1887 / 96 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

riedri< Wilhelm Sonntag von Niederhofen, jeßt unbekannt wo? abwesend,

b. aus seiner zweiten Ebe mit der Beklagten ad 1: Séneidermeister Philipp Sonntag in Han- roth, und Peter Sonntag, Tagelöhner zu Hedwigs- thal bei Raubach,

wegen Forderung, j mit dem Antrage auf fostenfällige Verurtheilung der Beklagten und zwar: G

die Beklagte ad 1 allein aufs Ganze und die Be- Flagten ad 2 zusammen aufs Ganze, unter \sih jedo< pro rata, zur Zablung an Kläger von 120 Æ nebst 5 9/6 Zinsen seit 1. März 1882, sowie die Beklagten ad 1 und 2 zusammen zur Zablung der Kündigungs- kosten ad 4 A 60 S und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, ——— i

und laden den Beklagten, Friedri Wilhelm Sonntag, zur mündlichen Verhandlung des Rechts- u vor das Königliche Amtsgericht zu Dierdorf au den 28. September 1887, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

h Wiedling, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[4710] Oeffentlihe Zustellung.

Nr. 5282, 1) Die Adam Bectz Wwe., Sophie, geb. Dick, in Grombach, 2) die Ehefrau des Met- gers Josef Vlink, Sophie, geb. Beek, in Wiesloch, 3) die Chefrau des Werkmeisters Uebelhör, Marie, geb. Beet, in Sinsheim, 4) der Leopold Beeß, ent- mündigt in Grombach, unter Vormundschaft des Martin Dieringer alldort, sämmtliche vertreten dur< Rechtéanwalt Fürst in Heidelberg, klagen gegen den Schäfer Wilhelm Beeß von Gromba, zuleßt in Eppingen, z. Zk. an unbekannten Orten abwesend, aus Darleben Seitens des f Adam Beetz in Grom- bach, Abre<hnung vom 21. Dezember 1878 und Erb- theilung rom Jahre 1880 mit dem Antrage auf Bezahlung der mit 59% vom 6. Januar 1880 ver- zinslihen Beträge von 2 26 4. 99 4 an die Kläge- rin Adam Beet Wwe, und von je 487 4 82 4 an die drei übrigen Kläger, und laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die 111. Civilfammer des Großherzoglichen Land- gerihts zu Mannheim auf

Dienstag, den 5. Juli 1887, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bckannt gemacht.

Mannheim, den 18. April 1387.

Die Gerichts\chreiberei de S, Bad. Landgerichts. ViItel.

[4672] Oeffentliche Zustellung.

Der Stadtgutsbesißer E. Starke zu Naumburg a. S., vertreten dur< den Rechtéanwalt Lüdicke daselbst, flagt gegen den in unbekannter Abwesenheit lebenden Handelsmann Louis Heyer, früher zu Alten- burg a. S., aus dem Grundschuldbriefe des König- lihen Grundbuhamts zu Naumburg a. S. vom 1. Dezember 1886, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu veruttheilen, an den Kläger bei Vermeidung der sofortigen Zwangsvollstre>kung in die dem Beklagten gehörige, im Grundbuche von Altenburg a. S. Häuser Band Ill. Blatt 103 verzeihuete, in Altenburg a. S. sub Nr. 91 be- legene Hâus” cle und in das im Grundbuche von Altenburg a. S. Häuser Band 1I1. Blatt 88 verzei<hnete, in Altenburg a. S. sub Nr. 90 ver- zeichnete Wohnhaus 30 # rückständige Zinsen vom 1, Oktober 1886 bis 1. April 1887 zu zahlen und das Urtel für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu Naumburg a. S. auf

deu 12. Juli 1887, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug bekannt gemacht.

Naumburg a. S., den 19. April 1887,

S (Unterschrift.)

Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[4676] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Benno Soldin zu Schlochau, ver- treten dur<h den Rechtsanwalt Dr. Willußki in Flatow, klagt gegen den Besißer Kott, zur Zeit in Amerika, unbekannten Aufenthalts, wegen 300 A4 und Zinsen mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 300 M nebst 59%/ Zinsen seit dem 6. Januar 1886 bei Vermeidung der Zwangsver- steigerung des Grundstücks Adlich LandeX Blatt 30 zu verurtheilen und das Urtbeil für vorläufig voll- \tre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- liche Amtsgericht zu Flatow auf

deu 7. Juli 1887, Mittags 12 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bckannt gemaht. C. 393/87.

Flatow, den 20. April 1887.

: Topolewski,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

(67) Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Friederike Reinsch, verwittwet gewesene Heintke, geborene Wutke, zu Neumittelwalde, ver- treten dur den Rechtsanwalt Schiff daselbst, klagt gegen den BVöttchergesellen Louis Heintke, früher zu Neumittelwalde, mit dem Antrage:

den Beklagten zu verurtheilen, der Klägerin die Hypothekenforderung von 52 Thaler 25 Silber- groschen 6 Pfennige = 158 M 55 , verzins- lih zu fünf Prozent, welche für den Beklagten als Antheil an 211 Thaler 12 Silbergroschen Vatererbe aus der gerihtlihen Urkunde vom 2. November 1868 auf dem Blatte des Grund- üs Nr. 2 Stadt Medzibor in Abtheilung 111 Nr. 6 und auf dem Grundbu{hblatte Nr. 10 Amt Medzibor in Abtheilung 1IIl Nr. 3 ein- getragen ift, abzutreten, und zwar mit den Zinsen seit dem 1. Ja- nuar 1883 und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Neumittelwalde auf

deu 17. Juni 1887, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Neumittelwalde, den 5. April 1887.

