1930 / 103 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Betr. Mommsenstr. 70 Grundstü>s- verwertungs A. - G,

Der Rechtsanwalt Georg Cohn, Berlin W. 35, Potsdamer Straße 118 a, hat sein Amt als Aufsichtsratsmitglied am 7. Fe- bruar 1928 niedergelegt. In der Generalversammlung vom 8. Fe- bruar 1930 (Nr. 28 des Notariatsregisters für 1930 des Notars Dr. Alfred Berlin) ist ihm Entlastung erteilt und an seine Stelle der Kaufmann Basil Passa- janis, Berlin-Schöneberg, Am Park 19, gewählt worden.

Bilanz am 31. Dezember 1929.

Zweite Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 103 vom 5. Mai 1930, S, 4,

Dritte Anzeigenbeilage ; Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Gewinn- unD Verlustre nun! am 30. September g 1

Aufwand, Unkostenkonto

Deutsches National-Theater

Aktiengesellschaft, . ordentlichen am Montag,

Die Aktionäre unserer werden hiermit zu der am ; 1930, nahmittags 5 Uhr, Witten, Ruhrstraße 83, sbattfindenden ordeut- iche Generalversammlung

] * Wesermühlen-Aktiengesells <aft, Hameln.

Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit zu der am Mittwoch, S, Mai 1930, 16 Uhr, in

Einladung Generalversammlung den 26. Mai 1930, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der

Berlin, Montag, den 5. Mai

Tagesorduung: 1. Vorlage der Bilang nebst Getwinn- erlustre<hnung und des Ge-

x. 103.

Schlüssel“, | Steuern- und Abgabenkto. Abschreibungen:

Grundstü>konto . . . .

Gebrüder Hu>, Berlin W., Cornelius- Tagesorduung:

tattfindenden ordentlichen

Gewinn- und Verlustkonto. rsammlung eingeladen.

Berlinische

häftsberihts,

ng über Genehmigung

anz, die Gewinnverteilung und Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Verschiedenes.

Zur Ausübung des Stimmrechts in

Tagesordnung: 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- erlust-Re<hnung für das Ge- Beschlußfa

Feuer-Versicherungs-Anstalt. Aktionäre werden Montag, den 26. Mai mittags 11 Uhr, in den Ge S räumen der Anstalt, Brüderstraße 11/12, stattfindenden außerordent- eneralversammlung hiermit

Gebäudekonto é Glei8anlage- u. Trans- porteinrihtungsfonto . Gasbereitungsanlagefto, Maschinenkonto . . .. Elektr. Licht- und Kraft- anlagekonto . . .

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- Verlustre<hnun bis 31. Dezember 1929. Beschlußfassun gung der - Vila Entlastung des

u der am 930, vor-

Handlungsunkosten .

E E S S E 0-H

vom 1, Fanuar

shäftsjahr über die Genehmigung dieser lagen und über di des Reingewinns. 2. Beschlußfassung

insen auf Schuldverschreibungen s al in den Abschreibungs- und Erneuer Abschreibungen auf Fabrikkonten . . Gelvinnsaldo . « - - -

bo

über die Genehmi- sowie über die rstands und des

e Verwendung

D: D. 6.0 S

26 2 2 E E

Aufsichtsrats.

RM

3 828 486/60 2 486 838/16 1 759 650 850 000 444 225 9 098 143

Werkzeugkonto . . eingeladen.

Kassakonto . Grundstückskonto Abschreibung Kontokorrentkonto Inventarkonto . « Abschreibung Gewinn- und Verlustkonto -

Aktiva.

PVassiva. Aktienkapitalkonto Darlehenskonto Hypothekenkonto . «

Gewinn- und Verlustkonto.

