1930 / 104 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Paderborner À druderei A. Gewinun-

Gewinn- und Verlustre

L 9 ger u. Verlags- i Der, Aufsichtsrat unserer Gesellschaft am 31. Dezember 1929.

Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 104 vom 6, Mai 1930, S. 2,

[11957]. Carlshütte, Actien-Gesellschaft für Eisengießerei uitd

zusammen aus den Herren Dr. August Weber, Berlin, Vorsißen- Magdeburg,

Paderborn. und Verlustkonto am 31. Dezember 1929.

ch Masthinenbau î Handlungsunkosten eins{l. 0

Vorsizender, 771 Vilanz am 31. Dezember 1929.

Erträgnisse Lohn- u. Betriebsunkostenkto. Materialienkonto Redaktionskonto . Steuerkonto . . chäftsunkosten chreibungen Reingewinn . - «

Vilanz am 31. Dezember 1929,

Schuldverschreibungszinsen

Hypothekenzinsen . . -

Abschreibungen auf: Grubengerechtsamen und Abbaugerechtigkeiten . Grubenbetriebsgebäude Wohngebäude Abraumgeräte

Brikettfabriken Ga 0 ¿ Schwelereî Eddetriß . Chemische Fabrik Bösdorf

89 80 Aktiva. RM [5 G 5 s 287 316/50

Löbau, Carl Harter, Berlin, Karl Harts- mann, Magdeburg, Walther Hauschild, 2 von Bert inso Berlin, Frib Hünlich, Logau i. Schles, Heinrich Melching, Baugßen, Dr. Alfred Mosler, Berlin, Dr. Wilhelm Winkel- Magdeburg; Z des Betriebs8rats Max Bocksnick, Magde- burg, August Werner, Magdeburg. Wilthen, den 30. April 1930. Winkelhausen-Hünlich Wein- brennereien Aktiengesellschaft.

Magdeburg,

Mitglieder

F UTS

Aktiva. RUlageionio L +2 04 Materialienkonto 4 Kassa-, Bank- und , Post-

\checktonto i Debitoren . « - Verlagskonto . J Grundstückonto €«

Passiva... Aktienkapital . Kreditoren .„ « « Hypotheken Dividendenkonto Reservefonds . . Getvinnvortrag 1928 Reingewinn 1929 .

Der Aufsichtsrat seßt sich wie folgt zu- sammen: Bankdirektor Th. Küppers in Sonneberg, Ratsherr Bergener in Pader- born und Redakteur Ailinger in Paderborn.

Paderborn, den 26, April 1930. Martin Wagner.

Dex Vorstand.

Vilanz am 31. Dezember 1929.

Der Vorstand. Elbeshausen. Dr. Hünlich.

F r S

Zentrale Holz-

Eisenbahner E 8 E,

Abschreibung auf Disagio Anleihe 1926 121 000,— Sonderabschr. a.

Anleihe 1926 200 000,— O «5 evo

| 14

Vilanz aut 31. Dezember 1929.

Vermögen. Grubengerehtsamen Und Abbaugerechtigkeiten 1 807 000,— Abschreibung 70 000,— T1244 980,—

IZ1|

Grundstüdcke

H Vortrag aus 1928

Grubenbetriebsgebäude q Geschästsgewinn

710 000,—

Sl S|

Abgang - +

650 047,— Abschreibung 20 047,— Wohngebäude 900 000,— Zugang + -

908 487,— Abschreibung 28 487,—

Schachtanlagen und Tage- b .

Köthen i. Anhalt, d. 31, Dez. 1929, Grube Leopold A Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig und richtig geführten Geschäftsbüchern , übereinstimmend ge-

Köthen (Anhalt), im April 1930. Ernst Gerlach,

staatl, vereidigter Bücherrevisor.

