1930 / 108 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Laut Beschluß der außerordent- lichen Generalverjammlung vom 1. Mai 1930 ist unser bisheriges Aktienkapital von 1 500 000,— RM im - Verhältnis von 2:1, also auf 750 900,— RM herabgeseßt. Gleichzeitig wurde etne Wiedererhöhung des Aktienkapitals um 250 000 RM dur< Ausgabe von 9500 8 %iger nahzahlbarer Vorzugs- aktien mit doppeltem Stimmrecht und bevorzugter Befriedigung im Falle der Liquidation beschlossen. i

Der Vorstand weist hiermit auf die

bes ene Herabseßung des Grund- favitals hin und fordert sämtliche Gläubiger auf, ihre Ansprüche ord- nungsmäßig anzumelden.

Neubrandenburg, den 3. Mai 1930. Der Vorstand der Maschinenfabrik Lythall Aktiengesellschaft. O oer. B. Nen,

}- ¿n EEUE P im S p r ap pre ce] [14231]. „Almag“ Aktiengesells<haft auf gemeinnübtiger Grundlage Wupbpertal-Elberfeld. Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva, E 1 E 56 000|— Maschinen, Werkzeuge, Ein- |

richtung und Fahrzeuge 52 500|— E 18 900'— ar G E 40 000 Postsche>, Kasse, Bank,

Wechsel, Debitoren . . 24 590 03

Verlustvortrag am 1. 1, 1929 12 738,27

Gewinn in 1929 43,08 12 695/19 204 685/22

Passiva. i | Ha . o 200 000'— reditoren . « «= « 4. 4 685/22

204 685/22 Gewinn- und Verlustre<nung.

Neue Groß-Berliner Haus- Aktiengesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1929.

F. A. Müller Bauindusirie - A.-G.,

Gesellschaft

werden hiermit zu der am Freitag, den

30. Mai d. JF., 13} Uhr, in Leipzig,

(Bank für Handel und stattfindenden ordent-

lichen Generalversammlungeingeladen.

Tagesorduung :

. Geschäftöbericht nebst Bilanz, Gewinn- und Verlustre<nung für das Ge- schäftsjahr 1929.

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Verschiedenes.

Zwe>s Teilnahme an der Generalbver-

sammlung hat die Hinterlegung der Aktien

bis zum 27. Mai 1930 bei der Bank für

Handel und Gewerbe A.-G., Leipzig, zu

Der Aufsichtsrat. “Lf E R E E S I E E E E 7c R S E i R E

Färberei Forst A.-G,, Forst/Lausib, _ vormals Scherzer & Hönig. Handelsbilanz per 31. Dezember 1929.

Salomonstr. 1 Grundstü>sfkonto

Gewerbe A.-G.)

Grundkapital . . Hypotheken Verbindlichkeiten ó Gewinn- und Verlustkonto Gewinnvortr. 10 909,64 Gew. i. 1929 .

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1929.

Feuerversicherungsbeiträge Diverse Steuern - « « Werbungskosten . e P Reingewinn :*

Gewinnvortr, 10 909,64 Getv. i. 1929 . 8525,94

Grundstü>de und Gebäude Einrichtung und Fuhrpark Effekten und Beteiligungen

Vortrag a. 1928 Mieteinnahmen . « « « « Rückstellung fälliger Zinsen

Kasse, Wechsel, Waren und Vorräte.

|aßl 2

Martha Bliß-Spier. L a e A

Aktienkapital . . . Bilanz am 31. Dezember 1929.

Reservefonds T und IT Hypotheken x Kreditoren und Akzep Delkredere u. Rü>stellungen Gewinnvortrag von 1928

Grundstü> . . . Gebäude . « 207 208,50

E | ||

311 152,85

Abschr. auf: 242 341,18 +4 6 944,35

Gewinn 1929

1 652 767/27 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember

Soll. RM |9 Abis@reibunten « „o »è 10 038/37 Gehälter, Löhne, Allgem. Un- | E a a aao 47 895/80 Verlustvortrag am 1. 1, 1929 12 738/27 I 70 672/44

Haben. | Warengewim:: » «e . » «s 107 97725 Verlust am 31, 12. 1929, . 112 695/19 70 672/44

Der VorstanD.