Generalversammlung sind die- lastung von Vorstand und Auf- Laboratoriumskonto Tagesdrduung:

18 467 343

3. Zuwahl zum- Aufsichtsrat, Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, S 13 des Gesellshaftsver- ktien oder einen darüber

jenigen Aktionäre berehtigt, die späte- tens am zweiten Werktag vor der Generalversammlung

lungstag niht nmitgere mernverzei<nis

des Kapitalerhöhungs- ai d. F., Fest- Ausgabekurses der jungen Aktien, Bezugsangebot der

Inventarkonto Ï Modellekonto . . Kraftwagenkonto . . Kontokorrentkonto: Ab-

Ergänzung beshlusses vom 2. sebung des

Diejenigen Aktionäre, en Versamm- | Generalversammlun net). einm Num- rer Aktien bei unserer

Saldovortrag

Gewinn aus laufenden Erträgen der Beteiligten . - « Gewinn aus Betrieben - - - - -

g-teïlnehmen wollen, i ! spätestens am Mai 1930 -bèi der Deutschen Bank

S D S S

haben gemä trags 1hre

(7)

1 063 551/85 17 403 791

Aktien an die alten Aktionare unter Berü>sichtigung dee Es ines Betrags aus den Mitteln

Ged Tit den Uebernehmer

ausgestellten Depotschein der Reichsbank Notars “mindestens drei Werktage vor“ der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhause Hardy & Co., Berlin W, 56, Markgrafenstraße 36, gegen Empfang- egitimationsfkfarten

ib i s Gesellschaftskasse shreibung für Forde Witten, den 2. M

A. Bredt «& Co. A.-G.

Der Vorftand.

Disconto-Gesellschaft, Hannover, Hamburg,

interlegt habem. i 1930

|

. S p Geschäftsjahr 1929 gelangen zur Au3zahlun Delkrederekonto für For- i L E den Gewinnanteilschein Nr. Aktien über RM 1000,— mit . .

abzügli<h 10% Kapitalertragsteuer. « «d Î o oda

Gesellschaft der Aktien. : f An der Benenarver ammlung können

i tigt teilnehmen: : O ber von Namensaktien, wenn sie ihre Teilnahme oder Ver- tretung der Gesellschaft 23. Mai 1930 angezeigt ha L er von Fnhaberaktien, tens am 23. Mai 1930

Andrae.

Hannover, Delkrederekonto

E Do , Düsseldorf,

oder bei unserer Gesell einem Notar oder, soweit einer deutshen E ei einer Effekten d bis zur Been versammlung legung - ist

meyer, Berlin, aft oder bei j ie Mitglieder ffektengirobank sind, irobank hinterlegen igung der Ge dort belassen. Die Hinter- dur<h eine shriftli<he Be-

hinterlegen.

Deutsches National-Theater

Aktiengesellschaft, Berlin. Der Vorftaud.

Elektrizitäts- Actien-Gesells<haft

vorm. W, Lahmeyer & Co. Dritte Aufforderung zum Aktien- | b umtaus<h gemäß 5. bzw. 7, Durth- führungsSverorduung -zur Gold- bilanzverorduung.

1. die Jn

auf die Aktien über RM 100,— mit abzügli<h 10% Kapitalertragsteuer .

i114

Gewinnvortrag aus 1927/28 Fabrikationskonto,

Vilanzkonto, Verlust 1928/29

ps am n.

2. die Besi

. 4% Zinsen auf die Genußrehtsurkunden der Gesellschaft für fern sie späte

An 5 Kreditoren . Per Mietekonto Verlust 1929

Liquidations3eröffnungsbilanz

der Niederrheinischen

spinnerei i. L., Dülken, 31. Dezember 1928.

eleftrishe Unternehmungen Buchstabe A über RM 100,— gegen den Gewinnanteilschein Nr. 5 mit . . Éi abzüglih 10% Kapitalertragsteuer

de der Schalterkassenstunden ihre Mtüen oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer Effektengiro- bank eines deutschen Wertpapierbörsen- plaßes bei der Kasse der Anstalt oder

Wir fordern hiermit die Jnhaber unserer über RM 150,— lautenden Aktien auf Grund der 5. bzw. 7. Durchführungs- verordnung zur Goldbilanzverordnung auf, die Aktien nebst den dazu gehörigen Ge-

sheinigung nachzuweisen, die ausdrüd>- SED-GSD O lich bestätigt, daß die Aktien bis zur Be- alversammlung bei

lle verbleiben.