-Die Gerichteschreiberei des Königlichen Amtsgerichts.

[4670] Oeffentliche Zustellung.

Der Joseph Bo>, Bierhändler, zu Vic an der Seille wohnend, klagt gegen den Christoph Kannen- gießer, Knecht, früher zu Bermeringen wohnend, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort ab- wesend, aus geliefert erhaltenem Bier und zur Ent- lastung gezablter Kaution herrührend, mit dem An- trage auf fostenfällige Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von zweihundert einundfünfzig Mark einundneunzig Pfennig, nebst Zinsen zu 59% seit dem 30. Dezember 1886, und Erklärung des ergehenden Urtheils für vorläufig vollstre>bar, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Albesdorf in Lothringen auf

Dounerstag, den 9. Juni 1887, Vormittags 10 Uhr.

e Zwed>e der öffentlihen Zustellung wird

dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Berghausen, Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[4681] Bekanntmachung.

Die dur< Rechtsanwalt Zens vertretene, zum Armenrehte zugelassene Alina, geh. Berghaus, zu Remscheid, Ehefrau des Beitelshmiedes Hermann Schmidt daselbst, hat gegen diesen beim König- lichen Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung.

Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf den 30. Juni 1887, Vormittags 9 Uhr, im Situngssfaale der I1. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Schmidt, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[4680] Bekanntmachung.

Die dur< Rechtsanwalt Altenberg vertretene Caro- line, geb. Voßwinkel zu Barmen, Ehefrau des Spe- zereihändlers Theodor Böker daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlihen Verhandlung ist Termin auf den 1. Juli 1887, Vormittags 9 Uhr, im Situngssaale der 1I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

: Schmidt, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[4682] Vekanntmachung. Die Ehefrau Nicolaus Wehrung, Magdalene, geb. Wittmeyer, zu Berlingen, vertreten dur<h Rechts- anwalt Wündish, klagt gegen ihren Ehemann, Schmied Nicolaus Wehrung zu Berlingen, mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits ist die Sitzung der Civilkammer des Kaiserlichen Land- gerichts zu Zabern vom 11. Juli 1887, Vormittags 10 Uhr, bestimmt.

_Hörkens, Landgerichts-Sekretär, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[4683] Bekanntmachung. Durch Beschluß der Civilkammer des Kaiser- lichen Landgerichts hierselb vom 14. d. M. wurde zwischen den Eheleuten Ephraim Weill und Adele, geb. Wellhoff, in Molsheim die Gütertrennung ausgesprochen. Zabern, den 21. April 1887. Der Landgerihts-Sefkretär : Hörkens.

[4644] Oeffentliche Bekauutmachung. Folgende bei uns anhängige Auseinandersetzungen : L. Jm Regierungs-Bezirk Koblenz : Spezialkommissar, Negierungs-Assefsor __ Stiesberg zu Altenkircheu. __1) Wirthschaftliche Zusammenlegung der Grund- stüde der Gemarkung Helmeroth, Kreis und Bürger- meisterei Altenkirchen, Aktenzeichen U. a. Nr. 7. 2) Wirtbschaftlihe Zusammenlegung der Grund- stücke der Gemarkung Volkerzen, Kreis und Bürger- meisterei Altenkirhen, Aktenzeichen Litt. V. a. Nr. 3. Spezialkommisfsar, Regieruugs-Assessor Pfeffer von Salomon k. zu Düsseldorf. __3) Wirthschaftliche Zusammenlegung der Grund- stücke der Gemarkung Marenbach, Kreis Altenkirchen, Ea Weyerbusch, Aktenzeichen Litt, M. a. A , Spezialkommissar, Negierungs-Assessor Pfeffer von Salomon U]. zu Dierdorf. 4) Wirthschaftlihe Zusammenlegung der Grund- stü>de der Gemarkung Dernbah, Kreis Neuwied, L G Puterbach, Aktenzeichen Litt. D. a. L, #. 5) Wirtbschaftlichhe Zusammenlegung der Grund- stücde der Gemarkung Urbach-Ueberdorf, Kreis Neu- L Gee Puderba<, Aktenzeichen Litt.U, a. G

Spezialkommifsar, Regierungs-Assessor ____ Otto in Eitorf.

6) Wirthschaftlihe Zusammenlegung der Wiesen der Feldmark Flammersfeld, Kreis Altenkirchen, Aktenzeichen Litt. F. a. Nr. 1.

IL. Jm Regierungsbezirk Köln : Spezialkommissar, Regierungs-Assefsor : Otto in Eitorf.

7) Ablösung der auf Waldparzellen der Gemeinde- bezirke Holzlar und Kohlkaul, im Siegkreise, sowie Püßchen und Bechlinghofen, im Kreise Bonn, be- N Streugerehtsame. Aktenzeichen Läitt. V.

v U

Ix. Jm Regierungsbezirk Düsseldorf: Spezialkommissar, Regierungs-Assessor

Pfeffer von Salomon kx. zu Düsseldorf.

