1887 / 98 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3) Verkäufe, Vérp: n

amburg. Verdingungen 2,

5134 Landgericht

E Oeffentliche fung. -

Der Kaufmann Johannes Roosen, als General- bevollmächtigter von B. C. Roofen zu mburg (vertreten dur< die Rechtsanwälte Dres. V. Herß und Zacharias) klagt gegen den Grundeigenthümer G. H. W. Huthmann, unbekannten Aufenthalts, aus “rio är verfallene Hypothekzinsen, mit dem ntráge, den Beklagten kostenpflichtig în Bezahlung von 405 Æ nebst 69% Zinsen seit dem Klagetage zu verurtheilen, auh das Urtheil, eventuell gegen Sicherheitsleistung, für vorläufig vollstre>bar zu erklêren, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IT. Civil- kammer des Landgerichts zu Hamburg (Rathhaus)

[5136] Landgericht Hamburg.

Die Ebefrau E e EnA. ife Caroline

Martha Kreyer, geb. Gaertner, zu Berlin, (ver- treten dur< Rechtsanwalt Dr. von Melle in Ham- burg), lagt gegen ihren Ehemann Albert Oswald Maximilian Kreyer, unbekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung, mit dein Antrage, das Königl. Amts- gericht in Berlin zu ‘ersu<hén, den der Klägerin dur< rtheil vom 5. ves d. Is. auferlegten Eid ab- unehmen, und ladet den Beklagten zur mündlichen erhandlung des Rechtsftreits vor die II. Civil- kammer des Landgerichts zu Hamburg (Rathhaus) auf den 7. Juni 1887, Vormittags 9} Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<hten Ge-

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 98, Berlin, Mittwoch, den 27. April 1887.

P E Oeffentlicher Anzeiger.

2) Mur 5 Nr. 725/416 daselbs, Haus und Hof,

_ 2a 27 qm groß, mit dem Wohnhause Nr. 117, aufgefordert, ihre Ansprüche ‘und Rechte auf besagtes 4 der genannten Grundstü>e spätestens in dem auf

17. Juni 1887, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer I1./III., anbe- raumten Aufgebotstermine anzumelden und ihr ehwaiges Widerspruhsreht zu besheinigen, widrigen- falls ihr Ausshluß und die Eintragung des Engel als Alleineigenthümer der genannten Grund- stüde erfolgen wird.

Höxter, den 15. April 1887.

[2017] Das Königlihe Domänen-Vorw n

im Kreise Nordhausen, von der gens loß Eisenbahnstation Nordtausen 15 km und adt Bahnhöfen Wollersleben und Pustlehen 7", * 8 km entfernt, mit einem Areal von 217 48/8 und zwar 1,3946 ha Hof und Baustellen 1,61 Gärten, 178,4430 lia Aer, 17,0227 hg 2 16,7005 ha Hütung, 2,1664 ‘ha Unland, is D dung mit der Berechtigung zur Hütung von S4® auf der dem Königlichen Forstfiskus gehörigen

6. Berufs-Genofsens<haften.

7. Wowen-Ausweise der deutshen Zettelbanken.

L E Bekanntmachungen.

. Theater-Anzeigen. i is

10. Familien-Natrichten. } In der Börsen-Beilage.

svollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3. Bran äufe, V tungen, Verdingungen 2c. 3. Verkäufe L rver ae 2. von öffentlichen Papieren.

Königliches Amtsgericht.

[5120] Aufgebot.

Vehufs Todeserklärung dés am 24. Mai 1843 in Großölsa geborenen, bei dem unterzeihneten Amts- gers als abwesend bevormundeten Oekonomie- <oläáren Johann Gottfried Seifert; welher zu ZEE des Jahres 1862 von Seifersdorf aus nah Amerika ausgewandert is und anzeiglih unter dem 22. März 1862 von Albany im Staate New-York der Nordamerikanishen Union aus die leßte Nach- riht von sih gegeben hat, ist auf Antrag der Frau

ulda Marie, verehel. Arndt, geb. Seifert, in

resden, von dem unterzeihneten Amtsgericht das Aufgebotsverfahren zu eröffnen bes{<lo}en worden.

Es wird daher Johann Gottfried Seifert andur< ge in dem auf en 19. Dezember 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Amtsgeri<t anberaumten Aufgebotstermin si persönlich anzumelden, widrigen- falls auf weiteren Antrag der genannte Verschollene für todt erklärt und nah Befinden sein hierselbst niedergelegtes Vermögen seinen \i< legitimirenden Erben ausgehändigt werden wird.

Dippoldiswalde, den 20. April 1887.

Königliches ‘ebt

A}. Braun, H. R.

[5206] Bekanntmachung. Der Leichtmatrose_ Lüder Koch, geboren ‘am 1. August 1847 in Farge, Sohn des Landmanns giohann Koch und seiner Ehefrau, Anna, geb. Horne- urg, ist in Gemäßheit des Aufgebots vom 27. Fe- bruar 1886 durch Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom 21. April 1887 für todt erklärt. Etwa noch nicht angemeldete Erb- oder Nachfolge- bere<htigte werden no<hmals zur Anmeldung unter der Verwarnung aufgefordert, daß bei der Ueberwei- sung des Vermögens des für todt Erklärten auf sie keine Rücksicht genommen werden soll. Vlumenthal, den 22. April 1887. Königliches Amtsgericht. (gez.) Thölke. A Aus3gefertigt: Forthmann, Aktuar, als Gerihts\{hreiber.

[5125] Aufgebot.

