1930 / 110 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

enthalts, auf halt8rente von die Zeit von seiner Geburt, d. i. vom 10. Funi 1924, bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres. Termin zur münd- Lihen Verhandlung vor dem Amts- geri<ht Kempen, Rhein, ist bestimmt auf Donnerstag, den 12. Juni 1930, 9 Uhr, Saal Nr. 12. Der Be- klagte wird hierdur< geladen. Kempen, Nhein, den 2. April 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Zahlung einer Unter- 25 RM monatlih für

-_

[15077] Oeffentliche Zustellung. Die Frau Adolfine Geißendörfer in Mainz, Prozeßbevollmächtigter: Rehts- anwalt Will G. Keller in Mainz, klagt im Armenre<ht gegen den Fohann Wil- helm Schmitz, zur Zeit unbekannten A uf- enthalts, wegen Ünterhalts, mit dem Antrag auf Verurteilung zur Zahlung einer monätli< im voraus zahlbaren Unterhaltsrente von 150 RM (etn- hundertundfünfzig Reichsmark) ab 1. März 1930, fallig und zahlbar am Ersten eines jeden der folgenden Mo- nate, dem Beklagten auh die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen sowie das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Mans in das Ge- rihtsgebäude an der Schloßstraße auf den 26. Juni 1930, vormittags 9 Uhr, Saal 507, 3. Sto>, geladen. Mainz, den 8. Mai 1930. : Die Geschäftsstelle Hess. Amtsgerichts.

[15076] Oeffentliche Zustellung.

Jn Sachen des minderjährigen unehe- lichen Kindes Heinz Wojciechowski in Magdebnrg, jeßt in Barleben, vertreten dur das Fugendamt Wolmirstedt, Klägers, gegen den Arbeiter Paul Reisener, geb. 30. Oktober 1908 in Barleben, früher in Magdeburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, ist neuer Termin auf den 1. Juli 1930, vormittags 9 Uhr, anberaumt. Zu diesem Texmin wird der Beklagie hier- mit geladen.

Magdeburg, den 2, Mai 1930.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts A. [15070] Oeffentliche Zustellung.

Der Eigentümer Alexander Nozenbergh in Paris, 30 Avenue de Missin, Prozeß- bevollmächtigter : Rechtéanwalt Dr. Ernst Licht, Berlin ‘W. 50, Augsburger Str. 46, flagt gegen den früheren Verwalter Friedrih Kölling, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, früher in Berlin W. 57, Kurfürstenstr. 10, wegen Miete und

Näumung, mit dem Antrag, den Beklagten | \

zu verurteiler: a) an den Kläger 180,60 Neichsmark nebst 8 vH Zinsen seit dem 1. Mä1z 1930 zu: zahlen, b) unter Auf- hebung des Mietverbältnisses, die im Hause Berlin W. 57, Kurfürstenstr. 10, belegene Wohnung an den Kläger heraus- zugeben. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtéstreits wind der Beklagte vor das Amtsgericht Berlin-Schöneberg auf . den 13, Juni 1930, vormittags 9 Uhr, Zimmer 30, geladen. i Berlin-Schöneberg, den 8. Mai 1930. Die Geschättsstelle des Amtsgerichts.

[15056] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Maria Bergmann geb. Natte in Velbert, Mozartstraße 17, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Mook in Elberfeld, klagt gegen den Landwirt Wilhelm Bergmann, unbe- kannten Aufenthalts, früher in Rade- vormwald, unter der Behauptung, daß ihr der Beklagte den Klagebetrag ver- schulde für ein im August 1925 mit der Verpflichtung zur \ofortigen Nü>kzahlung erhaltenes bares Darlehn und daß das Darlehn längst gekündigt sei, mit dem Antrag auf Zahlung von 3000 NM nebst 59% Zinsen seit dem 1. August 1925. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Landgerichts in Elberfeld auf den 8. Juli 1930, vormittags 94 Uhr, Zimmer 90, mit der Aufforderung, s< dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertretén lassen. Die Geschäftsstelle

des Landgerichts in Elberfeld.

[12334] Oeffentliche Zustellung.

Der Ackerbürger H. Saß in Friedland i. M., Königstraße 43, Prozeßbevollmäch- tigter: Nechtêanwalt Wil>k in Friedland, Medl., fklagt gegen den Viehhändler Heinrih Gan, zuletzt in Berlin, jeßt un- befannten Aufenthalts, wegen einer Grund- \{uldzinsforderung, mit dem Antrag, den Beklagten fkostenpflihtig zu verurteilen, wegen des Betrages von 19,82 GM, als Zinsen für das Kalenderjahr 1929 aus den im Grundbuch von Friedland, Medl., Blatt 866 in Fol. 1, 2 und 3 eingetragenen Grund|<ulden, die Zwangsvollsire>ung in das Grundstück, Grundbuch von Friedland, Blatt 866, mit dem Range dieser Grund- \{ulden zu dulden. Zur mündlichen Ver- handlung des Nechtsstreits wird der Be- flagte vor das Amtsgerit in- Friedland i. M. auf den 25, Juni 1930, 9 Uhr, geladen.

Friedland, Me>l., den 29. April 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[15062] Oeffentliche Zustellung. Der Anton Pleyer- Pecsi, Hamburg, Pinneberger Weg 6, vertreten dur< den

Rechtéanwalt Dr. Ludwig Stein, Ham- [96

burg, klagt gegen den Theaterdirektor Johannes Daniel Friedri Baars, z. Zt. s »

zu}9

Neich8- und Staatsanzéiger Nr. 110 vom 13, Mai 1930. S. 4.

unbekannten Aufenthalts, aus einer Dar-

flagten kostenpflichtig vorläufig vollstre>- bar, evtl. gegen klägerishe Sicherheits- leistung, zu verurteilen, dem Kläger NM 6000,— nebst 2% Zinsen über dem jeweiligen MNeichsbankdiskont seit dem 1. SFanuar 1925 zu zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Nechtsstreits vor das Land- geri<t in Hamburg, Zivilkammer 1 (Zivil- justizgebäude, Sievekingplaßz), auf den 4, Juli 1930, vormittags 9+ Uhr, mit der Aufforderung, sih dur<h einen bei diesem Gericht zugelassenen Mechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Hamburg, den 9. Mai 1930.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts,

[15073] Oeffentliche Zustellung.