Éi neti nt eramueria irc N D E m S D Eri L S E

[14268]. Kreis-Eleftrizitätsversorgung Unterfranken Aktiengesellschaft. Vilanz für 31. Dezember 1929.

Vesig. RM [H Kraftanillagén. « o v e 624 993/96 Sonstige Gebäude . 496 948/09 Einrichtungen, Fahrzeuge u.

u S 1|—- Leitungsnebße samt Orts- neßen, Stationen und HUDIErl 4 S0 ved O A0 117101 Fajsa „l 6 «s dad 29 574/48 Vanlguihalen , 132 642/98 Darlehen, Außenstände . | 1 439 504/64 Lagermaterialien für: Betrieb und JFnstallation 247 036,74 Ei, .-+ « 110770 422 364/47 Halbfertige und noch nicht

abgerechnete Bauaus- IEDIIUGEN þ « e 4 a/d 159 129/06

12 798 276/19

Schulden. Aktienkapital: Stammaktien. . . . . 1 6 580 000|— JFnhabervorzugsaktien . 420 000|— Teilschuldverschreibungen . 196 866/25

Ge s 5 571 806/52 Rücklagen für Steuern, Auf- wertungen usw. ,„, + 813 007/19 Sicherheiten bei uns hinter- S 5 Sa 4 674/57 L N 460 320/66 Unerhobene Dividenden . 14 744/80

Anlageabschreibung . « « | 2 105 000|— ENDEELIMIANE « «o q 0 150 000|— Gesebßlihe Rü>klage . . . 804 995/83 Gewinn- und Verlust-

E A a C0 676 860137

12798 276/19

Gewinn- und Verlustre<hnung für 31. Dezember 1929.

-—

Soll. RM [5 Betriebsausgaben . , , . | 3426 806/33 Ge S s 484 192/97 Anlageabschreibung «- « « 300 000|— Sonderrüd>klage . . . «

5 25 000|— Abschreibungen auf Ein- | richtungen, Fahrzeuge und Werkzeuge » « « 45 059/52 U ¿e he 14 693/32 Uebertrag auf Bilanzkonto 676 860/37

4 972 612151 Haven. Vortrag aus 1928 ..,. 66 845/25

Betriebseinnahmen . « . 1 4905 767|26 4972 612151

Vorstehende Bilanz wurde geprüft und mit den ordnungsgemäß geführtenBüchern in Uebereinstimmung befunden.

Würzburg, den 12, April 1930. Berthold Will,

Gegen Einsendung von Dividenden- schein 6 wird ab 12, Mai 1930 eine Divi-

dende von 8% bezahlt, /

249 285,53 Maschinen und GEROLE

' Zugang « » 43 250,15

25

AufwanD. Betriebs- und Geschäfts- unkosten: Steuern Rückstellungen Abschreibungen « «- -

Abschr. .

Elektrische Anlage . . .

Transmissionen u. Aufzüge Mobilien und Utensilien . Heizungs- u, Beleuchtungs-

. . . 8492,25

[I ISS2R2 1I4:S

Rohgewinn. .

H

Forst/Lausit, den 26 Der Vorstand. R T S Ae s è L E E E E E E

Glasplatfatefabrif Dffenuburg Aktiengesellschaft, Offenburg. In der am 6. Mai d. J. stattgehabten 8. ordentlichen Hauptversammlung dieser Gesellschaft wurde folgende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung genehmigt:

Bilanz auf 31. Dezember 1929.

. März 1930. Ch.- Scherzer. abzgl. Abschr. . 8 492,25

6. S: S. 4 S F E

L)

Wertpapiere j i * 297,60 abzgl. Abschr.