8) Ablösung der auf dem dem Tagelöhner Stephan Ramrath zu Großenbaum a. d. Weyhl und dem Bahnwärter Joseph Lafleur daselbst gehörigen, eben- daselbst belegenen Gute Landwehr Flur I. Nr. 276/142 zu Gunsten des A>erers Theodor Uhlenbroch ebenda lastenden Erbpacht, Kreis Düssel- dorf Land, Aktenzeichen Litt. G. a. 2.

9) Ablöfung der auf dem Hausgrundstü>, des Wirths Emil Kaemper in Barmen Flur I. Abthei- lung 10 Nr. 1650/481 und 1651/480 der Gemeinde Barmen zu Gunsten des ebendaselbft wohnenden Kaufmanns Eduard Windrath lastenden Erbrente. Kreis Barmen, Aktenzeichen Litt. B. a. Nr. 6.

10) Ablösung der auf den den Erben Schni>s in Barmen g-hörigen, daselbst belegenen Grundstü>en,

bestehend aus einem mit Nummer 13 bezeichneten p i und den ‘Parzellen Flur 1/15 Nr. 272/2 und 273/3 zu Gunsten des Kalkbrenners Karl Abraham Tips ebendaselbst lastenden Ecbrente. Kreis Barmen, Aktenzeichen Litt. B. a. Nr. 4. IV. Jm Regierungsbezirk Trier : Spezialkommissar, Regierungs-Rath Helfferich in Düsseldorf. :

11) Wirthschaftlihe Zusammenlegung der Wiesen in den Fluren 15, 16 und 17 des Gemeindebezirks Bettenfeld, Kreis Wittlich, Aktenzeichen Litt. B. a.

Nr. 5.

12) Wirthschaftlihe Zusammenlegung der Grund- stü>e der Gemarkung E>feld, Kreis Wittlich, Akten- zeichen Litt. E.a. Nr. 3, :

werden mit Bezug auf die $8. 12 und 14 des Gesetzes vom 24. Mai 1885, betreffend die Zu- \sammenlegung der Grundstü>ke im Geltungsgebiet des Rheinischen Rechts, den $. 9 des Gesetzes vom 9. April 1869, betreffend die wirths<aftli<he Ffammenleguna der Grundstü>e im Bezirk des vormaligen Justizsenats zu Ehrenbreitstein, die $8. 24 und 25 der Ge- meinheitstheilungsordnung vom 19. Mai 1851, die 88, 11 bis 15 des Ausführungsgeseßes vom 7. Juni 1821, die $8. 25 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834 und die $8. 109 bis 111 des Ablösungsgeseßes vom 2. März 1850, öffentli<h be- kannt gemacht und alle no< nicht zugezogenen mittel- bar oder unmittelbar Betheiligten hierdur< auf- gefordert, ihre Ansprüche bei uns oder den genannten Spezialkommissaren innerhalb 6 Wochen, {pätestens aber in dem am

Sonnabend, den 2. Juli 1887, Vormittags 11 Uhr, vor dem Negierungs- und Landes-Oekonomie-Rath von Baumbach an unserer Geschäftsstelle, Thalstraße Nr. 51, Zimmer Nr. 11, anstehenden Termine anzu- melden und zu begründen.

Düsseldorf, den 6. April 1887.

Königliche General-Kommission für die Rheinprovinz und die Hohen- zollernschen Lande.

Grein.

[4586]

Vekanntmachung. In die Liste der bei dem gemeinschaftlichen Thüringischen Oberlandes8gericht in Jena zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechts- anwalt Landgerichtsrath a. D. Hermann Maaser hier eingetragen worden.

Jena, am 20. April 1887.

Der Oberlandesgerichts-Präsident : (Unterschrift.)

[4643]

Rechtsanwalt Weifßweiler ist zur Rechtsanwalt- haft bei dem hiesigen Königlichen Amtsgericht zu- gelassen und kat Wohnsiß in Erkeleuz genommen.

Erkelenz, den 20. April 1887.

Königliches Amtsgericht. [4587]

Der bei dem unterzeichneten Landgericht zugelassene Rechtsanwalt Carl Emil Walde, mit dem Wohn- sipe in Kamenz, ist in Folge Ablebens beute in der Anwaltliste gelö\{t worden.

Vaugten, den 21. April 1887.

Königl. Sächsisches Landgericht. von Koppenfels.

[4585] In Folge Verlegung seines Wohnsißes von Riesa

na< Großenhain ist heute __der Rechtéanwalt Dr. Otto Paul Aufschläger in der Anwaltsliste des unterzeichneten Amtsgerichts gelöst worden.

Königlih Sächsishes Amtsgeriht Riesa,

: am 22. April 1887.

Heldner.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[4583] : Verkauf

alter Werkstatts-Materialien, als: Eisenble<h, Schmiedeeisen, Gußeisen und Stahl- abfâlle, Kupfer, Messing, Gußstahlachsen, Speichen» und Scheibenräder, Radreifen, Gummiabfälle, Manufacte u. \. w.

