1930 / 109 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[10600]

Erfte Anzeigenbeilage zum Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 109 vom 12, Mai 1930, S, 2,

Bei der heutigen Auto sind unter Aufsicht des Vertreters der Braun- ge

achweigischen Staatsregierung fo

nde Nummern

10 °/% Geldpiandbriefe Reihe XIV

(Landesschuldverschreibungen)

gezogen worden: GM 16090: Buchst. Af f 15 16 21 24 26 30 32 34 35 :

G 9

4

1 12 13 44 45

Bua L Ra F

V

S

® R

E25628RZ V8

„SABe NESaEAL ALRBZSE gv 28

[5 O 6 bo

ECNZEZREE B

6A

Al

SLEAR 5 O S8

S BARERNBENELSWS

D:

9 402 43 44 45 47 49 61 63 64 65 68 69 71 73 T5 76 79 94 95 96 988 504 05 07 10 12 15 17 20 2 23 25 29 30 31 35 39 41 46 54 55 68 74 75 78 79 87 88 89 92 93 95 96 97 988 600 04 06 07 14 19 24 25 26 31 33 34 40 43 45 47 82 84 87 90 91 92 2 13 30 32 33 35 37 54 55 56 57 58 |

9 85 92 93 94 99 34 35 36 40 43 44 45 48 49 59 60 63 66 70 71 T2 73 901 02 03 05 06 08 09

G S8

D

10600 01 06 07 08 09 10 11 13 14 18 19 24 29 30 33 34 40 48 49 52 56 57 60 63 64 67 70 71 74 75 76 81 86 87 89 92 93 94 97 98 1100 02 04 09 11 14 15 16 17 24 25 33 35 36 37 40 41 42 44 45 46 47 49 56 57 1210 11 13 19 22 23 24 25 34 35 36 39 40 41 54 55 59 60 61 62 65 66 69 T0 72 73 T5 76 78 81 82 86 87 89 90 91 93 94 97 98 1302

04 05.08 14 17 18 19 20 23 24 29 37 39 40 | 3

58 61 64 67 68 T0 73 T4 76 TT | 6 93 94 1408 09 12 15 16 21 22 30 32 33 34 36 41 42 43 45 47 | 5 64 68 69 70 71 72 T3 74 76 TIT 86 88 91 94 95 98 1501 04 05 25 39 40 44 50 51 62 64 66 68 73 79 80 83 84 87 89 91 92 97 1600 02 03 04 08 12 13 15 16 18 20 21 22 25 26 27 28 30 31 33 34 35 38 42 43 47 49 50 53 58 59 60 62 66 68 70 T1 74 76 82 85 87 90 94 96 1706 07 08 12 13 15 16 17 21 22 23 25 30 33 34 36 38 40 42 44 49 50 53 | - 2162 66 69 T1 T2 73 75 86 87 91 92 93 94 96 97 2202 03 09 10 13 15 20 21 27 28 29 30 35 37 51 52 54 56 57 62 63 64 65 66 67 68 69 71 72 73 76 TI 78 83 85 86 93 97 99 2300 09 27 34 ch 51 56 58 61 62 64 66 67 70 98 2401 05 06 09 10 11 13 26 27 35 38 52 55 57 67 68 90 93 95 96 97 2503 04 05 08 1 17 19 20 24 26 33 35 36 38 40 42 44 48 49 50 54 55 56 58 63 64 65 66 69 T2 T5 T6 TT 84 86 87 92 2614 15 16 29 31 32 37 40 42 43 44 47 51 52 53 59 61 62 65 68 70 T1 72 76 79 81 82 86 88 91 92 93 96 98 99 2702 04 08 09 10 11 15 16 17 18 19 22 23 24 25 27 32 33 37 39 49 42 45 50 52 55 56 69 71 75 76 78 81 84 85 89 94 95 97 98 2801 02 04 0s 08 09 10 12 13 15 16 18 21 24 25 2979 81 85 89 91 95 97 99 3000 02 05 09 10 11 12 16 19 25 27 28 30 31 32 34 35 36 37 38 39 40 41 44 45 47 49 53 54 55 58 59 63 65 67 73 75 TT 78 79 83 84 87 91 93 98 3100 01 02 07 08 10 12 13 18 21 23 25 26 31 33 34 35 39 43 44 45 46 49 51 52 55 64 73 89 92 93 924 95 3206 09 17 19 22 23 25 29 30 31 45 46 81 82 85 3414 15 19 22 24 31 32 37 39 40 46 48 49 51 56 62 68 71 72 79 83 84 86 89 91 99 3500 01 04 05 06 07 08 09 15 16 17 18 21 22 25 28 29 31 32 35 66 68

82 84 87 88 91 96 98 99 3607 18 19 20 22 23 27 28 31 32 36 39 44 52 53 54 56 57 60 63 69 70 73 74 80 82 85 86 90 91 92 93 95 96 97 98 3701 13 14 16 18 21 23 31 32 33 34 37 38 39 43 45 46 49 55 56 61 63 66 68 T1 72 73 74

GM,. 500: Buchst,. B: 5 16 17 19 23 26 28 29 3 1 57 58 60 67 70 9294 101 04 28 29 30 63 64 JT

44 46 50 54 79 82 84 85 25 26 27 29 48 51 58 62 T8 T9 81 82 13 19 20 24 69 70 71 72

d B œ

S S

S O

BNaARAe Os

pet a] dect F _ l O i

R SES

B G2

14 41 69 08

_ uad s (2 l vet J ZBo = D

n

Se

SBS2BRRAB B Be S

dd n es

O O S A SLRBS &

J] 2 ZEEEBBESRAEZR

1 d t =] O D I RSEASUDAAS

aSSaAR S288

Ou bi J ck i J

ZNESBESP C ARRE

SEBSRRBEBLARPE ANSESRBESZBET R RERES

2S2EPBASLZSER ABRZEBEBRAZRE, S28RNERELSZRBEZ B

SBEERCESABBARECBCSZECEZ-

PRERESBER, P ALARNCSLLBESZABTBAW T

ASSPSEBBERRENEE IASPES SBESRSE

a8. L ARS

81 82 15 17 18 27

SANSSEEREE E BSEEBZ

ESVEERSEREE, SSRSCPDE R RRE

C S 2 8

B

_

| 06 09

PZBEALEZYNNS

_ck 20ck

B A 28S S5

ZOBSESEST

O = J [2]

