündlihen Verhand- lung des Re(tsstreits vor die II. Civilfammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg auf den 7. Juli 1887, Vormittags 9 Uhr, vorgeladen mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Der Landgerichts-Sekretär : (L. S.) Weber.

[4460] Oeffentliche Zustellung.

Der Vorschuß-Verein, E. G., zu Wehlau, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Dr. Krany hier, klagt gegen : 1) die Frau Gerichtsvollzieher Louise Wilhelmine Frank, geb. Ausheim, 2) deren Ehemann, Gerichtevollzieher August Frank, als geseßliher Veistand,

Beide unbekannten Aufenthalts, wegen 3900 #4, mit dem Antrage: princip. die beklagten Eheleute zu verurtheilen, darin einzuwilligen, daß die für die beklagte Ehe- frau Louise Wilhelmine Frank, geb. Ausheim, auf den Grundstü>en Mühlhausen Nr. 260, Mühl- hausen Nr. 46 und Mühlhausen Nr. 100 in der dritten Abtheilung des Grundbuchblatts unter Nr. 3 bezw. 5 bezw. 12 eingetragene Erbabfindung von 3900 Æ mit den Zinsen seit dem 1. Januar 1883 auf den Namen des klagenden Vorschußvereins im Grundbuche umgeschricben wird, event. die beklagte Ehefrau Louise Wilhelmine Frank, geb. Aushbeim, zu verurtheilen, zur Vermeidung der Zwangsvollstre>kung in die für sie auf den Grundstü>ken Mühlhausen Nr. 269, Mühlhausen Nr. 46 und Mühlhausen Nr. 100 in der dritten Abtheilung des Grundbuchblatts unter Nr. 3 bez. 5 bez. 12 eingetragene Erbabfindung von 3900 (4. nebst Zinsen an den klagenden Vorschußverein 4009 85 nebst 6 °/o Zinsen von 1500 M. seit dem 3. Mai 1885, von weiteren 1500 (G seit dem 25, Mai 1885 und von 900 M seit dem 15. Oktober 1885 zu zahlen, und ladet die Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Königsberg i. Pr., Theaterplay 3/4, Zimmer Nr. 49, auf den 3. Oktober 1887, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Königsberg i. Pr., den 16. April 1887.

j Hensel, Kanzleirath, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[4462] Kaiserliches Amtsgericht Schlettstadt.

i Oeffentliche Zustellung. Die katholische Kirchenfabrik Sanct Fides zu Slettstadt, vertreten dur< ihren Rechner Ludwig Hollo>k, Rentner zu Schlettstadt, welcher den Rechtskonsulenten Simon zu Schlettstadt zu seinem Prozeßbevollmächtigten ernannt hat, klagt gegen:

1) die Theresia Gresser, Ehefrau von Alois Gert, früher in Kestenholz, zur Zeit ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltsort, und Ge-

nossen als Erben und Rechtsna@folger der zu Kestenholz verlebten Eheleute Ignaz Ursprung uns Theresia Lemaire mit dem Antrage, Kaiserliches Amtsgericht wolle 1) die Beklagten kostenfällig ver- urtheilen, an Klägerin a. die Summe von zwei- hundert vierzia Mark Betrag der Hauptsumme nah Urkunde des Notars Kling in Swlettstadt vom 1. Juli 1857, b. die Summe von se<8zig Mark für die fünfjährigen Zinsen des Kapitalbetrags von 240 Æ, und zwar in folgendem Verbältniß, nämli die Beklagten ad 1 und 2 zu je 12/334 tel, die Be- flagten ad 3 und 4 zu je 2/384 tel, dea Beklagten ad ÿ zu 2/zsatef, die Beklagten ad 6 und 7 zu je 12/384tel, die Beklagte ad 8 zu 15/zztel und die Be- flagte ad 9 zu 153/z81tel zu bezahlen, 2) und zuglei verordnen, daß das zu ergehende Urtheil als neuer Titel für die Obligation vom 1. Juli 1857 vor Notar Kling in Schlettstadt errichtet für die Haupt- \<huld ad zweihundert vierzig Mark nebst Zinsen vom 1. Juli 1886 dienen soll und das in dem Titel des Notar Kling zu Schlettstadt vom 1. Juli 1857 vorbehaltene Privilegium auf 10 Aren Feld im Bann Kestenholz, Kanton Unterenhattenberg. und die Spéezialhypothek auf die ebenfalls {on erwähnten 12 Aren Feld im Banne Kestenholz, Kanton Jsen- feld, 12 Aren Feld im nämli<hen Bann, Kanton Seen, die getheilte Hälfte cines Wohnhauses in Kestenholz in der Graffengasse und 12 Aren Wiesen im Bann Kestenbolz, Kanton Schweinfeld, nach ihrem derzeit bestehenden Hypothekarung zu Gunsten der Kirchenfabrik, Klägerin, aufre<t erhalten bleiben und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar erklären, R E Ret G N a n EN Verhand- ung de e<tsstreits vor das Kaiserliche L , geriht zu Schlettstadt auf GOE A den 2. Jüni 1887, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Schlettstadt, den 20. April 1887.