In der heutigen Generalversammlung

wurde die Auszahlung einer Dividende

630 000|— tiengesellshaft,

880 000|—

Abraumgeräte 1 5 Abschreibung 71 983,—

Maschinen « 2470 000,— 244 874,—

1 460 000|—

Aktienkapital Rücklagen Delkredere . 0d Gewinn- und Verlustko

Aktiva, MEDIIOIEI (4 a «o Kasse . m. E Lasilvagen « è s Warenbestand

Passiv

Kreditoren

Gewinn- und Verlustkonto

von 6% auf die Vorzugsaktien und von die Stammaktien beschlossen. uszahlung der Dividende erfolgt gegen Einreichung des Gewinnanteil- \cheines Nr. 1 unter Abzug von 10% Kapitalertragsteuer bei den nachstehend bezeichneten Banken: in Berlin bei der Darmstädter und Nationalbank ‘Kommanditgesell- schaft auf Aktien, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei Hardy & Co., G. m. b. H., bei N. Helfft & Co., in Bernburg bei der Filiale der Anhalt- Dessauischen Landesbank, in Dessau bei der Anhalt-Dessauischen Landesbank, in Köthen bei der Filiale der Anhalt-

2714 874,— Abschreibung 164 874,— Brikettfabriken4 420 000,—

154 973,— 1574 973, Abschreibung 274 973,— Schwelerei Edderißz 1 600 000,—

244 452,— 1 841 452,— Abschreibung 144 452,— Chemische Fabrik Bösdorf 330 000,—

2 550 000|—

4 300 000¡—

1 700 000|—

o. S. G M A ckYŸ Wo E E #0 @

381 847,— Abschreibung 831 847,—

am 31. Dezember 1929,

Elektrische Zentrale Holz- Dessauischen Landesbank,

Soll, Zinsenkonto .. Handlungsunkosten Mehlfrachtenkonto . . Lastwwagenbetriebskonto Steuerkonto

Mahllohnkonto Säckekonto . . Provisionskonto Delkrederekonto . Lastwagenkonto, Abschr. Vilanzkonto

Haben, Warenkonto

Mühlenvereinigung Meiningen Aktiengesellshaf}ft, Themar. (Unterschrift.)

E E E R C R R R E E E Deutsche Kreditsicherung

Aktiengesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1929.

« 930 000,— bei der Filiale der Commerz- und Privat-Bank,

bei der Zweigstelle der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft,

in Magdeburg bei der Filiale der und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien,

bei der Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft. Aus dem Betriebsrat wurde an Stelle des Herrn Franz Garstecki, Grube Ludwig bei Paupißsch, das Betriebsratsmitglied Herr Alfred Röder, Köthen i. Anh., in den Aufsichtsrat entsandt. Köthen i. Anhalt, d. 28. April 1930. Grube Leopold Aktiengesellschaft, Der Vorstand. Fertig.

904 844, Abschreibung 64 844,— Ziegeleien . . 620 000,— Darmstädter 622 000,— Abschreibung 42 000,— Eisenbahnen 2 020 000,—

e odo. ck00 S S. S G

2 039 563,— Abschreibung 119 563,—

Abschreibung

E S 0e S

Wertpapiere und Beteili-

Aktiengesellschaft Union, Aalen,

Kassenbestand Bilanz per 31. Dezember 1929,

Vorabräumung . . Vorräte an Kohlen, Brik Biene U, « a-o 4 Mae e a aas Schuldner:

JFnventarkonto 917,75

Jmmobilien A en Maschinen u. Einrichtungen

: Passi Allienlapital «¿4 11000000

Allgemeiner Reservefon Steuer- u. Versicherungs- restbeträge für 1929. . Kreditoren einschl. der im Jahre 1929 für das Jahr 1930 vereinnahmten Be-

Gewinn zur Ver

Aktiva, Bankguthaben , Kassenbestand Gedeckte Kredite eet Geschäftseinrichtungsge

N MDEVITNUEN «00s

Passiva. O ¿i a 6

euhandsicherungsrüd-

teilung s

Gewinu- und Verluft

Bankguthaben 218 235,63

Außenstände

5 772 019,23 Bürgschaften 348 286,— Disagio aus Schuldver- schreibungsanleihe 1926 847 000,— 321 000,—

MEsEVVEIORDA L 4A 100 000

Kassa, Wechsel und t- 416i i chsel und Wer Gläubiger: Guthaben von

0 ck00 0.4 E ———————

assi Attientapt Reservefonds . Schuldverschreibungen Amortisation . . Kreditoren . Unterstüßzungskasse Gewinnvortrag 45 061,— Gewinn in 1929 14 026,06

E S

39 051 060

Avalgläubiger 96 828,75 Avalkonto . , 1450 MENeinl «-arooaaie 48 460/82

_ Verpflichtungen, Stammatktienkapital . Vorzugsaktienkapital

DrGTETVETDNDI . . .ch Schuldverschreibungen: Anleihe 1904 94 350,—

Waldenburg- Altwasser.

