1930 / 106 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Î dator ist Kaufmann Bernhard Fey in Stadthagen.

Stadthagen, den 11. April 1930.

Amtsgericht. III.

Stendal, [13148]

Jn das Handelsregister A ist bei Nr. 515 der Firma Friy Giesecke, Stendal, am 27. März 1930 folgendes eingetragen: Der Kürshnermeister Walter Giesecke in Stendal ist als persönlih haftender Gesellshafter ein-

treten. Die offene Handelsgesellschaft ührt die bisherige Firma fort. Sie hat ihren Siß in Stendal und hat am 1. Januar 1930 begonnen. Fnhaber der Gesellshaft sind: 1. der Ee nieister Friß Giesecke, 2. der Kürschner- meister Walter Giesecke, beide in Stendal. Zur Vertretung der Gesell- haft ist jeder der beiden Gesellschafter ermächtigt.

Amtsgeriht Stendal.

Strausberg. [13149]

Jn unserem Handelsregister A Nv. 41 ist heute bei der Firma „A. Kobisch, Buchdruckerei, Verlag der Strausberger Seitung, Jnhaber Erich Kobisch“ folgeirdes eingetragen:

Die Firma lautet jeßt: A. Kobisch, Buchdruckerei, Verlag der Strausberger Zeitung, Jnhaber Walter Ploeb.

Die Prokura des Albert Kobisch ist erloschen.

Strausberg, den 2. Mai 1930.

Das Amtsgericht.

Themar. [13150]

Jn unser Handelsregister Abt. A ist heute bei der unter Nr. 113 einge- tvagenen offenen Handelsgesellschaft in Firma August Möller Möbelfabrik in Themar eingetragen worden, daß der Möbelfabrikant August Müller in Themar am 1. April 1930 aus der Ge- sellschaft ausgeschieden ist und die beiden übrigen Gesellschafter die offene Han- delsgesellschaft mit Einwilligung des August Möller untex unveränderter Firma fortseßen.

Themax, den 26. April 1930. Thürina. Amtsgericht. Ueckermünde, [13151] Fn unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 134 bei der Firma „Wil- helm Schulte“ in Hintersee folgendes eingetragen worden: Die Firma ist ex-

loschen. Ueckermünde, den 29. April 1930. Amtsgericht.

Ulm, Donau. [13152]

Handelsregistereinträge vom 3. Mai 1930 bei den Firmen:

Weinzentrale Aktiengesellschaft, Zweigniederlassung Ulm a. D. Die am 13. Juli 1926 beschlossene Herab- seßung des Grundkapitals um 574 500 Reichsmark auf 574 500 RM isst durch- geführt. Nah demselben Generalver- sammlungsbeshluß sind die § 3 und 19 des Gesellschaftsvertrags geändert. (Das Grundkapital ist nun eingeteilt in 23 500 Stammaktien über 20 RM, 500 Stammaktien übex 100 RM, 250 Stammaktien über 200 RM und 1500 Vorzugsaktien über 3 RM.)

L. M. Bernheimer in Ulm: Jn das Geschäft wurde Rudolf Bern- heimer, Kaufmann in Ulm, als Gesell- schafter aufgenommen.

Neueintrag: L. M. Vernheimer. Sit in Ulm. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Fanuar 1930. Gesellshafter: Max Bernheimer und Rudolf Bernheimer, beide Kaufleute in Ulm.

Amtsgeriht Ulm, Donau.

Viersen, [13153]

Ju das Handelsregister Abteilung A Nx. 724 ist bei der Firma Feintwoeberei JFahn & Co. in Viersen eingetragen worden: Kaufmann Albert Rieth ist aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Viersen, den 28. April 1930.

Amtsgevicht. Weinheim. [13154]

Zum Handelsregister A Band I O.-Z. 211 zux Firma „Franz Schüyß Nachf.“ in Weinheim wurde einge- tragen:

Hugo Schüß, Kaufmann in Wein- heim, ist aus der Gesellshaft aus- geschieden. 1. 5. 1930.

Amtsgericht Weinheim. Werdau. [13155]

Auf Blatt 1074 des Handelsregisters ist heute die Firma Werdauer- Theater-Lichtspiel Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Werdau und weiter folgendes eingetragen wor- den: Der Gesellshaftsvertrag is am 6. August 1929/30. Fanuar 1930/ 21. März 1930 abgeschlossen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Lichtspieltheaters, später auch der Betrieb eines - Sprechtheaters. Das Stammkapital A einund- zwanzigtausendzweihundert Reichsmark. Zu Geschästsführern sind bestellt der Architekt Heinrich August Kornfeld in Chemniß und der Lichtspieltheaterunter- nehmer Franz Paul Lorenz in Werdau. Beide dürfen die Gesellshaft nur ge- meinschaftlich vertreten bzw. ein jeder mit einem Prokuristen.

Amtsgeriht Werdau, den 2. Mai 1930.

Wetzlar. : [13156] Jn unser Handelsregister B Nx. 52 ist

Liqui-

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 106 vom 8, Mai 1930, S. 2,

ellschaft mit beshränkter Haftung, ÿ Ie eingetragen: Die Liquidation der See mvae ist beendet, die Firma ist erloschen. E

Weßsblar, den 1. Mai 1930.

Amtsgericht.

Wiesbadem [13157] Handelsregistereintragung. Vom 28. April 1930:

B 799. Bei der Firma „Walter Hetterich & Co., Gesellshaft mit be- shränkter Hang Wiesbaden: Das Stammkapital ist um 7000 Reichsmark auf 15 000 Reichsmark erhöht lt. Be- {luß der Gesellshafterversammlung vom 4, März 1930. ;

B 915. Bei der Firma „Reichling & Loos, Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung“, Wiesbaden: Die Firma lautet fortan: „Reilo“, Gesellschaft mit be- \hränktier Haftung, Woll- & Strick- warenfabrikation. Durch Beschluß der Ges.-Vers. vom 22. April 1930 ist § 51 des Gesellshaftsvertrags, betr. Firma, geändert worden.

Vom 29. April 1930: B 919. Firma „Kupfermühle, Gesell- haft mit beshränkter Haftung“, Wies- baden. Gegenstand des Unternehmens ist Herstellung von Mühlenfabrikaten sowie der Betrieb aller Geschäfte, die mit dem Handel von Mühlenfabrikaten, Getreide- und Futtermitteln zusammen- hängen, Beteiligung an Unternehmun- gen der gleihen Branche. Stamm- kapital: 20000 Reichsmark. Geschäfts- Bor: Kaufmann FJsidor Pappen- heimer, Wiesbaden. Der Gesellshafts- vertrag ist festgestellt am 17. April 1930. Jeder Gesellshafter hat das Recht, die Gesellschast unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten auf den Schluß eines Geschäftsjahrs zu kündigen. Die Veröffentlihungen der Gesellshaft erfolgen in der Neuen Wiesbadener Zeitung.

