1930 / 113 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Anzeigënbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 113 vom 16, Mai 1930. S, 2,

[4205] Collet & Engelhard Werkzeugmaschinenfabrik A.-G. Offenbach a. M.

Dritie Umtauschaufforderung.

Auf Grund der 5. und 7. Verordnung ur Dur&hführung der Verordnung über Goldbilan n fordern wir die Fnhaber unserer Aktien über nom. RM 60,— sowie RM 300,— und RM 600,— auf, ihre Aktien nebst den dazugehörigen Ge- winnanteilsheinbogen mit winn- anteilsheinen für 1929/30 ff. und Erneuerungsshein bis zum 15. Juni 1930 zum Umtausch Nein, Wegen der Einzelheiten des Umtausches ver- weisen wir auf die in Nr. 66 dieses Blattes veröffentlihte erste Umtausch- aufforderung und auf die in Nr. 91 dieses Blattes verösfentlihte zweite Umtauschaufforderung.

Offenbach a. M., den 9. Mai 1930. Collet & Engelhard Werkzeug- maschinenfabrik Aktiengesellschaft.

[16935]

Einladung zur VII. ordentlichen Generalverfammlung der Gold- und Silberscheide - Anftalt Stuttgart- Untertürkheim A.-G. am Samstag, den 21. Juni 1930, nachmittags 17 Uhr, im Geschäftslokal.

Tagesordnung: . Geschäftsbericht. . Bilanz auf 31. Dez. 1929, Gewinn- verteilung. 3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Aktienanmeldung bzw. Hinterlegung bis spätestens 18. Juni 1930 nah $ 23 des Statuts bei der Gesellschaft.

Stgt.-Untertürkheim, 14. Mai 1930.

Der Vorstand.

1 2

[16872]

-„„Danubia“‘‘ Aktiengesellschaft für Mineralölindustrie, Regensburg.

Einladung zu- der am Montag, den 2, Juni 1930, 12 Uhr mittags, in den Geschäftsräumen der Deutschen Petroleum - Aktien - Gesellschaft, Berlin- Schöneberg, Martin-Luther-Str. 61/66, stattfindenden ordentlichen General- versammlung.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Berichts über das Geschäftsjahr 1929 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung. . Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und Ausübung des Stimm- rechts sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am dritten Werktage vor dex anberaumten Gene- ralversammlung während - der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschafts- kasse oder bei nachstehenden Banken:

Deutsche Bank und Disconto-Gesell- haft Filialen München, Regens- burg, Nürnberg,

Bayerishe Hypotheken- und Wechsel- Bank in Munchen, Filialen Regens- burg und Nürnberg,

Darmstädter und Nationalbank K. G. a. A., Filialen München, Regens- burg und Nürnberg

ihre Aktien mit einem doppelten Num- mernverzeichnis einreichen.

Regensburg, im Mai 1930.

Der Aufsichtsrat. Dr. von Donle, Vorsivender.

[16947]

Bleicherei Aktiengesellschaft.

Hierdurch beehren wir uns, die Aktio- näre unserer Gesellschaft zu der am Montag, den 2. Juni cr., nach- mittags 2 Uhr, im Sibßungszimmer unseres Werkes stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ceinzu- laden. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und Auf- sihtsrats über das Geschäftsjahr 1929.

Vorlage der Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustrehnung per 31, 12.1929.

. Vorschlag zux Gewinnverteilung.

. Erteilung ‘der Entlastung an Vor-

stand und Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Herab- seßung des Aktienkapitals im Ver- hältnis 3:1 zum Zwecke der Be- seitigung der Unterbilanz und zu Abschreibungen. (Aenderung des Paragraphen Nr. 4 des Gesell- schaftsvertrags.)

. Genehmigung der Eröffnungs- bilanz per 1. 1. 1930 nach der Kapitalherabsezung.

7. Aufsihtsratswahlen. :

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der spätestens 5 Tage vor der General, versammlung die Mäntel jeiner Aktien bei der e N ae odex den von der Gesellshaft bekanntgemachten Stellen hinterlegt odex sich übex die Hinterlegung bei einem Notar oder einer Bank odex einer anderen dem Aufsichtsrat genügenden Stelle aus- weist. Dex Ausweis hat das Nummern- verzeihnis der Pen Aktien zu enthalten. Je zwanzig Mark des Nenn- weris einer Aktie gewähren eine Stimme. Schriftlihe Bevollmächtigung ist gestattet.

Lindenberg, den 14. Mai 1930.

Dex Vorstand.

Gemäß $ 70 des Betriebsrätegeseßzes wurde für das Geschäftsjahr 1929 in den Aufsichtsrat gewählt: Herr Fohann Wucher, Lindenberg.

Lindenberg, den 14, Mai 1930.

Der Vorstaud.

i. ms 6

[16853] Kraftloserklärung.

Auf Grund der 2., 5. und 7. Durch- führung8verordnung zur Goldbilanzverord- nung werden die troß dreimaliger Auf- forderung im Deutschen Reichs- und Preuß. Staatsanzeiger Nr. 138 vom 15. 6. 1928, Nr. 1623 vom 13. 7. 1928 und Nr. 189 vom 15. 8. 1928 zum Umtausch in neue Stüde à RM 100,— bzw. NM 1000,— nit eingereichten Aktien unserer Gesell|chaft über RM 50, (früher PM 1000,—) für kraftlos erklärt.