Termin: Dienstag, den 17. Mai d. J., Vormittags 10 Uhr, mascinentechnischen Vüreau.

Bedingungen und Massenverzeichniß können da- selbst eingesehen und gegen Einsendung von 50 von demselben bezogen werden.

R D 3 Wochen.

annover, den 20, April 1887. Maschinentechnisches Vüreau der Königlichen Eisenbahn-Direktion.

[4775] Vekanutmachung. Die Eigenthümer der im Bereich unseres Ver- waltungsbezirks in den Monaten Oktober, November und Dezember v. J. als gefunden eingelieferten Gegenstände werden hiermit zur Geltendmachung ihrer Rechte aufgefordert, widrigenfalls zum Verkauf der Gegenstände na< Maßgabe des $. 33 des Be- triebsreglements geschritten werden wird.

Die Versteigerung der niht zurü>geforderten Gegenstände wird am Mittwoch,» den 11. Mai d. I-+, von Vormittags 9 Uhr ab, in dem Ar- beiter-Speisesaal, Friedrih-Wilhelmstraße Nr. 10 hierselbst, stattfinden und nöthigenfalls an den fol- genden Tagen fortgeseßt werden, wozu Kauflustige eingeladen werden.

Bromberg, den 20. April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

im

[4620] Domänen-Verpachtung.

Die Domäne Wilhelmshof im Kreise Hersfeld mit einem Areal von 189,701 ha eins{ließli< 3,480 ha Hof- und Baustelle, Wege und Unland, soll auf die Zeit von Johannis 1888 ab auf achtzehn Jahre öffentlih verpahtet werden. Hierzu ist Ter- min auf :

__ Freitag, den 3. Juni d. J., Vormittags 11 Uhr, in unserem Sitzungszimmer vor dem Geheimen Regierungs-Rath von Eschwege anberaumt.

Das Pachtgeld-Minimum beträgt 7500 M. Zur Uebernahme der Pachtung wird ein dis-

ponibles Vermögen von 50000 4 baben Pachtbewerber über den Besig eint, d [owie über ibre persönliche Qualifikation dur, olen, afte Zeugnisse baldigst, jedenfalls vor dem Toiatb- De egtcniina ie Pactbedingungen liegen i L Sefretariate zur Gintict ofen, können aub ta m werden S id S in Fulda eingesehe ie Besichtigung der Domäne ist nah vorberi Anmeldung bei dem jeßigen Pächter, „r LeTlger Oldenbure, gestattet en ® achter, Ober-Amtmann Kassel, E. D el LRoN, gliche Regierung, Abtheilung für direkte Gener und Forsten. von Eschwege.

[4634] Vahnhofs-Restauration.

Der Restaurations-Betrieb auf der Roitßsh bei Bitterfeld soll

vom 1. August 1887 ab anderweit verpahtet werden.

Die Pachtbedingungen 2c. sind auf der Station, sowie bei uns einzusehen, event. von unz geaen Tofsenfues Einzahlung von 50 S zu beziehen,

ualificirte Bewerber wollen ihre desfallsigen Dierzea patborees “g grrbeoe mit der Aufs{rift:

ubmission auf Verpachtung der 8s Restauration Roißs< N N unter Beifügung ihrer Atteste über Qualification Tee ee æ& ul, ros 21. Mai , Vormittag r, hierher ein Berlin, im April 1887. as Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt CDirektionsbezirk Erfurt).

Domänen

Station

genannten

[4507] Eisenbahn-Direktions-Bezirk Altona.

Auf dem Hamburger Güterbahnhofe und an der Ed>e des Südufers und an der Fennstraße bierselbft L verschiedene Lagerpläße pachtweise abgegeben werden.

Etwaige Bewerber wollen ihre Gesuche \{riftlih an uns einreichen; die Pachtbedingungen können in der diesscitigen Kalkulatur während der Dienst- stunden von Vormittags $8 bis Nachmittags 3 Uhr eingesehen werden.

Berlin, den 7. April 1887.

Königliches Eisecnbahn-Betriebsamt Invalidenstraße Nr. 52.

[4582] Eisenbahn-Direktionsbezirk Breslau. Die Lieferung von: A. 20 Stü einfahen Weichen 1 : 9, 8 Stück einfahen Weichen 1 : 10, 5 Stü doppelten Kreuzungsweichen 1 : 10, B. 22 Stüd Flußstahl-Herzstücken 1 : 9, 20 Stück Flußstahl-Herzstü>ken 1: 10 und 12 Stück Flußstahl-Kreuzungsstü>en 1 : 10 foll in öôffentliher Ausschreibung vergeben werden. Die mit entspre<hender Aufschrift versehenen An- gebote sind bis zu dem am 5. Mai 1887, Vor- mittags 11 Uhr, im unterzeihneten Bureau, Brüderstraße 36, anstchenden Eröffnungstermine ein- zureichen. Die Lieferungsbedingungen nebst Zeich- nungen können hier eingesehen bezw. gegen Ein- sendung von 4 Æ für die Weichen und 1,50 4 für die Herzstücke unfrankirt bezogen werden. Zuschlags- frist 4 Wochen. Breslau, den 19. April 1887. Materialieu-Bureau. [4888]

Eisenbahn-Direktions-Vezirk Bromberg.