Warenbestände © « « ‘e Außenstände « « «

Stammaktien . « Vorzugsaktien Reservefonds T . Reservefonds II Dividendereservekonto Verbindlichkeiten . . Rückstellungen

Reingewinn 1929

Grundstücke und Gebäude

Heanlage . . . Kane Und Esselten « s «

Waren u. Rohmaterialien

Aktienkapital . . Reservefonds . « « Le «6 6s

zuzgl. Vortr.

Gewinn- und Verlustre<hnung

Reingewinn 1929 am 31. Dezember 1929,

Vortrag 1928

Abschreibungen . . Handlungsunkosten Grundstü>aufwendung « « Reingewinn 1929

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Sozialversicherungen

Abschreibungen .. .

Getoinn 1929 Vortrag 1928 13.021,20

Vortrag a. 1928

Vortrag a. 1928 , Fabrikationsübershuß . .

Warenbruttogewinn . Gewinnvortrag 1928 Geraberg i, Thür., im April 1930, Just & Co. Aktien-Gesellschaft,

Zibßmann. _Die siebente ordentliche Generalver- jammlung, welche am 3. Mai 1930 statt- fand, beshloß bezüglih der Gewinnver- teilung, daß die Vorzugsaktien 10%, die Stammaktien 12% erhalten und der Ueberschuß von RM 19 472,14 auf neue Rechnung vorgetragen wird.

Die Auszahlung der Dividende erfolgt

gegen Einreichung des Scheins Nr. 7 bei unserer Gesellschaftskasse in Geraberg in Thür. und bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig. , Turnusgemäß schieden aus dem Auf- sichtsrat aus: die Herren Fabrikbesißer Curt Tauber, Leipzig, und Bankdirektor Max Maurit, Berlin; sie wurden wieder- Als neu wurde Frau Fabrik- sier Elsbeth Metßler, Zlmenau i. Thür. in den Aufsichtsrat gewählt,

Geraberg i. Thür. den 5. Mai 1930,

Fust & Co. Aktien-Gesellschaft.

Zißmann.

H. Herpe.

Dem Vorstand und Aufsichtsrat wurde Entlastung erteilt und beschlossen, den Gewinn wie folgt zu verwenden:

5% auf die f 25 000,— Vor- 5% auf die M 425 000,— o E

Vortrag auf neue Rechnung

Die Dividende von f} 5,— für jede Vorzugs- und Stammaktie isst abzüglich der Kapitalertragssteuer sofort bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Offenburg, Offenburg, sowie beim Bankhaus Ferdinand Kaufmann, Basel,

Die statutengemäß ausscheidenden Auf- sichtsratsmitglieder wurden wiedergewählt, Offenburg, den 7. Mai 1930.

Der Vorstand,

Wilhelm Schell, H. Herpe.

Erste Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 108 vom 10. Mai 1930. S. 4,

[14222].

Vilanz am 31. Dezember 1929.

An

Betriebsanlagenkonto . Kassenkonto . Neubaukonto

Per

Aktienkapital . . . « «

Rücklage

Gewinn- und Verlustre<hnuung 1929

S [5 |

S|S|

An

Geschäftsunkostenkonto

Steuern

Neubaukonto

Per

Betriebskonto . - o o o Hinjsenkonto . Entnahme aus Kassenkonto

Heinr. Bell.

[14221].

Ph. Leman, Mühlenwerke, A.,-G., Eÿsirup (Weser). Bilanz zuur 31. Dezember 1929.

dung des

Der Vorstand der Laderampe auf der Eich A, G.,

y Theodor Kaes. Johann Kaes.

dem

Aktiva. Immobilien . . Maschinen, Einrichtungen,

Fahrzeuge «. . « i R Wertpapiere . Verwertungsaktien Buchforderungen . Postsche> und Kasse

Passiva.

Aktienkonto. « « « «

Reserven

Gläubiger . ¿ o 6 s #6 Gewinn- und Verlustkonto

Gewinn- und Verlustre<hnung , für 192

einem deut Reichsbank

Schwanebec>, den 9. Mai 1930. Der Vorstand.