Schchlußbilauz

31. 564]- per 31. Dezember 1929. achen

Gebäudeumhbhau .

Gebäude . 1232 855,—

Maschinen u. Einrichtungen 600 2

Abgang . 11 489,60

588 754,40 Zugang . 15 898,85 604 653,25

Grundstüdcke Fabrikeinrichtung

Abschreibung 25 160,— | 1 207 695|— Büroutensilien

Außenstände .

Hypothekenaufwe ausgleichskonto . . .,

Abschreibung 70 250,25 | 534 403|— Transitorische Aktiven

, Passi Aktienkapital Bankschulden

Kreditoren . Hypotheken

E e E . o * s . D P D:

Transitorishe Passiven Getwvinnvortrag 1928

Gewinn 1929 , 2346/18

Gewinn- und Verlustrechnuy per 31. Dezember 1929,

E es | Is T 1|— Materialien und Halhb- E s Ce 1 536 422/97 Bankguthaben und Kasse 196 273,26 Forderungen 1 170 735,93 | 1 367 009/19 Aufwertungsausgleichskto, 14 7T50|— 4 947 598/66 j Passiva. Aktienkapital . . » « + « | 2000 000|— Wohlfahrtskonto « « « 10 000|— E ew TT 225|— Darlehn S S B . - En - . 445 000|— 0 2

Generalunkosten . Messe und Reklame

Drucksachen . .

J] pem

Vortrag aus 1928

—_———————

n.

b Rohübers d

der Herren Bankdirektor Moriß Lipp,

Zangen, Duisburg, in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft. . Waldenburg- Altwasser, 28.4.1930.

Der Vorstand.

[11313]. Kreisbank Recklinghausen

Aktiengesellschaft. Bilanz per 3E Bee Bes 1929.

Aktiva. Nükst. Aktienkapital (betr, N Landkreis Recklingh.) 600 000|— E 42 439/39 Guthaben bei Notenbanken 3 501/74 Guthaben bei Banken . 218 052/68 E ia aas 46 545/30 XBErIPaPiere «o-a e 5-0 135 256/10 E a 366/48 Schuldner: a) gedeckte und Komm.- Darlehen 1 172 632,68 b) ungededckte 235 169,83 | 1 407 802/51 Avalshuldneer 1450, Avalkonto . . 96 828,75 Grundstück8- :

fonto . ., 55 682,84 Abschreibung 1 682,84 54 000|—

Abschreibung 916,75 1|— 2 507 965/20

ssiva.

j

Vaulen ¿ 8961,22 Einlagen bis

7 Tage

fällig . . 582 390,62 Einlagen bis

1 Monat

u. darüber

fällig . , 771 752,54 | 1 359 504/38

1919 208 965,90

1920 29 881,80 1926 8 000 000,— Schuldverschreibungen, An- leihe 1921, gekündigt und noch nicht eingelöst . . Hypotheken

rechnung. g s erhobene Divi-

Soll, Abschreibungen i ; : s Gewinn zur Verteilung .

Haben. eivinnvortrag aus 1928 ruttogeschäftsgewinn .

Berlin, den 29. Der Vorstand. Dr, Ebers, Boeszoermeny;,

Schuldv erschreibungszinsen

Beamten- u, Arbeiterunter- ROEONRAIES os sammlung wurden in den Aufs

Ea saßungsgemäß ausgeschiedenen die Herren Max Silbermann, und Anton Keck, Augsburg,

Ferner wurde in den Au

ichtsrat die Mitglieder,

198 986,— | Abgang für Unterstühung. 3 986,— Bürgschaften 348 286,— ) Vals S6 G 06 Eco

wiedergewählt, sichtsrat Frau. Kommerzienratsgattin,

ejellschaf}t Union, Seyfried,

Augsburg, neu Der Vorstand.