Vom 1. Mai 1930: A Nr. 2585, Bei der Firma „E. Hil- lexrt, Nachflg. Carl Klassen“, Wies- baden: Die Firma lautet jeyt: Ernst Hillert, Spedition u. Möbeltransport. Inhaber Kaufmann Ernst Hillert, Wiesbaden. Der Uebergang der in dem Betrieb des Geshästs begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerb des Geschäfts durxh den Kaufmann Ernst Hillert ausgeschlossen. B 825. Bei der Firma „Kreditshuß- gesellschast für die Deutshe Getränke- Jndustrie mit beschränktex Haftung“, Wiesbaden: Durch Beschluß der Ge- sellshafterversammlung vom 12. März 1930 ist der § 6 Teil 9, betr. Geschäfts- führex, abgeändert worden. Bankdirek- tor Fulius Schmitt ist als Geschäfts- führer abberufen und an seiner Stelle Frib Marbach in Aachen bestellt. Die Prokura des Kaufmanns Hermann Burger ist erloschen. Vom 2. Mai 1930: A 1635. Bei der Firma Q des Westens Siegfried Kahn“, Wies- baden: Dex bisherige Dele Cat Kaufmann“ Siegfried Kahn in Wies- baden ist alleiniger Fnhaber der Firma. Die Gesellschaft is aufgelöst. Amtsgericht, Abt, 9, Wiesbaden.

Wiemar, [13158] Jn das Handelsregister is bei der hiesigen Zweigniederlassung in Firma Waggonfabrik Wismar der Eisenbahn- Verkehrsmittel-Aktiengesellshaft Berlin eingetragen: M dem bereits durh- geführten Beschluß der Generalver- ammlung vom 12. März 1930 ist das Grundkapital um 2800 000 RM erhöht worden und beträgt jeßt 8 000 000 KM. Durch Beschluß der Generalversamm- kung vom 12. März 1930 it § 3 des S (Höhe und Ein- teilung des Grundkapitals und Aktien- stimmrecht) geändert, wie die Anlage 2 zu [87] der Akten ergibt. Als nicht ein- getragen wird veröffentliht: Die Aktien sind zum Kuxse von 120 Prozent unter Einforderung von 25 Prozent des Nenniverts gzuzüglich des Aufgeldes von 20 Prozent ausgegeben,

Amtsgeriht Wismar, 28. April 1930.

Wolfenbüttel. [13159] In das hiesige Handelsregister B Nr. 27 i}t bei der Firma Alfred Domke Molkerei Hedeper e. G. m. b. H. in Hedeper heute eingetragen: Die Gesellshaft ist durch Beschluß der Versammlung der Gesellshckterx vom 28. März 1930 aufgelöst. Zum Liqui- dator ist Frau Edith Lindau geb. Kibbas, Bücherrevisorin in Schöningen, bestellt. Wolfenbüttel, den 1. April 1930. Das Amtsgericht.

Wolfenbüttel. [13160]

In das hiesige Handelsregister Band 11

Blatt 120 ist bei der Firma Wilhelm

Goeyß heute eingetragen: Die Firma ist

heute gelöscht.

Wolfenbüttel, den 1. April 1930. Das Amtsgericht.

Wolfenbüttel. [13161] Jn das hiesige Handelsregister A Band II Blatt 105 ist bei der Firma Gebrüder Braunsberg, hier, heute ein- getragen: Die Gesellichaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Wolfenbüttel, den 10. April 1930.

Das Amtsgericht.

Wolfenbüttel. [13162] Jn das hiesige Handelsregister A 11

hier, heute eingetragen: Die Gesellschaft f an löst. Firma ist erloschen. Wolfenbüttel, den 26. April 1930. Das Amtsgericht, Wyk, Föhr. [13163] ntragung in das Gaydeldregier B Nr. 1 bei der Wyker Spar- und Leih- kasse, G. m. b. H. in Liquidation in Wyk auf Föhr: An Stelle des ausgeschiedenen Bank- prokuristen Eon ist der Bankvor- betel Albert Felinek zum Liquidator estellt. Wyk auf Föhr, den 27. April 1930. Das Amtsgericht. WyK, Föhr. [13164] Eintragung in das Handelsregister A Nr. 74 bei der Firma Hotel Secheim, Hugo T. Fannen, Norddorf: Die Firma ist erloschen. Wyk auf Föhr, den 1. Mai 1930: Das Amtsgericht. Zweibriicken. __ Verfügung. Neu eingetragen: Firma Ludwig Schäfer. Sth: Zweibrücken. Fnhaber: Ludwig Schafer, Kaufmann in Zwei- brückden Feinkosthandlung. Zweibrücken, den 1. Mai 1930. Amtsgericht.

[13165]

Zittau. [10840] Jn das hiesige Handelsregister ist heute eingetragen worden: Auf Blatt 1804 die Firma Wilhelm E. Ramdohr in Zittau. Der Privatmann Wilhelm Elias Ramdohr in Zittau ist Vie Der ledigen Jlse Kallmeyexr in Zittan ist Prokura erteilt. Als niht ein- getragen wird wveröffentliht: An- gegebener Geschäftszweig: Verkauf von Leinen- und Baumwollwaren, Die Ge- shäftsräume befinden sich in Zittau, Gellertstr. 2. Amtsgericht Zittau, den 28. April 1930,

2. Güterrechts- regîíster.

Lobenstein, Thür. [12885] _ Auf Seite 49 des Güterrechtsregisters ist heute eingetragen worden:

S Nudolf, Studtiendirektor Dr., in Lobenstein und Rita, geb. Voelkel, daselbst. Das Necht der Frau, innerhalb ihres häuslihen Wirkungskreises die Geschäfte ihres Mannes für ihn zu besorgen und ihn zu vertreten, ist ausges{hlossen. Lobenstein, den 3. Mai 1930.

Das Thür. Amtsgericht.

4. Genofsenschasts- register.

Bautzen. [13262] Auf Blatt 75 des Genossenschafts- registers ist heute die Weidegenossen- schaft Luppa und Umgegend, ein- ris Genossenschaft mit beschränkter Haftpfliht in Luppa, und weiter fol- gendes eingetragen worden: Das Statut vom 17. 4. 1930 befindet sich in Ur- Ed Blatt 3 der Registerakten. Gegen- tand des Unternehmens ist: 1. der Be- trieb einer Dee zux Förde- rung des Erwerbs und dex Wirtschaft der Mitglieder, 2. die Schaffung aller sonstigen Anlagen und Einrichtungen zur Durchführung des unter Ziffer 1 genannten Zweckes.

Amtsgeriht Baußen, 3. Mai 1930.