Die auf die für fkraftlos erklärten Stammaktien entfallenden Aktien werden gemäß S$ 290 Abs. 3 H.-G.-B., für Rechnung der Beteiligten verkauft und der Erlös den Beteiligten nah Verhältnis ibres Besites an Stammaktien nah Abzug der entstehenden Kosten bar aus- gezahlt, und zwar bis zum 31. 12. 1931 beim Bankhaus Gebr. Arnhold, Berlin, Französishe Straße 33e. Nach diesem Termin wird der Erlös für Nechnung der Beteiligten bei dem Amtsgericht Berlin- Mitte binterlegt werden. Berlin-Pankow, den 14. Mai 1930. Steatit-Maguesia Aktiengesellschaft.

[16942]

Hierdurch laden wir die Aktionäre

der Nordlandbank Aktiengesellschaft

i. Liqu. zu der am 18, Juni 1930,

vormittags 10:4 Uhr, im Büro des

Herrn Fustizrat Dr. Kurnißky, Berlin,

Friedrichstr. 94, stattfindenden ordent-

lichen Generalversammlung mit fol-

gender Tagesordnung ein:

1. Bericht des Liquidators über die Lage der Gesellschaft.

2. Vorlage der Bilanz des ersten Liquidationsjahrs und Beschluß- fassung über ihre Genehmigung.

3. Beschlußfassung über Entlastung des Liquidators und des Aufsichts- rats.

4. Beschlußfassung über eine Ver- ütung an den Liquidator und den

ufsihtsrat.

5. Beschlußfassung über eine Abshlags-

zahlung an die Aktionäre.

Berlin-Marienfelde, 15. Mai 1930.

Der Liquidator der Nordlandbank Aktiengesellschaft i. Liqu. :

Bruno Schaff.

[16946]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zur 35. ordentlichen

Generalversammlung, die am Soun-

abend, den 21. Juni 1930, mittags

11 Uhr, in den Räumen der Gesell-

schaft stattfindet, ergebenst eingeladen.

Tages8orduung:

1. Vorlage der Bilang und Gewinn- und Verlustrehnung für das abge- laufene Geschäftsjahr 1929 sowie des Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Unterlagen zu 1 und der Gewinnverteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an dex Generalver-

sammlung und zur Ausübung des

Stimmrechts ist jeder Aktionär be-

rehtigt, der eine oder mehrere Aktien

ohne Dividendenbogen drei Werktage vor der Generalverjammlung

bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold, Dresden-Berlin, oder

O Gesellschaftskasse in Dresden oder N

bei einem deutshen Notar oder

bei der Dresdner Kassenverein A.-G., Dresden, für die Mitglieder des

__ Giroeffektendepþots,

bis nah beendigter Generalversamm-

lung hinterlegt.

Dresden, den 8. Mci 1930. Europahof-Aktiengesell schaft.

Der Vorstand. Gustav Rückex. Zimmermann.

[16941] Mechanische Weberei Ravensberg, Aktiengesellschaft,

_Schildesche bei Bielefeld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

tag, den. 12. Juni 1930, nach-

mittags 4 Uhr, im Geschäftszimmer

der Weberei in Schildesche ftattfindezte

den 40. ordentlichen Generalver-

sammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht mit den Bemerkun- gen des Aufsichtsrats.

2. Vorlegung der Bilanz sowie der

Gewinn- und Verlustrehnung und

Beschlußfassung über die Verwen-

ns des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Neuwahl des Aufsichtsráts.

. Wahl von zwei Rechnungsrevisoren und einem Stellvertreter.

__ Die Ausweiskarten werden an die-

jenigen Aktionäre, welhe drei Tage

vorher ihren Aktienbesiy unter Num-

mernangabe bei, unserem Vorstand in

Schildeshe, beim Barmer Bank-Verein

Hinsberg, Fisher & Co. in Bielefeld

odex bei der Direktion der Deutschen

Bank und Disconto-Gesellshaft in

Ot ck Co

‘1 Bielefeld angemeldet haben, gegen Vor-

zeigung der Aktien oder der Hinter- egungsscheine eine Stunde vorx Er- öffnun er Versammlung im Kontor der Gesellschaft ausgegeben. Schitvesche, den 14. Mai 1930.

Der Auffichtsrat. Gustav Reckmann, Vorsizender.

werden hierdurch zu der am Donners- |\

[16937]

Terra Yiw Aktiengesellschaft,

erlin SW. 6S.,

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, ven 3, Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Sißungssaal der Deutschen Länderbank Alktiengesellshaft, Berlin NW. 7, Unter den Linden 78, statt- findenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Beschlußfassung über die Genehmigung derx Bilanz nebst Geschäftsbericht und Gewinn- und Verlustrechnung für 1928/1929.

2. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und Auf- ihtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat. Besblukfiinng its Saßbungs-

änderungen: 8 9 E IERn: befugnis) und $ 12 (Befugnisse des Aufsichtsrats).

Stimmberechtigt sind diejenigen

Aktionäre, die ihre Aktien oder die von einem deutshen Notar, der Reichsbank oder der Bank des Berliner assen- Vereins ausgestellten Gg scheine spätestens drei Tage vor der Generalversammlung während der Ge- [R tonunden bei der Gesellschaft ‘oder ei der Pons Länderbank Aktien- gean, erin NW.7, Unter n Linden 78, hinterlegt haben. Berlin, den 13. Mai 1930.

Terra Film Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Melnißt. asolt.