30 051 060

2 507 965/20 Gewinn- und Verlustrechnun Gewinn- und Verlustkonto. für 1929. LEEN A Soll, Amortisationskonto Verwaltungskosten einschl, Steuern wae 111 121/16 S 48 460/82 159 581/98 | À Gewinnvortrag . Haben. Fabrikationskonto Vortrag Us P A 4 052/13 E S E 104 317/68 Jn der am 28. April 1930 in O Ls {22 stattgefundenen ordentlichen G 159 581/98

Recklinghausen, 31. Dezember 1929, Kreitbani Recllinghausen Aktiengesellschaft,

Die Uebereinstimmung der vorstehen-

Kursdifferenzen

Licht und Kraft Abschreibungen Reingewinn . « -

Anzahlungen v. Abnehmern | 1 251 609/05 Verpflichtungen . . . . 11159 551/27 Gewinn . . . 260 124,73 Verlust a. 1928 255 911,39 4 213/34 4 947 598/66 Gewinn- und Verlustkonto. Soll. RM

H 255 911139

S. 0% ck D

E M P M S U: o o S S A. E D Q Ld

Handlungsunkosten « - « 600 642/71 Abvichreibutigett » s « 95 410/25 L 4 213/34

956 177/69 Gewinnvortra S 956 177169 956 177169

In der Generalversammlung vom 28. April 1930 erfolgte die Wiedertvahl

Nürnberg, den 15, März 1930, Südd. Katgut- Le ORRSNO M

Berlin, Generaldirektor Dr. Rudolf Wachs- Der Vorstand. Lapp. mann, Kattowiß, Rittergutsbesißer Ecnst fsihtsrat. Sparrer, v. Wallenberg-Pachaly, Thiergarten, und E E a E

die Neuwahl des Herrn Direktor Wilhelm

Leisniger Bank A,-G. (Frühere Firma: Vereinsbank

Gewinn- und Verlusttonto 192

E L Ger pas Geschäftsjahr 1929.

herr Regierun bert von G

chen, Vorsißender, in Herr Kommerzienrat ; Pastor, stellvertretender Vorsißender, in

er und Münchener Feuers

Gemeinnüßige Wohnungsbaus-

Aktiengesellschaft, Dresden. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Zweite Anzelgzenbeilagze zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 104 vom 6, Mai 1930, S, 3,

Gußwerke Aktiengesellsha Frankenthal Rhe Bilanz am 31.

ezember 1929.

Aachen, Herr Staatsminister a. D. R

Boden, Exzellenz, in Berlin, Herr Ober- Aktiva.

A. Einnahmen. ortrag aus dem Vorjahre rämienüberträge « « - chadenreserven _ rämienrückstellungen in Unfall und Haftpflicht rämieneinnahme . . « ebenleistungen der Ver- sicherungêmehmer S

italerträge . - . .- Lergütungen der Nüdckver-

sicherer in Unfall und Haftpflicht . « « + - - keivinn aus Kapitalanlagen onstige Einnahmen:

a) aus d. gemeinnüßigen

Fonds « - - o...

b) anderweit S S.

B. Ausgaben.

äden aus den Vorjahren chäden im Geschäftsjahr Pergütung für in Rück- deckung übernommene

Versicherungen in Un- fall und Haftpflicht a Rüdversicherungsprämien

Provisionen und Verwal- tungskosten. « « « « + teuern und öffentliche Abgaben « « « - - « + deistungen zu gemein- nüßigen Zwecken, ins- besondere für das Feuer- Oelen «s (Ce a lbshreibungen:

a) auf Grundbesiß . .. D fonslige «an a 9 erlust aus Kapitalanlagen Prämienüberträge . « « ’rämienrüstellungen in Unfall ewinn und dessen Ver-

und Haftpflicht

wendung: an die Aktionäre . einmalige Sonder-

zuweisung a.d.Aktionärel

saßungs- und vertrags- gemäße Gewinnanteile Ueberweisung an den gemeinnüßigen Fonds für Pensionszweckte .