30 34 37 42 43 47 51 79 80 83 84 85 87 89 S 09 10 12 17 22 26 27 2 40 42 43 47 53 54 55 TT 79 80 81 89

GM 200: Buchst. 12 14 16 18 22 27 29 : 48 51 56 60 61 65 69 90 94 959 10001 16 18 20 22 23 30 35 36 50 51 55 57 58 61 62 65 83 84 88 89 91 9395 97 2 11 12 13 14 18 19 21 33 34 39 60 61 62 63 65 66 67 69 T1 72 T4 80 8 89 90 92 94 97 83086 10 11 12 16 171 26 27 29 31 32 36 37 39 40 41 43 45 46 47 50 53 54 56 62 64 65 68 69 T0 T1 73 76 TT T9 82 83 88 87 90 91 93 94 95 96 97 98 99

401 03 06 07 08 10 11 12 13 14 15 16 19 21 22 25 27 28 30 31 32 33 34 35 36 40 41 48 50 53 54 55 58 59 60 61 62 63 67 70 71 T2 T5 80 81 85 86 87 90 91 97 98 #00 02 16 17 19 22 24 28 29 31 2 55 56 58 68 T3 T5 76 3141

I

I

®

=

S WSAON

S&ERE

Se I] C3

33

L

orto Oen

1 O M

D

o S

O

wWO s s

Ir SAEBS PRELEto S SESD

I] S Q t Gut d mi ® L

en n D VIIAREL Sa

2

S LENRSSVSen

4

88 22

en

- N

S S.)

) 1

25ck 5 D N dd ta VBSRBNCSAS=Z oAN a R TT

J] G) s DNAO J

@

SEN_& „SSUSARA8

AZSPRNZRN N BBBEASRTE ANBSSESSZELE ERERBLRECE

B R EBAZBEENARE SSRSESSR O01 n

o u S _—_ D 2

2888 2S888B SS2S2S

T ® =

S Sa SBSERA

O L mi 2

ARERREBZESSBEZEEBRE 53

G3 tas

88

Se I

Aa ERZENELCEBZE

28 SPBSSG 4SUNEESRRNEEESAL, SSALFAZSEEE

SANSSCBERREZBENT SSNSEBEINELEREZRT BESZPSRLCACES SWSALSZLBEZERB. nze

e

i

= =27 SCAS

BEERSESSRRARRE SBSKAPRESWLDS

G Aa

J

[eS) —] v J g No

DES cSA ASERSESELEAN SEEBBSZNCBR BLPREZSPEERNBES

GARSSDSSBSCARRENE L Su LEZRCSENEZEZ NUNSCINSENES

LSBBBARLRLAN SACRESRAIZZALE

SVaSE SEESSRABLAR 2ST BBEEEESESCER

DSSUICSREBZAZRCERZE

RACHAAEZR

D A

M)

_— w

ZaBS E28

S ASSDBASI

_ Dee

B o D NSSESBRBEBR-

A HELE

8A e E wt m] A t l a (O N C ZAREAERR

NS ATSCRSBEE n AS VA

28A RNESSE Sm QAESBNSCCE S8SASBENARELE

BaEREEANE

pt =)

16 1

-_]

1

6i 63 64 66 6T T2 TA TT

Die gelosten Stücke, die mit dem 31. Juli 1930 aus der Verzinsung treten und die mit den nichtiälligen Zins- und Erneuerungsscheinen einzureichen sind, werden ab 1. 8. 1930 bei der Braun- schweigischen Staatsbank (Leih- hausanstalt), Braunschweig, und ihren Zweigkassen s pesenfrei eingelöst, und zwar werden gezahlt für

je GM 100,— Nennwert

zuzüglich 10°/, Stfickzinsen

vom 1. 4. b. 31.7.1930 ÆX 3,33 unter Abzug von 10°/,

Kapitalertragsteuer . 0,33 ,

insgesamt ÆA 103,—

3,—

Einlösungssteilen in Berlin:

Preußische Staatsbank (Seehandlung)

Comtmerz- und Privat-Bank Aktiengeselischaft

Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien

Deutsche Bank und Discontos Gesellischaft

Dresdner Bank

Reichs-Kredit-Geseilschaft Aktiengesellschaft

Deutsche Landesbankenzentrale Aktiengesellschaft

Wir behalten uns vor, einen Umtaus7h in 8°%/, Goldpiandbriese zur gegebenen Zeit anzubieten.

aunschweig, den 30. April 1930.

Braunschweigische Siaaisbank

(Leihhau Direkt

[15082] Vekanntmachung.

Dem Provinzialverband von Branden- burg ist mit Ermächtigung des Preußi- heu Staatsministeriums unter dem 7. April 1930 die Genehmigung zu einer in Form von Schuldverschrei- bungen auf den Fnhaber nur im Jn- land aufzunehmenden Anleihe bis zum Betrag von 5 000 000 Reichsmark er- teilt worden, wobei für jede Reichs- mark der Preis von *"/2700 kg Feingold zu rechnen ist.

Der Erlös dex Anleihe ist zur Ver- stärkung der Mittel des Landes- meliorationsfonds zu verwenden,

Der jährlihe Zinsfuß darf 8 vH des Nennbetrags der Anleihe nicht überx- schreiten. j

Die Tilgung erfolgt durch Auslosung von Schuldverschreibungen zum Nenn- wert oder im Wege des freihändigen Ankaufs vom Ln 1931 an in 26 gleichmäßigen crFahresbeträgen, deren erster am 1. Mai 1931 fällig ist.