[17092] 83, Aufforderung. Umtausch von Stammaktien der Fries &Höpflinger A.-G, in Schwein- furt a. M. in Aktien der Vereinigte Kugellagerfabriken A.-G. in Berlin. Durch die handelsgeritlihe Eintragung der SeneratpersamwungsbelGts e der pres & Höpflinger A.-G. in wein- urt und der S. K. F. Norma A.-G. in Berlin, jeßt Vereinigte Kugellagerfabriken -G. in Berlin vom 6. bzw. 7. Sey- tember 1929 ist die erstere Gesellschaft, unter Auss{luß der Liquidation, aufgelöst worden und ihr Vermögen als Ganzes auf uns übergegangen. Gemäß 88 305, 306 und 290 H.-G.-B. fordern wir hier- durch die Stammaktionäre der erloschenen Fes & Höpflinger A.-G. in Schwein- urt auf, ihre Aktien nebs Gewinnanteil- sheinen Nr. 2 und folgende und Er- neuerungss{hein in neue Aktien unserer Gesellschaft, die mit Dividendenberechti- ung ab 1. Januar 1929 ausgestattet ind, unter folgenden Bedingungen um- zutauschen:

f

Die Inhaber der Stammaktien der Fries & Höpflinger A. -G. über je RNM 300,— erhalten für nom. NM 1200, Fries & Per oen nom. Reichs- mark 1500,— Aftien unserer Gesellschaft, d. h. 15 Stück à RM 100,—. Der Umtausch erfolgt für den Einreicher börsenumsatsteuerfrei.

Der Umtausch wird provisionsfrei vor- enommen, wenn die Einreihung der ktien am Schalter der Umtauschstellen stattfindet. In anderen Fällen wird die übliche Provision in nsa gebracht.

Die Stammaktien sind, na der Num- mernfolge geordnet, unter Beifügung eines doppelten arithmetisch geordneten Num- mernverzeihnisses unter Verlängerung der bisherigen Frist innerhalb eines Mo- nats ab heute während der üblichen Ge- s{chättsstunden bei den nahfolgenden Stellen einzureichen :

in Berlin bei Mendelssohn & Co.,

Jägerstr. 49/50, bei Gebr. Arn- Hold, Französische Str. 33e,

in Dresden bei Gebr. Arnhold,

, Waisenhausstr. 18/22,

in München bei der Bayerischen

, Vereinsbank,

in Nürnberg bei der Bayerischen

, Vereinsbank \sowie deren Filialen,

in Chemnitz S E «& Heinze,

Diejenigen Stammaktien der Fries & Höpflinger A.-G., welche die zum Um- taufch erforderlihe Zahl nit erreichen, ind uns zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung zu stellen. Die Umtauschstellen sind bereit, den börsenmäßigen An- und Verkauf von Spigzenbeträgen zu Oa

Diejenigen Stammaktien der Fries & Höpflinger A.-G., welche nicht fristgemäß zum Umtaush bzw? zur Verwertung ein- gereicht sind, werden für fraftlos erflärt. Das gleiche gilt für eingereichte Aktien, welche die zum Ersaß dur neue Aktien erforderliche Zahl nit erreichen und der Gesellichaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Die auf diese Aktien entfallenden Aktien unterer Gefellshaft werden gemäß $ 290 Abs. 3 H.-G.-B. für Nehnung der Be- teiligten verkauft, und der Erlös abzüglich der entstehenden Kosien wird von uns zur Verfügung der Beteiligten gehalten, d. h. den Berechtigten ausgezahlt oder für diete, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung gegeben ift, d :

Der Umtausch der eingereihten Aktien der Fries & Höpflinger A.-G. in Aktien unserer Gesell\haft erfolgt demnächst.

Berlin, den 15. Mai 1930.

Vereinigte Kugellagerfabriken

4 .

Böninger.

[16862] S

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der ordentlichen Hauptversammlung auf Freitag, den 13. Juni 1930, mitiags 12 Uhr, nach Berlin W. 62, Kurfürstenstr. 87, unter Hinweis auf 8 15 unserer Sahßungen mit folgender Tagesordnung eingeladen: 1. Ge- shäftsberiht, Vermögens-, Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1929. 2. Entlastung des Wals und des Aufsichtsrats. 83. Wahlen zum Auf- sichtsrat.

Die Aktien sind spätestens am 3. Werk- tage vor der Hauptversammlung anzu- melden und können auch in Berlin bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Behrenstr. 68/69, hinterlegt werden.

Berlin, den 13. Mai 1930. Westpreußische Kleinbahnen-Aktiengesellschaft. Der Aufsichi8rat. Dräger.

[16863] j

Unsere Aktionäre werden hierdurch zu einer ordentlichen Hauptversamm- lung auf den 13. Juni 1930, nach- mittags 2 Uhr, nach Berlin W. 62, Kurfürstenstr. 87, unter Hinweis auf S 15 unseres Gesellschaftsvertrags mit der Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht, Vermögens-, Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1929, 2. Ent- lastung des Wed es und des Auf- sihtsrats, 8, Wahlen zum Aufsichtsrat, eingeladen.

ie Hinterlegung der Aktien muß

pätestens 2 rktage vor der Ver- ammlung und kann auch bei der

egierungshaupikasse in Wiesbaden, der Nassauischen Landesbank .in Wiesbaden Und der .Darmstädter und National- bank, Berlin W. 8., Behrenstr. 68/69, erfolgen.

Berlin, den 13. Mai 1930. Nassauische Kleinbahn-Aktiengesell schaft. Der Auffichtsrat. Dräger.

16869] feka-Neopharm Aktiengesellschaft. Unsere Aktionäre laden wir hierdurch

zu unserer S. ordentlichen General-

versammlung am Donnerstag, dem

5. Juni, nahmittags 6 Uhr, im Ver-

waltungszimmer unseres Geschäfts-

hauses in Hannover, Nordfelder Reihe 5,

ein. Tagesordnung: i 1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1929.