: : Arnold, Gerichts\hreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

(4470) Oeffentliche Zustellung. Nr. 4374. Die Sparkasse Totlppsburg, vertreten

durch den Verwaltungsrath daselbst, vertreten d Rechtsanwalt Armbruster in Karlsruhe, eten durch

burg, insbesondere gegen den Martin Reinhard von Philippsburg, zur Zeit unbekannten Aufenthalts mit der Behauptung, die klägerishe Sparkasse habe an den Vater und Rechtsvorfahren des Beklagten folgende Forderungsre<hte gehabt, wel<he nunmehr nah dessen am 7. März 1886 erfolgten Ableben der- selben gegen die Rechtsnachfolger, im Besonderen gegen den Martin Reinhard, und zwar gegen diesen zu einem Sechstel zustünden, nämli: 1) aus Darleken vom 39. Januar 1872 = # 171.43 nebst 59% Zins vom 30. Januar 1885 an; 2) aus Darlehen vom 18. Dezember 1872 = , 514.29 nebst 5 9% Zins vom 18. Dezember 1884 an; 3) aus Darlehen vom 14. April 1879 = , 170.-— nebst 59 Zins vom 14 April 1885 an; 4) Rest aus einem Darlehen vom 4. De- zember 186683 . .. ,. . . . .=, 103.95 nebst 5% Zins vom 4. Dezember 1884 an; auf Zahlung eines Secstels der vorgenannten Be- träge und Zinsen und beantragt dementsprechendes, gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erkflärendes Urtheil und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- [ung des Rehtésireits vor die TII. Zivilkammer des Großherzoglichen Landgerichts dahier auf Donnerstag, den 30. Juni d. J., Vormittags 8? Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Karlsruhe, den 17. April 1887. Gerichts\chreiberei des Großh. Bad. Landgerichts. (L.S) Elsasser.

[4480] i Klage-Auszug. | Die Alwine Schumacher, ohne Gewerbe, zu Aachen wohnend, Ehefrau von Nicolaus Hubert Anno, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Welter zu Aawen, klagt gegen ihren Ehemann, den Nicolaus Hubert Anno, früher Photograph, jeßt ohne Gewerbe zu Aachen, mit dem Antrage: „Cin Königliches Landgeriht wolle verfügen, daß zwischen der Klägerin und dem Beklagten fortan Gütertrennung herrs<en soll, die Parteien zur Auseinanderseßzung ihrer gegenseitigen Ver- mögensre<te vor Notar Giesen in Aahhen ver- U und dem Verklagten die Kosten zur Last egen. Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 1, Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu Aachen auf Montag, den 4. Juli 1887, Vormittags 9 Uhr. Aachen, den 16. April 1887. ___ Dre>straeter, Assistent, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[4483] Bekanntmachung. Die Katharina, geb. Karmann, gewerblose Ehe- frau des Peter Reitter, früher Schreiner, jeßt Bäder zu Großblittersdorf, bei diesem wohnend, Klägerin, vertreten dur<h Rechtsanwalt Bartel, hat gegen thren genannten Ehemann die Klage auf Gütertrennung er- hoben und ist zur Verhandlung über diese Klage die as des Kaiserlichen Landgerichts zu Saar- gemün vom S. Juni 1887, Vormittags879 Uhr, anberaumt. Saargemünd, den 19. April 1887.