Marien 1 r m r wed SERE R S t cia E e E A A: Be E Bayerische Eisengesells<haft A.:6, Augsburg.

Bilanz per 31. Dezember 1929.

[14299].

ortland Cementwerk Sch Aktiengesellschaft, Schwanebe>, Kreis Oschersleben.

Aktionäre

werden hierdur< zu der am Mittwo

28. Mai

12 Uhr, in den Geschäftsräu

«JFnternationalen Handelsbank K. q

Berlin W.8, Jägerstraße 20,

indenden ordentlichen Genera

ammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie Verlustre<hnung Jah 1929 und Beschlußfassung darü

T BesbtuB dlung über di

eingewinns.

3. Beschlußfassung über die Entlast von Vorstand und Aufsichtsrat

4. Wahlen zum Aufsichtsrat,

ur Teilnahme :

ver]ammlung sind diejenigen Aktionäre

berechtigt, welche spätestens am dritten

Werktage vor der anberaumten General,

versammlung gemäß $ 27 der Saßungen

rend der UÜblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse oder

bei der FJnternationalen Handelsbank N: 0:1. Wert 8, Jäger straße 20, oder L

R. dem Bankhause Kahn, Weil & So., straße 93, oder

Bankhause Lindemann, Halberstadt, oder

bei der Mitteldeuts<hen Landesbank, Girozentrale für Provinz Sathsen, Thüringen und Anhalt, Magdeburg,

Beifügung eines

Berlin

Aktien unter i doppelten Nummernverzeîi den Hinterlegungsshein hen Notax oder bei der hinterlegten Aktien

Kassabestand Bankguthaben » « « e e Postsche>konto . « Wertpapiere (eigene Aktie WCDITOICN » « e 6 066

Abschreibungen auf Anlagen, Einrichtungen u. Fahrzeuge Gent c. Ce

Vortrag aus 1928 . E Fabrikationskonto

Der Aussichtsrat besteht aus:

1, Bücherprüfer Adolf Hampe, Han- nover, Vorsißender,

2. Referendar Walter Leman, Celle,

3. Ww. Marie Leman, Eystrup.

Eystrup, den 3. Mai 1930.

Ph. Leman Mühlenwerke A.-G.

Th. Leman.

[14232].

Berliner Ddd Fellow-Hallen- Bauverein- Aktien-Gesellschaft, Alte Jakobstr. 128. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva.

t ¿e 60000

Passiva. Aktienkapital ..

Gewinn- und Verlustkonto.

Warenkonto . Jnteressenkonto Bilanzkonto .

Soll.

Bilanzkonto (Vortrag) Unkostenkonto .

Haben.

Der Vorstand. D

[14294]. Bremisch=Hannoversche Kleinbahn, Vermögensabs<hluß

am 31. Dezember 1929.

Aktiva. Grundstückskonto 15% Abschreibung von 680 000,— des Wehr- Dellvags e (o

Mobilienkonto 15% Abscht. v. 13 500,— 2 000 Esselten Kassenbestand Mietsforderungen .

Verlust:

Vortrag vom 31. 12. 1928 Verlust 1929 11 439,42

Passiva. Mend e s 6% Obligationen:

L ARRES 4%, Hypotheken Obligationssteuer « « « «

Delkredere-Miete . . . Zinsen für Horsche Erben

Gewinn- und Verlustre<huung.

. «22-250

Aktiva.

Bahnanlage Bremen— Tarmstedt Bahnanlage Bremen— Thedinghausen + « s « j Betriebsmittel . . . Bürgschaftswertpapiere Wertpapiere und Oberbau- stoffe der Erneuerungs- LUGRGER 6 « Bestände der Spezia e E Betriebs- und We material . Schuldner

Passiva.

Aktienkapital . . . Gesebliche Rücklage « Darlehen Erneuerungsrüc>lagen Spezialrü>lagen“ . G 6 # ed 6 Gewinn- und Verlustkont

Gewinn- und Verlust

Hausunkosten Hypothekenzinsen:

1929 bezahlte . . 5 326,24 . . . 1 450,—

Abschreibungen auf:

es 04004

unbezahlte

Grunödstü> Mobilien .

Ben v > Mieteinnahmen De A

-.. s eso E D G

Der Vorstand. Keibel, Ernst.

Schömann.

Ausgaben Unkosten un Darlehenszinsen Erneuerungsrü>lagen Spezialrü>lage « « Seim ..-

Einuahnien,. Vortrag aus 1928 Betriebsrehnung

Bremen—Tarmstedt, Ueberschuß . . Betriebsrechnung Bremen-Thedinghausen, Ueberschuß . «

Frankfurt a. M., den 6, Ma Der Vorstand.

Îweite WMnzeigenbeilage Sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, 6onnabend, den 10. Mai

1 Deutschen Reich dr. 108.

7. Aktien- gesellschaften.

brik zu Kloster Veilsdorf. tionsanleihe von 1907, Amtsgerichte sen und Eisfeld vom 15. April 7, April 1930 ist auf Antrag Schuldverschreibungsgesetz assung vom tehrbeit der

1930

T

——— e

4646]

Die Aktionâre unserer Gesellschaft zu der am Dienstag, nachmittags

Albert Nestler A. G., Lahr.

Bilanz für den 30. i Bilanz auf 31, Dezember 1929. s fr ven 20. September 1929

und betriebliche

É 34 636,39, Außenstände 4 26663,70, Á 3492,68, Vortrag 4 10 692,76, Summe der Aktiva

Aktienkapital A4 30 000, Verpflichtungen (eins{<l. Vorausl., Nükst.) A 47 668,45, Hh 77668 45.

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Soll. Vortrag 4 8061,30, Handlungs- unkosten # 25086,45, Abschreibungen Á 242,65, Sollsumme .4 33 390,40. Warengewinne u. a. Mark 21 201,03, Zinsen 4 1495,71, Ergebnis Æ 10692,76, Habensumme 4 33 390,40.

Dem Aufsichtsrat der Gesellschaft wurde Herr Edmund Benkert, Kaufmann, Brüssel- Aachen, neu hinzugewählt.

Die Umstellung unserer Aktien 4 1000 ist dur<geführt.

„___ München-Riesenfeld. Münchener Möbelwerkstätten A.-G, Benkert.

Wir beehren uns, die Herren Aktio- lshaft zu der am Sonnabend, den 31, Mai 1936, mittags 12 Uhr, Renbshmühle

werden hiermit den 3, Juni 3 Uhr, im Restaurant „St. Privat“, Annaberg, stattfindenden außerordent- i Generalversammlung

näre unserer Gese

Einrichtungen

Jmmobilien Maschinen . Einrichtungen Werkzeuge . «

stattfindenden

19, ordentlihen Generalversamms

lung ergebenst einzuladen. Tagesorduung:

. Entgegennahme

berihts für 1929. i migung der Bilanz, Gewinn-

und Verlustre<hnung.

3, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

. Aufjsihtsratswahl,

saßungsgemäßen sheidens der Herren Rechtsanwalt Riebsh in Plauen i. V. und Karl Krebs, Neumark i. Sa. Beide sind wieder wählbar.

Diejenigen Generalversammlung mitstimmen wollen, haben ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung, den Tag der lebteren niht mitgerechnet, bei dem Vorstand der Gesellschaft, oder bei einer Reichsbankstelle, oder bei der Commerz- Privatbank A.-G., Plauen i. V., Bahnhofstraße, oder deren Filialen, oder bei einem Notar bis nah Abhaltung Generalversammlung legen und bei Beginn der Generalver- sammlung die Hinterlegungssheine dem Aufjihtsratsvor- sißenden der Gesellschaft vorzulegen.

Nenßschmühle, den 6. Mai 1930.

Grünsteinwerfe Renßschmühle

Aktiengesellschaft in Cossengrün (Kr. Greiz). Wilhelm Kammerer.

E E E P E E E Frankfurter Hof Aftiengesells<haf}t,

Frankfurt a. Mai Bilanz per 31. Dezember 1929.

der Gewinn-

Tagesorduung: M 77 668,45, Wahl zum Aufsichtsrat. Teilnahme

Warenvorräte ver]ammlung

Debitoren .

Wi i O

ist jeder Aktionär be-

, 1899 in der 1914 ertorderlihen onáre an Stelle der bisher als n eingetragenen Bank

Diejenigen Aktionäre, die ihr Stimm- Wechsel . 5 Wertpapiere

eo Go. qo.

o Pro rNO ® - «“ s“ eo so D oq. 0 $909.00. 00 9.9 S 9 E E E e E E E E

der General, Aktien oder einen über deren Hinter- legung von einem Notar ausgestellten Hinterlegun

eines doppe

| Beifügung ten, von ihm unterschrie- ‘benen Verzethnisses der Aktien spätestens am’ 27. ‘Mat 1930 bei der Gesellschaft odex bei ‘der Dresdner Bank in Dresden, zFohannisstraße 3, gegen einen Hinter- legungsfchein bis -na<h Abhaltung der Generalversammlung zu hinterlegen. Die Hinterlegungsscheine dienen als Legitimation Stimmrechts. Annaberg, am 7. Mai 1930. Erzgebirgische Brauerei-Aktien- gesellschaft Annaberg. er Vorstand. Erwin Mahler.

E hle r.

Vilanz per 31. Dezember 1929.

Meiningen als neue Deutsche. Bank und sellihaft Filiale Meiningen rif zu Kloster Veilädorf,

Hartenstein. Heubach.

ngesellshaft în Attienkapital . Kreditoren u. Bank DOITUERELE <4 Q H Rückstellung f. Grunder- werbsteuer: bis einshl, 1928 8850,— für d. Jahr 1929 2950,

Reingewinn 1929 . «

| SS [181] S

Ausübung

SIS |

3] :

lir Weißbach A. G,, Glauchau i. Sa.

janz per 31, Dezember 1928, va, Debitoren . .

iva, Aktienkapital . . 100 000,— ingewinn. « -. « «

Mooshake $&

Gewinn- und Verlustre<hnung

auf 31. Dezember Lewis Lepman A. G. in Feuerbach.

Vilanz auf 31. Dezember 1929.

139 050,80

Vermögen.

RM 11 116,50 Ausfwer- tungsausglei<

Unkosten . « Abschreibungen . Rückstellung

werbsteuer . Reingewinn 1929 . » 6 «

r

über ihre hei 139 050,80

ewinn- und Verlustre<nung. Reingewinn s n. Zuführung d. Ne-

Grundstücke Gebäude . . * EY . . - [J

[Z1S |

Werkzeuge, Utensilien, Auto

und Geschirre, Modelle Schulden,

MTNCI A « avs Reservefonds . . . Gläubiger einschl,

lungen u: RM 14 233,50

Aufwertungsschuld Gewinnvortrag . . Reingewinn 1929 ,

Waren: Rohgetwinn « « «

lanz per 31, Dezember 1929, va, Debitoren .

va, Aktienkapital .

Lahr, 15, April 1930, Albert Nestler A. G. Richard Nestler.

E E e Eo A A llanfabrik,

Kontokorrent: Debitoren

abz, Dislont. «o: oa Beteiligungen. , « Versicherungen « « « Hypotheken . Bürgschaften 5 600,— JFnventurbestände .

« % 21963291 « ‘100 000,—

Grundstückskonto

rirag aus 1928, © à s Gebäudekto.

aon 1020 e a

312 632,91 ewinn- und Verlustrechnung. „Reingewinn einshl. Vortr. 73 632,91 en, Zuführg. d. Pensions-

führg. d, Res ervefond

548 522|15

Fürstenberger Por Gewinun- und Verlustre<hnung.

Fürstenberg- Vilanz am 31. Dezember 1929.

1129 193,75

. . . . .

Reingewinn 1929 , S Maschinenkonto 83 600,—

Fabrikanlagekto.160 000,—

165 922,44 Abschreibung 15 922,44

Grundstückskonto 44 000,— Abschreibung 2 000,— und Arbeiter-

wohnhäuserkonto 140

Abschreibung Fuhrwerkskonto 5 000,—

Altienlaunial. 66 4% Hypothekaranleihe vom

Fahre L905. ¿ 5% Teilschuldverschreibun-

L G + Hypotheken Reservefonds T .

264 802/55 264 802/55

Feuerba< (Württ.), 22. April 1930, Lewis Lepman Aktiengesells<haft. Dr. Lepman.

A A E | 706 200,—

JFnventarkonto

ix Weißbach Aktiengesellschaft. Der Vorstand. . 314 756,38

Automobilkonto .

480 700|—

j Reservefonds I; Dividende...

e os, Î e ees

ongs Spinnerei u. Weberei aft, M.-Glad bach.

Gebr.Silbvermaunn & Co., Hutfabrik A. G.,, Brandenburg (H

Kontok tiK ontotorren Vilanz per 31. Dezember 1929.

Bürgschaften 5 600, Gewinnsaldo aus 1928

Versicherungen: vorausbe- zahlte Prämien. « « »

S S S

Abschreibung

Nalaronid s «e 6 6 Debitorenkonto . « « » Jnventurbestände , « »

o.

Debitoren: Verschicde1e 226 468,35

) Stammaktien -zu , ; s Reingeivinn gus G6 | 1929 Ren 134 331/96 eteiligung

Debitoren « «

S

r. Ludwig

————— A ——

Stammaktien zu M 100

. 483 187,06 Effekten und Beteiligungen

566 839/72

valtien u Gewinü- kao Verlustrechnung Ware E / r + erkzeuge, Geräte u. For men, Vortrag Der L. L 1 E

Zug. in: 1929 23 602,95

Aktienkapitalkonto . . « Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Kreditorenkonto . . Reingewinn

5 235 971/58 her, , , 211 505,94 Handlungsunkosten Abschreibungen . Reingewinn

Aktienkapitalkonto : Stammaktien . . Vorzugsaktien

3 600 000/—

S Fa LTI

[S

den an Banken und ige Gläubiger

3 632 000|— 363 200/— 930 000

Jnventar, Vortrag per 1. 1, 1929 .

Fürstenberg Zug. in 1929

Weser, 31. Dez. 1929, ufsichtsrat. Lehmann, Vorsißender. Der Vorstand. Mehner. Gewinn- und Verlustkonto

per 31. Dezember 1929.

Reservefondskonto Hypothekenkonto : Obligationenkonto: gekün- digte, noch nicht eingelöste LUROARONCN » e e « Obligationenzinsenkonto : noch nicht eingelöste Zins-

Betriebsübershuß . . «

Abschreibung Maschinen u. Transport- mittel, Vortrag per 1. 1, 1920 ¿821 800 Zug. in 1929 330 934,60 Abschreibung 837 534,60 Grundstücke und Gebäude Vortrag per 1. 1, 1929 360

Zug. in 1929 366 956,

i e len und Utensilien park

n 2 S

scheine per 1924 Verfallene Zinsscheine per

73 Gewinnsaldo aus 1928. .

Handlungsunkosten, Steuern, Versicherungen, Reparaturen , Miete und Pacht « «+ « Abschreibungen auf: Fabrikanlagekonto . « « Grundstückskonto Beamten- und Arbeiter- wohnhäuserkonto « Fuhrwerkskonto . « « Reingewinn

