1887 / 99 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[5421] Oeffentliche Zustellung, i:

In Sawen der Wirthin Jobanna Bartel, srüher zu Insterburg, jc6t unbckaunten Aufcuthalts, Klägerin, gegen den Gutsbesitzer Romevke in Fau- Fern, Beklagten, wegen 20 Lohn und Heraus ake von Sachen, hat der Bekiagte geaen das Urtheil des Körigliden Amt#gerichts zu Inféterburg vem 17. Mäcz 1887 Becrefung eingelegt mit dem An- trage: unter Abäuderung des Erkenntnisses des König- lichen Amtsgerichts zu Insterburg vom 17. März 1887 die Klägerin mit ibrer Klage unter Auferlegung fämætl<ber Kosten des Rechtsstreits abzuweisen, und ladct die Klägerin und Berufungs-Veklagte zur mürS4lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor dfe Grfte Civilkamener des Königlicen Landgerichts zu JInfterburg auf

den 25. Mai 1887, Vormittags 19 Uhr, mit der Rr.fforderung, einen bei dem gedachten Ge- zrihte zugetz=fFenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zee der öffentliBen Zustellung wird die er Auszug der Berufungs\chrift bekannt gemacht.

Jnste:burg, den 23. Arril 1887.

Migge, Ge>tsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[5422 Oeffeutliche Zustellung.

Die Maria Anna Fisteur, in Religion Sc{wester Cloffinde, Lehrerin in Coincourt bei Arracorrt in Frarkreich, klagt gegen den Tagner Hubertus Jurker, ohne bekannten Aufenthaltsort abwesend, aus einem Kaunf- und Cessionsatt vor Notar Levy in Saarburg vom 18, September 1876, mit dem Antrage auf Zaeblung von:

1) Hauptsumme fär Kaufpreis cines E A . 151,20 M 2) 5 % Zinsen bicrvon vom 5. April 1882 bis 4. Februar 1887 . 3) Ausfertigung des Kaufaktes 4,60 Summa 192,44 M nebst 59% Zinsen seit dem Klagetag, und ladet den Bcklagten zur mündlichen Berhandlung des ‘Rechtsstreits ver das Kaiferlihe Amtsgericht zu. Finstingen auf

den $0. Juni 887, Vormittags 9 Ußr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bckannt gemacht.

Strudel, Gerichts\<hreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

36,64 ,

[5419] Oeffentliche Zustellung. Andreas Klimeck, Tagner -zu Kedingen, vertreten dur Liquidator Schaack in Diedenhofen, klagt gegen den Iohann Schmitt, Schuster, Wittwer von Mar- garetha Klime>, früher zu Kedingen wohnhaft, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen Aufhebung einer Hypotheckar-Einschreibung mit dem Antrage: _ Katferliches Amtsgeri<ht wolle dur< vorläufig vollstre>bares Urtheil die Aufhebung der gegen Kläger am 19, April 1882 Band 591 Rummnmier 260 zum Vortheil von Margaretha Klime>, ermächtigte Chefrau des Beklagten, genommenen Hypothekar-Einschrcibung verordnen, beziehungs- weise aussvrechen, daß Hypothetenbewahrer des Kaatons Diedenhofen die fragliche Jnskription gegen Hinterlcgung einer vollstre>baren Ausfer- tigung des zu erlassenden Urtheils zu iöf<en hat, deni Beklagten die Kosten des Verfahrens zur Last legen,

und ladet den Beklagten zur mündli®Gen Verhand-

lung dcs MRechtsfireits vor vas Kaiserliche Armts-

gericht zu Diedenhofeu auf

Mittwoch, den 22. Juni 1887, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht. de Lorenizi, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[5420] Oeffentliche Zustellung.

Der August Amann, Conducteur des travaurx bei der Eisenbahngefells haft Orléans zu Guéret (Frankrei) wohnhaft, vertreten dur Rechtsanwalt Riff, klagt gegen die Philippine Moschenroß, Ghe- frau des Kesselshmiedes Carl Christophel, früber zu Straßburg, dann zu Nizza wohnhaft, jeßt ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen For- derung aus einein Schuldscheine, mit dem Antrage, vie Beklagte zu verurtheilen, an Kläger zu be- zahlen :

1) eine Haupisumme von... 6 1600

2) die Sinsen davon à 5°/o vom 17. April

280 Zusammen 6 1850

1883 bis 17. Oftober 1886 mit weiteren Zinsen dicses Gesammtbetrages vom 17, Oktober 188 an, auch tas ergcbende Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die erfte Civilkamner des Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg i. E. auf det 12, Juli 1887, Vormittags 9 Uhr, mit dcr Aufforderung, cinen bei dem gedachteu Ge- richte ¿ugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt aemacht. Der Landgerichts-Sekretär : COD) Krümmel,