Der Obersekretär.

Erren.

[4484] __ Vekanntmachung.

Die Angelika, geb. Sommer, gewerblose Ehefrau des Wirths Alphons Maßl zu Forbach, bei diesem wohnend, Klägerin, vertreten dur<h Rechtsanwalt Wrobel, hat gegen ihren genannten Ehemann die Klage auf Gütertrennung erhoben, und ist zur Ver- bandlung über diese Klage die Sißung des Kaiser- lichen Landgerichts zu Saargemünd vom 6. Juni 1887, Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

Saargemünd, den 19, April 1887, Der Ober-Sekretär. Erren.

[4482] Bekanntmachung. Die CGhefrau des Franz Eduard Hennequin in Fléry, Marie, geborene Lippert, in Fléry, klagt gegen ihren genannten Ehemann wegen dessen zerrütteter Vermögensverbältnisse mit dem Antrag auf Auflösung der zwisben ihnen bestehenden Güter- gemeinscaft und Verweisung der Parteien vor einen Notar behufs Auseinandersezung ihrer gegenseitigen Vermögensansprücbe. Zur Verhand- lung des Rechtsftreits ist die Sißung der I. Civil- kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Met vom S Pini 1887, Vormittags 9 Uhr, bestimmt orden. : Meg, den 20. April 1887.

User S Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[4481] Gütertrennungs-Klage.

Die Chefrau Heinrich Iosef Profitlih Il. Anna

Maria, geb. Odenthal, ohne Geschäft, zu Honnef,

zum Armenre<hte zugelassen, vertreten dur< Justiz-

rath Wassermeyer in Bonn, klaat gegen den Heinrich

Iosef Profitlich 1T., Winzer zu Honnef, wegen Güter-

trennung, mit dem Antrage auf Auflösung der

en ihnen bestehenden ehelihen Gütergemein- aft.

i Zur Men Laalung des Rechtsftreits vor er I. Civilkammer des Königli i

Bon if Termin f glichen Landgerichts zu

en 6. Juni 1887, Vormitt

bestimmt. / E A N

Vonn, den 16. April 1887.

S Klein, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Die Chef e 9 e efrau des Müllers Mathias Michels Urmersbah, Eva, geb. Ollig, ohne aas Ge- \{äft daselbst, vertreten durh Rechtsanwalt, Justiz-

und Aufenthaltsort,

_ klagt gegen die Erben des Kübler Josef Reinhard von Philipps-

Rath Seligmann, klagt gegen ihren gena Ehemann auf Gütertrennung. Ce E GURREA

Zur mündlichen Verhand ist Termin

20. Juni 1887, Bortitans 9 u dey Sigzungsfaale der II. Civil‘ammer des gibr » in Landgerichts zu Kobleuz a:beraumt.

/ __ Brennig, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeri

[4508] Gütertrennung. Dur Urtheil des Kais erlihen Landgerichts bausen i. E. vom 12. April 1887 in Sage:

Luise Holzer, Wäscherin, gegen ihren Ehema N Traenklé, Schneidermeister, Beide in Müll José wohnhaft, ist die zwischen den Parteien esa Gütergemeinschaft für aufgelöst erklärt worden et Mülhausen i. E., den 20. April 1887 Der Landgerichts-Sekretär. i tahl.

[4432] Bekanntmachung.

Die nachstehenden Ablösungen von Wei ; keiten in den Königlichen Forften Weidegerecti dee Start Dandas, 6 . der bâuerlihen Wirthe in Krummens

der bäuerlihen Wirthe in Breitenfeld . des Rittergutes bezw. der Mühle in

S<hönwerder, zu a.—d. Kreises S<hlohau e. der fatholishen Pfarre in Osche

und f. der bäuerlihen Wirthe in Lonék,

zu e. und f. Kreises Shweß werden hierdur< zur Ermittelung unbekannter Jnter, essenten und Feststellung der Legitimation öffentli bekannt gemacht, und werden alle Diejenigen, welde an vorgenannten Ablösungen ein Interesse zu baben vermeinen, aufgefordert, sih spätestens zu dem q Mittwoch, den 1. Juli d. Js., Vormittags 11 Uhr, im Saale der Finanz-Abtheilung de unterzeihneten Regierung vor dem Regierungs-! ath Witthoeft anstehenden Termine zu melden, widrigen falls_ sie die betreffenden Auseinandersetzungen selbst im Falle der Verleßung gegen si< gelten lasen müssen und mit keinen Einwendungen weiter gehört werden können.