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn-, und Verlustrechnung sowie Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsihtsratswahlen.

5. Verschiedenes.

Aktionäre, die an der Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, ben

1hre Aktien spätestens am dritten Werk- tage vor der Generalversammlung den Tag der Versammlung und der

Hinterlegung niht mitgerehnet bei

dem Vorstand der Gesellshaft in Han-

nover, Nordfelder Reihe 5, oder der

Darmstädter und Nationalbank Filiale

Hannover, Pringenstraße 9, oder einem

deutschen Notar zu hinterlegen.

Hannover, den 12. Mai 1930.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats.

Dr. Paul Langkopfff.

[16943] Pref-, Stanz- und Zicehwerke Rud. Chillingworth Aktien- gesellschaft in Nürnberg. Hiermit werden die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der im Verwaltungs- gebäude in Nürnberg-Ostbahnhof, Walz- werkstraße 68, am Freitag, den 20. Juni 1930, vormittags 14 Uhr, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung: :

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und .Verlustrechnung, des Berichts des Vorstands und des Aufsicht3- rats für das fnescdüfiiede 1929 und O anen ierübex wie auch über die Verwendung des

Reingewinns.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur stimmberechtigten Teilnahme an

der Generalversammlung sind die Aktionäre berechtigt, sofern sie bis spätestens zum 17. Funi 1930 bei der Gesellschaftskasse odex bei einer Effektengirobank oder bei der Dresdner Bank Filiale Nürnberg, bei der Dresdner Bank Berlin, Fürth und

Mündhen, bei der Bayerishen Staats- bank in Nürnberg oder bei der Darm- städter und Nationalbank Kommandit- gesellschaft auf Aktien in Berlin, Nürn- berg, Fürth und München ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinter- legungsscheine einer Effektengirobank ratl egen und bis zur Beendigung der

eneralversammlung dort belassen.

Die Hinterlegung ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei einer anderen Bank- firma bis zur Beendigung der General- versammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Nürnberg, den 14. Mai 1930.

Für den Auffichtsrat:

ist au dann

Ersie Anzeigënbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 113 vom 16, Mai 1930. S. 3,

[16858] „Leo Falkenstei 2200 S "s ein A.: 5 [16938] Polstermaterialien.« M 6365] Bekanntmach ns i iermit di ¿e | 116433] [16454] [17246]

Die Aktionäre der u, (1 arttionáre der A iengesellschaft| Wir berufen hiermit die ordventliche| Die Aktionäre unserer Gesellschaft dis j nternationale Gesen g A.-G. Polstermaterialien Ss Le - Lippe - Miota E D E eas erer _Gesell- | laden wir hierdurch zur ca Mata LipadaD O Barre ps SesoNihost pi Lalversammtua enilihen hiermit E 1930, uachmittags um des Notars “De. ns E e E E 1930 Sai Au Ée rren Aktionäre der Magde- E: E I S. A

G | E: i ‘belli 4 , . , vor- - Ei iz ntreprises Chimiques S. A. 2. Juni 1930, nacmittags L L hr, im Vertwaltungsgebäude zu Berlin W. 9 Schellingstr, 1, nach- | mittags 10 Uhr, in das Hotel E E s T e Gie E —“ (J. G. Â g #4

qn Das Durs des Notarg Jui M Eff Pattfues in eladen G A 9 L: edes Haus“ in Wernigerode am | vertrags zu der am Donnerstag, dem Berichtigung. S. E Berlin C. 9, aiser.S ralversammlung Sor de Metal der Bilan oen rz ein. 5. Juni 1930, 11 Uhr, im Hause| In der Veröffentlihung vom 15. Mai helm-Straße 44, eingeladen, f ‘6t des Vorstands über die | Entlastung von Vi E. G U E [der Handelskammer zu Magdeburg | 1930 muß es richtig heißen: der legte Tagesordnung: 1, Bericht d S “Untèriebinens die sichts A o 1929. and und Aufay 1. D des Geshäftsberihts | (Eingang Lödische ofstraße) statt- | Termin zur Hinterlegung der Aktien für 1. Neuwahl des Auffichtsrats Sage ing und die Gewinn-| Neu bl des U 2 und der Bilanz für das Geschäfts- | findenden erve General: | die am Freitag, den 6. Juni 1930, nach- 2. S des GeselliGqis, ad Verlustrehnung des ver- Die. E Ds ine e Ta vor dem| 9 Bei Libfatinag ir Vie: Gras Ea hiermit eingeladen. mittags 3 Uhr, im Stadtkasino in Bee edle are Ad » Belg! tos fufhcats, und der |spastatas aber dem amfierenden Kar Land der d Buebbing und der Ge: | 1 Vorlegung des Sesdäsisberigis fo. | Montag, der 2 Zni 19

ands erfolgt dyrs” L D E ages 5 ; : inn- un rlustrechnung. wie d il inn- Generalversammlung, E abredredinnna A V Bectin, deu-1 i s. Anzeige gemäß $ 240 H.-G.B. Verlustrechnung für das Geschäfts. [16489]. Carl Busse i (u. ArGsen. 0 A Mis df L Ma In, (Verlust von mehr als der Hälfte| jahr 1929. Aktien-Gesellschaft, Mainz.

Berlin, den 13. Mai 1939 3. Feststellung des Vorstands und I. Thamm A.-G. des Aktienkapitals). 2. Beschlußfassung über Genehmigung Vilanz per 30. Juni 1929.