[5418] Oeffentliche Zuftellung. 1) e Jacob Reeg, ohne Geichäft, in Eus- iren, 2) die ‘Sheleute Christian Hülzer, Asvhalteuz, und Catharina, geb. Reeg, in Köln, vor den __ Siebenburgen 383, 9) der Bernhard Recg, Anstre#<her, in Köln, Biberfiraße 21, 4) der Engelbert Lauten, Bildhauer, in Köln, unter Gelds<hmid 64, | Kläger, vwerinezen dur Nechtsanwalt Gammerékach in Köln,

klagen gegen den Geschäft, in Köln,

1) Gerhard Jost, ohne Klappergasse 2—4,

2) Eheleute Wilhelm Beers, (Coumis, und Gertrud, geb. Lauten, in Köln, Vadstraße

I. 9,

3) Gheleute Ludwig S<hmit, (Tommis, und O geb. Reeg, in Letmathe in Wert- alen, i

4) Maria Lauter, Ladengehülfin, in Köla, Bad- straße 3,

5) Eheleute Heinri<h Thelen, Commis, Cäcilie, geb, Lauten, in Solingen,

und

6) Heinurih Lauten, Eisenbahn - Beamtcr, in Ma!medy,

7) Iacob Lauteu, Fis{bändler, obne bckanntcn Wohn- uad Aufenthaltéort,

8) Constantin Reintgen, obne Ges<sôft, ohne kckannten Wohn- und Aufenthaltsort,

é Beklagte,

wegen Herausgabe ciner Erbschaft und Theilung, mit dem Antrage :

Königliches Landgcriht wolle I. feststellen, daß zu dem Nachlasse der am 10. Juli 188 zu Köln verstorbenen Magdalene, geborene Recg, ges<iedene Ghbefrau von Heinrih Filz, folgende Immobilien gehören :

I. das in Köln in der Reinoldstraße gelegene mit Nr. 3 bezcicvete Wohnhaus nebst Um- und Unterlage, An- und Zubehör, katastrirt Flur 9 Parzelle Nr. 765/35, groß 6 Ar 66 Meter, das in Köln in der Klappergase gelegene, mit Nr. 2 bezei<nete Wohnhaus nebst An- und Zubekbör, kataftrirt Flur 3 alte Grundstücks- nummer 70, neue Grundfstü>kênummer 387/325, groß 52 DMeter, das zu Köln in der Klappergasie gelegene, mit Nr. 4 bezeihnete Haus nebst An- und Zubehör, fkatastrirt Flur 5 alte Grunvstüks- nummer 71, ncue Grundstü>ksnummer 326, groß 55 Meter,

IT. den Beklagten Gerhard Jost verurtbeilen, diese

Immobilien sowie alle von ihm besessenen, zum Nachlaß der Maadalene Mecg, geschiedenen Ehefrau von Heinrich Filz, gehörigen Gegenstände hberaus- zugeben und Rechnung über seine Verwaltung seit em 10. Juli 1886 zu legen,

ITT. die Theilung des Nachlasses der geschiedenen Ehefrau Heinrich Filz in der Art verordnen, daß davon dem Kläger ad 1 cin Viertel. den Klägern ad 2 und 3 und den Beklagten ad 3 je ein Zwölftel, dem Kläger ad 4 und den Veflagten ad 2, 4, 5, 6 und 7 je cin Vierundzwanzigstel, der Beklagten ad 8 ein. Viertel zugewiesen wird,

die oben bezeihneten Immobilien für in natura untbeilbar erklären und deren övffentlihen Verkauf unter Zugrundelegung ciner von einem gerichtsseitig zut ernennenden Sachrerständigen zu erstattenden Tare verordnen, die Verkaufsanzeige statt durch den öffent- lihen Anzeiger zum RNegierunas-Amtsblatte dur< den Stadt-Unzeiger der Kölnischen Zeitung und aus- zugsweise durch die Kölnische Zeitung gestatten,

den Königlichen Notar Custodis in Köln mit deni Verkauf der Immobilien u:d mit den Theilungs- operationen beauftragen,

die Kosten des Rechtsstreites, mit Ausnahme der Kosten der Theilung, dem Beklagten Gerhard Jost, die Kosten der Theilung den Beklagten ad 2—9 zur Laît legen und laden die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreites vor die IT. Civilkammer des Königlichen Landgerihtis zu Köln auf ven 14. Juli 1857, Vormittags 9 ilhr, mit der Aufforècrung, einen bei dem gedachten Ge- ri<te zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zusteüung wird dieser Auszug der Klage hekannt gemacht.

Kölu, den 25, April 1887.

NEinäaß,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Oesfenrntlicze Zustellung. Meinrad Meyer, lcdig, großjährig, A>erer zu t gegen den Johannes Meyer, früher zu cis8co (Kalifornien), zur Zeit ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, wegen Theilung, mit dem Antrage auf Auseinander'etßzung und Theilvunç der Verlassenshaften der zu Friesen verlebten Eheleute Joseph Meyer und Katharina, geborene Adam, und ladet die Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des NRecbtssireits vor das Kaiser- lihe Amtsgericht zu Hirsfingen auf den S, Juni 1587. Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zuitellung wird dieser Anszug der Klage bekannt gemacht. Panthen, Geri<tsschreiber des KaiserliGßen Amtszeri{ts.

[5426]

Kaiserliches Landgericht zu Straf:burg i. E. |

Die Sophie Bassing, Eberrau des Buchbinders Wilbelm Dehkinger zu Straßburg, vertreten durch Rechtsanwalt Weber, klagt geger. ihren genannten Ehemann mit dem Antrage:

Die Gütertrennung zwischen den Parteien aus- zusprechen, dieselben zur Auseinandersctzung ihrer Vermögensverhältnifse vor ciner: Îtotar zu ver- weisen und dem Befklcgten die Kosten zur Last zu legen.

Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits ist |

die offzntlihe Situng dex L. ivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Strafvurg i. E. vou 20. Juni 1887, Morgens 9 Uhr, bestimnit. Der La

(L. 8.)

[5427] Kaiserliches Landgericht zu Stras;burg i. E. Die Ernestine Geisler, Chefrau des Korbmachers August Münster zu Straßburg, vertreten durch Rechtsanwalt Br. Scharlach, klagt gegen thren ge- nannten (Ehemann mit dem Antrage: die Gütertrenvung zwischen den Parteien auszu-

ndgericbts-Sekretär : Krümmel.

sprechen, diesclben zur Auseinandersetzung ihrer |

Bermögensverhältnisse vor einen Notcr zu Last zu legen.

Zur mündlichen Verhandl1ag des Rechtsstreits ift die öffentliche Sitzung der I. Civilkammer des Kaiser- lichen Landgerichts zu Straßburg i. E. vom

20. Juni 1887, Morgens 9 Uhr,

bestimnit. i Der Landgerichts-Sekretär. (L. S.) Krümmel.

Ar 64% Bekanntmachung.

Dur Urtheil der Abt3eilung 11. der Civilkmmer des Kaiserlicher. Landgerichts zu Kolmar i. E. vom 19. April 1887 wurde die Trennung der zwischen deu Sheleuten Martin Schmiit, Vä>ker in Luttenbach, und Balbine Walker, ohne Gewerbe dasclbst, he- stehenden Gütergemeinschaft ausgesprochen.

Dem Ehemann wurden die Kosten zur Laft gelegt.

Der Landgerichts-Sekretär : Kasper.

] [5383] VBekanutmachung.

In die Liste der bei dem hiesigen Landgericht zugelaîenen Rechtsanwälte it untcr Nr. 85 der bisherige Gerichtéasfefsor Ludwig Brieger in Breslau eingetragen worden.

Breslau, den 25. April 1887.

Königliches Landgericht. Anton. [5382] Vekanntmachung.

In der Liste der bei dem hiesicen Landgericht zu- gelassenen Rechtsanwälte ist der Re<tsanwalt Joseph Faltin hicrselbst heute gelöscht wordea.

Veutheu O.-S., den 26. April 1887.

Königliches Landgericht.

3) Verkäufe, Vervachtungen, Verdingungen 2e.

[4887] Bekanntmachung.

Die unterzeichnete Kommission beabsichtigt, aus- rangirte Bekleidungs- und Ausrüstungéstücke zu ver- kaufen. Die näheren Bedingungen und die Gegen- stände selbst liegen am 2. und 3. Mai cr. in der Zeit von. 8 bis 9 Uhr früh in den Dicnfträumen, Neanderstraße Nr. 4, T1 Treppen, zur Ansicht bcreit.

Schriftliche versiegelte Gebote werden daselbst

aut 5. Mai cr., früh bis 9 Uhr, entaegen genommen.

Verlin, den 23. April 1887.

Die Oecconomice-Kommissioni der Laudgeudarmeriec. [2226] Domänen-Verpachtung.

Die im Kreise Kalbe, bei der Stadt Barby, un- mittelbar an der Elbe und an der Station der Berlin- Wetßlarer (Fisenbatn belegene, aus den vereinigten Wirthschaftshöfen Marstall, Colphus und Augustus- gabe bestehende Domäne Barby aebft den Vorwerken Monplaisir und Zeit mit einem Gesammt-Flächen- inhalte von 1468,358,66 ha, worunter 6,38,10 ha Gärten, 10644115 ha A 1BL1787 ha Wiesen, foll mit Wohn- und Wirthschaftsgebäuden pon Iohannis 1888 ab anderweit auf 18 Ighre öffentlih meistbietend verpachtet werden.

Zu: diesem Zwece haben wir auf

Dounerftag, den 26. Mai d. Js8., Vormittags 11 Uhr,

in unserm Sißtzungésaale, Domplatz Nr. 3 hierselbst, vor dem Ober-Regierungs-Rath Ro#oll Termin an- beraumt, zu wel<hèem Pachtlustige mit dem Bemerken eingelazen werden, daß das Pachtgelder-Minimum auf 900009 ¿ und das Jagdvachtgeld auf 600 für das Jahr festgesetzt ist.

Die Bewerber um diese Pachtung haben ein eigenes, zu ihrer freien Verfügung stehendes Ver- mogen von 589 009 M, fowie ihre landwirthschaft- lihe Beföhigung nachzuweisen; dieser Nachweis ist spätestens im Termin zu führen.

Die Verpachtungs- und Bietungs-Bedingungen, das Vermessungs-Register und die Domänenkarte können in unserer Registratur während der Dienst- stunden, sowie auf der Domäne Barby eingesehen werden.

Abschrift dez: Berpachiungébedingungen kann gegen Erstattung der Schreibgebühren bezw. Druckkosten von unserer Negistratur bezogen werden.

Magdeburg, den 7. Aprii 1887.

Königliche Regierung, Abiheilung für direïte Steuern, Domänen und (Forsten.

Rocholl.

[4507] Eisenbahu-Direktions-Bezirk Altena.

Auf dem Hamburger (Bütcrbahnhcfe und an der C>e des Südufers und an der Fennficaße hterselbst Tonnen verschiedene Lagerpläße pachtweise abgegeben werden,

Etwaige Bewerber wollen ihr? Gefuche {riftli an uns cinreichen: die Pach1be>ingungen Éönnen in der diesseitigen Kalkulatur während >%»er Dicnst- siunden von Vormittags S8 bis Nachmittags S Ubr ceingeschen werden.

Verlin, den 7. April 1887.

Königliches Eisenbahn-VetricbLamt JFuvaliveustraße Nr, 58.

[7,2791 S C4 :

8 Behuss Verdingung von 109 060 Lg Petroleum mit einem Ent- flammungépunkt von nicht untec 30 9 C, ist Termin auf Freitag, dea 13. Mai d. J., Vornittags 9 Uhr, im MNatecrialien-Büreau hiersclbst, Löber- straße 32, angesetzt.

Der Ausf\chreibune liegen die dur die Regicrungs- Amtsblätter beëanvt gegebenen Bedinc ungen für die Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen vom 17. Juli 1885 zu Grunde.

Die Bedingungen und Angebotsfornulare können bier eingesehen und dur< uns bezogen werden gegeti porto- und vestellgeldsreie Einsendung von 0,30 A

Zuschlagsfrif 4 Woten.

Erfurt, den 24. April 1887.

Materialien-Vürea:u der Kör.igliche

E T

Werl osung, Zinszahlung 20. von offentlichen Papieren.

T

1)

verweisen und dem Beklagten die Kosten zur | [3392]

Von deu auf Grund des Allerhö<sten Privilegii vom 10, April 1867 ausgegebenen Schuldverschrei- bungen ver Stadt Mühlhausen i. Th. sind pro 1857 planmäßig die na<hbenannten Nummern zur Amortisation ausgeloost worden :

Litt, A. Nr. 18 50 58 63 66 69 78 87 à 1500 M

Die vorstehend bezeihneten Schuldverschreibungen werden den Besißern mit dem Vemerken gekündigt, daß die in den ausgeloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Oktober o. Js. ab bei unserer Stadthauptkasse in den Kassenstunden gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen und den dazu gehörigen, no< ni<ht fällig gewordenen Couvons nebst Talons baar in Empfang zu nehmen find. Der Geldbetrag der etwa fehlenden Coupons E von dem zu zahlenden Kapitale zurückbehalten werden,

Mühlhausen, den 23. März 1887. Der Magistrat.

[47134]

Von den in Gemäßbeit des Allerböchsten Privi- legii vom 14. November 1877 ausgegebenen Anlcihe- scheinen des Kreiscs Ost- Priguiz sind nah Vorschrift des Tilgungéplans am 17. d. M. zur Einziehung im Jahre 1887 ausgeloost worden die Scheine:

Litt. A. Nr. 16 über . O M Látt. B. Nr. 5? und 104 über je 1000 6 = ° ° . ° ° ° ° 0 2000 o

Litt. C. Nr. 1 116 162 163 und 380 eei Litt. D. Nr. 74 107 224 389 495 5991 552 553 579 und 633 über je 200 Æ = 2000

zusammen 5500 M Die Inhaber dieser Anleibescheine werden aufge- fordert, die lettecen mit den zugehörigen Zins\<heinen und Anweisungen am 1. Juli i887 bei der hiesi- gen Kreis-Komnunalfafse einzurcihen und das Kapital dafür in Empfang zu nebmen. Mit dem gedachten Tage hört die Berzinsung der auêgeloosten Anleiheschcine auf. Kyritz, den 20, Dezember 1386. Der Kreis - Ausschuß: des Kreiscs Ostpriguit. v. Graevenißt.

P E E

3) Kommandit - Gesellschaften auf Nktien u. Aktien - Gesellsch.

060 Nâhmasjinenfabrik

vorinals Frister & Roßmann, Actien-Gesellschaft.

Zu der am 18. Mai cr., Nachmittags 5 Uhr, im Architcktenhause, Wilhelmstraße 92— 93, hierselbst stattfindenden ordentliheu General- versammlung werden die Herren Aktionäre hiermit cingeladen.

Er [E 1

TagceLorduung :

1) Borlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Contos pro 188, Bericht des Aufsichtsraths und der Revisionskommission über die Prüfung dieser Vorlagen.

2) Genehmigung der Vilanz und des (Hewinn- und Verlust-Contos, sowie Veschlußfassung über Ertheilung der Decharge.

3) Aufsichtsrathswahl.

) Revjsorenwahl.

5) Ancrag, betreffend

Gesellschaftsstatuts. Diejenigen Aktionäre, welche an der General- versammlang theilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß $8. 22 des Statuts bei den Herren Born &

Busse, Behrenftraße 31, hierselbst zu deponiren. Berlin, den 27. April 1887.

Der Aufsichtsrath.

Aenderung des $. 2 des

[5608]

Ordentliche Generalversamuilung ter Actiengesellshaft Dampfschiffahris- Gesellschast „PVionecer““ zu Lübe>

am 14. Mai 1887, im Büreau des Notars Herrn Dr. C. W. Dittmer, Königstraße Nr. 42, Vormittags 9 Uhr. Tagesorduzung : 1) GErftfattung des Jahresberihts des Vorstandes und des Berichts des Aufsichtsrathes. 2) Vorlage des Rechnungss{lusses und der Bilanz, 3) Quittirung des Vorstandes für das verflossene (Geschäftsjahr. 4) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes. 5) Antrag des Vorstandes, betreffend Aufiösung der (Sesellschaft. Der Vorstand der Dampsschiffahrts-Gesellschaft eBioneer“/ zu Lübeck. H. Koch.

1 Arnstädter Bank, v, Fülmer, Czarnitow & Co.

Die Herren Actionaire werden hiermit zu eincr auf;erordentlichen Generalversammlung, welche am Donnerstag, den 26. Mai d. J, Nach- mitrags 4 Uhr, im Saale ver „Goldenen Henne“ hier stattfinden wird, eingeladen.

Tagesorduung :

Genehmigung des Verkaufs der Mühle in Ichters- haufen (8. 20 Alinea 3 des Gef.-Vertr.)

Die Herren Actionaire. welche an dieser General- versammlung in Gemäßheit der Bestimmung im 8. 19, Absay 4 des Gesellshafts-Vertrages theil- nehmen wollen, haben vor Eröffnung am Eingange des Versammlungslokals ihre Interimsscheine vor- zuzeigen.

Urustadt, den 25. April 1887.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths : Ed. Krieger.

[5598] 7 ¿ N Friedrich-Wilhelms-Bleiche. Attien-Gesellschaft zu Vielefeld.

Unter Hinweisung auf $. 30 unseres Statuts beehren wir uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Mittwoch, den 25. Mai, Nach- mittags 4 Uhr, im Lokale der hicsigen Handels- fammer hierdur< einzuladen.

Gegenstände der Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht.

2) Vorlage dec Bilanz und der Gewinn- und Verlu\t-Rehnung pro 1886, Beschlußfassung über deren Genehmigung und über die Ge- winn-Vertheilung.

3) Umwahl von 2 Mitgliedern des Aufsichts- rathes und Ersaßwahl für ein verstorbenes Mitglied desselben.

4) Wahl von 2 Rechnungs-Revisoren.

Der Geschäftsberiht sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlust-Rechnung liegen von heute ab in unserem Gesellschaftslokale zur Eincht der Herren Aktionäre offen.

Wegen Betheiligung der Aktionäre cin der General- ver)ammwmlung verweisen wir auf $. 32 des Statuts.

Vielefeld, 26. April 1887.

| Der Vorstand. H. Gante. F. Jürging.

e A è Aohen-Fülicher Eisenbahn.

Die Aftionäâre unserer Gesells<haft werden bier- dur zu der diesjährigen ordentlichen Geueral- versammlung auf Freitag, den 27. Mai er., Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Monheims-Allce Nr. 4, bierselbst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Bericht über die Ergebni}te des Betriebes im äFabre 1886. 2) Festsezung der Dividende. 3) Ertheilung der Entlastung für Verstand und Aufsichtsrath.

4) Wan von zwei Mitgliedern des Aufsichts-

raths.

Aktionäre, welche si< an der Generalversammlung betheiligen wollen, haben den Besitz ihrer seit mindestens zwei Wochen auf ihre Namen in die Büccer der Gesellschaft cingetragenen Aktien am Tage der Genccalversammlung, jedoh vor Eröffnung derjelben, oder an einen! der beiden vorbergebenden Tage der Direktion dur< Vorzeigung der Stücke oder cines derselben genügenden Besitzzeugnisses im Lokale der Gesellschaft nachzuweisen.

Nachen, den 26, April 1887.

Der Rusfsich:srath.

[5601] Aahen - Fülier Eisenbahn.

Nachdetn in der außerordentlicen Seneralversamms- lung der Aktionäre der Gesellschaft vom 31. Januar 1887 beschlossen worden ist, der Königlichen Staats- regierung das Aacken-Jülicher Eisenbahn-Unternehmen zum Kaufe anzubieten und den Vorstand der Gesell- schaft zu beauftragen und zu bevollmächtigen, den Verkauf bis zum 15. März 1887 abzuschließen unter den Bedingungen des dem Protokolle der General- versammlung vom 29, November 1885 beigefügten VertragLentwurfs, ift zwiscen der Königlichen Staats- regierung und oem Borstande der Gesellschaft der Verkaufsvertrag am 3/4. Februar 1887 zu Stande gekommen.

Nach $ 3 dieses Vertrages erfolgt mit dem erste des zweiten auf die Perfection dieses Vertrages folgenden Monats die Auflösung der Gesellshaft und wird die Liquidation für Rechnung des Staats von der Seitens des Ministers der öffentliwen Arbeiten zu bezeilnenden Königlichen Behörde bewirkt.

Laut Gefeßsammlung für die Königlich Preußischen Staaten Stück Nr. 7 für dus Jahr 1887 ift dur das Gesetz vom 28. März 1887 der oben erwähnte Vertrag vom 3./4. Februar d. I. am 28. März d. J. perfect geworden und erfolgt somit die Au?- lôöfung der Gesellschaft am 1. Mai d. J. Die Eintragung des Vertrages vom 3./4, Februar d. J. und des Generalversammlungs - Beschlusses vom 31. Januar d. I. in das Handelsregister des König- lichen Amtsgerichts zu Aachen ist am 25. April 1887 ebenfalls exfolgt, und ift ferner dur< den Herrn Minister dec öffentlihen Arbeiten die Königliche Cifenbahn - Direction (linksrhein.) zu Köln mit der Liquidation der Gesellschaft beauftragt worden.

Indem wir dieses Alles zur öffentlihen Kenntniß bringen, ersucen wir die Gläubiger der Gesellschaft, von 1. Mai d. J. ab wegen ihrer etroaigen Forderungen an dieselbe, si< an die Königliche Eisenbahu-Directioa (linksrhein.) in Köln zu wenden. Gleihmäßig werden die Schuldner der Gesellschaft ers1<t, si< wegen ihrer Verpflichtungen gegen uns, an dieselbe Königliche Direction zu wenden.

Nachen, deu 27, April 1887.

Der Vorstand der Vaheu - Fülicher R Sa erat Tull.

[5609]

ün - Lübecker Eisenbahn - Gescüls<haft. Die vierzehnte ordentliche Generalversammlung dieser Gesellschaft fiudet am Freitag, deu 27. Mai 1887, Vormittags 11 Ußr, im Saale des Hotel „Stadt Hamburg“ in Eutin statt. Zwec? der Versammlung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts nebst der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Betriebsjahr 1886; Berichterstattung des Aufsichtsraths über die Prüfung dicser Vor- lage und über die Vorschläge zur Gewinn- vertheilung.

Die Genehmigung der Bilanz, Bestimmung der Gewinnvertheilung und Ertheilung der Decharge.

3) Verfügung über den vorhandenen Ueberschuß der Gleschendors-Ahrensböcker Baukasse.

Zur THeilnahme an den Beschlüssen der General- versammlung sind die Inhaber von mindestens 5 Aktien berechtigt. Die Theilhaber haken ihren Aktienbesitz bezw. denjenigen, für welchen fie in Voll- macht stimmen, unter Angabe dec Nummern, spätestens am 20. Mai d. F, in Lübeck bei der Konraimerzbank, ia Berlin bei dem Bankhause Louis Kuczynéki, na<zuweisen; sie erhalten hierüber eine Bescheinigung, gegen wel<e am Tage der General- versammlung die Eintrittskarten in Eutin ausge- händigt werden.

Geschäftsbericht, Bilanz, sowie Gewinn- und Ver- lustrechnung pro 1886 werden vom 12, Mai d. Js. an in unserm Betriebsbureau in Lübeck zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt werden.

Enutin, den 23. April 1887.

Der Verwaltungsrath. Sicebold, p. t. Vorsitender.

[5586] C29; V A E

Podewils’she Faccalerxtractfabriken.

Die auf Mittwoch, den 4. Mai l. J,, anu- gefeßt? außerordentliche Geueralversammlung ist Ada Der Termin wird später bekannt gegeken.

München, 27. April 1887.

Der Aufsichtsrath. Carl Forster, stellvertretender Vorstand.

[4621]

Bekanntmachung.

In der am 4. April d. J. ordnungsmäßig ein- berufenen außerordentli<hen Generalversammlung ift die Auflösung der Vörsenhaus-Actieu-Gefell- schaft zu Prenzlau einstimmig bes{<lossen und der Kaufmann Ferd. Knicbusch bier?elbst zum Liquidator bestellt worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, zur Wahrung ihrer Rechte ibre For- derungen anzumelden und den Liquidator in den Stand zu setzen, den Umfang derselben zu ermitteln, anzuerfenxen oder zu bestreiten.

Prenzlau, den 21. April 1887,

Der Vorstand

der Börsenhaus-Actien-Gesellschaft

D zu Prenziau. Holsteinish

3 P | 14 e Mars<hbahn-Gesellschaft.

Auf Vorschlag des Auffichtêraths ist die Divi- dende pro 1836 in der beutigen Generalver- sammlung der Aktionäre wie folgt festgesetzt :

a. für die Prioritäts-Aktien Litt. A. (Glückstadt-

Igchoer) auf 42 9/0, glei<h 20,25 4 pro Aktie.

b. für die Stamm-Prioritäts-Aktien LTäitt. B. auf

5 9%, glei 22,50 M pro Aktie, c. für die Stamm-Aktien LTitt. A. (Glü>stadt- Elmélorner) auf 23 o. gleich 10 50 4 pro Aktie, d. für die Stamm-Aktien Litt. B. auf 21 0/5, glei 10,50 M. pro Aktie.

Glüctstadt, den 25. Avril 1887.

Der Vufsichtsrath. Wesselbhöft, Vorsitzender.

Mit Bezugnahme auf vorstehende ekanntmachung des Aufsichtsraths der Holsteinishen Marichbahr:- Gesellschaft zeigt die Dircktion hierdur< an, daß die Erhebung der pro 1886 zu zablenden Dividenden gegen Einlieferung der bezügaliben Divivendenscbeine vom 1. bis 15, Mai d. Js. täglih in den Vor- mittagestunden von 9 bis 12 Uhr, mit Ausnahm? der Sonntage, bei unserer Saubtkasse hierselbst. sowie

in Altona bei der Filiale der Verciisbankï in Hamburg,

in Elmshoru bei Herrn Matth. Kahle,

in JItehoe bei dem Kassirer des Credit- verciuns, Herrn U. Witt,

in Meldorf bei Herrn mächtigten Lesselhöft

geschehen fanr. Glückstadt, dea 25. Avril 1387. Die Direction.

[5221]

Landesgevoll-

[2194] theinish-Westfälisher Lloyd Transport- Versiherungs-Actien-Gesellsczaft in M.-Gladbach.

Die zwanzigste ordentliche Generalversamm-

lung findet am

Montag, den 9. Mai d. J,., Ï 5 Nachmittags 17 Uhr, in unserm in der Aibertusstraße hicreselbst : gelegenen Gesellschaftägebäude statt, wozu wir unsere Herren Actionaire in Gemä- heit $. 40 des Statuts ergebenst einladen.

Die Eintrittskarten für die Generalversammlung fönnen innerhalb der beiden [ctten Tage vorx der- jelben auf *nferm Bureau in Empfang genemmíen werden.

Tages$Sorouung :

1) Geshäftsberiht des Vorstandes und Bericht des Verwaltungsrathes über die Prüfung der Bilanz, der Gewinne und Verlustrehnur g und des Vorschlages zur Gewinnvertheilunn. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<{ui1a, fowie über die Vertheilung des Neingewinrs und Antrag auf Decharge. Wahl von Vorstands- und raths-Mitgliedern.

Die Bilan:, die Gewinn- und Verlustrehnung, sowie der Geschäftsbericht liegen vom 23. April c. an in unserm Kassenziimmer zur Einsichc der Herren Actionaire aus.

M.:Gladbach, den 7. April 1887.

Der Vorstaud. Die Direction. &r. Wolff, W, Kley.

Commerzien - Rath.

(1% Rheinish-Weslfulishe Rückversicherungs = Actien = gesellschaft in M.-Gladbach.

Die sicbenzehnte ordentliche Generalversamm- lung findet am Montag, den 9. Mai d. F., Nachmittags 2 Uhr, in unserm in der Albertusstraße gelegenen Geschäftslokale statt, wozu wir unsere Herren Actionaire in Ge- mäßheit $. 40 des Statuts ergebenst einladen.

Die Eintrittskarten für die Generalversammlung können innerhalb der beiden letzten Tage vor der- selben auf unserm Bureau in Empfang genommen werden.

VBertivaltungs-

hierselbst

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstandes und Bericht des Verwaltungsrathes über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrebnung und des Vorschlages zur Gewinnvertheilung.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, sowie über die Vertheilung des Reingewinns und Antrag auf Decharge.

3) Wakhl von Vorstands- und Verwaltungsraths8- Mitgliedern.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrelnung, sowie der Geschäftsbericht liegen vom 23. April c. an in unserm Kassenzimmer zur Einsicht der Herren Actionaire aus.

M.-Gladbach, den 7. April 1887.

Der Vorstand. Die Direction.

Fr. Klauser. W. Kley. E. Schneider.

! [5046] Nachdem die

Rückkauf um dr

Nationalbank für Deutschland.

| und dieser Beschluß in das Handelsregister einge- Pagen worden ist, ri<ten wir auf Grund der E Artikel 243 und 245 des Handelsgesctbu<es kbier- d ; ; ai M o uny 2e „VandetogeteBvuczeS. Yie

ordentlibe Generalversammlung | zit an die Gläubiger unserer Gesellichaft das Er-

unserer Actionaire vom 16. April 1887 beschlossen | 5 nd bei uné 1 l , * 2004 VEe uchen, si< bei uus zu melden. hat, das Grundkapital unserer Gesellschaft durch : Q be A Kgr

E 2 L Veriin, den 25. April 1887. ei Millionen Mark zu reduziren, Nationalbank für Deutschland

[5403]

1) 2) 3) 4) 9)

Leipzi

Südamerikauische Colonisations-Gesellschaft

i __ Der Geschäftsberiht und der Rehnungsabsc{luß liegen vom 1. Mai d. J. lokal, Katharinenfstraße 11 II. aus.

zu Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zur dritten ordentlichen G encralversamtnlung auf den

18. Mai 1887, Nachmittags 4 Uhr,

in den Saal des Kaufmäunnischen Vercinshauses, Schulftraße 3 iu Leipzig, cingeladen.

Tagesordnung: Die Vorlegung des Geschäftsberichtes und des Rehnungsabsclusses für das Iahr 1858. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufschtsrathes. Beschlußfaffung über die Verwendung des Neingewinns. Wabl von drei Auffichtsrathsmitgliedecn und drei Stellvertretern. Beschlußfassung über Erböbung des Gefellsaftskapitals bis zum Betrage von 400 000 6 unter Rücksicht auf $. 4 Absau 11 der Satzungen. an im Geschäfts-

g- den 23. April 1887. e Der Nuffichtsrath. Hermann S{hnoor.