Marienwerder, den 20. April 1887, __ Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domäuen und Forsten, als Auseinanderscßzungs-Behörde. Wellenberg. Messerschmidt.

AS P

(4428) Vekannutmachung. In die Liste der bei dem hiesigen Landgericht zu- vg Rechtsanwälte ist der Amtsridter a. D. ahns, mit dem Wohnsitze in Gnesen, eingetragen. Gnesen, den 21. April 1887. Der Landgerichts-Präsident.

[4429) Vekanntmachung.

In die Liste der bei dem unterzeihneten Amts geriht zugelaffenen Rehtsanwälte ist heute der bit- herige Gerichts8assessor Hermann Blumenthal ein- getragen worden.

Wittsto>, den 21. April 1887.

Königliches Amtsgericht. [4430] :

In der Liste der bei dem unterzeichneten Land- geriht zugelassenen Rehtsanwälte ist heut der Rectê- anwalt Lauge in Striegau gelöst worden.

Schweidnitz, den 20. April 1887.

Königliches Landgericht.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

(800) Bekanntmachung.

Das in der Provinz Hannover, im Kreise Northeim belegene Klostergut Fredelsloh mit dem Vorwerke Tönnieshof foll auf die 17 Jahre vom 1. Mai 1888 bis dahin 1905 övffentli<h weistbietend verpachtet werden, und ist dazu Termin auf

Dienstag, den 17. Mai d. J-, S Vormittags 11 Uhr, : in unserem Geschäftslokale, Eichstraße Nr. 2 hier- selbst, vor unserem Kommissarius, dem Herrn Regierungs-Rath Weigel, angeseßt

Zu dem Klostergute Fredelsloh mit dem Vorwerke Tönnieshof gehören :

1) Hof- und Baustellen 1,5978 ha, 2) A>erland e 216,4894 , 3) Gärten . 1,8707 , 4) Wiesen . 230200, 5) Weiden . n O80

_ zusammen 307,3679 ha.

D Pachtgeld-Minimum ist auf 14 000 A fest gestellt.

Zur Uebernahme der Pachtung ift ein disponibles Vermögen von 95 000 H erforderlih, über dessen eigenthümlichen Besiß, sowie über seine persönliche Qualifikation als Landwirth jeder Pachtbewerber spätestens 14 Tage vor dem Verpachtungstermine si< auszuweisen hat. i

Die angen und Licitation®- regeln, sowie die Karte und das Grundstü>s-Ver- zeichniß können in unserer Kanzlei an jedem Wochen tage von 10 Uhr Morgens bis 2 Uhr Nachmittagé eingeschen, die ersteren au< gegen Erstattung der Copialien abschriftli<h bezogen werden.

Wegen Besichtigung des Pachtgutes wollen Reflectanten an den jeßigen Pächter, den Herrn Ober-Anitmann Löhr in Fredelsloh, ssti< wenden.

Hannover, den 30. März 1887.

Königliche Kloster-Kammer.

Sauerhering.

[4506] , Eisenbahn-Direktionsbezirk Altona.

Die Ausführung der Bauarbeiten und Lieferungen

mit Ausschluß der Dachde>erarbeiten und del Lieferung der eisernen Träger, der Verblendsteine und des Cenientes für folgende Hochbauten der Neubaustre>e Neustadt a. D.—Meyenburg, Landes grenze :

1) für die Empfangsgebäude, Güters<uppen und Nebengebäude 6 den Bahnhöfen Kyriß, Wuti>e, Blumenthal, Brügge, Bölzke und Falkenhagen,

2) für 5 Beamtenwohn- und Nebengebäude auf den Bahnhöfen Kyritz, Blumenthal, Priywalk und Meyenburg,

sier Ausschreibung gemäß den in m fer ihs- Anzeigers von 1885 bekannt ge- 176 Bedingungen die Bewerbung - um godfen und Lieferungen verdungen werden.