Oeffentliche Verdingung der Lieferung von 12 000 Stü Laschenschraubenbolzen nebst 6 Stück Schrauben- \<lüsseln. Termin zur Einreihung und Eröffnung der Angebote am 9. Mai 1887, Vormittags 11 Uhr, im unterzeihneten Bureau. Angebote müssen bis zu diesem Termine mit der Aufschrift: „Angebot auf Lieferung von Laschenschraubenbolzen“ und der Adresse: „Materialien-Bureau der König: lichen Eisenbahn-Direktion zu Bromberg“ versiegelt, portofrei eingesandt sein. Die Bedingungen liegen auf den Börsen zu Berlin, Breslau und Köln sowie im unterzeihneten Bureau aus, werden au<h von demselben gegen Einsendung von 0,70 M frei über- sandt. Der Ausschreibung werden die in Nr. 176 des „Deutschen Reichs - Anzeigers“ vom 30. Juli 1885 veröffentlihten „Bewerbungsbedingungen“ zu Grunde gelegt. Die Lieferung hat bis zum 1. Juli d. I. zu erfolgen. Zuschlagsfrist 14 Tage.

Bromberg, den 22. April 1887.

Materialien-Bureau.

N e U ——_ m ——_ U Ü T T T U

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

(4894) Bekanntmachung.

Na< Vorschrift der 88. 39, 41, 46 und 47 des a vom 2. März 1850 über die Errichtung von Rentenbanken (Ges.-S. 1850 Seite 119) wird _am 14. Mai d. Js., Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Klosterstraße 76 hier selbst, die halbjährlihe Ausloosung vou Rentenbriefen, sowie die Vernichtung früher aus- gelooster und eingelieferter Rentenbriefe nebst Coupons unter D Ls der von der Provinzial- Vertretung gewählten Abgeordneten und eines Notars stattfinden.

Verlin, den 22. April 1887.

Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Brandeuburg.

[4893] Bekanntmachung. Von den 4°/oigen Kreis - Obligationen des Kreises Heilsberg sind pro 1887 ausgeloost: Litt. A. Nr. 34 53 und 55 je über 3000 , Litt. B. Nr. 25 47 und 162 je über 1500 M, Litt. C. Nr. 7 46 und 78 je über 600 Æ, Litt. D. Nr. 28 70 und 411 je über 300 Æ e Obligationen werden privilegienmäßig gt“ ündigt. Die Rückzahlung erfolgt vom 1. Juli 1887 ab bei der Kreiskommunal-Kafse in Guttstadt. Der Betrag etwa fehlender Coupons wird von dem Kapitalbetrage abgezogen. Guttstadt, den 13. Dezember 1886. Die ständische Kommisfion für den Chaussee“ bau im Kreise Heilsberg.

e

2? Iwang8vo

4 Verioosung,

»_ Kemmandil-

[4891]

r vom 29, des Kreises TilgungéplaneS s ¿elooît worden :

He “607 626 650 654 711.

die Nummern 933 342 Die Inhaber c j gel rciéanleibele i nebst den noh nit fallig ge- wordenen Zinsscheinen und den hierzu gehörigen

¡dein-Anweisungen vom L ei der M et Kreis-Kommunalkasse, Berlin W., Körner-

- e ç 94 iraße Nr. 24, einzur und d | Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

¿égeloosten 1 h : N scilende Zins\heine wird deren Werthbetrag rom Kapital abgezogen.

[4889]

zum Deutschen Reichs-Auzei ¿ 96.

Dritte Beilage

Berlin, Montag,

ger und Königlich Preußischen Staals

den 25. April

Anzeiger.

1887.

Stedbriefe und Untersuwungs-Sachen. 2 [lstre>urigen, Aufgebote, <tungen, Verdingungen 2.

E + Rerfaufe, Verva

r T E , l | {4842] S ; 2

) Verloosung, Zinszahlung 2c. gZoologisher Garten in Köln.

: Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft we rden zu der am

von öffentlichen Papieren.

Bekanntmachung.

P uf Grund des Allerbödsten Privilegii e dai 1881 ausgefertigten Anleihescheinen i Teltow sind na<_ Vorschrift des ur Einzichung im Jahre 1887 auê-

1) von dem Buchstaben A4.

Nummern: 32 54 115 159 364 431 462 478

n dem Vuchstaben B. _ E 09 49 82 91 114 128 146 151 170 350 403 491. i . N Z

Di Subaber werden aufgesordert, die ausgeloosten

Bins- 90, Juni 1887 ab bei der

einzureichen und den Nennwerth der

1. Juli 1887 hört die Verzinsung der

Vorladungen u. dergl.

inszablung 2c. von êfentliczen Papieren. Gesells<aften auf Aktien u. Uktien-Geselij

in dem Restaurationssaale des Gartens stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Abänderung der Statuten, insbesondere der Artikel

Na Art. 3 der Statuten müfsen zur

5 a Der Entwurf zu den L Artikeln Statuten liegt von heute ab in dem Sefretartate

des Gartens zur Verfügung der Köln,

<.