Der Sen Crt Aufsichtôra; En ee tsrats 5 ZA Peters. 4. Aians des Vorstands und des der Bilanz Ecteilung der Ent: E D

Le a Zl Ï j 29 Ae -. did, ck , , G e L 41 L , D - L j Ï

e Sa 4, Wahl von Aua tan ignedeon [16864] Kleinbahn 5. Wahlen evt Aufsichtsrat. E aure dem Kasse, Postscheck, Banken . 6724 12

V aide Aktionäre werd M P E E E eaugae Die Aktionäre weile an der Gene-| 3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern Fon S S 144 area z are werden hj ausgeschieden T SMIL- i: Aktiengese aft. ralversammluna tei d S i: t S 147 2211!

fa einer ordentlichen gie glieder. Ry d ä , Die Aktionäre der Gesellschaft werden haben ire Aktien ÉG Diaterl E E Wohlfehrte asse : der Ms A a Einrichtungen « « + 5A 4 gui Pp ammlung unserer Gesellschaft q, M è. Wahl von Prüfern der nächsten | hierdurch zu der am Freitag, den | (heine der Reichsbank dee der Bent Straßen-Cisenbahn-Gesellschaft. | Verlust « « « « ++ + + | 1030536 13. Juni 1930, mittags 1 jy FahresreGnung, : 1930 20. Juni 1930, vormittags 9 Uhr, | des Berliner Kassen-Vereins oder Be- Zur Teilnahme an der Generalver- 341 187/24 nach Berlin W. 62, Kurfürsten M Soest, den 14. 2 Fell haft im Hotel „Prinz Friedrih-Karl“ zu | s{heinigungen eines deutshen Notars, sammlung ist jeder Aktionär berechtigt : A unter Hinweis auf $ 14 der Say Aktiengefeil| zaf Görliy stattfindenden ordentlichen | gus welhen die Numern der hinter-| Wer je od Sin Stimmrecht ausüben | Aktienkapital . « « « « « | 120 000/— per M folgender GeHeSorduung ; Muhr Laas, E eingeladen. legten Stücke genau ersihtli sind, bis | will, hat seine Aktien bis spätestens ra E E S 19a

Aen 2 WEIMaltSberidt S E : Heoorduung: spatestens Dienstag, den 10. Juni 1930, |2 Tage vor der Generalversammlung, | Delkredere « « - - 9 025|— mögens-, Gewinn- und Verl M Freiherr von Werthern-Michels.| 1. Bericht des Vorstands und des Auf- während der üblihen Geschäftsstunden | also bis Dienstag, dem 3. uni 1930, 341 187/24

nung sowie Verwendung des Go Heinri. des Jahres 1929. 2. Entlajue Vorstands und des Ay sihtèn 3. Wahlen zum Aufsichtsrat,

Die Aktien sind spätestens am dri Werktage vor der Hauptversamnly anzumelden und können auß hej Darmstädter und Nationalbank K, in Berlin, Behrenstr. 68/69, und

sichtsrats über das Geschäftsjahr 1929 unter Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberichts. Genehmigung der Bilanz für 1929. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Umwandlung der vorhandenen 175 Stück Namensaktien zu 20 RM

939 Z I ittionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Sonn- abend, den 14. Juni 1930, nach- nittags 3 Uhr, im Hotel zum Desen- berg in Warburg stattfindenden 46, ordentlichen - Genecralversamm-

Stadtkasse in Gröningen ‘hi lung eingeladen. : in Jnhaberaktien. werden. gen Mus _ Tagesordnung: 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Berlin, den 13. Mai 1930. 1, Vorlegung des Geschäftsberichts Zur Teilnahme an der General- Aschersleben-Schneidlingen: ür das Jahr 1929/30 sowie der | versammlung sind nur diejenigen

Fahresrechnung (Bilanz, Gewinn-

Nienhagener Eisenbahn-Aktiey Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien

gesellschaft. und Verlustkonto) und Genehmi- pätestens 24 Stunden vor der Ver-

Griebel. s Rabiy gung derselben. R E bei der Gesellschaftskasse

über die Verteilung des JFahres- | (Kasse des Vorstands) oder spätestens

[16867] ; gewinns. am zweiten Tage vor dem Tage der Hannoversche Kolonisations: y 9 Erteilung der Entlastung an Vor- Sexsammiun ei der Kommunal- Moorverwertungs-Aktiengesell stand und Auffichtsrat." ständishen Bank für die Preußische Schwege, Kreis Wittlage, Aktionäre, welche an der General- | Oberlausiß in Görliß oder einem Notar Verwaltung®sfiß Berlin x, [F ersammlung teilnehmen und ihr | hinterlegt haben. An Stelle der Aktien Die Aktionäre unserer Gesel Etimmreht ausüben wollen, haben | genügt auch die amtliche Bescheinigung

werden hiermit zu der am Mi

den 4. Juni 1930, vormnit 11,30 Uhr, im Sitzungssaal Vayerischen Stickstoffwerke A gesellschaft, Berlin NW. 7, Scha strasie 4—5, stattfindenden sieben

ihre Aktien mindestens drei Tage vor

der Generalversammlung bei der Ge-

sllhaftskasse in Warburg, einem Notar

dder einer der nachbezeihneten Stellen:

Commerz- und Privat-Bank, War- burg und Kassel,

von Staats- und Kommunalbehörden und -kassen sowie von der Reichsbank und deren Filialen über die bei ihnen hinterlegten Aktien. Bei Hinterlegung von Aktien oder bei Ueberreihung dieser Bescheinigung soll jeder Aktionär

ordentlichen Generalversamnlu Kreisspartasse, Warburg, zwei von ihm unterschriebene Verzeich- mit folgender Tagesordnung Kreissparkasse, Hofgeismar (Bank- | nisse der Nummern seiner Aktien in ge- geladen: abteilung), ordneter -Reihenfolge übergeben, von