fciten und Liefer gierzu ftebt Lr 1887, Vormittags 11 Uhr,

am 16: Neubaubureau, Invalidenstraße 52, Í t biet “vie Angebote und Proben versiegelt, a, 0 "hestellgeldfrei und mit der Aufschrift : E e für Hochbauten Neustadt— Meyenburg 1. Angebo Termin an uns einzureichen. fit jun A pingungshefte sind für jede Vaugruppe r ise von 3 # von dem diesseitigen Bureau- un Le hierselbst zu heziehen; die Zei<nungen porste B dem hiesigea Baubüreau, sowie bei den lies theilungen zu Kyritß und Pribßwalk innerbalb Baut von 9 bis 12 Uhr Vormittags zur Einsicht dr Einen jedoh au, soweit der Bestand zuläßt, aué, Büreauvorsteber zum Preise von 1 pro Blatt ezogen werd: 4 Wodwen. Zushlagsfrif 2” April 1887,

Berlin, liches Eisenbahn-Betriebsamt.

L is E T erloosung, Zinszahlung 2c.

a4 öffentlichen Vapieren.

145913) Bekanntmagung,. L

; ó folgten Ausloojung von E

Bei der 4 Kreis-Obligationen des Mangs- | 1 felder ‘Seckreises sind folgende Nummern gezogen

v Lon der I. Emission vom Jahre 1856. rit, A, à 1000 Thlr. Nr. 25. [itt. B. à 500 Thlr. Nr. 82. es Titt. C. à 14 De Be L A N R

1 r. . A M

18 100 148 162 181 188 212 213 234 238 269 70 311 318 352 362.

0 1 25 Thlr, Nr, 16 16 92 104 240 21

3) 989 306 362 46d 473 494 507 527 920 629

5 577 590 594 604 606 612 614 620 6

R R BBA

7 733 737 752 77 2

336 538 871 874 882 883 902 909 12 916

95 932 977 979 985 1009 1030 1064

1 271120 1160 1161 1180 1185 1196 1197

> Go 1

1205 1212 1215 1218 1225 1228 1242 1247 1253 1255 1265 1282 1287 1294 1298. II. von der I. Emisfion vom Litt B. à 500 Tblr. L E

Litt. C. à 200 Tblr. Nr. 24 61. Litt. D. à 100 Thlr. 140 146 159 173 175 188 192 196. ;

Diese Obligationen werden den Inhabern mit der

Aufforderung gekündigt,

hier gegen Rückgabe der Obligationen in Empfang

u nehmen. 5 y: 20 die Verzinsung vom 1. Juli 1887 ab

aufhört, so sind mit den Obligationen vom Jahre 1856 die Zins-Coupons Serie VI. st Talons und mit den Obligationen vom die Zins-Coupons Serie V. zurückzugeben.

vom Kapital gekürzt werden.

insen die Abhebun N in den Vorjahren zur Ausloosung gekommenen

Obligationen:

279 286 395.

927 929 1038 1051 1069 1070 1080 1084 1293. II. von der II. Emisfion vom Jahre 1863.

[4584]

können

Jahre 1863. Nr. 10 24 26 87 88 129

die Kapitalbeträge am

dur< unfreiwillige Rü>kzablung erfolgen.

zur Rüzahlung ; dieselben lauten auf den Inhaber. Auf Wun s E E: fe i i in die Bücher der Gesellschaft auf deren Namen eing l h

E « aber die Coupons) in die Bie 2 Obligationen in gleichem Betrage von der Eisenbahn für Bereit auch besondere Certificate ausgestellt.

; die Tilgung der Obligationen darf indessen weder dur< Zieh ungen no <

stellten Obligationen gelangen am 1. Mai 1927 e

Die in Abschnitten von Tausend Dollars ausge ionen o ormen die Obliga

Die Bilanz per 31. Dezember 1886 stellte ih ausweislih des Jahresberihtes wie folgt: General Balanee Sheet.

D ————

Juli 1887 bei der Kreis-Kommunalkasse

Nr. 6—10 neb Fahre 1863 Nr. 5—10 nebst Talons

Für etwa fehlende Coupons werden die Zinsbeträge

ierbei wird zur Vermeidung fernerer Verluste an De ie Abbe der Kapitalbeträge für folgende C. B.

C. B. O. B.

C. B.

L. von der I. Emisfion vom Jahre 1856. Litt. C. à 200 Thlr. Nr. 27 156.

Litt: D. à 100 Thlr. Nr. 16 199 206 208 221

Litt. E. à % Thlr. Nr. 210 613 824 905 926

Le Litt. D. à 100 Nr. 75 171 186 BE n Erinnerung gebracht. Eisleben, den 6. Dezember 1886. Der Kreis-Ausschufs des Mansfelder Seekreises.

von Wedell.

Bekanntmachung.

Wir beabsichtigen, von den no< im Umlauf be- findlihen Elbinger Zinsscheinen und Coupons pen der Zeit von 1821 und rü>wärts 1200 „& für da laufende Jahr im Wege freihändiger Vereinbarung

n. : M dieser Cffekten werden um „ret baldige Abgabe von Offerten unter Einsendung eines Nummer- und WerthverzeiGeiseo n

lbin en 19. April 13d. GAE Der Magistrat.

C. B

Les

Les

1077 110

[4528]

Eisenbakn-

Emission von Dollars 12,000,000 4°, Obligationen die Linien in

auf

i: i ; Quincy Eise ; Die Chicago, Burlington & ilen eigener und ein Cisenbahnneß von E Dla: und 25 471 Güterwagen.

e legt. id unge Abschluß der Eisenbahn-Gesellschaft zeigt für d

per 31. Dezember 1886 A Hes saß ei ahrpark von 619 Locomottven, E einen Feilen mit Stahlschienen be

jahr folgende Posi

Brutto-Einnahmen (eins<ließlih Zinsen, D

Betriebsspesen und Steuern .

-Einnahmen A o nd Zahlungen an die Amortisationsfonds 4513.85

Zinsen, Annuitäten u

8 9/6 Dividende auf das Actiencapital .

Ueberschuß für 1886

Von dien Uebershuß wurden # 1,000,000 dem i Gewinne und Be Ns da e -Bilara per 31. Dezember 1886 besaß die Gesellschaft

8weis der General-BVi j Nas 0 a: ; bestehend in Bahnkörper

Pass

\fiva: ö Actiencapital .

bahnen ausstehenden Verp

Zu regulirende Forderungen 2c. . « -

g Saldo ergab: sodaß Gh als Ee E s Verlust-Conto .

Erneuerungs-Fond « - + + Gewinnvortrag (Income account) . Amortisations-Fonds z

ar die Dividendenzahlung a Fur 878 V G s 8 3,448,113 1879 . 4,739,514

1880 .

1881 . 1882

20 Jahren obne Unterbrehung regelmä

orden. - E Die fundirte Schuld, welche auê} worden ist, hat kein wie immer geartetes

Emission als Sicherheit dienen.

Die Eisenbahn-Gesellschaft hat keine {Gwebende Si

Die Chicago, Burlington & Quincy

und der auf Basis einer n

i Obligationen bestimmte

Se Gesellschaft hinterlegt diefe zur

Obligationen als Sicherheit für die gegenw der New England Trust Company of Boston.

Während des Jahres 1886 sind 370

in Nebraska, Kansas, Colorado, Dakota und 2

Angriff genommen werden sollen. Es dürfen je

Obligationen u N lie und zwar zur

$ 10 000 per Meile, in]owell zwe

des Jahres 1887 nicht mehr als

E Sie Öbligationen sind di

Burlington und Res Ei

gestellte un eza C

ä nd außer dem Bahnkörper au) M u) une ia sind zu 4%/o fürs

1. November in New-

L Die j;

jeweilig au 1 )

e o biese An äufe zum Preise von ni

Anlagen, disponiblen Fonds e. . « +

Fundirte Schuld eins<ließlih. der für Zweig-

uf das Actiencapital waren verfügbar :

" 6/638,444.06 5,829,268.03 " 6/055,337.50

Auf das ete Actiencapit Dividenden von 8 Prozent oder darüber

ießli<h für die älteren Theile des reli auf die neuen Linien,

te von S 20 000 per Meile zur Le iter Zweiglinien in

Wyoming theils bereits im

Rate von $ 20000 per M mit wei, Geleise fertigges 0 1D Weser S iaationen emittirt werden dürfen.

senbahn- Gesells < aft u

s lbare Zinscoupons. _ F i L,

S n a pes Bs Sfnbahn-Gesellschaft ist verpflichtet, jährli ein Procent e ieser Obligationen a

egebenen Gesammtbetrages E Tie g 110%

Gesellschaf.

Nebrasîa.

«Ges te ausweislih des Jahresberihts S o. gepateter Linien im Betriebe Ende 1886

B

as am 31. Dezember 1886 beendete Geshäfts- i ingä 97,343,750.47 E E N E is e y 14,491,683.15 E F 12,992,067.32 11,325,235.89 e 1,526,831.47 Erneuerungsfond überwiesen und der Rest auf

6,110,722.—

und Bauten,

G E E s 201,391,637.39

S 76,386,929.—

79,539,707.86

flichtungen 4,094,517.83

, 160,020,750.69

s 6,567,878.70 9,000,000.— , 13,740,972.56 12,062,035.44 5 41,370,886.70

8 8,054,130.78 . 6,577,685.48 7,615,226.18 « 7,637,553.47

sind seit mehr als

50 | 1883

72 | 1884 . 1889 . 1886 .

der Gesellschaft

Bahnnetzes aufgenommen welche der gegenwärtigen

<webende Schul

d. y i :

ft ist Cigenthümerin der Actiencapitals O 044 alleinigen Stelle eingetragenen Nebraska sowie des Betriebsmaterials dieser

Stelle hypothekari\< eingetragenen

ersten gestellten Obligationen bei

ärtige Emission der von ihr au nd weitere Stre>en

j ti i t, währe l Ée Meilen neuer Linien fertigaelten a D sind, theils in

hypothekarischen Rechten insgesammt nur

doch zu gleichen einem Zuschlag von

außerdem ist bestimmt,

000 000 die dvershreibungen der Chicago, E s aus\<hießli< für ero Ausgabe gebracht werden; in die hypothekaris e ie Bahnhöfe und das Betriebsmaterial mit einbezogen. s Fahr verzinslich und tragen halbjährlihe, am 1. Mai un

g$ 12 recte

763 821 Shares C. B. & Q. B Ges D 5 i 10a 90 Shares C. B. & Q. Stock issued on account of B. &

Fractional Stock Serip, amount reported

B. & M. R. R. R. (Iowa) Stock .

C. B.

Les amount purchased for Sinking Fund and

C. B. & Q. Sinking Fund 4 per cent Mort-

C. B. & Q. Sinking Fund © per cent Mort-

Les amount purchased for 5

Prospect. s

Chicago, Hursingion & Quincy

B.

Less amount purch

Less amount couverted in

B. & M.R.R.R. (Iowa) 8

Less amount converted into

B. & M. R. R. R. in Nebraska Sinking Fund

Add amount s0old in E 0 | B. & M. R. R. R.

Republican

dzm 2

De 8 s CAPITAL STOCK :

1885 . , 2 000.00]76 384 100.

M. R. R. R. (Iowa) bonds converted . S December 31, nd E E 9 405.00] 76 386 525.00

FUNDED DEBT. & Q. Trust Mortgage 7 per cent Bonds, payable Oct. 1. 1890, issued for the Peoria & Oquawka R. R. & Q. 7 per cent Bonds, payable January 1, 1896 . & Q. 7 per GUEE L Mortgage Bonds, lo e 1B A7 & Q. Meeielea 4 per cent Bonds, issued on account of Northern Cross R. R., payable at Vreunfert-on- the-Main, July 1, 1890. . . . - 941 S amount purchased and cancelled 550 000.

& Q. Sinking Fund d per cent Bonds, payable June 1, 1895, issned for the Albia, Knozxyville & Des Moines R. R.

653 000.00 547 500.00

13 986 000.00

391 0000

462 000.00

cancelled . S 84 000.00 378 0000 ._ & Q. Sinking Fund 5 per cent Bonds,

ayable October 1, 1901, issued for the i

Bi Loutk Rock Island & Chicago R. R. 2500 000.00

amount purchased for Sinking Fund s un bots E

cancelled.

2 325 000.00

9 age Bonds, payable October 1, 1919, ; 5 ] Tow Diyision) e, LOOOE 000.00

amonnt purebased for Sinking Fund 4 ‘1/201 000.00 | 9 390 000.00

gage Bonds, payable October 1, 1919 A Dao 07 naa Sinking Fund and 615 000.00 cancelled S L = Sinking Fund 4 per cent Bonds, : E 4 O ls REBOIO L, 1921. issued for the Burlington & South Westorn Baliroad . ... : B. & Q. Sinking Fund 4 per cent Bonds, payable Pebruary 1, 1922 (Denver Extension) . « + * B. & Q. d per cent Bonds, payable May 1,15 * 1913, issued for Hannibal & St. Joseph M S: B T@ Bond Serip issued in Exchange * for U. & 8t. I. R. B. Stock , amount outstanding December 31, A R. R. R. (Iowa) 7 per cent Sinking 4 Vund Land Grant Mortgage Bonds,

le October 1, 1893 E (a ased for Sinking Fund and

4 300 000.00 7 968 000.00

9 000 000.00

157.86 | 9 000 157.86]51 850 657.86

elled O 4 170560.00 canc S ; ¡ble R.R. R. (Iowa) 8 per cent Conyerti s B July 1, 1889, amount reported December 31, 1889.

to Stock and E 2 500.00]

celled . S per cent Conyvertible Bonds, payable July 1. 1894, amount

ted December 31, 1885 . A R Stock and can-

72 500.00

500.00 72 000.00] 4 395 060.00

celled .

Consolidated Mortgage 6 per cent Bonda, payable July 1, 1918, amount 11 717 800.00 reported December ol, 1880. * 1 140 200.00

. = t in Nebraska Sinking Fand 4 per cen Bonds, payable January 1, 1910, issued for Atchison

\ a B R O E E R. R. 6 per cent Sinking

7 ly 1, d Mortgage Bonds, Pay able July 1019 io reported December 31,

D Add amount s01d in 1886 .

12 858 000.00

.

3347 000.00

939 000.00

139 000.00 73 528 707.86

00/17 283 ded S T9 915 232.86

CONTINGENT LIABILITIES FOR BRANCE L et L l Ottawa Oswego & Fox O R R P ] ble July 1, A ia Q Trunk Ry. $8 per cent Bonds, payable October 1, 1890 . & Warsaw R. R. O E Hannibal R R. 8 per cent Bonds, S l t abló Oraha’ & Bouth-Western R. R. 8 per cent Bonds, payable June 1, 1896 Nebraska Railway ( 1896

1 076 000.00 890 500.00 720 000.00 545 500.00 669 000.00 385 000.00 1 125 000. 600 000.00

| S

a v t Bonds, payable Quincy Z per cen

Dixon,

per cent Bonds, payable October 1, Atchison & Nebraska R. R 7 per cent Bonds, payable O S G i wia & Nori Western R. R. Sinking Fand ( per U Bonds, payable January 1, 1910 e T d Unpaid Acconunts, YVonchers, and Pay Rolls . TaRA ¿004 bin, tand Grant, Omaha & South Western R. S S Sat 878.70 Profit and Loss . L : : / t / i d 9000 000.00 o E 7 E L Income AÁccount j C E | SINKING FUNDS: L A D. 4 as 567.73 E p A 7 Sry fee afk Bonds, Iova Division 1 198 085.27 D, B. & Q. 5 per cent Bonds, account of A. K. vie ted D M R B Bonds, T B & Q. Ÿ per cent Bonds, account of &t. L R. I aa 839.84 Y 435 358.33 938 214.33 9 265 723.87

C. R. R. Bonds 542 042.92

118 513.16 47 932.57

6 011 000.00

G

C

t Bonds of 1922 (Denver extension) 3 & Char cant Bonds of 1921 (B. & 8. W. R'y) R.R. in Nebraska 6 per cent Bonds of 19 d) R. R. in Nebraska 4 per cent Bonds N R e t s Bac obiluan Valler R. R. 6 per cent Bonds of 1919

12 062 035.44 Lincoln & North Western R. R. 7 per cent Bonds of 1910

501 391 637.39 (Schluß umstehend.)

ufaufen und zu tilgen, vorausge eßt, Tuzügli d Zinsen bewirkt werden