Gewinnvortrag 1927/28 7;

endigung der der Hinterlegungss\te

414% Zinsen auf die Genußrechtsurkunden der Gesellschaft

Die Hinterlegung ist au< dann ord-

Berlin, 28. April 1930,

Gevag, Grundstü>sverwertuttgs- Aft.-Ges. Dr. med. Erns Hahn.

Vilanz 1. Januar 1930.

Hannover-Herrenhausen, 1. 3. 1: Prometheus-Werke Aktiengesells<haft.

Arnheiter.

Die Uebereinstimmung der vorstehen

Vilanz nebst Gewinn- und Verlustko

mit den ordnungsmäßig geführten Bü!

der Gesellschaft bescheinigt

bei der Deutschen None und Disconto- llshaft, Berlin,

ete i Bankhaus Raehmel

Boellert, Berlin,

dem Bankhaus lin, oder :

A Effektengirobank eines deut-

hen Wertpapierbörsenplaßes

für elektrishe Unternehmungen Buchstabe B über RM 100,— gegen den Gewinnanteilschein Nr. 5 mit . . abzügli<h 10% Kapitalertragsteuer . .

ivinnanteilscheinbogeu und einem zahlén- mäßig geordneten Nummernverzeichnis in doppelter Ausfertigung, wozu Formu- lare bei den Umtauschstellen er bis zum 10, Juni 1930 ein Umtausch in Aktien zu RM 100, RM folgenden Stellen während der üblichen Geschäftsstunden

nungsmäßig exfolgt, ivenn Aktien mit Hinterlegungsstelle nderen Bankfirma

Ergebnisre<hnung

Jmmobilien und Mobikien: 5 31, Dezember

Liquidationsmasse 31. Dezember 1928 , , Bleiche, Boisheim NANOtotO «5 Garn- und Materialie Wechselkonto . Wertpapiere .

ustimmung “iner

Ur diese bei einer a 1s zur Beeñdigung der Generalver- Sperrdepot

S E E:

Q hältlich sind, Böttcher.

i î t 41,%, Zinsen auf die Genußrechts8urfunden der Gesellschaf ti etbitgs Unternehmungen Buchstabe C über RM 50,— gegen den Gewinnanteilschein Nr. 5 mit. » . « - abzügli<h 10% Kapitalertragsteuer

d Pflichtab Hameln, den 2. Mai 1930. i Der Aufsichtsrat.

Immobilien Maschinen und Werkzeuge Mobiliar Material ; Außenstände -

Verlustvortrag 1929

Pas Aktienkapital fi s Verbindlichkeiten

+

Gewwinn- uud Verlustfkouto Jahrgang 1929.

und bis zur Beendigung der ammlung N, ¿e

ist ferner bet eine - ais i gabe des $ 24

einzureichen: . in Frankfurt a. M. : bei der Dresdner Bank in Frankfurt a.M.; bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellscha liale Frankfurt (Main) bei der Deutschen Bank und Disconto- schaft, Filiale Frankfurt (Main), Bankhaus Grun bei dem Bankhaus Gebrüder Sulzbach, in Berlin : bei der Dresdner Bank, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktie bei der Berliner Handels-Gesells bei der Deutschen Bank und Disc Gesellschaft, e) Un Bankhause Delbrü>, Schikler

bei dem Bankhause Hardy & Co. G, m.

Hannover, den 4. März. 1930 Manfred Berliner,

von der Jndustrie- und Handelskam

öffentlih angestellter

beeidigter Bücherprüfer.

hinterlegen p enrde: pro: Hinterlegun E hen Notar na< Maßg unserer Saßungen zulässig. Berlin, den 3. Mai 1930. : Der Vorstand. Nordhoff.

Debitorenkonto .

