1887 / 96 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Juli 17,20 bez., ver Juli - August 17,35 bez, per September- Oktober 17,60 bez.

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto inkl. Sa>. Ter- mine behauptet. ek. Ctr. Kündigungspreis &. Loco 16,50 4, per diesen Monat —, per April-Mai 16,490 Gd, per Mai-Juni —, per Zum - Iuli —, per Iuli-Auguít —, per August- September —, per September-Oktober 17,20 4

Trecene Kartoffelstärke pr. 100 kg bruttec inkl. Sat. Tecmine behauptet. Eefk. Ctr. Kün- digungspreis A Loco 16,50 Æ, per diefen Monat —, per April-Mai 16,49 Gd., per Mai- Juni —, per Juni-Juli —, per Juli-Auguft —, per August-September —, Þper Septembec - Oktober

47,10 M : . Wixterraps

Oéfliaaten pr. 7000 ke: Gef. Somrzaerraps M, Winterrübten 4, Sommer- Terxzuine matter.

rübsen G :

Fübdol per 100 kg mit Faß.

Kündigungspreis K Loco mit Faß —.M Loco obne Faß —, rer digen Vtonat, per Aprit-Mai und per Mat-Juni 43,5-—43,4 bez., ver Juni-Iuli —, per Juli-Auçgast —, per August-Sept. —, ver September- Dftober 44 M, per Okftober-Novembzr —.

Leinöl per 00 kg loco S, Lieferung —.

Petreleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg; mit Ficf in Posten von 100 Ctr. Ter- mine fill. Gekündigt Gtr. Kündigungspreis Loco —, per diesen Monat —, per Mäâärz- Arril —, pcrc April-Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Juli -—, per Juli-Nugust —, per September- Dftever 21:4 M

Spiritus per 100 1 à 100% = 10909 1#/s. Loco behæziptet. Gekünbigt 50060 1, Kündigungs- preis 402 Æ Loco mit Faß —, per diesen Vionat, ver Aprii-Mai und per Mai-Juni 40,2 —40,1—40,2 bez., per Juni-Juli 40,7—40,8 bez., per Juli-August 41,4—41,3—41,5 bez., per Auguíst- September 42,2——42,1—42,2 bez., ver Septbr.-Okt. -42,8—42,7—42,8 bez., per Ottbr.-Novbr. —.

Spiritus per 160 1 à 100% = 100090 9/6 Ioco ohne Faß 40,4 bez.

Weizznmchl Nr. 00 23,00—21,50, Nr. 0 2150 bis 19,50 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. Guter Begehr.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,00—16,00, do. fein. Marken Nr. 0 u. 1 18,75—17,00 bez. Nr. 0 1,75 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg Br. inkl. Sa>. Besserer Absat.

Verlin, 23. April. Der Verkehr an der Waaren- börse fann bei dem gauz geringfügigen, faum nennenéwerthen Besuch an Ausdehnung nit ge- winnen. Abschlüsse werden überhaupt ni<ht mehr bekannt und felbst die Zahl der gewöhnlich vertre- tenen Branchen wird immer kleiner. Es ift heute nur Folgendes über die allgemeine Markttendenz einiger Artikel zu berichten: Kaffee s{wächer auf auêwärtige Notirungen und ruhiger. Zuer in raf- finirten Sorten gut gefragt und fest. Baumwollene Garne fest, besonders inländisches Gespinnst, während englishe etwas \<wächer erscheinen, Geschäft leb- hafter. Das Kohlenges<äft verläuft regelmäßig bei normaler Frage.

Verlin, 22. April. Marktpreise na< Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigste Preise.

e

17 | 16 | 50 16 | 1216 12 | 11 | 17 | 14 | 10 12

l

b | S 17 | 30 16 | 80 | 30 | 50 40 30

90

Per 100 kg für:

Weizen gute Sorte . Weizen mittel Sorte Weizen geringe Sorte . Moggen gute Sorte . Roggen mittel Sorte 12 Roggen geringe Sorte . 12 | Gerste gute Sorte E Gerste mittel Sorte. , , [15 Gerste geringe Sorte 12 | Hafer gute Sorte. 13 | Hafer mittel Sorte . 11 | 50 afer geringe Sorte . 10 | Nihtstroh O50 O rbsen, gelbe zum Koten . Speisebobnen, weiße . 40 Roi Mao O KÑindfleis<h von der Keule 1 kg . Bauchfleisch 1 kg . Swweinefleish 1 kg. Kalbfleish 1 g ._. mmelfleis<h 7 kz . mer 10, Œier 60 Stúg>. Karpjen 1 kg . ‘Aale