Kreissparkasse, Arolsen,

1. Vorlage u mi i orlage und Genehmigung Städt. Spar--und Kreditkasjse, Greben-

denen das eine zu den Akten der Gesell- Vilanz nebst Gewinn- und Vel

[dai eht, das andere von der Gefsell-

rechnung für das Jahr 1929, lein, i afstsfasse oder dem mit der Annahme 2. Entlastung des Aufsichtsrat (M bis zum Tage nah der Generalver- | betrauten Bankhause usw., mit dem des Vorstands. sammlung zu hinterlegen. Letter | Vermerk der erfolgten Hinterlegung und

HinterlegqungSstag ist der 10. Funi Gegen die Hinterlegung bei obigen Stellen oder den anderweitigen Nachweis des

der sich daraus ergebenden Stimmen- zahl versehen, un zurückgegeben wird. Die amtlihe Bescheinigung und das

3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Aktionäre, die ihr Stimmre 0 üben wollen, müssen nach $ 16 unst

Satzungen ihre Aktien oder den fi Utienbesibes bei denselben wird ein | Verzeihnis können zusammen “p t Zona R cines e M vinterlegungsschein- ausgestellt, gegen | werden. Das iggelertigle Lerasi E oder der Reihsbank Berlin bis späte welhen die Anshändigung der person- | dient als Ausweiskarte.

am dritten Werktage vor dem Ta lihen Eintrittskarte erfolgt. Der Geschäftsbericht, die Gewinn- und

Verlustrehnung und die Bilanz liegen während der leßten 2 Wochen vor dem Tage der Generalversammlung in dem Geschäftsraum der Gesellshaft in Görliß, Fakob-Böhme-Str. 2, zur Ein- siht der Aktionäre aus. Liegnitz, den 11. Mai 1930. Der Vorfißende des Aufsichtsrats:

Der Geshäftsberiht und die Fahres- tenung liegen ab 30. Mai 1930 in den veshäftsräumen der Gesellshaft in “ais den Aktionären zux Einsicht treit, Warburg, den 15. Mai 1930.

Zuckerfabrik Warburg.

Der Aufsichtsrat.

Generalversammlung bei dem haus Facquier & Securius, Berlin, | der Stechbahn 3/4, oder bei der Deut Bank und Diconto-Gesellschaft, V Mauerstraße, hinterlegen. Berlin NW. 7, den 16. Mai 190. Hannoversche Kolonisationê und Moorverwertungs-Aktiet

gesellschaft. Dr, Ritgen, Vorsivender. Dr. Engelbrecht. Der Vorstand. Dr. Hámets, 03A [16857] Vereinigte Metallwaarenfabriken A. G. vormals Haller & Co., „Leben8wacht‘“’ Lebens - Persil : Altona-Ottensen.

Vir laden- hierdurch die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 18. Juni 1930, mittags 12 Uhr, im Hotel „Kaiserhof“ zu Altona statt- sndenden ordentlichen Generalversammlung ein.

: E Et :

1, Vorlage des Geschäftsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1929 und Beschlußfassung über deren Genehmigung fowie über die Verwendung des Reingewinns.

2. Be'chlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrots.

3. Autsichtsratswahlen.

Attionäre, die in der Generalversammlung das Stimmreht ausüben wollen, kben ihre Aktien oder darüber ausgestellte Hinterlegungsscheine bei einer Effekten- srobank eines deutsGen Wertpapierbörsenplaßzes, bei der Gesellschaft in Altona oder | der Vereinsbank in Hamburg und deren Filialen oder bei der Dresdner Bank 1 Hamburg und deren Filialen oder bei dem Bankhause Hagen & Co., Berlin, der

rungs-Anstalt in Leipzig, Alti ,_ gesellschaft, Leipzig. Einladung zur ordentlichen G ralversammlung auf Freitaß, 13. Juni 1930, vormittags 11 im Sivungszimmevr der Leipziger Ft Versicherungs - Anstalt in L Dittrichring 24, I. Tagesordnung: j 1. Vorlage. der Bilanz und de l ela und Pen reie de ußfassung hierzu sowie Entlastung des Aufsichtsrats

des Vorstandes. d 2. Beschlußfassung über die M Wf des Berliner Kassen-Vereins A. G., Berlin, der Allgemeinen Deutschen Credit- wendung des Rein ewe el Instalt, Abteilung Dresden, Dresden-A,, oder bei der Dresdner Kassen-Verein A. G., 3. Wahl in den Aufsichtsrat 0 vieéden spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung gemäß $ 14 unserer

der saßung8mäßig aussheiden indessen weben wählbaren S Generaldirektor Volkmar N und Rechtsanwalt und

Dr. H. Tebelmann. E Die Berechtigung zur Teilnahn! der Generalversammlung oder Lit übung des Stimmrechts in ihr 1) Aktionären nur nah vorherigel

Sagung bis zum Schluß der Generalversammlung zu hinterlegen. Aitona-Ottensen, den 15. Mai 1930.

Vereinigte Metallwaarenfabriken A. G. vormals Haller & Co.