Ö insen auf die Genußrechtsurkfunden der früheren Ludw. E A Actiengesellschaft über RM 50,— gegen den Getvinnanteilschein Nr. 5 mit abzügli<h 10% Kapitalertragsteuer

Vilanz am 30. September 1929.

L gart-Cannstatt, 10. April 1930. | Verlin, den 3. Mi 190. | gabzüglih 10% Kapitalertragsteuer. . « . . « . ler & Weißenbverger A.-G.

(Unterschrift.)

E Passiv 08 | Aftienkapitalkonto

Grunödstückkonto 215 500,— Kreditoren

Abschreibung 105 500, pt orga 229 000,

“RM . 414% Zinsen auf die Genußrechtsurkunden der früheren Afktien- B für e Wasser- und Elektricitäts-Anlagen über RM 100,— gegen den Gewinnanteilschein Nr. 1 mit abzüglich 10% Kapitalertragsteuer

Abschluß am 31. Dezember 1920

Vermögenswerte. . 3 609 727,—

elius & Co,,

L E E A E o e e o. o <4

V A e D e M: M

3 A h Abschreibung 132 392,86 RM Gleis- u. Transportanlage-

e. 110 000,

la<hsspinnerei Vilanz am 31, Dezember 1929,

| llschaft für elektrishe Unternehmungen F S i & Co. Aktiengesellschast.

Vilanz am 31. Dezember 1929.

E A 3 605 967,— + 539 168,31 4145 135,31 372 461,31 Vorräte an Portland-Ce- ment und sonstige Lager- DONANDE s < + :

ie Auszahlung erfolgt vom 30. April 1930 ab bei g Siy e n. Hanvels-Gesells<aft, Bankhause S. Bleichröder O Bem Gb iee und Nationalbank K. a. A., <en Bank und Disconto-Gesellschaft, ner Vank, E / sämtlich in Berlin, E ; ies sowie bei den in Deutschland belegenen Haupt- bzw. Zweigniederlassungen dieje

der Berliner

112 691,02 Abschreibung 67 691,02

Gasbereitungöaulagekonto

Immobilien und Mobilien: Liquidationsmasse Bilanz 31, Dezember D a oío à

d Aktionäre l Mes; fun auf RM 5 000 000 Aktien)

Vortrag 1928 , Aus Abschreibungen . . . » Fabrikation und Ver-

-Warsnverlauf. « <-« «

JImmobilien . Bankguthaben

Kassenbeständ Warenvorräte

Aufwertungskonto Geivinn- und Verlustkont

Aktienkapital e MEELVeTONDS . Erneuerungsfonds Hypotheken NaPalionlo . Dividenden, rüd>ständig Kreditoren .

Gewinne. Waren und Nachlässen

Verlustvortrag . .

2 E, s n E

Wetlar, den 21, März 1930.

_Aktien-Gesells

für Optik u. Me Georg Kremp.

Vincentius-Verein Act, Ges. Vaden-Baden. Vilanz per 31, Dezember 1929.

Gewiunn- und Verlustkonto.

mdstlicke und Gebäude 64 41;!# Und Elektrizitätswerke : ¿fre e e dliche Anlagen m Bau befindliche Aniag E AES s E i e68- und Jnstallationsmaterialien, Zähler “Und Mietsanlagen . « «

Abschreibung Wertpapiere und Be

ab Verkäufe aus Maschinenkonto 84 000,—

, Verk in Darmstadt: Lau valionmajss bei der Darmstädter und Nationalbank ° Kommanditgesellschaft auf Aktien,

in Essen:

bei dem Banthaufe Simon Hirschland,

in t

bei der Schweizerischen Kreditanstalt. Gegen Einreihung von zwei Aktien werden drei Aktien zu Wenn und

G dei hen A. Schaaffhausen*schen Bankverein, Filiale der Deutschen

und Disconto-Gesellschaft in Kölu, bei e Sorobeitihen Bank in Hamburg, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellshaft in Hamburg, ; bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig und bei der BOMELNTHEE Kreditanstalt in Zürich. in, den- 29, April 1930. Berlin, Scsellshaft für eleftrishe Unternehmungen Ludw. Loewe «& Co. PEENRe Es R. Wolfes.