Verstärkte Tilgung oder Gesamt- tilgung bleibt vom 1. Mai 1935 ab

vorbehalten. Zinsen werden bei

Kapital und Fälligkeit in ge{eblichen Zahlungs- mitteln gezahlt. Für jede geschuldete Reichsmark ist der in Reichswährung ausgedrückte Preis von */2790 kg Fein- gold zu zahlen. Dieser Vreis ist der auf Grund der Verordnung vom 29. Juni 1923 (Reichsgesezblatt 1 Seite 482) im Reichsanzeiger jeroeils zuleßt bekanntgegebene Londoner Gold-

sanstalt) orium,

O

preis, umgerechnet nach dem Mittel- kurs der Berliner Vörse auf Grund der amtlihen Notierung für Auszahlung London am 7. Werktag vor dem Tag dex Fälligkeit. Ergibt 0 aus dieser Umrechnung für das Kilogramm Fein- gold ein Preis von niht mehx 2800 Reichsmark und nicht weniger als 2780 Reichsmark, so ist für jede geschuldete Reichsmark 1 RM în geseßlichen D n zu zahlen.

ux Sicherung der durch diese Schuldverschreibungen eingegangenen Verpflichtungen haftet die Provinz mit ihrem gesamten gegenwärtigen und zu- A Vermögen und ihrer Steuer- raft.

Der Herr Ministec für Handel und Gewerbe hat unterm 1, Mai 1930 auf Grund des $ 40 des Börsengesetzes (Reichsgeseyblatt 1908 Seite 215) an- geordnet, a es vor der Einführung der mit 8 vH verzinslichen, seitens des Jnhabers unkündbaren Anleihe Provinzialverbandes von Brandenburg, eingeteilt in:

3500 Stücke zu je 1000 RM mit den

Nummern 17 601—21 100, 2500 Stüce zu je 500 RM mit den Nummern 21 101—23 600, 2500 Stücke zu je 100 RM mit den Nummern 23 601—26 100, im Gesamtbetrag von . 5000000 RM an der Berliner Börse der Einreichung eines Prospekts E bedarf. Die Anleihestücke lauten auf den Fn-

haber und sind mit Zins- und Er-

des

neuerungsscheinen

Zinsscheine sind am 1. :

vember jeden Jahres, erstmalig am

1. November 1930, fallig. Der

Provinzialverband von Brandenburg ist

verpflichtet,

1. alle die Anleihe beireffenden Be- fanntmachungen, insbesondere al35- bald nah den Mes die Nummern der gezogenen Stücke, sowie gleichzeitig, aber jährlih mindestens einmal, eine Liste der früher ausgelosten, aber noch nicht eingelösten Stücke in einer in Berlin erscheinenden Tageszeitung zu veröffentlichen,

. die Zinsscheine dieser Wertpapiere sowie die gekündigten und aus- gelosten Stücke kostenfrei in Berlin einzulösen, daselbst auch die neuen Zinsscheinbogen auszug2ben und im Fall einer Konvertierung der Anleihe eine Stelle einzurihten und bekanntzugeben, bei der die Konvertierung kostenfrei erfolgt.

Auf die den Gegenstand dieser Pro-

eiben bildenden Schuldver-

chreibungen finden die Vorschristen des

Gesetzes Über die Pfandbriefe und ver-

wandten Schuldverschreibungen öffent-

a0) * OUDes Kreditanstalten vom

21. Dezember 1927 Reichsgeseßz-

blatt I Seite 492 feine Anwendung.

Berlin, den 6. Mai 1930.

Der Landesdirektor der Provinz Brandenburg.

7. Altien- gesellschaften.

[15172] In unserer heutigen Generalversamms- lung wurde der gesamte Aufsichtsrat, der turnuêmäßig zurücktrat, wiedergewählt mit Ausnahme des Herrn Friedrich Woghinger sen., welcher auf eine Wieder- wahl verzihtete. München, den d. April 1930. Druckerei u. Kartonnagen vorm. Gebr. Obpacher A.-G, Der Vorstand. Adami -Laessig.

ausgestattet. Die Mai und 1. No-

[15094] Elbschloß-Brauerei Nienstedten. Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu ciner am 7. Juni 1930, vor- mittags 10 Uhr, im Restaurations- gebäude der Brauerei zu Altona-Nien- stedten stattfindenden auferordent- lichen Generalversammlung ein.

D Tagesordnung :

1. Sabungsänderungen bezüglih der SS 1 (Fortfall des Wovtes „Nien- stedten“ in der Firma), 2 Vefini- lion des Gesellshaftszwecks), 12 (Abstimmung des Aufsichtsrats), 17 (Einberufung der ordentlichen Generalversammlung), 20 (Ein- fügung der Worte „odex der Gesell- schaftsvertrag“ Hinter „Geseß“ in Absay 2).

2. Ausfsichtsratswahlen.

Eintritts- und ck Stimmkarten sind gegen Hinterlegung der Aktien unter Beifügung eines in duplo ausgefertigten und unterzeichneten Miariiterewetzncke nisses, wovon eins abgestempelt als Quittung zurückgegeben wird, spätestens am vorleßten Werktage vor der Gene- rallversammlung in Empfang zu nehmen bei der Vereinsbank in Hamburg und der Vereinsbank in Hamburg Altonaer Filiale in Altona.

Die Eintrittskarten sind am Eingang vor“Uzeigen.

Elb\chloß-Brauerei Nienstedten.

Der Vorfiand.

[15096]

Eisenwer? L. Meyer jun. « Co. Aktiengesellschaft, Harzgerode. Die Herven Aktionäre unserex Gesell- schaft werden hierdurch zu der am 5. Juni 1930, 4 Uhr nachmittags, in den Geschäftsräumen unserex Gefell- haft in Harzgerode stattfindenden ordentlihen Generalversammlung

ergebenst eingeladen. Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bikanz und Gewinn- und Verluft- rechnung für das Geschäftsjahr 1929 und Genehmigung dieser Vor- lagen.