andzr <te arjdie Schleie ¿ S53Lleie O Keæbse pr. Sh> . D, : 22. Aväil. e: T. marftt. etzen matt, loco 162,00—167 pr. April-Mai 167,50, pr. Juni-Iuli 169/00" Roggen Uunaverändert, loco 118—120, pr. April-Mai 11950, pr. _Juni-Juli 122,00. Rüböl rubig, pr. April-Mai 44,00, pr. September-Oktober 44,50 E Sli Je E pr. April-Mai 39,50 : i-Jvli 40,30, i ugust- i "s e U N ojea, 22. April. (W. T. B.) Spiritus oco ohne Faß 38,20, pr. April 38,30, pr. Mai per Juni 39,20, pr. Juli 39,80, pr. lugust 40,40. Gekündigt 15 000 1. Bebauptet. Breslau, 25. April. (W. T. B,) Gerreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. April- Mai 39,20, do. pr. Juni-Julé 39,70, do. pr. Auguít- September 41,10. Weizen —. Rogger pr. April- Mai 123,00, do. pr. Mai-Funi 124,00, do. pr. September-Oktober 130,00. Rüböl loco pr. Aprii- Mai 44,00, do. pr. Mai-Zuni Zink: W. H, p. Giesches Erben 14,10 bez. / Kölnr, 22. April. (W. T. B) Getreide- mark t. Weizen loco diesiger 17,75, fremder 18,75, pr. Mai 17,45, pr. Juli 17,95, pr. Novbr. 17,70. Roggen loco hiesiger 14,50, pr. Mai 12,75, ‘pr. Ulli 12,85, pr. November 13,10, Hafer loco —,—. Mükböl loco 23,60, pr. Mai 22,95, pr. Oktober 23,45. Bremen, 22. April. (W. T. B.) Petroleum (SWlußberit). S&wach. Standard white loco 5,95B. Hamburg, 22. April. (W. T. B.) Getreide- markt, Weizen loco ruhig, holsteinis<er loco 160,00

SlIISII8®

50 | 49 | 20 | 40

50 | 30 | 80

| 90

4 e T eits S0 1 | 80 2 | 40 E e 1 | 40 S L 1 2

| 80 50 | 50 30

20

; | 60 60

EN

| | | l

p L A E pt A O O TD I D p pud prA dmk pk

A

i) Getreide-

?

Ny U UU,

, .

|

—165,90. Roggen loco rubin, medlenbturgisher loco 125—130, ruf. loco rubig, 95,00—98,06. Hafer und Gerste flau. Rüböl matt, loce 41. Spi- citus fest, pr. April 243 Br., pr. Mai-Juni 243 Br., pr. Juli-August 26 Br., pr. September- Oktober 27È Br. Kaffec lebhaft, steigend. Umsay 14,500 Sad. Petroleam rubig, Standard wbite loco 6,10 Br., 5,95 Gd., pr. August-Dezember 6,40 Gd.

Wien, 22. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frübjahr 9,73 Gd., 9,78 Br., pr. Mai-Juni 955 Gd., 9,60 Br., pr. Herbst 8,55 Gd., 8,60 Br. Roggen pr. Frübjahc 6,90 Gd., 6,95 Br., pr. Mai-Juni 6,82 Gd., 6,87 Br., pr. Herbst 6,63 Gd., 6,68 Br. Mais pr. Mai-Juri 601 Gd., 6,08 Br., pr. Juli-Aug. 6,10 Gd., 6,15 Br. ole pr. Frcübjahr 6,02 Gd., 6,07 Br., pr. Mai- Juni 6,03 Gd., 6,08 Br.

Pest, 22. April. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco fest, pr. Frübj. 9,24 Gd., 9,26 Br., pr. Herbst 8,27 Gd., 8,29 Br, Hafer pr. Herbst 6,00 Gd, 6,02 Br. Mais pr. 1887 5,66 ant As Br. Koblraps pr. August-September

Amsterdam, 22. April. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine unverändert, pr. Mai 220, pr. November 220. Roggen loco unverändert, auf Termine ges<äftëélos, pr. Mai 115 à 116, pr. Oftober 122. Raps loco —. Rüböl loco 23, pr. Mai 22}, pr. Herbst 222,

Amsterdam, 22. April. (W. T. B.) zinn 612, :

Antwerpen, 22. April. (W. T. B.) Petro- leummarkt (Sólußberi&@t). Raffinirtes, Type weiß, loco 15 bz, 154 Br., pr. Mai 15 Br., pr. Juli 153 Br., pr. September-Dezember 15F Br. Weichend

Antwerpen, 22. April. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. (Schlußbericht.) Weizen behauptet. Ñoggen fest. Hafer flau. Gerîte unbelebt.

London, 22. April. (W. T. B,» 96 %/0 Iava- zuder 133 stetig, Rüben-Rohzud>er 11} stetig. An der Küste aageboten 2 Weizenladungen.

Londou, 22. April. (W. T. B.) Getreide- markt (S&lußberiht). Fremde Zufuhren feit leßtem Montag: Weizen 8660, Gerste 1520, Hafer 26 110 Ort.

Sämmtliche Getreidearten ruhig, Weizen und Mehl stetig, Mais behauptet, Gerste williger, Hafer fest, ordinàrer theurer, Bohnen und Erbsen träge.

Xiverpool, 22. April. (W. L. B.) Baum- Bolle. (S&lußbericht). Umsaß 7000 B,, davon súr Spekulation und Export 1000 B. Träge. Middl. amerik. Lieferung: April-Mai 537/544 Ver- fäuferpreis, Mai-Juni 58/4 Käuferpreis, Juni-Juli 99/64 do., Juli-August 5/64 do., August-September 99/64 do., September-Ofktober 527/64 do., Oktober- November 529/64 do., November-Dezember 527/64 d. do.