Brandenburg, Havel, [13263] In das N L Le Gee A heute unter Nr. 111 die Genossenschaft „Brandenburger Spar- und Kredit- bank, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Brandenburg (Havel), eingetragen. Statut vom 15. April 1930. Gegen- stand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften aller Art zux Förde- rung des Erwerbes und der Wirtschaft der Mitglieder. j Brandenburg (Havel), 26. April 1930. Amtsgericht,

Frankfurt, Main. Veröffentlichung aus dem Genossenschaftsregister. Gn.-R. 355. Kreis8baugenossenschaft Selbsthilfe e. G. m. b. H.: Dur Beschluß der außerordentlihen Haupt- versammlung vom 26. Fanuar 1930 ist die Genossenschaft aufgelöst. Zu Liquidatoren sind ‘bestellt: 1. der Reisende Georg Eisentraud, Frankfurt a. M.-Höchst a. M., Il. der Schlosser Johann Meier, Frankfurt a. M:.- Unterliederbach. Frankfurt a. M., den 1. Mai 1930. Amtsgericht. Abt. 16.

Sehloppe. Bekanntmachung. In unser Genossenschaftsregister ist heute die durch Statut vom 10. März 1930 begründete Eierverwertungs- genossenschaft, eingetragene Genossen- haft mit beshränkter Haftpflicht - zu Hansfelde (Nepekreis) eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die gemeinsame Verwertung der von den Genossen gelieferten Eier und der sonstigen Erzeugnisse der Geflügel- haltung sowie die Hebung und Förde- rung der Geflügelzucht. Schloppe, den 9. April 1930.

[13264]

[13265]

bei Firma Weylarer Metallfabrik, Ge-

ift bei der Firma Köcher & Germer,

5. Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Aachen, . [12866]

Jn das Musterregister wurde ein- getragen:

Nr. 2116, 2117. Firma M. Pintus in Aachen: Ein versiegelter Umschlag, ent- haltend das Modell einer Golfhose mit etwa 4 cm breiter Stulpe und Schnall- gurt, Gürtel teilweise verdeck oder Schlaufen, Modell 400, ein versiegelter Umschlag, enthaltend das Modell einer Damengolfshose mit etwa 4—s cm breiter Stulpe und Schnallgurt, seitli}h Reiß- vershluß mit verdeckter Patte, Gürtel mit oder ohne Schnalle, Gummizug, Modell Olga, Geschäftsnummern 400 bzw. 450, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29, März 1930, vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Nr. 2118, 2119, Franz ZJakubeit, Steinholzleger in Aachen: Ein versiegeltes Paket, enthaltend das Modell einer Schall- und Jsolierplatte, bestehend aus der unteren Lage: Sägemehl, Magnesit und Lauge, in der Mitte mit einer luft- freien gewellten Teerpappe, die obere Lage Korkmehl, Sägemehl, Magnesit und Lauge, Geschäftsnummer 1, ein ver- siegeltes Paket, enthaltend das Modell von Steinholz-Rißfreiheit, Hochglanz ohne Wachs, bestehend aus Papierstaub, Ma- gnesit, Talkum, Asbest, Farbe und Lauge, Geschäftsnummer 2, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 1 Fahr, angemeldet am 18. Februar 1930, nachmittags 12 Uhr 20 Minuten.

Nr. 2120—2123. Firma J. & J. Meyer, Tuchfabrik in Aachen: 4 versiegelte Um- schläge mit 50 bzw. 50 bzw. 50 bzw. 45 Tuchmustern, Flächenmuster, Fabrik- nummern 239/4, 240/4, 285/3, 286/1, 368/5, 369/1, 370/5, 440/6, 440/8, 441/2, 442/8, 443/3, 2502/4, 2503/3, 5197/1, 5197/2, 5197/5, 9054/4, 9055/1, 9055/11, 9056/5, 9057/4, 9058/1, 9059/1, 9060/4, 41/1, 41/2, 41/3, 55/2, 55/3, 55/4, 64/5; 64/6, 64/7, 64/8, 71/1, 71/2, T1/3, 71/4, 71/5, 85/7, 85/8, 85/9, 90/3, 404/1, 404/2, 6803/3, 605/1, 679/1, 680/8, 681/3, 682/6, 683/3, 684/2, 685/2, 686/4, 687/2, 688/1, 689/7, 690/2, 691/1, 692/8, 693/3, 694/8, 695/2, 854/4, 855/4, 856/3, 857/7, 858/2, 859/2, 4411/8, 4412/7, 4413/5, 4414/3, 4414/17, 4415/8, 4416/5, 4414/7, 4418/7, 4418/17, 4419/3, 4420/8, 4421/2, 4422/7, 4423/4, 4424/8, 4424/13, 4424/28, 4425/2, 4426/3, 4427/7, 4428/7, 4429/8, 4430/8, 4431/3, 4432/7, 4433/3, 4434/3, 4435/8, 4435/17, 4436/5, 4570/7, 4570/17, 4571/5, 4571/15, 4572/3, 4572/13, 4573/7, 4574/6, 4575/3, 4576/8, 4577/3, 4578/3, 4579/1, 4580/8, 4581/6, 4582/5, 4583/4, 4584/5, 4586/5, 4587/6, 4587/16, 4588/5, 4589/7, 4590/4, 4591/3, 4592/3, 4700/5, 4816/8, 4817/1, 4818/6, 4818/13, 4819/9, 4820/1, 4821/8, 4900/3, 4901/4, 6707/3, 6912/8, 6913/2, 6914/8, 7000/1, 7001/5, 7002/5, 7004/4, 7200/8, 7200/17, 7201/7, 9037/14, 9000/54, 9000/55, 9061/1, 9061/2, 9061/3, 9061/5, 9062/1, 9062/2, 9062/3, 9062/4, 9062/5, 9063/3, 9063/4, 9063/5, 9063/8, 9064/3, 9064/6, 9064/7, 9064/8, 9065/2, 9065/3, 9065/6, 9065/7, 9065/8, 9065/5, 9066/8, 9067/7, 9067/2, 9067/4, 9067/5, 9067/8, 9068/2, 9068/5, 9068/6, 9069/5, 9481/1, 9481/3, 9481/5, 9481/8, 9482/1, 9483/3, 9680/4, 9681/4, 1680/2, 1681/2, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 8, April 1930, vormittags 11 Uhr 30 Min. Amtsgericht, Abt. 5, Aachen.

Bergheim, Erft, . [12867] Jn unser Musterregister ist unter Nr. 167 bei der Firma Bedburger Woll- industrie, Aktiengesellschast, in Bedburg eingetragen: Ein Muster des Artikels 3656/1 in versiegeltem Briefumschlag, Flächenmuster, Schußsrist 1 Jahr, an- gemeldet am 23, Dezember 1929, 11 Uhr 15 Minuten.

Bergheim, Erst, den 24. April 1930.

Das Amtsgericht.