Dividendenkonto : no< ni< erhobene Dividende . . Kreditorenkonto . . Grunderwerbssteuerkonto (NUAage) . » o Personalunterstüzungs- fondsfonto Gewinn- und Verlustkonto Vortrag aus 1928

: Gewinnverteilung: | Für den ges. Resérvefonds (Re- servefonds D. e

Für den Reservefonds IL Vortrag: auf neue Rechnung . 22 233,44

Îvortrag aus 1928

L: 3 e Rin 1929 179 880/61 ¿90000 P E

. . . . .

l|

vinn: und Verlustr f Die Generalversammlun

den Reingewinn von R dem Vorschlage der Verwaltung ent- sprechend wie folgt zu verteilen: RM 10 000,— für den ges. Reserve- E fonds (Res.-Fds. T),

„» 80.000,— für den Reservefonds II, 22 233,44 Vortrag auf neue Rech-

jat beschlossen, 62 233,44

E:

Gewinn in

Wo o

s Aktienkgpital . . « Reservefonds . LEBUOLE ¿s e

und. Unter- en einschließl.

5 235 971/58 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember

e --. e...

Vortrag aus 1929

nung: og. re<nuns. Fabrikationskonto .

elkrederereserve . Tranfsitoxische Rü>kstellu Reingetoinn

aur Kranken-, n°- und Alters=-

L;

Steuern Fürstenberg, Weser, 31. Dez. 1929. Der Aufsichtsrat. Lehmann, Vorsißender.

Der Vorstand. Die auf 6% = RM 12,— pro Aktie festgeseßté Dividende ist gegen Dividenden- schein pro 1929 ab 6, Mai d. J. zahlbar bei der Hildesheimer Bank, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- schaft, Hildesheim. :

Das turnusgemäß ausscheidende Mit- glied des Aufsichtsrats, Bankdirektor Leo Lehmann Hildesheim, wurde einstimmig Das Mitglied des Auf- sichtsrats Georg Bellers, Hannover, is} durch Ableben ‘aus dem Aufsichtsrat áus- geschieden. Fürstenberg, Weser, 5. Maiï 1930, er Vorstand. Mehner.

Hypothekenzinsen . . . Pacht- und Mietenkonto Versicherungenkonto . , Steuernkonto . . . Generalunkostenkonto D Abschreibungen . . . Gewinnvortrag aus 192

RM 632 233,44

Der in dem vorjährigen Geschäftsbericht 23 mit RM 40 000,— ausgewiesene Disposi- * tiosfonds’ ist dem Reservéfonds Il (freie 95‘ Reserve) zugeführt.

6 Der saßungsgemäß aus dem Auf- sichtsrat ausscheidende Herr Bankier und Rittergutsbesißer H. Büchner, Artern, 52 wurde wiedergewählt.

Der Gesamtbetrag der im Umlauf be- , findlihen Genußre<hte unserer aufge- : werteten Hypothekaranleihe belief sich am 31, Dezember 1929 auf RM 26 300,—. Artern, den 3: Mai 1930, Aktien-Maschinenfabrik „Kyffhäufserhütte“ vorm. Paul Reuß. Der Vorstand.

199 751/56

Gewinn- und Verlustr per 31. Dezember

253 219/19 1 239 714/34

G. E M

S H

\S\Z\ \\

tihuß q E tirag {3 Varenkto, îivortrag aus 1928 *

S

WIEUEIN . « « e a Handlungs- und Betriebs-

Abschreibungen U Reingewinn

Geivinn in 1929 24 080,—

2 257 883/35

*Gladba, den 6, Mai 1930.

O. Plum. mnilung am 6, Mai iteres Alffichtsrat3-

rih Pferdmenges, ufsichtsrat gewählt,

Vortrag aus 1928

wiedergewählt. Betriebskonto .

2 200 283/35

Rohgeivinn auf dem Waren-

S. <1 Ÿ

chs Generalversa

Fraukfurt a. M., den 7. Mai 1930. Frankfurter Hof Aktiengesellschaft. G. Gottlob. R, Hofmann.