Liverpool, 22. April. (W. T. B.) (Vaum- wollen-Wochenbericht.) Wodwenumsay 44 000 B. (v. W. 39 000), deêëgl. von amerikanishen 34 000 (v. W. 30000), desgl. für Spekulation 3000 (v. W. 4000), desgl. für Export 4000 (v. W. 3000), desgl. für wirkl. Konsum 37 000 (v. W. 31 000) desgl. unmittelbar ex Schiff 15 000 (v. W. 16 000), wirfli<her Export 12 000 (v. W. 9900), Import der Woche 79 000 (v. W. 63 000), davon amerikanis<e 95 000 (v. W. 52 000), Vorrath 998 000 (v. W. 933 000), davon amerifanishe 820000 (v. W. $10 000), s<wimmend na< Großbritannien 213 000 (v. W. 222 000), davon amerikanis<e $84 000 (v. W. 115 000.)

Liverpool, 22. April. (W. T. B.) Getreide-

markt. Weizen stetig.

Glasgow, 22. April. (W. T. B.) Roheisen. (Schluß.) Mixed numbers warrants 40 sh. 10 d.

Mauchester, 22. April. (W. T. B,) 12r Water Taylor 6}, 30r Water Taylor 82, 20r Water Leigh 7#, 30r Water Clayton 81 32r Mo> Brooke 83, 40r Mule Mayoll 84, 40r Medio Wilkinfon 94, 32r Warpcops Lees 8è, 36r Warp- cops Rowland 8è, 40r Double Weston 9x, 60r Double courante Qualität 124, 32“ 116 yds 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r 172. Ruhig.

Paris, 22. April. (W. T. B.) Rohzu>er. 88° fest, loco 20. Weißer Zud—der fest, Nr. 3 pr. 100 kg pr. April 32,60, pr. Mai 32,80. pr. Mai- August 33,25, pr. Oktober-November 33,30.

Paris, 22. April. (W. T. B.) Getretde» markt. Weizen E E E A E Mai _25,00, pr. Mai - August 25,25, pr. Juli- August 25,40. Mehl 12 Marques fest, pr. April 54,10, pr. Mai 54,30, pr. Mai - August 94,90, pr. Juli-August 55,30, Rüböl —, pr. April —,—,_ pr. Mai —,—, pr. Mai-August ——, pr. September-Dezember —,—. Spiritus träge, pr. April 41,00, pr. Mai 41,50, pr. Mai- August 41,50, pr. September-Dezember 40,50.

Havre, 23. April. (W. T. B.) (Telegramm von Peimann, Ziegler u. Co.) Kaffee. New-York shließt mit 15 Points Baisse. Rio 7000 B. Santos 6000 B. Recettes für gestern.

Ä St. Petersburg, 22. April. (W. T. B, Produktenmarkt. Talg loco 44,00, pr. August 43,00. etzen loco 13,30. Roggen lsco 7,10. P loco 4,10. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco

New-York, 22. April. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in ehe i 10#, do. ;S New-Orleans 105. Raff. Petroleum 70 °/9 Abel Test in New-York Gd., do. in Philadelphia 6% Gd. Rohes Petroleum in New-York O. 6 C. do. Pipe line Certificates D, 63 C. Mebl 3 D’ 90 G. Rother Winterweizen loco D. 937 G. pr. April 92Ì C., pr. Mai D. 923 C. pr. September D, 914 C., Mais (New) 494 Zu>er (Fair refining Muscovados) 4/16. Kaffee E E L, gi gunalz f mr l 7,95, do. V 99, do. Robe und 7,95. S N aae rothers 7,55. Spe>

Berlin. Central - Varktballe, 22. Apri Bericht des städtischen Verkaufsvermittlers J. E mann auf Grund amtli<her Notirungen. Butter. einste, frische, baltbare Tafelbutter (bekannte arken) Ia 105—108, friswe reins<med>ende Tafel- buiter Ila 96—105, Tishbuttir Ila 90—96 fehlerhafte Butter 1IV a 75—90, Koch- und Ba>- butter V a 60—75, geringste Sorten, alte Stand- butter VIa 40—60. Auktion tägli< 10 Uhr Vor- mittags, Eier 2,40—2,45 netto ohne Abzug pr. S<ho>. Größere Zufuhren erwüns<t. Auktion täglih 10 Uhr. Käse. 1. Emmenthaler 75— 80, Schweizer x. 60—65, II. 55—60, I. 45—50, } [IBadfstein I. fett 18—22, II. 14—18 , Limburger L 28—832, II. 25—28, Rheinisher Holländer Kâse