Bergheim, Erft, . [12869] Jn unser Musterregister ist unter Nr. 168 bei der Firma Bedburger Woll- industrie, Aktiengesellschast, in Bedburg, Erst, eingetragen: ein Paket, gene mit Dessins, hergestellt aus Wolle und Baumwolle, aus Mischung Kunstwolle mit reiner Wolle oder gemischt mit Baum- wolle und Kunstseide, odex zusammen- geseßt aus Kunstwolle, Baumwolle und Kunstseide, geschüßt sind auch alle vor- handenen Essektfarben, die sih in den Mustern befinden, Fabriknummern 28, 29a, 29 II, 30, 33, 35, 361, 36a, 37, 38, 39a, 39 IL, 40, 41 und 42, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 1 Fahr, angemeldet am 20, Januar 1930, vormittags 12 Uhr. Bergheim/Erft, den 24. April 1930. Das Amtsgericht.

Brakel, Kr. Höxter.

VekanutmachGung. Jn unser Musterregister ist heute unter Nr. 22 bei der Firma Westfälisches Metall- werk Franz Schneider in Brakel, Kreis Höxter, eingetragen: Ein versiegeltes Paket mit einem Muster, Fabriknummer 7106, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 17, April 1930, nachmittags 17,30 Uhr. | Brakel, den 17. April 1930.

Das Amtsgericht.

[12868]

Cetibus. [12870] Jn das Musterregister ist eingetragen: Nr. 697, L. Polscher, Tuchsabrik, Cottbus,

Das Amtsgericht.

mustern, deren Fabriknummern jy, trage und auf den einzelnen 9,

vermerkt sind, Flächenerzeugnisse Fe; frist 1 Jahr, angemeldet am 17. April) 12 Uhr 25 Min. Nr. 698, Gustav S, ey vage Cottbus, sieben versi Pädckchen mit 262 Stofsmustern, die. Stoffart und Dessinnummern im Ayz, und auf den Umschlägen näher bezei sind, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 1% angemeldet am 8. April 1930, 19) Nr. 699, Heinrich Jaeger, Tuthig Cottbus, ein versiegeltes Pächen 22 Stoffmustern, Dessinnummern 4 bis 4017, 4024, 4043, 4063, 4082, Fliz erzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angen am 9. April 1930, 11 Uhr 35 Min. Nr. L. Polscher, Tuchfabrik, Cottbus, versiegeltes Pädchen mit 6 Stoffmuß deren Fabriknummern auf den einze Mustern und auf dem Umschlage

gegeben sind, Flächenerzeugnisse, Cs frist 1 Fahr, angemeldet am 16, 1930, 12 Uhr 25 Min. Nr. 701, Geh Fritsh, Tuchfabrik, Cottbus, ein j siegeltes Päckchen mit 8 Tuchmuss Fabriknummern 30/1, 3, 4, 5, 7, y 2, 3, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 1 angemeldet am 19. April 1930, 9

35 Min. Nr. 702, Gebrüder Fri Tuchfabrik, Cottbus, ein versiegeltes 4 hen mit 9 Tuchmustern, Fabriknumy 53/1, 2, 3, 54/1, 2, 3, 05/1, 2, 3, Flis erzeugnisse, Schußfrist 1 Fahr, angen am 26. April 1930, 10 Uhr 25 Min

Cottbus, den 1, Mai 1930. Das Amtsgericht.

Fulda, SBefanntmahung. [12% Jn unser Musterregister sind eingetr worden: Am 11. April 1930 unter Nr. 34 folgenden, von dem Buchbinder Jj Fleishmann, Jnhaber der Firma Ly Fleischmann in Fulda, am 11. April19 10 Uhr, angemeldeten Muster: 2 Alh „Grapho“, Geschäftsnummern 201, 1 Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Zu Am 12, April 1930 unter Nr. 32 folgenden, von der Firma Berta's V. warenfabrik Robert Berta in Fulda 12. April 1930, 10 Uhr, angemeld Modelle: 5 Wachsmodelle Nrn. 30) 3030 b, 3031, 3031 a, 3032, pla Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre. Am 30, April 1930 unter Nr. 326 folgende, von der Firma Wachsindus Fulda Adam Gies in Fulda am 30, Y 1930, 9,10 Uhr, angemeldete Mot 1 Wachsmodell Nr, 29/19/9 mit K.B, 14 plastisches Erzeugnis, Schutzfrist 3 Je Am 30. April 1930 unter Nr. 327| folgenden, von der Firma Berta’s Wai warenfabrik Robert Berta in Fulda 1 30, April 1930, 9,15 Uhr, angemeld Modelle: 9 Wachsmodelle Nrn. 308 3040, 3050, 3051, 3052, 2720/5, 270 2720/7, 2720/7a, plastishe Erz&ugii Schußsrist. 3 Jahre. Amtsgericht, Abt. 5, Fulda. Kempen, Rhein. . [124 Bekanntmachung. Jn das hiesige Musterregister ist ha eingetragen: Nr. 47. Firma Joh's Girmes &( A. G. in Oedt b. Krefeld, 1 Umschlag! 2 Preßdessins auf Samten, Plüschen u anderen Geweben, offen, Flächenmus! Fabriknummern 562799 Dessin 16 562799 Dessin 1, Schußfrist 3 Fahre, ( gemeldet am 4. Aprik 1930, vormiti 9 Uhr. Kempen, Rhein, den 4. April 190 Amtsgericht.

Kempen, Rhein. [122 Bekanntmachung,

Jn das hiesige Musterregister ist h eingetragen: Nr. 48.

Wefers, Kempen, Rhein, Umschlag 1 2 Mustern für hohlgestanzte Einzelb staben und Zahlen für alle in- und ländischen Schristtypen, verhromt, in? tall, Pappe oder sonstigem Mate offen, Flächenmuster, Fabriknummet und 2, Schutzfrist 3 Jahre, angemelde!!

Kempen, Rhein, den 30. April 18 Amtsgericht.

Kirchheim u. Teck, [128 Jn das Musterregister ist am 29, 4,18 eingetragen worden: 9 Nr. 70. Fa. Karl Hofmann in 8 heim-Teck, eine unverschlossene f schachtel mit 1 Modell für Karton? selbsttätige regulierbare Speziallufit® ger, Geschäftsnummer 83, plastisches zeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angem® am 29. 4. 1930, nahm. 5 Uhr 202 Amtsgericht Kirchheim-Teck.

Krefeld. „(10 Jn das hiesige Musterregister ist ! gendes eingetragén worden: i Am 16. April 1930: Nr. 2814. F" Gebr. Kluge A. G., Krefeld, mit Fi" lackjiegel verschlossener di 36 Mustern für Reklamebeigabeartil Zigaretten und Tabakwaren, enth die Nummern Musterbuh Nr. 5895 mit 58427, Flächenerzeugnisse, angen am 14. April 1930, vormittags 11,4 Schußsrist 3 Jahre. 1 Am 30. April 1930: Nr. 2819. Ly Dr. Helle & Co. G. m. b. H., Krefe n i \chlossener Umschlag mit einem ri für ein Kartondeckelplakat, Ges nummer 26, Flächenerzeugnis, ang i am 29. April 1930, vormittags 11,

Schußfrist 3 Jahre.

ein versiegeltes Päckchen mit 14 Stoff-

Amtsgericht Krefeld.