Die Schläger-Stiftung für arme alte Predigertöchter Schwesternhaus (Damenstift) —, Hannover, Shwestern- hauss\traße, vertreten dur ihren Vor- stand (Verwaltungsrat), klagt gegen den Kaufmann Emil Schüß, Früher in Hannover, jeßt unbekannten Aufent- halts, unter der Behauptung, daß der Beklagte mit der Zinszahlung für die auf seinem Grundbesiß im Grundbuch von Hannowver-Altstadt Blatt 3 in Ab- teilung 111 unter Nr. 1—3 für die Klägerin eingetragenen aufgewerteten Hypotheken mit einem Betrag von 70,63 RM rüd>ständig sei, mit dem An- trag auf kostenpflichtige Verurteilung des Beklagten dahin, daß er die Zwangs- vollstredung in das Grundstu> Han- nover-Altstadt Blatt 3 wegen 70,63 RM rü>ständiger Hypothekenzinsen aus den Hypotheken Abteilung 111 Nr. 1—3 zu dulden habe. Auch is die vorläufige Vollstre>barkeit des Urteils beantragt. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Hannover, Neues Justi gebäude, Zimmer 333, auf den 5. Juli 1930, 11 Uhr, geladen.

Hannover, den 3. Mai 1930.

Der Beamte der Geschäftsstelle 56. [15075] Oeffentliche Zustellung.

Der Konrad Bachmann V. und seine Ehefrau Katharine geborene Christ in Fretenseen, Prozeßbevollmächtigter: Karl Luß I1. in Freienseen, klagen gegen den Heinrih Bachmann, z. Z. mit unbe- kanntem Aufenthalt nNe früher in Freienseen, unter der Behauptung, daß seine Ansprüche aus den im Grund- bu<h für Freienseen Blatt Nr. 11 Abt. 111 Nx. 2a und b eingetragenen Sicherungshypotheken über 400 und 300 Papiermark infolge Zahlung erloschen eien, mit dem Antrag auf Verurteilung in die Löschung dex in Blatt 11 des Grundbuhs von Freienseen Abt. III Nr. 2a und b eingetragenen Siche- rungshypotheken einzuwilligen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Hessishe Amtsgericht in Laubach (Oberh.) auf Donnerstag, den 3. Juli 1930, vormittags 8 Uhr, geladen. Laubach, den 5. Mai 1930.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle / des Hess. Amtsgerichts.

[15624]

Die Kaufmannsehefrau Marie Wil- helmine Sophie ges<h. Alterauge geb. Müller ün Leipgig C. 1, Marienste: 15, Prozeßbevollmäachtigte: Rechtsanwälte Kotte und Dr. H. Frißshe in Leipzig, klagt gegen ihren ges<h. Ehemann, den Kaufmann Ludwig Casimir Alterauge, früher in Leipzig, wegen Forderung, mit dem Antrag: 1. der Beklagte wird verurteilt, der Klägerin 5676,21 RM nebst Zinsen zu 4 vH seit 14, Fanuar 1929 zu zahlen. 2. Als Eventualantrag: Der Beklagte wird verurteilt, gegen- über der Reichsshuldenverwaltung Schuldbuh in Berlin SW. 68, Oranienstraße 106/109, zu Konto 6 % (L) Abt. L A Nr. 966 darein zu willigen, daß von genannter Stelle die von der Klägerin dur<h Arrestbefehle des s Leipzig gepfändeten 5676,21 RM f, A. der Klägerin aus- ezahlt werden bzw, daß der Klägerin in Höhe dieses Betrags Schuldbuch- C ausgehandigt werden. 3. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. 4, Das Urteil eventuell gegen Sicherheitsleishung vorläufig vollstre>bar ju erklären. ‘Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 12. Zivilbammer des Land- gerichts zu Leipzig unter Abkürzung der Einlassungsfrist auf eine Woche auf den 26. Juni 1930, vorm, 9 Uhr, mit der Aufforderung, si durch einen bei diesem Gericgt zugelassenen Rechts- anivalt als Progeßbevollmächtigtenw ver- treten zu lassen.

Leipzig, den 9. -Mai 1930. _ Der Urkunds8beamte der

Geschäftsstelle b. d. Landgericht Leipzig.

5. Verlust- und Sundsacen.

[15923] Berichtigung. Gestohlen 89/9 Mein. Hypothekenbank FLOVTURRIIN Reihe XVIL O. 962, nicht

Frankfurt a. M., den 12, Mai 1930,

Der Polizeipräsident. K. 1. 3, K.

lebnéforderung, mit dem Antrage, den Bes- j

[15650] Aufruf.

Der von uns ausgestellte Lebensversiche- rungës<hein Nr. 244 786 über $ 4000,— NVersicherungsfumme wird bei uns als ver- loren angemeldet. Der Inkaber der Ur- kunde wird aufgefordert, innerhalb zweier Monate von der Veröffentlihung dieses Aufrufs ab seine Rechte bei uns anzu- melden und den Versicherungéschein vorzu- legen, widrigenfalls leßterer hierdur< für ungültig erklärt wird.

Berlin W. 15, Kurfürstendamm 52, den 13. Mai 1930.

Basler Lebens - Versicherungs - Gesellschaft.