Am 8. Dezember 1886 ist zu Breslau die ebenda, Monhauptftraße Nr. 3, wohnhaft gewesene, am 25. April 1820 zu Baiyen, Kreis Frankenstein, als außerehelihe Tochter der unverehelihten Johanna Welz, später verehelihten Hutmacher Storch, ge- borene verwittwete Hausbesitzerin Aloysia Johanna Theresia Monhaupt, geborene Welz, gestorben. Auf Antrag des Nadllaßpflegers, Rechtsanwalts Fendler zu Breslau, werden die unbekannten Erben der vor- edahten verwittweten Monhaupt hiermit aufge- ordert, ihre Ansprüche und Nehte auf den NaWhlaß derselben spätestens in dem auf den 24. Februar 1888, Vormittags 117 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Am Schweidnißer Stadt- graben Nr. 2/3, Zimmer Nr. 47 des zweiten Stokes, auberaumten Aufgebotstermine bei dem unterzei<h- neten Gerichte anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Ansprüchen und Rechten auf den Nachlaß werden ausge- {lossen und der Nahlaß dem si meldenden und legi- timirenden Erben, in Ermangelung dessen dem König- lichen Fiskus, wird verabfolgt werden, der \i< später meldende Erbe aber alle Verfügungen des Erbschafts- besi ers anzuerkennen \{uldig und von demselben weder Re nungslegung noch Erfaß der Nuzungen zu fordern bérehtigt ist, s< vielmehr mit der Herausgabe des no< Vorhandenen begnügen muß. -

Vreslau, den 23. April 1887.

Königliches Amtsgeribt. Im Namen des Königs!

Auf Antrag des Wirths Johann Hinzmann zu Tolla> erkennt das Königlihe Amtsgeriht zu Ms dur den Amtsrihter Masuth für

e Die Hypothekenurkunde über die für Peter Spi im Grundbuhe von Tolla> Nr. 27A in Abihee lung_III. unter Nr. 2 eingetragenen 16 Thaler 25 Silbergroshen 1 Pf. Vatererbtheil, welhe aus einer Ausfertigung des gerihtlihen Erbrezesses vom Ce ¿Do Und nl 1 nebst DyualhSeolein und intragungsnote vom 20, September 1840 “N e Le Le Lestetzasltens metes ten [I. Die Kosten des Aufgebotverfahrens werden de Wirth Johann Hinzmann zu Tolla>k auferlegt. n Königliches Amtsgericht. TI. Ma suth.

tus

[5135] Landgericht Hamburg. __ Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Maria Catharina Dorotbea Friedrichs, geb. N D zu Altona, vertreten dur Rechts- anwalt Dr. Johs. Behn in Hamburg, klagt gegen ihren Ehemann Jürgen Heinrich S a unbekannten Aufenthalts, wegen bösliher Ver- lafsung, mit dem Antrage, Beklagtem aufsznerlegen, binnen einer gerihtsseitig zu bestimmenden Frist zu seiner Frau zwe>s Fortseßung des ehelichen Lebens zurückzukehren, widrigenfa s er für einen bössli<en Verlasser erklärt und die Ehe dem Bande nah elei werde, und ladet den Beklagten zur münd- ichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- kammer des Landgerichts zu Hamburg (Rathhaus) auf

den 9. Juli 1887, Vormittags 9} Uhr, mit der C L einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung “wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, 25. April 1887.

Jüdenstraße 59, II

Auszug der Klage

rihte zugelaß um Zwe

[5137]

den Schmied Adolf Obst, unbekannten Aufenthalts,

den 13. Juli 1887,

Zum

[5138] Oeffentliche

kfolbe, in unbekannter Abwe

den allein s{huldigen Theil Beklagten zur mündlichen

den 11. Juli 1887,

Nordhausén, den 19. Staer>,

[5209] Oeffentliche

bezahlen: 1) 180 M,

handlung des Amtsgericht,

Abth. Kassel auf

3,

um Wied

[5133] Die Handlun & Co. hierfelbit,

Linden 48/49, klagt gegen manns H, F, Littmann,

Aufenthaltsorts, aus ihrer schaft für die Waarenschnld

leistung sahen des Königlichen

mit der Aufforderung, Gerichte zugelassenen

Berlin, den 21. April 1

W. Claufs, Gerihts\chreiber des Landgerichts.

[1] Gerihts\<hreiber des Kön IV. Kammer für

enen Anwalt zu bestellen.

de der öffentlichen Zu

Auszug der Ladungsschrift bekannt

Hamburg, den Sli 1887. ie>au,

Gerichtsschreiber des Landgerichts, Civilkammer II.

[ Oeffentliche Zustellun

Die verehelihte Shmied Caroline Meide, zu Strehlen (Bahnhofstraße Nr. 7), ver- treten dur< den Offizial-Anwalt , Schramm zu Strehlen, klagt

mit der Aufforderung, einen bei Gerichte zugelassenen Anwalt z wee der öffentlichen Z

Auszug der Klage bekannt gemacht. Vrieg, den 23. April 1887.

: _ Riéhter, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Die Ghefrau des früheren Bergmanns, jeßt Musikus Robert Degenkolbe, Rosalie, geb. Scaéfer, n Ricftedt vertreten dur< die Rechtsanwälte Traeger und Sla- wik zu Nordhausen, klagt den früheren Bergmann, jeßt

trennung, mit dem Antrage, das Band der Che zwischen den Parteien zu, trennen, den Beklagten flir

streits vor die zweite Civilkammer des Königli Landgerichts zu Nordhausen auf tat

mit der Aufforderung, einen bei dem gedacht ; "0 O: U L bestellen. id

um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird di Auszug der Klage bekannt éuiaGt. g wird dieser

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Der Küfer Friedrih Günther zu Kassel, vertreten dur Rechtsanwalt Wenning dae klagt gegen den Koh Otto Eduard Rudolf Rißler aus Görlitz, früher in Kassel, jeßt unbekannt wo ? abwesend, auf Grund der ihm von der ledigen Anna Engel, Namens ihres außercheli<en Kindes Dtto Engel aus Münch- hausen, aus einem gegen 2c. Rißler rechtskräfti

strittenen Shwängerungsanspru<hs ertheilten Ceffi urkunde vom 9. April 1887 mit dem Antrage : Den Beklagten zu verurtheilen an den Kläger zu

2) vom 29. Juni 1887 ab pro Monat 15 4 in vierteljährigen im voraus zu bezahlenden Raten von 45 Æ und zwar so lange Kläger den Otto Engel, außerehelihes Kind des Beklagten, in Pflege hat und vorbehaltlih einer demnähhstigen Erhöhung dieses Betrages, wenn das Kind mit fortshreitendem Alter größere Bedürfnisse haben wird, _3) das ergebende Urtheil nach $. 648 a der C.-P.-O, e F E erklären.

lâger ladet ‘den Beklagten zur mündlichen , Rechtsstreits vor “iets

den 28. Juni 1887, Vormittags

mit der Aufforderung, einen e a N rihte A S t vate:

wede der öffentlihen Zust i dieser Auszug der Klage bekannt cid A Kafsel, am 22. April 1887.