Vortrag a. neueRechng.

bürgermeister a. D. Geh. Rat Dr. Wilhelm H | Ritter von Borscht in München, Herr Geh. Finanzrat Robert Bürgers in Köln, Herr Direktor a. D. Franz Josef Dorst in Aachen, Herr Konsul Hans van Gülpen in Aachen, Herr Albert Heusch, Fabrikbesißer, in Aachen, Herr Konsul a. D. Hans C. Leiden in Köln, Herr H. R. Münchmeyer in Ham- burg, Herr Geh. Justizrat Dr. jur. h. e. Karl Springsfeld, in Aachen Herr Max Stürcke, Bankier, in Erfurt, Herr Geh. Kommerzienrat Dr.-Jng. e. h. Talbot in Aachen.

Betriebs3ratsmitglieder: Herr W. Kau- hausen, Aachen, Herr P. Call, Aachen.

Der Gewinnanteil für 1929 beträgt RNM 20,— für jede Aktie und kann abzüglich 10% Steuer mit RM 18,— vom 7. Mai dieses Jahres ab gegen Einlieferung des fälligen Gewinnanteilsheins für das Fahr 1929, und zwar:

Ausgabe 2 Nr. 10 der Aktien Nr. 1

bis 18 000,

Ausgabe 3 Nr. 7 der Aktien Nr. 18 001 bis 60 000, . bei den folgenden Zahlstellen kostenfrei er-

hoben werden:

Grundstüdcke Grundbstückonto . . . Gebäudekonto. . ..

Arbeitsmaschinenkonto L

Gebäude (bisheriger ‘Bau-

. 6383,23 Werkzeugkonto . . Abschreibung Mobilienkonto «

Gleisekonto

Gas- und Wasserleitungs- Materialkonto_ Ó L 7 : x Kassakonto . Wertpapierekonto . . . « Kontokorrentkonto: Debi-

Bankguthaben Depotbeträge . Hinterlegungb.Tiefbauamt: Seidnihß «

Pieschen . . h alkensteinpl, 33 700,—

auensteiner Straße .

e ce d 6s Forderungen « »+ s - o °

Nicht eingezahltes Akti O

Gewinn- und Verlusikonto

Sr

Passiva. Aktienkapitalkonto . « » + Kontokorrentkonto: Langfristige Darlehen . Warenkreditoren, Ver- sicherungsbeiträge,

17265 118 n «e e

P Aktienkapital: Stammatktien . Vorzugsaktien. 590 000

L

[T -

Geiwvinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929.

in Aachen: bei der Dresdner Bank in

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Filiale Aachen, in Berlin : bei der Dresdner Bank, bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, in Köln : bei der Dresdner Bank, bei dem A. Schaaffhausen'schenBank- verein, Filiale der Deutshen Bank ; und Disconto-Gesellschaft, , in Frankfuxt a. M. : bei der Deutschen …_… , Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Frankfurt a. M., . Zins in München: bei der Bayerischen

Vank, Filiale

- 1 9 740 000 Bankkredite (s Depot-

D GE) «09606 Verbindlichkeiten » e « « E L T

17 265 118

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Verwaltungskosten Abs reibung auf Jnventar Gebäudeunterhaltung und

Verwaltung s « « - O L N

Stäatsbañûk,

- München. Die von der Generalversammlung be- 4 schlossene .Sonderzuweisung im Gesamt-

+ 1 200.,000]-

Soll, Verlustvortrag aus 1928 . Abschreibungen auf An-

g Handlungs- und Betriebs-

Haben. Bruttogewinn « ‘» ‘« » «

Verlustvortrag aus 1928 Verlust im Jahre 1929

Bilanz zum 31. Dezember 1929.

betrage von RM 600 000,— (RM 10,— für jede Aktie) kann als Einzahlung auf Kapitalerhöhung wver- | tbendet' werdén, oder auch gegen Vor- Tlègüng Und "‘Abstempélung der Aktien bei der Hauptkasse unserer Gesellschaft in Aathen in-bar erhoben werden, sobald der Generalversammlungsbeshluß im Han- delsregistex eingetragen. ist, worüber Be- kanntmachung demnächst erfolgt.