2. Beschlußfassung übex die Verwen dung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an. der Genoralver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens bis zum 2, Juni 1930

bei der Gesellshaft oder

bei der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin, oder deven Niederlassungen in Frankfurt a. M., Magdeburg und Quedlin-

2 ViA während der üblichen Geschäftsstunden hinterlegen.

Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Be- scheinigung des Notars über die er- folgte Hinterlegung in Urschrift oder in Abschrift spätestens einen Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen.

Harzgerode, den 9. Mai 1930. Der Vorsißende des Aufsichtsrats:

B. Arons.

[12929] Aufforderung.

In uvyserer außerordentlihen General- versammlung vom 16. April 1930 ist be- {lossen worden, die Gesellichaft auszu- lösen. Wir fordern hiermit unjere Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei der Gefsellshaft anzumelden.

Lambrecht, den 3. Mai 1930.

J. Häufßling A.-G. i. L. Heinrich Häußlin g, Liquidator.

(13767) Die Gesellshaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Berlin, im Mai 1930. Einfamilienhaus „Endlich Ruh“ A.-G. in Liquidation. Gustav Rosenblatt als Liquidator.

[15120] Herr Direktor W. Eich, Berlin W. ist aus dem Aufsichtérat ausgeschieden. Dieser besteht nunmehr aus Herrn Michael Gabler, Obergünzburg, Herrn Hans Gabler, Obergünzburg, Frau Lie Shmeida, Berlin-Grunewald. Berlin-Grunewalid, den 11.April 1930, Vereinigte Milchwerke Aktiengesellschaft. Otto Gabler. Schmeida. [15151] Hermann Lehmann Aktiengesellschaft in Liquidation, Offenbach, M. Die Generalversammlung vom 7. Fe- bruar 1930 hat die Liquidation beschlossen. Wir fordern hiermit drittmalig alle die- jenigen, die Ansprüche an uns zu haben lauben, auf, solche in ordentlich belegter orm bei uns umgehend anzumelden. Offenbach, M., den 7. Mai 1930, Der Liquidator: Mul'ot.

[11924] Vermögensaufstellunrg vom 31. Dezember 1929.

Vermögen. Bankguthaben 45 919,91, Siedl. 2952 633,76, Schuldn. 1503,42. Schulden. Akt.-Kap. 5000,—, Hyp. 115 555,96, Gläub. 2761,46, Instand- haltungsfonds 1895,95, Allg. Nü. 164 931,89, Geseßl. Nückl. 8471,28, Ge- winn 1840,55, Gewinn- und Verlust- rechnung. Verlufte. Verl. - Vortr. 407,75, Abschr. 2515,34, Unkosten 224,75, Mietl. 2157586, Gewinn 1840,55. Gewinne. Zinsertr. 1764,80, Mietertr.

den

24 799,45. 31. Dezember 1929/ 3. Februar 1930.

Berlin, Gemeinnützige HSeimstätten Aktien-Gesellschaft Hamm. Or Vorvibn: Math:

[15168]

Unsere diesjährige ordentliche Gene- ralversammlung findêt am 3. Juni 1939, vormiitags um 11 Uhr, in den Geschäftsräumen des Bankhauses Carsh & Co. Kommanditgesellschaft, Berlin W. 8, Taubenstvaße 46, statt mit folgender Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Vilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1929/30.

. Beshlußfassung übex diese Vorlage und die Verwendung des Rein- gewinns und Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

4. Geschäftlihe Mitteilungen.

Diejenigen Aktionäre, welche in dieser Generalversammlung 1hv Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am 28. Mai 1930 bei einem deutschen Notax oder bei dem Bankhaus Carsh «& Co. Kommanditgesell- schaft, Verlin W. 8, Taubenstrafie Nr. 46, zu hinterlegen. Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr liegen ab 10. Mai d. F. in unseren Ge- shäft8räaumen zur Einsicht unserer Herren Aktionäre aus.

Charlottenburg, den 9. Mai 1930. Koks-Ginkaufs-Vereinigung

Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. William Leibholgz.

[15171] Eisenwerk Laufach A.-G. in Laufach.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hiermit zu der am Diens- tag, den 3. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaal der Deutschen Effecten- und Wechsel-Bank in Frank- furt a. M. stattfindenden 34. ordent- lichen Hauptversammlung eingeladen. Tagesorduuug:

1. Vorlage des Geschäftsberichts das Fahr 1929.

2. Vergütung an den Aufsichtsrat für das ¡Fahr 1929.

3. Genehmigung des _„Rechnungs- abschlusses sowie der Gewinn- und Verlustrechnung sür das Fahr. 1929 und Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns.

4. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welche an

der Hauptversammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien oder Hinterlegungssheine gemäß $ 18 der Sazungen bei

der Gesellschaftskasse in Laufach,

der Deutschen Effecten- und Wechsel- Bank in Frankfurt a. M.,

den Herren Ernst Wertheimber & Co, in Frankfurt a. M.

niederzulegen.

Laufach, den 9. Mai 1930.

Der Aufsichtsrat. D. Weis, Vorsißender.

für

[15173] Felix WerkXzeugfabr; : Aktiengesells@ ti Wir geben hiermit gemäß $244 bekannt, daß folgende Herren aus de, A sichtsrat unserer Gesellshaft aus eis sind: Fabrikant Eugen S{hlemper s Fabrikant Gustav Felix jun., Ex

Solingen, den 6. Mai 1930 n [15107]

Unter Bezugnahme Reichsanzeiger untec dem ( 31. Januar d. Y. veröffentli, & forderung zum Umtaush dex Wi unserer Gesellshast à RM 59 "P wir hiermit bekannt, daß Widert® von keinem Aktionär erhoben word,

Teltow-Berlin, den 12. Mai

Gustav Lohse Aktiengesellsch;

auf die

( 29, %

P A Ry

[14674]. M __Bilanz am 31. Dezember 194 Aktiva.

Anlagewerte: Grundstück und Gebäude per 1, Januar 1929 225 000,— Zugang 1929 38 269,64 263 269,64 ca. 3 % Abschr. 7 269,64 Maschinen p. 1. Januar 1929 . . . 182 000,— Zugang 1929 22 803,98 204 803,98 | ca.15% Abschr. 34 803,98 Werkzeuge u. Transmission. p. 1. Jan.1929 5 600,— Zugang 1929 7 261,63 12 861,63 | ca. 30 Abschr. 4 861,63 | Luftheizung: Bestand am 1, Januar 1929 ; 6 000,— Zugang 1929 —,— 6 000,— Abschreibung 5 999,— Automobile: Bestand am 1, Januar 1929 10 000,— Zugang 1929 3 100,— 18 100. ca. 30 % Abschr. 4 100,— Einrichtun : Bestand am L, Jan. 1929 1 500,— Zugang 1929 83.135,12 4635,12 Abschreibung 4634,12 Kontor: Bestand am 1. Ja- nuar 1929 ,„, 1 500,— Zugang 1929 —,— "T500,—

1490,

RM

170 00

Abschreibung

Betriebsmittelwerte : Kass... ¿ ¿482668 Wechsel.» « 4172,27 Postscheck . , 6798,61 Effekten 50 000,— Bankguthaben 83 961,10 Kunden . . 305 330,37 Warenbestände 222 385,34

596 97

\ Passiva. Aktienkapital . Reservefonds . « Sonderfonds . « Bankverpflichtung

122 962,45 Hypothek , . .12500,— Sonstige: Lieferanten 117 528,74 Blechlieferant 71 657,50 Akzepte . 175 000,— Dividenden- rüdstand . Reingewinn

400 00 20 000 40 00

136 48

| |

369 18 760 age

1 039M Gewinn- und Verlustrechu!

S | Handlungs- |

unkosten . . 332 502,38 Fabrikunkosten 334 168,25

Abschreibungen « . . Vortrag « « . 5582,81 69 745,82

5 000,—

79 378,25

746 08 6310

884 0 anan 50 _ns 894

Obige Bilanz nebst Gewinn- wu lustrechnung habe ih geprüft u scheinige deren Uebereinstimmg. den ordnungsmäßig geführten M der Gesellschaft.

Braunschweig, im März po

Wilh. Hirte, vereid. Bücherte“

Weißenthurm, im April I

Rheinische Blechwarenw! Aktiengesellschaf! fet

Dr. W. Vösche. C. H, Sha j

Veränderungen im Aufsichtôr@ Bankdirektor Dr. Albert Rössin lle / wurde wiedergewählt. An I verstorbenen Herrn Fabrikbesißers L e. h. Willi Shmalbach wurde seit g Frau Margarete Schmalbah Peiused in den Aufsichtsrat gewählt. g wurde neu in den Aufsichtsra! 0 Herr Fabrikbesißer Herbert A ‘o Fabrikbesißer Gustav Schmalba tin zum Vorsißenden und Herr A Dr. Albert Rössing zum stellver Vorsißenden gewählt,

Gewinn ,

Haben, VLS a oda Fabrikationsgewinn « « «

E oder

p

_— y llschaft Urania.

15099) Gefe lsBe 22 unseres Statuts Auf S ierduxch unsere Aktionäre G den F s

y ittags 1 Uhr, in den Büro-

1909, E Heren Sustigrat Dr. Becherer,

Mohrenstr. 13/14, stattfindenden ordent-

sichen Generalversammlung ergebenst

S Tagesordnung: 1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Gewinn- und Verlustrechnung

sowie der Bilanz für das Geschäfts- jahr 1929/30. _ Entlastung des Vorstands und Auf- sihtsrats. s Bblen zum Aufsichtsrat. 4 Saßungsänderungen: ; 2) 8 8: betr. Vergünstigungen für die Aktionäre; : 5 b) $ 12: betr. Wahl des Vorstands. 5. Aftienübertragungen.

6. Verschiedenes. : i Dex Geschäftsberiht und die Bilanz

liegen von heute ab im Büro der Ge-

ellschaft, Leipziger Str. 19, zur Ein-

iht aus. ; erti, den 12. Mai 19830.

Der Vorsißendé des Aufsichtsrats: Dr. Bechererxr, Justizrat.

5098]

Einladung zur außerordentlichen

: Generalversammlung, Calauer Mühlen- und Futtermittel-

werke Aktiengesellschaft, Calau.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer am Dienstag, den 3. Juni 1930, in Berlin im Büro des Notars Justizrat Th. Marcuse, Berlin, Potsdamer Str. 9, nachmittags 9 Uhr, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein- geladen. Tagesordnung:

“1, Vorlage dex Zwischenbilanz für 1929.

9 Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der a.-o. General- versammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind gemäß $ 22 des Ge- sellshaftsvertrags nux die Aktionäre berechtigt, die bis spätestens zum 30, Mai 1930 bis mittags 12 Uhr ihre Aktien oder Hinterlegungssheine der Reichsbank, des Berliner Kassen-Vereins eines Notars bei dem Notar Justizrat Th. Marcuse hinterlegt haben.

Die Zwischenbilanz des Vorstands liegt vom 20. Mai 1930 ab im Büro der „Kompaß“ Allgemeine Grundstück8- Aktiengesellschaft, Berlin W. 35, Pots- damer Str. 31, zux Einsicht aus.

Calau, den 10. Mai 1930.

Calauer Mühlen- und Futtermittel- werke, Aktiengesellschaft. Der Vorstand. (Unterschrift.)

[15097] lektricität@werke:-Betriebs8-Aktieu- Gesellschaft in Niefa.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der 30. ordentlichen Generalver- sammlung, die am Donnerstag, den 12, Juni 1930, mittags 12 Uhr, im Sißungssaale der Elektra, Aktien- gesellschaft, Dre8den-A., Vis8marck- ylaß 2, stattfinden wird, eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlage des cFahresberihts des Vor- stands und des Aufsichtsrats sowie dexr Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Fahr 1929.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der «Fahresrechnung und die Gewinnverwendung.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Boshlußfassung über Aenderung des Gesellshastsvertrags:

8 8, betr. Bestimmungen über die auszugebenden Gewinnanteilscheine, _$ 19, betr. Amtsdauer der Auf- sihtsratsmitglieder.

5. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien oder von einer Effekten- girobank eines’ deutshen Wertpapier- bôrsenplaßes odex einem Notar aus- gestellte Hinterlegungssheine über solche spätestens am 7. Juni 1930

in Riesa: bei der Gesellschaft,

in Dresden: bei . dec Sächfischen

Staatsbank, bei dem Bankhause Philipp Eli-

meyer, Deutschen Vank und

dev

der

bei der Disconto-Gesellschaft Filiale Dresden, in Leipzig: ‘bei Sächsischen _ Staatsbank,

[n Chemnitz: bei der Sächsischen ,_ Staatsbauk,

in Zwicéau: bei Sächsischen ind Staatsbank i n. Beifügung eines mit seiner cigershrift versehenen Nummernver- l nisses hinterlegt. Die Hinter- egung ist auch dann ordnungsgemäß cine M, wenn Aktien mit Zustimmung anda, Ointerlegungsstelle für sie bet Zeten Bankfirmen bis zur Beendi- M der Generalversammlung im berrdepot gehalten werden. uur, Ausübung der Stimmberecti- ting in der Generalversammlung ist Bie auf Grund der vorbezeichneten * egung ausgestellte, vor Beginn Stim eralversammlung vorzulegende stelntarte erforderlih, deren Aus- tell bei einer dex bezeichneten

en spätestens am 7. Juni 1930 zu beantragen ist.

Riesa, den 8. Mai 1930.

Der Vorstand. Ke Niebel,

Erfie Anzeigenbeilagé zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 109 vom 12, Mai 1930, S, 3.

CRL Toy 8 ie unterzeichnete Aktiengesells{haft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 3. 5. 1930 aufgelöst worden. Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bis zum 1, August 1930 anzumelden. Erzgebirgische Landwirtschaftl. Maschinenhalle Aktiengesellschaft in Liquidation. Dr. Troll1, Liquidator.

[15095]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, die restlichen 79 9/9 ihrer Bareinlage spätestens am 15, Juni 1930 bei der Kasse unserer Ge- sellschaft in Berlin, Leipziger Straße 123 a, einzuzahlen.

Berlin, den 6.. Mai 1920.

F. Ducharne Seiden Aktien-

Gefßellschaft. E. G. Lahaye. E [14741]. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva; RM Ee i 345 879 Postscheckasse. „, 8 125 Wertpapierebeteiltgung 2 4756 Außenstände eo. 403 300 Waren 221 632

981 412

D 43

41

34 73

91

Passiva. Aktienkapital . . « Reservekapital Verbindlichkeiten Rückstellungen Delkredere . « « Reingewinn «

200 000 61 245 486 108 104 321 60 000 69 736 88 981 412/91 Waltershausen/Thür., 4. März 1930. Ade-Werke ‘A. G. Der Vorstand, (Unterschrift.) E E E s Due I E E L A ZLS V It Q A E [14691]. Bayerische Reifizzeugfabrik A.,-G., E Vilanz für den 31, Dezember 1929.

An RM |DZ Grundstücke und Gebäude | 315 670/26 Maschinen und Einrichtung 57 314/50 Betriebsmittel (Kasse, Post-

sheck, Bank, Wechsel) Außensiäkde a. «u U eo A Beteiligung Le

85 78 40

114 579 197 486 327 155

60 000|—

1 072 205

22 40

Per Altena o «as Geseßliche Reserve » - » Kreditoren. ¿Eo 58 Gewinnvortrag: 1767,98

1928 1929 40 919,57

750 000 58 821 220 696

*“ o.

42 687 |: 1072 205

Geivinn- und. Verlusftrechnung für 31. Dezembex 1929.

An RM Abschreibungen - 25 810 Generalunkosten 104 609 See e «# 44 388 Bilanz 42 687

217 497

0:0

H 95 54 98

55

o . ...

Per Bruttogewinn , + s «4 Zinsen und Kursgewinn Gewinnvortrag 1928 ,„

200 045 15 683 1767

217 497

[14729]. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM_. f; Danlentonto © »ck "46 217 Junventarkonto , 6718 Akkreditivkonto « « 48 424 AVAORIO c 156 800 Transitorisches Konto 46 554 Mae tonito 4+» 725 861 Wechselkonto .……. « 8 000 Wechselinkassokonto 8 285 Kassakonto . 2 875 Debitoren 822 545

1 872 282

20 0.0.0 6.0 6 0-0 e e e S e e oos

Passiva. Aktienkapitalkonto « « Reservefondskonto Gewinnvortrag . « - Maklerprovifionskonto Steuerabzugkonto . Ale Pteronto , ».»- Bankakkreditivkonto J Bankavalkonto Banksep.-Konto Holzbel. Nette. Gewinn per 1929

500 000 50 000 6 085

3 044

1 044 20 000 48 424 156 800 315 000|— 768 541/46 3 341/81

1872 28274 Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. RM Unkostenkonto. . 145 625 Kursdifferenzkonto . . « 1 697 Jnventarkonto (Abschrb.) 746 Gewinn per 1929 3 341

151 411

91

H 80 36 60 81

57

Kredit Warenkonto Provisionen « « +

° 42 950 . 108 460/72

151 411/57

Berlin W. 50, den 2. Januar 1930, Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. (Unterschriften.) Nordische Außenhandels8- Aktiengesellschaft,

85

r Schwarzmeer und Oftsee Transportversicherungs-

Aktien-Gesellschaft, Einladung zur 3. Generalversammlung Y

Berlin. ordentlichen ¿ontag, den

2. Juni 1930, mittags A Uhr, in den Räumen unseres Büros Unter den

Linden 68a.

Tagesorduung:

1. Bericht

Aufsihtscrais und

des Vorstands Vorlage

und des der

Bilanz und der Gewinn- und Ver-

lustrehnung des

1929.

2. Beschlußfassung über Genehmigun der Vilanz, der Gewinn- und V : über die Ver-

lustrechnung und wendung des Reingew

der Entla tun

Geschäftsjahrs

er-

inns.

an den Vorstan

. Beschlußf (ung über die iung

und den 4. Wahl Vorstands. Zur Teilnahme an der

Aufsichtsrat.

des Aufsichtsrats und des

Generalver-

fammiang sind Vegengen Aktionäre

erechtigt,

welche i Absaß C

des Statuts h

re Aktien gemäß

is

spätestens

30, Mai bei dex Gesellschaft odex einem

Notax hinterlegt haben.

Der

[14734]. Carl Wüsthof, Gladi

orftand.

atorwerf,

A.-G.,, Solingen. Vilauz vom 31, Dezember 1929.

Aktiva. S eam Maschinen und Mobilien . Waren. o 6 v E Bank und Kasse

Passiva, Aktienkapital « Kreditoren , » » Saldovortrag » «

es“ E o.

M 8 100 14 120 97 591 115 625 5 772

241 209

126 200 114 996 13

Gewinn- und Verlustkonto.

241 209

Verluste.

Steuern u. Handlungsunkosten

c C L

___ Gewinne, Fabrikationskonto

Gewinnvortrag vom 31, 12,

1928 0 E. S

Für die Richtigkeit:

Gust. Stock, beeid. Bücherrevisor. Solingen, den 7, Mai 1930.

Der Vorstand.

Paul Wüsthof.

[14742].

Aktiengesellshaft für Licht- und Kraftversorgung, München. Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva.

Gas- und Elektrizitätswerke

einschließlich Vorräte Beteiligungen -«- « « « Geschästseinrichtungen « Fahre ¿e 0e 6 Forderungen an naheste-

hende Gesellschaften . . Verschiedene Forderungen MDELIDOPIEE »= 4 «o Guthaben bei Banken « - Kasse

Pasfiva, Alien laial » ¿ 6.1. 9:6 Reservefonds. e o # è Don i Ss Ausgewertete Forderungen Schuldverschreibungen . Darlehen s Langsfristige Baudarlehen Abschreibungen « « »+ « » Rückstellungen Verschiedene

keiten Unerhobene Getwwvinnanteil- (De S G Reingewinn

Verbindlich-

Gewinn- und Verlustrechnung

am 31. Dezember

RM

2487 582

997 117 1 1

N

T4 7Tö

2759 813 316 073 46 021 237 373 9 874

6 853 857 A

2 030 000 184 000 140 914

57 500 186

2 851 015 20 966 758 889 242 36724

363 674/47

2135 202 209

6 853 857

23 20

43

1929,

Soll. Geschäftsunkosten Sei eo Abschreibungen Reingewinn . -

Haven. Vorirag aus 1928 Rohgewinn

00: S

Die Dividende für das

RM 526 558 116 588 75 661 202 209

921 017

H 19

92 20 31

20 025 900 992/09 921 017/31

Geschäftsjahr

22

1929 beträgt 8% auf RM 2 030 000,— Aktien. Sie kann gegen Einreichung des Gewinnanteilscheins Nx. 1 abzüglich 10%

Kapitalertragsteuer bei

den

bekannten

Einlösungsstellen erhoben werden.

Aus dem Aufsichtsrat sind

ausgeschieden

die Herren: Bankier William Grosse in Zwickau und Fabrikbesißer Curt Jacob

in Zwickau. Eine Ersaßwahl der a1 Herren in den Aufsichtsrat München, den 8, Mai Akltiengesellschaft für

18geschiedenen erfolgte nicht. 1930.

Licht- und

Kraftversorgung.

Pollmann, Mars

chner.

[15108]

Stettiner Kerzet-

_und Seifen-Fabrik, Steittin. Zu der 51. ordentlichen General-

versammlung, 28, Mai 1930, vormittag im Borsengebäude zu Ste

stattfindend

am 8s 11 Uhr, ttin laden

wir unsere Aktionäre ergebenst ein.

Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht,

Bllanz und des Gewinn

[ustkontos sowie darüber.

Vorlegung

der - und Ver-

Beschlußfassung

2. Erteilung der Entlastung an Auf-

sihtsrat und Vorstand.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Verschiedenes. Stimmscheine sind gemäß Gesellshaftsvertrags bis

Sonnabend, den 24. Mai 19:

17 des pätestens 30, d. h. an

C S Y |

dem der Generalversammlung voran-

gehenden 3." Werktage, bei hause Wm. Schlutow, Stett den Gesellshaftsräumen g zeigung und Abstempelung zu lösen.

dem Bank- in, oder in egen Vor- der Aktien

Die! Hinterlegung is auch

daun ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien bei anderen Bankfirmen bis

he Beendigung der G

enéeralver-

ammlung im Sperrdepot gehalten

werden.

Stettin, den 11. Mai 1930. Der Auffichtsrat der Stettiner Kerzen- und Seifen-Fabrik.

Dr, Carl Tewaag,

Vorsitzender.

[14744].

Vilanz per 31. Dezember 1929.

E a4 6A E a A3 De » » « 6e Guthaben bei Banken . Guthaben bei Kunden . Einrichtung

Aktienkapital eo o. a E Delkrederekonto . « « Schulden an Kunden Gewinnvortrag . . «

RM |9 7 091/99

1 210|—

3 2561| 90 573/65 99 888/55 Ma

132 016/19

50 000|— 12 000|— 10 999/88 57 750/10 1 266/21

132 016/19

Gewinn- und Verlustrehnung.