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri Ai E e S

Oeffentliche Zustellung.

Heinri<h Mish Sohn (Martin) felbjt, Klosterstraße Nr. 49, vertreten dur< den Justizrath Fle> hierselbst, Unter den

früher zu Gilgenburg, dann hier, jeßt unbekannten felbst\<uldnerishen Bürg-

& Hirsch hierselbft aus den Ja 188:

s Vanadt, ua N l e E auf Verurtheilung der Beklagten, als ini V S ee zu oen a A ung „H. I. Littmann's Wittwe* dahin: i

1995,31 M4 nebst 6 9% Zinsen seit dem 1 O 1884 zu ¡Bley au das Urtheil gegen Sicherheits- ladet die Beklagte zu mündlichen V bandlana Ves

gte zur mündliche Recbtsftreits vor die vierte K Lie Gas E

Treppen, °immer 68

den 22. November 1887, Vormittags 10 Uhr, einen nwalt zu bestellen.

Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser er bekannt gema<ht. Die lassungsfrist ist auf 2 Monate bestimmt.

Bölke, a Landgerichts I.

gemacht

auf Ebesche

Vormittags 10 Uhr, bestellen.

Zustellung.

gegen ihren Ehemann, Musikus Robert Degen- enheit lebend, wegen Che-

zu erklären, und ladet den Verhandlung des Rechts-

Vormittags 9 Uhr,

pril 1887. Sekretär,

Zustellung.

er- ons8-

/ das Königliche Zimmer Nr. 21, zu

bei dem geda<hten Ge-

low,

die Wittwe des Kauf- Minna geborene Faul

der Handlung Littmann S mit dem Antrage

urg bestandenen Hand-

ammer für Handels- Landgerichts Berlin I.

bei dem gedachten

Ein- 887.

stellung wird dieser

Bhít, geborene

,„ Justiz - Rath

„gegen ihren Ehemann, früher zu Serehlen, jeßt idung wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage: das Band der Ehe zwischen den Parteien zu trennen und den Verklagten unter Kostenlast für den allein schuldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Brieg auf

dem gedachten ustellung wird dieser

unter Abkürjung der Einlassungsfrist auf eine Woche auf :

den 7. Juni 1887, Vormittags 9? Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestell.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 2%. April 1887.

S<hlie>au, :

Gerichts\<hreiber des Landgerichts, Civilkammer II.

[5132] Oeffentliche Hultellung,

Der Kaufmann L. Loewenstein in Lessen, Kläger, vertreten dur< den Rechtsanwalt Wiener in Grau- denz, klagt gegen den Maurer J. Jarczembowski, früher in Schönau, jeßt in Amerika unbekannten Aufenthalts, Beklagten, auf Zahlung von 36 H für am 18. und 26. Mai 1879 entnommene Waaren, mit dem Antrage, den Verklagten zur Zahlung von 36 M nebst 6% Zinsen seit 26. Mai 1879 zu ver- urtheilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erflären, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- lihe Amtsgericht zu Graudenz auf den 1. Oktober 1887, Vormittags 11 Uhr.

Die Einlassungsfrist ist auf 6 Wochen bestimmt.

Zum Zwedte der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Graudenz, den 16. April 1887.

Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[5210] Oeffentliche Zustellung.

Zufolge der in vollstre>barer Form ausgefertigten Urkunde, errihtet von Johannes Däuwel, geprüften Rechtspraktikanten in Ro>kenhausen, als Amtsver- weser von Carl Guttenberger, K. Notar- daselbst, am 6, Februar 1882 verkaufte Andreas Wasem, Sohn von Andreas Wasem, A>erer, früher in Dielkirhen, jett in Imsbach wohnhaft, an Carl Kraus, Bader von Diel- kirchen, d. D: ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort in Amerika abwesend, Plan Nr. 16394, 385/10 Ar Aer, im großen Gern, Bann von Dielkirchen, neben Ludwig Bernhard beiderseits, um den Preis von 360 4, zahlbar in 4 glei<hen Zielen an den 4 nächstkommenden Neujahrstagen, mit Zins vom 6. Februar 1882 an, sowie mit Verzugszins im Falle der Säumniß; bis zur Auszahlung des Kaufpreises bleibt dem Verkäufer das Vorzugs-Wiederauflösungs3- und Wiederversteigerungsre<t, wie ebli vorbe- balten, und unterwirft ih Käufer einer sofortigen Zwangsvollstre>ung.

Obgenannter Andreas Wasem fordert nun den

‘| besagten Carl Kraus auf, den zufolge vorerwähnter

Verkaufsurkunde \<uldigen, an Neujahr 1886 fälli gewesenen leßten Termin des Kaufpreises mit o0 u und 5 & Kosten der vollstre>baren Ausfertigung und der Tagfahrtsbestimmung, sowie die Zustellungskosten inuerhalb 2 Wochen vom Tage der genanuten Zustellung an zu bezahlen, widrigenfalls naH Ab- lauf obiger Frist am Mittwoch, den 1. Juni 1887, Nachmittags um 2 Uhr, zu Dielkirchen in der Wirthsbehausung von Carl Weibel, dur< den K. Notar A. Wiest in Ro>kenhausen zur vertrags- mäßigen Wiederversteigerung des oben beschriebenen S Dn A Gu geschritten werden vird. Dies wird dem Ca iermit ôffent- lib zugestellt. rl Kraus hiermit öffent O p A April 1887.

er Amtsgerichts\chreiber :

(L. S) Helm, K. Sekretär.