Donnerstag, den 26. Mai 1887, Mittags 123 Uhr,

Tagesordnung :

1, 2, 3, 4, 0,6; 7, 9, 10, L: 8, 10, 1D 15. 16, 18, 19, 21. 22.23, 2% 259, 2G N 98" 99! 30; 32. 33, 34, Formular 111, VI.

, 29, 30, G Be<luß- fassung mindestens F der Aktien vertreten sein. . Ga abzuändernden Artikeln der Aktionäre. den 24. April 1887.

Der Verwaltungsrath des zoologischen Gartens.

Mit dem ) Ô ay Anleihescheine auf.

Für Restanten : keine. l 2 rlin, den 22. April 1856. | 4 Kreis-Ausschuß: des Kreises Teltow. Stubenrauch, Königlicher Landrath.

Bekanntmachung.

Nei der im Jahre 1887 stattgefundenen 22. Aus loosung der vom Kreise Lippstadt emittirten Obligationen sind folgende Nummern gezogen :

E N ae, 186

von Litt. C. 7 11 51 59 72 84 99 131 154 165 166 174 178 284.

von Litt. D. 4 146,

itt. E. 02. : E

Dieselben werden den Besißern mit der Aufforde- rung gefündigt, die darin verschriebenen Kapital- beträge vom 1. Oktober 1887 ab bei der Kreis- fommunal kasse Herrn Rechnungsrath Sim- son hiers. gegen Quittung und Rückgabe der Oblicationen mit den dazu gebörigen, nach „dem 1 Ottober 1887 fälligen Zinsscheinen nebst Anweisung

14848

schaftéstatut bildenden, gewordenen u! sigen Königlichen trages vom 26./20. Nebergang des A ini er nbab1 Unternehmens auf den Staat, (G. S. S. 21 ff.) erfolgt mit dem ersten des zweiten des Vertrages folgenden Monats, É, Z Schwedter Eisenbahn-Gesellschaft.

“u ermiünde-Schwedter Eisenbahn:

E Gesellschaft. 5 cinen Nachtrag zum Gefell- am 30. März d. I. perfekt und in das Gesellschaftéregister des hie- Amtsgerichts eingetragenen Dêk- November 1886, betreffend den Angermünde-Schwedter Eisenbabn-

Gemäß S$. 3 des

auf die Perfektion also mit dem Mai d. J., die Auflösung der Angermünde-

Die Liquidation wird für Rechnung des Staates

von der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Berlin bewirkt.

Die Gläubiger der Gesellscaft werden aufgefor-

dert, sich bei der vorbezeichneten Behörde zu melden.

. O., den 21. April 1887.

A e P ata es Eisenbahn Angermünde: wedter Eise s

vg G Gesellschaft.

Dr. Wollf.

baar in Empfang zu nehmen. E Der Vorsitzende der Kreiswegebau-Kommission, l Frhr. v, Werthern, Landrath.

67272) Bekanntmachung. , Bei der am heutigen Tage zwe>8 planmäßiger Tilgung vorgenommenen Ausloosnng von Kreis- obligationen des Kreises Westhavelland 11]. (dritter) Emission sind folgende Nummern gezogen worden : oen V Tittera A. zu 1000 M Nr. 33 48 120 300. L Littera B. zu 500 Nr. 63 85 101 142 198 220 368 411 416. Littera C. zu 2006 i Nr. 38 335 338 390 471 472 525 540 541 989 630 706 794 831 846 887. i Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Obligationen nebst den noh nit fällig gewordenen Zinsscheinen (Reihe 11. Nr. 10) und den Zinsschein- Anweisungen vom 1. Juli d. Js8. in Cours igen Zustande bei der hiesigen Kreis - Kommunal- kasse zur Einlösung vorzulegen. , : Mir dem 1. Juli d. Is. hört die Verzinsung der ausgelooften Obligationen auf. Für fehlende Zinsscheine L deren Werthbetrag vom Kapital in Abzug gebrachk. H Von “fer ausgeloosten Obligationen der III. Emission sind bis jeßt nit zur Einlösung ge fommen: Littera B. Nr. 355, C. Nr. 118 214 282 p 490 660 l A ias 6a Rathenow, den 11, Februar 109. Der Gee igauss<uß des Kreises Westhavelland. von der Hagen.

E Ls

5) Kommandit - Gesellschaften «i Aktien u. Aktien - Gesellsch.

[4841] ..- . .. Zoologischer Garten in ea ie diesjähri dentli Henecralversamnm-

i e Be findet statt

am | Donnerstag, den 26. Mai 1887, Mittags 12 Uhr, im Restaurationssaale des Gartens. Tagesordnung : ¿f Bericht des Verwaltungsrathes über die Resultate

des Jahres 1886. Entlastung für die Re<hnung pro 1886. A Ernennung der Rechnungs-Revisoren pro 1887. Neuwahl von aht im Turnus ausscheidenden Ver- waltungsraths - Mitgliedern laut $8. 16 der Statuten der Gesellschaft. t Die Stimmzettel werden am 29. Mai in ureren Bureau, sowie am 26. vor Beginn der General-

versammlung ausgegeben.

i en 24. April 1887. id Der Verwaltungsräth

Abends $8 Uhr, Krause hier stattfindenden

‘Bromberger Credit-Verein G. Voelyze>e.

am Mittwoch, den 11.