Gehälter, Handlungsunkosten Steuern

Uebertrag a. Delkrederekonto

Vebertrag a. Reservekonto « Rückstellung für Steuern « « Gewinnvortrag

Devisen

Gewinnvortrag 1928 , « « « Wechsel, Effekten, Sorten und Provisionen 0 26 6 Bien e do

RM [D 7 593/57 1 716/65 1 512/31

500

300|— 1 266/21

12 888/74 301/32

j 914/04 3448/21 8 225/17

12 888/74

Donauwörth, d, 31, Dezember 1929,

(Unierschrift.)

[14676]. Gebr. Niemaun, Atftieng

Donaubank A.-G., Donauwörth. Pfi fie t E S F e e f

esellschaft,

Brauerei, Staßfurt. Vilanz für den #09. September 1929.

Aktiva. Grunödstückte, Gebäude und Gastwirtschastsanwesen . Maschinen und Brauerei- 140 E é Lager- und Transportfässex laschen und Kästen , « astwagen und Pferde Gastwirtschastsinventar «

Eisenbahnwagen . « - Wagen und Geschirre - Anschlüßgleis - »« - Kassenbestand, Bank- und Postscheckguthaben Darlehen, Hypotheken und Außenstände - « « - 5 Dorile . a ore 40:6 Avaldebitoren 92 493,02

Passiva. Aen «eo o 6 Reservefond . » s oo Hypothekenschulden „, « « Teilschuldenverschreibungen Stiftungen . « Darlehen und sonstige Kre-

ditoren Reingetoinn: Vortrag aus Vorjahr 13 523,96 Geivinn 28/29 40 490,69

Avalkreditoren 92 493,02

2 541 904

2 541 904 Geiwvinn- und Verlustrechnung.

RM \D j

595 905 |—

63 500|— 115 000|— 36 000|— 57 400 38 800|— 1|—

j

Elias 1— 33 17725

1438 593/47 163 525/59

500 000 190 000 638 737 543

26 370

1132 239:

54 014

31

Abschreibungen » » » « Rohmaterialien u, General- Ulle oa Steuern . Reingewinn: 8% Dividende 40 000,— Vortrag auf neue Rech- nung « . 14014,65

® ® . s . . .

Vortrag aus 1927/28 « 5 Einnahmen

0 0 Q. P

Der Vorstand. K. T

C. Planeth,

2307 316

2 293 792

RM 128 511

H 59 67 46

1 647 428 477 361

54 014

13 523

2307 316

Staßfurt, den 6. Mai 1930.

appe.

Der Aufsihts8ratsvorsitzende :

[15114] Pommerscher Judustrie-Verein __ Ruf Actien zu Stettin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung, welhe am Mittwoch, den 28. Mai d. J., mittags 1 Uhr, in ean Ge- shäftsräumen, Stettin, Bollwerk 83, stattfindet, ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Rehnungsabschlusses für 1929.

2. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsihtsrat dec

__ Gesellschast.

3. Beschlußfassung über die \{lagene Gewinnverteilung.

4. Wahl zweier Rehnungsprüfer und

eines Stellvertreters.

Stettin, den 10. Mai 1930.

Der Aufsichtsrat.

Carl F. Engel, Vorsivender.

[15093] Dierking-Werke Aktiengesellschaft Cuxhaven.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Sonnabend, den 31. 5. 1930, mittags 12 Uhr, in Dölles Hotel, Cuxhaven.

Tagesordnung:

1, Vorlags und Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr 1929 nebst den Be- richten des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

2, Entlastung und Aufsichtsrats.

3. Aufsichtsratswahl.

Die Aktionäre, die in deu ordentlichen Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien bis zum 28. 5. 1930, 1 Uhr nachmittags, bei der Gesellschaftskasse in Cuxhaven oder bei der Vereinsbank in Hamburg Fik. Cuxhaven zu hinterlegen oder sih dur Hinterlegungsshein auszuweisen, in welchem von der Reichsbank oder von einem deutshen Notar die Hinterlegung der Aktien unter Angabe der Nummern bescheinigt wird.

Cuxhaven, den 9. 5. 1930.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Bernhard Wachhtendorf.

[15106]

Hierdurch laden wix unsere Aktionäre für Dienstag, den 27. Mai 19308, vormittags 11 Uhr, zu einer auf:eerordentlichen Generalversamm- lung nach dem Sißungssaal dex Chem- nißer Gîirobank, Chemniß, Poststraße Nr. 17, unter Bezugnahme auf nach- stehende Tagesordnung ein.

Tagesordnung : Abänderung des am 2, Mai 1929 gefaßten Beschlusses über Erhöhung des Grundkapitals (Stückelung zu 100 RM statt zu 1000 RM). Ueber- lassung der Fassung des $ 2 der Satzungen an den Aufsichtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrechts in dex Generalversammlung sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, die \päs testens am 3. Werktage vor dem Tage, an welchem die Generalversammlung stattfindet,

bei dem Vorstand der Gesellschaft in

Chemniß, Am Schillerplaß Nr. 5, bei der Chemnizer Girobank in Chemniy, Poststraße Nr 17, oder

bei cinem deutshen Notar ihre Aktien gegen eine Empfangs- besheinigung hinterlegen und während der Generalversammlung hinterlegt lassen.

Chemnitz, den 3. Mai 1930. Hotel-Aktiengesellschaft Chemnitzer Hof.

F. W Doerxrer. Dr. Heubner.

[15113] Die Aktionäre der Porzellanfabrik C. Tielsch & Co. A. G. werden hier- durch zu der am Donnerstag, den 5. Juni 1930, vorm, 11 Uhr, im Sizungssaale des Daa anles Gebx. Arnhold in Dresden, Waisenhausstraße Nr. 18/22, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesordnung: ; 1. Vorlage der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrehnung für das abgelaufene Geschäftsjahr. l

. Beshlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 4. Ausfsihtsratswahlen. Diejenigen Aktionäre, welche Bn