[5213] Bekanntmachung. Dur Urtheil der I, Eibilfaiuite des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld vom 28. Februar 1887 ist die zwishen den Cheleuten Fabri chri Carl August Scneelo< in Solingen und der zum Armenrehte zugelassenen Johanne, geb. Wundes ohne Geschäft in Solingen, bisher bestandene eheliche Gütergemeinschaft mit Wirkung vom 4. Januar 1887 für aufgelöst erklärt worden. Der Landgerihts\ekretär.

<uster.

[5214] Durch rehtskräftiges Urtbeil der I. Civi des Königlichen Landgerichts zu Die uer B, März 1887 is zwischen den Eheleuten Johann chenkenbah, Kürschner, und Wilhelmine, geborene Weißmüller, ohne Geschäft, Beide zu Düsseldorf M gie Sllerlrennung gu allen geseßlichen j . Februar an Düsseldorf, den 22. April E Der Gerichts\chreiber : Steinhaeuser.

[5162] Oeffentlihe Ladu

essenten: iefer, 3) Robert Sghubert 4) Michael Menke resp. dessen Erben Grdb. im Sessions-Saale der Königlichen General - Kom- dur< unter der Warnung der Rezeß-Unterschrifts- Breslau, den 14. April 1887.

andels\achen.

In der Separations\sache d Be y ace er o o berger Oderwiesen werden die E getr 1) Daniel Gurs<{k j j r. 25 Tie e resp. dessen Erben Grdb. e]<wister Kerber : Grdb. Nr. 18 Refor P, O s 60 Bober Grdb. Nr. 250 Nittrig, Nr. 12 Vol. V. Nittri zu dem am 24. Juni cr., Vornittags 11 Uhr, mission ‘vor dem Regierungs-Rath Troshke b Bi ltebuno des Rezesses I A Seine Qu Srglnhimg auf ihre Kosten für den Ausbleibensfall Königliche General-Kommission für Shhlesien. <warz.

nannten Horsttrift. soll auf die 18 Ja Johannis 1888 bis dahin 1906 met Je det werde L h meistbietend ya as Pachtgelder-Minimum ift au Pachtkaution auf ein Drittel des lig j zinses und der Werth des Vieh- und Wirthifgi Inventars, mit welchem die Pachtstüd>e besett halten sind, auf 40 000 Æ festgeseßt. eit Wer si<h beim Bieten betheiligen will bat fs mögli<hst vor dem Termine bei unserm Ücitz Kommissarius über den eigenthümlichen Besig 6 T irt R AAS gee N 66 000 A fonte S eine landwirthschaftlihe und sonsti ift A. a sonstige Qualifilati u dem au ttivoh, den 25. Mai / Vormittags 11 Uhr, in unserem Sit zimmer hierselbst anberaumten Bietungstern, laden wir Pachtlustige mit dem Bemerken daß der Entwurf zum Pachtvertrag und die Lci tionsregeln sowohl in unserer Domänen-Kontrg als bei dem Domänenpähter Rokstroh zu Münte e ¡ Sl die T Vatgung G Dominer orwerts na< zuvoriger Meldung bei i ta wird, eingesehen werden können. x vin gest Erfurt, den 6. April 1887. Königliche Negierung, Abtheilung für dire Steuern, Domänen und Forsten. Hennig.

d, hi

[4903] ür den Neubau der physikalish-te<hnis<en Reidt anffali in Charlottenburg a Sni L T intermauerungssteine und 250 Tausend Hartbrand teine verlangt. Die Lieferungsbedingungen lieg werktäglih von 10—1 Uhr im Baubureau, Lise straße 33, aus, woselbst die Angebote versiegelt si testens Lis zum 2. Mai cr., Mittags 12 Uj einzureichen sind. Berlin, den 23. April 1887. E A ftfal>, Königl. Regierungs-Baumeister.

[4506] , Eisenbahn-Direktionsbezirk Altona,

Die Ausführung der Bauarbeiten und Lieferung mit Aus\{luß der Dachde>erarbeiten und e DUoU E n E 2 L ial

ementes für folgende Hochbauten de 2 a Neustadt a. D. Meyenburg, Linde 1) für die M gge, Gütershuppen u Nebengebäude auf den Bahnhöfen Kyri, Wuti>te, Blumenthal, Brügge, Bölzke uh Falkenhagen, 2) für 5 Beamtenwohn- und Nebengebäude a den Bahnhöfen Kyriz, Blumenthal, Prißwal foll und Aenars, Â ollen in öffentliher Auss<hreibung gemäß den i Nr. 176 des Reichs-Anzeigers von 1885 bekannt machten Bedingungen für die Bewerbung 10 Arbeiten und Lieferungen verdungen werden.

Hierzu steht Termin

am 16. Mai 1887, Vormittags 11 Uhr, auf dem hiesigen Neubaubureau, Invalidenstraße an, ‘und sind die Angebote und Proben versie post- und bestellgeldfrei und mit der Aufschrift: „Angebot für Hochbauten Neustadt—Meyenbur bis zum Termin an uns einzureichen.

Die Bedingungshefte sind für jede Baugruppt zum Preise von 3 # von dem diesseitigen Bure vorsteher hierselbst zu beziehen; die Zeichnunze liegen auf dem hiesigen Baubüreau sowie bei de Bauabtheilungen zu Kyriß und Prißwalk innerba der Zeit von 9 bis 12 Uhr Vormittags zur Einsid aus, können jedo< au<, soweit der Bestand ¡uló} vem Büreauvorsteher zum Preise von 1 pro Bla bezogen werden.

Zuschlagsfrist 4 Wochen.

Verlin, den 20. April 1887.

Königliches Eiseubahn-Betriebsamt.

4) Verloosung, Zinszahlung von öffentlichen Papieren.

(5113) Bekanntmaqhung.