Rückansicht), Fabriknummer 6438, Schußz- frist drei Jahre, angemeldet am 5. April

Fabrikant Kaufm, Ger

30. April 1930, vorm. 10 Uhr 20 M

Umschlag ?F

A .[12873] a -R. 263. Ruscheweyh Aktiengesell- aft-Langenöls, ein versiegelter Brief- dh lag, enthaltend 3 Blatt Zeihnungen Speisezimmer, RM 2046, plastische

| zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- emeldet am 10. April 1930, 10,45 Uhr. Lauban, den 24. April 1930,

Amtsgericht. Phi aianó. uts

isnig- [12874] Jn "das Musterregister ist eingetragen

V 1: u

Ea Firma Heinrich Zehl & Co. “Ceisnig, offen, ein Stück Muster für uhe Abbildung —, Fabriknummer 466, Muster für plastishe Erzeugnisse, ußfrist 3 Jahre, angemeldet 1, April 930, mittags 12 Uhr. :

icht Leisnig, den 30. April 1930.

Amtsger1 ¡mbach, Sachsen. [12875] Jn das Musterregister is eingetragen: Nr. 798. Firma Gotthardt A. Sall- ann in Pleißa, 5 Muster für Hand-

cchuhe mit überwendlicher Naht, und zwar

¡it gewöhnlihen Daumen mit Linksnaht vorgenäht, englischen Daumen mit Links- aht vorgenäht, englischen Daumen mit /, Rechtsnaht vorgenäht, englischen Bol- óndaumen mit Ganzrechtsnaht vorgenäht nd englishen Boltondaumen mit Ganz- naschinenlashnaht vorgenäht, versiegelt, plastische Erzeugnisse, Fabriknummern bog1, 308, 309, 310, 311, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 31. 3. 1930, vorm. 10 Uhr. j

E 799. Firma Heinze & Sohn in Cimbah, 9 Muster für Kettenwirkware us Kunstseide, mehrfarbig bunt, zu [rtifeln der Bekleidungsbranche, ver- jiegelt, plastishe Erzeugnisse, Fabrik- ummern 4012, 4015, 4016, 4020, 4025, 1026, 4027, 4028, 4029, Schußfrist 3 Jahre, ingemeldet 9. 4. 1930, vorm. 11 Uhr.

Nr. 800. Firma Otto Grobe in Ober- rohna, 2 Muster für Wirkware auf Ketten- nd Milanesestühlen hergestellt, tweed- ihnlich, zweifarbig, plastische Erzeugnisse, R abrifnummern 170 und 190, Schußfrist ß Jahre, angemeldet 16, 3. 1930, vorm. 11 Uhr.

Nr. 801, Firma Johannes Richter A. G., Limbach, 1 Muster zweifarbige Wirkware us einfarbigen Gespinsten, hergestellt uf Fangkettenstuhl, Doppelstuhl, unter Verwendung besonderer Getriebe, pla- ‘ishes Erzeugnis, Fabriknummer 594, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet 30. 4, 1930, porm. 11 Uhr.

Amtsgericht Limbach, den 30. April 1930, Eainz. . [12876] Jn das Mutterregister Band TV Nr. 89

st für die Firma Elster & Co., Aktien-

gejellschaft in Mainz eingetragen: ein

Briefumschlag, ofsen, mit einem Muster

ür plastische Erzeugnisse, nämlich eines

Sehäuses zum Gasmesjer in flachem

rormat (Abbildung der Vorder- und

4

1930, vormittags 10 Uhr 30 Minuten, Mainz, den 1. Mai 1930. Hess. Amtsgericht.

Mittweida, . [12877] Jn das Musterregister ist eingetragen jvorden : Nr. 257, Firma F. A. Keßler in Mittweida, ein versiegelter Umschlag mit einem Modell „Puritas“ Wirtschafts- puppe aus Haushalttextilartikeln zusam- mengestellt unter Verwendung von einem Puppenkopfe, Fabriknummer 1208, für plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 8. April 1930, mittags 12 Uhr. Nr. 258, Firma Wilhelm Stahe Kommanditgesellshaft in Mittweida, ein versiegeltes Paket mit inem Muster für ca. 126/30 ecm Patent- kdacquardmokette Nr. 5160 „Sylt“, für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ngemeldet am 24. April 1930, vor- mittags 8 Uhr 25 Minuten. lmtsgericht Mittweida, am 30. April 1930,

Mülheim, Rubr. . [12878] JIndas Musterschupregister Nr. 116ist heute Jür die Firma „W. Hammann Lederfabrik“ n Mülheim-Ruhr eingetragen: 3 Muster Sißmöbelleder mit stofsähnlicher Ober- läche, angemeldet am 19, April 1930,

ormittags 10,30 Uhr, Schußfrist 3 Jahre. | Ÿ

Mülheim, Ruhr, den 24. April 1930. Amtsgericht. Nürnberg, . [12879]

; Musterregistercinträge. „Nx. 5761, Fa. A, Liebetruth & Co. Besellshaft mit beschränkter Haf- Tung in Nürnverg, 2 Muster von Ca tichachteln, versiegelt, Flächenmuster, E Jubsrist 10 Jhre, angemeldet am 3. April O Aae Mags 8,40 Uhr.

(l. 9/62, Fa. Johann Froescheis

Lyra-Vleistift-Fabrik in Nürnberg, i Politurmuster verschiedenfarbiger Längs- agi speziell auf runde Stifte und Fat & Mäanderbandpolitur, verwendbar G - rieen aller Art, offen, Flächenmuster, gg ist 3 Jahre, angemeldet am 3. April

Ne nachmittags 4,45 Uhr. fac C08, Fa. Vereinigte Staniol-

L riften Friedr. Supf und C. F. i ee & Müller Gesellschaft bere ränkter Haftung in Nürn- ode 1 Muster einer Lamettaeinschlag- Vo Wo mit Weihnachtsmannmotiv in

¡der- und Rückansicht, Fabriknummer

versiegelt, Flächenmuster, Schuß-

frist 3 Jahre, angemeldet am 3. April 1930,

nachmittags 5,15 Uhr. ier Heinrih?s

: Nr. 5764, Fa. Geschwi Künstlerpuppen E ürnberg, 11

Muster von Tanzpuppen, Fabriknummern

Zweite Zentralhaudel8regisierbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 196 vom s//mai 190. S, 3,7

plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4, April 1930, vor- mittags 9 Uhr.

Nr. 5765, Fa. Chr. Weiersmüller in Nürnberg, 3 Muster, und zwar 2 Deckelzuschnitte Nrn. 31 und 32 und 1 Faltschachtelzuschnitt Nr. 33, versiegelt, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 5. April 1930, vormittags

11 Uhr.

Nr. 5766. Fa. A, W, Faber Casiell- Bleistift-Fabrik A.-G. in Stein, 1 querlaufende Oberflächenmusterung für Blei- und Farbstiste und sonstige stab- förmige Gegenstände auf weißem oder farbigem Grund in beliebigen Farbtönen, darstellend einen langen und zwei kurze Fahnenwimpel, versiegelt, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. April 1930, vormittags 8,30 Uhr.

Nr. 5767. Fa. Metallwarenfabrit Johann Hofmann in Nürnberg, 1 Muster eines unzerbrehlichen Reijse- spiegels, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, offen, angemeldet am 8. April 1930, nachmittags 3,45 E: Nr. 5768. Fa. J. S. Staedtler in Nürnberg, 48 Muster, und zwar 5 Kap- seln und 43 Schreibstifte, neuartige Aus- staitungsmuster für Kapseln sowie für die Politur von Schreibstisten, die Mantel- fläche ganz oder teilweise umgebend, über die ganze Länge der Stifte oder in Teil- stücken sich ausdehnend, Fabriknummern 1469—1506 und 7015, 7016, 1507—1512, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 11. April 1930, vormittags 8,35 Uhr. Nr. 5769, Fa. Schwan-BVleistift- Fabrifï A.-G. in Nürnberg, 1 Muster eines Bilderstiftes, Fabriknummer 121, versiegelt, Muster für plastische Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14, April 1930, vormittags 11 Uhr.

Nr. 5770, Haus Pfaffenverger, Betriebsleiter in Nürnverg, 1 Muster eines Buchwerkes „Das Familienleben in Wort und Bild“, offen, Flächenmuster, Schußsrist 3 Fahre, angemeldet am 15. April 1930, nahmittags 2,45 Uhr.

Nr. 5771. Fa. Fohann Froescheis Lyra-Bleistifst-Fabrik in Nürnberg, 9 Muster von Polituren für runde Stiste aller Arten und Abmessungen, charakte- ristisch durch verschiedenfarbige Längs- streisen in Verbindung mit verschieden- farbigen Kappen und Ringen am Ende der Stiste, offen, Flächenmuster, Schuß- frist 3 Fahre, angemeldet am 16. April 1930, vormittags 8,15 Uhr.

Nr. 5772, Fa. L. Chr. Lauer in Nürnberg, 2 Muster von Reiterab- zeichen, groß und flein, das große gewölbt und durchbrochen mit stumpfer Scharnier- nadel, das kleine plastisch mit Ansteck- nadel, offen, Muster für plastische Erzeug- nisse, Schußsrist 3 Fahre, angemeldet am 17, April 1930, vormittags 11,40 Uhx.

Nr. 5773. Fa. Bernhard Münz .itt Nürnberg, 1 Muster eines Bleistift- spivers mit Feuerzeug in. Gewehr- oder Revolverform, Artikelnummer 2102, 1 Muster eines Bleististspißers in Näh- maschinenform, Artikelnummer 2103, 1 Muster eines Bleistiftspibers mit Schrift und Bildprägung, Artikelnummer 2104, versiegelt, Muster für plastische Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. April 1930, vormittags 11 Uhr.

Nr, 5774, Fa. Carl Schimpf in Nürnberg, 7 Mufter von Schiebe- etiketten, Fahrradvignetten Nr. 40—46, offen, Flächenmuster, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 25. April 1930, nach- mittags 5 Uhr.

Nr. 5775. Fa. J. S. Staedtler in Nürnberg, 50 neuartige Ausstattungs- muster für die Politux von Schreibstiften und Federhaltiern, die Mantelfläche ganz oder teilweise umgébend über die ganze Länge der Stiste und Federhalter oder in Teilstücken sih ausdehnend, und zwar für 43 Schreibstiste, Fabriknummern 1513—1521, 1523—1530, 1532—1536, 1538—1558, und für Federhalter Fabrik- nummern 1559—1565, verliegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 28. April 1930, vormittags 10 Uhr.

Nr. 5776. Fa. Gebrüder Meier Metallkapselfabrik Afktiengesell- chaft in Nürnberg, je 1 Muster eines Drukstisies, Fabriknummer 1159, und eines Bandmaßes, Fabriknummer 1220, versiegelt, Mustex für plastische Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28, April 1930, nachmittags 5,15 Uhr.

Nr. 5777. Fa. Schwan-Bleistift-

berg, 10 Muster von Stiften mit Spinn- weben usw., Aufdruck in Gold oder Silber auf beliebigem Untergrund, Fabrik- nummer 122, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußsrist 3 Fahre, angemeldet am 29, April 1930, vor- mittags 9,40 Uhr. Nr. 5150, Fa. Bayerische Metall- warenfabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Nürnberg, die Schutzfrist wird um weitere drei Jahre verlängert. Nürnberg, den 2. Mai 1930, Amtsgericht Registergericht. Nürtingen. . [12880] Musterregistereintrag vom 2. Mai 1930: Nr. 19, Fa. Schmid Söhne A.-G. in Nürtingen, Abbildung eines Herren- zimmers Marke Düsseldorf, Geschäfts- nummer 107, und eines Schlafzimmers, Marke Dora, Geschäftsnummer 400, offen, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 2. Mai 1930, nachm,

Fabrik Afktiengesellshaft in Nürn--

Olbernhau. [11461] Jn das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 188, Firma Pi immer: mann & Comp. in Deutschkatharinen- berg, ein vershlossener Umschlag mit 30 uern (Abbildungen), und zwar: mit Holzfüßen beziehungsweise -ständern versehene elektrishe Beleuchtungskörper, Geschäftsnummern 5159, 5160 5162 bis 5163, 5164—5165, 5166—5167, 5160 a, 5161, 5168, 5169, 5170—5172, 5173 bis 5175, 5176—5178, 5179—5181, 5182 bis 5184, 6185 bis 5187, 5188, 5188 a, 5188 b, 5188 c, 5188 d, 5189, 5290, 5291, 9292, 5293, 5294, 5321—5323, 5324 bis 5326, 5327—5330, 5331—5334, Schuh- frist 3 Fahre, plastische Erzeugnisse, an- gemeldet am 20. April 1930, vormittags 10 Uhr 30 Minuten. Amtsgericht Olbernhau, 30. April 1930. Sehirgiswalde, [12882] Jn das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 193. Firma Mechanische Knopf- Fabrik J. G. Böhme Nachfolger Gesell- haft mit beschränkter Haftung in Wehrs- dorf, Sa., ein offener Umschlag mit zwei Mustern sür Knopfkarten mit den Fabrik- nummern 988 und 989, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 4, April 1930, vorm. 10 Uhr 15 Minuten. Nr. 194. Firma Gebrüder Friese Aktien- gesellschaft in Kirschau, ein versiegeltes Paket mit zwei Mustern für Matten mit der Fabrikmarke „Strandmatte Nixe“ mit den Fabriknummern 200 und 300, Flächen- erzeugnisse, Schußsrist drei Fahre, ange- meldet am 15. April 1930, nahm. 2 Uhr 45 Minuten. Amtsgericht Schirgiswalde, d. 2. Mai 1930.