[15651 Versicherungéshein Nr. 42062 des Herrn Magistratsobersekretär Hermann Wor, und Nr. 42063 der Frau Marie Wor, geb. Köhler, in Hettstedt, Süd- harz, ist abhanden gekommen. Wenn nit binnen 2 Monaten Einspru<, werden Scheine für fraftlos erklärt. Berlin, den 13. Mai 1930. Deutsche Beamten-Versicherung Öffentlichre<htlihe Lebens- und Renten- Verisicherungsanstalt, Berlin.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Aktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial- gesellschaften, Gesellschaften m. b. S. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- liht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

15599] tündigung und Heimzahlung der Ablösungsanleihe der Bayer. Lan- deshauvtstadt München “ohne Auslosungsrecht -— Ausgabe Il —. Mit N gun des Bayerischen Staatsministeriums des Fnnern vom 3, 5. 1930 fündigt hiermit die Stadt- gemeinde München die Ablösungsanleihe der Bayerischen Landeshauptstadt Mün- <en ohne Auslosungsreht Aus- gabe Il mit sofortiger Wirksam- Feit. Ausgabe I1 umfaßt folgende Stücke: Buchstabe A à RM 1000,— von Nr. 20 977 bis 21132, Buchstabe B à RM 500,— von Nr. 20 955 bis 21 092, Buchstabe C à RM 200,— von Nr. 23 488 bis 23 802, Buchstabe D à RM 100,— von Nr. 25 659 bis 26 092, Buch- stabe E à RM 50,— von Nr. 30 593 bis 31 297, Buchstabe F à RM 25,— von Nr. 34 494 bis 36 774, Buchstabe G à RM 12,50 von Nr. 26 941 bis 28 143, Die Heimzahlung diesex Schuldver- schreibungen riotgt sofort zum Nenn- wert gegen Rückgabe dex Schuldver- (N rstennoan bei der Stadthauptkasse tüunchen. Am 9. Mai 1930. Stadtrat der Landeshauptstadt München,

[15601]

Mit Ermächtigung des Preußischen Staatsministeriums Hat der Minister des Fnnern zugleih für den Finanz- minister laut Urkunde vom 15. April 1930 Fin.-Min. I. E. 1052 c, M. d. F. IV, a III 1826 dem Provinzialver- bande der Provinz Pommern die Ge- nehmigung zur Ausgabe einer in Form von Schuldverschreibungen auf den Fn- haber im Fnlande aufzulegenden Gold- anleihe bis zum Betrag von

___NM 6000 0008,— erteilt, wobei für jede Reichsmark der Preis von /270 kg Feingold zu renen ist. _Der Erlös dex Anleihe ist zur Be- schaffung der Mittel für den Neubau der Landesfrauenklimik in Stettin, für die weitere Beteiligung des Provinzial- verbandes an dexr Pommerschen Land- gesellschaft m. b. H., für die weitere Er- höhung der Stammeinlage bej der Wohnungsfürsorgegesellshaft „Poms- mershe Heimstätte m. b, f in Stettin, für die Erhöhung des Stammkapitals der Provinzialbank Pommern, für ‘die weitere Beteiligung an der „Flughafen Stettin G. m. b, H.“ und zum Aus- gleih des ni<ht gede>ten Disagios der Anleihe für 1928 zu verwenden. _ yn den für jeden Fnhaber gültigen Suldvers reibungen bekennt fi der Provinzialverband der Provinz Pom- mern zu einer Darlehnsshu!d von min- destens RM 100,—, die mit 8 % jähr- lih, beginnend mit dem 1. Mai 1930, B IMNIRINGER Raten zu verzinsen ind.

Die Tilgung der Anleihe erfolgt mit

14 vom Ae des Anleihekapitals jährli, erstmalig am 1. Mai 1931, zu- züglich der durch die fortshreitende Til- gung ersparten Zinsen dur<h Auslosung von Sd e reibungen. . Verstärkte Tilgung oder Gesamt- tilgung bleibt vom 1. Mai 1935 ab vor- behalten. _ Für die Sicherheit der dur<h die Schuldverschreibungen eingegangenen Verpflichtungen haftet der Provinzial- verband von Pommern mit seinem ge- [gen Vermögen und seiner Steuer- raft.

Stettin, den 1. Mai 1930.

Der Landeshauptmann der Provinz Pommern.

l

[15924] Bekanntmachung. Gemäß $ 91 der Neuen Satzungen der Landschaft der Provinz Sachjen beträgt der Noggendurchschnittépreis, der für die am 1. Juli 1930 fälligen Zinsen der 5%/igen Noggenvpfandbriefe der Landschaft der Provinz Sachsen maßgebend ist, 7,81 Neichsmark für je einen Zentner Roggen. Einlösungsstellen dieser Zinsscheine sind: a) die Kasse der Landschaft der Provinz Sachsen in Halle a. d. S.,

b) die Landschaftlihe Bank der Provinz Sachsen in Halle a. d. S.,

c) deren Filialen tn Magdeburg und Nordhausen,

d) die Deutsche Bank in Berlin,

e) sämtlihe mit Kasseneinrihtung ver-

sehene Zweiganstalten der Reichsbank.

Halle a. d. Saale, den 6. Mai 1930.

Generallandschaftsdireftion der Provinz Sachsen.

7. Aktien- gesellschaften.

[15740] Berichtigung.

Bei der in Nr. 103, 2. Anz.-Beil. d. Bl. v. 5. Mai d. F. veröffentl. Bilanz der Aktien-Gesellschaft für Optik und Mechanik in Weßtlar lautet der unter „„Passiva“‘, Verbindlichkeiten ausge- worfene Betrag niht über 98 810,99 NM, wie irrt. gedr., fondern richtig über 89 810,99 NM.

(15703) Bekanntmachung.

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schast sind folgende Mitglieder ausge- schieden: Direktor Müller, Friedri Minoux, Dr.-Fng. Majerczik.

Berlin, den 9. Mai 1930.

Berliner Städtische Wasserwerke

Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand. Kühne. Dr. Poth.

[15734]

An Stelle von Herrn Koinmerzienrat Richard Naether, Zeitz, ist Herr Fabrik- besiger Dr. Onno Boekhoff, Leer, in den Aufsichtsrat unserer Gejellshaft gewählt worden.

Zeitz, 10. Mai 1930.

E. A. Naether Aktiengesellschaft.

e

[15760] Baumaterialien-Handelsgesellschaft Afkt.-Ges., Bayreuth.

Der wiedergewählte Au!sichtsrat besteht aus: Georg Müller, Baumeister, Bayreuth, Hans Bauer, Baumeister, Berne>, Andreas Kolb, Baumeister, Pegniy, Karl Münch, Malermeister, Bayreuth.

Bayreuth, den 10. Mai 1930.

Der Vorstand.

(12427]

Die Maschinenfabrik Nichard Haase A.-G. in Krefeld ist aufgelöst; wir fordern die Gläubiger der Gejellschaft zur An- meldung ihrer Ansprüche aut.

Krefeld, den 2. Mai 1930.

Maschinenfabrik Richard Haase

Aktiengesellschaft in Liquidation.

Die Liquidatoren:

KleinheHter. Or. Ufla>er.

[15742] ür Rechnung eines, den es angeht, versteigere i< am Dienstag, den 20. Mai 1930, mittags 124 Uhr, im Berliner Börsengebäude, Eingang Neue Friedrich- straße 51—52, Zimmer 131, I. Sto, RN 1500 = Ste. 15 à NM 100 +4- Div.-Schein Nr. 1 u. f. Aktien der Eisengießerei Aktiengesellschaft vormals Keyling & Thomas, Arthur Bohne, amtliher Versteigerer.

[15741]

Einladung zur außerordentlichen Generalversammluug der Allgemei- nen Kredit- und Depositen - Bank A. G., Berlin, für Donnerstag, den 5, Juni 1930, nachmittags 6 Uhr, in den Näumen Unter den Linden 19.

Tagesorduung : i

Wahl zum Aulsichtsrat. Herr Geheimer

Oberfinanzrat Pochhammer ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

[15925] Wismarsche Hobelwerke A. G. Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- schaft zu der am Dienstag, den 3, Juni 1930, mittags 12 Uhr, in den Ge- s<äftsräumen der Gesellschaft stattfindenden neunundzwanzigsten ordentlichen Generalversammlung hierdur<h ein. Der Ausweis zur Teilnahme erfolgt in Gemäßheit des $ 7 des Gesellschaftsstatuts dur< Hinterlegung der Aktien selbst oder der von der Neichsbank oder cinem Notar ausgestellten Hinterlegungsscheine im Ge- \{ä\tszimmer der Gesellschaft bis spätestens den 30. Mai d. I. Tagesordnung : 1. Genebmigung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos sowie des Ge- [QattaberiMIs für das Geschäftsjahr

2, Verteilung des Reingewinns.

3. Entlastung der Gesellshaftsorgane. 4. Ersatzwahl zum Aufsichtsrat.

5, Verschiedenes.

Wismar, den 3. Mai 1930. Wismarsche Hobelwerke Aktien-

nteciriften)

[15685]

Wir laden hiermit unsere Aktiong zu der am Mittwoch, den 28, Ma: 1930, vormittags 11 Uhr, * unseren Geschäftsräumen fin Stuttgart stattfindenden ordentlichen Generagz: verfammlung cin. s

Stuttgart, den 10. Mai 1930 Zimmermann jr. & Cie. Lahr A.-@z

Siß Stuttgart. 4

[15676] A. G. Frankonia

Tauberbischofsheim.

Einladung zur 35. Gehera

versammlung am Dienstag, dey

3, Juni 1930, im „Badischen Hof“ in

Tauberbischofsheim. I

Tagesordnung :

1. Uebertragung von Aktien.

2. Vorlage des Rechenschaftsberichiz für das Jahr 1929 (Abschluß Gewinn- und VerlustreGnung).

. Entlastung des orstands un) Aufsihtsrats von der Geschäfts, führung.

. Verteilung des Reingewinns, ing besondere Bestimmung der Diyj, dende.

. Bericht über die im Fahre 1927 he, s{hlossene und inzwishen dur, rer Erhöhung des Aktien apitals mit M 230 000,— auf A 109 000,— und über die ver schiedenen Aktienausgaben 1895 1908, 1921 und 1927. /

Tauberbischofsheim, 10. Mai 199, : Der Vorstand.

Josef Schmitt. Josef Kiefer,

[15684)

St, Augustinus-Sþprudel A. G,

zu Namedy bei Andernach.

Die Aktionäre unserer Gesells{aft werden hierdurch zu der am 4, Juni 1930, 16 Uhr, in den Räumen des Herrn Notars Justizrat Kausen, Köln, Kardinal, straße 6, stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung mit nachstehender Tagesordnung eingeladen.

1, Erstattung des Geschäftéberichts dur den Vorstand.

Vorlage der Abs{hlußbilanz für das

Geschäftsjahr 1929 nebst Gewinn

und Verlustrehnung.

Beschlußfassung über die Genehmb

gung der Bilanz.

4. Beschlußfaffung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

5. Aufsichtsratswahlen.

Wegen Teilnahme an der Generalver fammlung wird auf $ 255 H.-G.-B, und die Satzungen verwiesen.

St. Augustinus-Sprudel A. G,

Der Aufsichtsrat. Rechtsanwalt Dr. Dr. O. Nelte, Köln, Vorsißender.

2,

3,

[13312]

Laut Beschluß der außerordent lihen Generalversammlung vom 1. Mai 1930 ist unser - bisheriges Aktienkapital von RNM 1500 000,— im Verhältnis von 2:1, also auf RM 750 000,— era bgelep. Gleichzeitig wurde eine Wiedererhöhung des Aktienkapitals un RNM 250 000;,— dur< Ausgabe von 2500 8% igen na<bzahlbaren Vorzugs aktien mit doppeltem Stimmrecht und bevorzugter Befriedigung im Falle der Liquidation beschlossen. :

Der Vorstand weist hiermit auf di beschlossene Herabsegung des Grund fapitals hin und fordert sämtlide Gläubiger auf, ihre Ansprüche ordnung mäßig anzumelden.

Neubrandenburg, den 3. Mai 1930, Der Vorstand der Maschinenfabrik

Lythall Aktiengesellschaft, BEMP Iro, Le- N LE4N,

{15680] Ausrüstungsanftalt Wiesental A.-G., Brombach.

Wir laden die Aktionäre unsere Gesellshaft zu der am Donnerstaß den 5. Juni 1930, 103 Uhr vor mittags, in den Räumen der Gesellschaft in Brombach stattfindenden ordentliche! Generalversammlung ein.

Tagesorduung :

1. Vorlegung des Berichts von Vot stand und Aufsichtsrat fowie de Bilanz nebst Gewinn- und Verlust re<nung für 1929. /

2. Genehmigung der Bilanz sowie dit Gewinne und Verlustrehnung,

3, Beschlußfassung über die Verwendung. des Reingewinns.

4. Entlastung des Vorstands und Ab sichtsrats.

5, Festsebung von Aussichtsrattl ütungen für das abgelaufene W <äftsjahr. j L

Die Aktionäre, welche in der G versammlung ihr Stimmrecht au, wollen, haben (PiDens am dritten Lu vor der Generalversammlung bis aben f 6 Uhr ihre Aktien bei der Gesel oder den nachstehend verzeichneten Ske : u Res gn die Stimmkarten

mpfang zu nehmen:

Darmstädter und Natioualbat! Kommanditgesellschaftauf A Berlin, deren Filialen Ma heim und Freiburg i. Br.

Basler Kantonalbank, Basel. idi

Die Hinterlegung ist au dann “it nungsgemäß erfolgt, wenn die Aktie Zustimmung einer Hinterlegungölt n. sie bei anderen als den genannten samt a dur Beendigung der, Wanere e x ung im Sperrdepot gehalten : ombach, den 10, Mai 1930.

er Vorstand,

i

M. August Gemuseut. d

e für fen

Erste Nnzeigenbeilage un Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Nr. 110. __

7, Aktien- l gejellshasten.

687]

ntliche Generalversamm- "8 1 1930, nahm. 3 Uhr, im haus zum roten Ochsen in Aalen. t esordnung: 1. Anzeige im Sinne des 40 Abs. 1 H.-G.-B. 2. Herabsetzung Grundfapitals um RM 45 000,— durch sammenlegung der Aktien im Verhältnis "1 zur Beseitigung der Unterbilanz. Erböbung des Grundkapitals bis zu i 90 000,— dur Ausgabe von auf den aber lautenden Stammaktien zu - je M 100, 4. Aenderung der $8 2, 4, und 14 des Getellshattsvertrags. 82 \ 1 Zusaß „und Wäscherei“, Z 4 und 9 k Htigstellung des Grundkapitals und [4 Aufsichtsratsvergütung.

N rdentliche Generalversamm-

ug der Me>elenburgischeu rio: < Wilhelm Eisenbahn-Gesellschaft det am 30. Mai 1930, nach- ittags 3/4 Uhr, im Verwaltungs- bäude zu Neustreliß statt, und werden , Herren Aktionäre unter Hinweis (f die $8 21 und 22 der Sagßungen zu rselben eingeladen. l

Fie Hinterlegung der Aktien kann er-

lgen:

j bei der Hauptkasse der Gesellschaft zu Neustreliß, t :

9, bei dem Bankgeshäft Martin Schiff, Berlin W. 8., Jägerstx. 9,

9, bei der Bank des Berliner Kassen- Vereins Giroeffektendepot —, Berlin W., Oberwallstraße 3,

4. bei der Me>lenburg-Strelibschen Hypothekenbank, Neustreliß,

ß, bei der Me>lenburgishen Depositen- und Wechselbank, Schwerin, Filiale Neustreliß.

Tagesordnung: -

1, Bericht der Direktion und des Auf- sichtsrats über die Lage des Unter- nehmens und den Vermögensnach- weis des Geschäftsjahrs 1929.

2. Genehmigung des Vermögensnach- weises, der winn- und Verlust- re<nung sowie Verteilung des

NUNgevinne,

3, Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat.

4, Beschlußfassung über Funkenflug- versiherung.

5, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Neustrelitz, den 9.. Mai 1930.

er Vorsißende dels Aufsichtsrats

der Me>lenburgischen Friedrich

Wilhelm Eisenbahn-Gesellschaft:

Dr. Selme r.

s

1689]

Vayerische Wollde>en-Fabrik Bru>mühl Aktiengesellschaft i in München.

Vir laden hiermit die Aktionäre unserer

pesellshaft zu der am Donnerstag,

n 26, Juni 1930, nahmittags

4 Uhr, im Sißungssaale des Nota-

ints München V, Karlsplayt 10 1, statt-

indenden 17, ordentlichen General- ersammlung ein. Tagesordnung:

1, Vorlage des- Geshäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1929 sowie Beschlußfassung darüber.

2, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Aufsihtsratswahlen.

4. Beschlußfassung über die Neuein- teilung des Aktienkapitals dur freiwilligen Umtaush von Stamm- aktien zu je 300,— RM in Stü>e zu je 1000, —RM, ferner dur sreiwilligen Umtaush der 500 Stü Vor ugsaktien zu je 10,— RM in

us Stude zu je.100,— RM.

‘Aenderung des Stimmrechts bei

unverändertem Stimmverhältnis.

- Saßungsänderung wegen Punkt 4, Ahî Dae S 5, Av. 2 und 8, $ 24,

8 der Abstimmung zu den Punk-

fi mt 6 findet außer der Gesamt-

nin ung no< eine Sonderabstim- de Stamm- únd dex Vorzugs-

\onâre statt.

bil Teilnahme an der General- mlung sind diefenigen Aktionäre

Bet ti0t, welche spätestens am -dritten | 3

ersaua vor der anberaumten General- Be el mlung bis 6 Uhr abends bei der Dar haftskasse in Bru>mühl, bei der ) q cddter und Nationalbank K. G. hause Filiale München oder dem Bank- Mün Friedrih Johann Gulleben, hte t Ludwigstraße 26,- entweder Numm tien hinterlegen oder eine die eini ern der Aktien enthaltende Be- Altien fn Über Hinterlegung then, g Nem ‘deutschen Notar ein- berfehr Ur die im Effektengiro- Hi angeschlossenen Bankfirmen gilt lten iroggegungsstelle au<h die Ef-

Bhviuds betreffenden deut-

i zes, Beemühl, den 12. Mai 1930. “9yerishe Wollde>en-Fabrik

Vruckmühl A.-G. Der Vorftand.

der | H

E datee V tendaler Verkehrsgesellschaft : Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Freitag, den 30. Mai 1930, nahm. 6 Uhr, im Sibzungszimmer Nr. 5 des Rat- hauses in Stendal stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlegung der Bilanz, dex Ge-

j j

winn- und Verlustre<hnung und des |

Geschäftsberichts für das Geschäfts- jahr 1929. G 2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für

das Geschäftsjahr 1929.

Entlastung des Vorstands und des Aufsihtsrats. Neuwahl von Aufsichtsratsmit- gliedern.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, die ihre Aktien bis spätestens 27. Mai 1930 bei der Stadthauptkasse in Stendal hinterlegt haben.

Stendal, den 9, Mai 1930.

Der Auffichtsrat.

Dr. Schütze, Vorsivender. T6 Basler Versicherungs-Gesellschaft

gegen Feuerschaden in Basel.

Die Herren Aktionäre obengenannter Verealt werden hierdur< ergebenst zu Teilnahme an der se<S8und- echzigsten ordentlichen General- gige auf Dienstag, den 27. Mai 1930, vormittags 11 Uhr, ins Velrwaltungsgebäude der Ge- sellschaft, Elisabethenstraße Nr. 46, in Basel, zur Behandlung nah- stehender Traktanden eingeladen.

1. Vorlage des ‘Geschäftsberihts des Verwaltungsrats und der Rech- nung über das Betriebsjahr 1929.

. Bericht dex Kontrollstelle.

. Beschlußfassung bezüglih der Rech- nung pro 31. Dezember 1929 und Verwendung des Ergebnisses.

. Dechargeerteilung an die Ver- waltung.

. Wahl der Mitglieder der Kontroll-

3. 4.

stelle und zweiex Suppleanten zur | y

NEIRnA der Jahresre<hnung pro 930.

6. Wahlen in den Verwaltungsrat. Laut $ 25 der Statuten sind die- jenigen Herren Aktionäre stimmberech- tigt, auf deren Namen die Aktien in den Registern der Gesellshaft aht Tage vor Abhaltung der Generalversamm- lung - eingetragen sind.

Die Eintrittskarten können gegen Einsendung des Anmeldungsformulars ab 19. Mai an der Hauptkasse der Ge- sellschaft bezogen werden, wo au, vom gleihen Zeitpunkt an, die Jahres- re<hnung Jowie der Bericht der Kontroll- stelle zur Einsicht der Herren Aktionäre aufliegen wird.

Basel, den 13, Mai: 1930,

Der Verwaltungsrat,

[15689] Einladung zur Generalversammlung.

Die Aktionäre der Ueberlandzentrale Pommern A. G. werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung am Donnerstag, den 12. Juni 1930, vorm. 11 Uhr, eingeladen.

Die Versammlung findet im Sißungs-

saale des Provinzialaus Olibn im Landeshause zu Stettin; Schallehnstraße Nr. 9—11, Pete:

; Tage8ordnunug:

1, Erteilung des Geschäftsberichts

dur< den Vorstand.

2. Zens der Bilanz und der

ewinn- und Verlustrehnung und

Verteilung des Reingewinns unter stsepung des Zeitpunktes der ividendenzahlung und Bestim-

mung der Zahlstellen.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. i

. Wahl des Aufsichtsratsvorsißenden und seiner. Stellvertreter. . s

. Ergänzungs- und Neuwahlen für den Aufsichtsrat und Wahl des Ar-

- beitsausshusses.

6. Verschiedenes,

Die Aktionäre, die. an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben

“pabrcgas bis zum 7. Juni 1930 ihre ftien mit doppeltem Nummernver-

de nee bei einer der S be-

eihnetèn Stellen zu hinterlegen: 1. bei der Gesells Ie in Stettin,

2. bei den Zweigniederlassungen der Gesellschaft in Stralsund, Belgard, Massow und Stolp,

3. bei der Provinzialbank Pommerw in Stettïn odex bei deren Zweig- anstalten in Stralsund und Stolp,

4. bei einem deutshen Notar.

Für kommunale Verbände gilt als

interlegungsstelle die zuständige amt-

E Kasse. -

n Stelle der Aktien können auch die darüber lautenden amtlihen Depot- ns in denen die Aktien nah ihren

ntersheidungsmerkmalen bezeichnet sein Mon, interlegt werden.

- Stettin, den 5. Mai 1930.

Ueberlandzentrale Pommern A. G.

Der Vorfißende dès Aufsichtsrats: v. Zivbew.iß, Landeshauptmann.

{15664] Compagnie Laferme, Tabak- und |

Verlin, Dienstag, den 13. Mai

|

Cigaretten-Fabriken, Dresden. |! Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zur 55, ordentlichen Generalversammlung für Moutag, den 16, Juni 1930, mittags 12 / Uhr, im Sizungszimmer der Dresdner Bank in Dresden, Fohann- straße 3, eingeladen. | S Tagesordnung:

1. Fahresbericht des Vorstands, |

K Ge Us Natttrais über die | Prusung der „Zahresre<hnung,.

3, Beschlußfassung über die Genehmis- | gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie die Ent- | lastung von Vorstand und Auf- | ihtsrat. |

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. j

Aktionäre, ‘die an der Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, haben | thre Aktien bis zum Donnerstag, den |

12. Juni 1930, bei der Dresdner Bank L

und der Deutschen Bank in Dresden |

oder Berlin oder bis spätestens 18 Uhr |

nachmittags desselben Tages bei dem |

Vorstand der Gesellshaft in Dresden, Weißerißstr. 3, I, zu Prie en.

Dresden, den 10. Mai 1930.

Der Vorstand. Heine, Schochert.

[15694] Dresdener Nähmaschinenzwirn- Fabrik, Dresden.

Unter Bezugnahme auf unsere Be- Ema Angen im Deutschen Reichs- anzeiger Nr. 45 und im Dresdner An- zeiger Nr. 90, beide vom 22. Februar 1930 nah denèn wir unsere 414 % Teilshuldvers<hreibungen vom Fahre 1905 zur Rückzahlung für den 31. Mai 1930 gekündigt Haben —, geben wir hierdur< bekannt, “daß uns’ die Spruth- stelle beim Oberlande8geri<ht Dresden die Barablösung diesex Anleihe zu dem | Ain Termin gestattet und den |

arablösungsbetrag auf 74,60 RM für | 500 M (ausgewertet auf 75,— RM) | festgeseßt hat. Die Zinsen bis 1929| einshließli<h sind guf die entsprechenden ns gezahlt worden, jo da die |

erzinsung der Teilschuldverschrei- von diesem Zeitpunkt ab

ungen | aufhört.

Jn den obenbezeihneten Bekannt- machungen haben wir ferner bekannt- gegeven, daß wir beschlossen haben, die

enußrechte der Anleihe dur< Bar- abfindung einzulösen, Die Spruchstelle hat auf unseren Butros hin festgestellt, daß dur< eine: Barabfindung, welche wir an Stelle der auf die vorbezeihnete Anleihe für die Altbesizer entfallenden Genußrechte in De von 20 % des Nennwertes gewähren, deren Zeitwert nicht untershritten wird. Auf jedes über 50 RM lautende Genußrecht ent- fällt demna ein Betrag von 10,— RM.

Die Einlösung dexr Teilshuldverschrei- bungen und Genußrehte erfolgt ab 31. Maîï 1930 gegen Einreihung der entsprehenden Stü>e vorläufig bei der Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschaft Filiale Dresden. Später wird der Gegenwert bei dem Amts$- geriht Dresden hinterlegt werden.

Dresden, den 9, Mai 1930.

Dresdener Nähmaschinenzwirn-Fabrik, Der Vorstand. Eiselt.

E E e R E E R E E E E O A I E I [15197].

Uhreufabrik Sgr Tae

Glashütte (Sa.) Bilanz per 31. Dezeinvber 1929.

| Warenbestände « « » - «

}

uns e a m Be

[15678] Ausland und Heimat, Verlagsaktiengesellschaft, Stuttgart, : Charlottenplaß 1.

Die Aktionäre werden hierdur der am Samstag, den 28. 1930, vormíittags 10 Uhr, Pen Notar Heimberger, Stuttgart,

anzleistr. 1, stattfindenden zehnten ordentlihen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Entgegennahme des FJahresbe- ri<hts nebst Gewinn- und Verlust- re<nung, mit Beriht des Vor- stands und des Aufsichtsrats. SEDOGRE der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrehnung,. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

R der Mitglieder des Aufsichts- rats.

Zur Teilnahme an der Generalver- ammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<he ihre Aktien spätestens am 24. Juni 1930 bei der Gesellschaft oder bei einem deutshen Notar hinter- legen und sih in der E lung über die erfolgte Hinterlegung auswei]jen.

Stuttgart, den 10. Mai 1930.

Der Vorstand.

Dr. Frib Wertheimer. S 2 c A CAEO A R OERRE P I EEE E f M M BERERET-LATEZE [15192].

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aae «5.6 6 14 Postsche> . « « 9 Dresdner Bank 87 Reichsbank , « 0 117 Debitoren « « 16 810,01 Wechsel « » . 3451,53

E o n Werkplateinrihtung « «

zu uni bei

2, 3, 4;

60 84 62 20 261:

5 430

13 630 67 579

107 129

50 000 205/:

Mlhenlapiläl o «ea Gesetzliche Rü>klage . . « Ostbank . , , 14684,10 Kreditoren . « 31 246,64 Akzepte « « . 8258,08

Rückstellungskonto . . . Gewinn- und Verlustkonto 361,34

| 54 1888: 2 083

Reingewinn v. 1, Jan. bis 31, Dezemb. 1020. 0.08

651/97 107 129 60

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1929. |

120 057/53 19 442/95 10 921/42 48 328/73

2 117|—

290/63 201 158/26 201 158/26 201 158/26

Berlin, den 14, April 1930, Der Vorstand der Kämper & Seebverg Bau- Aktieugesellschaft. Kämper.

Allgemeine Unkosten insen und Provisionen U «d e060

E aTOR E

Abschreibungen . «+ « »

Reingewinn 1929 , « »

Rohgewinn aus Waren

[15193].

Aktiengesellshaft „Gemeinnügßige

Anstalten für weibliche Personen“ i. L. in Aachen, Jakobstraße 21. Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. = RM |N

Noch nicht: eingezahltes Aktienlapital « « «_+ » 7TT 400|— Maschinen und Werkzeuge 14 000 10 000|—

Inventar a0

Warenbestände . « - 164 838/86

Kundenforderungen « « 74 782/23

O aan e 006 571/92 Scheds

Wechsel und 1 619/70 Postsche>konto 3 405/77

346 6187 :

. . -

Pafßsiva. Aktienkapital . . . + 5

Agio i 0 Lieferantenforderungen Girozentrale Sachsen, Dresden Akzepte >00 G S G Gewinn - « -

200 VOU 2 320/60 35 985/55

99 286 8 294 732

j 346 618 Gewinn- und Verlustre<hnung. Aufwendungen. RM

Handlungs- und Betriebs- Uen » 6 eq 43 705 Löhne und Gehälter 47 250

Abschreibungen 22 530 1 E 732

114 218

08 15 10

48

H

36 73 10

97 |

Erträgtuisse. Gewinnvortrag Fabrikations- u. Ausgleichs-

tonto

[10

Mac 732

113 486/17 114 218/27 Glashütte/Sa., am 24. April 1930.

Aktiva. RM |N Jmmobilien A (Erziehungs- ansfiäalten) . - « « « e 12918 881167 Jmmobilien B (Ländereien und Wohnhaus) « - Mobilien «-» Beteiligung «

167 561/90 264 528/91 5 000|— 85 000|—

__ 1930

[14171] Süddeutsche

Schrauben- und Mutterufabrik _A. G. i, Liq., München,

_ Vir laden die Aktionäre unserer Ge-

sellschaft zu einer außerordentlichen

Generalver ammlung auf Montag, den

2. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, in die

Geschäftsräume des Notariats V und

XVIL, München, Karlsplay 101, ein.

_ Tagesordnung:

1. Umstellung des Aktienkapitals auf 24 000 Goldmark, derart, daß für 100 Aktien zu 1000 Papiermark eine Aktie zu 100 Goldmark aus- gegeben wird. Beschlußfassung Uber die Einzelheiten der Um- ans: Ermächtigung des Auf- ihtsrats, die erforderlihen Maß- nahmen nah den geseßlichen Vor- hriften dur<gzuführen.

Entlastung des Liquidators und des ufsidtsrats.

3. Neuwahl eines Liquidators.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, die an der General-

versammlung teilnehmen wollen,

müssen ihre Aktien am 3. Werktage vor der Generalversammlung bei dem

Bankhaus Frede & Co., Kommandit-

gesellshaft, München, Bräuhausstr. 5,

oder einem deutschen Notar hinterlegen

und den Hinterlegungsschein in der

Generalversammlung vorlegen.

München, den 7. Mat 1930,

Der Liquidator: Dr. Werner Grull,

fa Si R A S P E S A Ai î0 P A A L C E

[15139].

Hugo Schneider Aktiengesellschaft Leipzig O, 28. Generalbilanz

am. 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM Grund und Boden . . « 1 1380 000 Gebäude am 1. 1. 1929 2 127 000,— 15 815,17

2142 815,17

29/0 Abschr. 42 814,17 | 2 100 001 Mette PSaniale » v e 1 E e #0 » 1 2 805 957 E e Ev s 18 387 l S ° 11 734 Wechsel und Sche> . 281 604 Beteiligung und Effekten 443 850 Debitoren und Bankgut- Dae a e 66

2,

Zugang 5

4 159 79717 11 201 333/:

Passiva. Aktienkapital . . ,

Reserve

e [6 000 000 1 007 000 D EITTEDOLE: « » o 6 , 90 000 Ruhegehaltskonto . . 300 000 Kreditoren und Bankschul- De» 0p

Akzepte Dividende, nicht erhoben aus 1926, 1927, 1928 . Gewinn- und Verlustkonto : Gewinnvortrag aus 1928 TT 273,57

2 456 622/92 712 3309

2 106|

Reingewinn 1929 . 555 999,48 633 273/05 11 201 3331/31

Generalgewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1929.

Soll. RM Handlungsunkosten, Steu- ern, vertraglihe und saßungsgemäße Vergü- tungen, Reisespesen, ? Wohlfahrtseinrihtunger * Men Ui s 4e Abschreibungen . Bilanz

Ñ

93 05 05

03

;89 127 568 127 633 273

3 190 528 Haben.

Gewinnvortrag aus 1928 Bruttogewinn « « e

mr

Gre 17-273

3 113 254/46

5T

| Vortrag aus dem Vorjahr »

Uhrenfabrif Aktiengeßells<haft. Dr. sur. Kurd. |

Debitoren « «. .

Kassenbestand 894/03

83 441 ‘“

Passiva. äftienkapital e... Kreditoren « + « i P

E 1 70î ° 1 740 368 07 M 998/44

3 441 866/51 Gewinn- und Verlustre<nung.

; Soll. RM Abschreibungena.FmmobilienA f 10 146 Abschreibungen a.JmmobilienB 190 Abschreibungen auf Mobilien } 5 242 Reparaturen 16 889 ert 6 o 4731 E S4 5 S 29 963 Verwaltungskoft 582 Gewinn 998

68 744

H 50

60 55

25

95 44

63

E . S

Haben. 41

1 201 56 000

Mieten v Pacht und Miete der Jmmo-

bilien B und Zinsen « « [11 543/22

Aachen, den 10. April 1930. Die Liguidatoren : Maria. Ehrle. Caroline Gruber. Clara Ernst.

68 744/63 |

3 190 528/03

2: Uebereinstimmung vorstehender neralbilanz nebst Gewinn- und Verlust- ¿chnung mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern der Hugo Schneider Aktiengesellschaft, Leipzig, bescheinigt. Leipzig, den 16, April 1930, Sächsische Revisions- und Treuhandgesellschaft A-G. Erdmann. Muth.

Der Gewinnanteil für das Geschästs- jahr 1929 in Höhe von 10% = RM 10,— für die Aktien Nr. 1—10 000 über Reichs- mark 100,—, RM 100,— für die Aktien Nr. 1—5000 über RM 1000,— wird von heute ab unter Abzug von 10% Kapitalertragssteuer

in Leipzig e

bei der Gesellschaftskasse, i bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, : bei der Darmstädter und National- bank, K. a. A., Filiale Leipzig, bei dem Bankhause George Meyer, in Berlin bei der Darmstädter und Nationaäl- bauk, K. a. A., : gegen Rückgabe der Gewinnanteilscheins Nr. 2 ausgezahlt. s Leipzig, den 9. Mai 1930. Der Vorstand. Höhn.

Klemann.