Bei der heute in Gemäßheit der Bestimmung d Allerhöchsten Privilegii vom 16. März 1884 gefundenen Ausloosung der Anleihescheine ! Kreises Rosenberg in Oberschlefien, vie Ausgabe, sind für den Tilgungstermin,

2, Januar 1888, folgende Nummern gezogen worden Litt. A. Nr. 2 3 10 19 83. Indem wir diese Kreis-Anleihescheine zum 2, Jann 1838 kündigen, werden die Inhaber derselben hietn aufgefordert, den Nennwerth gegen - Abgabe Anleihescheine und der no< ni<ht fälligen Zinscoups

nebst Talons von diesem Tage ab in hiesiger ° Communalkasse oder bei der Landes-Hauptkasse ? Breslau in Empfang zu nehmen. ; idt Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen n vom 1. Januar 1888 ab auf. Für die © fehlenden Zinscoupons wird der Betrag vom Kap abgezogen. on den früher gekündigten, bezw. auge Obligationen sind bis heute no< nicht eingelöft: 9 von I1. Emission D 35 über 150 4 und E‘ Über 75 M, von III. Emission E 148 und 149 über 7b von IV. Emission A 51 über 1000 Æ Rosenberg O.-S., den 16. April 1887.

Der Kreisaus\chuf: des Kreises Rosenberg. 4

von Wolff

4 Verloofung,

esellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

5, Kommand

—H Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

[6374]

Bekanntmachung.

Bei der heute stattgelabten 2. Ausloofung von Krefelder Stadtanleihescheinen vom Jahre 1882

sind die folgenden Nummern gezogen worden :

La. A. à 5000 M

Nr. 28 95.

La. B. à 1000 M

Nr. 3 175 286 367 501 578 591 601 718 721 886. La. C. à 500 M4 Nr. 87 147 198 433 615 628 649 659 761 784. La. D. à 200 M

Nr. 113 115 260 294 438. Die Inhaber diesèr Anleihescheine gegen Rückgabe der 1. Juli 1887 ab

f oder der gad Der Geldbetrag der etwa fehlenden,

Kapitalbetrage abgehalten.

Krefeld, den 14. Dezember 1886.

werden

entweder bei der Stadtkasse

Anleibescheine mit den zugehörigen Talons und Coupons Serie I

hierdur< aufgefordert, den Kapitalbetrag derselben Nr. 11 bis 20 vom

u Krefeld oder in Berlin bei der Deutschen

Direktion der Disconto-Gesellschaft zu erheben. E unentgeltli< mit abzuliefernden Coupons wird von dem

Die städtische Schuldentilgungs-Kommission.

N. d.: Der Oberbürgermeister Küper.

5) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesells. [6176]

Eisenbahn-Directionsbezirk Altona.

Berlin-Hamburger Eisenbahn.

Jn der heute zu Altona stattgehabten 39. Aus- loosung der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Prioritäts- Obligationen I. Emission, ferner der 13. Ausloosung der Prioritäts - Obligationen III. Emission, welche nah dem Statut der Berlin-Hamburger Eisenbahn- Gesellschaft am 1. Juli d. J. zur Amortisation ge- langen, sind folgende Nummern gezogen:

A. Prioritäts-Obligationen L. Emission

(mit Zinscoupons Nr. 10—12 und Talons).

Serie I. 5 Stück à 500 Thlr. (glei<ß 1500 A4).

Nr. 470 487 699 870 913.

Serie Ux. 38 Stück à 200 Thlr. (glei<h 600 4).

Nr. 47 365 693 918 960 1068 1664 1818 9047 2058 2151 2193 2467 3072 3151 3227 3815 4163 4178 4193 4575 4743 5013 5079 5224 5490 5634 5879 6083 6380 6433 6752 7046 7275.

Serie 111. 74 Stü à 100 Thlr. (gleich 300 4).

Nr. 20 41 158 230 367 616 623 634 796 887 989 1320 1678 1817 2335 2507 3151 3582 3897 3958 3969 4305 4504 4653 4692 4880 4895 4977 5623 5861 6395 6402 6551 6593 6762 6768 7137 7207 7267 7344 7594 7771 7836 8340 8453 8731 8747 8956 8964 9537 9594 9706 9882 10004 10016 10083 10544 10629 11541 11677 11814 11992 12677 12808 12868 12948 13636 13678 13873 13905 13967 14284 14692 14808.

Serie 1V. 150 Stücf à 50 Thlr. (glei<h 150 M4).

Nr. 101 129 583 1471 1581 1621 1802 2029 2100 2171 2310 2376 2413 2866 3407 3459 3859 3925 3933 4144 4527 4620 4855 5035 5465 5493 5643 5869 5910 6090 6261 6445 6633 6871 6896 7029 7379 7386 7472 7549 7571 7854 7965 8557 83836 8861 8988 9119 9587 9716 9903 10174 10305 10742 10897 11830 11897 11997 12120 12273 12393 12647 12692 12775 13020 13098 13660 13711 13839 13893 14526 14772 14813 14819 14872 14884 14950 14972 15078 15115 15215 15224 15247 15851 15912 15938 16040 16294 16409 16447 16913 17039 17351 17364 17570 17679 17777 17923 18221 18326 18433 18640 18729 18826 18967 19244 19327 19682 19704 19822 19961 20085 20459 20626 206958 21460 21602 21736 22214 22830 22823 23159 23866 24100 24438 24683 25018 25466 25481 29946 25980 26049 26088 26104 26150 26506 26776 26821 27127 27246 27647 27860 27987 28290 28322 28421 28449 29381 29500 29747. B. Prioritäts-Obligationen A1x. Emission

(mit Zinscoupons Nr. 4—12 und Talons). Serie 111. 131 Stück à 100 Thlr.

(gleich 300 M). 15150 15250 15331 15883 16189 16243 16340 16758 16900

16390 16404 16607 16917 17076 17126 17386 17457 17704 17857 17921 18110 18331 18448 18672 18749 18809 18982 19052 19093 19399 19521 19524 19571 19581 19770 19942 20385 20433 20767 20862 20886 20896 21041 21479 21487

21053 21435 21463 22021 22082 22699 22876 23040 23069 23305 23758 23816

23342 23668 23742 23886 24284 24303

23950 24176 24177 24402 24584 24866 24965 25027 25031 29192 25665 25712

95339 25365 25475 25812 25815 25835 25862 25951 26076 26683 26690 27068 27105 27116 27480 27717 27718 27786 27937 28031 28156 28265 26275 928482 28653 28676 28682 28748 28798 28822 98825 28876 29094 29411 29418 29461 29464 29468 29706 29808 29967 29999.

Serie Ux. 108 Stück à 200 Thlr.

(Gglei<h 600 M).

Nr. 12570 12578 12986 13014 13051 13318 13416 13618 13620 13668 13726 13752 13792 14015 14089 14266 14324 14374 14470 14869 14976 15201 15419 15469 15672 15683 15718 15722 15772 15907 15985 16336 16371 16532 16606 17188 17293 17301 17351 17667 17713

1935 3278 5223 6993

Nr. 16307 16902 17843 18723 19496 20087 21003 21643 23269 23870 24347 29104 25779 26266

E

20415 20790 21566 22496 23059 23435

20365 20740 21393 22472 23003

20339 20641 21377 22446 22959

20192 20266 20318 20474 20557 20570 20963 21215 21236 21939 22005 22241 92844 22855 22905 23240 23255 23256 23305 23324 93620 23729 23854 23878 23906 23955

24467 24490 24517 24936. E ia

Serie I. 71 Stück à 500 Thlr. (gleich 1500 M). Nr. 1187 1287 1709 1748 1759 2035 2047 2197 9376 2388 2427 3280 3333 3602 3626 3638 3660 3704 3796 3899 3949 3999 4002 4149 4162 4428 4463 4598 4601 4729 4983 5005 5399 5438 5499 5607 5657 5792 5846 5860 5910 5960 6010 6436 6457 6473 6486 6536 6586 6797 6792 7280 7300 7447 7662 7745 7792 7826 7827 8081 8225 8252 8413 8463 8513 8790 8811 8848 8924 8925 8943. Serie V. 34 Stück à 1000 Thlr. (glei<h 3000 M).

Nr. 50 532 691 768 846 954 11941338 1476 1505 1873 1925 2088 2155 2175 2197 2214 2392 2425 9469 2575 2716 2717 3047 3062 3143 3266 3319 3573 3635 3643 3906 3925 3951. i

Eine Ausloosung von Prioritäts-Obligationen Ix. Emisfion findet ni<t mehr statt, da diese Anleihe zum 2. Januar 1887 zur baaren Rückzahlung gekündigt ist. : .

Die Auszahlung der Kapitalbeträge der gezogenen vorbezei<hneten Nummern, deren Verzinsung am 30. Juni d. Is. aufhört, erfolgt gegen Rückgabe der Obligationen mit den dazu gehörigen Zinscoupons und Talons vom 1. Juli d. Js. an bei unserer Haupt- kasse im hiesigen Bahnhofsgebäude und den Königlichen Eisenbahn-Betriebskassen zu Berlin Eisenb.-Dir.-Bez. Altona), Hamburg, Kiel und

lensburg, sowie bei der Königlichen Eisenbahn-

auptkasse (Abtheilung für Werthpapiere) zu Berlin,

eipzigerplaßz 17 a.

Lon den in früheren Ausloosungen gezogenen Nummern der I., II. und IIT. Emission sind bisher folgende Prioritäts-Obligationen nicht eingelöst wor-

den und zwar: L. Emisfion. a. Aus der 36. Ausloosung (mit Zinscoupons Nr. 4—12 und Talons). Serie III. à 100 Thlr. (gleih 300 46).

Nr. 1940 6996.

Serie IV. à 50 Thlr. (gleih 150 #4).

Nr. 143 552 979 1143 1634 2935 3106 3381 3928 4185 5399 5442 8816 16372 18797 22364 23428 24424 25069 28086.

b. Aus der 37. Ausloosung (mit Zinscoupons

Nr. 6—12 und Talons).

: Serie II. à 200 Thlr. (gleich 600 4).

Nr. 2491 2570 2684.

Serie IIL. à 100 Thlr. (gleih 300 M).

Nr. 899 3453 4800 8972 10489 11419 13327.

Serie IV. à 50- Thlr. (gleih 150 4).

Nr. 599 898 2176 2492 3001 5141 5512 5642 5876 6141 7092 10733 11481 12225 13030 13997 17813 19369 19849 23406 24635 24967 25140 25209 27213 28695 29749.

c. Aus der 38. Ausloosung (mit Zinscoupons Nr. 8—12 und Talons). ; Serie I. à 500 Thlr. (glei<h 1500 46). Nr. 124, Serie II. à 200 Thlr. (glei<h 600 A). Nr. 1687 1791 3231 3729 6109 6201 7384 7450. Serie III. à 100 Thlr. ee 300 M).

Nr. 471 1952 2494 2908 3725 5867 6199 6351 6433 7469 T7678 7707 8472 9477 9945 10735 12696 13485 14739.

Serie 1V. à 50 Thlr. (gleih 150 46).

Nr. 211 1105 5500 6060 6156 7723 7917 8679 13149 13897 14126 17851 18223 19521 20531 91273 21332 24131 24768 24831 27774 27784

28546 29663. Ix. Emission. a, Aus der 36. Ausloosung (mit Zinscoupons Nr. 3—12 und Talons). Serie 11. à 200 Thlr. (glei<h 600 4). Nr. 12325. b. Aus der 37. Ausloosung (mit Zinscoupons __Nr. 5—12 und Talons). Serie II. à 200 Thlr. (glei 600 M). Nr. 8429 10203 11260. Ix. Emission. a, Aus der 11, Ausloosung (mit Zinscoupons Nr. 7—12 und Talons).

18110 18196 18408 18584 19062 19340 19390 19537 19739 19789 19822 19828 19839 20094

Serie 11. à 200 Thlr. (gleich 600 A6). Nr. 18842 18999.