Banca-

50—60 Æ#, edÂter Holländer 60—65 4, Edamer I. 65—70, IT. 56—58 Æ, Harzer 2,70—3,009 4 pr Kiste. Dts<he. Camembert 3—6 4 pr. Dyd. Gröfere Zufubren erwünscht. Auktion tägli 10 Ubr. Fleis<. Regelmäßige Sendungen erwüns&t. Ninderviertel 32—44—50, Kälber im Fell 38 bis 40—52, Hammel 30—36—45, Sweine 36 bis 45 S pr. Pfd. Geflügel, fett, ges<latet, junge, fette Gänse 6—8 Æ pr. Stü>k. Fette Enten 80 bi3 100 A4 Fette Puten 70—90 X per Pfd. Tauben 50—75 A4 Poularden 3—4,50—6 A Hübner 1,50 bis 2,50 pr. Stü>k. Mageres Geflügel, ges<la<tet, {wer verkäufli<h. Geflügel, lebend. Junge Gänse 3,50—4,00. Enten 2—3 #, Hübner 1,50—2,00 Æ Tauben 50—65. Auktion tögli< um 6 Uhr Nat- mittags. Größere Zufubren sehr erwüns&t. Wild, S&éwarzwild 70—80. 59—70 A pr. Pfd. Fasanenbähne 2,50 - 450. Birkbähne 1,50—2,00, Auerbähne 3—4, Swneebübner 1 , SHnepfen 2,30—3,50 A Kaninhen 72—75 4 pr. Stü>. Wildauction täglih um 6 Ubr NatGmittags. Größere Zufuhren sehr erwüns<t. Kiebißzeier 25 bis 30 4 pr. St. Pflanzen: Rosenstämme, Ho(- stämme —, niedrige und Buschrosen S pr. St>. Trauerrosen H pr. St>. Obst und Gemüse. Aepel 8—11 M, Tafeläpfel 10—14 c, Hasclnüfse 18—30 Æ pr. Ctr. Apfelsinen 9—32, Feigen 18 bis 20, Citronen 190—14 A Waldmeister 2—3 M pr. 100 Bund. Weißfleishige Speisc-Kartofeln 3 bis 3,50 # Malta-Kartoffeln, runde, 24—25 M Zwiebeln 4—5 Æ pr. 100 Ko. Kovfsalat 14—16 4 Artis{o>en 20—25 A Endivienfalat 25—28 pr. 100 Kopf. Bobnen 6—8 Æ pr. Ctr. Geräuterte und marinirte Fife. Bratberinge pr. Fa5 1,00— 1,50 4 Ruff. Sardinen 1,25—1,70 A4 Bü>linge 0,80—3,50 pr. 100 Stü> in Kisten von 50 Stü>, Svprotten 60—80—1,50—2,00 pr. Kiste. Rautaal 0,50—1,090—1,29 M vr. Pfund. Oftisce-Räucber- lahs 1,00—1,30. Flundern 1,50—2,89—3,60. Zu- fubr gering. Fische in Eiëspa>ung. Hechte 20— 50 M pr. Ctr, Karpfen 40—45 6G Bleie 20— 39 Æ pr. Ctr. Zander 35—75—90 K. Stein- butte 0,50—1,20, Seezunge 0,95—1,05, Stolle 10 —20. Stbellfis< 12—20, Kabliau 10—12, Dori 15—20, Oftscela<s 0,70—1,00. Aal 0,69—1,00. Sthleie 30—60. Plôte 10—20 M

____ Eisenbahn-Einnahmen.

Königlih Württembergische Staats - Eisen- bahnen. Im März cr. 2 123 864 4. (+ 96 579 M), vom 1. April 1886 bis ult. März cr. 28271 996 c (+ 1212138 A)

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 22. April 1887. Auftrieb und Marktpreise na Fleisbgewit, mit Ausnahme der Schweine, welche nah Lebendgewicht gehandelt werden. ;

Rinder. Auftrieb 531 Stü>k. (DurEs6nitts- preis für 100 kg.) I. Qual. —,— H, T. Qual. —,— Á, TI. Qualität 72,80 A, IV. Qualität 60,68 M

Schweine. Auftrieb 849 Stü>X. (Durt- schniitspreis für 100 kg): Med>lenburger —,— i, Landschweine a. gute 84—86 M b. geringere 78—82 M bei 20/0 Tara, Bakony 80—88 A bei 90 Pfd. Tara per Stü>, Galizier —,— K, l. Un- garn —,—

Kälber. Auftrieb 1367 Stü>. (Durtsénitts-

preis für 1 kg.) I. Qualität 0,80—1,00

I]. Qualität 0,56-20,76 M. h _Schafe. Auftrieb 14 Stü>. (DurEsGrittspreis für 1 kg.) I. Qualität M, T. Qualität —,— Mi, I. Qualität —,— M

,

7

Wetterbericht vom 23. April, r Morgens.

r 2

t

Stationen. ' Wind. | Wetter.

in ° Celsius

OORPRNRINOIIRN 0 (C = 40 R

Bar. auf 0 Gr u. d. Meeressp. red. in Millim Temperatur

Î Î

1 bede>t | 4 balb bed. | 3 halb bed. | 2 wolfig | 2 bede>t

2 wolkenlos ! 1'bede>t

1 wolfenlos

(o

Mullaghmore | O Aberdeen . . | Christiansund.! Kopenhagen . Stod>holm toe | Stk. Pelersdg. | Moskau . | Cork, Queens- | town ...| 741 O l LIDEE . «.. | Le Hamburg . Swinemünde | Neufabrwasser; Memel 756 Paris .….. | 753 Münster... | 751 Karlsrube .. | 754 Wiesbaden .| 754 München . 755 Cbemniß .. | 754 Berlin. 755 Wle... .| 705 Breslau .…. | 755 Ile d'Aix .. | 756 Nizza .….. | 754

O RA VLVE 5

|

t (5 25)

1 —] —])

U E Os D O V5 Ot C3 0D O D

s 2 S

00°

5'wolfig 5 beiter 2 Regen | Me C E 3wolfing | 11 1Dunst) | 10 lwolfigs) | 7 ___Awollia _| 6 3\balb bed. | 8 2 beiter i A0 3wolfenlos | 11 1 halb-bed. | 10 __ 2 wolkig | 1 still wolkenl.3) | 11 lhalk bed) 10 l\wolfig 0 » __ 2bedli | 7 W 4wolfig | 11 „2\wolkenlos | 183 still bede>t 14

3) Thau.