s Aktiengesellschaft

öncheberger Gewerfkscha unserer

e E S S E S E L Ea BA S

Kanebestand

Rechnung einschl. Bank- und Verband3guthaben . Bürgschaften 605 000,—

S S A. M

S 98 900,42 | Abschreibung 48 900,42

u. Kraftanlage-|

15 815 992 Bleiche, Boisheim

Kassakonto . . Wechselkonto . Debitorenkonto

——————

B Licht-

pool

über je RM 150,— je RM 100,— au soweit die von einem Jnhaber zum Um- tausch eingereichten Aktien zu R

in ihren Nennbeträgen die Gesamt von RM 1000,— oder davon ausmachen, RM 1000,— ausgerei tauschenden dies reichungsstellen sind bereit, noch elung von Spigzenbeträgen tionären zu vermitteln, gen Aktien zu RM 150,—, die ätestens am 10. Zuni 1930 bei den vorgenannten Stellen zum Umtausch eingereicht sind na< Maßgabe der gesezlicher mungen für kraftlos erklärt, gilt von den eingereichten RM 150,—, die nicht in einem den vollen < in Stücke zu RM 100, ermöglichenden Betrag ein- uns aber auch nicht zur Ver- g der Beteiligten

T3417,94

t

Abschreibung Werkzeugkont

Verpflichtungen. Aktienkapital:

Stammaktien 2720000,— Vorzugsaktien

Grundbuchschulden -

Einzulösende Teilschuldver- schreibungen Einzulösende Gewinuan scheine: von 1924 . 90,— von 1925 86,40 von 1926 144,— von 1927 360,— von 1928 324,—

Pee für Wohlfahrt der Geseblihe Nüdklage . .

Zubiläumsstiftung . . , Steuerrüdlage

O. Oliven.

nvorrichtunger

…_ Passi Aktienkapitalkonto . Koéditoren « « +

B ilosäiebemclihug Aktien- gesellschaft. s Hierdurch e e n Diens: zu alversammlun e ben 20. Mai 1980, 5 Uhr nachmittags, im Geschäftslokale unserer Gesellschaft Straße 13, {lußfassung

1. Vorlegung

ein Mehrfaches wérden Stücke zu t, falls die Um-

3 Abschreibung 19 122,93 Laboratorium

Abschreibung Jnventarkont

Gewinn- und Berlustlonto am 31, Dezember

unfertigem Zustan und Beteiligungen . y : fie Ludwig- und Jsidor-Loewe-Stiftung . -

oeinrihtung

rifate in fertigem und

S keit die Reg

ordentlichen unter den Ak

115 002 370 eingeladen.

E 0 0 E #0

Verlustvortrag v. 31, 12, 29 Handlungsunkosten, SlcUet

Plauensche

zur Beratung

Abschreibung 16 528,44 Modellekonto

13 m GUDA eri T, der Bilanz und der Gewinn- un Verlustre<nung für das Geschäfts- 1929; Rang Ver die Genehmigung der Vorlagen über die Verteilung des Gewinnes. fassung über die Entlastung

des Vorstands e des Aufsichtsrats. . Aufsichtsratswahl. Attionáre, welche an der Generalver- teilnehmen wollen, müssen der Gesellschaftskasse An Stelle di nnen au<h von der Reichsbank oder Se Ch at oéy O A Depotscheine hinterlegt i

Seipata, den 2. Mai 1930.

f RiSter V sißender

» Alfsceo RiGler, Dor er. t Zed A. Assushkew it. S R E E D IAME E S E E E E T E S E O E E

35 019 179/31 181 726 755/82

G. E er E. e. E

1 Bestim- Das gleiche Aktien über

f

Miete a. Häuser und Land

Abschreibung C Kraftwagenkonto 5 000,—

Abschreibung

diese Vorlagen. - 2. Entlastung des Vorstands und

E

[Tg T I

Thuringia Schuhfabrik Aktiengesells<a Vilanz zum

Passiva. ) 000 Aktien à RM 100,— è 000

a

Gewinn: Vortrag am 1, Jan. 1929 66 921,71

Reingewinn . 337 466,88

Bürgschaften 605 000,—

RM 1000,

100 000 000 2. Beschlu

Kontokorrentkonto: : . 465 947,56 Abschreibung Gers und Postsche>gut-

Avalkonto 14 595,60

wertung für Rechnun zur Verfügung gestellt Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien ausgegebenen nauen Aktien werden für Rechnung der Beteili preis verkauft. D der entstandenen Kosten a tigten ausbezahlt b Den Aktionären Sammeldepot angeschlof für den Umtausch eine berechnet; desgleichen i provisionsfrei, falls Einreich an den Sch Stellen erfo

Aktionäre

| |

t in Erfurí. 31. Dezember 1929.

Ie rtete Anleihen :

sammlung 1898 Gesfürel . . 1 .

Aktien bei interlegen.

D 0.8.0..0.0# G.

gten zum Börsen- wird abzüglich g n die Berech- ¿w. für diese hinterlegt. , die ihre Aktien dem sen haben, wird _ Provision nicht der Umtausch ung der Aktien altern der obenbezeichneten

lgt. Jm anderen Falle wird von den Umtauschstellen die

vision in Anrechnung gebra Aushändigung der neuen Aktien-

Grundstü>k und Gebäude

Gewinn- und Verlust

Effektenkonto :. Wechselkonto Materialienkonto lt. Jn-

D H 0 S4.

ausgestellte Abschreibung

Maschinen . Abschreibung Postsche>konto Forderungen Verlustvortrag Gewinn 1929

1911 Agwea

3. Juni cr. bei 1912 Loewe

00 Betrieb3ausgaben / Abschreibungen .

-| Reingewinn

S111

Gesellschaft

ihe von 1928 Lo aranleihe 1928 Gesfürel $ 4 900 000 bnengenußrehte RM 1 645 850,— bungs- und Erneuerungsfonds . ang aus Fusionsgewinn peijung 1929

1.0

E B E L E

20 580 000

e ; Verlustsaldo i

16 281 593

Vortrag am 1. Januar 1929 Betriebserträge

Kaiserhof Aktien-Gesellschaft. Ble ee Dezember 1929,

NM 1 003046,98

a Long D Die Kasse der Gesel ] die R und Privat-Bank Aktien-

gesellshaft in Kassel,

| er E E —————————-

übliche Pro-

___ Passiva, Aktienkapitalkonto . . ,

asi Mena al

Diverse Anlagen

Betriebsausgaben Abschreibungen. . .

Betriebseinnahmen

i A s u E E A E E

s ep 4 e Sei B C d 4 G s E i Ao O A S a tbe Bree et E L E L t Dae Br T Ret M E diee Mit: eta A Em R pen A

Se

Eb tou e ae:

L Ee

S rie

a has S

h

A9

2A O4 v

Î

Gemäß Beschluß der heutigen General- verjammlung kommt für das Geschäfsz- jahr 1929 eine Dividende nicht zur Ver-

Vaden-Vadet, den 31, März 1930, Dex Vorstand.

fonds für Angestellte E und Jsidor-Loewe-Stiftung . Angestellte

Reservefondskonto Hypothekenkonto Nücklagekonto fahrtszwe>e Delkrederekonto . . . Akzeptekonto Kontokorrentkonto : Kreditoren . Anzahlungen Avalkonto 14 595,60 Rükst-llungskonto für Be- rufsgenossenschaften . . Rückstellungskonto für Ver- gleihsverfahren. . …. Delkrederekonto für Fa- L c

Die in der Generalversammlung b 26. April d. J. festgeseßte Dividende 1LW 10% auf Stammaktien gelan _— | Einlieferung des Getvinnanteilsch [Unter Abzug von 10% Kapitalertra! steuer bei unserer Gesellschaftskasse dem VBankha! 71A. Spiegelberg, Hannover, sofort /K

Auszahlung. „F

Neu sind in den Aufsichtsrat gewi!

urkunden erfolgt nach gegen Rückgabe der ü Aktien ausgestellten Empf gungen bei derjenigen St cheinigungen ausgestellt worden e Bescheinigungen sind nicht über- stellen sind be- V lichtet, die Legi- öeigers der Empfangs-

deren Fertigstellung ngereichten angsbescheini- elle, von der

Passiv Aktienkapitalkonto . Neservefondskonto . . Hypothekenkonto . . Kreditorenkonto . .

Geivinn- unD Verlustre<hnung. für Wohl) | |Fij(0,„auf Stammaktien gelangt «E ngesellle . e Dividendenscheine Coupons ein}<l. p. 2. 1. 1930 . .

Genußre<tsurftunden

A D S S

eshlossenen cm k E Serien auch bei ihrer Effekten- girobank vornehmen. S L Die Hinterlegungsscheine müssen die Nummern der Na een N Siuns ihtlih machen und die Verpsli C ordd Mya - Aktien “bis Schluß der Generalversammlung hinter- } legt bleiben. S Les Kassel, den 30. April 1930 Der Aufsichtsrat. :

H. Fellinger, Vorsißender.

NM 1 03 046,98 Gewinn- und Verluftrechnung am 31, Ea A Adi E S d Unkosten, 2 ret- Debet. Steuern un E Tes

R 30 V0,

Die Umtausch rechtigt, aber nicht verpf timation des Vor bescheinigungen 31 Für die Lieferbarkeit der neuen Aktien

an den Börsen wird re<htzeitig Sorge

Abschreibungen Verlustvortrag . . ,

Mnsaldo RM 9 098 143,15

i Dividende auf RM 76 474 100,— bungen, Zinsen tanteil des Aufsichtsrats . .

Tag auf neue Rechnung

L. Herr Generaldirektor Gustav Zand!

181 726 755

1) darunter Bankguthaben RM 9 687 000,—, Forderungen an Tochtergefell- n RM 18 217 000,—. # ® darunter Einlagen der Tochtergesellschaften RM 6 361 000,—.

(e 99 517 43 Altona, den 31. Dezember 1929. Der Vorftand,

2. Fräulein Hertha Kußlemann, Misb1!® Misburg, den 29, April 1930. nuovers<he Portland- fabrik Aktiengesell Chr, Kuhlemann,

März 1930. sellschaft

Frankfurt a. M., den 1, Sleftrizitäts-Actien-Ge vorm. W, Lahmeyer B. Salomon.

Dex Vorstand. Hermann Neubauer.

u,

Richard Alex.

18 467 343

. RM 100,—

RM 90,—

RM

RM

. RM

RM

RM

Tagesordnung: Í

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz, Gewinn- und Verlustreh- nung für das Geschäftsjahr 1929 nebst den Bemerkun

en des ang

An der Generalversammlung nehmen sind nah $ 15 unjerer Statuten diejenigen l welche ihre Aktien oder eine von einem gee pin

ungsquittung spätestens am dritten Oa vor der Generalversammlung egungs- und Ung tas

also s der Kässe der Gesellshaft oder bei einer von dem Vorstand der bestimmenden und si<h über die Hinter- legung eine Bescheinigung haben erteilen

(8 Hinterlegungsstellen sind vom ellshaft in Kassel, die Deutshe Bank und Disconto-Ge-

sells<haft in Kassel, E das Bankhaus Damms & Streit in

dem Effektengiroverkehr Bankfirme

1930

Generalversammlung ! unserer Gesellshaft vom 25. März 1930 " das Grundfapital Gesellichaft um NM 110 000 auf NReichs- marf 110000 herabzuseßen, und d wir die Gläubiger hiermit auf, ihre An- sprüche anzumelden. :

| Bremen, den 26. April 1930.