[5450]

Activa.

Anlagekosten . . Kaution . Vorrätbe . Debitoren .

Soll.

Géeneral-Unkosten- Intercssen-Conto Netto-Gewinn

- E Ç » . " . Gaswerk Weinheim. Vilanz per $1. Dezember 1886. Passiva.

M 9 M

225 041 5e Aktienkapital 170 000 00

2112/00} Hypothek . N 55 385 00

1 872 {Uj} Creditoren E _ 17 28TIOT

14 710/58} Netto-Gewinn 1064 29

243 736 86 243 736 “6 ewinn: und Verlust-Conto. Haben.

-

M Ä [d

4 478 90 Betriebs-Conto 5 828/29

285/10

1 06428

Conto .

0 828/29

5 828129

Gaëtverk Weinhein.

[5451]

Seli.

E

Zinsen für Depos

Handlungs-Unkoft und sonstige Saldo

Steuern

Abschreibung auf Abschreibung auf Reingewinn

I 0r

5 a V

4 wird wie folgt verwendet:

Rücklage z

Activa.

Wecbfel-Conto: feuille

Lombard-Conto . Mobilien-Conto Vank-Gebäude ,

Zinsen aus laufender Re<nung ._. 9 Proviston aus laufender Nehnung . 86533!

Anticipando-Zinsen pro 1887

Der R

3% Dividende p. r. t. von 6 100 000 auf ein ganzes Jahr 46 3009.

U Mit den Gewinn- und Verlust-Nachweisen verglichen und rihtig befunden. Neuwied, den ò. April 18837.

Cassa-Conto: Bestand S Reichs8bank-Giro-Conto: Bestand. . E Gonto-Corrent-Debitores. Conto-Corrent-Creditorcs

Incasso-Conto-Debitores Effecten-Conto : Bestand

Nentwicd®, den 5.

Iteunwieder Baukverein. Gewiunn- und Veriust-Nechnuug vom Zt. Dezember 1886.

Haben.

4 987 ( 2 824 14 i

4 396.4

A. p

1 288125 a ded

Zinsen aus laufender Rechnung Provision aus laufender Rehnung Zinfen aus diéfontirten Wechseln . ZDliujen, Provision und Cours8geroinn aus Effecten E Provision und Coursgewinn aus Coupons und Sorten ; 207 Na, 360 20

e P 139 02

A 1 (N „É T 455 c, DLUE dex Ul

(Vio A A Einvrichtungsk

DacIG6

2 412 68

2

Ge 302/97 M 284/50 6 12076

15 688/19]

anden i Daade von, O

um Neservefends A6 1500,

1900, 4500,

120; 7

- 100 000 auf ein halbes Jahr ,

Carl Reichard. Philipp Strüder. Sch!uß-Vilanz pro 31. Dezember 18886.

PasSsiva.

M Af # 13 116 211 Actien-Capital-Conto. . 900 090|— 3 027 081 Netervefonds . O0 o 54 014/98 Incasso-Conto-Creditores : 2 690/27 A ; 35 405/42 Gn S 43 838 98 Zinfene und Prorisionen-Conto : | __ Anticipando-Zinsen s Gewinn- und Verlust-Conto : Dividende pro 1886 6 4500. Gewinn-Vortrag G S

Wechsel im Porte- 276/04

120;

342 396 Toll Dex Vorstand.

i Oa Ce :

Mit dem Hauvtbuc;e übercinstitme:d gefunden.

A8 S

Carl Reichard Philipp Strüder.

P

Grundftücke-

Ptaterialien- Cassa-Conto

Effecten-Co1

Reparaturen

Werkzeuge- und Maschinen-Conto S O E E Vücher- und Zeichnungen-Conto 100 Sedan A E

MReichsbank Giro-Conto

Debitoren-Conto Patent-Conto . .

Aeu i Geschäfts-Unkosten-Conto . 19 2 5

D 11 60 Unfall-Versicherungs-Couio 418/25 |

rinz-Carls-Yütie, Grauel, Hensel & C Commanditgesellschaft auf Actien. Bilanz pro 31. Dezember 1886.

P asSiva,.

A. | ed l. otb 126 289 —| Per Actien-Cavital-Conto 300 020 58 7791/90 D 6 257 14 975/40 Spectal-Neserve-Conto 3 866 69

2 000 Unfall-Versicherungs-Conto 300 Conto pro Diverse. . 46 11 Sparka}sa-Conto 713926 Creditorcn-Conto 167 (2

und Gebäude-Conto

14 646 45

G i 99 248 57

9 535/99

6 313101

E 9 50 E 4

7 ¡4 16 4

f 1

15

318 157 13 Credit.

318 157 18

Gewinn- und Verlust-Conto pro 31. Dezember 1886.

„f M S

Per Hauptbetriebs-Conto : 35 719/41

S E 233/22

Cffecten-Contòo .,_, 36/60 |

t. 19 ©

O 2332

309 989/23 30 989 23

Rothenburg a. S., dea 31. Dezeinber 1886,

Der Geschäftsinßaber: F. Koeppen.