R E O Q) S O

(Q 3 O

S

aa AAAAAAE

C B

J = (O

5

=] J] O N

(5 O 22

(S) (5) U

“VESAaE O O

1) Abends Gewitter. 2) 4) Thau.

Skala für die Windstärke: 1 = 2 = leiht, 3 = s<wa<, 4 = mäßig, 5 = fris, 6 = stark, 7 = steif, 8 = f\türmisb, 9 = Sturm, 10 = sftarfer Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 =

Orkan. dtin Pebersi@t der Vétternag.

t intmum von etwa 736 mm wesili Schottland liegt ein Marimum von 768 E li<h vom Schwarzen Meere gegenüber, so daß über dem dazwischen liegenden Gebiete die Isobaren baupt- sahli< von Süd nat Nord verlaufen, wodvr< süd- östliche Luftströmung, welche allenthalben nur <wa< auftritt, bedingt wird. Ueber Centraleuropa dauert das vorwiegend heitere und tro>ene Wetter fort, nur im Nordseegebiete ist vielfa Regenwetter eingetreten.

Dunst.

[eiser Zug,

Die Temperatur if in Deutsbland überall gez; und hat die normale d ittli über A Die oberen Wolken ieben üer Deuts gter ite.

aus Südw-st. Deats@e Seewarte.

S T T E —— 9) Theater - Anzeigen,

Böniglihe Schauspiele. Sonntag: baus. 102. Vorstellung. Armide. Grete „its Oper in 5 Abtheilungen, nah dem Fran; 56e lbe inan Dberieyt von I. v. Voß.

u>. Ballet von Paul ioni. ( Anfang 7 Uhr. Paul Taglioni.

Séauspielhaus. 110. Vors vou Verona. Trauers el Du von WildenbruG. In Szene Deeß. Anfang 7 Ubt.

Montag: Opernbaus. 103. Vo it Juan. Oper in 2 Abtheilungen mit Cam on r

A Der F in 5 Akten von Err geeßt vom Direkte;

Mazark: : Anfang 7 Ubr. Swauspielbaus. 111. Vorstellung. ü

und Finke. Original - Lustspiel “la D e Dr. Carl Töpfer. Anfang 7 Übr. E

Dienstag: Operrbaus. 104 stellu Trompeter von Säfkingen. De, gee nebft einem Vorspiel. Mit autorisirter tbeil N Benutzung der Idee und einiger Original-Licder g I. Victor von Sceffel's Dichtung von R Bunge Musik von Victor E. Neßler. Baklet von Ce Ge, nuang 7 Ubr. E

Soau!ptelbaus. 112. Vorstellung. Narzi Trauerspiel in 5 Akten Bragardiß, Anfang 7 Ubr. von L E. Denn

a Theater. Sonntag: Ein Tropfen ift.

Montag: Deibsishe.

Uten!tag: Das Käthchen von Heilbro

Die näbste Aufführung von Rom Sali findet am Donnerstag statt. E E N

Wallner - Theater. Direktion W. Hasfemann.

Sonntag: Zum 25. Male: Die Nahbarinner Poffe in 3 Aren, frei nah dem Fran des Ravmond und Gastyne, von Hans Ritter.

Anfang der Vorftellung #8 Ukr.

Montag: Die Nachbarinnuen.

Lee. Vorleßter Sonntag, um 15. Male: Mit neuer Austattung: _JIm XX. Jahrhundert. Großes Ausstattungs: tück in 5 Akten von E. v. Bukowicz. Musik von C. A. Raida. Ballet von C. Severini. De rationen von E. Falk. In i Sterenberg.

Preise der Pläse:

f pin E QVeios Scene geleßt von G,

Fremden- und Ortesterloge 6 Æ, I. Rang Balcon und Loge 4 M, N 4 M IL. Rang Balkon 3 #, Il. Nang Loze 2,50 M, LIT. Rang Balkon 2 4, IIL. Rang Proscenium- Woge Hoo M, Salztie 1 M =—tontag und folgende Tage: Im XX. - hundert. R

Friedrih - Wilhelmfstädtishes Theater. Direktion: Julius Frißshe. Chaufeestrafe 25—28. _ Sonntag: Strauß-Cyclus. 2. Abend. 3. Auf- fübrung. Der Carneval in Nom. Operette in 3 Akten (der 2. Akt in 2 Bildern) von Josef Braun. Musik von Iohann Strauß. Regie: Herr Binder. Virigent: Herr Kapellmeister Federmann.

Vie neuen Dekorationen von Gebrüder Borgmann. le neuen Kottüme vom Ober-Garderokier Kutsche und der Ober-Garderobiere Frl, Springer.

Anfang 7 Ubr. „Montag: Strauß-Cyclus. 2. Abend. 4. Auf- führung. Der Carneval in Nom. Operette in

3 Akten (4 Vildern) von Jobann Strauß.

E Sbonter, Direktion: Anton Anne. Sonntag: Gaftspiel Ludwig Barnay's. Zum 11. Male: Gräfin Lea. Stauspiel in 5 Akten von Paul Lindau. Anfang 7 Ubr. (Leßte Sonntags-Aufführung !) Montag: Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theater. Leßte Wote des Gafstspiels der Mitglieder des Friedri<-Wilhelm- ftädtisben Sbrates G De Sonntag: Zum 15. Male: Fatinita. Komiswe Aera in 3 Akten von F. d u. Ribard Genée. unt von Franz v. Suppé. (Wladimir: Fräulei Jenny Stukel.) Suppé. (Wladimir: Fräulein Aula 7 Uér. Montag und folgende Tage: Fatiniga. Vorläufige Anzeige! Sonntag, 1. Mai: Erstes Gesammt-Gastspiel der Mitgl. des Residenz-Theaters.

B He Theater. Charlottenstraße 90—92. Soëntag: (Frau Adolfine Zimaier als Gast.) Zum leßten Male: Gillette Aal wai nts Mors in 3 Akten von Chivot und Duru. Deutsch von E. Schubert. Musik von E. Audran.

Anfang 7# Ubr.

Montag: Nanon.

Vtlenstag: Mamsell Angot.

So: Zum 1. Male: Das verwunschene

E

10) Familien - Nachrichten. VerebeliGt: Hr. Amtsrihter Dr. I. Karsten mit Frl. Louise Hollweg ( enu —Deontbern). Or. Prof. Lic. Dr. E. Kühl mit Frl. Dorotb. Erdmann (Breslau). Hr. Hauptmann Becnh. Pertbes mit Frl. Marie Jacobs (Treskow). Geboren: Ein Soht: Hrn. Major Th. Baron von Malortie (Dresden). Hrn. Hauptmann G. von Jagwitz (Bensberg). Eine Tochter: ie Dr. Mar Mögelin. Hrn. Apotheker Volkmar (Königsberg). Hrn. Prem.-Lieut. von Selchow. Hrn. Prof. K. Plan> (Stuttgart). Gestorben: Verw. Fr. Dr. Reich, geb. Spieß. Hr. Reg.-Rath Georg von Hir'<feld (Mersc- burg). Fr. G. Ober-Reg.-Rath Math. von Daum, geb. von Glaser (Zamzow—Berlin).

Königlich Preußis

M i bonnement [Be ER Post - Anstalten nehmen Sestebnng an;

l außer den Post- Anstalten auch die Expedition | is Be S8W.. Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Aummern kosten 25 s.

beträgt vierteljährlih 4 #50 A. |

i

t þÞ

Anzeiger

Staats-Anzeiger.

E Juserate

E

E H T I

einer Druckzeile Z0 -.

Insertiouspreis für den Raum _ nimmt an: die Königliche Expedition des Dentshen Reizs - Auzeigers

und Königlich Preußischen

Staats - Anzeigers

¿ 96.

{O

I

H “G2 t: estät der König haben Allergnädigst gerub s E fia Professor an der Universität zu Bonn, nan Bergrath Dr. vom Rath, und dem Me YSE Lufor & De Geheimen Mer "lasse mit de Seife: E n Adler- ritter Klasse r Schleife; dn, Rothen en Kehrer Vincent zu Aulnois im Kreise jowie ee ins dem gewerkschaftlichen Schichtmeister Hart - ata S Cénnern im Saalfreise, dem Modellmeister der neihinet Werkstatt auf der Eisengießerei zu Gleiwi, Kah g e ct ; «s dem Maschinenwärter Bohn zu Michalkowiy um Krel L tiowiß das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

verö

ig haben Allergnädigst geruht :

j iserli sischen General-Lieutenant v on Scalon,

6 dem Kaisertis hen Hoheit des Großfürsten S

21 Rußland den Rothen L Ta wovapas E em naille-Bande des Königlichen Kronen- s; sowie

émaile Br chen Bhersten Srcfen Ds aner f 2 erse 01 FIEN vi

Da n On Rothen Adler-Orden zweiter

ifolajewi d Vase in illanten zu verleihen.

Se. Majestät der Kön

auf

Deutsches Rei. Se. Majestät der Kaiser und König ha

cnäâdigft geruht : : Z “n A preußischen Ober-Regierun s-Rath Otto Jehann Vere a Ey ea sewie Den Mi nate Vev e F A Gi s e rc 0 y t ? ing des Charakters als Kaiserlicher Geheimer S Rath zu ständigen Mitgliedern des Reichs-Versicherung

wu ernennen.

ern

ben Aller- tra

M

Forstmeisterstele M urg; Dielis zu Buchberg auf die dur

S alient erledigte Oberförsterstelle z zirk Danzig versegt worden. rft-Asefsjor Ni>telmann n und demselben die neu

försterei zu Schuliß im Regierungsbezirk

Kallenba< gierungsbezi

ntlichte

ihren Nummern aufgerufen st werden wiederholt aufgefor

na Maßgabe der Be anntmachung Berlin, den 25. April 1887 Hauptverwaltung der

Königli

i der Königlihen S U pf Geheime Kanzlei-Sekretär Henze

det Butgeau-Diätar Teglaff zum Sekretär,

der Bureau-Diätar

Ministerium für 2H t ERRRTE, Domänen un

die

Der F9 annt worden unD

gen.

inisteriura

Arndt zum Kassen-Sekretär. | La Minifter Bronjart von Bewilligungen an, hieit entgegenzutreten, als od De it_ n Forsimeister die Erhöhung der Friedenëprà)enznarte

E Sa e Tod vielmehr entsprähen der dur< den j

deburg-Leßlingen rfôr E den Tod des Oberförsters

u Sobbowis im R& | an | für

bge*eist: Se. E Ret E geistlichen, Un Angelegenheiten, Wirkliche Geheime

Königsberg i. Pr.

-_ | in Nr. 83 des Blattes ; * den Rü>ständen nad | tage

r dieser Aktien | von_ S ideträge derselben dorff rehtzeitig zu erheben.

Staats\{ulden. Sydow.

t, die

E | Gesegentwur?s, | Nahtrages zum Etatsjahr 155/55, n

he Seehandlung. |

nd ernannt: echan na n um Buëïhhalter,

eheimen Kanzlei- |

-

Forsten. L us<hild zu Königsberg i. Pr. it

Forstmeisters Cochius erledigte } Sebi und der Oberföriter

ist zum Oberförster j zu bildende Ober- | Bromberg üvber- |

|

: -- M: isterial-Direktor im I e ia Le und Medizinal- Rath Greiff, na<

C ————————

ost-Agenturen in S<hmargendor? und Stralau. E Am 1. Mai d. J. treten in den Orten SŸhmargendor! Freis Teltow und Stralau Kreis Meer Post-Agenturen in A L un Anne me a 4 die bisherige Posthülfsstelle in Schmargen-

9 ! | N. . G _ .

rf Dit Dienststunden für den Verkehr mit dem Bn

werden für die neuen Verkehrsanstalten wie folgt festgeseßt:

A. für Shmargendor]: S

1) an Sieiliaaén von 7 (im Winter-Halbjahr von 9) bis

12 Uhr Vormittags und von 3 bis 4 e R B. babe

4 Sonn- Fei 1 7 Winter-

2) an Sonn- und Feiertagen vo1 n L C ULe Nas:

Einri<htung von P

ge

S

von 8) bis 9 Uhr Vormittags und von 5

mittags; E B. für Stralau:

1) an Werktagen von 7 (im Winter ita und von 2—7 Uhr Nachmittags, 2) an Sonn- us Feiertagen na 9 Uhr Vormittags und von 5—b mitta : „S N itiina der _Post:-Agentur in De vird dem dortigen Ortsvorsteher Ferdinand, 8 A: diejenige der Post-Agentur in Stralau dem Pförtner J Sheunemann daselbst übertragen. Berlin C., den 23. Apri E n Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, Geheime Postrath. Schissmann.

8) bis 11 Uhr Vor-

7 (im Winter 8) bis Nachmittags.

Fönigreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : f

den bisherigen unbesoldeten Beigeordneten i der N

Düsseldorf, Rentner Dr. Bausch daselbst, in 509° Wi oder- der dortigen Stadtverordneten- Vers ammlung getrossenen

bezirken betreffend. Do Nr. 9192 das Gefeß,

des hannoverschen Ablösbarkeit des Le

13. April 1887.

der

Die Nummer 13

ab zur Ausgabe gelangt, Nr. 9190 das Gefes,

rihts in der Stadt Nr.

ehne und die

Berlin, den

Bek

auf Grund des Reichsgeseßes vom

Unter

beendet ist.

Berlin, den 18.

Preußen. Kaiser und Kö1

wahl in gleiher Eigenschaft für eine fernere sehsjährige Amtsdauer zu bestätigen.

Finanz-Ministerium. Hauptverwaltung der Staatsschulden. Bekanntmachung. | Bei der am 1. d. M. öffentlich bewirkten 38. Ver-

É i ioritäts- [ für das laufende Fahr zu tilgenden Priorit Alten ees Mevers au Ee Athen isenbahn sind diejenigen

/ woh

Waldenser-Gemeind

596 Stü> Ser. 1 zu 100 Thlr. und 472 "” " II "” 62/2, "u

wesen und sür Ne

9191 das Geseß, Vom

Geseßes vom 1 hnsverbandes,

Errichtung von Fa

25. April 1887. Königliches D

Bezugnahme auf __Bekc „vom 30. Oktober Dezuanenn hiermit zur öffentlichen T bracht, daß die Liquidation des Arbeiter-Bezirls ver

Oranienburger

Der Polizei- Freiherr von ?

Deutsches Reich. Berlin, 25. April.

Botschafter Sen Se. Majestät mit dem Chef des Civil

; ingen fabinets und empfi V Fhevalier Matteo Prochet.

Jhre Majestät / nte Ars dem Gottesdienst in der Bei den Kaiserlichen Familiendiner statt.

Die vereinigten Ausshü Zoll- und Steuerwe}en,

der Gesez-Sammlung, welche von heute | 1 äâlt unter S f cdrror drs die Errichtung eines Amts- Trebbin. Vom 9. April 1884; unter _ die Abänderung von Amtsgerits- 12. April 1887; und unter betreffend die Aufhebung Des 3. April 1836 über Verhältnisse bletdender

MNanry e L

die Verhà milienfideikomminen.

idden.

gen L 91. Oktober 1878.

vom

anntmachun

die Bekanntmachung

Vorstadt und des Wedding

il 1887. Epe räsident.

ihthofen.

Nichtamtliches.

Se. Majestät der

1ig empfingen gestern Nachmittag den

den Präsidenten der italienischen

en, ¿s l

ie Kaiserin und Königin enst l St, Nicolai-Kirche bei. Majestäten fand gestern ein kleineres

sfe des Bundesraths Mr

Jn der heutigen (2 s, welher der Staatssekretär

Boetticher,

Iacobi, mit mehreren Kommi

usammenitelung

Ì | ¿räftdent zunähit { Nahr 1887, an. | Jahr i, an.

i rathung des j nahme einer des Reichsheeres und für die | des deutshen Eisenbahnneze® ndesverthei

| sprünglichen ¡Slagu | gerehtfertigi dur die mil | anderer Staaten ;

| die Vorlage i völlig genügten, weil Forderungen nur in Veri mission gegeben werden könne. Einzelnen jeßt hen, 0 sei jezt son flar, daß die Vorlagen

et- tisfion geprüst e t tate Dat) i be die fstrategiichen Bahnen, eine Subkommiffion cingesest werden. | tat dieser Prüfung ausfalien | Reichsfinanzen, die fih verhUltnit | in Zukunft jo erheblich del ageR

- 1 f BrRmIIETA U A4

(20.) Si ] des Jnnern der Staats-Min ter Bromaz Staatsfekretär Des Re HS-

de TTRLTOGUEAN!

und der

As it

nr

den Eingang einer 9) 4 e F “R der Ergebnitze Der

c ® 15 Darauf begann das Yaus îs, betreffend die Fe Neichshau

; N L ati H7TÎ Rerbindung mit

zum

s „T4 o P A T „tw o È Geseßzentwurts Detre Tot N moo Anleide TUT I RILRAS S D + 0 * s b L

A HuNAO D1A Li.

In seinem einleitende

n E 5 n n o T N SaaDen DUTMZ

L T e

12 WeTitrTeR Z411 n L I es n

D irt: P 12 F111 1144114141-44

N L H Verans@&lagung.

E itärtihe

_— G A _— H A 1TH Citualion Mi be

einachendere Aufflärungen

4“ D” wie e O

ie tommißarischen Berathungen VIT.

die tommizarÞen D ungen :

Der Abg. von Bennigsen fand es ganz na

l iteni totive und Denktt@risten

egleitenden Motive und Denc@risten

eil die wirflih auéreichende Motivirung Der [2 4 - 5 T f -

ertraulicher Form innerhalb einer Kom

Üeber die Bewillig im

c 0+ T A7 A7 Ino zu Iprehen, würde vorzeitig 1e. Nur joviel | unaetrennt in derjelben

y allenfalls

S

erden müßten,

ine für einen Theil derjelben,

Aber wie auch das Reful-

möôae, in jedem Falle würden die

ltnitmäßigingünstiger Lage befänden, ‘den, daß die É

n As 95 O Note 5 <5 - euDendemni Lia ah

e

p 17 T at Ar atel werden, Pr D

n 14 18 (L L

uer Einnahmen in a1 i QLUIEL C111144444244544 A ADA Dr Li Ld

77 A ias dd l

h ahren ompensationen Tür die Be als mit den vorliegenden Mehr- Ée die Reihe derselben ficher- (Schluß des Blattes.)

es verlangte,

4 s Imo

nilitärishe Zwe often fel.

über die vorgestrige Sigung

Der SQtngee i befindet sih in der

des Hauses der Abgeordneten Ersten Beilage. H E ; ; Si des Hauses der In der heutigen (40.) Sipung E : e welcher der Präsident Dn Ae M, Me ied v Se von der öffentlichen Arbeiten, Peayvacy, e A aeiteiteit | iso tlichen 2c. Angelegenheiten, Boetticher und der Minister A issarien beiwohnten, Dr. von Goßler, nebst E Kommi)) ( Z dig | F uf der Tagesordnung _ stand als erster Gegenstand aus E etreffend ; 6 Geseß-Entwur]é, 1 weite Berathung des En L : U tischen Ge)eße. bänderungen der kfirhenpoliti)d sein zustimmen- . 1 exflärte der Abg. von Hülsen, sein zujtimme des Ai ar seinen Wählern und den evangelitGen S rechifertigen zu wollen. Der A. M (ide Maßregel ; » . i C V / servativen stets behauptet, h J echter, lischen Kirche nur [che die Malt der katholi)chen A gewesen, durch welche die Mat der 1a ieser Fehler werde » v Tee » allerdings, dieser ¿Fe ) gestärkt worden sei. Man lage cer seitigt. Wenn aber die : n neuen Fehler beseitigt. enn ) jeßt nur durch einen neuen ¿Fehte! 12" vie : Vorlage in rvativen Nein sagten, so fiele die V0Lcaße L Di, ‘Diese Verantwortung Ahr E ; j * V ulturka übernehmen, weil dadurch der : ¿e Regierung vor- T va hd n Weg, den die Regierung würde; sie würden deshalb den Weg e Adedan, dex xtraue hen. Unter dem Frieden, schlage, voll Vertrauen mitge M . Wille der beiden ci wee fe 8 dex gute Wille der verden herbeigeführt werde, sei nichts als Fin solches Verhältniß Seiten, sih zu vertragen, zu verstehen. Sin }0 E L L R A Ain genüber den europäischen Berhältm))e sei wünschenswerth gegenüber % Umsiurzes. Für die n andrängenden Mächten des ee R po in Lau Kirche erwüchsen aus den neu gesGaffenen Ler hältnissen Forderungen, denen hoffentlich die Regierung Re-

nung tragen werde. : A Art. l wurde darauf genehmigt;

¡e Art. ll 111 und U. J A r M Art. V, welcher von der Zulassung der Orden han-

delt, bemerkte der Abg. Þr. Virchow, es jei bedenklich, daß die

ebenso ohne Debatte

für Handel und Verkehr, für Justiz-

<nungswesen hielten heute eine Siyung.

Orden wieder zugelassen würden, welche hauptsächlich dazu