27 | Stephan Ketels Aktiengesellschaft. R E E S E A F Grusc<hwih Tertilwerfe Aktiengesellschaft, Neusalz (Oder). Bilanz am 31. Dezember- 1929.

RM |9

beschlossen,

und fordern

Kasse und Sorten Wertpapiere . - - Bankguthaben Außenstände _ | Rohstoffe, Materialien, halb- fertige u. fertige Waren | Beteiligungen

| Aktivhypotheken s Maschinen u. Einrichtunger Grundstü>e und Gebäude Bürgschaften 845 100,—

496 102/15 4 647 430/42

6 389 214/85

3 444 593/59 3 815 577/60 j

20 687 740/83

Aftienkapital: Stammaktien Vorzugsaktien

13 200 000!

13 260 090 |— 1 326 000|—

Sesebßliche Reserve | Gese bliche | 100 090|—

Delkredere Z

Rückstellungen für fahrtszwede

Rückstellungen für no<h zu leistende Zahlungen .

S e E

202 100|— l

418 556/38 588 323/06 1 413 353/57 1 053 885/08 1 477 705/50

S S > e «A

Bankschulden Passivhypotheken . Teilschuldverschreibungen . Unerhobene Dividende Reingewinn | Bürgschaften 845 100,—

E 4D. D M

781 967/08

20 687 740/83 Gewinn- und Verlustre<hnung am 31, Dezember 1929-

Abschreibungen ; Allgemeine u. Handlungs- Steuern und soziale Auf- E wendungen 1 316 411/24

Reingewinn E E 5 410 100/28

O 117 200|—

Rohgewinn einschl. beson- derer Einnahmen . . -

5 292 900/28 5 410 100128 Der Aufsichtsrat. Eberhard von Kessel, Vorsißender.

Der VorstanD. A. Doherr Gruschwitß. Gerstenberg.

Friß Lorenz.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. De- zember 1929 geprüft und bestätigen ihre Uebereinstimmung mit den von uns eben- falls geprüften, ordnungsgemäß gejührien Büchern der Gesellschaft. ; Berlin, den 31. März 1930. Deutsche Treuhand-Gesellschaft. PPa- Wenz. Jn der am 30. April 1930 stattgesun- denen ordentlichen Generalversammlung ist das turnusgemäß ausscheidende Auf- ichtsrat3mitglied, Landesältest dw vars vou Kessel, Zeisdorf, wieder- gewählt worden. Neu in den A gewählt Ee Herr Landrat Albre Tresfotro, Schle Goes Generaldirektor a. D. Dr. Janson, Neusalz, ist aus dem Aufsichtsrat aus- L ebt (Oder), den 30. April 1930. Der Vorstand. - A. Doherr Gruschwiß. N. Geister. K. Gerstenberg.

Gesellschafi werden hiermit zu der am 7. Juni 1930, vormittags S Uhr, in Kassel stattfindenden Generalversammlung

Bodinus.

Landesältester

(N.-Schles.). berechtigt,

ese Friß Lorenz.

Grus<hwit Textilwerte Aftien-

î alz (Oder). B becelibe "Generalveriammlung . April 1930 beschloß für das am O ee 1929 abgelaufene Geschäfts- jahr eine Dividende 7, Mai 1930. werden von fommen auf 1

Die ordentliche

von 5%, fällig am Kapitalertragssteuer uns einbehalten, Stammalktie M

M 100,— RM 4,50, 1 Stamma ie vo mf RM 1000,— RM 45,— zur Aus-

Auszahlungsstellen find: S

Daraistäbter und Nationalbank K. a. A.,

Deutsche Bank, Berlin, L Ô die Niederlassungen beider Banken,

Bankhaus Delbrü> Schi>ler & Co.,

Bankgeschäft Meyerotto & Co., Neu- salz (Oder), Gesellschastsfasse, Neujalz (Oder), den 3

Séxtinweete A lclemngesells< aft.

Neusalz (Oder). Iceuja L April 1930.