Stuttgart. . [12884] Musterregistereinträge v. 30. April 1930, Nr. 3778. Wilh. Bleyle G. m. b. H., Stuttgart, ein verschlossener Umschlag, ent- haltend Abbildung eines Musters für einen Auspuy an gestrickter Kènderkleidung, Fa- briknummer 58, Flächenerzeugnis, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 1. April 1930, nahmittags 3 Uhr 40 Min.

Nr. 3779, Wilh. Bleyle G. m. b. H., Stuttgart, ein verschlossener Umschlag, enthaltend 17 Muster für Flächenerzeug- nisse zur Ausstattung für Kataloge, Plakate, Prospekte, Jnserate usw., Fabriknummern 1407 bis 1422, und zu einem Schüler- stundenplan, Fabriknummer 1423, 17 Mo- delle für plastische Erzeugnisse zu einer Dekoration, Fabriknummern 1424 bis 1430, zu einem Mädchenkleid, Fabrik- nummern 1431 bis 1433, zu einem Kinder- fleidchen, Fabriknummer 1434, zu einem Knabentfkittel, Fabriknummer 1435, zu einer Gamaschenhoje, Fabriknummer 1436, zu einem Damenpullover, Fabriknummer 1437, zu einem Herrenpullover, Fabrik- nummern 1438 bis 1440 in Abbildung dargestellt —, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 1 April 1930, nachmittags 3 Uhr 40 Min.

Nx. 3780. Firma Elsas & Co., Stutt- gart-Cannstatt, ein verschlossener Umschlag, enthaltend 3 Muster baumwollener, jac- quardierter Matraßzendrelle, Fabriknum- mern B III1 2020, 2070, 2210, 5 Muster halbleinener, jacquardierter Matraßben- drelle, Fabriknummern L IT 2080, 2090, 2190, L I 2220 u. 2230, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 9. April 1930, nahmittags 3 Uhr 5 Min.

Nr. 3781. Mech. Buntiweberei Brennet, Stuttgart, ein verschlossener Umschlag, enthaltend 3 Muster 70cm Tweed, Dessins 825, 820, 851, 5 Muster 120 cm Vera, Dessins 81, 100, 102, 113, 119 in jeder Farbstellung, Flächenerzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 11, April 1930, nachmittags 5 Uhr.

Nr. 3782. Firma Friedrich Haizmann, Stuttgart, ein verschlossener Umschlag, enthaltend Abbildung eines Modells zu einem Garderobenständer, Nr. 6122, pla- stishe Erzeugnisse, Schußsrist drei Fahre, angemeldet am 12. April 1930, vormittags 8 Uhr 45 Min. /

Nx. 3783. Firma Gustav Reißer, Stuttgart-Untertürkheim, ein verschlosse- ner Umschlag, enthaltend Abbildungen von 2 Modellen des Niama-Klosettspülers Nr. 1660 A und 1661 A, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 14, April 1930, vormittags 7 Uhr 55 Min.

Nr. 3784, Firma U. Levi, Stuttgart, ein verschlossener Umschlag, enthaltend 2 Reklameplakätchen, Geschäftsnummern 1204 u. 1205, Flächenerzeugnisse, Schuyß- frist drei Jahre, angemeldet am 22. April 1930, vormittags 11 Uhr 47 Min.

Nx. 3785. Werkhaus Albrecht L. Merz, Stuttgart, ein verschlossener Umschlag, enthaltend 2 Abbildungen von Modellen für Spielzeuge (Puppen u. Tiere), Ge- \chäftsnummern 200 P u, 201 P, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet am 24, April 1930, vormittags 8 Uhr 25 Min.

Nx. 3786. Walter Knoll & Co. G. m. b, H., Feuerbach, ein Umschlag, enthaltend 2 Abbildungen von Modellen zu Polster- möbel, und zwar Sessel Nr. 140 mit Fuß- bank und Sessel Nr. 4, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 24. April 1930, vormittags 8 Uhr.

Nr. 3787. Firma Wilhelm Knoll, Stuttgart, ein verschlossener Umschlag, eni- haltend 7 Abbildungen von Modellen zu Sißmöbel, Fabriknummern 629, 631 bis 636, plastishe Erzeugnisse, Schußsrist drei Jahre, angemeldet am 26, April 1930, mittags 12 Uhr. ü

14,40 Uhr.

9s, 67, 62—70, versiegelt, Muster für

Amtsgericht Nürtingen.

Amtsgericht Stuttgart L,

L M Ber A M des Landwirts

A chern. Ueber das

Leopold Jäger in Fgckenbach wurde heute,

vormittags 11 ki Konkurs eröffnet.

Verwalter: Rgs valt Rees in Achern.

: Anzeigefrist, sowie Dezeist bis 26, Mai 1930. Erste

Gläubigerversammlung und Prüfungs-

termin am 5. Juni 1930, vorm. 10!/, Uhr,

vor dem Amtsgericht(T1.Stock, Zimmer 32).

Achern, den 5. Mai 1930.

Bad. Amtsgericht. Bargteheide. . [13507] Ueber das Vermögen des Händlers Heinrich Möller in Jbhstedt wird heute, am 24. April 1930, 16 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt Hüttmann in Bargte- heide. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 10. Mai 1930. Anmeldoftist bis 10, Mai 1930. Erste Gläubigerveriamm- lung und zugleich allgemeiner Prüfungs- termin am 20. Mai 1930, 1114 Uhr. Das Amtsgericht in Bargteheide.

Balingen. . [13508] Ueber das Vermögen der Fanny Bitßer geb. Wanner, Ehefrau des Kaufmanns Karl Bigter, Mitinhabers der Firma K. |& E. Biter, Trikotwarenfabrikation, n Tailfingen, wurde am 30. April 1930, nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren erössnet. Konkursverwalter: Bezirksnotar Weinheimer in Tailfingen. Anmeldefrist der Konkursforderungen 19. Mai 1930. Gläubigerversammlung, Wahl- und Prü- fungstermin: Dienstag, den 27. Mai 1930, vormittags 9 Uhr, bei Gericht. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 19, Mai 1930, Amtsgericht Balingen.

Barmen. Ueber das Vermögen der Fa. Schmelz & Co., G, m. b. H. in Barmen, Berliner Straße 7, wird heute, am 30. April 1930, 11,35 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Prozeßagent Theodor Daemgen in Barmen, Wertherstraße 20/22, wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30, Mai 1930, Ab- lauf der Anmeldesrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 24. Mai 1930, 104 Uhr, und allgemeiner Prü- fungstermin am 21. Juni 1930, 1015 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer 15. Amtsgericht Barmen.

Berlin. . [13510] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hugo Fuß, Alleininhabers der Fa. Fuß & Joseph, Berlin W. 8, Krausenstr. 54/55 (Damenmäntel) ist am 5. 5. 1930, 11 Uhr, von dem Amtsgericht Berlin-Mitte das Konkursverfahren eröffnet worden. 81. N. 98, 30, Verwalter: Kaufmann Dr. Grün- wald, Charlottenburg, Giesebrechtsir. 17. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 12. 6, 1930. Erste Gläubiger- versammlung mit erweiterter Tages8- ordnung: Leistung eines Vorschusses zur Durchführung des Verfahrens 4. 6. 1930, 114 Uhr. Prüfungstermin am 23. 7. 1930, 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13/14, IIT. Stock, Zimmer Nr. 106, Quergang 9. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 2. 6. 1930, Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 81.

Bochum.

Bekanntmachung. Ueber das Vermögen des Westdeutschen Elektro-Werkes Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Wanne-Eidckel ist heute, 11 Uhr vormittags, der Konkurs eröffnet. Kon- kursverwalter ist der beeidigte Bücher- revisor Carl Schnellenbach in Wanne- Eifel, Bismarckstraße 5. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 31. Mai 1930. Anmeldefrist bis zum 31, Mai 1930. Erste Gläubigerversammlung am 24. Mai 1930, vormittags 1114 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Viktoriastraße Nr. 14, Zimmer Nr. 45. Prüfungstermin am 14. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, daselbst.

Bochum, den 2, Mai 1930,

Das Amtsgericht.

[13509]

[13511]

Coburg. . [13512] Das Amtsgericht Coburg hat am 5, Mai 1930, nahm. 414 Uhr, über das Vermögen der Firma Coburger Strick- & WVirkwaren-Fabrik, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Coburg, Steintoeg, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Karl Stamm- berger in Coburg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 23. 5. 1930 ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 28. 5, 1930. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin: 5. 6. 1930, vorm. 814 Uhr, auf Zimmer Nr. 23 des Amtsgerichts, hier. Coburg, den 6. Mai 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Crossen, Oder. . [13513]

Ueber das Vermögen des Kürschners Alfred Klose aus Crossen a. O., Dr.- Henschke-Straße 141, is heute, mittags 12 Uhr 5 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Bücher- sachverständiger Max Linke in Crossen a. O. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 31. Mai 1930. Erste Gläubiger- versamnilung am 24. Mai 1930, vorm. 114 Uhr. Prüfungstermin am 21. Funi 1930, vorm. 114 Uhr, Zimmer 183,

- [13648] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns

Wilhelm Müller zu Diez, Automobile und

Fahrradhaus, wird heute, am 30. April

] 1930, mittags 12 Uhr 15 Minuten, das

Konkursverfahren eröffnet, da er glaub- haft gemacht hat, daß er nicht in der Lage

ist, die fälligen Schulden zu bezahlen, mithin zahlungsunfähig ist. Der Rechts-

antvalt Dr. Schmidtborn zu Diez wird

zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs-

forderungen sind bis zum 20, Mai 1930 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshusses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 30, Mai 1930, vormittags 814 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 30, Mai 1930, vorraittags 815 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- masse etwas schuldig sind, wird aufge- geben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Ver- pflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Mai 1930 Anzeige zu machen.

Amtsgericht in Diez a. d. Lahn.

Dortmund, [13514] Veber das Vermögen des Kaufmanns Elias genannt Emil Schächtec in Köln- Müngersdorf, Aachener Straße 649, Allein- inhabers der eingetragenen Firma „Schau- burg-Bekleidungsgeschäft, Bruno Aron & Co.“ in Dortmund, Brücfstraße 66, ist heute, am 3. Mai 1930, 12 Uhr 40 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs8- verwalter ist der Bücherrevisor Arthur Rosenberg, Dortmund, Kaiserstraße 69. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 21. Mai 1930. Konkursforderungen sind bis zum 31. Mai 1930 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 23. Mai 1930, 1114 Uhr, vor dem Amtsgericht Dortmund, Gerichtsstraße 22, Zimmer 78, allgemeiner Prüfungstermin am 13. Juni 1930, 11 Uhr, daselbst. Amtsgericht Dortmund.

Dresden, . [135156] Ueber das Vermögen der Geschästs- inhaberin Helene Lange in Dresden, Freiberger Straße 3, die ebenda unter der niht eingetragenen Firma Moriß Klopfer, Koffer- und Lederwaren, Inh. Helene Lange, ein Lederwarengescchäst betreibt, wird heute, am 3. Mai 1930, nachmittags 234 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter: Kauf- mann Alfred Canzler in Dresden, Pirnaische Straße 33, Anmeldefrist bis zum 29. Mai 1930. Wahltermin: 30, Mai 1930, vor- mittags 10 Uhr, Prüfungstermin: 13, Juni 1930, vormittags 1124 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 29. Mai 1930.

Amtsgericht Dresden. Abteilung TI.

Elberfeld. . [13516] Ueber das Vermögen des Jngenieurs Erich Berger in Vohwinkel, Karlstraße 4, als Alleininhabers der Firma E. Berger & Co. in Elberfeld ist heute, am 29. April 1930, nachmittags 19,10 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Konfkurs- verwalter ist Gerichtstaxator Wiedenstritt in Elberfeld. Anmeldung der Forderungen bis zum 15. Juni 1930 bei dem unter- zeichneten Gericht. Erste Gläubiger- versammlung am 5. Juni 1930 vorm. 114 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 3. Zuli 1930, vorm. 104 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Eiland 4, Zimmer Nr. 106. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 5, Juni 1930. : Amtsgericht, Abt. 13, Elberfeld.

Elberield. . [13517]

Der Antrag des Kausmanns Mayer Frogel in Elberfeld, Bergstr. 17a, über sein Vermögen das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses zu €r- öffnen, wird abgelehnt. Zugleich wird gemäß § 24 der V.-O. heute, am 29. April 1930, nahmittags 19,30 Uhr, das Kon- kursverfahren über das Vermögen des Antragstellers eröffnet, weil er zahlung? unfähig ift. Konkursverwalter ist Rechts- anwalt Dr. Thyssen in Elberfeld, An- meldung der Forderungen bis zum 12. Juni 1930 bei dem unterzeichneten Gericht. Erste Gläubigerversammlung am 5. Juni 1930, vormittags 1114 Uhx, all- gemeiner Prüfungstermin am 3. Juli 1930, vormittags 1034 Uhr, an hiesiger Gerichts- stelle, Eiland 4, Zimmer 106. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 9. ZUM 1930.

Amtsgericht, Abt. 13, ElberjelD.

Elberfeld. 7136518]

Ueber das Vermögen der Firma Land- & See-Transport Gesellschaft mit be- -| schränkter Haftung in Elberfeld, Aue 35a, vertreten durch ihren Geschäftsführer ist heute, am 29. April 1930, nachmittags 16 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist Rechts- anwalt Dr. Karl Güldenagel T in E!verfeld. Anmeldung der Forderungen Li? zum 15. Juni 1930 bei dem unterzei: neten Gericht. Erste Gläubigerverfsammung am 5. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 3. Juli

Crossen a. O., den 3. Mai 1930. Das Amtsgericht.

1930, vormittags 1014 Uhr, an hiesiger