Der Auffichtsrat,

08 e

[16473], i

i. . : tien zu - - e zeitiger Hinterlegung ihrer Lin F Attienziegeleien Frisia, RNordenham-Atens. spätestens am ritten Tage „v0! Aktiva, Vilanz per 31. Dezember 1929. Passiva. Generalversammlung Immobilien Aktienkavi : 1 pital 2000 St, à 100,— | 200 000|— B Lei Haan a a Notar 9140,8020 ha . . , | 219 692/50} Geseßlihe Reserve « « « « «. « 20 000|— c) bei der Leipziger Feuer-Ver quidinen E 6 000|—}| Spezialreserve . « « « . . . 14 000|— rungs-Anstalt oder jeg tar, lebend u. Dividendenreéserve., e » a «o. 6 000|— a) bei der Oldenburgischen Landes E 0 e 4 896/49} Beteiligungen „. ««.. 450|— in Oldenburg i. D euigungen Le i 1] —} Buchgläubiger « . „„ «+ .- 31 311/12 ci exfolgen wf i: {uldner . 12 249|79}] Hypotheken, Kreditoren . « « « | 68 219/82 Zur Vertretung anderer bevoll du E 516/63} Akzepte . . E 6 294/20 tige Aktionäre haben ihre r M pegeten, Vorträge für Vers, Lohn, Reparat., Vollmacht spätestens drei Lat e ies oren 475|— insen und Stromgeld . 8 695/93 Been cer aen der A enbestände , . [133 885|—} Reingewinn; Vortrag aus 1928 1 216/28 vorzulegen, desgleichen im Fj Gewinn aus 1929 | 21 529/06 Hinterlegung dex Aktien STT TL6l41 777 TTGIAI

deutshen Notar den von diesem

. De 2 . gestellten Hint erlegungS\ hei 0. er Aufsichtsrat besteht aus folgenden Personen: Herren Dr. von Pustau,

Dr. Neithardt, Justizrat.

Vremen Vo n, Vorfißer, H, Martens, Bremen, Adolf Schrage, Nordenham-Atens. Leipzig den e htörat. } Nordenham-Atens, den 9. Mai 1930. ; Volkmar Oemlex, Vorsißé Der Aufsichtsrat. von Postau, Vorsiher.

Dex Vorstand, Klaassen.

bei der Gesllschastskasse zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalver- sammlung zu belassen. Wernigerode/Harz, im Mai 1930. Mauls Kakao- und Schokoladen- fabrik Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Hartung, Vorsizender.

[16849]

Einladung zu der am Freitag, den 6. Juni d. J., vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft in Bingen - Büdesheim stattfindenden ordentlichen Generalversammlung der „Weinbrennerei Scharlachberg A.-G. in Bingen am Rhein“.

Tagesorduung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr vom 1. Fanuar bis 31. De- pes 1929. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Verwendung des Rein- ewinns.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- ihtsrats.

3. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der General- versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bei der Gesellschaft in Bingen am Rhein

oder ihren Zweigniederlassungen in Grünberg in S lesien oder Dudweiler an der Saar oder der Darmstädter und

Nationalbank Komm.-Ges. a. A. Zweig- niederlassung Bingen oder bei dem Bankhaus Gebrüder Bethmann, Frank- urt am Main, oder bei einem deutschen

otar spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung hinter- legt und in diesem Falle den von einem Notar ausgestellten Hinterlegungsschein ens am zweiten Werktage vor der cie a 8 der Gesellschaft eingereiht haben.

Bingen am Rhein, 13. Mai 1930. Der Vorfißende des Auffichtsrats:

Gerhardt.

[16934]

Th. Goldschmidt A.-G., Essen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den 5%. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Geschäftsgebäude unserer Gesell- al in Essen, Heilermannstraße 15, tattfindenden ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1. Erstattung des Berichts des Vor- S und des Arfsichtsrats über ie Verhältnisse der Gesellschaft und über die Ergebnisse des ver- E B Ga ares, Feststellung der Vilanz und der Ge- winn- und Verlustre(nung für das verflossene Geschäftsjahr. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

Entlastung der Mitglieder des Vor- ae und des Aufsichtsrats.

5. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Unt {in dev eneralversammlung stimmen oder Anträge stellen zu können, müssen die Aktionäre ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines deutschen Notars oder einer Effektengirobank eines deutshen Wertpapierbörfenplates in Gemäßheit des $ 24 der Satzung spätestens am 2. Funi 1930, bis tétasie nachmittags, bei der Cs se oder bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin, Efsen, Elber- 1 Frankfurt a. M. und Mannheim, em Bankhause Simon Hirschland, Essen, dem Barmer Bankverein, Düssel- dorf, Barmen und Essen, der Com- merz- und Privat-Vank lialen Essen hast Berlin sowie deren Filialen Essen und Me a. M. hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalver- sammlung dort belassen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungs8mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Perlen nte für sie bei einer anderen Bankfirma bis jur Beendigung der Generalversamm- ung im Sperrdepot gehalten werden.

feu, den 14. Mai 1930. Th. Goldschmidt A.-G. Der Aufsichtsrat. Dr. Bernhard Golds\chmidt,

3. 4,

Vors. des Aufsichtsrats.

18 Uhr, bei der Kasse der E oder beï einer der nahbenannten Ban firmen in Magdeburg: F. A. Neubauer, iEzwerdt & Beuchel, agdeburger Stadtbank,

Darmstädter und Nationalbank

Kommanditgesellschaft auf Aktien,

in Berlin: Darmstädter und Natio- nalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien,

Bank des Berliner Kassen-Vereins oder bei einem Notar zu hinterlegen und die geschehene Hinterlegung nah Vorschrift $ 26 des Gesellschaftsvertrags nachzuweisen.

agdeburg, den 13. Mai 1930. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Landsberg.