Zu der Ne im Lokale des Herrn Hermann

außerordentlichen Generalversammlung

werden die Herren Actionaire hiermit ergebcnfst eln- geladen.

Tagesorduung : 1) Vorlegung der

derselben und Ertheilung der & S aliO haftenden Gesellschafter.

Antrag des Aufsichtsraths und E haftenden Gesellschafters auf Aenderung Statuts in den S8. 1

2)

Beschlußfassung hierüber. Ga, 23. April 1887. Der Aufsichtsrath. Kolwitz, Vorsißendcr.

Deffentlicher Anzeiger. i

Gesellschaft zu- der in unserem Geschärtsiofale, thalerstraße 40, abzubaltenden ordentlichen -neralversammlung au!

ergebenst ein.

Mai c., |

Bilanz und der R und |

tet 3 fowiî enehungung NRerlust-Nechnung pro 1886 !owte Genehuuguns | erb der Entlastung an den |

persönli des bis 39 na<h dem der Generalversammlung vorzulegenden Entwurf und

p S0

Actionaire unserer | Rofen- j

Ge- |

Wir laden hiermit die Herren

Freitag, den 13. Mai cr., | Nachmittags 5 Uhr, |

Tagesordnung : : 1) Berichterstattung, Vorlage des _Re<nungs-

abs<lusses und der Bilanz pro 1856. | I und der Antrag auf Decharge. 3) Verwaltungsrath- Wablen.

Berlin, den 23. April 1887. | „Fortuna“ |

Allgemeine Versicherungs-Actien- Gesellschaft.

Er BUsQuus.

[4858]

Preußisches Leihhaus Actien Gesellschaft. Außerordentliche Generalversammlung D auf den 14. Mai 1887, Vormittags 10 Uhr, im Auctionsfaale der Gesellschaft, Beuthstr. 14, zu welcher die geehrten Aktionäre bierdur eingeladen

werden. : Tagesordnung : : Wabl von weiteren Mitgliedern des rat : In Bezug auf die Berechtigung zur verweisen wir auf $. 24 der Statuten. Als Depotstelle haben wir das Bankhaus Julius Samelson hier, Unter den Linden Nr. 33, t out Die Devonirung muß svätestens am 11. Mai, Abend®8 6 U Goa Berlin, den 29. April 1386. Der Aufsichtsrath. Dr. L. Hoffmann.

Aufsichts-

Theilnahme

[4862]

c Ce Rabatt-Sparanstalt Halle a. S. Nachmittags # der Bilanz und üb hier, Martins-

u der am 11. Mai a. €-, 1

5 E im Geschäftslokale des Herrn Rechts

anwalt und Notar Herzfeld, | berg 4, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

laden. wir uner SErees vensi ein. nung: t gebensi etn agesor 1g: A Rechnungslegung, Decharge, Neuwahl E Llo uis des Aufsichtsrathes, Vertheilung

Dividende.

| gu Der Aufsichtsrath: F. A.: E. Wol >.

[4843]

Die Herren Aktionäre werden J., Vormittags 10 Uhr, stattfindenden

Generalversammlung | ergebenst eingeladen. ; Tagesordnung :

schäfte.

sichtsratbêmitgliedern. 6

Der Besiß von Inhaber-Aktien

| bekannten Bankhäuser

| Etablissements bescheinigt werden. _

| Offe n 23. April 1887. | Offenburg, den 23.

| Der Vorftand.

kann tur

[4628]

Activa.

Rs. op.

Rs. op

Rs. cop,

Berufs-Genossenschaften. Wochen-Ausweise der deu NRerschiedene NBekanntmacbungen.

| [4840]

Bergish Märkische Fndustrie

Aktionaire hierdurch er- Rechenschaftsberit,

zu der am 24. Mai | <nungs- im Fabriklokale | rihte der Vireclio

|

i Spinnerei & Weberei Offenburg. |

|

> Faeführten Ge I Die in $. 19 der Satzungen aufgeführten Ge- 14. Y

s 5 E a Rtoeten Nuf Mahl von statutengemäß austretenden 4 Auf-

bezw. Korrespondenten des

tsen Zeitelbanken.

| Fn der Börsen-Beilage.

E

Gesellschast.

Die Aktionäre laden wir ordentlichen General Uu auf Freitag, den 20. k. M., Nachm. 32 S af der Gesellschaft ergebenst ein. 1) Vorlage der Bilanz und nebît dazu Vorstandes.

4) Wahl 5) Neuwahl

jährigen

in das Geschäftslokal Tagesordnung :

Gewinn- und Verlust-Re<nung pro 1886 2) Entlastung des Bericht der ständigen Revisions-Kommission | 3) Feitsetzung der Dividende pro 1886. | der Revijions-Kommishion pro 1 ron Auffichtsraths-Mitgliedern. i ; Stimmrechts Hinterlegung ei der Deutschen Stein

gehörigen Berichten.

Die der Versammlung

Bank, : Barmen îm l Barmer-Bankverein.

Formulare zu

zur Ausübung des S! erforderliche Aktien kann geschehen in Berlin b in Köln bei Herrn I. H. S , Comtoir der Gesellschaft und beim

Nummern-

hierdur<

O0,

den vorbezeichneten Stellen zu haben. Barmen, den 22. April 1887. Der Aufsichtsrath.