. Aachen, den 6. Mai 1930,

beschlossene Einnahmen. « « e ooo

Dresden, den 25. April 1930. Gemeinnützige Wohnungsbau- Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstaud.,

L Dr. Rusch. 43 425 337 E. Reiche. Zummarische Bilanz für den Schluß E

des Geshäftsjahrs 1929."

Unkosten und Steuern Abschreibungen: Bankgebäude, Mobiliar, Bankdir. Schreiber-Ged.- Sg.» « e e o Reingewinn

Empfangene Zinsen und Provisionen

Vilanz per 31. Dezember 192

Kassabestand . . Guthaben bei Banken Wechselbestand . Effektenbestand . „. Kontokorrentdebitoren Mobiliarkonto Stahlkammern . « « Bankgebäude .

D. A. S S Wi M... S

Grundkapital . Reservefonds . . Verfügungsfonds . Bankdir. Schreiber-Ge Cte E

Kontokorrentdebitor Bankenkontokreditoren Vortragszinsen Unerhobene Dividende Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn

5 s. s S

Leisnig, den 2. April 1930. Der Vorstand der Leisniger Bank A.-G. Dr. Schreiber, Direktor. Nichterx. R. Findeisen. Die Uebereinstimmung der vorstehen! Jahresrechnung und Bilanz mit den venturbelegen und den ordnungên® geführten Büchern der Leisniger W „-G., wird auf Grund von uns v0 nommener Prüfung hierdurch beschen!

Der Aufsichtsrat der ant A-G, Oscar Hörig, Vorsißzender. Arno Feiste, Schriftführer. Max Witte. August Guhlmanl Jndem wir auf unseren Prüfungéber? verweisen, bestätigen wir auch hier Richtigkeit der vorstehenden Gewinn- und L Stri : 8abordonung den Bilanz und der Erfsolgrehnung mit | H, M. Ot eta Rob, den aeben Ad geslheten und von 9 S ter E eprüften ern der Gesell bestätige ich hiermit, (R

Leisniger

Kleesattel. Verlustre

Leisnig, den 30, April 1930, Der Vorstand der

Leisniger Bank A.-G.

Der Au

MAREEN den 15, März 1930, Ostermeier.

chreiber, Direktor. der beuti

mmlung

A. Aktiva.

Forderungen an die Afk- tionäre für noch nicht eîtt- gezahltes Aktienkapital . rundbefiß « «s. o é Hypotheken u. Grundschuld- o 1 chuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- hdsten e 66 RSCTIVaPICLS «e 5 p d e L Peteiligungen an anderen Versicherungsunter- nehmungen ce uthaben bei Bankhäusern Guthaben bei anderen Ver- siherungsunternehmun- gen aus dem laufenden Rückversicherungsverkehr Mlidständige Zinsen und Met Außenstände bei General- agenten bzw. Agenten . Kassenbestand einschl. Post- hedguthaben . . .. nventar und Drucksachen Ealdi verschiedener Ab- rennen

B. Passiva.

Atienkapital Co a ejervefonds 262 HGB, (N V-A G) e

râmienüberträge . . « adenreserven S Prämienreserven für Un- fall- und Haftpflichtver- ea Sonderrülage für un- vorhergesehene Fälle . ividendenergänzungs- sonds

G. T0 S S D * . Fi

Aufwertungsreserve T uthaben anderer Ver- siherungsunternehmun- gen aus dem laufenden Rüversicherungsverkehr üdstellung für etwaige Ausfälle und zweifel- aste Forderungen stellung für Steuern und Löschbeiträge . . . emeinnüßiger Fonds . . onto der Verwendungen

der Direktion i

E zu gemein- nüßigen Zwedcken . .. widendenrückstände R S/pothekenschuld E aldi verschiedener Ab- oute

ewinn

Bilanz per 31. Dezember 1928.

ewerbetasse A.-G. (Handels- und Gewerbebank). Bilanz per 31. Dezember 1929.

| -Stuttgartex G Kassa, Bank und Postscheck

Debitoren .„

* Bard Giroguthaben b. : bankhauptstelle « » Guthaben b, weit. Banken HSIGIEII C s e = 06s Wertpapiere .