[16933]

Tie Generalversammlung VeE J. . Riedel—E. de Haën : Aktiengesellschaft.

Die Besiver der Aktien unserer Ge- sellshaft werden hiermit zu der am Mittwoch, dem 18. Juni 1930, 11 Uhr vormittags, im Cedernsaal der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellshaft, Berlin, Mauerstraße 39, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie der

Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Fahr 1929. . Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats. 4. Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die bis zum Sonnabend, dem 14. Juni 1930, mittags 12 Uhr, bei dex Gesellshaftskasse in Berlin- Brit, Riedelstraße 1/32, oder bei der Deutshen Bank und Dis- conto - Gesellshaft, Berlin W., Mauerstraße 26/27, oder : bei dem Bankhause Delbrück Schicklex & Co., Berlin W., Mauerstraße Nr. 61/65, oder bei dem Bankhause F. Dreyfus & Co., Berlin W., Französische Straße 32, oder bei dem Bankhause Raechmel & Boellert, Berlin W., Jägerstraße Nr. 59/60, oder : bei der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellschaft Filiale Bremen, Bremen, oder bei der J. F. Shröder Bank“ Kom- manditgesellshaft auf Aktien, Bremen, oder, : soweit sie Mitglieder einer deutschen Effektengirobank sind, bei ihrer Effeftengirobank i ihre Aktien hinterlegen. Ueber die geshehene Hinterlegung von Aktien wird ein Hinterlegungsschein, gegen dessen Rückgabe nah der Generalver- sammlung die Aktien zurückgegeben iverden, sowie * eine Einlaßkarte zur Generalversammlung ausgefertigt, in der die Zahl der Stimmen angegeben ist. Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar hat sih der Aktionär in der Generalversammlung durch Vorlage des Hinterlegungsscheins des Notars in Urschrist auszuweisen und spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesell- haft ein doppeltes Nummernverzeich- nis und eine Zweitshrift des Hinter- legungss{heins einzureihen. Der Hinter- lequngs\hein muß ergeben, daß die Aktien erst nach Abhaltung der Gene- ralversammlung wieder zurückgegeben werden. Jst in diesem Falle die frist- gemäße Einreihung des Nummern- verzeihnisses unterblieben, so entsteht kein Recht r Teilnahme an der Gene- ralversammlung. Berlin-Brit, den 15. Mai 1930. J. D. Riedel E. de Haën Aktieii- gesellschaft. _ Der Vorsitßende des Aufsichtsrats:

Gewinu- und Verlustrechnung.

RM [H 123 552/12

123 552/12

114 558/04 8 994/08

123 552/12 Carl Busse Aktien-Gesellschaft.

Abschreibungen u. Unkosten

Warengewinn - « « o - _

Carl Busse. H E E E C E E E T E [16478]. Cotta-Haus Actiengesellschaft, Stuttgart. Bilanz auf 31. Dezember 1929. Aktiva, RM Gebäudekonto. . « . »- « 214 000|— 1 E E 50 000|— 264 000|— Passiva. Altientäpllal «. 6 0 #4 210 000|— Ee. o 06S 12 300/09 DUPLLIEE 6/0 S » 12 469/10 L 9 485/10 Erneuerungsfonds . » 5 000|— Gewinnvortrag 1928 8172,17 Gewinn 1929 6 573,54 14 745/71 264 000 |—

Geiwinn- und Verlustrehnung

auf 31. Dezember 1929.

An Soll. RM [H Gewinnvortrag 1928 . « « «} 8172/17 Gewinn 1929 ¿« ¿ee +6 c 1:-6673/54

14 745|71

Per Haben. / Betriebsübershuß - + « « - }| 6573/54 Dori 1925 - »ck «a S 8 172/17

14 745/71

Derseitherige Aufsichtsrat wurde wieder- und Herr Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Mülberger, Berlin, neugewählt.

[16481]. Bilanz per 31. Dezember 1929. Aktiva. Nicht eingezahltes Kapital | 225 000|— Eo = ck 24ck wia 308 802/15 E A s S 603/95 O «0 6 944/12 Transitorishe Posten . 109/25 Beteiligung Südd. Ton- film . . . « 5 000,— Abschreib. der

Gründungs-

Tosten « : . ‘500,— 4 500|— R O O 65770 Verlust 1928 . 3 863,01 Verlust 1929 . . 974,54 4 837155 Avale 569 015,08 5

i 551 454/72 Passiva.

Altienkapital » «e 9 9 300 000|— Na « „¿ s op e 251 005/71

Jndustrie- und Privatbank E e 449/01 Avale 569 015,08 P 551 454/72

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1929.

Soll. |

Verlustvortrag per 31, 12, 1928 f 3 863/01 Handlungsunkosten . «+ « « 23 515/02 Steuern =- «.. l Os

31 158/61

aben. H 14 136/69

Zinseinnahmen . « « » «« Umsatbeteiligungen « « «+ « 110 527/35 Provisionen .. «. «. ». ». «. « 1 657/02 Verlust per 31. 12. 1929 . | 4837/55 : 31 158/61

u Aussichtsratsmitgliedern der Ge- sellschaft sind nah Ausscheiden der bis- herigen Ausfsichtsratsmitglieder neu ge- wählt die l aa Max Goitein, Hugo Mühlstein, Rechtsanwalt Dr. Ernst Flatau, Rechtsanwalt Dr. O EEONE

Berlin, im Mai 1930. Kino-Kredit- Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Paul Millington-Herrmann.

Hans Rosenberg. Epler.