13371]

„Germania“,

zur dics- versammlung

Uhr,

3 Tage vor

der

und în

Verzeichnissen find an

Tebens-Versicherungs Actien Gesellschaft zu Stettin.

Die Herren Actionaire der „Germania““, Lebens- Versicherungs - Actien - Gesellschaft zu Stettin,

sowie die nach) S.

Versicherungénehmer wer

Moutag,

Vormittags 10 Uhr, | im biesigen Börsenhause abzubaltendea ordentlichen | (Seneralversammlung eingeladen:

Tagesordnung :

1)

rathe und der laîtung;_ Beschluß

| 3) |

l

| 4)

r \ u t

2 bis zum 31.

er E

| 5) | l | Anträge des_

Direction aus

18-19,

Der Renungs-

6)

| waltungérathes, sow

plaß

in $. 35 der S Stettin,

die

Theune. Carl Meister. Abel. Greffrath.

Vorlage der Bilanz, vinn Rechnung für 1886, des Geschäf i Direction und der begleitenden Bemerkungen des Verwaltungsrathes; : Bericht der Revisoren, ]owte De! i « Ler Generalversammlung über Genehmigung i er die dem Verwaltungs- ertheilende Ent-

Rorschläge zur Gewinn-Verthei Wabl cines Mitgliedes des

Wabl von fünf wel<hen zwet 1n berechtigte Versi (8, 31 der Statuten); : Verwaltungêrathes - und / der 88. 15, 16, 90 und 31 der Statuten. _ Abschluß für 1886 nebst dem L n uad den Bemerkungen des Ver- ie der Wortlaut der Anträge aus I (C n:Mondort ¡aen Statuten-Aenderungen Ueg : unserem Bureau zur E auf. Die Stimmlegitimations können am 19. un tai cr. in den Bureaur der Gesellschaft, Parade» fang genommen werden. Theilnahme an der gebend die Vorschriften

Nr. 16 hier, in Emp Für die Berectigung zur Generalversammlung sind maß

Direction zu

Abänderung

35 der Statuten stimmberechtigten den hierdur< zu der den 16. Mai cr.,

der Gewinn- und Verlust- tsberictes- der

Beschlußfajjung

der Generalversammlung über die lung; i Verwaltungé- ratbes auf die Dauer von fünf Geschäftéjahren Dezember 1891; - f Mechnungs-Revisoren, uilker Stettin wohnende |stimm- dherungsnehmer sein mühen

-und der

Nes-

liegt vom 2, Mai cr. ab auf

Statuten. . den 15. April 1887. Der Verwaltungsrath:

Karkuts<.

T h. Kreich. H. Wächter.

a ——

Milowicer Eisenwerk. Vilanz am 31. Dezember 1886. O Abschreibung]

Passiva.

arten können

am 13. und

Rud.

Rs. 650 000|—

COP.

389 369 96 918 702 36 91 870 00

Immobilien-Conto Maschinen-Conto . Mobilien-Conto . « Grundbesiß Milowice Producten-Bestände Maggi Goreo cQfel-Conto. . « +_ + +,° S E onto u. Banguier-Guthaben Effecten-Conto . E Debitores

| |

O G Santo ¿

902 299 691] Accepten-Conto ._+

19 683/00 Banquier-Credit-Conto 92 749/99] Creditores i

3 320/50} Kranken-Kalle .

967 789/25 51 553 68 83 534 63

6 087/13

149 807 98

11 681/10| 377 688,86 16 402/67 2 187/00

Reservefonds-Conto . _ Gewinn-Conto pro 1886 abzüglich nebenstehend

Der Gewinn de y wird verthei Reservefonds . 5 9% Dividende . 10 9% Tantième f

l

rection und Be

|

Debet.

1886 | Dezemb. 31. | Verlust-Conto j | 1) Sinsen-Conto . . « * - 2) Gewinn- und Verlust-Conto: Betriebsgewinn j Vortrag ex 1885

des Zoologischen Gartens.

Fricdenshütte, im März 1887.

Rs. 131 287,87 |

1184 51471 : Gewinn- und Verlust-Conto.

30 270 77

Rs. op. 18 | 16 084/35 15 126/35

136 057/30 | 167268 00

4 769,43

Aufsichtsrath : 59% Tantième für Di-

1 9/0 e : Dispositionsfonds . , Conto „Selbstversicherung derArbeiter gegenUnfall Vortrag auf neue Rechnung

Dispositionsfonds-Conto

e Abs <reibungen 5

Netto-Gewinn pro 1886 . eilt : y

5 289,33

j B al 5 961,66 9 980,83 7222,22 " 35 000,00

5 000,00 8 221,39

amte .

86 | i emb. 31. | Vortrag ex 1885 B | Gewinn-Conto: Bruttogewian . |

Rs. 136 057,30

Rs. 105 786,53

Rs. 105 786,93

30 270,77 i

77 22900 139 716/21 182 000/17

9 173/03

10 000/00

17 613127

105 786153 |

| \

| \

118151471

Credit. Rs. cop. 4 769 43

162 498 57 |

| A } em

167 268/00

Die Direction.