Bankgebäud

Aktienkapital Kreditoren

Darlehen » «+ «#5 UVebergangsfonto « » Reingewinn per 31.

Ge eo. CCOè ooo

mie e os

eBüchsenstr.58, " Frkedrihstra߀ 51" und * Fürstenstr. 5 -

Gewinn- und Verlust per 31. Dezember

Aufwand. Gehälter und Löhne

i Forderungen: ._* j - _in- laufender -Rechnung - aus Bürgschaften « «--

rechnun 1928, N

Abschreibungen - « « Gewinn per 31, 12, 19

s Alltienlapl s - o 6 Reserve E o E E M - | Hypothsken | _| Noch, nicht eingelöste D

Verpflichtungen: . in Jaufender Rechnung aus Bürgschasten . . «

+44

45 125 093: Honorar G S

118 000 000

Aktiva. Grundstücke Gebäude . « 1973 107,24 Abschreibung 57 107,24

Maschinen « 2922 149,—

271 357,96

3193 506,96 Abschreibung 406 506,96

28 664,54

Abschreibung 8 664,54 Mobilien und Utensilien

25 395,42

Zugang 1929 3 534,20 28 929,62 | Abschreibung 3 929,62 Waggons, Autos und Eisen-

. 100 291,38

Zugang 1929 32 140/61 | 132431,99 Abschreibung 26 431,99

Beteiligungen: » è » % Sd und

s E E S S Debitoren 5 » v Saaten und Oele 5 è » è Fettsäure u, technische Dele Kuchen, Mehle und Säcke Materialien

Passiva. Aktienkapital . . « Obligationsanleihe Kreditoren . Gewinnvortrag aus 1928

e è° «s ss ..“ e e...

. . . .

167 809,53

Gewinn 1929 478 024,26

H

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember

- | Réingewinn E d 31. Dezember 1929 Bilanz per 31. Dezember 1929

Vortrag von Kassa und Postscheck Debitoren

| 5478 162

Gewinun- und Er R N. 1929,

per 31. Dezember

E e e e o. 0.0 S 0.9 0 D o. 09S S_@

S|| S582

Unt 4 «0 20 4.6 SUUULL ca b ao l Reingewinn: per 31, Dezember 1929 Hs Vortrag von

P Aktienkapital . Kreditoren (einschl, B

Uebergangskonto . é. Reingewinn per 31. 12,

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

amburg

Frankfurt a. M. Mannheim Stuttgart Frankfurt a. M. Deutsche Effekten- und Wechselbank, Bankhaus E. Ladenburg. Am 31. Dezember 1929 waren nom. RM 27 300,— Genußrechte unserer auf- gewerteten Obligationen im Umlauf. Vom Betriebsrat zum Aufsichtsrat dele- giert: Herr Dietrich Michael, Herr Heinrich

den 30. April 1930. E Delfabriken, l emen,

Vortrag von 1928 - Zinsen, Provisionen und Aufwand.

Unkosten (einschl. Zinsen) . Abschreibungen Rückstellung a. Delkredere-

Gewinn per 831, 12, 1929

Wertpapiere « « e o s

Jn der heute abgehaltenen 47. ordent- lihen Generalversammlung wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1929 auf 5% festgeseßt. Die Einlösung der Divi- dendenscheine (Coupon per 1929 bzw. Nr. 3) erfolgt abzüglich 10% Kapital- ertragsteuer von heute ab an unserer Kasse.

Stuttgart, den 29. April 1930. arter Gewerbekasse A.-G, els- und Gewerbebank),

Pension u. ärztl. Honorar Gewinnvortrag aus 1928

, 45 125 093 fichtsrat hat nah den Wahlen gen ordentlihen Generalver-

folgende Zusammensepyung:

ürstenberg i.Meckl anatorium Sh Aktiengef

i, April 1930, rstenberg

Debet. Löhne und Gehälter « « U s U Ordentliche Abschreibungen Hemdeioinn » » «o.