Serie 1II. à 100 Thlr. (gleih 300 A). Nr. 24560. b. Aus der 12. Ausloosung (mit Zinscoupons ° Nr. ?—12 und Talons). Serie I. à 500 Thlr. (glei<h 1500 4). Nr. 1769 2958 3375 3448 5624 6639 6739 8519. Serie II. à 200 Thlr. (glei< 600 A). R 13769 14147 15599 17354 19304 20714

289.

Serie III. à 100 Thlr. (glei< 300 A). Nr. 16984 18589 19212 19216 19813 20821 91780 22118 22263 23554 23831 25011 25871 26352 27615 28823 29594. i: Serie V. à 1000 Thlr. (glei<h 3000 A). Nr. 508 669 1292 3377. L Die vorstehend aufgeführten Nummern der Priori- täts-Obligationen werden statutengemäß seit dem 30. Juni desjenigen Jahres, in welchem die Aus- loosung derselben stattgefunden hat, niht mehr ver- zinsstt und 10 Jahre nah diesem Termine annullirt. Ungeachtet der Bekanntmachung der ehemaligen Direktion der Berlin-Hamburger Eisenbahn vom 29. Juni und 1. Juli 1880, betr. Kündigung der Prioritäts-Obligationen III. Emission, ist bis jeßt die Nr. 21 922 der Serie IIT. über 100 Thlr. (glei 300 6) nicht eingelöst bezw. zu der #. Zt. angebotenen Konvertirung auf 44°/o nit angemeldet. Die Verzinsung dieser Obligationen hat mit dem 30. September 1880 aufgehört, und 10 Jahre nach der stattgehabten Kündigung erlisht jeder Anspruch aus derselben.

Ferner machen wir bekannt, daß ungeachtet unserer Bekanntmahung vom November 1885 die nach- genannten Nummern der Prioritäts-Obligationen III. Emission nicht zur Abstempelung auf 4/0 Zinsen eingeliefert sind:

Serie IIx. à 100 Thlr. (gleih 300 #4).

Nr. 15086 15486 15519 15629 16499 16769 16925 16928 17126 17527 17528 18109 18805 19028 19029 19632 20288 20320 20321 20322 90379 20492 20598 20830 20631 20632 20633 90850 21275 21276 21277 21515 21516 21731 91898 21922 21928 22894 22895 23201 23831 93832 25206 925259 25260 25261 25262 25731 95768 25997 25998 25999 26601 26775 26794 26795 R 27573 27683

26796 26812 26878 27765 27766 27900 28210 28451 28481 28634 29403 29458 29517

28652 28932 29364 29635 29655 29697 29768.

Sexie 11. à-200 Thlr. (gleih 600 #4).

Nr. 12509 12553 12554 12555 12670 12865 13526 13527 13567 14023 14565 14924 17140 17310 17435 18284 18998 19487 19601 19796 19797 19798 19831 19884 19894 19895 21159 21409 91729 22379 22380 22989 23134 23737 23738 93739 23741 24232 24275 24289.

Serie I. à 500 Thlr. (gleih 1509 4).

Nr. 1107 1110 1843 2944 3373 3606 3779 3853 4043 4045 4500 4793 4806 4877 5942 5956 8148 8611 8612. "'

Serie V. à 1000 Thlr. (glei<h 3000 ().

Nr. 385 586 706 1327 2054 2055 2842 2904 2905 9906 2907 3031 3113 3354 3934 3939.

Altona, den 19. April 1887. :

Königliche Eisenbahn-Direktion. [5194]

Bei der zufolge unserer Bekanntmachung vom 26. März d. J. heute stattgefundenen Ausloosung der im Jahre 1887 zu amortisirenden Prioritäts-Dbliga- tionen Litt. K. der Breslau-Schweidnitz-Frei- burger Eisenbahn sind 163 Stück gezogen worden, und zwar: 12 Stü> à 3000 M die Nummern:

69 139 352 390 523 666 730 850 999 1116 1131 1338.

82 Stück à 600 „M die Nummern:

9003 2403 2438 2544 2566 2751 2823 3163 3306 3517 3609 3641 3830 4001 4372 4930 4931 4964 5057 5488 5755 6186 6201 6363 6593 6831 6834 7103 7119 7282 7299 7601 7763 7872 8225 9397 9534 9668 9754 9822 9876 9883 9956 9965 10064 10227 10384 10510 10525 10776 10843 11036 11294 11487 11529 11703 11708 11806 11868 12088 12148 12261 12351 12773 13381 13562 13575 13805 14181 14616 14745 14959 15006 15104 15340 15407 15500 15808 15920 16137 16173 16359.

69 Stü>k à 300 M. die Nummern:

16556 16682 16724 17006 17031 17120 17311 17419 17716 17807 17878 17893 18246 18276 18292 18311 18476 18605 18691 18781 19229 19395 19412 19443 19943 19991 20023 20402 20573 20658 90884 21052 21163 21335 21415 21462 91741 21742 21743 21797 21876 22080 99971 22383 22401 22413 22625 22640 99879 22891 23091 23345 23409 23792 24508 24727 25434 25667 25794 25838.

Die Valuta der voraufgeführten Prioritäts-Obli- gationen kann gegen Auslieferung derselben und der noch nit fälligen Zinscoupons erhoben werden :

1) vom 1. Juli d. J. ab täglich: a. in Breslau bei unserer Hauptkasse -— Claassen-

straße —, g6 in Berlin bei der Königlichen Eisenbahn- uptkasse, Abtheilung für Werthpapiere

eipziger Play Nr. 17, O

bei diesen beiden Kassen in den gewöhnlichen Ge- \<äfts\tunden;

2) vom l. Juli bis 14, August d. J.:

a. in Berlin bei der Hauptkasse der General- Direktion der Seehandlungs-Societät, bei der Bank für Handel und Industrie und bei S. Bleichröder,

b. in Stettin bei dem Bankhause Wm. Schlutow,

e. in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

d, in Magdeburg bei dem Bankhause C. Benne-

17248 18138 18660 19673 9067

21739 22119 922808 24121

wiß,

e. in Hamburg bei den Bankhäusern Ed. Frege & Co. und L. Behrens & Söhne, f. in Franffurt a. M. bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie und g. in Darmstadt bei der Bank für Handel und Industrie. S Die Verzinsung der ausgeloosten Prioritäts- Obligationen hört vom 1. Juli d. J. ab auf. Für die bei der Einlösung etwa fehlenden, niht fälligen Zinscoupons wird der entsprehende Betrag von dem Kapitale in Abzug gebracht. Von den im Jahre 1886 und früher aus- geloosten Prioritäts-Aktien und Obligationen

find bisher zur Einlösuug Nithk präsentirt: 1) Prioritäts-Aktien à 200 Thlr. = 600 4 (aus 1886) Nr. 1641. 2) Prioritäts-Obligationen ohne Litt. (A.) à 100 Thlr. = 300 M. (aus 1882) Nr. 6669, (aus 1885) Nr. 1702 5024. 3) Prioritäts-Obligationen Lütt. B. à 100 Thlr. = 300 M

(aus 1884) Nr. 4234 4571, (aus 1885) Nr. 7171, (aus 1886) Nr. 2236 5398.

4) Prioritäts-Obligationen Litt. C. à 100 Thlr. = 300 M

(aus 1886) Nr. 2290 23952.

5) Prioritäts-Obligationen Litt. D. à 100 Thlr. = 300 M

(aus 1879) Nr. 1317, (aus 1880) Nr. 1321, (aus E Nr. 1328, (aus 1883) Nr. 3358 3626, (aus 1885) Nr. 1330, (aus 1886) Nr. 1315 3432,

6) Prioritäts-Obligationen Lütt. F. à 100 Thlr. = 300 M

(aus 1881) Nr. 2385, (aus 1886) Nr. 2956.

7) Prioritäts-Obligationen Litt. G.

à 500 Thlr. = 1500 A (aus 1886) Nr. 1636 2884 2966,

à 100 Thlr. 300 6 (aus 1886) Nr. 5557 5645 5778 8890 8892,

8) Prioritäts-Obligationen Lütt. K.

à 600 Æ (aus 1886) Nr. 3473 4992 5551 12492 14662 14923,

à 300 M (aus 1886) Nr. 19742 20175 20290 91343 22295 22336 24253 24345.

Die Inhaber derselben werden hierdur< zur Er- hebung der Valuta gegen Ablieferung der Prioritäts- Aktien und Obligationen nebst Zinscoupons wieder- holt aufgefordert.

Nachrichtlih bemerken wir, daß die im Jahre 1876 gelooste Prioritäts-Obligation ohne Läittera (A.) Nr. 2566 gemäß $. 10 des Allerhöchsten Privi- legiums vom 21, Juli 1851 von uns für werthlos erklärt werden wird, wenn dieselbe bis 29, d. Mts. zur Realisation nit gelangt.

Zugleih machen wir darauf aufmerksam, daß die Breslau - Schweidnitz - Freiburger Eisenbahn - Priori- täts-Aktien und Prioritäts-Obligationen ohne Littera (A.), Littera B., C., D., E., F. Emission 1879 zum d Januar 1887 und die Prioritäts-Obligationen Litt. G. und J. zum 1. Juli 1887 zur Rückzahlung des Nennwerthes gekündigt worden sind, und die Verzinsung derselben von den vorbezeihneten Ter- minen ab aufhört.

Von den im Jahre 1886 und früher ausgeloosten, nachstehend näher bezeihneten Werthpapieren der Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahn sind, so- weit dieselben zur Einlösung gekommen, im heutigen Termine dur Feuer vernichtet worden:

von den Prioritäts-Aktien à 200 Thlr. = 600 4 = 54 Stüd, :

von den Prioritäts-Obligationen obne Littera (A.) à 100 Thlr. = 300 Æ& = 148 Stü,

von den Prioritäts - Obligationen Litt. B. à 100 Thlr. = 300 & = 156 Stü,

von den Prioritäts - Obligationen C. à 100 Thlr. = 300 (A = 100 Stü,

von den Prioritäts - Obligationen Läitt. D. à 500 Thlr. = 1500 # = 15 Stü>, à 100 Thlr. = 300 Æ = 46 Stü, zus. 61 Stüd,

von den Prioritäts - Obligationen Läitt. E. à 500 Thlr. = 1500 K = 17 Stü, à 100 Thlr. 300 M = 28 Stü, zus. 45 Stück, von den Prioritäts - Obligationen Läitt. F.

à 100 Thlr.

Litt.

à 500 Thlr. = 1500 A = 18 Ztüd, = 300 Æ = 76 Stü, zuf. 94 Stü,

von den Prioritäts - Obligationen, Läitt. G. à 1000 Thlr. = 3000 A4 == 7 Stück, à 500 Thlr. = 1500 M. = 27 Stüdt, à 100 SIhlr. = 300 M = 68 Stü, zus. 102 Stück,

von den Prioritäts - Obligationen Lätt. K. à 3000 A = 14 Stüdi, à 600 A = 69 Stück, à 300 A = 56 Stü, zus. 139 Stück.

Breslau, den 16. April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Angermünde-Schwedter Eiseubahn:- Gesellschaft. . Gemäß $. 3 des cinen Nachtrag zum Gesell- schaftsstatut bildenden, am 30. März d. J. perfekt gewordenen und in das Gesellschaftsregister des hie- gen Königlichen Amtsgerihts eingetragenen Ver- trages vom 26./20. November 1886, betreffend den Uebergang des Angermünde-Schwedter CEifenbahn- Unternehmens auf den Staat (G. S. S. 21 ff.) erfolgt mit dem ersten des zweiten auf die Perfektion des Vertrages folgenden Monats, also mit dem 1, Mai d. J., die Auflösung der Aungermünde- Schwedter Eisenbahn-Gesellschaft. L Die Liquidation wird für Nehnung des Staates von der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Berlin bewirkt. i E Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefor» dert, ih bei der vorbezeichneten Bebörde zu melden. Schwedt a. O., den 21. April 1887. Der Vorstaud der Angermünde-Schwedter Eiseubahn:- Gesellschaft.

(4848] Dr. Wollf.