Kredit. Vortrag aus 1928 « « - Erträgnis nach Abzug der allgemeinen Unkosten .

Die Dividende für das 1929 ist auf 4% festgeseßt und gegen Einreichung der Scheine Nr. 35, bei den Aktien 5001—6000 gegen die Scheine Nr. 18 sofort zahlbar in: bei Dresdner Bank, bei Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellschaft, bei Commerz- und Privat-Bank A.-G., außerdem bei

[11061]

von

2, Aufforderung. --Orag““ Aktien-Ges.

f, Schneidereibedarf, München (Büro Nosental 12,3). Die ordentlihe Generalveriammlun unserer Gesellschaft vom 17. März 193 hat Zusammenlegung fapitals

Debitoren

Aktien

Zugang «- -

Zugang -

Abgang - .

O ss Effekten u. Beteilig eigene ¿ » Effekten der Unterstütungs- Aen e s

Reservefonds « « » Obligationen . « » Hypothékenkonto Kreditoren . " Unterstüßungskassen I Obligationszinsenkonto . . I Geivinnbeteiligung an Ge- He Wi e e e « Rückstellung f. nom. f 150 verkaufter alter Saganer

Gewinn 1929

Vermögen. Grundstüde Gebäude: Bestand 995 000,— 5 216,31 1000 216,31 Abschreibung 35 216,31 Maschinen: Vestand 582 000,— 92 402,85 074 402,85 3 555,09 670 847,76 Abschreibung 112 847,76 Gleisanschluß . Fuhrwerke Utensilien Kasse

G: Q A E. 0 ®

un E

Warenbestände « « - Hypothekenaufwertungskto. T5 000 Abschreibung 25 000,— Hypothekenbesißkonto Kautionen f. Konventionen M Deo e S es

Schulden. Aktienkapital:

a) Stammaktien b) Vorzugsaktien

Dividendenkonto 1924 , , Dividendenkonto 1927 . Dividendenkonto 1928 . . Depotwechsel für Konven- Ten 1 Vetal, » = e s Gewinnvortrag aus 1928 38 202,43 9 289,13 47 491,56 Dividende auf Vorzugsaktien- kapital . Gewinnvortrag für 1930.

A

Geschäftsjahr

38 202,43 9 289,13

Haben. Vortrag aus vorigem Jahre Hausertragsfkonto . «+ » Fabrikationskonto « « « -

Berlin, 28. April 1930. Der Borstand.

Albert Müller. Dr.

NM 243 000,— RNM 121 500,— durch Zusammenlegung im Verhältnis 2: 1 bes{lossen. Beschluß is unterm 24. 4. Handelsregister eingetragen worden.

Wir fordern biermit unsere Gläubiger jauf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden, Gleidzeitig fordern wir die Aftionäre 1 junserer Gefellshaft auf, ihre Aktien zum | Zweke des Umtaushs bis längstens 31. Juli 1930 bei uns einzureichen. Attien, welche troß dieser Aufforderung bié zum Auflauf der Einreichungsfrist niht bei uns ein- gereicht sind und sole eingereihten Aktien, welche von einem Einreicher nit einen durch zweihundert teilbaren Nennbetrag erreihen und uns nicht für Rehnung der Beteil fügung geftellt werden, werden für fraftlos erflärt. Der Vorstand. Max Uhlfelder.

B S R L. B E B L T S E B E E E B A E E E [11321].

Vereinigte Märkishe Tuchfabriken Aktiengesellschaft. Vilanzkonto per 31. Dezember 1929,

ur Verwertung aten zur Ver-

Atl lli

S G60

1

1811

l SiaSlRBiILI

S1 &

l

C

or

40 377,56

J)

| 5911 345 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll, andlungsunkostenkontio . teuernkonto . .

Versicherungsprämien . « Arbeiter- und Beamtenver- sicherungsbeiträge soziale Aufwendungen . Abschreibungen auf: Gebäude . Maschinen „, 112 847,76 Hypotheken- aufwertung 25 000,— Zinsenkonto Gewinnvortrag aus 1928

Gewinn 1929

R R 20

35 216,31

173 064/07

A a

1 150 079/11 1 209 479/09

riedrich Müller: